„Mutmasslich“ sollte zum Unwort des Jahres erklärt werden. Immer häufiger erfahren wir aus den Medien von „mutmasslichen“ Terroranschlägen. [..] Die Berichterstattung über „mutmassliche“ Terroranschläge durchzieht ein tiefer innerer Widerspruch. Denn nicht nur die Täter sind „mutmasslich“, sondern auch die Ermordeten und Verletzten werden wie Fakten und Nummern behandelt. So sind die deutschen Toten des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin bis heute in der Anonymität versunken. Alle anderen Länder gedenken ihrer Opfer mit Bild und vollem Namen, während die deutschen Opfer des Terrors gesichtslos bleiben. Sind Empathie und Mitgefühl in Deutschland unerwünscht?

Der Elefant im Raum

Besonders bizarre Blüten treibt die politisch korrekte Berichterstattung angesichts der Ursachen des Terrors: Erst einmal müssen die Behörden die Identität des mutmasslichen Täters ermitteln und sein Motiv. Wenn sich herausstellt, dass er frommer Moslem war, ist noch lange nicht bewiesen, dass er zu den „Islamisten“ zählt. Und selbst wenn es „Bekennervideos“ gibt, in denen der „Mutmassliche“ ein Messer hochhält, dem IS Treue schwört und von Absichten redet, Ungläubige im Westen umbringen zu wollen, ist das noch lange kein Eingeständnis zu einem Terror-Akt. Besonders delikat sind die vorschnellen Vorverurteilungen, wenn der mutmassliche Täter auch noch „Allah Uakbar“ ruft, wie der Lastwagenfahrer in Stockholm oder jener axtbeschwingte Jugendliche in der Regionalbahn bei Regensburg, der eine Touristengruppe aus Hong Kong angriff.

Kollateralschäden der Berichterstattung

Populär ist in Deutschland die Behauptung geworden, der Täter sei in Wirklichkeit nur „depressiv“ oder in der Schule gemobbt worden. Schon wenige Stunden nach Terror- Anschlägen steht oft die Ferndiagnose. Gestellt von politisch korrekten Journalisten und Politikern. Ärzte und Psychiater werden dazu nicht konsultiert. Was diese willkürliche Stigmatisierung durch eine potentielle Nähe von Depression zur Gewalttat für alle „psychisch labilen“ Menschen in Deutschland und allen voran Patienten von Psychiatrien bedeutet, macht sich dabei keiner klar.

Die erheblichen Hemmungen in Deutschland, von einem Terroranschlag zu reden, dürften viele Gründe haben. Da müsste zum Beispiel gerichtlich nachgewiesen worden sein, dass der mutmassliche Täter Mitglied einer einschlägigen Terrororganisation gewesen ist. Die deutschen Polizeibeamten und Richter erwarten wohl, dass Kämpfer von Daesch, Islamischer Staat oder Al-Qaida einen behördlich abgestempelten Ausweis dieser Organisationen bei sich tragen. Die Religionszugehörigkeit darf in Deutschland eigentlich nicht befragt werden und auch der (Migrations-) Hintergrund darf bei der Willkommenskultur Deutschlands keine Rolle spielen. Wie also kann man einen Afghanen, Syrer, Iraker oder Usbeken, der in Deutschland mitsamt Allah U-Akbar-Rufen Mord an „Ungläubigen“ begeht, als Terroristen überführen?

Da Deutschland aus eigener Sicht eigentlich keine Feinde hat, kann es demnach auch keine „nationalistische“ Motive für einen Terroranschlag geben. Kriegserklärungen einschlägiger Gruppen aus Nahost werden geflissentlich ignoriert und nicht aufgegriffen. Und wenn es keinen Krieg geben darf oder kann, dann kann es eigentlich auch keinen Terror geben. Also müssen andere Begründungen herhalten für absichtliche Mordanschläge mit zahlreichen Opfern.

(Auszug aus einem Beitrag von Ulrich Sahm, weiterlesen bei haolam.de)

image_pdfimage_print

 

241 KOMMENTARE

  1. Es gibt leider auch nur noch mutmassliche Journalisten.

  2. Da müsste zum Beispiel gerichtlich nachgewiesen worden sein, dass der mutmassliche Täter Mitglied einer einschlägigen Terrororganisation gewesen ist.

    Aber nicht bei Zschäpe. Und da ist auch nichts mutmassliches.

  3. Das ist das Gesicht der echten deutschen Schande!
    Dort gehört ein großes Denkmal hingesetzt – ein Denkmal den Opfern und ein Mahnmal wider den Islamismus!

  4. in Frankreich, unserem Nachbarland, welches nun schon mehr als 1 1/2 Jahre quasi unter „Kriegsrecht“ steht ( Präs.Hollande: „Wir befinden uns im Krieg gegen den Islam“), wurden heute zwei
    „Männer“ festgenommen, welche unmittelbar ein Attentat durchführen wollten.Selbst in dem am härtesten von islam. Terror betroffenen europ.Land
    läßt man den Zusatz „islamisch oder moslemisch“ weg.

    In Flensburg ist ein junger Türke erstochen worden, weil er eine junge Frau vor Belästigung schützen wollte. Täter auf der Flucht.

  5. Mutmaaslicht

    Denn wenn den meisten endlich ein Licht aufgehen wird, dann wird einer ganz schön viel Mut brauchen. Oder vielmehr: Gottvertrauen oder besser gleich ein schnelles Pferd. Das wird ihm aber nichts nützen denn das haben längst schon jene, die vorher die Wahrheit sagten. Glauben die denn im Ernst, daß sie nicht aufgespürt werden? Wollen die sich die Gesichter umschneidern und die Fingerkuppen wegmachen lassen? Bringt doch heute alles nichts mehr. (Wer irgendwas von denen hat – eine Urkunde oder so – gut aufheben, vielleicht gefroren, wegen der Genspuren) Oder wollen die das selbst gar nicht überleben und sich aus der Affäre ziehen? Oder ist geplant, daß andere das übernehmen. Über sowas würde ich an deren Stelle mal nachdenken.

  6. Alle anderen Länder gedenken ihrer Opfer mit Bild und vollem Namen, während die deutschen Opfer des Terrors gesichtslos bleiben.

    Ergänzende Bemerkung:

    in ausländischen Fernsehsendern (auf jeden Fall im spanischen Fernsehen bzgl. französischen Fernsehens müsste ich noch einmal nachrecherchieren) werden Täter stets unverpixelt und mit vollem Namen(!) genannt. Die kennen da nichts. Das gleiche gilt für Angeklagte in Gerichtsprozessen.

  7. Da wird jemand beim Einbruch erwischt. In den Nachrichten heißt es dann „…der mutmaßliche Einbrecher…“

  8. Opfer und Täter?

    Nach linker Logik gibt es doch nur noch Erlebende!

    Alle sind im großen Universum gleich bescheuert, schuldig wie unschuldig…

    Keine Verantwortung kein nix und alles geht im friedlichen Urknall auf bis sich das Universum plötzlich zusammen zieht…

  9. Ja mutMAASlich. Und der nächste Satz der zum Unwort erklärt werden sollte ist
    “ Die Hintergründe sind vollkommen unklar“

  10. #1 Wachtmeister (18. Apr 2017 20:39)

    Echt gruslig ..

  11. genauso ekelhaft finde ich den Begriff „Angreifer“.
    Da greift NImenad an, das sind feige, kleine Arsch.Löcher.
    Ein Angreifer kämpft mit offenem Visier gegen gleichwertige Gegner, nicht so
    diese heimtükischen feigen Einzeller, welche bedenkenlos harmlose Menschen, Frauen, Kinder, alte Menschen, einfach so dahin raffen.
    Großes Medienecho heute über den „Facebook Killer“ von Cleveland (USA), dem Foto nach zu uretilen ein fanatischer moslem.Neecher.
    Kein Wort dagegen in den „Qualitätsmedien“ von dem 14 od.15 jährigen JUngen, welcher in Diusburg ermordet wurde.

  12. hier der LInk zum Messeropfer in Flensburg, schenbar ist ein Täter schon geschnappt.


    20-Jähriger erstochen : Tödliche Attacke in Flensburg: Polizei ermittelt gegen zwei weitere Männer
    vom 18. April 2017

    Der mutmaßliche Täter ist in Untersuchungshaft. Doch er soll nicht allein für dem Tod eines 20-Jährigen verantwortlich sein.

    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/toedliche-attacke-in-flensburg-polizei-ermittelt-gegen-zwei-weitere-maenner-id16613031.html

  13. hier ein Bericht zum Tod des 14 jährigen in Duisburg.
    Einfach mal durchlesen, das ist demnächst unser aller ZUkunft.

    “ 18. April 2017 | 13.42 Uhr
    Streit im Stadtteil Marxloh eskaliert
    14-Jähriger in Duisburg getötet – Hintergründe rätselhaft
    14-Jähriger in Duisburg-Marxloh getötet
    Duisburg. Am späten Sonntagabend ist ein Streit unter Jugendlichen im Duisburger Stadtteil Marxloh eskaliert. Schnell kamen Hunderte Schaulustige zusammen. Die Hintergründe der Tat sind rätselhaft. Von Katharina Mehles und Christoph Reichwein

    Das Drama beginnt wohl mit einem vermeintlich harmlosen Streit. Als am Ostersonntag gegen 22.45 Uhr die Polizei zur Henriettenstraße im Duisburger Problem-Stadtteil Marxloh ausrückt, ist daraus blutiger Ernst geworden: Ein 14-Jähriger ist durch Messerstiche in den Rücken und Axtschläge ins Gesicht schwer verletzt worden, so berichten es zumindest Augenzeugen. Wenig später stirbt der attackierte Jugendliche im Krankenhaus. Verwandte wollten ihm noch zu Hilfe kommen, wurden aber ebenfalls angegriffen und verletzt. Ein 39-Jähriger und der 40 Jahre alte Vater des Jungen kamen ins Krankenhaus, wurden aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

    Während Rettungskräfte noch am Tatort um das Leben des Jungen kämpfen, haben sich Hunderte Schaulustige eingefunden. Die Stimmung ist aufgeladen, viele von ihnen schreien sich an und versuchen, aufeinander loszugehen. Die Polizei ist mit einer Einsatzhundertschaft und einer Hundestaffel vor Ort. Sie muss auch Rettungswagen und Helfer vor den aggressiven Schaulustigen beschützen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/14-jaehriger-jugendlicher-in-duisburg-marxloh-getoetet-streit-eskaliert-aid-1.6761369

  14. „Mutmasslich“ sollte zum Unwort des Jahres erklärt werden.

    Ich schlage Einzeltäter vor.

  15. Da bringt ein Schwarzer einen Menschen um, nimmt die Tat mit seinem Handy auf und veröffentlich das auf fakebocke.
    Und trotzdem labert die Presse vom „mutmaßlichen“ Täter.

    Ich hasse dieses Wort wie die Pest.

    Und ein Anschlag ist kein „mutmaßlicher“ Anschlag, solange nichts Genaueres geklärt ist, denn das klingt als ob das Geschehnis selbst noch infrage stünde.

  16. OT

    „Das Bekennerschreiben: Der Tagesspiegel zwischen Wunsch und Wirklichkeit“
    16/04/2017
    Von Ramin Peymani

    (…)

    „“Am Karfreitag brachte der Tagesspiegel eine „Nachricht“ in Umlauf, die in Windeseile die Runde machte. Zum Bombenattentat von Dortmund vermeldete man stolz, ein „Bekennerschreiben“ mit rechtsextremem Hintergrund sei bei der Redaktion eingegangen, in dem weitere Anschläge angekündigt würden. Das Schreiben „nehmen die Behörden jedenfalls ernst“, so der Tagesspiegel trotzig, wohl wissend, auf welch dünnem Eis er sich mit der zum Attentatsgeständnis aufgeblasenen Email eines rechten Spinners bewegte. Gierig stürzten sich Deutschlands Leitmedien auf die Neuigkeit, die sich mancherorts bis Samstagmittag zum Beweis für einen rechtsextremen Hintergrund der Tat gemausert hatte.

    (…)

    Der Tagesspiegel ruderte am Samstagnachmittag kleinlaut zurück. Das reißerische Aufbauschen einer dümmlichen Leserzuschrift war dann doch zu plump. Wenn irgendein Rechtsextremer einer Zeitung eine wirre Email schreibt, in der er sich unter Berufung auf einen Massenmörder aus dem 20. Jahrhundert über einen Anschlag freut, dann ist das eben nur für die Redaktion des Tagesspiegels ein Bekennerschreiben. Das BKA hatte den übereifrigen Nazi-Jägern jedenfalls mitgeteilt, dass man die Leserzuschrift für belanglos halte und auch die darin ausgesprochenen Drohungen nicht ernst nehme. Der vom Tagesspiegel aufgeblasene und von vielen anderen Medien mit noch mehr Luft gefüllte Ballon ist damit jäh geplatzt. Vielleicht aber dürfen sich Deutschlands Redaktionen am Ende tatsächlich über einen rechtsextremen Täter freuen, hätten sie dann doch endlich ihr so lange herbei geschriebenes Nazi-Attentat…““
    http://peymani.de/das-bekennerschreiben-der-tagesspiegel-zwischen-wunsch-und-wirklichkeit/

  17. Eines der Opfer vom Weihnachtsmarktanschlag hieß Sebastian B..

    Auf verschiedenen oppositionellen Seiten wurde auf die Facebookseite dieses jungen Mannes verlinkt. Sein Bild und Hinweise auf Reaktionen seiner Freunde waren auf verschiedenen Blogs zu sehen.

    Viele Leute haben seine Facebookseite besucht.

    Jetzt versendet facebook mails mit der Frage, ob man Sebastian B. kenne und ihm eine Freundschaftsanfrage schicken wolle…

  18. #16 zarizyn (18. Apr 2017 20:53)

    hier der LInk zum Messeropfer in Flensburg, schenbar ist ein Täter schon geschnappt.


    20-Jähriger erstochen : Tödliche Attacke in Flensburg: Polizei ermittelt gegen zwei weitere Männer
    vom 18. April 2017

    „Deniz“? „Emre“? „Leyla“? Keine „Sven“, „Torben“ oder „Dörte“? War wohl eher eine inner-muselackische „Rangelei“…
    Da muss man kultursensibel sein.

  19. #1 Wachtmeister (18. Apr 2017 20:39)
    „Bald wird alle Verharmlosung und Verschleierung auch nichts mehr nützen. Sozialwissenschaftler warnen mittlerweile offen vor ethnischen Konflikten in Deutschland als Konsequenz aus (islamischer) Zuwanderung, die man nicht mehr verschweigen können wird:
    https://projektsanktmichael.org/2017/04/18/sozialexperte-eric-seils-bildung-ethnischer-unterschichten-in-deutschland-fuehrt-mittelfristig-zu-konflikten/

    Vor einiger Zeit hielt ich mich selbst manchmal
    noch für einen VT´ler.
    Diese Zeiten sind vorbei.
    Wo so offensichtlich gegen die Interessen des
    deutschen Volkes gehandelt wird, und es wird
    immer offensichtlicher – da steht ein Plan
    dahinter.
    Und dieser Plan ist die ethnische Auslöschung unseres Volkes.
    Von dieser Denke bringt mich auch niemand
    mehr ab.

  20. OT

    France24, der französische Nachrichtensender, meldet dass in Marseille gerade ein Terrorattentat verhindert wurde. Zwei IS-Leute wurden verhaftet.

    Und jetzt wird es richtig übel:

    France24 nennt seine 21-Uhr-Nachrichtensendung Paris directe und startet diese Nachrichtenblock mit einer Animation in normaler Schrift……. und in arabischer Schrift!

    Sind die denn völlig durchgeknallt? Was hat arabische Schrift in einem europäischen Nachrichtensender zu suchen?

  21. die sind hier auf dem gleichen Weg
    wie Erdogan – Merkel entscheidet
    ohne Parlament – und heulen
    wegen seines Sieges.

    sie merkken es nicht!

  22. #19 zarizyn (18. Apr 2017 20:56)

    hier ein Bericht zum Tod des 14 jährigen in Duisburg.
    Einfach mal durchlesen, das ist demnächst unser aller ZUkunft.

    ” 18. April 2017 | 13.42 Uhr
    Streit im Stadtteil Marxloh eskaliert
    14-Jähriger in Duisburg getötet – Hintergründe rätselhaft
    14-Jähriger in Duisburg-Marxloh getötet
    Duisburg. Am späten Sonntagabend ist ein Streit unter Jugendlichen im Duisburger Stadtteil Marxloh eskaliert. Schnell kamen Hunderte Schaulustige zusammen. Die Hintergründe der Tat sind rätselhaft. Von Katharina Mehles und Christoph Reichwein

    Das Drama beginnt wohl mit einem vermeintlich harmlosen Streit. Als am Ostersonntag gegen 22.45 Uhr die Polizei zur Henriettenstraße im Duisburger Problem-Stadtteil Marxloh ausrückt, ist daraus blutiger Ernst geworden: Ein 14-Jähriger ist durch Messerstiche in den Rücken und Axtschläge ins Gesicht schwer verletzt worden, so berichten es zumindest Augenzeugen. Wenig später stirbt der attackierte Jugendliche im Krankenhaus. Verwandte wollten ihm noch zu Hilfe kommen, wurden aber ebenfalls angegriffen und verletzt. Ein 39-Jähriger und der 40 Jahre alte Vater des Jungen kamen ins Krankenhaus, wurden aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

    Während Rettungskräfte noch am Tatort um das Leben des Jungen kämpfen, haben sich Hunderte Schaulustige eingefunden. Die Stimmung ist aufgeladen, viele von ihnen schreien sich an und versuchen, aufeinander loszugehen. Die Polizei ist mit einer Einsatzhundertschaft und einer Hundestaffel vor Ort. Sie muss auch Rettungswagen und Helfer vor den aggressiven Schaulustigen beschützen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/14-jaehriger-jugendlicher-in-duisburg-marxloh-getoetet-streit-eskaliert-aid-1.6761369

    Es wird wohl darauf hinauslaufen, daß sich wieder Einwohnerwehren bilden.

    Der Staat kann uns bald nicht mehr schützen und vielfach stellt sich auch die Frage, ob er das überhaupt will.

    In Kriegs- und Krisenzeiten muß man dann halt zur Selbstorganisation greifen und Freikorps, Schutzwehren, eine „Eiserne Schar“ oder einen Vigilantenverband aufstellen, der gnadenlos und nach eigenem Gesetz für Sicherheit sorgt.

    Wenn der Staat versagt, gibt es nur die Wahl sich und seine Familie aufzugeben oder für sich und seine Familie selbst zu kämpfen.

  23. ich kann nicht mehr !!
    diese Merkeln ist nur noch irre !
    und all ihre Mitläufer, da muss so fast der ganze Bundestag ausgemistet werden.
    Als nächstes steuern wir auf Ausnahmezustand hin , wie Frankreich, Türkei .
    Dann heißt es noch mehr Kampf gegen rächts.

