So schnell kann es gehen: Letzte Woche noch sprach der türkische Ministerpräsident Mehmet Simsek bei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vor, was Deutschland zur Stabilisierung der türkischen Wirtschaft beitragen könne. Und heute nun wirft der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu (Foto) nach dem geplatzten Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag in Baden-Württemberg Deutschland Doppelmoral vor und droht unverhohlen: „Deutschland muss lernen, sich zu benehmen!“

Die WELT schreibt:

[…] Die Türkei könne die Geschehnisse in Gaggenau nicht hinnehmen, sagte Cavusoglu in Ankara. Wenn Deutschland die Beziehungen zur Türkei aufrechterhalten wolle, müsse es „lernen, sich zu benehmen“.

Die Türkei werde die Behandlung ansonsten „ohne Zögern mit allen Mitteln“ erwidern. „Dann müssen Sie an die Folgen denken.“ Welche Folgen das sein könnten, sagte er nicht.

Wie seitens türkischer Politiker Veranstaltungen für ihre in Deutschland stationierten Besatzungstruppen aussehen, zeigt das nachstehende Video, das Mitte Februar beim Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Yildirim in Oberhausen aufgenommen wurde und das PI bereits hier gezeigt hat:

Das einzige Druckmittel, das die Türkei gegen Deutschland hat, ist, die von der Türkei mitproduzierten syrischen Flüchtlinge, die in Lagern in der Türkei leben, Richtung Europa zu schicken, um die EU wieder erpressen zu können. Dieser Schritt würde allen europäischen patriotischen Parteien einen noch größeren Zuspruch bringen, die sich hoffentlich nicht weiter von dem fordervorderasiatischen Erpresserstaat auf der Nase herumtanzen lassen.

Die Türkei (aktuell rund 78 Millionen Einwohner) ist dringend darauf angewiesen, weiterhin ein Überlaufbecken (Europa, und hier vor allem Deutschland) für ihren Bevölkerungsüberschuss zur Verfügung zu haben. Das Staatliche Institut für Statistik der Türkei (DIE) prognostiziert für das Jahr 2050 eine Einwohnerzahl von 95 Millionen, die mittlere Variante der UN sogar 97,3 Millionen.

Schon alleine die in der Vergangenheit ganz offen seitens Erdogan ausgesprochenen Drohungen, die „europäische Kultur mit der türkischen zu impfen“ und den „Islam siegreich nach Westen zu tragen“ sollten dafür ausreichen, die Beziehungen zu den Möchtegern-Eroberern auf das wirklich aller Notwendigste (z.B. die Reimmigration der in Deutschland stationierten Kolonial-Truppen wie AKP/Graue Wölfe/Ditib-Mitglieder) zu beschränken (mehr zum Thema „türkischer Imperialismus“ in Deutschland/Europa gibt es hier). Dann könnte sich Deutschland auch wieder artig benehmen und die Entwicklungshilfe für den Erdogan-Staat wie z.B. 2016 (von 36 auf 50 Millionen Euro pro Jahr) anheben.

image_pdfimage_print

 

309 KOMMENTARE

  1. Ich bin mir siche Mutti knickt ein.
    Mütter sind ja immer so gut.

    baj seh weh
    mir ist schlecht

  2. Die Deutsche Welle hatte am 14. Februar einen Bericht von der knallinken Elizabeth Grenier

    https://de.linkedin.com/in/elizabeth-grenier-3a01424b

    über die Anzahl derer, die seit dem von Erdolf inszenierten Putsch vom 15. Juli 2016 (er hat damit die letzten kemalistischen Militärs, Wächter der laizistischen Türkei, in einen Hinterhalt gelockt und ausgeknipst) verhaftet oder entlassen wurden; welche Medien geschlossen wurden. Die Zahlen stammen von Turkey Purge, PEN International, dem „Committee to Protect Journalists“ (CPJ) und dem Stockholm Center for Freedom (SCF), allesamt „links“, Stand Februar 2017:

    Mehr als 100.000 Beamte und Sicherheitsleute entlassen; über 100.000 festgenommen oder verhaftet; 2.099 Schulen oder Universitäten geschlossen; 7.316 Akademiker entlassen; 3.843 Richter oder Staatsanwälte entlassen; 149 Zeitungen/Medien geschlossen; 162 Journalisten verhaftet.

    Und da reiß so ein AKP-Regierungstürke das Maul auf?

    http://www.dw.com/de/t%C3%BCrkei-versch%C3%A4rft-repressionen-gegen-k%C3%BCnstler-und-intellektuelle/a-37536838

  3. Nicht erst seid der schockierenden Illner Sendung von Gestern habe ich Null Bock mehr auf die Türkei und die meistens Türken hier in Deutschland.
    Wenn alles so toll ist, dann sollen sie sich dahin schleichen und dort ihren tollen Islam leben.
    Allein die Arbeitslosenquote und kriminalitätsrate von Türken und sogenannten Deutsch-Türken ist doch überhaupt nicht tragbar für ein sozialsystem. Und da spreche ich noch nicht mal davon das sich hier nur wenige zu benehmen wissen.

    Unfassbar das das 90% der deutschen nicht stört.
    Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

  4. Dreist und unverschämt, wie es der Koran gebietet, wird von diesem Mondgesicht versucht, Deutschland wieder mal zu erpressen. Warum auch nicht? Mit der Blutraute hats immer gut geklappt, die lässt sich zum Dank dafür auch noch jedesmal vor der Türkenfahne vorführen.
    Unerträglich!

  5. Im Kriegsfall wäre jedenfalls der Status der sich hier aufhaltenden Türken rasch geklärt

  6. Ich hatte schon immer den Verdacht doch mittlerweile bin ich mir sicher, sobald Deutschland nicht mehr kuscht bleibt es nicht bei den Drohungen, sondern es wird Krieg mit der Türkei geben. Ihre Truppen haben sie ja schon in Deutschland.

  7. Tja liebe Verwaltungsangestellten.

    Wenn ich Jahrzehnte lang Kindergeld in die Türkei verschicke und den Türken die Staatsbürgerschaft hinterher werfe. Ich die Ausbreitung eines Steinzeitlichen Glaubens zulasse und dessen Tempel
    unterstütze meine Heimat zu verändern. Weiterhin die heimischen Steuerzahler für die medizinische Behandlung der Türken aufkommen lassen und Auswüchse wie die „Osmanen Germania“ auf meinen Strasse dulde sieht das für einen „Kümmeltürken“ schon nach Unterwerfung aus.

    Ergo brauche ich mich dann nicht wundern wenn einer, der um ein Glas Wasser bittet aus lauter Dankbarkeit den Brunnen mitnimmt oder bei Gegenwehr „vergiftet“.

    Wie sagen einige Kommentatoren hier immer?
    -> Geliefert wie bestellt! In diesem Fall habe
    ich dem nichts hinzuzufügen.

    dsFw

  8. Na dann, kusch husch, seid schön artig in eurer fremdergebenen Unterwürfigkeit, ihr politisch-korrekten Führer einer Köterrasse und benehmt euch vor der zukünftigen Herrenrasse.

  9. Auch, wenn die Merkeline das tut, wir müssen die Türken nicht hinten lecken. Was haben wir von denen? Nichts! die sahnen seit Jahrzehnten hier ab und maßen sich nun auch noch an unsere Politik bestimmen zu können. Raus aus Deutschland und zwar alle ohne Ausnahme.

  10. Er forderte eine Behandlung seines Landes auf Augenhöhe. „Sie müssen uns als ebenbürtigen Partner betrachten“, sagte Cavusoglu. „Die Türkei untersteht Ihnen nicht. Sie sind nicht der Chef der Türkei. Sie sind nicht erste Klasse und die Türkei zweite Klasse.“
    ————————————————–
    Ebenbürtige Partner? – hüstel -, rülps!
    Auf welchem Gebiet sind wir mit der unseligen Türkei ebenbürtig? Was haben sie zu bieten, das uns zum Respekt nötigen könnte???
    ————————————————–
    Sie sind nicht erste Klasse und die Türkei zweite Klasse.
    ————————————————–
    Da haben Sie ausnahmsweise recht. Die Türkei ist nicht zweite Klasse, die Türkei ist – wenn es hoch kommt – dritte Klasse, also drittklassig (wir sind jedoch erstklassig!)!

  11. So sind die Islamer eben. Zuerst fragen sie Doischeland um Hilfe weil das Land vor die Hunde (also vor Allah) geht.
    Dann sagt Doischeland einen Wahlkampfauftritt ab und die Pisslamer kommen und sagen „Wenn SIE mit UNS arbeiten wollen“….

    Komplett alles verdreht um 180 Grad. Wieso kommt mir das jetzt wieder so bekannt vor,….

  12. Ist bestimmt nur ein Übersetzungsfehler dieses „sympathischen“ Ministers.

    Sehr unsympathische Leute, die Türken.

  13. Die Uckermarck Trulla kippt wieso wieder um und wird im Kopftuch verhüllt bei Erdolf um Entschuldigung bitten. Wir hätten jetzt die einmalige Chance ein und für alle Mal Klarheit in die Beziehungen mit der Türkei zu bringen. Wenn das der Fall wäre würden die Türken Scharenweise wieder ab nach Anatolien heimreisen und wir hätten sie vom Hals.

  14. Er tritt uns gegenüber ja nur in dem Maße auf wie seine hier eingesickerte Türkenbande es seit Jahrzehnten vollkommen ungestraft vormacht – unverschämt und dreist! Sich wie Arschöcher benehmend, aber ständig Respekt einfordernd.

  15. es heißt weltweit erst das Herkunftsland und danach das Gastland. Somit muss es „Türkdeutscher“ heissen.
    Ich bin kein Amerikadeutscher sondern Deutschamerikaner, Deutschspanier, Deutschkubaner, usw.
    Übrigens vermisse ich schon lange Meldungen von C.Roth. Ist die schon abgetaucht ?

  16. Mit absoluter Sicherheit wird sich die Bundesregierung als so tief gesunken erweisen, noch von dem Kakao zu trinken, durch den sie gerade gezogen wird.

  17. Nun, ich sehe hier inzwischen ehrlich gesagt das Positive:

    Die zunehmende Aggression seitens der Türkei bzw. des Islam ist ja nicht neu (und kommt für niemanden hier unerwartet), sondern war ja schon vorher vorhanden.

    Der einzige Unterschied: Die Aggression gebiert sich zunehmend weniger latent, sondern im Gegenteil immer offensichtlicher.

    Vielleicht realisieren so wieder ein paar Menschen mehr, wie uns diese Leute eigentlich gesonnen sind.

    Darüber hinaus müsste unsere Regierung jetzt entsprechend harte Worte erwidern, was sie nicht wird. Auch das werden wieder ein paar Wähler merken.

  18. Merkel wird den Türken schon die Är§che lecken.
    Ansonsten guter Kommentar von:
    #8 der_seinen_Frieden_will (03. Mrz 2017 15:36)

    Tja liebe Verwaltungsangestellten.

    Wenn ich Jahrzehnte lang Kindergeld in die Türkei verschicke und den Türken die Staatsbürgerschaft hinterher werfe. Ich die Ausbreitung eines Steinzeitlichen Glaubens zulasse und dessen Tempel
    unterstütze meine Heimat zu verändern. Weiterhin die heimischen Steuerzahler für die medizinische Behandlung der Türken aufkommen lassen und Auswüchse wie die “Osmanen Germania” auf meinen Strasse dulde sieht das für einen “Kümmeltürken” schon nach Unterwerfung aus.

    Ergo brauche ich mich dann nicht wundern wenn einer, der um ein Glas Wasser bittet aus lauter Dankbarkeit den Brunnen mitnimmt oder bei Gegenwehr “vergiftet”.

  19. Unglaublich!
    Wir sehen an der gegenwärtigen Reaktion der türkischen Regierung was wir uns bei einer Aufnahme der Türkei in die EU antun würden.
    Wir sollten uns benehmen lernen? Gerne. Denn es wird Zeit das Verhalten der Türkei- nicht erst seit Verhaftung des verrufenen Journalisten- sowie einiger ihrer hier lebenden Integrationsverweigerer mit deutlichen Worten zu kommentieren.
    Liebe Bundesregierung, legt los! Der Nasenring der Deutschen wird sonst immer größer.
    Nein zur Türkei in der EU!!!!

  20. kann nur das Buch von Stefan Zweig empfehlen. „Sternstunden der Menschheit“ Dort beschreibt er die Schlacht um Byzanz. Das wenn jemand in diesem Wortlaut beschreiben würde hätte er den Verfassungsschutz am Hals.

  21. Mal sehen, was wir von Türk-Funktionären bisher so zu hören bekommen haben:

    Faruk Sen, 2008:

    „Die Türken sind die neuen Juden Europas“

    Hakan Kivanc, türkischer Generalkonsul, 2009:

    „Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneidet, fließt braunes Blut.“ „Die Deutschen würden am liebsten den Türken ein »T« tätowieren, wie es die Nazis mit den Juden getan haben.“

    Malik Karabulut, 2016:

    „Die Deutschen sind eine Köterrasse“. “Diese Schlampe mit dem Namen Deutschland hat uns den Krieg erklärt – und wir schweigen immer noch.” “Ab jetzt könnt ihr was erleben.”

    Mevlüt Cavusoglu, 2017:

    “Deutschland muss lernen, sich zu benehmen!”

    Ah ja. Von Türken, deren Land ein Scheixxhaufen ist, die dort Kurden, Christen sonstwas verfolgen und umbringen, die ihr Sozialsystem nach Deutschland ausgelagert haben und deren Bürger haufenweise in Deutschland Asyl beantragen. Von Türken, deren Türken mit den Füßen abstimmen und die sich ins ach so schröckliche Deutschland verdünnisieren (um hier Rabatz zu machen), statt in der Türkei zu bleiben.

    Bah, habe ich die Nase voll von denen.

  22. Ich verstehe grundsätzlich nicht, was ein türkischer Wahlkampf in Deutschland verloren hat. Und wenn in Deutschland eine diesbezügliche Entscheidung getroffen wird, geht das die gesamte Türkei einen feuchten Dreck an!

  23. Alter Falter, ihr müsst lernen Euch zu benehmen? Unglaublich, ihr werdet doch nur mehr getreten wie ruhige „Köter“ – und sollte auch noch danke dafür sagen ?

  24. gestern habe ich seit langem wieder den Zwangsfinanzierten Sender gesehen. Ich war überrascht. Sei es Meybrit Illner als auch Lanz. Dreht sich das Blatt ???

  25. Bekir Bozdag … droht unverhohlen: “Deutschland muss lernen, sich zu benehmen!”

    mir geht die türkische Kultur nur noch auf den Sack Nerven, wenn es nach mir ginge, wäre eine sofortige Beendigung der Beitrittsverhandlungen der Türkei zur EU, und die Abschaffung des Doppelpasses für Türken in Deutschland angebracht, übrigens, meinen Anstand hab ich aus dem Knigge, und nicht aus Koran oder den St. Pauli Nachrichten ( klick ) übernommen, Hr. Minister Bozdag !

  26. türkische Kolonialbehörde tobt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Jetzt wo wir die Türken finanziell an

    den Eiern und wirtschaftlich im Würgegriff

    haben… was macht die Merkel?

    ….Leckt den Türken die Füße und lässt sich

    belehren..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sofort alle Türken und Kurden zurückschicken..

    Türkei braucht Fachkräfte!

  27. Was wir an diesem Konflikt übrigens auch genau erkennen können:
    Frauen sind in solchen harten Zeiten – sie werden noch härter- an den wichtigsten Stellen der Macht eine absolute Katastrophe für uns.

  28. muss man sich mal vorstellen. Wir holen sie ins Land da sie sonst verhungert wären und jetzt erklären sie uns wie man sich zu benehmen hat. Typisch für Moslems. Für mich steht fest, dass der Islam schon in den Genen verankert ist.

  29. Der Wahlkampf der Türkei gehört nicht nach Deutschland, genau so wenig wie der anderer Länder.
    Deutschland ist nur für die eigene Bevölkerung zuständig.

  30. Den Türken die Türkei und Deutschland den Deutschen. So wäre es richtig.
    Vor 40 Jahren hat man den Türken den kleinen Finger gereicht und jetzt wollen sie nicht nur die ganze Hand, nein ALLES – nämlich Deutschland übernehmen. Uns braucht keiner Benimmregeln zu erklären. Wenn wir etwas von uns halten würden, dann würde es so aussehen.
    Keine Scharia, keine doppelte Staatsbürgerschaft, keine Kinderehen, kein Schächten, keine Burka, keine Moschee.
    Vor allem kein Rauben, Morden, Vergewaltigen.
    Wir deutschen wollen in Frieden leben, aber selbst bestimmen wie es lang läuft. Unsere Politiker haben uns verraten und verkauft und wenn wir uns weiterhin nicht wehren und nur auf die AfD hoffen, dann sind wir nicht mehr zu retten, sondern bald in türkischer Hand.

  31. Was brauchen wir denn „Beziehungen zur Türkei“? Ein Wirtschaftszwerg, der nichts als ein paar Reedereien, Olivenöl und schöne Strände zu bieten hat

  32. Ich sehe gerade die Überschrift und denke spontan: Hat der noch alle Tassen im Schrank? Was ist das denn für eine Arroganz?! Geht´s noch?

  33. Wer hätte das gedacht:

    Der Bürgermeister Gaggenaus fühlt sich im Hinblick auf den geplanten Auftritt Bozdags von den Veranstaltern getäuscht. Die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) habe die Veranstaltung als Vereinstreffen mit 400 Personen deklariert, aber gewusst, dass sie politischen Charakter habe und mehr Menschen kommen könnten, sagte Bürgermeister Michael Pfeiffer (parteilos). Die UETD habe die Gründung eines Kreisverbandes zum Anlass für die Einladung Bozdags nehmen wollen. „Es wurde zumindest nicht die ganze Wahrheit gesagt“, klagte Pfeiffer.
    ➡ Der Veranstalter habe den geplanten Ministerbesuch erst eingestanden, als die Stadt ihn mit den entsprechenden Informationen konfrontiert habe.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-weist-tuerkische-kritik-an-bozdag-absage-zurueck-14907136.html

    Auch in Köln-Porz, wo am Sonntag der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci sprechen sollte, fühlt man sich von den Veranstaltern über ihre wahren Absichten bewusst im Unklaren gelassen.
    Eine Stadtsprecherin erklärte, im August 2016 sei ein Saal des Rathauses Köln-Porz von der UETD für eine Theaterveranstaltung angefragt worden. „Daraufhin haben wir monatelang nichts mehr gehört. Also haben wir das von unserer Agenda gestrichen.“ Erst am Mittwoch habe es abermals eine Anfrage gegeben. Bei der sei erstmalig zur Sprache gekommen, dass es sich um einen Informationsabend mit „derart prominenter Besetzung“ handeln soll.

    Zeybekci will einem Zeitungsbericht zufolge nun am Sonntag eine Veranstaltung eines türkischen Kulturvereins im Forum Leverkusen besuchen, berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ online unter Berufung auf das türkische Generalkonsulat.

  34. Der Unterschied zwischen ernsthaften Staaten und FDJ-Merkel-Deutschland:

    Wenn die USA mit der Türkei verhandeln, vertreten die USA amerikanische Interessen.

    Wenn Japan mit der Türkei verhandelt, vertritt Japan japanische Interessen.

    Wenn Russland mit der Türkei verhandelt, vertritt Russland russische Interessen.

    Wenn China mit der Türkei verhandelt, vertritt China chinesische Interessen.

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  35. 23 Babieca (03. Mrz 2017 15:49)

    Ah ja. Von Türken, … die ihr Sozialsystem nach Deutschland ausgelagert haben
    ==========================
    Die Türken verstehen was von Ökonomie
    Outsourcing muss sein…
    *kozz*

  36. Was würde ein normal agierender Staat tun?

    1) die im betreffenden Land befindlichen Truppen abziehen
    2) Botschafter abberufen
    3) Staatsbürgern sofortige Rückreise ermöglichen
    4) Diplomatische Beziehungen aussetzen
    5) Einreisen aus der Türkei nur noch mit Visa gestatten
    6) Auslandstürken im Land Duldungsstatus entziehen
    7) Auslandsvermögen einfrieren
    8) Androhung schwerer Konsequenzen bei weitern Provokationen

    Was wird der ‚BRD‘-Staat wohl tun?
    ‚Freundschaft‘ mit dem Agressor vertiefen und bückbeten.

  37. Die Türkei werde die Behandlung ansonsten „ohne Zögern mit allen Mitteln“ erwidern. „Dann müssen Sie an die Folgen denken.“ Welche Folgen das sein könnten, sagte er nicht.

    Keine.

    Derzeit baut die Türkei, eine Mauer an der syrischen Grenze, nicht um Flüchtlingsströme zu verhindern, die nützen der Türkei, sondern um die Kooperation türkischer und syrischer Kurden zu verhindern. Die Flüchtlinge gehen der Türkei also langsam aus.

    Wirtschaftlich sind sie bedeutungslos. Und was sie militärisch leisten, sieht man bei der großkotzig angekündigten Operation Euphrat Shield. Ein peinliches Desaster.

    Das ist mit allen Türken so. Die posaunen immer heraus, wie überlegen sie anderen sind und wenn es dann um reelle Leistungen geht, fallen die immer unterdurchschnittlich aus.

  38. …Für Erdogans Kinder sind es ca. 120 Mio.€ Kindergeld plus KV von ca. 200 Mio.€ pro Monat…

    aus den diversen Statistiken im Netzt einsehbar.

