Print Friendly, PDF & Email

Am Dienstag gegen elf Uhr Ortszeit erschoss der 39-jährige Kori Ali Muhammad (kleines Foto, bei seiner Festnahme) im kalifornischen Fresno auf offener Straße drei Männer. Die Opfer waren willkürlich gewählt worden, wichtig für den Täter war, es mussten Weiße sein. Schon am Donnerstag soll der Moslem einen unbewaffneten 25-jährigen Wachmann vor einem Hotel erschossen haben, seither war nach ihm gefahndet worden. Jerry Dyer, Chef der örtlichen Polizei bestätigte, dass der Täter bei seiner Verhaftung „Allahu Akbar“ gerufen habe. Und er soll bekannt haben: „Ich hasse alle Weißen“. Dieser Hass kam auch in seinen Einträgen in den sozialen Medien zum Ausdruck. Weiße seien Teufel, schrieb er da und dass es Krieg zwischen Schwarzen und Weißen gebe. Die Behörden werten die Taten nicht als Terror, sondern als Hassverbrechen. Im Grunde ist es aber egal welchen Namen die Gewalttaten bekommen. Fakt ist – ein schwarzer Moslem hat einmal mehr im Namen der Blut- und Mordideologie Islam weiße „Ungläubige“ getötet.

98 KOMMENTARE

  1. Falsche Flagge
    Die stets den Frieden führn im Munde,
    sind die brutalsten doch im Grunde.
    Tiefrot sind sie, nach allen Regeln,
    die unter falscher Flagge segeln.
    O Steuber, finstrer Herr!
    O Steinmayer, du kleiner Robespiere!
    O Merkel, wahnerfülltes Weib!
    Euch ist gesichert der Verbleib
    In jenem Intregantenstadel,
    wo jeder jeden Beist in´s Wadel!
    Das Volk durschaute euren Trug.
    Doch ihr habt mit euch selbst genug.

  2. Ich wüßte doch mal gerne,wie die Behörden den Unterschied zwischen Hassverbrechen und Terror definieren.Sobald der Hintergrund einer solchen Tat der Islam ist,kann man doch wohl von einem persönlichen Dschihad des Täters ausgehen=islamischer Terror

  3. Hätte ein Weißer drei Neger erschossen, dann wäre das ein furchtbares, rassistisches Verbrechen gewesen, das weltweit Empörung hervorgerufen hätte. Aber so ist es nur ein Vorfall von rein regionaler Bedeutung.

  4. Das sind Fake-News. Richtig heißt es:
    „Die Motive des mutmaßlichen, psychisch gestörten Täters, sind noch unbekannt.“

  5. At least liberal CNN is reporting this. They call it a hate crime and not a terrorist act. Same ole, bla, bla. This little story will be gone from American media probably by this afternoon.

  6. Ein Toter bei Anschlag auf Katharinenkloster in Ägypten

    Koptische Christen in Ägypten geraten verstärkt ins Visier von Extremisten. Nun griffen Terroristen das berühmte Katharinenkloster an.

    http://www.derwesten.de/politik/ein-toter-bei-anschlag-auf-katharinenkloster-in-aegypten-id210294627.html

    Interessant auch hier wieder die politkorrekte Wortwahl von „Extremisten“ und „Terroristen“. Ja, diese christlichen, jüdischen, buddhistischen und hinduistischen Extremisten, wird sich da wohl so mancher denken, der nur die Überschrift liest.

  7. Fresno, Kalifornien
    Schwarzer schiesst auf Weisse

    In Kalifornien hat ein schwarzer Mann drei weisse Männer erschossen. Offenbar handelte es sich um ein rassistisch motiviertes «hate crime».

    https://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/fresno-kalifornien-schwarzer-schiesst-auf-weisse-ld.1287571

    Tote in Kalifornien – Täter schrie Allahu akbar

    Er habe zudem in sozialen Netzwerken seinen Hass auf Weisse ausgedrückt, hiess es. Bei den drei Opfern handelt es sich um weisse Männer.

    http://www.tagblatt.ch/nachrichten/international/Drei-Tote-durch-Schuesse-in-Kalifornien;art253652,4958080

  8. Das hat alles nix mit nix zu tun!!! Isch schwöre!

    Dazu passt auch die „Hannoversche Allgemeine“, die schreibt:

    23-Jähriger in Kleefeld erstochen

    Die Serie von Gewalttaten in Hannover reißt nicht ab. Am Dienstagabend ist ein 23-Jähriger in einer Parkanlage in Kleefeld erstochen worden.

    Soweit ganz OK, natürlich wird kein Name und keine Nationalität und keine Religion genannt. Dass es keine „Nazis“ waren, ist klar. Da wüssten wir ALLES über ALLE innerhalb von Minuten.

    Nur die Unterüberschrift ist falsch, da steht „Die Welle der Gewalttaten in Hannover reißt nicht ab.“ – das ist natürlich völlig falsch. Es muss heißen:

    Die Welle der Gewalttaten IN DEUTSCHLAND reißt nicht ab.

    Wie sollte auch eine Welle abreißen, wenn wir erst am Anfang dieser Welle stehen. Das SCHLACHTEN hat zwar schon begonnen (Pirincci), aber den Höhepunkt haben wir lange noch nicht erreicht…

    Eben reingekommen: Tote Person in Berlin auf Parkbank gefunden. Umstände unklar.

  9. Schlägerei heißt jetzt „Gerangel“.

    Der Mord geschah unmittelbar neben der MHH in Hannover.
    Das war bislang eine sehr gute Wohngegend.

    .
    „Gewalttat in Grünanlage
    23-Jähriger in Kleefeld erstochen

    Die Serie von Gewalttaten in Hannover reißt nicht ab. Am Dienstagabend ist ein 23-Jähriger in einer Parkanlage in Kleefeld erstochen worden. Den Täter konnte die Polizei kurz darauf in seiner Wohnung in der Nähe festnehmen.

    Hannover. Ein Fahrradfahrer war nach Angaben der Polizei gegen 20 Uhr in einer Grünanlage an der Helstorfer Straße auf ein Gerangel zwischen zwei Männer aufmerksam geworden. Warum die beiden in eine Auseinandersetzung verstrickt waren, ist bislang unklar.

    Der Streit eskalierte schließlich, als einer der Männer ein Messer zog und damit auf seinen Gegenüber einstach. Der 23-Jährige brach zusammen. Der Angreifer flüchtete. Der Zeuge verständigte die Rettungskräfte. Für das Opfer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

    Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Mann, konnte wenig später in seiner Kleefelder Wohnung festgenommen werden. Er soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/23-jaehriger-Mann-in-Hannover-Kleefeld-erstochen

  10. #3 Eurabier (19. Apr 2017 08:03)

    Sicher ein mutmaßlicher mohammedanischer Mörder, oder?

    das klingt noch immer viel zu direkt politisch unkorrekt.

    Vollständige Neusprechfloskel lautet in etwa so:

    „Mutmaßlicher Täter war ein (selbst)-radikalisierter MANN mit psychischer Störung…“

    das der Mann ein koranhöriger Dunkelhäutiger Mörder ist, würde die Bevölkerung hüben wie drüben verschrecken…

    Das gilt natürlich nur, wenn Täter-opfer-tat entsprechend passen….

    wenn der Weiße Polizist einen schwarzen Drogendealer verhaftet und dabei Gewalt freigesetzt wird , ist das natürlich ganz was anderes und muß bis in die Talkrunden des deutschen fernsehns debattiert werden.!

    und wer das ganze diskutiert ist ein Hatespeacher-preacher-nazi.
    ist doch GANZ einfach, oder???!!