  24. #21 Cendrillon (18. Apr 2017 20:57)

    „Mutmasslich“ sollte zum Unwort des Jahres erklärt werden.

    Ich schlage Einzeltäter vor.

    Ich schlage Blitzradikalisierung vor.

  25. Die mutmasslichen Journalisten in den mutmasslichen Medien mit ihren mutmasslichen Texten, die mutmasslich aus Buchstaben bestehen könnten, was aber erst noch genauer untersucht werden müsste, weshalb hierüber, vor allem auch im Hinblick auf den mutmasslichen Zeitpunkt des mutmasslichen Schreibens, noch keine Feststelllung getroffen werden kann, was mutmasslich hinderlich sein könnte.

    Die mutmassliche Justiz, die mit mutmasslichen Gesetzen ein mutmassliches Urteil mutmassen möchte.

    Der mutmassliche Polizist, der mutmasslich unbewaffnet zu einer mutmasslich gefährlichen Stecherei mit mutmasslichen Messern zu einer mutmasslichen Kreuzung mutmasslich gerufen wird, um die mutmasslichen Menschen vor einer mutmasslichen Gefahr zu mutmassen.

    Wir mutmasslichen Bürger könnten mutmasslich die ganzen mutmasslichen Mutmassungen mutmassen. Dann würde den mutmasslichen Mutmassern mutmasslich der Mutmass mutmassen.

    Dann wäre mutmasslich Mutmass im Mutmass.
    Mutmasslicherweise.

  26. „Und das Deutschland, das wir kennen, wird durch die Masseneinwanderung verschwinden. […] Es ist das Deutschland, das auf einem christlichen Wertefundament beruht. All das, was uns lieb und teuer war, womit wir unserem Leben bislang einen Halt gegeben haben, muss sich ändern, weil Menschen aus einem anderen Kulturkreis kommen und auch andere Vorstellungen davon haben, wie wir leben sollen.“
    Prof. Dr. Jörg Baberowski, Humboldt-Universität zu Berlin,

  27. #37 hydrochlorid (18. Apr 2017 21:28) _________________________________

    Sehr schön…

    🙂

  28. Wenn Dinge / Fakten / Vorkommnisse nicht mehr beim Namen genannt werden (dürfen) –
    führt dies zwangsläufig zu Missverständnissen.

    Am Ende versteht der Eine den Anderen nicht mehr:

    Man könnte also auch von einem
    Babylonischen Sprachgewirr sprechen . . .

    Die Folgen sind bekannt!

  29. Naja, von mutmasslichen Volksvertretern, mutmasslichen Journalisten und mutmasslichen Demokraten etwarte ich, ehrlich gesagt, nichts anderes als mutmassliches Geschwätz zur Beschönigung ihrer mutmasslichen Missetaten gegen Verfassung, Gesetzbuch, Berufsethos, Anstand, Staat, Volk und Amtseid.

  30. Könnte man nicht wenigstens einen positiven PI-Artikel pro Tag als Pflicht einführen?

    Wir umgeben uns hier selbst nur permanent mit Links-Schlechten, da bleibt kaum noch Luft zum positiven Atmen!

  31. @ #33 Elijah (18. Apr 2017 21:22)
    Das Deutsche Taxiunternehmen, ehemals Deutsche Marine, war mal wieder fleissig. 1181 Afrikaner wurden nach Europa geschafft.
    ————-

    Die sind bereits in den knapp 11.000 der Osterfahrten von Karfreitag bis Ostersonntag enthalten.

    Es ist allerdings immer noch nicht geklärt, welchen Anteil des über 11 Millionen Euro liegenden Gewinnes die einzelnen Schiffe erhalten.

  32. #40 Bin Berliner (18. Apr 2017 21:31)

    #37 hydrochlorid (18. Apr 2017 21:28) _________________________________

    Sehr schön…

    Es fehlt noch mutmassliche Religion des mutmasslichen Friedens.
    ,-)

  33. Ebenfalls Anwärter auf das Unwort des Jahres:“Rangelei“.
    Verharmlosung von körperlichen Auseinandersetzungen mit Verletzung-oder Tötungsabsicht.Mutmaßlich,versteht sich.

  34. #47 hydrochlorid (18. Apr 2017 21:40)

    Aber nur eigentlich…

    Bzw. „ich würde sagen“ sage ich aber nicht wirklich!

    Oder wie ein Prof. zu mir meinte: „Sie fragen mich, ich frage Sie“…

    Nicht weil er die Antwort nicht wusste, sondern weil ihm die Frage zu blöd war…

    Der Kölsche sagt aber auch gerne, wenn er genehmigt lügen will: „Lass mich nicht lügen, aber…“

  35. Genauso ist es – und umgekehrt kann es gar nichr schnell genug gehen, den Räächten alles mögliche in die Schuhe zu schieben, Stichwort brennende Flüchtilantenbehausung. Hört man dann nix mehr, ist klar, dass die Primaten sich ihre Butze selbst angezündet haben. Mittlerweile haben das aber sehr viele Leser kapiert – die Kommentare bei Welt online sind teilweise wie hier, wenn „Männer“ ggf „Männer aus xx“ mal wieder aktiv waren

  36. Ich denke dieses Appeasement hat seinen kausalen Zusammenhang darin, das die, im LinksGrünen Duktus „Schätzchen, die wertvoller als Gold sind“ nicht sein dürfen, was sie nicht sein können, nämlich keine Plusdeutschen, sondern nicht in die Gesellschaft integrierbare religiöse Fanatiker, Sozialschmarotzer und geistige Minderleister mit hang zur Brutalität, weil sie nicht in Europa sozialisiert wurden sondern in Hinterdemmondistan.

  37. #47 hydrochlorid (18. Apr 2017 21:40)

    Wenn einer mutmasslich an den Mutmass mutmasst, ist er mutmasslich Mutmasslist.

    Da fällt mir unser mutmaasliches Justizministerlein ein .. mutmasslich ein Voll…. (bitte ergänzen).

  38. @ Ulrich Sahm
    @ #43 nicht die mama (18. Apr 2017 21:33)

    Auch nach der neuen Rechtschreibung schreibt man „mutmaßlich“ mit ß oder nicht?

    Z.B. „Maß“ wird gedehnt, „daß“ dagegen kurz gesprochen; m.E. ist das die Regelung dafür. Oder?

    (Ich schreibe sowieso weiterhin „daß“ mit ß.)

  39. Mir geht dieses „Ethnoforming“, welches hier gnadenlos durchgezogen wird, so was von auf den Keks. (Gelinde ausgedrückt)

    Durch die stetig, täglich, ansteigende Masse, der dadurch hervorgerufenen, tötlichen „Nebenwirkungen“, verliere ich schon fast den Überblick.

    Bsp.:

    – Erstochene 27 jährige (Sehe Bilder von einer Bluttat, doch plötzlich geht es um einen Syrischen, tötlichen Famillienstreit, den ich gar nicht kannte)

    -Ein 14 jähriger wird in Duisburg getötet (Sehe Bilder von einem Einfamillienhaus und erfahre, dass dort ein 20 jähriger in Flensburg erstochen wurde)

    Usw…

    Es ist alles unglaublich. Und dazu noch, diese Unsägliche Nichtigkeit/Wichtigkeit, Propaganda.

    Was interssiert uns (klar, schlimm, keine Frage) ein durchgeknallter, entäuschter Schwarzer, der Amok läuft?

    Nur biligste Ablenkungsmanöver, von unseren immer, immens, ansteigenden – „Problemen“.

    Wenn das so weiter läuft, wird es in einem Desaster, biblischen – Ausmaßes, enden…

  40. Korrektur, damit es klarer wird:

    @ Ulrich Sahm
    @ #43 nicht die mama (18. Apr 2017 21:33)

    Auch nach der neuen Rechtschreibung schreibt man “mutmaßlich” mit ß oder nicht?

    Z.B. “Maß” wird gedehnt, “dass” dagegen kurz gesprochen; m.E. ist das die Regelung dafür. Oder?

    (Ich schreibe sowieso weiterhin “daß” mit ß.)

  41. Bei Terror von NSU-Terroristen sieht alles ganz anders aus:

    Kassel. Ismail Yozgat, der Vater des in Kassel von den NSU-Terroristen ermordeten Halit Yozgat, forderte erneut, die Holländische Straße nach seinem Sohn umzubenennen.

    Ihm reicht es nicht aus, dass in Kassel eine angemessene Lösung realisiert wurde, indem ein Platz und eine Haltestelle nach Halit benannt wurden.
    Die unrealistische Forderung von Yozgat nach einer Straßenumbenennung erzeugt mittlerweile nicht nur Unmut bei Menschen, die ihm eigentlich wohlgesonnen sind.
    Ismail Yozgat ist mit seiner Position schlecht beraten. Ihm ist zu wünschen, dass er Menschen findet, die ihn davon überzeugen können.

    26-Jährige im Auto an der Uni überfallen: Smartphone gestohlen

    Kassel Halit-Yozgat-Stadt. Nachdem eine 26-jährige Frau am Dienstagmittag am Holländischen Platz Halit-Yozgat-Platz überfallen worden ist, fahndet die Polizei nach einem roten Auto mit vermutlich bulgarischem Autokennzeichen (ziganische Fachkräfte). Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Alfa Romeo gehandelt haben.

    Die 26-Jährige aus Kassel Halit-Yozgat-Stadt wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Ihren Angaben zufolge raubte der Täter ihr schwarzes Smartphone LG Nexus, 300 Euro und den Autoschlüssel.

    Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Frau in ihrem weißen VW Polo gegen 13.10 Uhr in der Nähe des Holländischen Platzes Halit-Yozgat-Platzes unterwegs. Sie habe kurz auf einem Parkstreifen an der Kurt-Wolters-Straße Halit-Yozgat-Straße hinter der Halit-Yozgat- Grundschule „Am Wall“ gehalten, um ein Telefongespräch mit ihrem Handy zu führen.

    Plötzlich habe ein roter Wagen neben ihr gehalten. Ein korpulenter Mann (ziganische Fachkraft) sei ausgestiegen, habe die Fahrzeugtür aufgerissen und ihr mit einem spitzen Gegenstand einen Schlag ins Gesicht versetzt.

    Der Täter (ziganische Fachkraft) habe dann ihr Smartphone, das Geld und den Schlüssel aus dem Auto geraubt und sei anschließend mit dem roten Pkw geflüchtet. In dem Fahrzeug hätten noch weitere Personen (ziganische Fachkräfte) gesessen, die aber nicht aktiv an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

  42. #34 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (18. Apr 2017 21:23)

    Auch lesenswert:
    https://projektsanktmichael.org/2017/04/12/kardinal-peter-turkson-warnung-vor-migrationsbedingten-konflikten-in-europa/

    Zuwanderung in die Sozialsysteme

    “Kritiker warnen vor einer Zuwanderung in die Sozialsysteme. Tatsächlich offenbart ein Blick auf die längerfristige Entwicklung, dass Ausländer einen immer größeren Teil der Sozialhilfeempfänger in Deutschland bilden. Hatten 2011 erst 19 Prozent der Hartz-IV-Empfänger eine ausländische Nationalität, so betrug die Quote 2016 bereits 27 Prozent.”
    https://www.welt.de/wirtschaft/article163753103/Diese-Zahlen-offenbaren-das-Ausmass-der-Fluechtlingskrise.html

  43. Brutale vereinte Prügelattacke auf Wehrlosen = Rangelei

    Messerangriff auf Unbewaffneten = Messer’stecherei‘

    Zusammenschlagen eines Passanten = Auseinandersetzung/Meinungsverschiedenheit

    Ermordung durch Enthauptung (so wie der Pfarrer in FRA,2016) = ‚durch eine scharfe Klingenverletzung ums Leben gekommen‘

    Ebenso pikant auch die sofortige psychologische analytische Feststellung bei dem/den Tätern handele es sich um ‚Psychisch Kranke‘, ‚mental Gestörte‘ deren weiterer Aufenthalt in einer Klinik ja schon beschlossen ist bevor irgendein Arzt überhaupt die dafür eigentlich notwendigen Papiere überhaupt rauszücken könnte.
    Das geht da anscheinend ja ganz schnell.
    Nee, ist klar.
    Ist schon komisch, ..bei der Zschäpe z.B. will und will man einfach nicht drauf kommen was diesen Sachverhalt anbetrifft…

  44. Gewalt gegen Bahn-Mitarbeiter nimmt zu
    „Wir bemerken eine Verrohung der Gesellschaft“

    18.04.2017, 09:44 Uhr | AFP

    Für das Jahr 2016 zählt die Deutsche Bahn rund 2300 Übergriffe auf ihre Mitarbeiter. Das sei ein Viertel (27 Prozent) mehr als im Vorjahr, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Der Großteil (80 Prozent) der Zwischenfälle ereignete sich demnach bei Fahrkartenkontrollen oder der Durchsetzung des Hausrechts.

    „Wir bemerken eine zunehmende Verrohung der Gesellschaft, die Hemmschwelle für Gewalt sinkt“, sagte ein Unternehmenssprecher dem RND. Es könne nicht sein, „dass die bloße Frage nach der Fahrkarte auch bei scheinbar normalen Menschen zu Gewaltausbrüchen führt“.
    http://www.t-online.de/finanzen/unternehmen/id_80914862/deutsche-bahn-die-hemmschwelle-fuer-gewalt-sinkt-.html

    Liebe Presse, wie wärs, endlich mal Ross und Reiter beim Namen zu nennen? Oder hat alles NIX mit MIX zu tun? („MIX“ ist kein Rechtsschreibefehler!)

  45. @ #28 nouwo (18. Apr 2017 21:07)
    „Von dieser Denke bringt mich auch niemand
    mehr ab.“

    Aaaha ! Revisionsunfaehig !!
    Sowas nennt man in den Sprachrohren der Politik
    „Unser Experte fuer XY-ismus Olaf Sonderling
    vom Institut fuer AB-Forschung attestiert ihnen ein geschlossenes XY-radikales Weltbild“.

    Erfahrung, Statistik, Forschung, Realitaet,
    die zu einem b.a.w. Ergebnis fuehren,
    sind das poese „Geschlossene Weltbild“.

  46. Die deutschen Polizeibeamten und Richter erwarten wohl, dass Kämpfer von Daesch, Islamischer Staat oder Al-Qaida einen behördlich abgestempelten Ausweis dieser Organisationen bei sich tragen.

    Der Ausweis wird jedoch nur dann von deutschen Behörden anerkannt wenn er noch mindestens ein halbes Jahr gültig ist.

  47. #60 Dara2007 (18. Apr 2017 21:56)

    Bayern 1:0

    Musste das sein, sind nicht schon alle politischen OT-Kommentare grundsätzlich ein Multi-Ärgernis genug?

    Artikel, Thema egal, Hauptsache mein aktuelles Hirngespinst loswerden…

  48. #61 DER ALTE Rautenschreck (18. Apr 2017 21:57)

    Gewalt gegen Bahn-Mitarbeiter nimmt zu
    “Wir bemerken eine Verrohung der Gesellschaft”

    Nürnberg: Zunehmende Konflikte in Bussen und Bahnen

    Nürnberg – Im Öffentlichen Personennahverker kommt es in Nürnberg zunehmend zu Konflikten mit Flüchtlingen. Das berichten Mitarbeiter der Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg (VAG). Männliche Kontrolleure würden dabei beleidigt, weibliche Kontrolleure teilweise ignoriert. Eine Mitarbeiterin sei jüngst als „Prostituierte“ beleidigt worden, als sie verlangte, einen Fahrschein zu sehen. Es sei auffällig, dass eine zunehmende Zahl an Flüchtlingen ohne Ticket unterwegs ist. Die VAG weist in diesem Zusammenhang Gerüchte zurück, nach denen Flüchtlinge bei Fahrscheinkontrollen ausgelassen würden. Das sei ausdrücklich nicht so, alle Fahrgäste würden gleich behandelt.

  49. Wer „Lust“ hat die „Nette“ Frau Annette Kahane mal in einem Video auf englisch mit deutscher Untersetzung, dass Ziel der Globalisten und Ethnoforming – Fans, sich erklären zu lassen, der kann dies gerne, ab min. 28:55 (sich an)tun.

    https://www.youtube.com/watch?v=S556YGdjFOA

    Gibt es rein zufällig jemanden hier, der in psychologisch, forensischen, Einrichtungen, sein täglich Brot verdient?

    Denn, dieser Gedanke kommt einem unweigerlich,. wenn man die Alte Schwedin und unser „Umvolkungsherzchen“ Kahane hört..

  50. OT
    Gerade im Heute-Journal…ein rührseliges Flüchtlingsmärchen, das „Seh-Not-Abenteuer“ der jungen Flüchtlingsretter…der Kapitän hat sogar am Schluß geweint…voll süß der Nasenring-Itiot!

  51. …sorry, natürlich „See-Not-Abenteuer“…vor lauter Rührung ist mir dieser Fehler passiert
    😉
    Man unglaublich, welches Schauspiel uns hier wieder bei der Schlammka präsentiert wird…das Geflenne war so künstlich, das mir beinahe die Tränen gekommen sind…Gutmenschen-Mafia euer Schauspiel täuscht bald Niemanden mehr.

  52. Tja…, die Flüchtlinge können sich warm anziehen, irgendwann ist Schluss, endgültig…

    …auch wenn in diesem Fall angeblich unschuldige Flüchtlinge verprügelt worden sind.

    Brandenburg
    13-Jährige belästigt – Vater und Sohn schlagen auf Flüchtlinge ein
    Stand: 22:04 Uhr

    Eine 13-Jährige alarmiert ihren Vater – sie sei von Flüchtlingen „betatscht“ worden. Mit seinem Sohn geht der Vater daraufhin auf vier Männer los. Später klärt die Polizei ihn auf und ermittelt nun gegen ihn.

    Selbstjustiz in Brandenburg: Zwei Männer haben in Guben (Spree-Neiße) auf vier Asylbewerber eingeschlagen, weil sie glaubten, diese hätten eine 13-Jährige belästigt. Das Mädchen hatte mit dem Handy seinen Vater alarmiert. Nach Angaben der Polizei sagte sie dem 41-Jährigen, Flüchtlinge hätten sie „betatscht“.

    Nach dem Anruf eilte der Mann der Tochter demnach gemeinsam mit deren 19 Jahre altem Bruder zur Hilfe. Dabei trafen die Männer am Montagabend in der Innenstadt auf vier Flüchtlinge, die sie für die Täter hielten – und prügelten sofort auf sie ein. Die Angegriffenen wurden verletzt.

