Print Friendly, PDF & Email

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Fußball-Weltmeister Großkreutz in der Nacht zum 28. Februar am Stuttgarter Wilhelmsplatz durch einen türkisch-stämmigen Intensivtäter krankenhausreif geprügelt worden. Der zuletzt beim VfB Stuttgart spielende Großkreutz wurde daraufhin von seinem Verein nach dem Vorfall massiv unter Druck gesetzt. Der Verein trennte sich in der Folge gegen den Widerstand vieler Fans von dem Ex-Dortmunder. Auch der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer verteidigte am Dienstag in der Sport1-Sendung „Fantalk“ (Video hier) Großkreutz: „Es ist ein gesellschaftliches Problem, einen dann so zu verdammen.“

Wie es in den Medien weiter heißt, soll der 28-jährige Fußballer den Türken, der ebenfalls in einer Gruppe unterwegs war, „provoziert“ haben. Um was für eine „Provokation“ es sich dabei gehandelt haben soll, darüber schweigen sich die Medien allerdings aus. Durchschaubar ist es ohnehin, dass hier wie üblich eine billige Entschuldigung für den erst 16-jährigen Gewalttäter ins Feld geführt werden soll, der wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung bereits mehrfach vorbestraft ist. Aus Erfahrung kann man allerdings davon ausgehen, dass es sich wohl eher anders herum abgespielt haben wird und der polizeibekannte Türke provoziert hat, um sich vor seiner Gruppe profilieren zu können. In der Folge kann er jetzt in die Liste seiner Opfer „stolz“ einen verprügelten Fußball-Weltmeister verzeichnen.

Auch möglich, dass der Ex-Nationalspieler die Todsünde begangen haben könnte, den Türken in die Augen statt devot zum Boden geschaut zu haben, was in ähnlichen Fällen nicht selten mit einem „Was guckst du, Kartoffel!“ und „Isch mach disch Messer!“ beantwortet wird. In diesem Fall war es die Faust des Türken, die sprach und den 1,86 Abwehrspieler zu Boden brachte. Großkreutz zog sich unter anderem eine Platzwunde am Hinterkopf zu. Außerdem trug er Verletzungen im Gesicht davon. Er verbrachte anschließend über 24 Stunden im Krankenhaus.

Kevin Großkreutz hat eine Strafanzeige erstattet. Gegen den türkischen Staatsbürger aus Geislingen (60 Kilometer von Stuttgart) wird nun ermittelt. Da es sich aber um einen unter 21-Jährigen handelt, dürfte es für den jungen Türken nur um eine kurze Bagatelle in seiner weiteren Laufbahn als Intensivtäter handeln, bevor das nächste Opfer dran glauben muss.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

209 KOMMENTARE

  1. Ich denke geht in Ordnung. Stuttgart ist doch der Verein der immer gegen rechts hetzt.

  2. Jämmerliche Nummer vom Verein für Bewegungsspiele !
    Jämmerlich auch, dass als Reaktion auf all das nun eine Rot / Rot / Grüne Mehrheit in allen Umfragen auftaucht. Die Köterrasse macht ihrem Namen alle (wirklich alle !!!) Ehre. Gratuliere !

  3. 1,86 m und lässt sich von so einem Rotzlöffel verprügeln. Es fehlen einem die Worte. Der männliche, verweichlichte in rot-grüner Manier erzogene Nachwuchs kann nur smarthphone und Parties. Ansonsten Weicheier. Auch die „harte“ Polizei wird immer wieder von solchen Typen verprügelt – Waschlappen-Generation, die nichts mehr drauf hat.

  4. Das war sicher nur ein kulturelles Missverständnis! In Wirklichkeit hat sich Izmir Übül dermassen über den Fussballer gefreut, dass er ihm um den Hals fallen wollte. Dabei ist dieser jedoch unglücklich gestürzt und hat sich ein bisschen Aua gemacht!

  5. Dass Großkreuz auf orientalische Schläger getroffen war, stand eigentlich von Anfang an fest. Klar war aber nicht, warum er den Verein verlassen mußte. Ich glaube nicht deswegen, weil er einen Türken „provoziert“ hatte, sondern weil er mit minderjährigen Spielern einen Puff besucht hatte. Das ist allerdings eine genauso hanebüchene Begründung. Daß aber Großkreuz vor den Kameras heulte, anstatt die Migrantengewalt mal lauthals anzuprangern, das habe ich noch nicht verstanden.

  6. Was wir in dieser Causa erleben, ist Orwellscher Gesinnungsbolschewismus und Opfer-Täternegierung.

  7. Stuttgarter Wilhelmsplatz

    Ich habe da mal vor Jahren um die Ecke gearbeitet. War immer die Grenze zwischen Rotlichtviertel und friedlicher Bürgerlichkeit. Tagsüber nett, nachts ekelhaft, dazwischen „aufregend“. Inzwischen wird es brutaler dort. Die Verlage sind auch weg.

  8. Ich hasse Türken einfach, schon in der Schule die lautesten und brutalsten. Was hat man mit Deutschland nur angestellt…

    Intensivtäter gibt es in anderen Ländern nicht. In Kalifornien klaut man dreimal ein Auto und bekommt dafür lebenslang.

    Ändert endlich das Strafgesetzbuch.

  9. #3 bona fide (08. Mrz 2017 12:02)

    1,86 m und lässt sich von so einem Rotzlöffel verprügeln.
    ———————————————
    Und hinzu kommt, daß ja gerade heutzutage die Spieler auch intensives Muskeltraining machen und sich in allerlei Kampfspielen üben. Ist mir auch ein Rätsel.

  10. 6 Honigmelder   (08. Mrz 2017 12:03)  
    [..] sondern weil er mit minderjährigen Spielern einen Puff besucht hatte. [..]

    Auch ein Indiz für den Niedergang des deutschen Mannes, wie es bei Großkreutz deutlich wird.
    Als jemand, der bei Frauen nicht besonders gut ankommt, ist es für mich ein Rätsel, wie jemand wie Großkreutz Rotlicht-Etablissement aufsucht.
    Für jemand wie ihn dufte das Kennenlernen von Frauen das geringste Problem sein, was er im Leben hat.

  11. Aha…. Als ersten Medium ueberhaupt ist Pi das, wo die Nationalitaet des Schlaegers nennt!!!! Sehr gut !

    Niemand hat einen anderen erwartet, niemand!

    Jetzt hat es das erstemal einen Promi erwischt!

  12. Großkreuz hat sich als Deutscher gewehrt sowas wird inzwischen nicht als politisch kortrekt empfunden und deshalb wird er an den Medienpranger gestellt.

    Diese versiffte Medienbranche dient nur noch hörig den politischem volksfremden Establishment das sollte so langsam jeden noch so Angepaßten klar sein denn gerade die Angepaßten werden viel tiefer fallen als sie es sich jetzt selber vorstellen können.

    Die Welt zu Gast bei Gutmenschen.

    https://www.youtube.com/watch?v=lJTIfwFOp68

    https://www.youtube.com/watch?v=bjDzQrSYO8I

  13. Bevor ihr jetzt alle Herrn Großkreutz in Schutz nimmt. Großkreutz ist Teil der Hetzer gegen rechts und auch Teil der Multikutischläger. Geht mal auf seine Facebook-Seite.

  14. Oh, hat er eine gesemmelt gekriegt ?
    Normal hetzen er und seine Fußballklique doch gegen rechts, was das Zeug hält.
    Man setzt sich in diesen Vereins – Kreisen doch so vehement gegen Rassismus und für Toleranz ein…

    Na, da ist wohl wieder mal einer dieser Toleranzfanatiker bereichert worden.
    Mir tut das natürlich überaus leid…..

  15. #9 Linda1998   (08. Mrz 2017 12:04)  
    Ich hasse Türken einfach, schon in der Schule die lautesten und brutalsten. Was hat man mit Deutschland nur angestellt…
    […]

    Als ich 1990 wegen des Jobs in den Westen übersiedelte, war ich noch weit links eingestellt und hatte weder was gegen Türken noch sonst was gegen Ausländer.
    Bis ich ein paar Begegnungen mit Türken hatte – eine davon nach dem Spätdienst
    in der Frankfurter S-Bahn die kurz vor der Eskalation stand, wandelte sich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen, die ich speziell mit Türken machte, meine Einstellung grundsätzlich.

  16. Jetzt kommt die Wahrheit raus:
    der Türke fragte Großkreutz freundlich, wo es einen Versammlungsraum gäbe, in dem er mit seinen Begleitern über das Erdogan-Referendum diskutieren können. Großkreuz provozierte: „Das weiß ich nicht“.

  17. Ist eben ein guter Christ, wenn Dir jemand auf die linke Wange haut, halte ihm auch die rechte hin.

    Von sowas kommt sowas

    Wir haben es wenigsten bis zur Köterrasse geschafft , aber die Türken……. füllstoff,
    zu nichts zu gebrauchen

  18. #16 Hantel-forever   (08. Mrz 2017 12:14)  

    Sind wir schon mal zwei die das Spiel verstanden haben 😉

  19. @ #9 Linda1998 (08. Mrz 2017 12:04) :
    Vor allem die jugendlichen Refugees-Klatscher müssen einfach erst ihre eigenen Erfahrungen machen. Es gab vor kurzem diesen Link von der Achse des Guten auf einen ehemaligen linken Jugendlichen in Frankreich, der in einem Migrantenviertel lebt und jetzt FN wählt. Auch er musste erst seine Erfahrungen machen.

  20. #14 GOTT HAT EIN PROBLEM   (08. Mrz 2017 12:11)  
    Bevor ihr jetzt alle Herrn Großkreutz in Schutz nimmt. Grokreutzt ist Teil der Hetzer gegen rechts und auch Teil der Multikutischläger. Geht mal auf seine Facebook-Seite.

    Also ich nehme ihn sicher nicht in Schutz.
    Allerdings muss man bedenken – ohne Konformität und Linientreue ist man im Denunziantenstadl BRD ganz schnell weg vom Fenster.

  21. Ist doch egal wie groß Kevin ist. Aly ob das ein Vorteil wäre im Strassenkampf.
    Immer das Gemecker hier mit ..verweichlicht…etc. Total an der Realität vorbei.
    Zum Fall selbst: Auch wenn Kevin das Opfer ist. Schon in der Vergangenheit ist er durch ne grosse Klappe und Aggressivität aufgefallen. Diesmal hat er den Falschen erwischt

  22. Das war mit von Anfang an klar, dass wie fast immer ein Ausländer dahintersteckt.

    Dank Angela Merkel sind diese Schläger, Kopftreter, Messerstecher und Vergewaltiger jetzt überall in unserem Land.

    Auch hier in Göttingen wo einem Mann in den Bauch gestochen wurde und er daraufhin in einer Apotheke verstarb, steckt mit sehr großer wahrscheinlichkeit ein Ausländer bzw. Moslem dahinter, was die Lügenpresse, wie in diesem Fall die Hessisch Niedersächsische Allgemeine mit aller Macht zu vertuschen versucht, obwohl der Name des Messerstechers bekannt ist und der Täter vor Gericht – wird die Person in der Zeitung nicht genannt.

    Meiner Meinung nach steckt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit islamisches Clangesindel hinter der Mordtat – warum erfährt die Öffentlichkeit nicht den Hintergrund des Täters?

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/prozess-um-messerattacke-in-goettingen-opfer-nannte-vor-tod-namen-angeklagten-7529499.html

  23. Deutschland im Jahre 2017:

    Der Arbeitgeber vom Opfer trennt sich von ihm. Mit welchen Konsequenzen hat der Täter zu rechnen?

  24. „Provoziert“? Es reicht meist aus, wenn man in die falsche Richtung schaut. Oder wenn man mit Freunden lacht. Oder wenn man die falsche Kleidung trägt.

  25. Der Bub war ja erst 16 würde dieser Promi Trainer aus Freiburg sagen. Das geht gar nicht das Großkreuz Anzeige erstattet.

  26. Für den wahren und wirklichen Politikwechsel müssen auch hier einige Akteure für Nürnberg 2.0 vorgemerkt werden.

  27. So läuft das heutzutage: Vom Türken erst auf die Fre…. bekommen und dafür dann noch seinen Traumjob verloren!!

    Eigentlich müsste der Schläger im Knast sitzen und dem Fussballer Schadensersatz für seinen Spielausfall und Rufschädigung bezahlen müssen!

    Wer jetzt noch nicht begreift, dass hier die Uhr rückwärts läuft, der schläft wohl noch.

    Die Wut dieser Türkenbande scheint auch noch dem Umstand geschuldet, der Fussballer hat nicht nur Ruhm und Geld, einen Traumjob, den die Gassenjungen gerne hätten, er kann sich auch noch wehren gegen Straßenstrolche!!! Deshalb ist er allerliebstes Ziel! Wer den Großkreutz besiegt, der wird der Held vom Türkenghetto! Bekommt den ganzen Sommer Gras und Schnaps umsonst!

    Schade, dass er betrunken war und gestolpert und gefallen ist!

