Was für eine Frau! Jederzeit wach und bewusst, dass sie ihr eigener Herr ist und selbst bestimmt, wie sie sich zu kleiden oder zu verhalten hat. Wenn es anderen nicht passt, muss man mit denen auch keinen Umgang pflegen. Im Video oben zu sehen: Marine Le Pen folgt der Einladung des Großmuftis von Libanon, weigert sich aber das geforderte Kopftuch zu tragen. Da dies vorher nicht von ihr verlangt und mit ihr vereinbart worden war, sieht sie keinen Grund es aufzusetzen. Höflich, aber sehr bestimmt lehnt sie das Ansinnen ab und verlässt in aller Würde den Ort der geplanten Begegnung. Zum Vergleich dazu: schwedische Feministen-Dummchen auf dem „Walk of Shame“ in Iran.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

188 KOMMENTARE

  1. Sie ist Gott sei Dank nicht auf die Falle hereingefallen. Es geht mit diesem Kopftuchtheater darum, westliche Frauen zu demütigen.

  2. Ich selbst habe ja die ein oder anders gelagerte Lebenserfahrung gemacht, daß es ziemlich nervenaufreibend sein kann, wenn so’ne Frau über allzuviel Selbstbewußtsein verfügt.
    Bei Marine zumindest gefällt’s mir außerordentlich und ist mir sehr sympathisch. (das Selbstbewußtsein und die Frau).

  3. Übrigens, die von der Laien hat das Kopftuch auch abgelehnt. Soviel Wahrheit muss sein:

    Ursula von der Leyen: „Ich setze mir kein Kopftuch auf“
    Zum ersten Mal besuchte Ursula von der Leyen Saudi-Arabien. In dem Königreich, in dem die Verschleierung der Frau vorgeschrieben ist, bleibt sich die Verteidigungsministerin treu und behielt ihren Hosenanzug an. Ein Luxus, den sich nicht viele leisten können.

  4. Merkel hätte sich gleich noch vor lauter „Antirassismus“ einer islamischen Klitorisbeschneidung unterzogen.

  5. Der Obermufti hat sie eingeladen warum sollte sie sich dann verkleiden müssen, außer es handelte sich um eine Mottoparty.

  6. Sehr gut Marina, die ziehen bei uns auch nicht ihr Kopftuch runter, es darf den Ziegen-„Piiiep“ ruhig mal gezeigt werden wer von wem abhängig ist, bzw. wer rückständig ist und wer zivilisiert und industrialisiert ist.

  7. Können die nicht die Merkel einladen und ihr eine Vollverschleierung verpassen (innen mit Klebstoff versehen)
    damit wir das Gesicht nicht mehr ertragen müssen!

  8. #4 Wolperdinger
    Da gibt es kaum Diskussionen um von der Laien, weil die ein Steigbügelhalter des Islam ist. Das sind wertvolle Leute für den Islam, die verkrault der Islam nicht. Im Gegensatz zu Le Pen. Wo der Islam weis, daß Le Pen eine glasklare Haltung zu ihrer Kultur hat und sich nicht verbiegen läßt und sich schon gar nicht dem Islam unterwirft.

  9. So geht das. Habe ich von der Frau auch nicht anders erwartet. Bloß was will sie in solch einen Land?

    —————————–

    #4 Wolperdinger
    „Übrigens, die von der Laien hat das Kopftuch auch abgelehnt. Soviel Wahrheit muss sein“

    ————————-

    Jo, das stimmt aber das war auch das wirklich einzig Richtige in ihrer politischen Karriere was diese Frau positives geleistet hat!

  10. Daß westliche Frauen, insbesondere wenn sie Regierungsmitglieder sind, sich auf Staatsbesuchen in Islamien nicht diese Knechtschaftswindel aufsetzen, gehört sich einfach so.

    Wer es bei Besuchen in Saudi – Saudi! – auch nicht tat, waren neben Truppenuschi auch Merkel, Hillary Clinton, Condolezza Rice, Michelle Obama, Nancy Pelosi.

    Bilder im Netz.

  11. Chapeau, Madame Le Pen! Tapfer, klug und selbstbestimmt! Genau so, wie die Emanzipation ausgelegt werden sollte. Vielen Dank für das Zeichen an diese rückständigen Araber, die ohnehin nur mal wieder westliche Frauen demütigen wollten. Bin quittengelb vor Neid, dass die Franzosen demnächst die Wahl haben, eine solche Präsidentin zu bekommen.

  12. Chapeau, Frau Marine le Pen.
    Soviel selbstbewußtes „savoir vivre“ bringt keine von den femininen Bücklingen der Fremdenliebhaber aufs Trapez.

  13. Die Saudis verachten unsere Frauen und Männer. Aber die Frauen haben mehr Gelegenheit, sich Respekt zu verschaffen, wie es MlP gemacht hat. Wir Männer müssten schon mal die Axt an das dritte Bein des babylonischen Turmes in Dubai legen, um uns Respekt zu verschaffen.

  14. #5 Der Kafir (21. Feb 2017 16:05)
    Merkel hätte sich gleich noch vor lauter “Antirassismus” einer islamischen Klitorisbeschneidung unterzogen.
    —————————————————–

    Ich bin nicht sicher ob sie überhaupt eine Klitoris hat, sie weiß es mit Sicherheit selber auch nicht!

  15. Immer wieder lustig zu sehen, wie mohammedanisch-arabische Machthaber ihre Besucher, wenn sie protokollarisch nicht auf derselben Stufe stehen, gleich zwei Stufen heruntersetzen. Die duerfen dann zur Rechten des Sultans in devoter Entfernung auf kleinen Stuehlen Platz nehmen, an der Spitze ihrer Delegation. Je mehr Personen diese Delegation umfasst, desto besser, weil das die Bedeutung des Sultans steigert. Laecherlich, erbaermlich…

  16. Frau Le Pen hat eben Rückgrat.

    Kalenderspruch vor einigen Tagen:

    Menschen ohne Rückgrat lassen sich am besten verbiegen.
    Fred Ammon, Aphoristiker

    Er hat ganz sicher unsere „Politikerdarsteller“ gemeint, die das medizinische Wunder vollbringen, ohne Rückgrat zu existieren.

  17. Die Merkel hätte das Kopftuch in die Ecke geschmissen und nach einem Niqab verlangt. So ist Sie unsere IM Erika.

  18. Eine Superaktion. Vor allem im Gegensatz zu den selbsternannten „Feministinnen“ aus Schweden.
    Aber die Trottelmedien (Mainstreammedien ist zu gut für die) werden es nicht berichten, weil es für sie und die Altparteien nicht „hilfreich“ ist.

  19. OT

    WAS HAT DER SPRAYER DENN GESPRÜHT?

    +++Polizeipresse schweigt:
    Gütersloher Polizeibeamte stoppten am Samstag, 18. Februar 2017, einen jungen Mann (28), der eine Hauswand eines Gütersloher Partei-Kreisverbands (Parteigebäude an der Moltkestraße) mit Farbe besprühte.

    Der Bielefelder Staatsschutz wurde eingeschaltet, um zu prüfen, ob die Tat politisch motiviert gewesen sein könnte.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3566318

    +++SPD-Radio GT schadenfroh im Wahlkampf NRW: CDU-Kreisverbandhaus mit Foto
    “Merrkel muss weg” (mit zwei r):
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/staatsschutz-ermittelt-gegen-guetersloher-sprayer.html

    Wie jetzt, „Merkel muß weg“ am CDU-Haus könnte unpolitisch sein??? Oder will der Staatsschutz prüfen, ob dies zu fordern Majestätsbeleidigung u. Volksverhetzung sei???

  20. Schön, dass sie dem Mufti gezeigt hat, das eine Europäerin, die Würde besitzt, sich nicht unter einen Schleier zwingen lässt.

  21. An dieser Frau sollten sich unsere Arschkriecher, Speichellecker und Schlappschwänze ein Beispiel nehmen. Bravo – weiter so. Hoffentlich gewinnt sie in Frankreich und krempelt ihr Land um und anschließend Europa.

  22. Zusatz: Merkel soll laut Gerichtsbeschluß jetzt sagen, mit welchen Journalisten sie sich 2016 zwecks „Hintergrundgespräche“ getroffen hat.
    Könnte interessant werden, wenn Teile des korrupten Amigosystems auffliegen?

  23. Von dem was man hier in Deutschland mitbekommt macht Le Pen bis jetzt alles richtig im Wahlkampf. Das linke französische Establishment scheint daher so verzweifelt zu sein, dass es jetzt die Justiz auf Le Pen hetzt.

    Und dann noch was zu den schwedischen Feministinnen. Hagen Grell hat dazu ein aktuelles Video gemacht, er geht da auch kurz auf die Unterwerfung der Feministinnen unter den Islam ein. Hauptthema des Videos ist aber wie der Feminismus die Seelen und den Körper der Frauen zerstört. In dem Video werden Photos von jungen Frauen gezeigt bevor sie angefangen haben das Gift des Feminismus in sich aufzusaugen. Das sind wahrlich erschreckende Veränderungen die die jungen Frauen auf ihrem Weg hin zu einer feministischen Furie durchlaufen haben.