    Nach dem Eintreffen der Polizei habe sich herausgestellt, dass die Angegriffenen nichts mit der Belästigung des Mädchens zu tun hatten. Wie die Polizei mitteilte, berichtete ein 18 Jahre alter Asylbewerber vor Ort, ein Landsmann von ihm habe das Mädchen angegriffen. Weil der 18-Jährige seinen Bekannten wegen des Übergriffs zur Rede stellen wollte, sei er von diesem niedergeschlagen worden.

    Die Kripo ermittelt laut der Nachrichtenagentur dpa nun gegen den Vater und den Bruder der 13-Jährigen wegen Körperverletzung sowie gegen den von dem 18-Jährigen Beschuldigten wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung.

    https://www.welt.de/vermischtes/article163808526/13-Jaehrige-belaestigt-Vater-und-Sohn-schlagen-auf-Fluechtlinge-ein.html

  53. #58 lorbas (18. Apr 2017 21:54)

    #34 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (18. Apr 2017 21:23)

    Auch lesenswert:
    https://projektsanktmichael.org/2017/04/12/kardinal-peter-turkson-warnung-vor-migrationsbedingten-konflikten-in-europa/

    Zuwanderung in die Sozialsysteme

    “Kritiker warnen vor einer Zuwanderung in die Sozialsysteme. Tatsächlich offenbart ein Blick auf die längerfristige Entwicklung, dass Ausländer einen immer größeren Teil der Sozialhilfeempfänger in Deutschland bilden. Hatten 2011 erst 19 Prozent der Hartz-IV-Empfänger eine ausländische Nationalität, so betrug die Quote 2016 bereits 27 Prozent.”
    https://www.welt.de/wirtschaft/article163753103/Diese-Zahlen-offenbaren-das-Ausmass-der-Fluechtlingskrise.html

    ———————————————-

    Der Witz an der Geschichte ist ja dass der Großteil dieser 73 % der „deutschen“ Hartz-IV-Empfänger in Wirklichkeit Paßdeutsche mit Migrationshintergrund sind die seit Generationen
    keinen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft zu leisten bereit sind.
    Dasselbe Spiel findet in der Kriminalitätsstatistik statt.
    Dort laufen dann zu 75 bis 80 % Täter mit Migrationshintergrund und deutschen Paß als deutsche Täter. Ausländerkriminalität wird somit gegengerechnet um den Anschein der geringeren Kriminalitätsbelastung durch Migranten aufrecht zu erhalten.

  54. #61 Dara2007 (18. Apr 2017 21:56)

    Bayern 1:0
    _________________________

    Aha…eine Aussage so wie

    Keks vs Dose (und hilft Dir jetzt meins?)

  55. EMPATHIE und MITGEFÜHL ist ausschließlich für die leidtragenden Flüchtlinge reserviert! Da bleibt so viel Mitgefühl bis das Mitgefühl anscheinen aufgebraucht ist! Für die armen Alleinerziehenden und deutschen Rentner sowie Obdachlose Deutsche gibt es keinen Funken Mitgefühl, da gibt es Flaschen im Müll!!

    Frontal 21 brachte heute beispielsweise das Leid der Frauen und Kinder im Irak! Die Frauen von allen möglichen Irren, verdreckten und sogar einarmigen vergewaltigt, selbst ihre Kinder wurden von den Bestien misshandelt und die Jungen wurden vom IS zu Kindersoldaten ausgebildet.

    Daran sieht man ganz deutlich, dass die Gewalt IMMER von Männern ausgeht, hier beispielsweise der sog. IS! Die Schlussfolgerung daraus sollte doch sein, NUR Frauen und Kinder als Flüchtlinge zu akzeptieren, vorausgesetzt sie ordnen sich in Deutschland unter und setzen zum Zeichen dafür ihre Kopftuch ab! Die Kerle sollte man sofort wieder zurückschicken, hier keine Minute Fuß fassen lassen! Entweder raus oder in Abschiebehaft sollte die Behandlung für muslimische Männer sein, die hier ohne Pass und Visum über die Grenzen drängen mit dem Ärger, dem Frust und der Wut ihrer Heimatländer im Gepäck!

    Aber die Realität ist leider umgekehrt! Die Frauen und Kinder werden dort gequält und geschändet nach Teufel komm raus von diesen Irren mit ihrer irren Gesinnung, die sie Religion nennen, während diese Kerle rotzfrech, nicht zuletzt von Abenteuerlust getrieben, auf Booten hier wie eine Invasion in Europa aufschlagen! Und auch noch meinen, sie könnten hier Leben wie in ihren Bazarländern, ganze deutsche Landstriche in heruntergekommene Bazare verwandeln, wo sich kein normaler Mensch hineinwagt, postiert mit diabolisch dreinblickenden Gestalten wie eine Einladung zur Hölle!

  56. #70 Die Wehr (18. Apr 2017 22:13)

    Eine 13-Jährige alarmiert ihren Vater – sie sei von Flüchtlingen „betatscht“ worden. Mit seinem Sohn geht der Vater daraufhin auf vier Männer los.

    “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    (Ernst Jünger, * 29. März 1895 in Heidelberg, in seinem Essay „Der Waldgang“)

  57. #67 Bin Berliner (18. Apr 2017 22:10)

    Kleine Rezetierung von Kahane:

    „MAN MUSS DAS BILDUNGSSYSTEM EINSCHLAGEN,und ALL DAS SELBSTVERSTÄNDNIS DES STAATES EINSCHLAGEN“


  58. Brüssel-Anschläge
    16.04.2016
    Belgiens Innenminister: „Muslime haben nach Anschlägen getanzt“

    Jambon bezeichnet den Islamismus als „Krebsgeschwür“.

    Nach den Brüsseler Anschlägen hat der belgische Innenminister Jan Jambon die Politik der Integration von Ausländern in seinem Land als gescheitert bezeichnet und als Beleg dafür angeführt, dass „ein erheblicher Anteil der muslimischen Gemeinschaft anlässlich der Anschläge getanzt“ habe. Die Terroristen seien „nur ein Pickel“, sagte der flämische Nationalist der Zeitung „De Standaard“ (Samstag).

    „Darunter befindet sich ein Krebsgeschwür, dem viel schwerer beizukommen ist“, erklärte Jambon.

    Gewalt bei Festnahme
    Bei Anschlägen auf den Flughafen und die U-Bahn von Brüssel waren am 22. März 32 Menschen getötet worden. Als am 18. März im Brüsseler Stadtteil Molenbeek der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam festgenommen wurde, hätten Gesinnungsgenossen „Steine und Flaschen in Richtung der Polizei und der Presse geworfen“, sagte Jambon. ➡ Er werde sich nicht an die Schranken politischer Korrektheit halten und „eine Katze als Katze bezeichnen“. Bei den Anschlägen von Paris vom 13. November waren 130 Menschen getötet worden.

    Signale überhört
    In Belgien seien Jahre hindurch alle „Alarmsignale überhört“ worden, sagte Jambon. Inzwischen sei die Gefahr der Radikalisierung der Nachfahren von Einwanderern „zu tief verwurzelt“. Die Ermittlungen nach den Pariser Anschlägen ergaben, dass mehrere der Attentäter aus Molenbeek stammten. Inzwischen gilt Molenbeek als eine der wichtigsten Heimstätten des islamischen Fundamentalismus in Europa.

  59. Ich verstehe immer nur „Einschlagen“…

    Den Rest, bzgl. Kahane denke ich mir lieber, (Das Synonym habe ich ja schon vorgegeben ;-))

  60. #62 DER ALTE Rautenschreck (18. Apr 2017 21:57)

    ————————–

    Für das Jahr 2016 zählt die Deutsche Bahn rund 2300 Übergriffe auf ihre Mitarbeiter.

    ——————————–

    „Deutsche Bahn“ ?

    „Orientexpress“ trifft es wohl eher !

    😀

  61. Was macht eigentlich das mutmassliche Heidelberg…? Komisch dass hier so gar nichts durchsickert.

  62. #42 2020 (18. Apr 2017 21:32)

    hab grad das gelesen
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/toetungsverbrechen-auf-offener-strasse-in-hannover-und-duisburg-marxloh/

    ===============================
    man kann die verbrechen der offenen straße ja zeitungsmäßig tot schweigen,

    aber wie will man mund-“propaganda” verbieten ?

    Aber nichts leichter als das! Alles FAKE-NEWS, Halluzinationen, Schüsse, die mehrere Zeugen gehört haben, sind nie gefallen, Langwaffen haben sich die Zeugen eingebildet (wegen Stress), wo drei Täter gesichtet wurden, war in Wirklichkeit nur Einer, der aber ist nur „mutmaßlich“; Explosionen sind plötzlich „ein Knall ungeklärter Ursache“, geistig gestört sind nicht mehr die Täter (die es ja nicht gab) sondern die Zeugen usw.

  63. #68 3141592653 (18. Apr 2017 22:10)

    OT
    Gerade im Heute-Journal…ein rührseliges Flüchtlingsmärchen, das “Seh-Not-Abenteuer” der jungen Flüchtlingsretter…der Kapitän hat sogar am Schluß geweint…voll süß der Nasenring-Itiot!

    Kam in DRR2 zufällig was über Petry / AfD? Kann das sein?

  64. #73 jeanette (18. Apr 2017 22:19)

    Daran sieht man ganz deutlich, dass die Gewalt IMMER von Männern ausgeht, hier beispielsweise der sog. IS!

    Ihnen ist aber schon klar, das all die bösen Männer in erster Instanz von bösen Frauen gezeugt und erzogen wurden!!!

    Die Frauen selber sind ihr größtes Problem zur Gleichberechtigung!

    Weder in Burka noch als Nutte oder als Gender mit Mösen-Hut wird ein Mann Respekt vor einer Frau haben…

    Warum auch? Könnt jeder Schwule genau so…

  65. Mutmassliches OT

    Der mutmassliche Bierpreis einer Mutmass für das kommende Oktoberfest wird mutmasslich um 1 Euro teurer werden.

    Im Bayerischen heißt dies dann: „Ja Himmi Herrgott Zaggrament Zefix Halleluja mi lext am Oarsch Scheiss Glump Faregtz. Des werd nix gscheids. Nachaz miassn mia für d’Mass heia grod wieda mera zoin.“

    Spaß muss sein sprach Wallenstein und schob die Eier mit hinein.

  66. Ich bin fest davon überzeugt, bei dieser südländischen Mischpoke trifft es nie einen Verkehrten:

    13-Jährige betatscht: Vater und Bruder verprügeln unschuldige Asylbewerber

    Zwei Männer haben in Guben (Spree-Neiße) auf vier Asylbewerber eingeschlagen, weil sie glaubten, diese hätten eine 13-Jährige belästigt.

    Das Mädchen hatte per Handy seinen Vater alarmiert, sie sei von Flüchtlingen betatscht worden. Der 41-Jährige eilte daraufhin der Tochter gemeinsam mit deren 19 Jahre alten Bruder zur Hilfe, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

    Demnach trafen die Männer am Montagabend in der Innenstadt auf eine vierköpfige Gruppe von Flüchtlingen, die sie für die Täter hielten, und prügelten sofort auf sie ein. Die Angegriffenen wurden verletzt. Die alarmierte Polizei musste die Parteien trennen.

    Wie sich dann herausstellte, hatten die Angegriffenen aber nichts mit dem Übergriff auf das Mädchen zu tun. Ein anderer Asylbewerber berichtete der Polizei vor Ort, ein Landsmann habe das Mädchen belästigt.

    Weil der 18-Jährige seinen Bekannten wegen des Übergriffs zur Rede stellen wollte, wurde er von diesem niedergeschlagen. Die Kripo ermittelt nun wegen Körperverletzung beziehungsweise sexueller Belästigung.

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/maedchen-13-jaehrige-tochter-belaestigt-betatscht-vater-bruder-asylbewerber-verpruegelt-238644

    „Unschuldiger Asylbewerber“ ist eine Kombination, die sich quasi gegenseitig ausschließt wie z.B.

    – das trockene Wasser
    – der tolle Tod
    – die hübsche Claudia Roth … oder
    – die intelligente Angela Merkel.

  67. #15 El raton (18. Apr 2017 16:28)

    “Deutsche Politiker schätzen in Frankreichs bizarrem Präsidentschaftswahlkampf noch am ehesten Emmanuel Macron, den einstigen Rothschild-Banker und Wirtschaftsminister.” – Handelsblatt, Morgenbriefing – heute.

    Frankreich ist wirklich interessant.

    – – – – –

    Deutsche Politiker schätzen Macron, weil er Internationalist ist wie sie!

    Leider scheint die Masse der Franzosen genau so dämlich zu sein wie die Masse („Die einsame Masse“ David Riesman) bei uns, und schätzt den auch!

    Franzosen, Deutsche, alle, sollten sich an den Türken ein Beispiel nehmen. Die sind alle Nationalisten. Nicht nur die, die im Erdogan-Referendum mit JA gestimmt haben!

  68. Das mit dem „mutmaßlichen Täter“ wird dann offensichtlich bizarr, wenn der Täter auf frischer Tat ertappt und festgenommen wurde und dennoch vom mutmaßlichen Täter gesprochen wird!
    Weiterhin ist die Berichterstattung immer ohne Zuweisung einer Verantwortung; so wird bei Verkehrsunfällen wie gerade heute mit dem teilweisen Wintereinbruch in deutschen Landen bei Verkehrsunfällen davon gesprochen, dass diese wegen dem Wintereinbruch erfolgten. Ich habe nur noch nie weder einen Wintereinbruch noch einen Regen Auto fahren sehen!
    Verantwortlich ist IMMER die unangepasste Fahrweise einiger Zeitgenossen, was aber immer durch die Art der Berichterstattung negiert wird!

  69. 23 jähriger in Hannover Kleefeld erstochen!

    Jeden Tag ein Toter in Hannover.

    Gestern das junge Mädchen, heute ein junger Mann.

  70. #82 DER ALTE Rautenschreck (18. Apr 2017 22:29)

    #42 2020 (18. Apr 2017 21:32)

    Aber nichts leichter als das! Alles FAKE-NEWS, Halluzinationen, Schüsse, die mehrere Zeugen gehört haben, sind nie gefallen, Langwaffen haben sich die Zeugen eingebildet (wegen Stress), wo drei Täter gesichtet wurden, war in Wirklichkeit nur KEiner, der aber ist nur “mutmaßlich”; Explosionen sind plötzlich “ein Knall ungeklärter Ursache”, geistig gestört sind nicht mehr die Täter (die es ja nicht gab) sondern die Zeugen usw.

    Quelle: dpa

  71. @#83 Blue02 (18. Apr 2017 22:30)
    Sorry, für die späte Antwort, war gerade woanders…ja, Frau Petry würde die Partei spalten und sie wäre nicht mehr fähig sie zu führen…usw…usw…

  72. #85 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:33)
    #73 jeanette (18. Apr 2017 22:19)

    ergänzend:

    Feministinnen sind wie Muslime!!! Erwarten für Nicht-Leistung grundsätzlichen Respekt, alleine nur durch Dasein und egoistischer/ religiöser Selbstüberhöhung!

  73. das interessante an der Sache ist ja auch – für jeden Nicht-Deutschen wird ein Denkmal, eine Tafel oder eine Stiftung (Antonio-Dingens-Stiftung) aufgesetzt – wird ein Asylant erstochen, gibts ne Demo ggn. Rechts, und wenn sich dann rausstellt, dass es ein anderer A-Bew. war – schwupps – ist es vergessen.

    Für den dt. Deppen gibt es keine Tafel, keine Stiftung, keine Lichterkette – zahlt deine Steuer und halt dein Maul….

  74. Unormal ist Normal. Oben ist Unten. Es wird zur Zeit alles was früher selbstverständlich war als böse dargestellt. Man darf seine Meinung nicht offen sagen. Es ist alles nur noch krank. Dabei wissen die Leute es eigentlich besser. Ich denke manchmal ,es ist irgendwas im Trinkwasser. Die Leute benehmen sich eigenartig .

  75. Wir leben in Gagaland, selbst das mit den Türken wird in den Medien nur nebulös betrachtet, das die uns nicht wohlgesonnen sind wird negiert….plem, plem aber total

  76. #97 guus fraba (18. Apr 2017 22:47)

    Man darf seine Meinung nicht offen sagen.

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.
    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  77. #94 lorbas (18. Apr 2017 22:43)

    #82 DER ALTE Rautenschreck (18. Apr 2017 22:29)

    #42 2020 (18. Apr 2017 21:32)

    Quelle: dpa
    =========================
    dpa heißt bei mir doppel-pass-agentur

  78. #98 guus fraba (18. Apr 2017 22:47)

    Ich denke manchmal ,es ist irgendwas im Trinkwasser. Die Leute benehmen sich eigenartig.

    ——————————

    https://www.youtube.com/watch?v=7TeVBAfWssQ

    Ich wollte es auch nicht erst glauben, aber es sieht verdammt danach aus als würden wir durch Chemtrails besprüht werden !

  79. 1. 85 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:33)
    #73 jeanette (18. Apr 2017 22:19)
    Daran sieht man ganz deutlich, dass die Gewalt IMMER von Männern ausgeht, hier beispielsweise der sog. IS!
    ————————
    Ist offenbar hormonell bedingt (Testosteron)! Und hat nichts damit zu tun wer die Männer geboren hat!

  80. Wie lautete eine von vielen Parolen der unsäglichen 68er? „High sein, frei sein, und ein bißchen Terror darf dabei sein!“

    Bereits damals zu Zeiten der RAF wurde dem Terror im Inneren wesentlich mehr Beachtung geschenkt, als heutzutage – wo es an allen Enden brennt und der Terror allgegenwärtig ist!

  81. #106 jeanette (18. Apr 2017 22:52)

    Ist offenbar hormonell bedingt (Testosteron)! Und hat nichts damit zu tun wer die Männer geboren hat!

    Von Biologie und Erziehung wohl keine Ahnung?

    Drogen-Frauen und Kinder? Sehr offensichtlich!
    Empathische Erziehung oder ablehnde Erziehung von Müttern? (Sub-kulturell)
    Epigenethik wohl auch Fremdwort?

    Testosteron ist nur ein feministischer Kampfbegriff!!!

    Längst widerlegt als Männlichkeit-Indikat, da besonders die max. 4% Schwule davon „überdosiert“ sind!

  82. #107 jeanette (18. Apr 2017 22:52)

    1. 85 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:33)
    #73 jeanette (18. Apr 2017 22:19)
    Daran sieht man ganz deutlich, dass die Gewalt IMMER von Männern ausgeht, hier beispielsweise der sog. IS!
    ————————
    Ist offenbar hormonell bedingt (Testosteron)! Und hat nichts damit zu tun wer die Männer geboren hat!

    —————————

    Haben dann Männer die Gewalt ablehnen und auch Konfrontationen meiden weniger Testoteron?

