Rot-rot-grün wirkt schon in seiner ganzen Pracht, bevor Schulz überhaupt ab September Deutschland als Kanzler „beglücken“ kann. In Steinbach, im (noch) halbwegs sicheren aber auch schon gut bereicherten Taunus, wird nun die Multikulti-Ideologie zum moralisch verordneten Zwang und Gesetz ernannt. Der „Arbeitskreis Flüchtlinge in Steinbach (FiS)“, der sich – wie soll es anders sein -, von der evangelischen und katholischen Kirche heraus gebildet hat, hat nun eine so genannte „Steinbacher Erklärung“ verfasst, die alle linksideologisierten Worte beinhaltet, die es in diesen wirren Köpfen überhaupt gibt.

(Von Mark Aber)

Man meint nach dem Lesen dieses Pamphlets, in Steinbach mit seinen knapp 10.000 Einwohnern sei eine aktive und gewaltbereite Neonazi-Szene am Wirken und es könne sich niemand, der nicht mitteleuropäisch aussieht, überhaupt auf die Straße trauen. Die Wirklichkeit ist eine andere: Steinbach besitzt schon heute einen (offiziellen) Ausländeranteil von 19 Prozent und gilt schon als ordentlich islamisch bereichert. Nun soll dieser Zustand auch gefälligst jedem gefallen und zum Normalzustand, der ausgebaut gehört, ernannt werden. Wer sich dem verweigert, gehört nicht mehr zur „guten Gesellschaft“ und im Sinne der „Flüchtlingshelfer“ aus der Stadt vertrieben.

Schon die Einleitung der Erklärung, die in der an alle Haushalte verteilten Ausgabe der „Zeitung des Gewerbevereins“ abgedruckt ist, macht deutlich, wo der Weg künftig lang gehen soll:

Der „Arbeitskreis Flüchtlinge in Steinbach“ lädt die Bürgerinnen und Bürger Steinbachs, den Magistrat der Stadt Steinbach, die Stadtverordnetenversammlung, die politischen Parteien, die Verbände und Vereine, die Kirchen und Religionsgemeinschaften, die Gewerbetreibenden und Gewerkschaften dazu ein, sich folgender „Steinbacher Erklärung“ anzuschließen…

Es wird niemand, wirklich niemand vergessen, der nun „eingeladen“ wird, diese Erklärung ohne Alternative klasse zu finden, außer vielleicht die bisher knapp 140 „Flüchtlinge“ in der Stadt, die nicht explizit genannt werden. Diese „Einladung“ ist freilich keine, sondern eher eine Art Befehl, unter Androhung von handfesten Konsequenzen. Denn der weitere Text lässt keine Zweifel offen, dass es sich hierbei nicht um eine freiwillige Erklärung handelt, sondern um eine, die man besser annehmen und unterstützen sollte, wenn man eine Zukunft für sich, seine Familie, seinen Verein, seine Kinder und sein noch nicht abbezahltes Häuschen in dieser Stadt sehen will:

Steinbach steht für ein friedliches Zusammenleben, Demokratie, Toleranz, Freiheit und Menschlichkeit. Die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus fordert uns dazu auf, jeglichem Rechtsextremismus entgegen zu treten.

Dieser Satz verdeutlicht neben Selbstverständlichkeiten mit unnachahmlicher linksextremer Art, dass der Einheimische tagtäglich daran erinnert werden soll, dass er in bester deutscher Erbschuld für alle Zeit für den Nationalsozialismus zu büßen und zu bezahlen hat und zwar in der Art, die ungehinderte islamische Einwanderung unter dem Deckmantel von „Flucht“ nicht nur zu akzeptieren, sondern zu bejubeln.

Habe ich bereits die Frage gestellt, ob jemand wegen Nicht-Zustimmung zur „Erklärung“ aus der Gesellschaft verbannt werden möchte? Natürlich möchte dies keiner und deshalb hat neben der evangelischen Kirche natürlich schleunigst die Steinbacher Turn- und Spielgemeinschaft direkt während einer Mitgliederversammlung brav, aber nur „mehrheitlich“ zugestimmt.

Was „mehrheitlich“ heißt, wird nicht näher beschrieben. Es wurde aber mit Sicherheit genau von der links-kirchlichen Kamarilla registriert, wer denn nicht im richtigen Moment Zustimmung signalisiert hat.

Abschließend noch die ultimative Drohung für alle, die mit der ungebremsten Invasion irgendwie doch noch so ihre Probleme haben:

Menschenfeindlichkeit ist in unserer Stadt unerwünscht. Steinbach steht für Menschenfreundlichkeit.

Wer den Verantwortlichen in menschenfreundlichem Ton mitteilen möchte, dass diese Erklärung der sichere Weg in die Meinungs- und Gesinnungsdiktatur ist, kann dies gerne hier tun:

Kontakt:

Evangelischer Pfarrer
Herbert Lüdtke
Gemeinde St. Georg
Tel.: 06171/78246
pfarrerluedtke@st-georgsgemeinde.de

Katholischer Pastoralreferent Christof Reusch
Pfarrei St. Ursula
Untergasse 27, 61449 Steinbach
Tel: 06171 / 97980 35
reusch@kath-oberursel.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

153 KOMMENTARE

  1. Spenden wir Ihnen Applaus für diesen indoktrinieren Schwachsinn. Der Wind hat sich längst gedreht.

  2. Total ungebeten:

    Wer hat das Gegenteil von Steinbach behauptet?

    100 % Mainstream eben…

  3. Es fällt einem echt nichts mehr ein!
    Glauben die sich die Schei.e tatsächlich selbst???

  4. Ergänzungen:
    *://www.fluechtlingshilfe-htk.de/impressum/

    Katholisches Bezirksbüro Hochtaunus
    Dorotheenstr. 11
    D-61348 Bad Homburg
    Tel.: 06172 / 67 330
    *://www.hochtaunus.bistumlimburg.de

    Ev. Dekanat Hochtaunus
    Heuchelheimer Straße 20
    D-61348 Bad Homburg
    Tel.: 06172 / 3088- 01
    *://www.evangelisch-hochtaunus.de

    Christoph Diringer, 06172 / 67 33 28
    Dr. Tobias Krohmer, 06172 / 30 88 69

  5. Was kommt als Nächstes? Wer diesen Dreck nicht unterschreibt, wird inhaftiert?

    Vlt. hat ver.di ja noch ein paar wertvolle Ratschläge, wie mit solchen Menschen umzugehen ist.

  6. Schaafsköpfe

    Wenn es das Heil auch da gibt, wo keine Kirchenglocken mehr hinläuten, stellt sich zum Beispiel die Frage nach der göttlichen Autorisation.

    Dass Christen als „Schäflein“ bezeichnet werden – mal augenzwinkernd, mal herablassend – und das Kirchenvolk als „Herde“, daran ist ihr Religionsstifter selber schuld.

    Und Jesus sprach: Ich bin der gute Hirte. Ein guter Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein.

    Ich kenne sie und sie kennen mich, genauso wie mich mein Vater kennt und ich ihn. Zu meiner Herde gehören auch Schafe, die jetzt noch in anderen Ställen sind.

    Auch sie muss ich herführen und sie werden meinen Ruf hören und dann wird es nur noch eine Herde und einen Hirten geben.

    Kwelle : www

  7. Der evangelische Pfarrer würde zwischen den Punks und sonstigen Asozialen vor dem Hamburger Hbf kaum auffallen. Gibt es in dem Kaff keinen Friseur?

  8. Ein Pfarrer der aussieht wie ein Heckenpenner.

    Wünsche Steinbach viel multikulturelle und muslimische „Bereicherung“.

  9. Eigentlich wollte ich Steinbach nächste Woche mal einen Besuch abstatten. Aber da scheint sich nur braunes Gesindel herumzutreiben! Da bleibe ich lieber zu Hause.

  10. Solche „Erklärungen“ gibt es in unterschiedlicher Form schon lange.
    Hier ein Beispiel aus der Region Hannover (Lehrte), das sogar S. Wagenknecht und zwei Würdenträger der christlichen Kirchen gemeinsam 2015 am 1. Mai vorgestellt haben. Es gab aber außer den üblichen Parteien, den finanziell abhängigen Vereinen und natürlich dem örtlichen Rotary Club ( Ich dachte immer, das seien so wertkonservative Leute!), kaum Bürger, die diese Erklärung unterschrieben haben.
    http://www.stadtreporter.de/hannover/news/kultur/lehrter-erklaerung-fuer-demokratie-toleranz-und-vielfalt-erfaehrt-breite-unterstuetzung

  11. #6 Rednaxela (24. Mrz 2017 16:28)

    Was kommt als Nächstes? Wer diesen Dreck nicht unterschreibt, wird inhaftiert?

    Vlt. hat ver.di ja noch ein paar wertvolle Ratschläge, wie mit solchen Menschen umzugehen ist.
    —————–
    So wird es wohl kommen, sind auf dem besten Wege dorthin. Die Vertreter der Kirchen verhalen sich heute genauso wie vor 1933.
    Marx hatte recht: Sie sind nichts als die geistigen Dealer des Opiums für das Volk, das diesen Opiumhöllen zunehmend fern bleibt.

  12. Gehörte Steinbach nicht auch einmal (vor ca. 25-30 Jahren) zum Wohn- und Einflußbereich leitender Angestellter der Höchster Farben? Wie sieht es denn in dem schönen und ehemals teuren Kronberg aus. Liegt ja dicht daneben.
    Hat da der „Rotweingürtel“ Widerstand gegen eine Bereicherung geleistet?
    Hat der OPEL-Zoo noch keine Tiere verloren?

    Ich lebe schon lange nicht mehr in dieser Gegend, daher meine Frage an Ortskundige.

  13. Man nutzt den Holocaust um einer Antisemitischen Ideologie zu huldigen zu können. Das ist an Perversion kaum noch zu überbieten

  14. Steinbach am Taunus, da wohnen schon bessere Leute wie man so sagt. Die werden sich freuen.
    Die auf dem Bild sitzen sind scheinbar mehr die Versager im Leben, die es auch in Steinbach gibt.
    Die Neonazi-Szene dürften die Menschen sein die nicht aus diesem Kreis kommen und im Leben schon was auf die Beine gestellt haben. Der Einfachheit halber und der Dummheit des Arbeitskreises nennt man halt die Gegner Neonazis. Scheiß drauf ist doch egal wie sie die nennen. Steinbach gilt eigentlich als gute Wohngegend und war jahrelang begehrt, das hat sich auch auf die Baupreise ausgewirkt. Ich glaube nicht das sich das geändert hat ?

  15. OT

    Mal eine Frage an die Nutzer hier.

    Im Gemeindeblatt meiner Kommune war eine achtseitige Beilage der Deutschen Bundesregierung mit dem Namen „Chance Frieden Kraft – Europa wird 60“

    In meinen Augen ist das eher Propaganda Material als „Information“.

    Gibt es PI-Leser, die das ebenso bekommen haben ?

    Herzlichen Dank für die Antworten

  16. Der liebe Pfarrer muß sich ja seinen neuen Schützlingen optisch anpassen.

    Mohammedaner: Sauerkrautbart und Kuhfladenfrisur
    Pfarrer: Mottenfraßbart und Schmuddelhaar ala Hofreiter.

    Übrigens, der Kirchenasylprozeß in Bamberg soll lt. Videotext im BR wegen geringer Schuld eingestellt worden sein.

    Gut zu wissen!

  17. „Die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus fordert uns dazu auf, jeglichem Rechtsextremismus entgegen zu treten.“

    Ich verstehe diese behämmerten Taunus-Engel nicht! Die Nationalsozialisten waren doch gar nicht rechts. Es waren nach deren eigenem Bekunden Sozialisten.
    Wäre es da nicht angebracht, zuvörderst jeglichem „Linksextremismus“ entgegenzutreten? Wovon es im Taunus ja ganz offensichtlich genug gibt…

    Don Andres

  18. Der Hochtaunus war immer eine bessere Gegend weil ich als Norddeutscher die Luft dort ertragen konnte und ich bei meinem Arbeitskumpel und seiner Frau in Schmitten-A’hain gepennt habe.
    FFm-Sachsenhausen war schon damals nicht mehr auszuhalten.

