Print Friendly, PDF & Email

Jeweils im April beschäftigen sich Bund und Länder mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Vorjahres. Die Ergebnisse werden regelmäßig im Mai veröffentlicht (2013, 2014, 2015). Die bundesweite PKS 2016 steht also kurz bevor. Die Hamburger Journalistin und Bloggerin Ines Laufer hat sich die PKS 2015 genauer angesehen und mit den entsprechenden Medienmeldungen und Talkshowbeiträgen verglichen. Ergebnis: Es werden am laufenden Band Fake News zur Kriminalstatistik produziert. Sie schreibt: Wer aber behauptet, Flüchtlinge seien nicht krimineller als Deutsche, der muss das belegen können. Darum bin ich gemeinsam mit einem Freund in die Tiefen der entsprechenden Statistiken abgetaucht, um jene Belege zu suchen. Doch was wir fanden, sind schlüssige Beweise des Gegenteils. Wir fanden Fakten, die meine persönlichen, schlimmsten Befürchtungen um ein Vielfaches übertreffen.

Was kann man aus Ines Laufers Analysen lernen?

Dunkelfeld

Die Polizeiliche Kriminalstatistik gibt nicht die wahren Verhältnisse wieder, da das Dunkelfeld ausgeklammert wird.

Aufklärungsquote

Von den angezeigten Straftaten wird wiederum nur ein Bruchteil aufgeklärt. Gerade die unaufgeklärten Fälle sind es aber, in denen es die Opfer mit unbekannten, fremden Tätern und überfallartigen Angriffen zu tun hatten. Bei den Sexualstraftaten kennen beispielsweise über 30% der Opfer den Täter nicht. Gerade in den stark bereicherten Ballungszentren sind die Aufklärungsquoten mager. Häufig wird bei solchen Fahndungen nach Gewalttätern mit „südländischem Erscheinungsbild“ oder „dunklem Teint“ gesucht.

Bevölkerungszusammensetzung

Ermittelt die Polizei Tatverdächtige, so wird nach Deutschen und  Ausländern unterschieden. Neuerdings wird in der Gruppe der Ausländer auch noch nach Zuwanderern unterschieden. Darunter versteht man Asylanten, Asylbewerber, Flüchtlinge, Illegale und Geduldete. Der vom Staat gestattete Familiennachzug wiederum wird zu den Ausländern zählt.

Eine wichtige Fehlerquelle: Unter den deutschen Tatverdächtigen befinden sich in der PKS sämtliche Eingebürgerte mit Migrationshintergrund bzw. Personen mit Doppelpass. Zunehmend werden die Nachkommen eingewanderter Eltern aufgrund des geänderten Staatsbürgerrechts automatisch zu Deutschen umdeklariert. Derzeit leben in Deutschland 17,1 Mio. Personen mit Migrationshintergrund, davon 9,1 Mio. Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. 8 Mio. Migranten werden also durch deutsche Pässe getarnt (davon 4,3 Mio. mit Doppelpass). Die Kriminellen dieser getarnten Migrantengruppe fließen in unlauterer Weise in die Kriminalstatistik der Deutschen mit ein.

Vergleich der Straffälligkeit Deutsche / Ausländer

Ein direkter Vergleich von Deutschen und Migranten ist wegen der oben beschriebenen Mogelei nicht möglich. Trotz dieses Mankos sind die von Ines Laufer angestellten Vergleiche sehr aufschlussreich:

  • Straffälligkeit der deutschen Bevölkerung: 2%
  • Straffälligkeit der ausländischen Bevölkerung: 5,55%
  • Straffälligkeit der Zuwanderer: 10%

Anders ausgedrückt:

  •   20 Tatverdächtige unter 1000 Deutschen
  •   55 Tatverdächtige unter 1000 Ausländern
  • 100 Tatverdächtige unter 1000 Zuwanderern

Überfallartige Vergewaltigungen durch Einzeltäter PKS 2015

  • 455 tatverdächtige Deutsche     = 6,2 TV pro 1 Mio. Einwohner
  •   85 tatverdächtige Zuwanderer = 85 TV pro 1 Mio. Einwohner

Zuwanderer sind 14 mal häufiger tatverdächtig bei überfallartigen Vergewaltigungen als Deutsche. Auf 100 tatverdächtige Deutsche kommen 1370 tatverdächtige Zuwanderer.

Gruppenvergewaltigungen PKS 2015

  • 241 tatverdächtige Deutsche     =   3,3 TV pro 1 Mio. Einwohner
  •   61 tatverdächtige Zuwanderer = 62,9 TV pro 1 Mio. Einwohner

Unter einer Million Asylbewerber befinden sich 19 Mal mehr Gruppenvergewaltiger als bei einer Million Deutscher. Auf 100 deutsche Tatverdächtige kommen 1900 tatverdächtige Zuwanderer als Gruppenvergewaltiger.

Überfallartige Vergewaltigungen einzeln und in Gruppen PKS 2015

  • 502 tatverdächtige Deutsche    =  7 TV pro 1 Mio. Einwohner
  • 270 tatverdächtige Ausländer   = 31 TV pro 1 Mio. Einwohner
  •  91 tatverdächtige Zuwanderer = 94 TV pro 1 Mio. Einwohner

Vergewaltigung und sexuelle Nötigung PKS 2015

  • 3944 TV Deutsche      =   54 TV pro 1 Mio. Einwohner
  • 1952 TV Ausländer     = 223 TV pro 1 Mio. Einwohner
  •   456 TV Zuwanderer  = 470 TV pro 1 Mio. Einwohner

Gewaltkriminalität PKS 2015

  • 111.125 TV Deutsche     =   1.510 TV pro 1 Mio. Einwohner
  •   13.630 TV Zuwanderer = 13.620 TV pro 1 Mio. Einwohner

Gefährliche und schwere Körperverletzung PKS 2015

  • 91.161 TV Deutsche     =   1.240 TV pro 1 Mio. Einwohner
  • 43.355 TV Ausländer    =   4.983 TV pro 1 Mio. Einwohner
  • 10.311 TV Zuwanderer = 10.630 TV pro 1 Mio. Einwohner

Die gesamte Analyse von Ines Laufer mit noch vielen weiteren Aspekten gibt es hier:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

120 KOMMENTARE

  1. Genug ist genug. Wann wird diese Lügenkaste in Berlin aus dem Amt gejagt. Diese verlogenen Pack will die Deutschen Opfern.
    Das Lügen und Verarschen muss endlich ein Ende haben.

  2. Super Artikel. Werde diesen verbreiten wo es nur geht ! Macht mit und gebt ein paar Euro aus. Verteilt das bei allen Zweiflern.

  3. Tolle Arbeit. Wie wir alle angelogen werden vom Staat und den Medien zeigt nichts deutlicher. Übrigens wissen das alle deutschen Bürger, nur wählen sie weiterhin den Schrott in Berlin. Gerade hat das muslim. Schlachtfest begonnen, vor Ostern. Christen abschlachten. U.a. der Lieblingssport der Zugewanderten neben Staatsschmarotzerei.

  4. Super Aktion der Frau. Vielen Dank für die viele Arbeit.
    Natürlich war mir das schon vorher klar. Aber erst wenn man harte Zahlen hat, kommen die langsam ins Trudeln.

  5. Ach? Das wundert da doch nicht das da gelogen wird das sich die Balken biegen.
    Es gibt auch Leute die die Arbeitslosenstatistiken glauben, den gefälschten Armutsberichten…etc.
    Es wird genau das erzählt was das dumme Wahlvieh gerne hätte.
    Das sie bei allem betrogen und belogen werden, was aus dem Mäulern der Regierenden sabbert, weiß jeder halbwegs informierte.
    Aber hör dich doch mal beim Pack um, die finden das auch noch gut.
    Wenn die Deutschen auch nur halbwegs Verstand hätten, dann würden sie doch nicht solche verlogenen Banden in die Parlamente wählen?!

    Mal ganz einfach nach Österreich schauen, sich deren Renten ansehen, dann zurück schauen was die Asozialdemokraten und die Grüne Schande zusammen mit den Antichristen aus unseren Renten gemacht haben.
    Siehst du, selbst die Österreicher sind tausend mal intelligenter als das deutsche schleimende Bimbopackvolk.

  6. Da kommt das ja wie geschmiert. Die sieht am was für Blindgänger in der CDU sind.

    Selbst Gerda Hasselfeldt müssen sie was in den Tee gegeben haben. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Das dieses Politgesindel überhaupt noch in den Spiegel schauen kann. Die müssen doch morgens schon kotzen.

    Lob aus CSU-Spitze für Merkels Politikstil

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/lob-aus-csu-spitze-f%C3%BCr-merkels-politikstil/ar-BBzCVcJ?li=AA5a8i&ocid=spartanntp

    Merkels Politstil ist Verrat am Deutschen Volk ! Seehofer das Stehaufmännchen und jetzt die Hasselfeld von der CSU taugen nichts für Deutschland. Alles nur Spielchen die mit dem Deutschen Volk gemacht werden.

    AfD hin oder her die einzige Möglichkeit aus diesem Politirsinn herauszukommen.

