Weniger als 24 Stunden nach dem Islamanschlag in London verhinderte die belgische Polizei ein ähnliches Massaker. Laut Polizei raste am Donnerstag gegen 10.45 Uhr ein 39-jähriger Franzose tunesischer Herkunft, dessen Name mit Mohammed R. angegeben wird, mit hoher Geschwindigkeit eine beliebte Einkaufsstraße in Antwerpen entlang und überfuhr mindestens eine rote Ampel dabei. Noch bevor er in eine Menschenmenge rasen konnte, gelang es der Polizei ihn am St.-Michielskaai zu stoppen. Mohammed R. trug bei seiner Festnahme militärische Tarnkleidung, wird berichtet. Laut Polizeichef Serge Muyters fand man im Fahrzeug des Mannes ein Gewehr, mehrere Messer und sonstige Stichwaffen, sowie einen Behälter mit einer noch nicht näher bezeichneten Substanz. Ob es sich dabei um einen Sprengstoff handelte ist noch nicht bekannt.

image_pdfimage_print

 

144 KOMMENTARE

  1. Der allgegenwärtige Staatsterrorismus mit seine Schauspielertruppe hat wohl Hochkonjunktur, gestern London, heute Antwerpen und morgen Mailand oder Madrid.

  2. Was berichtet Ihr noch darüber. Alltägliches Ereignis von lokaler Bedeutung.
    Der Täter war übrigens geistig verwirrt – was auch sonst bitte? Und ja nicht die Religion des Friedens in diesem Zusammenhang erwähnen! Hat nämlich nichts damit zu tun, das wissenh alle Experten schon jetzt. Ach ja, diese geistigen Verwirrungen, völlig unerklärlich, warum die gerade jetzt so gehäuft auftreten? Vielleicht liegt’s ja am Wetter, keine Ahnung!

  3. Der raste schon mit seinem Auto durch die Stadt und die Polizei konnte ihn noch stoppen? Wie haben die das denn so schnell hingekriegt? Scheint so, als ob sie nach London darauf vorbereitet waren!

  4. Fragt sich eigentlich mal jemand, warum es solche Vorfälle nicht in Warschau, Prag, Budapest oder Danzig gibt? Vielleicht mal drüber nachdenken, liebe Politiker…

  5. Eine Unverschämtheit uns hier zu erklären das dabei Dschihadisten gestoppt wurden !!!!!

    Die Deutschen Wahrheitsmedien brauchen jetzt mindestens 14 Tage mehr um daraus einen Akt der Gerechtigkeit herzustellen, weil ja zuerst Mohammedaner umgebracht wurden, bevor sich das hier benannte Arschloch auf den Weg machte die Ungläubigen wie AUICH EG Machte

  6. […bei seiner Festnahme militärische Tarnkleidung..]

    Warum atmet der noch ?????

    Es wird Zeit die Polizei europaweit zu briefen, auf dass wir in Zukunft öfter mal den Satz lesen: „…der Verdächtige machte eine plötzliche Bewegung, woraufhin das Feuer auf ihn eröffnet wurde“

  7. #275 ridgleylisp (23. Mrz 2017 18:42)

    Ostafrikaner sind auffallend gutaussehende Menschen. Schade dass sie vom Islam fürs zivilisierte Leben verdorben sind.

  8. „Wenn ihr Euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer, kein einziger Westler auch nur irgendwo auf der Welt sicher und beruhigt einen Schritt auf die Straße setzen können“

    Recep Tayyip Erdogan Sultan vom Osmanischen Reich

    Zufall? Ich denke eher nicht!

  9. Die Sprichworte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
    Früher hieß es: „Jeden Tag eine gute Tat.“
    Jetzt heißt es: „Jeden Tag ein Anschlag.“

    Danke an Merkel. Danke an die Presse. Danke an das Fernsehen. Danke an die Pfaffen. Danke an die Linken. Danke an die Politisch Korrekten. Danke an alle anderen Idioten.

  10. Sorry, da ist was schiefgelaufen …

    #8 Anti-Gender (23. Mrz 2017 19:06)

    Eine Unverschämtheit uns hier zu erklären das dabei Dschihadisten gestoppt wurden !!!!!

    Die Deutschen Wahrheitsmedien brauchen jetzt mindestens 14 Tage mehr um daraus einen Akt der Gerechtigkeit herzustellen, weil ja zuerst Mohammedaner umgebracht wurden, bevor sich das hier benannte Arschloch auf den Weg machte die Ungläubigen wie gewünscht, zu töten !!!

  11. Wieder hat sich die Einparkhilfe eines Auto blitzradikalisiert. Der Fahrer Mohammed R. war machtlos.

  12. ot,
    Ungarn soll inhaftierten und abgeschobenen Asylbewerbern je 10.000 Euro Entschädigung zahlen….

    Straßburg/Budapest – Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) sorgt in Ungarn für helle Empörung. Das in Straßburg ansässige Gericht hat Ungarn wegen der Inhaftierung und Abschiebung von zwei Asylanten aus Bangladesch nach Serbien zu einer Geldstrafe verurteilt. Budapest soll den klagenden Bangladeschern jeweils 10.000 Euro Entschädigung zahlen, heißt es in einem vor wenigen Tagen verkündeten Urteil des EGMR.

    Die rechtskonservative Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán nannte es in einer ersten Reaktion absurd, dass man für den Schutz der europäischen Grenzen auch noch bestraft werde.

    Nachdem die beiden Flüchtlinge im September 2015 über die Balkan-Route nach Ungarn gekommen waren, wurden sie im Grenzort Röszke 23 Tage in einem bewachten Transitzentrum untergebracht. „Das lief faktisch auf einen Freiheitsentzug hinaus“, schreibt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in seinem umstrittenen Urteil. Das Gericht beklagt außerdem, dass die Asylanträge von den ungarischen Behörden nicht individuell geprüft, sondern schematisch anhand einer Liste sicherer Drittstaaten bearbeitet worden seien.

    Die Regierung von Viktor Orbán lehnt das Urteil entschieden ab und bezeichnete es als unfassbar, „dass wir dafür bezahlen sollen, dass Ungarn nicht nur die eigenen, sondern auch die Grenzen Europas schützt“. Budapest kann gegen das Urteil noch Rechtsmittel einlegen (Beschwerde-Nr. 47287/15)

    https://www.bayern-depesche.de/politik/ungarn-soll-inhaftierten-und-abgeschobenen-asylbewerbern-je-10-000-euro-entsch%C3%A4digung-zahlen.html

    ES WIRD IMMER ABSURDER ! ! !…….

  13. Nun werden wieder Schnitzel- und Böllerwerfer als propagandistisches Gegengewicht per SEK-Sondereinsatzkommando gejagt.Wenn keiner da,schnappen die sich ein kauzigen Reichsbürger.Sollte für ne Woche reichen.
    Vorsicht,liebe Leser,morgen ist Freitag!

  14. …fand man im Fahrzeug des Mannes ein Gewehr, mehrere Messer und sonstige Stichwaffen…

    da werden Özdemir und Co. wieder ein Waffenverbot fordern.
    Natürlich nicht für ihre Lieblinge, die Moslems, sondern nur für die verhaßten Schweinefresser.
    Damit sie sich besser abschlachten lassen.

  15. Die ALLAH- UND MOHAMMED-VERBLÖDETEN werden Europa schon klein kriegen!
    Bei der Karnickel-Population, die durch westlichen GUTMENSCHINNEN auf unsere Kosten durchfüttert werden, kein Problem!!!

  16. #5 alles-so-schoen-bunt-hier
    „Wie haben die das denn so schnell hingekriegt? Scheint so, als ob sie nach London darauf vorbereitet waren
    ################
    Kann auch inszeniert worden sein. Als Beruhigungsdrops unter dem Motto: „Keine Bange, wir haben alles unter Kontrolle“ Ich bin schon soweit das ich „denen“ alles zutraue.

  17. Schon alles nicht mehr spannend. Bin abgestumpft.

    Der Zentralrat der Muslime verhält sich andächtig ruhig.

  18. Terror-Folklore in Berlin. Brandenburger Tor in den Farben Britanniens.

    Wahrscheinlich ist die Lichtquelle wie ein Dia-Projektor und die Scheiben der de-stabilisierten Staaten Europas liegen schon bereit.
    Historische Bilder des Scheiterns.

  19. Was wollte denn der „Bub“ machen,zum öffentlichen Training nach Freiburg fahren?

    Mal sehen, welche deutsche Großstadt sich Muttis Goldstücke aussuchen werden, nehmen die britischen Buchmacher schon Wetten darauf an?

  20. Spiegel Online zum London Attentat:

    „Täter war 52 jähriger Brite“

    Dieses Statement sagt alles aus, was bei den linksgrünen Medien in diesen Zeiten falsch läuft. Aus Ali Davoud Sonboly wird „David S.“, aus Khalid Masood ein „Brite“, aus Salah Abdeslam ein „Belgier“.

