Von Kewil | Die WAZ, die Neue Ruhrzeitung, die Westfalenpost und andere Blätter der Funke Mediengruppe lügen ihre Leser weiterhin dreist und ungeniert an, wenn es um Asylanten als Täter geht? Wollen diese Blätter partout keine Abonnenten mehr? Sind sie Merkels bezahlte Hofberichterstatter? Für wie blöd halten sie ihre Leser? Aktueller Fall „ein Mann“ in Kevelaer. Wir lesen bei den Funkes:

Ein Mann (19) hat in einem Freibad in Kevelaer am Donnerstagnachmittag drei junge Mädchen (14 und 15 Jahre alt) belästigt. Laut Polizei hat er die Mädchen regelrecht gestalkt und sie im Schwimmbecken immer wieder unsittlich berührt. Meistens grapschte er ihnen an den Po.

Die Mädchen fühlten sich bedroht und verständigten den Bademeister. Der rief die Polizei. Der Mann aus Kevelaer hat nun eine Anzeige wegen sexueller Belästigung am Hals. Außerdem darf er das Schwimmbad auf unbegrenzte Zeit nicht mehr betreten.

Eines der Mädchen (14) hat der Vorfall so mitgenommen, dass sie am ganzen Körper zitterte. Sie kam wegen Kreislaufproblemen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.(lin)

Soweit die Leserverdummung im WESTEN. Bei der Polizei lesen wir aber mehr:

Am Donnerstag (22. Juni 2017) gegen 17.30 Uhr meldeten sich drei Mädchen aus Kevelaer (zwei sind 14, eine 15 Jahre alt) beim Bademeister des Freibades, weil sie von einem 19-jährigen Syrer mit Wohnsitz in Kevelaer sexuell belästigt worden waren. Der 19-Jährige hatte die Mädchen über einen längeren Zeitraum regelrecht gestalkt und sie mehrfach im Schwimmbecken sexuell belästigt, indem er sie unsittlich, zumeist am Po, berührt hatte. Der Bademeister verständigte die Polizei, die den 19-Jährigen im Freibad antraf. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Sexueller Belästigung ein und erteilten ihm einen Platzverweis. Durch das Freibad wurde gegen ihn ein Hausverbot auf unbegrenzte Zeit ausgesprochen. Eines der Mädchen (14 Jahre alt) zitterte aufgrund der Belästigung am ganzen Körper. Sie wurde wegen ihrer Kreislaufprobleme mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei informierte die Eltern der Mädchen.

Abbestellen, diese Lügenpresse! Soll sie pleitegehen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. Pi Ihr werdet sicher bald ärger mit „Der Maas-Regeltruppe“ bekommen! Wahrheit bedeute heut zutage bei uns Hasspostig!

  2. Da ist die KRONEN ZEITUNG bei einem ähnlich gelagerten Fall in Wien zum Glück ehrlicher:

    Wien Donaupark: Sextäter von Hund und Herrl überwältigt — Afghane in Haft

    Wie die Polizei gegenüber der „Krone“ bestätigte, fiel ein Afghane plötzlich über eine in der Sonne liegende Frau her. Der 23- jährige Afghane schlich sich am Nachmittag an die 24 Jahre alte Frau heran und setzte sich auf ihren Bauch sowie Schambereich. Zudem öffnete der Verdächtige sofort seinen Hosenbund. Als couragierte Zeugen – darunter ein Hundebesitzer sowie zwei Touristen – den Kampf zwischen Opfer und Täter bemerkten, gingen sie sofort dazwischen und verhinderten so Schlimmeres.

    http://www.krone.at/oesterreich/donaupark-sextaeter-von-hund-und-herrl-ueberwaeltigt-afghane-in-haft-story-575463