    Das Video ist zwar 30 Minuten lang, aber man muss nicht den ganzen Kommentar hören, es reicht aus sich ein wenig durchs Video zu klicken um sich die vielen Vergleichphotos die er bringt anzusehen.

    Sag NEIN zum Feminismus!
    https://www.youtube.com/watch?v=AhalSbWpw9w

  24. Überhaupt, Hoffentlich randalieren die Nordafrikaner weiter, erstens gewinnt Marina dann die Wahl, und zweitens gibt ihr die anhaltende Randale dann das Recht, mit voller härte durchzugreifen, sozusagen eine Win-Win Situation wie man sagt, für ihre Partei und für das Volk!

  25. @ #39 Haremhab (21. Feb 2017 16:25)
    „Muttersprache“? Im deutschenhassenden „Gutmenschenland BRD“? Ein Witz!

  26. Memento!

    Noch vor 30 Jahren gab es 70% Christen in Libanon. Heute sind das um 20%.

    Parallelen drängen sich auf.

  27. Chapeau, Madame Le Pen!
    Diese Frau ist eine Frau und standhaft. Er zieht ja auch nicht seinen Morgenmantel aus.
    Außerdem ist sie eingeladen worden und die Höflichkeit sagt da was anderes als, das was man von ihr verlangt wurde. Das war ein abgekantetes Spiel was sie durchschaut hat. Super diese Frau, da können sich einige Politdeppen aus Deutschland was abschauen bzw. lernen.

  28. @#44 Dortmunder Buerger (21. Feb 2017 16:29) :
    Die FAZ macht schon seit Jahren Verluste. Mal sehen, wie lange, die das noch durchhalten?

  29. Deutsche Politikerinnen haben sich bei ähnlichen Besuchen mit Kopftuch verhüllt.
    Und dem Patriarchat sogar mit Shador unterworfen.

    Die herrschende Politikerkaste hat innerhalb weniger Jahre die Gleichberechtigung zerstört.

    Wer für die Unterdrückung von Frauen ist, der wählt die Altparteien.

  30. #4 Wolperdinger (21. Feb 2017 16:00)

    Übrigens, die von der Laien hat das Kopftuch auch abgelehnt. Soviel Wahrheit muss sein:

    Ursula von der Leyen: “Ich setze mir kein Kopftuch auf”
    Zum ersten Mal besuchte Ursula von der Leyen Saudi-Arabien. In dem Königreich, in dem die Verschleierung der Frau vorgeschrieben ist, bleibt sich die Verteidigungsministerin treu und behielt ihren Hosenanzug an. Ein Luxus, den sich nicht viele leisten können.
    ##############################################
    Die Motivation bei vdL ist jedoch eine andere.
    Die hat nur an ihre ruinierte Frisur gedacht.
    H.R

  31. #34 NieWieder

    Ist doch klar, dass die sich weigert. Es wäre ja auch zu peinlich, wenn herauskommt wer bei Merkel zu Gast war und welches Thema seine Artikel nach dem Besuch in der Zeitung behandelt haben. Haben diese Journalisten anschließend womöglich alle Jubelarien auf Merkel gesungen, oder haben die Journalisten Artikel geschrieben die fordern Merkels Politik bedingungslos zu unterstützen.

    Ich behaupte mal, die Journalisten erhalten nur gegen Gefälligkeiten Zugang zur Merkel. Das BRD-System ist doch längst auf dem Niveau einer korrupten Bananenrepublik angekommen.

  32. Marine Le Pen weigert sich im Libanon beim Besuch des Großmuftis ein Kopftuch anzuziehen

    Eigentlich sollte das Verhalten für alle Frauen eine Selbstverständlichkeit sein.

  33. #27 Donar von Asgard (21. Feb 2017 16:15)

    #5 Der Kafir (21. Feb 2017 16:05)
    Merkel hätte sich gleich noch vor lauter “Antirassismus” einer islamischen Klitorisbeschneidung unterzogen.
    —————————————————–

    Ich bin nicht sicher ob sie überhaupt eine Klitoris hat, sie weiß es mit Sicherheit selber auch nicht!

    Ich glaube, ich will das gar nicht so genau wissen…

  34. @Marine Le Pen weigert sich im Libanon beim Besuch des Großmuftis ein Kopftuch anzuziehen.

    Alles andere wäre Unterwerfung!!!

  35. Fluch der Karibik war gestern, Jack Sparrow und Stiefelriemen-Bill sind im echten Leben in Italien, denn

    OT,-….Meldung vom 21.02.2017 – 13:22

    Panik auf italienischem Schiff
    Flüchtlinge verwüsten Fähre, stehlen, begrapschen Frauen

    Passagiere auf einem Schiff der italienischen Reederei „Tirrenia“ durchlebten eine Horror-Nacht auf dem Weg von Cagliari nach Neapel. An Bord der „Janas“ befanden sich auch rund 50 Flüchtlinge, die bereits ihre Ausweisungspapiere bekommen hatten und Italien binnen 7 Tagen verlassen müssen. Sie verwüsteten das Schiff, attackierten Passagiere, raubten Schlafkabinen aus. Während der nächtlichen Schiffsreise nach Neapel, von wo aus sie in ihre Heimatländer gebracht werden sollten, versuchten sie, mit Gewalt Kabinen aufzubrechen und die schlafenden Passagiere auszurauben. Aus nicht versperrten Kabinen stahlen sie alles, „was nicht niet und nagelfest war“, berichten italienische Medien. Auch Frauen wurden von ihnen belästigt, heißt es. Zudem verwüsteten sie das Schiff. „Eine echte Barbarei“, so ein Augenzeuge. Die Reisenden erlebten eine Horror-Nacht, Panik brach an Bord aus. Die Fähre war am Montagabend in Cagliari gestartet und sollte über Nacht die Passagiere sicher nach Neapel bringen. Als die riesige Fähre am Dienstag in der Früh um 08:30 Uhr im Hafen von Neapel anlegte, wartete die Polizei bereits an der Mole. Der Kapitän hatte Alarm geschlagen, nachdem sich immer mehr Passagiere bei ihm über die Flüchtlingsgruppe beschwerte. 29 Flüchtlinge konnten bislang identifiziert werden. Die Beamten durchsuchen derzeit noch das Schiff, ob sich noch weitere Migranten verstecken, um ihrer Ausweisung zu entgehen. http://www.heute.at/news/welt/Fluechtlinge-verwuesten-Faehre-stehlen-begrapschen-Frauen;art23661,1401165

  36. #43 El raton (21. Feb 2017 16:28)
    Memento!

    Noch vor 30 Jahren gab es 70% Christen in Libanon. Heute sind das um 20%.

    Parallelen drängen sich auf.

    Der Nahe Osten war im Mittelalter die wohlhabendste Gegend der damals zivilisierten Welt.
    Bis in die Neunzehnhundertsiebziger Jahre wurde der damals rein CHRISTLICHELibanon die „Schweiz des Nahen Ostens“ genannt und Beirut hieß „Klein-Paris“.
    Bis man aus falscher Nächstenliebe Moslems gestattete, sich dort niederzulassen und denen auch noch gesetzlich Privilegien zugestand……….zu welchen Zuständen das führte, muss man nicht weiter erläutern.

  37. Ne Grüne hätte in vergleichbarer Situation Schador und Burka aus der Handtasche gezaubert.

  38. #44 El raton

    Wenn in den nächsten Jahren nicht mit der massiven Förderung der Remigration begonnen wird, wird es Deutschland ähnlich ergehen. Inklusive Religionskrieg wie im Libanon oder Jugoslawien.

  39. Der islamische Niedergang des Libanons begann, als Jordanien 1970 die dauerquerulantischen Araber rausschmiß, die sich „Palästinenser“ nannten (Stichwort Schwarzer September).

    Sie verzogen sich in den Libanon und begannen da sofort weiterzunerven. Gleichzeitig formierte sich, ebenfalls im toleranten, westlichen, angenehmen Libanon, die schiitische Hizb’Allah, seit Khomeinis islamischer Schlachterei 1979 iranischer Proxy.

    Islam, Islam, Islam. Seither ist der Libanon im Eimer; der „Libanesische Bürgerkrieg“ war eine direkte Folge der Islamisierung des Landes. Vom Libanon aus gelang übrigens den mörderischen Arab-Mohammedanern in den 80ern der Sprung nach Deutschland.

    Das nächsten Land, das der Islam gerade zerstört, ist Deutschland.

  40. Marine LePen … eine Frau mit „EIER“
    Ist zwar widerwärtig was gerade in Frankreich passiert, aber das wird sie zur Präsidentin machen… und dann wird aufgeräumt !

  41. Der Libanon ist ein christliches Land, daran ändert sich auch nichts dadurch, dass die Eindringlinge die Mehrheit an sich gerissen haben. Warum sollte Marine LePen einen Kopf-Feudel tragen???
    Soll der Mufti sich anpassen!
    Den Libanon sollte man für uns als mahnendes Beispiel nehmen, wie ein Land den Bach runtergeht, wenn der ISlam, der in dem Land Asyl bekommen hat, die Macht ergreift…
    In 30 Jahren wird dann die brasilianische Regierungschefin in Köln an der STUDIENABBRECHERIN-TRANSSTERN-Claudia-Fatima-Roth empfangen und aufgefordert, sich ein Stoff-Knodom um die Rübe zu wickeln, dann haben wirs geschafft. Einziger Trost: Merkel ist dann weg.