    Bald wird aus einem Schaf ein Pferd. Glaubt mir.

  21. Benötigt man für das Führen eines Fahrzeuges denächst auch den „Kleinen Waffenschein“?

  22. Wie hat die Polizei ihn gestoppt? – Haben die eine Barrikade aus Schweinefleisch errichtet?

  23. Unsere Senioren sind Freiwild für die Invasoren

    .
    „Zeugenaufruf
    Räuber entreißt 85-Jähriger ihre Handtasche

    Weil ein Räuber ihr die Handtasche entriss, stürzte eine 85-Jährige und brach sich die Hand. Die Tat ereignete sich am Donnerstagnachmittag, der Täter ist flüchtig. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

    Hannover. Am Donnerstagnachmittag hat ein Unbekannter einer 85-Jährigen ihre Handtasche entrissen. Die Frau stürzte deshalb und brach sich die Hand. Sie wird nun in einem Krankenhaus behandelt.

    Die Tat ereignete sich gegen 15.20 Uhr an der Schleswiger Straße im Stadtteil Vahrenwald. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute in Richtung Büttnerstraße. Laut den Angaben einer Zeugin und der 85-Jährigen ist der Täter zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, sieht südländisch aus und war zum Tatzeitpunkt komplett schwarz gekleidet.

    Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 entgegen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Raeuber-entreisst-85-Jaehriger-in-Vahrenwald-ihre-Handtasche

  24. 😛 Autos verbieten, denn Autos sind Waffen,
    nichts für radikalfromme islamische Affen!
    Die Antifa wären allerdings beleidigt
    sind doch Autos ihre Lieblingsfeinde:
    Worin sie auch die Polente grillen,
    sie anzünden mit Besatzung darinnen.
    Nähme man den Linken ihr Haßobjekt weg,
    stürben sie an schwerem Entzugsschreck.

  25. Wenn auf schnell fahrende Autos in europäischen Städten immer sofort geschossen wird erhält das City Sightseeing gleich einen ganz neuen touristischen Neuwert.

  26. Die moslemischen Banditen müssen mit eigener, faschistoiden Ideologii bekämpft werden. Mein Vorschlag: die sterblichen Reste der moslemischen Attentäter bzw. Mörder nicht der moslemischen Gemeinde bzw. der Familie auszuhändigen, sondern einfach mit einem Schweinekopf zu beerdigen. Dies müsste per Gesetz beschlossen werden, und die 72 Jungfrauen (incl. Paradies) wären einfach futsch. Aber unsere Regierende Politmafia wird sowas nie zulassen, weil das die „religiösen Gefühle“ der Moslemfaschisten verletzen könnte.

  27. Und morgen dann in Amsterdam und danach in Stockholm und in Madrid und unsere Politiker warnen dann vor den „Rschtspopulisten“

    Sonntag: Grüne Saar-MdL in den Tagebau!

  28. #38 steffi48 (23. Mrz 2017 19:25)
    Die moslemischen Banditen müssen mit eigener, faschistoiden Ideologii bekämpft werden. Mein Vorschlag: die sterblichen Reste der moslemischen Attentäter bzw. Mörder nicht der moslemischen Gemeinde bzw. der Familie auszuhändigen, sondern einfach mit einem Schweinekopf zu beerdigen. Dies müsste per Gesetz beschlossen werden, und die 72 Jungfrauen (incl. Paradies) wären einfach futsch. Aber unsere Regierende Politmafia wird sowas nie zulassen, weil das die “religiösen Gefühle” der Moslemfaschisten verletzen könnte.
    —————
    Bitte zu Schweinefutter verarbeiten.

  29. Linksgrün-pädophile Nichtsnutze, Euer Dressurmonopol neigt sich dem Ende!

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/paukenschlag-in-dresden-pegida-mit-rekordbeteiligung/

    An der Pegida-Demonstration in Dresden haben sich am Montag nach JF-Schätzungen etwa 30.000 Menschen beteiligt. Dies ist die höchste in diesem Jahr erreichte Teilnehmerzahl. Die Veranstalter sprachen von bis zu 40.000 Personen, die linke Studentengruppe „Durchgezählt“ will etwa 15.000 Anhänger ausgemacht haben. Die Polizei gibt bereits seit Monaten keine eigenen Schätzungen mehr bekannt.

  30. Er hätte noch länger mit der neuen SPD Software Schulz Zug üben sollen, wie man Menschen überfährt. Allerdings werden dort nur einzelne, dem Klientel unliebsame Menschen, aus dem Weg geräumt. Der Software fehlt noch die Option Menschengruppen anzusteuern, oder kommt das noch in Level 10, Herr Schulz?

  31. Ein klares Statement:

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/es-reicht/

    Wieder London. Nach Brüssel, Paris, Nizza, Berlin, wieder Paris trifft es am Jahrestag der Brüsseler Terroranschläge die britische Hauptstadt, und tags darauf wohl beinahe auch noch Antwerpen. Wieder Tote, Verletzte, zerstörte Familien, traumatisierte, ganz normale Menschen, die von einem Augenblick auf den anderen in einen Abgrund schauen müssen. Wieder mindestens drei Ermordete, vierzig Verletzte, der „Islamische Staat“ hat sich zu der Tat bekannt. Es reicht.

    Es reicht mit den professionellen Schönrednern und Irreführern, für die jeder islamistische Anschlag mit allem zu tun hat, nur nicht mit dem Islam. Die scheinheilig vor „Generalverdacht“ und „Diskriminierung“ warnen, wann immer man das Offensichtliche ausspricht: Die Mörder morden im Namen des Islam.

    Es reicht mit dem absurden reflexhaften Gerede von „Einzeltätern“, „psychisch Gestörten“, sozial Benachteiligten und auf die schiefe Bahn Geratenen. Die Mörder sind unter uns, unsere Politiker haben sie ins Land gelassen, sie haben weggeschaut, als die Parallelgesellschaften sich ausgebreitet haben, in denen sie sich bewegen wie der Fisch im Wasser und allzeit Nachwuchs finden.

  32. Bei dieser Bereicherungsfrequenz kann das Brandenburger Tor ja einfach in der EU-Fahne angestrahlt werden. Da braucht man nicht hektisch den Union Jack gegen die belgische Fahne zu tauschen.

  33. @ #39 Union Jack (23. Mrz 2017 19:27)

    🙁 Grüne wählen, weil sie alles verbieten,
    nur den Islam nicht, weil sie ihn lieben!

  34. #46 Davi55 (23. Mrz 2017 19:31)

    Level 10 ist das Steuern eines LKWs in die Pegida-Menschenge!

  35. @ #45 Eurabier (23. Mrz 2017 19:31)

    😉 Die Linken, mit ihrem Pisa-Abi, können doch nicht zählen!

  36. Auf Arte :
    Die Briten werden sicherheitstechnische Nachteile durch den Brexit haben. Hätten sie mal nicht!
    Feststellung durch die Journaille vorher im TV.
    WÜRG!!

  37. @ #44 Mrdefcar (23. Mrz 2017 19:29)

    😀 Zündeln macht das Moslemherz warm
    und den deutschen Steuermichel arm.

  38. Meine Gutmenschenkontakte auf Facebook posten gar keine schlauen Kommentare mehr über die Refjutschies und Bi-Ba-Besonnenheit und so.

    Kooomüsch…

  39. OT,- …TV-Tipp, heute 22:15 Uhr im ZDF.

    “ Britti „ Woman Illner

    Thema, Türken in Deutschland – spaltet Erdogan das Land? Gäste bei Britti Illner, C.Özdemir, Franziska Giffey Bezirksbürgermeisterin von Neukölln ( unter Feunden nur “ die rote Franzi “ genannt ), irgendein Mustaffah, Canan Topçu, Journalistin und Dozentin, Paul Ziemiak (CDU), und die Schwiegermutter Erdogans …HIER KLICK !

  40. #22 badeofen (23. Mrz 2017 19:15)

    Kann auch inszeniert worden sein. Als Beruhigungsdrops unter dem Motto: “Keine Bange, wir haben alles unter Kontrolle” Ich bin schon soweit das ich “denen” alles zutraue.

    Grundsätzlich richtig gedacht. Nur gleich EINEN TAG später nach London?; das glaube ich nicht, weil die Bevölkerung hier eher wacher wird als beruhigt zu sein.

  41. Es war alles ganz anders: Bei dem Mann in dem Auto handelte es sich zwar um einen Moslem, allerdings war die Substanz in dem Behälter ein Gehirn. Diese lebenswichtige Organ musste sehr schnell zu einer dringenden Transplantation. Der Mann ist ein begnadeter Gehirnchirurg und wurde von der ungläubigen Polizei gehindert seinen lebensrettenden Spezialeinsatz auszuführen. Ein unfassbares Missverständnis. Eigentlich müssten sich alle westlichen Ärzte eine Scheibe an diesem Musterbeispiel von beispielloser Nächstenliebe abschneiden. Ein sicherer Kandidat für den Friedensnobelpreis.

