Bereits im September 2015 zogen SPD-Politiker eine große Schleimspur für Merkels Ehrengäste und verlangten von Bundesverkehrsminister Dobrindt, dass man die Führerscheinprüfung auch auf Arabisch ablegen kann. Die Sozialdemokraten wollten damit ein „Signal der Offenheit an die Menschen, die in diesen Tagen unser Land erreichen“, aussenden.

Wenn es um „wirklich wichtige Dinge“ geht, schafft die Politik das auch. Im September 2016, knapp ein Jahr später, war es so weit: Ab Oktober 2016 war Arabisch als Prüfungssprache bei der theoretischen Prüfung in vier Bundesländern zugelassen. Eine Meldung von T-Online aus der Zeit:

Laut einer Meldung des TÜV Nord können Fahrerlaubnisbewerber künftig in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dann auch auf Hocharabisch ihre Prüfung ablegen.  […]

Wer die theoretische Führerscheinprüfung in einer Fremdsprache ablegen will, muss einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Straßenverkehrsamt stellen.  […]

Insgesamt stehen zwölf Fremdsprachen zur Verfügung: Neben Arabisch kann man sich noch in Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch und Türkisch prüfen lassen.

Laut einer Meldung des TÜV Nord können Fahrerlaubnisbewerber künftig in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, und Schleswig-Holstein ihre Prüfung ablegen.

Ein PI-Leser aus Bremerhaven (Teil des Bundeslandes Bremen) schickte uns dieser Tage Bilder einer Fahrschule, die zeigen, dass sich die Branche beginnt, auf die neue Klientel einzustellen.

Das darf man ihnen sicher nicht verübeln, denn die Merkel/Gabriel-Politik schafft die Rahmenbedingungen dafür, indem sie die arabische Kundschaft gut mit Taschen- und Kindergeld ausstattet, um das sich jetzt die deutsche Wirtschaft bemühen darf. Die folgenden kritischen Anmerkungen richten sich daher weniger gegen die Fahrschulen, als vielmehr an die Politik:

1. Wie sieht es mit dem theoretischen Unterricht aus, der auf Deutsch stattfindet? Ist er nötig oder nicht? Wenn er nötig ist, dann wohl auch für Araber. Sie sollten also so gut Deutsch sprechen können, dass sie ihm ohne Probleme folgen können. Das ist dann sicher der Fall, wenn sie auch die Prüfungsfragen verstehen. So genießen sie dagegen das Vorrecht, dem Fahrschul-Unterricht, den sie nicht verstehen, dösend beiwohnen zu dürfen.

2. Ursprünglich war die Prüfung in der Heimatsprache vielleicht dem Umstand geschuldet, dass es Feinheiten in den Formulierungen gibt, bei denen man in die Irre laufen kann. Dieses Problem ließe sich aber auch beheben, indem die Übungsmaterialien zweisprachig gehalten werden, die dann in der Prüfung aber nur noch auf Deutsch erscheinen. Dies hätte einen unglaublich motivierenden Effekt Deutsch zu lernen. Jeder, der sich einmal auf die Prüfung vorbereitete, kennt ihn.

3. Die Apologeten der „Willkommenskultur“ werden wahrscheinlich ein gut laufendes Argument hervorholen, nämlich: Indem die Araber als große Gruppe jetzt (besser) teilnehmen können, wird die Wirtschaft angekurbelt, die Fahrschulen erhalten neue zusätzliche Kundschaft. Ein Scheinargument, denn der Großteil der Prüflinge wird später kein Geld erwirtschaften. Genauso gut könnte man der Fahrschule den Unterricht von Plüschtieren vergüten, der wirtschaftliche Effekt wäre derselbe oder gar besser, da man sie nicht zusätzlich mit Lebensnotwendigem versorgen muss.

4. Wenn das Erlernen des Deutschen, „Integration“, schon politisch gewünscht ist, wenn (und wir lassen für einen Moment den Umstand beiseite, dass die meisten „Flüchtlinge“ illegal hier sind), dann darf man den neuen Betroffenen nicht noch Anreize schaffen, in ihrer Sprache und Gesellschaft zu verbleiben. In der Prüfung darf es keine Hilfen geben, nur zuvor. Und das Erlernte würde ganz sicher über das Wortfeld Straße / Verkehr hinausreichen.

In Deutschland wird Deutsch gesprochen, ein Grundsatz, den andere Länder für ihre Sprachen kaum in Abrede stellen würden. Unsere Sprache ist schön und sie ist wertvoll. Deshalb muss sie überall in Deutschland, auch bei der theoretischen Führerscheinprüfung, auch für Araber, den absoluten Vorzug behalten.

image_pdfimage_print

 

134 KOMMENTARE

  1. Ein paar Sätze auf Deutsch reichen für die Integration doch völlig aus, wie
    – Was guggst du, dur Hurensohn?
    – Isch ficke deine Mudda
    – Geld her, du Nazi!
    – Rassist!

  2. Daher hat auch die Neuköllner Fahrschule einen
    ,,M5“ als Dienstwagen. Und das ganz unauffällig in Metallic-orange.
    Schaut mal was deutsche Fahrschulen für Fahrzeuge haben.

  3. Eine hemmungslose Sauerei. Amtssprache ist Deutsch. Dann können wir doch gleich sämtliche Sicherheitseinrichtungen wie Führerscheine, Zertifikate, TÜV, Gutachten usw. abschaffen. Wenn am Unterricht nicht teilgenommen werden KANN, dann DARF man auch nicht zu dieser Qulifikation kommen. Oder brät der Gesetzgeber auch da wieder die Extrawurst für jeden Migranten?

  4. SPD 1969: Mehr Demokratie wagen.
    SPD 2015: Mehr Faustrecht wagen – auch im Straßenverkehr.

  5. 2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
    Ich mach‘ mir die Welt
    Widdewidde wie sie mir gefällt ….

    Mehr brauch man dazu nicht zu sagen…

  6. Da es jeweils nur eine Variante des Prüfungsbogens geben soll, erübrigt sich der theoretische Teil. In letzten Jahr soll das Kalifat 25000 Führerscheine an unsere neuen Goldjungen verschenkt haben. Wer es dennoch nicht schafft – auch die Idiotentests sollen vom Land gnadenlos bezahlt werden.

    Dennoch finde ich es schäbig, daß das Kalifat nicht die Fahrzeuge gleich dazu verschenkt.

    LKW-Fahrer braucht das Land, mehr , viel mehr.( Dr. Murksel)

  7. Diese absolute Dummheit, diese unendliche Verblödung, diese beispiellose Unterwerfung hat es bis dato noch nicht gegeben! Als wäre ein ganzes Land unter Drogeneinfluss!

  8. Dass auch nur ein einziger der Araber oder Libanesen und was da alles kreucht und fleucht, einen regulären Führerschein gemacht hat, dürfte in etwa so wahrscheinlich sein wie eine Grünen-Politiker, der im Leben jemals gearbeitet hat.

  9. Ist FÜHRERschein denn überhaupt noch erlaubt? Das ist doch Höcke-Sprache….

    Das gibt jedenfalls in Zukunft lustige Szenen im Straßenverkehr. Wenn etwa bei der Unfallaufnahme der migrantische Polizist (Migrahi Arabisch-islamisch) sich mit dem ebenfalls arabischen „Neubürger“ und Unfallverursacher über den „Unfallhergang“ unterhält und der restbiodeutsche andere Unfallbeteiligte nur noch blöd daneben stehen darf. Was die zusammen besprechen, kann er nicht verstehen, auch wenn er noch ganz gut Deutsch in leichter Sprache gelernt hat……….

  10. Vorgestern konnte ich einen Pinguin beim Einparken (Fahrschule) beobachten! Das Kopftuch weit nach vorne gezogen, wie Scheuklappen, Nackenstarre, sturer Blick nach vorne…

    Dauernd mußte der Fahrlehrer eingreifen, weil die Tucke wegen des Kopffetzens nichts gesehen und scheinbar Nackenkrämpfe hatte.