  28. #3 bona fide (08. Mrz 2017 12:02)
    1,86 m und lässt sich von so einem Rotzlöffel verprügeln. Es fehlen einem die Worte.
    ———————————————————————-

    Das war auch meine erste Reaktion. Trotzdem – man weiß nichts von den genauen Umständen. Türken trainieren bekanntlich aktiv als Kampfsportler, und ein Überraschungsangriff von so einem kann den größten Mann umhauen! Das kennt man ja von James Bond – Filmen.

  29. Dem Türken hätte ich die Nuss geknackt. In so einem Fall setzt bei mir der Selbsterhaltungstrieb ein. Großkreutz hat sich hier bis auf die Knochen blamiert. Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, dem Teenager eine Lektion zu erteilen. Ich frag mich nur was aus deutschen Männern geworden ist.

  30. #25 Das_Sanfte_Lamm   (08. Mrz 2017 12:19)

    Wohl war, aber sind es nicht diese Leute die uns „rechten“ das Leben schwer machen? Das diese Leute für Ihre Karriere ihre Mutter und ihr Vaterland verkaufen würden ist mir schon klar. Dann müssen diese Leute aber auch die Konsequenzen tragen.

  31. Wenn ein durchtrainierter Profifussballer nicht in der Lage ist, mit einem 16-jährigen fertig zu werden, dann gute Nacht Deutschland.

  32. Verstehe nicht, daß er entlassen wurde. Er hat sich von Migranten verprügeln lassen. Eigentlich gilt das doch als vorbildliches Verhalten bei den ehemaligen Deutschen. Oder hat er etwa gewagt zurückzuschlagen? Dann wäre die Entlassung natürlich gerechtfertigt.

  33. @ #11 Honigmelder (08. Mrz 2017 12:05) :
    Ich bin kein Schläger, aber ich habe von jemanden erfahren, der klein und schmächtig ist, dass das „Erfolgsmodell“ ganz einfach ist: Als erster zuschlagen und so hart und so lange zuschlagen, dass der andere sich nicht mehr wehren kann.

  34. *http://www.bild.de/regional/hannover/ueberfall/behinderter-mitten-in-der-city-ueberfallen-50737232.bild.html
    und niemand hilft mehr zu rechten Zeit.

  35. Lautern hat den Sippel vor paar Jahren nach dem Puffbesuch nicht gefeuert:- ( )

    Türken hier stammen überwiegend aus Ost-Anatolien ursprünglich, Gesindel also.

  36. Es kann doch keinem Zweifel unterliegen, dass man solche Gewalttäter abschieben muss, und nicht nach der soundsovielten Gewalttat sondern nach der ersten. Es ist doch die Pflicht der Politiker uns vor solchen Türken zu schützen. Was ich auch nicht verstehen kann und wofür ich überhaupt kein Verständnis habe, dass es in Deutschland so viele von diesen Türken gibt.

  37. @ #17 Das_Sanfte_Lamm (08. Mrz 2017 12:14) :
    Das ist eigentlich bei allen Ex-Linken so: Sie müssen erst persönliche negative Erfahrungen machen, um aufzuwachen. War bei mir so und ist bei allen Ex-Linken so.
    Mit „Argumenten“ überzeugst Du keinen.

  38. Er kann froh sein, dass er überlebt hat! Das ist ja eine unheimliche Provokation gegenüber Korannazis, wenn man ein großes Kreuz schon im Namen trägt. Da findet Sure 2, Vers 191 Anwendung.

  39. Ex-Vertrauter von FDP-Chef Zastrow arbeitet jetzt für AfD-Chefin Petry.

    AfD-Chefin Frauke Petry holt einen früheren Vertrauten von Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow in ihre Umgebung: Ab sofort werde Oliver Lang im persönlichen Büro der Parteivorsitzenden in der Berliner Bundesgeschäftsstelle „insbesondere für Fragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ zuständig sein, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung. Lang habe „langjährige politische Erfahrung“ und verstärke das Büro zusätzlich.

    Der inzwischen 50-jährige Dresdner war bis zum Ausscheiden der FDP aus dem Sächsischen Landtag als stellvertretender Geschäftsführer der Fraktion zehn Jahre lang einer der engsten Mitarbeiter Zastrows. Lang baute die Fraktion der unter Führung Zastrows 2004 nach zehnjähriger Abstinenz in den Landtag zurückgekehrten Liberalen mit auf und war bis zur Wahlniederlage 2014 als Büroleiter an Zastrows Seite. Zastrow ist bis heute FDP-Landesvorsitzender, unterlag allerdings in Dresden bei der Wahl der Direktkandidaten für den nächsten Bundestag einem innerparteilichen Kontrahenten.

    Bereits seit dem Frühjahr 2016 lässt sich Petry im Unterschied zu ihren AfD-Bundesvorstandskollegen nicht mehr vom Parteisprecher Christian Lüth vertreten. Als „Publizistischer Berater“ arbeitet seit Juni 2016 der frühere Focus-Redakteur Michael Klonovsky für sie. Zudem gehört auch der Bundeschef der Jungen Alternative, Markus Frohnmaier, weiterhin zum „Team Petry“

  40. Deutschland ein Irrenhaus.
    Wie oben schon mal geschrieben: Strafgesetzbuch ändern!

    AdD wählen, 1. Bürgerpflicht! schwarz Opposition (Wunschgedanke), rot auf die Hinterbank, grün ganz raus!

  41. Also provoziert hat Großkreutz schon früher.
    Ein schwieriger Mensch. Er hat auch mal mit einem Döner rumgeschmissen:
    http://www.bild.de/sport/fussball/kevin-grosskreutz/was-geschah-vor-doener-laden-35831924.bild.html

    Gescheitert in Dortmund unter dem etwas introvertiert wirkendem Dortmunder Trainer Thomas Tuchel, dann zu G.Istanbul (!!!), also eine gewisse Türken-Affinität kann man ihm nicht absprechen.
    Trotzdem unbegreiflich wie ein durchtrainierter Sportler sich so verprügeln lässt.

  42. 1. 11 Honigmelder (08. Mrz 2017 12:05)
    #3 bona fide (08. Mrz 2017 12:02)
    1,86 m und lässt sich von so einem Rotzlöffel verprügeln.
    ———————————————
    Und hinzu kommt, daß ja gerade heutzutage die Spieler auch intensives Muskeltraining machen und sich in allerlei Kampfspielen üben. Ist mir auch ein Rätsel.
    ————————-
    Der war halt besoffen und ist von denen Gassenjungens nach türkischer Manier hinterfotzig angefallen worden! Da kann schon mal einer stolpern wenn er die Balance verliert. Das kann dem besten Boxer passieren.

  43. Wer in eine Auseinandersetzung mit Mohammedanern verwickelt wird, verliert Gesundheit und Arbeit, so schlimm ist es unter dem #Merkelregime geworden.

    Unter US-Präsident Trump hätte man den Gewaltmohammedaner ausgewiesen, hier wird er von Philip IsLahm ein Integrationsbambie bekommen und beim nächsten Länderspiel wird Özil eine Koransure mitsingen!

  44. #31 ridgleylisp
    Das ist der Punkt, und das lernt man in keiner `Schule ohne Rassismus´, sondern im bunten Viertel: wer zuerst zuschlägt, hat einen Riesenvorteil.

  45. #39 talkingkraut (12:31)

    Politiker kennen keine Pflichten mehr. Was sie antreibt, ist, ihre vermeintlichen Rechte (Erhöhung der Diäten) durchzudrücken! Dem Volk (ähbäh ich habe „Volk“ geschrieben) bzw. dem Pack den Stinkefinger zu zeigen. Ein Herbststurm wird hoffentlich diesen Sumpf trocken legen!

  46. *http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/totschlag/nach-toetung-an-rentnerin-auch-mann-gestorben-50725644.bild.html
    Genaue Täterbeschreibung nicht gefunden!
    Wie soll man dann noch helfen können?

  47. Den Beck zum Gärtner machen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162665616/Kurt-Beck-wird-Opferbeauftragter.html

    Neue Aufgabe für Ex-SPD-Chef Kurt Beck: Zwei Monate nach dem Anschlag in Berlin setzt die Bundesregierung einen Ansprechpartner für die Hinterbliebenen ein. Die Opferfamilien erhoben mehrere Vorwürfe.

    Immerhin, Kurt Beck vertritt die Opfer, der kinderlose Studienabbrecher ohne sicheren Listenplatz Volker Beck würde wohl den mohammedanischen Täter vertreten!

  48. #34 hiroshima (08. Mrz 2017 12:26)

    Verstehe nicht, daß er entlassen wurde. Er hat sich von Migranten verprügeln lassen. Eigentlich gilt das doch als vorbildliches Verhalten bei den ehemaligen Deutschen.

    Großkreuz wird sich geweigert haben, nach der nächtlichen Erziehungsmaßnahme „klare Worte gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Donald Trump“ zu äußern.

  49. #17 Das_Sanfte_Lamm (08. Mrz 2017 12:14)

    Als ich 1990 wegen des Jobs in den Westen übersiedelte, war ich noch weit links eingestellt und hatte weder was gegen Türken noch sonst was gegen Ausländer. Bis ich ein paar Begegnungen mit Türken hatte – eine davon nach dem Spätdienst…

    Ha! Ich will nicht aufrechnen, sondern nur vergleichen – und das westdeutsche Problem war und ist, wie sich jetzt rausstellt, gigantisch übler.

    Ich bin, parallel zu dir, aber umgekehrt, 1992 wegen des Jobs von West nach DD gegangen. Da bis 1996 geblieben. War weder „links“ noch „rechts“, sondern einfach begeistert, daß Deutschland wiedervereinigt war.

    Seltsam, wie sich seither in den Medien die Normen verschoben haben. „Moving the goalposts“ heißt das auf Englisch. Das Tor verschieben. Vor deinen Augen…

  50. #21 katharer (08. Mrz 2017 12:16)

    „Sehr schön:)
    Es muss wehtun bevor die letzen wach werden.“
    ——————————————
    Selbst Prügel bewirken bei vielen zur bedingungslosen Fremdenliebe gedrillten Gesinnungsmitläufern kein Umdenken, sondern hinterlassen nur verwundertes Unverständnis.
    Man denke nur an die jüngst zu Tode bereicherte Freiburger Studentin Maria, deren Eltern nach dem grausamen Tod ihrer Tochter anstatt Beileidsbekundungen um Geldspenden für weitere Unterstützung von „Flüchtlingen“ baten, dabei aus verblendeter Naivität billigend in Kauf nehmend, das exotische Heer der archaischen Sexualverbrecher und kriminellen Facharbeiter in ihrer Potenz zu erweitern.

  51. #53 eigenvalue (08. Mrz 2017 12:40)

    Für den Trainer des Freiburger SC war der islamische Ritualmörder von Maria Ladenburger ein Bub. Für den VfB Stuttgart werden die mohammedanischen IntensivtäterInnen sicher „Buben“ sein!

  52. Die fangen nicht langsam an sondern ziehen ohne Vorwarnung den ersten Schlag gleich voll durch!
    Da ist man als Verteidiger von vornherein benachteiligt. Man sollte, wenn man kann, gleich beim geringsten Anlass ebenfalls sofort mit der größtmöglichen Härte vorgehen. Sonst hat man keine Chanche mehr.

  53. #54 Babieca (08. Mrz 2017 12:41)

    Ein Nachbar, die mich für einen „Rechtspopulisten“ hielt, zog vor Jahren vom Dorf in die Stadt. Nach ein paar Monaten sagte er mir, er würde jetzt wie ich denken….

    Toleranz sinkt mit der Nähe zum Probläm!

  54. Stuttgart ist inzwischen hoffnungslos „verkaffert“… Ich bin da weggezogen, aber egal wohin man in Baden-Württemberg zieht, man gewinnt meist nur zehn Jahre, bis es dort genauso zugeht… 🙁

  55. Wer schuld hat oder nicht ist nachrangig. Die eigentliche Frage ist, warum ist ein türkischer Intensivtäter überhaupt noch in unserem Land? Beiträge zur Problemlösung bitte im September…..

  56. Den durch einen türkenbarbarischen Intensivtäter verprügelten Fußballer zu entlassen geht in Ordnung. Er hat den unschuldigen, friedliebenden Jungosmanen zum Gewalttäter gemacht. Das geht in dieser linksversifften Gesinnungsdiktatur garnicht…

  57. Es würde uns ohne die meisten Türken, Migranten und ohne die fake refugees so gut gehen!

    Sozialkassen wären voll, Krankenkasse erheblich günstiger, man könnte wieder Nachts einigermaßen sicher herumlaufen, Einbrüche wären nur selten, weniger Gewalt und mehr Frieden.

    Unfassbar das wir das tolerieren und in Gegenzug Null Toleranz erfahren. Aber wie auch durch diese Kultur, Religion und primitiven Leute.

  58. @#70 VictoryTrump (08. Mrz 2017 12:44) :
    Der Typ lernt nichts. Der heult jetzt einfach über sein „Los“. Und in einigen Monaten/Jahren wird er wieder beim Mainstream angekrochen kommen. Vielleicht in irgendeiner „Show“ oder als reuiger Sünder in einer Talkshow.
    Der ist so von seinem öffentlichen „Erfolg“ abhängig. Der würde dafür alles tun.