  19. Hier versuchen nur die Pfaffen ihre Schafe einzufangen, welche die Golddukaten in die Schatulle scheißen sollen.
    Eine Integration dieser Massen ist ein Wunschtraum, der sich nie verwirklichen wird. Die einzige Integration die von diesen Invasoren angestrebt wird, ist die in die Sozialsysteme, bei gleichzeitigem Ausschluß Einzahler.
    Ich habe inzw. über 80 Länder bereist und fast überall Parallelgesellschaften gesehen.
    Schauen wir uns doch mal die fleißigen Chinesen an. In fast jedem Land gibt es irgendwo ein China Town, dort leben Menschen in der x-ten Generation in der eigenen „Welt“, besonders ausgeprägt in den USA. Sobald eine kritische Masse überschritten ist, gehen die Immigranten zur Selbstverwaltung über und sind nicht mehr auf Bürger des Gastlandes angewiesen.
    Allerdings besteht ein großer Unterschied zw. Den fleißigen Menschen aus Asien und dem Abfall aus Nordafrika und Middle East.
    Die Asiaten arbeiten bis zum Umfallen, 7 Tage die Woche und, egal wie groß die Gemeinde wird, die fallen nicht auf. Max. gibt es interne Machtkämpfe und Kriminalität.
    Dagegen versucht der übers Mittelmeer gespülte Abschaum sich hier fett ins gemachte Nest zu setzen und saugt wie ein Parasit seinen Wirt aus, garniert mit ein paar kulturellen Einlagen.

    Somit wundert es nicht, daß sich die größten Parasiten der Menschheit (die Paffen) mit anderen Parasiten zusammen tun.
    Wie war das noch mal in den 30er/40er Jahren?

  20. Worthülsen, die man in ähnlicher Form wohl in hunderten von Verlautbarungen findet. Sie nützen niemandem wirklich, sie schaden niemandem wirklich. Warum sollte PI sich darum kümmern?

  21. Es tut sich was in Europa. Jeden Sonntag findet die „Blaue Farbrevolution“ statt. Auch wenn es nicht so aussieht, aber auch dieses FIS scheint teil dieser Bewegung zu sein.
    Es wird gegen „Ausländerfeinde“ und Rassisten“ gewettert und so getan, als würde die gesamte Bevölkerung bereits von rechtsradikalen unterdrückt. Ja, die tun so, als müssten sie sich von jahrelanger Knechtschaft durch Rassisten befreien. Die E-Post von campact war voll mit Hetze gegen Wilders, Le Pen, AfD und Pegida.
    Immer mehr Organisationen schließen sich der Blauen Farbrevolution an. Unterstützt wird sie durch die Öffentlich Rechtlichen. Meine Vermutung ist, dass George Soros und/oder die EU diese Farbrevolution durchziehen, denn die Verammlungen sind gut organisiert und mit großen Bühnen auch nicht billig.
    http://www.aktive-patrioten.de/2017/03/20/blaue-farbrevolution/

  22. “Wir sind für Menschlichkeit! Also unter Menschen, nämlich Flüchtlingen und uns. Aber nicht mit Rechten,das sind ja keine echten Menschen, sondern minderwertige Nazis! Und jeder, der unserem freiwilligen Bekenntniszwang nicht folgt, den werden wir psychisch vernichten! Denn wir stehen für Frieden und Toleranz!“

    Ist doch kein Wunder, dass die sich so gut mit den Moslems verstehen, die fahren doch das gleiche Programm…

  23. LOL – Die Deppen heben die Hand. Schauen sich schon mal nach Abweichlern um. BRD-Regime… und deren Mitläufer, allmählich kann einem hier Angst und Bange werden.

  24. Achtung:

    Fahrradfahren für Menschen ist haram in Hamburg

    Ein 31-jähriger Afghane, der im Verdacht steht, heute Morgen einen 59-jährigen Fahrradfahrer mit einem Hammer angegriffen zu haben, wird von Beamten des zuständigen LKA 171 dem Haftrichter zugeführt.Möglicherweise liegt bei dem Tatverdächtigen eine psychische Erkrankung vor.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3594991

  25. #15 abendland (24. Mrz 2017 16:39)

    Gehörte Steinbach nicht auch einmal (vor ca. 25-30 Jahren) zum Wohn- und Einflußbereich leitender Angestellter der Höchster Farben?
    ————————–
    Nur Königstein i.Ts. geht noch.
    Jedoch unbezahlbare Mieten.
    Da regiert die ALK-Partei 😉
    Eine Doppel-CDU oder CSU auf hessisch.

    https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigstein_im_Taunus

  26. Stehen in Italien nicht 500 Neger zur Abholung bereit?
    Auf, Auf, Steinbachs Töchter erwarten euch.

  27. SPD Anhänger: „Fanatismus oder Dummheit“ !

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NRW ist das Armenhaus Deutschland.

    Die SPD regiert in NRW monarchie-artig seit über 50 Jahren.

    Die SPD sitzt mit ca. 50% in der Bundesregierung.

    Die SPD hat die absolute Macht in vielen NRW-Großstädten

    …und viele Bürger in NRW wählen die SPD,

    d.h. der Wähler ist zufrieden mit der Situation der Armut, Ausländergewalt und des Elends!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    SPD: Die Bilanz von Hannelore Kraft

    SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz verspricht vor allem eins: Gerechtigkeit. Damit machte Hannelore Kraft schon 2012 Wahlkampf. Doch wie fällt die Bilanz ihrer Regierung aus?

    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2017/Sozialdemokratische-Heilsbringer-was-hat-Hannelore-Kraft-umgesetzt,hannelorekraft102.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD vernichtet Existenzen!

    SPD bedeutet Armut und Elend!

    NRW steht drauf!

  28. Das ist doch der Hammer.

    Hat der schon den Hammer an der Grenze dabei gehabt – statt eines Passes ?

    Ist es inzwischen üblich mit dem Fahrrad einen Hammer mitzuführen ?

    Oder ist der Typ so behämmert ?

  29. Das ist wirklich nur mehr krank! Solche autoritären Glaubensbekenntnisse wie die Steinbacher Erklärung kennen wir ja schon von anderen Firmen und Institutionen!

  30. Menschenfeindlichkeit ist in unserer Stadt unerwünscht. Steinbach steht für Menschenfreundlichkeit.

    Heißt also, Islam und anderer Faschismus (Faschismus ist immer links) sind in Steinbach unerwünscht. Schön. Raus, ab in die Wüste mit denen.

    Darüberhinaus sollte man die Fissels aufklären, dass Nationalsozialismus links war und ist und sie definieren lassen, was sie unter „Rechtsextremismus“ genau verstehen.

  31. Ich wünsche Steinbach jedenfalls das Allerbeste und ein herzliches willkommen an jene, die von Euch glauben, dass ihr die abscheulichsten aller Wesen seid, wird diese – mit so freundlichen Pfarrersgesichtern als Chef-Dirigenten – bestimmt schnell zu gläubigen Humanisten und Christenverehrern machen.

  32. gestern habe ich meine frau an einer haltestelle abgeholt, gegenüber ist eine schule.
    nur noch, neger, moslems, kopftücher, vollverschleierte und eine deutsche die ihren „bjoern-thorben“ abgeholt hat.
    das ist die realität, ende gelände.

  33. „Steinbach steht für ein friedliches Zusammenleben, Demokratie, Toleranz, Freiheit und Menschlichkeit. Die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus fordert uns dazu auf, jeglichem Rechtsextremismus entgegen zu treten.“
    ————————————
    Was die grüne Hanswurschte aus Steinbach unter friedlichem Zusammenlebe verstehe, heißt nix anneres als Verleumndung und Hetze gesche jeden, der wo anners denke tut.
    Kennt ma jo, daß die auch Scheibe einschmeiße und Autos abfackele von de Leut, die ned so blödgrün sin wie die.
    Isch wohn ned weit von Steinbach.
    Isch hab so`n Hals.
    Isch fahr da mol hi mit em Beutel voll patriotische Uffklebern.
    Wolle mer doch amol gugge, wer do wem gescheübertritt.

  34. Behead those who say Islam is violent.
    Verjagt und bestraft diese welche gegen Toleranz und Frieden sind. Ob die, welche solche Aussagen tätigen sich ihrer Dummheit bewusst sind ??
    Es sind genau solche Personen welche Hitler erst möglich gemacht haben. Diese, welchen solchen Unfug schreiben waren dessen Wählerschaften. Leider sind diese Menschen viel zu dumm um das zu verstehen. Leugner und Heuchler, das sind sie.

  35. #16 2020 (24. Mrz 2017 16:42)
    Mal eine Frage an die Nutzer hier.
    Im Gemeindeblatt meiner Kommune war eine achtseitige Beilage der Deutschen Bundesregierung mit dem Namen “Chance Frieden Kraft – Europa wird 60”
    In meinen Augen ist das eher Propaganda Material als “Information”.

    Das scheint auch ein Teil der Blauen Farbrevolution zu sein. Ich habe die Webadresse bereits im Kommentar 22 verlinkt.
    Besteht die Möglichkeit das Gemeindeblatt zu scannen oder abzufotografieren und es mir via E-Post zukommen zu lassen? Einach an aktive-patrioten@email.de senden und im Betreff „Farbrevolution“ eingeben.
    Es sieht wirklich danach aus, dass es eine sehr groß angelegte Aktion von EU/George Soros ist. Darauf müssen wir eine Antwort finden.

  36. Dort scheint es noch keine Telefonleitung zu geben. Die haben offenbar kein Internet. Sonst würden sie sich jetzt keine solche Peinlichkeit mehr leisten, wo so langsam schon gar niemand mehr was mit dem Desaster zu tun haben will. Arme hinterwäldlerische, irre Dorfkommandanten. Oder ist da wohl eine Person durchgeknallt und hat die anderen so lange genervt, bis sie nachgegeben haben, um des lieben Friedens willen? Die aber haben dann einen derartig überzogenen Wortbrei reingeschmonzt, daß noch jedem Bildleser die Satire auffallen muß. Da steht im Grunde schon wieder nichts mehr drin, außer: gegen Einheimische, wehe wehe. Und so viele abgedroschene Gammelphrasen, daß das Papier noch durch die Pixel hindurchstinkt nach Moder und Zerfall und Leichenkonservierung – und Scham, wie Urin. Man schämt sich doch jetzt schon dafür. Jeder auf dem uringelben Foto schämt sich. Die Eingenäßten.

  37. OT
    „Asyl“, das war sein letztes Wort, dann…..
    Den Rest können wir uns denken.

    .
    „Maschine stand schon auf Rollfeld

    Abschiebung von Terrorverdächtigem in letzter Minute gestoppt
    Freitag, 24.03.2017, 16:54

    Die Abschiebung eines in Frankfurt festgenommenen Terrorverdächtigen aus Tunesien, der auch für den Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis mitverantwortlich sein soll, ist einem Bericht zufolge in letzter Minute gestoppt worden.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/maschine-stand-schon-auf-rollfeld-abschiebung-von-terrorverdaechtigem-in-letzter-minute-gestoppt_id_6830788.html

  38. Also wenn der NS uns Gegenwärtige zu etwas mahnt, dann dazu, jedem Extremismus und jedem Mitläufertum und jeder Meinungsdiktatur zu widerstehen. Insbesondere genau dem, was diese Bessermenschen propagieren.

  39. #21 Esteban:

    Worthülsen, die man in ähnlicher Form wohl in hunderten von Verlautbarungen findet. Sie nützen niemandem wirklich, sie schaden niemandem wirklich.

    Doch, sie nützen Pfarrer Herbert und Pastoralreferent Christoph und Helferin Brigitte und Margit und auch Margret, die sich moralisch bessergestellt vorkommen, weil sie sich um die siebzig Steinbacher Flüchtlinge kümmern. Zum Beispiel um diese „sechs Jungs“, wie man sieht, alle minderjährig, die „nach teilw. jahrelanger Flucht endlich bei uns in Steinbach angekommen sind“, denn auch ihr seid Fremdlinge gewesen in Ägyptenland, spricht der Herr:

    http://www.st-georgsgemeinde.de/gemeindeleben_fluechtlinge.htm

  40. Ein grässlicher Schlag ins Gesicht aller Opfer der deutschenfeindlichen Gewalt- und Vergewaltigungsprogrome seitens der muslimischen Invasoren.

  41. Es ist immer wieder die gleiche Leier, mit der sie in das Unsere dringen!
    Etwa so!:
    Woher auch immer sie sich hinmachen, Neger, Araber, Asiaten, Moslems allemal, zuerst infizieren sie die Gehirne derer, die wir gewählt haben, dann überfluten sie die Grenzen unserer Heimat und unser Wertesystem durch den unheilvollen Einfluß unserer vierten Gewalt; dann dürfen sie unser Geldsystem anzapfen und unsere Wohnungen unbezahlbar machen. Dann fluten sie unser Gesetzgebungsdrittel, die Jurisprudenz und unsere Verwaltung. Dann infiltrieren sie unsere Polizei und bringen unsere Angriffsarmee in müslemische Hand. Zur Tarnung überfallen, erschlagen, erstechen und killen sie uns nach shariavorgabe, vergewaltigen unsere Frauen und Töchter, fluten dann die Gefängnisse, solange , bis sie selbst regieren und alle ihre Kumpane in den Schoß Alas freilassen wollen.
    Unsere Regierungsmarionetten grinsen debil über unsere Untätigkeit und den von uns geduldeten Lammschächtereffekt, den die Invasoren überall auf der Welt einführen.
    Michel spielt derweil Lamm Gottes, versteckt sich hinter seiner Entwaffnung und hofft, der Kelch möge an ihm vorbei gehen. Das alles führt unsere Existenz ad absurdum, weiß Isafer!

