Am Donnerstag, den 9.2., lud mich der österreichische Privatsender Servus-TV zu einer Diskussionsrunde mit dem Thema „Politiker wie Trump: Ist das unsere Zukunft?“. Letzten Oktober hatte es einen kleinen Skandal gegeben, als sich der Sender weigerte, Martin Sellner trotz linken Protesten und Absagen anderer Gäste wieder auszuladen. Die Diskussion fand schließlich statt, wurde jedoch auf eine Meta-Ebene verlegt: Nun debattierten Sellner, Andreas Unterberger, Efgani Dönmez und der Altgrüne Andreas Voggenhuber, ob man denn mit einem „Rechtsextremisten“ überhaupt debattieren darf.

Bereits im September fragte „Talk im Hangar-7“, ob das übliche Schema „Böse Rechte, Gute Linke“  nicht allzu einfach sei, auch diesmal mit einer ausgewogenen Besetzung und einem gerechten Moderator, Michael Fleischhacker. Damit ist Servus-TV dem notorisch einseitigen ORF und erst recht dem bundesdeutschen Staats- und Privatfernsehen um einige Länge voraus, was echten Meinungspluralismus angeht. Die Redakteure haben wohl auch erkannt, daß eine Diskussionssendung spannender ist, wenn tatsächlich zwei Seiten anwesend sind.

Diesmal blieb der „Shitstorm“ aus, abgesehen von ein bißchen Gejammer aus der linksextremen Ecke. Eine ursprünglich eingeladene Vetreterin der „Sozialistischen Jugend Österreichs“ löste sich schon bei der Nennung meines Namens in Luft auf. Auch eine Sprecherin der Grünen Jugend lehnte die Einladung ab, weil man einem „Neofaschisten“ (also Yours truly) „keine Bühne geben dürfe“. Diese Boykottversuche gingen kläglich ins Leere. Ich war jedenfalls nicht sonderlich traurig, daß mir die Damen kampflos die Bühne überlassen haben. Ich hatte schon vor ihren fundierten Argumenten gezittert.

(Fortsetzung des Artikels von Martin Lichtmesz bei sezession.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

51 KOMMENTARE

  1. ob man denn mit einem „Rechtsextremisten“ überhaupt debattieren darf.

    1. Was genau kennzeichnet eine *hüstl* „Rechtsextremisten?

    2. Hat man etwa Angst vor Argumenten?

  2. Welche Politiker es in der Zukunft geben wird ist wesentlich weniger wichtig, als daß eure Kinder HEUTE heil von der Schule – in der sie die Minderheit sind – nach Hause kommen.

  3. Gewaltbereite Linksextremisten /

    Linksfaschisten vom ZDF rufen zu Gewalt

    gegen schwangere Petry auf!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Verrohung „Guter“ in Social Media

    Schwangere niederboxen?

    In seiner Antrittsrede hat der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Verrohung der Sprache in Sozialen Medien kritisiert. Wir dokumentieren besonders krasse Fälle – direkt aus der Bundesversammlung.

    „In vielen sozialen Netzwerken hat sich eine gewisse Maßlosigkeit in der Sprache breitgemacht, auf deren Basis keine vernünftige Kommunikation mehr zustande kommt.“, so Steinmeier zum ZDF. „Dazu gehört auch die Disqualifizierung von Menschen, die sich möglicherweise politisch bemühen, aber nicht ganz übereinstimmend sind mit demjenigen, der gerade auf der Seite seinen Kommentar abgibt.“

    Also sprach der frischgewählte Bundepräsident im ZDF. Aber die sozialen Medien sind nicht weit entfernt. Es wird getwittert und gefacebooked, auch während seiner Wahl. Nicht nur von Hinz und Kunz, sondern auch von Journalisten und „Spaßmachern“, die eng mit dem ZDF verbunden sind.