  7. Danke Frau Ines Laufer. Solche Menschen werden gebraucht, damit wir gemeinsam das Schlimmste abwenden oder zumindest in irgendwie erträgliche Bahnen lenken zu können.

  8. Respekt für diese Leistung. Und das alles nicht nur wissenschaftlich, sondern auch optisch gut zusammengetragen, sowas kann man super weiterverteilen.

  9. Nach kewil, PI, und byzanz nun auch erstmals auch ein Beitrag von … “ Artikelstube „, hier bei PI, danke dafür, guter Beitrag gefällt mir, weiter so

  10. Selbst der Sohn bezog Prügel: Gewalttäter attackieren Familie aus Schwerte im Zug

    Die Vorstellung macht sprachlos: In einem Regionalzug nach Dortmund haben am Samstagnachmittag mehrere Gewalttäter eine Familie mit zwei Kindern aus Schwerte attackiert und den 39 jährigen Vater vor den Augen seiner Kinder niedergeschlagen.

    Folgendes berichtet am heutigen Montagmorgen die Bundespolizei:

    Gegen 16:30 Uhr am Samstagnachmittag wurden Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund zur eingefahrenen Regionalbahn RB53 aus Schwerte gerufen. Ein Familienvater berichtete, dass wenige Minuten zuvor mehrere Unbekannte zunächst versucht hatten, sich die beiden kleinen Töchter der Familie auf den Schoß zu setzen. Als der Familienvater dazwischen ging, die Männer zur Rede stellte, reagierten diese unverzüglich mit roher Gewalt:

    Sie schlugen auf den 39 Jährigen ein, so brutal, dass er zu Boden stürzte, dort wurde er weiter mit Tritten traktiert. Der 13-jährige Sohn und die Ehefrau wollten dazwischen gehen, stellten sich schützend vor den Vater und Ehemann, doch auch sie bezogen Prügel, wurden verletzt.

    Am Haltepunkt Signal Iduna Park konnten die Täter aus dem Zug flüchten.

    Der Familienvater trug eine Platzwunde an der Nase, der Lippe und Verletzungen am Ohr und der Schläfe davon.

    Die Bundespolizei wertet derzeit die Videoaufnahmen in der RB53 aus und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/

  11. Ausdrucken und in jeden Briefkasten werfen.

    Am besten Nachts und ohne PKW in einem Ort in dem einen keiner kennt.
    Das Verbreiten solche Informationen gilt als Hassverbrechen.

  12. … und das bezieht sich auf 2014, also ohne die speziellen Merkelgäste und Merkelopfer.

    Gewalt ohne Obergrenze.

  13. Ich frage mich, ob die PKS 2016 noch vor den Bundestagswahlen veröffentlicht wird.

    Die Massenflutung begann ja erst richtig gegen Ende 2015. 2016 haben sich die „Flüchtlinge“ erst „akklimatisiert“ und legten im Frühjahr richtig los.

  14. Bravo!

    Mehr als peinlich jedoch:
    die <b<Oscar-prämierten Kindermörder (alias white helmets) wie die fake-Menschenrechtsorganisation SOHR lieferten die fake-Beweise für den Angriff auf die syrische Luftwaffenbasis. Schwedische Ärzte klären auf, google unterdrückt die Suchfunktion dazu, daher (mit Übersetzung): http://is.gd/1ZdsV6

  15. Könnte man das nicht mal auf einem Portal veröffentlichen, wo viele Linke und Systemhörige kommentieren?

    Mich würden nur die Ausreden interessieren. Die Tatsache wundert mich gar nicht. Im Grunde war das bekannt. Verwunderlich war es nur, wie die relevanten Infos versteckt wurden und wie dort die gegenteiligen Meldungen rausgefischt werden konnten.

    Sollten wir das überleben, wird man sich die Zeit nehmen, um die Urheber der vielen Falschmeldungen auszumachen. Ob die Vernichtung der Täterdaten wieder so gut gelingen wird wie bei beim MfS? Vermutlich glühen ja schon längst überall die virtuellen Reißwölfe (Löschtasten, Mausklicks) heiß.

  16. Und dann noch der heutige Artikel bei welt.de, dass die Mehrzahl der „Armen“ Migranten sind, vornehmlich Muslime. Seltsam, dass ein Sarrazin das schon 2010 so festgestellt hat. Prima dass wir uns jetzt millionenfach Arme ins Land holen.

  17. Genug ist genug. Wann wird diese Lügenkaste in Berlin aus dem Amt gejagt. Diese verlogenen Pack will die Deutschen Opfern.
    Das Lügen und Verarschen muss endlich ein Ende haben.
    ::::::::::::::::::::::::::::

    Das wichtigste ist doch, das wir diese … in einer gut gesicherten, vom Steuerzahlerdeppen finanzierten Wohlfühlzone leben lassen.
    Die schon „lange hier lebenden“ werden abgehackt,
    unter Kollateralschaden.

  18. Wenn man dann noch bedenkt, das unter “ Deutsche „ auch alle Doppelpassler fallen, dann wird das kriminelle Potenzial aller Zugereisten erst wirklich sichtbar.

    Wir haben hier Zustände wie in den Favelas Brasiliens, nur das dazu die richtige schlagkräftige Polizeitruppe fehlt und die Justikative nur noch lächerlich ist.

  19. Das Bundeskriminalamt (BKA) geht davon aus, dass im Jahr 2016 mehr Straftaten von Zuwanderern verübt wurden als im Vorjahr. Das geht aus einem Lagebericht mit vorläufigen Zahlen hervor, über den Hr-Info am Freitag berichtet. Demnach wurden im vergangenen Jahr 295.000 Straftaten mit Zuwanderern als Tatverdächtigen verzeichnet. 2015 hatte diese Zahl bei 209.000 gelegen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163497705/Straftaten-von-Zuwanderern-BKA-Lagebericht-zeigt-einen-Trend.html

    34 Straftaten pro Stunde! Alle zwei Sekunden eine Straftat, begangen von Asylbewerbern, anerkannten Flüchtlingen, Ausländern mit Duldung und Menschen ohne Aufenthaltsrecht.

  20. @#20 Orwellversteher (10. Apr 2017 10:52) :
    Die „Kommentare“ der Linken? Ganz einfach:
    Diese Statistik ist „rechte Hetze“. Und 10.000 linke Blockwarte und Stasi-IMs melden sie an Kahane und Co. Und die Statistik wird wegen faschistischer Propaganda verboten werden.

  21. Dresden: Knast statt Abschiebung
    „Obwohl sein Asylantrag bereits im Mai 2016 abgelehnt wurde und der straffällige Moutiaa R. (29) schon im Juni vergangenen Jahres abgeschoben werden sollte, darf der Intensivtäter nun noch länger in Dresden bleiben! 6x filmte die Polizei, wie der drogenabhängige Tunesier in der Innenstadt mit Haschisch dealte. Er an der Haltestelle „Hauptbahnhof Nord“ im November 2016 grundlos zwei Männer angriff. Einem geistig Behinderten (19) schlug er unvermittelt die Faust ins Gesicht – weil der an Moutiaa vorbei gehen wollte. Einen Dresdner (39) pöbelte der Tunesier an, fragte ob er ein „Scheiß-Deutscher“ sei. Danach versuchte Moutiaa R. ihm eine Bierflasche auf den Kopf zu schlagen.
    Das Innenministerium hätte den Intensivtäter längst ausgewiesen. Doch: „Die StA hat nicht zugestimmt, das Verfahren gegen den Tunesier einzustellen. Darum können wir ihn nicht abschieben“, bestätigt Behördensprecher Meinel.
    Doch die Justiz bevorzugt einen anderen Weg: „Wenn jemand eine höhere Strafe zu erwarten hat, soll er erst mal verurteilt werden“, so Oberstaatsanwalt Haase zu BILD. „Die Verurteilung und eine Haftstrafe schreckt die Täter mehr ab, als wenn sie ohne Bestrafung einfach ausgewiesen werden – und in ihrer Heimat oder bei erneuter Einreise weitere Delikte begehen.“
    Das AG Dresden verurteilte den Intensivtäter am Montag zu insgesamt 3,6 Jahren Haft. Wie BILD erfuhr, will er gegen das Urteil in Berufung gehen.“ http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/der-intensiv-taeter-aus-der-dresdner-city-51135796.bild.html

  22. Bei den sog. „Asylheimbränden“ sieht es genauso aus:

    Die allermeisten Brände in Asylantenheimen wurden von den Bewohnern selbst gelegt. Viele davon absichtlich. Die wenigsten haben einen einwanderungsfeindlichen Hintergrund. Eine Übersicht über Brandursachen der letzten zwei Jahre in Flüchtlingsheimen.

    In den Medien wird immer wieder von Brandanschlägen auf Flüchtlingsheimen berichtet. Verschwiegen wird, dass die allemeisten Brände von den Bewohnern selbst gelegt wurden. Nur wenige davon waren unabsichtlich. Es gibt jedoch auch eine gewisse Anzahl von fremdenfeindlichen Attacken. Hier die Übersicht:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/52227-asyllbrand1

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1n7m9T09kLn0dNU_v6NlR58sLLMWbfVp8W2pkKVdi_cM/htmlview?pli=1#gid=0

  23. Peinlich für Medien, Talkshows und Politiker ?

    Nö, gar nich.