  39. 29 hhr (03. Mrz 2017 15:55)
    Stimmt: Angenommen es stünden 2 Männer zur Wahl. Der Eine ist George Clooney und der Andere Karl Dahl. Wen glaubt ihr würden die wählen.

  40. Also, Schnauze halten und weiter zur Maloche kriechen. Standard Aussage der meisten Deutschen :“Ach was willste machen? Wen kannste den wählen? Die …? Nee, die sind zu radikal.“ Dann also weiter die weiche Welle fahren und bloß Niemanden brüskieren. Aussterben kann soo schön kuschelig sein!

  41. Bekir Bozdag, nur zur Information:

    Bis 2006 erhielt die Türkei – genau wie andere Drittweltländer, z. B. Ghana – noch Entwicklungshilfe von Deutschland.

    Die Türkei erhielt die folgenden Anteile der deutschen Entwicklungshilfe für die 3. Welt:

    1977/78 – 4,4% – damit auf Platz 2 der Empfängerländer

    1987/88 – 5,6% – Platz 1 der Empfängerländer

    1997/98 – 2,5% – Platz 5 der Empfängerländer

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  42. #28 Waldorf und Statler (03. Mrz 2017 15:53)

    nicht aus Koran oder den St. Pauli Nachrichten ( klick ) übernommen, Hr. Minister Bozdag !
    =============================
    hab da grad mal geklickt…. da steht was von „Bio-Potenz“… jepp…türken haben sie 🙁

  43. Hört doch endlich auf zu arbeiten. Macht einen Termin über Internet und meldet euch alle zu diesem Zeitpunkt krank. Nur mal für 5 Tage.

  44. Dieser Mevlüt Cavusoglu sollte mal lernen, wie man sich für Gastfreundschaft bedankt. Aber so sind sie. Immer nur fordern, fordern und sich dann auch noch beschweren, wenn die Wünsche nicht sofort umgesetzt werden. Ich weis nicht ob es an ihrer Bildung oder Religion liegt. Eigentlich ist es auch egal, denn beides passt nicht zu Deutschland.

  45. #43 schlitti (03. Mrz 2017 16:03)

    Hört doch endlich auf zu arbeiten. Macht einen Termin über Internet und meldet euch alle zu diesem Zeitpunkt krank. Nur mal für 5 Tage.

    Ziviler Ungehorsam, interessant.

    Bin sofort dabei.

  46. Unser Land wird verschenkt an dieses Gesindel; selbst in der dritten Generation hier, machen davon nur 50 bis 60% überhaupt einen Schulabschluss.

  47. Wie wäre es, wenn der Neubau der Moschee in Stuttgart erst mal gestoppt wird, solange bis die Türkei sich wenigstens mit Worten zu benehmen weiß? Den „deutschen“ Journalisten können sie erst mal behalten. Aber Raute Merkel,H?hnerbrust Maas und Schulzzwegerl brauchen natürlich ihren Vorzeige Märtyrer.

  48. Ja, vielleicht kann Deutschland sich tatsächlich nicht mehr benehmen.
    Mittlerweile sind Behörden und Politik über Frauen-, MiHiGru- und Moslem-Quote gleichsam wie ein Tümpel mit Krokodilen durchseucht.
    Mir stellte sich auch die Frage, warum sie sich nicht in einem ihrer gewaltigen Hasstempel wie in Köln versammeln?
    Wie schön in einem Land zu leben, indem eine Partei wie die AFD keine Versammlungen mehr abhalten darf, jedenfalls in praxi nicht, und ein Fremdes Land uns mit Vergeltung droht, wenn es hier keine politischen Versammlungen abhalten darf.
    Perverser, die rechten Umstände verkehrt, geht es wirklich nimmer. Das ist nur die Vorstufe des kommenden eigentlichen Kräftemessens. Die modernen Medien, die Hasstempel, die freitäglichen unkontrollierten Versammlungen, die U-Boote ind Polizei, BW, Verwaltung und Politik.
    Die Sanduhr rinnt. Mit der real existierenden Übernahme Deutschlands würde Erdogan für immer in die Geschichte eingehen. Diesen Fisch läßt er sich nicht durch die Lappen gehen.

  49. Türken-Invasoren in Deutschland:


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl

    und wir zerschlagen Deutschland“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und der Staatsschutz tut nichts!

  50. Im Deutsch-Türkischen Sozialabkommen von 1964 hat nach wie vor Gültigkeit, sind von allen die hier arbeitenden Türken die Sozialbeiträge leisten, die Eltern und Kinder lebend in der Türkei mit Krankenversichert. Dazu gehören auch die adoptierten Kinder bis zur Beendigung ihres Studiums.

  51. #25 Babieca (03. Mrz 2017 15:49)
    _________________________________

    „Schöne“ Sammlung, an Herz zereißenden (agressiven)deutsch – hassenden – Aussagen!

    Einfach unfassbar!

    Habe gerade auch wieder mit 2 wildfremden Menschen darüber diskutiert…pappsatt, die Beiden!

  52. Das ich nicht lache. Woher kommen denn die Machos und Großfressen ? Aus Türkistan.

  53. Also wir müssen doch alle nicht der Meinung eines Mutter -Füsse lutschenden türkischen Ministerpräsidenten sein siehe:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/erdogan-lehnt-gleichberechtigung-von-mann-und-frau-ab-a-1004690.html
    Zitat: „Meine Mutter zierte sich, aber ich sagte ihr immer: ‚Mutter, zieh deine Füße nicht weg, dort ist der Duft des Himmels.‘ Manchmal weinte sie, wenn ich das sagte“, berichtete Erdogan. Feministinnen akzeptierten die Mutterrolle der Frauen nicht, kritisierte der Präsident. Deshalb könne man ihnen auch nicht den besonderen Stellenwert erklären, den Mütter und Frauen im Islam hätten.“ (Welche Körperhaltung, Kleidung oder Nicht- Kleidung hat man bei einer solchen füsse schleckenden Handlungsweise und wobei liegen dabei die Hände?)

    und in türkische und islamischen Urlaubsländer reisen, Wohnraum an Türken vermieten, türkische Lokale und Döner- Buden aufsuchen und türkische Dienstleistungen jeder Art in Anspruch zu nehmen.

    Muten wir ihnen nicht unsere westlichen Werte zu.

  54. Wir haben auch scharfe Hunde.
    Die Türken müssen lernen, Deutschland zu respektieren, wenn ihr Präkariat nicht sofort ausgewiesen werden soll.
    Nur durch eine devote Haltung der Türken in Deutschland kann eine Eskalation der Beziehungen zwischen Anatolien und Deutschland verrmieden werden. Gell?

  55. Erst holen sie Millionen Türken nach Deutschland.
    Dann tun sie so, als würden sie Deutschland gegen die Türkei verteidigen.
    Die Farce fing schon mit dem Antideutschen Böhmermann an.
    Finds übrigens gut, dass der türkische „taz“ Journalist Deniz yüzülülül oder so ähnlich jetzt hinter türkischen Gardinen gelandet ist.
    Er ist ein Deutschland Verhetzer vor dem Herrn.
    Mögen Erdogans Schergen ihm sein freches Grinsen aus dem Gesicht treiben.

  56. Wie immer,sobald den türkischen Forderern nicht gegeben wird,was verlangt wird,werden die osmanischen Eroberer pampig.Wie immer!

  57. In diesem schröcklichen RBB-Film über die AfD, der gerade auf Phoenix tingelt („Die Stunde der Populisten“) verkündet ein türkisches Kopftuch, Pinar Cetin („Politologin, die in der Moschee als Sozialarbeiterin arbeitet“), in der Berliner Sehitlik-Moschee theatralisch: „Es gibt immer mal wieder Meldungen wo ich denke: Ist es nicht doch besser, wenn ich zurück gehe?“

    Ich habe spontan Beifall geklatscht. :))

    Der widerliche Islamteil beginnt bei 36:00

    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Dokumentation-und-Reportage/Die-Stunde-der-Populisten/rbb-Fernsehen/Video?documentId=40326746&topRessort=tv&bcastId=3822114

  58. schon in den 90er Jahren sagte mir ein Mitarbeiter vom Jugendamt dass die Moslems nicht integrierbar sind. das ist jetzt über 40 Jahre her. Wie soll das jetzt noch funzen. Unblutig!!

  59. Ich verstehe nicht, was auf einmal in die weltoffenen und toleranten Deutschen gefahren ist, daß die Türken nicht mehr so einfach hier machen können, was sie wollen.
    Das ging doch bisher ohne Probleme. Riesige Demos an allen möglichen Orten in Deutschland, Erdogan-Auftritte in den größten Hallen, die Köln und Düsseldorf aufzubieten haben, ungezählte Ditib-Moscheen landauf und landab, ein riesiges UETD-Hauptquartier in Deutschland und alles mögliche mehr.

    Wieso soll das auf einmal nicht mehr so weitergehen? Klar, daß sich die türkischen Minister und Erdogan darüber wundern.

  60. Wer mich Zuhause besucht wird das Haus auch nach einiger Zeit wieder verlassen. Wer sich nicht benimmt wird raus geworfen. Und wer sich weigert zu gehen wird erschlagen und entsorgt.
    So meine lieben Freunde und Deutsche, nicht anders ist es auf der ganzen Welt (habe selber in mehr als 20 Laendern gewohnt).
    Es ist echt an der Zeit, dass ein RUCK durch dieses Land geht.

  61. Ich würde gerne einen Iman mal Fragen, wo ihr (Gott) im 500.Jahrhundert war!!!

    Darauf kann kein Iman antworten ohne zu lügen!!!!

    Denn würde er die wahrheit sagen müssten diese ihren (Gott) sofort abstoßen und das wissen die genau!

  62. Dieser dumme Lanz gestern war platt. Dann versuchte er sich zu retten mit den Phrasen. ER trinkt seinen Cafe bei türken, das Gemüse bekommt er von türken, sie zahlen Steuern usw.
    (Es ist Absicht dass ich türken klein schreibe)

  63. Türken sind schlechte Spieler. Die bluffen doch. Die stehen an der Wand. Die Währung ist doch wie die Türken nichts mehr wert. Deshalb brauchen die die drei Milliarden “ Flüchtlingshilfe“ von der EU. Also nicht bange machen lassen und weiter darauf beharren – keine Türkenversammlungen in Deutschland. Wie verlogen unsere Antifa und die Linken Grünen usw. sind. Diese Versammlungen werden fast grundsätzlich von Nationalisten besucht. Bei uns heißt sowas ja Nazis. Doch solange das Türken sind ist alles OK. Bei der AfD wird dann der Affe gemacht wenn sich Nationalisten treffen die keine Nazis sind.. Linkes Pack.
    Und außerdem links hat noch nie Vorfahrt gehabt. Das hat seine Grund !

  64. #55 weanabua1683 (03. Mrz 2017 16:11)

    Wir haben auch scharfe Hunde.
    ======================
    nach dem Köter-Urteil muss es heißen

    wir sinddie scharfen hunde

  65. “Deutschland muss lernen, sich zu benehmen!”

    Die Türkei muss lernen, dass sie in Deutschland nichts zu sagen hat.

  66. #35 Eurabier (03. Mrz 2017 15:57)

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee
    ——————————————–
    Falls Du in Köln wohnst, solltest Du mal nachforschen, ob der Dom nicht schon so umbenannt wurde. Würde mich nicht mehr wundern.

  67. Der Türke wird hier noch ganz andere Saiten aufziehen, der verbale Schlagabtausch war nur ein Vorgeschmack auf das, was hier noch kommen wird.

  68. Wenn die Köterrasse mal zubeißt Herr Cavusoglu, wird das Jammern der Türken grenzenlos sein.
    Wer wie du nur fordern und drohen in der Lage ist, der hat in der Zivilisation in Europa nichts zu suchen.
    Wir haben 1961 die Türken vor dem Hungertod gerettet, fast 50 Jahre lang hier durchgefüttert und ertragen. Jetzt dürft ihr wieder „heim ins Reich“ Erdowahns…

  69. #72 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:24)

    Der Türke wird hier noch ganz andere Saiten aufziehen, der verbale Schlagabtausch war nur ein Vorgeschmack auf das, was hier noch kommen wird.

    So ist es. Es sind Millionen Türken in Deutschland und die Masse denkt, das wäre kein Problem?!

  70. #61 Babieca   (03. Mrz 2017 16:14)  
    In diesem schröcklichen RBB-Film über die AfD, der gerade auf Phoenix tingelt (“Die Stunde der Populisten”) verkündet ein türkisches Kopftuch, Pinar Cetin (“Politologin, die in der Moschee als Sozialarbeiterin arbeitet”), in der Berliner Sehitlik-Moschee theatralisch: “Es gibt immer mal wieder Meldungen wo ich denke: Ist es nicht doch besser, wenn ich zurück gehe?”
    Ich habe spontan Beifall geklatscht. :))
    Der widerliche Islamteil beginnt bei 36:00
    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Dokumentation-und-Reportage/Die-Stunde-der-Populisten/rbb-Fernsehen/Video?documentId=40326746&topRessort=tv&bcastId=3822114

    Erdogan hatte der österreichischen Regierung angeboten, die in Österreich lebenden Türken zurück in die Türkei zu holen, wenn…..ACHTUNG FESTHALTEN!!! …..sie (die Türken) sämtliche Steuern und Sozialabgaben zurückerstattet bekommen, die sie in Österreich erwirtschaftet haben.

    Und da soll mir nochmal einer sagen, der Türke hat keinen Humor.

  71. @ #67 schlitti (03. Mrz 2017 16:19) :
    Der weiß, vor wem er rumkriechen muss und auf wen er einprügeln muss.

  72. #77 derBunte (03. Mrz 2017 16:26)
    _
    #72 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:24)

    Der Türke wird hier noch ganz andere Saiten aufziehen, der verbale Schlagabtausch war nur ein Vorgeschmack auf das, was hier noch kommen wird.
    _
    So ist es. Es sind Millionen Türken in Deutschland und die Masse denkt, das wäre kein Problem?!

    Als Erstes wäre es an der Zeit, zu erfahren, wieviele Türken überhaupt in Deutschland leben – allerdings befürchte ich, dass die Veröffentlichung der reellen Zahlen nicht gut für Menschen mit Blutdruck- und Verdauungsproblemen sein dürfte.

  73. Wir wollen doch mal ehrlich sein. Wenn man an unsere Türkischen Mitbürger niemals Sozialleistungen getätigt hätte und die niemals den Drogenhandel hier so großzügig ausgebaut hätten. Na wo wäre dann die Türkei heute??

    Fragen über Fragen.

    Letztendlich….wären wir alle froh, wenn die hier von den Deutschen sich angepisst fühlenden Türken, ganz ganz schnell in ihr Erdoland zurückkehren würden!
    Man kann nicht in zwei Ländern Zuhause sein, niemand hat zwei Seelen!

  74. #78 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:27)

    Warum ist Österreich nicht darauf eingegangen?

    Allzu teuer dürfte der Deal doch nicht werden…

  75. Völlig richtig. Geht doch nicht das die Kolonie aufmüpfig wird. Wo kommen wir da hin wenn man den Herren nicht mehr gehorchen und seinen fälligen Tribut zahlen will?

  76. TEIL I

    Die großmäuligen Türken sind im Byzantinischen Reich bloß Besatzer. Es gibt keine „Türkei“, schickt sie zurück in die mongolischen Steppen.

    Bevor die Türken vor Jahrhunderten – insbesondere im 19. u. 20 Jh. – über die Byzantiner(Römerinnen, Griechinnen, Armenierinnen, Assyrerinnen) herfielen, sahen sie alle mongolisch aus:
    https://www.prisma.de/cdn/img/default/3/25861_da276a984faff74c1862899644d6e497_980x365re0.jpg

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6c/Sibel_Kekilli_January_2015.jpg/1200px-Sibel_Kekilli_January_2015.jpg

  77. #13 Heinz; Da hast du wohl nen Monat unterschlagen.
    Ansonsten hast natürlich recht.

    #41 lorbas; Lol, die Türkei dritte Welt, die gehören schon eher zur vierten Welt.

    #45 Eurabier; Sieht man ja auch daran, dass die wirtschaftlich komplett am Boden liegenden Griechen
    trotz allem immer noch das doppelte BIP/Person erwirtschaften.

    #50 FrankfurterSchueler; Hervorragender Vorschlag, dann würde endlich auch der letzte Volltrottel bei uns merken, dass es bei Moslems keinerlei Trennung vom „Religion“ und Staat gibt.

    #51 schlitti; Schön wärs ja, stimmt bloss nicht, da ist alles von Grosseltern bis Enkel versichert. Was natürlich die Kosten für uns multipliziert.

  78. eidelberg ist jetzt TOP SECRET, weil wegen nationaler Sicherheit…wer fragt wird verhaftet!

  79. #98 vitrine   (03. Mrz 2017 16:31)  
    #78 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:27)
    Warum ist Österreich nicht darauf eingegangen?
    Allzu teuer dürfte der Deal doch nicht werden…

    Weil der Türke mit Zahlen um die Ecke kommen würde, die jenseits der Realität liegen dürften.

  80. #95 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:30)

    Die reellen Zahlen werden wir erst im Nachhinein erfahren. Wenn es ein Nachhinein gibt.

  81. Grundsätzlich bin ich der Meinung ist niemand anderes an dieser Misere schuld als die Industrie. Sie war es die die türken ins Land holten und auch für dieses Sozialabkommen zuständig war. Es ist auch die Industrie die für die Fickilanten sind. Die Deutschen sind fett und satt. Die brauchen nichts mehr.
    Genau wie im 3. Reich. Es war die Industrie die den Österreicher hofierten und finanzierten.

  82. #95 Das_Sanfte_Lamm
    #96 tron-X

    Sehr unangenehme, aber berechtigte Fragen.

  83. Ich meine, diese Amerikaentdecker sollten einfach die Schnauze halten und sich auf weitere Entdeckungen konzentrieren, z.B.Diplomatische Gesprächskultur oder einfach mit all ihren Brüdern eine neue Galaxie suchen und uns in Ruhe lassen mit ihren cholerischen Ausfällen.

  84. Ich bin seit 8 Jahren mit einer Türkin zusammen. Sie ist überzeugte Kemalistin und voll auf AfD Linie. Durch sie habe ich einen Einblick über die Entwicklungen in der Türkei, der weit über die hiesige mediale Berichterstattung hinausgeht.
    Vieles ähnelt den Zuständen hier, manches ist noch grotesker. Auch dort findet eine Umvolkung statt. „Syrer“ erhalten Studienplätze, Kredite und Positionen in Armee, Polizei und Justiz zu Hunderttausenden. Natürlich mit zeitgleichem Eintritt in die AKP.
    RTE betreibt eine rasante, kaum vorstellbare Islamisierung mit Annäherung an Saudi Arabien.
    Aber auch in der Türkei gibt es eine Oppositon, etwa 30% die RTE abgrundtief hassen, weil er die ehemals liberale, von Atatürk geformte, Türkei vernichtet.

  85. ps. sollte nicht heissen dass die Menschen im 3. Reich fett und satt waren. Hat sich nur auf die Industrie bezogen.

  86. Vor zwanzig Jahren schon sagte mir eine Portugiesin, wie dämlich wir Deutschen doch seien, dass sie sich von den Türken so dermaßen auf der Nase herumtanzen lassen. Ich musste ihr Recht geben.

  87. #105 schlitti (03. Mrz 2017 16:36)
    Grundsätzlich bin ich der Meinung ist niemand anderes an dieser Misere schuld als die Industrie. Sie war es die die türken ins Land holten und auch für dieses Sozialabkommen zuständig war.
    […]

    …Eine Legende, die sich hartnäckig hält weil sie einfach nicht wahr ist.
    Das Anwerbeabkommen mit der Türkei kam auf Druck der USA und auf Bitten der Türkei zustande.
    Die Türken kamen fast ausschließlich in der halbstaatlichen Kohle- und Stahllindustire sowie in den kommunalen Betrieben unter, da Anfang der Neunzehnhundertsechziger Jahre die ersten großen Automatisierungswellen durch die bundesdeutsche Wirtschaft gingen und die freie Wirtschaft für funktionale Analphabeten keine Verwendung hatte.

  88. Kinderschänder gehen immer dreister vor. Lächerliche Strafen und die sogenannte Resozialisierung ebnen genau diesen Weg.