  59. Sein größtes Verbrechen war wahrscheinlich der Wurf mit einem heiligen Döner. Sowas wegisst die „Commünity“ und die linke HETZpreSSe nicht; gerade jetzt wo die deukisch_thörkische „Freundschaft“ an so einem kritischen Punkt angelangt ist.
    Da müssen halt Exempel statuiert werden.
    K. Großkreuz und seine Familie ist den GenoSSen und ihren „Brüdaan“ scheixxxx_egal. Hauptsache noch ein deutsches Opfer mehr.

    ;:grrrrrrr:;

  60. Wir stellen uns kurz vor, Özil wäre in der Türkei von deutschen Urlaubern vermöbelt worden.

  61. @ #69 Davi55 (08. Mrz 2017 12:44) :
    Das ist ja das grundsätzliche Problem.
    Man darf sich ja erst in Notwehr wehren, wenn einen der andere bereits angegriffen hat. Dann gibt es aber nichts mehr zu wehren.
    Im anderen Fall bekommt man als Deutscher natürlich die mehrfache Strafe als „Zeichen gegen Rechts“.

  62. Die intensiv Totschläger werden doch vom Staat zum präziseren Totschlagen trainiert.
    Gibt doch diese tollen Boxkurs Bootcamps….

  63. Wenn ich es am Samstag in der Berichterstattung richtig verstanden habe, ist Großkreuz mit einer Gruppe 16jähriger U18-Spieler, die eigentlich in der Unterkunft bleiben sollten, heimlich und unerlaubt „auf die Rautze“ gegangen und hatte Pech, daß das durch diesen Vorfall herauskam.
    Für die Trennung vom Verein war das nur der letzte Tropfen, der das Faß zum Überlaufen brachte, weil er in der Vergangenheit schon öfter Scheiße gebaut hatte.

  64. @ #81 eigenvalue (08. Mrz 2017 12:58) :
    Frau Merkel hätte den A. des Herrn Erdogan persönlich küssen müssen – zur Versöhnung.

  65. #61 maramaros (08. Mrz 2017 12:38)

    #39 talkingkraut (12:31)

    … Ein Herbststurm wird hoffentlich diesen Sumpf trocken legen!
    ———————————————
    Welcher Herbststurm?
    Der hier?

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Auch wenn die aktuelle Umfrage nur Gülle’s Forsa (von heute) ist, so ist die Tendenz deutlich und so empfinde ich es auch wenn ich mit meinem Umfeld spreche, sofern die sich vor lauter Angst überhaupt noch trauen über Politik zu sprechen.
    Wenn „Mega-Martin“ (Bild) sich mit 4 Jahren ALGI-Bezug durchsetzen sollte, hat er’s geschafft bei der Gruppe der 50+jährigen, der Hauptzielgruppe der AfD-Wähler.
    Die werden ohnehin alle entlassen (außer Beamte, die werden „krank“) aber haben noch eine Chance ihr Vermögen zu behalten anstatt in H4 zu rutschen.
    Wer’s bezahlt ist doch egal. Die nachfolgende Generation besteht ohnehin nur noch aus Migranten und notfalls druckt Draghi das Geld einfach.
    R2G kommt!

  66. #19 Hantel-forever (08. Mrz 2017 12:14)

    Oh, hat er eine gesemmelt gekriegt ?
    Normal hetzen er und seine Fußballklique doch gegen rechts, was das Zeug hält.
    Man setzt sich in diesen Vereins – Kreisen doch so vehement gegen Rassismus und für Toleranz ein . . .

    * * * * * * * * *

    Natürlich!
    Wir sind für Toleranz und Akzeptanz!

    Alles andere wäre RASSISMUS,
    bzw. zu wenig RESPECT

  67. #77 topspinlop (08. Mrz 2017 12:55)

    Es würde uns ohne die meisten Türken, Migranten und ohne die fake refugees so gut gehen!
    —————————————
    Straßen + Brücken wären saniert, das marode Schienennetz ausgebaut, Windstrom würde unterirdisch (!) vom industriearmen aber windreichen Norden in den industriereichen aber windarmen Süden geleitet, Schulgebäude saniert, Schulden getilgt, der Soli abgebaut…uvm.
    Für 50 Mrd € kann man eine Menge machen…

  68. Etwas Ähnliches hatte ich vermutet. Klar, daß der Spieler damit abgeschossen werden mußte.

    Wenn ihn ein „AfD-Anhänger“ geschlagen hätte, wäre er heiliggesprochen und von Medien und Politik umjubelt worden.

    So aber muß er weg.

  69. #74 Reconquista2010 (08. Mrz 2017 12:49)
    Stuttgart ist inzwischen hoffnungslos “verkaffert”… Ich bin da weggezogen, aber egal wohin man in Baden-Württemberg zieht, man gewinnt meist nur zehn Jahre, bis es dort genauso zugeht…

    Das ist wohl wahr. Das Ländle ist ebenso im Arsch wie das Kalifat NRW. Auf einem anderen Niveau zwar – noch – aber diese Region ist unwiederbringlich verloren. Egal, ob Mannheim, Karlsruhe, Heilbronn oder Stüttgart – oder irgendwo auf der Alb wie Sigmaringen, Albstadt oder unten am Bodensee. Überall Kopftücher und Eindringlinge aus Afrikanistan.

    Ich bin weg nach Mitteldeutschland. Ein Segen.

  70. Was soll dieses Gejammere….Fussball ist eh nur ein Prollsport und dieser Lappen impliziert für mich nur den Wehrhaftigkeitsgrad in diesem Bunten (b)La(b)La Land

  71. Der nächste Genozid auf deutschem Boden wird an „denen, die schon länger hier leben“ exekutiert werden.

    Allerdings mit der Weltneuheit, dass sich „die, die schon länger hier leben“, ihre Galgen selber zimmern werden. Und zwar ohne vorher dazu aufgefordert worden zu sein. Und mit schwäbischer Gründlichkeit. Und natürlich werden sie sich die Schlinge gegenseitig selbst um den Hals legen.

    Allah ist wirklich groß. Bei solchen Harbis wie uns allerdings keine Kunst.

  72. Deutschland laut Verfassungsschutz stärker im Fokus des IS</b<

    Berlin (dpa) – Die Terrormiliz IS hat Deutschland nach Angaben des Verfassungsschutzes zuletzt stärker ins Visier genommen. Behördenchef Hans-Georg Maaßen sagte, das Potenzial gewaltbereiter Islamisten in Deutschland nehme stetig zu. Ihre Zahl liegt demnach derzeit bei nahezu 1600. Die Bedrohungslage durch den islamistischen Terrorismus zeigt sich nach Angaben des Inlandsgeheimdiensts auch an den zahlreichen Hinweisen und deren höherer Wertigkeit. So habe sich die Zahl der unspezifischen Gefährdungshinweise seit 2013 verdreifacht.

    Genug Truppen sind vor Ort

  73. #3 bona fide
    wenn dir einer unvermittelt volles Pfund in die Fresse haut, kannst du meist gar nichts machen. Auch wenn du noch so ein Muskelmann bist! Wir zivilisierten Menschen rechnen aber zunächst mal gar nicht mit so etwas. Bei den Wilden sieht es eben anders aus!

  74. Tja, die Lügenpresse hat bisher die Täterethnie strikt verheimlicht, während Grosskreutz` Verfehlungen in dieser Nacht breitgetreten wurden.
    So nach dem Motto, „Wer Minderjährige zum Saufen „verführt“ und mit in den Rotlichtbezirk „schleift“, der ist irgendwie doch selber schuld, wenn er auf die Fresse bekommt.
    Heil Schläger, dem Rächer der Verführten.“

    Mitleid mit Grosskreutz hab ich trotzdem nicht.
    Erstens ist der Alpha-Kevin ein fleissiger Krampfer gegen rächtz und zweitens bringt ein derartiges „Engagement“ in der „Jugendarbeit“ genau solche Schläger wie den kleinen Türken hervor.

    Wo ist eigentlich das Jugendamt, wenn es was zu tun hat?
    Der 16-Jährige gehört um diese Zeit ins Bett und nicht auf den Strich.

  75. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Fußball-Weltmeister Großkreutz in der Nacht zum 28. Februar am Stuttgarter Wilhelmsplatz durch einen türkisch-stämmigen Intensivtäter krankenhausreif geprügelt worden.

    Nein, das kam in den Nachrichten unmittelbar nach dem Vorfall und auch online war es überall zu lesen, z.B. hier am 28.02.

    http://www.focus.de/sport/videos/vfb-star-im-krankenhaus-behandelt-details-zur-schlaegerei-von-kevin-grosskreutz-bekannt_id_6719103.html

  76. #96

    Hier im Norden doch genau das gleiche. Ob Hamburg, Bremen oder Hannover.
    Wenn ich hier mal ein shopping center besuche komme ich mir vor wie im Urlaub in einem muslimischen Land. Kopftücher und vor allem türkisch arabische Jugendliche und Männer sind massiv in der überzahl.

    Gäbe es nicht die ständige öffentliche Hetze gegen die AFD bei Fussballvereinen, Lanz, Will, Illner, Wendt etc dann wäre die AFD längst über 30%.
    Die hälfte der deutschen ist einfach zu dumm und/oder zu faul sich Gedanken zu machen. Denen sind facebook likes wichtiger als ihre Rente oder ärztliche Versorgung. Wichtiger als Sicherheit, Kultur und Werte.
    Ist auch kein Wunder weil Millionen Deutsche, außer zur Arbeit vielleicht, schon gar nicht mehr vor die Tür gehen, sondern schön mit dem Iphone vor der Glotze hängen.

  77. Alte Regel,wer sich den Kragen vorsätzlich zu säuft,und dann kampfunfähig ins Gefecht zieht braucht sich einen Tag später nicht über sein seltsames Gesicht im Spiegel zu wundern.Gab ein Gefecht ,er hat verloren, punktum.Nur die ewige dem Neudeutschen antrainierte Heuchelei und Moralhurerei ist krankhaft,schaut euch die moralischen Instanzen des Ballsportes an,Korruption,Geldgier knallharte Machtkämpfe ,Lug und Trug.Und diese Lichtgestalten zerstören das Leben eines jungen Mannes um der Moral und Vorbildfunktion wegen,hohohoh.Deutschland,Land der Meineidigen und Heuchler,der gärtnernden Böcke.

  78. #72 Eurabier (08. Mrz 2017 12:45)

    Ein Nachbar, die mich für einen “Rechtspopulisten” hielt,

    Wir sind hier doch alle Rechtspopulisten. Du etwa nicht?

  79. #19 Hantel-forever (08. Mrz 2017 12:14)

    Oh, hat er eine gesemmelt gekriegt ?
    Normal hetzen er und seine Fußballklique doch gegen rechts, was das Zeug hält.
    Man setzt sich in diesen Vereins – Kreisen doch so vehement gegen Rassismus und für Toleranz ein…

    Na, da ist wohl wieder mal einer dieser Toleranzfanatiker bereichert worden.
    Mir tut das natürlich überaus leid…..

    Da werden viele noch ihre eigenen Erfahrungen machen. Auch die, die sich derzeit noch sicher und moralisch überlegen fühlen.

    Richtig schlimm wird es für den Nachwuchs dieser Leute. Denen hilft dann kein Bachelor in einem Orchideenfach mehr. Und auch die guten Jobs im ÖD sind bald entweder unereichbar oder keine Garantie mehr für wirtschaftliche und persönliche Sicherheit.

    Es kommen sehr sehr harte Zeiten.

  80. Kennt man Buntland, dann weiß man, dass es den Mächtigen dieses Landes ein Dorn im Auge sein muss, dass in der weltweit sichtbaren Fußballauswahl des bunten Landes immer noch viel zu viele weiße, Schweinefleisch fressende Männer, „die schon länger hier leben“, spielen.

    Jeder echte Karriere-Funktionär im Bunten Fußball Bund (früher bekannt als DFB) wird verinnerlicht haben, dass dies geändert werden muss, möchte man auch in Zukunft seinen Platz im Enddarm der Macht behalten.

    Großkreuz (allein schon dieser Name) wird das TOLERIEREN müssen.

  81. Geert Wilders hat sich heute vor der Turkische botschaft gestellt mit ein plakat wo drauf stand“‚
    Hau ab hier wir wollen eure politiker hier nicht, das hier ist unser land““!!

    Welcher politiker hat in Deuschland den mut???

  82. #106 Der boese Wolf (08. Mrz 2017 13:25)

    #72 Eurabier (08. Mrz 2017 12:45)

    Ein Nachbar, die mich für einen “Rechtspopulisten” hielt,

    Wir sind hier doch alle Rechtspopulisten. Du etwa nicht?

    Mittlerweile auch sehr stolz auf diesen Ehrentitel. Jetzt wo mir die Augen aufgegangen sind, möchte ich kein Schaf mehr sein.

    Sicher, früher als naiver Gutgläubiger und Systemangepaßter war es bequem in der Schafsherde mitzulaufen und die Lügen der Medien und der Altparteipolitiker zu schlucken.