    Die kennen nur ihre eigenen Statistiken.

    :mrgreen:

  24. Bei den sog. „Asylheimbränden“ sieht es genauso aus:

    Die allermeisten Brände in Asylantenheimen wurden von den Bewohnern selbst gelegt. Viele davon absichtlich.
    ➡ Die wenigsten haben einen einwanderungsfeindlichen Hintergrund. Eine Übersicht über Brandursachen der letzten zwei Jahre in Flüchtlingsheimen.

    In den Medien wird immer wieder von Brandanschlägen auf Flüchtlingsheimen berichtet. Verschwiegen wird, dass die allemeisten Brände von den Bewohnern selbst gelegt wurden. Nur wenige davon waren unabsichtlich. Es gibt jedoch auch eine gewisse Anzahl von fremdenfeindlichen Attacken. Hier die Übersicht:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/52227-asyllbrand1

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1n7m9T09kLn0dNU_v6NlR58sLLMWbfVp8W2pkKVdi_cM/htmlview?pli=1#gid=0

  25. Bei Anne Will haben wir von unserer Verteidigungsministerin gehöt, dass die Vorschriften des Völkerrechtes nicht immer bindend sein müssen. Gegen die eigene BEVÖLKERUNG MIT KAMPFHANDLUNGEN VORZUGEHEN, wenn eine andere Regierung gefordert wird, DAS IST ABER WELTWEIT ABSOLUT VERBOTEN; NA SCHÖN !

    Wir werden sehen, wie bei der nächsten Revolution auf deutschem Boden gegen das deutsche Volk vorgegangen wird. Aber vielleicht schaffen wir das noch einmal nach 1989, dieses Mal nach $20 GG. Ob VMn vdL die Ausnahmekarte dann wieder einmal ziehen wird?

  26. Lügen – Lückenpresse

    Norwegen erhöht Terrorwarnstufe nach Bombenfund
    Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag ein verdächtiges Objekt im Zentrum Oslos kontrolliert gesprengt. Ein 17-jähriger Russe wurde festgenommen.

    ………. der Asylbewerber sei mit seiner Familie 2010 nach Norwegen gekommen und habe in Kreisen des „extremen Islamismus“ in Norwegen verkehrt. Möglicherweise hätten die jüngsten Anschlage in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Russland und Schweden auf Sympathisanten des Islamismus in Norwegen einen Nachahmereffekt ausgeübt, sagte Bjørnland.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/norwegen-oslo-bombe-sprengstoff-polizei-entschaerfung-sprengung

  27. Flüchtlinge: einige unbequeme Fakten

    Ein Video der Netz-Aktivistin „Jasinna“ dokumentiert den heuchlerischen Umgang der Medien und der Politik mit dem Thema „Flüchtinge“. Die Tochter eines Migranten stellt Fragen, welche man im Mainstream vergebens sucht. Dabei werden auch unbequeme Wahrheiten thematisiert.

    In einem Video analysiert die Netzaktivistin „Jasinna“ Ursachen, Umgang und Konsequenzen der Flüchtlingsproblematik in Deutschland. In großer Offenheit werden Tabu-Themen angesprochen, welche im Mainstream unter den Teppich gekehrt werden.
    Dazu gehört auch das leidige Thema „Kriminalität“, welches in den Medien praktisch nicht stattfindet.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/52377-tabu-flucht

  28. Hatte da nicht auch jemand durch akribische Auswertung von Polizeiberichten und Medien etwas Klarheit gewinnen können, wieviele unter „Deutschen“ verbuchte Straftaten in Wahrheit von Mihigrus verübt wurden? Zumindest als Tatverdächtige natürlich…

  29. Wir brauchen dringend eine Bürgerwehr! Schnell, effektiv, treffsicher, nachhaltig wirksam.

  30. Auffallend ist, dass bei den Tatverdächtigen in NRW die Quote der Asylbewerber und Ausländer fast 50% höher ist als im Bundesdurchschnitt.
    (1240 zu 1790 auf 1 Million Einwohner)

    Da kann man nur hoffen, dass Jäger und Kraft ihre so Erfolg versprechenden Integrationsbemühungen in NRW nicht noch verstärken.

  31. Polizistin: Zahlen zu Flüchtlingskriminalität sind gefälscht

    Um keine Angst in der Bevölkerung zu schüren, fälschen die Behörden Statistiken zur Flüchtlingskriminalität.

    Bochum/Stuttgart.. Die Bochumer Polizistin Tania Kambouri wirft dem Bundeskriminalamt (BKA) vor, Statistiken zur Kriminalität unter Flüchtlingen zu fälschen. Richtige Zahlen würden nicht veröffentlicht, weil sie „politisch nicht gewollt“ seien, sagte Kambouri in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung. Die 32-Jährige hatte schon mit ihrem Buch „Deutschland im Blaulicht“ für Furore gesorgt. Darin beklagt sie die angebliche Gewalt und Respektlosigkeit junger Muslime gegenüber Polizisten.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochumerin-tania-kambouri-fordert-respekt-fuer-die-polizei-id11167111.html

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/polizistin-zahlen-zu-fluechtlingskriminalitaet-sind-gefaelscht-id11405034.html

  32. OT

    WEITERGEBEN!!! KOPIEREN UND VERTEILEN!!!

    HIER ETWAS, DAS WIRKLIICH WICHTIG IST:

    VON IMAD KARIM

    -via Facebook-

    Wenn die Katastrophe unaufhaltsam wird, stockt der Atem!

    Doch die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Aber wann ist eine Katastrophe unaufhaltsam?

    Wenn der Hass zum gemeinsamen Nenner wird…..
    Wenn Millionen von Menschenhassern ein Land stürmen, dessen Bewohner zu 2/3 aus Selbsthassern bestehen und wenn die restliche Bevölkerung ihre Sorgen und die Angst, die angestammte Heimat und die im Laufe der Jahrhunderte liebgewonnene Kultur könnten bald verloren gehen, nicht mehr ausdrücken darf.

    Wenn ein seit über 1000 Jahren bestehendes Volk, das die Menschheit mit unglaublich vielen Errungenschaften bereichert hat und aus Deutschland das machte, was aus Deutschland geworden ist, eine Nation, ein blühendes, bewegtes und bewegendes Land, ein Land mit seinen Urbanen, Städten, Dörfern, Wäldern, Landwirtschaft, Anbaukulturen, Bildungshunger, Kulturen, Toleranz, Entdeckungen, Forschungen, Innovationen, Lebensart, Weinfesten, Traditionen, Kunst, Literatur usw, aufgrund einer linken Indoktrinierung in den letzten 60 Jahren lieber den freiwilligen Weg der Selbstauslöschung geht, als eventuell einen fiktiven Stempel des „Nazi-Seins“ zu bekommen. Wie krank ist das?

    Es tut mir unglaublich leid, dass der Deutsche, um den, dessen Nachfahren und dessen Heimat es geht, sich nicht mehr frei äußern darf und auf solche Leute wie mich, Abdel-Samad, Pirincci, Sabatina. Jones und andere angewiesen ist. Das ist nicht nur eine nationale Katastrophe, sondern eine Existenzfrage des Seins oder Nichtseins. Diese Zeilen werdet Ihr erst begreifen, wenn die meistens von Euch aus dem Fenster ihrer Seniorenresidenzen nach draußen schauen.

    So gerne hätte ich mein begrenztes Leben in meiner Wahlheimat Deutschland unauffällig verbracht, als ein Teil dieser großartigen und ergiebigen Gesellschaft verbracht und mit dem POSITIVEN aus meinem kulturellen Hintergrund zu dieser Gesellschaft beigetragen aber diese Ruhe, diese Verschmelzung und diese Symbiose darf ich nicht ausleben, denn die Feinde dieser deutschen aufgeklärten Kultur stammen aus jener Kultur, in der ich zufällig hinein geboren wurde.

    Heute werde ich gezwungen, Leute wie Mazyek, Chebli, und, und, und, politisch zu bekämpfen, weil sie Deutschland, die deutsche Kultur der Freiheit und der Aufklärung, sei es bewusst durch ihre Frontalangriffe oder unbewusst durch ihre Relativierung zum Nachteil verändern wollen.

    Die Islam-Uboote (und ich bin als Moslem geboren) bei den etablierten Parteien sind unzählig geworden und sie werden jeden Tag mehr und mehr.

    Die Divisionen der Kopftuchkriegerinnen sind im Anmarsch und keiner bemerkt sie.

    Und der Deutsche? Was macht der Deutsche? Er wird zu einem Zaungast degradiert. Beinah hätte ich gesagt, zu einem Schlachtvieh, über das viele Metzger streiten!

    Wenn ich all das beobachte, rebelliert mein Sprachzentrum bis zur Sprachlosigkeit und meine Kräfte beginnen mich zu verlassen….. ohne Wiederkehr!