    POL-BN: Fotofahndung: Verdacht des versuchten sexuellen Mißbrauchs eines Kindes in Bonn-Tannenbusch – Polizei fahndet nach Tatverdächtigem und bittet um Hinweise

    Bonn (ots) – Fotofahndung: Verdacht des versuchten sexuellen Mißbrauchs eines Kindes in Bonn-Tannenbusch – Polizei fahndet nach Tatverdächtigem und bittet um Hinweise

    Das Attackieren eines 8-jährigen Mädchens in Bonn-Tannenbusch in den frühen Nachmittagsstunden des 02.03.2017 beschäftigt aktuell das zuständige KK 12 der Bonner Polizei:

    Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verfolgte eine noch unbekannte männliche Person gegen 13:50 Uhr das Kind von einer Bushaltestelle auf der Riesengebirgsstraße bis zur nahegelegenen Wohnanschrift auf der gleichen Straße. Der Unbekannte folgte der 8-Jährigen schließlich auch bis in den Hausflurbereich. Nachdem beide in den Aufzug des Hauses gestiegen waren, erfasst er das Mädchen und schlug ihr unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht. Im weiteren Verlauf zog er ihr eine Stofftasche über den Kopf und fasste sie an den Hals. Nachdem sich das Kind erheblich zur Wehr gesetzt hatte, verließ der Täter den Aufzug und flüchtete vom Ort des Geschehens. Die Fahnder konnten schließlich Aufnahmen einer Überwachungskamera im Bereich des Hauses sichern, die den mutmaßlichen Täter zeigen. Nachdem die bislang durchgeführten, intensiven Ermittlungsmaßnahmen noch nicht zur Festnahme des Mannes führten, veröffentlicht die Polizei nunmehr auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses ein Bild des Tatverdächtigen, zu dem folgende ergänzende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

    ca. 40 Jahre alt ca. 180 cm groß stämmige Statur Dreitagebart trug u.a. eine graue Schiebermütze, eine dunkle Winterjacke, eine hellblaue Jeans führte eine beige Stofftasche und einen grauen Rucksack mit

    Mögliche Zeugen, die Angaben zum Aufenthalt oder zur Identität der auf dem Bild gezeigten und zusätzlich beschriebenen Person machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3575894

  89. #3 topspinlop (03. Mrz 2017 15:31)

    Nicht erst seid der schockierenden Illner Sendung von Gestern habe ich Null Bock mehr auf die Türkei und die meistens Türken hier in Deutschland.
    Wenn alles so toll ist, dann sollen sie sich dahin schleichen und dort ihren tollen Islam leben.
    Allein die Arbeitslosenquote und kriminalitätsrate von Türken und sogenannten Deutsch-Türken ist doch überhaupt nicht tragbar für ein sozialsystem. Und da spreche ich noch nicht mal davon das sich hier nur wenige zu benehmen wissen.

    Unfassbar das das 90% der deutschen nicht stört.
    Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

    Sonneberg im Osten und Neustadt b. Coburg im Westen liegen direkt an der damaligen innerdeutschen Grenze, höchstens 1Km auseinander. Die ehemalige DDR ist türkenfrei gewesen und zumindest das war auch gut so! Habe keinen von ihnen vermisst!

    Als 1989 die Grenze fiel und ich das erste mal von Sonneberg nach Neustadt/Coburg fuhr, war das wie eine andere Welt, ein Kulturschock! Auf der einen Seite gar keine, auf der anderen Seite haufenweise Kopftücher und Bärte! Die hatten mir damals zwar nichts getan, es wirkte aber trotzdem befremdend, ja, abstoßend auf mich. Die passen einfach nicht hierher!

  90. #56 Eurabier (03. Mrz 2017 16:07)

    Für die Türkei haben sich innerhalb von 16 Jahren die Importpreise verfünffacht!

    Dann noch eine russisches Flugzeug abgeschossen und damit den Tourismus erledigt.

    Wirtschaftlich ist die Türkei am Ende!

    https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.html?timeSpan=6M&ID_NOTATION=10963445#timeSpan=SE&e&

    Sollte man (Türkei) dann nicht etwas kleinere Brötchen backen?

    Berenberg Bank: „Wirtschaft der Türkei wird verfallen“

    ➡ Türkei am Abgrund – Experten warnen: Der Niedergang hat gerade erst begonnen

    Terroranschläge, Touristenebbe, Kapitalabfluss – die Türkei steht zunehmend unter Druck, die türkische Lira fällt von einem Allzeit-Tief zum nächsten. Dass sich bald etwas daran ändern wird, ist unwahrscheinlich. Im Gegenteil: Der starke US-Dollar, steigende Ölpreise sowie weltweit zunehmender Nationalismus erschweren die Lage zusehends.

    Die Experten der Berenberg Bank setzen auf die allgemeine Krisenangst in der Türkei noch einen drauf. Sie erwarten, dass der Verfall des Landes gerade erst begonnen hat. „Die Türkei befindet sich in einer zerbrechlichen, um nicht zu sagen kritischen Lage – politisch genauso wie wirtschaftlich“, schreiben sie in einer aktuellen Analyse. „Wir erwarten, dass die türkische Wirtschaft in den nächsten Jahren erheblich verfallen wird.“

    http://www.focus.de/finanzen/news/konjunktur/wirtschaft-wird-dramatisch-verfallen-tuerkei-am-abgrund-experten-warnen-der-absturz-hat-gerade-erst-begonnen_id_6513350.html

    Allah richtet es schon … zugrunde.

  91. Die Türken betrachten sich, angesichts der bereits bestehenden Komplettunterwanderung, als Herren in spe in diesem Lande. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sie hier noch offensiver und fordernder agieren, um dieses jämmerliche Land, welches sich selbst aufgegeben hat, zu übernehmen

  92. Es ist doch immer das Gleiche: Die Türken sind es nicht gewohnt, dass sie Grenzen aufgezeigt bekommen. Sie glauben, sie können in Deutschland machen, was sie wollen. War ja bislang auch immer so.

    Erdogan war doch auch schon zweimal hier, um seine Türken aufzuhetzen. Zitat: „Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“ Hat auch keiner was gesagt.

    Jetzt gab es auf einmal Wind von vorn. Und nun werden wir zurechtgewiesen. Was fällt denen denn ein? Muss Deutschland jetzt auf die „stille Treppe“ oder was?

    „Deutschland muss lernen, sich zu benehmen.“ Kann Deutschland ja machen und der Türkei ihre Unterschicht zurück schicken (zumindest die türkische oder die mit den zwei Staatsbürgerschaften), das Kindergeld streichen, keine Krankenkassenbeiträge für Angehörige mehr zahlen, Rente streichen etc.

    Das wäre dann gutes Benehmen. Kann Deutschland gerne lernen.

  93. #106 Mainstream-is-overrated (03. Mrz 2017 16:36)
    #95 Das_Sanfte_Lamm
    #96 tron-X

    Sehr unangenehme, aber berechtigte Fragen.

    Das erste mal kam in mir die Frage beim spektakulären Prozess gegen den sogenannten „S-Bahn-Schubser von Hamburg“ auf, der (wenn ich mich recht entsinne) 2003 eine Siebzehnjährige vor den einfahrenden Zug schubste, weil sie seine Avancen ablehnte.
    (Nur durch ein Wunder blieb sie damals unverletzt)
    Im Prozess kam dann zur Sprache, dass der Täter Türke war und bereits seit seiner Kindheit illegal in Deutschland lebte.
    Seitdem frage ich mich immer wieder, wieviele Türken in Deutschland überhaupt leben und was man angesichts der immer dreisteren Gebaren gedenkt zu tun.

  94. Mir fehlen inzwischen die Worte.

    Man schaue sich mal das türkische Geschwätz bei Illner gestern Abend an. (Achtung: Hardcore) Stolz auf eine irre mohammedanische Nation steigt nur dann zu Kopf, wenn der dafür benötigte Hohlraum vorhanden ist.

    „Denn eine Kultur als gleich anzuerkennen, deren moralische, religiöse oder politische Erfordernisse vorsehen, gewissen Gruppen das volle Menschsein abzusprechen, andere teilweise zu entrechten, ist widersinnig.“ (Prof. Dr. Egon Flaig)

    https://www.amazon.de/Die-Niederlage-politischen-Vernunft-Errungenschaften/dp/3866745354/ref=cm_cr-mr-title

    „Wer Grenzenlosigkeit zum Ideal erhebt, macht die Selbstverdummung zur moralischen Pflicht. Dagegen muss die Politische Vernunft Einspruch erheben.“

  95. Fakt ist, dass in einige Bundesländer mehr Türken als Deutsche leben, diese könnten von der Türkei übernommen werden, aber sofort Grenzen und Visapflicht einführen.

  96. Der penetrante Deniz Yüksel ist übrigens kein Türke sondern Kurde.
    Die Hälfte der hier lebenden „Türken“ sind eigentlich Kurden mit türkischem Pass.

  97. Die Türkei hat erkannt, dass Deutschland ein schwaches Land ohne politische Führung und Willenskraft ist.

  98. So wie die allgemeine Situation der Türkei derzeit ist – vor allem wirtschaftlich – wäre ein Krieg gegen Deutschland das passende Allheilmittel

  99. Machen wir uns nichts vor.
    Von den ca. 7,5 Milliarden Menschen der Erdbevölkerung haben nur etwa 10 % einen durchschnittlichen IQ von > 90.
    Das sind rund 750 Millionen.
    Die Türken gehören nicht dazu! 🙁
    Wie man täglich beobachten kann.

  100. Die Türken sind eigentlich ein bedauernswertes
    Volk. Da haben Sie sich unter Atatürk aufge-
    macht Anschluß an die moderne westliche Welt
    und ihrer Errungenschaften zu finden und fallen nun sukzessive wieder auf die Stufe eines dritten Weltlandes zurück. Heute regier-
    en in Ankara wieder islamische Ziegenhirten im Stile metaphorischer Eingebungen. Wenn das mal kein atemberaubender Fortschritt ist.

    Aber im Ernst, ich halte die verbalen Entglei-
    sungen türkischer Politiker so langsam nicht
    mehr für tolerierbar. Was ist schon die Türkei
    gegen Deutschland ein Nichts und intellektuell
    sowieso. Trotzdem irgendwo muß es eine Grenze
    geben und die sollte Deutschland der Türkei
    auch aufzeigen. Ein Land das nicht nur in
    Deutschland um Geld betteln muß damit es öko-
    nomisch nicht zusammenbricht, sollte sich sei-
    nes niederen Standes bewußt sein. Bei allem
    Verständnis der geringen Intelligenz von Er-
    dogan, sollte Er aber zumindest praktisch so
    klug veranlagt sein, seine Helfer in der Not
    nicht zu vergraulen. Und die Türkei steht in
    großen Nöten. Und je enger die ökonomische
    Lage der Türkei wird, desto unzivilisierter
    schlägt der Islamkrieger Erdogan um sich. Da
    kann Er sich noch soviel seinem Propheten hin-
    geben, der wird Ihm und seinem Land nicht zur
    Hilfe kommen. Es gibt kein islamisches Land,
    daß ohne die Hilfe westlicher Überlegenheit
    auskommt (auch Indonesien nicht). Das viele
    Geld was in manchen arabischen Staaten vor-
    handen ist, ist einzig nur der Faktor Erdöl
    sonst nichts. Ansonsten ist von geistigem Erfindungsreichtum weit und breit nichts vor-
    handen. Wie schnell diese Staaten wieder in
    Armut verfallen konnte man in den Jahren des
    Preisverfalls Öl sehr gut sehen. Und die Tür-
    kei hat weder Öl noch andere Rohstoffe. Und
    am geistigen (damit ist nicht der Allahu Akbar
    Geist gemeint) Rohstoff mangelt es der Türkei
    sehr.

    Ich denke also die türkischen Politiker ha-
    ben allen Grund mit Ihren dummen Äußerungen
    nicht allzu inflationär umzugehen.

  101. #120 ha-be (03. Mrz 2017 16:45)

    Hust Hust…

    Jetzt werden die Türken aber zittern:
    Maas-Männchen schreibt einen Brandbrief… lol
    ————————————————–
    Warum sollten die zittern? Ein Maas’scher Brandbrief bedeutet: Brief schreiben, in den Papierkorb schmeißen und anzünden.

  102. #119 Made in Germany West (03. Mrz 2017 16:45)

    Es ist doch immer das Gleiche: Die Türken sind es nicht gewohnt, dass sie Grenzen aufgezeigt bekommen. Sie glauben, sie können in Deutschland machen, was sie wollen. War ja bislang auch immer so.

    Erdogan war doch auch schon zweimal hier, um seine Türken aufzuhetzen. Zitat: “Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.” Hat auch keiner was gesagt.

    Jetzt gab es auf einmal Wind von vorn. Und nun werden wir zurechtgewiesen. Was fällt denen denn ein? Muss Deutschland jetzt auf die “stille Treppe” oder was?

    “Deutschland muss lernen, sich zu benehmen.” Kann Deutschland ja machen und der Türkei ihre Unterschicht zurück schicken (zumindest die türkische oder die mit den zwei Staatsbürgerschaften), das Kindergeld streichen, keine Krankenkassenbeiträge für Angehörige mehr zahlen, Rente streichen etc.

    Das wäre dann gutes Benehmen. Kann Deutschland gerne lernen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    In diesem Sinne bin ich auch absolut dafür, daß Deutschland gutes Benehmen lernt!

  103. #125 AL de Baran   (03. Mrz 2017 16:48)  
    Der penetrante Deniz Yüksel ist übrigens kein Türke sondern Kurde.
    Die Hälfte der hier lebenden “Türken” sind eigentlich Kurden mit türkischem Pass.

    Um ehrlich zum sein:

    Das ist mir vollkommen scheissegal.

  104. @ #105 schlitti (03. Mrz 2017 16:36) :
    Die türkischen Gastarbeiter wurden von der Industrie geholt. Gar keine Frage.
    Aber diesen „Flüchtlingshype“ wollten die Linken und die Gutmenschen.
    Die Industrie will sicherlich Einwanderer, auch Billiglöhner, aber dieser „Flüchtlingshype“ war eine reine linke und gutmenschliche Veranstaltung. (Samt linken Medien, linken Parteien, Kirchen, linken Gewerkschaften, Asylindustrie).

  105. #121 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:45)

    #106 Mainstream-is-overrated (03. Mrz 2017 16:36)
    #95 Das_Sanfte_Lamm
    #96 tron-X

    Sehr unangenehme, aber berechtigte Fragen.

    Das erste mal kam in mir die Frage beim spektakulären Prozess gegen den sogenannten “S-Bahn-Schubser von Hamburg” auf, der (wenn ich mich recht entsinne) 2003 eine Siebzehnjährige vor den einfahrenden Zug schubste, weil sie seine Avancen ablehnte.
    (Nur durch ein Wunder Allahs Hilfe blieb sie damals unverletzt)
    Im Prozess kam dann zur Sprache, dass der Täter Deutsch-Türke war und bereits seit seiner Kindheit illegal in Deutschland lebte.
    Seitdem frage ich mich immer wieder, wieviele Deutsch-Türken in Deutschland überhaupt leben und was man angesichts der immer dreisteren Gebaren gedenkt zu tun.

    Ich frage mich wieviele Türken wirklich in Deutschland leben.
    Die angeblichen „nur“ 3 bis 4 Millionen können es nicht sein, es müssen wesentlich mehr sein.

  106. Da wird das Mutti aber ganz schön „vorgeführt“,
    von ihren lieben-lieben Freunden.
    Klein Heiko ist auch schon wütend, hat wohl heute einen „Brandbrief“ an seinen Amtsfreund geschrieben, weil der ihm kurzfristig „abgesagt“ hat.
    Und dann noch Bombendrohung, wegen Verbot eines türkischen Wahlkampfauftrittes ?

    Hmmm..,vielleicht wird`s doch noch lustig im Land der Merkels.
    Für mich ist eines klar, wenn es auch noch „so lustig“ wird, für diese Hetzgestalten rühre ich keinen Finger.
    Und wenn so eine Super-Linke mit einem Reise-Boykott gegen die Türkei punkten will.
    Diesen Boykott habe ich persönlich schon seit Jahren getan.

  107. @ #125 AL de Baran (03. Mrz 2017 16:48)

    Stimmt. Kurden machen überall Ärger. In der Türkei sind sie für viele Morde und Anschläge verantwortlich.

    In Deutschland leben die meisten Kurden von H4, Drogenhandel, Menschenhandel, Geldwäsche, Erpressung etc.
    Davon finanzieren sie dann ihren Terror.

  108. Wenn man sich anschaut wer alles schon in politischen Ämtern sitz, dann wundert man sich eh nicht mehr.
    Wir sind längst unterwandert. Siehe Illner und Lanz gestern.
    Ich befürchte das ist nicht mehr zu stoppen.

  109. Unfassbar und so traurig.
    Man darf gar nicht dran denken, dass man selber auch mal in ein Pflegeheim müsste, dann von solchen Typen gewaschen und gewickelt wird. Und unsere Politik fördert sowas noch. Als Probelauf müssten erst alle Politiker in die Hände von Asylbetrügern kommen, zum waschen, wickeln, füttern und zertreten.

  110. #121 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:45)

    #106 Mainstream-is-overrated (03. Mrz 2017 16:36)
    #95 Das_Sanfte_Lamm
    #96 tron-X

    Seitdem frage ich mich immer wieder, wieviele Türken in Deutschland überhaupt leben und was man angesichts der immer dreisteren Gebaren gedenkt zu tun.
    =========================
    Gar nichts.
    Und wenn überhaupt
    zu kuschen zu dienen und denen den ar§ch zu lekken

  111. @ #127 Spektator (03. Mrz 2017 16:49) :
    Wenn wir eine Grenze mit der Türkei hätten, würden die uns innerhalb eines einzigen Tages erobern – falls wir keine Unterstützung von anderen europäischen Staaten bzw. der USA erhalten.

  112. #136 topspinlop (03. Mrz 2017 16:52)

    Wenn man sich anschaut wer alles schon in politischen Ämtern sitz, dann wundert man sich eh nicht mehr.
    Wir sind längst unterwandert. Siehe Illner und Lanz gestern.
    Ich befürchte das ist nicht mehr zu stoppen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    LEIDER, gebe ich Ihnen recht 🙁

  113. #131 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:51)

    #125 AL de Baran (03. Mrz 2017 16:48)

    Der penetrante Deniz Yüksel ist übrigens kein Türke sondern Kurde.
    Die Hälfte der hier lebenden “Türken” sind eigentlich Kurden mit türkischem Pass.

    Um ehrlich zum sein:

    Das ist mir vollkommen scheissegal.

    Dem

    Das ist mir vollkommen scheissegal.

    schließe ich mich zu 100 Prozent an.

  114. #135 Frankoberta (03. Mrz 2017 16:52)

    @ #125 AL de Baran (03. Mrz 2017 16:48)

    In Deutschland leben die meisten Kurden von H4,
    ==================================
    wobei das H auch für Heroin stehen kann

  115. Wer Gestern den AKP-Fuzzi bei Illner gehört hat, glaubte man , er müsste uns Europäern Demokratie beibringen, obwohl
    es in D/ auch nicht am besten bestellt ist, könnte er es ja mal mit Nordkorea versuchen, weil auf diesen Niveau bewegt sich
    die Türkei hin.

  116. Status Quo in Deutschland!!! „Wenn die Klügere immer nachgeben, regieren die Dummen das Land!“ Mehr bleibt nicht zu sagen. 70 Jahre Gehirnwäsche haben es gebracht.

  117. #105 schlitti (03. Mrz 2017 16:36)

    Ich fürchte, da liegen Sie komplett richtig!

    Die Impertinenz türkischer Politiker hat aber eine andere Ursache: Merkel hat sich (und unser Land) erpressbar gemacht, jetzt bekommen wir die Quittung.

    Dass ausländische Politiker bei uns überhaupt eine Plattform für ihren Wahlkampf erhalten, dürfte einmalig auf der Welt sein. Die mE blödsinnige Doppelpassstrategie der SPD hat diese Probleme hervorgerufen, das muss unverzüglich rückgängig gemacht werden!

    Wenn den türkischen Politikern der Regierenden die Möglichkeit eröffnet wird, hier Wahlkampfveranstaltungen durchzuführen, müsste das auch für oppositionelle Parteien erlaubt sein, aber wir sind hier keine Provinz der Türkei und ich sehe überhaupt nicht ein, dass hier für deren Sicherheit Millionen Euronen an Steuergeldern verschleudert werden!

    An anderer Stelle habe ich schon erwähnt, was wohl die Folge wäre, wenn einem türkischen Politiker hier was passieren würde – ich glaube, wir hätten innerhalb kürzester Zeit einen Bürgerkrieg. Im übrigen bin ich fassungslos und es wäre absolut unverantwortlich, wenn durch Deutsche erneut ein Diktator an die Macht käme. Die Gefahr, dass Erdogan erneut eine Million Flüchtlinge auf die Reise schickt, halte ich für sehr gering, denn Erdogan schickt sie schon kräftig wieder zurück nach Syrien.

    Auf die Frechheit dieser türkischen Politiker kann es nur eine Antwort geben:
    Deutsche Truppen sofort rausholen, türkische Imame sofort heimschicken und zudem eine Reisewarnung für die Türkei rausgeben.
    Wollen doch mal sehen, wer hier den längeren Atem hat…

  118. Jawohl .. so geht das werte NATO!… !

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Aleppo:

    Russlands Luftwaffe vernichtet

    Al-Nusra-Stab – 67 Terroristen tot

    Die russische Luftwaffe hat in der Nähe von Aleppo in Syrien einen Stab der Terrororganisation Al-Nusra vernichtet, wie der russische Generalstabchef Sergej Rudskoj am Freitag mitteilte. 67 Terroristen seien vernichtet worden, darunter 19 aus dem Nordkaukasus stammende Feldkommandeure.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170303314761156-aleppo-al-nusra-stab-zerstoert/

  119. Ich bin dafür dass Türken die sich hier in Deutschland durchschmarotzen endlich lernen sich zu benehmen. Aber für Benehmen bedarf es einem gewissen Niveau. Und beides setzt auch eine gewisse Intelligenz voraus! Alles Dinge die nicht gegeben sind. Also bitte ein wenig mehr Toleranz!

  120. #140 der_seinen_Frieden_will (03. Mrz 2017 16:52)

    #110 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:40)

    #105 schlitti (03. Mrz 2017 16:36)

    Das Anwerbeabkommen mit der Türkei kam auf Druck der USA und auf Bitten der Türkei zustande.