  42. #2 Wahrheit,

    danke, Sie haben diese jämmerliche Farce erfasst – immer die gleiche Inszenierung, immer der gleiche Ablauf – immer die gleichen Worte dazu….wenn ich das Wort Terror inzwischen nur mehr höre, kommt mir das Gähnen…
    bald ist es ja geschafft, dann sind endlich 2 Gruppen komplett gegeneinander aufgewiegelt – die sich noch vor knapp 3 Jahren miteinander vertrugen – zwar nebeneinander herlebten – aber sonst keinerlei Probleme hatten.

  43. Der wirklich hippe Großstädter blickt eh grad a bisserl neidisch auf London und Antwerpen. Da scheint richtig was los zu sein. Richtig „raw“ ist es da. Und in den weltweiten News sind diese Städte zu sehen. Hach. Und hier bei uns? Tote Hose. Aber Hipster arbeitet ja schon dran. Wozu gibt es denn die Refjutschies?

  44. ISLAM VERBIETEN!

    MOSLEMS RAUS!

    Jede andere Therapie wird scheitern, das ist so sicher, wie der kommende „erfolgreiche“ islamische Terroranschlag mit vielen Toten auf europäischen Boden.

  45. Rote Ampel überfahren? Überhöhte Geschwindigkeit?

    Ist er mit drei Punkten dabei, der kleine Schlingel!

  46. islam ist Feigheit.
    islam ist Heuchlerei.
    islam ist Verlogenheit.
    islam ist Heimtücke.
    islam ist Unterdrückung.
    islam ist Gewalt.
    islam ist Mord.

    ISLAM IST SCHEISSE

  47. OT

    Björn Höcke und nicht Bernd Höcke

    Hier der absolute Tiefpunkt der deutschen Lügenjournaille für diese Woche. Das ist schon rekordverdächtig. Noch dümmer dürfte kaum noch möglich sein. Der verfassende Schmierulant ist übrigens eine SPIEGEL-Redakteur namens Hendrik Steinkuhl.

    http://meedia.de/2017/03/23/ein-richtiger-loser-vorname-afd-politiker-bernd-hoecke-wird-zum-running-gag-der-medien/

    Warum nicht auch Bernd al-Höcke?

    Und sollte Bernd Höcke nicht mit dem Versuch aufhören wollen, dieses Land zu refaschisieren, kann man doch statt Empörungskommentare zu schreiben auch noch seinen Nachnamen zur Disposition stellen. Aus Höcke wird ganz schnell Höcker, Glöckner, vielleicht sogar Glööckler. Und sollte es ganz dumm für ihn laufen, dann steht unter seinen Fotos eben irgendwann Bernd al-Höcke oder Bernd Moshe Rosenzweig: #luegenpresseundspassdabei.

    Oh mein Gott.
    Was für ein Dr+eck und A+bschaum nennt sich heutzutage eigentlich Journalist?

  48. Nochmal zu London: Da kommt mir angesichts der schon kriminellen Verbohrtheit der Bessermenschen und mit Blick auf die Toten und Verletzten auf der Straße der Song “Streets of London” in den Sinn, im Refrain heißt es:

    Let me take you by the hand
    And lead you through the streets of London
    I’ll show you something
    To make you change your mind.

  49. Achtung Achtung… Achtung Achtung…

    1. Das hat nichts mit dem ISlam zu tun.
    2. Es ist ein Einzeltäter.
    3. Täter ist psychisch krank.
    4. Es hat „nichts mit nichts“ zu tun.
    5. Der ISlam ist eine friedliche Relegion.
    6. …
    7. …

  50. Das Widerlichste dabei ist noch, das die Mord-
    anschläge mit Unfällen in Straßenverkehr oder
    z. b. im Haushalt relativiert werden.

    Als ob dass das Gleiche wäre.
    Das eine ist ein Zufall, schlimmstenfalls Fahr-
    lässigkeit, und das andere teuflische Absicht.

    Das hätte man mal laut sagen sollen, in Zusammen-
    hang mit den türkischen Toten die vom NSU oder
    von der türkischen Mafia ermordert wurden. (?)
    Ein riesiger Sturm der Entrüstung wäre die Folge.

    Genauso mit der Köllner Silvesternacht.
    Da soll das angeblich schon immer so gewesen sein.
    Das ist eine faustdicke Lüge.

    Aber mit dem dummen Michel geht das problemlos.
    Es schlafen einfach immer noch viel zu viel Michels.
    Das Ergebnis ist dann Merkel und Schulz.
    Und weiter volle Fahrt Richtung Abgrund.

    Einfach nur noch zum K…n.

  51. #24 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (23. Mrz 2017 19:17)

    Terror-Folklore in Berlin. Brandenburger Tor in den Farben Britanniens.

    Wahrscheinlich ist die Lichtquelle wie ein Dia-Projektor und die Scheiben der de-stabilisierten Staaten Europas liegen schon bereit.

    Schon bald wird am Brandenburger Tor ein Stroboskop als Lichtquelle dienen müssen.

  52. Bundestagspräsident schlägt Neuregelung vor
    Lammert will Alterspräsidenten nach Dienstjahren bestimmen

    Der Alterspräsident des Bundestags könnte statt nach Lebensjahren künftig nach den parlamentarischen Dienstjahren bestimmt werden. Das hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) am Donnerstag dem Ältestenrat des Parlaments vorgeschlagen. Damit solle sichergestellt werden, dass die erste Sitzung des neugewählten Bundestags von einem Abgeordneten mit ausreichender Erfahrung geführt werde, lautete die offizielle Begründung.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundestagspraesident-lammert-will-alterspraesidenten-nach-dienstjahren-bestimmen-aid-1.6710411

  53. Nur wo Muslime leben gibt es Probleme und das ist erst der Anfang.Das Pack von Fatima Merkel macht Kinder ohne Ende dank dem Kindergeld und dann kommt der Nachzug der Verwandschaft usw.Deutschland und Europa müssen so werden wie Japan wo es keine Muslime gibt.

  54. #47 Eurabier   (23. Mrz 2017 19:33)  
    Die Mörder sind unter uns, unsere Politiker haben sie ins Land gelassen, sie haben weggeschaut, als die Parallelgesellschaften sich ausgebreitet haben, in denen sie sich bewegen wie der Fisch im Wasser und allzeit Nachwuchs finden.

    Ich bin der Ansicht, dass diejenigen, die schon zu lange hier regieren, weder fähig noch willens sind, uns zu beschützen.

  55. Viele Imame in Italien sind potenzielle Terroristen,
    https://www.facebook.com/Souad-Sbai-89802698068/
    Schaut mal euch an, wer gelikt hat, alles Lega Nord

    Souad Sbai weiss mehr, als die deutsche Systehmlügenpresse
    Attentato a Londra, Souad Sbai: „Ci lasceranno per dessert. Corsi di deradicalizzazione“
    „Sie nutzen alle Werkzeuge in der Hand, wenn Sie eine Kalaskinov wahrscheinlich gehabt hätten,
    die halbe Polizei des Parlaments würde ausgerottet. Ein Terrorist der als solcher zur richtigen Zeit genannt wird.
    Es war nicht so geplant und organisiert. Sie erwarten eine Anruf und dieser Anruf
    kam aus Italien um dann zu handeln.“

    Die Tatsache , dass der Anruf aus Rom kam, was bedeutet das , ?

    Souad Sbai:
    „Der Bürgermeister von London, der gestern zu lange gezögert zu intervenieren, sagt jetzt die Menschen sollen mit Kerzen auf die Straße gehen.
    Das ist Wahnsinn, weil man den Terrorismus bekämpft man nicht mit Kerzen.
    Google übersetzt IT-DE

    https://translate.google.de/translate?sl=it&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.intelligonews.it%2Fle-interviste-della-civetta%2Farticoli%2F23-marzo-2017%2F59063%2Fattentato-a-londra-allerta-massima-roma-terrorismo-isis-intervista-a-souad-sbai%2F&edit-text=

  56. OT erbärmliches Schmierentheater

    Norbert Lammert (CDU):
    Der Alterspräsident des Bundestags soll künftig
    statt nach Lebensjahren nach Dienstjahren
    bestimmt werden.

    . . tatsächlich dürfte der Vorschlag darauf abzielen,
    einen AfD-Abgeordneten in dieser Rolle zu verhindern.

  57. Jaaaa… dahinter steckt bestimmt wieder dieser böse IS und hat nix, aber auch gar nix mit dieser großartigen Religion des Islam zu tun (und falls jemand es beim drüberlesen nicht gneist, das war Ironie!)

  58. Nochmal zu dem Anschlag in London: Ähm, der Typ gestern auf dem Foto, der der Täter gewesen sein soll, der war doch niemals 52 Jahre alt! Oder spinn ich jetzt?