    Solche Blindschleichen haben im Straßenverkehr NICHTS verloren !!!! Ich mußte ein augenärztliches Zeugnis damals mitbringen, daß ich die nötige Sehkraft habe und für die Tucken gilt das nicht?

    Von den männlichen Pascha-Fahrschülern möchte ich gar nicht erst anfangen…

  11. #10 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (12. Apr 2017 09:49)
    Da werden sicherlich bald die KFZ-Haftpflichtprämien aber nur für die Deutschen steigen, wenn hier gefahren wird wie auf Afrikas Buschpfade

    Das ist doch jetzt bereits der Fall.
    Viele Versicherer tun mittlerweile viel, um die Aufnahme sogenannter Hochrisikogruppen möglichst zu vermeiden.

  12. OT
    BITTE ABSTIMMEN!
    Hier fragt die EU, ob man für die Abschaffung des Bargelds zur „Terrorbekämpfung“ ist. Eine der letzten Möglichkeiten, dagegen sein Veto einzulegen!
    https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/CashPayments?surveylanguage=DE

    Und nicht von den Suggestivfragen manipulieren lassen, die trotz Ablehnung nur den Grad der Bevormundung (lieber erst bei hohen Summen oder schon bei kleinen Summen?) als Antwort zulassen – dann besser „Keine Meinung dazu“ anklicken.

  13. Normalo in D!
    Vor 46 Jahren habe ich in der Fahrschule Türken gehabt die in Türkischer Sprache den Führerschein gemacht haben.

  14. Normalo in D!
    Vor 46 Jahren habe ich in der Fahrschule Türken gehabt die in Türkischer Sprache den Führerschein gemacht haben.

  15. Ich habe nicht gewusst,daß man für Kamele und Eselskarren einen Führerschein braucht.
    Zum Schwarzfahren in öffentlichen Verkehrsmitteln schon gleich gar nicht.

  16. OT(?): Hier geht es auch um so eine Art Führerschein:
    ___________
    Finder war zu ehrlich – Verfahren eingeleitet

    Vilsbiburg (Lkr. Landshut): Ein 54-jähriger Mann hat beim Entrümpeln mehrerer Wohnräume eine Pistole samt 200 Schuss Munition gefunden. Wie die Polizei Vilsbiburg am Dienstag (11.04.17) mittteilte, erkannte der Mann die scharfe Waffe sofort und brachte sie zur Polizeiinspektion Vilsbiburg. Da der 54-Jährige jedoch nicht im Besitz eines Waffenscheines war, hätte er die Pistole von der Polizei daheim abholen lassen müssen, so die Polizei. Da er die Waffe im Auto mit sich führte, gilt dieses als „Führen einer Waffe“. Deswegen erwartet den Mann nun ein Verfahren wegen Vergehens nach dem Waffengesetz.

    Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Niederbayern, 11.04.17, 18 Uhr

    http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/meldungen-niederbayern-100.html
    ___________

  17. Und wem gehört die Fahrschule? Hüseyin Dön.

    https://web2.cylex.de/firma-home/hueseyin-doen-10060112.html (der dort gesetzte HP-Link ist falsch, da er zu einer gleichnamigen Fahrschule in Nürtingen führt).

    Moslems ziehen Moslems an. Türkische Fahrschulen sind in der Vergangenheit immer wieder durch Tricksereien bei der Prüfung aufgefallen. Sei es, daß sie sie stellvertretend für den Prüfling Cousins, Onkels, Brühdas zuließen; sei es, daß sie Führerscheine verkaufen. Und immer ging es um Türken/araber, die weder Deutsch noch Autofahren konnten, geschweige denn ein einziges Verkehrsschild.

  18. Seltsam!

    Ich lebe nahe der deutsch/sorbischen Gebiete (das nationalsozialistische Dunkeldeutschland, wo täglich Millionen Nichtdeutsche sterben). Hier wird seit Jahrhunderten dafür gesorgt, dass die sorbische Sprache nicht ausstirbt. Ortsnamen, Straßenschilder sind zweisprachig, der Sandmann wird auch in sorbisch ausgestrahlt, sorbische Kinder werden motiviert, sorbisch zu lernen – alles zum Erhalt der sorbischen Kultur und Traditionen. Es gibt keinen Widerstand dagegen, weil es dafür keinen Grund gibt. Im Gegenteil: Nahezu jeder unterstützt das. Dennoch muss der Führerschein auf Deutsch gemacht werden, genauso wie jeder Sorbe deutsch spricht und mit Deutsch groß wird.

    Fragen, die man den Fahrschulen und Po-Litikern stellen muss::
    Sterben die türkische und arabische Sprache auch aus, wenn man sie hier nicht erhält, ja?
    Warum benachteiligt man die Sorben, die Teil unseres Volkes sind, sowie Menschen anderer Herkunft, z.B. Italiener, Griechen, Chinesen, …, die schon viel länger hier leben und vor allem arbeiten, aber trotzdem den Führerschein auf Deutsch machen müssen?
    Warum macht man es nichtmuslimischen echten Migranten aus nichtarabischen Ländern so schwer, hier Fuß zu fassen? Keine Sprachkurse, keine Integrationshilfe und jede Menge Bürokratie. Was soll diese rassistische Ungleichbehandlung? Will man vielleicht damit fälschlicherweise behaupten, man sei kein Rassist? Da tritt etwas zutage, Leute! Schlagt das den Gutmenschen um die Ohren!

    https://www.pi-news.net/2017/04/wie-man-jede-debatte-gegen-linke-gewinnt/

  19. Dass niemand mehr überprüfen kann, ob sie die Fragen richtig beantwortet haben. Der Fahrlehrer gleich mit von der Partie. Dann werden die „arabischen Fahrschulen“ wie Pilze aus dem Boden sprießen!

    Meistens können diese Leute ja nicht einmal ihre eigene Sprache! Es wird alles getan, um allen geistig minderbemittelten einen Führerschein zu ermöglichen, den sie auf ordentliche Art und Weise niemals bestehen würden!!!

    So wie in den Schulen heutzutage das Abitur so gut wie „verschenkt“ wird, so läuft es mit Führerschein! Demnächst werden diese Leute noch das Abitur auf Türkisch oder Arabisch absolvieren, damit überhaupt keiner mehr ihren Geisteszustand überprüfen kann!!

    So mutiert Deutschland immer mehr zu einem Stall der Talentlosen!!

  20. Man beseitigt sämtliche Anreize und Zwänge für eine Integration.

    Diese Leute, die wollen noch nicht einmal die Deutsche Sprache lernen, die wollen nur die Sozial- und Steuergelder von uns Ungläubigen abgreifen. Ansonsten leben sie hier ihre Araber-Türken und Negerkultur weiter und scheissen auf alles Deutsche. Nach und nach werden die hier alles araberisieren, islamisieren und afrikanisieren.

    Die reißen sich unseren Wohlstand und unsere Infrastruktur unter die Nägel.

    Die interessieren sich gar nicht für Deutschland seine Sprache und Kultur.

    Deutschlanmd ist für diese Raubnomaden offenbar nur ein Ausbreitungs- und Ausbeutungsraum

  21. OT: Klonovsky verklagt jetzt Pretzell und kündigt für morgen eine Stellungnahme an!

    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna

    10. April 2017

    Letzte Anmerkung pro domo in besagter leidiger Sache. Es gibt eine Sorte boshafter Paviane, die, einmal in die Enge geraten, mit den eigenen Fäkalien um sich spritzen und möglichst alles in ihrer Nähe zu besudeln versuchen. In solchen Fällen tut man gut daran, sich raschen und entschlossenen Schrittes zu entfernen.