    Es ist ein sehr schmerzhafter Prozess des Abschiedsnehmens von Deutschland, Heimat meiner Werte!

    Wenn die Katastrophe unaufhaltsam wird, stockt der Atem!

    Doch die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Imad Karim
    10. April 2017

  33. Bei allem Respekt, die Lügenkampagnen der einstigen DDR, 3.Reich und wo sonst noch im System gelogen und betrogen wird, ist gegen das, was momentan im Buntland läuft die reinste Wahrheitsfindung und bürgerfreundliche Aufklärung. Dieses korrupte und betrügerische Lügengebilde muss schnellstens und gründlich ausgerottet und im Müllhaufen des Universum entsorgt werden.

  34. Doch selbst diese Zahlen werden von einer Frau Hayali vom Z(ottel)D(eppen)F(ernsehen) ganz sicher nicht akzeptiert werden!

  35. Immer wieder gerne:

    „Finde den Fehler“:

    Viertel mit vielen Chinesen nennt man
    „Chinatown“

    Viertel mit vielen Japanern nennt man
    „Little Tokyo“

    Viertel mit vielen Italienern nennt man
    „Little Italy“

    Viertel mit vielen Moslems nennt man….
    „NO GO AREA“!

  36. Dazu kommt:

    Per deutschem Pass werden schwupps viele Ausländer zu Deutschen gemacht und schon stimmt die Statistik wieder (nicht).
    Die Methode wird in Zukunft noch viel erfolgreicher angewendet werden können!

  37. #28 merkel.muss.weg.sofort (10. Apr 2017 11:06)

    Wo ist die CSU denn noch erfolgreich? In Bayern mag die Sicherheitslage zwar noch immer besser sein als in lange rot-grün regierten Ländern, aber dieser „Vorsprung“ ist bald aufgezehrt.
    Und „bundespolitisch“ hat die CSU doch völlig versagt und praktisch keinen Einfluß mehr.
    Verbal werden zwar noch immer große Nummern abgezogen, aber tatsächlich passiert nichts.
    In den letzten Koalitionsverhandlungen 2013 hat die CSU doch tatsächlich die Zustimmung zum Doppelpass gegen die Autobahnmaut eingetauscht. Ergebnis: Die SPD jubelte und läßt jetzt konsequent mithilfe des Doppelpasses weiter umvolken, während Dobrindt mit seiner Autobahnmaut von einer Peinlichkeit in die nächste rutscht und das Projekt noch nicht mal bis 2017 sicher ist.

    Und die von Seehofer herbeigeredete „Obergrenze 200.000“ ist eine völlig aus der Luft gegriffene Zahl. Noch besser wäre minus 200.000, d. h. konsequente Rückführung.

  38. Ebenfalls ein gängiger Trick, um die PKS in Sachen Ausländerkriminalität zu schönen: Mehrere Straftaten werden zu einer zusammengefaßt, wenn sie vom selben Täter begangen wurden. Schwupp, sind die ganzen Fälle weg.

  39. Und wenn man jetzt noch die Statistik verfeinert und nicht Asylbewerber in einen Topf wirft, wird man feststellen, dass es Asylbewerber aus ganz bestimmten Ländern und Kulturkreisen gibt die relativ friedlich sind, hier nur Schutz suchen arbeiten oder schnorren wollen.
    Und das es ganz bestimmte Asylbewerber gibt aus ganz bestimmten Gegenden und Kulturkreisen, unter denen sich eine extrem hohe Anzahl von poteniellen Straftätern jeglicher Art befinden.

    Also macht es sehr wohl Sinn grundsätzlich bei allen Menschen, die hier einreisen hinzuschauen und bei manchen „Reisenden“ die eben durch ihren Heimatstaat oder Aussehen darauf schließen lassen, dass sich ein erhöhter Anteil von Kriminellen darunter befindet eben sehr gründlich geschaut wird.
    Das Ist zwar unangenehm für die nicht-kriminellen, aber wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten, wie es so schön heisst und diese Methode ist immer noch das kleinere Übel als Rasterfahnung und Verdächtigung aller in Deutschland lebenden Einwohner.

  40. OT

    Unbekannte attackieren Familie im Zug – Bundespolizei ermittelt

    Nach Aussage des Familienvaters haben Unbekannte wenige Minuten zuvor ihn und seinen Sohn niedergeschlagen, nachdem diese versucht hatten seine beiden kleinen Töchter sich auf den Schoß zu setzen. Der 39-Jährige stellte die Männer zur Rede, worauf diese unvermittelt auf ihn einschlugen. Sogar als der Mann aus Schwerte am Boden lag, traten die „Schläger“ weiter auf ihn ein. Als sein 13-jähriger Sohn und seine Frau sich schützend vor ihn stellten, wurden auch diese verletzt.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/polizei-sankt-augustin-unbekannte-attackieren-familie-im-zug-bundespolizei-ermittelt_id_6929239.html

  41. Ansatzpunkte ohne Ende, um die Regierung zu grillen:

    was aber macht die AfD?

    Grillt sich selbst!

  42. Vorzügliche Recherche, über die wir von den Qualitätsjournalisten Kleber und Slomka kein Sterbenswörtchen erfahren werden, weil sie anhand von Fakten und Zahlen den „Merkelismus“ im Kern erschüttert.

    Von „meiner“ AfD erwarte ich aber, dass sie diese Untersuchung aufgreift und den Mainstream damit schonungslos konfrontiert. Vergesst Petry und kümmert Euch um die tatsächlich wichtigen Themen, die Euch täglich quasi vor die Füße fallen!

  43. Es gibt da so ein Buch „Statistik für dummies“ damit kann jeder die Kriminalstatistik entlarven…

    Ich persönlich glaube sowieso keiner Statistik, die ich nicht selbst verfälscht habe… Polizeiberichte werden oftmals umgedeutet, Asylbewerber plötzlich zu Tätern, die in den Städten „wohnhaft“ seien und eben nicht als Asylbewerber ausgezeichnet werden. Die Verfälschung der Statistik geschieht längst auch in den Innenministerien der Länder und des Bundes, weil Kriminalität ja ein politisches Problem für die Wahlkämpfer darstellen kann. Man muss die Bürger im Lande also möglichst effektiv in Sicherheit wiegen, anstatt effizient gegen Kriminelle Subjekte votzugehen – dann ist alles super…

  44. #48 Babieca (10. Apr 2017 11:25)

    Am beliebtesten ist aber die Relativierung und Verharmlosung durch die Einordung in die jeweilige „Alterskohorte“.
    Ganz grob wird von den angeblichen „Experten“ dann behauptet, dass junge Männer traditionell krimineller seien (aus verschiedenen soziologischen Gründen) und es nun mal viel mehr junge Männer unter den Ausländern gebe als unter den Deutschen.
    Danach müßte es unter den baby-boomer-Männern in den 70ern oder frühen 80ern ständig Gewaltexesse gegeben haben. Ist mir als Zeitgenosse nicht bekannt. Popper und Punks waren jedenfalls harmlos.

  45. Und heute Morgen erst wieder, die Lügen-Bande vom Sat.1 Frühstücks-Fernsehen schwafelt genau von gegenteiligen Zuständen, dass angeblich nichts schlimmer wird, bzw. geworden ist.
    In meiner wunderschönen, biodeutschen Kindheit und Jugend war das Wort Vergewaltigung fast noch ein Fremdwort, so selten war davon die Rede!
    In unseren Discos, wo es schon Nachmittag um fünf Uhr losging, sah man keine türkischen, Muskel aufgeblasenen Möchtegerns und Spargel-Tarzans eines Security Dienstes halbstark rumlaufen.
    Auf unserem Christkindlesmarkt liefen keine Polizisten mit Maschinenpistolen rum.
    Die Faschingszeit war eine ausschließlich feucht, fröhliche Zeit, ohne Sicherheitspersonal.
    Und so weiter und so weiter…
    Warum das alles, wenn doch alles genau wie früher soooooooo friedlich ist???

  46. So ja, hab´s mir auch eben mal gespeichert.
    Schön, dass wir eine Polizei haben, die uns so
    umfassend belügt. Ganz herrlich.
    Hab mich selten so gut gefühlt wie jetzt.

    Wenn man die Parteien nicht aus den
    Führungsetagen der Institutionen heraus bekommt, dann kriegen wir nie wieder saubere
    Abbilder der Realität sondern nur
    Orwell-Sprech.

  47. #20 Orwellversteher (10. Apr 2017 10:52)

    Könnte man das nicht mal auf einem Portal veröffentlichen, wo viele Linke und Systemhörige kommentieren?

    Das wird in Nullkommanichts gelöscht oder als „Fakenews“ an IM Viktoria weitergeleitet.

  48. Hervorragende, professionelle Arbeit. Danke. Sie zeigt auch, daß das Bild aus den täglichen Polizeimeldungen (und selbst von ihnen wird nur ein Bruchteil veröffentlichet) sehr gut zeigt, was an der Front, also mitten in Deutschland in all seinen Städten und Dörfern und Zügen und Bussen tatsächlich los ist: Ein ununterbrochener Gewalt-, Raub-, Mord- und Vergewaltigungsterror von hemmungslosen Brutalos aus der islamischen (wozu auch die bekannten Balkan-Gebiete gehören), afrikanischen und ziganischen Welt.