    Es liegt an der Erziehung, Deutsche Männer gehen ja nicht mit Messern aufeinander los, es reicht wenn man sich schlägt und kurze Zeit später einen zusammen trinkt, das ist auch richtig so, wir sollten uns nicht solchen Unkulturen der Asylanten anpassen.

  83. Nun ja,Mutmaßlich, gehört zu allen Verbrechen,bei denen die Täter noch nicht verurteilt wurden.

    „Die Berichterstattung über Ermittlungsverfahren, Strafverfahren und sonstige förmliche Verfahren muss frei von Vorurteilen erfolgen. Der Grundsatz der Unschuldsvermutung gilt auch für die Presse.“

    Damit aber genug der Akzeptanz, gegenüber unseren Mainstream-und Lügenmedien aber wie ich schon immer schreibe.
    Es hat Ruhe an der Asylfront zu herrschen,alles was die Terroristen,Mörder und Vergewaltiger,betrifft,ist herunter zu spielen,zu relativieren und zu verharmlosen.
    Man lügt dem Volk die „Hucke“ voll,weil die
    Wahrheit würde nur weite Teile der Bevölkerung beunruhigen,frei nach der Misere…
    Nur langsam fliegt der Topf vom Deckel und die Wahrheiten finden ihren Weg in die Öffentlichkeit.
    Es sind ja auch schon genügend Familien „bereichert“ worden,von unseren Goldstücken und Bückbetern.

    „Am Mittwoch Vormittag telefonierte Watzke dann mit der Bundeskanzlerin. Auch Angela Merkel unterstützte die Entscheidung, das Spiel so schnell wie möglich nachzuholen, wertete die Entscheidung als starkes Zeichen gegen den Terror.“

    Alles Klar?
    „Aus den Augen,aus dem Sinn“…

    http://www.bild.de/sport/fussball/angela-merkel/unterstuetzte-schnelle-neuansetzung-51283802.bild.html

  84. 1. 100 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:46)
    #85 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:33)
    #73 jeanette (18. Apr 2017 22:19)
    ergänzend:
    Feministinnen sind wie Muslime!!! Erwarten für Nicht-Leistung grundsätzlichen Respekt, alleine nur durch Dasein und egoistischer Selbstüberhöhung!
    ——————————-

    Ja, Frauen wie Männer erwarten Respekt!

    RESPEKT HAT AUCH GAR NICHTS MIT LEISTUNG ZU TUN!!!

    Bei Frauen ist es die Forderung auf Rücksicht!

    Die Männer erwarten Anerkennung, wird teilweise auch mit „Ehre“ verwechselt!

    Feministinnen mit Muslimen zu vergleichen ist schon irre!

  85. 109 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 22:57)

    #106 jeanette (18. Apr 2017 22:52)

    Ist offenbar hormonell bedingt (Testosteron)! Und hat nichts damit zu tun wer die Männer geboren hat!

    Von Biologie und Erziehung wohl keine Ahnung?
    —————-

    Haben Sie getrunken?
    Lesen Sie das morgen früh noch einmal durch!
    Gute Nacht!

  86. 110 F 40 Landes
    1 Wachtmeister

    Was meint ihr,welche Konflikte uns noch erwarten,wenn man auf Sachleistung Versorgung,
    ohne Simsalabim ,Taschengeld umschwenkt.
    Ja,da kommt der Musel und der stark Pigmentierte aber ans Laufen und Rasen,soviele Gefängnisse werden wir gar nicht haben um die alle unter bringen zu können..

  87. #91 Selbstdenkender (18. Apr 2017 22:38)

    völlig richtig – hier bei uns hat mal ein X6 – oder war es ein MB ? ne richtig fette Birke umgemäht – „von der Straße abgekommen“ – ich habe mich damals zu einem Kommentar wie „100 ist der aber nicht gefahren“ hinreißen lassen – wurde natürlich dort abgelehnt 🙂

    Wie auch immer – die Autofahrer werden im November von Schnee überrascht – der Unfall kommt aber nicht von den fehlenden WI-Reifen, oder weil sie fahren wie die Geisteskranken…

    Worauf ich hinaus will:
    Man verwechselt – oder negiert – Ursache und Wirkung
    – ein LKW oder ein PKW tötet Menschen
    – Menschen werden durch Bombe oder Messer verletzt

    Wer ist also Schuld ? Der LKW-Hersteller ? Die Reifen? Die Merkel-Lego ? Die Opfer, die einfach sorglos vor Ort waren? Der Veranstalter, der für mehr Sicherheit hätte sorgen müssen? Die „Gesellschaft“ die einfach nicht nett genug waren?

    NEIN – der Fahrer des LKW tötet – der Bombenbauer oder der Führer des Messers tötet

    Und warum tötet der LKW-Fahrer ?
    Aus Hass – was ist der Grund für den Hass ?

    Wenn man sich dem mal klar wird, könnte man das Problem benennen und lösen ?

  88. „Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen: Spätestens nach der Sommerpause gibt es eine App, mit der ihr sexistische Werbung direkt melden könnt und eine dazugehörige Webseite, die darstellt, wo in Deutschland sexistische Werbung gesehen wurde und was dagegen getan wird. Wir starten ein groß angelegtes Monitoring sexistischer Werbung neben unseren bisherigen Kampagnen und Aktionen“

    Auch in Deutschland sind die Kämpfer gegen freizügige Werbung auf dem Vormarsch. Das von Manuela Schwesig (SPD) geführte Bundesfamilienministerium beauftragte nun die Initiative „Pinkstinks“ von Stevie Schmiedel damit, den Deutschen Werberat bei seiner Arbeit zu kontrollieren, berichtet das Handelsblatt. Das vom Ministerium geförderte Projekt startet demnach im August und läuft zwei Jahre. Pinkstinks kündigte am Donnerstag an, es werde eine App entwickeln, mit deren Hilfe angeblich sexistische Werbung gemeldet werden kann.

    https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2017/genderforscherin-ueberwacht-werbung-vom-bund-gefoerdert/

  89. Meldung vom 18.4.2017

    Nordafrikaner terrorisieren Zugpassagiere über Stunden

    TURIN. Eine große Gruppe Nordafrikaner hat 300 Passagiere eines Regionalzugs im italienischen Ligurien bedrängt und bedroht. 50 bis 60 Jugendliche größtenteils nordafrikanischen Aussehens stiegen am Ostersonntag nachmittag in den Zug von Ventimiglia nach Turin ein und belästigten die anderen Passagiere, berichtet die italienische Tageszeitung Corriere della Sera am Dienstag. Mehrere Augenzeugen schilderten dem Blatt, die Jugendlichen hätten zwei Mädchen belästigt, woraufhin sie die Polizei und den Zugführer alarmierten. Andere Nordafrikaner hätten alkoholisiert Passagiere angebrüllt und beleidigt, berichtet die Tageszeitung La Stampa. „Sie liefen zwischen den Abteilen hin und her. Schlossen sich in den Toiletten ein, um vom Schaffner nicht entdeckt zu werden“, zitiert das Blatt einen Zeugen.Schlägereien und weinende BabysDer Zugführer sah sich schließlich in Cengio in der Provinz Savona gezwungen zu halten. Dort, berichteten Zeugen, „gab es viele Schwierigkeiten: zwei Schlägereien, weinende Babys und ein älterer Mann, der eine Insulininjektion nötig hatte, aber nicht konnte“ .Die Carabinieri hätten die Nordafrikaner allerdings wieder einsteigen lassen, obwohl keiner von ihnen eine Fahrkarte besessen habe, schreibt die Zeitung Il Giornale. Die Polizisten hätten dies damit begründet, daß sie wegen der Belästigung der Mädchen gerufen worden seien und nicht wegen der Fahrkarten, dies liege nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich. Randalierer hinterließen Toiletten unbenutzbarDeshalb fuhr der Zug nach einer eineinhalbstündigen Verspätung weiter. „Am Ende haben sie ihnen nicht einmal eine Strafe ausgestellt“, beklagt eine Studentin.Die Randalierer spornte dies offenbar an weiterzumachen. Mit Messern zerstörten sie die Sitze, und die Toiletten machten sie unbenutzbar, bestätigte die Italienische Bahn der Stampa.Als der Zug in Turin ankam, flohen die Nordafrikaner über die Gleise in verschiedene Richtungen. Der Bahnverkehr mußte für zwanzig Minuten komplett gestoppt werden. Der Polizei gelang es, einige der Verdächtigen festzuhalten, ließ sie aber nach Aufnahme der Personalien wieder laufen. Die Bahnpolizei kündigte an, den Fall untersuchen zu wollen. https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/nordafrikaner-terrorisieren-zugpassagiere-mehrere-stunden/

  90. #117 lorbas (18. Apr 2017 23:06)

    … Das von Manuela Schwesig (SPD) geführte Bundesfamilienministerium beauftragte nun die Initiative „Pinkstinks“ von Stevie Schmiedel damit, den Deutschen Werberat bei seiner Arbeit zu kontrollieren, berichtet das Handelsblatt.
    ……………………………………..

    Initiative „Linksstinkt“ von Stefan Schniedel?

  91. der Typ, der den Opa erschossen hat, und alles auf FB gestreamt hat, kommt gefühlt 20x am Tag im TV – sogar mit dem Steckbrief, Größe, Gewicht etc.

    Es ist zwar bedauerlich was passiert ist, und spricht auch für die Zeit in der wir leben – aber – was interessiert uns das ?
    In den USA werden jeden Tag Menschen erschossen!
    In DE werden JEDEN TAG Menschen ermordet, vergewaltigt, halb tot geschlagen – nur weil sie es nicht auf FB streamen, ist es keine Meldung wert?

    LÜGENPRESSE

  92. Die Kunst, zwischen den Zeilen zu lesen
    Lügenpresse – Deutsch; Deutsch – Lügenpresse

    „Täter mit südländischem Äußeren“: Migrant aus Afrika oder dem nahen Osten, kein Italiener oder Grieche

    „Deutscher“ ohne Nennung des Vornamens: in Deutschland lebender Migrant

    „Gebürtiger Deutscher/Schwede/Franzose etc.“: In jeweiliger Parallelgesellschaft aufgewachsener Mann

    „Psychisch gestörter Täter“: Islamist oder wirklich Psychopath

    „U-Bahn-Schubser“ – Krimineller, der ohne Anlass Passanten die Treppe heruntertritt oder ins Gleisbett wirft

    „Antänzer oder Grabscher“: schwere sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung von Frauen in der Öffentlichkeit

    „Bub“, „Teenie“ oder „Teenager“ : Junger Schwerverbrecher (meist mit Stichwaffe) mit Migrationshintergrund

    „Mann oder Gruppe von Männern“: Migrant oder Gruppe von Migranten

    „Jugendliche Einheimische“: Bande von ethnisch homogenen in Deutschland aufgewachsenen jungen Migranten

    „Streitigkeit“: brutale Schlägerei, oft mit Hieb- und Stichwaffen und vielen Verletzten

    „Streit mit Eisenstangen“: Interne Schlägerei im Asylheim, wobei Teile des Mobiliars zweckentfremdet wurden

    „Kampf gegen jede Form des Terrorismus“: Täter ist eindeutig Islamist

  93. Meine Heimatstadt meldet soeben den dritten Messertoten innerhalb weniger Tag…

    Hannover: 23-Jähriger im Streit niedergestochen
    Tödlicher Streit in Hannover: Auf einer Grünfläche nähe Helstorfer Straße und Stadtfelddamm (Buchholz-Kleefeld) ist ein 23-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Dienstagabend mit einem Messer niedergestochen worden.

    Hannover. Er war gegen 20 Uhr mit einem 25-jährigen Mann in der Parkanlage in Streit geraten. Ein Zeuge, der die Auseinandersetzung beobachtete, alarmierte daraufhin die Polizei. Wieso es zwischen den beiden Männern zum Streit kam, ist bislang unklar.

    Das Opfer erlitt bei dem Streit mehrere Stichverletzungen und musste unter Reanimation in eine Klinik gebracht werden, wo der 23-Jährige jedoch kurze Zeit später verstarb. „Die Polizei hat den Tatverdächtigen wenig später in einer Wohnung in Kleefeld festgenommen“, sagte Polizeisprecher Philipp Hasse.
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-23-Jaehriger-im-Streit-niedergestochen

  94. #4 Cendrillon   (18. Apr 2017 20:42)  
    Da müsste zum Beispiel gerichtlich nachgewiesen worden sein, dass der mutmassliche Täter Mitglied einer einschlägigen Terrororganisation gewesen ist.
    Aber nicht bei Zschäpe. Und da ist auch nichts mutmassliches.

    Augsburger Allgemeine
    Vom 06. April 2016 19:29 Uhr
    Urteil gegen Beate Zschäpe im NSU-Prozess wohl nicht vor 2017
    ———-
    Vermutlich auch dann nicht. An maßgeblicher Stelle ist man anscheinend an einer Aufklärung der Angelegenheit nicht sehr interessiert. Irgendwann wird Zschäpe in Ihrer Zelle vermodert sein und erst dann kehrt Ruhe ein, wenn es da nicht das neumodische verflixte Internet gäbe, das nichts vergisst; Zensur muss her!

    Frage: Wer glaubt noch der staatlichen NSU-Geschichte?

  95. #38 cleaner; Naja, wir wissen ja auch, wie er Erika hat abblitzen lassen, wie die einen freundlichen Händedruck haben wollte. Da natürlich nirgends der original Wortlaut veröffentlicht wurde, Womöglich ist der gar nicht bekannt, ausser natürlich Trump und Erdferkel. Ich kann mir gut vorstellen, dass er ihm dabei ordentlich eingeschenkt hat.

    #49 Thomas_Paine; Der Ruf war schlecht, künftig wird er sauschlecht sein.

    #77 Antitoxin; Hab ich vorher gesehen, ich mag den Typen zwar gar nicht, aber ausnahmsweise hat er mal recht, es gibt keine Pflicht, die Ausstellung zu besuchen und wer das tut, muss halt mal mit etwas leicht bekleideten Damen rechnen. Gut, er hätte als Ausgleich natürlich ein paar Müllsäcke fotografieren lassen können.
    Vielleicht hätt dann nur dieses Foto abgehängt werden müssen. Ich kann mich auch nicht drüber aufregen, wenn ich in ein beliebiges Kunstmuseum gehe, dass da irgendwo ein paar nackerte zu sehen sind. Auch im Louvre, die sind im übrigen deutlich schöner wie die Mona Lisa.

  96. @ #112 jeanette (18. Apr 2017 23:00)
    „Feministinnen mit Muslimen zu vergleichen ist schon irre!“

    Schannette, ich muss doch seeehr bitten !
    Wo ist ihre Kontenanks als Dame ? Mon Dieu,
    was ist bloss in dieses Volk gefahren.

    Bei aller Not zum Diskurs, meine Herren:
    Können wir nicht mal an der Tastatur –
    wie es sich fuer ehrenwerte Citoyen gehört –
    sittsam und loyal miteinander debattieren ?

    Gut, Schannette ist ein neues Frauenzimmer.
    Aber das allein heisst heutzutage gar nichts !
    Ihr koennts mir wohl glauben, messieurs,
    ich spreche da aus erfahrung !

    Und Sie, Frolln Schanette: Sehen sie es den Herrschaften wuerdig nach, wenn ihr geradzu südlandisches Temperament bisweilen mit ihnen durchbrennt. Sie sind manchmal sehr erregt.

  97. #124 bolgida (18. Apr 2017 23:11)

    Ergänzen würde ich noch „Wülfrather“, „Dortmunder“, „Remscheider“, „Kölner“ etc…….
    In den meisten Fällen dürfte es ebenfalls für Nichtdeutsche stehen.

  98. 1. 121 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 23:09)
    #113 jeanette (18. Apr 2017 23:02)
    Haben Sie getrunken?
    Sagen Sie doch direkt: “Du Nazi”, ist doch die gleiche Argumentationsoffensive!
    ————————

    Also mich jetzt nachts noch mit aggressiven Frauenhassern, die sich Frauen gegenüber im Ton vergreifen, auseinanderzusetzen, habe ich ehrlich gesagt weder Lust noch Zeit!

    Solche Leute ohne Kinderstube kenne ich gewöhnlich nicht! Und habe auch keine Lust diese näher kennenzulernen!

    War das jetzt direkt genug!

  99. #120 johann (18. Apr 2017 23:08)
    wenn ich diese Dinge lese – ist das gewollt?
    Ich habe manchmal das Gefühl, alle diese Sachen, die passieren, was will man provozieren?

    Man läßt diese Typen – in IT und DE + EU – laufen – während man Falschparker ohne Gnade verfolgt….

    Testet man, wie weit man gehen kann?
    Bevor es zu Übergriffen und Selbstjustiz kommt?
    Um dann was zu machen…???

  100. #117 lorbas (18. Apr 2017 23:06)

    „Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen: Spätestens nach der Sommerpause gibt es eine App, mit der ihr sexistische Werbung direkt melden könnt und eine dazugehörige Webseite, die darstellt, wo in Deutschland sexistische Werbung gesehen wurde und was dagegen getan wird. Wir starten ein groß angelegtes Monitoring sexistischer Werbung neben unseren bisherigen Kampagnen und Aktionen“

    Auch in Deutschland sind die Kämpfer gegen freizügige Werbung auf dem Vormarsch. Das von Manuela Schwesig (SPD) geführte Bundesfamilienministerium beauftragte nun die Initiative „Pinkstinks“ von Stevie Schmiedel damit, den Deutschen Werberat bei seiner Arbeit zu kontrollieren, berichtet das Handelsblatt. Das vom Ministerium geförderte Projekt startet demnach im August und läuft zwei Jahre. Pinkstinks kündigte am Donnerstag an, es werde eine App entwickeln, mit deren Hilfe angeblich sexistische Werbung gemeldet werden kann.

    https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2017/genderforscherin-ueberwacht-werbung-vom-bund-gefoerdert/
    ___________________________________

    Also eine Denunzierungs – App…

    („Du, schau doch mal, bei den Herberts ist gerade die Wohnung frei geworden“

    Tja, Küsten (SA) Barbie, Wir sind hier in Irrenhausen schneller gewesen..

    https://www.berlin.de/ordnungsamt-online/mobile-app/

    Da kann jeder, jeden, denunzieren, ganz anonym, ganz leicht. (Kinderleicht)

    Werde das jetzt mal für euch „aus- checken“..;-))

    Ich kack einfach mal die Regierung hier an, wollen doch ma sehen, ob die Petzen vom Ordnungsamt, meiner Beschwerde, zügig nachgehen..

  101. Den täglichen Terror empfinde ich als die größte Bedrohung. Wo man geht und steht. Man kann nicht ausweichen. Zu jeder Tages und Nachtzeit wird gemessert, begrabscht, bespuckt, provoziert, vergewaltigt,gestoßen. Helfer werden brutal zusammengeschlagen/getreten/gemessert. Die Taten werden verharmlost, die Opfer verhöhnt. Mord wird als Unfall oder Selbstmord verkauft. Täterbeschreibungen, wenn überhaupt, äußerst unvollständig, es sei denn, der Täter ist Deutscher. Selbst vorhandenes Bildmaterial wird nicht veröffentlicht. Diese Art der Vertuschung ist kriminell.