  59. #77 Union Jack (23. Mrz 2017 20:15)

    Bundestagspräsident schlägt Neuregelung vor
    Lammert will Alterspräsidenten nach Dienstjahren bestimmen

    Der Alterspräsident des Bundestags könnte statt nach Lebensjahren künftig nach den parlamentarischen Dienstjahren bestimmt werden. Das hat Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) am Donnerstag dem Ältestenrat des Parlaments vorgeschlagen. Damit solle sichergestellt werden, dass die erste Sitzung des neugewählten Bundestags von einem Abgeordneten mit ausreichender Erfahrung geführt werde, lautete die offizielle Begründung.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundestagspraesident-lammert-will-alterspraesidenten-nach-dienstjahren-bestimmen-aid-1.6710411

    Wenn man sowas liest kann man nur noch angewidert ausspucken. Lammert ist einer der übelsten Demagogen und Hetzer des deutschen Bundestages und versteckt sich gerne als Wolf im Gutmenschen-Schafspelz.

  60. #3 bentrup (23. Mrz 2017 19:02)
    Wie hieß es gestern so schön?
    “Wir werden uns daran gewöhnen müssen.”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Warum sollten wir das tun?
    WIR sind der Souverän, die Verräter in den Ämtern sind unsere Diener!

  61. #73 Roadking (23. Mrz 2017 19:55)

    Wieviele “Franzosen” mit dem Namen des Mörder-Propheten gibt es eigentlich?

    ————————————————
    Ich denke, das geht in die Millionen.

  62. Autos haben die Wüstenkamelficker nicht erfunden, sonst müssten Sie daheim immer noch
    auf Esel und Kamele zu den Attentatsorten reiten, auf der technisch westlichen Kalviatur kann jeder auf der Welt
    spielen, einen Moslem müsste man das Autofahren verbieten, dann können sie auf den Esel zur Moschee reiten, oder
    zu den Attentatsorten.

  63. #85 weanabua1683 (23. Mrz 2017 20:31)

    #3 bentrup (23. Mrz 2017 19:02)
    Wie hieß es gestern so schön?
    “Wir werden uns daran gewöhnen müssen.”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Warum sollten wir das tun?
    WIR sind der Souverän, die Verräter in den Ämtern sind unsere Diener!

    ————————————————-
    Das sehen die Verräter aber anders. Sie sind KönigInnen und wir sind die Sklaven, die den Neubürgern den Arsch zu pudern haben.

  64. In den links-grünverseuchten Bildungs-Sondermülldeponien Hmaburg, Bremen, Bürlün und NRW gibt es das Notabitur für alle.
    „Tanze deinen Namen!“

  65. Lieber Teutscher Michel. Du mußt endlich verstehen.

    I S L A M bedeutet F R I E D E N !!

    Und zwar endgültigen! Die Toten von Paris, Nizza, Berlin, Brüssel, London usw. usw. bezeugen dies eindringlich. Mehr geht nicht.

    Grüne und rote Pest abwählen!
    Im Saarland könnte „Michel“ einen Anfang machen. Aber die sind so blöd und holen sich den Salon-Kommunisten mit Leibkoch zurück. Gittitgitt.

  66. Herr Mohamed R., der heute früh in Antwerpen festgenommen wurde, war auch bereits am Mittwoch von der Polizei festgenommen worden. Er verfügte nicht über gültige Ausweisdokumente und wurde kurzzeitig eingesperrt. Auf Weisung des föderalen Innenministeriums (Dienstvreemelingenzaken) wurde er aber wieder laufen gelassen.
    http://www.gva.be/cnt/dmf20170323_02795393/verdachte-wagen-onderschept-aan-scheldekaaien
    Heute wurde wieder im Reichstag argumentiert dass Abschiebehaft gegen die Menschenwürde unserer ungeladenen Gefährder verstossen würde. Die Praxis zeigt dass diese Haft aber das Leben vieler unschuldigen Bürger retten könnte. Die Sicherheit der eigenen Bevölkerung ist Roth-Grün-Linke dennoch so ziemlich schnurzpiepe. Nur wenn Gefährder mit einer brennenden Lunte ertappt werden ist für Umvölker Beck Abschiebehaft zulässig. Er bezeichnet seine Partei als „Bürgerrechtspartei“, richtiger wäre „Bürgerschreckpartei“ aber in Wahrheit ist sie eine Gefährderförderverein e.V.
    http://www.rnd-news.de/Exklusive-News/Meldungen/Januar-2017/Gruene-streiten-um-innere-Sicherheit-Volker-Beck-kritisiert-Boris-Palmer

  67. #86 flensburgerin (23. Mrz 2017 20:30)
    Nochmal zu dem Anschlag in London: Ähm, der Typ gestern auf dem Foto, der der Täter gewesen sein soll, der war doch niemals 52 Jahre alt! Oder spinn ich jetzt?
    ___________________________________

    Noch mehr abstruse Fakten zu dem London-Täter: Lt. Daily Mail war er in Kent geboren, verheiratet, Vater von 3 Kindern, ehemaliger Englischlehrer, der sich radikalisiert hat. Darüber hinaus war er sportlich aktiv – Bodybuilding. Deshalb auch der Speckbauch…Er hatte mehrere Identitäten..Also wer das glaubt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  68. 95 Revierfoerster 20:47
    „..Teutscher Michel. Du mußt endlich verstehen.“

    Im Grunde, ja.

    Das Problem:
    er existiert nicht mehr, der etwas schwer fällige,
    gutmütige und eigentlich inteligente Michel.

    Da ist nichts mehr was zu erwecken wäre.

  69. Wenn ich nach solchen Ereignissen mal zufällig Tagesschau gucke, dann konzentriere ich mich nur darauf, ob und wann das Wort „Islam“ oder „islamisch“ fällt. Gestern abend nach 4 Minuten und 36 Sekunden und auch nur im Zusammenhang mit der 1 jährigen Wiederkehr des Datums der Attentate am Brüssel Flughafen und in der U-Bahn. Bezüglich London wurde nur von Terror geredet. Was denken die Nachrichten-Fritzen eigentlich, worauf sich dieser ständige Terror gründet? Auf eine christliche Sekte, Hindus, Sikhs, Vegetarier, Esperanto-Anhänger, Atheisten? Wieviel Prozent der Terroranschläge der letzten 20 Jahre waren religiös islamisch begründet? 99 oder 99,9 oder 99,99?

  70. Was kann man anderes erwarten,

    auf der einen Seite wird Toleranz vom Wirtsvolk gefordert und gegeben

    auf der anderen fundamentalistische Hassdoktrin in Form des Korans/Scharia gelehrt und befolgt,
    die jede Annaeherung, Liberalisierung an Westler -Umgang verbietet und als Suende hinstellt, den seit Kindheitstagen an hypnotisierten Bueckbetern eingedrillten Regeln der Koranbefolgung die ihre Rueckstaendigkeit in jeder Beziehung zwar erkennen, jedoch nichts dagegen tun koennen, da sie im Gefaengnis der Koranauslegung ein fuer allemal gefangen sind.

    Wo ein gordischer Knoten sich auftut, wie dieser, hilft nur eine beherzte Loesung mit dem Schwert.

    Man muss sich wieder endlich frei machen von dem negativen Einfluss durch Muslime, die sich wie Kakerlaken ueberall breitgemacht haben und Schmutz, Terror, Verlust der Sicherheit, Kriminalitaet in unsere Laender getragen haben.

    Aufwachen, Unterwerfung duerfte keine Loesung sein, die Eure Kinder und Enkel von Euch erwarten.

    Das Politestablishment, was heute in westlichen Laendern wegen der finanziellen Vorteile und Machtausuebung sich an deren Sesseln festkrallt muss weg,

    wir brauchen Menschen, die bereit sind auch Risiken einzugehen um ihre Freiheit zurueckzuerlangen,
    d.h. europaweit Regierungsmannschaften die bereit sind wieder Politik in erster Linie FUER IHRE GESELLSCHAFT ZU BETREIBEN, DIESE ZU EINEN – SO WEIT ES MOEGLICH IST UND WIE SEINERZEIT DIE SPANIER IN DER REKONQUESTA IHRE FREIHEIT SICH WIEDER ERKAEMPFTEN.

    NUR DIESMAL MUSS ES SCHNELLER VONSTATTEN GEHEN, DIE VORAUSSETZUNGEN SIND DA, DIE UEBERLEGENHEIT NOCH VORHANDEN, ES FEHLT BISHER NUR AN MUT, DIESES UMZUSETZEN.

  71. #103 EvilWilhelm (23. Mrz 2017 21:08)

    “Franzose”.Sicher ein rothaariger Kelte.