  42. Der Libanon ist ein christliches Land, daran ändert sich auch nichts dadurch, dass die Eindringlinge die Mehrheit an sich gerissen haben. Warum sollte Marine LePen einen Kopf-Feudel tragen???
    Soll der Mufti sich anpassen!
    Den Libanon sollte man für uns als mahnendes Beispiel nehmen, wie ein Land den Bach runtergeht, wenn der ISlam, der in dem Land Asyl bekommen hat, die Macht ergreift…
    In 30 Jahren wird dann die brasilianische Regierungschefin in Köln an der STUDIENABBRECHERIN-TRANSSTERN-Claudia-Fatima-Roth Moschee empfangen und aufgefordert, sich ein Stoff-Kondom um die Rübe zu wickeln, dann haben wirs geschafft. Einziger Trost: Merkel ist dann weg.

  43. Was für eine Frau ¨!!!!!! Madame le Pen je vous salue.

    Hätte man die Merkel gebeten, irgendwo bei Muftis eine Burka anzuziehen, sie hätte es gemacht.

    Was mir ja gefallen hätte, die Merkel nicht zu sehen.

  44. #4 Wolperdinger (21. Feb 2017 16:00)

    Übrigens, die von der Laien hat das Kopftuch auch abgelehnt. Soviel Wahrheit muss sein:

    Ursula von der Leyen: “Ich setze mir kein Kopftuch auf”
    Zum ersten Mal besuchte Ursula von der Leyen Saudi-Arabien. In dem Königreich, in dem die Verschleierung der Frau vorgeschrieben ist, bleibt sich die Verteidigungsministerin treu und behielt ihren Hosenanzug an. Ein Luxus, den sich nicht viele leisten können.

    Mit der aus Buntland kommenden Flinten-Uschi kann und will man es sich in Saudi-Arabien natürlich nicht verderben!!!
    Schließlich hat Buntland den größten Anteil daran, Saudi-Arabien gegen ungewollte Invasoren abzuschirmen! Was ja angeblich hier in D nicht möglich ist, die Grenzen dicht zu machen!
    Doch seht selbst, was uns da immer vorgelogen wird.
    Die Bauanleitung dafür ist sogar bei YouTube frei zugänglich:

    https://youtu.be/EYSECV5Kc3Q?t=197

    Mit Vertretern/innen eines solchen „Partnerstaates“ kann man es sich doch nicht verderben!!!

  45. Warum wird erwartet, dass LePen die erste Runde gewinnt, aber dann die entscheidende verliert?
    Steht das Ergebnis schon fest?
    Oder hat da jemand den Kaffeesatz oder das Orakel von Delphi befragt??

  46. OT

    Umvölker Beck coventriert die Bundesregierung regelrecht mit Fragen bezüglich Zwangseinbürgerung durch Geburt.In der BT-Drs. 18/10788 z.B. Frage „5. Wie viele Personen sind derzeit nach Kenntnis der Bundesregierung in Deutschland in Besitz von mehr als einer Staatsangehörigkeit?“
    Die Antwort auf diese Frage wurde bereits mit der Antwort zu Frage 1 der Kleinen Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf Bundestagsdrucksache 18/9554 vom 6. September 2016 beantwortet. Auch wenn wir Umvölker Beck seinen Drogenkonsum zu Gute halten bleibt seine Vorgehensweise offenkundig schikanös. In der Periode 2000-2013 wurden fast eine halbe Million Säuglinge zwangsgermanisiert, wohl mit der Begründung dies sei der Integration förderlich. Es stellt sich die Frage warum sie dann nicht gleichzeitig als getauft gelten. Während am 6. Dezember 2016 die CDU auf ihrem Parteitag beschlossen hat, die Rückabwicklung einer Options-Reform aus dem Jahr 2014 anzustreben, fordert Umvölker Beck nunmehr,den Optionszwang gänzlich abzuschaffen und allen Kindern rechtmäßig in Deutschland lebender Eltern mit Geburt im Inland die deutsche Staatsangehörigkeit auf zu erlegen. Umvölker meint dass mit ihrer Absage an die mehrfache Staatsangehörigkeit die CDU Politik auf Kosten junger Zwangsgermanisierten macht. Sie degradiert eine halbe Million junger Zwangsgermanisierten rhetorisch zu Staatsangehörigen zweiter Klasse. Bei der schrumpfenden Wählerbasis von Umvölker ist seine Empörung nachvollziehbar bleibt dennoch scheinheilig.
    (http://www.volkerbeck.de/2017/02/21/mehrstaatigkeit-cdu-macht-politik-auf-kosten-junger-deutscher/#anfang)

  47. Die Marine Le Pen hat mehr Eier in der Hose als Kardinal Marx und der unselige EKD-Präses Bedford-Strohm gemeinsam, die beide anlässlich eines Besuches in einer Mosche im vorauseilenden Gehorsam das Brustkreuz abnahmen – das muss man sich einmal vorstellen!

  48. #56 Babieca (21. Feb 2017 16:46)
    Der islamische Niedergang des Libanons begann, als Jordanien 1970 die dauerquerulantischen Araber rausschmiß, die sich “Palästinenser” nannten (Stichwort Schwarzer September).

    Sie verzogen sich in den Libanon und begannen da sofort weiterzunerven. Gleichzeitig formierte sich, ebenfalls im toleranten, westlichen, angenehmen Libanon, die schiitische Hizb’Allah, seit Khomeinis islamischer Schlachterei 1979 iranischer Proxy.

    Islam, Islam, Islam. Seither ist der Libanon im Eimer; der “Libanesische Bürgerkrieg” war eine direkte Folge der Islamisierung des Landes. Vom Libanon aus gelang übrigens den mörderischen Arab-Mohammedanern in den 80ern der Sprung nach Deutschland.

    Das nächsten Land, das der Islam gerade zerstört, ist Deutschland.

    Mohammedanische Kultur (sofern davon überhaupt die Rede sein kann) ist UNTRENNBAR mit Raubnomadentum und Landnahme verbunden – ein toleranter und liberaler „Euroislam“ ist in etwa so real wie sich vegan ernährende Weisse Haie vor Südafrika oder Australien.

  49. Marine le Pen – so geht’s! Mir geht so richtig das Herz auf. Der Großmufti versteht die Welt nicht mehr! 🙂 🙂 🙂

  50. Da können/müssten sich einige europäische „Politiker“ eine Scheibe von abschneiden, wären sie nicht so dumm wie sie sind.

  51. OT

    Linksstrolch Michael Mittermeier tritt in der ostwestfälischen Narrenhochburg, (einst kath.) Kleinstadt Rietberg auf.

    „OWL am Mittwoch“, gratis aus dem Hause „Westfalen Blatt“, titelt heute verwegen:

    „“Kein Brennpunkt ist ihm zu heiß – Michael Mittermeier gastiert mit ‚Wild‘ in der Cultura am 13. Dez… Aber wie kriegt man die Welt in den Griff?… Michael Mittermeier ist kein aktueller Brennpunkt zu heiß… hat er mehr als eine Überlebenstaktik für die Zivilisation im Gepäck…““
    Farbfoto mit Mittermeier: gelbblond gefärbter Döskopp mit schw. Wichtigtuerbrille, wie hier: http://www.stern.de/kultur/tv/michael-mittermeier—ich-werde-auch-donald-trump-ueberleben–6600414.html

    Die Veranstaltung mit dem bi Schwuli, Frischfleischjäger, Ehenzerstörer u. Abtreibungsfan Domian ist ausverkauft.

  52. #63 Eugen vom Michelsberg (21. Feb 2017 16:51)

    #4 Wolperdinger (21. Feb 2017 16:00)

    Übrigens, die von der Laien hat das Kopftuch auch abgelehnt. Soviel Wahrheit muss sein:

    Ursula von der Leyen: “Ich setze mir kein Kopftuch auf”
    Zum ersten Mal besuchte Ursula von der Leyen Saudi-Arabien. In dem Königreich, in dem die Verschleierung der Frau vorgeschrieben ist, bleibt sich die Verteidigungsministerin treu und behielt ihren Hosenanzug an. Ein Luxus, den sich nicht viele leisten können.

    Mit der aus Buntland kommenden Flinten-Uschi kann und will man es sich in Saudi-Arabien natürlich nicht verderben!!!
    Schließlich hat Buntland den größten Anteil daran, Saudi-Arabien gegen ungewollte Invasoren abzuschirmen! Was ja angeblich hier in D nicht möglich ist, die Grenzen dicht zu machen!
    Doch seht selbst, was uns da immer vorgelogen wird.
    Die Bauanleitung dafür ist sogar bei YouTube frei zugänglich:

    https://youtu.be/EYSECV5Kc3Q?t=197

    Mit Vertretern/innen eines solchen “Partnerstaates” kann man es sich doch nicht verderben!!!

  53. #59 matrixx (21. Feb 2017 16:50)
    Wunderbare Frau. Chapeau!!
    ——————————————

    Sie wird gewinnen.

    Darauf einen Dujardin!