  11. „Hate crime“ ? Aber der Islam ist doch Liebe, und bringt das Edelste im Menschen zum Vorschein, überall, wo er auftritt!?

  12. Ein bedauerlicher Einzelfall. Ein psychisch gestörter Täter. Solche Meldungen sind mittlerweile ganz normaler Alltag für uns … so wie der Wetterbericht. Was sagen die Heuchelpopen Marx & Wölki dazu? Läuft sicher unter „Toleranz“. Müssen wir Weißen hinnehmen … wegen der historischen Schuld. Jeder Mord eines Schwarzen an einen Weißen ist sicherlich ein Aufschrei.

  13. #2 Dichter (19. Apr 2017 07:59)
    Hätte ein Weißer drei Neger erschossen, dann wäre das ein furchtbares, rassistisches Verbrechen gewesen, das weltweit Empörung hervorgerufen hätte. Aber so ist es nur ein Vorfall von rein regionaler Bedeutung.

    Vor allem wären Abertausende auf den Straßen um gegen den weissennRassismus zu demonstrieren.
    Das es schwarzen Rassismus gibt ist für die undenkbar.

    Die spinnen die Gutmenschen

  14. Heute Abend werdet ihr ALLE wieder auf Kurs gebracht:

    22:45 Nervöse Republik – Ein Jahr Deutschland ARD

    Brexit, Trump, AfD, „Volksverräter“-Rufe, Fake-News, Hacker – die politische Klasse in Deutschland steht mächtig unter Druck. Auch Journalisten erleben einen Umbruch. Politische Debatten werden zunehmend in sozialen Medien geführt – mal belebend, oft verletzend. Gerüchte und Verschwörungstheorien kommen ungebremst im Umlauf, ebenso Hassmails. So eilen Politiker zwischen Beschimpfungen, Meinungsumfragen und Wahlkampfauftritten durch die Woche, umlauert von unzähligen Kamerateams…..

  15. Hohenbostel

    Schlagstock-Attacke überschattet Osterfeuer

    Am Rande des Osterfeuers in Hohenbostel ist ein Streit eskaliert. Ein 20-jähriger Mann aus Bad Nenndorf attackierte einen 18-jährigen Barsinghäuser mit einem Schlagstock und fügte ihm eine blutende Platzwunde am Hinterkopf zu. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde auch eine Polizistin verletzt.

    Auch beim Osterfeuer in Bantorf kam es in der Nacht zum Montag zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 23-jähriger Barsinghäuser nach einem zunächst verbal geführten Streit von einem bislang noch unbekannten Mann dreimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das Opfer wurde aufgrund seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, der Täter flüchtete vom Tatort.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Attacke-mit-einem-Schlagstock-ueberschattet-in-Hohenbostel-das-Osterfeuer

  16. Der Name, Kori Ali Muhammad, lässt eindeutig auf einen Anschlag mit Ku Klux Klan, identitären oder AFD Hintergrund schließen.
    Selbst in den USA muß der Kampf gegen rechts intensiviert werden.
    Was wohl Herr Steegner oder Frau Roth dazu sagen wird?

  17. In den USA werden 50% der Morde durch Schwarze begangen. Schwarze stellen aber nur etwa 16% der Bevölkerung.

    Wenn ich Schwarzer wäre, würde ich mich schämen, zu so einer Gruppe dazuzugehören.

  18. #10 Marie-Belen (19. Apr 2017 08:12)

    “Gewalttat in Grünanlage
    23-Jähriger in Kleefeld erstochen
    ——————-

    kannst ja mal eine übersicht aller Messerattentate der letzten woche machen…ich komme gefühlt auf 50 Vorfälle der Messer und axtfachkräfte (die liste ist nicht vollständig):

    – Leipzig: 1 Schwerverletzter (http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Nach-Messerattacke-in-der-Eisenbahnstrasse-23-Jaehriger-auf-Intensivstation)
    – Duisburg: 1 Toter (https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/junge-15-stirbt-in-duisburg-marxloh-nach-angriff-mit-messern-und-schlagwaffen-id210273603.html)
    – Duisburg: Messer Raub (https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/fahrgast-haelt-duisburger-taxifahrer-ein-messer-an-die-kehle-krass-wie-er-sich-rettet-id210291605.html)
    – Gladbeck: Messer Raub (https://www.waz.de/staedte/gladbeck/kiosk-raeuber-in-gladbeck-bedroht-verkaeuferin-73-mit-messer-id210291633.html)
    – Trier: Stadbummel mit Messer und AXT (http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-28-jaehriger-Betrunkener-laeuft-mit-Messer-und-Axt-durch-Trier-Polizei-ueberwaeltigt-Mann-in-der-Innenstadt;art754,4628547)
    – Berlin: Messerstecherei (http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article210281361/Unbekannter-greift-Mann-in-S-Bahn-mit-Messer-an.html)
    – Berlin: mit messer bedroht (http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/ringbahn-mann-attackiert-lauten-jugendlichen-mit-messer—wegen-zahnschmerzen-26721538)
    – Hamburg: Messerstecherei (http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article210274939/Tatverdaechtiger-nach-brutaler-Messer-Attacke-festgenommen.html)
    – Herne: Toter nach Stadtbummel mit Messer (http://www.rp-online.de/nrw/panorama/herne-polizei-erschiesst-mit-messer-bewaffneten-mann-aid-1.6759283)

    –>nicht mehr Solingen ist weltbekannt für seine Messer sondern Hannover:
    – Hannover: messer Raub (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Duo-ueberfaellt-48-Jaehrigen-mit-Messer-in-der-Oststadt)
    – Hannover: 1 Tote 27 Jährige (http://www.stern.de/panorama/hannover–weiter-raetsel-um-tote-27-jaehrige-7415904.html)
    – Hannover: 1 Toter 23 jähriger(http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/23-jaehriger-Mann-in-Hannover-Kleefeld-erstochen)

    ->das Land verkommt zur Kriminalitäts-Hölle

  19. OT

    Ein hervorragender Text von Maximilian Krah, Dresden, über den deutschen (europäischen, westlichen) Selbsthass. Eigentlich wäre das ein LESEBEFEHL, aber ich will mal nicht so sein, gebe nur eine dringende Empfehlung heraus.

    (…) Der Selbsthass ist auf eine Minderheit beschränkt, aber es ist eine einflussreiche Minderheit, die zudem über die beträchtlichen Mittel der Kirchensteuer ebenso wie über die Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Lehrstühle und der Journalistenstellen im Feuilleton verfügt. Zudem sind sie die nützlichen Idioten all jener, denen an einem schwachen Westen gelegen ist, dem radikalen Islam an erster Stelle. (…)

    https://maximiliankrah.wordpress.com/2017/04/18/woher-der-selbsthass/

    Über diesen Text ist man ganz schnell wieder bei der Rede von Höcke. Genau dort liegen die Ursachen, genau dort muss „aufgeräumt“ werden. Eine kollektive Therapie täte not.

  20. Die Kultur des Todes ist in Deutschland heimisch geworden …

    Mittlerweile ist es in Merkeldeutschland so, dass man jeden Tag mindestens eine Mordsmeldung irgendwo in den Medien lesen muss. Es ist quasi zum Alltag geworden, dass ringsherum und nebenan gestorben wird.