    Und diese unmittelbaren Polizeimeldungen gehen auch nicht in die Statistik ein. Gründe s.o.

  49. Originalton Staatsratsvorsitzende Murksel (vormals SED Kader für Agitprop):
    „Nun sind sie halt da“ neue Version:
    „Nun morden, überfallen, klauen und betrügen sie halt“
    Und wenn, die schon länger hier leben, das nicht aushalten, dann sind sie meiner nicht würdig“
    sagt, die schon zu lange hier lebt

  50. @#15 Frau Holle, guter Hinweis, dass keiner seine Backe vorhalten möge, aber Information und Kritik sind GG-gerecht, daher nicht abschrecken lassen!
    Wir können nicht darauf warten, bis alle Bürger gemeuchelt sind, dass keiner mehr da ist um zu kritisieren.
    Immer auf Eigensicherheit achten!

  51. #8 ArmesDeutschland (10. Apr 2017 10:42)

    Selbst Gerda Hasselfeldt müssen sie was in den Tee gegeben haben.

    Selbst Gerda Hasselfeldt? Die war schon immer eine der übelsten Merkel-Schleimerinnen überhaupt und steht wie kaum eine andere für eine gesichtslose, Merkel-affine CSU.

  52. So kann eine normale Stricknadel jeden Vergewaltiger zur Räson bringen, wenn er damit ordentlich gestochen wird und selbst Hilfe benötigt

  53. Ach ja, die gute Statistik…
    Ich habe in USA für ein großes Unternehmen der Gesundheitsbranche gearbeitet. Wir mussten eines Tages auf eine Betriebsversammlung gehen. Ein Vorstandsmitglied hat das Team gelobt für ihre starke Leistung, weil im letzten Geschäftsjahr die Milliardenmarke geknackt wurde. Viele jubelten und gratulierten sich gegenseitig. Ein großer Teil war allerdings skeptisch und wusste, dass etwas nicht ganz stimmt oder etwas nicht erwähnt wurde. Die Skeptiker sollten recht behalten: der operative Gewinn ist um mehr als 3% gesunken!

    Zum Thema:
    Am oben aufgeführten Beispiel wird verdeutlicht, dass man Statistiken gar nicht frisieren muss, um eine Aussage zu treffen, die man gerade für richtig ersieht. Genauso läuft es mit Kriminalstatistiken. Sind diese zu „aussagekräftig“, werden die Input-Parameter umbenannt oder die Begriffe neu definiert (z.B. Deutscher=jemand mit deutschem Pass). Wenn die Statistik ein Resultat liefert, bei dem Politiker ihre Karriere aufs Spiel setzen, werden diese dann gnadenlos getürkt. Ein Mordversuch mit einem Messer wird zur Körperverletzung. Ein bewaffneter Raubüberfall wird dann zum Ladendiebstahl umgewandelt.

    Ich denke, wenn man einen unvoreingenommen Statistiker die Rohdaten vorlegt, kommen noch weitere unangenehme Tatsachen ans Tageslicht. Viele Daten für Deutsche werden dann bei den Ausländern aufgenommen. Da wird die ein oder andere versuchte Vergewaltigung unter sexueller Belästigung abgelegt sein oder Drogenhandel unter Drogenbesitz usw.

    Weiter so PI! Solche Artikel sind Gold wert. Die MSM versuchen größtenteils über Emotionen Meinungen zu erwecken. Fakten sind oft langweilig und trocken, liefern aber korrekte Resultate!

    #24 Taranaka
    Schon mal die Favelas gesehen? Da ist es in Afghanistan und Syrien sicherer. Tagsüber kann man sich das antun, wenn man einen lokalen Begleiter hat. Nachts geht die Polizei dort auch nur mit dem Sondereinsatzkommando hinein. Die Gangs in den Favelas sind bis auf die Zähne bewaffnet und haben sogar einen Polizeihubschrauber mit einer SAM-Rakete abgeschossen. Die Lebenserwartung der Gang-Mitglieder liegt bei ca. 25.

  54. Ein Beispiel für die Aussagekraft von solchen Statistiken:

    In Berlin sanken die Fälle von Beförderungserschleichung von 34.196 auf 21.646.

    Also kann man behaupten, dass es in Berlin im Jahr 2016 12.550 Straftaten weniger gab als im Vorjahr!

    Allerdings:

    Zum Jahresbeginn 2016 wurde die Anzeigenübermittlung der BVG an die Polizei auf ein papierloses Verfahren umgestellt. Trotz umfangreicher Vorbereitungen und intensiver Zusam-
    menarbeit zwischen Polizei und Amtsanwaltschaft wurde von Seiten der Gerichte der übermittelte Datenumfang als zu gering erachtet. Um dieses Defizit auszugleichen, musste die BVG
    die fehlenden Daten schriftlich zu jedem Einzelfall nachreichen, wodurch sich ein Vorgangsstau bildete, welcher zu verminderter Anzeigenerstattung führte.

  55. Längst alles bekannt bei PI lesern.

    Was mich trotzdem schockiert sind die 17 Millionen Migranten. Mit Familiennachzug und einer Geburtenwelle, die wahrscheinlich seines gleichen sucht, sind wir damit bereits in 5 Jahren ziemlich sicher bei 25-30 Millionen Migranten.
    Also in naher Zukunft schon fast ein Drittel Moslems. Gute Nacht Deutschland.

  56. Christen in muslimischen Ländern.

    Die Christliche Bevölkerung in Ägypten und in der Türkei sieht gefährlichen und schwierigen Zeiten entgegen. Seit Generationen wird es Christen in muslimischen Ländern schwer gemacht. Viele fürchten nun um ihr Leben. Die Christen wollen dort nun noch eins. Christ sein dürfen und bloß nicht auffallen, da sonst schlimmes droht.

    http://www.deutschlandfunk.de/christen-in-der-tuerkei-hauptsache-unauffaellig.886.de.html?dram:article_id=383344

    Ganz anders ergeht es hingegen Muslimen in Christlichen Ländern. Diese fordern wehement nicht nur Duldung, sondern dominieren auch weithin Sichtbar das Straßenbild im Christenland. Es werden z.B demonstrativ Freitagsgebete auf Straßen abgehalten (der Verkehr hat dann zu warten!) Provokativ wird Halal in Kitas und Kantinen von der (noch) Minderheit eiongefordert und in Strafanstalten gibts längs kein Schweinefleisch mehr (aus Rücksicht)
    Weihnachten, Ostern, etc.. werden zunehmend umbenannt und aus Rücksicht auf islamische Befindlichkeiten zurückgefahren.

    Erstaunlich, wie die jeweiligen Realtitäten sich doch unterscheiden. In Kairo sprengt sich ein Islamist in die Luft und tötet 40 Christen in einer Kirche. Unsere Medien berichten davon mit dem Hinweis, dass dies nach langer Zeit der erste Anschlag dieser Art sei……Als sei der Anschlag quasi „längs überfällig “ gewesen!?

    Man sollte die Kampagne „christian life matters“ ins Leben rufen!Fakt ist, jeden Tag werden Christen deshalb getötet weil sie Christen sind! Unsere „C“DU? …übst sich darin, muslimische Zuwanderung möglichst angenehm zu gestalten. Muslime müssen keine Tätigkeiten annehmen, die z.B mit Christentum oder Schweinefleisch zu tun haben….das nenne ich Integration in den muslimischen Arbeitsalltag!

  57. Wissen wir schon lange.

    Wie die Lösung aussieht und die Verantwortlichen gerecht bestraft werden ist,
    ist von oberster Bedeutung für mich und Millionen von anderen.

  58. „…was an der Front, …… tatsächlich los ist: Ein ununterbrochener Gewalt-, Raub-, Mord- und Vergewaltigungsterror von hemmungslosen Brutalos aus der islamischen (wozu auch die bekannten Balkan-Gebiete gehören), afrikanischen und ziganischen Welt.“

    xxxxxxxxxx

    Dazu kommt der Trick diverse Straftaten zu „rechter Gewalt“ umzudeuten. Da gehört wahrscheinlich bald schon lautes Lachen vor Asylunterkünften dazu.

  59. #61 Babieca

    Sie zeigt auch, daß das Bild aus den täglichen Polizeimeldungen (und selbst von ihnen wird nur ein Bruchteil veröffentlichet) sehr gut zeigt, was an der Front, also mitten in Deutschland in all seinen Städten und Dörfern und Zügen und Bussen tatsächlich los ist

    In Berlin ist das ziemlich lächerlich:

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/

    Zehn bis fünfzehn Meldungen bei über 4.000 Einsätzen (die Hälfte davon eilbedürftig) pro Tag. Habe selbst schon viele Einsätze erlebt, die überaus erwähnenswert gewesen wären, aber es nicht in eine Meldung geschafft haben, dafür aber Fahrradunfälle und „Kurioses“.

  60. #65 eckie (10. Apr 2017 11:44)

    So kann eine normale Stricknadel jeden Vergewaltiger zur Räson bringen, wenn er damit ordentlich gestochen wird und selbst Hilfe benötigt.