    Aber bald holen die Wölfe die Schafe. Da ist es besser aufgewacht und aufgeweckt zu sein.

  83. 96 Renitenter (08. Mrz 2017 13:10)
    #74 Reconquista2010 (08. Mrz 2017 12:49)

    Und erinnert ihr euch? Als die Erfolgsmeldungen aus dem Ländle angesichts der Mo-Karikaturen 2006 eintrudelten?

    „Hier, in BaWü, Stuttgart, sind Millionen Türken, und sie sind friedlich.“

    Begleitet von geschätzt türkisierten „Stuttgartern“ in einer Millionen Artikeln, warum das so ist, wie es sich Journos wünschen. Momentaufnahme 2007: Hier sind sie noch friedlich.

    *kranklach*

  84. Grosskreutz hat in der Türkei Fussball gegen Geld gespielt? Na dann ist ja alles klar.
    Es wird schon einen Grund gehabt haben, warum ein 16jähriger Türkenschnösel ihm die Fre§§e poliert hat…
    H.R
    Ein Ereignis von regionaler Bedeutung.
    Jeder gesunde Mann hätte die Laus zerquetscht.

  85. Dem Türken hätte ich die Nuss geknackt. In so einem Fall setzt bei mir der Selbsterhaltungstrieb ein. Großkreutz hat sich hier bis auf die Knochen blamiert. Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, dem Teenager eine Lektion zu erteilen. Ich frag mich nur was aus deutschen Männern geworden ist.
    _______________________________________

    Großkreutz hat Glück gehabt das Ihm nur die Fresse poliert wurde.
    Hätte er zurückgeschlagen würde er bereits im Knast verrecken.

    Die Deutschen sind die Juden von heute.
    Der Offen brennt schon…

  86. Mir hat sich von Anfang an nicht erschlossen, warum einem Gewaltopfer der Arbeitsplatz gekündigt wurde, normalerweise leuchten doch in so einem Fall die Lichterketten. Achso, Opfer ohne Migrationshintergrund, na dann, dann ist es eben ein Einzelfall, zudem die falsche Tätergruppe, also scheißegal.

    Einziger Grund für eine Entlassung wäre ggf. ein generelles Ausgehverbot und Kündigung wegen unprofessionellem Verhalten. Das wäre nachvollziehbar, aber ich habe diesbezüglich nichts gelesen.

    Naja, wünschen wir der Fachkraft auf dem Weg zum Intensivtäter alles Gute (Spendenkonto bereits eingerichtet?, denn Gewalt ist auch immer ein Hilferuf!), zur frühzeitig beendeten Sportlerkarriere hier das passende Trostpflaster:

    https://www.pi-news.net/2011/06/merkel-wir-mussen-migrantengewalt-akzeptieren/

    Damit ist alles auch nur noch halb so schlimm, nicht wahr?

    Und solange es nicht einen moslemischen Migrationshintergrundler trifft, der von bösen Nahzies falsch angeschaut, oder sogar unfreundliche Emails bekommt -> Runder Tisch, Breites Bündnis etc., interessiert das doch sowieso kein Sau.

  87. Verstehe ich nicht: Wie kann sich ein 28 jähriger Trainierter Mann von einem fast halb so Alten U-Menschen dermaßen böse verprügeln?

  88. #27 NieWieder (08. Mrz 2017 12:19)

    @ #9 Linda1998 (08. Mrz 2017 12:04) :
    Vor allem die jugendlichen Refugees-Klatscher müssen einfach erst ihre eigenen Erfahrungen machen. Es gab vor kurzem diesen Link von der Achse des Guten auf einen ehemaligen linken Jugendlichen in Frankreich, der in einem Migrantenviertel lebt und jetzt FN wählt. Auch er musste erst seine Erfahrungen machen.

    Die werden ihre Erfahrungen machen. Dann wenn ihnen Stärkere, Fittere, besser an die mulikulturelle Umwelt Angepaßte, die Weibchen, das Futter, den Lebensraum und die Zukunftschancen wegnehmen.

  89. #107 Johannisbeersorbet (08. Mrz 2017 13:26)

    Da werden viele noch ihre eigenen Erfahrungen machen. Auch die, die sich derzeit noch sicher und moralisch überlegen fühlen.

    Richtig schlimm wird es für den Nachwuchs dieser Leute. Denen hilft dann kein Bachelor in einem Orchideenfach mehr. Und auch die guten Jobs im ÖD sind bald entweder unereichbar oder keine Garantie mehr für wirtschaftliche und persönliche Sicherheit.

    Es kommen sehr sehr harte Zeiten.

    Ach, die ganz pfiffigen unter denen, „die schon länger hier leben“, werden entweder auswandern („so schön hier in Ungarn, oder im Grezzaun-Amerika oder im No-Way-Australien“) oder sie werden einfach zum Islam übertreten („ich fühle mich so frei unterm Kopftuch“) und sich daran ergötzen, nun legitim die intoleranten Dunkelharbis selber tyrannisieren zu können.

  90. #120 die Unreine (08. Mrz 2017 13:43)

    Der hatte sicher noch sein Nationalshirt mit “respect” an.

    Und was hat er gekriegt? „Respekt“, Friede-Freude-Eierkuchen, Teletubbie-Heile-Welt, Piep-piep-piep-Wir-hamm-uns-alle-lieb?

    Nein, Hucke-voll und Karriere-Aus!

  91. Mitten im Frieden überfällt uns mal wieder der Feind

    Es sei aus gegebenen Anlaß an die berühmten Worte erinnert, die Kaiser Wilhelm II. zu Beginn des Vierjährigen Krieges an unser Volk gerichtet hat: „So muß denn das Schwert entscheiden. Mitten im Frieden überfällt uns der Feind. Darum auf! zu den Waffen! Jedes Schwanken, jedes Zögern wäre Verrat am Vaterlande. Um Sein oder Nichtsein unseres Reiches handelt es sich, das unsere Väter sich neu gründeten. Um Sein oder Nichtsein deutscher Macht und deutschen Wesens. Wir werden uns wehren bis zum letzten Hauch von Mann und Roß. Und wir werden diesen Kampf bestehen auch gegen eine Welt von Feinden. Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war. Vorwärts mit Gott, der mit uns sein wird, wie er mit den Vätern war!“ Wobei man auch heute wieder nur noch Deutsche kennen sollte, wollen wir doch alle, daß die Frauen und Kinder sowie die Esel und Maultiere in unserem Land wieder sicher sind und daß auch unsere Kinder und Kindeskinder noch ihren Met aus Schädeln schlürfen können…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  92. Danke für die Info, dass es ein Türke war. Erfahrt man in der Dark-Presse nicht. Unter diesen Umständen hätte der Verein anders handeln müssen. Vor die Presse gehen, sagen was und wer es war und dem Spieler die Treue halten. Aber nein, es war völlig anders. Ein bißchen ein Sche–verein dieser VfB. Doppelte Moral. Bei uns wird allmählich jeder Deutsche bestraft, der irgend etwas mit Muslimen zu tun hat. Die Dark-Medien sind der letzte Verschweige-Dreck.

  93. #119 Germania Germanorum (08. Mrz 2017 13:38)

    Verstehe ich nicht: Wie kann sich ein 28 jähriger Trainierter Mann von einem fast halb so Alten U-Menschen dermaßen böse verprügeln?

    Meine Glaskugel sagt, das ist der Unterschied zwischen dem Einnehmen von Alkohol und Tilidin/Koks.

  94. #72 Eurabier (08. Mrz 2017 12:45)

    #54 Babieca (08. Mrz 2017 12:41)

    Ein Nachbar, die mich für einen “Rechtspopulisten” hielt, zog vor Jahren vom Dorf in die Stadt. Nach ein paar Monaten sagte er mir, er würde jetzt wie ich denken….

    Toleranz sinkt mit der Nähe zum Probläm!

    Aber nur wenn man aus dem Dorf kommt.
    Städter leider unter einem kollektiven Stockholm Syndrom.

  95. @ #3 bona fide @ #12 Honigmelder
    Dazu sollte man wissen, dass Kevin Großkreutz als Jugendlicher unterentwickelt war. Er wurde beim BVB aussortiert und ist über Ahlen wieder beim BVB gelandet. Dort wurde er wieder aussortiert und ist beim VfB in Stuttgart gelandet.
    Er ist auch heute noch vergleichsweise ein Hungerhaken und hat wenig Muskeln. Also körperlich nicht viel entgegenzusetzen.
    Zudem ist er Fussballspieler und kein Kampfsportler.

    Also kann ihn durchaus ein gut entwickelter Sechszehn Jahre alter Türke zusammenschlagen. Vor allem weil Türken in der Regel keine Skrupel haben. Im Gegensatz zu vielen Deutschen.

    Weiter sehe ich das auch wie andere hier. Vom Türken vermöbelt worden und als Dank den Arbeitsplatz verloren.
    Das ist auch ein Zeichen. Wir haben als Deutsche null Chancen gegen gewalttätige Ausländer.
    Wehren wir uns uns, sind wir Nazis. Wehren wir uns nicht, bekommen wir trotzdem Probleme.

    Und keiner der Heuchler aller Claudia Roth und sonstigen Verdächtigen war vor Ort oder hat wenigsten ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt.
    Denn das Opfer war nur ein scheiss Deutscher.

    Wehe Kevin hätte sich gegen den Türken gewehrt und dieser wäre im Krankenhaus gelandet. Die gesamte Politik hätte geheuchelt. Wir müssten wieder gegen unseren Willen im Stadion eine Heuchler Aktion mitmachen. Wahrscheinlich sogar eine Gedenkminute.
    Wahrscheinlich hätte Mama Merkel nebst einem türkischen Repräsentanten dann das türkische „Opfer“ besucht.
    Genauso wie der miese schwarze Drogenhändler in Frankreich, der im Krankenhaus vom Präsidenten besucht wurde, nur weil die Polizei ihn angeblich zu hart angefasst hat.

  96. #105 topspinlop

    Ganz genau das ist ja auch der Zweck des Propaganda-Trommelfeuers aus dem linksgrünversifften Lager.

    Es bedarf nur ein wenig mehr Objektivität in der Berichterstattung und der vernebelte und gehirngewaschene Wählerwille bewegt sich deutlich der AfD zu.

    Noch sitzen alle vor der Glotze und bekommen – nichts mit (die übergroße Mehrheit „informiert“ sich über MSM und GEZ. BILD, Tagesschau und heute. Nicht wenige, die sich „richtig“ informieren wollen, gucken nicht nur die Tagesschau, sondern auch das heute-journal und Nachrichtenmagazine. Und lesen Spiegel statt Bild und Zeit statt Welt).

    Klar kommen die Einschläge näher, aber gefühlte 99% aller Deutschen lassen sich mit der Nazikeule immer noch sofort und sehr einfach auf Linie bringen. Man ist zwar nicht einverstanden mit den Zuständen, aber bevor man als Nazi gilt, weil man Naziparteien (also AfD) wählt, dann gibt man doch lieber wieder seine Stimme dem Hosenanzug oder dem Sozenschwindler und redet sich das schön, und glaubt daran, dass die Raute des Grauens das selbst gar nicht so sehen würde und ja eifrig bemüht ist, wieder Ordnung reinzubekommen. Außerdem sind Trump und Putin die Bösen.

    Aber es fehlt nicht viel. Die linksgrünversifften Multikultisten haben deutlich übersteuert. Das Wahlvolk ist zwar blöd aber nicht ganz schwachsinnig.
    Und immer mehr Deutsche am Ende der Nahrungskette fragen sich, völlig zu Recht, warum es die ganze Zeit hieß, dass für sie kein Geld da sei, aber plötzlich für die „Schutzbedürftigen“ Steuergeld in Hülle und Fülle vorhanden ist. Und immer mehr erkennen, dass die Eindringlinge gar nicht so schutzbedürftig sind, sondern im Gegenteil jung, kräftig und gesund sind. Und extrem fordernd und gewalttätig.

    Die Deutschen wachen langsam, quälend langsam auf. Und sie kommen sich verarscht vor.

    Die Frage ist nur, ob der Schlafmichel noch den Arsch hochkriegt, bevor es zu spät ist. Ich habe da meine Zweifel.

  97. Wie dem auch sei. Sind es nicht die Fussballer, die gegen das eigene Volk hetzen und eine einweg Toleranz propagieren?

  98. unabhängig was Grosskreutz gemacht hat oder nicht ..

    Intensivtäter?? was läuft der frei rum und 16 ??? raus aus Deutschland !!! ab nach Anatolien !!!!! oder Knast !!!!

  99. #119 Germania Germanorum (08. Mrz 2017 13:38)
    Verstehe ich nicht: Wie kann sich ein 28 jähriger Trainierter Mann von einem fast halb so Alten U-Menschen dermaßen böse verprügeln?