    Jeden Tag stehe ich mit dem Wunsch auf: „Ich möchte nicht zu einer Nachricht werden.“

  21. Hier auch wieder so eine Vertuschung und Fake News
    Frau stirbt in Deutschland nach Ehestreit
    Auf dem Bild sind 2 Menschen abgebildet die sofort als Deutsch eingeordnet werden
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bayern-nach-gewalttaetigem-ehestreit-frau-erliegt-verletzungen.4a6d92ed-d473-436e-8fac-9d2771840d4f.html

    Der Täter heist aber Ömer
    http://reporter-24.com/2017/03/blutiger-ehestreit-in-nuernberg-polizisten-nehmen-taeter-47-fest-und-reanimieren-seine-frau/

    Das ist Rassismus gegen die Deutschen, da suggeriert wird das ein Deutscher der Täter war.
    Hab ich dort so kommentiert
    Bislang noch nicht frei gegeben

  22. #24 Irminsul (19. Apr 2017 08:37)

    Die Kultur des Todes ist in Deutschland heimisch geworden …

    Mittlerweile ist es in Merkeldeutschland so, dass man jeden Tag mindestens eine Mordsmeldung irgendwo in den Medien lesen muss. Es ist quasi zum Alltag geworden, dass ringsherum und nebenan gestorben wird.

    Jeden Tag stehe ich mit dem Wunsch auf: “Ich möchte nicht zu einer Nachricht werden.”

  23. Bin gerade in Jerusalem.
    Mir ist hier wieder eins aufgefallen.
    Deutschland ist zum Dreckland verkommen.
    Zugemüllt. Penner auf den Straßen ohne Ende, Bettler bis zum abwinken,
    Alkohiker und besoffene werden immer mehr, bettel und Klaubanden in den Straßen. Aggressive Kuffnucken die durch die Stadt ziehen
    So ist das Bild z.b. der Innenstadt Hannovers.
    Ich Enkel mich nur noch dort Teile zu betreten.

    So etwas hab ich in den fast 2 Wochen in Israel nicht gesehen.

    Wird es hier sicherlich auch geben. Aber nicht so konzentriert und aggressiv.

    Für mich wird immer klarer das es in Deutschland immer wichtiger wird sich den richtigen Wohnort auszusuchen.
    Am besten ganz abhauen.
    Für mich ist es zu spät, bzw. ich hab mir hier Zuviel aufgebaut und hab keine Lust von vorne anzufangen.
    Mit 60 ist Schluss mit der Arbeit. Dann wird man mich nicht mehr so oft in Deutschland sehen.
    Satte 20Grad in den Morgenstunden lassen hier das Leben momentan auch lebenswerter erscheinen

  24. #24 Irminsul (19. Apr 2017 08:37)

    Jeden Tag stehe ich mit dem Wunsch auf: “Ich möchte nicht zu einer Nachricht werden.”
    ————————————————
    ————————————————

    Ach, mir ist das zusehends gleichgültiger. Die haben mir schon alles genommen: Arbeit, Familie … und Wohnung und Gesundheit folgen dann ja gerne mal nach, vor allem wenn man mit unseren Erkenntnissen in seinem Umfeld völlig isoliert ist. Nicht daß ich deswegen die Gelegenheit, zu einer Nachricht zu werden, gezielt aufsuchen würde. Aber sollte es denn so kommen, dann will ich wenigstens freudig recht viele von den anderen mitnehmen können – am besten aber von den Verantwortlichen – , damit ich wengstens noch zu etwas nütze war. Oder ist man als „Infokrieger“ eine reelle Hilfe in einem Bereich, wo fast alle namhaften Stimmen zugleich an unserer Angst noch verdienen? Ist nicht diese ganze Umvolkung und Islamisierung auf allen Ebenen und von vorne bis hinten ein Geschäft? Die Schlepper, die Asylindustrie, die Herbergsfamilien, die insolventen und sich gesundstoßenden Politiker, die linken und rechten Verleger und Schreiber … hat nicht jeder einen Verdienst daran laufen?

  25. …ein schwarzer Moslem
    Täglich kommen schwarze Moslems auf Schiffen zu uns, werden „gerettet“ von Hilfsorganisationen aller Art und jungen Deutschen, die in ihrem Idealismus jeglichen Verstand verloren haben.
    Gestern Abend in „Frontal“ (ZDF):
    der (junge) Kapitän (mit Nasenring) eines der Schiffe, der das Schiff total mit „Flüchtlingen“ überladen hatte (es geriet in Seenot) weinte, weil er nicht noch mehr aufnehmen konnte…
    Was will man da erwarten?
    Aber nicht nur junge „Fluchthelfer“, auch viele Normalbürger scheinen jeglichen Instinkt verloren zu haben, machen sich keinerlei Gedanken über die Gefahr, die von vielen dieser (ich denke: absichtlich) Eingeschleusten ausgeht!
    Der satte Wohlstandsbürger hat jegliches Gespür für Gefahren und Absurditäten aller Art verloren!
    Wehe uns allen, wenn diese Horden einen großangelegten Angriff starten! Das kann irgendwann ganz schlagartig geschehen – par ordre du „mufti“ (sprich:IS)!

  26. Klarer Fall von Rassismus gegen den „Weissen Mann“!

    Obwohl Gutmenschen und andere Politiker behaupten, dass der einzige Rassismus „Weiss gegen Schwarz“ geht.

  27. Das Wort RASSISMUS sucht man in den Gazetten natürlich vergeblich! Rassismus ist halt nur, wenn ein Weißer einen Schwarzen abknallt!

  28. @ RechtsGut

    Wir leben in postchristlichen Zeiten. Gott ist tot. Das religiöse Bekenntnis ist in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nicht mehr handlungsleitend. Gleichwohl leben christliche Vorstellungen in säkularisierter Form in unserer Kultur fort. Nach christlicher wie jüdischer Vorstellung ist der Mensch schuldbehaftet.

    Das ist die Schlüsselpassage von Krah.

    Diese Idee von Schuld, die ja generell nicht nur schlecht ist, sondern auch die Fähigkeit zur Selbstkritik beinhaltet, gibt es so nur in christlich geprägten Gesellschaften und wird auch von Atheisten so übernommen und gelebt.

    In anderen Kulturen gibt es das so nicht, es gibt sogar Länder, in denen es nicht mal ein Wort für Schuld gibt.

    Besonders auffallend ist das in islamischen Gesellschaften, wo das Bewusstsein von Schuld (und auch Selbstkritik) im Vergleich zu christlich geprägten Gesellschaften kaum vorhanden ist. Da sind generell „die anderen die Bösen“. Dieser Mangel an Selbstkritik bedeutet aber auch, dass diese Gesellschaften sich nicht wirklich weiterentwickeln, weil nur die Prüfung des eigenen Verhaltens und das Begutachten und Ausräumen eigener Fehler einen Fortschritt möglich macht.

    Das Bewusstsein über „Schuld“ (also die Fähigkeit zur Überprüfung eigenen Handelns) ist also nichts generell Schlechtes, sondern etwas, das Fortschritt möglich macht. Problematisch wird es nur dann, wenn das Thema Schuld davon entkoppelt wird und nur noch Tool zur moralischen Erpressung dient. Etwa beim Thema Klimawandel, Kolonien usw.

  29. #26 Birgit (19. Apr 2017 08:58)

    …ein schwarzer Moslem
    Täglich kommen schwarze Moslems auf Schiffen zu uns, werden “gerettet” von Hilfsorganisationen aller Art und jungen Deutschen, die in ihrem Idealismus jeglichen Verstand verloren haben.

    Die Leistungsbereiten engagieren sich in:

    Jugend forscht

    Jugend musiziert

    Jugend trainiert für Olympia

    Die linksgrünen Nichtsnutze „engagieren“ sich in:

    Jugend rettet

    Diese linksgrüne Jugend ist nicht mehr zu retten!