    Dann hätten wir wenigstens mal echte Schutzsuchende.
    🙂

  61. #58 von Politikern gehasster Deutscher (10. Apr 2017 11:39)

    Und heute Morgen erst wieder, die Lügen-Bande vom Sat.1 Frühstücks-Fernsehen schwafelt genau von gegenteiligen Zuständen, dass angeblich nichts schlimmer wird, bzw. geworden ist.

    „Frühstücks-Fernsehen“ ist ein schlechter Start in den Tag. Wegen der dreisten Lügen muß sich dann nur noch mehr ärgern.

  62. #57 johann (10. Apr 2017 11:38)

    Danach müßte es unter den baby-boomer-Männern in den 70ern oder frühen 80ern ständig Gewaltexesse gegeben haben. Ist mir als Zeitgenosse nicht bekannt. Popper und Punks waren jedenfalls harmlos.

    Schöner Konter. Diese Blendgranate „junge Männer sind immer aggressiv“ nimmt Ines Laufer auf S. 38 ihrer Untersuchung auch auseinander. Sie stellt die politisch verlangte Behauptung „Es ist die Gruppe der jungen Männer, die generell am meisten kriminell und gewalttätig in Erscheinung tritt. Und zwar unabhängig von der Herkunft“ voran, um sie dann zu zerpflücken. Ich stelle es in voller Länge ein, falls wer gerade keine Lust oder Zeit hat, im pdf zu gucken:

    ——————–

    In der schon lange VOR der Flüchtlingskrise geführten Diskussion um die extrem höhere Kriminalität von ausländischen Mitbürgern war oft zu hören und zu lesen, das sei ja im Prinzip normal, weil es in der Gruppe der Ausländer überproportional viele junge Männer gäbe und somit
    nichts anderes zu erwarten sei. Ein kurzer Blick auf die Fakten entlarvt diese Aussage als faktisch falsch
    :

    Die proportionale Verteilung der Heranwachsenden
    (18-21) zeigt zwischen Deutschen und Ausländern kaum einen Unterschied. Während der Anteil dieser Gruppe an der Gesamtbevölkerung rund 10% beträgt, liegt er bei den Ausländern bei 11,8%. Bei der Verteilung der Geschlechter sieht es ähnlich aus: Bei der Gesamtbevölkerung sind ca. 51% der Heranwachsenden junge Männer, bei der ausländischen
    Bevölkerung sind es ca. 51,7%.

    Die Verteilung darf also als recht ausgeglichen bezeichnet werden, sodass es schlichtweg falsch ist zu behaupten, die enorm höhere Kriminalität heranwachsender Ausländer sei einem proportionalen Missverhältnis der jungen Männer geschuldet.

    Die anfangs erwähnte Feststellung, dass junge Männer generell und überall die kriminellste Gruppe in einer Bevölkerung bilden, zwingt uns im Hinblick auf Zusammensetzung jener Flüchtlinge, die 2015 in unser Land gelassen wurden, jedoch zu einer erschreckenden Erkenntnis:

    Diese Gruppe der Flüchtlinge bestand zu rund 70%
    aus jungen Männern, der Anteil der männlichen
    Jugendlichen (16-18) lag in ihrer Altersgruppe sogar über 80% und hat sich auch 2016 nicht maßgeblich verändert.

    Allein mit Blick auf die Alters- und Geschlechterstruktur hat die Bundesregierung
    wissentlich eine extrem hohe Konzentration der kriminellsten und gewalttätigsten Gruppe überhaupt nach Deutschland einreisen lassen, ohne die Bevölkerung über die damit verbundene vorhersehbare, massive Erhöhung der Gefahr schwerer Kriminalität und Gewalt zu informieren oder sie darauf vorzubereiten, geschweige denn Vorkehrungen
    und Maßnahmen einzuleiten, um den Schutz der Menschen sicherzustellen.

    ———————————-

    https://reisejunkie.info/loft/wp-content/uploads/2017/02/Zahlen_Fakten_Beweise_Fluechtlingskriminalitaet.pdf

  63. Bin bisher bis Seite 60 der Studie gekommen.

    Es bestätigt sich praktisch alles, was man bisher intuitiv wusste:

    – einmal die ganz erhebliche Kriminalität durch Ausländer bzw. insbesondere Moslems und „Flüchtlinge“

    – und dass wir staatlicherseits (und medial) von vorne bis hinten belogen werden

    Sehr interessant auch der Abschnitt über das importierte Psychopathentum: Irre, ich sage es ja.

    Da unsere „Politik“ (und die Medien) die importierten Kriminellen und Psychopathen deckt (wie wahlweise verschweigt, oder gesund betet, oder einen getürkten Opferstatus vergibt)ergibt sich, dass sich gleich und gleich im Wahnsinn gefunden haben.

    Diese Mischung an vollkommenem abartigen Irrsinn, dürfte wohl zum großen Knall führen.

  64. #18 Mainstream-is-overrated; Das ist nicht ganz richtig, das fing schon im Frühjahr 2015 an.
    Nur zur Erinnerung, im August 2015, also Wochen bevor Erika sagte, alle die wollen, dürfen rein, kamen jedes Wochende allein in München HBF 40.000 an. Aber die haben sich natürlich nicht nur auf Sa,So beschränkt und z.B. der Typ der diese Maria L. umgebracht hat, der kam in BW über die Grenze.
    Und mit ihm sicher zigtausende andere.
    Wieviele das jetzt insgesamt täglich waren kann man bestenfalls schätzen. Selbst wenn man nur von 2000 (in BW) ausgeht, dann kommen realistisch 8Mio im Jahr raus.

    #58 von Politikern gehasster Deutscher; Sat1, Lüge-N-24 ist sowieso der übelste Lügensender überhaupt. Auch wenn die gelegentlich mal als Alibi den Strunz einladen. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer heissts ja.

  65. Die Lügen dem „hier schon länger lebenden Menschen“ gegenüber, den immensen unwiederbringlichen Schaden an unserem Land, Kultur und wirtschaftlichen Zukunft, wird den politisch Verantwortlichen bald um die Ohren fliegen!
    DA NÜTZT ES AUCH NICHTS, DIE BUNDESWEHR und ihre SCHARFSCHÜTZEN für den Einsatz im INNERN, gemeinsam mit der POLIZEI, gegen „UNRUHEN“ schon einmal üben zu lassen!!!!

    http://community.zeit.de/user/andikow/beitrag/2009/08/23/euvertrag-von-lissabon-sieht-todesstrafe-vor

    Auch wenn, von der Öffentlichkeit unbemerkt die Eliminierung von „Aufständischen“ im Lissabon-Vertag erlaubt ist, werden diese Politikverbrecher noch nach MÄUSELÖCHERN suchen, in denen sie sich verkriechen können!!!

  66. Stimmt da etwas mit den zahlen nicht……???

    Überfallartige Vergewaltigungen durch Einzeltäter PKS 2015
    455 tatverdächtige Deutsche = 6,2 TV pro 1 Mio. Einwohner
    85 tatverdächtige Zuwanderer = 85 TV pro 1 Mio. Einwohner

    Zuwanderer sind 14 mal häufiger tatverdächtig bei überfallartigen Vergewaltigungen als Deutsche. Auf 100 tatverdächtige Deutsche kommen 1370 tatverdächtige Zuwanderer.

    Gruppenvergewaltigungen PKS 2015
    241 tatverdächtige Deutsche = 3,3 TV pro 1 Mio. Einwohner
    61 tatverdächtige Zuwanderer = 62,9 TV pro 1 Mio. Einwohner

    MOD: Alle Zahlen stammen aus der Analyse. Die absoluten Zahlen aus der PKS sagen noch nichts über die Anfälligkeit der verschiedenen Bevölkerungsgruppen für bestimmte Straftaten aus. Man kann sie erst in Relation setzen, wenn man den Anteil Tatverdächtiger in der jeweiligen Bevölkerungsgruppe bestimmt. Dann kann man berechnen, wie viele Tatverdächtige es jeweils bei 1 Mio. Einwohnern gibt. Erst jetzt kann man eine vergleichende Aussage treffen, wie viel häufiger die eine oder andere Gruppe eine solche Tat begeht.

  67. Das wäre doch jetzt mal etwas für Frank Plasbergs „Hart aber Fair“-Faktencheck! – Aber da wird man wohl auf Granit beißen.

    Leider nämlich „checkt“ man bei ARD+ZDF nur ausgewählte Fakten. Und zwar vornehmlich Fakten, die dazu taugen, den politischen (GEZ-)Gegner dumm aussehen zu lassen. Und nebenher veröffentlicht man Umfrageergebnisse, denen zufolge sich die Mehrheit der Zuschauer von ARD+ZDF bestens informiert fühlt.

    Und dann sagt man dort auch immer mal wieder: „Fakenews“, jedoch meistens ohne konkreten Zusammenhang. Die Berufsgruppe der „Journalisten“ könnte heute auch scherzhaft aber zutreffend als „Fakenews“-Sager bezeichnet werden – ähnlich wie dies im Falle von „Luftsaftschubse“ bei der Flugbegleiterin der Fall ist.

