Wer ist verantwortlich für die islamische, afrikanisch-arabische Invasion in Europa? Klarer Fall, Angela Merkel und ihre Öffnung der EU-Grenzen gegen alle Gesetze. Eigentlich ein klarer Fall. Doch die EU, will oder darf das nicht wahrhaben, und hat deshalb einen anderen Schuldigen ausgemacht: China.

(Von Chevrolet)

Man muss schon reichlich um die Ecke denken, um auf die Idee zu kommen, dass ausgerechnet China für die Flutung Europas mit Kulturfremden und Bildungsfreien verantwortlich ist. Aber die EU, hier in Person des EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos, schafft sogar das. Avramopoulos ist pikanterweise Grieche und vor allem zuständig für Migration, was ja bestens zusammenpasst. Eben der erklärte nun bei einer Pressekonferenz in Brüssel, dass China eine Mitschuld an der Invasion von „Flüchtlingen“ träfe, weil die aufblasbaren Schlauchboote, in denen die neuen Herrenmenschen von den Schmugglern den kurzen Seeweg zu ihren Partnern aus den „rettenden“ Nicht-Regierungsorganisationen transportiert würden, aus China stammten.

„Die von den Schmuggelnetzwerken im Mittelmeer verwendeten Schlauchboote werden irgendwo in China produziert“, schlussfolgert Avramopoulos. Er habe die chinesischen Behörden gebeten, gegen dieses Geschäft vorzugehen, sagte der EU-Innenkommissar nach einem Treffen mit dem chinesischen Minister für Innere Sicherheit, Guo Shengkun. „In den Händen gewissenloser Schmuggler ist es ein sehr gefährliches Werkzeug,“ berichtet die englische Daily Mail.

Dennoch, so ganz schlüssig ist das Um-die-Ecke-Denken des Herrn Avramopoulos dann aber doch nicht. Er vergisst dabei auch noch die Antriebe der Schlauchboote zu bedenken. Fotos belegen, dass es sich dabei bevorzugt um japanische Yamaha-Außenborder handelt. Also müsste Japan dann wohl auch eine Mitschuld treffen.

Dass ohne die chinesischen Gummiboote weniger „Flüchtlinge“ zwecks „Rettung“ aufs Mittelmeer gingen, darf bezweifelt werden. Freundlicherweise geben die NGOs die Boote nach erfolgter „Rettung“ zurück und lassen sie durch die Strömung wieder nach Libyen treiben, damit die nächste Fuhre an Bord gehen kann. Egal, Hauptsache ein „richtiger Schuldiger“ ist gefunden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. Bezüglich der Invasoren,scheint keine These zu dämlich zu sein,als dass man sie nicht in die Welt trompeten könnte.
    Schleppt diese Rettungsnötiger zurück nach Libyen und macht den Seeweg dicht und schon ist das Problem der „Schiffbrüchigen“ gelöst.
    Alles was es an Organisationen oder priv.Initativen gibt,giert doch regelrecht nach Rettungen,zur Flutung und Umvolkung Europas,der Befriedigung der Asylgewinnler und zum eigenen Beweis des Gutmenschentums…

  2. So ein Quatsch. Die Südamerikaner sind schuld, die es versäumt haben, den Kautschukbaum auszurotten. Ohne Kautschuk, keine Gummiboote.

  3. Woelki, zur Hülf! Einfach mal deinen Holzkahn zurückgeben, und schon ist China aus dem Geschäft gedrängt.

    Auch Truppenuschi ist gefragt: Einfach mal die Deutsche Marine (Tender, EVG, Fregatten, Minensucher) nicht mehr Negertaxi spielen lassen. Zack, schon ist China aus dem Rennen.

    https://tinyurl.com/mucd35a

  4. China als Schuldigen halten die nicht lange durch. China ist viel zu mächtig. Für China ist es ein leichtes enormen Lobby-Einfluß auf die EU zu nehmen.
    Und vor wirklich Mächtigen kuschen die immer. Die werden sich einen schwächeren Sündenbock suchen. Zuallerst natürlich die „rechten Parteien“, dann natürlich „die Deutschen“. Die „Klimamörder“ wären auch gut.

  5. Die Chinesen werden ihm was husten, falls sie sich überhaupt dazu herablassen, sowas zu kommentieren. Ulkigerweise sind sie zwar immer noch Kommunisten, aber keine realitätsfremden linken Spinner.

  6. Wenn ich in Portugal mit einer Luftmatratze „Made in China“ in einer Bucht herumpaddle und die amerikanische Küstenwache „rettet“ mich nach Amerika (da wollte ich es mir schon immer auf Kosten des amerikanischen Steuerzahlers gemütlich machen), ist dann auch China schuld?

    Finde die vielen Fehler.

    :))

  7. Heidi und Ziegenpeter war gestern …..

    Heute sieht der Heimatfilm so aus – Inshalla

    Nord-Neukölln steht in Berlin für Hartz IV, arabische Clans, Hipster und Mietensteigerungen. Angelehnt an amerikanische Mafia-Filme hat sich jetzt eine deutsche Serienproduktion tief in die kriminelle Szene begeben. Es geht um Geld, Blut, Verrat und Ehre.

    Es ist das Leben, von dem mancher Jugendliche in Berlin-Neukölln träumt: riesige Fernseher in schicken Wohnungen, Cabriofahren durch die Sonnenallee und nachts nah dran an den fast nackten Mädchen beim Tabledance in den Clubs. Es ist das Leben, das Ali „Toni“ Hamady führt, Chef eines arabischen Clans in Neukölln. Seine Leute kontrollieren die „4 Blocks“, die der Serie des Bezahlsenders TNT den Namen gab und die ab dem 8. Mai zu sehen ist.
    Blut, Folter, Mord in Nord-Neukölln

    „Mädchen, Casinos, Koks, Schutzgeld“, so beschreibt eines der Bandenmitglieder das lukrative Geschäft. Dass dabei viel Blut fließt, Menschen gefoltert und umgebracht werden und mancher Schläger, Dealer oder Mörder im Gefängnis landet, ist unvermeidlich. Das alles will Toni (Kida Ramadan) hinter sich lassen. Weniger aus moralischen Gründen. Er will einfach seine Ruhe haben, sich um seine Frau und seine kleine Tochter kümmern und ein Leben als Immobilienbesitzer mit deutschem Pass führen, statt irgendwann im Knast zu sitzen.

  8. Kann man eigentlich so eine Art Kopfschüttelkrampf bekommen?

    Nach der Chaos-Theorie ist doch der Flügelschlag eines Schmetterlings für das Heraufziehen von Stürmen, Taifunen, Hurricanes etc. verantwortlich.

    Vielleicht wurde deswegen bereits die EU-Richtlinie 0815/4711 „Ausrottung der Schmetterlinge als aktiver Beitrag für den Klimaschutz“ erarbeitet?

  9. Nein die AFD ist Schuld an der Flutung Europas.
    Da die Befürchtung besteht,immer mehr Massen würden sich in dumpf röchelnde Nazihorden verwandeln, muß mit der Neuhinzunahme von ehemals woanders Lebenden ein Gegenpol geschaffen werden

  10. die Merkel ist schuld, naja, also eigentlich sind es die Reichen, die Lohndrücker ins Land holen wollen, diesmal für den untersten Lohnsektor; der Druck geht dann von dort durch die ganze Gesellschaft.
    Dass der Islam seine eigene Agenda hat, kommt dann noch verschärfend dazu.

  11. Damit wir dann „GOLD“ erhalten?
    „Geschenke“?

    Chinesen wären dann die Doofen, das EU-Establishment dagegen die Klugen. Wenn es so wäre.

  12. #14 katharer (08. Mai 2017 15:23)

    Seitdem weis man was auf uns zukommt
    Die Regierenden haben 30 Jahre gepennt

    Sollte es nicht besser heißen:

    „Die Regierenden haben 30 Jahre darauf hingearbeitet“?

