Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwoch rammte in der Regensburger Innenstadt ein 23-jähriger syrischer „Flüchtling“ zur Mittagszeit einem 28-jährigen Deutschen unvermittelt ein etwa zehn Zentimeter langes Messer in den Rücken. Das Opfer brach schwerverletzt zusammen. Der Syrer ließ sein Messer fallen und rannte davon. Während sich ein Teil der Passanten um das am Boden liegende Opfer kümmerte, liefen dem Syrer andere mutige Bürger hinterher und konnten ihn stellen. Das Motiv ist derzeit völlig unklar, offensichtlich haben sich die beiden nicht gekannt. Während die meisten Medien die Identität des Täters korrekt nennen, verschweigt sie die Münchner Abendzeitung.

(Von Michael Stürzenberger)

In der Mittelbayerischen Zeitung erfährt der besorgte Leser:

„Haltet den Mann“, gellen die Schreie einiger Menschen am Mittwoch um 11.15 Uhr über den St.-Kassians-Platz in der Innenstadt. Die Passanten in der Viereimergasse packen beherzt zu und beenden die Flucht eines Tatverdächtigen, der kurz zuvor einem 28-Jährigen ein etwa zehn Zentimeter langes Messer in den Rücken gerammt haben soll.

Es ging alles blitzschnell. Das Opfer brach nach dem Angriff mit schweren Verletzungen zusammen, der mutmaßliche Täter – ein Syrer, der seit 2013 als Asylbewerber in Deutschland lebt – warf sein Messer weg und lief davon. Vor dem Trendsport-Geschäft „Adrenalin Corner“ bekamen ihn Couragierte zu fassen. Sie hielten den Mann fest, bis die Polizei nach kurzer Zeit eintraf.

Andere Passanten kümmerten sich um das Opfer, leisteten erste Hilfe und verständigten die Polizei. Der 28-Jährige war so schwer verletzt, dass er zunächst in Lebensgefahr schwebte. Am frühen Nachmittag aber war sein Zustand stabil, die Ärzte hatten sein Leben gerettet.

Bisher ist es schleierhaft, warum der Syrer am hellichten Tag von hinten auf den Deutschen einstach, der mit seiner Freundin unterwegs war. Man geht davon aus, dass der seit 2013 in Deutschland hausende Eindringling sein Opfer nicht kannte:

Bis jetzt ist unklar, wieso das Opfer niedergestochen wurde. Die Polizei geht nach ersten Vernehmungen davon aus, dass sich die beiden Männer nicht kannten. Hinweise auf eine politisch motivierte Tat gibt es nicht, allerdings darauf, dass der Tatverdächtige unter einer psychischen Erkrankung leidet. Er kam in eine forensische Einrichtung. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Unterbringungsbefehl wegen des Verdachts auf versuchten Mordes. Eine Entscheidung des Richters steht aus.

Natürlich muss wieder einmal die unter Mohammedanern auffällig oft vorkommende „psychische Erkrankung“ als mögliches Motiv herhalten. Vermutlich hat der Syrer aber eine Überdosis Koran abbekommen und die Messer-Dschihad-Anweisung des Islamischen Staates konsequent umgesetzt. Die Mittelbayerische Zeitung zeigt wie auch das Regensburger Wochenblatt, der BR, die Bild, der Merkur, der Focus, der Donaukurier, TV Aktuell und sogar die Süddeutsche, dass eine umfassende objektive Berichterstattung in einem solchen Fall unbedingt die Identität des Täters zu liefern hat, denn in Deutschland waren vor der großen moslemischen Invasionswelle solche plötzlichen Messer-Attacken in der Öffentlichkeit nicht üblich. Die Mittelbayerische Zeitung liefert auch ein Video-Interview mit dem Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, der über alle vorliegenden und notwendigen Informationen aufklärt.

Ganz anders hingegen die bis in die Federspitzen politkorrekte Münchner Abendzeitung, die ihren Lesern die wichtigsten Informationen nach bewährter linksgestörter volkspädagogischer Dressurmethode vorenthält: In ihrem Bericht ist durchgängig nur von einem „Mann“ die Rede:

Ein 23-Jähriger hat mitten in Regensburg einen jungen Mann mit einem Messer attackiert und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann den 28-Jährigen am Mittwoch wie aus dem Nichts heraus attackiert und ihm mit einer zehn Zentimeter langen Messerklinge in den Rücken gestochen.

Zudem schloss die AZ vorsichtshalber ihren Kommentarbereich, da dort wohl zuviel wahrheitsgemäße Informationen geliefert wurden. Das Verhalten der AZ erinnert fatalerweise an die gleichgeschaltete Presse in der DDR, die auch folgsam die Vorgaben des Politbüros umsetzte.

Kontakt:

Abendzeitung Verlags-GmbH
Garmischer Straße 35
81373 München
Telefon: 089-2377-3100
Telefax: 089-2377-3099
E-Mail: redaktion@az-muenchen.de
Facebook: AZ-Facebook

Meine email ging heute Mittag an die AZ:

Sehr geehrte Redaktion der Abendzeitung,

Sie sind meines Wissen die einzige Zeitung, die die Herkunft des syrischen Täters in Regensburg verschweigt.

Nach dem Aufruf des Islamischen Staates an alle in Europa lebenden Moslems zum Messer-Dschihad, der sich auf 25 direkte Tötungsbefehle von Allah im Koran stützt, ist die Identität des Täters in einem solchen Fall aber absolut tatrelevant und MUSS genannt werden.

Es ist in Deutschland früher auch nicht üblich gewesen, dass in der Öffentlichkeit solche Messer-Attacken auf Opfer, die der Täter nicht einmal kannte, stattfanden. Dies kann man auch nicht mit der Ausrede „psychische Erkrankung“ entschuldigen.

Wir befinden uns mitten in einem Krieg, den uns der Islamische Staat und damit der fundamentale Islam erklärt hat. Haben Sie eine Rechtfertigung für das Verschweigen der Täterherkunft?

Mit besorgten Grüßen,

Michael Stürzenberger
München

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

126 KOMMENTARE

  1. Und in der Messe(r)- Stadt Hannover stechen „13Jährige“ auf eine wehrlose 85jährige Frau ein!!!

    Interessant; man kennt sie nicht, weiß aber, daß sie erst 13 Jahre alt sind!

    Das erinnert doch auf irgend eine Weise an die viele 17Jährigen Schutz suchenden Jugendlichen.

    .
    “Messerangriff auf 85-Jährige
    Polizei fahndet nach zwei 13-jährigen Straßenräubern

    Der Messerangriff und Raubüberfall auf eine 85-Jährige in Herrenhausen ist weiterhin ungeklärt. Die Beamten suchen nach zwei 13 Jahre alten Jungen, die die brutale Tat auf offener Straße verübt haben sollen. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck – und suchen dringend Zeugen.”

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-fahndet-nach-Messerangriff-nach-zwei-13-jaehrigen-Strassenraeubern

  2. Aha, also wieder die obligatorische psychische Erkrankung, die Schurkels Goldstück mit Sicherheit bescheinigt wird.

  3. er hat nicht einfach so zugestochen … Sein Gott hat ihm das befohlen und nicht nur ihm! Allen Invasoren

    Deutsche Opfer – bitte nicht wehren, ihr wollt doch keine Ausländerfeinde sein!

  4. Bei der mittlerweile gewachsenen Vielfalt an Informationsmöglichkeiten ist heute niemand mehr gezwungen, sich aus den gleichgeschalteten Lügenpostillen zu informieren. Ich erlebe dagegen immer wieder in meinem Umfeld Leute, die sich regelrecht daran klammern – in meiner Region ist dies die linksdrehende „Märkische Oderzeitung“, mit kräftig gefallener Auflage, aber mit einer vor allem bei Senioren treuen Leserschaft.

  5. Messerangriff auf 85-Jährige

    Merkels schöne neue Welt :

    Ab jetzt können Omas nur noch mit Pumpgun das Haus verlassen.

  6. Das ist Terror. „Glücklicherweise“ wurde nur ein Kuffar angegriffen, so kann die Presse wieder von einer psychischen Erkrankung schreiben.

  7. Wenn wir hören „Messerstecher“, lesen wir sofort zwischen den Zeilen.
    Aber leider nicht alle Zeitungsleser tun das. Die glauben, daß die Deutschen plötzlich ein sehr gewalttätiges Volk geworden sind!

  8. Ehrlich gesagt, ist es doch egal, ob die Herkunft angegeben wird. Es ist doch sowieso immer das gleiche Muster: Wird die Herkunft nicht angegeben = Flüchtling oder Ausländer allgemein. Wird von Deutschem oder ähnlichem gesprochen = Passdeutscher. Nazi, Rechts, Einheimischer = 100%Deutscher…

  9. #6 Colonia2 (30. Mrz 2017 10:28)

    Die glauben, daß die Deutschen plötzlich ein sehr gewalttätiges Volk geworden sind

    … das den friedfertigen Islam braucht um wieder friedlich zu werden…

  10. Ein „psychisch Gestörter“

    Anschenend gibt es auf der Welt keine gesunden Menschen aus dem arabischen Raum.

    Ich finde es erstaunlich, dass diese Erklärung nach wievielen ?? Malen noch immer benutzt wird.
    Daran sieht man für wie blöde wir gehalten werden.

    Die pinkeln uns auf den Kopf und versuchen nicht einmal es uns als Sekt zu verkaufen.

  11. #5 MontanaMountainMan (30. Mrz 2017 10:27)

    Das ist Terror.
    ———————————-
    Das ist erst der Anfang und daher im großen Stil mehr oder etwas anderes als Terror.