    Vor allem da Großkotz absolut durchtrainiert ist
    Da gibt es neben Alk noch einen besseren Grund

    Absolute Skrupellosigkeit und Brutalität der Muslimschen Schläger
    Wenn wir noch darüber nachdenken ob es sich lohnt zu streiten, haben die schon zugeschlagen
    Das mit einer absoluten Brutalität und Härte die von uns kaum einer mehr kennt oder man ist Hool

  100. provokation kann doch schon bedeuten wenn jemand eine halbe sekunde zu lang schaut…

    und ja, wer krankenhausreif geschlagen wird, bekommt einen persönlichen nachschlag vom arbeitgeber…

  101. #131 Dorian Gray (08. Mrz 2017 13:58)

    Wie dem auch sei. Sind es nicht die Fussballer, die gegen das eigene Volk hetzen und eine einweg Toleranz propagieren?
    ===========================
    wenn großkreuz ebenso ener war, dann hoffe ich er hat eine nachdenk-lehre bekommen

  102. @ #116 Hans.Rosenthal
    Nein, Großkreutz hat dort nicht gespielt, weil er dank der Schlamperei der Türken keine Spiellizenz bekommen hat. Dort trainierte er nur mit. Er ist dann bevor die offizielle Lizenz gültig war, nach Stuttgart gewechselt.

    Dieses von den Türken nicht professionelle Transfer Theater war überhaupt erst möglich, weil Jürgen Klopp Kevin knallhart aussortiert hat. Das ist eben der Dank des Vereins für seine Leistungen. Da er in der zweiten Mannschaft und der Regionalliga keine Perspektive sah und ihn kein andere Verein kurzfristig haben wollte, hat er sich für die Türkei entschieden.
    Wo er aber dank deren Dummheit nicht spielte.

  103. Hat sich Erdolf schon entschuldigt wegen der rassistischen Gewalt seines Landsmannes?

    Oder ist hier die Aussage von Erdolf über den muslimischen Genozid an den christlichen Armeniern anwendbar:
    „Ein Muslim kann keinen Völkermord begehen.“
    Auf deutsch: Völkermord (und sonstige Gewalt) an „Ungläubigen“ ist rechtens (bezüglich der Scharia).

    „Harbis haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben“.
    [Mohammed]

  104. OT

    #127 MontanaMountainMan (08. Mrz 2017 13:52)

    Dazu – Problem-Entfernung – gibt es Millionen weitere Beispiele. Gerade bzgl. Tieren. Je weniger romantische, ahnungslose Städter mit Tieren zu tun haben, desto mehr schreiben sie Tieren übernatürliche bis Wünschelrutenfähigkeiten zu. Obwohl ein Viech mitnichten „instinktiv frißt, was gut ist“. Auch dieser Dummblabla-Mist kennzeichnet den modernen „ich habe keine Ahnung von Tieren aber habe eine Doku gesehen“-Fuzzi.

    Viecher fressen:

    1. Alles, was kleiner als sie ist
    2. Alles, was glänzt.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article162632307/Aerzte-muessen-fast-1000-Muenzen-aus-Schildkroete-entfernen.html

  105. #119 Germania Germanorum (08. Mrz 2017 13:38)

    Verstehe ich nicht: Wie kann sich ein 28 jähriger Trainierter Mann von einem fast halb so Alten U-Menschen dermaßen böse verprügeln?

    Ich war nicht dabei, aber ich stelle es mir so vor:

    Wenn der TerroristMohammedVerehrer dicht rantritt und dann plötzlich gezielt zuschlägt, hat auch ein guter Sportler keine Chance.

    Hätte Grosskreutz sich gewehrt und kurz vorher zugeschlagen, wäre er wegen rassistischen und schlägerischem Verhalten aus dem Verein geschmissen worden und vor Gesetz angeklagt worden wegen rassistischer Gewalt ggü. einem friedlichen Plusdeutschen.

  106. Das war wohl die falscher Schlägernation, denn so wurde er nicht das Opfer eines trükischen Schlägers, sondern das Opfer seiner selbst, weil es sich mit dem „Falschen“ geklopft hat und als Vorbild darf man sich bekanntlich nicht gegen Ausländische Täter wehren und auch nicht in die Presse kommen, wenn es einen erwischt. Da ist dann ganz schnell aus mit „Respekt“, denn dann zählt nur noch „gegen Rassismus“ und wir wissen ja, nur der Deutche ist Rassist!

  107. „Gegenwärtig leben 170.000 Armenier in unserem Land. Nur 70.000 sind türkische Staatsbürger, aber wir tolerieren die übrigen 100.000. Wenn nötig, kann es passieren, dass ich diesen 100.000 sagen muss, dass sie in ihr Land zurückgehen sollen, weil sie nicht meine Staatsbürger sind. Ich muss sie nicht in meinem Land behalten.“

    [Erdolf]

    Wenn diese Regeln für Türken gelten, dann werden die Türken auch dies akzeptieren:

    … Gegenwärtig leben ca. 3 Mio. Türkein in unserem Land. …. Ich muss sie nicht in meinem Land behalten.

    [Zitat frei nach Erdolf]

    Mutlikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.

    [Merkel]

    Ich sehe die Möglichkeiten:
    a) Jetzt entmischen, wer den Faschisten Mohammed als Vorbild verehrt, muß sich ein anderes Land aussuchen. Eine demokratische Umsiedlung wird wenig Toten geben.
    b) Oder in ein paar Jahren Dschihad, Terror und Scharia durch die TerroristMohammedVerehrer.
    Und dann wird es viele Tote geben.

    Ich bin für „wenige Tote“.

    https://arprin.wordpress.com/2012/03/15/top-10-erdogan-zitate/

  108. Diese ganzen Maulhelden hier, die sich darüber auslassen, dass ein durchtrainierter Profifußballer von nem 16-jährigen platt gemacht wurde, sollten doch zur Probe einfach selber mal ordentlich was tanken und dann um halb drei Uhr nachts durch eine normale, deutsche Großstadt feiernd mit ein paar Kumpels ziehen, dann werden sie sehen, was kommt.

    Wie hieß es noch so schön, beim anglo-amerikanischen Machwerk, Steiner, das eiserne Kreuz?

    Ich zeig Dir, wo die eisernen Kreuze wachsen – übertragen betrachtet, wachsen sie in deutschen Großstädten. Wer sich also seinen Mut beweisen muss, nur zu …

    Aber mal im Ernst:

    Gegen nen erfahrenen Gossenschläger haben selbst MMA-Fighter wenig Chancen, da Gossenschläger nie direkt sich einem Gegenüberstellen und zum Kampf auffordern (da würden sie zumeist verlieren), sondern immer mit den Momenten Hinterhalt, Heimtücke und Überraschung arbeiten —- selbstredend nur nach korrekter, konkreter „Provokation“, damit der Anwalt danach was zum labern hat. Und diese „Überraschung“ muss man erst mal wegstecken können.

    In der F2F Situation trollen die nur mit Verbalinjurien ab … aber in dem Moment, wo deutsches Schaaf sich umdreht, weil es denkt, die Sache sei bereinigt, kommt die „Überraschung“ – hier offenbar ja nur mit Fäusten und nicht mit Messer, Schlagstock, Bierflasche oder ähnlichem (evtl. hat es ja sowas gegeben – Details sind ja nicht bekannt).

    Ne, ne, in so ner Situation muss man laufen oder als erster den Überraschungseffekt ausnutzen und zuschlagen, aber heftig! Und dann aber auch im Ernstfall dazu bereit sein, dafür in den Bau zu gehen.

    Von daher: Kein Grund und Anlass für Spott und Häme!

    Immerhin weiß der Kevin jetzt, dass die ganze Fifa-DFB-Multi-Kulti-Nummer eine Farce mit lebensbedrohlichen Nebenwirkungen ist.

  109. #136 Blinkmann04

    Es war Tuchel und nicht Klopp, der Großkreutz aussortiert hat. Zudem ist Großkreutz durch diverse Fehltritte außerhalb des Platzes aufgefallen. Großkreutz hat z.B. den damaligen Trainer Büskens von Gruther Fürth angepöbelt, weil er auf Schalke gespielt hat.
    Siehe hier:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/fussball/dfb-pokal/Aerger-um-Grosskreutz-Jubel-nach-Dortmund-Sieg-id19304056.html
    Das gehört sich nicht als Profispieler, der dazu noch in der WM und in der Champions League gespielt hat. Dann war da noch der Dönerwurf auf einen Fan des 1. FC Köln. Was tatsächlich passiert ist, sei dahin gestellt. Fakt ist, dass Kevin Ärger anzieht und sich mehrer Male unprofessionell verhalten hat. Das hat Klopp schon gereicht und Tuchel hat dann den notwendigen Schritt gemacht Großkreutz auszusortieren.

    Dass der VfB Großkreutz kündigt ist ein Unding! Das bedeutet also, dass man sich von Moslems zusammenschlagen lassen muss und am Besten unaufgefordert sein Hab und Gut den edeln Muselmännchen überlässt. Man stelle sich vor, wenn z.B. Özil in London von Tottenham-Fans vermöbelt wird. Unsere hiesige Presse würde aus den

    Zum Thema Karrierende von Großkreutz: nun macht mal halblang hier! Der Typ hat Geld wie Heu. Er war deutscher Meister, jahrelang Stammspieler des BVB, stand im Champions League Finale und war im WM-Kader. Sollte er jetzt finanzielle Schwierigkeiten haben, dann ist es komplett eigenes Verschulden. Seine Karriere hat er sich selbst verbaut durch diverse Peinlichkeiten außerhalb des Platzes!

  110. Wie es in den Medien weiter heißt, soll der 28-jährige Fußballer den Türken, der ebenfalls in einer Gruppe unterwegs war, “provoziert” haben.
    ————————-

    Für dieses Gesindel ist jeder Deutsche eine einzige Provokation!

    ====================

    #32 Taulle (08. Mrz 2017 12:24)

    Ich frag mich nur was aus deutschen Männern geworden ist.
    ———————–

    Du glaubst doch nicht, dass die einmal ihr Leben einsetzen, um Frauen und Kinder zu retten.

  111. #126 nicht die mama (08. Mrz 2017 13:50)
    #119 Germania Germanorum (08. Mrz 2017 13:38)

    Der Unterschied liegt in der Arglosigkeit.
    Ein normaler Deutscher kann sich nicht vorstellen von einem fremden Passanten plötzlich einen Faustschlag mitten ins Gesicht zu bekommen.
    Während eine Menge Türken genau auf diesen Moment hinarbeiten und trainieren.
    Hinzu kommt eventuell der Genuß von Alkohol, der die Reaktionschnelligkeit schwächt. In der heutigen Zeit muß man allen jungen Deutschen vom öffentlichen Alkoholkonsum dringend abraten.

  112. in der Nacht zum 28. Feb. …u.s.w…den erst 16-jährigen Gewalttäter…

    Möchte mal wissen, was das durch eigene Verwandtschaft in traditioneller Inzucht gezeugte Erb-idiotische Balg, aus einer fehlgeschlagenen Abtreibung, Nachts auf der Straße sucht, oder gilt hier kein
    Jugendschutzgesetz ( klick )
    mehr, warum trifft dieses Balg bei seinen nächtlichen Ausflügen nicht mal auf den in Deutschland derzeit überall gesuchten Psychopathen Marcel Hesse

  113. #129 Blinkmann04 (08. Mrz 2017 13:53)
    ….
    Weiter sehe ich das auch wie andere hier. Vom Türken vermöbelt worden …
    Wir haben als Deutsche null Chancen gegen gewalttätige Ausländer.
    Wehren wir uns uns, sind wir Nazis. Wehren wir uns nicht, bekommen wir trotzdem Probleme

    Lieber wehrhaft und unversehrt, als mit eingeschlagenem Gesicht im Notfall. Den Nazi hab ich mir noch nie angezogen.
    Und wie einige hier vermerkt haben, wenn sie unaufgefordert die Armlänge Abstand durchbrechen, kanllt es. Solange bis die Gefahr für mich gebannt ist.

  114. Das K***nuckenblage einsperren und am 18. Geburtstag gibt es ein Gratisticket heim zum Islamikaiser!

    Und zum VfB: mögt ihr in die Kreisliga absteigen!

  115. #147 White Russian

    Dass der VfB Großkreutz kündigt ist ein Unding! Das bedeutet also, dass man sich von Moslems zusammenschlagen lassen muss und am Besten unaufgefordert sein Hab und Gut den edeln Muselmännchen überlässt. Man stelle sich vor, wenn z.B. Özil in London von Tottenham-Fans vermöbelt wird. Unsere hiesige Presse würde aus den

    verbalen Tränen nicht mehr rauskommen und eine Brücke über Brexit zu Trump konstruieren und daraus die rechtspopulistische Gefahr für ganz Europa herbeischreiben.

  116. Aha, ich sehe hier kennt sich einer aus (#136 Blinkmann04)
    Für die anderen: Hier triffts ausnahmsweise den Richtigen, der auch stets die Nähe zu absoluten Schlägertypen wie der Hooligan-Vereinigung „Boyz“ aus Köln gesucht hat, Artikel dazu hier:
    http://www.derwesten.de/sport/fussball/1-bundesliga/bvb-star-grosskreutz-posiert-mit-pulli-der-koelner-boyz-id10369056.html
    Wenn er doch nur mit den Boyz oder den Desperados, den Brüdern im Geiste aus Dortmund ein bisschen Boxtraining / Straßenkampft trainiert hätte…

  117. Ach ja, was ich noch vergaß: jene Richter und Staatsanwälte, die in gemeinschaftlicher krimineller Aktion durch Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt und Begünstigung verhinderten, das diese extremst gefährliche Zeitbombe aus dem Verkehr gezogen und damit die Bevölkerung geschützt wurde gehören verhaftet, abgeurteilt und für langjährige Haftstrafen ins Zuchthaus!