    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/schwangere-niederboxen/

  4. Festnahme in Spanien Polizei verhindert möglichen Terroranschlag

    Die Polizei hat in Spanien nach eigenen Angaben mit der Festnahme eines Marokkaners einen möglichen Terroranschlag verhindert. Der 33 Jahre alte Anhänger der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) sei in Las Palmas auf der Insel Gran Canaria festgenommen worden, teilte das Madrider Innenministerium am Dienstag mit. Der Dschihadist habe „seine klare Absicht bekundet, einen großen und Aufsehen erregenden Anschlag verüben zu wollen“, hieß es.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/festnahme-in-spanien-polizei-verhindert-moeglichen-terroranschlag/19389652.html

    Von der EU ist keine Abhilfe zu erwarten. Diese Leute müssen alle aus der EU entfernt. Nicht freiwillig. Meine populistische Forderung. Deportieren. Einfach Deportieren. Adios Amigos auf nimmer wiedersehen!

  5. Sich mit solchen Gutmenschen, aka Trotteln abzugeben bringt nichts. Da ist kein Erkenntnisgewinn zu erwarten.

    Nebenbei – es gibt ein neues Reaktionär Doe Video
    „Trump und die Journaille“

    Absolut sehenswert!

  6. In Chemnitz durchsuchte die Polizei die Wohnung eines mutmaßlichen IS-Mitglieds. Unterdessen hat die Bundesanwaltschaft im Prozess gegen den Terrorverdächtigen Marco G. die Höchststrafe gefordert.

    Bei einer Razzia in Chemnitz hat sich der Verdacht auf Sprengstoff bei einem Terrorverdächtigen nicht bestätigt. Die Polizei hatte am Montag die Wohnung eines Syrers durchsucht, aber nichts gefunden. Das Verfahren der Bundesanwaltschaft gegen den Mann läuft aber weiter. Die Behörde hält ihn für ein Mitglied der Terrormiliz „Islamischer Staat“. Der Syrer habe dem IS Geld zukommen lassen und bei Schleusungen geholfen, hieß es in Sicherheitskreisen. Bei den Ermittlungen habe sich kurzfristig der Verdacht ergeben, der Mann verfüge über Sprengstoff. Da sich die Hinweis nicht bestätigte, sei der Syrer auch nicht festgenommen worden

    http://www.tagesspiegel.de/politik/terrorrverdacht-in-deutschland-mutmassliches-is-mitglied-aus-chemnitz-wieder-auf-freiem-fuss/19389848.html

  7. Die feigen Linken tönen immer groß, man müsse die AfD (oder in Österreich entsprechend die FPÖ) „argumentativ stellen“. Wenn sie dann die Gelegenheit dazu haben, verpissen sie sich – ist es mangels Argumenten?

  8. Claudia Roth „linksfaschistische Sau“

    +++ 13.34 Uhr: Facebook-Nutzer soll fast 2000 Euro für Beleidigung von Claudia Roth zahlen +++

    Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten hat einen Facebook-Nutzer wegen Beleidigung der Grünen-Politikerin Claudia Roth zu einer Geldstrafe von 1920 Euro verurteilt. Das Gericht verhängte am Dienstag gegen Andreas M. wegen Beleidigung in zwei Fällen eine Gesamtstrafe in Höhe von 160 Tagessätzen zu je zwölf Euro. Der Angeklagte war dem Verfahren nach Angaben der Richterin „ohne ausreichende Entschuldigung“ ferngeblieben.

    Der 57-Jährige kann gegen das noch nicht rechtskräftige Urteil Einspruch einlegen. Er hatte sich im Herbst 2015 auf seiner Facebook-Seite über die Bundestagsvizepräsidentin Roth geäußert. Nach Angaben des vorgeladenen Zeugen hatte der Angeklagte der Mann Roth als „linksfaschistische Sau“ bezeichnet.