  54. #65 Babieca (21. Feb 2017 16:51)

    Sorgen muss man sich also nur um Elemente mittlerer Häufigkeit machen, etwa AfD- oder Pegida-Mitglieder sowie deren Reden und Kommentare. Die dürfen, ach was, sollten, müssen dann wohl – dieser bestechenden Logik folgend – „verrrrrboten“ werden.

  55. #1 Wolperdinger (21. Feb 2017 15:56)

    Das ist natürlich Wahlkampf-Kalkül, aber es zeigt, wo sie steht.

    Ich hoffe, sie gewinnt…
    ————–
    Wenn die Krawalle bis Mai anhalten könnte sie gewinnen. Mit Trump hat auch niemand gerechnet.

  56. @#72 Maria-Bernhardine (21. Feb 2017 16:56) :
    Die Welt wird auch linke … und Wichtigtuer wie Michael Mittermeier überleben.
    Sie hat sogar andere linke „Gutmenschen“ wie Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot, Ho Tschi Minh, Honnecker, … und andere überlebt.

  57. Bei der Gelegenheit wieder Werbung für das Standardwerk zum Thema von Bat Ye’or:

    „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. 7.-20. Jahrhundert. Zwischen Jihad und Dhimmitude.“ Erschienen 1996 auf französisch. Erste deutsche Auflage 2002, 2. Auflage 2005.

    Wer wissen will, der kann es.

    http://www.resch-verlag.com/product/-der-niedergang-des-orientalischen-christentums-unter-dem-islam-7-bis-20-jahrhundert-zwischen-dschihad-und-dhimmitude-136.html?bLoc=1

  58. #66 Eugen vom Michelsberg
    #4 Wolperdinger

    Ja Super, in Saudiland mach vdL einen auf dicke Hose, und in Deutschland kriechen die CDU-Funktionäre vor den Islam-/Türkenfunktionären und erfüllen ihnen alle Forderungen. Und die Sozis und die Grünen sind noch schlimmer.

  59. Das hätte ja auch noch gefehlt, das Kopftuch bedeutet Unterwerfung unter den mörderischen Wüstengötzen. Nie und nimmermehr kann eine Christin oder Demokratin sich so einen Lappen umbinden. Claudia Roth und ein paar EU – Tanten machen es, aber das kann ja nun wahrlich kein Maßstab sein. Gut fand ich auch den kurzen Rock – bei ihren astreinen Beinen ein schöner Anblick – aber auch, weil sie damit zeigt, Ihr könnt mich mal. Ich bin forh, wenn diese schrecklichen Kopftücher und anderen Vermummelungen endlich aus unserem Straßenbild und allen öffentlichen Bereichen veschwunden sind. In der Schule ist ein Dach drüber. Es gibt null Grund, eine Kopfbedeckung zu tragen, kein Käppi, kein Häeklmützchen, kein Kopftuch. Runter damit. Ist auch besser für die Haare und Schuluniform ab der ersten Klasse für alle. Null Unterschiede bei nichts, und nur Deutsch in Unterricht und auf dem Schulhof und schwimmen im Badeanzug und sonst nix. Dieser ganze deplazierte Schwachsinn muss ein Ende haben und zwar einheitlich von Nord bis Süd. Zuhause können sie das alles machen, das ist mir total egal, wenn sie das wollen, aber hier ist unser Land und hier gelten unsere Regeln. Ich frage mich auch schon lange, weshalb wir eigentlich für die Kollateralschäden innermuslimischer Konflikte (Sunniten / Schiiten / Kurden etcpp.) haften sollen. Was soll das eigentlich? Wo ist das eigentlich die staatliche ZUSTÄNDIGKEIT erst mal? Kann mir das mal einer erklären?

  60. @#79 Thomas_Paine (21. Feb 2017 17:02) :
    Was die Tagesschau nennt die Herkunft des Täters? Sind das nicht „Nazi-Methoden“? Durch die Tagesschau?

  61. #69 Das_Sanfte_Lamm (21. Feb 2017 16:54)

    ein toleranter und liberaler “Euroislam” ist in etwa so real wie sich vegan ernährende Weisse Haie vor Südafrika oder Australien.

    Frage an Radio Eriwan:

    Wenn man Haie mit Veganern füttert, ernähren sich die Haie dann vegan?

    Antwort: Im Prinzip ja. Nur wissen beide Seiten nichts davon.

  62. Großartig die Madame. Das M. muss im Hinflug in ihr Negerland Algerien abdrehen aber Frau Le-Pen zeigt Gesicht.

  63. #72 Maria-Bernhardine (21. Feb 2017 16:56)
    OT
    Linksstrolch Michael Mittermeier tritt in der ostwestfälischen Narrenhochburg, (einst kath.) Kleinstadt Rietberg auf.
    “OWL am Mittwoch”, gratis aus dem Hause “Westfalen Blatt”, titelt heute verwegen:
    “”Kein Brennpunkt ist ihm zu heiß – Michael Mittermeier gastiert mit ‘Wild’ in der Cultura am 13. Dez… Aber wie kriegt man die Welt in den Griff?… Michael Mittermeier ist kein aktueller Brennpunkt zu heiß… hat er mehr als eine Überlebenstaktik für die Zivilisation im Gepäck…””
    Farbfoto mit Mittermeier: gelbblond gefärbter Döskopp mit schw. Wichtigtuerbrille, wie hier: http://www.stern.de/kultur/tv/michael-mittermeier—ich-werde-auch-donald-trump-ueberleben–6600414.html
    Die Veranstaltung mit dem bi Schwuli, Frischfleischjäger, Ehenzerstörer u. Abtreibungsfan Domian ist ausverkauft.

    Ich werde auch Trump überleben….

    Natürlich wird er das. Warum auch nicht?
    Seine Anhängerschaft geht friedlich mit politischen Gegnern um.
    Würde er ein Programm pro Trump oder AFD machen wäre es sein Beruflicher Tot.
    Um sein Leben muss er auch nicht Fürchten.
    Wieviele Morde gab es schon von Trump oder AFD Anhängern?
    Die Gegner der beiden gehen da anders vor
    Deren Gäste ob Illegale Hispanics oder unsere Refugees gehen nicht so zimperlich um
    Warum also sollte er Trump nicht überleben?

  64. Da staunt der Sandnigger ❗
    Sehr gut, so geht man mit Anhänger der IS Ideologie (ISLAM) um!!
    Der Anhänger der IS Ideologie soll sich seine frauenunterdrückende Ideologie in den Allerwertesten stecken. Mitsamt Hadithen.

    Frau Marine Le Pen wird mir jeden Tag, politisch, sympathischer.

  65. #65 Babieca (21. Feb 2017 16:51)

    Auf Juristen ist nur in so weit Verlass in dem sie immer perfekte Opportunisten sind. In der Beziehung war für mich das Standardwerk „Het Koninkrijk der Nederlanden in de Tweede Wereldoorlog“ („Das Königreich der Niederlande im Zweiten Weltkrieg“) eine Offenbarung.
    Die Ärzte liessen sich nicht gleichschalten aber das juristische Denken war unendlich biegsam und das höchste Gericht (Hooge Raad der Nederlanden) war in der Hinsicht unübertroffen.

  66. Ich ziehe meinen (virtuellen) Hut vor ihr!

    Da soll der Moslem lange warten!
    Den Libanon haben diese Zecken eh feindlich übernommen.

  67. Klasse und Konsequent !

    Absolut klasse und konsequent, solange sich in Europa auch noch eine einzige Muslima sich weigert, entsprechend der europäischen Befreiung der Frau ,hier ihr Kopftuch abzulegen !

    „chapó“ (spanisch)
    „mon chapeau à madame Le Pen „(französisch)

    Ich ziehe den Hut vor Ihnen Madame Le Pen in tiefst empfundenen europäisch-patriotischem Respekt !

  68. #83 Babieca (21. Feb 2017 17:05)

    #69 Das_Sanfte_Lamm (21. Feb 2017 16:54)

    ein toleranter und liberaler “Euroislam” ist in etwa so real wie sich vegan ernährende Weisse Haie vor Südafrika oder Australien.

    Frage an Radio Eriwan:

    Wenn man Haie mit Veganern füttert, ernähren sich die Haie dann vegan?

    Antwort: Im Prinzip ja. Nur wissen beide Seiten nichts davon.
    —————————–

    Ich topp das mal:
    Wenn im Kreuzfahrschiff im Mittelmeer Neecher aufgefunden werden. Haben die dann 20 Zentimeter bei einer alten Dame dabei?
    In diesem Sinne ‚Hai‘

  69. #53 Waldorf und Statler (16:45)

    Flüchtlinge verwüsten Fähre…

    Warum warfen sie diese Kriminellen nicht über Bord und ein paar Rettungsringe hinterher?