  30. Der Bürgerkrieg in Amerika kommt. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Offen bleibt für mich nur, wann es los geht oder ob dem ein katastrophaler (Atom-)Anschlag vorausgeht, der zu einer fluchtartigen Bevölkerungsverschiebung von Zig-Millionen von Menschen führt.
    Nordkorea sollte nicht bis ins Unendliche provoziert werden. Eine Atombombe im Hafen von New York und der sich nach Westen niederschlagende Fallout sollte bitte ein Filmszenario bleiben.

  31. @#21 DenkichanDeutschland (19. Apr 2017 08:33)

    In den USA werden 50% der Morde durch Schwarze begangen. Schwarze stellen aber nur etwa 16% der Bevölkerung.

    Wenn ich Schwarzer wäre, würde ich mich schämen, zu so einer Gruppe dazuzugehören.

    Sie kennen die Verhältnisse nicht. Die Schwarzen sind stolz darauf zu dieser Gruppe zu gehören!

    Ausnahme sind die Integrierten, die so leben und arbeiten wie der normale US Amerikaner, und auch ihre Kinder auf die Schule schicken und diese anhalten, sich entsprechend aufzuführen.

  32. Mir gehen diese double standards gar so auf den Sack. Wenn Weisse oder Einheimische andere ermorden, ist es immer Nazi-Mist und wenn diese Surensöhne oder Farbige im Blut baden, dann ist es natürlich nur „nicht schön“. Und dann sind die noch alle „psychisch krank“. Ok, wenn der Islam eine psychische Krankheit ist, dann schon.
    Ich arbeite in einer forensischen Einheit für psychisch Kranke Straftäter. Die, die da drin sind, haben ekliges Zeug gemacht. Aber das waren alles Beziehungstaten, also die „Erlebenden“ waren bekannt mit denen, in welcher Form auch immer (was es auch nicht besser macht). Aber keiner von denen tötete wahllos.
    Das machen zu 99% nur diese islamischen Nihilisten.

    An dem ganzen Verhalten von Politik und Medien gegenüber solchen Blutbadern, erkennt man prima, wie Rassismus invertiert gelebt wird.
    Das verstehe wer will. Mord und Terror ist alles derselbe Müll, egal ob es Birte oder Fatima war, Hassan, oder Karl.

    Ich sage nichts Neues, ich weiss. Aber irgendwo hin muss mein Ärger halt 🙂

  33. OT?Das Imperium Tagesschau.de schlägt zurück!
    „“In wenigen Jahren erobert der Islam die Weltherrschaft!“ Oder: „Im Jahr 2050 wird Deutschland ein muslimischer Staat sein!“ Solche und ähnliche Behauptungen werden tausendfach im Netz geteilt. Wissenschaftlich haltbar sind sie nicht.“
    Tja, Jenny Stern vom BR, verlass einfach mal Computerhöcker und geh auf die Strasse. Im net sind ja eh alles Fakes und „Wissenschaftlich nicht haltbar“
    http://faktenfinder.tagesschau.de/muslime-europa-bevoelkerung-101.html

  34. Wenn jemand mit einer Pistole auf jemanden schießt, ist das ein Mordversuch.
    Wenn jemand ausländische Sreaftäter ins Land lässt, die dann auf jemand anderen schiessen, dann ist das Anstiftung zum Mord.
    In Amerika macht das ein Richter, in Deutschland die BKn. Aber die Fehlleistungen gleichen sich!

  35. Hat ein Virus die Negerlein befallen oder warum drehen die plötzlich alle durch?

    Zur Selbstheilung empfehle ich, daß der Neger samtundsonders alle Errungenschaften von bösen weißen Menschen meidet und zu seinen Wurzeln zurückkehrt.

    GEZ.
    Dr. Faxe-Dicke

  36. FAKT: Ein schwarzer Moslem hat einmal mehr im Namen der Blut- und Mordideologie Islam weiße „Kuffar“(lebensunwerte Kreaturen) getötet.

    🙁 DER TEUFLISCHE MONDGOTT ALLAH

    Die meisten Neger sind sehr frech;
    Allah machte sie schwarz wie Pech.
    Ihr Neid auf Weiße ist mächtig groß,
    ihren Haß lassen sie auf diese los.

    Statt diszipliniert zur Arbeit zu gehen,
    vergeuden sie ihre Kraft oft mit Stehlen.
    Natürlich gibt es Ausnahmen der Regel,
    doch nur der Durchschnitt ist zu zählen.

    Gehören sie zur Teufelsreligion Islam,
    fängt ihr Neidterror erst richtig an.
    Täglich lesen sie im Kriegsbuch Koran,
    wie man am besten „Kuffar“ töten kann.

    Zeitlos hat Teufel Allah abgesegnet,
    wenn Muslim einem „Kuffar“ begegnet,
    soll er ihn bestialisch umbringen
    und dazu laut Allahu-akbar singen.

    Neid ist eine teuflische Eigenschaft,
    die auf der Welt nur Unfrieden schafft.
    Darum der Koran den Neid heftig schürt,
    Allah sagt: Alle Welt dem Islam gebührt.

  37. Das nennt man Bürgerkrieg und so sollte auch gehandelt werden, wenn sich der europide Mensch nicht dem afrikanischen und mohamedanischen Ausbreitungstyp unterwerfen will.
    PS Das war jetzt aber ganz böööse für ein ehemaliges SPD-Mitglied.

  38. Betr. Kori Ali Muhammad
    5 FACTS YOU NEED TO KNOW
    http://heavy.com/news/2017/04/kori-ali-muhammad-fresno-shooting-isis-allahu-akbar-terror-attack-photos-facebook-suspect-california/

    1. The Gunman Randomly ‘Sprayed Rounds’ at People as He Moved Through Downtown & Was Previously Convicted of a Federal Drug Charge…

    2. Muhammad’s Rambling Social Media Posts Include a Reference to Donald Trump as a ‘White Devil,’ Police Shootings & Nation of Islam Teachings…

    3. The Gunman Was Already Wanted in the Slaying of a Security Guard at a Motel 6 & Was Homeless…

    4. The Shooter Reloaded & Cursed as he Fired & Made Disturbing Rap Videos
    fresno shooting…

    5. One of the Victims Was Driven to a Nearby Police Station but Died There & the Shooter Fired 16 Times…

    Dazu Bilder des schwarzen islamischen Monsters:

    Eine Mischung aus Aberglauben, Animismus, schwarzem Neid, Zauberkult u. teuflischem Islam.

  39. Messerhauptstadt-Hannover-

    Morde, Morde, Morde…

    Hannover = Mordhauptstadt

    Erneuter Mord in Hannover, nachdem bereits eine Frau sterbend auf einem Gehweg aufgefunden wurde und eine andere Person mit einem Bransatz beworfen wurde.

    https://web.de/magazine/panorama/hannover-23-jaehriger-stirbt-messerattacke-tatverdaechtiger-festgenommen-32280808

    Höchstwahrscheinlich stecken hinter allen Verbrechen, Personen mit muslimischem Hintergrund, die aus dem Kreis der Gäste Angela Merkels stammen.

  40. #28 Birgit (19. Apr 2017 08:58)

    Wehe uns allen, wenn diese Horden einen großangelegten Angriff starten! Das kann irgendwann ganz schlagartig geschehen – par ordre du “mufti” (sprich:IS)!
    ———————————————–

    Ich glaube nicht, daß der IS selbst das schaffen wird. Diese großen Dinger kommen von weiter oben – von dort, woher auch die ganze Migration gesteuert und finanziert wird.