  12. Marburg-Biedenkopf (ots) – Lahntal – Trio klaut Waren im Wert von 1700 Euro

    Nach kurzer Observation stoppte die Kripo Marburg am Dienstag, 21. März, um kurz vor 16 Uhr einen blauen Mazda mit französischen Kennzeichen und nahm die drei in Rumänien geborenen Insassen fest. Die beiden 50 und 56 Jahre alten Männer und die 49-jährige Frau stehen unter dringendem Verdacht, gemeinschaftlich in mindestens zwei Geschäften in Goßfelden und Sterzhausen Ladendiebstähle begangen zu haben. Die Kripo stellte in dem Auto Lebensmittel, Tabakwaren und Drogerieartikel in nicht haushaltsüblichen Mengen sicher. Der Wert der Waren betrug mindestens 1700 Euro. Während ein Mann wegen eines bestehenden Haftbefehls des Amtsgerichts Wiesbaden wegen gleichgelagerter Delikte in Haft ging, lagen gegen die beiden anderen keine ausreichenden Haftgründe vor, sodass die Polizei sie nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen gehen ließ. Derzeit befasst sich die Kripo Marburg mit der Zuordnung der sichergestellten Waren. Bislang ließen sich nur ein kleiner Teil davon den beiden Geschäften in Sterzhausen und Goßfelden zuordnen. Z.B. ist bislang nicht bekannt aus welchem oder welchen Geschäften der Thunfischsalat, die auffälligen Turnschuhe, die unterschiedlichen Champagnerflaschen oder auch der Bosch Akkuschrauber stammen. (siehe Bilder unter http://www.polizeipresse.de) Woher stammt die Ware? Wo wurde der blaue Mazda mit dem französischen Kennzeichen noch gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3592590

  13. Marburg-Biedenkopf – Lahntal – Trio klaut Waren im Wert von 1700 Euro

    Nach kurzer Observation stoppte die Kripo Marburg am Dienstag, 21. März, um kurz vor 16 Uhr einen blauen Mazda mit französischen Kennzeichen und nahm die drei in Rumänien geborenen Insassen fest. Die beiden 50 und 56 Jahre alten Männer und die 49-jährige Frau stehen unter dringendem Verdacht, gemeinschaftlich in mindestens zwei Geschäften in Goßfelden und Sterzhausen Ladendiebstähle begangen zu haben. Die Kripo stellte in dem Auto Lebensmittel, Tabakwaren und Drogerieartikel in nicht haushaltsüblichen Mengen sicher. Der Wert der Waren betrug mindestens 1700 Euro. Während ein Mann wegen eines bestehenden Haftbefehls des Amtsgerichts Wiesbaden wegen gleichgelagerter Delikte in Haft ging, lagen gegen die beiden anderen keine ausreichenden Haftgründe vor, sodass die Polizei sie nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen gehen ließ. Derzeit befasst sich die Kripo Marburg mit der Zuordnung der sichergestellten Waren. Bislang ließen sich nur ein kleiner Teil davon den beiden Geschäften in Sterzhausen und Goßfelden zuordnen. Z.B. ist bislang nicht bekannt aus welchem oder welchen Geschäften der Thunfischsalat, die auffälligen Turnschuhe, die unterschiedlichen Champagnerflaschen oder auch der Bosch Akkuschrauber stammen. (siehe Bilder unter http://www.polizeipresse.de) Woher stammt die Ware? Wo wurde der blaue Mazda mit dem französischen Kennzeichen noch gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3592590

  14. Drecksblatt. Jeder Deutsche sollte das Abo dieser Zeitung mit sofortiger Wirkung kündigen.
    Lesen sowieso nicht !
    Dieses Blatt ist es nicht einmal Wert im Vogelkäfig zum draufschei… zu verwenden.
    Das zeigt mal wieder auf, das der Deutsche Staat nicht in der Lage ist seine Bürger zu schützen. Dumm Merkel hab Dank !
    München und Regensburg und viele andere schöne Städte Bayerns sind islamversift. Schaut mal was ihr aus dieser so stolzen Städten gemacht habt. Grauslich !

  15. Und treffet sie aus dem Nichts. Jeder kann dies tun, jeder kann ein Loewe fuer den Islam sein!

  16. Feige Angriffe von hinten mit Tötungsabsicht hat Allah JEDEM Mohammedaner vorgeschrieben:
    Koran, Sure 4, Vers 89:
    “Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und
    so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.”
    Einheimische müssen sich ab sofort in alle Richtungen absichern und stets abwehrbereit sein.
    Ob die couragierten Bürger jetzt einen Prozess wegen Freiheitsberaubung bekommen, die den „psychisch Gestörten“ an der Flucht gehindert haben? Arnsdorf läßt grüßen…

  17. Münchner gute Nacht Zeitung

    Mehr als ein Drittel der Befragten einer Studie meint inzwischen, dass Flüchtlinge die Zukunft Deutschlands gefährden.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.deutschland-begeisterung-fuer-willkommenskultur-hat-abgenommen.c045c3c0-4ea6-4617-9265-9ad0d259c70b.html

    Die Dekadenz
    schlendert im Gewand einer gierigen Lust
    durch die Straßen der Illusion
    derweil ein innerer Ernst
    im Weltenwerden
    sich schüchtern durch die Nebengassen drückt

    © Christa Schyboll

  18. Leider haben wir diese Leute im Land. Das ist – wie man mal wieder sieht – lebensgefährlich.

    Andererseits ist es beeindruckend, dass es immer mehr Deutsche mit Zivilcourage gibt, die nicht lange fackeln und die Verbrecher dingfest machen.

    Da bleibt dann nur zu hoffen, dass die Messerstecher vor lauter Toleranzbesoffenheit nicht gleich wieder auf freien Fuß gesetzt werden, um anschließend weiteres Unheil anrichten zu können.

    Ein Fortschritt ist, dass wenigstens die meisten Medien die Herkunft des Täters nannten. Es machen nur noch nicht alle mit.

    Hauptsache, dem 28-jährigen Deutschen geht es bald besser!

  19. Kinderehen sind für das Staats-TV ARD
    *kleineres Streitthema*!

    Heute zu lesen im ARD-VIDEOTEXT S.106, Zutat,

    *Die Spitzen der Union und SPD haben sich im Koalitionsausschuss auf Kompromisse in einer Reihe von kleineren Streitthemen verständigt. Dazu gehören härtere Strafen bei Wohnungseinbrüchen und ein Verbot von Kinderehen.
    In wesentlichen Punkten blieb eine Einigung dagegen aus, darunter bei der Ehe für alle.*

    Nun wissen wir also wo die Prioritäten für unsere Mainstream-Medien liegen.

    Kinderehen und damit einhergehender Kindesmissbrauch sowie Wohnungseinbrüche sind für diese Schweinejournalisten *kleinere Streitthemen*, aber Homoehen von *wesentlicher* Bedeutung!

    Pfui Teufel, ich könnte schon wieder kotzen!

  20. Der Steinzeit-Pisslam in Aktion! Das Schweden plötzlich so schnell in die NATO will, hat sicher auch nicht viel mit dem schwächer werdenden Russland zu tun, sondern wohl eher mit dem baldigen Bürgerkrieg gegen Musels und Neger! Als NATO-Mitglied könnte Schweden den „Artikel 5“ ziehen,so dass die anderen NATO-Staaten Schweden zu Hilfe eilen, um die Barbaren zu beseitigen! Hoffentlich erleben wir diese Tage der Befreiung noch!

  21. … liefen dem Syrer andere mutige Bürger hinterher und konnten ihn stellen.

    Ich gehe mal davon aus, dass diese Leute („Rassisten“) ein Verfahren wegen Freiheitsberaubung an den Hals kriegen.

  22. Wieder ein paar Prozentpunkte mehr für die CDU. Wie wir seit der Saarlandwahl wissen, steigt nach jedem Ausbruch von muslimischer Lebensfreude die Zufriedenheit der Bürger. In diesem Sinne ein herzliches Allahu Akbar an den Terror-Fan OB Hilbert in Dresden. Vielleicht wird er für das syrische Goldstück, was nach der Messertat wirklich zum Flüchtling wurde, einen weiteren Bus aufstellen lassen.

  23. Refcrime vermutete den „Koran-Chip-Modus“ schon gestern. Viel Kleinzeug da auch, aber man findet fast alles wieder.

    a href=“http://refcrime.info/de/verbrechen/eintrag?id=53847″ target=_blank>zu verlinkender Text</a

  24. Das Opfer wird bei der Wahl den Wechsel wählen wollen
    Er wird sicherlich die SPD wählen die einen Aufbruch bedeutet
    Wichtig ist es dann den Kampf gegen rechts zu verstärken

  25. Aus dem Lengsfeld Artikel:

    Schreiber hat mit diesem Thema einschlägige Erfahrungen gemacht [1]: „Wir haben in den Moscheen immer mit Genehmigung gedreht. Das heißt, dass meistens unverfänglich gepredigt wurde, als wir da waren. Zum Beispiel … als der Mitbegründer der islamistischen al-Nahda-Partei aus Tunesien eine unglaublich integrative Deutschland lobende Gastpredigt hielt. In Tunesien setzen sich die Mitglieder dieser Partei für die Wiedereinsetzung des Kalifats ein. Deshalb haben wir nochmal jemanden inkognito an einem anderen Freitag hingeschickt, und da war die Predigt das Gegenteil von integrativ und rief die Gläubigen auf, sich vom Leben in Deutschland abzugrenzen.“

  26. Und nun? Gerichte erkennen jetzt wahrscheinlich zunächst mal mildernde Umstände aufgrund einer vorhandenen Traumarisierung des Täters… und verordnen eine staatlich finanzierte Therapie… Das Opfer wird alleine klar kommen müssen…

    Dieser Irrsinn muss endlich ein Ende haben. Alle Kriegstraumatisierten und Einwanderer aus bekannt gestörten Ländern raus aus unserem Land! Zu unserem eigenen Schutz! Und jeder Politiker, der nicht verhindert hat, dass diese zuhauf kriminellen Siedler unser Land betraten, müßte bei einer Straftat derjenigen wegen Beihilfe angeklagt werden können.