    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten. Besonders Portugal, das in diesen Jahren fast von Hungersnöten gebeutelt wird und das Entwicklungsland Türkei, das von einer Wirtschafts- und politischen Krise in die nächste schlittert, machen Druck auf das deutsche Außenministerium, derartige Abkommen zuzulassen.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    https://www.pi-news.net/2011/09/turkische-gastarbeiter-marchen-1/

  121. TEIL II

    BERÜCHTIGTE TURK-TSCHERKESSEN, die wie Geschwister aussehen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen_in_der_T%C3%BCrkei
    1.) Cem Özdemir (sein Vater), turk-tscherkessischer Besatzer aus dem hintersten Anatolien. Mutter türkische Besatzerin aus „Istanbul“.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c8/Cem_%C3%96zdemir_bei_der_LDK_in_Essen_(2).jpg

    2.) Necla Kelek, Seitenwechslerin:
    diepresse.com/home/leben/mensch/1334649/Necla-Kelek_Sarrazins-Gegner-haben-ihr-Ziel-erreicht
    Kopftuch u. getrenntes Schwimmen findet sie nicht mehr schlimm. Sarrazin habe der Integration geschadet.
    Freitags geht sie (mit Kopftuch) zum Bückbeten in die Moschee(domradio.de)

  122. MEK stürmt Wohnhaus in Hamburg

    Mitglieder einer polizeibekannten deutsch-afghanischen Familie sollen einen 50-Jährigen nach einem Streit um Geld in einem Wohnhaus in Bramfeld festgehalten haben. Diesem Vorwurf und den Hintergründen des Streits geht aktuell die Polizei nach. Möglicherweise soll der Mann der Familie einen höheren Geldbetrag schulden.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162554512/MEK-stuermt-Wohnhaus-in-Hamburg.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter

  123. #133

    Ich glaube auch nicht dran das es so wenig sind. Oder anders gesagt, wenn ich hier in ein Shoppingcenter gehe, dann sind die deutschen schon eindeutig in der Minderheit. Kopftücher und junge Migranten im Überfluss.
    Noch schlimmer ist es auf Flohmärkten. 90% Ausländeranteil.
    Mag sein das es in Städten viel extremer ist als in vielen ländlichen Gebieten, aber hier ist es so extrem das ich eher von mindestens 15% islamischen Migranten ausgehe.

  124. @ Ger (27. Feb 2017 18:37)

    #@285 Eugen vom Michelsberg (27.Febr.2017 16:34)

    Ja, wäre ne gute Sache.
    Ende 04 oder Anfang 05 (?), vorher geht bei mir nicht.
    Brauchen dann vorher nur Datum schreiben.
    Ort und Zeit sind ja klar.

    Hallo Ger, schön, daß du hier anwesend bist.
    Stimmt, das wäre eine gute Sache!
    Ich melde mich dann auch noch mal!

  125. Ach, das war ja alles so chic und bunt, damals vor über 50 Jahren.

    Als nach dem Mauerbau der Zustrom von Arbeitskräften aus der DDR abrupt endete, blieb nur noch die Werbung in der Türkei übrig, wobei die Amis dahinterstanden wegen der NATO-Mitgliedschaft der Türken.
    Hätten Adenauer und Erhard die BRD-Frauen animiert, außer Haus zu arbeiten, wie in der DDR geschehen, wären sie nicht auf die Andersbefähigten aus Anatolien angewiesen gewesen.
    Aber nein, man mußte sie nehmen auf US-Befehl und gab ihnen für deren Clans die kostenlose Mitversicherung in den GKV obendrauf.

    Als der Anwerbestop kam, haben die großartigen Kanzler Brandt udn Schmidt den Familiennachzug erlaubt, anstatt die arbeitslos gewordenen Ausländer nach Hause zu schicken.

    Sie vermehren sich immer rasanter, bringen massenhaft Inzucht ins Land, haben nun auch noch unseren Paß und führen sich nun auf wie die neuen Herrenmenschen.

  126. Für deutsche Firmen, die blödsinniger Weise in der Türkei investiert haben, sehe ich rabenschwarz, denn es könnte durchaus der Umstand eintreten, dass Erdogan diese Firmen beschlagnahmt. Im übrigen sollte die Politik von weiteren Hermes-Bürgschaften für die Türkei sofort Abstand nehmen, es könnte nämlich ein Milliardengrab werden…

  127. Typische Eigenschaften des anatolischen HöhlenHerrenmenschen:

    Arrogant, permanent angepissst, ewig fordernd, aggressiv, rotzfrech, integrationsresistent, intelligenzallergisch, schwanzgesteuert und …. strunzdumm!

    Habe ich etwas vergessen?

  128. Genauso wie sich hier die kriminellen und

    gewalttätigen Türken benehmen, so benehmen

    sich auch ihre Politiker..

    Raus sofort raus..!

  129. #133 lorbas (03. Mrz 2017 16:51)
    Ich frage mich wieviele Türken wirklich in Deutschland leben.
    Die angeblichen “nur” 3 bis 4 Millionen können es nicht sein, es müssen wesentlich mehr sein.
    ——————
    Gefühlt mindestens 15 Millionen Türken in Deutschland.Diese Kuscherei ist doch unmöglich nur wegen dem sg.Flüchtlingsdeal.

  130. @ #156 topspinlop (03. Mrz 2017 17:00) :
    Die sind auch auf dem Land. Und dank Merkel sind es jetzt viel viel mehr. Und überall.

  131. #153 lorbas (03. Mrz 2017 16:59)

    Das Anwerbeabkommen mit der Türkei kam auf Druck der USA und auf Bitten der Türkei zustande.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.
    ============================
    Vertragsbruch !
    Genau wie euro und griechenland!

    sollte auch auf die liste von nürnberg 2.0

  132. Man stelle sich vor Trump würde eine Halle in DE mieten wollen, für den Wahlkampf oder um Werbung für sein Einreiseverbot zu machen….

  133. Was für ein Dreckskerl!

    Deutschland muß lernen sich zu benehmen.

    Was glauben denn die Ziegenficker wer sie sind?

  134. Dass zur Zeit die osamanischen Pöbler auf Dicke Hose machen, dafür hat schon Merkel gesorgt,
    die hat mit ihren Deal dafür gesorgt, dass der Türke den Deutschen erpresserisch auf den Tisch gacken darf.
    In keinen anderen Land der EU könnte er das so wagen, schon gar nicht mal in Italien,bei nur 50 Tausend Türken,
    und bei Trump ja da müsste man schon lachen, ob der sich von dem Pinscher vom Bospurus sich ans Bein pinkeln lassen würde.

  135. Die Türken(so unsympatisch sie auch sind) vertreten wie alle normalen Völker ihre Intressen. Wir Deutschen haben eine kranke Scheißregierung die unser Untergang wird .

  136. Typische Schaumschläger, erst jammern sie nach Wirtschaftshilfen und am nächsten Tag eine Drohung. So ist das , wenn man anstatt eines fähigen Bundeskanzlers, nur Mutti Islam zum antworten hat .

  137. Wenn ein Spenden-Empfängerland, wie die Türkei, hier die dicke Lippe riskiert und Deutschland erpressen will und droht; dann ist das schon ein „dicker Hund“ wie man hier sagt.
    Wir sollten als Deutsche diesem reaktionären Despoten endlich Einhalt gebieten.
    Landläufig wird er ja schon Erdowahn, oder Erdolf genannt. Ach ja und dann kann er ruhig auch gleich seine lieben Türken aus Deutschland zurückholen, bzw. heimholen in sein Reich. Die wären sicher gern bereit in sein gelobtes Land heimzukehren und dort Ihre Fahnen zu schwenken. -Oder?????. Den kiffenden Özdemir unbedingt zuerst!
    Ich glaube, in Deutschland würde wegen fehlender Türken die Wirtschaft nicht abnippeln oder das Licht ausgehen. Paar verlogene Autohändler, Dönerbuden weniger, bringen Deutschland nicht um.

    Aber diese verlogene Regierung wird dem türkischen Größenwahnsinnigen wie immer den Arsch küssen.
    Und mal ehrlich, ein Urlaub in diesem Land genügt doch jedem Deutschen… und er ist froh wieder daheim zu sein! Es gibt ja auch andere Länder, die nicht so rotzfrech und fordernd sind.
    Die Wirtschaftskraft der Türkei ist ja eher dürftig. Wenn nun der Tourismus noch völlig zum Erliegen käme, dann hätte die Türkei ein echtes Problem.

    Ob dann noch ein türke in einem fremden Land, das Ihn teilweise finanziert, eine große Fresse hätte, wage ich zu bezweifeln.

    Einen schönen Abend noch!

  138. #161 Istdasdennzuglauben (03. Mrz 2017 17:06)

    #133 lorbas (03. Mrz 2017 16:51)
    Ich frage mich wieviele Türken wirklich in Deutschland leben.
    Die angeblichen fährt, hat man den Eindruck, “nur” 3 bis 4 Millionen können es nicht sein, es müssen wesentlich mehr sein.
    ——————
    Gefühlt mindestens 15 Millionen Türken in Deutschland.Diese Kuscherei ist doch unmöglich nur wegen dem sg.Flüchtlingsdeal.
    …………………………………….
    Wenn man durch Frankfurt-Höchst fährt, könnte man meinen, es sind ca. 40 Millionen.

  139. #134 Ger (03. Mrz 2017 16:51)

    Da wird das Mutti aber ganz schön “vorgeführt”,
    von ihren lieben-lieben Freunden.
    Klein Heiko ist auch schon wütend, hat wohl heute einen “Brandbrief” an seinen Amtsfreund geschrieben, weil der ihm kurzfristig “abgesagt” hat.
    Und dann noch Bombendrohung, wegen Verbot eines türkischen Wahlkampfauftrittes ?

    Hmmm..,vielleicht wird`s doch noch lustig im Land der Merkels.
    Für mich ist eines klar, wenn es auch noch “so lustig” wird, für diese Hetzgestalten rühre ich keinen Finger.
    Und wenn so eine Super-Linke mit einem Reise-Boykott gegen die Türkei punkten will.
    Diesen Boykott habe ich persönlich schon seit Jahren getan.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    (fett hervorgehoben von mir)
    Manch einer wird es mir nicht glauben, aber ich war noch nie in der Türkei und werde auch in Zukunft nie dorthin reisen!
    Das liegt wohl an dem unter:

    #113 Eugen vom Michelsberg (03. Mrz 2017 16:41)


    Sonneberg im Osten und Neustadt b. Coburg im Westen liegen direkt an der damaligen innerdeutschen Grenze, höchstens 1Km auseinander. Die ehemalige DDR ist türkenfrei gewesen und zumindest das war auch gut so! Habe keinen von ihnen vermisst!

    Als 1989 die Grenze fiel und ich das erste mal von Sonneberg nach Neustadt/Coburg fuhr, war das wie eine andere Welt, ein Kulturschock! Auf der einen Seite gar keine, auf der anderen Seite haufenweise Kopftücher und Bärte! Die hatten mir damals zwar nichts getan, es wirkte aber trotzdem befremdend, ja, abstoßend auf mich. Die passen einfach nicht hierher!

    beschriebenem und absolut nachhaltig wirkendem Kulturschock!

  140. Ein Türke ist von Berlin nach Wien umgezogen.
    Eine Tragödie , die Berliner haben einen Koran-Ingenieur weniger, und die Wiener
    einen Sozialschmarotzer mehr.

  141. #133 lorbas (03. Mrz 2017 16:51)

    Dann fahre mal nach Berlin und schau Dich an der Rudower Chaussee um oder besuche andere Stadtteile.
    Wenn die alle weg wären, also bei Ihrem Erdowahn, gäbe es in Berlin wieder bezahlbaren Wohnraum.

  142. In Deutschland gibt es keine Kurden.

    Da sie keinen eigenen Staat haben laufen sie hochoffiziell unter Türken, Iraner, Syrer oder Iraker – je nachdem, wo sie herkommen!

    Ursprüngl. haben die indogerman. Kurden nicht mit den Turkvölkern gemein. Aber seit sie zu 75% islamisch-sunnitisch, 15% -alevitisch u. 5% -yezidisch sind, sind sie genau wie alle Moslems: Angeberisch, brutal, fordernd, kriegerisch, ob sie an ihren Islamglauben noch paar synkretistische Fransen dranhängten oder nicht.

    Ist die türkische Weihnachtshasserin Kübra Gümüsay geb. Yücel mit Deniz Yücel verwandt? Beide kommen übrigens aus dem TAZ-Stall.

    Bei ihr bricht durch, daß Türken eigentlich Mongolen sind:
    http://entermagazin.de/wp-content/uploads/2013/09/imago54581168h.jpg

    …und Emine Erdogan:
    upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/Emine_Erdo%C4%9Fan.jpg
    (Inzw. zigmal geliftet u. voller Botox)
    Emine Erdogan ist einkaufssüchtig und verprasst Erdogans Vermögen, hihihi!
    http://www.focus.de/finanzen/videos/luxus-am-bosporus-die-sultanin-mag-es-teuer-wie-erdogans-frau-sein-geld-mit-vollen-haenden-ausgibt_id_5744195.html
    In der Öffentlichkeit gibt sie an, nach den islamischen Werten und äußerst bescheiden zu leben. Tatsächlich verprasst Emine Erdogan, die Frau des türkischen…

  143. #153 lorbas (03. Mrz 2017 16:59)

    Tja, und jetzt noch die Frage, wer hat dieses Anwerbeabkommen bis zur Unkenntlichkeit verändert? DIE SPD!!!

    Die Folgen dieser verschwurbelten Politik sehen wir heute. Zu meiner Schande muss ich gestehen, Stammwähler dieser Partei gewesen zu sein…

  144. # @157 Eugen vom Michelsberg (03.März 2017 17:01)

    Hallo Eugen,
    ja es tut mir auch gut mal unter Gleichgesinnten zu sein. Ist irgendwie befreiend 🙂

    Bis dann !!!

  145. Innenminister Strobl (CDU) in Freiburg: Eine Partnerschaft für mehr Sicherheit

    Nach dem Mord an einer Studentin hat das Sicherheitsgefühl in der Stadt im Breisgau massiv gelitten. Nun haben das Land Baden-Württemberg und die Stadt Freiburg eine Sicherheitspartnerschaft vereinbart, die mehr Polizei, einen konsequenteren Vollzugsdienst und Videoüberwachung vorsieht.

    Freiburg hat seit Jahren die höchsten Zahlen in der polizeilichen Kriminalstatistik des Landes. 2015 waren es 13 296 Straftaten auf 100 000 Einwohner, also mehr als doppelt so viele wie im Landesdurchschnitt.

    „Die Leute freuen sich, sie fühlen sich sicherer“
    betont der Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne).

    Auch die Stadt Freiburg bringt sich in die Sicherheitspartnerschaft ein. Sie will alle bekannten Problemgebiete per Video überwachen und bis 2020 alle Straßenbahnen mit Kameras ausstatten.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.innenminister-strobl-cdu-in-freiburg-eine-partnerschaft-fuer-mehr-sicherheit.358b2332-1f66-4572-8108-f3919b4cf6c8.html

    War alles gar nicht nötig vor dem 4. September 2015.

  146. Schon, als ich die ersten Türken hier bei uns kennengelernt habe, war mir klar: Das geht komplett in die Hose, wenn das so weitergeht! Und genauso ist es. Diese eingebildeten Unge- bildeten aus egal welchem Teil der Türkei, sind frech, unverschämt, fordernd, betrügen und belügen, arbeitsscheu etc. Geschäfte nahezu alle auf halbseidener Basis. An INTEGRATION haben die nie gedacht. Das waren und bleiben Phantasien der dämlichen deutschen Gutmenschen. Allen voran die kommunistische FDJ Sekretärin. Die ist gerade dabei, sich endgültig zu häuten. Die Worte Deutsch und Deutschland lösen Ekel in ihrs aus. Der Alptraum muß ein Ende haben; noch dieses Jahr.

  147. Ich warte sehnlichst auf den Tag, wo ich sehen kann, wie ein türkischer Politiker hier in Deutschland mal richtig eine in die Fresse kriegt.

  148. #175 wilder frieder   (03. Mrz 2017 17:19)  
    #153 lorbas (03. Mrz 2017 16:59)
    Tja, und jetzt noch die Frage, wer hat dieses Anwerbeabkommen bis zur Unkenntlichkeit verändert? DIE SPD!!!

    Gerechterweise muss man sagen , dass Willy Brandt im Alleingang das Anwerbeabkommen einseitig aufkündigte und damals vor laufender Kamera als Begründung sagte, dass man an das Wohl unserer eignen Leute denken muss.

    Würde heute ein deutscher Politiker so einen Satz sagen, wäre er ein für alle mal erledigt.

  149. #172 Roadking (03. Mrz 2017 17:16)

    Von Deutschland wird dann eingefordert werden, dass es sich endlich benimmt und die Scheixxxe bezahlt. Merkel sitzt dann wieder ordentlich vor der Türkenfahne und wird sich ein Lächeln zu einem weiteren Merkel-Erdogan-Pakt abringen.
    Hier werden dann die Gemeindestraßen so lange verrotten lassen, bis sie zu horrenden Kosten für die Anlieger neu gemacht werden müssen.
    Auf Dauer werden die Kosten auf 100% steigen.
    Michel verliert sein mit Bausparen bitter erwirtschaftet hat, Mohammed kauf es mit sauber gewaschenem Geld.

  150. Ich hab da mal eine DOKU über die „Vielfalt “ in Berlin -Neuköln und Kreuzberg gesehen,
    da wurden Türkinnen gezeigt, die schon 40 Jahre hier leben, und fast kein Wort Deutsch können.
    Bei so einer gut funktiorienden Paralellgesellschaft braucht es auch kein Deutsch , hauptsächlich
    die Kohle vom Staat wird pünktlich überwiesen. Da gibt es Viele die nicht einen Tag gearbeitet haben
    ausser man hat als Gebährmaschine gearbeitet, jedenfalls deren Rentenansprüche
    werden halt gegen Null tendieren, und trotzdem werden Sie alimentiert , bis sie Sie den Löffel abgeben
    Wenn man sieht was teilweise deutsche Rentnerinnen bekommen die über vierzig Jahre gearbeitet haben, dann
    geht da manchen wohl die Faust in der Tasche auf.

  151. Kein Zweifel, Erdogan und seine Islam-Kranken haben hier nichts verloren. Wahlkampf kann er machen, aber nicht hier, sondern in „seinem“ Kalifat.

    Allerdings, ein wenig nachdenken sollte man über das, was dieser Außenminister sagt, doch. „Deutschland muss lernen sich zu benehmen“. Da ist doch was dran. Was hat sch Deutschland in innertürkische Dinge einzumischen (wenn der Erdolf sich zum Diktator machen lassen will, meinetwegen). Bei allem hat Deutschland (also die Gutmenschen von Mürksel bis zu den Grünen, immer die Meinungshoheit. Alles wissen sie besser. Beispiele: gefällig: der böse Trump, wir sind ja besser, Trump soll nach unserer Pfeife tanzen. Polen, oder Ungarn. Da hat sich Deutschland gefälligst rauszuhalten.
    Nur Wahlkampfauftritte von ausländischen Politikern, die kann Deutschland untersagen. War da nicht auch mal was mit einem US-Präsidenten, der vor dem Brandenburger Tor sprechen wollte um seinen Wahlkampf zu befeuern. Durfte er doch nicht. Aber der war weder Türke noch Mohammedaner.

  152. @ #179 Rudi1 (03. Mrz 2017 17:23)

    Und ich freue mich drauf wenn mal ein deutscher Politiker eins auf die Fresse bekommt !

    Die sind nämlich an den jetzigen Zuständen Schuld. Niemand sonst.

  153. Die Türkenversteher schwurbeln hier rum, daß mir schwindlig wird.

    Die Begründung wir hätten zu wenig Parkplätze und die Ortsgegebenheit wäre zu unterdimensioniert, sprechen für sich.

    Seltsamerweise hat sich die Wagenknecht in den Medien recht deutlich zu Wort gemeldet – und zwar eindeutig.

    Die AfD gehört scheinbar abgeschafft…?

    Rechts – das ich nicht lache!

  154. @ Ger (03. Mrz 2017 17:20)

    # @157 Eugen vom Michelsberg (03.März 2017 17:01)

    Hallo Eugen,
    ja es tut mir auch gut mal unter Gleichgesinnten zu sein. Ist irgendwie befreiend

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Ich sehe das genauso!

    Bis dann!

  155. #181 FrankfurterSchueler (03. Mrz 2017 17:24)
    Michel verliert sein mit Bausparen bitter erwirtschaftet hat, Mohammed kauf es mit sauber gewaschenem Geld.
    ———————-
    soll heißen:
    Michel verliert sein Haus, das er mit Bausparen bitter erwirtschaftet hat, Mohammed kauft es mit sauber gewaschenem Geld.

  156. Ist den verblödeten Gutmenschen eigentlich klar welche potentiell rassistischen und rechtsradikalen „Mitbürger“ sie importiert haben?
    Welche „Köterrasse“ sie für diese fanatischen Nationalisten darstellen, die von ihrer „Religion“ noch in allen Vorurteilen gegenüber Anders- oder Nichtgläubigen bestärkt werden?Auf
    klapsmuehle-online.de
    findet sich eine treffende Analyse des Geisteszustands und der Vorstellungswelt unserer Gut- nein-Bessermenschen-Naivlinge!