    Im Gegenteil kann ich mir sogar vorstellen, daß der IS selbst schon immer wieder zu solchen koordinierten Aktionen geblasen hat, daß aber dies einfach rausgefiltert worden ist.

    Die wahren Mächtigen wollen doch gar keinen Knall oder Tumult zu einem Zeitpunkt, wo noch was zu richten sein könnte. Die wollen, daß dieser Tod des Abendlands so lautlos wie möglich stattfindet.

  41. Bisher sind zum Großteil nur Musel-Männer invasiert und auch für Mord&Totschlag hier verantwortlich. Kommt der von Merkel initiierte „Familiennachzug“ in Gang, dann messern hier auch die Musel-Weiber fröhlich mit:

    16-Jährige stach Frau in Park nieder

    Weil sie beschimpft worden sein soll, stach eine Schülerin mit dem Messer zu.

    Wie erst jetzt bekannt wurde, spazierte eine Wienerin (23) am 5. April gegen 14 Uhr durch den Josef-Strauß-Park, als sie auf eine Tsche­tschenin (16) traf. Provokant soll die Muslima gefragt haben: „Was schaust du so?“ Die 23-Jährige soll flapsig „Ich kann schauen, wie ich will“ geantwortet und „Scheiß-Muslima“ gezischt haben.

    Lungenstich

    Das dürfte für den verschleierten Teenager ausgereicht haben, um auf die Frau loszugehen. Bewaffnet mit einem kleinen Küchenmesser fügte sie ihrem Opfer drei Stiche in den Oberkörper zu. Einer ging in die Lunge und verletzte die 23-Jährige lebensgefährlich.

    Im Schock lief die Verletzte aus dem Park und auf eine Passantin zu, die den Notruf wählte. Beim Eintreffen der Rettung war die Wienerin ansprechbar. Sie kam umgehend ins Spital. Mehr ist über den Gesundheitszustand nicht bekannt. Nach der Attacke lief die Messerstecherin – für sie gilt die Unschuldsvermutung – in ihre Schule, wo sie nach einem Anruf der Direktorin bei der Polizei verhaftete wurde.

    Haft

    Sie wurde wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt. Die Tsche­tschenin befindet sich in U-Haft. Wie gut sich beide Frauen kennen, ist unklar, Vernehmungen stehen noch aus. Nicht auszuschließen ist, dass die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen versuchten Mordes einleitet.

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/16-Jaehrige-stach-Frau-in-Park-nieder/278249258

    Soso … es ist nicht auszuschließen, dass wg. „versuchten Mordes“ ermittelt wird. 3 Messerstiche, einer davon voll in die Lunge, gelten wahrscheinlich in Justizkreisen als ganz alltägliche Stimulation.

    PS.: Wenn wir jeden Flüchtling abstechen würden, der uns beleidigt, dann hätten wir hier Bilder wie in Auschwitz zur Befreiung. Kaum einer von denen würde überleben. Wir Deutschen sind jedoch nicht so und ich kann mich überhaupt nicht in das „Rechtsempfinde“ solcher Bestien hineinversetzen. Für die scheint ein Menschenleben respektive Gesundheit, nicht viel wert zu sein. In unserem Kulturkreis und Umfeld war das bis zu Merkels Alleingang eigentlich anders.

  42. Black lifes matter!

    In der sozialistischen Volksrepublik Hippiefornia ist es gesetzestreuen Bürgern, im Gegensatz zu vielen anderen Bundesstaaten, nicht erlaubt, Waffen zum Selbstschutz zu tragen.

    Tja …..
    😉 ;-; 😉

  43. @ #46 MortenMorten (19. Apr 2017 09:49)

    …natürlich nicht, weil sie ebenfalls dem Neid u. dem Haß auf Weiße frönen! Vielleicht empfindet er sie nicht als so hochwertig, wie sich selbst. Aber solange sie dem Islam dienen…

  44. #24 RechtsGut (19. Apr 2017 08:37)

    Ein hervorragender Text von Maximilian Krah, Dresden, über den deutschen (europäischen, westlichen) Selbsthass. Eigentlich wäre das ein LESEBEFEHL, aber ich will mal nicht so sein, gebe nur eine dringende Empfehlung heraus.

    https://maximiliankrah.wordpress.com/2017/04/18/woher-der-selbsthass/
    —————————-

    Ich schliese mich dem Lesebefehl an!!könnte ruhig Pi einen Artikel drüber machen um die Gedanken des Herrn Krah einer größeren Leserschaft näher zu bringen

  45. OT

    Prediger fordert
    Muslime dürfen kein Pissoir benutzen

    Muslimische Männer sollen sich nicht länger wie Tiere verhalten.

    Abdulghani Albaf ist ein bekannter islamischer Geistlicher, der aktuell in der australischen Metropole Sydney tätig ist. In einer 48 Minuten langen Predigt hat Albaf nun die Gewohnheiten von Muslimen hart kritisiert.

    Der Prediger ruft dazu auf, künftig kein Pissoir mehr zu benutzen.

    Der muslimische Prediger ruft seine Anhänger dazu auf, sich nicht länger wie Tiere zu verhalten. Männer sollen sich nicht vor anderen entblößen und ihre Geschlechtsteile zur Schau stellen. Pissoire sollten von gläubigen Muslimen deshalb generell gemieden werden.

    http://www.oe24.at/welt/Muslime-duerfen-kein-Pissoir-benutzen/277456758 oe24.at 11. April 2017, 10:41

  46. Der Teufelskult Islam zieht Größenwahnsinnige an u. bringt auch solche hervor:

    Der Moslemneger Kori Ali Muhammad nennt sich „Schwarzer Jesus“.

    ++++++++++++++++++

    Fresno: Shouting ALLAHU AKBAR, Muslim Ali Muhammad OPENS FIRE at Catholic Charities

    …Authorities said Muhammad walked westbound and encountered another man and opened fire on him. Officials said the shots missed.

    He then walked to Fulton Street where he came across a man and opened fire, killing him, according to police.

    Muhammad continued walking to Catholic Charities where he encountered a man in the parking lot and killed him, authorities said.

    In all, Dyer said 16 shots were fired within one minute at four different locations…
    http://pamelageller.com/2017/04/fresno-shouting-allahu-akbar-muslim-ali-muhammad-opens-fire-catholic-charities-kills-3.html/

  47. Vermutlich ein mutmaßlich islamisch-motivierter Hass-Terrorakt.

    #10 Marie-Belen
    Vermutlich ein mutmaßlich islamisches Gerangel unter Halbwüchsigen.

  48. Ich kann immer nur an eins denken: wegen diesem elenden Stück Scheisse mussten drei gute, unschuldige Menschen ihr Leben lassen.

    Aber es ist ja wahrscheinlich voll rassistisch, dass ich das nicht gut finde.

  49. #51 Made in Germany West (19. Apr 2017 10:17)

    Soll ja keiner deren Stummelschwanz sehen, dann wars das mit der Potenzprotzerei!

    Wie wärs denn mit einer Windel für Männer? Da muß sich gar keiner mehr entblößen – einfach laufen lassen. Ein Urinbeutel tuts auch.

    Der Iman hat wohl einen ganz gewaltigen Minderwertigkeitskomplex…

  50. Hat ein Virus die Negerlein befallen oder warum drehen die plötzlich alle durch?
    ______________________

    jau
    Der schlimmste menschenverachtente, skrupeloseste,
    totbringende Virus aller Zeiten.