  42. Ich (Jg. 1965) hatte das Glück, alt genug und mutig zu sein und noch auf eine Großmutter (Jg. 1909) zu treffen, die alt genug und ebenfalls mutig war, um auf die Frage ihrer inzwischen auch schön älteren Enkelin „Wie konnte das passieren?“ in den 90ern zu antworten: „Die Indoktrination drang in jedes Dorf, in jeden Verein, selbst in intellektuelle Klavier- und Künstlerzirkel. Wir hatten Angst.“

    Exakt das spielt sich gerade wieder ab. Es ist dabei völlig egal, welche totalitäre Ideologie da gerade aus welchem Grund einschüchtert.

  43. Die werden alle mal vor Gericht enden.

    Wegen Beihilfe und Unterstützung illegaler Einwanderer unmd Veruntreung von Steuergeldern.

  44. Da hilft nur Eins. Die müssen beim Wort genommen werden und unter der Last Ihrer selbst verordneten moralisch überhöhten Gutmenschenideologie zusammenbrechen. Wie? Noch mehr Flüchtlinge und Fachkräfte nach Steinbach. Mindestens 10 je Einwohner. Dann den Ort abdichten und zusehen was geschieht. Da geschieht bestimmt mehr als Nichts – wetten?

  45. #36 Dr. T (24. Mrz 2017 17:04)

    Wenn ich sowas lese, dann frage ich mich immer, warum es für nötig erachtet wird. Offensichtlich sind nicht alle Einwohner Steinbachs mit dem neuen, toleranten, weltoffenen Leben in ihrer kleinen Stadt glücklich. Vielleicht, weil Steinbach ein Schwerpunkt der Salafisten ist und Terroristen in alle Welt exportiert?
    ——————–
    Die Salafisten rekrutieren neue Anhänger in den Flüchtlingsheimen, die dann ihre „Weltoffenheit“ und „Toleranz“ den Ungläubigen demonstrieren werden. Das sollten die Pfaffen aufs Korn nehmen und hier nicht nen Affen machen, als wäre Steinbach ein Nazikaff.
    Und sie sollten nicht vergessen: Druck erzeugt immer Gegendruck. Wenn es immer augenscheinlicher wird, dass die Realität unterdrückt wird oder die invasorischen Moslems hier ganze Landstriche übernehmen, dann wählen die normalen Deutschen AfD.

  46. In Steinbach sind schon vor 10 – 15 Jahren die Burkaweiber herumgesprungen (echte Burkas, habe ich dort zum ersten Mal live gesehen, wie Gespenster), die wohnen mehrheitlich im Hochhaus Hessenring / Untergasse oder in den Wohnblocks am Hessenring.

    Im Übrigen ist die Stadt Steinbach dafür bekannt, bei Handwerkerleistungen umfangreiche Zusatzaufträge zu erteilen, aber schlußendlich nicht dafür bezahlen zu wollen. Hierfür scheint die wie eine Monstranz vor sich hergetragene „Menschenfreundlichkeit“ nicht zu gelten, zumindest nicht für Herrn M***er vom Bauamt.

    Aber sicher wird das Geld dafür verwendet, damit sich die „geschenkten Menschen, die noch nicht so lange hier wohnen“ in Steinbach so richtig wohlfühlen. Ist die neue Moschee schon fertig?

    P.S.
    Wenn dieser „evangelische Pfarrer“ da oben auf dem Bild mal zum Friseur ginge und sich wüsche, dann sähe er gleich aus wie ein richtiger Mensch!

  47. #41 xtina (24. Mrz 2017 17:11)

    Ein grässlicher Schlag ins Gesicht aller Opfer der deutschenfeindlichen Gewalt- und Vergewaltigungsprogrome seitens der muslimischen Invasoren.
    ——————–
    Das habe ich beim Lesen zuerst auch so gedacht.

  48. „Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus fordert uns dazu auf, “

    Immer wenn die linken Dummschwätzer uns Deutschen mit Adolf kommen

    dann sind die Linken im Unrecht!

  49. So eine Aktion würde sich in unserem Ort niemand trauen! Und wenn doch, wären die Initiatoren gut beraten, eine schnelle Fluchtmöglichkeit zu haben!

  50. Wichtiger für den dumm-michel ist das sonnige Wetter. Angrillen, Bier kühl gestellt und Fußball. Mutti bestellt derweil beim home shopping tv. Der halbstarke Nachwuchs fängt rasch noch die letzten pokemons ein, verstopft mit WhatsApp das internet und will dass die Lombardis sich wieder vertragen. Wie soll man so ein Irrenhaus noch retten – und vor allem, warum?

  51. „Menschenfeindlichkeit ist in unserer Stadt unerwünscht. Steinbach steht für Menschenfreundlichkeit.“
    das ist doch einfach genial, da sind jetzt also Koran, Hadiths, Moslems, der Islam als mörderische Ideologie unerwünscht.
    Ob die irren Gutlinge eigentlich ahnen wie blöd sie sind??

  52. Am letzten Mittwoch wollte die SPD-Fraktion im Thüringer Landtag zum Thema „Demographische Entwicklung ernst nehmen – Zukunftsfähige Strukturen für Thüringen schaffen“ diskutieren. Björn Höcke stellt klar: Die Altparteien arbeiten sich bestenfalls an den Symptomen ihrer gescheiterten Familienpolitik ab.

    Nur die AfD setzt sich zum Ziel, Familienpolitik tatsächlich aktiv zu gestalten: Die Familie ist die natürliche Grundeinheit der Gesellschaft und das Kernstück jeder Sozialpolitik. Die Familie löst soziale Fragen über Generationen hinweg sowohl menschlicher als auch wirtschaftlicher als der Staat. In ihr werden Werte wie Freiheit, Solidarität, Verantwortung und Bindungsfähigkeit gelehrt und gelebt, die für eine gute Zukunft unverzichtbar sind.

    https://de-de.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

  53. #42 Babieca (24. Mrz 2017 17:12)

    Exakt das spielt sich gerade wieder ab. Es ist dabei völlig egal, welche totalitäre Ideologie da gerade aus welchem Grund einschüchtert.
    ————————
    Ganz genau, daher ja auch die vielen Vergleiche mit der Nazi-Zeit (was manche hier wahnsinnig stört).
    Ich frag mich immer, wieso lassen sich die Leute denn von solchen Phrasen dermaßen einschüchtern? Steht doch mal auf, schleudert denen ein kräftiges: „F+++ you!“ entgegen. Sagt denen, worauf ihr Bock und keinen Bock habt. Haben die uns selber doch immer so gepredigt oder etwa nicht?

  54. Diese Pfaffen widern mich einfach an… egal ob Katholisch oder Protestant.
    Gott sei Dank bin ich vor vielen Jahren
    aus diesem Heuchlerverein ausgetreten.

  55. #44 weanabua1683 (24. Mrz 2017 17:11)
    Ach jeeee, hab ich doch glatt die Kirchen vergessen zu erwähnen. Aber die Kirchen sind zu den Volksvernichtern aufgeschlossen und geraten immer mehr aus dem Focus aufrechter Menschen, die ihre Familien beschützen wollen!!!

  56. Allein schon das Logo von diesem Arbeitskreis sieht doch aus wie von einem halbtoten „Kreis“ oder „Aktionsbündnis“ von Leuten, die sich eine seltene Krankheit einbilden und sich daher nicht waschen können und immer was besonders Merkwürdiges tun und die Ticks jedes anderen Mitglieds auswendig kennen, weil sie mit niemandem anderes mehr zu tun haben. Die aber diesen Pseudoverein innerhalb ihrer geschlossenen Abteilung für sehr wichtig halten, und wehe, jemand hinterfragt das. Dort gibt es verbotene Wörter und komische Rituale und Gerüche und nicht mal Kaffee, nur bizarre Teesorten, wo Unbekanntes drin herumschwimmt, was man aber nicht sagen darf. Der bedauernswerte Haufen von Dr. Axel Stoll ist dagegen noch der Alpine Club. Kann man dort mal heimlich Videos drehen?

  57. .
    Was für
    ein grottiger
    Entwurf ! Aber was
    kann ma von Multikultis
    auch anderes erwarten.
    Und dann auch noch
    ein ‚e‘ vergessen.
    ‚Fies‘ würde da
    wohl besser
    passen.
    .

  58. #41 BademeisterPaul (24. Mrz 2017 17:11)

    http://cicero.de/berliner-republik/broschuere-der-bundesregierung-europa-und-eu-sind-nicht-dasselbe

    In den üblichen dpa-5-Minuten-alle-5-Minuten-immer 5-Minuten-früher-informiert-5-Minuten-Medien hörst du seit Wochen nichts mehr als „EU ist super, EU ist Klasse, EU ist toll, EU ist die einzige Rettung vor Populisten“. Was die EU-Populisten einschließlich fast der gesamten Gesinnungspresse rausblasen. ^^

    *Pfffff* – das war das Pfeifen aus dem letzten Loch….

  59. Hilfe, ich lebe nur 10 km von dort entfernt.
    Dieses Drecksloch Steinbach betrete ich nie wieder. Bei uns in Kelkheim machen die auch viel Geschiss um die Asylforderer aber ich kenn viele Gewerbetreibende die voll dagegen sind und sich sowas nicht bieten lassen würden.

  60. Ich wußte doch, daß mir der Name FIS bekannt vorkommt. In Algerien hatte die fundamentalistische Islamische Heilsfront (FIS) die Franzosen angegriffen.

  61. Und außerdem: Nix unterschreiben, ohne dass vorher ein Anwalt drüber geschaut hat; nie was an der Tür kaufen und vor allem nix unterschreiben. Sehr wichtig. Also, noch mal die Frage… warum „unterschreiben“ diese Deppen sofort und heben die Hand?
    Gerade rief jemand an, der wollte, dass ich ihm meine Bankverbindung sage… ja, genau. Wäre ich so ein Depp wie die da oben im Bild, die die Hand heben, dann hätte ich das vielleicht gemacht.

  62. Ein ARD-Reporter mit Arabisch-Kenntnissen besuchte Moscheen in Deutschland und schreibt darüber ein Buch. In der ARD ab 27.3. gibt es dazu den „Moscheenreport“. Im gestrigen Stern nahm der ARD-Reporter im Interview Stellung zu seinen Erlebnissen. Auszüge:

    – Ich war enttäuscht, teilweise entsetzt. Ich habe keine einzige Predigt gehört, die ich wenigstens okay fand. Fast alle waren sehr konser­vativ. Und wenig integrativ. Es ging fast immer um „wir und die“. Wir Muslime und die Anderen, die Deutschen, die Ungläubigen. Integration wurde eher als Bedrohung der reinen Lehre dargestellt.

    – Ja, mit einigen arabischen Besuchern habe ich gesprochen. In Potsdam sagten mir zum Beispiel Syrer, dass sie die Predigt konservativer als bei sich zu Hause fanden.

    – In zwei Predigten ging es ganz offen gegen Jesiden, Armenier oder Juden. Das hat mich entsetzt. Und bemerkenswert war auch die in der Imam- Riza-Moschee in Berlin. Da hieß es: „Ihr könnt nicht sagen: Ich bin zugleich Demokrat und Schiit. Nein, das geht nicht. Man kann nicht sowohl Muslim als auch laizistisch sein. Man kann nicht sowohl Hu­manist als auch ein Freund der Familie des Propheten sein.“ Ungeheure Sätze!

    – Die Ablehnung oder sogar Verteufelung der westlichen Lebensweise. In der Berliner Mehmed Zahid Kotku Tekkesi-Moschee wurde am 23. Dezember des vergangenen Jahres noch die „größte aller Gefahren – die Weihnachtsgefahr“ beschworen. Es stehe schon im Koran geschrieben: „Wer einen anderen Stamm nachahmt, wird einer von ihnen.“ Der Imam warnte: „Selbst Sonnenblumenkerne zu kaufen und den Silvesterabend zu Hause in der Familie zu feiern ist sehr gefährlich. Gott möge uns davor bewahren.“ Das war wenige Tage nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz.