  3. Sorry, wollte nur die Überschrift fett schreiben, kanns leider nicht mehr ändern!

  4. Die Benennung der Nationalität,würde nur weite Teile der Bevölkerung verunsichern.
    Schwimmbäder werden mehr und mehr zu No Go Areas,ich würde meine Tochter nicht mehr dort hin lassen,die Gefahr wäre mir viel zu groß.
    Tja,das ist die schöne neue,bunte Welt und die,die weiterhin die Etablierten Parteien wählen,haben es auch nicht anders verdient,sie tragen eine Mitschuld an den Opfern.
    Allerdings,wenn es sich um einen „Reinrassigen“ Deutschen handelt,kann man die Headline nicht groß genug drucken.
    Naja,mir werden die keine Zeitung mehr verkaufen,verarschen lasse ich mich nur noch von den Zwangsgebührensendern,bisschen was,für meine Beiträge möchte ich ja schon haben und ne viertel Stunde lachen und prusten ,jeden Tag,soll dem Körper ja angeblich gut tun,so von wegen der Glückshormone.

  5. woher weiss die zeitung wie alt der kaffnack ist? 19? eher mal 2; 38 wird der bunte Fachkräftige sein.

  6. Die Geschädigte beschrieb den Täter als etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß mit dunklem Teint und kurzem, dunklen Haar. Er sei von normaler Statur und habe zum Tatzeitpunkt eine dunkle Hose mit dunklem T-Shirt getragen. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

    Die 29-Jährige kam mit schwersten Rückenverletzungen in ein Krankenhaus, Lebensgefahr ist derzeit offenbar nicht auszuschließen.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schrecklicher-vorfall-in-pforzheim-gegen-vergewaltigung-gewehrt-und-in-die-tiefe-gestuerzt.17a70645-10a9-4df3-a929-598a71ec4aab.html

  7. Ich habe von klein auf Freibäder besucht und habe niemals Fieber, Durchfall oder entzündete Auge bekommen.

    Seit einigen Jahren meide ich allerdings strikt öffentliche Freibäder……

    .
    „Fieber, Durchfall, entzündete Augen

    Das Freibad ist eine Infektionsfalle – so krank macht das Poolwasser“

    http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/sommer/statt-erfrischung-fieber-durchfall-entzuendete-augen-freibad-ist-infektionsfalle-so-krank-macht-das-wasser-im-pool_id_7267920.html

  8. Tja und die Kronen Zeitung gehört ebenfalls zur Funke Gruppe,
    „Die „Zeitungsgruppe WAZ“ expandiert ins Ausland und erwirbt einen Anteil von 50 Prozent am Verlag „Neue Kronen Zeitung“ mit Sitz in Wien.“
    daran sieht man,wie die „geimpft“ ,die Deutsche Presse,wurde.
    Der beste Beweis war damals, als der Invasoren Tsunami über uns herein brach,von München bis Flensburg,eine Meinung und das obwohl sich die Politischen Einstellungen im Nord – Süd Gefälle,doch einigermaßen unterscheiden.

  9. Ein Mann, eine Gruppe von Männern, Messer, Belästigung, (versuchter) sexueller Übergriff ( steht neuerdings für Vergewaltigung), der Leser weiß dann eigentlich schon was Sache ist. Oder nicht ?

    Meistens wird doch überhaupt nicht berichtet. Was man unter den Teppich kehren kann, kehrt man unter den Teppich. Würde das ganze Ausmaß bekannt, könnte das den Wähler verunsichern. Der Michel wird erst nach und nach über den Teppich stolpern. Dann ist es definitiv zu spät.

  10. Bietigheim-Bissingen: Exhibitionist unterwegs (sonnengebräunter Mann) 🙂

    Die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Vorfall geben können, der sich am Donnerstag gegen 16:00 Uhr in Bietigheim ereignete. Eine 33-Jährige befand sich zusammen mit ihrer zweijährigen Tochter auf dem Weg zu ihrem Auto, das auf einem Parkplatz in der Kusatsustraße abgestellt war. In unmittelbarer Nähe zu ihrem Fahrzeug traf sie schließlich auf einen bislang unbekannten Mann, der mit heruntergelassener Hose an einem Gartentor stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die 33-Jährige entfernte sich daraufhin von ihm, stieg in ihr Auto ein und fuhr zusammen mit ihrer Tochter davon. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren gehandelt haben, der etwa 180 cm groß ist. +++ Der sonnengebräunte Mann +++ hat kurze, dunkle Haare und war mit einer kurzen, weiß-blau karierten Hose bekleidet.

