Kölns Polizeipräsident Jürgen Mathies (Foto) hat die für den 31. Dezember angemeldete Versammlung der AfD am Dom untersagt. Grund seien „Sicherheitsbedenken“, meldet die Rheinische Post. Es gehe darum, „belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“, erklärte Mathies am Donnerstag. Die AfD hat eine Versammlung mit zehn bis 15 Teilnehmern angemeldet. Mathies erklärte auch unter Hinweis auf zu erwartende Gegenkundgebungen, es sei der Polizei Köln unmöglich, „auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen.“ Es ginge ihm nicht darum, mit dem Verbot die politische Meinungsäußerung zu verhindern. „Mir geht es ausschließlich darum, belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“, sagte Mathies.

» pressestelle.koeln@polizei.nrw.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

218 KOMMENTARE

  1. Na und? Unsere Demos 1989 waren durchweg alle verboten. Wir demonstrierten trotzdem. Ist doch Sinn der Sache. Vielleicht fragen wir demnächst auch noch unterwürfig, ob wir das Regime beseitigen dürfen!

  2. Soso aber es sollen doch sooooooviele Polizisten wie nie die weiblichen Besucher Domplatte vor Rapefugees schützen wie nie zuvor.Was fallen da 20 AfD Anhänger ins Gewicht.

  3. #2 Mark von Buch (29. Dez 2016 17:34)

    Korrekt. Es ist nur noch lächerlich.
    Bitte kaufen Sie eine Bahnsteigkarte..

  4. Es gab Zeiten in Deutschland,da konnten Polizisten sich durchsetzen. Seit es aber rot-grüne Polizisten in den Dienst schafften, reicht es gerade mal für das Schreiben von Knöllchen.
    Das ist nicht meine Aussage, sondern die indirekte Aussage des Kölner Polizeipräsidenten!

  5. Die Polizei kann das gar nicht verbieten. Das kann nur ein Gericht. Wobei ich keinen Zweifel habe, daß ein Richter das tut.

  6. Immer das gleiche. Man hat sich eine linke Szene herangefüttert, durch die man jetzt die Demokratie aushöhlen läßt.

    Der Polizeipräsident hat sicher recht mit seinen Bedenken, aber wie fast immer hat das die Politik verbrochen, besonders in Köln.

    Durch die starke linke Szene, die sich staatlicher Zuschüsse und staatlicher Protektion erfreuen kann (z.B.durch Duldung und Förderung des sogenannten Autonomen Zentrums, durch Geldzuschüsse an linke Gruppen und Projekte), können andere ihre demokratischen Rechte nicht mehr wahrnehmen. Und die Linkspartei ist erst recht der Antrieb für solche demokratiefeindlichen Aktionen.

    Gegendemonstranten, die Versammlungen verhindern wollen oder stören, endlich einmal angemessen behandeln, wie es das Versammlungsrecht fordert!

  7. Kopftreter, dunkelhäutig

    Der 25-Jährige hatte zusammen mit mehreren Bekannten gegen 05.30 Uhr eine Gaststätte an der Eberhardstraße verlassen. Vor dem Eingang gerieten sie aus bislang unbekannten Gründen mit einer ungefähr achtköpfigen Gruppe in Streit. Um dem Streit auszuweichen, gingen die fünf Richtung Dornstraße weg, wurden jedoch von der anderen Gruppe eingeholt. Der 25-Jährige wurde offenbar von mehreren Personen angegangen und mit Faustschlägen traktiert. Als er zu Boden ging, traten ihm mindestens zwei Personen gegen den Kopf. Ein ebenfalls 25-Jähriger, der seinem Bekannten zu Hilfe eilte, erlitt einen Schlag gegen die Kopfseite. Offenbar wurde bei der Auseinandersetzung auch mit einer Gaspistole geschossen.

    https://crimekalender.wordpress.com/category/einwirkung-auf-das-opfer/getreten/kopf-getreten/

  8. Die Grafik mit Fröhlich und Sicher Silvester feiern in Köln hat sich gerade erledigt.Da hätten sich die Pressesprecher wohl besser vorbereiten müssen um zu verhindern das die Sicherheitslüge von den eigenen Volllpfosten entlarvt wird.

  9. Die für zehn bis fünfzehn Teilnehmer angemeldete Demo halte ich für lächerlich und angesichts des Gefährdungspotenzials am Kölner Dom tatsächlich für völlig unangebracht.

    Für besser hielte ich es, einen Neujahrsspaziergang zu organisieren.

    Die ausgesprochene Sicherheitsgarantie halte ich für grob fahrlässig, denn das könnte dazu führen, dass nun erst recht Randale provoziert wird. Spätestens dann würde man erkennen müssen, dass es eine 100%ige Garantie gar nicht geben kann und die Staatsgewalt wäre wieder der Lächerlichkeit preisgegeben.

  10. Das definitive Eingeständnis polizeilichen Unvermögens. Das heißt auf Deutsch:

    Wir haben die Lage nicht mehr im Griff und können Sicherheit nicht mehr garantieren.

  11. Schutzhaft Logik, mehr nicht.
    Wir nähern uns mit Lichtgeschwindigkeit der Logik des Dolferls.
    Sie verbieten Kennzeichen, die ihnen anrüchig erscheinen, doch die Schutzhaftlogik scheuen sie nicht.

  12. Ich frage mich wo die 1500 Polizisten her haben.Die Rapefuggees haben bestimmt schon herausgefunden wo die Polizisten diesmal fehlen.

  13. Soso aber es sollen doch sooooooviele Polizisten wie nie die weiblichen Besucher Domplatte vor Rapefugees schützen wie nie zuvor.

    Das ist leider ein Irrtum.

    Die sind alle nur dazu da Merkels Hintern zu retten.

  14. Überlege mir schon, ob ich dieses Jahr Silvester in Köln feiere. Die Domplatte wird der sicherste Ort in der Republik sein!

  15. „belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“

    Also konsequenterweise auch Moscheen und zugehörige Schulungseinrichtungen verbieten.

    Gefahr belegbar und erkennbar:

    Religiöse Organisationen aus den drei Golfstaaten bauten Moscheen sowie Schulungseinrichtungen und schickten Prediger nach Deutschland, um die fundamentalistische Variante des Islam zu verbreiten, berichten «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR. Die Medien berufen sich auf eine Zwischenbilanz einer Untersuchung von Bundesnachrichtendienst (BND) und Verfassungsschutz an die Bundesregierung.

    Warum wurde das LKW-Fahren auf dem Berliner Christkindlsmarkt nicht verboten?

    Gefahr war belegbar und erkennbar:

    Marokko warnte BND vor Monaten konkret vor Anis Amri

    *//www.welt.de/politik/ausland/article160552977/Marokko-warnte-BND-vor-Monaten-konkret-vor-Anis-Amri.html

  16. Die machen doch nichts. Die Statistik ist doch wie immer Deutsche und Ausländer gleich auf usw. Das Schlimme ist die Glauben das und verarschen sich selber. Vor drei Jahren war da noch alles geregelt. Die Menschen haben gefeiert und nichts großes ist passiert. Jetzt ist dieses Geschmeiß da und alles ist anders. Aber die Statistik usw…………….toll ! Bekloppte !

  17. aber nur bis der Bombenmusel mit seiner Sprengstoffweste oder ein LKW-Todesmusel auf der Bildfläsche erscheinen

  18. Na ja, das kann man sich ja vorstellen, daß keine zusätzlichen Kräfte zur Verfügung gestellt werden können.
    Nicht wegen der AfD-Jünger, sondern wegen der „Ungewaschenen“.

    Ich gehe mal davon aus, daß die „Identitären“ an diesem Tag und Ort nicht zimperlich sein werden und die Chance nutzen!

  19. Ein Verdächtiger nach Trittattacke in Münchener U-Bahn in Haft

    https://www.welt.de/vermischtes/article160690597/Ein-Verdaechtiger-nach-Trittattacke-in-Muenchener-U-Bahn-in-Haft.html

    Nach dem Tritt gegen eine Frau auf einer Rolltreppe in München konnte die Polizei drei Tatverdächtige ermitteln. Alle drei sind polizeibekannt, ein 15-Jähriger gilt sogar als Intensivtäter.

    Die Verdächtigen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren sind der „Abendzeitung“ zufolge polizeibekannt. Alle drei seien bereits wegen Raub, Diebstahl und Schlägereien aufgefallen. Ein 15-jähriger deutscher Schüler gelte als Intensivtäter. Der Schüler, ein gebürtiger Berliner, sei wegen etlicher Straftaten in München in der sogenannten Proper-Datei für jugendliche Intensivtäter registriert.

    Nur gegen einen erließ der Richter Haftbefehl

    Bei den beiden weiteren Verdächtigen handele es sich um einen 18-jährigen Somalier; zudem um einen 18-jährigen Afghanen, der eine Ausbildung absolviert und in Limburg wohnt. Der Haftrichter erließ laut Zeitung gegen diesen Auszubildenden aus Afghanistan Haftbefehl.

  20. Ich bin nicht überrascht.

    Eine nicht-regierungskonforme Meinung zu äußern, ist inzwischen in dieser zweiten DDR schon lange verboten.

    Es ist langsam alles genauso geworden wie in der ersten.

  21. @ #30 Spezialkraft (29. Dez 2016 17:56)
    Ein Verdächtiger nach Trittattacke in Münchener U-Bahn in Haft
    ————–

    Es gibt keine „Deutsch-Türken“. Entweder Deutscher oder Türke.

    Ein Schwein im Pferdestall geboren ist noch lange kein Pferd. Selbst dann, wenn man „Pferd“ darauf schreibt. Es wird immer ein Schwein bleiben.

  22. „belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“

    Also konsequenterweise endlich auch die ganzen illegalen Eindringlinge verbieten.

    Gefahr ist längt belegt und weithin erkennbar

  23. Was will man mehr, der Kölner Polizeipräsident hat gerade den Offenbarungseid geleistet, in dem er äußerte, das Köln keine sichere Stadt ist, wenn es jetzt schon erkennbare Gefahren für Demo Teinehmer gibt.

    Könnte uns der Herr Polizeipräsident, denn diese Gefahren vielleicht etwas näher beschreiben und erläutern, welche die denn sind und von wem oder was die ausgehen?

    Das weiss die Kölner Polizei wohl schon mehr als bekannt gegeben wird, bis es zum großen Bääähm kommt.

  24. nun ja,ist halt so…

    merkel,de maiziere,maas und ihre „werdet halt damit fertig“politik haben sich von jeglicher verantwortung zurückgezogen.

    das köln die sicherheit garantiert ist doch toll,nur an welche reklamationsstelle melde ich mich wenn der garantiefall eintritt?