  13. #9 Babieca (08. Mai 2017 15:13)

    Wenn ich in Portugal mit einer Luftmatratze “Made in China” in einer Bucht herumpaddle…

    ————————————————–
    … werden Sie vom Portugalstrom getragen und mit Glück in der Karibik angeschwemmt. Wenn Sie Pech haben, treiben Sie nur an der Westafrikanischen Küste entlang.
    🙂
    Diese Strömung wurde 1982 einem Kumpel fast zum Verhängnis.

  14. Ein Beweis mehr, das die EU-Politverbrecherclique aus Spinnern, Sektierern, Alkoholikern, Schwachsinnigen und Verschwörungstheoretikern besteht. Und sowas erfrecht sich im Namen der Völker Europas sprechen zu wollen?

    Die EU gehört geschleift!

  15. Moment mal. China? Merkel? Ja wer denn nun? Ach du Scheixxe, ich glaub, jetzt hab ich`s. Merkel ist kein Rätsel mehr. Die Mutter aller Enthüllungen. Merkel ist der Kaiser von China!

  16. Ot

    Ich hatte heute beim zoll zu tun und da sehe ich doch ein plakat mit den dreien von der raf die die ueberfaelle auf die geldtransporter begangen haben.das wurde uns ja von den medien damals als die putzigen omis und opis von der raf bessern sich ihre rente auf ueberfall verkauft ja von wegen.die ueberfaelle waren mit versuchtem mord und es wurde auf dem plakat davor gewarnt das die personen bewaffnet und gewaltbereit waeren.so wird man verarscht.echt nur zum brechen. 👿

  17. #9 Babieca (08. Mai 2017 15:13)

    Wenn ich in Portugal mit einer Luftmatratze “Made in China” in einer Bucht herumpaddle und die amerikanische Küstenwache “rettet” mich nach Amerika (da wollte ich es mir schon immer auf Kosten des amerikanischen Steuerzahlers gemütlich machen), ist dann auch China schuld?

    Finde die vielen Fehler.

    :))

    Sehr schöner Vergleich.

    Wenn man sich jedoch von Indonesien aus auf den Weg nach Australien macht, dann bringt einen die australische Küstenwache zurück.

  18. #19 Viper (08. Mai 2017 15:30)

    – Portugalstrom –

    Woran schon die europäischen Entdecker und Vasco da Gama seine Freude hatten… :))

    Gut, daß dein Kumpel da lebend rausgekommen ist!

  19. Sieht tatsächlich reichlich albern aus, so ein riesiges Schlauchboot, und hintendran ein mickriger Außenborder.

    Vielleicht sollte man die guten, alten Galeeren wieder einführen?

  20. Wer hat den denn ins Gehirn gek……….?
    Der kann nur froh sein, dass er bei diesem Verein untergekommen ist. In der freien Wirtschaft würde der sang- und klanglos untergehen – wie die maroden Schlauchboote………

    Wir müssen alle „Flüchtlinge“ direkt an unsere „Politiker“ weiterleiten, wenn sie etwas verlangen.
    Immer an die Verursacher.
    Wenn dann z.B. auf einmal 50 Schwarzafrikaner bei Gabriel im Garten stehen, wird er vielleicht sein Konzept ändern oder wegziehen!

  21. Ist das Satire?
    Ich staune ja schon lange ob der Leute, die uns so regieren. Da müssen dann Panzer gebärfähig gemacht werden. Schilda liegt ja auch in Deutschland – fühle mich wie in einer Real-life-Verfilmung der Schildbürger. Was soll denn das für eine Logik sein, China sei schuld? Ich denke, homo erectus war es. War ja schließlich der erste, der überhaupt das Meer überquert hat (im Gegensatz zu unserern Homo sapiens-Flüchtlingen, die ja regelmäßig gerettet werden müssen, scheint er dabei sogar ganz erfolgreich gewesen zu sein, oder eher leider?).

    Auf die Chinesen lasse ich auch nichts kommen. Habe selber jahrelang in China gelebt und gearbeitet. Da mag einiges im Argen sein, aber eins sind die Chinesen: fleißig und diszipliniert.

  22. Rauchen ist gesund!
    gez. Dr. Marlboro

    Was für krude Gedanken diese nichtsnutzigen EU Bürokraten doch in ihren rotweinverstopften Hirnwindungen haben……

  23. Moses wird auch noch sein Fett abkriegen, weil er das Meer nicht geteilt hat, damit alle durchlaufen können.

  24. Die Logik kenne ich. Wenn irgendwo auf der weiten Welt durch deutsche Waffen jemand getötet wurde, dann ist Deutschland schuld. Denn ohne die deutsche Waffe wäre die Person ja nicht getötet worden.

    Mit der gleichen Logik könnte man alle Verkehrstoten den verschiedenen Automarken zuordnen …

  25. OT
    Noch zur Wahl in SH:
    Bei den Wählerwanderung, die von der „Tagesschau-Seite“ angegeben werden (ob sie stimmen weiß ich nicht) steht:
    Die AfD hat je 11.000 Wähler von der CDU und den Nichtwählern bekommen. Von der SPD, den Grünen und der FDP deutlich kleinere Zahlen.
    Und – jetzt kommt der Hammer – 45.000 von „sonstigen“. Das sind keine Nichtwähler. Sondern es müssen Wähler von anderen Parteien gewesen sein. Und da kommt ja wohl nur die Piraten-Partei in Frage (die Linkspartei war nicht so stark.)
    Das würde bedeuten, die allermeisten AfD-Wähler waren früher Wähler der Piraten.

  26. #25 lorbas (08. Mai 2017 15:38)

    A propos Australien: Am 19. April 2017 gab es in der gedruckten FAZ die nette Nachricht „Australien verschärft Visavergabe“. Besonders entzückt hat mich dieser Satz:

    Gestrichen werden soll die Arbeitserlaubnis etwa für ausländische Moderatoren, Ziegenzüchter und politische Analysten, aber auch Piloten, Biochemiker oder Stewardessen.

    Ziegenzüchter! Wer das wohl ist… Auch hübsch „ausländische Moderatoren“ und „politische Analysten“. Also Bevormundungsgesinnungslaberanten.

    Der knackig kurze Artikel, hier nochmal aufgeführt

    http://www.genios.de/presse-archiv/inhalt/FAZ/20170419/1/f-a-z-frankfurter-allgemeine-zeitung.html

    schaffte es nie online, dafür aber drei Tage später ein ausführlicher Nachklapp, der sich aus dem vorschriftsmäßig stramm gesinnungsethischen deutschen Winkel mit der „Verschärfung des Arbeitsvisums für Ausländer“ (das hat in AUS die Nummer 457) beschäftigt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/australiens-premier-turnbull-erschwert-migration-14980168.html

  27. Dazu passend.

    Heute in der „Aktuellen Kamera“ auf DDR2 wurde sich darüber aufgeregt, das im Ukrainekrieg immernoch „schwere Waffen“ eingesetzt werden. Also ich habe noch nie einen Krieg gesehen, der mit werfen von Wattebäuschchen ausgetragen wird.

  28. Das spiegelt die ganze Dummheit der EU und ihrer Politdeppen wieder. Wahrscheinlich hat den Anstoß Junker im Vollrausch gegeben.
    Das schlimme ist nur die Glauben das selber.

    #36 NieWieder (08. Mai 2017 15:50)

    Das ist genauso ein Scheiß wie das mit China. Die wissen überhaupt nichts. Das ist alles Müll was die da einem da erzählen.

  29. Dann ist Schweden also Schuld am Weihnachtsmarkt-Massaker. Denn der Scania LKW wurde schließlich irgendwo in Schweden hergestellt. Und Russland ist Schuld an sämtlichen terroristischen Anschlägen, bei denen Kalaschnikow benutzt wurden. Saudi-Arabien und die OPEC Staaten sind Schuld an allen Verkehrsunfällen weil das Benzin von da kommt…

    IDIOTEN !!!