  27. OT:

    Vorschlag an alle PI-Gruppen und BPE-Sektionen:

    Haltet an den Infoständen immer Kopien der Buchdeckel islamkrit. Werke bereit. Anders nämlich kommt das Wissen, was die weitere Ausbreitung des Islams für uns bedeutet, nicht ins Volk. Die Kopien können die Leute in einer Buchhandlung auf den Ladentisch legen: „Bitte bestellen Sie mir dieses Buch!“
    Hier ein paar geeignete Werke:

    -Kelek, Fremde Braut + Himmelsreise
    -Schirmbeck, Der islamische Kreuzzug…
    -Hirsi Ali, Ich klage an
    -Ates, Multikulti-Irrtum
    -Schneidt, Gefangen in Deutschland

    Weitere Tipps: http://christianholz.org/Islamkrit%20Literatur.html

  28. OT

    AFD und CDU wollen Verbot
    Schleier-Streit im Hamburger Rathaus

    Das von der AfD und der CDU geforderte Verbot der Vollverschleierung im öffentlichen Raum sorgte am Mittwoch in der Bürgerschaft für eine heftige Diskussion.

    „Vollverschleierungen sind mobile Frauengefängnisse. Es handelt sich um einen Missbrauch der Toleranz durch Intolerante“, so AfD- Fraktionschef Jörn Kruse. Seine Partei brachte einen Antrag zum generellen Burka- bzw. Vollverschleierungsverbot ins Parlament ein.

    Die CDU hingegen möchte ein solches Verbot nur „in sensiblen öffentlichen Bereichen“ wie Schulen, Universitäten, Kindergärten oder vor Gericht. „Die Vollverschleierung ist ein Instrument zur Unterdrückung der Frau“, so die CDU-Abgeordnete Karin Prien.

    Die rot-grünen Regierungsfraktionen warfen AfD und CDU Populismus vor und lehnten die Anträge ab. Sie verwiesen darauf, dass es in Hamburg gängige Praxis sei, in Behörden und Schulen eine Vollverschleierung abzulehnen. Der SPD-Abgeordnete Urs Tabbert wies zudem darauf hin, dass ein generelles Verbot aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich sei.

    Einig waren sich alle Parteien, dass die Vollverschleierung abzulehnen sei. Ein Verbot jedoch könne die Integration torpedieren, weil die betroffenen Frauen dann gar nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen würden, so Christiane Schneider von den Linken.

    – Quelle: http://www.mopo.de/26279374 ©2017, Hamburger Morgenpost, 30.03.17, 10:41 Uhr

  29. …. Vor dem Trendsport-Geschäft „Adrenalin Corner“ bekamen ihn Couragierte zu fassen. Sie hielten den Mann fest, bis die Polizei nach kurzer Zeit eintraf. ….
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Da haben aber die Couragierten Glück gehabt, dass es nur eine kurze Zeit war, sonst wäre es nach dem „Arndorfer Justizmodell Freiheitsberaubung gewesen…. Grrrrrrr!

  30. Vielleicht hat der Regensburger seine Frau nicht zwei Schritte hinter sich herlaufen lassen, wie es sich für jemanden gehört, den „Allah über die Frauen gestellt hat“.

    Vom offenen Zurschaustellen der weiblichen Haarpracht ganz zu schweigen.

    Da müssen die Regensburger noch etwas an ihrer Kultursensibilität arbeiten.

  31. Auf die Frage „Was wollen Sie beruflich machen?“ antworteten Studenten gewisser Studienrichtungen bis vor kurzem noch „Irgendwas mit Medien“.
    Heute werden sie vermutlich unisono „Irgendwas mit Flüchtlingen“ sagen.
    Selbst der Kunsthändlergauner Helge Achenbach, der jetzt wegen seiner Gaunereien im Knast sitzt, beschäftigt sich aktuell im offenen Vollzug mit “Flüchtlingen”. Das erfuhr man gerade bei Lanz, wo seine Ex-Frau zu Gast war.
    In Dortmund kann sogar neuerdings Flüchtingswissenschaften studieren mit einem „master of regugees“ als Abschluß…….
    http://www.metropolico.org/2017/03/27/neuer-studiengang-master-of-refugee/

  32. Ich beantrage heute noch den „kleinen Waffenschein“ für Pfefferspray u.ä.!

    Man muss nicht einmal eine Begründung eintragen, wird man mit der „Räuber Hotzenplotz-Pfeffer-Pistole“ aber aber ohne den Schein kontrolliert, gibt es Ärger.

  33. Neulich die Schlagzeile gelesen: „Ehemann bringt seine Frau auf offener Straße um“.
    Mein erster Gedanke: Bestimmt Migrationshintergrund. Drei Stunden später war alles klar. Türke.
    Man kann derzeit einfach getrost davon ausgehen, dass bei 80 % aller Gewaltstraftaten Leute mit Migrationshintergrund beteiligt sind. Da können die Zeitungen soviel verschweigen wie sie wollen. Wenn man sich im nachhinein informiert erhält man immer die Bestätigung. Was solls. Deutschland ist nicht mehr zu helfen. Siehe Saarland. 90 % wählt Systemkonform.

  34. „Psychische Erkrankung“ als ewige „Erklärung“
    für schwerste Gewaltverbrechen von Moslems:

    Bei der Häufung drängt sich die Frage auf, ob
    fortgeschrittener, gemeingefährlicher Wahnsinn
    die F o l g e von oder die B e d i n g u n g
    für Islamhörigkeit ist?

    Andererseits war schon öfter zu lesen, daß Erdowahn
    in seinen „Lagern“ (!) die Ausreisegenehmigungen
    nach Europa bevorzugt durch positive „Selektion“ (!) von Geisteskranken erteilen läßt.

    Btw erfolgt das alles gemäß des von Gerald Knaus
    (Soros-ESI) für Merkel gefingertem Dummenabkommens.

    Im übrigen ist bekannt, daß islamische Terror-
    organisationen schon seit langen psychisch Kranke
    (und Kinder!) zur Ausführung von Selbstmord-anschlägen überreden.

  35. Emsdetten: Asylbewerber im Kaftan wirft Schaufenster- und Autoscheiben ein

    Ausraster des „Steinewerfers“ wurde gefilmt
    Keine Gründe für Inhaftierung
    (…..)
    Außerdem, so strich der Oberstaatsanwalt heraus, habe man das Gespräch gesucht mit der Leitung der Asylbewerberunterkunft in Lingen: „Dort ist der Mann nie aufgefallen, wird als eigentlich friedlich und umgänglich beschrieben.“ Noch könne niemand den Ausraster erklären: „Und an Spekulationen beteiligen wir uns als Staatsanwaltschaft gar nicht!“

    https://www.youtube.com/watch?v=KIcTWqRbstI

    http://www.ev-online.de/lokales/emsdetten_artikel,-Keine-Gruende-fuer-Inhaftierung-_arid,698979.html

  36. #39 johann

    Ich habe das mit dem Studiengang/Abschluss “Master of Regugee” zuerst für einen verfrühten Aprilscherz gehalten. Aber das ist offensichtlich blutig ernst gemeint.

  37. Was für ein Wahnsinn – niemand ist nirgendwo mehr sicher, wie dieses Tat eines Goldschätzchens wieder mal zeigt.

    Die Blockparteien müssen so schnell wie möglich abgelöst werden, bevor es noch schlimmer wird. Sie haben aus unserer Heimat ein multikrimenelles Irrenhaus gemacht, diese Verbrecher und Volksverräter.

    Diesen gestörten Syrer hätte man niemals einreisen lassen dürfen, so wie Millionen andere Kulturfremde Schmarotzer auch nicht!

  38. Diese zweifelhafte syrische Errungenschaft erfüllte
    Nur Sure 2, Vers 191:

    “ Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt……!“

    Oder Sure 47,Vers 3:

    „Wenn ihr auf die stoßt, die Ungläubig sind, herunter
    Mit dem Haupt…..“.

    Gottverdammtes Mörderpack!!!!

  39. #44 KDL (30. Mrz 2017 10:56)

    ich habe das auch für einen Joke gehalten und erstmal bei der FH Dortmund geguckt…. die Realität überholt die Satire

  40. #31 katharer (30. Mrz 2017 10:45)

    Das Opfer wird bei der Wahl den Wechsel wählen wollen
    Er wird sicherlich die SPD wählen die einen Aufbruch bedeutet.

    Es muss natürlich heißen: Der Erlebende wird bei der Wahl…

    Das Opfer ist in diesem Falle selbstverständlich der geflüchtete Schutzsuchende mit Migrationserfahrung. Dieser hat in seinem Leben schon so viel Leid gesehen und seine Heimat nicht freiwillig verlassen; denn niemand verlässt seine Heimat freiwillig. Ausnahme: Weißer Mensch, der männlich konstruiert wurde bildet sich Heimat nur ein. Insbesondere wenn er Bernd heißt. Dann ist er nämlich per se ein Loser und gehört ausgetauscht.

    Alles verstanden??