  25. Ich kenne diesen Matthies nicht. Aber da Köln: im Zweifel ein Linker.

    Dennoch fürchte ich in diesem Falle, dass er Recht hat: Köln hat ein nicht zu unterschätzendes Potential linksradikal-gewaltbereiter Schläger und SA-mäßig organisierter Trupps.

    Wenn es gegen die AfD geht, dürften die Linksradikalen die Import-Talibans aufzuheizen versuchen – Dass sie später von den Talibanen selbst mächtig eins in der Fresse kriegen, ist denen ja noch nicht klar.

    Fest steht: Eine linksdurchsetzte Studentenstadt wie Köln (Zusammensetzung, unter Vernachlässigung diverser geschlechtsidentitätsgestörter sonstiger Randgruppen: ca. 50 Prozent Schwule und Medienschwule, ca. 20 Prozent Taliban-Muslime, der Rest Erdogan-Neoosmanen.

  26. Tja – ein Polizeipräsident ist kein Polizist, sondern ein politischer Beamter:

    Politischer Beamter ist ein Beamter, wenn er ein Amt bekleidet, bei dessen Ausübung er in fortdauernder Übereinstimmung mit den grundsätzlichen politischen Ansichten und Zielen der Regierung stehen muss (§ 31 BRRG).

    Quod erat demonstrandum…

  27. Aha, die Kölner Polizei sieht sich außerstande, die Sicherheit einer Demonstration der demokratischen AfD mit 10 bis 15 Teilnehmern zu gewährleisten?!
    Beim Aufmarsch von 30 bis 40 Tausend von Erdogan aufgestachelten Türken in der gleichen Stadt, hatte die Kölner Polizei aber keine Sicherheitsbedenken.
    Ich fürchte, an solche Demonstrations-Verbote, *aus Sicherheitsgründen*, werden wir uns im kommenden Wahljahr gewöhnen müssen.
    AfD wählen, jetzt erst recht!

  28. Mathies erklärte auch unter Hinweis auf zu erwartende Gegenkundgebungen, es sei der Polizei Köln unmöglich, „auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen.“ Es ginge ihm nicht darum, mit dem Verbot die politische Meinungsäußerung zu verhindern. „Mir geht es ausschließlich darum, belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“

    Also, Mathies bestätigt hier lediglich die „Verschwörungstheorie“ und das „rächtzpopulistische Geschwätz“ über das Versagen der Regierenden bei ihrem Auftrag, das Volk vor zugewanderten und/oder „anti“faschistisch-linksxtremen Gewalttätern zu schützen und die Einhaltung unserer Gesetze zu garantieren und im Ernstfall auch zu erzwingen.

    Kurz: Der Polizeipräsi von Köln, Jürgen Mathies, fällt seinen Dienstherr_Innen mit der schonungslosen Benennung der Tatsachen im Failed State NRW in den Rücken.

    Anstatt Mathies zu kritisieren, sollte man ihn als Zeugen dafür benennen, dass das blosse Propagieren von „Freude durch Kraft“ nichts ist, womit man einen Rechtsstaat aufrechterhalten kann.

  29. Ich habe in diesem Idiotenstaat nix anderes erwartet. Alles dreht sich nur um sogenannte Flüchtlinge. Egal was diese ganzen Einsätze kosten, der Michel zahlt es ja. Haben wir vor der Invasion schon ähnliches erlebt? Ich jedenfalls nicht. In Stuttgart geht es auch rund, die Nachrichten berichten in der Hauptsache nur um die Bewachung in der Sylvesternacht, es werden 500 Polizisten mehr eingesetzt. Das ist doch kein Normalzustand mehr in diesem Land.
    Die sollen das ganze verlogene Pack in ihre Länder zurück schicken. Solche Fachkräfte braucht niemand. Halt – doch als Koch und Chauffeur ins Kanzleramt damit.

  30. Zu #19 wilder frieder

    Stimmt, Demonstrationen mit 10-15 Teilnehmern bringen nichts.

    In so geringer Zahl gefährden die Sympathisanten der AfD nur sich selbst. Wem nützt es, wenn sie in dem zu erwartenden Kölner Hexenkessel von der Antifa oder von kriminellen Migranten überfallen, zusammengeschlagen und schwer verletzt werden?

    Also, achtet auf eure Gesundheit! Das Demo-Verbot schützt euch.

  31. „Gerichtshof nach Art.20 SGR Verfahren zur Anklage von Merkel&Co wegen „Staatsgrundrechtswidrigkeit“.

  32. FC Köln -> Hamburg

    Kommenden Dienstag geht’s rein in die Mühle! Mit dem Trainingsstart des HSV feiert Mergim Mavraj seinen Einstand in Hamburg. Der für knapp zwei Millionen Euro vom 1. FC Köln verpflichtete Abwehrmann soll sofort eine tragende Rolle einnehmen – und hat schon klare Vorstellungen von seinem Leben in Hamburg. Einer der wichtigsten Orte wird für ihn die albanische Moschee in St. Georg.

    http://www.mopo.de/sport/hsv/hsv-neuzugang-mavraj-die-moschee-wird-sein-mittelpunkt-25386596

  33. Das ist aber seltsam, daß ausgerechnet in der buntesten und tolerantesten Stadt Deutschlands die Polizei nicht in der Lage sein sollte friedlich demonstrierende, ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit wahrnehmende deutsche Bürger vor Gewaltkriminalität zu schützen!
    Oder gibt es in Köln etwa wirklich soviele Menschen mit „Hass in ihren Herzen“, daß auch tausende Sicherheitskräfte nicht ausreichen um sie unter Kontrolle zu halten!?
    Dann könnte man aber doch vielleicht einfach noch ein paar „Geflüchtete“ anwerben um die Polizei zu unterstützen, wie beim letzten mal.

  34. ein genialer politischer Schachzug der AFD, es war ja damit zu rechnen das die Kundgebung verboten wird…Nun wäre aber die linke Presse in der Pflicht darüber zu berichten…bessere Wahlwerbung können die etablierten Trottel nicht für die AFD machen..es war schon immer so das alles was verboten gerne erst gewählt wird..
    Immer locker bleiben Jungs 20%+x für die AFD 2017 dabei bleibe ich und es wäre dann wenigstens eine gesunde Opposition im Gruselkabinett vorhanden..
    Guten Rutsch ( nach rechts ) an alle Gleichgesinnten aus den Südstaaten

  35. Die AfD-Demo ist gar nicht notwendig. Schließlich hat sich die Berichterstattung der deutschen Medien erheblich verändert bzw. verbessert.

    Überall las ich heute folgende Schlagzeile:

    Flüchtling verletzt Polizisten

    Wie zum Beispiel auf folgender Webseite:

    Ach neee. Falsch gelesen

    Reichsbürger verletzt Polizisten

  36. „Mir geht es ausschließlich darum, belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren“, sagte Mathies.

    Aha, interessant, was denn für Gefahren ? Laut Spitzenpolitikern ist Gewalt von Links ja nur in den Medien aufgebauscht, von daher muss von diser Seite ja keine Gefahr drohen. Auch die Schutzsuchenden sind doch Opfer permanenter Attacken von Rechts, nicht jedoch Täter, von denen Gefahr ausginge. Woher stammt also diese Gefahr, die man selbst durch die Polizei nicht abwenden könne ??

  37. #34 hydrochlorid (29. Dez 2016 17:58)

    Es gibt keine „Deutsch-Türken“. Entweder Deutscher oder Türke.

    Ein Schwein im Pferdestall geboren ist noch lange kein Pferd. Selbst dann, wenn man „Pferd“ darauf schreibt. Es wird immer ein Schwein bleiben.

    Von „Deutsch-Türke“ steht da nix, sondern nur „Deutscher“. Aber ich denke auch wir haben es hier mal wieder mit einem Plastikdeutschen zu tun.

  38. OT
    Reichsbürger verletzt Polizisten

    Heute in allen Schlagzeilen zu finden

    In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hatte die Polizei in den vergangenen Tagen Ärger mit sogenannten Reichsbürgern. Bei einer Personenüberprüfung hatte ein „Reichsbürger“ im niedersächsischen Aerzen bereits am Mittwoch zwei Polizisten verletzt. Der 57-Jährige weigerte sich bei einer Verkehrskontrolle, seinen Ausweis vorzulegen.

    Zusammen mit dem Mann fuhren die Beamten dann zu seiner Wohnung. Auch dort verweigerte er laut Polizei jede Zusammenarbeit. Als der 57-Jährige eine drohende Haltung eingenommen und schließlich versucht habe wegzulaufen, sei es zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen.

    Die Beamten, die bei dem Gerangel leicht verletzt wurden, drückten den Mann schließlich zu Boden und legten ihm Handfesseln an. Die alarmierte Verstärkung erkannte den Mann. Er ist nicht mehr im Besitz von Ausweispapieren, da er diese unaufgefordert an die Ämter zurückgeschickt hatte. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte eingeleitet.

    #52 Cendrillon (29. Dez 2016 18:21)

    Da bin ich doch tatsächlich einer Fake-News auf den Leim gegangen.

  39. Man kann sicher sein:

    in Köln werden Silvester die Ficklinge rel. wenig anrichten.
    Aber Gnade Gott(Allah) den anderen Städten!

    Überall Polizei, Security usw.–man kommt sich vor wie im Belagerungszustand.
    Aber das gehört wohl zu Frau Merkels „Plan“, von dem sie glgtl. spricht.

    Kommt in 2-3 Jahren die Ausgangssperre für Deutsche?

  40. Seltsam,bei deutschen Biokartoffeln kann man das Demonstrationsrecht kurzerhand ausser Kraft setzen aber es ist unmöglich Ausgangssperren,bzw. Verbotszonen für Illegale und Fickilanten zu verhängen.

  41. der hat keine Leute mehr.

    Die gesamte Polizei in NRW wurde zum Schutz des Doms abkommandiert.

    Köln im Ausnahmezustand.

    Hoffentlich greifen die Musels diesmal nicht den Aachener Dom an,
    das Hermannsdenkmal,
    oder ein anderes nationales Denkmal.

    In jedem Fall ist die deutsche Polizei zu schwach, um alle wichtigen und symbolträchtigen Bauten zu schützen!

  42. ich wollte fragen,habe ich verpasst Beerdigung von 12Toten Menschen von Berlin???oder war das nur Politische Theaterstück??Wenn musste mich angucken Beerdigung von Toutsche und zwar das ganze Jahr,ich dachte ,wenn um Tote Deutsche geht, nehnem wir auch Abschieb!!!!!