  11. Nicht nur Schwimmbäder sondern ÖPNV, Flugreisen und strategische Punkte wie Hauptbahnhöfe, Hauptpostämter sind zu meiden. Die Neecher sind auf dem flachen Lande Bayerns auch schon bei Nacht und Nebel stockbesoffen unterwegs. Da helfen Xenonscheinwerfer auch nicht diese Gestalten auf der Nacht aus zu machen. Die gefühlte Sicherheit geht rapide gegen Null.

  12. In jedem Regime spült es den passenden Bodensatz nach oben.

    Julius Streicher schob Straftaten und Schauergeschichten den Juden unter und die Schreiberlinge im deutschfeindlichen Regime schieben Straftaten und Schauermärchen uns Deutschen in die Schuhe.

    Und nö, ich möchte das nicht als mimimi „Selbstviktimisierung“ verstanden haben, sondern lediglich als Beschreibung der Journaillen.

  13. LOL
    Ich muss sagen, dass zumindest ein privat finanziertes Freibad hier in der Nähe schlauer geworden ist.
    Mag sicher dem Umsatzverlust des letzten Jahres geschuldet sein.
    Denn noch letztes Jahr, als es Gratis Einlass für Asylis allerorten hagelte, aber Hisigen dafür voll in die Tasche gelangt wurde, zog sich die zahlende Kundschaft ganz schnell und ganz stark zurück.
    Meine Beobachtung der letzten Tage:
    Dieses Jahr ist von der vielen dunklen Haut sehr viel weniger zu sehen! LOL

  14. Nachmittag. Die schrecken vor nichts zurück. Diese Widerlinge haben sich null unter Kontrolle. Abartig !

  15. wie gut haben es da unsere Nachbarn. In der Tschechei habe ich noch nie solche Fälle erlebt. Vorige Woche waren wir in Polen. Nicht eine einzige Kopfwindelträgerin gesehen.

  16. Na sagen wir’s doch mal so: Nachdem was Kohl damals an Kohle für die deutsche Wiedervereinigung an Russland abdrücken musste würde ihm schon ein standesgemäßes Grabmal im Lenin Mausoleum zustehen.

  17. „Der Mann aus Kevelaer“ —-genau: der Mann AUS K. …..
    das muss ein weisser Hüne sein, der „Mann aus …“

  18. Syrer sind doch nicht krimineller als Deutsche. Es hätte also auch ein Deutscher sein können.

  19. Was würde Falco heut zu Tage singen?

    „Drah Di net um, oh oh oh, schau, schau, die Maasi die geht um! oh oh oh
    Wenn er Dich erwischt und du weißt net warum, Sag eahm des bringt Dich jetzt um.“

  20. Gehört die FAKES- Mediengruppe nicht zu großen Teilen der Scharia-Partei Deutschland?
    Darum werden über Migranten keine negertiven Berichte geschrieben.

  21. „Verfolger, Männer, Angreifer“……. der importierte Bürgerterror hat viele Namen!

    Schwule leben zunehmend gefährlich.

    „Berlin

    „Verfolger lachten“:

    Straftaten in Tiergarten haben sich 2017 verdoppelt

    Wie sehr die Opfer unter den Übergriffen leiden, weiß Stefan Schmidt (Anm. d. Red.: Name geändert). Er war auf dem Weg zu einer Verabredung mit seinem Mann, als er am Bremer Weg im Tiergarten von mehreren jungen Männern angegriffen und festgehalten worden sein soll, wie er der „Berliner Morgenpost“ schilderte.