  30. Das blödeste überhaupt ist ja, das die Gutmenschidioten, ihr christlich geprägtes anerzogenes Weltbild auf Menschen übertragen, die noch nie was von Nächstenliebe gehört haben oder kennen, sowie Respekt vor Frauen oder einfach nur Manieren .. usw uwf….

    deswegen hat dieses Goldstück vollkommen Recht

    https://www.youtube.com/watch?v=OkfKPTjCg0c

  31. Bin ich gerade in meinem Archiv drüber gestolpert, ist ja aktueller den je:

    Rühe und Wissmann wollen einen Themenwechsel, HAZ v. 06.07.1998, S. 2): … Kohl hat bereits am Wochenende in Erlangen den ersten Auftritt im Bayern-Wahlkampf absolviert. Vor rund 6.000 Zuhörern sprach er auch das Thema Zuwanderung an. Beim Zustrom von Ausländern nach Deutschland sei die Obergrenze erreicht, Deutschland könne nicht alle Not der Welt „auf seinem kleinen Territorium“ beenden

    IM Erika, auch die Schleuser-Queen genannt, lügt, wenn sie ihr nach unten gezogenes Maul aufmacht.

  32. Weder China noch Merkel sind Schuld. Mister Goodyear ist es! Dieser verdammte Gummi-Erfinder dieser.
    (Äh…wer hat eigentlich das Blasen erfunden, ich meine das Aufblasen?)

  33. Ist doch super-super-praktisch. Da hat man gleich einen Grund zur Rechtfertigung der Attacken und Angriffe auf Chinesen in Buntland.

    🙁

  34. #13 alavacomgetepus (08. Mai 2017 15:23)
    die Merkel ist schuld, naja, also eigentlich sind es die Reichen, die Lohndrücker ins Land holen wollen, diesmal für den untersten Lohnsektor; der Druck geht dann von dort durch die ganze Gesellschaft.
    Dass der Islam seine eigene Agenda hat, kommt dann noch verschärfend dazu.
    ++++++++
    ❗ Nein… eigentlich sind es die Deutschen die sich unter Mutti Merkel wohlfühlen… ❗
    diese Volksverbrecherin mit Anhang wählen… 👿
    https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/

  35. #40 DFens (08. Mai 2017 16:01)

    Äh…wer hat eigentlich das Blasen erfunden
    —————————————————-
    Der Fertigsuppenerfinder Julius Maggi, beim probieren seiner Erfindung, die er zu heiß gekocht hatte.

  36. #42 Mainstream-is-overrated

    Nachtrag: Kommentare (nach Besten sortiert) lesen!

  37. Zum Thema wieder zwei Artikel aus der Welt, die keine Freude machen. Der hier über das BAMF steckt hinter der Bezahlschranke (Überschrift reicht):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164309562/Syrer-ist-wer-sich-schriftlich-als-Syrer-bezeichnet.html

    Der hier beschreibt, wie sich die Asylindustrie durch „Integrationskurse“ für Offensichtliches – für das, was jeder moderne Mensch (aber eben kein Moslems oder Neger) problemlos schafft –
    ununterbrochen vergrößert. Anhand eines widerlichen Spezimens namens Yusuf. 193 Leserkommentare zerpflücken diesen syrischen Dreistling, seit drei Jahren in Deutschland:

    Der 32-Jährige aus Homs … sagt Sätze wie diesen: „Eine eigene Wohnung wäre für mich wichtiger als jeder Integrationskurs.“ (…) Yusuf sagt, Hamburg gefalle ihm gut, aber er spüre noch eine unsichtbare Grenze zwischen den Bürgern und sich. Bisher spricht er weder Englisch noch Deutsch.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article164346230/Natuerlich-gebe-ich-Frauen-jetzt-die-Hand.html

  38. ….hat deshalb einen anderen Schuldigen ausgemacht: China.
    ++++++++++

    Das ist ein Ding!

    Nicht Rußland?

    Das kann nicht wahr sein, wo doch jetzt gerade die Ostfront aufgebaut wurde:

    In Estland hat ein gemeinsames Manöver von mehreren Nato-Staaten und Partnerländern begonnen.

    An der Militärübung nehmen insgesamt rund 9.000 Soldaten teil, darunter auch eine Kompanie der Bundeswehr. Trainiert werden soll die Abstimmung zwischen verschiedenen Einheiten. Das Manöver unter dem Namen „Spring Storm“ endet am 26. Mai.

    DLF um 16.00 gemeldet.

  39. Frau Weidel wirft Le PEN ultrasozialistische Politik vor, Gauland eiert rum und Brezel hat Le PEN eingeladen.

    Und da wundert man sich über einen Zuwachs bei der FDP.

    Die AfD weiß selbst nicht , wofür sie steht.

  40. Und ich dachte immer Schuld am ganzen Elend der Welt wären Trump, Putin, die AfD und die „Katzenmutter“ bzw. Böehni und Zahnlos.
    Aber jetzt sogar noch das Volk, was noch nie einen Krieg angefangen hat sondern immer einen auf die Mao-Mütze bekam.
    Wieder was gelernt. Danke EU. Wir brauchen Euch wirklich.

    Hier noch ein ernstgemeinter TV-Tipp: „Weich aber Unfair“ mit Martin Renner und der „rechten“ Sarah Wagenknecht sowie Deutschlandfahnenschwenker Hermann Gröhe.

  41. Was Dimitris Avramopoulos allerdings verschweigt:

    er und seine Landsleute sind schuld.

    Ohne griechische Oliven zum Essen für die Bootshersteller gäbe es diese Boote auch nicht.

  42. Die EU-Kommission ist ein Club der Hirntoten.

  43. Ich habe chinesische Nachbarn. Immer freundlich, nett, total ruhig. Wenn endlich die Grillsaison beginnt, d.h. die Erderwärmung so richtig zuschlägt, ist Schluss mit der guten Nachbarschaft. Dann gibt es keine Grillwurst mehr über’n Gartenzaun und keinen Reistopf für uns.
    Dann grillen wir lieber mit „Flüchtlingen“. Ätsch!!!

  44. Wie praktisch! LOL
    An dem gemeuchelten Toten ist ja auch die Waffe schuld und nicht der Täter!
    Nichtwahr? LOL
    Dämliche POlitiker! Sollen sich alle ihr Lehrgeld zurückgeben lassen!

  45. Damit auch weiterhin viele Afrikaner illegal in unser Land einfallen können, helfen auch von Staatsgeldern bezahlte Historiker mit:

    Annalena Schmidt hat einen Geldbetrag gegeben, der einem einheimischen Obdachlosen fast zwei Wochen qualvolles Hungern erspart hätte.
    Obdachlose sind dieser Annalena Schmidt scheinbar völlig egal, deshalb gibt sie lieber für die Abholung von Afrikanern:

    *://twitter.com/Schmanle/status/859674289129312257

    Mission Lifeline e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123

    *://www.seenotrettung.info/
    *://www.mission-lifeline.de
    *://www.dresden-balkan-konvoi.org

    VR Dresden 9716, eingetragen 20.7.16

    Annalena Schmidt
    Spreegasse 11, 02625 Bautzen
    Telefon: 0176-21508239

    Brillenträgerin, 31 Jahre alt, in Giessen geboren, dort studiert, in Marburg gearbeitet
    war bereits 2016 „Flüchtlingshelferin“, aktive Antifantin
    hat im Mai 2016 zusammen mit Friedrich Pollack einen seitdem verwaisten Blog über die Lausitz aufgemacht
    Mit-Initiator der bunten Menschenkette von Bautzen bleibt bunt vom 1. Mai 2017

    arbeitet als Historikerin bei
    Sorbisches Institut e. V. / Serbski institut z.t.
    Bahnhofstr. 6, 02625 Bautzen
    Telefon: 03591-49720
    schmidt @ serbski-institut.de
    *://www.serbski-institut.de/de/Annalena-Schmidt/
    *://lausitz.hypotheses.org/

    *://www.schmanle.de/impressum/

    Bautzen bleibt bunt
    Eckart Riechmann
    Wilthener Straße 49, 02625 Bautzen
    Telefon: 0160-1069943

    Admin-C:
    Manja Richter
    Albert-Schweitzer-Straße, 02625 Bautzen

    Matthias Denecke
    Reichenstraße 24, 02625 Bautzen

    *://www.bautzenbleibtbunt.de/
    *://www.facebook.com/bautzen.bleibt.bunt/

  46. #49 Viper (08. Mai 2017 16:08)

    Aaahhh! Ich hatte soeben eine Epiphanie. Danke! Das erklärt einiges. In seiner Pariser Zeit ab 1897 hatte Julius Maggi eine Liaison mit einer Schauspielerin und geizte nicht mit repräsentativen Ausgaben. So besaß er vier Dampfjachten an der Küste, welche die Namen Maggi I, Maggi II, Maggi III und Maggi IV trugen.