    😆

  41. neues von der Multikultifront:
    Aktives Beziehungsleben unter (wieder einmal Afghanen). Daran sollen wir uns langsam gewöhnen:

    Mordkommission ermittelt Wegen Beziehung zu 14-Jähriger: Mann (19) halbtot geschlagen
    az, 29.03.2017 – 13:08 Uhr

  42. Groko hat heute Nacht beschlossen: Familiennachzug für Mufl. Hat das Oppermännchen heute ungeheuer verdruckst und verschwurbelt in seiner PK erzählt und sich hinter der UN-Kinderschutzkonvention versteckt.

  43. Das war nicht anders zu erwarten.Der (vor-)letzte Syrer, den ich kannte war -bingo – Augenarzt und hatte ausnehmend hübsche Töchter mit hoher Bildung und perfekten Sprachkenntnissen.Ort:Regensburg.
    Da sieht man mal wie weit die unverbesserlichen alteingessesenen (=Nazis) die Zugewanderten mit ihrer reaktionären Haltung gebracht haben.
    Aus Augenärzten werden Verbrecher, Mörder, Messerstecher.
    Es wird Zeit, dass die Deutschen verschwinden.Aus Deutschland und überall.
    Dem Messerstecher eine Medaille und eine lebenslange Rente von 2.500,-€ zusprechen.Damit die Schweinheimischen sehen woher der Wind pfeift.

  44. Diejenigen, die von der Flut an sogenannten „Flüchtlingen“ profitieren werden natürlich nichts Negatives über diese Gruppe berichten und im Gegenteil sogar negativ anmutendes verschweigen. Viele Medien sind nicht mehr dazu da, über die Wahrheit zu berichten Sie wollen Werbung verkaufen und die kommt nicht selten aus den Kreisen, die direkt von illegaler Einwanderung profitieren; wie z. B. Kampagnen der Bundesregierung, die sich mit der Eingliederung nutzloser und ungebildeter Eindringlinge in unser Land befassen und ständig neue willige (und damit billige) Helferlein rekrutieren wollen. Zudem haben viele in dieser und/oder gerade wegen der Flüchtlingsindustrie einen Job gefunden, den sie verlören, wenn nicht ständig neues Menschenmaterial aus armen Ländern geliefert wird…
    Keiner von denen würde die Sinnhaftigkeit der ungezügelten Einwanderung in unsere Sozialsysteme jemals in Frage stellen, das ist das Hauptproblem…

  45. von wegen, … “ Refugees are welcome here ! “

    OT,-….Meldung vom 29.3.2017 – 22:20

    Migrant schlich sich in Wiener Kindergarten und randalierte

    Als „psychisch auffällig“ wird der jugendliche Migrant beschrieben, der am Mittwoch gerade we gs in einen Wiener Kindergarten marschierte und dort in einem Gruppenraum randaliert sowie ein Kind gestreichelt haben soll. Er schlich sich, wie die Kronen Zeitung berichtet, hinter Eltern, die ihre Kinder gerade von der Betreuung abholten, in die Einrichtung am Frau nz-Mika-Weg im bezirk Favoriten. Niemand bemerkte Eindringen Normalerweise ist der Priv atkindergarten durch ein Chipkartensystem gesichert, wodurch nur Eltern oder eben Ve rtrauenspersonen der Kinder Zugang haben. Ein zuvor im Kaiser-Franz-Joseph-Spital beha ndelter Ausländer umging dieses aber und schlich sich einfach mit einem Elternteil in den Kindergarten und wurde nicht einmal bemerkt. Dort marschierte er in den Grupp enraum und begann, um sich zu schlagen und sogar ein Kind zu streicheln. Die anw esende Betreuerin warf den Mann zwar vor die Türe, die Polizei ließ ihn aber bald darauf wieder laufen. Der Kindergarten forderte die Eltern nun zur vermehrten Wachsamkeit auf, wie die Krone schreibt. https://www.unzensuriert.at/content/0023581-Migrant-schlich-sich-Wiener-Kindergarten-und-randalierte

  46. Das kann mächtig böse ausgehen für die Couragierten und staatliche/juristische Konsequenzen haben. Schließlich haben sie einen friedliebenden Schutzsuchenden seiner Freiheit beraubt und es gewagt ihn festzuhalten. Wir erinnern uns dabei an die Arnsdorfer Bürgerrechtler …

  47. #44 KDL (30. Mrz 2017 10:56)

    Stimmt, das ist kein Aprilscherz:

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article163143212/In-Dortmund-kann-man-Fluechtlingshilfe-studieren.html#Comments

    Man kann die Entstehung dieses „Studiengangs“ übrigens ganz gut zurückverfolgen. Als vor einigen Jahren, noch vor der „Grenzöffnung“, Massen von Zigeunern und bulgarischen Türken nach Dortmund und angrenzende Städte zog (in der Nordstadt wurde es ab da richtig ungemütlich), suchten die Behörden händeringend Sozialarbeiter u. a. für diese Klientel. Man kam deshalb auf die Idee, das ganze „akademisch“ aufzuhübschen und gleichzeitig entsprechende Fördermittel abzugreifen. Eigentlich genial.
    Die neuen Asylsucherwellen machen diesen „Studiengang“ also noch attraktiver. Vermutlich wird als nächstes ein richtiger Lehrstuhl mit Promotionsrecht errichtet, danach dann ein „Exellenzcluster“ usw…..

  48. 44 KDL (30. Mrz 2017 10:56)

    #39 johann

    Ich habe das mit dem Studiengang/Abschluss “Master of Regugee” zuerst für einen verfrühten Aprilscherz gehalten. Aber das ist offensichtlich blutig ernst gemeint.

    nach drei Jahren hast du den „Bachelor of Kuffnuck“ in der Tasche und kannst in der Asylbetrügerindustrie richtig Kohle verdienen!

  49. ***************************************************************************
    DEUTSCHE MEDIEN – VERLACHT VERHÖHNT VERSPOTTET
    ***************************************************************************

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/4783-Deutsche-Medien-Verlacht-verhhnt-verspottet.html

    ***************************************************************************
    HALLO „MÜNCHENER MERKUR“

    IHR HÄTTET MIT EUEREM IDEOLOGIE-TUNING AUCH DIE KRITERIEN DER NATIONAL-SOZIALISTEN ÜBERZEUGEND ERFÜLLT
    ***************************************************************************

  50. #60 omega (30. Mrz 2017 11:15)

    früher nannte man das Plantagenbesitzer heute Master of Refugee… Zeiten ändern sich

  51. #56 Drobo (30. Mrz 2017 11:13)

    Da haben wir doch viel bessere Statisten in den Aaylheimen sitzen:

    5. Tätigkeitsbeschreibung

    Die Teilnehmer spielen kleine Statistenrollen wie z. B. ein Viehzüchter, Ladenbesitzer oder auch der Bürgermeister eines Dorfes in Afghanistan der hin und wieder auch mit den anwesenden U.S. Streitkräften vermittelt und verhandelt. Auf dem Übungsgelände sind bis zu 10 Dörfer künstlich angelegt die jeweils aus 10 bis 30 Häusern bestehen.

    http://www.berlin.de/special/jobs-und-ausbildung/stellenangebote/index.php/de/detail/10000-1152039603-S

  52. Wir sollten uns immer auch klar vor Augen halten, wer alles mithilft, damit solche Straftaten überhaupt möglich sind.

    Man könnte diese Mithelfer fragen, warum sie das tun und man könnte sich selbst auch fragen, wo man diese Mithelfer, vielleicht ohne es zu wissen, unterstützt. Und diese Unterstützung dann konsequent einstellen.

    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug:

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    Refugee Struggle wird unterstützt vom Flüchtlingsrat Bayern und von

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.

    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    Irmgard Friederike Deschler
    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    Telefon: 089-52389359

  53. psychische Erkrankungen,die man jedem kriminellen Gast von Merkel im Schnelldurchgang zugesteht und dies ohne ärztliche Untersuchung ist genauso verlogen,wie alle illegalen Einwanderer als Flüchtlinge zu bezeichnen.

    Wir wissen ja alle,dass die Millionen illegalen Einwanderer überwiegend junge Männer sind,die aus rein wirtschaftlichen Gründen über sichere Drittstaaten bei uns einwandern können..

    Die meisten kommen ohne Pässe,um sich dann nach eigenen Angaben eine neue Identität zuzulegen,oder um sich zu verjüngen.
    So werden schon mal aus 30 jährigen Männern
    14 jährige Minderjährige „Flüchtlinge“die sich bereits täglich rasieren müssen!

    Das Wort „Flüchtling“ wird genauso missbraucht,wie die“psychischen Erkrankungen“die dem Täter,Messerstecher,Mörder schon kurze Zeit nach der Tat zugestanden wird,obwohl diese nicht einmal ärztlich untersucht wurden!

    Wenn man über die Straßen geht,wird es einem übel,da man sieht,dass überall nur noch diese neuen Gäste herumlungern.
    Es werden ja immer mehr und es wird immer sichtbarer.
    Jeden Tag neue Taten und diese Unberechenbarkeit von Merkels Gästen lässt uns nicht mehr sicher leben.
    Jeder kann morgen das nächste Opfer sein..
    Viele sind aber so naiv zu meinen,dass einem selbst ja nichts passieren kann.
    Das haben die bisherigen Opfer sicherlich vorher auch gedacht.
    Und heute liest man,dass der Entwicklungsminister für dieses Jahr mit 400000 neuen Flüchtlingen rechnet.
    Wenn man bedenkt,dass es wohl wieder 90% Männer sind,wissen wir ja,was auf uns zukommt.

    Die bisherigen Probleme mit denen,die schon in unserem Lande sind,ufern total aus.
    Anstatt diese Probleme halbwegs in den Griff zu bekommen,holt man sich hunderttausende Probleme neu ins Land.
    Wo soll das noch enden??
    Wer stoppt diesen Wahnsinn?