    ———————————————
    und hinkelsteintragend.
    🙂

  72. Ich muss an dieser Stelle mal auf den geistigen Amokläufer Bernd Merbitz hinweisen:

    Grundsätzlich stellte Merbitz klar: „Wir können davon ausgehen: Deutschland ist sicher, Sachsen ist sicher, Leipzig und Umgebung sind auch sicher.“ Aber: „Man muss auch wissen, dass sich das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger gewaltig verändert hat.“

    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Polizeichef-Merbitz-redet-in-Borsdorf-Klartext-Nicht-nur-Auslaender-sind-kriminell

    Bernd Merbitz ist ein Schwachmat aus der sächsischen CDU (vormals VOPO-Major und SED). Wer Fragen hat, hier lesen: http://www.karl-nolle.de/medienservice/pdfrtf/cat/54
    Merbitz ist einer der großen behördlichen Unterstützer des linken Terrors in Leipzig. Unter seiner Aufsicht werden Linksterroristen gehegt und gepflegt. Der Mann hat es bisher nicht fertiggebracht, auch nur einen einzigen Linke von den 1.000 Chaoten vor Gericht zu bringen, die am 12.12.2015 im Leipziger Süden die Polizei angegriffen und einen ganzen Stadtteil verwüstet haben.

    Diese Kreatur wurde unter Honecker & Mielke für den „Kampf gegen Rechts“ sozialisiert und das prägt auch heute noch zu 100% seinen eintönigen Lebensalltag.

  73. Mohammed Rashid* raste rasch in Antwerpen herum,
    im Namen Allahs ermordete er so gerne Kafirun.
    Doch die ungläubige Polente hat es verhindert,
    das hat nun den Stolz des Moslems vermindert.
    Drum sinnt er auf Rache um so mehr:
    Demnächst muß eine Nagelbombe her!
    Im Gefängnis wird er bestens bedient
    mit Koran und Imam, wie es sich ziemt.

    😛

    +++++++++++++++++

    *Rashid habe ich nur erfunden, weil es hier lautmalerisch paßt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rachid

  74. #77 Der stille Leser (23. Mrz 2017 20:00)

    Achtung Achtung… Achtung Achtung…

    1. Das hat nichts mit dem ISlam zu tun.
    2. Es ist ein Einzeltäter.
    3. Täter ist psychisch krank.
    4. Es hat “nichts mit nichts” zu tun.
    5. Der ISlam ist eine friedliche Religion.
    6. …
    7. …

    794. Muslime jetzt nicht unter Generalverdacht …

  75. #76 alles-so-schoen-bunt-hier (23. Mrz 2017 19:56)

    Nochmal zu London: Da kommt mir angesichts der schon kriminellen Verbohrtheit der Bessermenschen und mit Blick auf die Toten und Verletzten auf der Straße der Song “Streets of London” in den Sinn, im Refrain heißt es:

    Let me take you by the hand
    And lead you through the streets of London
    I’ll show you something
    To make you change your mind.

    In dem Text gehts darum jemandem (vermutlich seine Freundin) der sich einsam fühlt zu zeigen, dass es in London noch einsamere Menschen gibt: Bettler, Obdachlose, alte Menschen, vergessene Veteranen.
    Das waren die negativen Seiten vom damaligen London. Jetzt vergleicht das mit den heutigen Problemen in London.

    https://www.youtube.com/watch?v=rObsfeN6wIY

  76. Grüß Gott,
    und?
    Gibt es schon erste Ergebnisse aus dem Stuhlkreis gegen Rächts?
    Wir müßen jetzt wirklich daran erinnern daß das Wichtigste nun der Kampf gegen Räschts ist außerdem müßen wir unbedingt eine Lichterkette bilden!

  77. In einem scheint der Islam wirklich kreativ zu sein. Nämlich im Massenmorden. Bin mal gespannt, was sich die Moslems beim nächsten Fall einfallen lassen. Gnade uns Gott, wenn denen Atommüll in die Hände fällt. Aber z.Z. ist der neuste Schrei eben das Autofahren im GTA – Styla ( Grand Thef Auto)

  78. Mitte der 90er erklärte ein holländischer Freund, dass es in Antwerpen mehr und hübschere Nutten gibt, als in Amsterdam.

    Wer weiß, wo der Sprenggläubige hin wollte und was er eigentlich vorhatte?
    Vielleicht hat er nicht bekommen, was er wollte.

  79. @ #26 matrixx (23. Mrz 2017 19:18)
    Spiegel Online zum London Attentat:

    “Täter war 52 jähriger Brite”
    ———-

    Wir werden immer noch dreist von den Medien und Politikern gezielt vorsätzlich belogen und verarscht.
    Khalid Masood ist ein arabischer Name und er ist Moslem.

    Nur weil ein Moslem-Araber in Englang geboren wurde ist er noch lange kein Brite. Der wird immer ein Moslem und Araber bleiben.

    noch ein paar Beispiele für „denk-originelle“ Schreiberlings-Ergüsse:

    „Bombendrohung im Kasseler Rathaus – noch keine Explosion“

    „Laut Bild hat ein Leichenspürhund auf einem Boot angeschlagen. Auf genau jener Höhe der Donau, an der Malinas Handy gefunden wurde. Er habe minutenlang gebellt und seine Pfoten aufs Wasser geschlagen, sei kaum zu beruhigen gewesen. Als das Boot zum zweiten Mal am Ufer entlangfuhr, sei es genauso gewesen. Ist Malina tot?“

    Auf die Frage, warum das Boot nicht einfach angehalten und untersucht wurde, wird nicht eingegangen. Also fuhr das Boot wohl weiter.

    Auch das der nordirländische Dienstleister für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote durch vorsätzlich herbeigeführte Seenot mit Hotline-Ansage,

    Refugee Rescue
    T +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    T +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    E info @ refugeerescue.co.uk
    *://www.refugeerescue.co.uk/
    ADDRESS: 42 RIVERDALE PARK SOUTH, BELFAST BT11 9DD

    mit dem Schiff Mo Chara einen „Shuttle-Service“ nach Skala sykamnias, Lesbos, Griechenland, unterhält und
    allein im März 2017 bereits über 100 illegale Eindringle ins europäische „Versorgungssystem“ überbracht hat.

    wird von den Medien absichtlich gewissenhaft verschwiegen, obwohl diese „Umtriebe“ denen leicht bekannt sein können.

  80. Auch Holland hat einen spezialisierten Dienstleister für die vorrausschauende „Rettung“ bei vorsätzlich herbeigeführter Seenot mit Hotline-Ansage:

    Stichting Bootvluchteling
    Boat Refugee Foundation
    Postbus 360, 3500 AJ Utrecht
    Mitarbeiter:
    René Berg, Chairman
    Ralph de Kreij, Arjan Fennema,
    Annerieke Berg – de Boer Founder & Director
    Nienke Toren Telefon: 06-20668571 (Press only)
    und sehr viele mehr

    hier alle mit Bildern:
    *://bootvluchteling.nl/en/board-and-staff/

    Das „Einsatzgebiet der Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation ist 14 Meilen vor der afrikanischen Küste bei Tripolis.
    Ziel der „Lieferungen“ ist Italien, Malta oder Sizilien.

  81. Vor drei Jahren war ich noch eine Frau mit Zukunft und Wünschen. Merkel – die dumme S** – hat mir alles zerstört.

    Ich habe ein Haus, ein Auto, einen sicheren Job, akademische Abschlüsse, einen guten Verdienst und habe mir sogar überlegt, ob ich nicht doch noch Kinder bekomme.

    Aus heutiger Sicht machen mir diese dummen linken Gutmenschen alles kaputt. Jeder Idiot sieht, dass man das nicht schaffen kann und ich glaube langsam, dass diese gescheiterten Existenzen die Drogen „Flüchtling“ und „Gutmensch“ so brauchen wie ein Junkie seinen Schuss. Willkommene Nebenwirkung bei diesen Losern: Andere die was aus ihrem Leben gemacht haben, stehen plötzlich genauso als Verlierer da wie sie selbst.

    Terror und Islam – hoffentlich erwischt es beizeiten die Gutmenschen vor mir.

  82. OT

    ISLAMISCHES PACK SCHLÄGT SICH!

    POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn, Polizei Paderborn und Polizei Bielefeld zu: Versuchtes Tötungsdelikt in Paderborn-Büren
    23.03.2017

    Am Mittwochnachmittag, 22.03.2017, kam es gegen 16.15 Uhr in Büren, Schumannstraße 23, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern unterschiedlicher Nationalitäten.

    Ein 20-jähriger Pakistani wurde dabei mit einem Messer schwer verletzt. Ein 30-jähriger Pakistani erlitt leichte Verletzungen.

    +++Die Konfrontation fand vor dem als Zuwandererunterkunft genutzten Haus statt.

    Nach der Auseinandersetzung nahm die Polizei Paderborn einen 26-jährigen Libanesen und einen 31-jährigen Syrer als Tatverdächtige vorläufig fest.

    Die Polizei Bielefeld ermittelt seit dem Abend mit Unterstützung der Polizei Paderborn wegen eines versuchten Tötungsdeliktes im Rahmen einer Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Ralf Östermann.

    Das 20-jährige Opfer befindet sich in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Das 30-jährige Opfer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus bereits verlassen.