  47. Man kann ja auch den Doktor in „lokale Produktion von Asyl“ machen.

    Klingt wie ein schlechter Witz? Dachte ich auch erst, ist aber in Deutschland möglich.

    Hier kann man staunen:

    *://www.imis.uni-osnabrueck.de/forschung/graduiertenkolleg_die_produktion_von_migration/gk_doktorandinnen/sophie_hinger.html

    *://www.integrim.eu/marie-curie-researchers/recruited-researchers-2015/sophie-hinger/

    Sophie Hinger ist Mitglied der Alarmtelefon Initiative und aktiv bei borderline-europe. Sie promoviert am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) in Osnabrück und ist derzeit als Marie Curie INTEGRIM fellow an der University of Sussex in England.

    Sophie Hinger, 30 Jahre alt
    Universität Osnabrück
    IMIS
    Neuer Graben 19/21
    Büro: Seminarstraße 19 a/b
    Raum 02/307
    49069 Osnabrück
    Telefon: 0541-969 4352

    Das ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der NGOs und der EU direkt per Satelliten-Handy bestellen:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Es wird sogar richtig aktiv Werbung für diese Hotline gemacht:

    Hier die Zettel mit der Hotline-Nummer in allen relevanten Sprachen, die an die illegalen Eindringlinge und deren Schleuser-Helfer verteilt werden:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Die angebliche „Seenot“ ist daher nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen, ins vollversorgte Schlaraffenland.

  48. #52 Mainstream-is-overrated (08. Mai 2017 16:11)

    Ihr Zitat aus Tichys Einblick (der Bericht der weiblichen Journalistin, die Angst hat).

    Dazu einige Verhaltensregeln gegenüber männlichen, jungen, testosterongesteuerten Musels:

    Mein Damen, Sie dürfen keine Angst zeigen. Sie müssen diesen Typen entschlossen entgegentreten und die anzählen, wenn sie frech werden. Zur Not eben anschreien.

    Ich habe bereits mehrere von diesn Museljugendlichen angezählt, weil sie auf den Bürgersteig gerotzt oder Abfall auf die Straße geworfen haben.

    Wenn Sie denen entschlossen gegenüber auftreten, werden die ganz klein, auch wenn es sich um eine Gruppe handelt.

    Sie müssen wissen, dass diese Typen das nicht gewohnt sind, dass Frauen Ihnen verbal kontra geben. Da sind die echt perplex, wenn ihnen so etwas passiert – meine Eindrücke aus freier Wildbahn, heißt: Bereich HbF Hagen (Kalifat NRW).

    Natürlich bin ich älter (Ü 50), weiblich und falle nicht mehr in das Beuteschema der meisten muslimischen Asylforderer. Macht ja nix, ich trete denen aber entschlossen entgegen und zähle die auch in aller Öffentlichkeit an, wenn die sich daneben benehmen.

    Natürlich würde ich mich niemals der Gefahr aussetzen, spätabends als Frau alleine den Hagener HbF zu betreten – man muss das Unglück ja nicht herausfordern.

    Daher bin ich froh, dass ich aktuell nicht mit dem ÖPNV in Hagen + Umgebung fahren muss, da ich selbst mobil mit Kfz bin.

    Also meine Damen: Keine Angst den muslimischen Asylforderen gegenüber zeigen.

    Sollten die frech werden, werden Sie laut und rufen andere Personen in Ihrer Nähe zu Hilfe.

  49. Ohne Chinesen, aber mit vielen Deutschen

    Frontex bringt 700 illegale Eindringinge nach Italien.
    *://twitter.com/Frontex/status/860923168286023680

    TV-Reporterin Francesca Parisella in Rom wird sich sicher freuen über den „frischen Nachschub.“
    *://www.krone.at/welt/reporterin-bei-livedreh-ueber-migranten-attackiert-schock-in-italien-story-567949

    volle Antifa-Methoden:
    *://twitter.com/AtTheBorders/status/860927488964390912

    Berliner Aktivisten von „Alarm Phone“: Paul Esser, Sophie Hinger und Aiko Takahashi

    *//www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-im-mittelmeer-alarmphone-organisiert-rettung-a-1031190.html

    Wenn ein Notruf reinkommt, versuchen sie das Boot zu lokalisieren. „Viele Boote haben ein Satellitentelefon an Bord, über das sie ihren Standort durchgeben können“, sagt die Studentin Aiko Takahashi von „Alarm Phone“. Satellitentelefone sind zwar teuer, können aber für Flüchtlinge lebensrettend sein. „So können wir so schnell wie möglich die zuständige Küstenwache ausfindig machen und alarmieren.“ Anschließend informieren sie den UNHCR und lokale Hilfsorganisationen, die in der Nähe aktiv sind.
    Beim UNHCR begrüßt man das Engagement. Gleichzeitig verweist Beat Schuler auf die verbesserten Rettungsmöglichkeiten. Die Strukturen würden funktionieren, auch wenn die Küstenwache nach Ende von „Mare Nostrum“ weniger Boote zur Verfügung hat. Die Rettungseinsätze werden in der Notrufzentrale in Rom koordiniert. Die Positionen der Boote werden dort auf einer „Situationswand“ live aufgezeichnet. „Doch ganz verhindern kann man Katastrophen nicht.“

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Domaininhaber:
    Lorenzo Pezzani
    Flat 41, 50, Roman Road
    London, E2 0LT
    Admin Phone: +1.447503908720
    lorenzopezzani at hotmail.com

    und das ist die Geldsammelstelle von dieser Hotline:

    Forschungsgesellschaft Flucht und Migration
    Kontakt:
    Mehring-Hof
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Fax (Büro): 030-693 83 18
    Tel. (Eva Weber): 030-209 88 433

    Helmut Dietrich, Mitbegründer

    Was finden wir alles zur Gneisenaustr. 2a:

    *://www.mehringhof.de/projekte.html

    *://www.antifainfoblatt.de/tags/neum%C3%BCnster
    Ulrike Müller
    AIB e.V.
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

    EA-Berlin, Rechtshilfe für die Antifanten
    Gneisenaustr. 2a , 10961 Berlin
    Tel: 030-69 22222
    EA Sprechstunde:
    immer Dienstags von 20 bis 22 h im Mehringhof, Gneisenaustr. 2a (Aufgang beim Mehringhof Theater)

    Ulrike Müller
    Redaktion Antifaschistisches Infoblatt (AIB), Gneisenaustr. 2 a, 10961 Berlin.
    Telefon: +49 1803 505415-227269

    Helmut Dietrich
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Telefon: 030-693 83 18

    ebenfalls Hotline für die Schleusung übers Mittelmeer:
    *://alarmphone.org/en/imprint/

    Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:
    Und vor allem, in welchem Land es was „zu holen“ gibt.

    *//w2eu.info/

    Admin-C:
    Kasparek Bernd
    bordermonitoring.eu e.V.
    Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665
    Marc Speer
    Telefon: 089-3398 5346

    *//bordermonitoring.eu

    Interessant auch die gleiche Adresse in den Optimolwerken, besser bekannt als „Kunstpark-Ost“. Gegenüber dem Club „Grinsekatze“, der schon öfters wegen Drogenrazzien auffiel:

    Weinzierl Matthias, Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13, 80337 München
    Telefon: 089 – 76 22 34

    Agnes Andrae, Johanna Böhm, Corinna Kostka, Nadine Kriebel, Mia Pulkkinen,
    Katrin Rackerseder, Sonja Schachtl, Hanna Smuda, Helen Vierkötter, Jana Weidhaase,
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig

    alle Bayerischer Flüchtlingsrat, Augsburger Str. 13, 80337 München

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.
    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    Bei weiterer Verfolgung des Asyl-Industrie-Pilzseuchen-Geflechts landet man u.a. auch beim Oberbürgermeister Dieter Reiter, SPD

  50. Arte zeigt fertige Doku über Judenfeindlichkeit nicht

    Der deutsch-französische Kulturkanal hat eine Produktionsfirma mit einer Dokumentation beauftragt, die sich mit Judenfeindlichkeit in Europa beschäftigen sollte. Nun will der Sender die Doku nicht zeigen und sagt, der fertige Film habe wenig mit dem Thema zu tun.