    Es wird ja immer unerträglicher,dass die meisten Mitmenschen hier in unserem Lande dieses Chaos mit einer gewissen Gleichgültigkeit betrachten!

  54. Die Abendzeitung verschweigt auch vorsätzlich die Hotline und deren Hintermänner, mit deren Hilfe die Nordafrikaner illegale nach Europa geholt werden:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

    Admin-C:
    Kasparek Bernd
    bordermonitoring.eu e.V.

    Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665
    Marc Speer
    Telefon: 089-3398 5346

    *//bordermonitoring.eu

    Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.
    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72, Telefon: 089-745 646 64

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13, 80337 München
    Telefon: 089 – 76 22 34

    „Der Bayerische Flüchtlingsrat ist sehr stark mit Linksextremisten durchsetzt und arbeitet mit der durch den Verfassungsschutz beobachteten Antifa-NT zusammen. Verflechtungen ins Kafe Marat sind dabei besonders eng; schon aufgrund personeller Überschneidungen. Mithilfe der Medien, insbesondere der Süddeutschen Zeitung (SZ), gibt sich der Flüchtlingsrat ein bürgerliches Bild. Die CSU im Bayerischen Landtag weiß um die Verbindungen.“

    *//www.metropolico.org/2013/01/13/bayerischer-antifa-und-fluchtlingsrat/

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Das internationale Seerecht verpflichtet auch den Ausschiffungshafen zur Aufnahme der Geretteten.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 30 – Auslegungsvorschrift

    Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung vorzunehmen, welche auf die Vernichtung der in dieser Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielen.

    Kein einziger dieser illegal geschleusten Afrikaner ist entsprechend des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte und der weiteren Gesetze Flüchtling, geschweige denn asylberechtigt.

  55. #65 johann (30. Mrz 2017 11:21)

    eigentlich könnten wir die den Amis tonnenweise auf den Truppenübungsplatz abkippen die 100,-€ Gage am Tag werden natürlich einbehalten, Futter und Unterkunft zahlen die Amis und die können realitätsnah mit aggressiven Eingeborenen trainieren.

    Win-win

  56. Syrer .. physische Erkrankung .. Trauma .. ich kann es nicht mehr hören ..

    abschieben das Dreckschwein !!! raus mit diesem menschlichen Müll !!!!!

    was soll noch alle passieren ? jeder von uns kann Opfer werden . .Mann Frau Kind .. es ist unglaublich .. Merkel hau ab du !!!

    Araber und Afrikaner raus aus unserem Land !!!!

  57. Was die Medien auch absichtlich gewissenhaft verschweigen, obwohl es denen leicht bekannt sein könnte:

    Die Kriterien für „psychische Erkrankung“ sind überhaupt nicht vergleichbar.
    Was in Europa als psychisch krank gilt, gilt in der Türkei oder in Nordafrika noch als völlig normal.

    Durch die jahrzehntelange degenerative Inzucht in diesen Ländern ist eine ganz andere Grundkonstitution gegeben. Dieser Aspekt ist in der ICD-Klassifikation nicht berücksichtigt worden.

    Daher ist keiner der Türken oder Nordafrikaner in Deutschland psychisch krank. Er ist verhaltens-inkompatibel. Das ist ein Zustand aber keine Krankheit.

    Muslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie Gesellschaft

    Der häufig auftretende Inzest innerhalb der muslimischen Kultur während der letzten 1400 Jahre hat wahrscheinlich katastrophalen Schaden an ihrem Genpool angerichtet.

    Das erhöhte Risiko von Geisteskrankheit bei Kindern aus Ehen von Cousinen und Cousins mag erklären, warum Patienten mit Emmigrationshintergrund das psychiatrische Gesundheitswesen überbeanspruchen und stark überrepräsentiert sind bei den geistig gestörten Kriminellen

    Begrenzte Sozialkompetenz und –intelligenz, begrenzte Fähigkeit das Bildungssystem und die Arbeitswelt zu meistern sowie schmerzliche Behandlungsprozeduren. Die geringen kognitiven Fähigkeiten beeinflussen auch die exekutiven Funktionen. Die verminderte Konzentrationsfähigkeit und emotionale Kontrolle führt oft zu asozialem Verhalten

    Die begrenzte Fähigkeit Wissen zu verstehen, zu wertschätzen und hervorzubringen, die Folge eines begrenzten IQs, ist wahrscheinlich zum Teil auch der Grund, warum moslemische Länder nur ein Zehntel des weltweiten Durchschnitts der wissenschaftlichen Forschung hervorbringen

    Es gibt keinen Zweifel, dass die weit verbreitete Tradition der Ehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Gerades unter den Moslems den Genpool der Moslems beschädigt hat. Weil ihre Religion es den Moslems verbietet, Nicht-Moslems zu heiraten und so verhindert wird, dass ihrer Bevölkerung frisches genetisches Material hinzugefügt wird, ist der genetische Schaden, der ihrem Genpool seit dem ihr Prophet vor 1400 Jahren die Heirat von Cousinen und Cousin ersten Gerades erlaubt hat, höchst wahrscheinlich sehr massiv

    *://de.europenews.dk/-Muslimische-Inzucht-Auswirkungen-auf-Intelligenz-geistige-und-koerperliche-Gesundheit-sowie-Gesellschaft-79903.html

  58. Wer weiss, wieviele Verbrechen sich hier tagtäglich/wöchentlich ereignen von denen überhaupt niemand erfährt?
    Irgendwann wird es sogar inkorrekt sein, daß ein „Mann“ so etwas getan hat. Ist die Nesserstecherei so alltäglich wie Verkehrsunfalle geworden – warum überhaupt davon berichten?

  59. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen in Regensburg-Straubing-Deggendorf:

    BI Asyl, c/o Gotthold Streitberger, Rosenstr. 3, 93197 Zeitlarn
    Uta Keppler – BI Asyl Regensburg
    *//biasyl-regensburg.de/impressum/

    Uta Keppler
    Mühlschlager Str 9, 93187 Kallmünz
    Telefon: 09473-951346
    *://www.die-keplerin.de/impressum.html

    Sea-Eye e.V. mit dem Schiff Sea-Eye und Speedy
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464

    Hans-Peter Buschheuer
    Telefon: 0171-3621390

    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    verheiratet mit Michael Buschheuer

    Sea-Eye e.V. hat bereits über 5.000 illegale Eindringlinge rechtswidrig nach Europa geschleust

    Buschheuer Bau- und Korrosionsschutz GmbH
    Geschäftsführer:
    Michael Buschheuer Senior, Michael Buschheuer Junior
    Wienerstr. 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0941-46453490

    weitere Standorte in Feuchtwangen, Kelheim, und Bogen

    Der Meßkircher Unternehmer und Stadtrat Thomas Nuding (Freie Wähler) ist der Kapitän der „Sea-Eye“.

    Nuding GmbH Meßkirch
    Heizung· Lüftung · Sanitär
    Trettenfurt 8, 88605 Meßkirch
    Telefon: 07575-92410
    Geschäftsführer: Thomas Nuding

    immer am 1. Donnerstag des Monats im „LiZe“, Dahlienweg 2a (Eingang über Erikaweg)in Regensburg treffen sich die Antifanten zum Aushecken neuer „Ungeheuerlichkeiten“

  60. #9 Fredegundis (30. Mrz 2017 10:30)

    Ehrlich gesagt, ist es doch egal, ob die Herkunft angegeben wird. Es ist doch sowieso immer das gleiche Muster: Wird die Herkunft nicht angegeben = Flüchtling oder Ausländer allgemein. Wird von Deutschem oder ähnlichem gesprochen = Passdeutscher. Nazi, Rechts, Einheimischer = 100%Deutscher…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Völlig korrekt Ihre Feststellung.
    Hier z.Bsp. hat man nicht vergessen „Deutscher“ im Artikel zu erwähnen.
    http://www.zvw.de/inhalt.waiblingen-grossbrand-im-buergerzentrum-tatverdaechtiger-gefasst.bf3aa210-8447-40e7-a47f-9c4ce4c743e5.html

  61. #19 Biloxi (30. Mrz 2017 10:37)
    Vor dem Trendsport-Geschäft „Adrenalin Corner“ bekamen ihn Couragierte zu fassen. Sie hielten den Mann fest, bis die Polizei nach kurzer Zeit eintraf.
    Wenn das mal nicht wieder Ärger gibt:
    https://www.pi-news.net/2017/03/mutigen-arnsdorfern-wird-der-prozess-gemacht/

    In deren Haut möchte ich nicht stecken. Die ‚BRD‘-Schandjustiz™ wird dafür sorgen, das die Bürger für ihre Hilfe eine deutlich schwerere Strafe zu erwarten haben als der Mörder, den sie fingen.

  62. Deutschland schuldet der Welt einen Schexxxx…. wir müssen gar nichts !!!!!!!!!

    mein Hass auf unser „Eliten“ wir jeden Tag grösser .. warum gehen gerade so viel „etablierte“, eingesessenen Politiker den Kurs mit ?? denken die nicht nach ? ist ihnen die Zukunft ihrer Familie, Kinder egal???? .. in ein paar Jahren helfen auch kein Rotweingürtel mehr

  63. Was geht das deutsche Opfer auch mit einer unverschleierten Frau händehaltend spazieren? Die hat Burka zu tragen und darf einige Meter hinter dem Besitzer hinterherlaufen!