    KOTZWARNUNG: ACHTUNG, MIT BILD!!!

    http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news–facebook-nutzer-soll-2000-euro-fuer-beleidigung-von-claudia-roth-zahlen-7326042.html

  9. Ich hatte schon vor ihren fundierten Argumenten gezittert

    So geht es allen die mit Doppelplus Gutmenschen und Islamis versteher Debattieren wollen

  10. Als Lichtmesz und Eilenberger, der Philosoph, sich minutenlang beharkten, war’s Donnerstag aus mit meiner Geduld, weg damit, brauch ich nicht, Lichtmesz muss noch an seiner Form arbeiten, meint auch ein „Sezession“-Leser:

    Arbeiten Sie an ihrer Form. Vielleicht werden Sie künftig öfters in Talkshows sitzen!? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ihr aufreizendes Herumlümmeln im Sessel zur Performance gehören sollte. Über die etwas verwehte Frisur und die Hemdsärmeligkeit sei hinweggesehen. Sie machten zu Beginn der Sendung einen gewöhnungsbedürftigen Eindruck. Aufgedreht, aggressiv. Zuweilen sprachen Sie sogar in die Rede von Vilimsky rein. Suboptimal. All das ebbte mit Fortgang der Diskussion ab, aber der erste Eindruck bleibt für Außenstehende am ehesten haften.

    An seiner Form arbeiten und sich von seinem albernen „V wie Vendetta“-Gesichtsbewuchs trennen. Es scheint im Übrigen zur schlechten Gewohnheit zu werden, dass Leute Veranstaltungen rezensieren, an denen sie selbst teilgenommen haben, Stürzenberger, Thomas Fischer, jetzt Lichtmesz… Gehört sich eigentlich nicht.

  11. Ich würde mir wünschen, wenn die eingeladenen „Rechtsextremisten“ in den einschlägigen deutschen TV-Sendungen, die sich gleich äußerten.

    Das sie mit den Neo – Kommunisten die da, wie immer 4 gegen 1, sitzen, das sie als Demokraten mit solchen stalinistischen Elementen nicht bereit sind zu diskutieren.

  12. OT

    Sigmaringen

    Durchsuchungsmaßnahme in der Erstaufnahmeeinrichtung

    In den frühen Morgenstunden haben Polizeikräfte des Polizeipräsidiums Konstanz mit Unterstützung von Spezialkräften des Polizeipräsidiums Einsatz ein Unterkunftsgebäude auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung durchsucht. Angeordnet wurde die Maßnahme durch das Amtsgericht Sigmaringen zur Suche nach einer im Gebäude vermuteten Schusswaffe. Da eine nähere Eingrenzung eines möglichen Verstecks der Waffe nicht möglich war, erstreckte sich die Durchsuchungsmaßnahme dabei auf sämtliche Gebäudeteile.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3560300

  13. OT

    Ausländerkriminalität & Vergewaltigungen durch Flüchtlinge

    Der Downloadlink enthält verifizierte Dokumente zu schwerer Kriminalität, Vergewaltigungen durch Flüchtlinge und Migranten in über 520 dokumentierten Fällen seit dem 10-01-2016. Darunter sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen von zahlreichen Kindern durch Migranten und Flüchtlinge.

    Alle Fälle sind als verifizierte Quellen der deutschen Polizei, Screenshots der Presseberichte der Polizei und Zeitungsausschnitte basierend auf Presseberichten der Polizei dargestellt.

    http://pastebin.com/YdLbgRDg

  14. Wenn ich nur diesen schwachsinnigen Titel schon wieder höre:
    „Politiker wie Trump-ist das unsere Zukunft ?“
    Was soll das-was soll diese bescheuerte Frage ?
    Da kann man genauso fragen: ist schwarz-blau oder blau schwarz unsere Zukunft. Müssen die Eier in Zukunft rund oval oder eckig sein ?
    Wir brauchen vor allem Politiker mit Realitätssinn, gesundem Menschenverstand, Praktiker statt Labertaschen ….

    Diese Laberrunden sind so überflüssig wie ein Kropf.-.–.