    Ende Mai wird Arte 25 Jahre alt – und kurz vor dem großen Jubiläum beschäftigt den deutsch-französischen Kulturkanal nun eine Debatte über vermeintlichen Antisemitismus und Zensur. Ende 2015 hatte der Sender bei der Produktionsfirma Preview Production eine Dokumentation in Auftrag gegeben, die sich mit dem Thema Antisemitismus in Europa beschäftigen sollte. Preview ist auf diesem Gebiet kein Neuling: Bereits 2013 lief innerhalb der ARD die von der Firma produzierte Doku „Antisemitismus Heute – Wie judenfeindlich ist Deutschland?“ Die neue Doku will Arte nun allerdings doch nicht mehr zeigen.

    Der Sender argumentiert, dass der Film das zentrale Thema „nur sehr partiell“ behandle – er entspreche demnach nicht dem genehmigten Projekt. Zuerst hatte die „Berliner Zeitung“ über den Fall berichtet: Dort heißt es, der französische Arte-Programmchef Alain Le Diberder verhindere eine Ausstrahlung und überhaupt sei dem Projekt aus Frankreich von Anfang an Skepsis entgegen geschlagen. Diberder kritisiert zudem die angeblich mangelnde „Ausgewogenheit“ des Films. [….]

    https://www.dwdl.de/nachrichten/61395/arte_zeigt_gedrehte_doku_ber_judenfeindlichkeit_nicht/

  51. Das Instrument der Instrumentalisierung von Instrumentalisierungsgegnern pietätlos angewendet:

    So bringen selbst Tote noch Geld in die Kassen.

    Sea-Eye e.V. Regensburg instrumentalisiert ganz egoistisch die Toten im Mittelmeer zum Geldsammeln:

    @sea-eye.org? @seaeyeorg
    ? MASSENGRAB MITTELMEER ?
    #SeaEye trauert um die Toten des Ostersonntags
    Jetzt helfen: **************
    07:26 – 17. Apr. 2017

    *://twitter.com/seaeyeorg/status/853977865079197696

    Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    die inzwischen Michael Buschheuer geheiratet hat
    *://sea-eye.org

    Der 38-jährige Mitinhaber der Buschheuer Bau- und Korrosionsschutz GmbH in der Wiener Straße
    „Meine Partnerin bekommt unser zweites Kind“

    hat nun ein weiteres Schiff, die Seefuchs, MMSI 211339220 gekauft, um die „Flotte“ im Mittelmeer zu verstärken.

    Indes wirft ein italienischer Staatsanwalt Hilfsorganisationen eine Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vor, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. „Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen Nichtregierungsorganisationen und Schleppern in Libyen gibt“, sagte Carmelo Zuccaro der italienischen Tageszeitung La Stampa.

    *://deutsch.rt.com/newsticker/49598-griechische-kuestenwache-stoppt-93-migranten-auf-dem-weg-nach-italien/

  52. #43 Ausgewanderter (08. Mai 2017 16:01)

    Bin ich gerade in meinem Archiv drüber gestolpert, ist ja aktueller den je

    IM Erika, auch die Schleuser-Queen genannt, lügt, wenn sie ihr nach unten gezogenes Maul aufmacht.
    _____________________________________________________
    ja, an wen erinnert mich nur das nach unten gezogene Maul ??? ??? ????? , da war doch gestern einer im Fernsehen.
    uääääh, jetzt fällts mir wieder ein…
    🙂 :mrgreen:

  53. Russisch?

    .
    „Im Emsland
    Männer belästigen Mutter und verletzten Baby

    Vier Männer sollen in Lengerich (Landkreis Emsland) eine junge Mutter belästigt und dabei ihr Baby schwer verletzt haben, weil sie den Kinderwagen zu stark schüttelten. Der Vorfall ereignete sich schon am 30. April, die Polizei sucht nun Zeugen.

    Lengerich . Nach dem Fest der Alptraum mitten im Ort: Vier Männer sollen im kleinen Lengerich im Emsland eine junge Mutter belästigt und dabei ihr Baby schwer verletzt haben. Vergeblich bittet sie Passanten um Hilfe, Autofahrer halten nicht an – so schildert die 29-Jährige später die Ereignisse bei der Polizei. Der Übergriff soll sich am 30. April auf dem Rückweg von einem Frühlingsfest ereignet haben, sagte Polizeisprecher Dennis Dickebohm am Montag.

    Die Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren hätten die Frau an dem Sonntag gegen 19 Uhr im Ortszentrum in der Nähe eines Discountmarktes auf Höhe des Parkplatzes angesprochen und belästigt, schilderte sie danach den Übergriff. Sie hätten ihr den Kinderwagen mit dem fünf Monate alten Säugling weggenommen, dann soll das Quartett den Wagen stark geschaukelt und geschüttelt haben.

    „Die junge Mutter geriet in Panik und rief vorbeifahrende Autofahrer um Hilfe“, sagte Dickebohm. Doch niemand hielt an. Die 29-Jährige habe daraufhin eine auf dem Gehweg näherkommende Familie angefleht, ihr zu helfen. Es handelte sich demnach um ein Paar mit zwei Kindern im Alter zwischen zwei und vier Jahren. „Diese Familie soll daraufhin lediglich die Straßenseite gewechselt haben.“ Der Frau wurde nicht geholfen. „Schließlich ist es ihr gelungen, den Männern den Kinderwagen zu entreißen und zu flüchten“, gab Dickebohm die Schilderungen der jungen Frau wieder.

    Im Nachhinein hat sich laut Polizeisprecher herausgestellt, dass durch das Rütteln und Schaukeln Wirbel des Kindes ausgerenkt wurden. Das verletzte Baby musste entsprechend behandelt werden. „Dem Kind geht es gut. Der Arzt konnte die Wirbel nach der Diagnose einrenken“, sagte Dickebohm.

    Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Männer sprachen nach Darstellung der Frau Deutsch und Russisch.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Maenner-belaestigen-in-Lengerich-im-Emsland-Mutter-und-verletzten-Baby

  54. Die Deutschen sind schuld!
    Schließlich haben die den Buna-Gummi erfunden, so daß auch ohne Kautschuk Gummi hergestellt werden kann.

  55. Bei den vielen Unglücken im Mittelmeer zeigt sich wieder mal mehr die Qualität chinesischer Produkte.

  56. Unsinn, das waren doch nicht die Chinesen. Das waren die Schwammköpfe vom Planeten Fungus! Aber, psssst! Die haben ihre Spione überall!

    Sorry, aber für mich ist Europa irgendwie erledigt. Die Franzosen wählen Macron, die AfD hat gerade mal 6% (erbärmlich) bei der Wahl in SH geholt – offensichtlich wollen es die Völker nicht anders.

  57. #65 ruhrpott5555

    Ich bin eher vom Typ Türsteher und habe so einige Erfahrungen sammeln dürfen – mehrmals waren dabei Schuss- und Stichwaffen im Spiel. Unbewaffnet – immer häufiger auch mit Stichschutzweste – kann ich hier nicht mehr unterwegs sein. Kampfsport und ein wenig Bundeswehr haben mir auch ganz gut getan.

    Nur: ab einer gewissen Anzahl Angreifer und deren Skrupellosigkeit und Brutalität kann man nichts mehr machen.

  58. Das sind die Zettel mit der Hotline-Nummer in den relevanten Sprachen, die an die Wirtschafts-Zuwanderer verteilt werden:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Die angebliche „Seenot“ ist daher nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen, hier die Hotline-Seite:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Auch wird die Rettungsleitzentrale in Wahrheit erst von den sogenannten Rettungsschiffen verständigt.