    ISLAM

  51. (OT) Gestern vor 10 Jahren wurden die Christen in der Türkei ermordet:
    Tilmann Geske
    Necati Aydin
    Ugur Yüksel

    Immerhin haben die Mörder wohl lebenslänglich bekommen.
    Aber die tieferen und eigentlichen Ursachen wurden nicht behandelt:
    Im Islam haben Christen keine Rechte, auch kein Recht auf Leben (siehe „Kafir“ und „Harbi“).

    pi-news.net/2014/03/malatya-tuerkei-laesst-christenmoerder-laufen/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Morde_im_Zirve-Verlag
    https://de.wikipedia.org/wiki/K%C4%81fir

  52. #51 Made in Germany West (19. Apr 2017 10:17)

    Es wird dann allerdings auch höchste Zeit, daß die echten Mohammedaner sich ihre Schwanzwedler und Vergewaltiger vorknöpfen, denn ein richtiger Mohammedaner hat lt. Aussage nur daheim im Dunklen seine Alte zu ficken.

    Schwanzzeigeverbot in jeglicher Art muss somit auch gegenüber allen Kuffar gelten !!!!!

  53. Kori Ali Muhammad (born c. 1978)

    „PSYCHISCH KRANK“

    He was homeless at the time,[2] and had some association with gangs, but wasn’t a member of one himself.[12]

    Previously known as Kori Taylor or Cory Taylor,[17] Muhammad changed his name to his present one as a teenager.[18]

    According to Muhammad’s Facebook page, he studied multimedia at Consumnes River College in Sacramento.

    A spokesman for the Los Rios Community College District identified a student named Kori McWallace

    Muhammad had a criminal history dated from 1997 to 2004, consisting of arrests on weapons, drugs, forgery, and false imprisonment charges, as well as making terrorist threats.[5][14]

    Court documents also indicated that he „suffered auditory hallucinations and had at least two prior mental health hospitalizations.“[13]

    „possession of cocaine with intent to distribute, possession of a firearm for drug trafficking and possession of a firearm by a convicted felon“.[8]

    In September, Muhammad sought an insanity defense and underwent a psychiatric evaluation after his lawyer claimed his client was „suffering from hallucinations, paranoia and psychosis.“[19][20]

    Muhammad was sentenced to over nine years in prison, though the sentence was downgraded to over seven years in 2008.

    Muhammad maintained two Facebook profiles and a Twitter account,[16] all in which he paid homage to black pride and black nationalism. His profile depicted images of a Black Power salute and a flag associated with the Pan-Africanism movement.[18]

    Muhammad made posts about the murders of five Dallas police officers, in which he praised the shooter Micah Xavier Johnson.[17] Muhammad’s father described his son’s belief that there was an ongoing war between whites and blacks, and that „a battle was about to take place.“[8]

    According to The Daily Beast, Muhammad’s posts indicated a support of the Moorish Science Temple of America, an African American organization associated with the sovereign citizen movement, which advocated beliefs similar to those of mainstream Islam.[17]

    Brian Levin, director of Cal State San Bernardino’s Center for the Study of Hate and Extremism, said that Muhammad’s posts made multiple references to terms used by the Nation of Islam, a black supremacist organization labeled as a hate group by the Southern Poverty Law Center.[8]

    In February, Muhammad released two hip-hop albums on iTunes and YouTube under the name of B-God MacSun.

    The Los Angeles Times noted that Muhammad sung that he was an „Asiatic black god“, and that the album’s contents „repeatedly references violence between black and white people.“[8][16][18]

    In addition, Muhammad produced a music-themed talk show at the Community Media Access Collaborative, a nonprofit organization specializing in promoting people and companies through the use of media.

    Muhammad’s talk show ran for four episodes, which were produced between May 12, 2015, and October 10, 2016. The organization’s director of operations described Muhammad, a frequenter at the facility, as „kind and curious“ to the staff.[16]…
    https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Fresno_shootings#Suspect

  54. DIE OPFER

    All of the victims killed in the shootings were white.[12] The Motel 6 security guard was identified as 25-year-old Carl Williams.[2] While the victims of the April 18 shootings currently remain unidentified,[4] Chief Dyer said they were between the ages of 34 and 58.[13]
    https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Fresno_shootings#Victims

    +++++++++++++++

    DER ISLAMISCHE TERRORIST

    Kori Ali Muhammad geb. als Cory Allen Taylor
    21. März 1978[15]

    Weitere Namen: Cory Taylor
    Kori MacSon McWallace[16]
    B-God MacSun

  55. @ #62 wolaufensie (19. Apr 2017 11:12)

    EIN SCHWARZER KONVERTIT

    Kori Ali Muhammad geb. als Cory Allen Taylor
    21. März 1978[15]

    Weitere Namen: Cory Taylor
    Kori MacSon McWallace[16]
    B-God MacSun

    SIEHE HIER:
    #61 Maria-Bernhardine (11:08)

    Brian Levin, director of Cal State San Bernardino’s Center for the Study of Hate and Extremism, said that Muhammad’s posts made multiple references to terms used by the Nation of Islam, a black supremacist organization labeled as a hate group by the Southern Poverty Law Center.[8]
    https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Fresno_shootings

  56. #58 Orwellversteher (19. Apr 2017 10:02)

    #28 Birgit (19. Apr 2017 08:58)
    Wehe uns allen, wenn diese Horden einen großangelegten Angriff starten! Das kann irgendwann ganz schlagartig geschehen – par ordre du “mufti” (sprich:IS)!
    ———————————————–

    Ich glaube nicht, daß der IS selbst das schaffen wird. Diese großen Dinger kommen von weiter oben – von dort, woher auch die ganze Migration gesteuert und finanziert wird.

    Im Gegenteil kann ich mir sogar vorstellen, daß der IS selbst schon immer wieder zu solchen koordinierten Aktionen geblasen hat, daß aber dies einfach rausgefiltert worden ist.

    Die wahren Mächtigen wollen doch gar keinen Knall oder Tumult zu einem Zeitpunkt, wo noch was zu richten sein könnte. Die wollen, daß dieser Tod des Abendlands so lautlos wie möglich stattfindet.

    __________________________
    Gebe Ihnen recht:
    natürlich ist der IS auch nur Handlanger – aber einer muss ja das Kommando geben, und für diese Rolle ist der IS ausersehen, denn – und da gebe ich Ihnen ebenfalls recht – „die ganz oben“ zeigen sich natürlich nicht.
    Es wird auch nicht sofort oder in allernächster Zukunft passieren, denn die jetzige Phase heißt immer noch:
    auffüllen, so viele wie möglich ins Land holen!
    Aber ich glaube, irgendwann ist das mit der Lautlosigkeit auch vorbei, denn dann kann es ruhig richtig knallen – wir können uns dann längst nicht mehr wehren…

  57. #57 Notabene (19. Apr 2017 11:03)

    #51 Made in Germany West (19. Apr 2017 10:17)

    Es wird dann allerdings auch höchste Zeit, daß die echten Mohammedaner sich ihre Schwanzwedler und Vergewaltiger vorknöpfen, denn ein richtiger Mohammedaner hat lt. Aussage nur daheim im Dunklen seine Alte zu ficken.

    Schwanzzeigeverbot in jeglicher Art muss somit auch gegenüber allen Kuffar gelten !!!!!

    Ungläubigen gegenüber können alle Wahrhaftgläubigen nicht nur ihre Schwänze zeigen, sondern zeigen was immer sie wollen.

    Denn Ungläubige haben überhaupt keine Rechte, die von einem Wahrhaftgläubigen einzuhalten wären.
    Letzterer kann mit Ersteren verfahren wie immer ihm beliebt – wozu er gerade Lust oder Unlust hat.