  118. @ #147 White Russian
    Stimmt, Tuchel hat ihn aussortiert.

    Und ein Dortmunder hat einen Ex-Schalker angepöbelt (obwohl er das selber ja bestreitet). Das würde keiner hier in Dortmund machen. Wir pflegen eine intensive Fanfreundschaft mit den Schalker.
    Also wenn die alle Pöbeleien zwischen Schalkern und Dortmundern (und auch bei Ex-Leuten) öffentlich machen würden, könnte man da jeden Tag die Tageszeitung damit füllen.

    Und der Dönerwurf als auch die Lobbypinkelei. Macht man nicht, aber die Presse bauscht auch jeden Scheiss auf.
    Naja, nicht alles. Es gibt viele Dinge, die Kevin gemacht hat, über die Dortmund schmunzelt, aber die Presse nichts von spitz bekommt.

    Aber bei anderen Dingen hat die Presse noch Mitleid:
    http://www.mopo.de/sport/uhren-fuer-100-000-euro-weg-hsv-stars-djourou-und-zoua-im-luxus-hotel-beklaut-3070290

    Das sind für mich wahre moralische Verfehlungen. Wieso müssen solche Typen Uhren und Wertsachen für 100.000 Euro im Hotelzimmer Ligen lassen oder überhaupt haben ? Dann noch die Zeilen, dass das auch Millionären weh tut.
    Lachhaft ! Die rennen mit Sachen rum, die in keinem Verhältnis mehr stehen. 100.000 Euro verdienen viele Fussballfans netto nicht mal in über sechs Jahren.
    Oder die Fussball Spieler, die mit 100 Euro Scheinen im Topf gewettet haben wessen Koffer zuerst am Gepäckband erscheint. Mit 100 Euro muss mancher Fußballfan einen ganzen Monat auskommen, um sich Lebensmittel zu kaufen.
    Oder Schmuggler Rummenigge. Uhren, für die sich andere Leute ein Haus bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen. Und der bekommt die Sachen geschenkt und hat es nicht mal nötig, das beim Zoll anzugeben.

    Der Fussball hat eine scheiss Moral bekommen.
    Selbst die sonst so angeblich anständigen Bayern machen Werbung für Wetten. Viele Vereine haben Wettanbieter als Trikotsponsoren. Die Bandenwerbung und die Fernsehwerbung fürs Wetten kommt noch hinzu.

    Red Bull als das letzte gesundheitsschädliche Zeug wird geschützt von allen. Von Sky, vom DfB und allen Fussballmedien.
    Verboten für Jugendliche. Aber in Leipzig wird das Zeug massiv beworben und sogar ausgeschenkt. Nicht dass die Alkoholwerbung der Nationalmannschaft besser ist.

    Doch die Sachen sind legal. Auch dass sich gerade die südländischen Schauspieler ständig auf den Rasen werfen und dann erbost aufspringen, wenn der Schiri nicht gepfiffen hat. Diese Unart hat auch schon auf anständige Deutsche übergriffen.

    Aber ein Kevin wird dann der Buhmann.

  119. Wie immer bei Berichten dieser Art: Im Kommentarbereich wirds peinlich. Da hätte einer „dem die Nuss geknackt“, der nächste regt sich über „Weicheier“ auf … Leute, als ehemaliger Kampfsportler mit Erfahrungen bis auf Landesebene sage ich Euch: Wer solche Sprüche rauslässt, der hat noch nie mit einem versierten Straßenschläger Bekanntschaft gemacht (wünsche ich Euch offensichtlich Unbedarften auch nicht). Davon abgesehen hat es aber tatsächlich nicht unbedingt den Falschen getroffen.

  120. @ #153 Smile
    Die Boyz sind jedes Heimspiel im Westfalenstadion, wenn die nicht beim 1.FC sind. Da haben noch ganz andere „Verbindungen“ zu den Boyz.
    Kevin hat halt sein Leben nicht den Medien angepasst. Die 24 Stunden am Tag über den Fussball berichten. Wer sich den Medienscheiss und die dortige Hetze antun muss… meine Segen hat er.
    Aber ist wirklich schade, dass er nicht mit den Kölnern oder seinen Jungs unterwegs war. Aber andererseits hätte die ihn dann in die rechte Ecke geschoben, wahrscheinlich das Vereinsheim der betroffenen Fangruppierung auseinandergenommen und wild mit Stadionverboten und den Kampf gegen Rechts um sich geworfen.

    Kevin verdient zwar „nur“ ein viertel von dem seines Ex-Vereinkameraden Reus, hat aber seine Schäfchen im trockenen und lebt sonst solide. Der wird finanziell nicht wie andere überkandidelte Spieler unter die Räder kommen.
    Ausser mal wegen seiner grossen Klappe und seiner Lebensart.
    Aber wer hat nicht schon Jugendsünden begangen. Und die Fussballer hatte fast alle keine Jugend. Denn trotz der netten Millionen ist das ein knallhartes Geschäft. Wo man eben auch seine Jugend und das Leben zwischen 20 und 30 an den Verein verkauft.

  121. Weitere Informationen:

    Horror-Bilder aufgetaucht: So brutal wurde Kevin Großkreutz von Jugendlichen verprügelt

    In der Nacht von Montag auf Dienstag ist Kevin Großkreutz gemeinsam mit Freunden von einer Gruppe anderer Jugendlicher verprügelt und dabei krankenhausreif geschlagen worden. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf nach einem Faustschlag, nun will der Weltmeister von 2014 Strafanzeige stellen.

    http://www.90min.de/de/posts/4647312-horror-bilder-aufgetaucht-so-brutal-wurde-kevin-grosskreutz-von-jugendlichen-verpruegelt

    Kommentar| VfB Stuttgart Trennung von Großkreutz war alternativlos

    Der VfB Stuttgart hat sich von Weltmeister Kevin Großkreutz getrennt. Zu Recht, meint SWR-Reporter Johannes Seemüller. Nach den Vorfällen in der Stuttgarter Innenstadt war der Spieler nicht mehr tragbar.

    http://www.swr.de/sport/kommentar-vfb-stuttgart-trennung-von-grosskreutz-war-alternativlos/-/id=13831144/did=19119248/nid=13831144/gd3gz6/index.html

    ➡ Verstehe ich das jetzt richtig, er bekommt auf die …. und er ist dann nicht mehr tragbar?

  122. #161 Musashi (08. Mrz 2017 14:58)

    Wie immer bei Berichten dieser Art: Im Kommentarbereich wirds peinlich. Da hätte einer “dem die Nuss geknackt”, der nächste regt sich über “Weicheier” auf … Leute, als ehemaliger Kampfsportler mit Erfahrungen bis auf Landesebene sage ich Euch: Wer solche Sprüche rauslässt, der hat noch nie mit einem versierten Straßenschläger Bekanntschaft gemacht (wünsche ich Euch offensichtlich Unbedarften auch nicht). Davon abgesehen hat es aber tatsächlich nicht unbedingt den Falschen getroffen.
    ______________________________________

    Ich mache ATK und bin auf der Straße gut unterwegs gewesen, (kenne nur all zu gut die Jungs von den früheren Straßengangs wie, 36 Boys, Cobras, Fighters, ect..)

    Wie lange soll denn Bitte schön dieser 16 jährige „Streetfighter“ gewesen sein?

    Mit 6 Jahren angefangen, oder was?

    Rein biologisch nicht möglich, mehr Kraft zu haben als Kevin Grossmaul, äh Kreuz.

    Also, Butta bei die Fische mal..Kevin ist ein Weichei und Punkt!

    Jetzt gehts ja langsam los, dass hier Jugendliche als erfahrene Streetfighter empor gehoben werden!

    ER IST 16 JAHRE JUNG! Punkt!

  123. 163 Musashi (08. Mrz 2017 14:58)

    Stimmt genau: Das ist eben das Problem mit euch Kampfsportler.
    Es ist etwas anderes auf der Straße, wo es keine Regel gibt, keinen Ring, keinen Schiedsrichter, keine Körperschutzausrüstung, keine Zeitbegrenzung und einen Arzt, der im Hintergrund wartet.

    Es ist toll im eigenen Verband „Weltmeister“ etc. zu sein. Hat aber mit der Realität auf der Straße nichts, aber auch gar nichts zu tun. Da trennt sich die Spreu vom Weizen.

  124. #162 Blinkmann04
    Danke für die Erläuterungen, ich konnte mich halt nur erinnern, dass die in Malerkitteln mal den Platz stürmten und Ordner angriffen…
    Jetzt aber mal was ganz anderes, auch an die hier mitlesenden Frauen: Die Frau / Freundin von dem Kevin ist ja nicht gerade die hässlichste, klar. Aber der hat ein 2 Monate altes Baby mit einer recht hübschen Frau und geht dann ins Bordell?!? Klar, gehts in jeder Fußballmannschaftskabine, im Bus und überall sehr sehr oft um chicks abchecken, die sich in den beiden höchsten Ligen ja auch regelrecht anbiedern und vor und nach dem Training da wie Groupies rumlungern um sich einen Spieler zu angeln und eben Spielerfrau zu werden.
    Aber in der Tat ist es sicher verwerflicher eine MINDERJÄHRIGE Prostituierte grob zu behandeln, sie dann mit Geld ruhig zu stellen, wie der Muslim Frooonck Ribery als das was Großkreutz, und wenn er mir noch so unsympathisch ist, gemacht hat!
    Kann mich noch sehr gut an die Verhandlung erinnern, der Ribery hätte auch 2 Jahre in Frankreich einfahren können und hat sich mit Promibonus und sicher viel viel Geld „freigekauft“. Seine Ehefrau hat er sicher mit Autos, Diamanten, Luxusurlauben, Wohnungen und paar Millionen ruhiggestellt, damit sie zum Schein „bei ihm“ bleibt, der Vorzeigemusel mit eigener Bückbeterkammer beim FC Bauern…

  125. Oh, MAnn wie peinlich für den Pseudorecken!

    Der Türke hätte mal auf einen schottischen Rugby-Spieler treffen sollen oder auf das All-American-Football-Team!

    Dem wäre schnell ein Licht ausgegangen!

  126. #162 Blinkmann04 (08. Mrz 2017 14:50)

    Danke.

    Ich weiß schon warum mich der Fussball und viele andere Sportarten nicht interessiert.

  127. #168 lorbas (08. Mrz 2017 15:41)
    #162 Blinkmann04 (08. Mrz 2017 14:50)

    Danke.

    Ich weiß schon warum mich der Fussball und viele andere Sportarten nicht interessiert.

    Ich war mal Fussball Fan, nie wieder!

  128. Die vom Islam und besonders von grottendummen
    Türken ausgehende Gewalt nimmt exorbitante Aus-
    maße an.

    Wenn man sich Bilder anschaut, wie dieser Aus-
    senminister einer im Grunde bankrotten Türkei auf deutschem Boden auftritt, dann ist das eine
    Schweinerei ersten Grades. Und der rote Inter-
    nationale SPD-Genosse Gabriel vermag es nicht,
    diesen islamischen Hanswurst in den Senkel zu
    stellen. Dafür wird ein Spieler unserer Welt-
    meisterelf von einem islamischen Prophetenfurz
    halb totgeprügelt. Es dürfte die Leser hier
    nicht verwundern, wenn ich mich meiner Heimat
    langsam schäme. Für unsere lächerliche und va-
    terlandslose Politbande allen voran die ehema-
    lige DDR Agitatorin Merkel und Ihrem jämmer-
    lichen Putzlappenanhang scheint das aber schon
    der ganz gewöhnliche Alltag in Deutschland zu
    sein.

    Bei allem Zorn, den ich gegen den islamischen
    Müll und seine Vertreter hege, Stolz haben Sie,
    die Türken, und den zeigen Sie beneidenswert.

    Und was machen Wir bzw. unsere sog. Volksver-
    treter Sie kriechen seit Ende der Nazizeit der übrigen Welt in den Arsch und wundern sich dann wenn man dort den angstbesetzten Begriff „Nazi“ verwendet.

    Um unser Land steht es wirklich schlecht. Die
    ersten Vorboten eines nahenden wirtschaftlichen
    Abschwungs zeigen sich schon am Horizont. Und
    unsere Herren und Damen Politiker haben nicht
    mal den Mumm zu sagen, wenn man diesem Land ei-
    ne angebliche Islamfeindlichkeit unterstellt
    wie heute durch diesen Türken-Aussenminister
    wieder geschehen, dann sollte man zur Tat schreiten und Ihm die einzig richtige Antwort
    geben: „Ja, in Deutschland ist der Islam uner-
    wünscht“!! Und wir werden dafür sorgen, daß die
    Türken zumindest die schlimmsten von Ihnen in
    Ihr Herkunftsland zurückgebracht werden.