  43. #38 chrysostomos   (29. Dez 2016 18:07)  
    Tja – ein Polizeipräsident ist kein Polizist, sondern ein politischer Beamter:

    Darf man dann auch Polit-Kommissar sagen?

  44. Lückenpresse!

    Ein Verbot traf zunächst die angemeldete Versammlung der NPD. Steht ja auch so im verlinktem Artikel.
    Danach wurde dann auch der AfD ihr Recht versagt.

    Wurde so mehrfach heute im DLF gemeldet.

    PI: Bitte stets komplett berichten. Oder eben Presseartikel aus dem AfD-Büro entsprechend kennzeichnen.

  45. Man sollte sich zu Sylvester nicht mit Abwehrspray bewaffnen. In Holland ist dies z.B. verboten. Dort kam man auf die gute Idee normale Farbspraydosen zu kaufen, mit anderer Düse mit Strahl zu bestücken und man hat den selben Effekt. Zudem ist der Täter markiert sodass die Polizei ihn besser wieder erkennen kann! Helft alle mit.

  46. Man braucht ja nur mal die Anzahl der verfügbaren Einsatzkräfte den über 2 Millionen illegalen Eindringlingen gegenüberstellen.

    Die 2.000 Kräfte am Kölner Dom fehlen zwangsläufig an anderer Stelle.

    Es ist ja jetzt schon überall zu beobachten, das z.B. Krankenwagen aus weit entfernten Orten anrücken müssen, da die ansässigen mit den exorbitant gestiegenen Einsätzen einfach nicht mehr hinterherkommen.

  47. Man sollte sich zu Sylvester nicht mit Abwehrspray bewaffnen. In Holland ist dies z.B. verboten. Dort kam man auf die gute Idee normale Farbspraydosen zu kaufen, mit anderer Düse mit Strahl zu bestücken und man hat den selben Effekt. Zudem ist der Täter markiert sodass die Polizei ihn besser wieder erkennen kann! Helft alle mit.

    Eine gute Idee.Nur bekomme ich die Strahlaufsätz überall?

  48. Offensichtlich, dass es die AfD genau darauf angelegt hat. Warum muss die Demo in Köln denn ausgerechnet an Silvester stattfinden? Damit man sich auf Seiten der AfD künstlich aufregen kann, wenn sie nicht genehmigt wird, nehme ich an.

    Das rechte Provozieren und anschließende Aufheulen finde ich bisweilen etwas kindisch.

    #2 Mark von Buch (29. Dez 2016 17:34)
    Korrekt. Es ist nur noch lächerlich.
    Bitte kaufen Sie eine Bahnsteigkarte..

    Was ist eigentlich aus diesem russischen Revolutionär geworden, auf den sich der Spruch mit der Bahnsteigkarte wohl bezieht? Hat der etwas Großartiges erreicht durch seine Grundsatzentscheidung des Nichterwerbs einer Bahnsteigkarte? Oder war er einfach nur ein proletenhaftes Großmaul?

    Wie sagt Nutzer hoppsala immer so schön: „Rechts erhält, Links zerstört.“

    Zum Erhalt gehört aber auch der Erwerb einer Bahnsteigkarte.

  49. Natürlich ist die Polizei außerstande, wenn es denn ernst wird, das Volk zu schützen.

    Das haben einige Funktionäre auch schon offen zugegeben.
    Und: verlassen Sie sich keinesfalls auf Bundeswehreinsätze im Innern.

    Es stehen lediglich noch ca. 160.000 Mann unter(miserablen) Waffen, von denen 10-20.000 sowieso ständig für fremde Interessen Krieg spielen.

    Sollte es eines Tages einen Großangriff der bestens vernetzten und ausgerüsteten neuen Herrenmenschen geben, sind die Deutschen verloren.
    Marodierende Brandschatzer werden plündernd, schächtend und vergewaltigend durch Buntland ziehen.

  50. #78 Unter Rechten (29. Dez 2016 18:37)

    #2 Mark von Buch (29. Dez 2016 17:34)
    Korrekt. Es ist nur noch lächerlich.
    Bitte kaufen Sie eine Bahnsteigkarte..

    Sie haben zwar zitiert. Aber nicht mich. Bitte schon korrekt zitieren und hingucken …

  51. ZWÖLF TOTE AUF BERLINER WEIHNACHTSMARKT

    Amri war sieben Mal Thema im Terror-Abwehrzentrum Schon im April 2016 ermittelten die Behörden wegen Sozialbetrugs

    Mehr noch: Im Februar hatte Amri offenbar Kontakt zum „Islamischen Staat“ und soll sich als Selbstmordattentäter angeboten haben. Warum haben die Ermittler nicht Alarm geschlagen?

    Mindestens zwei Mal wurde dem Bericht zufolge im GTAZ die Frage diskutiert, ob Amri einen konkreten Anschlag in Deutschland plane. Beide Male wurde dies demnach als unwahrscheinlich eingestuft. Eine tödliche Fehleinschätzung!

    http://www.bild.de/news/inland/weihnachtsmarkt-an-der-gedaechtniskirche/terror-abwehrzentrum-anschlag-weihnachtsmarkt-49517488.bild.html

  52. #73 luxemburger (29. Dez 2016 18:34)
    Man sollte sich zu Sylvester nicht mit Abwehrspray bewaffnen. In Holland ist dies z.B. verboten. Dort kam man auf die gute Idee normale Farbspraydosen zu kaufen, mit anderer Düse mit Strahl zu bestücken und man hat den selben Effekt. Zudem ist der Täter markiert sodass die Polizei ihn besser wieder erkennen kann! Helft alle mit.

    …und nicht vergessen: vor Gebrauch die Dose 2 Minuten lang kräftig schütteln.

  53. #76 OhTannenbaum

    offensichtlich eine Prostituierte Roma.

    Diese sind besonders gefährlich und bösartig.
    Zumal dahinter ein ganzes Verbrechernetzwerk steht.
    Wer sich als Freier mit sowas einläßt (gefährliche Krankheiten!),ist selber schuld.

    Die Zuhälter führen in Buntland ein Luxusleben und kassieren en passant Stütze, Kindergeld etc.
    Die Roma-Könige logieren unterdessen In Bukarest-Tirana-Sofia in Palästen mit goldenen Kloschüsseln und Luxuslimousinen in klimatisierten Tiefgaragen.

  54. WAS ERWARTEN DIE AN SILVESTER KRIEGSAUSBRUCH ?

    1500 Polizisten sichern Kölner Silvesternacht

    Mit allen Mitteln will Köln in der nächsten Silvesternacht Jagdszenen wie vor einem Jahr verhindern. Die Polizei sieht sich gut
    vorbereitet.

    ACH UND DA KANN DIE AFD MIT EIN PAAR LEUTEN NICHT AUSREICHEND GESICHERT WERDEN ???

    Jürgen Mathies:
    „Es wird uns darum gehen, dass wir zum Schutz der vielen Menschen, die friedlich feiern wollen, sehr konsequent bei Gefahrensituationen und Störungen einschreiten werden.“

    Dann schlagt mal endlich mit dem Knüppel auf das Linke Pack , dann ist Ruhe !

    Finde es auch ganz toll, dass wir, die Bevölkerung dieses Landes, jetzt unter Polizeischutz feiern , weil wir vor Angriffen der von uns alimentierten „Schutzbedürftigen“ geschützt werden müssen….aber eine Deutsche Partei keine friedliche Demo abhalten darf.
    Was für ein Irrenhaus.

  55. #57 rudolfrotnase (29. Dez 2016 18:18)

    ein genialer politischer Schachzug der AFD, es war ja damit zu rechnen das die Kundgebung verboten wird…Nun wäre aber die linke Presse in der Pflicht darüber zu berichten…bessere Wahlwerbung können die etablierten Trottel nicht für die AFD machen..es war schon immer so das alles was verboten gerne erst gewählt wird..
    Immer locker bleiben Jungs 20%+x für die AFD 2017 dabei bleibe ich und es wäre dann wenigstens eine gesunde Opposition im Gruselkabinett vorhanden..
    Guten Rutsch ( nach rechts ) an alle Gleichgesinnten aus den Südstaaten
    ……………………………………..
    Guten Rutsch aus Baiern!

  56. Sigmaringen

    Rund 200 Flüchtlinge aus Gambia sind am Dienstag in der Unterkunft in der Binger Straße mit einer Gruppe von Marokkanern aneinander geraten. Die Gambier fühlen sich durch die Marokkaner provoziert, die angeblich ständig betrunken seien und Streit suchten, teilt die Polizei mit

    Nach einem Brandmelderalarm am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr eilten Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Flüchtlingsunterkunft an der Binger Straße, mussten aber ihren Einsatz abbrechen, weil sie sich über 200 aggressiven Personen aus Gambia gegenübersahen, die seit der Alarmauslösung von Securitykräften aus ihren Zimmern gebeten worden waren. Mit Unterstützung durch Hundeführer und Polizeihunde konnte die Lage beruhigt werden, bei der sich die Gambier lautstark über das Verhalten von zehn Marokkanern beschwert hatten, die jeden Tag betrunken wären und ständig provozieren und Streit suchen würden.

    ….

    Im weiteren Verlauf musste auch ein weiterhin stark provozierender 33-jähriger Marokkaner in Gewahrsam genommen werden. Der in Gewahrsam genommene 26-Jährige musste schon gegen 21.15 Uhr in stark alkoholisiertem Zustand im Bereich des Bahnhofs von den Gleisen geholt werden, auf denen er sich mit einem ebenfalls stark alkoholisierten 36-jährigen Landsmann aufgehalten hatte.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3522288

  57. Kein wunder das die Geschlechtskrankheiten wieder zunehmen.Bei solchen Nutten.Die meisten Hurenbunker haben heute nur noch solche im angebot oder neubürgerinnen aus Afrika.Noch schlimmer

  58. In den letzten Tagen sind auffällig viele
    Sex-Verbrechen durch FICKLINGE geschehen.

    Man macht sich scheinbar warm für die Ficki-Ficki-Nacht (Silvester).

    Joa mei, des werd a Gaudi!

    Saufen, Fressen, Fi..en, Party, Handyklau—alles zum Nulltarif!

    BUNTLAND IST SCHÖN!

  59. #81 manfred84 (29. Dez 2016 18:39)

    Natürlich ist die Polizei außerstande, wenn es denn ernst wird, das Volk zu schützen.