    Meine Klage gegen Marcus Pretzell geht morgen an das Arbeitsgericht München. Das Aktenzeichen gebe ich bekannt.

    Allen Zeitgenossen, die diesem Mann auch nur noch einen Satz glauben, gilt meine kopfschüttelnde Bewunderung für so viel Enthusiasmus; sogar in diesem Fall kann ich mich meiner Sympathie für schrille Minderheiten nicht entschlagen. Aber immerhin: Dank Pretzells phantasievoller Story, meine Frau habe mich wegen seiner ausbleibenden Gehaltszahlungen verlassen, ich hätte sie aber mit einem neuen Flügel zu mir zurückgelockt, melden sich inzwischen junge Pianistinnen bei mir mit der Frage, ob ich nicht noch einen Steinway übrig hätte, sie würden gern zu einem Vorspiel vorbeikommen …

    PS: Meine angekündigte Stellungnahme bleibt von diesen Vorgängen unberührt. Ich werde sie am Donnerstag auf Facebook veröffentlichen.

  22. Was ist schwarz, flattert und fliegt unkontrolliert durch die Luft?

    Richtig!

    Eine Burkaträgerin als Suizidbomberin ohne Führerschein!

  23. #5 motorradspezi   (12. Apr 2017 09:45)  
    Eine hemmungslose Sauerei. Amtssprache ist Deutsch. Dann können wir doch gleich sämtliche Sicherheitseinrichtungen wie Führerscheine, Zertifikate, TÜV, Gutachten usw. abschaffen. Wenn am Unterricht nicht teilgenommen werden KANN, dann DARF man auch nicht zu dieser Qulifikation kommen. Oder brät der Gesetzgeber auch da wieder die Extrawurst für jeden Migranten?

    Wenn die arabische oder türkische, Pardon, “deutsch-türkische™“ Fahrschule die gesetzlich vorgeschriebene Mindestzahl an Fahrstunden und Sonderfahrten abstempelt und bei der Prüfung erscheint die gesamte „Großfamilie™“ und erklärt dem Prüfer, dass sie weiss wo sein Haus wohnt, dürfte der Teilnahem am Strassenverkehr doch nichts mehr im Wege stehen, oder?

  24. Der BVB hat keine Todesopfer zu beklagen, wurde aber mit Anrufen der Anteilnahme und Solidarität (eklig ausgelutscht diese Worthülsen in letzter Zeit) aus dem Innen-und Außenministerium, von der Anschlussverwendung Schulz und weiteren Personen, die Übelkeit und Unbehagen verursachen, bombardiert.

    Wir merken uns: Damit Politiker Anteilnahmeverspüren und kundtun, muss es sich schon um VIPs handeln, gewöhnliche Menschen in Zügen, auf Weihnachtsmärkten, Spazierwegen, die massakriert oder vergewaltigt werden, tun es nicht. Die Politiker konnten nicht mehr weiter in meiner Verachtung sinken, als sie es ohnehin schon waren, aber dieses weitere Beispiel ihrer Niedertracht sollte man archivieren.

    „Der BVB erhielt Solidaritätsbekundungen aus der Sportwelt und der Politik. „Meine Gedanken sind bei der Mannschaft“, wurde Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Abend über den Twitter-Account seines Ministeriums zitiert.“

    http://www.tagesschau.de/inland/bvb-bus-117.html

  25. Förderung des Auto-Dschiad so ganz nebenbei bemerkt.
    Läuft am Straßenrand in der Stadt eine ca. 20-köpfige Kindergartengruppe lang, fährt mit Sicherheit jeder 10. korangehöriger Moslem mit voller Wucht hinein.

  26. Geheuer war Marius D. die Sache von Anfang an nicht. Trotzdem griff der blonde und blauäugige Omnibusfahrer sechsundvierzigmal zu Sonnenbrille, Mütze oder Haartönung, um als „Yusuf“, „Osman“ oder „Bülent“ in die Führerscheinprüfung zu gehen. Drei Inhaber einer Fahrschule hatten ihn als Türkendouble für das Täuschungsmanöver angeworben und mit präparierten Pässen ausgerüstet. Jetzt stehen Marius D., zwei der hauptbeschuldigten Fahrschulinhaber und drei weitere Doppelgänger vor dem Landgericht Mannheim.

    Weissu Bescheid!

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/betrug-fahrschule-verkaufte-fuehrerscheine-1117075.html

  27. „Wenn es um „wirklich wichtige Dinge“ geht, schafft die Politik das auch.“
    _______________________________

    Genau. Registrierungen von Illegalen, das Abnehmen von Fingerabdrücken potentieller Terroristen, Abschiebungen von Terroristen, Kriminellen, Verbrechern etc. gehört für die Politiker hingegen nicht zu den Dingen, die prioritär zu behandeln sind.
    (Der Datenabgleich in den Behörden der Länder funktioniert nach Jahren noch immer nicht.)

    http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/bamf-chefin-will-fingerabdruecke-aller-fluechtlinge-100.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161868112/Kaum-eine-Auslaenderbehoerde-kann-Fingerabdruecke-vergleichen.html

    *https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article161895717/Das-Problem-mit-den-Fingerabdruecken.html

  28. Die Frau (22) aus Sundern wollte mit Spionage-Ausrüstung die Theorie-Prüfung bestehen: Per Mini-Kamera lesen Helfer mit, funken die Antworten auf einen Knopf im Ohr. Die Betrügerin mit der Technik im BH flog im Juni auf, weil sie eigentlich kaum Deutsch konnte. (…) Der TÜV vermutet organisierte Banden, die ihre Hilfe für bis zu 1500 Euro im Internet anbieten.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/betrug/frau-betruegt-bei-fuehrerschein-pruefung-mit-technik-im-bh-48226696.bild.html

    „Organisierte Banden“. Also Türken, Albaner, kriminelle Moslems, die anderen kriminellen Moslems helfen, an den deutsche Führerschein zu kommen.

    65 Fehlerpunkte leistete sich der junge Mann aus dem Libanon beim ersten Anlauf in der theoretischen Führerscheinprüfung. Irrwitzige 110 im zweiten Versuch – mehr geht nicht. Noch mehr beeindruckte die Prüfer aber der dritte Anlauf: 0 Fehlerpunkte. Die Führerscheinbehörde wurde stutzig, lud ihn vor, stellte ihm einfachste Fragen – und bekam falsche Antworten. Die Prüfung wurde annulliert. Es war zu offensichtlich, dass Betrügereien im Spiel waren. Arne Böhne, Geschäftsfeldleiter Führerschein beim TÜV Rheinland, kennt Gründe für Tricksereien: „Oft sind es enorme Sprachschwierigkeiten der Prüflinge. Hinzu kommt privater Druck, unbedingt den Führerschein haben zu müssen.“

    http://www.derwesten.de/region/fahrschueler-mogeln-mit-hightech-bei-der-fuehrerscheinpruefung-id11275966.html

    Diese islamischen Irren gehören nicht auf deutsche Straßen.

  29. Den Politikern, die so etwas zulassen, empfehle ich eine Autofahrt durch Kairo. Einmal quer durch. Aber selber am Steuer.

    Dann können sie sich mal überlegen, ob nicht doch ein gewisses Maß an Ordnung und Verläßlichkeit sinnvoll ist.

  30. #30 Babieca (12. Apr 2017 10:07)

    Das erinnert mich direkt an das, was PIler vor einigen Monaten hier teilten:

    „Iraker organisiert „Ersatzprüflinge“ für Sprachtests

    Die Würzburger Kripo ermittelt in einem offenbar systematischen Schwindel mit „Ersatzkandidaten“ für Zuwanderer bei Prüfungen. Ein Iraker soll Personen mit besseren Deutschkenntnissen in Sprachtests und Führerscheinprüfungen geschleust haben.“

    http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/betrug-sprachtest-fluechtlinge-ersatz-prueflinge-100.html

  31. Was hat denn eigentlich der heilige Prophet M. zum Thema Automobil gesagt?

    Viertaktmotor, Wankelmotor, Elektromotor – Heck/Frontantrieb vs. Vierradantrieb?