    Ich kenne persönlich Leute, gut bis ins Mark, bei denen das wunderbar zieht. Allein das zusammenhanglos immer mal wieder in den Raum geworfene Wort „Fakenews“ reicht denen bereits, um sich von ARD+ZDF & Co. bestens informiert und zugleich glückselig und voller Selbstgerechtigkeit im Reich des Guten zu wähnen.

  68. #74 Mainstream-is-overrated (10. Apr 2017 11:58)

    Habe selbst zu Zeiten, wo ich noch nachts unterwegs war, Einsätze mit mehreren Streifenwagen, zwei Krankenwagen, Verletzten und Festgenommenen erlebt, von denen in den Folgetagen NICHTS in den polizeilichen Pressemitteilungen stand.

  69. #48 Babieca (10. Apr 2017 11:25)

    Ebenfalls ein gängiger Trick, um die PKS in Sachen Ausländerkriminalität zu schönen: Mehrere Straftaten werden zu einer zusammengefaßt, wenn sie vom selben Täter begangen wurden. Schwupp, sind die ganzen Fälle weg.

    In dieser Trickkiste befindet sich bestimmt auch die Karte, die die wundersame Erhöhung der „Anzeigebereitschaft“ beschreibt.

    Aus einem Anstieg der Vergewaltigungszahlen um 50 % und gleichzeitiger Erhöhung der Antzeigebereitschaft um 100%, hat man dann plötzlich einen Rückgang der Vergewaltigungen um 25 % und kann von „postiver Entwicklung“ schwafeln.

    Nach den Vorfällen an Weiberfastnacht 2016 (es gab etliche Fälle von sexueller Belästigung und mehrere Vergewaltigungen) bezeichnete die Kölner Polizei die Zahlen als „verhalten positiv“. Auf die Frage des Moderatos, was an den Zahlen der Kölner Polizei „verhalten positiv“ sei, wusste der Leitende Polizeidirektor Köln, Michael Timme, u.a. Folgendes zu berichten:

    „Sexualdelikte haben wir leider ein bisschen mehr, aber das verwundert uns nicht. Das entspricht auch der Prognose, die wir im Vorfeld gestellt haben; weil wir aufgrund der Vorfälle in der Silvesternacht von einer hohen Sensibilität ausgehen, und auch davon, dass die weiblichen Opfer viel früher Anzeige erstatten.“ (Michael Timme, Leitender Polizeidirektor Köln, Quelle: ZDF-Mittagsmagazin vom 05.02.2016)

  70. Es gibt doch ab und zu Menschen mit Courage zum Widerspruch und noch etwas Gerechtigkeitssinn unter den Deutschen. Vielen Dank für diesen Artikel, den ich wärmstens weiterempfehlen werde.

  71. Es ist doch ganz einfach…

    Wenn sich ein Regierungsapparat (darunter fallen auch die Medien) so viel Mühe macht, alles zu beschönigen, zu vertuschen, dann kann diese nichts positives im Schilde führen…

  72. @ #81 XY

    Der Fehler ist mir auch aufgefallen, ich wollte aber alle Kommentare lesen, ob es schon jemand vor mir bemerkt hat. Zitat:

    Zuwanderer sind 14 mal häufiger tatverdächtig bei überfallartigen Vergewaltigungen als Deutsche. Auf 100 tatverdächtige Deutsche kommen 1370 tatverdächtige Zuwanderer.

    Die zugrunde liegenden Zahlen werden wohl stimmen, aber die formulierte Schlußfolgerung (Zitat)ist Unsinn. Korrekt müßte es etwa heißen:

    „Zuwanderer sind gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil 14 mal häufiger tatverdächtig bei überfallartigen Vergewaltigungen als Deutsche.“ Für den Abschnitt „Gruppenvergewaltigungen…“ gilt sinngemäß dasselbe.

    Dieser Fehler sollte unbedingt bereinigt werden, da wir uns sonst der Lächerlichkeit preisgeben und zudem einige Foristen den Text speichern, kopieren und verteilen wollten.

    Einen solchen Bärendienst hat Ines Laufer für ihre wertvolle Arbeit nicht verdient.

    MOD: Bei Frau Laufer heißt es wörtlich auf Seite 11:

    Tatverdächtige pro 1 Mio Einwohner der jeweiligen Gruppe:
    Deutsche Staatsbürger: 6,2
    Asylbewerber: 85
    Fazit: Asylbewerber sind somit im Bereich “Überfall mit
    Vergewaltigung durch Einzeltäter” fast 14 Mal krimineller
    als Deutsche.
    Oder: Unter einer Million Asylbewerber befinden sich 14
    Mal mehr Täter, die Frauen überfallen und vergewaltigen
    als unter einer Million Deutscher.

  73. Es gibt keine kriminellen Flüchtlinge in Europa, nur Kriminelle die sich als Flüchtlinge ausgeben – und zwar in Millionenhöhe!
    Ein Mensch der den Flüchtlingsstatus hat und kriminell wird , ist gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention auszuweisen und verliert in diesem Moment den Status, egal wie es in seiner Heimat steht oder wie gefährlich der weg da hin ist.

  74. zu -48- Babieca:
    ganz so ist es nicht:
    begeht ein Täter mehrere Straftaten gegen ein-und denselben Geschädigten: 1 Straftat.
    Begeht ein Täter Straftaten gegen mehrere unterschiedliche Geschädigte: soviel Straftaten wie Geschädigte.
    Erhöht sich die Anzahl der Täter, wird für jeden nach den angezeigten Prinzip eine gesonderte Straftat ausgewiesen.

  75. Solche Statistiken muss man in Talkshows dabei (im Kopf) haben, damit man dieses falsche Argument sofort mit Beweisen stoppen kann.

  76. Gerade in den letzten paar Tagen gab es mehrere Messerstechereien bei denen partout nicht herauszufinden war welcher Nationalität die Täter angehören. Es wird vertuscht und verschleiert was das Zeug hält.

  77. Tja, die Bundesregierung hat das „Tal der Ahnungslosen“ auf ganz Deutschland ausgeweitet.

    Die Perfektionierung der Fehlinformation, sozusagen.
    Der Aufwand wäre eines Besseren würdig.

  78. IIIIIIIIIgitt,
    Zahlenwerk!
    Das interessiert unsere Talkshow-Hexen doch nicht!
    Oder unsere grünen StudienabbrecherInnen.
    Man interessiert sich ja auch nicht für geltendes Recht!
    Roth leugnet Artikel 16 Absatz 2 Grundgesetz,
    da kann man doch auch prima sagen: die Zahlen stimmen nicht. Weil ich das sage. Deswegen.

    Dummlall-Reschke: hat die sich für ihre schamlosen Lügen entschuldigt?
    Sie ernährt sich parasitär vom GEZ-Zahler. Hat sie sich für ihre Lügen, von wegen Flüchtlinge sind nicht krimineller etc. auch nur ein Mal zur Verantwortung ziehen lassen?
    Nein.
    Es wird postfaktisch weiter gelogen.
    Dass der Gesichtselfmeter aus der Uckermark die Wahl gewinnt, ist Staatsdoktrin, da hat sich alles andere unterzuordnen.

  79. Wer zuhauf Kutur- und Religionsfremde ins Land winkt, und denen anschließend viel Geld in den nimmersatten Rachen wirft, damit sie wieder gehen, wer zudem weite Reisen auf Staatskosten unternimmt, um zu erreichen, dass muslimische Staaten ihre Gewalt- und Sexualverbrecher wieder zurücknehmen (die wollen sie gar nicht mehr!), der sollte sich schämen und schleunigst abdanken. Diese Frau spielt Kanzlerin, tatsächlich kann sie nicht mal „um die Ecke denken“. Kein Kanzler vor ihr hat dem Land so gründlich und nachhaltig geschadet. Dass bei uns mit den Zahlen getürkt wird, weiß inzwischen jeder, der mit offenen Augen durch die Welt geht. Das betrifft auch nicht nur die PKS, das betrifft all die vielen Lebensbereiche, die irgendwie durch die Flüchtlinge negativ eingetrübt sind: Anzahl der Arbeitslosen, Wohnungsbau, Anzahl der Flüchtlinge, die weiterhin einwandern, Wirtschaftswachstum, Steuereinnahmen usw. Vieles wird gar nicht mehr gemeldet, wir werden einfach frech und dreist verblödet. Und über die GEZ finanzieren wir auch noch die Propaganda, die uns verdummen soll.

  80. Kenne die Statistiken schon. Leider wird sowas von unseren herrschenden Politikern und Massenmedien konsequent ignoriert.

    Ein Umdenken bei denen wird erst stattfinden, wenn Muslime hier die Mehrheit stellen und Politiker wie Erdogan an die Macht kommen. Dann wird es natürlich viel zu spät sein.