    Beweis:

    Aus dem Watchthemed-Hotline-Protokoll vom 25.5.16:

    Logbooks des WTM-AP:
    2016_05_25-CM-two boats in distress, direct call
    Number of the boat: 0088216….376
    5:25am, we received a direct call from a Thuraya number. The person speaks Arabic so we cannot understand.
    All we can hear is „Libya“ and „Italy“. It sounds like they might be on a boat as there are engine sounds in the
    back.


    5:40-5.50: We try to call the Thuraya number in different ways but cannot reach them. In between we checked
    their Thuraya credit and it was good, over 70
    . We checked again a few minutes later and it had gone down to
    69.71.

    6.10am: We call the Italian coastguards and we pass on the Thuraya number. He checks and then says that
    they have the same number. Apparently they were called by the boat but had the same problem that we had:
    they could not establish their position.

    6.16am: their credit has minimally decreased, 69.22 now.

    6.17am: We reached the man on the boat. We try to give him instructions on how to find the GPS position on
    Thuraya
    but the call was cut off. In the meantime, credit has gone down to 62.77

    6.21am: We received their coordinates: N033 Deg 018’014.242 E012 Deg 029’037.940. The man is in panic
    and says they are about to sink. There are two boats, one boat is in a bad condition. The boats are metal boats
    (but later it became clear that they were wooden boats).

    8:47am: the boat people confirmed that we should call Libyan coast guard, we tried to reach the Libyan Coast
    Guard. We also decided to call the Tunisian Coast Guard and explained them the distress situation, gave them
    all the infos we have.

    09:56am: We called the Libyan coast guard, they were friendly, maybe because we were talking in Arabic with
    them, they got all the info and will help as soon as possible

    Thuraya ist ein Satelliten-Telefon Provider.
    Die Position ist etwa 30 Meilen, 50 km, vor der libyschen Küste bei Sabrata.
    Bis Malta sind es 230 Meilen, bis Sizilien 380 Meilen.
    Lampedusa ist 300 km von Sabrata entfernt.

    Es läuft eine Stunde lang Wasser ins Boot und die wollen dennoch die 200 km weiter bis Lampedusa fahren, anstatt die 100 km zurück zum Ufer?
    Sehr glaubwürdige Seenot.

    Warum wurde die libysche Küstenwache erst über 4,5 Stunden nach dem ersten Anruf informiert?

    Also:

    Die „Hotline“ für vorrausschende Rettung vor möglichem Ertrinken kann also den Guthabenstand des Pre-Paid Telefons eines demnächst Ertrinkenden auf See einsehen?

    Ein demnächst Ertrinkender auf See hat selbstverständlich ein Pre-Paid Satellitentelefon dabei? Echt jetzt?

    Für wie dumm halten die uns eigentlich?

  59. Es wird echt immer idiotischer. Solche Dummköpfe wie dieser EU-Innenkommissar stehen sinnbildlich für diesen Verein.
    Ja natürlich sind nun die bösen chinesischen Bootsbauer Schuld an der Asylflut und japanische Bootsmotorenbauer selbstverständlich auch.
    Aber eigentlich liegts an der Kontinentalverschiebung der afrikanischen Platte in Richtung Europa. Oder doch eher am zu ruhigen und zu kleinen Mittelmeer? 😀

  60. Avramopoulos ist wohl neidig, weil ER nicht auf die Idee kam, rechtzeitig eine griechische Schlauchbootkleberei zu gründen?

    Aber da sieht man mal, was die EUropäischen Grundwerte namens Freihandel, Schleusungsfreiheit und Grenzenlosigkeit so alles anrichten.

  61. #76 Marie-Belen (08. Mai 2017 16:47)

    Russisch?

    .
    “Im Emsland
    Männer belästigen Mutter und verletzten Baby
    _________________________________

    Boah..ist ja krank…

  62. Mir ist kürzlich ein Hammer „Made in Spain“ auf den Fuss gefallen. Ich hab deswegen schon den spanischen Botschafter zu mir nach Hause vorgeladen. Will ihm eine Protestnote überreichen! Und androhen, wenn die Dinger zukünftig nicht weicher fallen, die EU-Zuschüsse für Wirtschaftsförderung einzufrieren. Und den Chinesen hust ich auch noch was!

  63. #24 Ritterorden (08. Mai 2017 15:37)

    Ausnahmsweise mal nicht Putin?

    Putin, der KGB-Kommunist hat seine Vasallen
    in China angewiesen, mehr Gummiboote zu
    produzieren, um Europa aus der Kolonialherrschaft des weißen Mannes zu befreien. Eigentlich müssten die EU-Fritzen
    den russischen und chinesischen Diktatoren
    dankbar sein. Die chinesischen Gummiboote
    bringen eine Vielzahl schwarzer Goldstücke in das gelobte Land einer allerliebsten Diktatorin, Agitations- und Propaganda-Expertin aus der Zeit, als der russische allerböseste Diktator in Deutschland agierte.
    Diese von rot auf schwarz gewendete Murksel,
    ähh – Merkel ist nun durch die Hilfe des Putin’s dem Ziel näher als uns allen lieb
    ist : Die deutsche Identität beseitigen durch
    den Austausch der schon länger in Deutschland
    Lebenden.
    Polizisten-Mörder STASI-Mielke macht Krawall
    im Grabe und will mitmischen.

  64. China ist schuld?
    Wie doof kann man sein?
    Dann sicher auch die Länder, die Smartphones herstellen mit denen die Zugelaufenen kommunizieren und der liebe Gott, weil er denen Wasser gab um zu trinken.

    Die staatlich verordnete Gehirnwäsche wird immer blöder.

    Die Merkel war es, diese Hexe. Die sich in selbstgefälliger Manier als Mutter Theresa sieht und jetzt, wo die Kacke dampft damit nichts mehr zu tun haben will.
    Shame on you. Möge dir der Himmel auf den Kopf fallen.

  65. Der Außenborder ist hoffentlich nicht von NSU, sonst wissen wir alle, wer schuld ist.

  66. #83 nicht die mama (08. Mai 2017 16:56)

    Pardon. Bezüglich der EUropäischen Grundwerte darf ich Weltoffen ergänzen. Tja, das ist die schöne neue Weltoffenheit. Ich wusste es schon immer. Aldous Huxley war ein Prophet und ein Genie.

  67. Die Russen sind auch noch schuld: Bestimmt laufen die Außenborder mit Öl aus Russland. Und das Kalb feiert sich mit den fünfstellig bezahlten Klatschhäschen…

  68. Mich beeindruckt vor allem, wie schnell, nach zwei Jahren, man das gecheckt hat in der EU. Die Chinesen sind schuld. Daneben die Libyer, die diese Boote kaufen mit Entwicklungshilfe aus Europa und vor allem Germoney ;)) Manchmal könnte ich mich schlapp lachen.

  69. Köstlich, köstlich. Die deutsche Marine sammelt vor der lbyschen Küste Neger auf, bringt sie nach Italien, von wo es weiter nach Germony geht, und behauptet sie will Schleusern das Handwerk legen. Indem sich die Marine selbst als Schlepper betätigt? Als kostenloses Fährschiff Libyen-Deutschland.

    https://tinyurl.com/mucd35a
    Die deutschen Schiffe fahren seit dem 30. Juni unter der Flagge der EU-Mission EUNAVFOR MED. Ihr Hauptauftrag ist es, den Schleusern das Handwerk zu legen.

  70. @ #84 Mainstream-is-overrated (08. Mai 2017 16:58)
    hydrochlorid ist ein so genannter Bot…
    ————–

    gut gelungen, gell? 😉

  71. #54 Babieca (08. Mai 2017 16:13)

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article164346230/Natuerlich-gebe-ich-Frauen-jetzt-die-Hand.html

    Wer sich in Hamburg integrieren will, muss erst mal lernen, einen Linienbus auf die gute deutsche Art zu benutzen. Erste Lektion: Busfahrer mögen keine 50-Euro-Scheine. Moska Faqiri steht im Eingangsbereich der Linie 6, Haltestelle Michaeliskirche und kramt in ihrem Portemonnaie.