    Warum sind Autos halal und Schweine nicht?

    Fragen über Fragen

  32. “Führerschein auf Arabisch”

    die gleichen fremdländischen Leute, die man an den Grenzen ohne sie zu Kontrollieren durchgewunken hat, die eben keine nachweisbaren Identitäten beim Grenzübertritt nach Deutschland hatten, oder im umgekehrten Fall plötzlich, einfach so zwölf amtlich beglaubigte identitäts Dokumente ( hier klick ), aus der Tasche ziehen können, diesen Leuten will man ein nächstes deutsches Dokument ausstellen, lächerlich !,
    denn es ist ein Ausverkauf der deutschen Ordnung

  33. Warum überhaupt eine Führerscheinprüfung für die Osmanen? Wer es auf einem Kamel schafft, schafft es auch mit einem Auto.

  34. Den Politikern, die so etwas zulassen, empfehle ich neben der Autofahrt durch Kairo auch mal einen Wüstentrip im PKW. So herrlich häßliche Unfälle und dann sitzen die Überlebenden tagelang neben dem Schrotthaufen, damit den ja keiner klaut.

    Woran es liegt? Kamele renn freiwillig nicht gegen Palmen oder Bordsteinkanten. Autos schon…

  35. #22 Babieca (12. Apr 2017 09:57)

    Und immer ging es um Türken/araber, die weder Deutsch noch Autofahren konnten, geschweige denn ein einziges Verkehrsschild.

    ++++++++++

    Keine Sorge, türk-arabische Verkehrs- und Ortsschilder werden folgen. Und deutsche Führerscheine wirds dann nur noch in schmuddeligen Antiquitätenbuden am HBF geben.

  36. Dann sollte man noch Verkehrsschilder auf arabisch aufstellen, z.B. „das Fahren und Führen von LKW´s in Fußgängerzonen ist nicht erlaubt oder nur zu Anlieferungszwecken.“

    Wann kommt endlich der LKW -Führerschein auf arabisch. Das ist wahrscheinlich der Grund, daß die Goldstücke immer falsch abbiegen.
    Der Wahnsinn fährt weiter Achterbahn.

    Man könnte einen Zaun um dieses Land ziehen mit der Aufschrift: „Größtes Freiluft-Irrenhaus der Welt.
    Betreten auf eigene Gefahr“

  37. Die Medien arbeiten wirklich sehr hart daran, uns über das wahre Ausmaß zu belügen und zu verarschen. Und sie glauben tatsächlich noch, wir würden nichts bemerken.

    Die Maßnahmen zur Flutung Europas mit illegalen Eindringlingen laufen auf Hochtouren.

    Folgende Dienstleister für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote durch vorsätzlich herbeigeführte Seenot vor der Nordafrikanischen Küste
    sind bereits vor Ort bei Zuwarah vor der libyschen Küste. Geltendes Seerecht, Frontex und italienische Staatsanwaltschaft scheinen denen offenbar völlig egal zu sein.

    Das Schiff Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.

    Stresemannstraße 72, 10963 Berlin
    Klaus Vogel, Sophie Beau
    Telefon: 030-22056810
    arbeiten gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen
    *://sosmediterranee.org

    Das Schiff Sea Watch 2 von Sea-Watch e.V.

    Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner, Matthias Kuhnt, Holger Mag
    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://axel-grafmanns.de/impressum/

    Sea-Watch e.V. c/o dka-Anwälte
    Immanuelkirchstraße 3-4, 10405 Berlin
    Telefon: 030-4467920

    Auf direktem Weg dorthin zur Unterstützung dieser konzertierten Aktion:

    Das Schiff Vos Prudence von Ärzte ohne Grenzen Österreich

    Taborstraße 10, A- 1020 Wien
    Telefon: +43-1-409 72 76
    Margaretha Maleh, Leo Ho, Tomáš Šebek, KUŠÍKOVÁ Eva, Marcel Mittendorfer, Irena Janoušková,
    Reinhard Dörflinger, Franz Neunteufl, Mag. Mario Thaler

    *://www.aerzte-ohne-grenzen.at

    Das neugekaufte Schiff Seefuchs von Sea-Eye e.V.

    Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    die inzwischen Michael Buschheuer geheiratet hat
    *://sea-eye.org

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Das hoch profitable Schleusergeschäft: 2 Millionen Jahresgewinn:
    *://www.krone.at/oesterreich/asylwerber-schleusten-1000-illegale-zu-uns-4-mio-euro-verprasst-story-557266

    Um es in der Börsensprache auszudrücken:

    Für das Osterwochenende sind Millionengewinne zu erwarten.

  38. #33 Babieca   (12. Apr 2017 10:07)  
    Geheuer war Marius D. die Sache von Anfang an nicht. Trotzdem griff der blonde und blauäugige Omnibusfahrer sechsundvierzigmal zu Sonnenbrille, Mütze oder Haartönung, um als “Yusuf”, “Osman” oder “Bülent” in die Führerscheinprüfung zu gehen. Drei Inhaber einer Fahrschule hatten ihn als Türkendouble für das Täuschungsmanöver angeworben und mit präparierten Pässen ausgerüstet. Jetzt stehen Marius D., zwei der hauptbeschuldigten Fahrschulinhaber und drei weitere Doppelgänger vor dem Landgericht Mannheim.
    Weissu Bescheid!
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/betrug-fahrschule-verkaufte-fuehrerscheine-1117075.html

    Mittlerweile ist es den Türken, Pardon, “Deutsch-Türken™“ egal – die machen im Urlaub ihren Führerschein und er Türkei und fahren dann damit.
    Das Risiko, erwischt oder gar bestraft zu werden, tendiert gegen Null.

    Eine kosovarische Spezialität war und ist organisierter Versicherungsbetrug; Schrottmühlen wurden zum höchsten Tarif Vollkaskoversichert, war die erste Prämie bezahlt – na?
    Richtig! Unfall und kassiert.
    Deshalb sehen viele Versicherer auch zu, bestimmten Volksgruppen keine Verträge zu geben.

  39. Willkommen im quietschbunten La-La-Land!

    P.S. Was heisst eigentlich LKW auf muselackisch?

  40. Blutgruppe Arabisch!
    Denen wird der entwicklungsgeschichtliche Prozess zur tatsächlichen Weißwerdung ihrer Hautfarbe durch solche Kniebeugen unserer Geschäftemacher erspart und finden sich somit nicht in derer Genstruktur in der Doppelhelix der DNA.
    Weißer wird man erst, wenn man die langwierige und harte Anpassung an das kalte Europa vollzogen hatte und damit die Auslese in der Natur überdauert hat, was aber über die letzten Jahrhunderttausende sich hinzog und daher nicht nachvollziehbar sein wird, für alles dieses „Wertvoller als Gold“.
    Der Weiße ist vielleicht nicht wertvoller als Gold, aber immerhin weisser als Grau-Braun aus der Arschfurche unserer Welt im Oberen Grabenbruch zwischen Vorderasien und Ostafrika, dort wo diese
    mehrmaligen Religionsschwindel erfunden wurden, womit alle Welt heute überschwemmt wird.

  41. +++ EILMELDUNG +++

    Maastapo und Kahane-Stasi sperren bei Youtube Video „German History“ von Dj Happy Vibes!

    Große Aufregung bei Dj Happy Vibes (50)! Auf Youtube wurde der erste Teil seiner Komposition „German History“ gesperrt. Und das regt den Musiker richtig auf.

    Bei Facebook macht DJ Happy Vibes seinem Unmut Luft, bittet seine Fans sein Posting zu teilen. „Traurig und unverständlich, was hier passiert“, kommentiert der 50-Jährige die Sperrung auf der Videoplattform.