    Der Spruch von SPD-Integrationsministerin ÖzFötzGut (Muslimmarkt) :

    Das Zusammenleben (zwischen Wahrhaftgläubigen Musels und vogelfreien Kuffar) müsse täglich neu ausgehandelt werden

    bekommt einen tageslaunischen Zug.
    Denn: Es gibt nichts zu verhandeln mit Kuffar. Man (Musel) nimmt sich von ihm was er will.
    Gesetzte gelten nur für Musels.
    Kuffar (Ungläubige wie Christen, Buddhisten, Juden, Hinduisten – kurz , jeder Nichtmusel) sind Gesetzlose.

  58. Zwischen schwarz und Mohammedaner besteht aber kein Kausalzusammenhang. Die meisten Mohammedaner sind Weiße, die meisten Schwarzen sind Christen.
    Motiv war hier Rassenhass, nicht Religion. Er hat Weiße töten wollen, nicht Ungläubige.
    Ein weiterer Terrorakt, der auf das Konto von BLM (Black Lives Matter) geht. BLM sollte endlich als Terrororganisation eingestuft werden und die Mitgliedschaft strafbar sein.

  59. Das ist wieder ein radoikales Arschloch, das unschuldige Menschen feige ermordet hat. Käme ich hier in Deutschland eigentlich auch so leicht an eine Waffe? Und… Hätte bei ihm eines der Dekrete Trumps das Attentat verhindert? Antwort zu beiden Fragen: Wohl kaum.

    Diese Idioten werden immer wieder und überall zuschlagen, und sie würden liebend gerne in Horden zu zigtausenden und Millioen über uns herfallen. Nur… Früher gab es mal von der Friedensbewegung einen Spruch, der lautetete: Stell Dir vor es ist Krieg… und niemand geht hin. So ungefähr ist es scheinbar auch mit dem IS oder den ganzen anderen islamistischen Gruppen.

    Und so wenden sie Guerillataktik an – bei Euch wirkt sie offensichtlich, schürt Eure Wut auf alles, was mit Islam zu tun hat.

    Ich hasse auch – aber eben nur diese Mörder und die, die sie aufhetzen – und nicht deren Nachbarn, Verwandte, Menschen mit gleicher Nationalität oder Augenfarbe, nur weil sie offiziell deren Glauben teilen…

  60. @ #80 Mortran (19. Apr 2017 11:34)

    Ihre Aussage ist politkorrekt u. relativ: lieber Haß auf Weiße, als Schuld des Islams.

    Immerhin ist der Negermoslem ein Islam-Konvertit.

    Haß auf Weiße könnte er auch als nichtislamischer Neger pflegen, dazu bräuchte er nicht Moslem zu werden.

    Ergo spielt der Islam doch eine Rolle, wenn auch die linksversifften Mainstreammedien – hinterlistig wie sie sind – seinen Rassismus gegen Weiße herausstreichen.

    Muhammad maintained two Facebook profiles and a Twitter account,[16] all in which he paid homage to black pride and black nationalism. His profile depicted images of a Black Power salute and a flag associated with the Pan-Africanism movement.[18]

    Muhammad made posts about the murders of five Dallas police officers, in which he praised the shooter Micah Xavier Johnson.[17]

    Muhammad’s father described his son’s belief that there was an ongoing war between whites and blacks, and that “a battle was about to take place.”[8]

    According to The Daily Beast, Muhammad’s posts indicated a support of the Moorish Science Temple of America, an African American organization associated with the sovereign citizen movement, which advocated beliefs similar to those of mainstream Islam.[17]

    Brian Levin, director of Cal State San Bernardino’s Center for the Study of Hate and Extremism, said that

    Muhammad’s posts made multiple references to terms used by the Nation of Islam, a black supremacist organization labeled as a hate group by the Southern Poverty Law Center.[8]

    EIN SCHWARZER KONVERTIT

    Kori Ali Muhammad geb. als Cory Allen Taylor
    21. März 1978[15]

    Weitere Namen: Cory Taylor
    Kori MacSon McWallace[16]
    B-God MacSun

    SIEHE HIER:
    #61 Maria-Bernhardine (11:08)
    wikipedia.org/wiki/2017_Fresno_shootings#Suspect

    …und das hier ist auch ein Schwarzer oder Farbiger, den der Moslem-Neger erschoß:

    security guard was identified as 25-year-old Carl Williams
    http://www.fresnobee.com/news/local/crime/z9vslg/picture145212754/alternates/FREE_640/williams

  61. @ #80 Mortran (19. Apr 2017 11:34)

    1.) Weshalb rief er dann Alahu-akbar?
    2.) Weshalb ist er zum Islam konvertiert u. gab sich einen islamischen Namen, wenn der Islam angebl. keine Rolle spielte?
    3.) Weshalb erschoß er einen schwarzen bzw. farbigen Wachmann?

    Mehr hier:
    #82 Maria-Bernhardine (12:02)

  62. @ #30 loewenherz24 (19. Apr 2017 09:06)

    Und um zu beweisen, das auch Bad Saulgau zum Islam gehört, haben die heute ihr eigenes Ditib Minarett bekommen und sind voll des Glückes.

    Bad Saulgau???
    Ich wohne nicht allzu weit entfernt auf bayerisch-schwäbischem Gebiet und liebe das – Gott sei Dank! – verträumt-vergessene, sanfte oberschwäbische Hügelland, seit ich denken, Fahrrad- und Motorradfahren kann. Daß selbst entlang der oberschwäbischen Bäderstraße die Islampest sich jetzt auch architektonisch breit zu machen beginnt, läßt die blanke Wut in mir hochkochen. Irgendwie haben ein paar Kreuzfahrer-Gene in mir überlebt… Und die werde ich von nun an noch intensiver pflegen. Denn meine Heimat lasse ich mir weder verschandeln noch klauen!

    Don Andres

  63. @ #64 Made in Germany West (19. Apr 2017 10:17)

    Prediger fordert:
    Muslime dürfen kein Pissoir benutzen.
    Muslimische Männer sollen sich nicht länger wie Tiere verhalten.

    Also mir ist noch nirgendwo auf dem Planeten in einem Männerpissoir ein Ziegenbock, ein Schafbock oder sonst ein Viech begegnet, das dort seine Notdurft verrichtet hätte. Nicht einmal ein gesittetes Känguru in Australien. Wo die Musels dort pissen, weiß ich nicht. Und ich will es auch gar nicht wissen. In Horsham (Victoria) bringt einem das nächtliche Pissen auf öffentlichen Grund jedenfalls eine Nacht im Knast ein. Und das ist auch gut so!

    Don Andres

  64. Jetzt hat’s das erste Mal „geknallt“.

    In Brandenburg haben der Vater und der Bruder einer 13jährigen einen Flüchtling verprügelt. Die 13jährige wurde vorher von einem (oder zwei ?) Flüchtling geschlagen und begrapscht. Angeblich hatten der Vater und der Bruder die falschen am Wickel. Der Artikel in der Welt war ein bisschen undurchsichtig, deswegen bitte den Fall im Blick halten!

  65. Der Koran hat auch von dieser dreckigen Bestie nichts anderes verlangt. Mord, Terror und Angst zu verbreiten, ist das Grundanliegen und die Hauptaufgabe des Islams.

    Was für eine durch und durch widerliche, ekelhafte „Religion“! Mit vielen genauso widerlichen Anhängern und lügenden Verharmlosern.

    Es gibt nur eins: ISLAM VERBIETEN! Gewalttäter und Mörder endlich unter Kontrolle bringen! Wenn man dazu Knäste bauen muss, wo sie ihre kranke Existenz zu Ende bringen können, auch das selbstverständlich.