    „Ich erzähle den Flüchtlingen immer: Es ist nicht verboten, das 1,60 Euro-Ticket mit einem großen Schein zu zahlen. Aber eben in Deutschland unerwünscht.“

    Natürlich, in den reichen und sicheren Ländern Afghanistan und Syrien hat selbstverständlich jeder Busfahrer 48.000 Irgendwas an Kleingeld dabei, um jedem seiner eintausend Fahrgästen pro Tag auf einen Fuffi rausgeben zu können.
    :mrgreen:

    Solche Artikel sind einfach unbezahlbar.

  72. Ich kenn übrigens einen, der sich vor Jahren an einer angeblich entkernten griechischen Olive einen Zahn abgebrochen hat, weil der zuständige griechische Entkernungsfacharbeiter wohl nicht anständig ausgebildet wurde.

  73. Was lese ich da ?
    Man soll gegen die Produktion chinesischer Schlauchboote vorgehen ?!
    aha das ist also die Ursache ….. schön dumm einfach.

  74. Und wieder ein deutlicher Beweis, daß ALLES, was sich in der Politik irgendwo ansammelt, soviel Hirn hat, wie ein leerer Eimer.
    Schlimm, aber leider zutreffend, daß sich immer wieder die Masse von solchen Hirnlosen lenken und leiten läßt, wo die doch mit bedeutend mehr Bildung ausgerüstet sein sollte, wie die Masse vor hundert und mehr Jahren.
    Wenn Dummheit Schzmerzen erzeugen würde, müßte man in dieser Zeit der gezielten Verblödung, nur noch mit Gehörschutz umherwandeln.

  75. Da sollten wir gleich die Kavallerie nach China schicken. Einfach am Hindukush vorbei und dann immer gerade aus.

  76. Ich bin der Meinung, der Kontinentaldrift ist schuld . Lasst uns die Kontinente tauschen, wir geben Europa mit all seiner intakten Infrastruktur gegen Afrika.
    Ich wette, spätestens nach 50 Jahren wollen alle Afrikaner wieder raus aus Europa….

  77. @ #83 nicht die mama (08. Mai 2017 16:56)

    „Avramopoulos ist wohl neidig, weil ER nicht auf die Idee kam, rechtzeitig eine griechische Schlauchbootkleberei zu gründen?

    Aber da sieht man mal, was die EUropäischen Grundwerte namens Freihandel, Schleusungsfreiheit und Grenzenlosigkeit so alles anrichten.“

    Das Geschäftsmodell mit den Booten hatte doch vor Jahren schon eine „Honorarkonsulin“.

    http://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlinge-kauften-schlauchboote-bei-franzoesischer-honorkonsulin-6448380.html

    Und diese moralische Leuchte hat eindeutig gesagt, es sei egal, wenn sie es nicht tun würde, würde es ein anderer machen. Das ist doch mal eine gute Legitimation für alles….

  78. Eine fabrik von Trump fabriziert die farbe der boote,

    Ich nimm mich eine pervitin pille.

  79. Man kann über die UdSSR sagen was man will und das auch vollkommen zu Recht,aber solche Schwachköpfe wären da für immer in Sibirien zum Eis hacken abkommandiert worden. Westeuropa ist nur noch eine Irrenanstalt.

  80. ja ist klar… da können wir ja nur hoffen das Merkel keinen Chinadildo hat und den aus Versehen in die falsche Öffnung steckt, das könnte einen Krieg auslösen

  81. @ #103 bubalus (08. Mai 2017 18:04)

    „Ich bin der Meinung, der Kontinentaldrift ist schuld . Lasst uns die Kontinente tauschen, wir geben Europa mit all seiner intakten Infrastruktur gegen Afrika.
    Ich wette, spätestens nach 50 Jahren wollen alle Afrikaner wieder raus aus Europa….“

    50 Jahre? Keine 2. Die schlagen sich doch auch schon in ihren weitläufigen Ländern gegenseitig die Köpfe ein. Wenn die hier in Deutschland leben würden (wir leben ja im Gegensatz dazu wie die Sardinen), wären die Aggressionen noch schlimmer. Hier geht das nur gut, weil die meisten Probleme derzeit noch mit unserem guten Sozialsystem zugekleistert werden. Und das wäre ja nicht Teil des Deals, daher tippe ich auf maximal 2 Jahre.

  82. Ich dachte, es ginge um die Uiguren; turksprachig, u. sie sehen so mongolisch aus, wie Türken aussahen, bevor sie sich über Armenierinnen, Assyrerinnen(Aramäerinnen), Griechinnen, Kurdinnen u. Tscherkessinnen hermachten.

    ÜBERFLÜSSIGE ASYLANTEN-JOBS

    NICHTSNUTZIGE UIGURIN ALS PROPAGANDA-TUSSI

    „Flüchtlinge in München:
    Ich bin Uigurin und Münchnerin
    15.03.2017

    Als Kind flüchtete Suli Kurban aus China.

    Heute studiert sie an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) und dreht Filme –

    über Flüchtlinge…“
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlinge-in-muenchen-ich-bin-uigurin-und-muenchnerin-1.3419491

    BEFEHL: Flüchtlingen Schutz gewähren!

    Quellen: islamische-zeitung.de/fluechtlingen-schutz-gewaehren u. uyghuristan.org/de/?p=461

    Sie sollte besser zu Erdogan reisen – ohne Wiederkehr.

  83. Da wundert einen gar nichts mehr jetzt ist China schuld,was für ein Quatsch.Schuld ist Merkel und deren Helfer für dieses Chaos.Das es funktioniert sieht man in Ost Europa wo keiner das Pack haben will.Japan hat auch so gut wie keine Muslime und Ausländer und es gehört auch zu den reichsten Länder der Welt,obwohl was viele nicht wissen die Sieger nach 45 viele Patente von Deutschland und Japan geklaut haben,alleine so haben sie Deutschland 600 Milliarden gekaut plus das Gold was wir bis heute nicht zurück bekommen haben.

  84. Ende März verkündeten die Mainstreammedien, daß die BRD GmbH mindestens im Jahr 2017 mindestens 400.000 Schlauchbootneger geliefert bekommt.

    Die Deutschen haben den Transrapid nach China exportiert? Na wo ist das Problem, wenn China seinerseits andere begehrte Massentransportmittel exportiert?

    Und: Es gibt etwas, das für mich noch unter dem Schlauchbootneger steht, und das ist das deutsche Wahlschaf.

  85. Ach, da kommen wieder diese Fachkräfte!! Es müssten als noch viel mehr kommen, damit das Scheißsystem endlich vollends den Bach herunter geht! Solange die Deutschen nicht den Mut finden, sich gegen die Eliten aufzulehnen und zur Not die Grenzen selbst zu bewachen, kann es noch gar nicht schlimm genug sein!! Wir sind halt so satt, lammfromm, durchgegendert, gehirngewaschen und verblödet, dass wir gar nicht mehr fähig sind, was dagegen zu tun! Gut, wenn da jetzt hübsche Afrikanerinnen oder geile Asiatinnen kämen, hätte ich gar nix dagegen aber es kommen nur Jungmannen und das bei einem Männerüberschuss; das muss zwangsläufig zu Krieg führen! Wir haben gegen das, was da auf uns zukommt, nicht die geringste Chance und das wissen die Neger, Nafris, Musels, Zigeuner… auch. Selbst, wenn die gar nix wissen aber ein schwaches, dekadentes und verweichlichtes sowie sterbendes System können diese Jungs noch erkennen, da sie auf Kampf und Krieg konditioniert worden sind! Nicht so, wie Jan-Torben, der als Sozialpädagoge nur gut diskutieren kann, Sascha-Mark, der gut tippen und Excel kann oder Disco-Held Dennis-Kevin, der außer Party machen gar nix kann! Sogar Lea-Sophi, Desiree-Doreen und Jackelyne-Chantall nehmen diese durchgegenderten Deutschländer-Michel-Jungs nicht mehr ernst aber einen Kick-Box-Breitschulter-Ali-Mustafa, der auch noch gut bestückt im Schritt ist, schon, weil Frauen nicht auf Weicheier, sondern auf Krieger stehen, daran konnte auch die Emanzipation nix ändern! Ali kann Lea-Sophi beschützen, ein bisexueller Jan-Torben kann nicht mal sich selbst beschützen!! So oder so ähnlich ist die Lage und da sind wir alle selbst dran schuld! Es muss erst knallen, ehe wir endlich aufwachen und wenigstens general-streiken aber nicht mal das scheint bei uns hier möglich zu sein! Schland hat fertig!