  157. #185 Frankoberta (03. Mrz 2017 17:26)

    @ #179 Rudi1 (03. Mrz 2017 17:23)

    Und ich freue mich drauf wenn mal ein deutscher Politiker eins auf die Fresse bekommt !

    Die sind nämlich an den jetzigen Zuständen Schuld. Niemand sonst.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hoffentlich gibt es davon dann auch ein Video!
    ;-))

  158. #186 ALI BABA und die 4 Zecken (03. Mrz 2017 17:26)
    Die Türkenversteher schwurbeln hier rum, daß mir schwindlig wird.
    Die Begründung wir hätten zu wenig Parkplätze und die Ortsgegebenheit wäre zu unterdimensioniert, sprechen für sich.
    ——————-
    Entschuldigung, das ist Quatsch. Der Bürgermeister braucht einen Grund, um rechtskräftig eine solche Veranstaltung abzusagen. Die Gründe müssen juristisch haltbar sein bei einer rechtlichen Überprüfung, ansonsten stehen hohe Schadensersatzanforderungen an.
    Die Begründung ist juristisch notwendig, kein politisch correcter Firlefanz.

  159. Roadking

    Diese Quelle ist konkreter…
    http://www.tichyseinblick.de/meinungen/einwanderungspolitik-in-zahlen/

    Also, 2016 laut Plan 32.5 Mrd.

    Es werden aber drei Posten vergessen

    1. Polizeiüberstundenkonto, min. 1,5 Mrd.
    2. Plünderung des Gesundheitsfonds, 1,5 Mrd.
    3. Bedienung Bundesschuld, ca. 10,3 Mrd.

    durchschnittlich hätte Merkel 10,3 Mrd leisten müssen. Wo ist das Geld hin? Vielleicht hierhin…

    – Sicherheit
    – Polizei
    – Überwachung
    – Frontex Taxi-Service
    – usw.

    Dann kommen die kommunale Kosten:
    – für den sozialen Wohnungsbau
    – die kommunale Gesundheitskosten
    – Justiz- u. Vollzugskosten
    – hohe Abschiebungskosten
    – neue Kitaplätze, Schulplätze
    – Sonderangebote für Analphabeten, usw.

    Die Liste ist schier endlos.

    Wir werden uns Jahrzehntelang mit Merkels freundlichen Gesicht beschäftigen müssen, auch nachdem sie weg ist.

  160. an # 175 Wilder Frieder

    mal bei youtube unter Ekel Alfred Videos gucken: vid 201 702 28 – WA 0012.mp4 (871 kb)

    Schönes WE

  161. Und der deutsche Doofmichel fliegt weiter in den Türkeiurlaub, füttert türkische Döner usw..
    Alleine schon aufgrund der Wahlkampfveranstaltungen türkischer Politiker auf deutschem Boden in den vergangenen Jahren und überhaupt der Ausübung des Wahlrechtes von hier aus, ist ein deutlicher Beweis dafür, dass große Teile der türkischen Bevölkerung in Deutschland unseren Staat überhaupt nicht anerkennen.

    Von Verhaltenseisen auf Schulen und in Stadtteilen wie Marxloh wollen wir erst gar nicht reden.
    Nicht dass dies Verhalten nicht schon auf Mittelstädte übergriffen hat.
    Denn der Deutsche wehrt sich nicht mal gegen eine Handvoll Türken, wenn die auf einer Schule mit 1000 Schülern Palaver machen.

    Und ich habe ehrlich gesagt die Schnauze voll von dem andauernden Anti Rassismus Gelaber und Respekt haben müssen.
    Die laufen hier mit Kopftüchern herum und scheissen dabei einen auf unsere Kultur. Das ist eben das offene Zeichen.
    Dann benehmen sich viele Türken halt wie Dreck und kommen damit durch.
    Sie leben zudem alle für sich und untereinander.
    Angepasste Türken gibt es kaum.

    Wieso soll ich mich hinstellen und ständig Anti Rassismus Kampagnen mitmachen, wenn Deutsche nicht nur von Türken aus rassistischen oder religiösen Gründen angegriffen werden.
    Und in deren Stadtteile keine Deutschen erwünscht sind.
    Und Deutsche auf Schulen mit 80 bis 90 Prozent Ausländeranteil die Hölle durchmachen.

    Und dann reden die Türken immer von Stolz.

  162. #184 chevrolet (03. Mrz 2017 17:25)
    … War da nicht auch mal was mit einem US-Präsidenten, der vor dem Brandenburger Tor sprechen wollte um seinen Wahlkampf zu befeuern. Durfte er doch nicht. Aber der war weder Türke noch Mohammedaner.
    …………………………………..
    äähm .. welcher Christ heisst denn, bitte schön,
    Barack Hussein??

    Der Vorname Barack ist die amerikanische Schreibweise des arabischen Namens B?rak mit der Bedeutung „der Gesegnete“ oder „gesegnet“. Allgemein gebräuchlicher in den meisten arabischsprachigen Ländern ist die Passivform Mubarak. (Wikipedia)

  163. Da kann einem ja angst und bange werden.
    Wenn die Türken hier, aufgestachelt von Erdogan, richtig auf drehen, dann wird es übel in Deutschland.
    Ich hoffe, das Wochenende bleibt friedlich.

  164. …naja, das wird nun immer so weitergehen, und irgendwann heißt es: „…seit heute morgen wird nun zurückgeschossen!“ Es kommen finstere Zeiten auf uns zu. Die Türken sind entschlossen, Atatürks Erbe zu verschießen und ein faschistisches Sultanat zu errichten. Perverse drehen das rum, sie werfen anderen vor, was sie selbst tun.
    Der Mann sieht übrigens aus wie Julius Streicher. Mit Bärtchen wärs perfekt.
    Es wäre wirklich nicht verkehrt, gerade bei den arrogant geführten Dönerbuden einfach nicht mehr zu kaufen. Die Gutmütigkeit mißverstehen die als Schwäche.

  165. Und WER soll oder will Deutschland das
    „Benehmen“ beibringen?
    Dieser arschgesichtige TÖRKE etwa???

    Mal anders gefragt:Was versteht der TÖRKE denn überhaupt unter Benehmen?
    Könnte es sein das er aus den bisherigen Kotaus von unserer geliebten Führerin so ’ne Art Gewohnheitsrecht ableitet und Deutschland vor den TÖRKEN gefälligst devot zu sein hat?

  166. Wenn die Türkei einen Konflikt mit der PKK hat und Deutschland die PKK/Peschmerga mit Waffen beliefert und unterstützt, dann kämpft Deutschland sozusagen auch gegen die Türkei…

    Die radikalen Kurden müssen genauso wie der IS bekämpft werden. Ich sehe in der PKK sogar eine größere Gefahr. Unsere Bundesregierung soll aufhören, die kurdischen Terroristen mit Waffen zu unterstützen.

    Deutschland ignoriert die Taten der PKK. Deutschland betreibt eindeutig eine antitürkische Politik. Alles was die PKK tut, gefällt der deutschen Regierung und den meisten Deutschen. Deutschland genießt es auf perverseste Art wenn Türken sterben.

  167. Die n-tv Redaktion hat vorhin eben ein Stück mehr von diesem Angriffsminister übersetzt. Die genaue Formulierung ist mir nicht gegenwärtig und ich will auch nicht allzusehr dem n-tv Übersetzer trauen. Das was da gesendet wurde ist jedenfalls SEHR VIEL MEHR GEWESEN, wie nur ein „Deutschland muß sich benehmen“. Die Übersetzungsvariante hatte etwas sehr Bedrohliches.

    Löst ein kurdensympathisantischer Welt-Reporter einen Teil-Dschihad aus auf welchem Islame und Sozen getrennt werden, weil die Sozen dann doch eher auf Seiten der Kurden sind als auf Seiten der Neo-Osmanen ?

  168. Erdogan hatte der österreichischen Regierung angeboten, die in Österreich lebenden Türken zurück in die Türkei zu holen, wenn…..ACHTUNG FESTHALTEN!!! …..sie (die Türken) sämtliche Steuern und Sozialabgaben zurückerstattet bekommen, die sie in Österreich erwirtschaftet haben.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Könnte man mit den Kosten für alle erhaltenen Sozialleistungen ,Krankenhauskosten und Gerichts- und Unterbringungskosten für ihre Straftäter gegenrechnen.
    Das wäre gutes Benehmen!

  169. #195 FrankfurterSchueler

    So ist es. Man muss sich juristisch absichern.

  170. Es ist absolut egal, ob „Erdowahn“ ein Vorzeigedemokrat oder ein Despot ist.

    Es ist eine absolute Dreistigkeit, Wahlkampfpropaganda auf fremden Territorium zu veranstalten.

    Hätten „Erdowahn“ oder dessen Minister nur einen Funken Anstand, dann würden sie die Forderung hier Propaganda zu demonstrieren gar nicht erst stellen.

    Aber das ist typisch für den islamischen Machtanspruch. Fordern, Fordern und nochmals Fordern.

  171. #204 Frankoberta (03. Mrz 2017 17:44)

    Zitat von dir: Die radikalen Kurden müssen genauso wie der IS bekämpft werden.
    Ende Zitat

    „Radikale“ Kurden wollen einen eigenen Staat: Kurdistan eben. Und nur das.

    Echte Muslime wollen die ganz Welt unterwerfen unter den Islam.(und deswegen wollen sie ein „nicht-islames“ Kurdistan verhindern).

  172. #205 Frankoberta (03. Mrz 2017 17:44)
    Wenn die Türkei einen Konflikt mit der PKK hat und Deutschland die PKK/Peschmerga mit Waffen beliefert und unterstützt, dann kämpft Deutschland sozusagen auch gegen die Türkei…

    Die radikalen Kurden müssen genauso wie der IS bekämpft werden. Ich sehe in der PKK sogar eine größere Gefahr. Unsere Bundesregierung soll aufhören, die kurdischen Terroristen mit Waffen zu unterstützen.

    Deutschland ignoriert die Taten der PKK. Deutschland betreibt eindeutig eine antitürkische Politik. Alles was die PKK tut, gefällt der deutschen Regierung und den meisten Deutschen. Deutschland genießt es auf perverseste Art wenn Türken sterben.

    ————————————————–

    Ich würde nur eines genießen,alle raus , aus unserem Land und ihre Kriege auf ihrem Heimatgebiet austragen.

  173. Türkischer Außenminister Binali Yildirim
    Türkischer Justizminister Bekir Bozdag
    Türkischer Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci

    Alle drei im türkischen Wahlkampf für Erdolf in der türkischen Außenstelle Deutschland unterwegs.

    Jetzt drehen wir das mal um:

    Sigmar Gabriel, Heiko Maas und Brigitte Zypries in der Türkei unter Deutschen mit ganz vielen Deutschlandfahnen für die Wahl Merkels/Chulpfens in der Türkei unterwegs.

    Finde die vielen Fehler.

  174. #33 hhr   (03. Mrz 2017 15:55)  
    Was wir an diesem Konflikt übrigens auch genau erkennen können:
    Frauen sind in solchen harten Zeiten – sie werden noch härter- an den wichtigsten Stellen der Macht eine absolute Katastrophe für uns.
    ————————–
    Und welchen lobenswerten Einsatz mit Rückgrat hat der Außenminister bislang gezeigt?

    Wie soll sich eigentlich ein gesamtdeutscher Widerstand formieren, wenn hier immer wieder substanzlos gegen Frauen geschossen wird?
    Die Liste der männlichen Verräter unseres Landes ist mindestens doppelt so lang, wie die der Frauen.
    siehe z.B. hier
    https://hambacherfruehling.wordpress.com/2017/02/20/wann-werden-wir-verstehn-wann-werden-wir-verstehn/

  175. Das Verhalten der türkischen Politiker spiegelt das Verhalten von 95% der in Deutschland lebenden Türken.

    Deutschland muss wachsam sein und bei den nächsten Wahlen die AFD wählen, da die „Etablierten“ Deutschland aufgegeben.

  176. #48 lorbas
    Ja, die Idee 5 Tage die Arbeit niederzulegen, ist gut. Aber so geht das nicht. Wenn nur einzelne Leser hier einen solchen Termin festlegen, erreicht er zu wenige und die Wirkung im Ziel verpufft.
    Liebe Moderation. Wäre es möglich, einen solchen Aufruf zur Arbeitsniederlegung über PI und etliche andere Medien zu starten?

  177. #197 Blinkmann04   (03. Mrz 2017 17:33)  
    100 Prozent richtig.
    Die erste Generation der Türken waren noch anständige Menschen. Die zweite war auch noch OK. Ich werde den Tag nicht vergessen wo mir „meine Türken“ der ersten und zweiten Generation sagten: He, wie könnt ihr die in euer Land lassen (3 Generation), die wollen wir selbst nicht. Das war so um 1970. Damit war gemeint, alles was nach der zweiten Generation kam.

    Erst die dritte Generation brachte einen Kulturen Konflikt mit sich.

    ….nicht nur das. Die ganzen Türken sin ein Konflikt mittlerweile.

    http://www.zeit.de/2011/43/50-Jahre-Migration-Einleitung/seite-3

  178. #195 FrankfurterSchueler (03. Mrz 2017 17:30)

    #186 ALI BABA und die 4 Zecken (03. Mrz 2017 17:26)
    Die Türkenversteher schwurbeln hier rum, daß mir schwindlig wird.
    Die Begründung wir hätten zu wenig Parkplätze und die Ortsgegebenheit wäre zu unterdimensioniert, sprechen für sich.
    ——————-
    Entschuldigung, das ist Quatsch. Der Bürgermeister braucht einen Grund, um rechtskräftig eine solche Veranstaltung abzusagen. Die Gründe müssen juristisch haltbar sein bei einer rechtlichen Überprüfung, ansonsten stehen hohe Schadensersatzanforderungen an.
    Die Begründung ist juristisch notwendig, kein politisch correcter Firlefanz.
    ———————————————–

    Sie ist sehr wohl politisch korrekter Firlefanz, weil die Gesetzeslage ein ebensolcher ist.

    Diese Gesetzeslage und solche Begründungen haben das Gesicht von der verlotterten Misere. Der ist die Verkörperung von einer schrägen Denke, die dazu führt, daß Probleme nicht benannt werden, obwohl sie bis zum Zerbersten der Schädel vor kognitiver Dissonanz fett vor aller Augen stehen. Solches Gewäsch gehört zur großen Betonplatte der braven Verblödung auf dem Land – Mehltau war gestern.. Angesichts des Tempos der planvollen Ausrottung des Volkes in diesem hinterrücks eingefädelten Staatsstreich von oben sind die Gesetze so gesehen natürlich längst „veraltet“, d.h. wenn man sich komödiantisch auf derartig Uneigentliches berufen muß – wobei das eben nicht mal mehr witzig ist, kein Schildbürgerstreich. Verschiedene Feigheiten von in ihrem Untertanengeist herrlich zu Systemhelden der Stunde erblühenden Dienstamöben greifen da mit einer so teutonischen Präzision ineinander, daß die Despoten sich doch um gar nichts sorgen brauchen: die Werkzeuge der Vernichtung funktionieren verläßlich; hochgefährliches Synapsenfeuer war gestern, heute ist Teamsitzung.

  179. #91 Das_Sanfte_Lamm (03. Mrz 2017 16:27)
    #61 Babieca (03. Mrz 2017 16:14)
    Erdogan hatte der österreichischen Regierung angeboten, die in Österreich lebenden Türken zurück in die Türkei zu holen, wenn…..ACHTUNG FESTHALTEN!!! …..sie (die Türken) sämtliche Steuern und Sozialabgaben zurückerstattet bekommen, die sie in Österreich erwirtschaftet haben.

    Und da soll mir nochmal einer sagen, der Türke hat keinen Humor.

    Ich wäre den Handel ohne wenn und aber, sofort eingegangen. Man zieht lediglich die Sozialleistung, das Kindergeld ab, die Gesundheitskosten ab und schickt ihn die IBAN hin.

    Der Kurz hätte das Geschäft seines Lebens gemacht und wäre auf einem Schlag alle Türken los.

    Banken haben die noch in der Türkei?

  180. #53 schlitti (03. Mrz 2017 16:03)

    Hört doch endlich auf zu arbeiten. Macht einen Termin über Internet und meldet euch alle zu diesem Zeitpunkt krank. Nur mal für 5 Tage.
    ———————————————
    Guter Vorschlag, aber es geht allen noch viel zu gut.

  181. Derr Türkische Außenminister erinnert in seinem
    Verhalten an den Minister Göbbels von Hitler.

    Erdogan = Hitler
    Bozdag = Göbbles
    könnte die Gleichung lauten.

    Nun, wir werden noch erleben wie diese Gestalten eines Tages dem Volkszorn zum Opfer fallen.
    Das wird ein schöner Tag sein.

  182. *knick*

    Oh, ich glaube, ich habe mich soeben auf einen aus der Rasse der Köterflöhe gesetzt.

    Schlimm daran ist eigentlich nur, dass unser Teflon-Elefant im Kanzler_Innenkostüm mal wieder keine klare Position zu fremdstaatlichen Wahlkampfveranstaltungen auf unserem Boden bezieht.

    Es wäre Sache der Komunalpolitiker, sagt sie, über sowas zu entscheiden.

    Nein, das ist es nicht! Es ist die Sache einer Regierung, Wahlkampfveranstaltungen und Hetzreden fremder Regierungen zu untersagen, und zwar unmissverständlich und ohne Ausreden!

  183. Alfred Tetzlaff hätte diese Äusserung des Türken so beantwortet:

    „Du arrogantes Ar…loch!“

    Ich würde dem Alfred Tezlaff nicht widersprechen.

  184. wie recht er doch hat. wir müssen es lernen, uns zu benehmen. Uns zu benehmen nämlich, wie erwachsene Menschen. Erwachsene Menschen schmeißen ungebetene Gäste und erst recht solche, die sich nicht ordentlich aufführen raus aus dem Haus. Da wären eine ganze Menge, die schon längst rausgeschmissen gehören, aus dem Haus Deutschland. Handeln wir endlich wie erwachsene Menschen!

  185. Er hat recht. Wir sollten uns benehmen und die 700 Mio. jährlich, die zur Festigung von Demokratie in und für die Türkei, vom deutschen Steuerzahler bezahlt werden…..

    EINSTELLEN.

  186. „Deutschland muss lernen, sich zu benehmen!“ – Die reden mit Deutschland so wie mit ihren Weibern und kleinen Rotzlöffeln zuhause! So weit ist es schon gekommen!

  187. #19 TheDentist (03. Mrz 2017 15:45)

    Mit absoluter Sicherheit wird sich die Bundesregierung als so tief gesunken erweisen, noch von dem Kakao zu trinken, durch den sie gerade gezogen wird.

    Was absolut unproblematisch wäre, geschähe es nicht auf Kosten der Deutschen.

  188. 227 nicht die mama

    „Oh, ich glaube, ich habe mich soeben auf einen aus der Rasse der Köterflöhe gesetzt.“

    Musste lachen,genau das sind sie und genauso sitzen sie im Pelz des Deutschen Volkes…
    Ich kann mit dem Begriff Köterrasse sehr gut umgehen,die, die diese Worte prägen,haben auch nicht das geringste an Qualität oder Respekt,so daß ich mich angegriffen fühlen könnte.

    Ansonsten kennt man dieses freche Fordern ja zur Genüge,die können nichts anderes,Fordern bis zum umfallen und rein gar nichts dafür geben oder tun wollen.
    Diese Türken sehen Deutschland schon jetzt als Satellitenstaat an.
    Kein Wunder bei dieser Jahrzehntelangen Arschkriecherei und dem Einknicken unserer Politiker und Verharmloser.
    Wenn man sich den Hype um diese Wahlkampfreden anschaut,kann einem nur bewusst werden,daß von deren Seite niemals eine Integration angestrebt oder gelungen ist.
    Alles nur lügnerische Lippenbekenntnisse für die Politik und deren Staatsorgane.

  189. Das ist das natürliche Resultat wenn man jahrzehntelang dem asozialen, degenerierten ABSCHAUM in den Arsch kriecht.

  190. ..och der ist ja süß, der Bibaohnekapuzelmutzelmann, benehmen ??? Ich habe noch keine Menschen mit schlechterem Benehmen als diese hinteranatolischen Ziegenbeglücker kennen gelernt. Die kleinen Prinzen sind allsamt mit dem Esel durch die Kinderstube geritten. Ich kann nur hoffen das die Flunze aus Meckpomm nicht wieder vor Erdogans Zorn zittert und einbricht. Mit dem Teufel sollte man(n) und frau auch eben keine Geschäfte machen

  191. Ich denke, was ich gleich sage, ist „heute“
    erlaubt.

    Es klingt evtl. primitiv oder unüberlegt. Aber
    wenn ich mir das Gesamtgeschehen ansehe, komme
    ich zu dem Schluss: Besser ein Ende mit Schrecken
    als ein Schrecken ohne Ende.

    Wenn unsere schweigende Mehrheit ihren angestauten
    Hass, diese Wut rauslässt, dann wird das Land
    saubergemacht. Es wird von Feinden gesäubert; auch
    von denen in den eigenen Reihen.

    Ich sage das auch angesichts der Möglichkeit, das
    all dies sehr wohl von „denen da oben“ inszeniert
    und abgesprochen sein kann. Es ist möglich, das sie
    den Bürgerkrieg wollen und das evtl. „unsere“ Türken
    nun der Zündfunke sein sollen.