  15. Die meisten Politiker sind von Natur aus ziemlich eitle Arschlöcher.
    Das wird besonders immer in TV-Talkshows deutlich!
    Leider sind viele AfD-Politiker davon nicht ausgenommen, wie man gerade z. B. im Parteiausschlussverfahren von Höcke erleben kann.
    Herr, lass es bitte Hirn regnen!

  16. #16 Union Jack (14. Feb 2017 14:38)
    Claudia Roth „linksfaschistische Sau“

    +++ 13.34 Uhr: Facebook-Nutzer soll fast 2000 Euro für Beleidigung von Claudia Roth zahlen +++
    ++++

    Oh mein Gott!
    Da bin ich aber bis jetzt billig davongekommen!
    „Linksfaschistische Sau“ für Claudia Roth ist eher noch ein Lob für sie!

  17. Oh mein Gott!
    Da bin ich aber bis jetzt billig davongekommen!
    „Linksfaschistische Sau“ für Claudia Roth ist eher noch ein Lob für sie!
    ____________________________________

    Ein grosse Lob für die Claudia.
    Aber eine schwere Beleidigung für die Tiere.
    lol
    aba, ernst bleiben.

  18. #16 Union Jack (14. Feb 2017 14:38)

    Claudia Roth „linksfaschistische Sau“

    +++ 13.34 Uhr: Facebook-Nutzer soll fast 2000 Euro für Beleidigung von Claudia Roth zahlen +++

    Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten hat einen Facebook-Nutzer wegen Beleidigung der Grünen-Politikerin Claudia Roth zu einer Geldstrafe von 1920 Euro verurteilt. Das Gericht verhängte am Dienstag gegen Andreas M. wegen Beleidigung in zwei Fällen eine Gesamtstrafe in Höhe von 160 Tagessätzen zu je zwölf Euro.

    Ich denke das niemand Andreas M. widersprechen wird.

    Obwohl ich der Meinung bin das sie eine linksfaschistische Drecksau ist.

    Nur wie blöd kann man sein und so etwas auf FB mit Klarnamen schreiben?

  19. Diejenigen, die immer gleich ….extrem plärren, sollen mal in den Spiegel schauen. Da können sie die tatsächlich Extremen sehen!
    Die genannte Sendung habe ich mir auch schon öfter angeschaut und war angetan vom zivilisierten Umgang der Dikutanten miteinander und vor allem den neutralen Moderatoren.

  20. Das ist ja TOTAL übertrieben und bestätigt mein Verdacht, dass Höcke ein V-Mann ist

    WEGEN SKANDAL-REDE! MARITIM-HOTEL ERTEILT HÖCKE HAUSVERBOT

    Auch im Dresdner Maritim-Hotel hat der Thüringer AfD-Landeschef nun Hausverbot.
    Auch im Dresdner Maritim-Hotel hat der Thüringer AfD-Landeschef nun Hausverbot.

    Bad Salzuflen – Die Maritim Hotelkette aus Bad Salzuflen hat dem Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke (44) ein Hausverbot für alle ihre Hotels erteilt.

    https://www.tag24.de/nachrichten/du-kommst-hier-nicht-rein-hoecke-bekommt-hausverbot-von-hotelkette-bad-salzuflen-rede-dresden-afd-partei-216392