  102. #136 Tormentor (18. Apr 2017 23:17)

    In Italien wären Polizei und Behörden wohl eher bereit, robust dazwischen zu gehen. Bei dem Zugterror in der Nähe von Turin war man vermutlich einfach überfordert und nicht vorbereitet, weil solche Sachen bisher da noch nicht so vorgekommen sind. In Frankreich, vor allem Südfrankreich und Paris hat man damit schon eine gewisse „Erfahrung“.
    Außerdem schätze ich, dass Italien ganz einfach darauf setzt, dass diese „jungen Männer“ im Laufe der nächsten Monate nach Deutschland weiter reisen. Man wird sie nicht aufhalten…….

    #135 Beelzebub (18. Apr 2017 23:16)

    Antanzen, Abzocken, Abstechen… Gewalt auf Kassels Kneipenmeile nimmt überhand. Wirte schlagen Alarm:

    https://www.hna.de/kassel/gewalt-auf-partymeile-wirte-an-friedrich-ebert-strasse-schlagen-alarm-8149214.html

    Genau so muß es kommen. Als aufmerksamer PI-Leser kann man die rasante Häufung solcher Meldungen aus allen möglichen Städten ohne Probleme feststellen. Das werden auch bald die uninformierten Bürger merken, ob sie wollen oder nicht. Das wird bald lustig, wenn die Altparteien das Problem nicht mehr unter den Teppich kehren können.

  103. @ #68 3141592653 (18. Apr 2017 22:10)
    OT
    Gerade im Heute-Journal…ein rührseliges Flüchtlingsmärchen, das “Seh-Not-Abenteuer” der jungen Flüchtlingsretter…der Kapitän hat sogar am Schluß geweint…voll süß der Nasenring-Itiot!
    ————–
    Ein paar Hintergründe:

    Kapitän der Iuventa: Kai Kaltegärtner, 28 Jahre, stammt aus Spieka-Neufeld,
    Abschluss 2012 als staatlich geprüfter Techniker/ Nautical officer, Nautik an der Seefahrtschule Cuxhaven
    hat von März 2013 bis Februar 2016 auf der Noortruck bei Bitunamel Feldmann in Lübeck gearbeitet.

    Jacob Schoen und Matthias Schnippe kümmern sich besonders darum, im Bereich Finanzen weiter zu recherchieren, Unternehmensanschreiben zu erstellen, die Pressetermine zu koordinieren und entsprechende Leute zu kontaktieren.

    Pauline Schmidt, zuständig für Presse- und Öffentlichkeit
    und Antifa-Sympathisantin
    *://twitter.com/helloatpauline

    Isabel Grahn & Pauline Schmidt
    Heads of Press Jugend Rettet e.V.

    Sahra F. ist Sahra Fischer, die Geldsammlerin des Vereins

    Alexander Hof

    Harald Zindler, Mitbegründer von Greenpeace Deutschland ist fester Berater

    Lena Waldhoff arbeitet ehrenamtlich in einer Flüchtlingsunterkunft in ihrer Nachbarschaft in Berlin und wohnte mit Jakob Schoen in einer WG.

    Florian Stadler
    hat 2016 als Missions-Kopf dort mitgemacht. Jetzt bei HUMEDIQ global GmbH, München-Grünwald, als Produktmanager.

    *://www.xing.com/profile/Florian_Stadler18

    Titus Molkenbur
    Head of Mission Coordination at Jugend Rettet e.V.
    *://twitter.com/TMolkenbur?lang=de

    jugend rettet Botschafter:
    *://twitter.com/dorsch_filet

    „lilli“ studiert an LMU München Kommunikationswissenschaft, wohnt in München-Berg am Laim, war-ist in Piratenpartei
    ist Nordsee-Fan, mag Cannabis,

    Einsatz-Kosten pro Monat: schlappe 40.000,- Euro

    arbeiten zusammen mit 11 weiteren Berlinern im Alter von 19 bis 26.

    Pauline, Matthias und Titus, Mitglieder der ersten Stunde

    Jugend Rettet e.V.
    Ruhlsdorferstr. 151, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, 1. Vorsitzender, 21 Jahre, Abiturient
    Lena Waldhoff, 2. Vorsitzende, 25 Jahre, Studentin Philosophie und Erziehungswissenschaften

    Telefon: 0160-95683873 Jakob Schoen

    Von der Position der Iuventa nach Tripolis sind es 77 km, nach Lampedusa sind es 253 km.
    Die direkte Strecke zum Festland-Ufer sind 46 km.

    Wenn es tatsächlich um eine „Rettung“ gehen würde, dann würde man den küzestmöglichen Weg nehmen. Nicht den längsten Weg.

    Es wird auch überhaupt nicht die Frage gestellt, warum ein Kapitän auf ein Schiff, das nur für 8 Personen ausgelegt ist, überhaupt 210 zusätzliche Passagiere aufnimmt.

    Selbst ein in der Seefahrt absolut Unkundiger kann doch erkennen, daß das schiefgehen muss.

    Nach dem Seerecht hat der Kapitän für die Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung an Bord und im Zusammenhang mit dem Betrieb des Schiffes zu sorgen.

    Eine Überladung kann demnach also nur durch vorsätzliche Mißachtung geltender Regeln zustande kommen.

    Da die 210 angeblichen Flüchtlinge nicht versehentlich auf das Schiff fallen können und auch nicht eigenmächtig einfach so auf das Schiff „klettern“ können,
    kann man hier nur von vorsätzlicher Überladung des Schiffes ausgehen.

    Auch in der Schifffahrt ist das Überladen verboten und der Kapitän ist dafür verantwortlich.

    Auf dem Mittelmeer sind zwei private deutsche Rettungsschiffe wegen zu vieler Flüchtlinge an Bord in Seenot geraten. Die „Iuventa“ der Hilfsorganisation „Jugend rettet“ aus Berlin und die „Sea-Eye“ aus Regensburg haben nach Angaben von „Jugend rettet“-Pressesprecherin Pauline Schmidt am Ostersonntag das Notsignal „Mayday“ an die Seenotrettungsstelle in Rom gesendet.

    *://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/deutsche-fluechtlingsretter-in-seenot-21179-art1509316.html

    @sea-eye.org @seaeyeorg
    @helloatpauline Sea-Eye hat kein Mayday gesendet. Wir haben keinen Maschinenschaden (es ist lediglich ein Generator ausgefallen).
    20:58 – 16 Apr 2017

    Warum ist dieser Tweet auf einmal verschwunden?

    Weitere 400 Flüchtlinge befänden sich in kleinen Booten und ohne Rettungswesten in der Nähe der Schiffe. Die Menschen drohten zu ertrinken, wenn sie nicht zügig von anderen Schiffen aufgenommen würden. Zwar seien von der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa Schiffe zur Hilfeleistung gestartet. Sie hätten aber unterwegs so viele Flüchtlinge an Bord genommen, dass sie wieder umkehren mussten, sagte Schmidt.

    Da wimmelt es ja nur so von „Flüchtlingen“. Fast wie auf einem Pilgerpfad.

    Schon aus der Bezeichnung „Flüchtling“ ergibt sich eindeutig, daß es in Wirklichkeit nämlich kein Seenotrettungsfall vor dem Ertrinken ist.

    Wer berechtigterweise auf einem ordentlichen, für die entsprechende See ausgestattem, Schiff auf dem Meer unterwegs ist und durch ein unvorhergesehenes Ereignis in Seenot gerät,
    ist auch tatsächlich in Seenot.

    Alles andere ist vorsätzlich herbeigeführt zum Zwecke der emotionalen, fast schon faktischen, Erpressung.

    Nichts anderes machen z.B. auch Geiselnehmer, um Andere zu einer Handlung zu zwingen.

    In diesem Fall soll erzwungen werden, völlig rechtswidrig nach Europa gebracht zu werden.

    Es wird hier mit allen Mitteln der emotionalen Erpressung gearbeitet. Von allen Seiten und Beteiligten.

  104. #141 johann (18. Apr 2017 23:26)

    #136 Tormentor (18. Apr 2017 23:17)

    Außerdem schätze ich, dass Italien ganz einfach darauf setzt, dass diese “jungen Männer” im Laufe der nächsten Monate nach Deutschland weiter reisen. Man wird sie nicht aufhalten…….
    ========================
    ja, weiterreisen werden sie wohl, aber es gibt unendlich nachschub 🙁

  105. #137 johann (18. Apr 2017 23:19)
    In Essener Flüchtlingsfamilien herrscht ein Baby-Boom – Drei von vier Einwanderern in Essen sind männlich

    Wie geht das denn?
    Flotte Vierer? Oder wie? Hoppla, sorry

  106. #124 bolgida (18. Apr 2017 23:11)

    Ergänzung:

    „Aktivist“: Deutschenhassender, links-bunt-verstrahlter Vollpfosten.

  107. #142 Aussteiger (18. Apr 2017 23:26)

    Man merkt das übrigens ganz gut an den Grundstücks- und Immobilienpreise im Umland des Ruhrgebiets.
    Bei uns im Münsterland gab es in letzter Zeit extreme Preissteigerungen bei Bauland und Immobilien. Auch in Orten, die nicht gerade besonders verkehrsgünstig liegen. Münster selbst ist schon länger nicht mehr bezahlbar.
    Wer also nicht auswandern kann, will wenigstens aus den Problemgegenden im Ruhrgebiet weg.

  108. #134 jeanette (18. Apr 2017 23:16)

    Also mich jetzt nachts noch mit aggressiven Frauenhassern, die sich Frauen gegenüber im Ton vergreifen, auseinanderzusetzen, habe ich ehrlich gesagt weder Lust noch Zeit!

    Solche Leute ohne Kinderstube kenne ich gewöhnlich nicht! Und habe auch keine Lust diese näher kennenzulernen!

    War das jetzt direkt genug!

    Zumindest lustig genug!

    Moralisch haben Sie es mir aber auch echt jetzt gegeben! Ich bin ein böser unmoralischer Mensch weil ich nicht Ihrer Meinung bin!

    Was soll das auf einen politischen Blog?

    Wollen Sie so zukünftig Meinungen auf PI moralisch polarisieren? Letztendlich illuminieren?

  109. #143 hydrochlorid (18. Apr 2017 23:27)

    Mein Vorschlag: Das Seegebiet vor der lybischen Küste verminen. Das hat früher auch geholfen.

  110. #150 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden)

    Sorry – ich meine „libysche“ Küste ..
    😉

  111. Vielleicht ist es einigen hier auch schon aufgefallen, wie oft von ausländischen Gerichten verurteilte Täter etwas nur gemacht haben „sollen“, wenn deutsche Medien darüber berichten.

    Wenn also in den USA beispielsweise ein Mörder lebenslang oder die Todesstrafe bekam, dann „soll“ er in der deutschen Berichterstattung bloß den Mord begangen haben, der Journalist zweifelt die Tat also weiterhin an.

    Anscheinend gilt bei deutschen Medienleuten ausschließlich die deutsche Justiz als maßgebend, während ausländische Gerichte egal wo prinzipiell für unseriös gehalten werden.

    So gesehen müsste man, um die deutsche Journaille völlig zufriedenzustellen, alle verurteilten Straftäter der ganzen Welt nach Deutschland bringen, um ihnen hier noch einmal den Prozess zu machen, dann selbstverständlich mit den üblichen Berufungen und Revisionen über Jahre und Jahrzehnte hinweg.

  112. @ #66 lorbas (18. Apr 2017 22:09)
    Die VAG weist in diesem Zusammenhang Gerüchte zurück, nach denen Flüchtlinge bei Fahrscheinkontrollen ausgelassen würden. Das sei ausdrücklich nicht so, alle Fahrgäste würden gleich behandelt.
    ——————-
    Das kann nur gelogen sein.

    Von mehreren schon mehrfach ausprobierte Vorgehensweise:

    In aggressiv-bedrohlicher Pose in Stammel-Englisch-Gebrabbel vortragen:

    asyl-nix-no-süria-have-asyl

    alles Erwiderung einfach nicht verstehen.

    Nach spätestens 5 Minuten ist die Fahrt dann frei und der Kontrolleur „erleichtert“ fort.

  113. @ #143 hydrochlorid (18. Apr 2017 23:27)
    „Ein paar Hintergründe: “

    danke fuer deine muehe,

    auch im namen der hier mit-schmarotzenden
    („sog „investigativen“ bezahlten lückenpresser)

  114. Geburtstagsparty verlassen Ermittler rätseln: Wieso ist Laura Maaßen (†17) tot?

    Die Ermittler rätseln – wieso ist Laura Maaßen (17) tot?
    Die Schülerin wurde am Ostersonntag tot im Gleisbett in Herne-Holsterhausen entdeckt. Am Tag zuvor hatte sie noch ihren 17. Geburtstag mit Freunden nachgefeiert.

    http://www.express.de/26728960

  115. In der DDR musste man die Nachricht auch zwischen den Zeilen lesen.

    Vollkommen inakzeptabel ist die Ungleichbehandlung -abhängig von dem Motiv- von Gewaltdelikten. Gewalt ist immer verabscheuenswürdig egal ob sie von Links, Rechts oder den Islamisten kommt!

  116. Hier wurden wohl Fachkräfte von einer Arbeitsstelle zur nächsten transportiert:

    Polizei Münster

    POL-MS: Kinder, Jugendliche und Frauen auf der Ladefläche transportiert

    Münster/Herne/Recklinghausen (ots) – Polizisten stoppten am Samstagnachmittag (15.6.) einen Kleintransporter auf der Autobahn 43 bei Herne und entdeckten neun ungesicherte Insassen hinten auf der Ladefläche.

    Als der Fahrer des Kleintransporters die Kofferraumtür öffnete, waren die Beamten sprachlos. Auf einem Sofa auf der Ladefläche saßen Kinder, Jugendliche und Frauen ohne Sicherung.

    Die unverantwortliche Fahrt beendeten die Polizisten, in dem sie die Weiterfahrt untersagten und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige schrieben.

    Foto: Polizei Münster (Das Foto zeigt die Personen mit dem Sofa auf der Ladefläche) Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei. Bildrechte: Polizeipräsidium Münster

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3614939

  117. #141 johann (18. Apr 2017 23:26)

    #136 Tormentor (18. Apr 2017 23:17)

    In Italien wären Polizei und Behörden wohl eher bereit, robust dazwischen zu gehen. Bei dem Zugterror in der Nähe von Turin war man vermutlich einfach überfordert und nicht vorbereitet, weil solche Sachen bisher da noch nicht so vorgekommen sind. In Frankreich, vor allem Südfrankreich und Paris hat man damit schon eine gewisse “Erfahrung”.
    Außerdem schätze ich, dass Italien ganz einfach darauf setzt, dass diese “jungen Männer” im Laufe der nächsten Monate nach Deutschland weiter reisen. Man wird sie nicht aufhalten…….

    #135 Beelzebub (18. Apr 2017 23:16)

    Antanzen, Abzocken, Abstechen… Gewalt auf Kassels Kneipenmeile nimmt überhand. Wirte schlagen Alarm:

    https://www.hna.de/kassel/gewalt-auf-partymeile-wirte-an-friedrich-ebert-strasse-schlagen-alarm-8149214.html

    Genau so muß es kommen. Als aufmerksamer PI-Leser kann man die rasante Häufung solcher Meldungen aus allen möglichen Städten ohne Probleme feststellen. Das werden auch bald die uninformierten Bürger merken, ob sie wollen oder nicht. Das wird bald lustig, wenn die Altparteien das Problem nicht mehr unter den Teppich kehren können.
    _______________________________________

    Ja, Johann, der Ritt auf dem Vulkan hat gerade erst begonnnen…Sowie nouwo schon schrieb, ich lasse mich auch nicht beirren…Es wird katastrophal werden.

    Unvorstellbar..in einem Zug zu sitzen, wo solch eine Mischpoke, plötzlich anfängt, durchzurasten…

    Ich Glaube, ich würde mich wie ein wuchtiger Wirbel im Kreis drehen und mit meinen beiden Teleskop, Helikopter spielen…bis wieder Ruhe eingekehrt ist.

    wenn die Leute sehen, jemand geht ab, gehen meist Andere auch mit ab…Sprich,sich im Optimalfall, ne richtig, schicke, zornige Truppe bildet..(Wenn nicht Wirbel machen ;-))

  118. #144 2020 (18. Apr 2017 23:31)

    #141 johann (18. Apr 2017 23:26)

    #136 Tormentor (18. Apr 2017 23:17)

    Außerdem schätze ich, dass Italien ganz einfach darauf setzt, dass diese “jungen Männer” im Laufe der nächsten Monate nach Deutschland weiterreisen. Man wird sie nicht aufhalten…….
    ========================
    Ja, weiterreisen werden sie wohl, aber es gibt unendlich Nachschub

    Ein trauriger Trost bleibt: Afrika, der Nahe und Mittlere Osten können zwar fast unbegrenzten Nachschub an Invasoren liefern, aber spätestens bei 28 Millionen ungebetener Einwanderer in Deutschland wäre endgültig und ein für alle Mal Schluss, weil dann der gesamte jährliche Bundeshaushalt von 300 Milliarden Euro für deren so gut wie sicher lebenslange Versorgung aufgewendet werden müsste.

    Vielleicht sollte ein mutiger konservativer Journalist mal Merkel bei einer Pressekonferenz fragen, ob ihre Aussage, dass es für Asylsuchende prinzipiell keine Obergrenze gibt, weiterhin gilt, und ihr, wenn sie dies wie zu erwarten bestätigt, dann ganz nüchtern die Sache mit dem Bundeshaushalt vorrechnen. Die Reaktion der bloßgestellten Merkel dürfte köstlich sein.

  119. #164 Eduardo (18. Apr 2017 23:53)

    Außerdem schätze ich, dass Italien ganz einfach darauf setzt, dass diese “jungen Männer” im Laufe der nächsten Monate nach Deutschland weiterreisen. Man wird sie nicht aufhalten…….
    ========================
    Ja, weiterreisen werden sie wohl, aber es gibt unendlich Nachschub

    Ein trauriger Trost bleibt: Afrika, der Nahe und Mittlere Osten können zwar fast unbegrenzten Nachschub an Invasoren liefern, aber spätestens bei 28 Millionen ungebetener Einwanderer in Deutschland wäre endgültig und ein für alle Mal Schluss, weil dann der gesamte jährliche Bundeshaushalt von 300 Milliarden Euro für deren so gut wie sicher lebenslange Versorgung aufgewendet werden müsste.
    ==============================
    Vermutlich nicht.
    Es werden dann neue Schulden gemacht
    kennt man ja von den roten zur genüge

  120. #137 johann (18. Apr 2017 23:19)

    In Essener Flüchtlingsfamilien herrscht ein Baby-Boom – Drei von vier Einwanderern in Essen sind männlich
    ___________________________

    Somit ist essen, wohl gegessen..(aufgefressen vom Geburtenjihad)

    ..und das Große, Kulturelle und Ethnische(weg)Mampfen geht, unvermittelt weiter..