  64. Und täglich grüßt das Murmeltier: in Innsbruck wurde soeben ein Vergewaltiger aus Marokko verhaftet. Einzelfall? Psychische Störung? Kommt jetzt wieder der Hinweis, man solle ja nur keinen „Generalverdacht“ äußern? Und wie viele Marokkaner – flüchtig vor den marokkanischen Behörden – wurden in den letzten Tagen von der „Seenothilfe“ am Mittelmeer abgeholt? Oder wird jetzt wieder ein Arbeitskreis eingerichtet, der die Fluchtursachen aus Afrika beseitigen soll?
    Sorry, es ist nurmehr zum Kotzen.

    http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__32/story_id__562053/story.phtml

  65. Die sind alle psychisch krank? Ok, aber warum sind die dann wertvoller als Gold?
    Kann mir das jemand sagen?
    Ich arbeite in einer Institution für psychisch kranke Straftäter. 10 Gefangene. 3 Schweizer, 1 Spanier, einer aus Eritrea, einer aus Kenia, ein Bulgare, 2 Türken, ein Tibeter. So. Eigentlich sollte das Verhältnis Ausländer zu Schweizern hier umgekehrt sein, also demografisch gesehen.

    Aber ok, manche „Fachkräfte werden Nachts von 8 Polizisten überfallartig gefesselt und ausgeschafft. Damit sie bei der Ausschaffung nicht auf krank machen können 🙂

  66. in absehbarer Zeit wird die Schlagzahl derartiger Vorfälle dermaßen hoch sein, daß die Lü..presse mit dem „berichten“ohnehin nicht mehr hinterherkommt !

    Die üben sich nur schon mal im weglassen bzw. verfälschen von Fakten …

  67. #23 Esper Media Analysis
    Münchner gute Nacht Zeitung
    „Mehr als ein Drittel der Befragten einer Studie meint inzwischen, dass Flüchtlinge die Zukunft Deutschlands gefährden.“
    Na, dann müßte die AfD in Nordrhein-Westfalen und bei der Bundestagswahl doch mind. 30% kriegen. Oder?

  68. Der ist genauso psychisch erkrankt wie unsere Politdeppen in Berlin und ganz besonders diese Dumm Merkel.

  69. Was das verschweigen angeht, müsste doch mittlerweile jedem die direktive 12.1 des Presserates bekannt sein.

    Neue Richtlinie 12.1

    Berichterstattung über Straftaten
    (Gültig ab 22.03.2017)
    In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der
    Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen
    Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhalt
    ens
    führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein
    begründetes öffentliches Interesse.
    Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren
    könnte.

    Bisherige
    Richtlinie 12.1

    Berichterstattung über Straftaten
    In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu
    religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis
    des berichteten Vorgangs ein begrün
    dbarer Sachbezug besteht.
    Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren
    könnte.

    http://www.presserat.de/fileadmin/user_upload/Aktuelles/UEbersicht_bisherige_Richtlinie_neue_Richtlinie12.1.pdf

    Verantwortlich dafür:
    -BDZV
    Vertreten durch
    Dr. Mathias Döpfner
    Präsident
    Matthias Ditzen-Blanke,
    Thomas Düffert,
    Valdo Lehari jr.,
    Dr. Richard Rebmann
    Vizepräsidenten

    -DJV
    Vertreten durch
    Prof. Dr. Frank Überall
    Bundesvorsitzender
    Wolfgang Bickelmann
    Geschäftsführer

    -DJU/verdi
    Vertreten durch
    Frank Bsirske
    Vorsitzender
    Verantwortlich
    Cornelia Haß

    -VDZ
    Vertreten durch
    Dr. Stephan Holthoff-Pförtner
    Präsident
    Dr. Volker Breid
    Lars Joachim Rose
    Stefan Rühling
    Dr. Rudolf Thiemann
    Vizepräsidenten

  70. Regierung rechnet 2017 mit bis zu 400.000 Flüchtlingen aus Afrika.

    Seit Schließung der Balkanroute versuchen Flüchtlinge, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. In den ersten Monaten hat sich deren Zahl verdoppelt. Entwicklungsminister Müller warnt vor weiteren Millionen.

    Alles Goldstücke für Merkel.

  71. In den RÜCKEN, ich bin begeistert von so viel ÄÄHRE und MUT !

    Bisher ist es schleierhaft,…

    Können nur Dummschranzen sagen oder schreiben, die den Koran/islam nicht kennen!

  72. #78 niki (30. Mrz 2017 12:00)

    ist ganz oben auf der Agenda, gleich nach „Nordsee trocken legen“

  73. Radio Ramasuri, heute 12.00Uhr:
    Täter:
    Ein „Mann“, keine Herkunft, keine Identität,vermutlich „psychisch krank“.

    Deutschland auf dem Weg zur großen Heilanstalt….

  74. Verfolgen, stellen, dafür sorgen, dass er nicht so schnell wieder wegläuft, auseinandergehen…

  75. 😛 „…daß der Syrer an einer psych. Erkrankung leide.“

    Des Moslems Erkrankung heißt Islam;
    so befiehlt es Kaaba-Allah im Koran:
    „Tötet die Kuffar, wo ihr sie seht!“,
    im heiligen Buche der Muslime steht.
    Schon immer der zeitlose Wille Allahs,
    fromme Muselmanen erfüllen ihn brav.

    Koran
    33;61
    Verflucht seien sie! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden.
    33;62 Das ist Allahs Wille mit den früheren Generationen gewesen. Du wirst feststellen, daß sich Allahs Wille nie ändert.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  76. Hmm, ist dieser Einzelfall denn nicht durch das Recht auf freie Religionsausübung gedeckt?
    Eigentlich müsste doch das Opfer belangt werden, da es nicht -wie im Koran gefordert- an der moslemischen Bereicherung verstarb, sondern einfach frech überlebte.

  77. @ #77 Mainstream-is-overrated (30. Mrz 2017 11:57)

    …mit Einkaufstüten als vollverschleierter Packesel.

    Dem gemeinen Muselmann ist es eh egal,
    ob Weib, Kind, Esel, Ziege oder anal!

    🙁

  78. „Es war MANN“
    solche Täterbeschreibungen kennen wir ja schon
    Hieß denn der „Mann“ zufällig Mustafa? und war Teppich-Anbeter??

    Noch geiler ist dann immer…Ein „Deutscher Mann“…DIE nehmen dann immer bei den Doppel-Pässlern nur die FakeDeutsch-Version…Liebe Leut…So ein LügenPass Pappendeckel ( gen. Pass ) macht keinen DEUTSCHEN…das bleiben bis in 1000 Jahren K….EN….

  79. Die Justizhuren haben wieder zugeschlagen:

    Freiburg – Anklage wegen Mordes an Studentin erhoben
    melden die DLF-Nachrichten
    30. März 2017

    Im Fall der im vergangenen Herbst in Freiburg getöteten Studentin hat die Staatsanwaltschaft gegen den mutmaßlichen Täter Anklage wegen Mordes erhoben.

    Dem nach eigenen Angaben 17 Jahre alten Mann wird zudem Vergewaltigung zur Last gelegt, wie die Be-hörde mitteilte. Der Fall soll vor der Jugendkammer des Landgerichts Freiburg verhandelt werden. Zwei von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Gutachten gehen jedoch davon aus, dass der Mann zur Tatzeit mindestens 22 Jahre alt war. Allerdings konnte dies nicht eindeutig bewiesen werden.

    Der Tod der 19-jährigen Studentin hatte bundesweit Bestürzung ausgelöst. Die Tat sorgte zudem für Schlagzeilen, weil der im Dezember festgenommene Verdächtige Ende 2015 als afghanischer Asylbewerber nach Deutschland gekommen, aber unmittelbar davor in Griechenland auf Bewährung aus einer Haft entlassen worden war. Diese verbüßte er wegen versuchten Mordes an einer Frau.

    In Griechenland war er angeblich 2010 auch schon 17 Jahre alt gewesen.

    Reizende Goldstücke….

  80. Man könnte Islamismus als Geistesstörung klassifizieren. Zack, zwei Fliegen mit einer Klappe erledigt. [/Ironie]

    Immer wieder erstaunlich, wie viele geistig gestörte Menschen doch angeblich in Deutschland herumlaufen, samt und seide aus Kulturen, die vom Islam geprägt sind.

    Was für ein Zufall aber auch. Für die Unterbringung solcher Schätzchen („wertvoller als Gold!“) dürfen wir, die Steuerzahler, noch ordentlich blechen.

    Tausend Dank, liebe CDU/SPD/Linke/Grüne. Das kriegt Ihr zurück.

  81. Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 des Polizeipräsidiums Mannheim:

    https://www.polizei-bw.de/Dienststellen/PPMannheim/Documents/PKS2016.pdf

    Ein Fünftel aller Gewaltkriminalität wurde durch Asylbewerber begangen (S. 16), also von denjenigen, deren Verfahren noch läuft bzw. die noch keinen Antrag gestellt haben (die anderen fallen aus der Statistik).

    Insgesamt die Hälfte von Nichtdeutschen (ebd.).

    „Ausländer sind nicht krimineller als Deutsche“ (Bundesinnenminister).

    Immerhin sind sie nachweislich deutlich (!) häufiger kriminell. Alles andere ist Rabulistik zur Verschleierung dieser Tatsache.

  82. Vermutlich steckte hinter der Mordattacke des Syrers sexuelle Frustration (klar, welche halbwegs vernünftige deutsche Frau will schon so einen als Freund) kombiniert mit vom Koran einprogrammierten Hass auf die sogenannten Ungläubigen.