    Das haben einige Funktionäre auch schon offen zugegeben.
    Und: verlassen Sie sich keinesfalls auf Bundeswehreinsätze im Innern.

    Es stehen lediglich noch ca. 160.000 Mann unter(miserablen) Waffen, von denen 10-20.000 sowieso ständig für fremde Interessen Krieg spielen.

    Sollte es eines Tages einen Großangriff der bestens vernetzten und ausgerüsteten neuen Herrenmenschen geben, sind die Deutschen verloren.
    Marodierende Brandschatzer werden plündernd, schächtend und vergewaltigend durch Buntland ziehen.
    ……………………………………..
    Es gibt eine Menge Sportschützen und Jäger mit militärischer Ausbildung bei uns – nur Mut!

  60. Dafür zu sorgen dass die Gewaltkriminellen von denen die Gefahr ausgeht nach Möglichkeit ausgewiesen oder weggesperrt werden wäre natürlich zu viel verlangt. Wir müssen mit dem Terror leben. Dazu gehört neben dem allgegenwärtigen muslimischen Alltagsterror auch der linksextreme Antifa-Terror im Sinne der Altparteien.

  61. Noch mehr Polizei Irrsinn in Zeiten der Islamisierung

    Polizei und Rechtsordnung werden durch die Islamisierung immer weiter unterwandert

    Moslems zeigen immer weniger Respekt gegenüber unseren Gesetzen und unserer Werteordnung.

    Polizei rät Blondinen sich die Haare schwarz zu färben!

    https://www.youtube.com/watch?v=DKLw-YF9tgQ

  62. #2 Mark von Buch (29. Dez 2016 17:34)
    Na und? Unsere Demos 1989 waren durchweg alle verboten. Wir demonstrierten trotzdem. Ist doch Sinn der Sache. Vielleicht fragen wir demnächst auch noch unterwürfig, ob wir das Regime beseitigen dürfen!
    ————————————————–

    Ja so sind wir eben. Immer brav. Immer gehorsam.
    Deshalb hatte Hilter leichtes Spiel. Und Merkel auch.

  63. Da hat die Polizei leider recht, Demo ginge nur schwerst bewaffnet, was auch verboten ist. Wette aber viele dieser Rapefugees tragen ein Messer bei sich.

  64. Wo versteckt sich denn dieses Jahr der Woelki,wenn vor seiner Kirchentür vergewaltigt wird?

  65. Es sind alle gegen das Volk, was macht so einer noch als Buergermeister, fuer ihn sind manche die besseren Buerger als die anderen !

    Wir werden von Feinden regiert!

  66. Vielleicht ist es für die AfD besser auf die Demo zu verzischten. Was wollen die denn gegen den Asylantenmob und ihre „Wachleute“ unternehmen ?
    Trotzdem sollte die AfD klagen wegen des Prinzips und wegen der Schlagzeilen.

    Wenn Köln so stark bewacht wird dann fehlen diese Polizisten eben woanders in NRW und die Ficki-Fickis werden sehr wohl herausfinden wo das ist. Dann verabredet man sich per „Whatsapp“ oder anderen Messenger-Diensten und die Polizei weiß nicht mal was das ist und wie das funktioniert…

    Das andere BL Polizisten nach NRW abstellen so wie bei bestimmten Fussballspielen, glaube ich nicht.

  67. Karl Marx hat mit seiner „Rheinischen Zeitung“ in Köln den ideologischen Grundstock für diesen Wahnsinn gelegt. Seit den dreißiger Jahren des letzten Jh. hat sich der SSozialismus im Einzugsbereich des zwngsfinanzierten WESTdeutschenROTFUNKS festgesetzt und lässt die „Bevölkerung“ nicht mehr aus ihrem Würgegriff.
    Hinzu kommt, seit ebenfalls in Kölinistan bei FORD, der Reigen mit der thörkischen Gastarbeiterei begann; zu dem „heiligen“ SSozialismus seit 1961 noch eine Priese „heiliger“ iSSlam.

    In Köln sind die Reihen für die nächsten TAUSEND JAHRE fest geschloSSen….

    https://www.youtube.com/watch?v=xfQ5Wtl6h0I

  68. Das Ergebnis des Antrages,war schon vorher absehbar,zumeist wurden diese Verbote allerdings vom VG wieder gekippt.
    Mal schauen,wie es diesmal läuft.

  69. Gerade im Supermarkt an der Kasse:

    Ein älterer Herr vor mir unterhält sich mit der offenbar leicht aufgewühlten Kassiererin. Sie erzählt, dass es vorgestern im Zeitschriften-/Lotto-Geschäft nebenan einen bewaffneten Raubüberfall gegeben habe.

    Die „auffälligen“ Täter seien davor auch im Supermarkt gewesen und hätten sich umgeschaut, weil ihnen aber anscheinend zu viele Kunden da waren, sind sie unverrichteter Dinge wieder gegangen.

    Der ältere Herr meinte, dass das immer schlimmer werde in Deutschland und fragte die Kassiererin, ob es wohl einen Zusammenhang mit den Sex-Übergriffen in der letzten Zeit gebe (er meinte wohl, ob die Täter anscheinend „Flüchtlinge“ waren, traute sich das aber nicht so direkt zu fragen).

    Und die Kassiererin sagte, das dürfe sie jetzt nicht sagen, weil das ihre private Meinung sei und die dürfe sie in der Arbeit nicht äußern.

    Noch Fragen?

  70. Nur zur Erinnerung,

    Die Demonstrationen 1989 in der Ex-DDR, die zum Sturz des SED-Unrechtsregimes geführt haben, waren auch allesamt verboten!

  71. Die Geschenke Allahs fahren grundsätzlich ohne zu zahlen mit der Bahn durch Buntland.
    Oft auch in der Ersten Klasse.
    Bei Kontrollen bepöbeln, bedrohen oder schlagen sie den Kontrolleur.

    Darf so etwas wahr sein?

  72. Mit dieser hanebüchenen Argumentation kann man jede Demo verbieten.

    Wünsche allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

    Glückwunsch übrigens an die Macher der wunderschönen Weihnachts- und Silvestertitelbilder bei PI.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  73. Geht es noch idiotischer ??

    Ich lach mich weg ,
    Berliner Senat startet Postkartenaktion
    „Nein heißt Nein“

    Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Mittwoch die Postkartenaktion „Nein heißt Nein – immer und überall. Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar“ gestartet. 80.000 Postkarten werden von Ende Dezember bis Ende Januar in fast 500 Kneipen, Restaurant und Clubs verteilt, teilte die Senatsverwaltung mit.

    ALSO FIKILANTEN SOLL DURCH 80 000 POSTKARTEN KLAR GEMACHT WERDEN ,FRAUEN DÜRFEN NICHT BEFUMMELT WERDEN !

    Opfer dann zum Täter – Hast du die Postkarte nicht gelesen?
    Nein ,
    Ok dann verzeihe ich dir …

    hahaha

    http://www.morgenpost.de/berlin/article209104129/Senat-startet-Postkartenaktion-Nein-heisst-Nein.html

  74. Hannelore Krafts und SPD Lieblings-Neudeutsche gegen zeigen wie sie auf den Deutschen Rechtsstaat und die deutsche Rechtsordnung scheißen.

    Hauptsache sie können gerade in NRW kräftig den Deutschen Staat schmarotzen, aber ansonst sind Vertreter dieses Staates und unserer Rechts- und Werteordnung für die islamnischen Eroberer nur Hurensöhne, die nach der Machtübernahme durch den Islam in Deutschland höchstwahrscheinlich beseitigt werden.

    Sofern wir den Islam nicht endlich dahin zurückbefördern wohin er gehört, werden wir weiterhin mit diesen Alltagsszenen leben müssen.

    Die haben kein Benehmen und kennen keine Regeln, die müssen raus aus unserem Land, die gehören hier nicht hin.

    https://www.youtube.com/watch?v=KC7oXxPBi3g

  75. #92 Freya-

    Das war in der Graf-Stauffenbergkaserne, oder?
    Dort habe ich mein Jahr Wehrdienst hinter mich gebracht. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass Afrikaner die Kaserne erobern werden.

  76. Echt zu schade, dass hier die Kommentare der „noch nicht allzulange sich auf dieser Plattform befindenden Menschen“ ihr Sprachrohr durch diese unsägliche Dauermod blockiert bekommen …

    Ja, zu schade …

  77. Alles redet von Köln (Silvester).
    Dabei war es nur eine von Dutzenden Städten, wo die Ficklinge zugeschlagen haben.
    Besonders schlimm auch: Hamburg, Bielefeld!, München, Wien, Linz…

  78. Ist zwar nicht richtig aber trotzdem gut für uns.

    Es wird sowieso knallen und dann ist die AfD aus dem Schneider und Kraft und Jäger in Erklärungsnot

  79. Was soll diese ganze Mod Scheisse eigentlich?
    sitzt jetzt Maas schon bei PI oder Kahane, würde ich nur gern wissen und noch einige mehr?
    Kann natürlich auch über das Wetter schreiben wenn das lieber ist. Ja Sonne scheint bei 35 Grad ja na gut nicht in Deutschland natürlich.

  80. Das Märchen vom armen Flüchtling und der kulturbereichernden Migranten

    https://www.youtube.com/watch?v=08FBAumKbOU

    Sind die Deutschen an Schulen in der Minderhei, werden sie von Angela Merkels Kulturbereicherern direkt in die Psyciatrie gemobbt.

    SPD/GRÜNE/DIE LINKE schreien immer noch Multi-Kulti.

  81. Noch eine „Löschung“ wegen einem harmlosen Beitrag und ich bin 2017 hier kein Teilnehmer mehr.
    Und mit dem Weiterempfehlen hat es sich dann auch erledigt. Versprochen!

    Was werden hier für „Spielchen“ teilweise getrieben?

    -Ein verärgerter User-

  82. Die AfD ist auch kein heilsbringer.Wahlprogramm auch nur für die Eliten und Bonzen.Wenig für uns kleine.Islam ist eine Sache Arbeitssklave ohne Rechte und Sozialer Schutz eine andere

  83. #75 hydrochlorid (29. Dez 2016 18:34)
    Man braucht ja nur mal die Anzahl der verfügbaren Einsatzkräfte den über 2 Millionen illegalen Eindringlingen gegenüberstellen.

    Die 2.000 Kräfte am Kölner Dom fehlen zwangsläufig an anderer Stelle.

    Völlig richtig.
    Und letztes Jahr an Silvester fehlten diejenigen Polizisten in Köln, die nach Süddeutschland abgestellt waren zur Hilfeleistung bei der Einschleusung illegaler Heerscharen ohne Papiere.