    Tag für Tag, Stund für Stund…

    Wie die Raupe, – Nimmersatt, nur irgendwie..aus der Moslemischen – Horror – Hölle, entsprungen.

  121. @ #106 Demokrat007 (18. Apr 2017 22:52)
    #98 guus fraba (18. Apr 2017 22:47)

    Ich denke manchmal ,es ist irgendwas im Trinkwasser. Die Leute benehmen sich eigenartig.

    ——————————

    *://www.youtube.com/watch?v=7TeVBAfWssQ

    Ich wollte es auch nicht erst glauben, aber es sieht verdammt danach aus als würden wir durch Chemtrails besprüht werden !
    —————

    oooch, Spielverderber. 😉

    Das sind doch nur ganz harmlose Kondensstreifen. Früher, als die Umwelt sich noch an die physikalischen Gesetze gehalten hat, traten sie nur unter ganz speziellen Luftbedingungen auf und waren innerhalb 1-2 Minuten spätestens verschwunden.

    Die Aluminium-Nanopartikel und das Barium-Titanat und die anderen lustigen Stoffe, aus denen diese weißen Streifen bestehen, sind gaaanz normale, natürlich völlig unschädliche, Reste der Kerosinverbrennung.

    Die haben überhaupt keine Auswirkung, ganz besonders nicht auf die elektrischen Eigenschaften der oberen Luftschichten.

    Die atmen wir ja auch nicht, wir atmen unten auf der Erde. Das man dadurch mittels HAARP, Ionosphärenheizern, ein wenig „spielen“ kann, betrifft uns auch nicht.

    Erstens merken wir es nicht und zweitens wird es ja totgeschwiegen, also passiert es auch nicht.

    Deswegen gibt es auch die ELF-Wellen nicht und überhaupt ist die Erde eine Scheibe die man stapeln kann 😉

  122. #137 johann (18. Apr 2017 23:19)

    In Essener Flüchtlingsfamilien herrscht ein Baby-Boom – Drei von vier Einwanderern in Essen sind männlich

    Die Beobachtung mache ich in etwa auch hier (südl. NRW). Die Zahlen verdeutlichen das Problem, welches viele naive Mitbürger einfach ausblenden oder gar nicht erst blicken.

    „Interessant“, wie offizielle Sprecher damit umgehen – „Essen würde weiter schrumpfen, wenn nicht…“. Als ob es keine Rolle spiele, von welchen Eltern die Kinder stammen – komplett irre
    🙁

  123. 45 Millionen €uro Steuergelder machen 2 Menschen glücklich:

    OT
    Ficken, Titten und Kloschüssel: Der GEZ-finanzierte Bildungsauftrag von ARD und ZDF im Internet

    „…Die beiden Brüder, Jahrgang 1990, sind Teil der neuen Jugendoffensive von ARD und ZDF.
    Unter dem Namen funk bieten ARD und ZDF seit Oktober 2016 Inhalte für Personen im Alter von 14 bis 29 Jahren, die ansonsten kaum oder gar nicht die Fernsehproduktionen der öffentlich-rechtlichen Sender sehen…

    Funk wird jährlich durch finanzielle Mittel in Höhe von 45 Millionen Euro gefördert.
    Zwei Drittel werden von der ARD und ein Drittel wird vom ZDF finanziert.
    Das Konzept ist ganz auf die begehrte Zielgruppe angepasst:
    Auf den Social-Media Plattformen YouTube, Facebook, Twitter, Instagram, Snapshot und über die funk-App werden verschiedene Formate über jeweils eigene Kanäle respektive Accounts ausgespielt, die eigens dafür produziert werden. Die redaktionelle Verantwortung liegt größtenteils bei den einzelnen Betreibern…“
    https://deutsch.rt.com/inland/49367-ficken-titten-und-kloschlussel-der-bildungsauftrag-von-ard-und-zdf-im-internet/

  124. #163 johann (18. Apr 2017 23:51)

    #160 Bin Berliner (18. Apr 2017 23:48)

    Am besten rufst du “Let´s roll” (wie Todd Beamer).
    _____________________________________

    Alle Ehre..Todd.

  125. #171 Bacholerette (19. Apr 2017 00:18)

    Die Idee ist gut, die Umsetzung schlecht.

    Für mich gehören ja ALLE JC-Arbieter zu den Volksverrätern, wie im Dienste der Stasi damals.

    Den Deutschen unterdrücken und ruinieren, aber zu feige sich z.B. in der Türkei einen Überblick zu verschaffen was wo welcher Türke wo besitzt, da das Einwohnermeldeamt! der Türkei seit über 30 Jahren die Zusammenarbeit verweigert.

    Der Witz ist ja, das alle JC’s eine AG sind und somit eigentlich rechtlich gar keine Handhabe hätten, jemanden aufzufordern, etwas von sich preiszugeben.

    Bei einem Nürnberg 2.0 müssen hier extra Verfahren eröffnet werden.

  126. @#113 jeanette (18. Apr 2017 23:00):

    Bei Frauen ist es die Forderung auf Rücksicht!

    Nein, nur Feministinnen fordern etwas. Traditionelle Frauen geben etwas. Rücksicht und Respekt bekommen sie dann von deutschen Männern in den allermeisten Fällen geschenkt. Feministinnen bekommen im besten Fall Heuchelei aus Feigheit. Ich könnte nicht sagen, dass ich das bedauere.

    Feministinnen mit Muslimen zu vergleichen ist schon irre!

    Sie haben doch selber das Wort „Forderung“ benutzt. q.e.d

    Tatsächlich zeugt dieser Vergleich vom WahrenSozialDemokraten von einem (zumindest intuitiv) sehr tiefen Verständnis der Vorgänge. Mohammedaner (übrigens nicht alle) und Feministinnen sind keineswegs die einzigen Gruppierungen, die diese dreckige Mischung aus Opfergejammer und Überwertigkeitskomplex an den Tag legen, und bei beiden Gruppierungen ist es Ausdruck einer umfassenderen Geisteshaltung. Es ist nicht ganz trivial, den gemeinsamen Hintergrund von Feminismus und Islam zu finden. Aber es gibt ihn.

  127. Mitgefühl und Empathie sind im Gegenteil sehr erwünscht. Nur nicht mit den blöden Deutschen, eher mit Ehren- /Mördern, Vergewaltigern, Blitzradikalisierten und und und. Zweierlei Recht eben.

  128. #168 Bacholerette (19. Apr 2017 00:05)

    LEICHE GEFUNDEN: WER KENNT DEN TOTEN?

    Frankenberg – Am Ostermontag ist in der Straße An der Zschopau eine männliche Leiche gefunden worden.

    Der leblose Mann wurde am Morgen am Wasserwerk in einer Spülrinne entdeckt.

    Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Seine Identität ist noch unklar.

    https://www.tag24.de/nachrichten/frankenberg-leiche-toter-mann-gefunden-wer-kennt-ihn-hinweise-polizei-ermittelt-238488
    _________________________________________

    Oh wie krass, wenn man da weiter klickt, springt einem permanent, „Mysteriöser Leichenfund“ entgegen.

    (Also die Ganzen Leichen kannte ich auch noch nicht)

    Oder kommt jetzt erst alles nach und nach raus?

  129. #165 2020; Zur Zeit kriegt man ja als Grosskunde sogar Zinsen dafür, dass man sich Geld ausleiht.
    Das Problem ist nur, das muss irgendwann mal zurückbezahlt werden. Und wies ausschaut kanns das natürlich im Leben nicht, genausowenig wie die minimal 8Bio Schulden, die jetzt schon da sind.

    #172 Bacholerette; In Anbetracht der Zerstörungen, im Vergleich zum BVB-Bus und dem mörderischen Bombenterroranschlag auf die Dresdner Moschee, war das sicher die GMOAB Grandma of … Aktionsradius dürfte da wohl minimal 500m gewesen sein.

  130. #121 WahrerSozialDemokrat
    #126 WahrerSozialDemokrat
    #149 WahrerSozialDemokrat :

    eh Du bist ni ganz sauber !!! Lege Dich mal hin und lese nicht so viel im Internet.
    Träum mal wieder von ner netten Frau !!!

    Warum hast Du blaue Schrift hier ? Bist Du pi-Spender ? Dein selbsterzeugter Allesdarfschein ?

  131. Übrigens gibt es in Österreich „Notstandsgeld“ – entspricht bei uns Hart IV.
    Sind ca. 700 €uro.
    Retenansprüche sind auch um das doppelte höher als bei uns.

  132. Bereits vor einiger Zeit schrieb ich hier bei Pi, dass mich der Begriff mutmaßlich ankotzt.

    Nun möchte ich den Essay von Herrn Sahm ergänzen:
    Der Begriff „mutmaßlich“ ist ein TARNKAPPENWORT, das dazu benutzt wird, Schuldige vor den Augen des gesunden Menschenverstandes, vor dem Deutschen Volk zu verbergen.
    Natürlich ist es ein Unwort, und wenn es, wie seit langem schon, inflatiomär gebraucht wird, verbirgt es sich selbst vor seiner tödlichen Wirkung.
    Seine Wirkung ist deshalb tödlich, weil sein Verschleierungseffekt sich perpetuiert und dam Bösen, das aus dem Bösen geboren wird
    kontinuität verleiht.
    Genau das ist die Absicht der Protagonisten dieses verschleiernden Tarnkappenwortes.

  133. #178 Nuada (19. Apr 2017 00:35)

    @#113 jeanette (18. Apr 2017 23:00):

    Bei Frauen ist es die Forderung auf Rücksicht!

    Nein, nur Feministinnen fordern etwas. Traditionelle Frauen geben etwas. Rücksicht und Respekt bekommen sie dann von deutschen Männern in den allermeisten Fällen geschenkt.
    ———————-
    Das kann ich aus eigener Erfahrung unterschreiben supp. by einer Erz- christlichen Latina wo Frauen noch Frauen sind. Nur mein Spanisch ist beschissen 😉
    „Mann“ gibt etwas und es kommt 100 %ig zurück.

  134. In Köln nichts Neues:

    Polizei kann keinen 100-prozentigen Schutz bieten
    Unter anderem werden Rheinufertunnel, Deutzer Brücke und der Bereich rund um das Tagungshotel für Autos und Fußgänger gesperrt. Der Einzelhandel sei frühzeitig informiert worden, erklärte ein Polizeisprecher.
    Es liege im Ermessen der Händler, ob das Geschäft geöffnet wird. „Wir können aber keinen 100-prozentigen Schutz bieten“, sagte er. Gewaltbereite Demonstranten hätten sich angekündigt. Und auch mehr als 4000 Polizisten könnten nicht jede Seitengasse im Blick behalten.

    – Quelle: http://www.express.de/26727310 ©2017

    http://www.express.de/koeln/afd-parteitag-in-koeln-viele-geschaefte-in-der-innenstadt-bleiben-am-samstag-geschlossen-26727310

  135. Sind Empathie und Mitgefühl in Deutschland unerwünscht?

    Der ganze Deutsche ist unerwünscht …

    NUR ALS WAHLVIEH UND FÜR DIE FINANZIERUNG DER GANZEN WELT IST DER DEUTSCHE NOCH ERWÜNSCHT !!

    Wenn der Deutsche dem Staat keine Steuern mehr einbringt ist er nutzlos !

    Also weiter malochen und fleissig Steuergelder ranschleppen , damit Politiker und Asylanten versorgt sind ….
    nächstes Jahr gibts auch wieder 2 Euro mehr Kindergeld und 5 Euro für die Ärmsten !

  136. OT:

    (Jetzt können sich die Pappenheimer wieder über mich aufregen)

    Alter schützt auch deutsche Schlampen vor Torheit nicht:

    Da war die Sehnsucht nach dem Negerpimmel wohl größer als die gebotene Vorsicht ->

    „…Am 29. Mai 2016 schlug der schwer schizophrene Deutsch-Eritreer Rentnerin Brigitte J. (68), eine Bekannte aus der Psychiatrie, auf deren Balkon in der Parlamentsstraße mit Fußmassagegerät, Metall-Blumenständer und Feuerkorb fast tot, rammte ihr ein Messer in die Brust. Sie überlebte mit zertrümmerten Armen, perforierter Lunge, Platzwunde.“

    Wollen wir uns mal nicht weiter die Taschen voll lügen:

    -Deutsche Schlampen stehen in vorderster Reihe beim Refugee-Welcome-Brüllen.

    Deutsche Schlampen lassen sich millionenfach auf muselmanische & afrikanische Frauenverachter/schläger ein.

    Deutsche Schlampen wählen mehrheitlich rotgrünlinksversiffte Parteien.

    In mir wächst zusehends der Wunsch danach, deutschen bzw. westeuropäischen Frauen das Wahlrecht zu entziehen

    und denen, die sich offensichtlich gerne den Negern und Moslems als verprügelbare Fick-Putz-Koch- und Arbeitssklavin unterwerfen, die Ausreise nahezulegen.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/balkon-schlaeger-lacht-opfer-aus-51337928.bild.html

    Ein PS noch zur Artikelüberschrift des Links:

    „Balkon-Schläger lacht Opfer aus“

    Ja, ich auch!

  137. Sehr gern verwendet wird auch:

    Vorfall in xyz-Stadt: Was wir bisher wissen – und was nicht.

    Meist weiß man dann erstmal gar nichts und zum Nichtwissen gehört so ziemlich alles.
    Wissen entsteht erst dann, wenn das Thema schon längst wieder aus den Medien ist.
    So wird jede unliebsame Diskussion bereits im Keime erstickt.

  138. Wahlkampf:
    Grenzkontrollen ändern nichts – Millionen werden über Familiennachzug kommen !!!

    Millionen kommen über Familiennachzug

    Das größte Problem der Zukunft wird hierbei der Familiennachzug sein. Im Asylgesetz II wurde zum 17. März 2016 umgesetzt, dass als subsidiär schutzberechtigt eingestufte Personen bis zum 16. März 2018, also in einer Übergangsfrist von zwei Jahren, keinen Anspruch auf den privilegierten Familiennachzug haben. Ab dem 16. März 2018 läuft diese Frist ab – rund ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl. Dann wird es demnach zum drastischen Anstieg des Familiennachzugs kommen, falls der Gesetzgeber nicht einschreitet. Mehr dazu HIER.

    Paulwitz schreibt weiter, dass laut Städte- und Gemeindebund schon im letzten Jahr 105.000 Familiennachzugsvisas ausgestellt worden seien. Laut einem internen Bericht der Bundesregierung hätten bereits jetzt 267.000 als Syrer eingereiste Migranten Rechtsanspruch auf Familienzusammenführung.

    Nun wird die Lüge noch besser !!

    Das Bundesamt für Migrations und Flüchtlinge (BAMF) beschwichtige zwar mit Angaben wie –

    „im Schnitt werde jeder Berechtigte einen Angehörigen nachholen“, hahahaha ein Witz !

    die haben alle 3-4 Kinder macht also für jeden Asylanten 3-4 Kinder plus Mutter = 5 Asylanten mehr, also wieder über eine Million!

    also CDU/SPDGrüne/ Linke sind allesamt der Untergang der Deutschen !

  139. Blöd – Bild Zeitung … zittert schon vor Le Pen,

    und Merkel soll die Welt retten …

    Drei Frauen, drei Wahlen, drei Fragen

    Das hat es noch nie gegeben: Das Schicksal Europas entscheidet sich bei drei Wahlen innerhalb weniger Monate. Und im Mittelpunkt stehen drei Frauen: Theresa May, Marine Le Pen und Angela Merkel.

    7. Mai – Zerstört Marine Le Pen Europa?

    Am Sonntag stimmen die Franzosen im ersten Wahlgang darüber ab, wer ihr nächster Präsident wird. Vor einer möglichen Präsidentin graut es nicht nur der gesamten Bundesregierung!
    Marine Le Pen (48) ist alles, was Traditions-Europa nicht ist: EU-Hasserin, Ausländer-Feindin, Euro-Kritikerin. „Tagesthemen“-Legende und Frankreich-Experte Ulrich Wickert (74) zu BILD: „Le Pen will um jeden Preis an die Macht. Die EU-Kritik ist für sie Mittel zum Zweck.“

    Allerdings: Sollte Le Pen in der Stichwahl am 7. Mai tatsächlich Präsidentin werden (Wickert: „Ich gehe nicht davon aus“), könnte sie ihre Anti-EU-Pläne wohl kaum verwirklichen.

    Wie war die Vorhersage der Blöd Zeitung bei Trump ….

    Wickert: „Für den Austritt aus EU und Euro werden Le Pen die notwendigen Mehrheiten fehlen. Sowohl im Nationalparlament, im Senat wie auch in der Bevölkerung. Wenn Le Pen – wie versprochen – ein Referendum zum EU-Austritt abhält, wird sie scheitern. Umfragen zeigen: 70 Prozent der Franzosen wollen in der EU bleiben.“

    Doch hätte sie mit dem Referendum Erfolg, ist unser Traum von Europa am Ende. Die EU ohne Frankreich? „Eine Katastrophe“, sagt Wickert.

    Nein Herr Experte Wickert ,
    DANN FÄNGT DER TRAUM FÜR EUROPA ERST AN ,EUCH
    EU ,EURO UND MULTIKULTIWAHNSINNIGE ZUM TEUFEL ZU JAGEN !

  140. @ #187 VivaEspaña (19. Apr 2017 02:30)
    „Polizei kann keinen 100-prozentigen Schutz bieten“

    die ueblichen floskeln ohne nachzufragen:
    wie berechnet die fach-lücken-qualitaetspresse
    die genannte prozentzahl ?

    was soll volle sicherheit 100/100 darstellen ?
    was wuerde man fuer 100prozent benoetigen ?
    warum sind 100p vorgeblich unmoeglich?
    welcher zustand herrscht hier jetzt ?
    wie sähen denn 0p sicherheit aus ?

    welche massnahmen wären am effektivsten, hätten schnellstens, billigstens den maximalen sicherheitsgewinn auf legale weise –
    und warum werden die nicht angewendet ?

  141. IWF Lagarde

    „Deutschland solle mehr Geld ausgeben…
    Die Bundesregierung habe bereits begonnen zu investieren, auch wegen der „Flüchtlingskrise“
    „Es ist aber ein langsamer Prozess und wir empfehlen noch immer mehr“,
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-04/christine-lagarde-deutschland-infrastruktur-exportueberschuesse-investition

    „IWF will Schuldenerlass für Griechenland
    Lagarde …Interview mit Le Figaro, Le Soir und El País, dass dies nur dann möglich sei, wenn es eine Schuldenentlastung für das Land gebe.“

    nicht 5, 10, 50 jahre stundung der schulden … SIE WOLLEN DOCH SCHULDENERLASS !!!