    Manchmal ist man gezwungen, „Einladungen“ solcher Art
    anzunehmen.

    Wenn es sein soll, dann nutzen wir das konsequent !
    Nur darum geht es mir in diesem Beitrag.

    Die Funktion der Flutung mit Invasoren ist auf jeden
    Fall ein Parameter dieser Strategie.

    Ein Fehler aus unserer, patriotischen, Sicht wäre, wenn
    Merkel einknickt, bzw. „die da oben“ ihr sagen, sie solle
    einknicken. Das wäre übel. Nicht aufgrund des Ansehensverlusts.
    Derzeit ist „Deutschland“ ohnehin eine linksversiffte
    Oberpeinlichkeit.

    Sondern weil das Gesamtgebilde dann noch schwerer zu kontrollieren
    wäre.

    Ansonsten, wenn nicht „eingeknickt“ wird, liegt der
    nächste Zug bei den Türken: Der nächste Zug ist euer.
    Wenn ihr den Tanz wollt, kriegt ihr ihn !

    Einen kann ich mir nicht verkneifen: Man könnte ja die
    „deutsche Schönheit“ Claudia Roth verhandeln lassen.

  192. Jeder Wahlkampfauftritt türkischer Politiker in Deutschland ist auch ein prima Wahlkampf für die AfD!
    Nun sollte doch wirklich der letzte naive Gutmensch langsam erkennen, wohin die Bananenrepublik Deutschland mit diesem Altparteien-Kartell steuert. Wir lassen uns hier von einem Dritte Welt-Land auf übelste Weise beleidigen und am Nasenring verführen, dass es jeder Beschreibung spottet. Kein anderes, souveränes Land würde so mit sich umspringen lassen.
    Ich schäme mich, nicht für mein Deutschland, aber für diese unfähige, feige und deutschfeindliche Regierung!

  193. #69..devote Haltung haben sie sie doch, wenn sie fünfmal am Tag ihren Arsch Richtung Himmel strecken, die Ausdünstungen dabei möchte ich mir lieber nicht vorstellen, schon allein das ist doch krank..

  194. #231 nicht die mama (03. Mrz 2017 18:14)

    Es ist die Sache einer Regierung, Wahlkampfveranstaltungen und Hetzreden fremder Regierungen zu untersagen, und zwar unmissverständlich und ohne Ausreden!

    Amen!
    Und zum plattgesessenen Köterfloh ein, äh, Waidmannsheil? Nee, eher nicht. Petriheil? Erst recht nicht. Ich weiß: Hurz!

    ;))

  195. Lieber ein Ende mit Schrecken sprich ein abruptes Aufwachen aller Orten, dass die rotzfrechen Dauerforder-Türken hier endgültig und allemal ihre vorlaute Schnauze zu halten haben, anstatt hier in unserem Land ihre Hetz-Veranstaltungen abhalten zu können, in denen auch noch gegen uns Deutsche und gegen Deutschland agitiert wird!
    Als „Dank“ dafür, dass die frechen Türk-Erdogans hier ihre Islam-Propaganda abhalten, werden sie zu Lasten Deutscher Steuerzahler von der Deutschen Polizei auch noch geschützt aber deutsche Journalisten erhalten KEINEN Zugang zu solchen AKP Propaganda-Messen, wie in Karlsruhe und Berlin geschehen!!! Das ist sehr richtig und gut, dass Gaggenau und Frechen nun abgesagt werden: Die unverschämten Türken müssen endlich in die Schranken gewiesen werden!!!
    Vor allem der hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y38a8O1VBKk
    Wo wohnt der, kennt den jemand?

  196. Türken, Moslems und die illegalen Neger werden immer unverschämter. Die verhalten sich so als gehöre ihnen schon ganz Deutschland und sie könnten hier machen was sie wollen.

  197. Die türkische Gesellschaft ist auch nicht weniger archaisch als die aller anderen islamischen Länder. Wenn man mit denen zu tun hat sollte man das beachten. Merkels glückseliges Sitzen unter überdimensionierten Türkischen Fahnen bei Staatsbesuchen und ihr pausenloses Nachgeben und Suchen nach diplomatischen Wegen werden von denen als Schwäche ausgelegt. Deshalb sind die auch so frech. Die haben noch keine Rute zu spüren bekommen. Aber nur das würden sie verstehen.

    Macht mich zum Bundeskanzler und ich regle das 🙂

  198. #228 Orwellversteher (03. Mrz 2017 18:09) Your comment is awaiting moderation.

    „Diese Gesetzeslage und solche Begründungen haben das Gesicht von der verlotterten Misere.“
    ———————————————

    Tschuldigung, jetzt bin ich vor lauter Wut im Politwanzenclan durcheinandergekommen, natürlich meinte ich den Tom, aber verlottert ist der ja nunmehr auch.

    Doch am meisten Haß löst (neben den obligatorischen Kauder, Strobl und Tauber natürlich) noch immer dieser Laschet in mir aus. Ich kann vom Kopf her Leute verstehen, die beim Schäuble so richtig abgehen – das sind welche, die von Geld und Wirtschaft was verstehen, hui, das werde ich nie verstehen, wie mit dem Weibsvolk. (Obwohl ich das versuche. „Praxeologie“ und so …) Für uns Ökonomiedeppen aber haben sie extra den Armin erfunden, für den häuslichen Haßaltar. Und die Rebecca Harms natürlich:

    „Nein, nein, nicht zuviel, nicht genug, wir brauchen noch MEEHHR Flüchtlinge, noch VIIEEL mehr!!“

    Das erschien NIE in den Mediatheken, weswegen ich frei aus der Erinnerung zitieren muß. Vergeßt mir mal die Rebecca Harms nicht. Wo hält die sich gerade auf?

  199. Sorry, ich habe ‚türkischen‘ groß geschrieben. Das ärgert mich jetzt. Es gehört natürlich klein, so klein es eben geht!

  200. So eine Redewendung habe ich noch nie in einem ähnlichen Fall gehört. Unverschämt-Unverschämter-Türkei. Zum Glück wollen nur noch 16% der Bundesbürger in diesem Sch.-land Urlaub machen. Ich selbst auch nicht mehr. Jetzt kann man sich zum 1 . Mal in real vorstellen, wie es ist, wenn es einige Mio mehr Türken hier sind oder einige Mio mehr Muslime. Dann herrscht das Gesetz der IS-Sharia und dem Buch „Mein Kampf-Koran“.

  201. Ukraine regime opened fire on the Donetsk water filtration plant,

    four hits recorded & there is a strong smoke recorded

  202. Da hat der türkische Aussenminister recht! Als erstes sollen die türkischen „Gäste“ mit welchem Pass auch immer, zurück ins Reich Islamtürkistan.

    Welcher gewinn für Deutschland und, wenn die weg sind…

  203. Was ist das für eine hohle dumme Birne?
    Bis jetzt haben die gut vom Tourismus gelebt! Aber ich denke mal, die Köterrasse wird sich die gepanschten Getränke und das billige Essen nicht mehr antun!

  204. Dass sich die blödlich-labile Stasi-Pfarrer-Tochter nicht benehmen kann, ist eine Sache.
    Aber von einem Türken, dessen Landsmänner sich hier teilweise wie die SchwiXGNe benehmen und unsere JVAs füllen, braucht man sich keine Beleerungen anzuhören.
    Dass jemand seinem Wirt und Geldgeberland überhaupt solch kackend freche Drohungen aussprechen kann, liegt nur daran, dass wir eine hohle Bundes-Birne haben, die ihr eigenes Volk hasst.
    Ein Kanzler mit EierInnen könnte dem ganzen Spuk in Nullkommanichts ein Ende machen, Erdolf den Geldhahn zudrehen und ihn auf Normalgröße zurückschrumpfen lassen.
    Aber Merkel mit ihren abgefressenen Foinergnägeln (Zeichen für Unsicherheit) bückt sich weiterhin vor dem Grande Liderli.

  205. Ein denkbares Szenario für die Zukunft könnte Folgendes sein: Das eh misslungene türkische Experiment auf deutschem Boden wird für beendet erklärt, die diplomatischen Beziehungen zum Erdogan-Staat werden abgebrochen, Türken in Deutschland zu feindlichen Ausländern erklärt.Die Herrschaften haben dann die Sahl, zwischen Internierung und Auswanderung zu wählen. Das wäre sehr menschlich, um eine andere Eskalationsstufe zu vermeiden, nicht wahr ? Furor Teutonicus, kehre wieder !

  206. #65 yugoslawe (03. Mrz 2017 16:10)

    Wir müssen niemals vor den Türken kuschen. Denn wir entscheiden über uns selbst.

    * * * * * * * *

    Schön wär’s!

  207. #222 Hans R. Brecher (03. Mrz 2017 17:56)

    Zum obigen Bild:
    “Alda, isch weiss, wo dein Land wohnt!”
    …………………………………….
    brüller!*

    Danke!

  208. an246 ich_fasse_es_nicht
    Im Prinzip stimme ich Ihnen zu. Weil die Gesamtsituation so ist, wie sie ist, muß ‚ein Ruck durch das Land gehen‘. Der wird nur schneller kommen, als wir gucken können. Aber es ist im Prinzip egal, ob jetzt oder in zwei Jahren, weil wir eh eine Vorbereitungszeit nicht nutzen würden, also staatlicherseits.
    Eine Eskalation in NRW könnte kommen, und sollte irgendwo ein Türke bei einem Verkehrsunfall umkommen, könnte es schnell zum großen Run der Mohamedaner kommen. Ich denke, man wird irgendeinen Grund konstruieren, daß eine Moschee abbrennt oder so, und dann rollen die ersten Köpfe. Deutsche Köpfe. Und was dann kommt- wer weiß das schon. Ich denke, daß wesentlich mehr Deutsche wehrhaft werden, als sich das jetzt diverse Kräfte vorstellen können.

  209. In der Tat haben beide Seiten etwas zu lernen. Ob man das mit „Benehmen“ bezeichnet oder nicht, das liegt dabei im Auge des Betrachters.

    Die türkische Seite hat zunächst einmal zu lernen, alles das zu tun, was sie gerade von der deutschen Seite fordert, die sie ganz offensichtlich für eine Kolonie Ankaras hält, indem sie sie als genau eine solche behandelt und anspricht.

    Die deutsche Seite hat zu lernen, die Unverschämtheiten eines sich immer faschistoider gebärdenden Erdogan-Regimes gebührend zu beantworten. Sie hat regierungsseitig aber vor all dem zu lernen, sich wie ein Staatswesen aufzuführen, dem Respekt zu gewähren ist wie jedem anderen Staat auch.

    Nur wer freilich Respekt verdient, der bekommt ihn auch – hierin liegt die ganze Krux dessen verborgen, was hier im Grunde stattfindet, weshalb sich Ankara auch so verhält, wie sich verhält. Ich sehe daher nicht, daß das von dem, was sich in Berlin als „Regierung“ oder deren mögliche Nachfolgerin betitelt, auch nur ansatzweise umzusetzen wäre.

    Um die türkische Seite „Benehmen“ zu lehren, wären folgende Maßnahmen sinnvoll, die im Grunde noch nicht einmal etwas mit einer „gebührenden Antwort“ (s. o.) zu tun hätten, sondern lediglich mit dem, wie sich eine Regierung eines Staates notwendigerweise zu verhalten hat, auf dessen Grund und Boden Behörden, Geheimdienste und Beamte eines anderer Staates agieren, was rechtswidrig und gegen jegliche internationale Gepflogenheiten stattfindet:

    Alles das ist sofort zu unterbinden, und alle diejenigen, die hier (außerhalb von Botschaften und Konsulaten) im Auftrage eines anderen Staates die Dinge dieses Staates betreiben, wie Wahlkämpfe, Umfragen, Propaganda, „politreligiöse“ Unterwanderung und dergleichen mehr, sind gemäß deutschem Recht zu bestrafen und auszuweisen.

  210. Der türkische Außenminister Cavusoglu hätte etwas genauer formulieren und sagen sollen:

    „Die BRD Regierung muß lernen sich zu benehmen.“

    Ich denke, dann hätte er auch hier größere Zustimmung erhalten.
    Denn wenn der deutsche Außenminister Siegmar – Stinkefinger – Gabriel glaubt er könne mit den Vertretern eines souveränen Staates so umgehen wie er es mit den „schon länger hierlebenden“ Exemplaren der von ihm vertretenen „Köterrasse“ zu tun beliebt („Pack“) und türkische Minister im typisch spezialdemokratischen Antifasprech auffordert sich „zu stellen“(!) dann ist er diesmal offensichtlich an die falschen geraten.
    Und ob sich die nun als AKP Wähler enpuppenden bisherigen Lieblingsbuntmenschen gerade der linksgrünen Regimechargen genauso um ihre Rede- und Versammlungsfreiheit bringen lassen werden wie zB in Köln ‚Freiheit‘- oder AfD Mitglieder wage ich zu bezweifeln – die werden für ihre demokratischen Rechte kämpfen!
    Wenn also ausgerechnet Ötzdemir oder Kipping glauben, sie könnten mich nun – da eine Situation entstanden ist die man schon seit Jahrzehnten vorhersehen konnte – gegen unsere „türkischstämmigen Mitbürgerinnen- und Mitbürger“ aufhetzen, dann haben sie sich geschnitten!
    Von Ausländern, die dieses bunte Siff-System ausnutzen habe ich nichts anderes erwartet; der Feind sind ihre biodeutschen Kumpane und Anstifter!; Sollen die sich bitte selbst mit den Früchten ihrer Politik herumSCHLAGEN.
    (Antifa gegen Türken! – ich lehn‘ mich zurück und genieße)

  211. Diese erbärmliche Kultur. Immer in der Opferrolle und in der Ehre verletzt. Ich kann’s nicht mehr hören. Einfach alle raus, es stehen genug leere Hotels an der türkischen Küste leer um alle aufzunehmen.

  212. Frauen sind in solchen harten Zeiten – sie werden noch härter- an den wichtigsten Stellen der Macht eine absolute Katastrophe für uns.

    Weder Frau Petry noch Frau Wagenknecht (um nur zwei Beispiele zu nennen) würden sich derartiges von der Türkei bieten lassen.
    Und erstrecht nicht Frauen wie Marine Le Pen.
    Diverse Merkel-Fanboys aber schon!
    Wem es nur darum geht, um jeden Preis an der Macht zu kleben und gegen das Volk zu regieren, der handelt eben so wie Merkel. Es braucht sich keiner einbilden, dass es uns mit Martin Schulz besser ginge, nur weil das ein Mann ist.

  213. Sämtliche Reformer des Osmanischen Reiches und der modernen Türkei haben sich buchstäblich totgesoffen. Offenbar erträgt ein fähiger Türkei-Türke als Regent seinen Staat nur im Delirium. Türkei-Türken? Sicher, es gibt zahlreiche weitere Turkvölker.

    Sultan Selim II war der durstige Sohn des Pantoffelhelden („Roxelane“, :D) Süleyman I, des Prächtigen. Bekanntlich vergeigte Sohne-Sultan die Schlacht von Lepanto und fiel einige Jahre später beim Komasaufen um, was Selim ins Paradies beförderte.

    Sultan Mahmud II musste gegen Intrigen und Militärs kämpfen. Seine Reformversuche verliefen wie immer im Sande. Frustriert flüchtete Mahmud II. in den Alkohol. 1839 berief ihn seine Gottheit zu sich, denn er hatte sein Quantum ausgetrunken.

    Selbst der Übervater des derzeit bestehenden Staates Türkei, Atatürk, war den Flaschen zugetan. Die TAZ beschrieb ihn am 28.10.2008 frech und ungezogen als haltlosen Säufer. Atatürk litt an einer alkoholischen Leberzirrhose. http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5173722&s=atat%C3%BCrk+alkohol/

    Manche türkische Granden, namentlich solche mit Verstand, konnten ihren Staat am Ende nur noch im Vollrausch ertragen.

  214. #223 Thomas_Paine (03. Mrz 2017 17:57)
    OT
    Ich muss ehrlich gestehen, ich wusste bisher gar nicht, dass Frauke Petry im Jahr 2012 vom damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen hat:

    http://www.lvz.de/Region/Borna/Verdienstorden-mit-37-Jahren

    * * * * * * * * *

    Also so im Nachhinein, aus der zeitlichen Distanz:

    Es erscheint schon etwas „denkwürdig“ und erzeugt bei mir leichtes Stirnrunzeln,
    wenn eine 37-jährige Mutter von vier Kindern den Verdienstorden der Bundesrepublik verliehen bekommt.

    Wessen oder was hat sie sich verdient gemacht?

    Irgendwie muss man da doch schon sehr positiv in Erscheinung getreten sein – und die AfD gab’s ja noch gar nicht!

    Vielleicht gibt’s hier ein paar Insider, die aufklären können . . .

  215. Bitte , bitte lieber Erdolf, großer Töörkenfööhrer
    http://www.focus.de/politik/ausland/in-tuerkei-in-u-haft-erdogan-wirft-deutsch-tuerkischem-journalisten-deniz-yuecel-spionage-vor_id_6736966.html hol den Deniz heim ins Osmanische Reich und sperr den mal für 20 Jahre ins Abklingbecken.
    DANKE.
    Nebenbei es sind noch mindestens 3,5 Millionen andere „Geheimagenten“ in Deutschland unterwegs. Nimm Sie zurück Erdolf, wie Pfandflaschen. Ich bezahl sogar für einige die 8 Eurocent Pfandgeld damit Du dir in Ankara neue goldene Zähne machen lassen kannst. So und jetzt muss ich rückwärts essen gehen, weil ich heute einfach zu viele „rote Flaggen mit einer Knoblauchzehe drin“ gesehen hab.
    H.R

  216. Erdogan wirft WELT-Reporter Spionage vor

    http://www.bild.de/politik/inland/politik/politik-eilmeldung-frechen-sagt-tuerkischem-minister-ab-50695030.bild.html

    Deniz Yücel soll seine Befindlichkeiten mit dem türkischen Staat selbst klären. Wenn er Kurde ist, dann kann er sich bei Problemen auch an das „nicht genau begrenzte Gebiet in Vorderasien, das als historisches Siedlungsgebiet von Kurden betrachtet wird“ wenden.

    Im übrigen sind mir die Türken, die sich auch als Türken betrachten allemal lieber als die, die sich „Deutsch-Türken“ nennen und sich einem Land immer nur dann zugehörig fühlen, wenn es opportun ist.

  217. #270 Trumpus (03. Mrz 2017 20:35)

    Diese erbärmliche Kultur. Immer in der Opferrolle und in der Ehre verletzt. Ich kann’s nicht mehr hören.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Geht mir genau sooo!

    Mein Daseinszweck ist mitnichten
    mich tagtäglich mit Flüchtlingen – Integration – Rechtspopulismus – Fremdenfeindlichkeit – Rassismus – Sexueller Vielfalt – Inklusion – Gender-Seische – Kultureller Bereicherung – Befindlichkeiten unserer Gäste – und anderen Hirngespinsten rumzuschlagen.

    I will endlich mei schwäbische Ruha han!

  218. Dieser plötzliche Aufstand gegen die Türkei und die Story mit Yücel hat bestimmt die PKK eingefädelt! Ich wette, dass die Bombendrohung in Gaggenau heute eine False Flag der PKK und Antifa war.

  219. #270 Trumpus (03. Mrz 2017 20:35)

    Diese erbärmliche Kultur. Immer in der Opferrolle und in der Ehre verletzt. Ich kann’s nicht mehr hören.

    Erbärmlich und unterbelichtet.

    Der Aufschwung in der Türkei kam nur von den Drogengeldern die dort investiert wurden, Vergleichbar mit Miami der 80er.

  220. @ #279 onepercent (03. Mrz 2017 21:11)

    Rauschgifthandel ist vor allem das Geschäft der Kurden-Clans – Mhallamiye-Kurden. Sie sind die Nr. 1 in Europa im Drogenhandel. Konflikte regeln sie mit Schießereien.

  221. # 229 ArmesDeutschland

    Die Türken betrachten uns als okkupiertes Land.
    Der maßlosen Toleranz sei Dank. Und der Merkel.

    Ich schließe mich hier vielen Foristen an:
    Einfach raus mit den türkischen Gruppierungen, die ihren Zwist seit Jahren auf deutschem Boden austragen dürfen und mittlerweile glauben, ein Recht darauf zu haben.

    Diese Leute gehören zur Türkei und dorthin und dort sollen sie ihren Krieg ausfechten.

    AKP, Gülen, Kurden usw., das interessiert mich nicht.

    Wir deutschen Köter haben eigene und andere Probleme.

    Halb Anatolien haben wir am Hals und Erdowahn freut sich über diese Wanderung, bleiben doch die intelligenten Bürger in der Türkei.

  222. Na Siggi, handelst du das nächste Woche mit dem getürkten Mevlüt „täglich neu aus“? LOL

  223. #230 Orwellversteher (03. Mrz 2017 18:09)
    Sie ist sehr wohl politisch korrekter Firlefanz, weil die Gesetzeslage ein ebensolcher ist.
    ———————————–
    Der Mann auf der Gemeinde hat den Arsch in der Hose gehabt und das Ding abgesagt, dann muss er nicht noch von der rechten Seite blöd angepisst werden.