    Aber an Stelle eines klaren Wortes geht das
    heuchlerische und verlogene Diplomatengeeiere
    unserer Regierungsverantwortlichen lustig wei-
    ter.

  129. #3 bona fide   (08. Mrz 2017 12:02)

    genau. Isch habe auch so als erstes gedacht. Was ist mit den Männer hier in Deutschland los?
    Diese bullige Fußballspieler lässt sich von einem 16 jährigen Jungen verprügeln. Die Bundesregierung lässt sich von Sultan Erdogan verprügeln. Mein Gott. Es ist so wie nach dem zweiten Weltkrieg. Deutsche Frauen werden vergewaltigt, die Männer gedemütigt. Und die Führer rufen, „Wir schaffen das!“.

  130. Türken waren mir schon immer äußerst sympathisch.
    So sehr, dass ich ihnen nur das beste wünsche. Das beste für die netten Türken: ihre geliebte Heimat bei ihrem neuen Führer. Dabei sollten wir ihnen freundlich behilflich sein. Ein deutscher Pass stört da nur. Ebenso eine deutsche Wohnung, deutsche Sozialhilfe, deutsche Sozialarbeiter, deutsches Tüdelütt & Sonstwas. Helft mit, nett zu den Türken zu sein !

  131. Schon irgendwie peinlich, wenn sich ein fast 1,90m großer Topathlet von einem 16-Jährigen umhauen läßt.

  132. #55 Moralist; FCB, da dürfen ja auch Straftäter auf Freigang die Jugend trainieren. Normalerweise müsste das allein schon ausreichen um ein Strafverfahren einzuleiten.

    #66 Eurabier; Ich bin mir da nicht so sicher, ob das nicht -arscht heissen soll. Wenigstens war mir der nie als besonders deutschenfreundlich aufgefallen, eher im Gegenteil. Da wirds wohl eher drum gehen, möglichst Ruhe einkehren zu lassen.

    #70 vogelfreigeist; Schlechtes Beispiel, zu der Zeit war über den Täter noch nichts bekannt. Sonst hätten sich die Eltern sicher mit sowas zurückgehalten. Aber z.B. diese Jennifer Rohrstock oder so dämlich, die bzw ihr Typ wurden doch auch von irgendwelchen Ausländern vermöbelt, was aber natürlich nicht zum Nachdenken geführt hat. Oder V. Beck in Russland.

    #91 gonger; Na klar, Wahlversprechen brauchen doch nicht eingehalten werden. Ist ja noch nicht lange her, wie alle über Trump herfielen, weil der es wagte seine Wahlversprechen tatsächlich durchzuführen.

  133. nein schaut euch seine wunden an , er wurde von hinten niedergeschlagen und dann vermöbelt.

  134. …jetzt wurde eben ein verweichlichter Gutmensch einmal Opfer eines so wertvollen Goldmenschen aus Muselmanien, ja lieber Kevin das ist die Realtität auf den Straßen in deutschen Großstädten, die diskutieren nicht lange die hauen drauf, daran werdet ihr euch gewöhnen müssen. In meiner Jugend hätte sich a. der Kaffer das gar nicht getraut und b. er hätte es schlichtweg nicht überlebt..da ging das Spiel noch anders rum, lang. lang ist`s her…

  135. #150 arminius arndt (08. Mrz 2017 14:29)

    Diese ganzen Maulhelden hier, die sich darüber auslassen, dass ein durchtrainierter Profifußballer von nem 16-jährigen platt gemacht wurde, sollten doch zur Probe einfach selber mal ordentlich was tanken und dann um halb drei Uhr nachts durch eine normale, deutsche Großstadt feiernd mit ein paar Kumpels ziehen, dann werden sie sehen, was kommt…
    *************************

    Völlig richtig.
    Ich möchte keine Werbung mache, empfehle aber mal die Lektüre des Buches „Blitzdefence – Angriff ist die beste Verteidigung“ Keith R. Kernsprecht.

    Wer schon mal auf der Straße gekämpft hat und die Erfahrungen, die in diesem Buch zusammengetragen wurden kennt, wir die Klappe nicht mehr so weit aufreißen!

    Für Großkreutz kein Mitleid, aber einigen Maulhelden hier ob Kampfsportler oder nicht möchte ich gerne mal begegnen.

  136. Dieses Kampfsportgelulle wirkt auch ermüdend,am Besten noch mit Zertifikat und vorzeigen,bei Angriff sollte man keine Gefangenen machen sonst endet man wie der Vogel da oben,bei unfairen Kampf ist alles erlaubt,geht ja ums Fell.Ist doch kein Witz ,Krankenhaus oder Anzeige,lieber stehend sterben als knieend leben,wer zögert wird Opfa.Und mir ist ein Platz vor Gericht immer noch lieber als auf dem Seziertisch.Schlimm,nein nur im Ernstfall, ich bin im Grunde ein friedlicher Mensch.

  137. #180 WOK (08. Mrz 2017 16:32)

    Wende im Fall des verletzten syrischen Kindes in Detmold:

    Das angeblich auf der Straße von einem Unbekannten mit einem Luftgewehr angeschossene syrische Kleinkind wurde offenbar in der Wohnung von Angehörigen verletzt:
    http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/bad-salzuflen-syrisches-kind-vermutlich-angeschossen-100.html

    Möglicherweise handelt es sich wie so oft um Asylbetrüger-Lumpen, die einen Ausländerfeindlichen Angriff vortäuschen wollten, um sich dauerhaftes Bleiberecht in Deutschland zu erschleichen.

  138. Sultan Erdogan möchte Türkenwahlen in seinen Kolonien in Berlin, Düsseldorf, Köln, Münster, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, Mainz, Hannover, Essen, Dortmund, Fürth, München und Stuttgart abhalten lassen:

    Türkische Staatsbürger sollen in 13 deutschen Städten die Gelegenheit erhalten, sich am umstrittenen Referendum zu einem Präsidialsystem in der Türkei zu beteiligen: Das geht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) zufolge aus einem Antrag der türkischen Botschaft in Berlin an das Auswärtige Amt hervor.

    Berlin/Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Die Türkei bitte das deutsche Außenministerium darin um die „Zustimmung zur Errichtung von Wahllokalen“ in ihren Generalkonsulaten in Berlin, Düsseldorf, Köln, Münster, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, Mainz und Stuttgart. Wegen „fehlender räumlicher Möglichkeiten“ möchte die Türkei in vier Städten die Stimmabgabe außerhalb der Konsulate ermöglichen, schreibt die Zeitung weiter. Das türkische Generalkonsulat Essen wolle ein Wahllokal in einer türkischen Bildungseinrichtung in der Dortmunder Nordstadt einrichten, weitere Wahlmöglichkeiten soll es in der Hannover-Messe geben, in der „Grünen Halle“ in Fürth sowie in der Arnulfstraße in München.

    Die Wahlberechtigten sollen in diesen Städten zwischen dem 27. März und dem 9. April 2017 über eine Verfassungsänderung in der Türkei abstimmen dürfen. Aus Regierungskreisen heißt es der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ zufolge, das Auswärtige Amt habe noch nicht abschließend über den Antrag der Türkei entschieden. Es fehlten offenbar noch Rückmeldungen aus den Bundesländern zur Sicherheitslage rund um die Wahllokale. (dts)

    Es wird Protest geben – aber er wird wohl wieder damit durchkommen.

  139. Jetzt kommt ein ganz böser Kommentar:

    Alle Gutmenschen die in Vereinen tätig sind, die sich den „Kampf gegen rechts“ verschrieben haben, gehören von ihren Mohammedanern- und Flüchtlings-Schützlingen täglich verprügelt!

    Wer Mitglied bei einem „Kampf gegen rechts“-Verein ist gehört nachhaltig vom realen Leben bestraft!

  140. Es braucht ja nicht viel damit diese Araber und Türken sich provoziert fühlen. Es langt ja oft schon die bloße Anwesenheit.

  141. Es hätte auch ein Scientologe oder ein Zeuge Jehovas gewesen können. Oder ein Katholik. Oder ein Burmese. Oder ein Finne. Oder ein Däne. Oder ein Gebrauchtwagenhändler. Oder ein Chirurg. Oder ein Angler. Oder ein Ping Pong Spieler. Oder ein Schachgrossmeister. Oder ein Bajuware. Oder ein Sychronsprecher. Oder ein Gärtner. Auf jedenfall ist es gemein und total rassistisch einen Türken zu verhaften. Wie fies. Ausserdem steht ja auch fest das er von ihm provoziert wurde, von dem 1,86 grossem Spieler. Wer hätte da nicht so reagiert? Immer auf die armen Türken.

  142. Ich hab’s mir gedacht.
    Wenn es bei anderen Vorfällen „Promi hat Ärger im Nachtleben“ oft ausführliche Beschreibungen gibt, daß Prom X mit Thorsten Y in Streit geriet, gab es hier Null Info.

  143. Warum polieren sich deutsche Hools
    gegenseitig die Fresse anstatt mal
    den Musels zu zeigen wo der deutsche Hammer
    hängt ?

  144. Vielleicht war Großkreutz betrunken, oder sein Rivale hatte Helfer. Die Bereicherer gehen doch eigentlich nie allein zum Angriff über, ohne neben und hinter sich einige Kumpels und Cousins versammelt zu haben. Ein 16-jähriger Orientale allein kann einen erwachsenen Athleten schwerlich so zurichten. Die sind in dem Alter noch ganz hager. Der typische Muckibuden-Türke ist meist schon Ende 20 – Anfang 30. Man muss die Masse ja erstmal fleißig aufbauen und im richtigen Bio-Lebensalter dazu sein. Die Verletzung am Hinterkopf von Großkreuz sieht mir zudem nach dem Einsatz einer Waffe, z. B. einer Flasche aus. Mit einem Faustschlag kann man die Kopfhaut am Hinterkopf nicht so aufreißen. Und warum ist die Verletzung überhaupt hinten? Fragen über Fragen!

  145. Falsch:

    …durch einen türkisch-stämmigen Intensivtäter krankenhausreif geprügelt worden.

    Richtig:

    …durch einen türkischen Intensivtäter krankenhausreif geprügelt worden.

    Wir müssen die politkorrekten Sprechweisen ablegen. Sagen wir ihnen endlich den Kampf an, und beginnen wir damit, die Zusammenhänge als das zu benennen, was sie sind.

  146. Je mehr die Kültürbereicherung gerade bei den Wohlhabenden ankommt, desto besser!

  147. Kann mich nur kaputt lachen über die ganzen Tastaturhelden hier, die einen auf harten Kerl machen. Wahrscheinlich selbst noch nie im ganzen Leben in einen Faustkampf auf der Straße verwickelt gewesen, geschweige denn einem kriminellen und völlig verrohten Türkenmob gegenübergestanden…

  148. #110 nicht die mama (08. Mrz 2017 13:19)
    Tja, die Lügenpresse hat bisher die Täterethnie strikt verheimlicht, während Grosskreutz` Verfehlungen in dieser Nacht breitgetreten wurden.
    So nach dem Motto, “Wer Minderjährige zum Saufen “verführt” und mit in den Rotlichtbezirk “schleift”, der ist irgendwie doch selber schuld, wenn er auf die Fresse bekommt.
    Heil Schläger, dem Rächer der Verführten.”

    Mitleid mit Grosskreutz hab ich trotzdem nicht.
    Erstens ist der Alpha-Kevin ein fleissiger Krampfer gegen rächtz und zweitens bringt ein derartiges “Engagement” in der “Jugendarbeit” genau solche Schläger wie den kleinen Türken hervor.

    Wo ist eigentlich das Jugendamt, wenn es was zu tun hat?
    Der 16-Jährige gehört um diese Zeit ins Bett und nicht auf den Strich.
    ##################################################
    Bett, Strich, alles Quatsch. Der Kanacke gehört in den Knast – Ankara oder in einem anderen Drecksloch in Anatolien. Und zwar sofort!
    H.R

  149. Sehr viele Türkenbuben werden schon früh mit Brutalität und Machomentalität konfrontiert, tragen schwere Minderwertigkeitskomplexe mit sich rum und warten nur auf eine Entladungsmöglichkeit. Das ist ihre Grundhaltung.
    Den meisten deutschen Jungs werden schon früh die Eier aberzogen, sie sind voll und ganz auf Toleranz getrimmt. Das ist ihre Grundhaltung.
    Es wurde hier bereits richtig erwähnt:
    Bei solchen Streitigkeiten zählt der erste gute Treffer. Wer zuerst zuschlägt, gewinnt zumeist.
    Das wird stets der Brutalere sein, egal wie trainiert das Gegenüber ist. Der Deutsche hat zudem den Rassismusvorwurf zu fürchten, wenn er den Türken umhaut, die Rache des ganzen Türkenclans, während der Türke auf besonderes Verständnis und „kultursensible“ Richter hoffen kann und die Deutschen eben nicht zusammenhalten, sich lieber gegenseitig in den Rücken fallen.
    Ausserdem hat niemand Lust, ein Messer in den Bauch zu bekommen – ich auch nicht.
    Großkreutz war betrunken.
    Solche Schläger suchen sich Opfer – keine Gegner.