  142. Lagarde vom IWF tanzt nackend auf dem Tisch der EU und will nun, daß man ihr die Scheine in den Tanga steckt, damit sie die Kohle dann als Hilfe zur Cofinanzierug zur EU präsentieren kann.
    F**k dich!

  143. Die „Hans-Böckler-Stiftung“ –
    „Denk“-Tank der ehem Arbeitervertretung DGB –
    hat die Weisheit in den Binsen gefunden:

    „Minderjährige Flüchtlinge leben häufig in Armut“
    Die Kinderarmut in Deutschland ist angestiegen – und zwar zuletzt überwiegend durch die starke Zuwanderung minderjähriger Flüchtlinge, die zumeist unter der Armutsgrenze leben müssen. “
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/kinderarmut-deutschland-studie-fluechtlinge-anstieg

    und böcklers teurer mentalfurz geht weiter:

    „Die Herausforderung bestehe nun darin, die Eltern dieser Kinder zu Löhnen und Bedingungen in Arbeit zu bringen, die der gesamten Familie ein Leben über der Armutsgrenze und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichten. „Das geht nur mit intensiver Qualifizierung.“

    wieso *muessen* die angebl mufls hier leben, wenn ihr aufenthalt 1. illegal und 2. nur temporaer und 3. auch nicht hier sein darf ?

    deshalb gehts nicht *NUR* mit qualifizierung sondern ausschaffung auf kosten der illegalen

  144. Ein wirklich eigener Gedanke ist immer noch so selten wie ein Goldstück im Rinnstein.

    Christian Morgenstern

  145. Wir hoffen immer auf den nächsten Tag, wahrscheinlich erhofft sich der nächste Tag einiges von uns.
    Ernst R. Hauschka

  146. Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich
    Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
    Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
    Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig
    Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch
    Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
    Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
    Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
    Macht ohne Liebe macht grausam
    Ehre ohne Liebe macht hochmütig
    Besitz ohne Liebe macht geizig
    Glaube ohne Liebe macht fanatisch

    Lao-tse

  147. Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege. Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut. Nur der Liebende ist mutig, nur der Genügsame ist großzügig, nur der Demütige ist fähig zu herrschen.

    Lao-tse

  148. #113 jeanette   (18. Apr 2017 23:00)  
    „Feministinnen mit Muslimen zu vergleichen ist schon irre!“

    – – –

    Sie glauben doch nicht etwa, daß Feministinnen von Frauen mehr verstehen als Muslime ?

  149. #198 bet ei gueze
    Danke, das „ohne dich“ Video war schön, habe es genossen. Habe den Gesang nie gehört, aber er ist wahrscheinlich sehr bekannt in D.!

  150. #68 3141592653 (18. Apr 2017 22:10)
    OT
    Gerade im Heute-Journal…ein rührseliges Flüchtlingsmärchen, das “Seh-Not-Abenteuer” der jungen Flüchtlingsretter…der Kapitän hat sogar am Schluß geweint…voll süß der Nasenring-Itiot!
    ——————————
    Habe ich gesehen und fast kotzen müssen.

  151. 203 Demokratie statt Merkel

    Yes I heard about this case. we have a LOT of black criminality in the U.S., what is different about this case, is that he yelled the crazy ‚Allah’s gonna get ya‘ line or whatever the hell that means.

    The majority of crime that African-Americans commit is still black on black crime. Fresno, is a few hours north of LA where I grew up. I myself escaped a group of blacks late at night who were trying to break open my parked, locked car with only me in it, but thankfully I was able to get away before they could get my door open and pull me out. This was many years ago when I was a
    teen. Ca has always been dangerous. Don’t move there!

  152. #203 Demokratie statt Merkel (19. Apr 2017 05:25)
    Allahu Akbar rufender Mann hat in den USA 3 Menschen erschossen.

    http://www.bild.de/news/ausland/mord/mann-toetet-drei-menschen-in-fresno-51345608.bild.html

    Die Mordbestien sind überall.
    Nie hat die Menschheit einen größeren Fehler gemacht, als den Islam herein zu lassen. Der jetzt pausenlos in den Gastländern herum mordet.
    ++++

    Die Frage ist auch nicht, ob Merkels islamische Gäste wieder einen Terroranschlag in Deutschland ausüben werden, sondern wann und mit wievielen Toten!

  153. In Österreich haben über 70% der Türken Erdogan gewählt. In Deutschland über 60%. Eigentlich ist es die reinste Verarsche, was die Türken hier treiben. Den Sozialstaat seit Jahrzehnten ausnehmen incl. zugewanderter Familien und dann Diktator und Sultan wählen. Integration ist das Schimpfwort des Jahres 2017. Selbst in der 3. Generation gibt es die nicht. Im Gegenteil. Die ganze Doppelpass-Scheiße ist gescheitert. Eine Lösung wird irgendwann einmal auf den Strassen kommen oder durch einen deutschen „Sultan“. Mit der Politik des Schweigens wie in Berlin werden die echten Probleme nicht gelöst. Wiedereinmal wird z.B. Österreich und Co. vor Deutschland reagieren. Ich selbst – als guter „Bekannter“ einiger Türken (geschäftlich)seit langem- bin ebenso bitter sauer auf die Wahlen in Deutschland am Sonntag. Ich habe und werde reagieren. Geschäftskontakte zu Türken werde ich radikal minimieren. Mich kotzt das falsche Spiel an: Nach außen hui, nach innen pfui.

  154. zu 209
    _____________________________________
    Zum Glück muß ich nicht mehr zur Messe Hannover.
    Das habe ich abgestellt. Ebenso die IAA in Frankfurt.
    Wahnsinnig teure Standgebühren kann man sich sparen und lebt auch noch sicherer. Die neue Autowelt spielt sowieso in China. Deutschland wird verlieren. V6 und V8 und deutsche Diesel sind gestern. China wird das neue Autoland.

  155. Genauso bescheuert eine Meldung im ORF:

    „Kalifornien: Tödliche Schüsse offenbar gezielt auf Weiße

    Ein Mann hat im kalifornischen Fresno aus offenbar rassistischen Gründen gestern drei Menschen getötet. Ein 39-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden, gab die Polizei bekannt.

    Der Mann habe bei seiner Festnahme „Allahu akbar“, arabisch für „Gott ist groß“, gerufen. Einen extremistischen Hintergrund schließt die Polizei aber aus. Es handle sich aber um ein Hassverbrechen, sagte der Polizeichef Fresnos, Jerry Dyer. Die Tat basiere vollkommen auf Rassismus und habe trotz der Äußerung nichts mit Terrorismus zu tun.“
    http://orf.at/#/stories/2387912/

    Finde den Fehler.

  156. Correction:
    #208 Amerikannerin is referring to #206 Demokratie statt Merkel CA crime case

    Hier ist eine weitere echte California Geschichte. Meine beste Freundin als junges Kind bis Erwachsensein in Los Angeles hatte eine Mutti aus Deutschland. Der Vater war Amerikaner. Ihre Mutter Beate war immer sehr süß zu mir. Eines Tages beschloss Beates Bruder Deutschland zu verlassen um L.A. selbst auszuprobieren. Er fand einen Job als Taxifahrer. Am Anfang dieses Jobbes, die Firma bekam einen Anruf von Watts, ein Teil von LA mit höhen Verbrechen- ein schwarzes Gebiet. Niemand wollte den Wattskunden abholen. Aber, der neue junge deutsche Mann sagte, er würde das machen. Er wurde an disem schrecklichen Tag beraubt und ermodert.
    Seine Schwester Beate hielt seine Pferdeschwänze-haar als Andenken. Und eines Tages fand ich das Ponytail in der Schublade im Haus meiner besten
    Freundin. Ich schrie vor Entsetzen: “ Um Gottes Willen, WAS ist das??“ Und
    dann habe ich die Geschichte von ihrem toten, Deutschen Onkel raus gefunden.

  157. Kennt jemand hier einen oder mehrere Türken, die wirklich hier zu 100% integriert sind und die „deutsch“ geworden sind? (sorry für das Wort „deutsch“). Die vielen Mio Deutsche in den USA sind alle integriert incl. Donald Trump! Ich habe Verwandte in Canada. Da sind schon die Kinder alle Kanadier pur! Kein bißchen mehr deutsch. Etwas ähnliches wird es bei Türken nie geben. Die stehen alle irgendwann wieder hinter dem Sultan vor Wien, wie schon 2 x.

  158. Was man wirklich denkt angesichts der Zustände hierzulande, das kann man hier nicht aufschreiben. Denn dieser informativen Seite möchte ich keinerlei Schaden zufügen. Dazu ist sie mir über die Jahre viel zu wichtig geworden.

    Ich hoffe nur, und wünsche und handele aktiv, dass eines Tages all die Täter in den Altparteien, Kirchenanstalten, Lügenmedien, Gewerkschaften, Konzernzentralen, Schleuser-Vereinen… zur Rechenschaft gezogen werden. Persönlich und unerbittlich bestraft von der Gerechtigkeit im Namen des Volkes durch das Volk. Der Tag kommt.

  159. BLAUÄUGIG`
    Die Deutschen sind jetzt sehr nervös.
    Ob auf den Kurden–‚Teil, der bös,
    sowie auf solchen Teil der Türken
    vermöchte friedlich einzuwirken
    der größte Teil, der sanft .und milde,
    dies diskutiert die Rot-Grün-Gilde.
    Und ferner wird nun zugestanden,
    die Bösen sei’n aus deutschen Landen
    in ihre Heimat abzuschieben.
    Doch ist ein Vorbehalt geblieben:
    Daß man sie dort sehr rücksichtsvoll
    und fair und nett behandeln soll!
    Die Deutschen sind, so schließt der Reimer.
    wohl immer noch ein Volk der Träumer.

  160. „Gewiss, heute sind wir noch nicht stark genug, um anzugreifen.
    Unsere Zeit wird in 20 oder 30 Jahren kommen.
    Und zum Sieg brauchen wir einen Moment der Überraschung.
    Die Bourgeoisie muss eingeschläfert werden.
    Wir werden deshalb damit beginnen, die theatralischste Friedensbewegung zu entfachen,
    die je existiert hat.
    Es wird elektrisierende Vorschläge und Zugeständnisse geben.
    Die kapitalistischen Länder, stupide und dekadent, werden mit Vergnügen
    an ihrer eigenen Zerstörung arbeiten.
    Sie werden auf den Leim der Gelegenheiten zu neuer Freundschaft kriechen,
    und sobald sich ihr Schutzgürtel entblößt, werden wir sie mit unserer geballten Faust zerschmettern.“
    Dimitri Manuilski, 1931
    Trifft auf den Islam zu und wer das zu verantworten hatt
    ist
    diese Bundeskanzlerin Merkel

  161. #215 Alvin (19. Apr 2017 07:34)

    Kennt jemand hier einen oder mehrere Türken, die wirklich hier zu 100% integriert sind und die “deutsch” geworden sind?
    ————————————————
    Ja, natürlich.
    Sind aber oft Aleviten oder Kurden.
    Und selten sind es soziale „Gewinner“, also die mit den BMWs.
    In so einer SPD-verseuchten Gegend, wo man eher den Deutschen nicht trauen mag, da kann man gerade unter solchen ehrliche, gute Freunde finden.
    Übrigens muß „schlecht integriert“ nicht automatisch heißen, daß so einer besonders übel ist. Gerade so ein ein Malocher, der sogar heute noch schlecht deutsch spricht, gehört ja zu den eher unangepaßten, ungeschickteren. Möglicherweise ist der sogar frommer Mohammedaner einfach aus mangelnder Bildung heraus, ohne weiteren Horizont. Aber besonders gefährlich ist der nicht.
    Am gefährlichsten erscheinen mir jene, die geschickt in mehreren Welten zu leben vermögen. Heute Deutscher, morgen Türke, heute Schmuggler, Dealer und Zuhälter, morgen Wirtschaftsdiplom und hui teuren Anzug. Die können sich am besten rausreden, legen sich nicht fest, spielen jedem das vor, was er sehen will. Solche wie in der Politik oder in der Presse.

  162. Ich DANKE allen PI-„Leuten“ für ihre breite und sehr informative Berichte über das bunte Deutschland über die Ostertage 2017. Eine bessere Info-Plattform gibt es nicht in Deutschland, in der Kürze der Zeit. Der Tag hat eben nur 24 Stunden. Man kann sich nicht 36 Std. täglich mit dem „neuen ge(h)waltvollen Deutschland“ beschäftigen. Nochmals DANKE.

  163. #216 Alvin (19. Apr 2017 07:34)

    Kennt jemand hier einen oder mehrere Türken, die wirklich hier zu 100% integriert sind und die “deutsch” geworden sind? (sorry für das Wort “deutsch”).

    ++++++++++++++++++++
    Ja,sogar in der weiteren Verwandtschaft als Dipl.Ing.und Biertrinker!

  164. Übrigens heißt es „mutmaßlich“ mit „ß“, auch nach neuer „Schlechtschreibung“!

  165. Bereits vor einiger Zeit schrieb ich hier, dass mich der Begriff mutmaßlich ankotzt.
    Nun möchte ich den Essay von Herrn Sahm ergänzen:
    Der Begriff „mutmaßlich“ ist ein TARNKAPPENWORT, das dazu benutzt wird, Schuldige vor den Augen des gesunden Menschenverstandes, vor dem Deutschen Volk zu verbergen.
    Natürlich ist es ein Unwort, und wenn es, wie seit langem schon, inflatiomär gebraucht wird, verbirgt es sich selbst vor seiner tödlichen Wirkung.
    Seine Wirkung ist deshalb tödlich, weil sein Verschleierungseffekt sich perpetuiert und dam Bösen, das aus dem Bösen geboren wird
    Kontinuität verleiht.
    Genau das ist die Absicht der Protagonisten dieses verschleiernden Tarnkappenwortes.
    Es gibt noch ein zweites Tarnkappenwort, das zur Verharmlosung der Invasion Europas verwendest wird:
    „Die Schuld der Deutschen“.
    Ein drittes Tarnkappenwort kaschiert einen sehr einfachen Zusammenhang. Das ist die Beteichnung „Drohne“ für ein in Wirklichkeit tödlich stechendes kleines Fluggerät. Die Vernebelungsabsicht ist evident!

  166. Nr. 34 + 59 lorbas und Roadking
    Zum Zuzug in Sozialsysteme, im Rumijah Magazin wird genau das propagiert

  167. #197 LEUKOZYT (19. Apr 2017 04:09)

    Die “Hans-Böckler-Stiftung” –
    “Denk”-Tank der ehem Arbeitervertretung DGB –
    hat die Weisheit in den Binsen gefunden:

    “Minderjährige Flüchtlinge leben häufig in Armut”
    Die Kinderarmut in Deutschland ist angestiegen – und zwar zuletzt überwiegend durch die starke Zuwanderung minderjähriger Flüchtlinge, die zumeist unter der Armutsgrenze leben müssen. ”
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/kinderarmut-deutschland-studie-fluechtlinge-anstieg

    und böcklers teurer mentalfurz geht weiter:

    “Die Herausforderung bestehe nun darin, die Eltern dieser Kinder zu Löhnen und Bedingungen in Arbeit zu bringen, die der gesamten Familie ein Leben über der Armutsgrenze und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichten. “Das geht nur mit intensiver Qualifizierung.”

    Das ist mir auch sofort aufgefallen. Wir lassen Horden von Menschen ins Land, die unter normalen Umständen keine Chance auf ein würdiges Leben in dieser hochkomplexen Arbeitswelt und Gesellschaft haben. DANN pumpen wir Milliarden in Projekte und Hilfen, um das irgendwie trotzdem zu schaffen.

    Und alles bezahlt von dem Geld, welches man den eigenen hart arbeitenden Bürgern in unverhältnismäßiger Höhe („Herr Schäuble freut sich wieder über sprudelnde Steuereinnahmen…“) abgezockt hat. Die brauchen auch nix für ihr Alter zurückzulegen und können ruhig dem Prekariat entgegenschuften – KOTZ !

  168. Die politischen Absichten bei diesem politisch-korrekten Neusprech à la „1984“ sind, hoffe ich mal, doch jeder/m klar!

    Dass derlei Relativierungen und Differenzierungen nicht gegenüber „Reichen“, ein sozialistischer Kampfbegriff, der es inzwischen vom DKP-Programm in die „Sozialwissenschaften“ geschafft hat, oder gegenüber „Rechten“ („alles Nahtzis“) angewandt werden, gehört ja gerade zur zeitgenössischen „Politik“ auf Grünen- und 68er-Niveau bis in die Unionsparteien hinein!

    Die „Verantwortlichen“ in „Politik“, Medien, Kirchen usw. sehen in der Tat in jedem ISlamterroristen, in jedem afrikanischen Drogendealer und türkischen Komaschläger einen „Einzelfall“ (inzwischen nicht einmal mehr einen „bedauerlichen“, was die Opfer betrifft).

    Das mag vielleicht „juristisch“ noch Sinn machen und auch in der „Sozialpädagogik“, wo es immer um „Einzelfälle“ geht, ist aber sozialwissenschaftlich völliger Quatsch, wenn man Sozialwissenschaft ernst nimmt und nicht ideologisch betreibt.

    Ernst Weber hatte sehr ausgiebig Soziologie im Zusammenhang mit Untersuchungen zu kulturreligiöser Prägung betrieben, und sein Werk „Die protestantische Ethik und der ‘Geist’ des Kapitalismus“, das heute allerdings überholt ist angesichts der linksgrünen Positionierungen der evangelischen Kirchen, könnte nur ein Narr als „Diskriminierung“ von Katholiken – oder Muslimen! – interpretieren.
    Aber Narren gibt es genug, und zwar gerade auch in den „Sozialwissenschaften“, die in der DDR ehrlicherweise Marxismus-Leninismus genannt wurden.

    Dass sich unsere westlichen Gesellschaften, ich schließe hier auch Russland und Israel ein, sich nicht erst seit „9/11“ in einer Konfliktsituation mit dem immer mehr rückwärts gewandten, aber dafür umso aggressiver auftretenden ISlam befinden, haben zwischenzeitlich auch Tante Lieschen und Onkel Fritze kapiert.

    Dem IS oder auch nur Erdogans aggressiv-faschistischer AKP-Anhängerschaft mit den rechts- und sozialstaatlichen Mitteln eines Nachtwächterstaats, der nur gegen seine „eingeborene Bevölkerung“ Zähne zeigt, begegnen zu wollen, also jedem Extremisten einen Sozialarbeiter oder -pädagogen beizugeben und erst bei Mord (und noch nicht einmal dann) „juristisch vorzugehen“, verkennt den Ernst der Lage.