  224. Hat der kleine, ekelhafte Schmierant Yücel leider Pech gehabt. Er ist ja angeblich beides: Türke u. Deutscher. Deutscher aber nur um Vorteile zu ziehen um die blöden Deutschen dann auch noch übelst zu beleidigen. U.A. Sarrazin. Möge dieser Schmierant im türkischen Kerker elendig verrecken. Der Doppelpaß muß weg!

  225. Grade Heute ZDF , ein 5 minuten lobsang fur vater Erdogan.
    Mein kotz beutel ist randvol!

  226. Ohne die Krupp eisenbahn schienen , musten die Turken jetzt noch immer mit den eselskarren fahren.

  227. Hypothetisch gedacht, die 5 Mio Türken würden Deutschland verlassen
    und in ihre so hochgepriesene Heimat zurückkehren, dann würde ich, bei einem angeblichen Wirtschaftseinbruch hier lieber eine dünnere Stulle essen.
    Hauptsache wir sind den Erdo-Wahnsinn los.

  228. Da kann man mal wieder sehen wie arrogant
    diese Türkensäcke sind.

    Und die Politik schafft noch immer mehr von
    denen her.

    Eigentlich aller höchste Zeit zum Politik Wechsel.

  229. Wie schon so oft erwähnt:

    – Alle Verträge mit der Türkei sofort stoppen! ALLE!
    – Dann zurücklehnen und zusehen, wie die Türkei nichts -aber auch rein garnichts- auf die Reihe kriegt.

    Und das hätte schon vor vielen Jahren stattfinden müssen, ist es aber nicht.
    Ich habe nur noch Hass auf alles und ganz wenig Hoffnung. Die AfD macht sich kaputt…

    Was jetzt?

  230. Wenn ich es auch nicht gern sage, aber da hat er wohl recht: „Deutschland muss lernen, sich zu benehmen.“

    Nur schade, dass er es wohl anders meint, als ich es verstehe.

  231. Tja, das kommt eben dabei heraus wenn man mit Eseln… Nein, diese Worte überlasse ich lieber Herrn Böhmermann, der kann das besser. 😉

  232. #113 ha-be

    Jetzt werden die Türken aber zittern:
    Maas-Männchen schreibt einen Brandbrief… lol

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/nach-diplomatischen-spannungen-maas-schreibt-brandbrief-an-t%C3%BCrkischen-justizminister/ar-AAnKh7e?li=AA520o&ocid=spartandhp

    ——
    Sollte Klein-Heiko mal einen Besuch in der Türkei wagen, wird es ihm gehen wie der Kanzleuse: Er wird vor die türkische Fahne gesetzt und Erdowahn sorgt dafür, dass er nochmal kleiner ist. Kein Staatsgast lässt es sich in der Türkei gefallen, vor die türkische Fahne gesetzt zu werden. Bei einer Kanzlerin, die die deutsche Flagge angewidert in die nächste Ecke wirft, ist das aber auch nur logisch.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkel-in-der-tuerkei-konfliktreiche-stunden-im-praesidentenpalast/19342228.html

  233. #276 FrankfurterSchueler (03. Mrz 2017 22:14)

    #230 Orwellversteher (03. Mrz 2017 18:09)
    Sie ist sehr wohl politisch korrekter Firlefanz, weil die Gesetzeslage ein ebensolcher ist.
    ———————————–
    Der Mann auf der Gemeinde hat den Arsch in der Hose gehabt und das Ding abgesagt
    ————————————————–

    Ja, das hat er.
    Gleichwohl ist am zugegeben penetranten Gestichel von Ali und seinen 4 Zecken dennoch was dran.
    Es ist wichtig, solchen Ahnungen nachzugehen, auch wenn es wehtut. So kommen wir weiter, erkennen Fehler, die wir weiterhin begehen und somit das ganze System noch stützen. Damit so etwas wie das Problem mit den falschen Begründungen nicht übersehen wird, muß es leider auch mal überspitzt werden. Und es muß immer wieder gesagt werden. Das ist zäh und die erstem, die es sagen, kriegen eins drüber. So war das vor eineinhalb Jahren noch mit manchen kritischen Aspekten, die heute als Teil der Kernprobleme akzeptiert sind. Drei Beispiele: 1) Über nuada lacht oder lästert so gut wie keiner mehr. 2) Orwell ist nun in aller Munde, das gefällt mir natürlich, war aber in der Tragweite der Bedeutung nicht immer so, sonst würde ich ja nicht so heißen. 3) Im Sommer ’16 gab es hier einen Artikel von Stürzenberger, dass „die Türken“ ja eigentlich nicht so das Problem seien im Vergleich zu „den Muslimen“ und man die da nicht reinziehen solle. (Ich habe mich derartig darüber aufgeregt, daß sie meinen Kommentar gelöscht haben – und über die Löschung dann erst recht.) Um an solchen Stellen weiterzukommen, braucht es aber nervige Meckerziegen wie hier mal den Ali und seine 4 Zecken.

  234. Der Wind dreht sich!

    > Unser Bundestag (!): GENOZID an Armeniern
    > Ditib – Spionage
    > Überlegungen zur Kündigung (CDU, FDP) von Staatsvertrag DITIB mit Hamburg
    > jetzt Ausladung von Politikern!

    Gut so!
    Weiter so!

    Vor ein paar Jahren war die Türkei doch noch die heilige Kuh, sollte in die EU rein.
    Nur wenige (wie PI) haben vor dem Islamisten Erdowahn und der Islamisierung, Kriminalität dieser Gastharzer-Kültür gewarnt.

    Ich denke, PI hat da einen wesentlichen Anteil der Aufklärung zu beigetragen!
    DANKE an PI!

  235. hmm! Habt Ihr (Bürger von DE, FR, SE, CH, NL, BE etc) etwa eine Giftschlange am Busen genährt? – und wurde diese zwischenzeitlich nicht zahm und liebevoll?
    Bevor man jemand zu sich ins Haus aufnimmt, sollte man sich über denjenigen informieren.
    Anhänger von „Mein Kampf“ oder des Korans, oder der Schriften Lenins, Maos und wie sie alle hiessen sind schnellstmöglich aus unsern Ländern zu entfernen. Schnellstmöglich heisst, solange wir noch Herr im Hause sind.
    Ob die Herkunftsländer uns darüber mögen oder nicht, geht mir am Allerwertesten vorbei. Wir müssen niemanden dulden der glaubt uns umbringen oder versklaven zu dürfen.
    Wählt nochmal die Blockparteien, dann gnade uns Gott. Nach dem Bürgerkrieg und der wird kommen, können gewisse trostlose Gestalten dann wieder einmal behaupten von nichts gewusst zu haben (wäre ja nicht das erste mal).

  236. .. Nachtrag, für Einheimische Anhänger solcher Mord- und Raubidiologien könnte man ggf. im Einverständnis mit den Franzosen, gewisse Inseln vor Guyana wieder in Betrieb nehmen. Warmes, sonniges Klima, ideal zur Selbstversorgung, Teil der EU aber weit weit weg um Europa mit Gift zu überziehen.

  237. #281 Metal-Juergen (03. Mrz 2017 22:35)

    Hypothetisch gedacht, die 5 Mio Türken würden Deutschland verlassen
    und in ihre so hochgepriesene Heimat zurückkehren, dann würde ich, bei einem angeblichen Wirtschaftseinbruch hier lieber eine dünnere Stulle essen.
    Hauptsache wir sind den Erdo-Wahnsinn los.

    Ich nehme an, mich eingeschlossen, viele denken so!
    Es ist aber auch gut möglich, daß unsere Stullen nicht dünner, sondern dicker werden!
    Der Wirtschaftseinbruch würde überschaubar sein oder kaum ins Gewicht fallen. Was br4ingen Döner-Buden usw.? Die Einsparungen an Sozialleistungen, Krankenkassenleistungen für Familienangehörige in Erdolf-Land wären hingegen enorm und würden den „Einbruch“ bei weitem wett machen! Und auch nicht zu vergessen die großen Summen zur „Annäherung an die EU“ oder wie das heißt.

  238. Ich freue mich diebisch über die diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und der Türkei.

    Eine EU-Mitgliedschaft der Türkei und die Visa-Freiheit für Türken rücken in noch weitere Ferne. Das gefällt mir!

    Jetzt sollten wir die deutschen Soldaten aus der Türkei abziehen, die EU-Beitrittsgespräche beenden und die Heranführungshilfen sofort stoppen!

  239. Man kann nicht oft genug an Sarrazins Kernthesen in seinem millionenfach verbreiteten Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ erinnern: „Die besondere Problematik islamischer Einwanderer ist nicht auf England beschränkt. In allen betroffenen Ländern – ob England, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Belgien, Dänemark oder Norwegen – macht man bei der Gruppe der muslimischen Migranten vergleichbare Beobachtungen, nämlich
    -> unterdurchschnittliche Integration in den Arbeitsmarkt
    -> überdurchschnittliche Abhängigkeit von Sozialtransfers
    -> unterdurchschnittliche Bildungsbeteiligung
    -> überdurchschnittliche Fertilität
    -> räumliche Segregation mit der Tendenz zur Bildung von Parallelgesellschaften
    -> überdurchschnittliche Religiosität mit wachsender Tendenz zu traditionalen beziehungsweise fundamentalistischen Strömungen des Islam
    -> überdurchschnittliche Kriminalität, von der ‚einfachen‘ Gewaltkriminalität auf der Straße bis hin zur Teilnahme an terroristischen Aktivitäten.“ Der jetzige Konflikt mit der Türkei bewegt sich in diesem Rahmen!

    Dabei zeigt sich, dass unser Land mit seiner türkisch-kurdisch-islamischen Problemmigration zur Geisel der Zustände in der Türkei geworden ist und kaum noch in der Lage, souverän zu handeln und unsere Interessen zu wahren.
    Diese Erkenntnis dämmert inzwischen – scheinbar! – sogar den Vertretern des politischen und medialen Negativestablishments!

    Ob es die Anhänger des klerikalfaschistischen Erdoganregimes und seiner Sturmabteilungen sind, die Deutschland als türkisches Protektorat betrachten oder die Gegner des Regimes von der stalinistisch-linksfaschistischen PKK über die islamistische Güllenbewegung bis hin zu anderen Gruppierungen, die Deutschland als Operationsbasis benutzen, wir und unsere Gesellschaft sind Gefangene des (geistes-)kranken Mannes am Bosporus mit seiner dauerhaften Konfliktlage, dies umso mehr, als ein Großteil der Türken mit deutschen und sogar privilegierten doppelten Staatsbürgerschaften ausgerüstet worden sind!

    „Natürlich“ kann sich die „Bundesregierung“ die Inhaftierung eines Denis Yücel nicht gefallen lassen – ungeachtet der uns hier bei PI bewussten Tatsache, dass dieser Doppelpass-Türke „Scheiß-Deutschland“ genauso hasst wie seine grünen und linken Genossen mit „bio-deutscher“ Herkunft!

    Bei allem medialen Gejammere über die „böse Regierung“ des großen Führers Erdogan in Ankara werden weiterhin große Teile der deutschen Mehrheitsbevölkerung als „Mischpoke“ (Özdemir), „Pack“ (Gabriel), „Dödel“ und Dunkeldeutschland“ (Gauck) ausgegrenzt, ganz so wie das zusammenbrechende SED-Regime den Ostdeutschen, die „mit den Füßen abstimmten“ und sich nach Westen absetzten und dann gegen die kommunistische Bevormundung auf die Straße gingen, „keine Träne nachweinte“ (Honecker)!

    Im Gegensatz zu Honecker und Genossen können jedoch Merkel und ihre linke Schmutz“opposition“, zu der sich zunehmend aus der Regierung heraus die SPD zugesellt (mit der Absicht einer rot-rot-grünen Volksfront) ganz bequem die abtrünnige Mehrheits- und Erwerbsbevölkerung „Dunkeldeutschlands“ durch ISlamisch-türkische Zuwanderung ersetzen und kompensieren.
    Deren kulturnarzisstische Absonderung und die zumeist vorherrschende Abhängigkeit von unseren Sozialsystemen wird billigend in Kauf genommen, ob es sich um Erdogananhänger oder -gegner handelt, und die Transformation in wahlberechtigte Pass“deutsche“ wird forciert, nicht zuletzt, um rechtspopulistische AfD-Wähler zu neutralisieren!
    Gerade die SPD versucht, Erdoganfaschisten genauso „anzusprechen“ wie „liberale“ und linke Türken und Kurden.

    Unsere deutschen Interessen, auch für die Erwerbstätigen, die zusehen müssen wie eine ursprünglich sozialdemokratisch geprägte Solidargesellschaft, von der Schulz gerade wieder demagogisch tönt, an die Wand gefahren wird, bleiben ebenso auf der Strecke wie unsere Souveränität, die inzwischen von der Türkei ganz offen und neokolonialistisch mit Füßen getreten wird!

    Aber unsere Interessen, unsere Souveränität, unsere Rechtsstaatlichkeit und unsere zivilisatorischen Errungenschaften – auch die von Linken geschaffenen -, sind längst verraten worden, und nicht nur vom linksradikalen Narrensaum, sondern federführend durch die Unionsparteien unter Big Mother.
    Für diesen Verrat stehen „Euro-“ und Griechenland“rettung“, die Einebnung Deutschlands in die EUdSSR, die kein anderes Land „so“ mitträgt, und eine „Politik“ der offenen Grenzen – für Sozialschmarotzer und Terroristen.

    Jedenfalls können die verantwortungslos handelnden „Verantwortlichen“ JETZT nicht mehr behaupten, dass deutsche und doppelte Staatsbürgerschaften für Türken und Muslime deren „Integration“ befördern würden!
    Die Loyalitäten dieser Problemzuwanderung gelten nicht unserem Land und seiner „Solidargesellschaft“, deren Früchte man gerne genießt – ohne Gegenleistungen versteht sich!
    Selbst die ÖR-Medien zeigen z. Zt. Türken und Kurden (mit deutschen Pässen), die hier ihre Konflikte mit welcher Parteinahme auch immer, austragen!
    Bürgerkrieg und Diktatur richten sich schneller als erwartet auch bei uns ein!

  240. Achtung bei Türkei-Urlaub. Jeder ist jetzt Agent. Ich selbst wurde auch von der Geheimpolizei angesprochen weil ich Fotos machen wollte. Wie nahe war ich am Gefängnis??????!!!!!! Sehr!!!!!!!!!!!!!!

  241. Wenn unsere schweigende Mehrheit ihren angestauten
    Hass, diese Wut rauslässt, dann wird das Land
    saubergemacht. Es wird von Feinden gesäubert; auch
    von denen in den eigenen Reihen.4enn unsere schweigende Mehrheit ihren angestauten
    Hass, diese Wut rauslässt, dann wird das Land
    saubergemacht. Es wird von Feinden gesäubert; auch
    von denen in den eigenen Reihen.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Ich fürchte das wird nicht klappen bei einem Volk der Dichter und Denker und Walldorfschule ausgebildeten Betroffenheitskultivierer mit Verharmlosermedien als Unterstützung.

  242. #171 IchwillmeinLandzurueck (03. Mrz 2017 17:08)
    Was für ein Dreckskerl!

    Deutschland muß lernen sich zu benehmen.

    Was glauben denn die Ziegenficker wer sie sind?

    Dass wir Ziegen sind, die sich bereitwillug fi**en lassen.
    Wir haben ihnen in den letzten Jahrzehnten auch überreichlich bewiesen, dass Deutschland ein verschwuchteltes Land von Kastraten und Traumtänzern ist, das diesen aggressiven osmanischen Turkmenen aus der hintersten asiatischen Steppe nichts entgegenzusetzen hat.
    Oder eben Köter. Die bekanntermaßen einen Stellenwert wie Schweine in der Ziegenfi**erkültür haben.

    Raus. Alle. Ausnahmslos.

  243. #297 Alvin (04. Mrz 2017 06:46)
    Achtung bei Türkei-Urlaub. Jeder ist jetzt Agent. Ich selbst wurde auch von der Geheimpolizei angesprochen weil ich Fotos machen wollte. Wie nahe war ich am Gefängnis??????!!!!!! Sehr!!!!!!!!!!!!!!

    Jeder, der freiwillug in dieses Kackland reist, das mit seinem anatolischen Ausschuss Deutschland zerstört, verdient den Knast.

    Kein vernünftiger Mensch reist nach Muselmanistan, selbst wenn der 5 Sterne AI Urlaub kostenlos sein sollte.

  244. an#296 0Slm2012

    Danke für soviel Klarsicht!

    Die Eskalation wird schneller kommen als gedacht, wahrscheinlich wg dem kranken Mann am Bosporus, der sich in Größenideen ergehen will. Das wird unser Jahr 2017.
    Wir alle wissen noch nicht, wie sehr unsere Eliten die Lage verschlimmern werden, wenn der Euro dieses Jahr an die Wand fährt, durch Frankreichs und/ oder Italiens Austritt. Die hohen Herrschaften werden sich am Volke rächen, erst recht wegen der Gefahr einer gerichtlichen Verantwortbarkeit. Es wird keine halbwegs geordnete Währungsumstellung geben, und dann kollabieren auch alle Sozialkassen. Was machen sie dann, all die mohamedanischen Eroberer, die von Sozialhife leben? Die Kriminellen werden noch aktiver, die Sozialhilfeempfänger auch? Werden wir diese Militanz dann mit Militärgewalt eindämmen, gar mit russischen Panzern? Und der türkische Sultan schickt dann Panzer, um seine Kolonnen auf ihren Raubzügen zu schützen, damit sie weiterhin bekommen, was ihnen ‚zusteht‘?
    Ich fürchte, daß niemand wirklich weiß, wie sich alles genau abspielen wird. Irgendwas läuft komplett aus dem Ruder.
    Gaulands Aussage, Muslime nicht mehr als Wirtschaftsflüchtlinge zuzulassen, ist ein erster Schritt zur Lösung- welche eine Eskalation bringt, eine erlösende Eskalation. Moslems haben in Europa nichts verloren, schon gar nicht nach dem Holocoust (bedenkt das mal jemand bei den Politikdarstellern, daß wir die größten und dümmsten Judenhasser durchpäppeln, und wie grottenpervers das ist?).
    Die in unserem Land anwachsende Armee von Kopfabschneidern muß erstmal kleiner werden. Die Diskussionen um Ausweisungen müssen lauter und lauter werden, denn wie sie richtig sagen: Man kann nicht mehr leugnen, daß doppelte Pässe nicht zu Integrationen führen, und das Privilegiertseinsgefühl schon gar nicht. Das koppelt sich ungut mit dem Hochmut der nur zu oft arg beschänkten ‚Herrenrasse‘.

    Und wann endlich werden wir uns öffentlich den Deutschlandhass verbitten, wann endlich dreht sich dieser Wind? Die einfachen Deutschen können das nicht sprechen oder gar diskutieren, sie leiden stumm und fügen sich. Die Intelligenz ist aufgefordert, dem Wahnsinn durch Öffentlichkeitsarbeit ein Ende zu machen, und ich meine nicht die akademischen rotgrünen Mitläuferidioten, die den Untergang der deutschen Kultur herbeibeten.

  245. Die Türken missachten diplomatische Gepflogenheiten; für mich klang das wie eine Kriegserklärung und das sollte von deutscher Seite (bei einer normal tickenden Regierung) dazu führen, den deutschen Botschafter abzuziehen, Sanktionen zu verhängen, sämtliche finanzielle Leistungen einzustellen, dazu gehört selbstverständlich auch die Versorgung von Türken durch deutsche Krankenkassen, die die Steuer- bzw. Beitragszahler übernehmen. Natürlich müssen auch die doppelten Staatsbürgerschaften für Türken abgeschafft werden, die der Geburt nach nicht einen deutschen Elternteil besitzen- also die meisten.
    Und dann kann die türkische Köterrasse in ihrem Osmanenstaat machen, was sie will. In der Vergangenheit war sie ja auch nicht sehr erfolgreich damit…

  246. @ #303 wanda  (04. Mrz 2017 09:51)

    Alles völlig richtig!
    Nachdem der Rechtsstaat auch in Gestalt unserer Grenzsouveränität komplett ausgesetzt worden ist und „Flüchtlinge“ in Massen durchgewunken wurden, die weder Asylsuchende nach dem Grundgesetz noch „Kriegsflüchtlinge“ nach EUdSSR-Richtlinien sind, sondern klar erkennbar, Sozialschmarotzer, wird man die Rehtsstaatlichkeit zukünftig auch von anderer Seite „relativieren“ müssen, und das mit gutem Grund!
    Die Vergabe einer deutschen und privilegierten doppelten Staatsbürgerschaft wird – eine Regierung, die diese Bezeichnung verdient, natürlich vorausgesetzt -, im Falle ISlamisch-türkisch-kurdisch-arabischer Aggressoren in Zukunft möglich sein, die Rückführung in die Herkunftsländer inklusive. Genau das wird bereits in Frankreich öffentlich diskutiert.
    Natürlich wird bei uns der linke Narrensaum hysterisch aufschreien und Nazi- und DDR-Praktiken einer politisch verordneten Ausbürgerung auskramen und ahistorisch und demagogisch „thematisieren“. Aber das kann uns am Arsch vorbeigehen!

    Immerhin geht jetzt auch etlichen Linken die Muffe angesichts der Tatsache, dass der Klerikalfaschismus Erdogans auf unser Land übergreift: Und zwar handfest und spürbar mit AKP-Schlägern und -Terroristen, mit Agenten und Spionen von DITIB und türkischem Geheimdienst. Auch immer deutlicher wird sichtbar, wem die Loyalitäten türkischstämmiger Pass“deutscher“ gelten.
    Und die Güllenbewegung oder die PKK, die archaische Clanstrukturen im Jesiden- und Muselmilieu totalitär ausnutzt, sind kaum besser!