    – Ein Imam, der hier schon lange lebt, sprach von Deutschen als „unseren ausländischen Mitbürgern“. Das fand er offenbar ganz normal.

    – Viele von ihnen waren noch nie im Westen. Sie wissen wenig über Deutschland. Frauen mit kurzen Haaren zum Beispiel irritieren sie massiv. Sie wollten von mir wissen, ob die krank seien. Ich frage mich, wohin das führt, wenn man Menschen mit diesem Kenntnisstand in den Moscheen sagt, dass sie fest im Glauben sein müssen und sich nur mit rechtgläubigen Muslimen befreunden sollen. Ich sorge mich, dass solche Freitagspredigten schlichtweg antiintegrativ sind und Gräben vertiefen.

    – Ich würde so gern ein positives Beispiel anführen, eine Predigt, die Weltoffenheit ausstrahlt, eine Brücke baut zum Leben in Deutschland. Ich habe sie bisher nicht gefunden. Aber ich suche weiter.

    Das Interview hier komplett, auf Stern.de bisher nicht online

    https://www.reddit.com/r/de/comments/610vdw/da_fielen_ungeheure_s%C3%A4tze/

  63. #46 Der Kafir   (24. Mrz 2017 17:14

    P.S.
    Wenn dieser “evangelische Pfarrer” da oben auf dem Bild mal zum Friseur ginge und sich wüsche, dann sähe er gleich aus wie ein richtiger Mensch!

    Na , Na, na !
    Der hat sich dem Gesindel nur angepasst.

  64. #38 alles-so-schoen-bunt-hier (24. Mrz 2017 17:11)
    Also wenn der NS uns Gegenwärtige zu etwas mahnt, dann dazu, jedem Extremismus und jedem Mitläufertum und jeder Meinungsdiktatur zu widerstehen. Insbesondere genau dem, was diese Bessermenschen propagieren.
    ———————————————-
    #42 Babieca (24. Mrz 2017 17:12)

    Die Indoktrination drang in jedes Dorf, in jeden Verein, selbst in intellektuelle Klavier- und Künstlerzirkel. Wir hatten Angst.”

    Exakt das spielt sich gerade wieder ab. Es ist dabei völlig egal, welche totalitäre Ideologie da gerade aus welchem Grund einschüchtert.
    ———————————————-

    Ihr sprecht mir aus dem Herzen. Doch wie verhindern ?? Die Linken haben uns Jahrzehnte voraus, z. T. kenne ich Lehrer welche noch in Nicaragua gekämpft(Wehrdienst verweigert) haben. Sie haben die Jugend wie einst Hitler, Mao PolPot indoktriniert, hocken in ihren ASTAs rum und machen den ganzen Tag nix anderes wie die schöne NWO herbeizuutopieren. Was haben wir ?? Das Bild einige Stränge weiter vorne vom „Merkel muss weg“ Tag spricht Bände. Da lacht der Grünelinksbraune nur drüber. Ich hoffe sehr das die AFD mit mind. 15% in den BT einzieht. Ich mache auch kräftig Werbung für die, aber meine Hoffnung schwindet. Zu wenig beschäftigen sich die Leute mit der aktuellen Politik und zu schnell vergessen sie das, was sie gestern noch aufregte. Schaummermal, wie der Kaiser sagen würde. Es bleibt spannend.

  65. Duterte verwahrt sich gegen EU-Belehrungen: „Hört auf, euch bei uns einzumischen!“

    Der philippinische Präsident Duterte schießt jetzt auch gegen die Abgeordneten des EU-Parlaments. Dort war letzte Woche mit großer Mehrheit eine Resolution verabschiedet worden, in der die Parlamentarier forderten, daß auf den Philippinen rechsstaatliche Grundsätze beachtet und Willkür vermieden werden müsse. Kritisiert wurde in der Entschließung insbesondere die hohe Zahl illegaler Tötungen im philippinischen Anti-Drogen-Kampf.

    Duterte, der in der Vergangenheit immer wieder zum Teil brüsk mit ausländischen Politikern ins Gericht ging, konterte jetzt bei einem Besuch in Burma (Myanmar): „Wenn es nach mir ginge, würde ich euch alle aufhängen! Ihr Verrückten, ihr Hurensöhne. Kümmert euch um eure eigenen Sachen. Hört auf damit, euch bei uns einzumischen.“

    Seit seinem Amtsantritt letztes Jahr geht Duterte rigoros gegen Drogendealer und –konsumenten auf den Philippinen vor. Dabei sollen nach Schätzungen bis zu 7500 Personen ums Leben gekommen sein. Duterte will aber an diesem Kurs festhalten: „Es wird noch mehr Tote geben“, sagte er jetzt in Myanmar. „Ich werde weitermachen, bis der letzte Drogenbaron auf den Philippinen umgebracht ist und bis keine Dealer mehr in den Straßen herumlaufen.“

    Bei der gleichen Gelegenheit lehnte Duterte auch gleichgeschlechtliche Eheschließungen ab. „Wir sind Katholiken, und das bürgerliche Recht besagt, daß ich nur eine Frau heiraten kann, so wie eine Frau nur einen Mann heiraten kann“, sagte Duterte. Jeder Mensch solle im übrigen an der Stelle bleiben, die ihm „von Gott zugewiesen“ worden sei. Die Menschen dürften „nicht alles durcheinanderbringen“.

  66. #42 Babieca

    Zitat:
    „Wie konnte das passieren?” in den 90ern zu antworten: “Die Indoktrination drang in jedes Dorf, in jeden Verein, selbst in intellektuelle Klavier- und Künstlerzirkel. Wir hatten Angst.”“

    Das hat aber nicht nur mit linken NationalSozialisen zu tun, sondern mit linken Regimen im Allgemeinen. Jedes linke Regime geht so gegen das Volk vor!

    Mao, Stalin, die DDR, die heutige BRD alle sind Linksstaaten und die müssen früher oder später das Volk gleichschalten weil sonst das scheitern droht. Nutzen tut es aber nur kurzfristig, da jedes linke System immer an der Realität scheitern wird, genau deshalb wird auch die Multikulti-Islam-BRD scheitern.

    Es ist nur noch 1 Frage zu klären:

    Wie hoch fällt diesmal der Schaden für uns Deutsche aus.

    Das Scheitern der DDR war nur schweineteuer, das Scheitern der Multikulti-Islam-BRD wird das deutsche Volk einen weit höheren Preis kosten.

  67. Aus welcher Tonne hat man denn diesen „evangelischer Pfarrer Herbert Lüdtke“ herausgezogen?

  68. Wolfram Weimer:
    Fünf Gründe, warum Schulz überschätzt wird

    Die SPD folgt Martin Schulz in derartiger Absolutheit, dass der Rest der Republik nun skeptisch wird: Ist er ein roter Populist? Was will er wirklich? Was ist mit seinen Skandal-Altlasten? Die 100 Prozent könnten der SPD noch schaden.
    (…)
    „Selbst in den eigenen Reihen wird seine Technik als eine neue Art von “rotem Populismus” angesehen. Seine Kritiker meinen, er mobilisiere Ängste, weigere sich aber in vielen Fragen, konkret Positionen zu beziehen, um Widerstände zu vermeiden. Er badet lieber in Emotionen und trocknet sich im Ungefähren. Das Problem dabei – des Kaisers neue Kleider wirken nicht mehr, wenn die Nacktheit irgendwann sichtbar wird.“

    http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/11990-was-ist-mit-seinen-skandal-altlasten

  69. #58 Nominalbetrag (24. Mrz 2017 17:28)
    Sie haben die Jugend wie einst Hitler, Mao PolPot indoktriniert, hocken in ihren ASTAs rum und machen den ganzen Tag nix anderes wie die schöne NWO herbeizuutopieren. Was haben wir ?? Das Bild einige Stränge weiter vorne vom “Merkel muss weg” Tag spricht Bände. Da lacht der Grünelinksbraune nur drüber. Ich hoffe sehr das die AFD mit mind. 15% in den BT einzieht.
    —————-
    Der Merkel-muss-Weg-Tag sollte zwingend auf das WE verlegt und mehr promotet werden. Patrioten begehen mittlerweile schon Selbstmord und Festerling hat eine Art Selbstmord-Rede gehalten, wo ich mich frage, ob sie bald die nächste ist.
    Die Linksgrünen muss man auslachen. Was hat z.B. die Leute oben dran gehindert zu sagen, ey, seid Ihr bekloppt oder was? Das mache ich nicht mit. Nicht mit mir!
    Täglich werden Frauen vergewaltigt und das sollen wir tolerieren wg. unserer Nazi-Vergangenheit? Habt ihr den Schuss nicht gehört? –
    Man könnte Ihnen auch sagen, dass sie eine satanische Agenda haben, für Satan arbeiten. Und als Christ weigerst du dich halt, Satan zu folgen. Danach werden dich zwar alle für verrückt halten, aber wenigstens wirst du dann nicht wg. Volksverhetzung oder sonst was angeklagt.

  70. Braunes Gedankengut, nun rot gefärbt.
    Steinbach- Auf die linke Tour
    Null Toleranz der Gesinnungsdiktatur!
    Keine Macht den Doofen!

  71. Wenn man diesen Pfarrer Lüdke schon ansieht wie verwahrlost er allein um den Kopf herum aussieht muss man gleich fragen: Wollen Sie Deutschland so verwahrlosen wie Ihre Haarmähne? Jedes Alter hat seine Mode und wenn ein alter Mann versucht „sexy“ mit langer Mähne auszusehen, das ist als wenn eine 70 jährige mit Po-langen Henna-rot gefärbten Haaren daherkommt, so wie es in der Hippizeit Mode war.

    Was erlauben Sie sich Herr Lüdke? Wenn Sie sich so gut mit dem Nationalsozialismus auskennen, dann müssten Sie eigentlich wissen, dass es im Nationalsozialismus die BDM Jugendzusammenkünfte gab, denen jedes Mädchen beizuwohnen hatte. BDM Bund Deutscher Mädel! Im Nationalsozialismus wurde Hatz auf die Juden gemacht. Und heute wird Hatz auf die Deutsche Bevölkerung gemacht, die sich dem Multikultirrsinn widersetzt!

    Ich komme einmal bei Ihnen Steinbach vorbei wenn ich wieder im Raume Frankfurt bin und werde Sie fragen was Sie mit mir machen wollen, wenn ich die Steinbacher Bürger über Sie und Ihre Machenschaften aufklären werde. Am besten direkt vor der Kirche. Oder auch in und vor der Pizzeria mitten im Ort!!!

  72. #57 Gast100100   (24. Mrz 2017 17:27)  

    Wir hier wissen das schon lange was in den Moschen abgeht. Nur es gibt in Deutschland zu viele Menschen die unwissend sind. Unser Politdeppen in Berlin sind doch zu blöd dazu es zu kapieren was da abgeht. Das sind Staate im Staat Deutschland . Die werden geduldet, das muss man sich einmal vorstellen. Wir stellen denen alles zur Verfügung und Unterstützen die auch noch. Besser kann man es nicht darstellen, wir sägen an dem dem Ast wo wir drauf sitzen. Da ist fast zu verstehen, das uns die Invasoren nicht für ernst nehmen. Nicht Deutschlands Bevölkerung muss ausgetauscht werden sondern unsere Politdeppen in Berlin, allesamt !

  73. #58 Nominalbeitrag

    Tja, „wir“ haben halt ein verstaubtes Image, rückwärtsgewandt, spießig, insgesamt eben gar nicht „sexy“! Da kann man nur auf die „Junge Alternative“ hoffen, dass die nicht so ein angepasster Jungbonzenverein wie die JU oder Jusos werden, und natürlich auf die Identitäre Bewegung. Heutzutage braucht es doch viel mehr Mut, bei deren Aktionen mitzumachen als bei irgendwelchen Antifa-Aktionen.

    Und es hilft ein eigenes unbekümmertes Auftreten, immer freundlich, direkte Ansprache von Problemen, persönliches Formulieren eigener Vorstellungen, abseits der ganzen, elend langweiligen Stanzen und Phrasen – allein das nimmt die Menschen oft schon ein!

  74. Alles was diese übereifrigen Gutmenschen dort fordern, ist längst im Grundgesetz und Antidiskriminierungsgesetz festgeschrieben. Was soll also dieser Aktionismus?
    Was Toleranz und Gleichberechtigung (Mann u. Frau) betrifft, sollte dieses Pamphlet eher an die illegalen Einwanderer mit Islam-Hintergrund adressiert sein.