    Es geht aber nicht nur darum, sondern um die Tatsache, dass unsere Sozialleistungen (als begrenzte Ressource übrigens) für den Islamischen und afrikanischen Unterschichtenzuzug de facto längst eine Art staatlicher Schutzgeldzahlungen en masse und nicht im Einzelfall sind und ernstzunehmende Politik dafür Sorge tragen müsste, nicht immer mehr Muselmänner und -frauen ins Land zu lassen und die bereits hier ansässigen wieder nachhause zu komplimentieren.
    Besonders die, die sich offen und z. T. rasend als Feinde unserer Gesellschaft präsentieren…
    Stattdessen wird ein staatlicher und medialer „Kampf gegen Rechtspopulisten“ geführt – ganz so wie in „1984“ gegen „Goldsteins Verschwörung“!

    Aber die Blockparteien gehen noch weiter und wollen das Wahlrecht auf „alle hier Lebenden“ ausweiten und am besten das Eintrittsalter für das Wahlrecht immer mehr nach unten absenken, um dadurch „neue Mehrheiten“ für ihren selbstmörderischen crash-Kurs gegen unser Land und seine Erwerbsbevölkerung zu generieren.

  169. Was sagt unsere mutmaßliche Regierung und unsere mutmaßliche Bundeskanzlerin zu dem allen?

  170. #229 ThomasEausF (19. Apr 2017 09:24)

    …Was sagt unsere mutmaßliche Regierung und unsere mutmaßliche Bundeskanzlerin zu dem allen?…

    Wieso schreiben Sie UNSERE ? Wenn das IHRE sind, tun Sie mir leid.
    Ich bin jedenfalls NICHT unsere.

  171. #221 last_Patriot1 (19. Apr 2017 08:12)

    …->es muss ab Herbst 2017 einen Untersuchungsauschuss Merkel geben und der große Familiennachzug März 2018 verhindert werden->AFD unterstützen (egal wie der steuermann heißt)…

    Auf jeden Fall keine Steuerfrau, denn das
    wäre Verrat an den Prinzipien bei Gründung
    der AfD, die laut herausposaunt im Herbst 2015
    vor dem Berliner Hauptbahnhof, nicht mehr gelten sollen.

  172. Warum sind die alle so Realitätsfremd ? Man muss doch der Wahrheit ins Auge schauen um damit umzugehen und etwas dagegen zu tun. Diese Politdeppen haben doch alle einer Verantwortung ihrem Volk gegenüber.
    Was treibt diese Deppen dazu einfach sich selbst anzulügen und das Volk ? Warum reagiert das Volk nicht und wählt sich eine neuen Volksvertreter?
    Verblödet die Gesellschaft ? Dann setzt auch keine Kinder in diese von euch erstellte scheiß Welt. Aber auch ihr Dumm (Gut) Menschen und Politdeppen habt Kinder. Habt ihr kein Hirn, das euren Kindern anzutun ?
    Scheinbar seid ihr verblödet! Sind wir alle verblödet ? !

  173. RESPEKT! (Auch im Netz!)

    Diese Kommentare von gestern Nacht, wenn sie durch mehrere Hände gehen dann weiß zum Schluss kein späterer Leser mehr wer was gesagt hat. (Wie bei stille Post/ Demokrat /Nuada, Gonger). Weil die Kommentatoren oftmals, wie hier, nicht in der Lage sind, die Kommentare hinreichend zu trennen und zu kennzeichnen.

    Zuletzt wird alles verdreht, es wird einem ein Kommentar in den Mund gelegt, den eigentlich ein anderer geschrieben hat. Das Wort FEMINISTIN stammt überhaupt nicht von mir! Das war auch nicht das Thema! Ich behauptete, dass die körperliche Gewalt hauptsächlich weltweit von Männern ausgeht (schon bedingt durch deren Testosteron) und dabei bleibe ich auch. Man sieht es ja, wer die Gräueltaten begeht!

    Auch wenn man keine Feministin ist, besonders dann kann man FORDERN, dass sich Männer, auch zu später Stunde, einer Frau gegenüber anständig benehmen!!! Nicht persönlich und nicht frech werden!!! Und wem das nicht passt, der kann sich mit Frauen seiner Couleur, die einen respektlosen Ton gewöhnt sind und diesen auch nicht beanstanden, beschäftigten!

    Für einen Mann mit Erziehung, mit Intelligenz, Bildung und Anstand ist Respekt einer Frau gegenüber überhaupt kein Thema und muss auch nicht erst diskutiert werden!! Und wer meint, eine Latina braucht keinen Respekt, sie sei nur dazu da, einem Mann jeden Wunsch von den Augen abzulesen, sollte seine Einstellung einmal ändern, vielleicht mal einen kleinen Abstecher nach Amerika machen, sich die Frauen dort ansehen, die sich nicht ungestraft abfällig oder gar wie Dreck behandeln lassen!!

  174. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sowie Demokratiefeinde und Antifanten
    sind unter vielen anderen in Burladingen-Hohenstein-Albstadt:

    Die Burladinger Reithofbesitzerin Tipsy Peucker hat eine Unterschriftenliste gegen Bürgermeister Harry Ebert initiiert.

    „Wir erwarten von unserem Bürgermeister ein fachlich kompetentes, sachlich durchdachtes und inhaltlich fundiertes Auftreten“, heißt es dann weiter. Und: „Desweiteren wünschen wir uns einen Bürgermeister, der seiner Fürsorgepflicht den Bürgern gegenüber gewissenhaft nachkommt.“ Der Bürgermeister solle durch konstruktive Lösungsvorschläge statt stark emotional gefärbter Aussagen und Stammtischrhetorik auffallen, wird gefordert.

    *://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.burladingen-in-burladingen-formiert-sich-widerstand.622be6ab-0022-4911-b26b-7e0a92673819.html

    Tipsy Peucker
    Aktivierungshof EquiValens
    Ziegelhütte 1, 72393 Burladingen
    Telefon: 07475-953850
    Telefon: 07475-953849

    *://www.equivalens.de/

    Unmut unter den Räten im Rathaus und Teilen der Burladinger Öffentlichkeit gab es erstmals im Landtagswahlkampf 2016, als Ebert – einem Medienbericht zufolge – das Profil von AfD-Chefin Frauke Petry likete und AfD-Wahlplakate postete. An Bekannte soll er im nicht öffentlichen Facebook-Bereich zudem AfD-Parolen weitergeleitet haben.

    Am 27. Oktober 2016 dann berichtet Ebert im offiziellen Amtsblatt vom „Antrittsbesuch“ des AfD-Wahlkreisabgeordneten im Landtsg, Hans-Peter Peter Stauch im Burladinger Rathaus. Genau eben dort bezeichnet Ebert dann auch die Einrichtung eines „Internats mit Vollpension für minderjährige Asylbewerber in Hechingen“ als ein „Unding“, während – Zitat – „viele Menschen im Zollernalbkreis ihren Kindern das Schulmittagessen nicht bezahlen“ könnten oder auf Tafelläden angewiesen seien.

    Im Amtsblatt fordert Ebert den AfD- Abgeordneten Stauch und die AfD auch auf, „die Bevölkerung auch weiterhin für die kulturellen Probleme und finanziellen Belastungen die durch ungehemmte Zuwanderung in unsere sozialen Systeme „, zu sensibilisieren und zu informieren. Die beiden Rathausfraktionen CDU und Freie Wähler sind empört, dass Ebert Amtsblatt und Rathaus für solche Statement nutze.

    Auch Landrat Günther-Martin Pauli ist empört, bezeichnet – laut Südwestpresse – Eberts Vorwürfe als „Halbwissen“ und „kropfunnötig. Das Hechinger Internat wie die Flüchtlingsunterbringung im Landkreis würden über Landesmittel finanziert. Ebert provoziere“ niedere Instinkte“.

    *://www.rtf1.de/news.php?id=15549

    Die Medien betreiben weiterhin vorsätzlich Verdummung und Manipulation:

    Es sind faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Hätten die Realitätsverweigerer die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Zudem ist es sehr wahrscheinlich, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.

  175. da diese Sprenggläubigen aber „haram“ Utensilien wie AK 47 oder smartphones nutzen, gibts später keine 72 Aishe`s sondern Erbsensuppe mit fettem Schweinebauch…

  176. Die Verlogenheit kennt keine Grenzen.

    Berlin-Köpenick Polizei fahndet mit Fotos nach jungen Räubern

    Zwei Männer sollen einem älteren Ehepaar gefolgt sein und vor der Köpenicker Wohnung versucht haben, von ihm Bargeld zu bekommen – indem sie eine vermeintliche Schusswaffe zückten.

    Tageslügel von heute.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-koepenick-polizei-fahndet-mit-fotos-nach-jungen-raeubern/19686800.html

    Alles Lüge oder was?

    Formulierungen wie
    – sollen
    – gefolgt sein
    – versucht haben
    – vermeintliche

    suggerieren den Lesern, dass das alles nur eine Erfindung der Opfer waren?

  177. @ Ungliebte Presse!
    Ihr seid es mit eurer Wort-Schwurbelei und Niggel-Konstrukten selber Schuld, wenn eure „Nachrichten & Berichte“ in eigenständiger und nachvollziehbarer Weise vom Leser selber INTERPRETIERT werden muss!
    Schon mal darüber nachgedacht, was das nachsichzieht?

  178. #6 zarizyn:

    Präs.Hollande: “Wir befinden uns im Krieg gegen den Islam.”

    Hat Hollande mit Sicherheit nicht gesagt, er sagte: „Wir befinden uns im Krieg gegen den Daesh“, wie man in Frankreich den Islamischen Staat diskret nennt.

    #29 Cendrillon:

    France24, der französische Nachrichtensender, meldet dass in Marseille gerade ein Terrorattentat verhindert wurde … mit einer Animation in normaler und in arabischer Schrift! Sind die denn völlig durchgeknallt? Was hat arabische Schrift in einem europäischen Nachrichtensender zu suchen?

    „France 24“ ist der französische Auslandssender, gesendet wird in Französisch, Englisch und Arabisch, so einfach ist das.

    Im Übrigen ist der Zuschauer dann sofort im Bilde, in welchem Milieu die „mutmaßlichen“ Attentäter anzusiedeln sind. Und ein „mutmaßlicher“ Täter ist einer, solange er nicht überführt ist, was nicht politisch, sondern juristisch korrekt ist. Man kann höchstens beklagen, dass die Vokabel „mutmaßlich“ inflationär benutzt wird, wie das der Politologe Matthias Zimmer schon vor Jahren in der FAZ getan hat.

    Ulrich Sahm bringt ohnehin einiges durcheinander. Da ist auf der eine Seite die politische Korrektheit, dann gibt es die starren Regeln der Nachrichtensprache, und dann ist da noch die Unfähigkeit, mit Opfern angemessen umzugehen. Sie haben ja auch bis heute kein Ritual gefunden, wie man die Toten des blödsinnigen Afghanistan-Einsatzes in Würde unter die Erde zu bringen hat. Siehe auch Klonovsky am 17. April.

  179. #196 LEUKOZYT: Oh, welch Wunder, wer hätte das nur erwarten können? Blöde Frage, jeder der einen IQ über Zimmertemperatur hat.
    Es hiess ja schon vor Jahren, wenn wir ausm Euro austreten, kriegen wir die 2 Bio, die andere Staaten bei uns Schulden haben nicht zurück. Mittlerweile sinds wahrscheinlich 2,5Bio und die Chancen, auch nur nen müden roten Heller zurückzukriegen, sind eher noch gesunken.

    #198 LEUKOZYT; Wenn schon, dann bitte beide Teile übelsetzen. Das ergibt dann Denkpanzer und triffts nach meiner Meinug viel eher.

    #212 Alvin; Es gibt keine 3.Generation. Selbst 2. ist schon sehr selten. 1. Generation sind hier in Deutschland geborene Kinder von Türken (sonstigen Moslems) Die holen sich ihre Ehepartner auch wieder aus der Türkei, heisst die Kinder sind wiederum 1.Generation. Sehr selten mags das geben, dass wirklich 2 hier geborene Türk-Türken mal Kinder kriegen. Aber dass sich die wiederum, halt ich für praktisch ausgeschlossen. Aus ähnlichen Gründen sind Schnecken Zwitter.

    #224 last_Patriot1; Heute iNNer Franken-Prawda, ein leider nur ganz winziger Artikel, geschätzt rund 30 Zeilen. AfD will ÖR abschaffen und gegen ein Bürgerfernsehen ersetzen, das dann nur mehr
    Nachrichten und Info bietet. Hoffentlich haben das viele gelesen, denen der Zwangsbeitrag deutlich zu hoch ist.

  180. #186 gonger (19. Apr 2017 02:05)

    Das kann ich aus eigener Erfahrung unterschreiben supp. by einer Erz- christlichen Latina wo Frauen noch Frauen sind. Nur mein Spanisch ist beschissen ?
    “Mann” gibt etwas und es kommt 100 %ig zurück.

    Ja. Männer und Frauen sind doch von Gott (oder der Natur) dazu geschaffen, einander zu ergänzen und nicht dazu, in Konkurrenz zu stehen.

    Ich glaube Dir ohne weiteres, dass diese Erfahrung mit lateinamerikanischen Frauen häufiger vorkommt als mit europäischen – aber ich finde es auch furchtbar traurig. Denn unsere Natur ist es nicht! Gerade deutsche Frauen galten früher als Vorbild für hervorragende Weiblichkeit, z.B. in der Legende der Weiber von Weinsberg und in der 2. Strophe des Deutschlandliedes. Es ist aber verdammt schwer für junge Frauen, sich dem Terrordruck des Feminismus zu entziehen – ich erinnere mich auch noch: Man hat ständig Angst, wie eine dumme Kuh rüberzukommen, wenn man nicht diese garstige Haltung an den Tag legt. In einem gewissen Sinn ist Feminismus mit seinem Gekeife und der Forderungshaltung die Orientalisierung der europäischen Frau.

    Hier können Frauen an sich selbst etwas verändern (und erfahren, dass direkt neben der Wand, durch die sie mit dem Kopf hindurch wollen, eine offene Tür ist), aber auch Eltern können dafür sorgen, dass ihre Töchter immun gegen die Einflüsterungen der Feministinnen werden und dadurch die Chance auf ein viel erfüllteres Leben finden.

  181. Die werden zu Mutmaßlichen erklärt, damit der Bürger nicht hellhörig wird. Die beschissenen Zustände in Deutschland sollen so bleiben. Insbesondere wollen die Mitglieder der Altparteien nach der Wahl wieder auf ihren Sesseln Platz nehmen. Für die zwei 5%-Parteien sind die Flüchtlinge lediglich Wahlvolk. Lieber Michel: Du darfst Politikerinnen und Politiker, die unfähig sind, eine bürgernahe und ehrliche Politik zum Wohle des Volkes zu machen, abwählen – tatsächlich. In der amerikanischen Verfassung ist das ANRECHT AUF GLÜCK sogar ausdrücklich verbrieft worden. Was heißt das: Wir schaffen das. Ist das WIR ein Pluralis Majestatis? Und wer ist DAS? Deutschland? In der Tat: Die Größenwahnsinnige schafft das Land.

  182. #245 Nuada (19. Apr 2017 12:31)

    Gerade deutsche Frauen galten früher als Vorbild für hervorragende Weiblichkeit, z.B. in der Legende der Weiber von Weinsberg und in der 2. Strophe des Deutschlandliedes.
    +++++++++++++++++++++

    Und bei Tacitus:

    Sie sind für jeden die heiligsten Zeugen und die größten Lobredner:
    Bei den Müttern und Ehefrauen zeigen sie ihre Wunden; jene fürchten sich auch nicht, die Wunden zu zählen und zu untersuchen, sie bringen den Kämpfern sowohl Speisen als auch Aufmunterung.

    8 In der Tradition ist überliefert, dass schon manche wankende Schlachtreihe von den Frauen wieder gesichert wurde, mit der gleich bleibenden Unterstützung, mit dem Entgegenhalten der entblößten Brust…

    Ja, sie glauben sogar, dass in den Frauen etwas Heiliges und Seherisches ist, und sie verschmähen weder deren Ratschlag, noch vernachlässigen sie deren Antworten. Wir haben gesehen, dass die Veleda* unter Kaiser Vespasian lange bei vielen als göttliches Wesen galt; aber einst wurden die Aurinia* und viele andere verehrt, aber nicht aus Schmeichelei, noch weil sie angeblich zu Göttinnen gemacht wurden.

    * Germanische Seherinnen

    > 70 Jahre Hollywood, TV und sonstige Gehirnwäsche haben aus vielen Frauen Sklavinnen der Männer gemacht.
    Die Krönung ihrer Sklavenschaft ist die Antibabypille, damit sie jedem zuwillen sein können, um nicht als frigide zu gelten….armes Deutschland….

  183. Ist schon lustig was unsere Lügennasen der Lügenpresse immer so fabrizieren und sich einfallen lassen und sich damit vor allem ständig mehr diese Titel verdienen.

    Das was so zu uns kommt wird mal einfach so als „Flüchtling“ bezeichnet – die man auch sofort intergrieren soll – obwohl dies auch nicht bewiesen ist. Würden sie sich darauf einigen diese Menschen pot. als „mutmaßliche Flüchtlinge“ zu bezeichnen täten sie schon mal, wenn auch nur einen kleinen Schritt, in die richtige Richtung.

  184. Man kann in diesem Zusammenhang ruhig von der „mutmasslichen Lügenpresse“ sprechen.

    Sie lügt, wie sie es bei dem Euro und beim Belgrad-Bombing getan hat.

  185. #228 weanabua1683 (19. Apr 2017 08:48)

    Bereits vor einiger Zeit schrieb ich hier, dass mich der Begriff mutmaßlich ankotzt.
    Nun möchte ich den Essay von Herrn Sahm ergänzen:
    Der Begriff “mutmaßlich” ist ein TARNKAPPENWORT, das dazu benutzt wird, Schuldige vor den Augen des gesunden Menschenverstandes, vor dem Deutschen Volk zu verbergen.

    —-
    Ich sehe „mutmaßlich“ insofern nicht als Tarnkappenwort, als es von den Medien genutzt wird, um sich vor Beleidigungsklagen oder Schadenersatzansprüchen wegen ihrer Berichterstattung zu schützen.

    Wenn eine Zeitung z.B. schreibt, die Polizei hätte den Mörder (oder Vergewaltiger oder was auch immer) gefasst, dann besteht die Möglichkeit, dass der Beschuldigte wegen dieser Bezeichnung gegen die Zeitung klagt.
    Durch das vorangestellte „mutmaßlich“ wird einer solchen Anzeige oder Klage vorgebeugt.

Comments are closed.