  86. Grüß Gott,
    klar die Chinesen sind schuld und das Problem!
    Wir wissen Dr.Fu Manchu hat zusammen mit Kaiser Ming wieder einmal einen teuflischen Plan ausgearbeitet um die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Motto „Und was machen wir morgen Kaiser Ming? Daß weißt du doch Dr.Fu Manchu,wir machen was wir jeden Tag machen,wir versuchen die Weltherrschaft an uns zu reißen!“

  87. #13 alavacomgetepus; Na klar die reichen (wahrscheinlich lediglich an Dummheit). Es ist doch jedem Firmenchef klar, dass man mit nem faulen Analphabeten keinen Blumentopf gewinnen kann. Da lachen sich doch auch die dortigen Angestellten scheckich, wenn der Chef daherkommt und mit den vor der Tür rumlungernden Pseudo-Syrern den Lohn drücken will.

    #38 Alpenbitter; Sind ja nur ne 1,1 Mio im Jahr, nachdem in den letzten beiden Jahren offiziellen Angaben zufolge mindestens 3 Mio zu uns reintsunamiet sind, ist das ja schon fast ne Erleichterung.

    #60 Metaspawn; Sag bloss du glaubst den Käse, der im Speigel steht. 14Mrd, das sind bloss die Kosten die eine halbe Mio der Asylbetrüger verursachen. Wir haben bis Ende 2016 minimal 4Mio davon.

    #61 Freya-; Die Franzosen tun mir echt leid, gut das haben sie sich selbst verdient, wenn sie mit fast 2/3 den eigenen Untergang wählten. Wenn Erika sagt, Isch will Frankreisch helfen, dann ist das gleichbedeutend mit einer weitergehenden Islamisierung und kommunistisierung dieses schönen Landes. Aber womöglich will die auch bloss ein par mio Maghreb-Moslems von Frankreich abhaben, um Deutschland entgültig zu ruinieren.

    #108 kleiner_Onkel; Och, das Sozialsystem könnten die doch ruhig weiterbetreiben, natürlich auf eigene Kosten und Gefahr.

  88. OT:

    Andauernd werden in der letzten Zeit beim Bauen Bomben gefunden: Freimann, Augsburg, Regensburg, Hannover, Nürnberg, Hamburg… Korreliert diese Häufung evtl mit der Beschaffung von Wohnraum für die Fakefugees? So viele Stadtteilevakuierungen wie in den letzten zwölf Monaten erlebte ich jedenfalls in den ganzen 30 JAH-ren davor nicht! Wär´das was für einen PI-Artikel?

  89. Wie teuflisch eingefädelt von den Chinesen. Wer hätte das gedacht. Die Schlauchbootmafia steckt also dahinter. Jetzt sehe ich klar. Zum Glück ist, im Umkehrschluss, die Angela also unschuldig. Ich schäme mich für mein Misstrauen. Die EU muss gestärkt werden!

  90. In Nigeria warten noch 84 Mädchen auf Ihre Rettung. Wurde schon ein Trupp von der Kavallerie hingeschickt ?
    Gestern wieder im Staatsfernsehen, wurden doch voller Freude die angeblich aus der Macht von Book Harm befreiten 84 Mädchen gezeigt.
    Fein säuberlich bereitet uns das Staatsfernsehen auf weitere militärische Interventionen in den afrikanischen Ländern vor. Mali, Nigeria, mal sehen was noch alles kommt.
    Hauptsache es wird genug Bürgerkrieg angezettelt, damit man hinterher sagen kann, dass alle Afrikaner eine Legitimation haben nach Europa zu kommen.
    Das ist die Verantwortung von der Merkel immer spricht.

  91. Schönes Dilemma! So ist dem guten Herrn Dimitris wahrscheinlich entgangen, dass es außer den Schlauchbooten auch FAKE RETTUNGSWESTEN gibt (also seeuntaugliche Rettungswesten worin die Leute ertrinken). Diese Rettungswesten kommen dann vermutlich auch aus China, wie alles! So gleicht es sich dann aus. Wenn Herr Dimitris in der Schule in Algebra aufgepasst hätte, würde er dann wissen, die Gleichung geht auf! Also CHINA doch nicht schuld, anderen Schuldigen suchen!!

  92. Die Herstellung von Gummi-Schlauchbooten war erst möglich, weil Charles Goodyear im Jahre 1838 die Stabilisierung von Gummi durch Vulkanisierung erfunden hatte.

    Charlses Goodyear war Amerikaner, deshalb sind die Amerikaner an allem schuld.

  93. @ #121 Voldemort (08. Mai 2017 20:36)

    „… Charlses Goodyear war Amerikaner, deshalb sind die Amerikaner an allem schuld.“

    Er war sicher kein Ureinwohner Amerikas, daher wäre zunächst zu klären von welcher Migrantengruppe er abstammt. Es waren sicher Europäer. Und die kamen ja ursprünglich aus Afrika. So schließt sich der Kreis – ergo selbst schuld.

  94. #121 Voldemort
    Charles Goodyear war Amerikaner, deshalb sind die Amerikaner an allem schuld.

    Tatsächlich, ein Blick in die Bücher genügt um zu sehen, dass nahezu alle wesentlichen und prägenden Erfindungen und Technologien der letzten 250 Jahre, von der Dampfmaschine bis Computer und Internet von Nicht-Strenggläubigen gemacht wurden.
    Verdammt sind die rassistischen Erfindungen der Weißen. Wir könnten heute noch so schön auf Bäumen leben !

  95. #121 Voldemort (08. Mai 2017 20:36)

    … deshalb sind die Amerikaner an allem schuld.
    ———————————————————————————

    Ob die Gutjahrs vielleicht deutsche Einwanderer waren? Einmal mehr wäre bestätigt, daß die Deutschen fast alles erfunden haben, und natürlich, daß sie an allem schuld sind.

    Schuld, hach, was für ein schönes Wort…

  96. Hab mal gegoogelt, war wohl doch kein Deutscher:

    Forebears: The inventor of vulcanized rubber, Charles Goodyear (1800–60) was of the fourth generation descended from Stephen Goodyear (1598–1658), who succeeded Gov. Theophilus Eaton as leader of the company of London merchants that founded the New Haven colony in CT in 1638.

    Quelle: The Dictionary of American Family Names © 2006, Patrick Hanks

    Ergo, die Engländer sind schuld.

  97. Na endlich, wissen wir es.
    China ist schuld. Sicherlich auch Putin´s Gefolgsleute. Sicherlich haben die die Boote aufgepustet. Und hatte dafür eine japanische Gebrauchsanweisung benutzt. Na ja, Letzteres ist etwas abwegig. Sie wären ja jetzt noch nicht fertig. Aber vielleicht hatten sie auch logitische Hilfe von kubanischer Seite.
    Macht aber nichts unsere Flütlingsindustrie wird mit Hilfe der Politik schon dafür sorgen, daß alles seinen geregelten Gang geht.

  98. Die AfD leidet chronisch an „Distanzeritis“ ! Entweder marschiert sie zusammen mit dem deutschen Volk, oder sie wird untergehen. Dieses Abgehobene, dieses pseudointelektuelle Getue ist in dieser sehr, sehr ernsten Zeit fatal. Nur wenn sich die AfD ohne Wenn und Aber den bundesweiten Pegidas anschliesst, sind grundlegende Änderungen in Deutschland möglich. Jede Widerständlerin, jeder Widerständler wird in diesem schweren Kampf dringendst gebraucht. Ansonsten wird Merkel und ihre union-spd-linke-grünen-fdp-Entourage erneut gewinnen. Wollt Ihr das ?

Comments are closed.