  21. WILDERS „weniger,weniger …“ WIRKT, wie „De Volkskrant“ meldet. Nach Jahrzehnten von Belästigungen und Terror seitens Marokkaner und Türken dreht der Wind. Eine unabhängige Kommission von Juristen stellt dann auch fest das 40% aller politischen Parteien (also nicht nur Wilders!!!) eine Migrationspolitik befürworten die mehr dem Rechtsstaat-Empfinden entspricht und sich infolgedessen schwer mit der realitätsfernen internationalen Jurisprudenz vereinbaren lässt. Das ist nicht im Sinne dieser NL-Quälgeister, die dann auch oft nicht ihre Rückkehr ins Mutterland planen sondern andere Staaten bereichern wollen. Ein Ehepaar aus Nieuwegein plant z.B nicht nach Marokko sondern nach Canada auszuweichen, wohl der Wilders-Trudeau-Effekt. Der ehemalige marokkanische kommunistische Politiker Tofik Dibi will unbedingt in NL bleiben weil er sich im Klaren ist dass es ihm in NL am Besten geht. Nach einem halben Jahrhundert von Unverschämtheiten und Herablassung für Einheimischen setzt sich jetzt reichlich spät bei einigen die Erkenntnis durch dass Respekt in erster Linie dem Gastgeber zu gelten hat. Zu hoffen ist dass man sich – so weit nötig – im Guten auf nimmer Wiedersehen trennt. Besser ein Ende mit einem heilenden Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
    http://www.volkskrant.nl/binnenland/marokkaanse-nederlanders-zoeken-uitwijkplan-voor-het-geval-dat~a4462031/?utm_source=link&utm_medium=social&utm_campaign=shared%20content&utm_content=paid&hash=2b88addb432a8a0a6580776428ba9be16822bff7
    https://www.nrc.nl/nieuws/2017/02/14/politici-brengen-rechtsstaat-in-gevaar-6674160-a1545915

  22. Bad-Hair-Day? Gewagt, aber sieht -wahrscheinlich gerade deshalb- trotzdem gut aus … die Brille würd ich ändern: (zB.) eine trapezförmige Schildpatt-Ray-Ban … (sowas) dürfte Ihnen besser stehen. Btw. – auf die weiter oben im Thread bekrittelte Lässigkeit ihres Auftritts würde ich an Ihrer Stelle nicht viel geben: Sie verkörpern eben diese Art Typ – und das annähernd perfekt. Dem Eilenberger jedenfalls -zweifelsohne ein unangenehmer Diskutant- haben Sie übrigens gut Kontra gegeben – Ihre Darbietung könnte man -bin jetzt bei Minute 48:00- durchaus zumindest als ganz passabel bezeichnen.

  23. Schaut sich irgendjemand auch die Sendung an, statt autistisch die neuesten Aufreger-Links zu posten?

  24. Viele haben gar nicht kapiert, was für ein Meilenstein hier gesetzt wurde. Hier ein anderer Kommentar von Sezession.de:

    Die Sendung „Talk im Hangar“ war das erste Mal seit Langem, dass ich mir ein derartiges Format angesehen habe – und ich war positiv überrascht. Was den Auftritt von Lichtmesz so interessant (aber vor allem unterhaltsam) gemacht hat, war die Verweigerungshaltung in jeder Hinsicht. Neben den inhaltlichen Ausführungen, dem Lümmeln, der zerzausten Frisur war es jedoch insbesondere die „Demaskierung“ der rhetorischen Kniffe und Taschenspielertricks solcher Büttel à la Eilenberger. Das war es auch, was Herrn Eilenberger fuchsteufelswild gemacht hat. Lichtmesz ist es gelungen, die kommunikativen Machtstrukturen offenzulegen, die man aus jeder Diskussion (die sich ja meist durch ihren Tribunalcharakter auszeichnen), aus jedem Streitgespräch mit diesen liberalen Fanatikern und Inquisitoren kennt. Wer Lichtmesz nun vorwirft, nicht durch gewisse Ringe gesprungen oder nicht schön gerade gesessen zu sein, hat auch rein gar nichts von den Unterdrückungsmechanismen verstanden, die unser Denken und Handeln tagtäglich bestimmen. Lichtmesz hat den Inhalten eine begriffliche und rhetorische Fassung gegeben, die sich jenseits der herrschenden Diskurse bewegt hat – das war die große Leistung und zeigt zugleich, wie man in Zukunft zu diskutieren hat. Bravo!