    Fazit:
    In dieser gestörten Zeit ist der Deutsche im eigenen Land bei Auseinandersetzungen mit Migranten IMMER Verlierer.
    Man sollte für wirkliche Notsituationen z.B. Pfefferspray mitführen – Gewalt aber möglichst aus dem Weg gehen.

  150. Viel Spekulation in diesem Artikel. Viel wissen tut man nicht. Aber das: Der Herr Weltmeister, Vorbild für viele junge Männer, kauft gerne Frischfleisch im Puff. Sicher sind die „Sexarbeiterinnen“ da freiwillig und gern. Sicher sind die „girls“ alle volljährig und sicher hat das alles nichts mit Menschenhandel, Zwangsprostitution und Sklaverei zu tun. Und die Zuhälter sind sicher ganz nette, ehrenwerte Leute. Liebend gern befriedigen die dort unter besten Konditionen gehaltene, auch gesundheitlich überwachten „girls“ duzende stinkende Männer täglich. Gerne schlucken sie literweise deren…Weltmeister und Vorbild Großkreutz (nomen est omen)lädt auch die minderjährigen Spieler ein zum gemeinsamen Frauenfleischkauf und Verbrauch. Damit ist Großkreutz nicht nur selber mittelbar ein Zuhälter, Menschenhändler, Schwein und ein aktiver Unterstützer der Sklaverei, sondern er will die Jugend animieren es ihm gleich zu tun. Ein sechzehnjähriger Türke hat den Weltmeister krankenhausreif geprügelt? Als Frau werde ich da so gar nicht nicht traurig. Sollte frau sich da nicht eher beim türkischen Jungen bedanken? Wieviel Prozent Türkinnen müssen eigentlich „freiwillig“ in diesen – dank rot-grün legalen – Höllen ihren Körper feilbieten?
    Ich finde Großkreuz sollte mal selber die Erfahrung eines Sexsklaven machen. In Marokko zum Beispiel gibt es sowas für schwule Männer. Grüße an Edathy. Großkreuz wäre dann da DIE Attraktion, sowas wie Heidi Klum im Puff von Wanne-Eickel. Wer jetzt empört ist, ist ein Heuchler. Ist doch ein ganz normaler Job und legal!

  151. Interessant ein 16 jähriger macht einen trainierten Profi Fussballer fertig. Und der verprügelte wird entlassen? Man stelle sich vor es wäre dann auch noch anders rum ausgegangen? Fussballer schlägt 16 jährigen Deutschtürkentürken krankenhausreif.
    Ich könnte nur noch kotzen….

  152. Wie wäre es wohl gewesen wenn ein deutscher weisser 16 Jähriger den Fussballweltstar Özil krankenhausreif geschlagen hätte, so das er dann aus dem Fussballverein rausgeflogen wäre?
    Vermutlich hätte es dann die grösste Demo aller Zeiten gegen Rechts in Stuttgart gegeben. AfD und Pegida wären Schuld gewesen usw…….

  153. #167 bona fide
    Da haben Sie natürlich recht. Wie Sie vielleicht lesen konnten, war ich Kampf-SPORTLER. D. h.: Ich hatte nie (bewusst) die Absicht, meine Kameraden/Gegner gesundheitlich zu vernichten. Wenn wir uns vor ein paar Dutzend, manchmal ein paar hundert Zuschauern Mann gegen Mann im Ring gegenüber standen, dann war das in etwa vergleichbar mit dem Mario Bros. Spiel auf Ihrem Nintendo. Nichts gegen die Taten von Euch „Ich-hätte-ich-würde-ich-könnte“ Tastatur-Heroen von heute. Sorry und demütiges Senken des Kopfes.

  154. Eigentlich ist dieser ganze Artikel unnötig. Als ich gleich nach der Meldung über den Vorfall unsere recherchewütige Presse durchforstete, und dabei unisono KEINEN Hinweis auf den Täter fand, war mir klar, wer der Täter war. Meine Überraschung heute hält sich daher sehr stark in Grenzen.

  155. Jeder Deutscher (ohne Migratsionshintergrund)der noch in der Türkei Urlaub macht ist ein Volksverräter!!

  156. #201 Almute (08. Mrz 2017 21:06)

    Der bodenlose Beitrag einer ahnungslosen GutmenschIn und MännerhasserIn. Ich mache mir mal die Mühe, Ihren Unfug zu dekonstruieren:

    „Sicher sind die “Sexarbeiterinnen” da freiwillig und gern. Sicher sind die “girls” alle volljährig und sicher hat das alles nichts mit Menschenhandel, Zwangsprostitution und Sklaverei zu tun.“
    Genau, mit letzterem hat das in der Tat in der Realität nichts zu tun, außer in den wahnhaften Fantasien einer GutmenschIn, die selbst noch nie in einem Bordell war, oder jemals mit den Damen gesprochen hat, die in der Regel durch die Bank selbstbewusste Frauen sind, die genau wissen, was sie tun, und dazu stehen und es so wollen. Freiheitsberaubung in Deutschland ist die absolute Ausnahme. Es ist kinderleicht, zu entkommen, einfach zur nächsten Polizeiwache, oder den nächsten Reisebus zurück nach Sofia nehmen. Prostituierte machen sich in der Regel auch jünger, nicht älter. Schon 27 zu sein, klingt nicht gut, lieber 21. Wer 21 ist, macht sich zu 18. Soll das Produkt aufwerten. In jedem Fall ist die an die Kette gelegte minderjährige Zwangsprostituierte ebenso eine linke erlogene Tränenlegende, wie der arme Flüchtling, der bis zum deutschen Sozialamt vom Krieg vertrieben wurde, und dabei alle seine Angehörigen verlor.

    „Und die Zuhälter sind sicher ganz nette, ehrenwerte Leute.“
    Noch ein Beleg, dass Sie keine Ahnung haben. Der Beruf des Zuhälters ist am Aussterben. Die meisten Frauen, übrigens auch deutsche, prostituieren sich inzwischen völlig auf eigene Faust, auch in Teilzeit über entsprechende Internetseiten, um ihr Studium zu finanzieren. Dieser Entwicklung muss man nicht zuapplaudieren, aber es ist die Realität. Die Nachfrage nach Sexdienstleistung ist in Deutschland groß. Daher kommen die Ausländerinnen hierher, um dem nachzugehen. Sie verdienen damit ein vielfaches davon, als wenn sie zuhause in der Fabrik arbeiten würden. Jeder muss selbst entscheiden, was er mit sich und seinem Körper tut. Eine Rumänin ohne Studienabschluss und erstklassigem Deutsch, kann in Deutschland nicht auf den normalen Arbeitsmarkt. Also tut sie es so, oder bleibt in ihrer Heimat. Das sind in der Regel ganz rationale eigene Entscheidungen.

    „Liebend gern befriedigen die dort unter besten Konditionen gehaltene, auch gesundheitlich überwachten “girls” duzende stinkende Männer täglich. Gerne schlucken sie literweise deren…“
    In Deutschland bestehen Prostituierte durch die Bank auf Kondome. Daher ist diese von Ihnen herbei-halluzinierte Leistung eine weitere Fantasie, vielleicht aus Ihrem schmutzigen eigenen Unterbewusstsein. Jedenfalls kommt es nicht dazu. Sie lesen zu viele Groschenromane.

    „Weltmeister und Vorbild Großkreutz lädt auch die minderjährigen Spieler ein zum gemeinsamen Frauenfleischkauf und Verbrauch.“
    Haben Sie einen Beleg für diese Anschuldigung? Aber selbst wenn: Was spricht dagegen, wenn junge Männer ihre ersten sexuellen Erfahrungen bei einer geduldigen Prostituierten machen? Ist vielleicht ziemlich unromantisch, aber ich finde das nicht weiter schlimm, sondern verständlich.

    „Damit ist Großkreutz nicht nur selber mittelbar ein Zuhälter, Menschenhändler, Schwein und ein aktiver Unterstützer der Sklaverei, sondern er will die Jugend animieren es ihm gleich zu tun.“
    Ich finde, Ihre bodenlosen Anschuldigungen erfüllen den Tatverdacht der Verleumdung und Beleidigung. Im übrigen ist man dann kein Menschenhändler, sondern ein Menschenkunde. Wie beim Masseur oder Chiropraktiker oder Friseur.

    „Ein sechzehnjähriger Türke hat den Weltmeister krankenhausreif geprügelt? Als Frau werde ich da so gar nicht traurig.“
    Absolut nicht, als notorische MännerhasserIn, die Sie sind, ist das nachvollziehbar. Aber es gibt gute Psychotherapeuten, die sich mit so etwas auskennen.

    „Sollte frau sich da nicht eher beim türkischen Jungen bedanken? Wieviel Prozent Türkinnen müssen eigentlich “freiwillig” in diesen – dank rot-grün legalen – Höllen ihren Körper feilbieten?“
    Sie reden wirr. Es besteht der Verdacht, dass sich Großkreutz und der Türke im Milleu und im Bereich eines Bordells begegneten. Somit wäre Ihr liebreizender türkischer Bub als Kunde dieser Dienstleistung ein ebensolcher „Zuhälter, Menschenhändler, Schwein“. Oder sind moralische Verfehlungen nur bei deutschen tadelswert, bei Türken aber völlig ok? Sie wären damit nicht nur eine MännerhasserIn, sondern eine DeutschenhasserIn.
    Türkische Prostituierte gibt es im übrigen in Deutschland kaum, die kommen alle aus Rumänien, Bulgarien, Albanien, Polen, oder eben aus Deutschland.
    Der einzige höllische Ort, wo Türkinnen ihren Körper feilbieten müssen, ist in der Zwangsehe mit ihren türkischen Freunden, denen Sie dankbar sind, dass sie deutsche Männer zusammenschlagen.

    „Ich finde Großkreuz sollte mal selber die Erfahrung eines Sexsklaven machen.“
    Ihre Fantasien sind wirklich pathologisch. Dringend einen entsprechenden Therapeuten aufsuchen, sonst kann das bei Ihnen noch übel enden!

  157. Da hats mit Grossmaul Grosskreutz mal den Richtigen erwischt. Das die Provokation von ihm ausging kann ich da glauben. Da er auch noch besoffen war, war er ein leichtes Opfer.

    Wahrscheinlich war er auch noch gehemmt, als er merkte das da ein Ausländer vor ihm steht (darf man ja kein Haar krümmen). Evtl. ging ihm noch ein, vom Profisport eingebranntes „say no to racism“ durch den Kopf, bevor er eine gefangen hat. 😀

  158. Die von Merkel so verehrte islamisch-hinterhältige Türkenmentalität in Reinform. Islamische Intensivtäter bestrafen und abschieben? Nein wo denken die Nazis da nur hin.

  159. „kein Rassismus bitte“ ein schönes Beispiel wie sich die „naziversiffte Köterrasse“ am Nasenring führen lässt.Die Muselmänner die teilweise den IQ eines Toastbrotes haben können Konflikte eigentlich nur mit Gewalt lösen. Wen das nicht klappt fangen sie an zu weinen und sind beleidigt!Es gibt keine Deutschtürken.Lasst euch nicht blenden !

  160. Die neue Unterschichten-Generation,

    auf „Kevinismus“ folgt „Marvinismuns“,

    ist durch Rechtsschreib-, Bildungsreform und verordneter Sozialkompetenz gar nicht mehr in der Lage eine eigene Identität zu entwickeln.

    Bestenfalls verdienen sie bei Fernsehsendungen, als „Dschurnalisten“ oder Ballspieler etwas Geld im Staatssektor, natürlich nur, wenn sie die Rassismusklausel unterschreiben.

    Verstehen tun die Kevinisten und Marvinisten, die Eileens und Yasmins rein gar nichts mehr. sie wollen bloß Geld vom Staat bekommen. Übereifrige türkische Analwältinnen, Migranten und Negxx reißen sich alle ein Stück Deutschland unter den Nagel.
    Daß das nicht gutgehen kann verstehen sie nicht,

    So wird auch jeder Kevin, Levin oder Marvin davon überrascht sein, wie agressiv die Ausländer ein Stück ’schland erobern wollen.

    Die richtigen Konsequenzen können sie gar nicht ziehen, die Parteien, SPD/GRÜNE/CDU/Linke/FPD/DFB/BVB/FIFA/ARD/ZDF/GEZ/FA/ANTIFA/KIRCHEN/VEREINE/MINISTERIEN/USW werden alle mit unserem Geld diese Leute als Multikultiäffchen weiterbeschäftigen, seie es als
    Streetworker, Kulturbeauftragter, Jugendtrainer, Sportdirektor, Fußballpräsident, Beauftragter, Zuredner, Zuhörer, Fernsehpublikum oder Höneß,
    welcher wiederrum auch zu doof war sich gegen seine Enteignung zu wehren, aus seinen Spekulationen und Investments Gewinn zu ziehen und nun artig für die Parteien gegen Deutsche hetzt.

    Mit solchen Idioten hat Deutschland keine Zukunft.

Comments are closed.