    Nachdem er sich von den Angreifern hat losreißen können, seien sie Schmidt hinterhergelaufen und hätten ihm ein Bein gestellt. Schmidt sei so schwer gestürzt, dass er sich dabei einen Oberschenkelhals gebrochen habe und für mehrere Wochen krankgeschrieben sei. „Seine Verfolger standen einfach da und lachten“, wird Schmidts Ehemann von dem Blatt zitiert. „Der Schock sitzt noch immer sehr tief. Die Reha-Maßnahmen werden drei Monate dauern“, erzählt er……“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/berin-verfolger-lachten-straftaten-in-tiergarten-haben-sich-2017-verdoppelt_id_7277991.html

  22. Die WAZ unterschlägt regelmäßig bei gesuchten Tätern Hinweise wie „dunklen Teint“, „gebräunte Haut“, „südländisches Aussehen“ oder „sprachen unbekannte Sprache“. Und einige Täter bekommen plötzlich und unerwartet Glatze. Zb. wird „kurze lockige schwarze Haare“ oft nicht aus dem Pressetext der Polizei mit übernommen. Lückenpresse anstatt Lügenpresse.
    Und wenn man in einem Kommentar mit Link zum Presseportal darauf hinweist, wird der Kommentar ohne Hinweis gelöscht und der Benutzer gesperrt.Was nicht sein darf das gibt es nicht

    Und der EHREN Pressekodex muss bei gesuchten Straftätern nicht angewendet werden

  23. Ich habe leider auch ein Abo bei der WAZ. Deren Berichterstattung ist echt zum Kotzen. Die hiesige Lokalredaktion kommt mir – ohne Übertreibung – vor wie die Pressestelle der Antifa. Alles, was einigermaßen nach Links aussieht, wird hofiert bis zum Gehtnichtmehr. Fast täglich gibt es halbseitige Berichte über irgendwelche Kopftuchträgerinnen oder vermeintliche Flüchtlinge. Die meisten Artikel sind von weiblichen Redaktionsmitgliedern verfasst, die sehr, sehr jung sind.
    Bin leider beruflich auf den Bezug des Schmierenblattes angewiesen.

  24. Trägt die NRW-Landesregierung den Verlust der wegbrechenden Auflage?

    Immerhin muss ja Regierungspropaganda verbreitet werden. Das „NEUE DEUTSCHLAND“ wurde auch subventioniert, so dass es immer 15 Alu-Pfennige kostete!

  25. habsburger 23. Juni 2017 at 16:00
    weil die „flüchtlinge“ dort so gerne defäkieren.

  26. Wobei „ein Mann“ genügt mittlerweile auch, und jeder weiß, wer gemeint ist. Spekuliert wird dann nur noch über Orient oder Maghreb oder Subsahara. In diesem Fall aber ein echter Gast aus dem Morgenland.

  27. Endlich Wochenende!
    Heute ist doch Freitag, oder?
    Irgendwas vermisse ich noch für das Wochenendfeeling.

  28. Das hat alles mit NICHT durchgeführten und sorgfältigen Checks an der „Staatsgrenze“ zu tun…oder irre ich mich… Und wieso eigentlich tragen die Frontex-Leute Atemschutzmasken und so komische weiße Overalls..?

  29. Der Mann aus Kevelaer
    Genau! Das war bestimmt ein Schreibfehler. Sollte heißen: Der Mann aus Kevlar (Kevlar ist zumeist dunkel).