    Das und zudem die schwer anzunehmende genetische Schädigung durch die Verwandtenehe seiner Eltern (Cousin und Cousine) verschaffen diesem „Flüchtling“ bei den Gutmenschen von Polizei, Justiz und Medien automatisch den privilegierten Status als „psychisch krank“. Damit ist seine komfortable Vollversorgung in Deutschland für den Rest seines Lebens gesichert.

  83. @ #104 Greisin (30. Mrz 2017 13:15)

    …es kündigte sich an, wie ich vor zwei Tagen schon verlinkte, weil die Gutachten eben keine 150% genaue Angaben zum Alter des Sexualmörders aus Afghanistan, Hussein Khavari, abgeben könnten. Das Opfer heißt Maria Ladenburger.

    Auf das Suchwortset

    hussein khavari oder hussein khavari prozeß

    antwortet Google nur mit alten Artikeln.

    nur auf nachrichten freiburg

    bekommt man drei Vorschläge zu o.g. Sexualmörder:
    Spiegel, Focus, T-Online

    Focus zeigt einen total verpixelten Mongolen, was man aber nicht sehen darf:

    30.03.2017
    :::Wie die Behörde weiter erläuterte, wird das Jugendgericht als zuständig angesehen, wenn zum Zeitpunkt der Anklage noch Zweifel bestehen, ob der Beschuldigte zur Tatzeit bereits 21 Jahre alt war. Es sei zu erwarten, dass das Alter des Beschuldigten zur Tatzeit Gegenstand der Beweisaufnahme in der Hauptverhandlung sein wird.

    Sollte das Jugendgericht die Anklage der Staatsanwaltschaft vor der Jugendkammer zulassen und das Hauptverfahren eröffnen, so habe die Jugendkammer selbst – je nach Ergebnis der Beweisaufnahme – die Möglichkeit Jugendrecht oder Erwachsenenstrafrecht anzuwenden:::
    http://www.focus.de/panorama/welt/fall-maria-l-staatsanwaltschaft-freiburg-erhebt-anklage-wegen-mordes_id_6856276.html

  84. #109 Maria-Bernhardine (30. Mrz 2017 13:59)

    Wie die Behörde weiter erläuterte, wird das Jugendgericht als zuständig angesehen, wenn zum Zeitpunkt der Anklage noch Zweifel bestehen, ob der Beschuldigte zur Tatzeit bereits 21 Jahre alt war. Es sei zu erwarten, dass das Alter des Beschuldigten zur Tatzeit Gegenstand der Beweisaufnahme in der Hauptverhandlung sein wird.
    ——————
    Wenn er jetzt immer noch 17 ist, wie alt ist er denn 2013 gewesen, als er eine Frau ermorden wollte?
    Dann wäre er ja gerade 13 gewesen…..?

    Angeblich war er 2013 ein 17jähriger Iraner. 2013 schon 17, wie kann er dann 2017 immer noch 17 sein?

    http://www.focus.de/panorama/welt/getoetete-freiburger-studentin-in-griechenland-marias-moerder-schlug-schon-einmal-zu_id_6351665.html
    Mittwoch, 14.12.2016

  85. #82 opferstock (30. Mrz 2017 12:04)

    Die sind alle psychisch krank? Ok, aber warum sind die dann wertvoller als Gold?

    ++++++++++++++++++

    Ich kann Ihnen nur die Antwort für Deutschland geben. Hier will man mit gutmenschlicher Heils- und Erziehungspädagogik den neuen deutschen Menschen schaffen. Dieser hat nur noch (wenn überhaupt) schwache kulturelle Bindungen an das ursprüngliche deutsche Volk, sondern ist vielmehr ein Mischprodukt aus allen Rassen und Religionen. So wie man im Mittelalter Gold aus allen möglichen Metallen erschaffen wollte, wird in diesem Amalgamprozess ein uns noch unbekanntes Völkergemisch unser Land bevölkern. Den (ehedem) Deutschen wird es wie den Goten, Etruskern oder Phöniziern ergehen- eine Kapitel im Geschichtsbuch.

  86. #39 johann; Bei der Schande Südtirols war gestern dieses andere linke … Krummbügel zu Gast. Bei dem Gesülze was der arme alles durchgemacht hatte, musste ich sofort weiterschalten.

    #41 SoylentGreen; Es gab schon auch früher mal solche Familiendramen, aber wenn irgendwo ein Messer beteiligt ist, dann handelts sich praktisch zu 100% um nen Moslem, das kann auch mal einer sein, der hier geboren ist, was aber nichts am Hintergrund ändert. Auch so Scherze mit entweder Säure oder aber Benzin, Spiritus und spontaner Verbrennung kann man generell diesem Volk zuordnen. Fehlerquote liegt in etwa bei der langjährigen Asylanerkennungsquote.

    #89 merkel.muss.weg.sofort; Wenn sich die Zahl verdoppelt hat, letztes Jahr wurde ne Mio zugegeben, dann können wir dieses Jahr ja wieder mit wenigstens 2 Mio rechnen. OMG, ich hatte schon Angst, dass sich unsere Schlepperorganisationen und -helfer nen produktiven Job suchen müssten.

    #104 Greisin; Schafft es ein Geschwätzwissenschaftler tatsächlich nicht, 17 und 5 zusammenzuzählen und zu erkennen, dass die Summe grösser als 18 ist? Natürlich kann man nicht schlüssig nachweisen ob jemand jetzt 17 oder 18 ist. Das ist ungefähr so, als ob man nem Auto ansieht obs jetzt 95 oder 105 Mm gefahren ist. Aber 17 zu 24 oder noch mehr, da gibts genug Methoden, das festzustellen. Wenn ein Richter das nicht anerkennt, dann macht er sich
    der Strafvereitelung schuldig und gehörte dafür ebenfalls eingesperrt.

  87. Lückenpresse.

    Sie betreibt die Meinungs(nicht)bildung durch Weglassen.

    Wurde nicht erst kürzlich die Richtlinie 12.1 des Presserates angepasst, damit die Lückenpresse besser informieren kann?

    Nun, man sieht, dass es nichts nützt, den Journalisten Freiheiten zu gewähren, wenn sich die laut nach Freiheiten schreienden Journaillen anschliessend selber einen ideologischen Maulkorb anlegen.

  88. Währenddessen:

    Syrische Flüchtlinge in Deutschland
    Das Warten auf die Kinder

    Syrische Flüchtlinge sollen ihre Familien auf sicherem Weg nach Deutschland holen dürfen. In der Praxis sind die Hürden hoch und die Folgen dramatisch. (….)

    Mahmoud Al Muhammad kam im Januar 2015 nach Deutschland. Fünf Monate später wurde er als Flüchtling anerkannt. Sein Haaransatz ist zurückgegangen, die Schläfen sind grau, Falten rahmen die matten braunen Augen ein. Dabei ist er erst 34 Jahre alt.

    Als Mahmoud Al Muhammad in der Türkei in ein wackeliges Boot kletterte, dachte er an seine Familie. Als er von Griechenland nach Deutschland lief, zu Fuß durch Mazedonien, Serbien, Ungarn und Österreich, dachte er an seine sechs Jungs, der älteste neun Jahre alt. An seine Tochter Sidra. An seine Frau Amira und das achte Kind in ihrem Bauch, wieder ein Junge. Daran, dass seine Familie in Aleppo jeden Moment von einer Bombe getroffen werden könnte. Zwei Jahre ist Al Muhammads Flucht nun her. Seinen jüngsten Sohn hat er bis heute nicht gesehen.

    „Alles, was ich wollte, war, meine Familie zu retten. Ich brauche kein Geld, keine große Wohnung, nur Sicherheit für meine Kinder“, sagt er. Als anerkannter Flüchtling hat er Anspruch darauf, seine Familie nach Deutschland zu holen, die heute in einem Flüchtlingslager in Idlib, im Nordwesten Syriens, lebt und auf einen Termin bei der deutschen Botschaft wartet. (….)

    http://www.taz.de/Syrische-Fluechtlinge-in-Deutschland/!5394778/

  89. Hatte der Syrer denn Spass beim Zustechen?

    Wenn nicht, hat die mexikanische Justiz eine innovative Möglichkeit gefunden, das Volk zu verhöhnen Vergewaltiger oder Gewalttäter im Namen des Volkes freizusprechen.

    http://diepresse.com/home/ausland/welt/5192129/Mexiko_Gericht-spricht-Vergewaltiger-frei-weil-er-keinen-Spass-hatte

    Das könnte die bundesdeutsche Maasregeln-Justiz auch im Fall des Mordes an Frau Ladenburger erproben, um dem armen, traumatisierten Buben aus Afghanistan den Maasregelvollzug zu ersparen.

  90. Warum hat man ihn nicht einfach den original bayerischen Jungen Aloisius Franziskus Luitpold Nepomuk Fotznhuber genannt?
    Ich muss schon sagen, liebe Lügenpresse, die Identität eines ISlam-jüngers hattet ihr schon mal besser vertuscht- ihr lasst nach!

  91. #69 misop

    Aber dann bitte nicht mit Platzpatronen.

    Verluste werden als Kollateralschaden deklariert.

    _______________________________________

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article163271573/Mann-sticht-fremde-Frau-und-Tochter-nieder-15-Jahre-Haft.html

    Angeklagte Gergely S. (l) Mann aus Oberbayern

    „Es stellt sich schon die Frage, was in unserer Gesellschaft los, dass so etwas möglich ist“, sagte der Vorsitzende.

    Als möglichen Grund nannte er ständige Horrormeldungen im Fernsehen. << 🙂

    Gute Frage,aber bißchen blöd der Mann!