    Die Elf-Minuten-Version wurde laut eigenen Angaben schon vor drei Monaten von der Internetplattform verbannt, nun also auch die Gesamtversion.

    Happy Vibes versteht die Welt nicht mehr: „Wem deutsche Geschichte wohl aufgestossen ist? Dabei wurde der Song ausgezeichnet und verstößt gegen keinerlei Gesetze.“

    Quellen:

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-dj-happy-vibes-youtube-sperrt-seinen-song-235052#article

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1688375317854139&set=a.210540222304330.59732.100000450614050&type=3&theater

  42. #42 Ende in Sicht (12. Apr 2017 10:17)

    Das erinnert mich direkt an das, was PIler vor einigen Monaten hier teilten: “Iraker organisiert “Ersatzprüflinge” für Sprachtests

    Ja, vollkommene Skrupellosigkeit bei Lug, Betrug und Schmu scheint diesen Leuten angeboren. Ebenso Bestechung mit Summen, die garantiert nicht vom deutschen Sozialamt kommen. Zu ärgerlich, daß immer wieder Deutsche da mitspielen.

    Ich habe mehrfach Berichte über Flüchtilanten aus Syrien und dem Irak gelesen, die jetzt – so die dumme Phrase – „mit strahlenden Augen“ erzählen, daß sie gerade den Führerschein machen. Unisono teilten sie mit, daß sie alle Auto fahren können, weil man im Irak und Syrien eben einfach Auto fährt, sowie man mit den Beinen ans Gaspedal kommt. Nur diese verdammten Regeln – wieso man die lernen muß, erschloß sich ihnen nicht so ganz, schließlich klappt es in Bagdad und Damaskus ohne Regeln (die gibt es theoretisch zwar, aber kein Mensch hält sich daran – rote Ampeln sind für Loser und Vorfahrt ist ein angeborenes Recht) auch.

    Wer je in Islamien mit dem Auto unterwegs war, weiß das.

  43. Die bestialisch organisierte Staatskriminalität in Form der Merkeljunta-Parteiendiktatur
    verbrennt nicht nur unsere Zukunft, sondern auch das Steuergeld in unvorstellbaren Dimensionen.
    Natürlich verbrennen die es nicht, sie verteilen es um.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ehemalige-tetrapak-fabrik-in-reinickendorf-sechs-millionen-euro-fuer-eine-nie-bewohnte-fluechtlingsunterkunft/19660334.html

    „Sechs Millionen Euro für eine nie bewohnte Flüchtlingsunterkunft
    Viel Geld gab der Senat für eine Flüchtlingsunterkunft aus, in der nie ein Flüchtling wohnte. Die genauen Summen wurden bislang geheim gehalten.
    Das ergab eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Karsten Woldeit. Damit liegen die Kosten noch deutlich höher als bislang vermutet. Der Senat hatte die genauen Summen bislang mit dem Verweis auf vertrauliche Vertragsdaten geheim gehalten.“

    Was für Verbrecher!

  44. OT…bei der ARD ts.de scheint man genau pi zu lesen…
    „Ist das Bekennerschreiben der Antifa ein Fake?“
    http://faktenfinder.tagesschau.de/bvb-fake-bekennerschreiben-101.html
    „Offenkundig hat hier jemand versucht, Parolen und Sprachcodes der linksradikalen Szene zu imitieren – beispielsweise, indem eine Feminin-Endung wie „Nazi_innen“ oder „Rechtspopulist_innen“ benutzt wird. Allerdings hat sich der Urheber sonst wenig Mühe gemacht, denn die inhaltliche Begründung für das angebliche Motiv des Anschlags ist nur sehr knapp formuliert. Für die linke Szene, die zu sehr ausführlichen theoretischen Abhandlungen neigt, eher untypisch.“
    Hihi, stand alles schon hier bei pi…. -)

  45. Das Schreiben, nur eine Seite, sei am Tatort gefunden worden. Es beginne mit den Worten „Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen“ beginnt, berichtet die SZ online. Ab sofort stünden Sportler und andere Prominente „in Deutschland und anderen Kreuzfahrer-Nationen“ auf einer „Todesliste des Islamischen Staates“.

  46. #56 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress)

    (12. Apr 2017 10:27)
    +++ EILMELDUNG +++

    Maastapo und Kahane-Stasi sperren bei Youtube Video “German History” von Dj Happy Vibes!

    Was ist oder eher was soll an diesem Video anstössig sein? Ich kenne das Video nicht.

  47. @#51 Wnn, immerhin ist der Prophet auf seiner Eselin geritten, währenddem ein Schwein immer eine solche Benutzung abgelehnt hatte und der Prophet lag am Boden, das ist auch die Ursache warum Schweine nicht halal sind. Auch ein Begattung durch denselben Propheten hatte das Schwein immer abgelehnt, was diese Echtgläubigen als Sakrileg auslegen.
    So kommt es, dass sie heute Mercedes und BMW verehren weil die Gläubigen damit reiten dürfen.

  48. Ohne Führerschein kann man nicht den LKW zum Tatort steuern, denn man darf da nicht bei Rot
    über die Ampel fahren, da fällt man schnell auf!!Au8sserdem ist das Wort „Führer-Schein “
    total Nazi, in allen EU-Ländern wird dies als
    Fahrerlaubniss bennann in den jeweiligen Landesprachen, in Italien heisst er „Patente di Guidia“

  49. Ohne Führerschein auf Arabisch können doch unsere Goldschätze nicht lernen, wie man einen LKW gezielt fahrt.

  50. Ich habe fast eine halbe Stunde gegoogelt, auf IT-SP-F-Ö usw, ich habe kein anderes EU-Land gefunden,
    wo es ähnliches gibt. Deutschland beweist wieder mal ein Sonderstellung in Europa.
    Dass die Integration und Multikulti scheitern wird, das ist Fakt.

  51. #57 Babieca   (12. Apr 2017 10:30)  
    […]

    Wer je in Islamien mit dem Auto unterwegs war, weiß das.

    Für solche Erfahrungen braucht man nicht mehr der Heimat der Primitivkulturen unterwegs zu sein.
    Ich wohne in Hessen und was sich schon hier mit „südländischen™“ Verkehrsteilnehmern abspielt, langt vollkommen – obwohl das im Vergleich zu Bürlün oder Küln noch harmlos sein dürfte

  52. #65 RDX   (12. Apr 2017 10:40)  
    Ohne Führerschein auf Arabisch können doch unsere Goldschätze nicht lernen, wie man einen LKW gezielt fahrt.

    Die Vierzigtonner der neueren Generation mit ihren elektronischen Hilfsmitteln kann mittlerweile jedes Kind fahren.
    Wenn man weiss, wozu all die Knöpfe und Hebel da sind und was sie bedeuten…..

  53. #69 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (12. Apr 2017 10:42)

    #62 Cendrillon (12. Apr 2017 10:32)

    Lies mal bitte dazu in dem Altartikel:

    https://www.pi-news.net/2016/10/video-german-history-ii-von-dj-happy-vibes/

    Hilft nur bedingt weiter.

    Sechs Jahre deutsche Geschichte (2010 – 2016) werden darin mit Zitaten von Politikern und Personen der Zeitgeschichte aneinandergereiht und ein Bild der Entwicklung in Deutschland – von der Eurokrise bis zur Masseneinwanderung – geschaffen. Es werden Fragezeichen im Kopf des Zuhörers erzeugt, die zum Nachdenken anregen.

    Wenn ein Video von der HUST staatlichen Autorität gesperrt wird, dann sollte es HUST HUST eine einwandfreie rechtsstaatliche Begründung sprich einen Sperrgrund geben.