  30. Immerhin, der Hund hat mehr Impulskontrolle und vorausschauendes Denken, als das Goldstück.

  31. Die WAZ ist so rot wie ihr Logo. 100% SPD Schmierblatt seid eh und je!! Einfach nur noch widerlich.

  32. Die Invasoren greifen deutsche Frauen an, und ihre „strenggläubigen“ eigenen Frauen verachten, ja missachten uns –
    so auch heute mit meiner Tochter in der Bahn :
    da kein anderer Platz mehr frei war und wir nicht genau geschaut haben, setzten wir uns zu zwei „züchtig“ bekleideten Muselmaninen, die in dicken dunklen Mänteln mit ebenso dicken dunklen Kopftüchern da saßen (mindestens 30°). Die eine schaute uns von der ersten Sekunde an so bitterböse an, dass ich fast Angst hatte, sie hole gleich ein Messer aus der Tasche, die andere glotzte unverwandt auf ihr Handy und murmelte ununterbrochen (wahrscheinlich betete sie). Wir waren sommerlich, aber keineswegs übertrieben leicht gekleidet (lange Hosen, aber ärmelfreie Oberteile), aber eben wohl schon auf den ersten Blick als „deutsche Schlampen“ erkennbar. Da von den dicken Mänteln ein etwas muffiger Geruch nach alten, ungewaschenen Kleidern ausging, wechselten wir den Standort, d.h. wir standen bis zur Haltestelle.
    Nichts Besonderes, ganz normaler Alltag in D für uns , als deutsche Frauen!

  33. Die Lokalredaktion IST in vielen Fällen identisch mit der lokalen Antifa. Und das keineswegs nur bei der Funke-Mediengruppe. War übrigens schon vor einem knappen Jahrzehnt nicht anders.

  34. Irgendwann wird jeder begreifen, dass der Islam keine Religion sondern eine Terrororganisation ist.

  35. und Merkels beliebheits prozente steigen und steigen während die der AFD sinken und sinken lt Regierungsmedien!

  36. Die dreckigen SchmierfinkInnen der WeLT-Lügenpresse nennen antisemitische Rechtgläubige verharmlosend „Aktivisten“:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165846965/Knesset-Abgeordnete-auf-Podium-in-Humboldt-Uni-niedergebruellt.html

    Knesset-Abgeordnete auf Podium in Humboldt-Uni niedergebrüllt

    Eklat bei einer Debatte der Deutsch-Israelischen Gesellschaft an der Humboldt-Uni in Berlin: Palästinensische Aktivisten haben nach Teilnehmerangaben die Diskussion mit einer Holocaust-Überlebenden erheblich gestört.

  37. Danke für die Schilderung des Alltagserlebnisses. Das sagt oft mehr aus, als 100 „Studien“ zur Integration. Bei Männern verhält sich diese Klientel tatsächlich anders. In der S-Bahn reagieren sie eher ängstlich, wenn es sich ergibt, daß man neben ihnen sitzen muß. Das liegt, denke ich, daran, daß sie mir unterstellen, daß ich das gleiche über sie denke, wie sie über mich (Projektion). Und damit liegen sie richtig.

  38. Das ist mir schon lange klar: „Journalisten“ der Mainstream-Medien sind einfach nur Dreck. Simpel und einfach.

  39. @ Eurabier 23. Juni 2017 at 16:49
    Für mich ist die WELT schon länger im Prinzip linksextrem.

  40. die AFD muss sich dringend um die Wählerstimmen kümmern die eigentlich nicht wählen wollen wie H4 Empfänger
    Es gehen doch fast alle Beamte, Rentner Pensionäre und Selbstständige wählen weil denen die Altparteinen genau das versprechen was die sich wünschen und über die Jahre durch diese Politik bekommen haben! Warum sollen die anders wählen!

  41. Hier konnte an Hand von Polizeimeldungen die Lüge aufgedeckt werden. Ich fürchte aber, sie werden in Zukunft genauso die Polizeiberichte fälschen. Ähnlich wie schon lange in Schweden, wo alle Straftaten von Asylanten geheimgehalten werden.
    Dann kann man nur noch auf Polizisten hoffen, die ihre Kenntnisse anonym den alternativen Medien wie hier PI geben.

  42. In anderen Länder wie Schweden und Frankreich beschenkt die „Regierung“ die Medien schon länger mit Geld. Das wird hier auch passieren. Die Medien sind einfach zu wichtig, als dass sie unabhängig sein dürfen.