    P.S.
    Ist es schon jemandem aufgefallen, dass in dieser *Steinbacher Erklärung* nicht ein einziges Mal das Wort MEINUNGSFREIHEIT vorkommt?
    Zufall oder Absicht?

  75. Jetzt weiss ich auch endlich wie das mit den Smileys hier geht. Wir lernen dazu…
    😀 😎

  76. #57 Gast100100 (24. Mrz 2017 17:27)

    Ein ARD-Reporter mit Arabisch-Kenntnissen besuchte Moscheen in Deutschland und schreibt darüber ein Buch. In der ARD ab 27.3. gibt es dazu den “Moscheenreport”

    Danke. Mal wieder ein Journo wachgeworden?

    Memri und Memri TV – die gab es übrigens bis 2006 auch in Deutschland

    *http://www.deutschlandfunk.de/umstrittene-nahost-dokumentation.761.de.html?dram:article_id=113856

    – dokumentiert das seit Jahrzehnten. Islamische Predigten in Moscheen.

    *https://www.memri.org/tv

    Es gibt von „Undercover Mosque I“ und „Undercover mosque returns II“ (zwei Teile) von BBC

    https://vimeo.com/14321187 (Teil I, volle Länge))

    https://www.youtube.com/watch?v=njRKaX0ORuI (Teil II, volle Länge)

    über „Hamburger Lektionen

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Lektionen (der Film war mal komplett im Netz. Ist inzwischen sorgfältig weggeschrubbt)

    über die tschechische „Undercover als a muslim in Prague“

    *https://www.youtube.com/watch?v=DzF5DQlYiIU (volle Länge)

    bis “Allah Islam” des israelischen Journalisten Zvi Yehezkeli

    *https://www.youtube.com/watch?v=hR7REARFFpQ (knapp drei Stunden, volle Länge)

    hunderte Stichproben von Westlern, was in Moscheen quer durch Europa gepredigt wird. Und was finden sie immer wieder, wen mag es wundern, in jeder Moschee? Islam, Islam, Islam. In all seinem mörderischen Haß.

    1:1 Koran, Hadith, Sunna. Islam ist Islam.

  77. 1. 74 BlinderWaechter (24. Mrz 2017 17:24)
    Hilfe, ich lebe nur 10 km von dort entfernt.
    Dieses Drecksloch Steinbach betrete ich nie wieder. Bei uns in Kelkheim machen die auch viel Geschiss um die Asylforderer aber ich kenn viele Gewerbetreibende die voll dagegen sind und sich sowas nicht bieten lassen würden.
    ——————————–

    Doch, müssen Sie! Wenn Sie da in der Nähe wohnen fahren Sie doch einmal hin und sagen dem Kerl mit seiner kommunistischen Gesinnung einmal die Meinung! Klären Sie die Leute auf der Straße und in den Läden auf über den politisierten Pfarrer! Fragen Sie ihn ob er, die Kirche die Zeche bezahlen wird oder die Unkosten, die die Illegalen hier verursachen wieder wie üblich vom Steuerzahler getragen werden sollen, inklusive die muslimischen Dauer H4 Empfänger, die es sich hier häuslich eingerichtet haben ohne einen Finger mit Arbeit krumm zu machen! Fragen Sie ihn, ob sich die Kopftuchfrauen ihre Kopftücher aufsetzen damit sie sich vor deutscher Arbeit besser herumdrücken können!

    Dieser Kerl zitiert nach 70 Jahren den NATIONALSOZIALISMUS in seinem Kirchenblättchen, geht mit dem Nationalsozialismus hausieren! Tickt der noch ganz richtig??

    Da soll er Ihnen einmal ins Gesicht sagen, ob für Sie in Steinbach kein Platz ist! Ob er glaubt, Sie aus Steinbach rauswerfen zu können, dieser größenwahnsinnige Pfaffe!! Fragen Sie ihn: „ WAS WOLLEN SIE MIT MIR MACHEN!!!“

  78. #30 gonger (24. Mrz 2017 16:53)
    Vielen Dank für die Info bzgl. Bereicherung im Vordertaunus.
    Ich bin zwar gebürtiger Ffm-Sachsenhäuser, aber da bleibe ich doch jetzt lieber im Vogelsberg.

  79. Ich bin jetzt traumatisiert:

    Die Abschiebung eines in Frankfurt festgenommenen Terrorverdächtigen aus Tunesien, der auch für den Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis mitverantwortlich sein soll, ist in letzter Minute gestoppt worden.

    Wie der „Hessische Rundfunk“ am Freitag berichtete, stellte der 36-Jährige kurz vor dem geplanten Start des Abschiebeflugs in Frankfurt am Main am Mittwoch einen Asylantrag.

    Nach Informationen des Senders stand die Maschine schon auf dem Rollfeld. Kurz vor dem Start habe ihn die Bundespolizei den Mann aus dem Flugzeug geholt. Der Terrorverdächtige hatte demnach über seine Anwälte einen Eilantrag beim Frankfurter Verwaltungsgericht gestellt, um seine Abschiebung zu stoppen.

    Aha. Und auf welchem Ticket außer „Ich Asyl“ war der Mordbrenner aus Tunesien bisher in Deutschland? Und wer genau sind seine Anwälte, die diesen Abschaum Deutschland aufs Auge drücken?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/maschine-stand-schon-auf-rollfeld-abschiebung-von-terrorverdaechtigem-in-letzter-minute-gestoppt_id_6830788.h

  80. #92 Babieca (24. Mrz 2017 17:50)
    #57 Gast100100 (24. Mrz 2017 17:27)

    Mal wieder ein Journo wachgeworden?
    ———————————————

    Das gehört mit Sicherheit zu derselben Augenwischerei-Kampagne wie Robin Alexander und vieles andere. Auf einmal tun alle überrascht und geben Dummheit und Chaos und Fehler zu, damit auch jeder von soviel Einsicht und Ehrlichkeit schwöööörstens beeindruckt ist und keiner mehr hinterfragt und vor allem keine mehr den doofen Verschwörungstheoretikern Glauben schenkt. Denn: jetzt hat das Establishment, der politmediale Komplex, ja durch die gefahrvolle Arbeit knallharter systemfremder investigativer Journalisten seine schwöööörsten Fehler einstehen müssen, und das hätte ihnen doch niemand zugetraut, Reschpekkkt. Die werden jetzt schon ehrlich sein, wa? Jetzt, wo sie eine richtige Abreibung bekommen haben, harhar. Das ist doch so geil, oder? Endlich! Hör doch auf mit dem Quatsch, daß das getürkt sei, du Spinner. Das ist einfach viel zu schön, daß wir die jetzt dran haben, diese unfähigen Idioten. Keinen Plan haben die, keinen Plan …

  81. Wie groß, bzw. wie klein ist denn dieses Steinbach?
    Bei uns würde so etwas nicht funktionieren.
    Ich denke, hier würden viele sagen: Einen Scheixx muss ich!

  82. „Es wird ein Gewinn für uns alle sein“

    http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/bdquo-Es-wird-ein-Gewinn-fuer-uns-alle-sein-ldquo;art48711,1465014

    „Zurzeit zähle die Stadt 30 Asylbewerber, von denen 9, und zwar ausschließlich Männer, in der ehemaligen Seniorenwohnanlage gemeinsam mit Obdachlosen in der Sodener Straße untergebracht seien, wo es leider nicht immer friedlich zugehe. Die übrigen 21 Flüchtlinge, von denen der Arbeitskreis nur wenig wisse, lebten in Wohnungen, berichtete Lüdtke am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung des CDU-Stadtverbandes im Gasthaus „Zum Schwanen“.“
    ______________________________________

    „Wo es leider nicht immer friedlich zugehe.“
    Soso. Warum unterbleiben weitere Ausführungen? Das ist doch interessant…
    Das war 2015.

    „Es wird ein Gewinn für uns alle sein“.
    Die glauben das immer noch. Loser.

  83. Zu dem Mord-Terror-Asyl-Tunesier (Bardo-Museum), der es auf der Startbahn vor seiner Abschiebung wieder geschafft hat (bzw. es seine Anwälte geschafft haben), sich als islamische Zecke hier festzubeißen,

    http://www.focus.de/politik/deutschland/maschine-stand-schon-auf-rollfeld-abschiebung-von-terrorverdaechtigem-in-letzter-minute-gestoppt_id_6830788.html

    ist hier die Vorgeschichte:

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte, der Mann sei den deutschen Behörden bei seiner Einreise im August 2015 aufgefallen. Damals habe er Asyl beantragt, so de Maizière in einer Pressekonferenz. Allerdings hatte der Tunesier offenbar schon einmal und für lange Zeit in Deutschland gelebt, und zwar zwischen 2003 und April 2013.

    Wegen eines Festnahmeersuchens tunesischer Behörden saß der Verdächtige seit September 2016 in Auslieferungshaft. Weil bis zum Ende der Frist die tunesischen Behörden nicht die vollständigen Auslieferungsunterlagen vorgelegt hätten, sei der Mann am 4. November aus der Haft entlassen worden. Von da an sei er bis zu seiner Festnahme am Mittwochmorgen observiert worden.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hessen-terrorverdaechtiger-tunesier-soll-is-unterstuetzt-haben-a-1132638.html

  84. @ #31 merkel.muss.weg.sofort (24. Mrz 2017 16:54)

    Ein (kath.) Pastoralreferent ist kein(geweihter) Priester. Ein Job, der meistens(!) von Frauen erlernt wird, die dann emanzipatorisch u. angeberisch vorm Allerheiligsten(Tabernakel) herumhüpfen u. mitpredigen/-machen dürfen.

    Es gibt diesen Beruf nur in (linksversifften) Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

    Bei Evanglen ist es ein Beruf ausschließl. für Weiber:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pastoralreferent

  85. #76 John Maynard

    Vollends korrekt! Die Islamische Heilsfront in Algerien nennt sich FIS. Und die Steinbacher wählten für ihr Logo…na was wohl…ISLAMGRÜN!!!

  86. Sie achten also die Würde eines jeden einzelnen – so lange er nur kein gottverdammter NAZI ist. Solche Pharisäer wissen noch nicht, dass NAZI mittlerweile für NA ive ZI vilgesellschaft zu stehen scheint.

  87. Alternative „Dummsbacher Erklärung“

    Steinbach ist eine deutsche Stadt. Die Arbeitsleistung der deutschen Bevölkerung und der Abgabe von mehr als 50 – 70% des Lohnes sind die Grundwerte unseres Zusammenlebens.

    Damit das Leben in Steinbach lebenswert bleibt, lehnen insbesondere die Kirchenfürsten eine Austritt aus der Gemeinschaft der Ungläubigen kategorisch ab.

    Steinbach steht nach Abgabe von mehr als der Hälfte des Lohnes der arbeitenden Bevölkerung für ein friedliches Zusammenleben. Demokratie, Toleranz, Freiheit und Menschlichkeit gelten für rot-rot-grünes, interNATIONALSOZIALISTISCHES Wahlstimmvieh. Der Rest der Bevölkerung halte bitte die Schnauze.

    Kritik, auch wenn sie berechtigt ist, hat in einer weltoffenen Stadt, insbesondere im Gedenken an den Nationalsozialismus und seiner manipulierenden öffentlich-rechtlichen Medien sowieso keine Chance. Kapiert es endlich.

    Des weiteren achten wir die Würde jedes einzelnen Menschen, sofern er erst „seit kurzem hier lebt“ ODER rot-rot-grünem Gedankengut positiv gegenübersteht. Das gilt auch für Befürworter von Kinderschändern bei den „Grünen“. Insbesondere aber für die christlichen Kirchen. Besonders hervorzuheben ist hier in vorbildlicher Weise die katholische Kirche. Diese unterstützt in dieser Hinsicht vor allem die Bemühungen, das Heiratsalter in Anlehnung an den Islam auf 0 Jahre zu senken. Dies hat zudem den Vorteil, dass diese unsäglichen Missbrauchsprozesse, begangen durch katholische Geistliche, endlich der Vergangenheit angehören.

    Die Würde der Menschen, die sich mit den Zielen der AfD identifizieren, kann, ja muss sogar mit Füssen getreten werden. Diskutiert wird derzeit vom Arbeitskreis „Flüchtlinge in Dummsdorf“, ob es sich dabei überhaupt um Menschen handelt.

    Wir danken allen feigen, charakterlosen Mitgliedern von der Stadtverordnetenversammlung, den politischen Parteien (ausgenommen ist die AfD, die diesen Schwachsinn nicht unterstützen will) sowie den Kirchen, Gewerkschaften, Gewerbetreibenden und anderem nutzlosem Zeugs.