    Ansonsten könnte man ja glauben die BRD sei kein Rechtsstaat mehr. HUST HUST HUST

  54. @#56 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) , garnicht vorstellbar, dass sich der chin. Präsident durch die Drohung der
    USA an Nordkorea erpressen lässt- aber offensichtl. ist es Fakt. Geschäft geht vor Solidarität.
    Weiters ist mit Internetmedien Vorsicht angesagt, denn auch solche wie AlMastar sind nicht frei von Aggressivität und verweigern
    den Dienst, wenn man ihre aggressive Werbung mittels Adblocker nicht haben will und sperrt.

  55. Wie sieht es eigentlich mit Gebrauchtwagen aus, in denen Schweinefresser und Ungläubige schon gesessen haben. Die kann man einem edlen Goldstück doch nicht mehr verkaufen. Oder ????

    Die müssen alle Neuwagen bekommen, aber die wurden doch alle von Ungläubigen und Kuffars zusammen geschraubt, geht also auch nicht, oder ??

    Also doch lieber das Kamel oder das Maultier

  56. #54 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (12. Apr 2017 10:25)

    Willkommen im quietschbunten La-La-Land!

    P.S. Was heisst eigentlich LKW auf muselackisch?

    ——————————————–

    Karmione oder so in der Art!

  57. #57 Babieca
    Regeln (die gibt es theoretisch zwar, aber kein Mensch hält sich daran – rote Ampeln sind für Loser und Vorfahrt ist ein angeborenes Recht) auch.

    Wer je in Islamien mit dem Auto unterwegs war, weiß das.

    Ja, die goldene Regel in Islamien: niemals (!) bei einem Unfall das Auto verlassen (> Lynchgefahr). Abwarten, bis die Emotionen abklingen und die Faulenzer lieber wieder pennen gehen.

    Das müssen auch die Rettungskräfte in Deutsch-Arabien-Turkestan erst noch lernen.

  58. Es wäre doch sicherlich ein gutes Integrationsmittel, wenn man denn hier noch nicht so lange Lebenden die Möglichkeit eröffnet fahren zu lernen.
    Das Geld kann man dann von den nicht mehr benötigten Deutschkursen nehmen.

    Es ist sicher hilfreich beim Durchfahren von Fußgängerzonen, Weihnachtsmärkten, etc.. und auch beim Hinterherschleifen von z.B. der überdrüssig gewordenen Ehefrau zu wissen was man da macht.

    Für die anderen ist es wie mit der Musik.
    Ich habe ein viel schöneres Erlebnis, wenn ich einem gut ausgebildeten Musiker zuhören darf.

  59. Ich bin dafür, solcherlei Zugeständnisse grundsätzlich von paritätischen Abkommen abhängig zu machen. Also: Führerschein auf türkisch ablegen geht nur, wenn in der Türkei dasselbe für Deutsch gilt. Und so weiter für alle anderen. Weiter: Der Bau einer Moschee oder die Eintragung eines religiösen Vereins wird nur genehmigt, wenn im Herkunftsland des Antragstellers in vergleichbarer Anzahl/Größe christliche und jüdische Einrichtungen etabliert werden können. Der bisherige Rückstand ist aufzuarbeiten, bevor in Deutschland neue Genehmigungen erteilt werden können. Dieses Prinzip ist in allen kulturellen Bereichen strikt umzusetzen.

  60. #54 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (12. Apr 2017 10:25)

    Willkommen im quietschbunten La-La-Land!

    P.S. Was heisst eigentlich LKW auf muselackisch?

    Sattelschlepper

  61. #2 Aussteiger (12. Apr 2017 09:40)

    Und was ist mit Esperanto,Latein,altgriechisch oder aramäisch ?

    🙂 🙂

  62. Kalifat, Bonn, Godesberg, überall

    Bedroht, bespuckt,getreten, beschimpft, totgeschlagen:
    Dreckige Deutsche, uns gehört hier doch bald sowieso alles –

    http://www.express.de/26686076 ©2017

    Erst Anfang April fühlten sich Mütter mit kleinen Kindern im Panoramapark von etwa 20 Jugendlichen bedroht, die sich am frühen Nachmittag auf den Spielgeräten breitgemacht hatten.  „Wir sind dann vor denen regelrecht geflüchtet“, erzählt eine der Frauen. –
    Die Beamten nahmen die Personalien der 20 wvaG-Chuulz-Goldjungen auf und ermahnten sie.

    Eine 74-Jährige berichtet von einem schockierenden Fall, der sich vor dem Bad Godesberger Kinopolis abspielte. „Eine 80-jährige Freundin wollte ins Kino und bat eine Gruppe Goldjungen sie vorbeizulassen – sie haben ihr dann vor die Füße gespuckt und sie beschimpft: »Dreckige Deutsche, uns gehört hier doch bald sowieso alles«.

  63. Auch in Bonn lungern Horden arabischer Fickilanten vor den Fahrschulen.

    Was mich dabei interessiert: Wer finanziert diese Führerscheine? Was kosten die heute?

  64. Macht unheimlich viel Sinn, wenn man Unterricht und Material nur auf Deutsch beigebracht bekommt!
    Oder wird eine Prüfung auf arabisch etwa wie auf einem Bazar GEHANDELT???
    Wer bezahlt, kriegt die Fleppe.
    Na dann müssen wir aber wacker noch die Gummibäume pflanzen! LOL

    Ich sehe SCHWARZ !
    Wer schon mal in solchen Ländern Urlaub gemacht hat, weiß was ich meine.
    Die kennen noch nicht mal Lichtsignale und haben in ihren Städten meist nur eine einzige befahrbare/befestigte (Haupt)Straße die diesen Namen auch tragen darf, geschweige denn VERKEHRS-Regeln!
    Haben nur unbefestigte Buckelpisten ohne jede Geschwindkeitsbegrenzung und Beschilderung. In der Wüste sind auch Berge und Hügel, aber die Pisten ohne Leitplanken und keine Bäume, die einen verunfallten Wagen auffangen könnten. Dort gehts gleich mehrere hundert Meter in die Tiefe.
    Bei den Taxis dort kann man sogar während der Fahrt mitlaufen und beten, dass wenigstens die Sitzbank noch so lange halten möge, bis das Ziel erreicht ist!
    Ich sage euch, ich habe Blut und Wasser geschwitzt, werde überhaupt Urlaub in solchen Ländern nie wieder machen!

  65. was glaubt ihr alle denn, wie diese testosteron-gesteuerten Islamis auf deutschen Straßen fahren werden? da dauert es nicht lange und jedes Wochenende wird eine Meldung gebracht, dass ein Jugendlicher wieder jemanden totgefahren hat bei einem illegalen Straßenrennen. Herkunft natürlich unbekannt, klar. Wir sind zu doof uns zu wehren, daher werden wir untergehen.

  66. #73 Biloxi (12. Apr 2017 10:52)

    http://www.blauenarzisse.de/verschafung-die-zweite/

    Die „demütige Akzeptanz“, mit der wir den Dschihad als unser unabwendbares Schicksal hinnehmen müssen, wirkt besonders rührend, wenn sie von pfäffischen linken Journalisten gepredigt wird.

    Netter Artikel. Zum Stichwort Schaf spukt mir seit einigen Tagen Matthaeus 10:16,17 im Kopf herum:

    16 Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.

    17 Hütet euch vor den Menschen; denn sie werden euch überantworten vor ihre Rathäuser und werden euch geißeln in ihren Schulen.…

    Eine aktuelle Zustandsbeschreibung. Die vielen Verfasser der Bibel kannten sich mit dem ewig gleichen Verhalten von Menschen gut aus. Besonders gefällt mir die Verbindung mit und die Aufforderung zur Klugheit, wenn man plötzlich unter seinen Todfeinden leben muß. Klugheit hätte auch dem Patriarchen von Aquileja gutgetan.

  67. #54 Roadking (12. Apr 2017 10:25)

    Was heisst eigentlich LKW auf muselackisch?