  43. Gerade BILD „Lust auf Deutschland“ gratis im Briefkasten.
    Eine Offenbarung auf Seite 2, die Bundeskanzlerin kann buchstabieren.
    I für immerwährende Verantwortung Deutschlands für den Holocaust. Ich komm Gott sei Dank nur mit der Erbsünde davon.
    M von Muslimen und Migrationshintergrund. ist man mit einem Migrationshintergrund gleich Muslim?
    P von Partner in der EU. Das von einer Dame die Europa als Kasernenhof sieht. Okay sie nennt es nicht Fahnenflucht sondern Mangel an Solidarität wenn wir ihre Schosshündchen nicht verwöhnen.
    Auf Seite 25 als Rausschmeisser Genosse Schulz: „Niemand muss sich für unsere Stärke fürchten“. Natürlich nicht, nicht die Teufelin Merkel und ihr Sekundant Schulz wird den Anrainerstaaten das Rückgrat brechen, das besorgen dort die aufgezwungenen Muslime. BILD war an vorderster Front dabei als Europa fertig gemacht wurde.

  44. Wann kommt endlich der Tag, an dem wir geschlossen einstehen und etwas gegen diese Vergewaltiger-Saubrut unternehmen die Angela Merkel und Ursula von der Leyen nach wie vor über die Grenze in unsere Heimat hinein lassen?

    Ich hätte hier mal einen Vorschlag an:

    AfD – PEGIDA und Identitäre Bewegung und alle anderen pro Deutschen Parteien und Bewegungen:

    Wollen wir nicht mal alle zusmammen eine Demo zu Schutz unserer Frauen organisieren?

    Eine Demo für etwas kommt im Wahlkampf immer gut an und gerade weibliche Wähler kann die AfD noch gut gebrauchen. Die Demo sollte bundesweit groß aufgezogen sein, z.B. auch zusammen mit der Demo für Alle.

    Alice Weidel könnte dort z.B. auch als Frontfrau sprechen, ihre jüngste Rede in Rheinstetten hat mich regelrecht umgehauen und ich bin immer noch hin und weg. Mit Alice Weidel, Björn Höcke und vielen anderen eine Demo für den Schutz unserer Frauen und Töchter und als Zeichen der Wehrbereitschaft gegen die von Angela Merkel nach Deutschland geholten Vergewaltiger und Sexualparasiten wäre ein großartiges Signal vor der Bundestagswahl.

  45. Die Online-Ausgabe der Zeitung „Die Welt“ titelt heute: „SPD in drei Bundesländern desaströs, AfD verliert“
    Aber das ist nichts Neues: In fast jeder Woche veröffentlichen die Mainstream-Medien angebliche Umfrageergebnisse. Und stets lautet die Botschaft, dass die AfD mal wieder einen Prozentpunkt verloren hätte. Dies melden ARD und ZDF, dies melden „Die Welt“, die „Süddeutsche Zeitung“, die Online-Plattform des „Spiegels“, dies melden die Teletext-Seiten von n-tv, dies meldet n24.

    Da quasi schon mindestens seit Februar die AfD um mindestens einen Punkt heruntergerechnet wird, müsste sie angesichts der von Februar her vergangenen Wochen bei etwa -10% (in Worten: minus 10 Prozent) angekommen sein.

    Mit diesem propagandistischen Herunterrechnen des Wählerzuspruchs, den die AfD in Deutschland hat, werden mindestens zwei Ziele verfolgt:

    a) Den potentiellen Wählerinnen und Wählern der AfD soll unablässig suggeriert werden, dass man alle Parteien in Deutschland wählen darf – selbst „Die Linken“, deren Vorgängerorganisationen SED alias PDS alias Die Linken 17 Millionen Deutsche eingesperrt hatten – nicht aber die AfD, weil man sich damit außerhalb der Gemeinschaft der Menschen dieses Landes stellt.

    b) Den potentiellen Wählerinnen und Wählern der AfD soll suggeriert werden, dass man seine Wählerstimme verschwendet, wenn man die AfD wählt, weil die Gesamtwählerzahl so gering sein würde, dass sie keinen politischen Einfluss erlangen würde.