  84. Für die Sicherheit ist doch gesorgt:
    1. Die Damen halten eine Armlänge Abstand.
    2. Die Polizei ist mit Maschinenpistolen ohne Magazin unterwegs.
    3. Des weiteren werden sozialpädagogisch geschulte Polizeikräfte im Einsatz sein.
    … Die Institutionen der Exekutive in NRW finden sicherlich weitere geeignete Maßnahmen zur Bewältigung der Invasoren Horden.

    Interessanter Schauplatz dürfte jedoch Berlin werden in den speziellen Bezirken.

    Die Teilnehmer solcherart von Sylvester-Events sollten vorher noch die Weihnachstansprache vom Bundespfarrer und die Neujahransprache der DDR-Sprechpuppe anschauen, damit sie mental gestärkt in Stimmung kommen. Hinterher sollte sich keiner der Anwesenden beklagen, dass er etwas nicht gewusst hat.

    Die Verantwortungslosen aus der Politik werden falls doch etwas schiefgegangen ist die schonungslose, brutalest mögliche Aufklärung fordern. Danach werden sie sofort mit aller Rigidität in den rechtsradalen Populismus-Reflex wechseln.

  85. Die Saumedien vor 1 Jahr:

    „Bitte nicht soviel böllern wegen der traumatisierten Geflüchteten!“

    Und dann passierte was ganz anders…

  86. Der Mann erscheint mir als absolut glaubwürdig.
    Die AFD Veranstaltung sollte an einem anderen Tag im neuen Jahr stattfinden.
    Sollte die veranstaltung in der Stadt des Rechts stattfinden nehme ich daran teil.

  87. http://www.radioprimaton.de/gochsheim-besenschlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft/

    Streit in Flüchtlingsunterkunft – Zwei Personen verletzt GOCHSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. In einer Flüchtlingsunterkunft sind am Mittwochnachmittag zwei Bewohner heftig in Streit geraten. Bevor Zeugen den Streit schlichten konnten, schlugen die Beschuldigten unter anderem mit Besen auf einander ein. Beide Männer trugen Verletzungen aus dem Konflikt davon. Der Streit zwischen den beiden Landsmännern war gegen 14.30 Uhr in der Küche des Gebäudes entbrannt. In der Folge schlugen sich die 20 und 30 Jahre alten Männer gegenseitig mit einem Besen und würgten sich. Dabei wurden beide Männer verletzt. Bis zum Eintreffen der alarmierten Schweinfurter Polizei war der Streit bereits durch Zeugen geschlichtet worden. Der 20-Jährige musste anschließend zur Behandlung stationär in eine Klinik aufgenommen werden. Die Schweinfurter Polizei führt unterdessen Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer. Quelle: PP Unterfranken

  88. POLIZEI SOLL LIEBER FLÜCHTLINGE UND CLANS AUF DEN STRASSEN AN SILVESTER VERBIETEN!

    Mir persönlich heute passiert:
    Pöbelei auf dem Heimweg durch Gäste, immer gleiches Schema:

    Eine Frau wird angesprochen, meistens verbunden mit der Aufforderung zu einer Dienstleistung!! Erwartet wird eine freundliche wohlwollende Antwort verbunden mit einer kleinen Hilfestellung jeglicher Art! Mit dieser Masche ist jede Frau anzusprechen egal welchen sozialen Stand sie hat. Dazu wird auch quer über die Straße gebrüllt, worauf die Angebrüllte sofort wie angewurzelt stehen zu bleiben hat und sich dem Pöbler augenblicklich widmen muss! Ist die „Angequatschte“ abweisend, läuft es folgendermaßen wie bei mir heute Abend:

    Ein ca. 40 jähriger Merkel-Gast, Marke Penner, lief mir hinterher, baute sich vor mir auf: „Alle Ärzte zu heute!!!“
    Tja was soll man dazu sagen, warten bis die Feiertage herum sind oder gar nichts entgegnen.
    Ich entschloss mich gar nichts zu sagen.
    Reaktion des ‚Entehrten‘: „ …Man wird ja noch fragen dürfen. Saublöde, behinderte Blöde!“ brüllte er mir laut hinterher! Alle Leute sahen mich entsetzt an!
    (Abends um 17:30 h mitten in der Innenstadt!)

    Die Beleidigungen muss man schon ertragen wenn man nicht „ direkt eins auf die Fresse“ bekommen will von solch einem verkommen Subjekt aus dem Ausland hierher importiert und frech wie Rotz!

    Einer Kopftuchfrau wäre der dreckige Kerl bestimmt nicht hinterher gerannt und hätte sie angepöbelt in solch beleidigender Art! – Da sollte die Reker mal ansetzen!! Was nützt die Armlänge Abstand, wenn diese Vögel keine halten müssen! Da möchte man am liebsten fordern: Gehwege nur für männliche Migranten! Quatschen sie ihre Kopftuchweiber auf solche Art an werden sie totgeschlagen! Nur diese einzige Angst hindert die Verkommenen daran! Das sollte uns zu denken geben im Hinblick auf unsere lächerlichen Gesetze!

    UNSERE GESETZE brauchen eine Reform: ISLAMTAUGLICHE GESETZE!

  89. Ich kann allen die auf öffentlichen Plätzen feiern wollen noch auf die schnelle eine Risikolebensversicherung abzuschließen.

  90. Meine Anfrage bei der o.g. Pressestelle lautet:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    äußerst irritiert las ich eben, daß Sie sich außerstande sehen, „auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen“ – eine Versammlung von 10 – 15 Personen!
    Als Grund nennen Sie „belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte“.
    Warum präzisieren Sie diese Gefahren nicht, um Ihre Argumentation plausibel zu machen? Worin erkennen Sie belegbare Gefahren für Unbeteiligte?
    Und gehe ich recht in der Annahme, mit „erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer“ meinen Sie „zu erwartende Gegenkundgebungen“ ?
    Wenn Sie fest damit rechnen, daß „zu erwartende Gegenkundgebungen“ so aggressiv verlaufen würden, daß sie zu schwer beherrschbaren Ausschreitungen führen würden, wäre es dann nicht die rechtsstaatlich gebotene Maßnahme, eben diese aggressive Gegenkundgebung zu verbieten bzw. zu unterbinden?
    Machen Sie sich, sofern Sie eine demokratisch legitimierte und nicht rechtswidrige Meinungsäußerung unterbinden, weil Sie erwarten, sie würde anderenfalls von einem gewaltbereiten Mob angegriffen, nicht zum (hoffentlich!) unfreiwilligen Helfer dieses Mobs?

    Es wäre m.E. für das gesellschaftliche Klima von Vorteil, wenn Sie in Ihrer Öffentlichkeitsarbeit mehr Aufwand in nachvollziehbarer, plausibler Argumentation treiben würden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    und mit vager Hoffnung auf Antwort
    ****** ********“

    Ob da wohl eine Reaktion kommt?

  91. Was Jeanette heute erlebt hat, ist erbärmlich!

    Wo sind die Bürgerwehren?
    Wo die kräftigen jungen Burschen?

    Es ist zum Kotzen!

  92. 146 pessimist2

    Hoffe du weisst das man kein brennendes Haus versichern kann, wer da hin geht sprich öffentliche Plätze Domplatte oder ähnliches handelt vorsetztlich und Vorsatz ist von der Verpflichtung zur Leistung ausgeschlossen nach VVG
    Aber war bestimmt nur als Spass gemeint, oder?

  93. #12 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) (29. Dez 2016 17:42)
    Die Polizei kann das gar nicht verbieten. Das kann nur ein Gericht. Wobei ich keinen Zweifel habe, daß ein Richter das tut.
    _________________

    Richtig, die Polizei kann keine Demo verbieten. Die können nur eine Demo genehmigen oder die Genemigung verweigern. Und ein Verwaltungsgericht verbietet oder erlaubt überhaupt keine Demo, das überprüft ob die Entscheidung der Polizei richtig oder falsch war. War sie falsch verurteilt das Gericht die Polizei die Genehmigung zu erteilen.

  94. Also – ausnahmsweise – bin ich mal mit der „Staatsgewalt“ einer Meinung. Man sollte keine Verletzten/Toten riskieren nur weil man ausgerechnet an diesem Tag demonstrieren will.
    Es gibt an diesem Tag sicher einiges zu tun. Da muss man nicht noch die Aufgabe extra erschweren.

  95. Mathies erklärte auch unter Hinweis auf zu erwartende Gegenkundgebungen, es sei der Polizei Köln unmöglich, „auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen.“

    Die können sich schließlich nicht um alles kümmern.

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/polizei-duesseldorf-innenministerium-nrw-nrw-polizei-weitet-alkoholkontrollen-an-silvester-und-neujahr-aus-innenminister-jaeger-wer-unter-einfluss-von-alkohol-oder-anderen-drogen-faehrt-handelt-unverantwortlich_id_6421085.html

    Alles wird gut.
    Der Innenminister empfiehlt:
    „Kommen sie sicher ins neue Jahr – mit öffentlichen Verkehrsmittel oder einem Taxi“, so Jäger.

  96. Mathies erklärte auch unter Hinweis auf zu erwartende Gegenkundgebungen, es sei der Polizei Köln unmöglich, „auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen.“

    Der Polizei Köln war es möglich, mit Tränengas uns Wasserwerfer eine Pegida-Demo mit über tausend Teilnehmern aufzulösen – wegen drei geworfenen Böllern.
    Der Polizei Köln war es dagegen nicht möglich, am zentralsten Platz der Stadt, vor dem Dom eine Massenvergewaltigung von Frauen zu verhindern.

  97. Verstehe ich nicht….Was wollte die AFD denn dort vor Ort mit einer Demonstration bezwecken?
    Sehe den Sinn leider nicht.
    Es gibt viele Schieflagen in unsere Land, wo die AFD Flagge zeigen kann, aber in Köln sollte man einfach abwarten.
    Ich habe große Angst um meine deutschen Mitmenschen, an Silvester,im ganzen Land.
    Nicht nur in Köln.

  98. Der Innenminister droht:

    „Wer meint, Restalkohol verschwinde durch Kaffee und eine kalte Dusche, der täuscht sich“, warnte der Minister. Auch an Neujahr müssten Autofahrer überall in NRW mit Kontrollen rechnen.

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/polizei-duesseldorf-innenministerium-nrw-nrw-polizei-weitet-alkoholkontrollen-an-silvester-und-neujahr-aus-innenminister-jaeger-wer-unter-einfluss-von-alkohol-oder-anderen-drogen-faehrt-handelt-unverantwortlich_id_6421085.html

  99. Ist das der gleich Arxxx, der eine „Sicherheitsgarantie“ für Köln gegeben hat? Na, da sind Überraschungen ja programmiert.