  25. Die meisten Politiker sind von Natur aus ziemlich große und eitle Arschlöcher.
    Das wird besonders immer in TV-Talkshows deutlich!
    Leider sind auch pviele AfD-Politiker davon nicht ausgenommen, wie man gerade z. B. im Parteiausschlussverfahren von Höcke erleben kann.
    Es gibt z Zt. keine Alternative zur AfD!
    Herr, lass es bitte Hirn regnen!

  26. #16 Union Jack (14. Feb 2017 14:38)

    Die Bezeichnung von der Bundestags-Fiese-Präsidentin Claudia Roth als „linksfaschistische Sau“ sollte nach einem Gerichtsbeschluss eine Beleidigung sein. Das ist nicht nachvollziehbar. „Linksfaschistisch“ ist eine politische Wertung die sogar im Reichstag nicht beanstandet werden kann, wenn man Herbert Wehners Massstäbe zu Grunde legt. Eine Sau ist ein hoch intelligentes Wesen, mit einem Wortschatz von über 20 Begriffen. Die Roth kommt da mit nur 3 Begriffen nicht mit: Nachhaltig, Willkommen und Flüchtling. Eine Beleidigung ist somit gegeben, aber nicht von der Roth sondern von der Sau. Die Richterin ist wohl berufsunfähig.

    http://www.tierwelt.ch/?rub=4498&id=39874

  27. #37 Alpenmann (14. Feb 2017 15:46)

    Schaut sich irgendjemand auch die Sendung an, statt autistisch die neuesten Aufreger-Links zu posten?

    Ich hab sie gesehen und war begeistert. Viele kleine Kritikpunkte wurden ja schon von Sezession Kommentatoren angesprochen.
    Aber es lässt sich immer leicht als Außenstehender sowas sagen. Wichtig war, dass ML vieles ausgesprochen hat, was man so selten in einer solchen Sendung hört. Er hat quasi Gedanken unserer „Echokammer“ einem breiteren Publikum mMn. gut präsentiert. Mit diesem komischen bösartigen Pseudophilosophen hatte er tatsächlich den Prototyp des selbstgefälligen antideutschen Linken vor sich und Lichtmesz hat die Vorlage genutzt.

    Einzige Anmerkung von mir: Zum Moderator von „ServusTV“ hätte er etwas zuvorkommender sein können. Es ist ganz und gar nicht selbstverständlich, Gäste wie Lichtmesz oder Sellner einzuladen und er war in meinen Augen auch relativ fair.
    Dass solche Sendungen in Österreich möglich sind zeigt außerdem, dass die Ösis insgesamt geistig viel gesünder und weiter sind als wir Deutschen. Deutsche Polit Talkshows sind unerträglich in ihrer Giftigkeit, ich kann mir das selten ganz ansehen. Bezeichnend, dass der widerliche Philosoph ein Deutscher war.
    Liebe Ösis, es sind nicht alle so wie der. Ich schäme mich für solche Kreaturen.

  28. #27 D Mark; Diese Brezel halt ich, allerdings schon lange für ein Lucke U-Boot. Wann immer ich von dem was hörte, wars derart, dass es perfekt auf die Lucke-Partei damals passte. Und daran hat sich bis heute nix geändert.

    #30 lorbas; Da sollte derjeige welcher, unbedingt in die nächste Instanz gehen. Wenn das tatsächlich wörtlich so stand, ist das eindeutig durch freie Meinungsäusserung abgedeckt. Er hat nicht behauptet sie ist …., dann wärs eine Beleidigung sondern er ist der Meinung … , diese darf er jedoch äussern, ohne dafür bestraft zu werden.