    Der 26-Jährige wurde am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittler entließen den 31-Jährigen nach erfolgter Vernehmung aus dem Polizeigewahrsam.

    Die Ermittlungen- auch zu den Hintergründen der Tat- dauern an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3593797

  83. OT

    „DREI JUNGE TÄTER“

    Am Freitag, den 17.03.2017, stahlen drei junge Täter aus einem in der Splittenbrede geparkten Bus Geld. Die Polizei sucht Zeugen.

    (…)

    Die Zeugen beschreiben die drei Jungen als circa 10 bis 14 Jahre alt, von dunkler Hautfarbe (eventuell südasiatisch),…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3589896

    ODER ZIGEUNER, DIE KOMMEN URSPRL.

    AUCH AUS SÜDASIEN, NÄMLICH INDIEN…

  84. #107 Irminsul (23. Mrz 2017 21:21)

    Ich drücke es mal freundlich aus, bei der VoPo waren ggü dem Mfs eher die Minderbegabten tätig..

  85. OT

    😛 Dönerspieß und Getränke entwendet
    17.03.2017 – 10:53

    Salzkotten (ots) – (uk) Bei einem Einbruch in einen Imbiss am frühen Freitagmorgen in der Salzkottener Innenstadt haben zwei Täter einen Dönerspieß und Getränke entwendet…

    Eine Fahndung nach den beiden Tatverdächtigen verlief ergebnislos…

    Vor dem Auffinden der Polizei hatten allerdings schon einige Tiere* die kiloschweren Fleischscheiben entdeckt und sich darüber hergemacht, so dass die Lebensmittel anschließend entsorgt werden mussten…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3587895

    *Was für Tiere? Bestimmte Sorte größere Nager?
    http://www.elbe-wochenblatt.de/resources/mediadb/2011/09/23/875_web.jpg?1316783266

  86. #76 alles-so-schoen-bunt-hier (23. Mrz 2017 19:56)

    Nochmal zu London: Da kommt mir angesichts der schon kriminellen Verbohrtheit der Bessermenschen und mit Blick auf die Toten und Verletzten auf der Straße der Song “Streets of London” in den Sinn, im Refrain heißt es:

    Let me take you by the hand
    And lead you through the streets of London
    I’ll show you something
    To make you change your mind.
    =====================
    Jepp.
    Jahrelang nicht gehört.

    Ralf Mc Tell
    https://www.youtube.com/watch?v=DiWomXklfv8

  87. #121 Maria-Bernhardine (23. Mrz 2017 23:32)

    OT

    ISLAMISCHES PACK SCHLÄGT SICH!

    POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn, Polizei Paderborn und Polizei Bielefeld zu: Versuchtes Tötungsdelikt in Paderborn-Büren
    23.03.2017
    =========================
    heut abend in meiner heimatstadt…5/sechs polizeiwagen im blaulicht-stress-einsatz

  88. Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Domaininhaber:
    Lorenzo Pezzani
    Flat 41, 50, Roman Road
    London, E2 0LT
    Admin Phone: +1.447503908720
    Mail: lorenzopezzani at hotmail.com

    und das ist die Geldsammelstelle von denen:

    Forschungsgesellschaft Flucht und Migration e.V.
    Kontakt:
    Mehring-Hof
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Fax (Büro): 030-693 83 18
    Tel. (Eva Weber): 030-209 88 433

    „Lorenzo Pezzani is an architect based in London. His work deals with the spatial politics and visual cultures of migration, human rights and media, with a particular focus on the geography of the ocean. Since 2011, he has been working on Forensic Oceanography, a project that critically investigates the militarised border regime and the politics of migration in the Mediterranean Sea, and has co-founded the WatchTheMed project. He is currently a PhD candidate and research fellow at the Centre for Research Architecture (Goldsmiths College) and teaches at the Bartlett School of Architecture (UCL).“

    „Lorenzo Pezzani,31, forscht am Londoner Goldsmith College. Mitarbeit an der Datenbank „Watch the Med“, die die EU-Seegrenzen im Mittelmeer beobachtet.“

    Quelle:
    *//www.taz.de/!444492/

    Aufmerksamen Lesern wird vielleicht auffallen, das die Gneisenaustr. 2a in Berlin immer wieder mal vorkommt:

    Ulrike Müller
    Redaktion Antifaschistisches Infoblatt (AIB), Gneisenaustr. 2 a, 10961 Berlin.
    Telefon: +49 1803 505415-227269

    Helmut Dietrich
    Forschungsgesellschaft Flucht & Migration
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Telefon: +49 30 693 83 18

    EA-Berlin, Rechtshilfe für die Antifanten
    Gneisenaustr. 2a , 10961 Berlin
    Tel: 030-69 22222

  89. OT

    SEIT WANN SIND MÄNNER MIT DUNKLEM TEINT (IM WINTER!) FREMDENFEINDE???

    Männer mit dunklem Teint rissen angebl. am

    Kopftuch einer 14-jährigen Syrerin:

    Da als Motiv für die Tat ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen.

    Passanten hätten der Syrerin geholfen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3591167

  90. Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Aus dem Watchthemed-Hotline-Protokoll vom 25.5.16:

    Logbooks des WTM-AP:
    2016_05_25-CM-two boats in distress, direct call
    Number of the boat: 0088216….376
    5:25am, we received a direct call from a Thuraya number. The person speaks Arabic so we cannot understand.
    All we can hear is „Libya“ and „Italy“. It sounds like they might be on a boat as there are engine sounds in the
    back.

    5:34am, Our translator gets back to us and says that the man was talking about 2 big boats that had left from
    Libya. Apparently they called the Italian coastguards but they were not responding. And apparently he spoke of
    1000 people on the boats!

    5:40-5.50: We try to call the Thuraya number in different ways but cannot reach them. In between we checked
    their Thuraya credit and it was good, over 70. We checked again a few minutes later and it had gone down to
    69.71.

    6.10am: We call the Italian coastguards and we pass on the Thuraya number. He checks and then says that
    they have the same number. Apparently they were called by the boat but had the same problem that we had:
    they could not establish their position.

    6.16am: their credit has minimally decreased, 69.22 now.

    6.17am: We reached the man on the boat. We try to give him instructions on how to find the GPS position on
    Thuraya but the call was cut off. In the meantime, credit has gone down to 62.77

    6.21am: We received their coordinates: N033 Deg 018’014.242 E012 Deg 029’037.940. The man is in panic
    and says they are about to sink. There are two boats, one boat is in a bad condition. The boats are metal boats
    (but later it became clear that they were wooden boats).

    6.29-6.35am: We call MRCC Rome again and pass on the new details and the coordinates which they take.

    6.51am: Credit has gone down to 56.32

    7:56am: the people on the boat called us again and we asked them to send us an update of their position. we
    receive the new position at 7.58: N33 23’57,062; E12 29’45.553

    8:19am: we received new GPS coordinates: N033 Deg 025’024.298 E012 Deg 029’052.131

    8:21am: Credit on the phone of the migrants on the boats is 41

    8:23am: the people on the boats called and told us, one of the big wooden boats is cracking and water started
    to fill the boat in the under level (the boat has obviously two levels), the people are trying desperately to empty
    the boat from water. in total there are around 1030 people on the three boats, the boats are made of wood. one
    of the big boats is dragging the other, on the small boat are 30 people. NEW: there are now three boats,
    because the two big boats, which were our case already the whole morning, we’re crossing a third, small boat
    with migrant persons, and they continued to go on together, one big boat towing the two other boats!!!!

    08:30am: we called the Italian Augusta Offshore company because their commercial boat ASSO
    VENTIQUATTRO IMO 9235294 is really close to the boats in distress. They provided us with their operations
    department number which could give us the number of the ship Asso Ventiquattro, but the operation center
    opens not before 9am, so we have to wait…

    8:35am: Credit from the Thuraya-phone on the boat is 39.5

    8.40am: we called the Malta coastguard. they already know about the boats and are working on the case. we
    updated them. they have another 17 cases or so they are working on. they said they are doing their best. the
    operator was very stressed on the phone.

    8:45am: the people on the boat are calling, they told us one of the boats just sank, 500 people are in the water
    and many already died …

    8:47am: the boat people confirmed that we should call Libyan coast guard, we tried to reach the Libyan Coast
    Guard. We also decided to call the Tunisian Coast Guard and explained them the distress situation, gave them
    all the infos we have.

    09:00am: we call the operational center of the Augusta Offshore Company and explain the situation. They say
    that their ship ASSO VENTIQUATTRO already knows about the case (they were contacted by MRCC rom) and
    that it is on his way there now, going to help rescuing the people on the sinking boat

    9.18am: obviously a lot of different „players“ are informed about the case (MRCC Italy in Rome, Malta, SeaEye,
    Sea-Watch
    , private ships…) and going to help, but until now the migrants didn’t see any ships close to
    them.