  70. #53 Waldorf und Statler (21. Feb 2017 16:45)
    Fluch der Karibik war gestern, Jack Sparrow und Stiefelriemen-Bill sind im echten Leben in Italien, denn

    OT,-….Meldung vom 21.02.2017 – 13:22

    Panik auf italienischem Schiff
    Flüchtlinge verwüsten Fähre, stehlen, begrapschen Frauen

    Passagiere auf einem Schiff der italienischen Reederei “Tirrenia” durchlebten eine Horror-Nacht auf dem Weg von Cagliari nach Neapel. An Bord der “Janas” befanden sich auch rund 50 Flüchtlinge, die bereits ihre Ausweisungspapiere bekommen hatten und Italien binnen 7 Tagen verlassen müssen. Sie verwüsteten das Schiff, attackierten Passagiere, raubten Schlafkabinen aus.

    ——–

    Verstehe nicht, warum die Ausschaffung nicht auch vom italienischen Marinereisebüro gemacht wird ?

    Aber vielleicht geht doch auch einen Italiener ein Licht auf !

  71. #1 Wolperdinger (21. Feb 2017 15:56)

    Das ist natürlich Wahlkampf-Kalkül, aber es zeigt, wo sie steht.

    Ich hoffe, sie gewinnt…

    ———–

    Nun ja, ich erwarte das eigentlich von jeder aufgeklärten Frau, egal ob Wahlkampf und/oder die Frau Politikerin ist. Andere Frauen existiert für mich daneben gar nicht und, falls sie doch irgendwo auftauchen, gerade auch als Protagonisten dieser Kopftuch-Religion, sind sie nichts anders als physische Hindernisse für mich, die einem gelegentlich im Weg stehen.

  72. Idealerweise sollte man mit dem Gesindel überhaupt keinen Kontakt haben, aber das ist im derzeitigen Globalsystem leider noch nicht möglich.
    Wird schon werden.

  73. @Babieca
    Ihr Ausdruck „Knechtschaftswindel“ gefällt mir!
    “ Ein Tuch sie zu knechten…“ Alles, was Frauen im Islam betrifft bedeutet letztlich deren Knechtschaft und Unterwerfung. Boah, wenn ich an die Fotos der widerlich unterwürfigen Schwedinnendelegation mit ihrer verhuschten Körperhaltung.

  74. #86 Marnix (21. Feb 2017 17:08)

    Auf Juristen ist nur in so weit Verlass in dem sie immer perfekte Opportunisten sind. In der Beziehung war für mich das Standardwerk “Het Koninkrijk der Nederlanden in de Tweede Wereldoorlog” („Das Königreich der Niederlande im Zweiten Weltkrieg“) eine Offenbarung.

    Interessanter Buchtip, danke. Ebenfalls erhellend – aber nicht überraschend – daß es länderübergreifend so funktioniert. Wie ja auch die ganze deutsche Literatur zu dem Thema zeigt.

  75. Vollkommen richtige Reaktion.
    Man muß diesen Musels auch mal beibringen,daß sie nicht der Nabel der Welt sind.
    Dieser abartige pol. Islam ist in seine Schranken zu verweisen und seinen Herrschaftsanspruch ebenfalls.
    Nur, solange man mit denen gute Geschäfte machen kann,Waffen z.B.,stülpen sich andere ja gerne so ne Windel über ihr korruptes Antlitz.

  76. bravo!

    Im Gegensatz zu den Polithuren aus meinem ehemaligen Land, die überall servil die Kopftücher anziehen und auch sonst den Kotau üben.

    Bravo.

  77. Diese Frau hat Charakter. Respekt.
    Anders als der lächerliche, rückgratlose Emanzenklüngel aus Schweden, der neulich dem iranischen Mullah-Regime hinten reingekrochen ist. Die haben jetzt noch alle Scheiße an den Ohren !

  78. #97 Freya- (21. Feb 2017 17:19)

    OT

    Was Trump right about Sweden after all? Riot breaks out in the Stockholm suburb the President was ridiculed for referring to in speech about immigration dangers

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4245322/Riots-Stockholm-suburb-Trump-mentioned-speech.html

    —————–

    Natürlich hatte und hat Trump bzgl. Schweden recht. Das zeigt gerade auch wie die gesamte schwedische Politik im Verbund mit der Lenk-Lügen-Lückenpesse versucht hat, das Gegenteil zu behaupten. Die Schweden sind was das vertuschen von Wahrheiten angeht, nicht nur besser, sondern auch weiter als wir. Das ist alles, was man an der Stelle dann noch erkennt.

  79. Und was haben wir für Politiker?
    Weicheier und Kampfhennen! Sie sagen nicht was sie denken und machen nicht was sie sagen.

    Meinen allergrößten Respekt vor dieser Frau , denn sie hat Format und Rückgrat.

  80. SIEG DES RECHTSSTAATS

    Göttinger Polizei: „Die Erkenntnislage war erdrückend“

    Oberstaatsanwalt Kolkmeier. „Man hat diskutiert, was man machen könnte, und mehrere Möglichkeiten ins Auge gefasst. Es ging darum, entweder hier einen Anschlag durchzuführen oder nach Syrien auszureisen und sich dort an Kampfeinsätzen zu beteiligen.“
    Für strafrechtliche Ermittlungen hätten sie aber eine konkrete Straftat beschlossen haben müssen.

    Man plane halt wenigstens einen Anschlag hierzulande oder eine Partie Bridge in Aleppo und schon ist man ein Unschuldslamm.

    Dieser Sieg des deutschen Rechtsstaats sollte über die Deutsche Welle in aller – insbesondere der Mohammedanischen – Welt verbreitet werden. Der 22-jährigen nigerianische und der 27 Jahre alte algerischen Staatsbürger sind Unschuldslämmer und erwarten wohl ein saftiges Schmerzensgeld.
    http://www.faz.net/aktuell/keine-ermittlungen-gegen-goettinger-salafisten-14888862.html

  81. Nach tausenden von Hafenrundfahrten im Großmuftis Darmkanal von sämtlichen Politiker,
    ist so einen Absage natürlich einen Schlag in die arrogante Araberfressen !
    Aber was Kleiderordnung angeht, die laufen hier ja auch in ihre Nachthemden rum !

  82. #21 Freya-   (21. Feb 2017 16:13)  
    So handelt eine ECHTE Feministin!
    ——————

    Da haben Sie recht.

  83. @107
    Wahnsinn oder?
    Ich könnte den Terrorexperten einen Tip geben
    Al capone kam auch nicht wegen seiner Straftaten wie Gewaltverbrechen in den Knast
    Er wurde wegen Steuerhinterziehungen eingebuchtet
    Die Terrorexperten sollten mal Prüfen ob die Muslime GEZ gezahlt haben
    Wer die GEZ nicht zahlt , kommt eher in den Knast als wegen Vergewaltigung oder Planung eines Terroranschlages

  84. So geht das, wenn man will. Die Speichelleckerlinken wollen aber nicht. Die wollen liebgehabt werden, indem sie sich unterwerfen. Dass sie nur ausgelacht werden, das zu schnallen, sind die zu doof!

  85. Wunderbar!! Starke Frau! #1 Hat gar nichts mit Wahl-Kalkül zu tun. #3 Auch nicht damit: Frau mit zuviel Selbstvertrauen.
    So sollte niemand von uns dem Islam nachgeben!
    Ich meinerseits werde auch nie die Schuhe ausziehen, um eine Moschee von innen zu besichtigen. Lieber verzichte ich darauf. So (am Tag der deutschen Einheit und) beim ‚Tag der offenen Moschee‘.
    In Kairo hat man für mich den Eingangsteppich beiseite geschlagen, damit ich mit Schuhen(!) (gegen Eintrittsgeld) eine Moschee und ihre Minarette besichtigen konnte. Übrigens stand deren Keller leicht unter Wasser und wurde/wird(?) – wie man mir sagte – auch als Gefängnis benutzt. Habe noch Foto davon.

  86. Als Repräsentanten der Westlichen Lebensweise verkleidet ich mich nicht!
    Ich Respektiere örtliche Sitten ohne mich zu Verbiegen!
    Männer Tragen Anzüge ectr. Damen Ihre Übliche Garderobe!
    Weder Kopftuch nach Nachthemd.
    Indianer vom Amazonas nach belieben Lendenschurz,aus Respekt vor dem Westlichen Diplomaten
    der seinen Anzug an behält.

  87. #110 ebre (21. Feb 2017 17:26)
    Was für eine wunderbare aufrechte Frau , man sollte Frauke Petry zu ihr in die Lehre schicken !

    Wo ist Frau Petry mit Kopftuch aufgetreten?
    Im übringen begann der Aufstieg der FN nachdem sich Frau Le Pen von den rechtsextremen ihres Vaters gelöst hat
    Der weit aus extremer war es es Höcke im Ansatz ist
    Zudem hat sie sich von seinen Weggefährten getrennt die zu Nationalistisch und extrem waren
    Erst da war der Weg Frei für den Aufstieg und Wählbarkeit durch Massen
    Ähnlich bei der FPÖ
    Auch da begann der Aufstieg nachdem man sich in die Mitte bewegte

  88. #114 Marnix (21. Feb 2017 17:30)

    Zu dem Göttinger Fall (Nigerianer und Iraker) ist hier noch ein Knackpunkt: Er ist ein Musterbeispiel dafür, daß das oft getrötete „Familiennachzug verhindert Radikalisierung“ eben nichts als eine Dummdoofphrase ist.