    Lasse Knallah Wallah.

  68. Kalifat, Bonn, Godesberg, überall

    Bedroht, bespuckt,getreten, beschimpft, totgeschlagen:
    Dreckige Deutsche, uns gehört hier doch bald sowieso alles –

    http://www.express.de/26686076 ©2017

    „Erst Anfang April fühlten sich Mütter mit kleinen Kindern im Panoramapark von etwa 20 Jugendlichen bedroht, die sich am frühen Nachmittag auf den Spielgeräten breitgemacht hatten. „Wir sind dann vor denen regelrecht geflüchtet“, erzählt eine der Frauen. –
    Die Beamten nahmen die Personalien der 20 wvaG-Chuulz-Goldjungen auf und ermahnten sie.“

    _____________

    Ich hoffe nur, daß die Verursacher all dieser Zustände, Politiker, Gutmenschen, „Hilfsorganisationen (Schleuser..)“ und all dieses deutschenfeindliche Gesockse noch intensiv dafür büßen muß, was sie unbescholtenen „Landsleuten „(..Bewohnern dieses Landes) angetan haben.

    Die Strafe dafür kann nicht hart genug ausfallen.

    Seit 2015 fühle ich mich keinen Tag mehr sicher.
    Mir wurde meine Heimat letztendlich auch mein bisheriges Leben von dieser Berliner Verbrecherbande, die ich noch nicht mal gewählt habe, genommen.

  69. Ein Türke steigt in Innsbruck in ein Taxi.
    Kaum Platz genommen, ersucht er den Taxifahrer das Radio auszuschalten.
    „Ich möchte diese Musik nicht hören. Unsere Religion verbietet das und in der Zeit des Propheten
    gab es noch keine Musik, vor allem diese “ Tiroler Musik “ ist nur für euch Ungläubige.“
    Der Taxifahrer schaltete darauf das Radio aus, blieb stehen und öffnete die hintere Tür.
    Der Moslem schaut ihn an und fragt: „Wieso bleibst du stehen?“
    Der Taxifahrer antwortete: „In der Zeit des Propheten gab es noch kein Taxi, also steig aus und warte auf ein Kamel!“

  70. Das ist dann wohl die viel zitierte „Integration“..

    Wollt Ihr einen verarschen?

    Dieses verlogene und verlotterte, korrumpierte Drecksregime muss weg!

  71. Das „Signal der Offenheit an die Menschen, die in diesen Tagen unser Land erreichen“ ist in der Wirklichkeit ein Signal der Selbstverachtung. Die Achtung, die die Deutschen von der Politikern erhalten sollten, vorenthalten diese diesen und satteln sie dafür geradezu geisteskrank bei Fremdkulturellen drauf, die uns und unsere Lebensweise verachten. Der Bundestag könnte problemlos in eine psychiatrische Anstalt umfunktioniert werden – geeignete Insassen gäbe es genügend. Diagnose: Haß und Verachtung gegenüber dem eigenen Volk!

  72. Fahrräder sind das begehrte Verkehrsmittel dieser Goldstücke und seitdem nun in WIen Floridsdorf 600..900 Refugies eingezogen sind, fehlen in der Umgebung, abgestellte Fahrräder. Weil F+ührersschein dauert etwas länger.

  73. Dieses Land ist dermaßen bescheuert hier würde man einen LKW-Massenmörder eher wegen Fahren ohne Führerschein verurteilt als wegen Massenmordes. Man muss dem Dschihad hat tolerant gegenüber sein, gelle?

    😉

  74. Wird beim arabischen Führerschein auch eine Fahrstunde in der Fußgängerzone abgehalten?

  75. #56 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (12. Apr 2017 10:27)
    +++ EILMELDUNG +++

    Maastapo und Kahane-Stasi sperren bei Youtube Video “German History” von Dj Happy Vibes!
    ____________________________________________________
    Für OPERA-Browser: Cookies löschen, neues privates Fenster öffnen, VPN auf USA, schon gehts

  76. Übrigens fahren ‚die‘ nicht selten auch ohne Fahrerlaubnis und naturgemäss ohne sich an die Verkehrsregeln zu halten. Schnell und laut durch die Innenstadt. Fenster offen versteht sich. Zu HOCHzeiten wird dann auch mal aus dem Fenster geklettert.

  77. Ja und, dann wird die schriftliche Prüfung halt auch arabisch gedruckt. Was ist dabei. Ich hab vor knapp 40 Jahren den Schein gemacht, auch damals gabs schon fremdsprachige Prüfungsbögen. Halt damals eher spanisch, italienisch. Ist doch wirklich völlig gleichgültig, wenn von jedem dieselbe Leistung verlangt wird.

  78. Schaut auch einmal auf die TÜV- u. Dekra-Stationen hier.
    Zu über 60% Türken-/Moslemanteil.
    Da bekommt man den TÜV schon mal für 150 Ucken unter der Hand. Nur der Dummichel darf reparieren u. schrauben lassen, bis er pleite ist- am besten noch in der KfZ-Klitsche vom Brudda.
    Ist aber schon seit über 30 Jahren so bei uns in Nürnberg und Umland – interessiert keine Sau.

  79. Diese angebliche Signal der Offenheit ist in Wirklichkeit ein Signal der Selbstverleugnung und Selbstaufgabe, ganz einfach gesagt typisch SPD! Man denken dabei nur einmal all die netten Ideen eine Frau Özoguz, bei der das Zusammenleben täglich ausgehandelt werden soll, es also überhaupt keine Deutsche Kultur in Zukunft mehr geben darf-

  80. Wer hat den allen, die das durchgeboxt haben, ins Gehirn gesch…… ?
    Deutschland schafft sich ab. Wie schön war es noch 2010, da war Deutschland noch halbwegs in Ordnung. Deutschland kann man vergessen, wenn sich nicht etwas ändert und das schnellstens.
    Wenn es dann fertig ist werden die Heuschrecken abziehen. Dann können wir Deutschland wieder aufbauen.

  81. Früher haben sich Ausländer dermassen gut angepasst, sie haben sogar ihre Familiennamen verdeutscht oder einen deutschen Namen angenommen. Für die Negerbande habe ich einen passenden deutsch klingenden Familienname gefunden; Straubhaar

  82. Ich finde die sollten garnicht in ein Auto einsteigen dürfen.

    Hier drei Gründe:

    1. Weihnachtsmarkt in Berlin
    2. Westminster-Brücke in London
    3. jüngster Anschlag in Stockholm

  83. Für das Geschmeiß und Gesindel wird alles gemacht. Die bekommen was geht in den Hindern geschoben. Weil wir Deutschen blöd sind vergessen wir unsere Landsleute.
    WARUM LASSEN WIR DAS ZU !!!!!!!!!!!!!

    Armutsbericht: Zensiert und geschönt

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/armutsbericht-zensiert-und-gesch%C3%B6nt/ar-BBzK3B6?li=AA520o&ocid=spartandhp

    WAS KANN MAN IN DIESEM LAND NOCH GLAUBEN ???
    DANKE DUMM MERKEL FÜR DIE DDR 2 !
    MERKEL MUSS WEG !!!!

  84. Leute, nicht aufregen. Die SPD mit ihrem zukünftigen Gottkanzler Martin Schulz ist eine gewählte Partei, oder? So wie die Umfragen uns weismachen wollen, werden sie wieder an entscheidender Stelle in den nächsten Landtagen und im BT sitzen. Solange „WIR“ die SPD wählen, solange wird sich nichts ändern. Wir haben es verdient. Wir wählen unseren Untergang selber. Stellt Euch mal an einen AfD-Wahlstand, danach fällt Euch nichts mehr ein. Die Medien, SPD, GRÜNE, LINKE, Kirchen, Gewerkschaften und Schulen haben volle Arbeit geleistet. Der durchschnittliche Deutsche erkennt nichts mehr, er hat sich seinem Schicksal ergeben und ist auch noch stolz darauf. Ich war nur noch geschockt über so viele „dämliche“ deutsche Bürger.