  100. Die Bürger zu Silvester schützen, besonders die Frauen, und dazu noch der AFD vor Übergriffen Schutz bieten, damit ist die Polizei wahrlich ganz sicher überfordert!!

    Das ist diesmal sogar glaubhaft!

    Es wird schon so genug an Silvester passieren wenn sich unsere Gäste mit Drogen und Alkohol vollgepumpt haben und so Silvester feiern wie sie es von zuhause gewöhnt sind! Dort schießt man mit Pistolen an den Stränden in die Menge, einfach so weil es Silvester/Neujahr ist (Beispiel Pakistan). Es gibt immer etliche Tote. Das ist dort normal! Was sind dazu schon ein paar Vergewaltigungen im Vergleich!!

  101. Unfassbarer Schwachsinn diese Begründung. Eine Versammlung von AfD Symphatisanten wäre vermutlich zu jeder Zeit einer der wenigen sicheren Orte der Stadt für friedliche Menschen.

  102. Laschet plustert sich auf und Jäger entfaltet ablenkende Aktivitäten:

    „Wenn die Enthüllungen stimmen, dass ein ausreisepflichtiger terroristischer Gefährder, der den Behörden bekannt ist, sich völlig frei bewegen und in radikalen Moscheen im Ruhrgebiet ungestört Hass predigen kann, dann ist dies der absolute Tiefpunkt von sechs Jahren rot-grüner Innenpolitik in NRW.“
    Armin Laschet, CDU-Chef

    http://www.wz.de/home/panorama/fall-amri-bringt-ralf-jaeger-in-erklaerungsnot-1.2344746

    Innenministerium NRW: NRW-Polizei weitet Alkoholkontrollen an Silvester und Neujahr aus – Innenminister Jäger: Wer unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen fährt, handelt unverantwortlich
    (…)
    Rückfragen bitte an:
    Ministerium für Inneres und Kommunales
    Pressestelle Ministerium für Inneres und Kommunales
    Telefon: 0211/871-2300
    Fax: 0211/871-2500
    E-Mail: pressestelle@im.nrw.de
    http://www.im.nrw.de

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56636/3522850

  103. Eben im Fernsehen:
    „Jetzt geht es weiter, mit Winnetou und Loreal Man Expert“.
    Das sagt wohl alles über den Zustand unserer Männer.
    🙂

    Ein anderes Beispiel:
    Heute sah ich einen Mann, der schob einen Kinderwagen mit Kind darin und trug eines in einem Tuch vor dem Bauch. Die Frau trug die Einkaufstaschen. Ich fragte mich, wie er denn seine Kinder und seine Frau im Falle eines Falles verteidigen will.
    Ja, solche Fragen stellt man sich inzwischen…

  104. „ALSO FIKILANTEN SOLL DURCH 80 000 POSTKARTEN KLAR GEMACHT WERDEN ,FRAUEN DÜRFEN NICHT BEFUMMELT WERDEN‘ !“

    Und vielleicht, weil man grade dabei ist, auch noch ein kurzer Hinweis, daß es ebenfalls unzulässig ist mit Lastkraftwagen über „schön länger hier Lebende“ zu fahren.

    Ich mein‘, woher soll’n sie’s denn wissen, wenn’s ihnen keiner sagt ?!

  105. #125 lfroggi (29. Dez 2016 19:20)
    Geht es noch idiotischer ??

    Ich lach mich weg ,
    Berliner Senat startet Postkartenaktion
    „Nein heißt Nein“

    Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Mittwoch die Postkartenaktion „Nein heißt Nein – immer und überall. Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar“ gestartet. 80.000 Postkarten werden von Ende Dezember bis Ende Januar in fast 500 Kneipen, Restaurant und Clubs verteilt, teilte die Senatsverwaltung mit.

    ALSO FIKILANTEN SOLL DURCH 80 000 POSTKARTEN KLAR GEMACHT WERDEN ,FRAUEN DÜRFEN NICHT BEFUMMELT WERDEN !

    Opfer dann zum Täter – Hast du die Postkarte nicht gelesen?
    Nein ,
    Ok dann verzeihe ich dir …

    hahaha

    http://www.morgenpost.de/berlin/article209104129/Senat-startet-Postkartenaktion-Nein-heisst-Nein.html
    ——————-
    Sollten diese Postkartenaktion nicht zweckmäßigerweise in allen Flüchtlingsunterkünften und in Postergröße durchgeführt werden? Sonst ist man doch auch sehr bemüht, die Zielgruppe (erfahrene wie auch potentielle Vergewaltgungsfachkräfte sowie Beleidiger auf sexueller Basis) möglichst direkt und vollständig anzusprechen.

    Und dann hätte noch jede Fachkraft zu unterschreiben, daß sie das gelesen und verstanden hat – wahlweise natürlich drei Kreuze.

  106. #144 Notabene (29. Dez 2016 19:39)
    http://www.radioprimaton.de/gochsheim-besenschlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft/

    Streit in Flüchtlingsunterkunft – Zwei Personen verletzt GOCHSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. In einer Flüchtlingsunterkunft sind am Mittwochnachmittag zwei Bewohner heftig in Streit geraten. Bevor Zeugen den Streit schlichten konnten, schlugen die Beschuldigten unter anderem mit Besen auf einander ein. Beide Männer trugen Verletzungen aus dem Konflikt davon. Der Streit zwischen den beiden Landsmännern war gegen 14.30 Uhr in der Küche des Gebäudes entbrannt. In der Folge schlugen sich die 20 und 30 Jahre alten Männer gegenseitig mit einem Besen und würgten sich. Dabei wurden beide Männer verletzt. Bis zum Eintreffen der alarmierten Schweinfurter Polizei war der Streit bereits durch Zeugen geschlichtet worden. Der 20-Jährige musste anschließend zur Behandlung stationär in eine Klinik aufgenommen werden. Die Schweinfurter Polizei führt unterdessen Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer. Quelle: PP Unterfranken
    ————–
    Bitte inhaftieren und in Gemeinschaftszelle unterbringen.

  107. Er tut das, was man von ihm erwartet und was ihn in seine Position gebracht hat. Dürfte aber keiner gerichtlichen Überprüfung standhalten!

  108. In der AS hieß es, es ginge um die Böllerei.

    Verbrecher, wo man hinsieht.
    Ich hoffe, die AfD wird eine Verfügung erwirken.

  109. Es sind System- und Feiglinge.
    Ich habe vor einigen Wochen die „Polizei“
    live erlebt, als wir eine AfD-Veranstaltung nach
    Ende verlassen wollten und die Antifa (welche
    schon die Veranstaltung mit Albrecht Glaser
    massiv gestört hatte) uns blockierte.
    Es dauerte sehr lange, bis die „Polizei“
    räumte.
    Es sind Witzfiguren, junge Kerle und Jennies,
    die es wahrscheinlich vor 20 Jahren nicht in den
    Polizeidienst geschafft hätten. Erbärmlich.

  110. Wenn die Polizei nicht in der Lage ist, eine Versammlung zu schützen, dann ist die verfassungsmäßige Ordnung außer Kraft gesetzt.

    Dann haben wir nach Art. 20 Abs. 4 GG das Recht, uns selbst zu schützen.

  111. Ich möchte an dieser Stelle dem PI-Team
    für die hervorragende Arbeit danken und
    ihm, allen Lesern und Kommentatoren von
    PI ein gutes, gesundes und erfolgreiches
    Jahr 2017 wünschen!
    Patrioten, bleibt aufrecht!

  112. „Ich lach mich weg ,
    Berliner Senat startet Postkartenaktion
    „Nein heißt Nein“

    Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Mittwoch die Postkartenaktion „Nein heißt Nein – immer und überall. Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar“ gestartet. 80.000 Postkarten werden von Ende Dezember bis Ende Januar in fast 500 Kneipen, Restaurant und Clubs verteilt, teilte die Senatsverwaltung mit.“

    Lächerlicher geht es echt nicht mehr. Das ist nur noch zum Fremdschämen, von was für Gestalten wir vertreten werden.

    Vielleicht wäre es das beste, Silvester einfach zu „boykottieren“. Köln im Geisterstadtmodus wäre die richtige Antwort auf letztes Jahr.
    Ebenso Berlin, München, Freiburg…keine dumme Feier am Brandenburger Tor. Gibt eh nichts zu feiern, außer dass dieses politisch gruselige Jahr endlich vorbei ist und im nächsten hoffentlich die Wende zum Guten stattfindet.

  113. Silvester überlasse ich heuer den verdammten Politigesindel und doofen Ausländer, inkl. Papierdoitsche Vollpfosten.

  114. #86 hiroshima; halb so wild, wenn man das um 1/2 zwölfe macht, bleibt die Brühe schon ein paar Stunden vermischt.

    #114 Haremhab; Das wird die unheimlich beeindrucken, wenn sie sagen wir mal nur 2/3 der Entwicklungshilfe kriegen. Die einzige richtige Maasnahme wär, absolut kein Geld darf in diese Länder fliessen. Entwicklungshilfe, Reiseunternehmen, irgendwelche Importsachen und natürlich müssen auch alle Banküberweisungen und ähnliches verhindert werden. Dann können wir wahrscheinlich drauf warten, bis die dortigen Diktatoren auf Knieen angekrochen kommen, bloss um ihre bösen Buben wieder zu kriegen. Dann gehts denen so wie Kuba über 55 Jahre. Eigentlich noch schlechter, die hatten wenigstens noch den ganzen Ostblock.

    #149 Helmut G. Nr.2; Hoffentlich stehst nicht in ein paar Tagen als Reichsbürger in der Zeitung.

  115. Eilverfahren vor den Gerichten anstrengen, dann wird das schon; wie immer also. The same procedure…
    Der Studienabbrecher Jäger hat da ja schon einige Klatschen hinnehmen müssen…
    In der Tat: die Domplatte wird bestimmt sicher sein.
    Weil die NRW-Polizei selbst die letzten Reste zusammenkratzt, um Köln sicher zu machen.
    Eigentlich wollte man es ja bei ein paar dünnen Armlängen-Sätzen belassen, aber das käme angesichts des medialen Drucks nicht so gut.
    Also wird Köln gut geschützt sein.
    Im Rest des Test-Kalifats wird man dann aber die Lügen-und Verschleierungstaktik perfektioniert haben, man hatte ja ein Jahr Zeit dafür…
    Also wird in den ausgedruckten Polizeiberichten von Duisburg, Düsseldoerf, Dortmund etc. auf jeden Fall wieder etwas von friedlichen, ausgelassenen Silvesterfeierlichkeiten stehen, wie immer…

  116. @ binah, Nr. 175
    „Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat am Mittwoch die Postkartenaktion „Nein heißt Nein – immer und überall.“

    Is-lamisches Multikulti wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung.
    Da 90 % unserer Schätze Analphabeten sind, wird diese Pappkartenaktion nichts bringen – außer Ärger mit dem grünen Koalitonspartner wegen der sinnlos getöteten Bäume, sollten die Karten nicht auf chlorfrei gebleichtem Bio-Papier gedruckt sein.