    Denn die beiden lebten hier bereits „mit ihren Familien“, die nachgezugt waren. Jetzt werden die zwei also abgeschoben. Erfolg demnächst der Familiennachzug wieder nach Nigeria und in den Irak? Denn man kann doch so einsame Hochrisikomänner nicht ohne ihre Familien leben lassen…

    Was ich damit nur zeigen will: In ganz Islamien ticken Mohammedaner brutal aus, Familie hin oder her. Die Familien fördern brutales Austicken, sie behindern es nicht.

    Islam ist Islam.

  89. Warscheinlich bin ich der Einzige der findet das Frau le Pen sich dann garnicht erst dort anmelden sollte. Zum Pabst geht man auch mit Schleier

  90. @ Babieca

    Knechtschaftswindel ist perfekt. Islam heiss ja Unterwerfung!

    @ #66

    Es heisst in Französisch: je vous aime… Exgusez!

  91. #76 Athenagoras (21. Feb 2017 16:53)
    „Die Marine Le Pen hat mehr Eier in der Hose als Kardinal Marx und der unselige EKD-Präses Bedford-Strohm gemeinsam, die beide anlässlich eines Besuches in einer Mosche im vorauseilenden Gehorsam das Brustkreuz abnahmen – das muss man sich einmal vorstellen!“

    Sie haben ihren Heiland nicht wie Judas verleugnet, sie unterschätzen beide Eminenzen sehr. Das Kreuz in der Hose haben sie nicht entfernt und sie sind nicht zu Kreuze gekrochen. Mit dieser Tatsache brüsten die Stümper sich zurecht, nur dass kein Hahn danach kräht.

  92. OT

    WER ERKENNT DIE GEFAHR, IN DER WIR DEUTSCHEN, IN DEM UNSER VATERLAND DEUTSCHLAND SCHWEBT?

    Ein sehr guter Beitrag eines erfahrenen Rechtsanwaltes:

    XYZ, Nähe Köln:

    Frappierende Unkenntnis. Absolut, genauso ist es. Auch im hiesigen Freundeskreis, durchaus intelligente und auch meist politisch nicht uninteressierte Leute, überwiegend Akademiker, die völlig verwundert reagieren, wenn ich über den permanenten Rechts-und Verfassungsbruch der Regierung Merkel spreche. Immer ähnlich: wenn das wirklich so wäre, hätte doch längst jemand dagegen was gemacht, etwa geklagt. Oder die Staatsanwaltschaft würde dagegen vorgehen. Auf meine Frage, ob man denn wisse, dass die Staatsanwaltschaft weisungsgebunden ist und dem jeweiligen Justizminister des Bundeslandes untersteht und ob man so auf Anhieb wisse, in welchem Bundesland die CDU und/oder die SPD und/oder die grüne Partei nicht an der Regierung beteiligt ist, nur verblüffte Gesichter. Gleiches gilt für die Rolle der Bundesanwaltschaft: Weisungsgebunden vom Bundesjustizminister. Auch wissen diese freundlichen Gesellen nicht das Geringste darüber, dass es dutzendweise Verfassungsbeschwerden gegen die Migrationspolitik und die Politik der ungeschützten Grenzen der Frau Merkel gab; , ich erinnere dann immer gerne an die ja auch durch die Presse gegangenen -jedoch KEINEM EINZIGEN “ erinnerlichen“ – Eingaben von Professor Schachtschneider wie auch von einigen Düsseldorfer Rechtsanwälten, die vom Bundesverfassungsgericht bezeichnenderweise nicht in der Sache beschieden wurden, sondern schlicht nicht zur Verhandlung angenommen wurden. Auf diese elegante, jedoch pflichtvergessene und ich würde auch meinen durchaus feige Art und Weise kam Herr Vosskuhle darum herum, sich in der Sache mit diesen Verfassungsverstößen, wie sie die früheren Verfassungsrichter Papier, di Fabio, Bertrams, sowie die prominentesten Vertreter der Verfassungsrechtleran den deutschen Universitäten, etwa Professor Battis, Professor Scholz, Professor Schachtschneider, publik gemacht und aufgezeigt und nachgewiesen ( Stichwort etwa: Merkels Selbstermächtigung) haben, im Namen des Volkes beschäftigen müsste.
    Wer all das nicht weiß und folglich gar nicht erkennt, dass die Checks and Balances im deutschen Konstrukt des Verfassungsstaates schlichtweg nicht funktionieren, gleichwohl meint, sie würden funktionieren, der hat die wirkliche Gefahr, in der unser Land und vor allen Dingen unser demokratisch verfasster Rechtsstaat steckt, nicht ansatzweise kapiert. Ist dies bei intelligenten Leuten schon der Fall, entsteht bei diesen also auch kein natürlicher Abwehr- und Gegenwehr-Mechanismus, kann den „einfacheren Leuten“ kaum vorgeworfen werden, dass sie diese Gefahr nicht sehen. Bei denen aber ist es vielfach so, dass sie zum Glück intuitiv fühlen und dann – leider- oftmals mit den ihnen vertrauten einfachen Mitteln dagegen vorgehen. Wenn „die Straße“ endgültig die Sache übernimmt, gibt es Mord und Totschlag. Und das nur wegen des Versagens der Eliten, vor allen Dingen der privilegierten Klassen, der Medienvertreter, der Intellektuellen, der Prominenten, der Universitäten.

  93. Ob Madame Le Pen Eier hat weiß ich nicht aber sie sollte zusammen mit ihrem fast-Parteifreud Geert Wilders aufmachen um der AfD mal zu erklären wo Barthel den Most holt.
    So führt man eine Partei!
    FN ist mir zu national, Geert Wilders hat den Überblick.

  94. Respekt, Frau LePen! Da können sich viele deutsche Frauen auch eine Scheibe abschneiden.

    Apropo „deutsche Frauen“ … wenn ich die islamische Vielweiberei sehe, kann ich als Mann ja eigentlich nicht dagegen sein. Nun bin ich allerdings hier in unserem Kulturkreis sozialisiert worden und vertrete da andere Auffassungen. Warum aber ich? Wo sind die eigentlich die ganzen Frauen, die direkt von der Islamisierung Deutschlands einmal betroffen sein werden? Warum erheben die nicht ihre Stimme und kämpfen gegen das drohende Unheil? Die ersten Vorboten in Form von Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen sind doch schon da. Ist das kein Weckruf, für die europäische respektive deutsche Frau?

    Wo sind die ganzen drecksfeministischen Vereine plötzlich hin? Jetzt kann man und muss man für die Rechte der deutschen Frau kämpfen! Warum sollten das wieder Männer tun und für Frauen ihren Kopf & Arsch riskieren, um sich Jahre später wieder dafür von solchen „emanzipierten geschwätzwissenschaftenstudierenden Queergutmenschentussen“ als Nazi beschimpfen lassen zu müssen? Hier läuft etwas verkehrt. Es wird Zeit, dass faule Weiber endlich ihren Arsch hochbekommen. Ich sehe ein, dass im direkten Duell (auch wenn Alice Schwarzer puncto „Kampfschwimmer“ die Fresse ziemlich voll genommen hat) Frauen gegen den Fickling nicht so die optimalen Chancen haben, aber man kann ja wohl die AFD wählen. Zum Beispiel!

  95. #135 Babieca (21. Feb 2017 17:50

    Sie wurden zwar in Abschiebehaft genommen aber der Kolkmeier hat eigentlich gesagt dass es sich um eine Nähkästchen-Plauderei gehandelt hat. Es lässt sich bestimmt ein Pro-Asyl-Advokat finden der den Spiess jetzt Richtung Polizei umdreht: unverhältnismässig, UNfug als Hilferuf, jugendlicher Leichtsinn, traumatisiert, empfundene Sippenhaft der Angehörigen usw. Ergebnis: Überweisung an EMRK-Strassburg mit BRD-Sühne durch Schmerzensgeld und Entschädigung. Jeder Neger lockt der Staat ins EMRK Dickicht und der verheddert sich dort garantiert.

  96. Hurra…. EINE EUROPÄERIN !

    abendländisch-europäisches-aufgeklärtes-emanzipiertes, selbstbewußtes Auftreten

    merke :

    Eine engagierte Europäerin muß nicht zwingend
    EG-hörig sein !

    Bravissimo !

  97. Verehrte Frau Le Pen, ich zolle Ihnen meinen allergrößten Respekt, denn Ihr Verhalten zeigt
    mir, wie stark und gefestigt Sie solchen Krea-
    turen gegenüber bleiben. Diese islamischen Menschenschlächter und Menschenverführer wo-
    zu dieser Mufti zweifellos zählt, hat im auf-
    geklärten 21.Jhdt. keinerlei Respekt geschwei-
    ge Achtung verdient (obgleich Sie diesem kru-
    den Scheich Ihren Respekt trotzdem noch ausge-
    sprochen haben). Im Gegenteil diese Bestie Is-
    lam sollte in der gesamten westlichen Welt verboten werden einschließlich seiner gesamten
    verbrecherischen Schundliteratur. Frankreich kann stolz auf seine Tochter Le Pen sein!

    Ich drücke Ihnen fest die Daumen, daß Sie end-
    lich Frankreich von diesem Islamschmutz be-
    freien und Staatspräsidentin dieses großen
    Landes werden. Ich wünschte wir hätten eine
    Marine Le Pen in Deutschland!