  85. Als die Tochter meiner Nachbarin vor kurzem ihre Theorieprüfung für den Führerschein Klasse B (heißt jetzt Fahrerlaubnis) abgelegt hatte, saßen dort auch jede Menge Araber, aber der Prüfer hat sie alle weg geschickt, denn die Ausweise passten nicht zu den Männern, die die Prüfung machen wollten.
    Auch viele Prüfer können diese Typen und Kopftücher nicht leiden.
    Da heißt es bei der praktischen Prüfung bei jedem kleinen Fehler „Durchgefallen“.
    Wo bei Deutschen, auch schon mal ein Auge zu gedrückt wird.
    Gut so!

  86. Eine alte Forderung zur Güte: Der FÜHRERschein (voll Nazi) wird schriftlich nur auf Deutsch geprüft. Was meint ihr wie schnell die plötzlich deutsch lernen.

  87. #100 Dortmunder Buerger
    Wird beim arabischen Führerschein auch eine Fahrstunde in der Fußgängerzone abgehalten?
    —————————
    Rückwärts Einparken im Kaufhaus;)

  88. OT (Weil mich solche Schicksale bewegen)

    Deswegen, um nicht zu vergessen:

    Vermisst: Wer hat die 19-jährige Viktoria aus Bielefeld gesehen?

    Seit Mittwoch ist die 19-jährige Bielefelderin vermisst. Die Polizei bitte um Mithilfe.

    Die Frau wird als 1,60 Meter groß, sehr schlank, mit rötlichem langen Haar beschrieben. Meistens trägt sie die Haare zum Zopf gebunden.

    Bekleidet ist sie mit einem schwarz-rot karierten Holzfällerhemd, einem knielangen Rock und High Heels. Sie trägt eine glitzernde Umhängetasche.

    Die polizeiliche Fahndung führte bislang noch nicht zum Auffinden der jungen Frau. Die Vermisste benötigt dringend Medikamente.

    https://www.tag24.de/nachrichten/vermisst-19-jaehrige-bielefelderin-mittwoch-medikamente-angewiesen-polizei-suche-233931

  89. möchte mal sehen, wie dann bei Verstößen im Straßenverkehr geahndet werden wird.

    Bestimmt nicht ohne eine Araberbonus.

    „Wird eingestellt zur Verhinderung der Diskriminierung“

    😀

  90. Für unsere islamischen „Goldstücke“ bitte mäglichst viele Führerscheine für LKW!

    *zynismusmodus aus*

  91. Neben den arabischen Clan-Mitgliedern, die sich von HARTZIV und ihren Drogengeschäften eine S-Klasse oder so „leisten“ können, gehören die türkischen Taxi-Fahrer zu denen, die das Autofahren in Berlin zu einer gefährlichen Sache machen. Diese drecks K****** stellen ihre Oberklasse gerne auch in zweiter Reihe ab – keinen interessierts. Auch die Polizisten vom Abschnitt fahren einfach vorbei, wohlwissend, dass wenn sie anhalten würden, sie sofort eine Horde am Hals haben. Deutschland ist am Ende.

  92. #112 Hoffnungsschimmer (12. Apr 2017 12:31)

    Als die Tochter meiner Nachbarin vor kurzem ihre Theorieprüfung für den Führerschein Klasse B (heißt jetzt Fahrerlaubnis) abgelegt hatte, saßen dort auch jede Menge Araber, aber der Prüfer hat sie alle weg geschickt, denn die Ausweise passten nicht zu den Männern, die die Prüfung machen wollten.
    Auch viele Prüfer können diese Typen und Kopftücher nicht leiden.
    Da heißt es bei der praktischen Prüfung bei jedem kleinen Fehler “Durchgefallen”.
    Wo bei Deutschen, auch schon mal ein Auge zu gedrückt wird.
    Gut so!

    Super, die Einstellung der Fahrlehrer und Prüfer!
    Danke für den Hinweis!
    Und wenn es auch nur Kleinigkeiten des Widerstandes sind, jede einzelne freut mich ungemein!

  93. #27 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (12.

    Apr 2017 10:00)
    Man beseitigt sämtliche Anreize und Zwänge für eine Integration.

    Diese Leute, die wollen noch nicht einmal die Deutsche Sprache lernen, die wollen nur die Sozial- und Steuergelder von uns Ungläubigen abgreifen. Ansonsten leben sie hier ihre Araber-Türken und Negerkultur weiter und scheissen auf alles Deutsche. Nach und nach werden die hier alles araberisieren, islamisieren und afrikanisieren.

    Die reißen sich unseren Wohlstand und unsere Infrastruktur unter die Nägel.

    Die interessieren sich gar nicht für Deutschland seine Sprache und Kultur.

    Deutschlanmd ist für diese Raubnomaden offenbar nur ein Ausbreitungs- und Ausbeutungsraum
    ____________________________________________

    Fette Zustimmung! Empfinde nur noch Zorn….

  94. Bin ja neugierig, wann die Amtssprache arabisch wird.
    In unserem Idiotenstaat halte ich inzwischen alles für möglich.

  95. Darf man „Führerschein“ überhaupt noch sagen.

    Hat es da nicht mal in der Vergangenheit einen gegeben, der auch immer Führer sein wollte und nun sind alle Wörter aus dieser Zeit verboten.

  96. Autofahren konnten diese Goldstücke noch nie.

    Die sollten lieber ihre Kamele reiten.oder f…..

  97. Also, wo immer ich im Ausland gelebt habe, musste ich den Führerschein in der Landespsrache machen, sei es in englisch, spanisch oder portugiesisch.

  98. Ich kenne eine Fahrschule, wo die Führerschein-Fragebogen für die theoretische Prüfung auch in thailändisch angeboten werden.

  99. Also, ich finde das fremdsprachige Prüfungsangebot grundsätzlich nicht verkehrt. Wem nützt es denn, wenn jemand vom Prüfungsstoff kein Wort versteht und später mangels Kenntnisse der Verkehrsregeln die Allgemeinheit gefährdet?

  100. Ich finde die Unterrichtssprache kann auch nicht deutsch sein, und auch bei den Prüfungen kann in einer anderen Sprache geprüft werden, ABER: es sollten alle Verkehrsschilder die nicht nur Zeichen, sondern auch Worte enthalten gelernt werden müssen.
    Wenn ich in Frankreich, Spanien oder sonst wo rum fahre, muss ich auch die Bedeutung mancher Verkehrsschilder mit Worten drauf verstehen können.

  101. Für mich ist eigentlich nur wichtig, dass die goldigen Verkehrsexperten in dem Bundesland und auf den Straßen unterwegs sind, wo die Prüfung abgelegt wurde.
    Die Versicherungsprämien werden sowieso angepasst.

    Die Finanzierung des ganzen – incl. KfZ – erfolgt nach dem Münchhausen-Prinzip (man zieht sich selbst am eigenen Zopf aus dem Sumpf) oder nach dem Perpetum-Mobile-Prinzip (Unerschöpflichkeit).

  102. #132 Nunu (12. Apr 2017 19:54)
    #133 pragmatikerin (12. Apr 2017 21:01)

    Ich gehe davon aus, dass für alle die gleichen Regeln gelten: Jeder zahlt seinen Führerschein aus der eigenen Kasse und legt die Prüfung dort ab, wo er wohnt.

  103. Das war es dann wohl mit der Integration.

    Welchen Anreiz gibt es nun noch, Deutsch zu lernen? – Keinen?

  104. Der Unterricht an Plüschtieren wäre, streng genommen, sogar eine Sparmaßnahme, da ja keine weiteren Kosten entstehen. Schlage dafür den Umweltpreis in Frottee vor.

Comments are closed.