    Gezeichnet: Alternativer Arbeitskreis „Flüchtlinge in Dummsbach“ 24.03.2017

  88. Nochwas zu diesem Mord-Tunesier: Heißt dieser Fall, daß jetzt jeder immer wieder Asyl in Deutschland beantragen kann? Sozusagen eine Zehnerkarte Asylanträge für eine Person?

    Schritt eins:

    der Mann sei den deutschen Behörden bei seiner Einreise im August 2015 aufgefallen. Damals habe er Asyl beantragt.>/blockquote>

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hessen-terrorverdaechtiger-tunesier-soll-is-unterstuetzt-haben-a-1132638.html

    Schritt zwei:

    stellte der 36-Jährige kurz vor dem geplanten Start des Abschiebeflugs in Frankfurt am Main am Mittwoch einen Asylantrag.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/maschine-stand-schon-auf-rollfeld-abschiebung-von-terrorverdaechtigem-in-letzter-minute-gestoppt_id_6830788.html

    Wohlgemerkt: Es handelt sich hier um ein und dieselbe Person.

    Verflucht nochmal! Und da stellt sich die Innenmisere hin und faselt einlullend was von Abschiebungen und die Justizwitzfigur Maasmännchen quäkt irgendwas zu Haitspietsch in den Regierungsfunk.

    Lächerlich und unverantwortlich sind die Gestalten.

  89. #96 abendland (24. Mrz 2017 18:00)

    #30 gonger (24. Mrz 2017 16:53)
    Vielen Dank für die Info bzgl. Bereicherung im Vordertaunus.
    Ich bin zwar gebürtiger Ffm-Sachsenhäuser, aber da bleibe ich doch jetzt lieber im Vogelsberg.
    ———————
    Meine Ex-Ex wohnt in Kelkheim-Hornau an der FKE und da bin ich manchmal wenn ich geschäftlich nach FFM. muss oder ich wohne bei meinem Kumpel in Schmitten, weil ich es in FFM im Hotel nicht aushalte.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-K%C3%B6nigsteiner_Eisenbahn
    Für Motorradfahrer ist der Hochtaunus eine absolute Empfehlung!

  90. Ich lehne auch jeden Extremismus ab. Nämlich den Extremismus von Merkel und der Regierenden, ungeprüft Migranten und Asylforderer zu uns einzuladen, einzulassen und mit unseren Steuergeldern zu versorgen.

  91. #101 Babieca (24. Mrz 2017 18:13)

    Unfassbar, wie Terroristen 1. überhaupt einreisen dürfen/können, 2. als „Asylanten“ hier leben und alimentiert werden, 3. zwischendurch einfach mal untertauchen, 4. freigelassen werden, wenn Papiere (!) nicht vorliegen.

    „Auch im Zusammenhang mit dem Angriff auf die Stadt Ben Guerdane an der Grenze zu Libyen im März 2016, bei dem 13 Sicherheitskräfte und sieben Zivilisten getötet wurden, wird laut den deutschen Behörden in Tunesien gegen ihn ermittelt. In Deutschland wird er demnach verdächtigt, seit August 2015 unter anderem als Anwerber und Schleuser für den IS tätig gewesen zu sein. Der Hauptbeschuldigte hatte den Ermittlern zufolge bereits von 2003 bis 2013 in Deutschland gelebt. Im August 2015 sei er als Asylsuchender erneut eingereist. Im August vergangenen Jahres wurde er demnach auf Grundlage einer Verurteilung wegen Körperverletzung von 2008 festgenommen und saß eine Ersatzfreiheitsstrafe von 43 Tagen ab.“

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article161713667/Mutmasslicher-IS-Unterstuetzer-bei-Grossrazzia-in-Hessen-festgenommen.html

  92. #90 alles-so-schoen-bunt-hier (24. Mrz 2017 17:47)

    Und es hilft ein eigenes unbekümmertes Auftreten, immer freundlich, direkte Ansprache von Problemen, persönliches Formulieren eigener Vorstellungen, abseits der ganzen, elend langweiligen Stanzen und Phrasen – allein das nimmt die Menschen oft schon ein!

    Sehe ich genauso. Und es helfen sachliche Diskussionen.

  93. OT

    Der schönste Mann der Welt aus Würselen war heute auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken und hat dazu aufgerufen der AfD die rote Karte zu zeigen.

    Schade, dass ich das nicht wusste sonst hätte ich die Gelegenheit benutzt mir diesen hässlichen Vogel einmal direkt live aus der Nähe anzuschauen. Soviel abgrundtiefe Hässlichkeit kann ja eigentlich nicht von dieser Welt sein.

  94. #115 Cendrillon (24. Mrz 2017 18:28)

    OT

    Der schönste Mann der Welt aus Würselen war heute auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken
    —————–
    …das war also demnach nicht „Honey“ aus dem RTL-Dschungel 😉
    Ich frage mich auch wieso Leute von Ladies gewählt werden in einem Zustand und Outfit mit dem ich nicht mal einen Ölwechsel oder im Garten arbeiten würde.
    Vermutlich ist er nirgendwo rasiert.

  95. #112 Umkehr (24. Mrz 2017 18:26)

    Ich lehne auch jeden Extremismus ab. Nämlich den Extremismus von Merkel und der Regierenden, ungeprüft Migranten und Asylforderer zu uns einzuladen, einzulassen und mit unseren Steuergeldern zu versorgen.
    ———————————

    Ganz genau. Übrigens haben wir gerade Post von der Krankenkasse DAK bekommen. Mein Mann soll 10 EUR Krankenhausbeitrag bezahlen.
    Weil er behandelt werden musste, nachdem ein Merkel-Gast ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ihn ausgeraubt hatte.
    Nun schicken sie einen Fragebogen, wo wir angeben sollen, ob es ein „Arbeits- oder sonstiger Unfall“ war…
    Offenbar soll nun sein Arbeitgeber die Krankenhausrechnung bezahlen???!
    Da der Fragebogen nur Fragen zu „Unfall“ stellt, frage ich mich, was wir antworten sollen.
    Ich schreib denen ganz höflich, dass mein Mann überfallen und ausgeraubt wurde von einem arabisch-aussehenden Nafri und sie sich bitte an die Bundesregierung oder die örtlichen Kirchenvertreter wenden sollen?
    Übrigens frech, dass mein Mann dafür, dass er ausgeraubt wurde, noch 10 EUR zahlen soll…

  96. NEUFASSUNG VOM STEINBACHER BRIEF:

    Steinbach ist eine weltoffene Stadt, Menschen vieler Nationalitäten, Kulturen sind hier zuhause. Steinbach wird niemals mehr das sein, was es einmal war. Nächstenliebe und Toleranz sind die Grundwerte unseres Zusammenlebens, aber Disziplin und Sauberkeit ziehen wir dem Chaos vor!

    Damit das Leben in Steinbach lebenswert bleibt, legen wir jeglichen Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in unserer Stadt ab. Damit das erst gar nicht passieren kann sammeln wir für Rückfahrttickets für unsere unerwünschten Gäste, die ihre Gastzeit nunmehr überschritten haben!

    Steinbach steht für friedliches Zusammenleben, für Demokratie, Toleranz, Freiheit und Menschlichkeit, aber ausnutzen lassen wir uns von keinem, auch nicht von unseren nunmehr Dauergästen!

    Rassismus, Extremismus und Fremdenfeindlichkeit sind eine Gefahr für das Zusammenleben und unsere demokratische Gesellschaft (muss heißen: unserer demokratischen Gesellschaft!)
    Gegen den Rassismus fordern wir alle jungen weißen Frauen auf, sich mit unseren schönen dunklen jungen Zuwanderern zu paaren, um der Fremdenfeindlichkeit keinen Raum zu lassen!

    Wir achten in Steinbach die Würde jedes einzelnen Menschen, deshalb setzen wir uns für ein friedliches und gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen in Steinbach ein. Und wer da wie eine Kuh quer im Stall steht, der wird mal sehen was ihm blüht. Schnell können wir einen aus der Dorfgemeinschaft ausschließen, so wie früher im Mittelalter!

    Wir werden es nicht hinnehmen wenn in Steinbach versucht wird Menschen und Minderheiten wegen ihrer Herkunft, Nationalität, Religionszugehörigkeit, sexuellen Orientierung oder anderer Beeinträchtigungen zu diskriminieren. Besonders verbitten wir uns die weißen Minderheiten zu diskriminieren, die Langweiligen Heteros zu missbilligen, Christen zu schlachten und bitten, auf die Mitnahme von Messern wenigsten zu den Messezeiten zu verzichten.

    Menschenfeindlichkeit ist in unserer Stadt nicht erwünscht!
    Steinbach steht für Menschenfreundlichkeit! Also bitte niemanden mit dem Auto totfahren, auch nicht aus Spaß, auch nicht hinten dranhängen und durch Steinbach schleifen!!!! Bitte Bitte Bitte! Wir wollen doch alle Freunde sein!!!

  97. Solche *Erklärungen* haben überhaupt keinen juristisch verbindlichen Wert. Ob da jemand unterschreibt oder nicht, ist völlig belanglos, weil nicht einklagbar. Reine Propagandashow und Selbstdarstellung einiger Provinzpolitiker, mehr aber auch nicht!

  98. @ #69 Altro (24. Mrz 2017 17:20)
    @ #59 Markus Sternberg (24. Mrz 2017 17:14)
    @ #58 Demonizer (24. Mrz 2017 17:13)
    @ #41 Wnn (24. Mrz 2017 17:02)
    @ #22 Hihetetlen (24. Mrz 2017 16:47)

    +++Der Kathole ist kein Priester!+++

    Siehe:

    #104 Maria-Bernhardine 18:16 Uhr

    +++++++++++++++

    @ #9 diekgrof (24. Mrz 2017 16:33)

    Zum mega-peinlichen ev. Pfarrer:

    Wie außen (ungepflegt, anarchisch),
    so innen (Herz, Seele, Gehirn)!

    +++++++++++++++++++

    Die beiden Christusverräter schlagen mitten in der Passionszeit Christus erneut ans Kreuz!

  99. #108 Cendrillon

    Die Bezeichnung „Jungs“ für Jungen wurde glaube ich schon vor einiger Zeit von der Schwulen- und Pädoszene gekapert.

  100. Jetzt ist ja bald der Gedenktag zu Ehren eines der übelsten Antisemiten überhaupt: Luther. Da kriegt der Pfaffe garantiert ein feuchtes Höschen. Kein Wunder, daß der nicht genug von diesen „Goldstücken“ haben kann. Gleich und gleich gesellt sich gerne.

  101. Schock für einen Radler im Hamburger Stadtteil Bergedorf: Am Freitagmorgen soll der 59-Jährige unvermittelt von einem möglicherweise psychisch gestörten Mann angegriffen worden sein.

    „Nach Angaben der Hamburger Polizei soll dieser Mann, ein 31-jähriger Afghane, den Radler zunächst kurz angesprochen haben – und dann unvermittelt mit einem Hammer auf dessen Kopf eingeschlagen haben.“

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article163143081/Angreifer-schlaegt-Radfahrer-auf-den-Kopf.html

  102. #117 RechtsGut (24. Mrz 2017 18:38)

    OT

    ZIEGELSTEIN auf Joggerin (aller Wahrscheinlichkeit nach linksgrün-Wählerin, da Prenzlauer Berg wahrscheintlich) in BERLIN

    https://www.welt.de/vermischtes/article163000833/Angreifer-bricht-Joggerin-mit-Ziegelstein-den-Kiefer.html

    Die Kommentare lesen und genießen. Der volkszorn findet zum Humor! Sehr gut.

    Und Berlin (und Prenzlauer Berg) bekommt, wie Berlin gewählt, verdient, sich erarbeitet hat.

    Das geht alles seinen sozialistischen Gang!
    ——————-
    Ha ha ha, ja, Leute, baut Euch ein sicheres Nest bißchen ausserhalb, holt das Popcorn raus und schaut live zu, wie das von den Linken herbeigeführte Chaos seinem nicht mehr aufzuhaltenden Höhepunkt und Ende entgegengeht.

  103. Dann sollten sie, die Initiatoren, auch bitte sehr die Zuteilung weiterer Schutzsuchenden fordern und an entsprechender Stelle diesbezüglich vorstellig werden. Da geht doch sicher noch was, in dem Örtchen…….

    Wir wissen ja alle: Jeder Fremde ist ein Freund denn man noch nicht kennt. Und wer möchte nicht viele Freunde haben, nicht wahr liebe Steinbacher.

    Der Herr erleuchte euch!!

  104. „Rot-rot-grün wirkt schon in seiner ganzen Pracht, bevor Schulz überhaupt ab September Deutschland als Kanzler „beglücken“ kann.“

    Auch schon bemerkt, also laßt eure „CHULZ“-Kommentärchen stecken.