  66. Dieser Negroide wird wohl Schimmel ansetzen im Knast.
    W e i ß – Schimmel.

    Möge er nie wieder freikommen.

  67. Im Grunde ist es aber egal welchen Namen die Gewalttaten bekommen.

    Leider nicht, darum passt die Nomenklatura auch so gut darauf auf, welcher Verbrecher bzw. welches Verbrechen wie eingeordnet wird und welche Begriffe verwendet werden.

    Der hier ist ein weissenhassender, mohammedanischer Neger.
    Seine Tat verbindet schwarzen Rassismus mit mohammedanischem Ungläubigenhass.

    Der Islam aber bedeutet laut den Schlaumeiern dieser Welt Frieden, darum hat sich die Nomenklatura wohl dazu entschieden, den Weissenhass als „schuldige“ Ideologie zu benennen.
    Das aber nicht, ohne den antiweissen Rassismus durch die Verwendung des Wortes „Hassverbrechen“ quasi zu „entschärfen“, man muss den blöden Weissen ja nicht direkt auf die Nase binden, dass es auf der Welt auch noch andere Rassisten gibt.

    Merke: „Der Rassismus ist weiss“ heisst es im „Anti“Rassismus.

    Der Islam ist von Anfang an aus der Sache rausgehalten worden und der antiweisse Rassismus des Negers wird nicht eindeutig erwähnt sondern unter „Hassverbrechen“ subsummiert, um die Dinge nicht beim Namen nennen zu müssen.

  68. Der Kori Ali Muhammad ist im Grunde genommen eine ganz nettes Früchtchen. Am Wochenende bekamen wir auch mit Hilfe des Regensburger Vereins Sea Eye wieder 8659,5 Frischlinge dieser Gattung geschenkt. Aufgrund der US-Berichterstattung wäre bei solchen Typen Käfighaltung angesagt, es wird bei uns wohl auf Freilandhaltung hinauslaufen.

    http://heavy.com/news/2017/04/kori-ali-muhammad-fresno-shooting-isis-allahu-akbar-terror-attack-photos-facebook-suspect-california/

  69. Hat höchstens regionalen Charakter. Täter war der Gute (Neger, Allahu kackbar), Opfer ein paar verfluchte Weisse, Rassisten, Abschaum der Erde.

    Wehe das wäre Umgekehrt!… Einfach nur noch krank.

  70. @ #89 nicht die mama (19. Apr 2017 15:14)

    Genau! Den Weißenhaß mag dieser Terrorist schon früher gepflegt, aber zum Attentat muß ihn der Koran, also der Islam entgültig ermuntert haben.

    Kori Ali Muhammad hat eben besondere Wut auf weiße „Ungläubige“, andere Muslime hassen am liebsten schwarze(Nigeria, Somalia), schiitische, alevitische oder yezidische „Ungläubige“.

    Außerdem, der Wachmann Carl Williams, den der Konvertit Kori Ali Muhammad umbrachte, war ebenfalls ein Neger oder Farbiger, siehe Foto, Link hier:
    #82 Maria-Bernhardine (19. Apr 2017 12:02)

  71. Allahu-akbar at nix mit Islam zu tun:

    During his arrest, Muhammad shouted „Allahu Akbar“

    but Fresno police chief Jerry Dyer said

    the shootings had „nothing to do with terrorism in spite of the statement he made“.

    „This is solely based on race,“ he said.

    DIE LÜGEN-PRESSE

    „The guard, 25-year-old Carl Williams, was white.“
    http://www.belfasttelegraph.co.uk/news/world-news/fresno-gunman-wanted-to-kill-white-people-police-35634793.html

    Nein, Carl Williams war kein Weißer, sondern ein Mulatte/Farbiger:
    https://twitter.com/VeronicaABC30/status/853029266304319488/photo/1

  72. DAS ÜBLICHE: SEIN UMFELD SAGT,

    ER SEI DOCH SOOO FRIEDLICH u. BELIEBT GEWESEN

    Ex-classmate says Fresno suspect was peaceful…

    Desiree Martinez says she met Kori Ali Muhammad three years ago when both were in a media training program at Community Media Access Collaborative in Fresno.

    Martinez says everybody loved him and that whenever he saw someone eating junk food, he would talk to them about making healthier food choices.

    She says she was shocked to hear that he was connected to Tuesday’s shootings.

    Muhammad’s brother, who didn’t want to be identified by name, says his family had been concerned about Muhammad’s homelessness.
    http://www.wsmv.com/story/35180183/the-latest-ex-classmate-says-fresno-suspect-was-peaceful

  73. LÜGEN-PRESSE MACHT AUS EINEM FARBIGEN

    EINEN WEIßEN, UM VOM ISLAM ABZULENKEN,

    KORI ALI MUHAMMAD HABE „BLOß“ HAß AUF WEIßE

    +++++++++++++++++++++++

    Ich bin aber nicht blind:

    Motel 6 homicide victim Carl Williams

    Kori Ali Muhammad, 39, shot a security guard multiple times at the Motel 6 at Blackstone and Ashlan on Thursday, Fresno Police say. The unarmed security guard, 25-year-old Carl Williams, later died at the hospital.
    http://cdn.abclocal.go.com/content/kfsn/images/cms/automation/images/1887971_630x354.jpg

    Fresno police Tuesday named Kori Ali Muhammad, 39, as the suspect in the Thursday slaying of security guard Carl Williams at the Motel 6 on Blackstone Avenue near Ashlan Avenue.

    Williams, 25, who was unarmed, was shot multiple times after an altercation with a man who pulled a gun, police reported.
    http://www.fresnobee.com/news/local/crime/z9vslg/picture145212754/alternates/FREE_640/williams

  74. „Allahu Akbar“ hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Auch im Koran stehen keine gewalttätigen Anweisungen.

    Der Islam ist die Reliogon des Friedens, und passt traditionell zur Demokratie und zur Ideenwelt des Westens.

    Deshalb waren auch Hitler und Himmler so begeistert von der „bemerkenswerten“ Grausamkeit der muslimisch-bosnischen SS-Brigaden.

  75. DER ISLAM-KONVERTIT „KORI ALI MUHAMMAD“

    HAßT NICHT NUR WEIßE KAFIRUN/KUFFAR

    LÜCKEN-PRESSE:

    Er schrie „Allahu Akbar“ US-Rapper erschießt vier Menschen – weil sie weiß waren(LÜGE!) – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26731042

    Der Wachmann Carl Williams war kein Weißer! Wie paßt er zum angeblich bloßen Weißenhaß des negriden Islamkonvertiten „Kori Ali Muhammad“?

    (Fotos mit Opfer Williams in meinen vorigen Kommentaren)

    @ Medien
    Besser Weißenhaß, als den Islam zu beschmutzen, gell!

    Ein bis dahin ungeklärter Mord an dem unbewaffneten Wachmann Carl Williams – ebenfalls ein Weißer(LÜGE!). – Quelle: http://www.express.de/26731042

    Fast alle englisch- u. alle deutschsprachigen Medien zeigen kein Foto des 4. Opfers, des Wachmanns Carl Muhammad, ein Mulatte, politkorrekt ein Farbiger. Eine amerikan. Zeitung schreibt „Latino“. Was natürlich so auch nicht ganz stimmt.

    Man könnte aber sagen: Carl Williams hatte helle Haut. Genau, könnte man! Doch weil man den islamischen Hintergrund verbergen möchte, deshalb beharre ich darauf, daß dieses Opfer eben kein Weißer war.

Comments are closed.