    9.20am: contact to the people on the boat: a lot of people already dead, our contact on the boat saw people
    drowning. They asked us where they should heading to, they’re 100 km away from Sabratah on the Libyan
    Coast and try to head in direction of Lampedusa.
    One big boat is broken, the second big Boat is now leaking
    too, the small boat is fine, but already full of people

    9:28am: credit of the Thuraya-phone on the boat: 33

    9.29am: we informed everybody, staying in touch with the people on the boat, but for the rest we’re helpless

    9.48am: we sent an SOS email with updates on the sinking boat:

    09:56am: We called the Libyan coast guard, they were friendly, maybe because we were talking in Arabic with
    them, they got all the info and will help as soon as possible

    10:00am: no answer from the people on the boats

    10:06am: credit of Thuraya phone on the boat is 22.6;

    10.15am: the people on the boat do not answer

    10.18am: The ship CP 324 SAR (search and rescue) is heading down to the area, now at N 33 deg 32’ E 12
    deg 30’

    10.31am: at last, we receive a positive Info: we spoke to the boat people, they just informed us that the small
    boat was rescued (corresponding to our contact on the boats by an Italian commercial ship)!!!!!!!

    10.37am: more ships on their way to the latest gps-position of the boats in distress: ooc tiger, Asso Venticinque,
    Ringho

    11.00am: no answer from the people on the boat; we wrote them an sms asking for newer position and
    informing them that they have more credit now – no answer so far

    Thuraya ist ein Satelliten-Telefon Provider.
    Die Position ist etwa 30 Meilen, 50 km, vor der libyschen Küste bei Sabrata.
    Bis Malta sind es 230 Meilen, bis Sizilien 380 Meilen.
    Lampedusa ist 300 km von Sabrata entfernt.

    Es läuft eine Stunde lang Wasser ins Boot und die wollen dennoch die 200 km weiter bis Lampedusa fahren, anstatt die 100 km zurück zum Ufer?
    Sehr glaubwürdige Seenot.

    Warum wurde die libysche Küstenwache erst über 4,5 Stunden nach dem ersten Anruf informiert?

  91. Suche im Archiv von
    Tochtergesellschaft der Axel Springer SE
    —————————————-

    Wir wünschen Ihnen anregende und unterhaltsame Debatten.

    Ihr Team der „Welt“

    DW/home
    © WeltN24 GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten
    http://net2y.de/w-ir/index.php/nutzungsbedingungen

    —————

    Ich habe es sogar schon bei denen ins Archiv geschaft:
    http://net2y.de/w-ir/index.php/suchen?searchword=BlogJohste&ordering=newest&searchphrase=exact&limit=100&areas%5B0%5D=categories&areas%5B1%5D=contacts&areas%5B2%5D=content&areas%5B3%5D=newsfeeds&areas%5B4%5D=weblinks&areas%5B5%5D=tags

  92. Rezept :

    Steckt das ganze Musel – Pack
    Am besten in nen großen Sack !
    Und als erster geht voran
    Der verschwiemelte Imam !

    Der Sack ist dann zuzubinden
    Und mit Stricken zu umwinden
    Und dann lieber heut als morgen
    Ganz schnell sicher zu entsorgen.

    Am besten in ein fernes Land,
    Voll mit dem wohl vertrauten Sand.
    Dort dürfen sie dann ewig bleiben
    Und weiter Muselei betreiben.

  93. INSA / YouGov
    [Umfragen]
    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …

    Datum 20.03.2017
    CDU/CSU 31 %
    SPD 32 %
    GRÜNE 6,5 %
    FDP 6,5 %
    LINKE 8,5 %
    PIRATEN FW – –
    AfD 🙁 11,5 % •
    Sonstige 4 %
    Befragte 1.933 🙂
    Zeitraum 17.03.–20.03.

  94. #26 matrixx (23. Mrz 2017 19:18)

    Spiegel Online zum London Attentat:

    “Täter war 52 jähriger Brite”

    Dieses Statement sagt alles aus, was bei den linksgrünen Medien in diesen Zeiten falsch läuft. Aus Ali Davoud Sonboly wird “David S.”, aus Khalid Masood ein “Brite”, aus Salah Abdeslam ein “Belgier”.

    Bald wird aus einem Schaf ein Pferd. Glaubt mir.

    Das hat perfides System!

    tarnen, täuschen, beschönigen, verschweigen einerseits-
    hervorheben, sondersendungen, „experten“ aufblähen und dramatisieren andererseits.

    So, wie es halt ins gewünschte Zielkonzept passt.

    genausogut könnten sie alle Täter als „erika mustermann“ ausgeben….

    auch in den Nachrichten gestern- egal ob radio oder TV- wurde tunlichst dafür gesorgt darauf hinzuweisen daß es sich um einen „in GB geborenen“ Mann handele und vermied wie der Teufel das Weihwasser die nennung von allzuhäufigem „Islam“- worten.

    den Vogel abgeschossen bei dieser Scharade hat das ZDF mit einer jungen Schnepfe, die aus dem selbst für England besonders islamisierten Birmingham berichten sollte und die dolllinke dauerfrage nach dem „WARUM?“ erklären sollte.
    Haltet euch fest:

    in Birmingham gibt es NAAAAZIS und RECHTE Skins usw. und DIE hätten die armen friedfertigen MÜSLIS so arg doll provoziert und man hätte sich dann sozusagen „gegenseitig im Hass aufeinander “ hochgeschaukelt und als Resultat passieren dann solche bedauerlichen austritte wie in London vorgestern…

    zum ko***en!!

    und das sehen um 21.45 natürlich noch immer Millionen und unzählige menschen schlucken solchen tatsachenverdrehenden MÜLL und ähnliche Märchenberichte.
    mangels alternativen, durch mainstream-gruppendruck bauen sich dann logischerweise große Massen an Menschen auf, die tatsächlich glauben, was ihnen da vorgelügelpresst wird.

    DAS ist meiner meinung nach das viel größere Problem als die – zum glück noch- relativ wenigen terrorakte.

    schlimmer ist der alltägliche dauerterror, wenn ich durch einstmals ordentliche Gegenden fahre/laufe und dort meinen Blick nicht abwenden kann weil rechts neben mir ist der Shisha-kuffnuckentreffs, links döner-salmonellengrill, vorne laufen Schleiereulen(gibts ja angeblich nur „gefühlt“ und real zum dutzend im Land) , aber die sind IMMER da wo ich rumlaufe…
    natürlich meist reichlich bekindert.

    dann hinter mir die „hippen weltoffenen“ Muslimas mit Handy, westlich von Kopf bis Hals und dann: Windel über der Birne…

    dazwischengestreut Dauergäste aus allen Ethnien Afrikas…

    und dann bekomme ich durch unsere mit zwangskohle gemästeten „qualitäts“medien erzählt, es gäbe ja gar nicht was ich seit jahren tag für tag sehe, ich bilde mir das ein und was ich sehe sei das tolle multitolerante weltoffene Land das alle lieb haben und der ganze SCH** würde angeblich für umsonst geboten.

    und wenn ich dagegen auch nur verbal aufmucke oder Kritik anmerke= Schpupps ist man BÖSE und muß aufpassen wann wo und zu wem man darüber spricht.

  95. +++ Terror-Anschlag in London im News-Ticker +++Zahl der Toten steigt auf fünf

    +++ Terroranschlag in London im News-Ticker +++
    Alle von Polizei Festgenommenen planten Terror-Attacken – Mann erliegt Verletzungen

    —————————————–

    Mahnwache an Trafalgar Square
    Freitag, 24.03., 07.22 Uhr: Am späten Donnerstagabend versammelten sich am Trafalgar Square in London tausende Menschen zum Gedenken an die Opfer des Anschlags. Londons Bürgermeister Sadiq Khan zündete während der Gedenkzeremonie am Donnerstagabend vor den Stufen der National Gallery Kerzen für die Opfer an. „Londoner werden sich nie von Terror einschüchtern lassen“, rief Khan den Menschen zu.
    Fünftes Todesopfer

    22.20 Uhr: Nach dem Anschlag von London ist die Zahl der Todesopfer auf fünf gestiegen. Ein 75 Jahre alter Mann sei an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben. Das erklärte die Polizei auf Twitter.
    Zuvor hatte Scotland Yard mitgeteilt, dass zwei Opfer des Anschlages weiter in Lebensgefahr schwebten. Der Zustand von fünf weiteren Verletzten sei kritisch.
    Polizei nimmt nach London-Anschlag acht Verdächtige fest

    21.02 Uhr: Die britische Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag acht Menschen festgenommen. Sie stehen unter Verdacht, weitere Terror-Attacken geplant zu haben. Das berichtet die BBC. Sieben der festgenommenen Personen leben in Birmingham, hinzu kommt eine 39-jährige Frau aus dem Osten Londons.
    Zwei Opfer des Anschlags weiter in Lebensgefahr

    19.36 Uhr: Zwei Opfer des Anschlags von London schwebten auch am Tag nach dem Angriff weiter in Lebensgefahr. Das teilte Scotland Yard am Donnerstag mit. Fünf weitere Verletzte seien in einem kritischen Zustand, hieß es in einer Mitteilung.

    http://www.focus.de/politik/ausland/terror-anschlag-in-london-im-news-ticker-zahl-der-toten-steigt-auf-fuenf_id_6827211.html

  96. …und der Täter in London war
    – Brite
    – vorbestraft
    – Gewalttäter.
    den Opfern bringt das Wunssen nichts
    und
    den Angehörigen ist das gleichgültig.

    und Frau Chebli beklagt,
    dass die Täter
    „sich das Passende aus dem Koran
    rausssuchen“

    alles
    paletti, danke.