  98. #140 RechtsGut (21. Feb 2017 17:57)

    Wirklich sehr gut auf den Punkt gebracht. Donald Trump ist ein Engel gegen den staatsrechtlichen Satansbraten Angela Merkel.

  99. #143 Marnix (21. Feb 2017 18:13)

    Ergebnis: Überweisung an EMRK-Strassburg

    Du hast so recht. Das habe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn und Fokussierung auf einen Punkt – das lächerliche Familienargument, das mir wichtig war – nicht berücksichtigt.

  100. DOPPELTE GEFAHR ERKANNT

    Eine engagierte Europäerin muß nicht zwingend
    EG-hörig sein !

    Das hat sie schon richtig erkannt, dass Islamisierung und Globalisierung = NWO

    HAND IN HAND gehen,

    und eines nur mit dem anderen auch vorankommt.

  101. #140 RechtsGut (21. Feb 2017 17:57)

    Aus der RA-Zuschrift:

    Wer …. nicht erkennt, dass die Checks and Balances im deutschen Konstrukt des Verfassungsstaates schlichtweg nicht funktionieren, gleichwohl meint, sie würden funktionieren, der hat die wirkliche Gefahr, in der unser Land und vor allen Dingen unser demokratisch verfasster Rechtsstaat steckt, nicht ansatzweise kapiert

    So ist es. Wenn die Checks & Balances in Parteienhand geraten; wenn die Parteien ein Parteienkartell bilden und einvernehmlich die (wenn auch herausgestellten) „wirken mit“-Aufgabe des GG dahin ausbauen: „bestimmen alles“, dann ist – um Metaphern und Länder zu mixen – Holland in Not.

    Verfassungen sind rückwärtsgewand. Jede neue Verfassung will die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen, ist aber den Fehlern der Zukunft hilflos ausgeliefert. Beispiel Deutschland: Die Weimer Verfassung war angeblich fehlerhaft, weil sie Totalitarismen die Tür öffnete. Also hat man im GG den Totalitarismen der Vergangenheit SCHEINBAR den Weg verbaut.

    Daß sich genau diese Totalitarismen (von innen und außen) unter anderem Namen, in neuer Verkleidung und exotischem Gehabe des GGs in gleicherweise bedienen wie einst andere der Weimarer Verfassung, ist bei vielen immer noch nicht präsent.

  102. #142 Irminsul (21. Feb 2017 18:08)

    Respekt, Frau LePen! Da können sich viele deutsche Frauen auch eine Scheibe abschneiden.

    Apropo “deutsche Frauen” … wenn ich die islamische Vielweiberei sehe, kann ich als Mann ja eigentlich nicht dagegen sein. Nun bin ich allerdings hier in unserem Kulturkreis sozialisiert worden und vertrete da andere Auffassungen. Warum aber ich? Wo sind die eigentlich die ganzen Frauen, die direkt von der Islamisierung Deutschlands einmal betroffen sein werden? Warum erheben die nicht ihre Stimme und kämpfen gegen das drohende Unheil? Die ersten Vorboten in Form von Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen sind doch schon da. Ist das kein Weckruf, für die europäische respektive deutsche Frau?

    Wo sind die ganzen drecksfeministischen Vereine plötzlich hin? Jetzt kann man und muss man für die Rechte der deutschen Frau kämpfen! Warum sollten das wieder Männer tun und für Frauen ihren Kopf & Arsch riskieren, um sich Jahre später wieder dafür von solchen “emanzipierten geschwätzwissenschaftenstudierenden Queergutmenschentussen” als Nazi beschimpfen lassen zu müssen? Hier läuft etwas verkehrt. Es wird Zeit, dass faule Weiber endlich ihren Arsch hochbekommen. Ich sehe ein, dass im direkten Duell (auch wenn Alice Schwarzer puncto “Kampfschwimmer” die Fresse ziemlich voll genommen hat) Frauen gegen den Fickling nicht so die optimalen Chancen haben, aber man kann ja wohl die AFD wählen. Zum Beispiel!

    Richtig! Wann gehen die Frauen endlich gegen ihre Unterdrückung durch den Islam auf die Strasse?
    In diesem Sinne würde ich hier jede Frau unterstützen, aber den Anfang müssen sie schon selbst machen und ein Zeichen setzen!
    Ich als Mann habe auch schon oft genug meinen Hintern vom Sofa hoch gekriegt und werde das auch weiter tun!

  103. Was für eine Klasse-Frau!

    Wenn man sich dagegen die Schlappschwänze und die naiven Hühnchen unserer Blockparteien anschaut muß man neidisch werden.

  104. Das hat sie schon richtig erkannt, dass Islamisierung und Globalisierung = NWO

    HAND IN HAND gehen,

    und eines nur mit dem anderen auch vorankommt.

    Das ist auch der wahre Grund warum die internationalen Sozialisten, Kommunisten und die Neo-Trotzkisten in USA und EU dem Islam dauernd am Sack kraulen, weil sie ihn selber zur Machtausweitung brauchen.

  105. Klasse Frau. Schön wäre es eine solche Frau in Deutschland an der Spitze zu haben. Hoffentlich gewinnt sie die Wahlen !!!

  106. http://www.emma.de/artikel/iranerinnen-protestieren-gegen-roths-kopftuch-318367

    Auch im Iran gibts Frauen die durchaus gegen das Kopftuch sind. Roth und die anderen Feministinnenenenen Dummchen unterwandern dies. Ich hatte schon oft den Eindruck das bestimmte Typen von Frauen keine Empathie mit anderen Frauen haben können. Einfach nur Niederträchtig. Vive la le Pen. Auch Oriana Fallaci war sehr mutig. Im Gegensatz zu unseren Grünlinken Gedankenrichterinnen.

  107. Wooooow,Madame Le Pen, Sie haben meinen allergrößten Respekt!
    Viel Glück Frau Präsident der Grand Nation!

  108. Tja, in den Libanon drangen die Muselmanen auch als „Gäste“ und „Flüchtlinge“ und „Gastarbeiter“ ein – heute beanspruchen sie die Herrschaft.

  109. Bravo, Madame Le Pen!

    Der Großmufti kann der künftigen Präsidentin Frankreichs den Buckel runterrutschen!

  110. Frau Le Pen,
    hat Charakter und Rückgrat alle Achtung!!

    Solch Rückgrat hätte ich mir auch von den Damen (Petry, Weidel und v. Storch) von der AFD gewünscht, aber sie wollen Medien konform sein, deshalb halb gehen sie Parteimitglieder an nur weil er die Wahrheit gesagt hat.

    Ich bin mir sicher das jede von den AFD Damen sich die Islamwindel aufgesetzt hätte.

  111. Für mich stellt sich eine ganz andere Frage: Warum zum Teufel gehen europäische Politiker eigentlich in diese islamischen Schrottstaaten ?
    Dafür kann es nur zwei Gründe geben:
    1. Um ans Erdöl zu gelangen
    und
    2. um Verträge abzuschließen mit denen diese mittelalterlichen Bereicherer abgehalten werden sollen nach Europa zu kommen.
    Ansonst ist diese Weltregion doch so nützlich, gesellschaftlich und technologisch fortgeschritten und interessant wie die Mondoberfläche.

  112. Was die meisten Kommentatoren bei dem Besuch von Le Pen im Libanon für „Rückgrat“ halten, ist doch nichts anderes als diplomatische Unhöflichkeit- und dabei ist die französische Sprache doch die Sprache der Diplomaten!

    Sie befindet sich zu Besuch bei einem moslemischen Partner und der kann zu Recht erwarten, dass sich der Gast den „Spielregeln“ und Verhaltensweisen des Gastlandes anpasst!

    Das konnte man doch zum dritten oder vierten Mal beim Besuch von AM in der Türkei beobachten: Hier sitzt sie zur Rechten des Herrschers Erdowahn, lauscht dessen Anweisungen und merkt gar nicht, dass die Deutsche Fahne fehlt.
    Das wäre Le Pen nicht passiert, denn sie hätte das Fehlen der Trikolore sofort bemerkt und Herrn E. einen guten Tag gewünscht.

  113. #168 Hajo42 (21. Feb 2017 19:50)

    Was die meisten Kommentatoren bei dem Besuch von Le Pen im Libanon für “Rückgrat” halten, ist doch nichts anderes als diplomatische Unhöflichkeit- und dabei ist die französische Sprache doch die Sprache der Diplomaten!

    Sie befindet sich zu Besuch bei einem moslemischen Partner und der kann zu Recht erwarten, dass sich der Gast den “Spielregeln” und Verhaltensweisen des Gastlandes anpasst!

    Kein aufrechter, freier Mensch darf gezwungen werden, sich mit einem Zeichen der Unterwerfung zu drapieren. Und das Kopftuch ist keine nette, bunte Mode sondern das Symbol der Unterwerfung und Knechtung der Frau. Gut, dass sie dem Moslem-Affenarsch den – symbolisch gesprochen – nackten Hintern gezeigt hat!

  114. #165 LuMo (21. Feb 2017 19:27)

    Ich bin mir sicher das jede von den AFD Damen sich die Islamwindel aufgesetzt hätte.