    Trotzdem wird die politisch-korrekte Neutralisierung „Dunkeldeutschlands“ durch muslimische Mitesser und Kopf- und Halsabschneider weitergehen, die massenhaft eingebürgert und in „Wahlbürger“ umgewandelt werden. SPD, Grüne, Linke, Piraten usw. sind hier ganz deutlich.
    Und um Integration, die bestenfalls eine abgedroschene politisch-ideologische Absichtserklärung der Blockparteien ist, geht es natürlich dabei nicht!
    Auch die sozialdemokratische Solidargemeinschaft, mit der z. Zt. ein EUdSSR-Apparatschik wie Schulz hausieren geht, bricht zusammen, wenn sie zur Plünderung durch orientalische und afrikanische Kostgänger freigegeben wird! [Ist sie natürlich schon lange!]

    Was bei Ihnen ein wenig anklingt, ist, dass wir angesichts der türkisch-Islamischen Besatzer im Land vielleicht noch froh sein werden, wenn unsere ehemaligen Besatzungsmächte Rechtsstaatlichkeit und Ordnung bei uns wiederherstellen würden. Russen, Amerikaner, Briten und Franzosen sind, die ISlamische Penetration betreffend, erkenntnis- und handlungsmäßig teilweise weiter als wir!
    Das trifft sogar auf unsere österreichischen Cousins und Cousinen zu!

  247. Aua!

    Im meinem obigen Kommentar [#305 0Slm2012   (04. Mrz 2017 11:31] muss es natürlich richtig heißen: „Eine Rücknahme der Vergabe einer deutschen und privilegierten doppelten Staatsbürgerschaft wird – eine Regierung, die diese Bezeichnung verdient, natürlich vorausgesetzt -, im Falle ISlamisch-türkisch-kurdisch-arabischer Aggressoren in Zukunft möglich sein, die Rückführung in die Herkunftsländer inklusive. Genau das wird bereits in Frankreich öffentlich diskutiert.
    Sonst wär´s Schwachsinn!

  248. an#306 0Slm2012

    Ja, diese Rückführungen werden kommen. Und natürlich sind die Franzosen und die Österreicher da schon aufgewachter als wir. Die machen das ja auch schon viel länger! Und die haben auch schon viel länger als wir ‚komplett die Schnauze voll‘.
    Was mir hierbei Mut macht, ist, daß wir Deutschen, zumindest die Ostdeutschen und einige Teilgebiete in Westdeutschland, sehr viel schneller
    mißmutig und allergisch wurden, mit steigendem Level. (Man vergebe mir die Ost-West-Teilung, ich halte sie für komplett korrekt, das sind weiterhin zwei verschiedene Volksgruppen und werden es, bis auf Ausnahmen, auch bleiben.)
    Daß wir so rasch innerlich auf die Barrikaden gehen, bei so verschieden gewachsenen, aus den geschichtlichen Verwicklungen und Prägungen gewachsenen Gehirnwäschen, das kann nur Gutes bedeuten. Es wird politische Kräfte mobilisieren, und es wird dem gesunden Menschenverstand einen Meilenstein zurückgeben in unserem Ländle. Immerhin- wie lange gibt es die Bürgerbewegung AfD, die nun Partei-Werden lernt? Das ist doch schon ganz ordentlich, was gesundem Verstand noch da ist.

    Das Letztere, die ‚Schutz-Besatzung‘ durch Rußland, eventuell mit russischen u n d polnischen Panzern, wohl auch lettischen Truppen- tja, das wird dann schnell von Schutz zu neuer Besatzung kippen, zumindest werden wir wieder nicht frei, aber sehr viel freier. Die Polen, die ‚zum Glück‘ auch Angst vor Rußland haben, werden hierbei sicher nicht federführend sein, denn das widerum wäre unser Untergang. Der Haß auf Deutsche nimmt jenseits der ehemals schlesischen Gebiete stark zu, und meines Wissens hat Polen inkl. Reservisten rund 3 Mio Soldaten (wenn jemand bessere Zahlen hat, bitte korrigieren).
    Was Putin mit Deutschland will, ist klar: wir bleiben deutsch, tüfteln weiter unsere Sachen aus, machen Patente und Nobelpreise, und gehen mit dem Rohstoffriesen DAS Bündnis ein. Das werden die USA nicht zulassen w o l l e n- aber sie werden es müssen. Warum, weiß ich allerdings nicht. Eventuell ist Trump der Schlüssel, der zumindest ansatzweise versuchen wird, das System Angriffsstaat USA zu einem Industriestaat USA umzubauen, der halbwegs selbst erzeugen kann, was er verbrauchen will.)
    Aus einem mir noch nicht erklärbaren Grund bin ich davon überzeugt, daß Deutschland zwar kleiner wird, ohne NRW, ohne Teile von Hessen und Schleswig-Holstein, aber es wird mehr als überleben. Nicht ausgeschlossen wäre auch ein Militär-Bündnis mit dem befreiten Frankreich, als DIE Lehre aus über 60 Jahren Europa-Politik seit 1945 und Wahnsinn jetzt. Das wären dann zusammen 140 Millionen Menschen, die eine entsprechend große Armee stellen könnten. Frankreich demnächst sogar unter Bombardement- das kann ich mir leider vorstellen, möglicherweise maßgeblich durch die Türken.

    Ich bin sicher, daß der Islam nach Europa drängt, um sich seinen finalen Genickschlag abzuholen. Wenn die ersten 100.000 Franzosen getötet sind, werden sie Europa verlassen müssen. Und zwar jedes europäische Land. Ich habe das Gefühl, daß die das noch gar nicht begriffen haben, daß sie nicht die Eroberer, sondern die zukünftigen Fliehenden sein werden. Denn weder werden sie siegen, noch wird man ihnen die Morde durchgehen lassen- im Sinne eines Generalverdachtes. Denn auch der bisher freundliche und nicht fanatische Muslim von nebenan hat eben das Problem, daß er zu unbedingtem Gehorsam verpflichtet ist und gar nicht unbeteiligt bleiben k a n n , wenn die Imame zum großen Halali blasen. Denn sonst ist seine Rübe auch runter. Also macht der freundliche Muslim von nebenan dann fleißig mit.
    Und was wir ja auch hier nicht so merken, das ist die Gefahr für Israel. Beten wir alle zu Gott, daß diesen Leuten nichts passiert. Trotz aller politischer Problematik als US-Basis, ist dieses Land Gold wert in dieser Region, und es muß erhalten bleiben. Genauso wie wir, genauso wie Frankreich und alle anderen europäischen Länder.

  249. PS:

    soeben bei Focus:Samstag, 04.03.2017, 11:27

    Die US-Streitkräfte prüfen die Stationierung von rund 4000 Soldaten in der Lüneburger Heide. Ein Erkundungsteam habe sich bereits einen Eindruck vor Ort verschafft. Die Armee untersuche zurzeit die Stationierung von Landstreitkräften und ihren Familien in Bergen.

    Also zum Spazierengehen kommen die nicht dorthin…

  250. 56 lorbas (03. Mrz 2017 16:07)
    #43 schlitti (03. Mrz 2017 16:03)

    Hört doch endlich auf zu arbeiten. Macht einen Termin über Internet und meldet euch alle zu diesem Zeitpunkt krank. Nur mal für 5 Tage.

    Ziviler Ungehorsam, interessant.

    Bin sofort dabei
    :—–

    Mache ich. Zeit Merkels „Wir schaffen das“. Teilzeitjob nur noch. Und bald Stütze.

    Die türkische Regierung ist unsere. Merkel hat nichts mehr zu sagen…

  251. #307 wanda (04. Mrz 2017 12:16)

    Ja, diese Rückführungen werden kommen. Und natürlich sind die Franzosen und die Österreicher da schon aufgewachter als wir. Die machen das ja auch schon viel länger! Und die haben auch schon viel länger als wir ‘komplett die Schnauze voll’.

    Ja, das sehe ich auch so, viele in meinem Bekanntenkreis ebenfalls. „Unschöne Bilder“ werden dabei allerdings nicht zu vermeiden sein!

    Was mir hierbei Mut macht, ist, daß wir Deutschen, zumindest die Ostdeutschen und einige Teilgebiete in Westdeutschland, sehr viel schneller
    mißmutig und allergisch wurden, mit steigendem Level. (Man vergebe mir die Ost-West-Teilung, ich halte sie für komplett korrekt, das sind weiterhin zwei verschiedene Volksgruppen und werden es, bis auf Ausnahmen, auch bleiben.)

    Was das mit den Ostdeutschen angeht, ich bin auch einer, liegen Sie mit Ihrer Aussage vollkommen richtig!
    Die DDR war zwar ein Unrechtsstaat, aber das „Deutschsein“ wurde niemals versucht, uns auszutreiben. PI-User Ger bemerkte das ebenfalls schon in einem anderen Strang.
    Nicht nur innerhalb Europas gibt es verschiedene Staaten mit eigenen Identitäten, die man abzuschaffen versucht, auch innerhalb Deutschlands, bzw. was davon noch übrig ist, gibt es Gebiete/Bundesländer, die Wert auf ihre eigene Identität legen und sich das nicht kampflos nehmen lassen werden. Ich war 1989 Anfang Dreißig und habe die Wende bewußt miterlebt. Wir sind damals nicht auf die Straße gegangen, um die SED-Diktatur abzuschaffen und dann mehr als 20 Jahre später in einer bunten Multikulti-Diktatur zu landen.
    Sie schreiben von „Ost-West-Teilung“. Das ist in einem Punkt sogar gut so! Wir sind in der DDR anders sozialisiert worden, als der Westdeutsche. Wir lebten in einer Diktatur, aber unter den Menschen (nicht alle waren STASI) entwickelte sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Ich sehe deshalb den Osten als „Motor des Widerstandes“! Alle Westdeutschen, die, wie Sie sehr schön schreiben, „komplett die Schnauze voll haben“, sind herzlich willkommen, sich anzuschließen!
    Der Westdeutsche alleine wäre wohl nicht in der Lage, etwas zu ändern. Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, sondern liegt m.M. nach an der jahrzehntelangen Gehirnwäsche durch die Medien und Politik!
    Zudem ging es den meisten Westdeutschen gut, warum sollte man sich also Gedanken machen?
    Im Osten versuchte man auch eine Gehirnwäsche, wir haben aber u.a. gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen und vieles kritisch zu hinterfragen.

    Daß wir so rasch innerlich auf die Barrikaden gehen, bei so verschieden gewachsenen, aus den geschichtlichen Verwicklungen und Prägungen gewachsenen Gehirnwäschen, das kann nur Gutes bedeuten. Es wird politische Kräfte mobilisieren, und es wird dem gesunden Menschenverstand einen Meilenstein zurückgeben in unserem Ländle. Immerhin- wie lange gibt es die Bürgerbewegung AfD, die nun Partei-Werden lernt? Das ist doch schon ganz ordentlich, was gesundem Verstand noch da ist.

    Was die AfD anbelangt, die innerparteilichen Streitigkeiten und Machtkämpfe müssen aufhören, das strahlt nach außen auf die potentiellen Wähler aus.
    Ich bin da allerdings zuversichtlich. Bis zu den Wahlen sind noch ein paar Monate Zeit, der „Sonnenkönig“ Chulz wird absacken, die AfD wird sich „finden“!

    Was Putin mit Deutschland will, ist klar: wir bleiben deutsch, tüfteln weiter unsere Sachen aus, machen Patente und Nobelpreise, und gehen mit dem Rohstoffriesen DAS Bündnis ein. Das werden die USA nicht zulassen w o l l e n- aber sie werden es müssen. Warum, weiß ich allerdings nicht.

    Hier ein interessantes Video zu den Bemühungen, ein deutsch-russisches Bündnis zu verhindern:

    https://youtu.be/lBYcuJb6Qb0?t=102

    Aus einem mir noch nicht erklärbaren Grund bin ich davon überzeugt, daß Deutschland zwar kleiner wird, ohne NRW, ohne Teile von Hessen und Schleswig-Holstein, aber es wird mehr als überleben.

    Mit dieser Ansicht sind Sie bei weitem nicht alleine!
    Wie Sie schreiben, „es wird mehr als überleben“ und dieser überlebende Teil wird stark werden, da sich dann dort die Patrioten befinden!

    Ich bin sicher, daß der Islam nach Europa drängt, um sich seinen finalen Genickschlag abzuholen. Wenn die ersten 100.000 Franzosen getötet sind, werden sie Europa verlassen müssen. Und zwar jedes europäische Land. Ich habe das Gefühl, daß die das noch gar nicht begriffen haben, daß sie nicht die Eroberer, sondern die zukünftigen Fliehenden sein werden.

    Das hoffe ich auch! Nicht, daß 100.000 Franzosen getötet werden, aber, daß sich der Islam, wie Sie es so treffend ausdrücken, seinen finalen Genickschlag holt!

    Denn weder werden sie siegen, noch wird man ihnen die Morde durchgehen lassen- im Sinne eines Generalverdachtes. Denn auch der bisher freundliche und nicht fanatische Muslim von nebenan hat eben das Problem, daß er zu unbedingtem Gehorsam verpflichtet ist und gar nicht unbeteiligt bleiben k a n n , wenn die Imame zum großen Halali blasen. Denn sonst ist seine Rübe auch runter. Also macht der freundliche Muslim von nebenan dann fleißig mit.

    Ja, das ist nun mal eine Tatsache! Der Koran-Chip im Kopf läßt sich zwar, wie bei Computern auch, in einen Standby-Modus versetzen und bei Bedarf blitzschnell reaktivieren, aber eben nicht ausbauen!

    Und was wir ja auch hier nicht so merken, das ist die Gefahr für Israel. Beten wir alle zu Gott, daß diesen Leuten nichts passiert. Trotz aller politischer Problematik als US-Basis, ist dieses Land Gold wert in dieser Region, und es muß erhalten bleiben. Genauso wie wir, genauso wie Frankreich und alle anderen europäischen Länder.

    Meine Zustimmung!

    Was uns in Deutschland betrifft, die patriotischen Kräfte müssen zusammenhalten, egal, ob Ossi oder Wessi! Ich denke, kein heimatliebender Westdeutsche hat ein Problem damit, daß der Widerstand maßgeblich vom Osten, speziell Dresden ausgeht! Im Gegenteil, er wird froh sein, daß überhaupt etwas passiert und sich anschließen!
    Mal am Rande: Ich habe in Dresden schon Westdeutsche persönlich kennengelernt, speziell aus NRW, die die Schnauze gestrichen voll haben!

    PS: Was noch wichtig ist, uns zu vernetzen! Es gibt mehr Gleichgesinnte, als wir denken. Womöglich sogar nebenan und wir wissen es nur nicht. So erging es mir vor ein paar Tagen.

  252. Die Türkei hat mit 650 000 Soldaten die stärkste Armee in Europa.Erdogan hat vergangenes Jahr getestet wie schnell die Türken in Deutschland in der Nacht urplötzlich einsatzbereit sind.Merkels Unterwerfung vor dem Sultan ist wie eine Unterwerfung eines Köters vor einem stärkeren Köter.
    In den deutschen Betriebsrestaurants ist Schweinefleisch von der Speisekarte verschwunden. Kopftücher sind zur Gegenwart geworden.In den Schulen wird arabisch unterrichtet.
    Geht man aus dem Haus lungern schwarze Fratzen und schauen einen schräg an das einem das Messer in der Tasche aufgeht.Wie soll der Wahn noch gestoppt werden?

  253. „Das einzige Druckmittel, das die Türkei gegen Deutschland hat, ist, die von der Türkei mitproduzierten syrischen Flüchtlinge, die in Lagern in der Türkei leben, Richtung Europa zu schicken,“ ist keines mehr, wenn die AfD an der Macht ist und rigoros den Invasoren KEINEN Cent Hartz Gelder zuschustert, keine sonstigen Hilfen gewährt und keine Toleranz gegenüber deren Randale duldet und sofort inhaftiert – abschiebt!

  254. Muss „lernen“ sich mit Trump verbünden und der Türkei entweder einen Zaum in Richtung EU vorzusetzen, oder die „Flotten“ zu schicken!
    Leider ist dies „derzeit noch“ mit CDU-CSU-SPD GRÜNEN + LINKEN nicht möglich!

  255. Muss „lernen“ sich mit Trump verbünden und der Türkei entweder einen Zaun in Richtung EU vorzusetzen, oder die „Flotten“ zu schicken!
    Leider ist dies „derzeit noch“ mit CDU-CSU-SPD GRÜNEN + LINKEN nicht möglich!
    (Zaun)
    Editfunktion bitte wieder einführen…

  256. @ Ende in Sicht
    Du sprichst mir aus dem Herzen.Die Osmanen lauern auf den Befehl und sind jederzeit bereit.Die verachten uns Deutsche abgrundtief.

  257. @ #303 & 307 wanda und #310 Eugen vom Michelsberg

    Hmmh, das mit den „ehemaligen Besatzungsmächten“ habe ich nicht ganz so ernst gemeint, hieße ja auch den „Teufel mit dem Beelzebub“ austreiben!

    Immerhin sind die Franzosen kaum besser dran als wir, mit ihrem Muselanteil von über zehn Prozent!
    Die immer schon vorhandene imperialistische Einflussnahme der Türkei auf unser Land, vor allem über die eingedrungenen Unterschichten, die wir dem kranken Mann am Bosporus quasi als Sozialamt über Jahrzehnte abgenommen haben, so dass wirtschaftliches Wachstum überhaupt möglich war, erfährt Frankreich seitens Algerien, Tunesien und Marokko, pikanterweise ehemaligen Kolonien der „Grande Nation“.
    Ganz wichtig bei der Islamisierung Europas sind die Dritte-Welt-beherrschen UN und die „Organisation für Islamische Zusammenarbeit“, die ohne unsere Bezuschussung sofort dichtmachen müssten!

    Die ISlamisierung Frankreichs mit regelmäßigen Bürgerkriegsszenarien ist noch weiter „fortgeschritten“ (mir widerstrebt es, im Zusammenhang mit dem ISlam von „Fortschritt“ zu reden) als bei uns.
    Sämtliche westeuropäischen Länder haben im Übrigen ein Problem mit der Muselbezuwanderung, ganz egal woher die Anhänger des polit-religiösen Obskurantismus ethnisch stammen!

    Die neuen Weltmächte Russland, China und Indien wiederum haben in ihren Imperien immer schon Muslime als Unsicherheitsfaktor und als demographische Zeitbombe.
    Man sehe sich übrigens Bilder aus China als absolut aufstrebender Wirtschaftsmacht an – und dann Bilder aus der ISlamischen Uigurenprovinz, die Entwicklungen im Land der Mitte gefühlte hundertfünfzig Jahre hinterherdackelt!

    Die USA wiederum werden nicht nur von kulturfremden Muslimen penetriert, sondern vorrangig von „Latinos“, die kaum besser integrierbar sind und ebenso gewaltaffin, bildungsfern und wissensresistent wie „unsere“ Muselmänner und -frauen, massenhafte Sozialabzocke inbegriffen.
    Hier werden wir genau beobachten müssen, wie die neuen („alten“) USA unter Trump mit Mexiko umgehen werden, das gegenüber den Vereinigten Staaten ähnlich fordernd und aggressiv auftritt wie die Türkei gegenüber uns, Algerien gegenüber Frankreich oder Marokko gegenüber den Niederlanden!

    Vielleicht werden wir von unseren israelischen Freunden lernen, die den Gaza-Strip an die Palästinenser zurückgegeben haben, indem wir Bezirke und Straßenzüge in Neukölln oder Duisburg-Marxloh der Türkei zu eigener Versorgung und Verwaltung übergeben. Hat etwas vom Manhattan-Szenario in der „Klapperschlange“!

    Auf jeden Fall werden erteilte und gewährte Staatsbürgerschaften überprüft werden müssen, wenn sie unter falschen Voraussetzungen erteilt wurden: Kriminalität, Terrorismus, dauerhafter Sozialhilfebezug, Vielweiberei usw. usf. Dann sind auch Rückführungen möglich, ob es den Herkunftsländern passt oder nicht!

    Dem links-grün-„liberalen“ Pseudoargument mit der „Rechtssicherheit“ wird man kontern können, indem man die Rechtssicherheit der Bevölkerungsmehrheit anführt.
    Übrigens wurden bei der Privatisierung von Bahn, Post und Telekom auch Beamtenverhältnisse aufgelöst, was ebenfalls einer tradierten Auffassung von „Rechtssicherheit“ widerspricht!

  258. @ #317 0Slm2012 (04. Mrz 2017 20:14)

    @ #303 & 307 wanda und #310 Eugen vom Michelsberg

    Hmmh, das mit den “ehemaligen Besatzungsmächten” habe ich nicht ganz so ernst gemeint, hieße ja auch den “Teufel mit dem Beelzebub” austreiben!

    Deshalb habe ich auch zu diesem Teil des Kommentars nichts geschrieben und nur zu dem Video von Stratfor verlinkt, in welchem erklärt wird, warum aus amerikanischer Sicht ein Bündnis DE – RU verhindert werden muß! Das Video stammt noch aus Obamas Zeiten, jetzt ist ja D. Trump President.

    ;-))

Comments are closed.