  97. gestern bei ARD zu London – dort gibt es „4 Opfer“ – nein, es gibt 44 Opfer – 4 sind tot, 40 schwer verletzt. Wie sieht es wohl aus, wenn ein SUV über einen Menschen fährt ? Bei Euro-News stand im Laufband, dass „die Opfer mit schrecklichen Verletzungen kämpfen“
    aber das es nur 4 Opfer gibt – die ja tot sind – ist das bestimmt FAKE-NEWS
    diese Scheiß-Lügen-und-Verharmloser-Verschweiger-TV-Redakteure sollte mal und Dr. Dr. Prof. der Hasskommentarte Maaaas zurückpfeifen – aber eine Krähe… nun ja….
    puh… ruhig… ruhig… alles ist gut….

  98. Belgien ist ganz schlimm besetzt von Fachkräften.Wenigstens konnte der Moslem gestoppt werden

  99. OT

    … aber ich „fürchte“, ich denke, eigentlich nicht wirklich OT, weil ich an Pirinccis „Das Schlachten hat begonnen“ denken muss, wenn ich an Maria Ladenburger (Tochter von höchstem EUdSSR-Beamten) und jetzt an den Fall Malina Klaar denke.

    Thema: „verschwundene“ Studentin in Regensburg.

    1. Handy maximal 150 Meter von MUFL-Unterkunft gefunden.
    2. Studentin wollte Sozialarbeit (man kann mit jedem Menschen reden, JEDEN Menschen durch gut zureden und ERZIEHUNG verbessern und auch völlig verändern!!! Glaub es nur!!!)
    3. Studentin wird spät abends auf dem Nachhauseweg vermisst.

    Noch auch merkwürdig: Ein Gewässer zur Entsorgung der Leiche nach der Vergewaltigung und Ermordung des Opfers steht auch zur Verfügung. (Donau).

    Vielleicht hat der Täter die Reste der Studentin (die noch atmeten) in die Donau geworfen? Verbotsirrtum? Keine Tötungsabsicht?

    Wir müssen sehr wachsam sein!!!

  100. Danke, @hydrochlorid, für diese unglaublich gute Recherche!

    Wir brauchen bald einen kompletten Theman-Artikel hier bei PI-NEWS!!!

    Bitte weitermachen, @hydrochlorid! MEHR DAVON!

    Die Täter, die Schuldigen dingfest machen!!!

    #130 hydrochlorid (24. Mrz 2017 00:37)

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Aus dem Watchthemed-Hotline-Protokoll vom 25.5.16:

    Logbooks des WTM-AP:
    2016_05_25-CM-two boats in distress, direct call
    Number of the boat: 0088216….376
    5:25am, we received a direct call from a Thuraya number. The person speaks Arabic so we cannot understand.
    All we can hear is “Libya” and “Italy”. It sounds like they might be on a boat as there are engine sounds in the
    back.

    5:34am, Our translator gets back to us and says that the man was talking about 2 big boats that had left from
    Libya. Apparently they called the Italian coastguards but they were not responding. And apparently he spoke of
    1000 people on the boats!

    5:40-5.50: We try to call the Thuraya number in different ways but cannot reach them. In between we checked
    their Thuraya credit and it was good, over 70. We checked again a few minutes later and it had gone down to
    69.71.

    6.10am: We call the Italian coastguards and we pass on the Thuraya number. He checks and then says that
    they have the same number. Apparently they were called by the boat but had the same problem that we had:
    they could not establish their position.

    6.16am: their credit has minimally decreased, 69.22 now.

    6.17am: We reached the man on the boat. We try to give him instructions on how to find the GPS position on
    Thuraya but the call was cut off. In the meantime, credit has gone down to 62.77

    6.21am: We received their coordinates: N033 Deg 018’014.242 E012 Deg 029’037.940. The man is in panic
    and says they are about to sink. There are two boats, one boat is in a bad condition. The boats are metal boats
    (but later it became clear that they were wooden boats).

    6.29-6.35am: We call MRCC Rome again and pass on the new details and the coordinates which they take.

    6.51am: Credit has gone down to 56.32

    7:56am: the people on the boat called us again and we asked them to send us an update of their position. we
    receive the new position at 7.58: N33 23’57,062; E12 29’45.553

    8:19am: we received new GPS coordinates: N033 Deg 025’024.298 E012 Deg 029’052.131

    8:21am: Credit on the phone of the migrants on the boats is 41

    8:23am: the people on the boats called and told us, one of the big wooden boats is cracking and water started
    to fill the boat in the under level (the boat has obviously two levels), the people are trying desperately to empty
    the boat from water. in total there are around 1030 people on the three boats, the boats are made of wood. one
    of the big boats is dragging the other, on the small boat are 30 people. NEW: there are now three boats,
    because the two big boats, which were our case already the whole morning, we’re crossing a third, small boat
    with migrant persons, and they continued to go on together, one big boat towing the two other boats!!!!

    08:30am: we called the Italian Augusta Offshore company because their commercial boat ASSO
    VENTIQUATTRO IMO 9235294 is really close to the boats in distress. They provided us with their operations
    department number which could give us the number of the ship Asso Ventiquattro, but the operation center
    opens not before 9am, so we have to wait…

    8:35am: Credit from the Thuraya-phone on the boat is 39.5

    8.40am: we called the Malta coastguard. they already know about the boats and are working on the case. we
    updated them. they have another 17 cases or so they are working on. they said they are doing their best. the
    operator was very stressed on the phone.

    8:45am: the people on the boat are calling, they told us one of the boats just sank, 500 people are in the water
    and many already died …

    8:47am: the boat people confirmed that we should call Libyan coast guard, we tried to reach the Libyan Coast
    Guard. We also decided to call the Tunisian Coast Guard and explained them the distress situation, gave them
    all the infos we have.

    09:00am: we call the operational center of the Augusta Offshore Company and explain the situation. They say
    that their ship ASSO VENTIQUATTRO already knows about the case (they were contacted by MRCC rom) and
    that it is on his way there now, going to help rescuing the people on the sinking boat

    9.18am: obviously a lot of different “players” are informed about the case (MRCC Italy in Rome, Malta, SeaEye,
    Sea-Watch, private ships…) and going to help, but until now the migrants didn’t see any ships close to
    them.

    9.20am: contact to the people on the boat: a lot of people already dead, our contact on the boat saw people
    drowning. They asked us where they should heading to, they’re 100 km away from Sabratah on the Libyan
    Coast and try to head in direction of Lampedusa. One big boat is broken, the second big Boat is now leaking
    too, the small boat is fine, but already full of people

    9:28am: credit of the Thuraya-phone on the boat: 33

    9.29am: we informed everybody, staying in touch with the people on the boat, but for the rest we’re helpless

    9.48am: we sent an SOS email with updates on the sinking boat:

    09:56am: We called the Libyan coast guard, they were friendly, maybe because we were talking in Arabic with
    them, they got all the info and will help as soon as possible

    10:00am: no answer from the people on the boats

    10:06am: credit of Thuraya phone on the boat is 22.6;

    10.15am: the people on the boat do not answer

    10.18am: The ship CP 324 SAR (search and rescue) is heading down to the area, now at N 33 deg 32’ E 12
    deg 30’

    10.31am: at last, we receive a positive Info: we spoke to the boat people, they just informed us that the small
    boat was rescued (corresponding to our contact on the boats by an Italian commercial ship)!!!!!!!

    10.37am: more ships on their way to the latest gps-position of the boats in distress: ooc tiger, Asso Venticinque,
    Ringho

    11.00am: no answer from the people on the boat; we wrote them an sms asking for newer position and
    informing them that they have more credit now – no answer so far

    Thuraya ist ein Satelliten-Telefon Provider.
    Die Position ist etwa 30 Meilen, 50 km, vor der libyschen Küste bei Sabrata.
    Bis Malta sind es 230 Meilen, bis Sizilien 380 Meilen.
    Lampedusa ist 300 km von Sabrata entfernt.

    Es läuft eine Stunde lang Wasser ins Boot und die wollen dennoch die 200 km weiter bis Lampedusa fahren, anstatt die 100 km zurück zum Ufer?
    Sehr glaubwürdige Seenot.

    Warum wurde die libysche Küstenwache erst über 4,5 Stunden nach dem ersten Anruf informiert?

  101. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.