  81. Das kann man so unterschreiben. Tatsächlich geht das wachsende Gewaltproblem auf unseren Straßen nicht auf die vielen gut integrierten Ausländer oder Zuwanderer zurück, die eine tatsächliche Bereicherung unserer Gesellschaft darstellen. Es sind nicht die Kinder japanischer Bänker oder chinesische Studenten, nicht die Nachkommen italienischer Gastarbeiter, die längst den Aufstieg in den Mittelstand vollzogen haben, und dennoch im Herzen immer Italiener bleiben werden, denen unsere Sorge gilt. Ebensowenig fleißig arbeitende Polen auf Spargelfeldern oder Zuwanderer aus Osteuropa, die zum erfreulichen Wiedererstarken der jüdischen Gemeinden in Deutschland beigetragen haben.
    Fachleute wie der Berliner Staatsanwalt Reusch wissen seit langem, wo das eigentliche Problem liegt: In der speziellen Sozialisation von Jugendlichem aus dem muslimischen Gewaltkulturkreis mit ihrer täglichen familiären Gewalterfahrung, ihrem antizivilisatorischen Ehrbegriff und dem chauvinistischen Überlegenheitsanspruch gegenüber der Gesellschaft der Ungläubigen, den deutschen wie den ausländischen, der durch die Aussagen des Koran in Moscheen und Koranunterricht gelehrt und verfestigt wird.

  82. Daß die Migranten-Kriminalität EXORBITANT steigt und zwar auch die brutalen Gewaltdelikte, ist längst bekannt. Keinen unserer seelen-, gewissens- und verantwortungslosten und verlorgenen Politiker interessiert das.
    Welche dramatische FOLGEN das hat, zeigt eine öffentliche Äußerung des ehemaligen Verfassungsrechtlers di Fabio. Dieser erklärt in der WELT:

    „Dann stellt der Bürger die Systemfrage“.
    Wenn der Staat Sicherheit nicht flächendeckend garantiert, bekommt er ein Demokratieproblem, warnt Ex-Verfassungsrichter Udo Di Fabio. Manche Bürger hätten das Vertrauen ins Gewaltmonopol schon verloren.

    Das ist MEIN (!! Reden schon lang! Der Staat kann die Sicherheit nicht mehr gewährleisten. Das Gewaltmonopol ist damit OBSOLET! Folge: Bürger MÜSSEN sich BEWAFFNEN dürfen zwecks Eigenschutz, und zwar nicht mit PillePalle-Pfefferspray, sondern mit scharfen Waffen für EFFEKTIVEN (!) Schutz.

  83. Dass es soviel Arbeit kosten muss um an die Wahrheit zu kommen, das ist kriminell von Behörden und Medien!

  84. Eine Sparte hätte ich noch gern gesehen: Die Verbrechensrate NUR FÜR MOSLEMS. Kann mir kaum vorstellen wie hoch die ist!

  85. „Ergebnis: Es werden am laufenden Band Fake News zur Kriminalstatistik produziert.“

    Die aller-aller-allerschlimmste Fake New wird trotz Moskau-Berlin und Stockholm u.s.w. immer noch produziert!:
    “ ISLAM IST FRIEDEN ! “

    p.s.:
    Seit wann gehört eigentlich :
    „aus Erfahrung lernen !“
    nicht mehr zu den typisch menschlichen Eigenschaften ?

  86. Oder ist
    “aus Erfahrung lernen !”
    inzwischen eine verbotene, politisch incorrecte,
    mit dem modernen Menschsein nicht mehr kompatible Eigenschaft geworden ?

  87. Ausländer, Zuwanderer, Flüchtlinge, Migrationshintergründler, Gäste, Illegale, Asylbewerber, Asylabgelehnte, Doppelpassler, …
    man weiß doch schon nicht mehr wie und was und unsere Politiker und Medien schüren doch diese Bezeichnungen und Verirrungen und Verwirrungen. Eine genaue Zuordnung wird doch nicht gewollt und vor allem hintertrieben.

    Die Kriminalstatistiken wurden doch schon immer bewusst gefälscht wie die Polizeiberichte in denen aus einem Mohammed ein Michael und vor der Invasion von Türken aus einem Giuseppe/Fernando ein Fritz gemacht wurde.

    Als zu Beginn dieses Jahrtausends auf vielfachem Druck die PKS auch Straftaten von Ausländern extra berücksichtige, hat man schnell auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet. Sprich Straftaten von Ausländern auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet.

    So entstand auch die Mär die noch immer versucht wird durchzusetzen, dass der Ausländer an sich nicht mehr straffällig wird als der Deutsche. Alles nur Lug und Trug und durch die gewollte Verschleierung, wer nun was ist, lässt sich weiterhin gut fälschen.

  88. Danke für diese wichtige Arbeit/Rechersche von euch den von der Lügenpresse erfährt man nie die Wahrheit.

  89. @ #107 Polit222UN

    Einspruch:
    Migranten haben soviel mit Neandertalern zu tun, wie der Nordpol mit dem Südpol.
    Neandertaler haben vor 200 000 Jahren Afrika verlassen und in Europa und Asien gelebt, als die Vorfahren gewisser XXX noch in Afrika mit Affen kopulierten.
    In vielen von denen,die schon IMMER hier leben, sind noch Spuren von Neandertaler-DNA zu finden

  90. Eigene Recherche – Quellen im Detail, bitte selber googeln:

    Aussage: 1,5% der „Einwohner Deutschlands“(Flüchtlinge) begehen 9,8% aller Morde in Deutschland.

    Rechnung:
    1.2m / 82.18m = Anzahl Flüchtlinge unter allen Menschen in Deutschland
    = 0,0146 = 1,46%
    58,6 / 598 Anzahl Morde von Flüchtlingen unter allen Morden = 0.0979 = 9,79%

    – Oktober 2015: Mehr als 800.000 Flüchtlinge in Deutschland. Schätzen wir mal großzügig: 1.200.000.
    Quelle: „FAZ asylsuchende so viele flüchtlinge sind in deutschland“

    – 366 Fälle, von denen 48 vollendet wurden, d.h. Jemand wurde ermordet.
    Quelle: „BKA Jahresberichte und Lagebilder, Krininalität im Kontext von Zueanderung, Kernaussagem zur Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“
    seite 7

    – Focus schreibt von 44 Morden mit tatverdächtigen Flüchtlingen im Jahr 2015 Januar bis September. Grobe Rechnung fürs ganze Jahr: 44 / 9*12 = 58.6
    Quelle: „Focus anstieg gegenüber 2015 bka erklärt flüchtlinge begingen 44 tötungsdelikte von januar bis september“

    – Getötet durch Mord: 589 Menschen.
    Quelle: „Polizeiliche Kriminalitätsstatistik 2015“, Seite 28. Punkt 6.1.

    – Einwohner in Deutschland 2015: 82,18m.
    Quelle: „statista.com statistik daten studie umfrage entwickling der gesamtbevölkerung deutschlands“

  91. ➡ Einzelfall aus Marburg:

    10.04.2017 –

    Marburg-Biedenkopf – Schläge in der Oberstadt – Polizei sucht Verdächtigen

    Marburg: Am Sonntag, 9. April gegen 3.15 Uhr soll ein südländisch aussehender Mann, der phonetisch „Madi“ gerufen wurde, mehrere Personen vor einem Lokal in der Reitgasse attackiert haben. Wie berichtet wurde, schlug der mit einem weißen Hemd bekleidete Verdächtige zunächst grundlos auf zwei 25 Jahre alte Männer ein. Eine 24-jährige Freundin der beiden Opfer versuchte den mutmaßlichen Schläger bis zum Eintreffen der Polizei aufzuhalten. Dies quittierte er ebenfalls mit einem Faustschlag ins Gesicht. Der Verdächtige mit dunklem Teint ist etwa 20 Jahre alt, etwa 165 cm groß und hat braune Haare. Er flüchtete mit mehreren Personen in grobe Richtung Hirschberg. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3609908

  92. Wann werden die Seiten von Ines wegen Hasskriminalität abgeschalter?

    Vielleicht verliert sie auch nur ihren Job oder bekommt eine Steuerprüfung.

  93. Das ganze Ausmaß hört sich noch viel dramatischer an, wenn man das in Prozent ausdrückt.

    Wenn die Ausländer in Deutschland Frauen 13x öfter vergewaltigen, als es deutsche Männer tun, dann sind das + 1.200 % !!!

    Wer als deutsche Frau jetzt noch die SPD und CDU wählt, der ist dann auch nicht mehr zu helfen.

  94. 20 Tatverdächtige unter 1000 Deutschen
    55 Tatverdächtige unter 1000 Ausländern
    100 Tatverdächtige unter 1000 Zuwanderern

    „Die überwältigende Mehrheit der Ausländer und Zuwanderer blabliblub …“

  95. fluechtling . net/taschendiebstahl-auslaender.html

    Ausländer 65 mal so kriminell wie Deutsche bei Taschendiebstahl sagen Bundespolizei, FAZ:

    Gemäß Zahlen der Bundespolizei sind Ausländer 65 mal so wahrscheinlich, wegen Taschendiebstahl festgenommen zu werden.

    Unglaublicherweise, im gleichen FAZ Artikel sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, unter Asylsuchenden gebe es insgesamt keine überproportionale Kriminalität. FAZ

Comments are closed.