    Diese Regierung gehört ins Gender-Klo.
    In Wien gibt es für Frauen jetzt einen Handtaschen-Alarm, mit dem sie um Hilfe lärmen können, das ist mal was Sinnvolles.
    Komisch, vor der IS-lamischen Invasion haben die Frauen so einen Scheixx nicht gebraucht. Aber da nix mit nix zu tun hat…

  117. #175 binah

    Vielleicht wäre es das beste, Silvester einfach zu „boykottieren“. Köln im Geisterstadtmodus wäre die richtige Antwort auf letztes Jahr.

    Dann haben die Moslems genau das, was sie wollen: Daß wir nicht mehr feiern.

    Besser: Hingehen, AfD-Fahnen raus, das kann uns keiner verbieten.

    Das Demo-Verbot geht dann nach hinten los.

  118. Erstaunlich! Ich kann mich in Leipzigs Stadtgeschichte nicht erinnern, jemals etwas von einem „Sicherheitskonzept“ zu Silvester gelesen zu haben.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Silvester-in-Leipzig-Massive-Polizeipraesenz-und-Zufahrtssperren

    In Köln ist erstaunlich, dass man unter Polizeischutz offenbar vergewaltigen und klauen kann, aber eine kritische Demo gegen diese Zustände von den politisch Verantwortlichen offenbar als Gefahr begriffen wird. Die Frage, ob Armlängen-Reker plemplem ist, stellt sich mir nicht mehr.

  119. #32 TotalVerzweifelt (29. Dez 2016 17:57)

    Ich bin nicht überrascht.

    Eine nicht-regierungskonforme Meinung zu äußern, ist inzwischen in dieser zweiten DDR schon lange verboten.

    Es ist langsam alles genauso geworden wie in der ersten.

    ******************************************

    Leider müssen wir als Zeitzeugen und Betroffene sagen, es ist noch
    viel, viel schlimmer als in der
    1.DDR-Diktatur geworden!

  120. # 180 D.S.
    Ja. Und die Multikultis fragen sich dann *vielleicht* mal, ob sie das dann gut finden und immer so haben wollen.
    Ich würde mal wetten, dass sehr viele Frauen dieses Jahr nicht auf irgendwelchen öffentlichen Partys feiern werden, weil ihnen ihre Sicherheit wichtiger ist.

  121. #166 Tolkewitzer (29. Dez 2016 20:26)


    Das sagt wohl alles über den Zustand unserer Männer.
    ?

    Ein anderes Beispiel:
    Heute sah ich einen Mann, der schob einen Kinderwagen mit Kind darin und trug eines in einem Tuch vor dem Bauch. Die Frau trug die Einkaufstaschen. Ich fragte mich, wie er denn seine Kinder und seine Frau im Falle eines Falles verteidigen will.
    Ja, solche Fragen stellt man sich inzwischen…
    *******************************************
    Genau das ist es!
    Überall rennen diese Hippster-Männchen in Röhren-Jeans und Cord-Jäckchen mit Babys im Tragetuch herum, wollen die Nachkommen am liebsten noch stillen und nehmen das „Mütterjahr für Väter“!
    Hallo, geht´s noch, ihr Milchbubis?
    Wann wollt ihr „Mann und Beschützer eurer Familie“ werden?
    Soll diesen Part die „Mutter“ übernehmen?

    Man,man, man, ihr Luschen, kneift endlich die Ar***backen zusammen und seid „MÄNNER und BESCHÜTZER“ eurer jungen Familien!!!!!

  122. Lustig wäre auch, wenn 1000 Homosexuelle Maghrebinchen anfangen würden, Taharrush Gamea mit den dort eingesetzten „Polizisten“ zu veranstalten…

    …“Hey, nehmen Sie Ihren Finger aus meinem Po“

    …“Hey hören Sie auf mir mit Ihrer ekeligen Zunge über das Gesicht zu lecken“

    …“Mein Handy ist weg“ „Meine Knarre auch“ „Mein Ehering auch“…usw…

    🙂

  123. Es sind doch nur die Chaoten der linksgrünen SPD Antidemokraten die eine demokratische Demo stören. Ich wurde in Mainz von diesen Antidemokraten gehindert eine AFD Veranstaltung zu besuchen. Die Regierenden Parteien samt den Linksversifften Gewerkschaften sollten sich schämen freie Bürger daran zu hintern an Politischen Informationen zu kommen. Auch ist es meiner Ansicht nach ein Verbrechen die Öffentliche Medien zur Verdummung der Bevölkerung massiv zu nutzen.
    Würden Die Gewerkschaften und die Linksbunten Parteien sowie unsere verlogenen Medien die Bürger nicht gegen die wahren Demokraten aufhetzen wäre keine Polizei von Nöten

  124. Was würden die eigentlich machen, wenn sich alle Demonstranten in Burkas verhüllen und vor dem Kölner Dom einfinden würden? 🙂

  125. #188 binah (29. Dez 2016 23:19)

    Was würden die eigentlich machen, wenn sich alle Demonstranten in Burkas verhüllen und vor dem Kölner Dom einfinden würden?
    ______________________________________

    Das wäre der Oberknödel…was würde ich gröhlen!

    Am besten einen Flashmop organisieren…Grüße an die IB (Zwinker)

    🙂

  126. Wurden solche Dummentscheide, noch dazu von Entscheidern, die dazu nicht befugt sind, nicht schon öfter per Eilentscheid aufgehoben?
    Und wie die GEZ Presse schon titelt „AfD und NPD dürfen nicht“ bla bla…

  127. Wenn angeblich die Sicherheitskräfte
    für 15 Personen keine Sicherheit gewähren können, wie will man denn das bei tausenden Menschen in der Sylvesternacht machen ….

    Diese ganze Geschichte stinkt zum Himmel ….

    Man will keine öffentliche Plattform die gegen Merkel gerichtet ist, und vor allem, man will die wahre Kritik der A f D in der Öffentlichkeit unterdrücken und vermeiden ….

    Das ist der Grund!

    Für wie blöd hält man eigentlich die Bevölkerung!?

  128. #175 binah (29. Dez 2016 22:02)

    Vielleicht wäre es das beste, Silvester einfach zu „boykottieren“. Köln im Geisterstadtmodus wäre die richtige Antwort auf letztes Jahr-
    **********************************************
    In gewisser Weise würde ich Ihnen da schon zustimmen.
    Die größeren Städte in NRW sollte in diesem Jahr ausnahmslos links-grün verstrahlen Refugees Welcome rufenden und Teddybär werfenden Aktivistinnen und eroberungswütigen Jungmännern aus dem afrikanischen und arabischen Raum überlassen werden!!!
    Junge Frauen und Männer mit Charakter sollten dieses Spektakel aus der Ferne beobachten, gegebenenfalls die IB unterstützen und sich mit gleichgesinnten auf`die Silvesterfeier 2017/18 freuen!! Bis dahin muß es gelingen, die Domplatte in Köln und andere Orte, wo in der Vergangenheit gern gefeiert wurde, wieder zurück zu erobern.

    #180 D.S Hingehen, AfD-Fahnen raus, das kann uns keiner verbieten.*****Stimmt, bringt aber nichts, wenn es nur wenige Leuten tun! Die Gefahr könnte an diesem Abend größer als der Nutzen sein!

  129. #79 MingaBua (29. Dez 2016 18:38)

    Bild Artikel auf Arabisch.
    http://www.bild.de/politik/inland/julian-reichelt/brandanschlag-auf-obdachlosen-wir-brauchen-einen-aufstand-der-anstaendigen-fluechtlinge-49509858.bild.html

    In der deutschen Version wird u.a. über die Frage fabuliert, ob die betreffenden „Flüchtlinge“ abgeschoben würden.

    Wie seltsam!

    Welchen Sinn ergäbe eine Abschiebung bei als nichtig erklärten Grenzen bzw. unterbleibenden Grenzkontrollen?!

    Es war bis heute nie die Rede davon, dass wir wieder Grenzen hätten. (Sonst müsste sich die dickliche, alte Funktionärin aus der DDR ja nackig machen – was zwar kein schöner Anblick wäre).

    Aber geht’s noch?

    Wie bestraft man angemessen „Menschen“, die sich so benehmen? Ohne die Grenzen der Humanität zu verlassen?

    M.E. bestraft man sie mit Zwangsarbeit. Und zwar Zwangsarbeit für den oder die Geschädigten.

    Steinbrüche gibt es bis heute in Deutschland. Und Ketten auch.

  130. #186 Bin Berliner (29. Dez 2016 23:11)

    Dazu passt der Buchtitel von Bruno Apitz: „Nackt unter Wölfen“

  131. @#93 sophie 81
    Warum aufregen?
    „Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen
    Jetzt Adblocker deaktivieren
    oder BILDsmart abonnieren“

    „einen-aufstand-der-anstaendigen-fluechtlinge-“
    LOL die verstehen was anderes unter Aufstand, erinnere an Suhl usw…
    https://www.youtube.com/watch?v=HgWNIWnM4Oc

  132. #193 SaXxonia

    Stimmt, bringt aber nichts, wenn es nur wenige Leuten tun! Die Gefahr könnte an diesem Abend größer als der Nutzen sein!

    So wird das natürlich nie was.

    Dann müssen wir uns eben besser organisieren und von unserem Notwehrrecht Gebrauch machen.

  133. (S)haria (P)artei (D)eutschlands

    Die SPD hat aus NRW einen „Failed State“ gemacht.

    Und die Einschläge kommen näher. Wie man bei den Hunderten von Vergewaltigungen am Silvesterabend sehen konnte.

    Alles unter der Führung einer verwilderten und unfähigen Politik. Und dann haben es die angeschlossenen Öffentlich-Rechtlichen Dreckschleudern (ARD/ZDF) noch geschafft, daß Drama eine Woche lang zu verschweigen.

    Pfui!