    „Der „Arbeitskreis Flüchtlinge in Steinbach (FiS)“, der sich – wie soll es anders sein -, von der evangelischen und katholischen Kirche heraus gebildet hat, hat nun eine so genannte „Steinbacher Erklärung“ verfasst, die alle linksideologisierten Worte beinhaltet, die es in diesen wirren Köpfen überhaupt gibt.“

    Bemerkenswerte Erkenntnis und ich dachte Religion hat nichts mit Politik zu tun.

    Bleibt mir zum Glück noch mein geliebter Menschenhass, der mich -einmal mehr- erleuchtet.

  105. #124 FailedState (24. Mrz 2017 19:10)

    Sie wird ihm verzeihen, schliesslich hat der ganz offensichtlich Ganzkörpertourette syndrom. Beim vielleicht Grünlinken Opfer(eigentlich Täter) kommt sofort das Stockholmsyndrom hinzu. Sie wird ihn heiraten, zum Islam konvertieren und ihm viele kleine Smartphones schenken. Ihre Familie und im „gegen Rechtsirgendwas Zirkel“ werden diese dann auch seine Familie und das ganze Dorf von ihm pampern.

  106. Die wollten doch nur ein „Zeichen setzen“
    da sie gemerkt haben das sich in Steinbach doch
    nicht unerheblich viele Patrioten befinden
    die das auch kundtun.

    Kurz gesagt,denen geht ihr Gutmenschenarsch
    auf Grundeis und die Handhochhalter sind
    willenlose Mitläufer.

  107. Das National verschwand in der Zeit,

    sozialistisch mit allem repressiven und
    hässlichen Beiwerk blieb.

    Freiheit, Selbstverantwortung und Empathie
    sind keine deutschen Eigenschaften.

  108. Es muss so schön sei wenn man alles so richtig toll im Leben macht. Man findet grundsätzlich jeden Flüchtling so richtig toll. Es ist unglaublich toll wenn man jeden der nicht seiner Meinung ist so richtig toll als Nazi beschimpfen kann. Toll ist auch wenn man ja immer schon als Grüner für Bio und Öko Produkte war. Und siehe da : Atomkraft wird abgeschafft, alles in den Supermärkten ist alles Bio, die Grenzen sind sperrangelweit offen, Beleidigungen gegen alle kritischen Bürger sind salonfähig. Jetzt ist der Endsieg nah! Tempo 30 in allen Städten, Tempo 100 auf Autobahnen, Zigaretten dürfen nur noch zuhause geraucht werden, deutsche Schulkinder müssen türkisch lernen, im Internet seine Meinung sagen ist strafbar, Führerscheinentzug bei allen Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, Steuern für jeden noch so grossen Blödsinn und vegan oder vegetarisch essen ist Pflicht. Herrlich oder?

  109. #99 Orwellversteher (24. Mrz 2017 18:09)

    Das gehört mit Sicherheit zu derselben Augenwischerei-Kampagne wie Robin Alexander und vieles andere. Auf einmal tun alle überrascht und geben Dummheit und Chaos und Fehler zu, damit auch jeder von soviel Einsicht und Ehrlichkeit schwöööörstens beeindruckt ist (…)

    So isses. Erbärmlich durchsichtig.

  110. #99 Orwellversteher (24. Mrz 2017 18:09)

    Das gehört mit Sicherheit zu derselben Augenwischerei-Kampagne wie Robin Alexander und vieles andere. Auf einmal tun alle überrascht und geben Dummheit und Chaos und Fehler zu, damit auch jeder von soviel Einsicht und Ehrlichkeit schwöööörstens beeindruckt ist (…)
    ————
    Das wird ihnen alles nichts mehr nützen. Merkel ist Toast und mit ihr alle Mitläufer. Trump hatte keinen Bock auf die. Thank you Mr. President. Aber ich schätze die überhebliche Bagagge hier schon so ein, dass die notfalls gegen USA mobil machen werden. Alle Zeichen stehen so, bibl. Prophezeiung auch. Grüne/Linke und Spiegel waren, soweit ich zurückdenken kann, auch immerzu dafür.

  111. BRD: Bald Zustände wie in Schweden

    Schwedischer Polizeibeamter:

    Anfang des Monats veröffentlichte der Polizeibeamte Peter Springare aus der 144.000 Einwohner zählenden Gemeinde Orebro auf seinem Facebook-Auftritt folgendes Posting:

    »Ich hab es so satt. Was ich hier unten schreiben werde, ist nicht politisch korrekt. Aber mir ist das egal. Was ich euch Steuerzahlern raten werde ist uns Staatsangestellten untersagt zu verbreiten«.

    Springare sagte, dass er im Begriff sei, bald in den Ruhestand zu gehen und deshalb die Disziplinarprozeduren nicht fürchte, die eventuell gegen einen jüngeren Beamten angestrengt würden, weil er den Befehl seines Vorgesetzten missachtet habe und damit das Problem verschlimmere.

    Ich werde jetzt und jede Woche detailliert darstellen, mit was ich es als Ermittler auf der Polizeidienstelle in Örebro zu tun habe. Es wird nicht mit dem übereinstimmen, was die Gutmeinenden oder andere linke Kriminologen wahrnehmen: Unsere Rentner sind auf den Knien, die Schulen ein einziges Chaos, die Gesundheitsversorgung ist ein Inferno und die Polizei ist völlig zerstört worden. Wir alle wissen, warum, aber niemand wagt es, den Grund zu nennen, weil Schweden immer weiter auf dem Mythos der letzten verbliebenen toleranten Gesellschaft besteht.

    Weiter schrieb er: »Los geht’s: Darüber habe ich von Montag bis Freitag in dieser Woche geschrieben: Vergewaltigung (2x), Raubüberfall, schwere Körperverletzung, Vergewaltigung mit Körperverletzung und noch eine Vergewaltigung, Erpressung, Erpressung, Körperverletzung, Gewalt gegen Polizei, Bedrohung der Polizei, Drogendelikte, Drogenverbrechen, Schwerstverbrechen, versuchter Mord, noch mal ne Vergewaltigung und noch mal Misshandlung. Verdächtigte Täter sind: Ali Mohammed, Mahmod, Mohammed, Mohammed Ali, noch mal, noch mal , noch mal… Christopher…- Ja, da hat sich ein schwedischer Name in die Außenbezirke eines Drogenverbrechens geschlichen, Mohammed, Mahmod Ali, und noch mal und noch mal«.

    Länder, die wöchentlich bei all den Verbrechen vertreten sind: Irak, Irak, Türkei, Syrien, Afghanistan, Somalia, Somalia, Syrien, Somalia, Syrien, Somalia, unbekannt, unbekanntes Land, Schweden. Bei der Hälfte der Verdächtigen können wir aber nicht sicher sein, woher sie tatsächlich kommen, da sie keine gültigen Papiere haben. Was in der Regel bedeutet, dass sie über Ihre Nationalität und ihre Identität lügen.

    Hierbei, so Springare, reden wir nur von der Gemeinde Örebro. Und diese Verbrechen nehmen 100 Prozent unserer Zeit ein. So sieht es hier aus und zwar seit den letzten 10-15 Jahren. Springare versprach abschließen, nächsten Freitag mit einer weiteren Darstellung der Vorkommnisse der zurückliegenden Woche sich zu Wort zu melden. «

    Schwedischer ! Ministerpräsident ! dementiert ! Darstellung !

  112. #103 uli12us (24. Mrz 2017 18:14)
    #12 Marie-Belen; Echt rotary, da ist der Name Programm, lauter durchgedrehte scheints.
    ———————————————-

    Verschiedene Theorien überlappen sich in der Annahme, daß Rotary und Lion’s nur nach außen ein wenig wohltätig sind und in Wirklichkeit nichts anderes als eigennützige Eliteseilschaften. Das erscheint mir plausibel, und muß nicht bei diesen beiden bleiben, sondern erstreckt sich auch auf andere Vereine, Stiftungen, bis hin zum teuren Tennis-, Golf- oder Pferdeclub. Hier bereits beginnt etwas im vollen Sinne des Wortes „Okkultes“ – und dieses ist es wohl auch, was sich in der nächsten Preisklasse in den Logen durchhält – vergessen Sie erstmal all diesen esoterischen Kram und den Mummenschanz, hier wird m.E. vor allem Geschäft gemacht und Macht geregelt, die Strippen verteilt und gezogen. Wichtig ist auch, dass es natürlich überall Beteilgte gibt, die das irgendwie geradlinig so meinen und betreiben, wie es sich nach außen gibt, und umso mehr, je weiter unten – bis schließlich in Ihrem örtlichen Lion’s Club am meisten Uneingeweihte werkeln, in Unkenntnis überhaupt über den nächsten Draht nach oben. Drähte über Drähte der Weisung, Order und Wohltat aber landet man schließlich bei den knallharten Interessen der Elite – und das erklärt so einen merkwürdigen Sinneswandel wie in jenem Rotary. Sein Ausbleiben hätte mich mehr überrascht. Sie brauchen für all das keine Annahmen über mögliches komisches Zeug, sondern lediglich eine Vorstellung davon, daß sich überall wo nur möglich Amigos finden zum Dingerdrehen und schließlich mafiöse Strukturen herausbilden. Nichts ist, wie es für die Kinder armer Eltern scheint (weil es ihnen so erzählt wird) – und viele Aufsteiger merken das an dem abrupten Karriereende immer an qualitativ derselben Schwelle zur Gesellschaft – solange sie das offizielle, brave Spiel spielen. Dies auch erklärt manche sperrigen Züge und Eigenarten von Volkstribunen wie vielleicht Ronald Schill, evtl. Jörg Haider, Cola di Rienzi. Und natürlich Uwe Barschel. Vielleicht auch von anderen Parvenues wie Bohlen, Engholm, Möllemann, Kubicky … ? Bei unmittelbaren Nachkriegskarrieren wie bei Späth, Lafontaine, Blüm würde ich das nicht sagen – da wurde man der Ausdünnung wegen leichter zu was, mit etwas Talent sehr leicht, was deren weltfremde Blasiertheit erklärt. Aber dann könnte es auf Joseph Fischer oder Martin Schulz schon wieder zutreffen, daß nur die Verschlagensten durchkommen, die Machiavellisten. Schröder?

  113. Mich freut eines ungemein. Im nicht mehr abzuwendenden Krieg werdem die Idioten merken, dass sie keine Freunde haben (schon garnicht im Islam) und werden den Islamistischen Gewalttätern wehrlos gegenüber stehem, Ich hoffe, dass die Idioten in den letzzten Lebensminuten ihre Dummheit bemerken. Angenehme fahrt in die Hölle…

  114. Ist der Verfasser des Pamphletes zufällig auch bei ver.di in der Abteilung für die Erstellung von „Handlungshilfen“ beschäftigt?

  115. „evangelischen und katholischen Kirche heraus .. so genannte „Steinbacher Erklärung“ verfasst“

    Die ewigen Plagiatoren sind Trittbrettfahrer.

    Lieber die bekannte und pol viel wichtigere
    „Austritts-Erklärung von Erika Steinbach“

    als die anmassende „Steinbacher Erklärung“
    Gottes selbsternannten Bodenpersonals „Kirche“

    Erst wenn alle Steinbacher unterschrieben,
    WÄRE es WIRKLICH eine Steinbacher E.
    („München sagt NEIN“)

  116. #130 FailedState (24. Mrz 2017 20:16)

    Merkel ist Toast und mit ihr alle Mitläufer.

    Tut mir leid, das jetzt so sagen zu müssen, aber den Merkeltoast haben die längst auf der Rechnung und bezahlt. Wäre das nicht so, würden sie diesen Bauern nicht derartig leichtfertig und dämlich opfern, ja hätten sie sie gar nicht nochmal gegen ihren offensichtlichen Willen zur Kandidatur gezwungen. Das war damals schon bescheuert, denn Toast war sie für mein Empfinden im Herbst bereits. Sie spektakulär untergehen zu lassen war wohl der Zweck – und mit ihr alle Mitläufer und ihre Partei. So what? Schau … oder besser such lieber, was sie wirklich schützen wie ihr Augenlicht, wie eine Tiermutter, die den Angreifer ganz woanders hinlockt. Das winzig Kleine, Verborgene soll er nicht sehen und Mutti inszeniert umso spektakulärere Akrobatik. Wovon lenken sie ab?