    Petry vermutlich schon, Weidel eher nicht und von Storch ganz sicher nicht – so jedenfalls meine psychologische Einschätzung.

  115. #61 Demokratie statt Merkel (21. Feb 2017 16:46)

    Ne Grüne hätte in vergleichbarer Situation Schador und Burka aus der Handtasche gezaubert.
    …………………………………….
    Für die grünen Vogelscheuchen Göre Eckhaadt, Fatima Roth, Margarete Brause und die Kühnaxt müsste Burka-Zwang herrschen.

  116. Von Frau Le Pen könnte sich „unsere“ Bundesferkelin eine Seite abschneiden, wie sich westliche Frauen gegenüber Mohammedaner zu verhalten haben!

  117. #135 Babieca (21. Feb 2017 17:50)

    <blockquoteZu dem Göttinger Fall (Nigerianer und Iraker) ist hier noch ein Knackpunkt: Er ist ein Musterbeispiel dafür, daß das oft getrötete “Familiennachzug verhindert Radikalisierung” eben nichts als eine Dummdoofphrase ist.

    Denn die beiden lebten hier bereits “mit ihren Familien”, die nachgezugt waren. Jetzt werden die zwei also abgeschoben…

    Eher nicht. Der Algerier hat beim Bundesverwaltungsgericht ein Rechtsschutzgesuch eingereicht. Immer wieder erstaunlich, wie gut die sich hier mit allen möglichen Juristereien auskennen!;-)

    Der Pistorius muss sich warm anziehen:

    Für Pistorius ist das nicht ohne Risiko, denn er hatte­ sich mit der Anordnung für ein selten verwendetes Instrument des Aufenthaltsrechts entschieden.

    Der Staatsanwalt hebt bestimmt schon drohend die Augenbrauen und die „Anti“fa wetzt schon die Messer.

    Und hier noch was ganz Feines:

    Weil es nun Hinweise auf einen konkret bevorstehenden terroristischen Anschlag gegeben hätte, habe man zugeschlagen, sagte Göttingens Polizeipräsident Uwe Lührig damals: „Die Gefahrenlage war eindeutig.“ Doch das sah die Generalstaatsanwaltschaft Celle nicht so. Man habe keinen Anfangsverdacht auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat bejahen können, sagte Oberstaatsanwalt Bernd Kolkmeier gestern auf Anfrage.
    Zwar hätten die Männer sich über die Idee eines Anschlags­ ausgetauscht, aber „das waren lediglich Frühüberlegungen“. Für einen Haftbefehl und ein Verfahren brauche es „sehr konkrete Pläne und den festen Entschluss“, den Anschlag zu verüben. Das habe aber nicht klar erkennbar vorgelegen.“

  118. #171 Wuehlmaus (21. Feb 2017 20:13)
    #168 Hajo42 (21. Feb 2017)

    Kein aufrechter, freier Mensch darf gezwungen werden, sich mit einem Zeichen der Unterwerfung zu drapieren.

    Denkfehler eines Etatisten.

    „Kein freier Mensch KANN zu irgendetwas gezwungen werden!“

  119. #171 Wuehlmaus (21. Feb 2017 20:13)
    #168 Hajo42 (21. Feb 2017 19:50)

    Sie haben natürlich Recht, meinen Beitrag misszuverstehen, denn ich hatte ihn nicht Ironie genannt!
    Sei´s drum, Le Pen hat das, was AM abgeht! Und das werden Sie nicht erraten.

  120. #176 rookie (21. Feb 2017 21:01)

    #171 Wuehlmaus (21. Feb 2017 20:13)
    #168 Hajo42 (21. Feb 2017)

    Kein aufrechter, freier Mensch darf gezwungen werden, sich mit einem Zeichen der Unterwerfung zu drapieren.

    Denkfehler eines Etatisten.

    “Kein freier Mensch KANN zu irgendetwas gezwungen werden!”

    Bin kein Etatist, im Gegenteil. Aber gerne auch KANN – ich würde sagen: KANN und DARF -, doch daran soll es nun wirklich nicht scheitern.

  121. #98 Ali Baba (21. Feb 2017 17:09)

    „Chapeau Marine!! Je t’aime!
    Nicht über das hingehaltene Islam-Stöckchen gesprungen.“

    Französisch kann ich auch, nur mit der Sprache hapert es.
    Leg` Dir mal nen anderen Namen zu, ich habe hier sonst meinen, mir hart erarbeiteten, schlechten Ruf zu verlieren.

    …und dann noch ohne Zecken, unglaublich!

  122. #177 Hajo42 (21. Feb 2017 21:04)

    #171 Wuehlmaus (21. Feb 2017 20:13)
    #168 Hajo42 (21. Feb 2017 19:50)

    Sei´s drum, Le Pen hat das, was AM abgeht! Und das werden Sie nicht erraten.

    Nöö, da komme ich nie im Leben drauf!

    🙂

  123. LePen hat 10mal mehr Rückgrat als unsere toleranzbesoffenen Kriecher-Bischöfe auf demTempelberg.

    Bravo, Madame!

    Vive l’Europe liberté!

  124. „Was für eine Frau! Jederzeit wach und bewusst, dass sie ihr eigener Herr ist…“

    Solch lächerlicher Sprachmüll ist das beste Argument für eine geschlechtergerechtere und sensiblere Sprache. Es gibt nicht nur Extreme in die eine und in die andere Richtung („schwangerer Mitarbeiter“ versus „Das Elter“).
    Und mit Verlaub: Le Pen ist eine kluge und mutige Frau, aber muss sie wirklich mit 50 Jahren einen so kurzen Rock tragen? Sie hat auch nicht die Figur dazu. Das geht besser. Pardon.

  125. Vor über 10 Jahren habe ich im Rahmen von Multi-Kulti-Spielen noch Lehrerinnen ermuntert, ein (islamisches) Kopftuch anzuziehen – rein spielerisch um sich in die Rolle rein zufühlen. Damals hatte ich mich gewundert, dass sich ein paar Lehrerinnen geweigert hatten.
    🙁
    Asche über meinem Haupt!
    Inzwischen habe ich viel (negative) Erfahrung mit Muslimen und dem Islam gemacht (Lüge, Betrug usw. bis hin zum Mord) und habe die Bedeutung vom Kopftuch verstanden, es ist ein Bekenntnis:
    „ich liebe den Islamisten und Faschisten Mohammed. Ich werde alles tun, damit meine Kinder auch diesen Multikriminellen Terroristen als Vorbild verehren.“
    Es ist also ein Symbol und Werbung für ein mörderisch-rassistisch-faschistisches politisches System, dass sich als Religion tarnt.
    Kopftuch = Hakenkreuz

  126. Bravo M. LePen! Hast diesen Bückbetern klar gemacht, daß sie ihr Mittelalter selbst zelebrieren können und zu Hause hat diese Handlung mindestens 2% Stimmenzuwachs gebracht.
    So geht Politik und Wahlkampf, liebe AfD!

  127. #6 Der Kafir (21. Feb 2017 16:05)
    Merkel hätte sich gleich noch vor lauter “Antirassismus” einer islamischen Klitorisbeschneidung unterzogen.
    —————————

    Wäre das Kopftuch Schwarz-Rot-Gold gewesen, hätte sie es angewidert in die nächste Ecke geworfen.

  128. #6 Der Kafir (21. Feb 2017 16:05)
    Merkel hätte sich gleich noch vor lauter “Antirassismus” einer islamischen Klitorisbeschneidung unterzogen.
    —————————

    Wäre das Kopftuch Schwarz-Rot-Gold gewesen, hätte sie es angewidert in die nächste Ecke geworfen.

  129. #133 Lepanto2014 (21. Feb 2017 17:48)
    #117 ratio2010
    Was gestern in Schweden geschah:
    Polizisten mit Steinen beworfen, 8 Autos angezündet, Geschäfte geplündert:

    http://avpixlat.info/2017/02/20/poliser-attackerades-i-rinkeby-tvingades-avlossa-varningsskott/

    (Mit Video und Link zu Polizeimeldung)
    ———————————————-
    Das muß ein Mißverständnis sein, CNN, ARD, ZDF etc. etc., haben nicht darüber berichtet.

    Ist ja auch nur ein regionales Ereignis

  130. Wünsche Le Pen viele Stimmen bei den Wahlen.
    Der Großmufti redet von „unangemessenem“ Verhalten. Hat der Kerl was an der Waffel? Wie kann er sich anmaßen einer Frau vorschreiben zu wollen, was sie anzuziehen hat? Zeigt wieder mal das Bild der Frauenverachtung im Islam. Vor solchen Typen sollte man nur ausspucken und kommentarlos gehen.

  131. „Ein Stück Stoff“ ist in der „Welt“ zu lesen. Quelle: Hartgeld.com.
    Bei der endgültigen Außerdienststellung des Wohnheims unserer Marinekameradschaft (ehemaliges Minenräumboot der KM) fand sich gut versteckt und gut erhalten eine Flagge der dt. Kriegsmarine. Wir haben beschlossen, sie am Fahnenmast unseres neuen Wohnheims zu hissen.
    (Es ist ja nur ein Stück Stoff…..)
    Vorsicht! Der Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
    MfG C.

Comments are closed.