    Warum müssen die anderen Bundesländer für die Wiederwahl solcher Parteien Länderfinanzausgleich bezahlen? Unmöglich!

  134. #197 Zentralrat der Dunkeldeutschen (29. Dez 2016 23:37)

    #186 Bin Berliner (29. Dez 2016 23:11)

    Dazu passt der Buchtitel von Bruno Apitz: „Nackt unter Wölfen“
    _______________________________________

    Den kannte ich, kleiner, Kultur – Banause, bis dato nicht. Der Roman wurde sogar 3 x verfilmt.

    Also muss das Buch sehr gut sein!

    🙂

    Ja

  135. @152 Anita Steiner..

    ……das ist doch eine gut gewählte Retoure für das gemeine Bashing der bekloppten Jennifer der schlechten Band Jennifer Rostock, die den Echo-Boykott angefeuert hatte!
    ….der Mittelfinger der Nation 😆

  136. Einfach eine Kurden- oder Türkendemo mit 100.000 Teilnehmern anmelden – wird garantiert genehmigt.

  137. Etwas OT, Motto „Andere Länder, andere Sitten.“
    Heute (Freitag) wird Lukasz Urban in seinem Heimatdorf bei Stettin beerdigt.
    Unter den Trauergästen wird Polens Präsident Andrzej Duda sein. Nach Zeitungsmeldungen ist es für ihn „eine Ehrensache.“

  138. #46 nicht die mama   (29. Dez 2016 18:10
    Kurz: Der Polizeipräsi von Köln, Jürgen Mathies, fällt seinen Dienstherr_Innen mit der schonungslosen Benennung der Tatsachen im Failed State NRW in den Rücken.
    **********************************************
    ER ist eine genau so ehrliche *Haut* wie sein Kollege, der Chemnitzer Polizeipräsident Uwe Reißmann, der sehr großes Vertrauen bei seinen Unterstellten aber auch in der Bevölkerung genießt!

    Eine Aussage, wie von Foristen
    #51Kluge_Hand (29. Dez 2016 18:14)
    „Wem nützt es, wenn sie in dem zu erwartenden Kölner Hexenkessel von der Antifa oder von kriminellen Migranten überfallen, zusammengeschlagen und schwer verletzt werden? Also, achtet auf eure Gesundheit! Das Demo-Verbot schützt euch“,
    wäre auch aus seinem Mund vorstellbar!!

  139. #15 Mazzacola Pizzerone (29. Dez 2016 17:44)

    OT

    Seht euch diesen Trailer für den 4. Bibi & Tina-Kinofilm an.
    Gut hinsehen und gut hinhören, bis zum Schluß.
    So bringt man die Kinder auf Linie.

    https://www.youtube.com/watch?v=x8rI6XyyZcY

    —————————————

    Was für ein Indoktrinationsmüll!
    Ob Trump das schon gesehen hat?
    An seiner Stelle würde ich eine
    Anzeige wegen Rufschädigung stellen.

  140. #199 D.S (30. Dez 2016 00:03)

    Dann müssen wir uns eben besser organisieren und…..
    *********************************************
    Für diese Aussage haben Sie meine volle Zustimmung!!!
    Mit 5-10 Tausend AfD-Symphatisanten an diesem Abend Gesicht zu zeigen, wäre sicherlich eine andere Sache!
    Aber dies mit 10-15 Leuten zu tun, darin liegt doch eine zu große Gefahr für Leib und Leben!! Und glauben Sie mir bitte, es kommt ganz sicher der Zeitpunkt, wo sehr viele gesunde Männer gebraucht werden und keine verletzten oder inhaftierte!!!

  141. Hauptsache Merkels Gäste können sich ungestört austoben. Die AfD gilt ja nicht nur in NRW als Staatsfeind Nummer 1.Nur zur Erinnerung die Übergriffe in der vergangenen Silvesternacht gingen nicht von der AfD sus

  142. Anstatt die AfD Demonstration zu verbieten wäre eine Ausgangssperre für die sogenannten Flüchtlinge angebrachter.Oder werden wieder Wach bzw.Sicherheitsleute aus ihren Reihen rekrutiert einzige Voraussetzungen gebrochen Deutsch und warme Kleidung. Die Übergriffe gingen nicht von der AfD aus

  143. 188 binah   (29. Dez 2016 23:19)  
    Was würden die eigentlich machen, wenn sich alle Demonstranten in Burkas verhüllen und vor dem Kölner Dom einfinden würden?
    ——-
    Dann würde wahrscheinlich das Lügen-TV und die Lügenpresse berichten, das die Muslime gemeinsam mit uns das Neue Jahr feiern wollten, aber die Rechten waren dazu nicht bereit.

  144. #207 zitrone1 (30. Dez 2016 01:17)

    #15 Mazzacola Pizzerone (29. Dez 2016 17:44)

    OT

    Seht euch diesen Trailer für den 4. Bibi & Tina-Kinofilm an.
    Gut hinsehen und gut hinhören, bis zum Schluß.
    So bringt man die Kinder auf Linie.

    https://www.youtube.com/watch?v=x8rI6XyyZcY

    —————————————

    Was für ein Indoktrinationsmüll!
    Ob Trump das schon gesehen hat?
    An seiner Stelle würde ich eine
    Anzeige wegen Rufschädigung stellen.

    _________________________________________

    Widerliche Umvolkungspropaganda!

  145. Habt euch nicht so, die Türken erfanden das Kondom aus Schafdarm, erst später haben es die Engländer modernisiert, indem sie den Schafs Darm vorher dem Schaf entnommen haben.

  146. #205 SaXxonia

    Mit 5-10 Tausend AfD-Symphatisanten an diesem Abend Gesicht zu zeigen, wäre sicherlich eine andere Sache!

    Das hätte man schon längst organisieren müssen.

    Erfurt ist das Vorbild. Das muß auch in anderen Städten möglich sein. Höcke sollte eine Tour durch den Westen machen, damit man ihn dort auch mal reden hört.

  147. Liebe Platzkarten kaufende Demonstriere: in unserem Lande – und das zeigen uns die Moslems mit ihrer unangemeldeten Raumnahme und ihrem Schwenken der Halbmondfahnen – es bewegt sich nur etwas mit Gewalt. Sich an Regeln oder gar Gesetzen halten ist was für die Braven – und die haben noch nie etwas verändert. Die Grünen und 68er haben es sich mit der öffentlichen Landnahme (den Straßen, den Zuggleisen, den Häusern) geholt und der herrschenden Gesetzeslage dialange Nase gezeigt.
    Also, Leute, jede Veränderung im Lande wurde mit dem Ignorieren und dem Bruch der Gesetze und ihrer Vollstrecker begangen. Seit nicht brav und unterwürfig. Das festigt nur das Regime.

  148. mh, naja, die NPD wollte auch an Sylvester in Köln demonstrieren, die AFD, wahrscheinlich 6-8 Gegendemos von Gut-Menschen aller Coleur, ich denke das es auch genug andere Tage gibt wo die Sicherheitslage nicht so angespannt ist wie ausgerechnet Sylvester.
    Teilweise scheinen sich einige Kommentatoren die 2015 Sylvester-Ausschreitungen für dieses Jahr auch wieder zu wünschen?

    Ich als Patriot wünsche mir keine Massenhaften Belästigungen von Frauen, keine massenhaften Diebstähle, keine MAssenhaften Körperverletzungen etc.
    Als Patriot stehe ich hinter der Polizei, die an diesem Tag weiss Gott genug gefordert ist, auch ohne noch quasi ,,nebenbei“ alle möglichen Demos zu schützen.

  149. #213 ralle1963

    Es ist nicht hinnehmbar, daß Invasoren bestimmen, wann demokratische Parteien ihre Versammlungen abhalten dürfen.

    Polizeiliche Maßnahmen haben sich gegen die Störer zu richten: Gegen die illegalen Einwanderer und gegen die Linksfaschisten.

  150. Sind derartige Fake-Argumente denn auch strafbar? Denn nichts anderes ist diese Ausrede. Der Siegeszug des Islam setzt sich fort.

  151. Komischer Verein diese AfD! Die planen eine Demo und bekommen es nicht hin, die eigenen Mitglieder aus dem Umkreis zu informieren… Was für ein Dilettantenclub! Wären schon mal ZWEI Leute mehr zur Demo gekommen – ’ne kurze Mail hätte gereicht… Aber, laßt mich raten: Es stand auf FB… ja dann…

  152. In Zukunft ist die Polizei voll ausgelastet um Weihnachtsmärkte und sonstige öffentliche Veranstaltungen vor den Ivasoren zu schützen. Da bleiben für AfD-Kundgebungen keine Beamten mehr übrig. Skandalös!

  153. Da könnte ich schon wieder kotzen…
    Das soll ja wieder nur zu unserem Schutz sein, damit wir nicht von Rot-SA-Aktivisten/Antifanten oder gar von Ficklingen bereichert werden!! Wenn sich die Leute das bieten lassen, dann sind sie selbst dran schuld und verdienen es nicht besser! Darum auf und Widerstand leisten!!

  154. #219 dersu uzala (30. Dez 2016 13:31)

    Wie ich schon einmal schrieb: Feige Bullen-Kröten!

    Durch Wiederholung wird diese unsinnige, pauschalierende Verunglimpfung nicht besser.
    Problematisch ist doch eher die (politische) Führungsebene.

    Ich persönlich bin froh über und dankbar für (fast) jede(n), der bzw. die noch bereit ist, in diesem Land Dienst als Polizist(in) zu leisten!

  155. Eine Bankrotterklärung des Systems:
    Das Demontrationsrecht kann nicht mehr garantiert werden. Noch nicht einmal die Sicherheit von nur 20 Teilnehmern!
    Und das trotz eines Aufgebot von ca. 2000 Polizisten in Köln.
    Das ist Volksverarschung!

  156. #220 Helmut G. Nr.2 (30. Dez 2016 17:07)

    Ich persönlich bin froh über und dankbar für (fast) jede(n), der bzw. die noch bereit ist, in diesem Land Dienst als Polizist(in) zu leisten!
    *********************************************
    ICH auch!!!

    #219 dersu uzala (30. Dez 2016 13:31)
    Wäre es nicht sinnvoller, von dieser unsinnigen, pauschalierenden Verunglimpfung abzusehen und sich schnellstens in die Reihen der Polizisten einzureihen, um dort aktiv zu werden und mit gleichgesinnten Kollegen für die Umsetzung der bestehenden Gesetze und die Verteidigung unserer Heimat gegen fremde Invasoren zu sorgen???
    Denken Sie doch bitte mal darüber nach!!

Comments are closed.