    <<<Laut BR 24 war es kein Mann aus Oberbayern, sondern ein Ungar. Wer hat nun recht? Ich persönlich kenne nur friedliche Ungarn.<<<

  92. “ Vor dem Trendsport-Geschäft „Adrenalin Corner“ bekamen ihn Couragierte zu fassen. Sie hielten den Mann fest, bis die Polizei nach kurzer Zeit eintraf. “

    Die couragierten Bürger müssen aufpassen, dass sie nicht wegen Freiheitsberaubung vom Täter oder der Polizei angezeigt werden.

  93. Eine Festnahmne (Freiheitsberaubung) gegenüber einem Merkelgast kann in dieser Gesellschaft so richtig teuer werden ?

    Kurzentschlosssen couragiert eintreten.
    Und wenn der Zweck erreicht ist umgehend weiter seinen eigenen Weg gehen!

    Wer nicht zugibt einem anderen das Leben gerettet zu haben, der kann auch nicht verklagt werden den Messerstecher angemessen bestraft zu haben ?

    Ich gehe also aus dem Haus: nicht ohne meine …… ffe !

  94. Kurzentschlosssen und couragiert eintreten.
    Und wenn der Zweck erreicht ist umgehend weiter seinen eigenen Weg gehen!

    Wer es nicht zugibt einem anderen das Leben gerettet zu haben, der kann auch nicht verklagt werden den Messerstecher angemessen bestraft zu haben ?

    Ich gehe also aus dem Haus: nicht ohne meine …… ffe !

  95. Wie Stürzenberger vermute auch ich, daß der Täter psychisch krank ist und unter der Korankrankheit leidet. Da diese Erkrankung in letzter Zeit vermehrt auftritt, scheint es sich um eine epidemische Ausbreitung dieser Krankheit zu handeln.

    Daher halte ich es für sinnvoll, die Betroffenen in entsprechend abgelegenen und abgeschotteten Einrichtungen zu isolieren.

  96. Es kommt langsam der zwingende Verdacht auf, dass die meisten einfallenden islamischen „Fachkräfte“ etwas an der „Latte“ haben!!
    Ob das etwas mit ihrem „heiligen“, von „Gott“ gesandten Obermörder vor 1400 Jahren etwas zu tun hat?

  97. Ach der arme Syrer hat das nicht so gemeint, der hatte bestimmt ein Fassbombentrauma.

  98. Deutschland hat Dank Asylanten und Ausländer eine neue No-Go-Area geschenkt bekommen:

    Hanau…

    Deutschland
    Gewalt-Brennpunkt
    In Hanau kann es jeden treffen

    Brutale Massenschlägereien in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis beschäftigen die Polizei. Für das Wochenende hat sie bereits angekündigt, in der Hanauer Innenstadt mehr Beamte einzusetzen. Am Donnerstag meldete sie zusammen mit der Staatsanwaltschaft einen Ermittlungserfolg. Nach dem jüngsten Aufsehen erregenden Vorfall auf dem Freiheitsplatz nahmen Beamte einen 19-jährigen Hanauer fest. Er steht im Verdacht, bei der Schlägerei am vergangenen Freitag mit anderen Gruppenmitgliedern einen Passanten krankenhausreif geschlagen zu haben.

    Von dieser Gewalt ist auch die Politik in Hanau alarmiert. Mit Blick auf das Prügelproblem sagt Axel Weiss-Thiel: „Die Polizei muss durchgreifen. Die Täter sollen die Stärke des Staates zu spüren bekommen. Sie müssen kapieren, dass es Regeln und Gesetze gibt.“ Der SPD-Politiker ist Sozialdezernent in Hanau. Zugleich spricht er auch als Vorsitzender des Sozialausschusses des Hessischen Städtetages.

    Weiss-Thiel ist „bestürzt“ über den jüngsten Vorfall in Hanau. Der festgenommene 19-Jährige soll zusammen mit weiteren Krawallkids einen 38-Jährigen derart verprügelt haben, dass er nun um sein Augenlicht fürchten muss. Nach Polizeiangaben war er ein Zufallsopfer. Es hätte also fast jeden treffen können, der den Streit suchenden Halbstarken in die Quere kommt.
    „Migration spielt eine große Rolle“

    In Hanau war es am vergangenen Freitag nicht das erste Aufflammen von Aggressionen im öffentlichen Raum. Anfang März hatten sich nach Zeugenaussagen rund 150 aggressive junge Männer im Schlossgarten neben dem Congress Park versammelt. Die Polizei wurde von Zeugen gerufen. Zahlreiche angerückte Beamte konnten wohl gerade noch verhindern, dass im großen Stil die Fetzen flogen.

    Die Polizei sagte, dass es sich bei den Beteiligten um afghanische Flüchtlinge handele. Sie standen mehreren Hanauern mit Migrationshintergrund gegenüber, unter anderem Türken. Es sei darum gegangen, wer den Platz für sich beanspruchen darf. Deswegen hätten sich einige auch geschlagen, sagte Polizeisprecher Rudi Neu.

    Eine Woche später gingen Dutzende gewaltbereite Männer in Gelnhausen aufeinander los, einige waren laut Polizei extra aus Hanau angereist. Nach den Vorfällen, sagt Weiss-Thiel, gebe es auch in einigen anderen Städten Hessens Gewaltprobleme. Orte wollte er aber nicht nennen, um weitere Unruhen zu vermeiden.

    Woher rühren die Schlägereien? „Migrations- und Zuwanderungsbewegungen spielen eine Rolle. Dadurch tritt eine Verschärfung auf. Da sind zum Beispiel auch junge Flüchtlinge ohne Perspektive involviert, die auf andere Gruppen treffen, die unterschiedlich sozialisiert sind“, sagt Weiss-Thiel.
    Ein Alter, in dem „das Testosteron voll durchschlägt“

    Verschärfend komme noch das Alter hinzu: „Das sind Personen zwischen der Pubertät und Mitte 20. In der Altersgruppe schlägt das Testosteron voll durch“, sagt Weiss-Thiel. Das heißt: Es handelt sich um gewaltbereite junge Männer, die rücksichtslos nach dem Recht des Stärkeren verfahren. Damit denen Einhalt geboten wird, verstärkt die Polizei am Wochenende ihre Präsenz in der Hanauer Innenstadt. „Wir bekommen Verstärkung von der Bereitschaftspolizei. Das sind Kollegen, die sonst bei Großereignissen helfen, aber auch an Brennpunkten Unterstützung leisten.“

    Polizeipräsenz soll in Hanau aber nicht auf Dauer die Antwort auf die Umtriebe abenteuerlustiger Schläger sein, die in der Innenstadt herumlungern. „Wir werden uns verstärkt diesem Personenkreis zuwenden müssen“, sagt Weiss-Thiel. Die Stadt engagiere sich jedoch seit Jahren in der Gewaltprävention. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Das fängt im Kindergarten an. Aber ab einem bestimmten Zeitpunkt sind die Mittel der Jugend- und Sozialarbeit ausgeschöpft. Dann bekommen wir keinen Zugriff mehr.“

    Die Kommunen brauchen Hilfe

    Um sich der betreuungsintensiven Klientel adäquat widmen zu können, benötigten die Kommunen Hilfe. „Wir brauchen mehr Unterstützung vom Land. Es geht um Mitarbeiter und Personalkosten“, sagt Weiss-Thiel. „Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch können wir selbst organisieren.“

    Doch bevor langfristige Maßnahmen greifen, blickt auch Weiss-Thiel erst einmal dem kommenden Wochenende entgegen – und der Frage, ob es wieder irgendwo knallt: „Man kann da keine Vorhersagen machen. Ich denke aber schon, dass sich die Bürger Hanaus auch abends sicher in der Innenstadt bewegen können.“ Wer doch in die Bredouille kommen sollte, für den hat Weiss-Thiel einen wichtigen Rat: „Es sollte keiner den Helden spielen. Lieber gleich die Polizei rufen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163285073/In-Hanau-kann-es-jeden-treffen.html

    Danke an Grüne, SPD, CDU, CSU, Linke, und alle anderen Vaterlandsverräter-Parteien!

  99. Das ist doch ein völlig normaler syrischer Annäherungsversuch. Ich bin empört über die typisch deutsche plumpe Sichtweise das es sich dabei um einen sogenannten Anschlag handeln soll. Ausserdem hat sich der Syrer absolut richtig verhalten. Er hat, ganz und gar gesetzkonform, ein Messer unter 12cm Klingenlänge bei sich getragen. Da sieht man mal wieder wie gut die Syrer integriert sind! Der Rückenstich ist unter Syrern ein Sympathiebeweis. Wir Deutsche müssen noch viel lernen! Der Syrer ist ausserdem gelernter Masseur. Sein Anwalt wird das bestätigen. Eigentlich ist der Syrer nicht nur Masseur, nein, er ist einer der bekanntesten Chirurgen Syriens. Nur in unserem, ungerechten System war er gezwungen als Masseur zu arbeiten. Er wird spät, in einem Gerichtsverfahren genauer erläutern wie dieses Missverständnis zu erklären ist. Es wäre vermessen, ihm zum jetzigen Zeitpunkt vorzeitig als
    schuldig hinzustellen. Eigentlich war der Deutsche schuld an der Sache. Der riesige Deutsche ist nämlich ein professioneller Wrestler und wollte sich absichtlich mit seinem breiten Rücken auf den zierlichen, zerbrechlichen Syrer werfen. Das können mindestens 20-30 antifaschistische Arbeitslose bezeugen. Da sieht man mal wieder wie es um die Gastfreundschaft in Deutschland bestellt ist. Gewalt gegen schutzsuchende Flüchtlinge ist an der Tagesordnung. Wo soll das alles nur hinführen? Jetzt kann nur noch ein Spendenmarathon helfen!

Comments are closed.