  29. #37 Alpenmann (14. Feb 2017 15:46)
    „Schaut sich irgendjemand auch die Sendung an, statt autistisch die neuesten Aufreger-Links zu posten?“

    Das Fazit der Sendung ist doch dass es kein (Verfassungs)Recht auf Einwanderung gibt aber eine Pflicht des Staates die Einwanderung von Leuten die sich zum koranischen Gebot auf Mord und Todschlag von Andersdenkenden bekennen die Einreise zu verwehren. Das Letztere bezeichnen unsere hirnverbrannten Gutmenschen als menschenverachtend. Natürlich ist es für GEZ-Tributzahler an Anne-Will, Maisberger c.s. erfrischend eine echte Diskussion mit Leuten die von der Geheimen Merkel Polizei beobachtet werden, anschauen zu können, sollte aber eher beunruhigend sein dass das hier zu Lande schon nicht mehr möglich ist.

  30. #1 CCAA73 (14. Feb 2017 14:02)
    #42 derBunte (14. Feb 2017 17:22)

    Kann den Talk im Hangar auch nur empfehlen, für mich die beste deutschsprachige Talksendung im TV. Sehr ausgewogene Auswahl der Diskutanten, gepflegte Gesprächskultur, unparteiische Moderatoren und vor allem keine nervigen Duracell Jubelperser. Einziges ‚Manko‘, wie ein Mitforist schrieb: wenn ein Landsmann dabei ist, da tut das fremdschämen richtig weh.

  31. #19 Heta

    Was soll das mit seinem Aussehen; und

    Frage: Sind Sie primitiv?

    Lichtmesz ein starker junger Typ. Da braucht’s mehr davon.

  32. Eine schon etwas komische Diskussionsrunde, da in Hangar 7.
    Bleibt mir nur eines Ergänzung:
    Wer gerne mit Negern und oder Moslems leben will, der findet dafür viel gute Gelegenheit in Takatukaland oder in irgendeinem Moslemistan!
    Und, gute Reise, wie Halli mal in den Sketch Deutsch für Türken sagte.

  33. Ich habe es gesehen und es war schwer auszuhalten. Der Philosoph und Publizist war unterirdisch, Herr Lichtmeß kam leider kaum zu Wort.

  34. #2 Der boese Wolf (14. Feb 2017 14:03)
    ob man denn mit einem „Rechtsextremisten“ überhaupt debattieren darf.

    1. Was genau kennzeichnet eine *hüstl* “Rechtsextremisten?

    2. Hat man etwa Angst vor Argumenten?

    ———–

    Vielleicht sollte man mal eine Sendung machen „Kann man mit Isslamisten überhaupt diskutieren ?“

  35. Wer Schweine derart beleidigt, hat es verdient 2000 Ocken zu blechen.

    Tagessätze zu je zwölf Euro. – lol- Hartz5-Tagessatz?

    ..

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bushido-akzeptiert-bewaehrungsstrafe-versuchter-betrug-a-1134721.html

    Der „Musiker“ Bushido ist wegen versuchten Betrugs zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Islamistische-Gefaehrder-klagen-gegen-Ausreiseverbot-in-Hildesheim

    Zwei von den Sicherheitsbehörden in Niedersachsen als islamistische Gefährder eingestufte Menschen haben am Mittwoch gegen ihren Passentzug und ein Ausreiseverbot der Stadt Hildesheim geklagt.

    Das Gericht urteilte nun, dass die Stadt die Pässe der Gefährder nicht dauerhaft einziehen darf.

  36. 40 eule54 (14. Feb 2017 16:13)
    Die meisten Politiker sind von Natur aus ziemlich große und eitle Arschlöcher.
    Das wird besonders immer in TV-Talkshows deutlich!

    Herr, lass es bitte Hirn regnen!

    ——–

    Nützt nicht viel, denn
    Hast du Allah in der Birne, ist kein Platz mehr fürs Gehirne !

  37. Das ist unser Land, unser Land
    doch es gehört nicht dir und mir
    denn dieses unser Land
    ist fest in andrer Hand
    und außen vor
    da stehen wir!
    Niemandsland, Niemandsland
    pass auf, solang noch Zeit ist
    steck den Kopf nicht in den Sand
    Niemandsland, Niemandsland.

    Hans Hartz – 1943 – 2002

Comments are closed.