  117. #123 Wirfaffendaff (24. Mrz 2017 18:53)

    Jetzt ist ja bald der Gedenktag zu Ehren eines der übelsten Antisemiten überhaupt: Luther. Da kriegt der Pfaffe garantiert ein feuchtes Höschen. Kein Wunder, daß der nicht genug von diesen “Goldstücken” haben kann. Gleich und gleich gesellt sich gerne.
    ———————————————-
    Martin Luther war ein Kämpfer für den wahren Christlichen Glauben (aus seiner Sicht) und deshalb hat er nicht nur gegen die Juden geschrieben, sondern auch gegen die Moslems (Türken, wie er sie nannte). Also mit Gleich und Gleich gesellt sich gern, haut so nicht hin. Und laßt Martin Luther bei der Beurteilung seiner Person auch in seiner Zeit. Fakt ist, daß dieser Mann zurecht geehrt und gefeiert wird, denn durch ihn begann das Zeitalter der Aufklärung, welches für unser Volk ein einziger Segen war und ist.

  118. Pfarrer Lüdtke könnte nach mehreren Wochen Abstinenz wieder eine Dusche und einen Kamm benutzen. Damit seine innere Menschenfreundlichkeit sich auch in seinem Äußeren widerspiegelt. So wie er aussieht schreckt er sogar Busch und Urwald gewöhnte Neubürger ab…

  119. #139 Orwellversteher (24. Mrz 2017 21:27)

    #130 FailedState (24. Mrz 2017 20:16)

    Merkel ist Toast und mit ihr alle Mitläufer.

    Tut mir leid, das jetzt so sagen zu müssen, aber den Merkeltoast haben die längst auf der Rechnung und bezahlt. Wäre das nicht so, würden sie diesen Bauern nicht derartig leichtfertig und dämlich opfern, ja hätten sie sie gar nicht nochmal gegen ihren offensichtlichen Willen zur Kandidatur gezwungen. Das war damals schon bescheuert, denn Toast war sie für mein Empfinden im Herbst bereits. Sie spektakulär untergehen zu lassen war wohl der Zweck – und mit ihr alle Mitläufer und ihre Partei. So what? Schau … oder besser such lieber, was sie wirklich schützen wie ihr Augenlicht, wie eine Tiermutter, die den Angreifer ganz woanders hinlockt. Das winzig Kleine, Verborgene soll er nicht sehen und Mutti inszeniert umso spektakulärere Akrobatik. Wovon lenken sie ab?
    —————–
    Klick mal auf meinen Nick. Vielleicht davon…?
    Anyways, mitnichten wird da was gespielt. Unsere Führung ist ohne jegliches Zutun der pöhsen USA so wie sie ist. Ist zwar nur schwer zu verstehen, ist aber so.
    Ich glaube aber trotzdem, dass wir Patrioten unseren bescheuerten Landsleuten, selbst nach dem zu erwartenden Höllenszenario, werden verzeihen müssen. Sie wussten es nicht besser, waren fehlgeleitet und wollten nur Gutes. In diesem Sinne…

  120. #139 Orwellversteher (24. Mrz 2017 21:27)
    Wäre das nicht so, würden sie diesen Bauern nicht derartig leichtfertig und dämlich opfern, ja hätten sie sie gar nicht nochmal gegen ihren offensichtlichen Willen zur Kandidatur gezwungen.
    ————-
    Und wie kommst du nur darauf, die Olle wäre zu ner erneuten Kandidatur gegen ihren Willen gezwungen worden? Legendenbildung? Oder hast du da irgendwelche Beweise dafür? Dann bitte auf den Tisch legen.
    Und wieso ist es „dämlich“, Merkel zu opfern?
    Merkel trägt die Verantwortung für die Flutung, hat Blut von unschuldigen Menschen an ihren Händen kleben und wie es eine Amerikanerin sagte: „Sie hat die Kälte im Weißen Haus bekommen (Kamin nicht angezündet, keine Küßchen, kein Handschlag), die sie selber ihren Leuten gegenüber an den Tag legte, als sie drauf bestand: KEINE OBERGRENZE.“

  121. Übrigens, Stadt Mannheim hat den Polizeibericht 2016 veröffentlicht.
    Hatte dazu schon was geschrieben:

    Polizei Mannheim – Kriminalstatistik 2016
    Wenn man sich das detailliert anschaut, interessante Sachen.
    https://www.polizei-bw.de/Dienststellen/…nts/PKS2016.pdf

    Zunahme der Straftaten um 3,7% hört sich harmlos an. Aber wie ist das im Einzelnen. Hier mal, was mir besonders aufgefallen ist:

    Seite 12 – exorbitante Zunahmen bei Beleidigungen, Sexualdelikte, Straftaten gegen das Leben, Rauschgift und schwere Körperverletzung.
    Dagegen starke Rückgänge bei Umweltdelikten oder Leistungserschleichungen.

    Seite 16 – Anzahl tatverdächtiger Asylanten verdoppelt.
    Anteil Nichtdeutscher an Gewaltkriminalität ca. 50%.

    Seite 19 – Sexualstrafen mit Gewalt (gibt´s das auch ohne Gewalt?) Zunahme 23% / Stadt Heidelberg (besonders weltoffen und bunt) 39%.
    Anteil Nichtdeutscher ca. 50%.

    Seite 20 – Straftaten gegen das Leben.
    Eine einzige Katastrophe. Einfach Seite aufrufen!!!!
    Zunahme 48%, Anteil Nichtdeutscher 64%.

    Zitat:

    Flüchtlingsunterkünfte
    Die Anzahl der bewohnten Flüchtlingsunterkünfte hat sich im Laufe des Jahres auf 215
    erhöht. Neben zentralen Landeseinrichtungen betreute die Dienststelle die Unterkünfte der
    Stadt- und Landkreisen, sowie der Gemeinden. Die Zahl der im gesamten Präsidialbereich
    wohnhaften Zuwanderer hat sich von 21.979 Personen im Januar auf 11.594 Personen im
    Dezember 2016 halbiert. Der Rückgang der Bewohnerzahlen hat sich auf die Anzahl der
    polizeilichen Einsätze in den Flüchtlingsunterkünften nicht entscheidend ausgewirkt. Die
    Einsatzfrequenz ist nach wie vor sehr hoch. Das Polizeipräsidium Mannheim musste im
    Laufe des Jahres 2016 insgesamt 3354 mal in Flüchtlingsunterkünften tätig werden. Dabei
    kamen 16.806 Beamte zum Einsatz, die 18.442 Mannstunden leisteten.

    Zitat:

    Abschiebungen
    Im Jahr 2016 wurde das Polizeipräsidium Mannheim mit der Abschiebung von 662
    Personen beauftragt. 401 Personen (= 60,6 %) konnten tatsächlich abgeschoben werden.
    Die Personen wurden in zahlreichen Einzeltransporten und insgesamt 32
    Sammeltransporten zu diversen Flughäfen verbracht. Für die 32 Sammeltransporte setzte
    das Polizeipräsidium Mannheim insgesamt 226 Beamte ein.

  122. #142 FailedState (24. Mrz 2017 23:22)

    Klick mal auf meinen Nick. Vielleicht davon…?

    Nein, von dem Plan, den sie verfolgen. (Der Klick führt übrigens weiter auf Videos zu diesem Phänomen in Hollywood und der TV- und Musikindustrie. Das finde ich interessanter, weil es zum Nachdenken anregt, ob gezielt die Wahrnehmung gestört werden soll – so wie mit unserem Schulunterricht, wo den Kindern systematisch der Sinn für richtig und falsch zerstört wird.)

    Anyways, mitnichten wird da was gespielt. … In diesem Sinne…

    Bin mit Deiner Erklärung völlig einverstanden, solange ich meine noch vorstellen und vorschlagen kann. Ich will nur, daß diese andere Version nicht in Vergessenheit gerät oder absichtlich zum Verschwinden gebracht wird. Dazu scheint es derzeit aber Bestrebungen zu geben. Bitte mal darauf achten: arbeitet man gerade an der Veränderung der Vergangenheit, an der Tilgung einer verbotenen Erzählung?
    ——————————-

    #145 FailedState (24. Mrz 2017 23:55)

    Und wie kommst du nur darauf, die Olle wäre zu ner erneuten Kandidatur gegen ihren Willen gezwungen worden?

    Der Ablauf bis zu der Pressekonferenz. Die Medien vorher und nachher, Obamas Besuch etc. Zum Beispiel war sie im Presseclub an jenem Sonntagmittag schon gänzlich weg, abgeschrieben sogar von den Systemmedien. Sie war am Nachmittag auf der PK völlig unvorbereitet und konzeptlos, hatte damit selbst nicht gerechnet, an ihrem Gang schon merkte man die Wut. Keine Sorge, ich will die nicht reinwaschen: ihre Verbrechen hat sie ja vorher bereits zur Genüge begangen. Diese Verzögerung aber und dann eine total irrwitzige Entscheidung erinnerten mich an die Sache mit Budapest. Die Puppe (Stasi-Agent, evtl. CIA-Agent, jedenfalls hörig gegenüber Bush und Obama, was auf dasselbe hinausläuft) will nicht mehr und muß dennoch, und gehorcht schließlich, vielleicht einfach weil allein und ohne Puppetmaster gänzlich unfähig, wie Du sagst. … lediglich seriös-politisch unfähig – denn Terror und Macht und Gleichschaltung und Täuschung und Verschlagenheit scheint sie ja durchaus drauf zu haben. Sie hat da ihre Herren mal wieder so richtig kennengelernt. Vermutlich wurde mit sehr Schlimmem gedroht. Dann wird sie wieder programmiert und funktioniert wieder für ein Jahr.

  123. Gut dann viel Glück! Aber nicht rum heulen falls was schief läuft. Ist ja nicht so das man es sich nicht hatte denken können . Aber , probieren geht über studieren. Warum die Politiker sich da nicht mal Ehrenamtlich Arbeiten ist verwunderlich oder ist es weil sie Zuviel Arbeiten müssen das wird es wohl sein. Dann kann normal Bürger nach Feierabend oder am Wochenende etwas bereichern lassen. Schön Hilfe für die alle sogar für deutsche hin und wieder. Wer trägt eigentlich die „Erb“ Schuld von den ganzen verfolgten Christen, Jesiden usw..? Und wer trägt die Schuld der verletzen Europäer in der letzten Zeit ? Fragen über Fragen ??

  124. Die evangelischen Pfarrer oder innen sind alles Lumpen.Der auf dem Bild sieht auch Linksextrem aus.Als Pferer braucht man auch nichts arbeiten.Einen kenne ich der hat lange Haare,säuft u ist mehrmals geschieden.Eine Frau Pfarrerin hat einen Familienvater zu Ehebruch u Scheidung verführt.Die 2 Nachbargemeinden.Andere kenne ich nicht.Die evangelischen sind noch linker als die katholischen.

  125. Steinbacher waren damals schon für die umliegenden Taunusgemeinden das, was Offenbacher für Frankfurter waren, bzw immer noch sind.

    Was sich da so in Frankfurter Straße und Berliner Ring und in den schmucken Hochhäusern am Ortsausgang Richtung Eschborn tummelte, hat vor 30 Jahren schon kaum den Hauptschulabschluss geschafft.

    Der gesamte Westen Deutschlands muss abgeschrieben werden.

    Inklusive der Villenviertel in Königstein, Kronberg und anderen Gemeinden im Speckgürtel Frankfurts.

  126. #150 Orwellversteher (25. Mrz 2017 07:46) Your comment is awaiting moderation.
    #142 FailedState (24. Mrz 2017 23:22)

    „Nein, von dem Plan, den sie verfolgen. (Der Klick führt übrigens weiter auf Videos zu diesem Phänomen …“
    ———————————–
    Das ist von mir mißverständlich formuliert, entschuldigung. Der Plan, den ich meine, hat nichts mit Transen zu tun. Höchstens sehr mittelbar – eben über die Wahrnehmung der Welt in ganz fundamentalen Belangen … und das was die Art nicht aussterben läßt – die passende Partnerwahl zur Fortpflanzung etwa, gemäß den biologisch richtigen perzeptiven Schemata dafür – ist, naja, letztlich natürlich äußerst fundamental.

  127. #7 Esper Media Analysis (24. Mrz 2017 16:29)

    Die beste Erklärung bzgl. Schafehüten habe ich bei Karl-Heinz Deschner gelesen,:

    „Warum hütet man Schafe?
    Um sie zur Schlachtbank zu führen und ihnen das Fell über die Ohren zu ziehen!“

  128. Wenn ich die „Steinbacher Erklärung“ beim Wort nehme, dann ich muss ich einen gewaltsamen Zusammenstoß zwischen den Mitgliedern des „Arbeitskreises Flüchtlinge in Steinbach“ und dem örtlichen Moscheeverein für unvermeidlich halten…

Comments are closed.