    Es wird Zeit, dass sich pi-news jeden Tag in Leitartikeln (oder doch wenigstens einmal pro Woche) mit den Fake News in den allwöchentlichen „Was wäre, wenn am Wochenende gewählt würde – Umfragen“ beschäftigt, damit die Lügenbastarde der gefakten Umfrageergebnisse Sperrfeuer bekommen.

    Ich erinnere daran, dass es noch im Jahr 2015 bei so manchem privaten Fernsehsender möglich gewesen ist, durch einen Anruf selbst bei der Entscheidung mitzuwirken, welche Partei „am nächsten Wochenende“ gewinnen wird. Da war es immer so gewesen, dass etwa 20.000 Anrufer für die AfD votiert hatten, die CDU und die SPD sackten immer weit abgeschlagen lediglich 2000 bis 4000 Votings ein.

    Irgendwann haben dann wohl die Zensur-Kakerlaken eingegriffen und den privaten TV-Sendern dieses Telefon-Voting bezüglich der favorisierten Parteien untersagt, damit nicht erkennbar ist, wie die Stimmung tatsächlich im Volk ist.

  46. Den Dreck wird man einfacher los – mit einem Kärcher. Obwohl, einen Versuch wäre es wert.

  47. Diese verlogenen Schmierfinken machen sich nicht mal mehr die Mühe selbst zu recherchieren, sondern schreiben dreist bei der Polizei ab. Die einzige „Arbeitsleistung“ ist den Miltikulti-Lügenfilter drüber laufen zu lassen.

  48. „sonnengebräunt“… wer eine solche schwammige Formulierung für Südländer verwendet, muss entweder ziemlich unter Druck stehen oder selbst ein sehr seltsames Weltbild haben. Wenn es nicht so tragisch und traurig wäre, müsste ich über eine solche Wortkomik schon fast wieder lachen.

  49. Apropo Freibad und Asylanten: Vorgestern in Monnem:
    Schlägerei im Herzogenriedbad löst Polizeieinsatz aus
    http://www.focus.de/regional/mannheim/polizeipraesidium-mannheim-schlaegerei-im-herzogenriedbad-loest-polizeieinsatz-aus_id_7264854.html
    „Insgesamt wurden von 14 Personen die Personalien festgestellt. Acht von ihnen sollen aktiv an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein.“
    Da ich in der Nähe wohne, kann ich Euch berichten, dass es sich um Asylanten handelt. Im Printbereicht war eine Stimme eines Bürgers, der sich folgendermaßen äusserte: „Man kann überhaupt nicht mehr ins Herzogenriedpark gehen, ausser evtl. frür morgens von 8.00 bis 10.00 h!“
    Dem stimme ich zu, da mir etliche Vorfälle, Dutzende Diebstähle, Belästigungen von Mädchen und auch Jungen durch MUFLs sowie immer Zusammenrottungen von Islam-Abschaum dort bekannt sind incl. nahezu täglicher Polizeieinsätze dort! ( also ich noch hinging – also: bis Sommer 2016 vor ungefähr einem Jahr) Inzwischen: NEIN DANKE!!! MACHT KEINEN SPASS MEHR dank Merkel und auch OB Kurz (SPD) hier, wird alles in MONO-KULTI aus Islamien verwandelt…. zum KOTZEN!!!

  50. Das arme Mädchen.
    Leider wird die völlig verängstigte 14-jährige noch mehr Grund zur Angst haben, wenn sie erfährt, dass auf der laufenden Anzeige auch ihr Name und ihre Adresse steht, die dem Täter vom Gericht frei Haus geliefert wird. Niemand wird das Mädchen schützen können (und wollen), wenn der Syrer und seine Moslemfreunde aus der „Flüchtlings“unterkunft sich zusammenrotten und ihr auflauern. Zeit, Respektlosigkeit und Verachtung gegenüber Frauen und Hass gegenüber ihren Gastgebern haben die Männer ja genug um sich an einem wehrlosen Mädchen zu rächen. Die werden wahrscheinlich noch ein paar Exemple statuieren, damit nicht nur kleine Mädchen vor Angst kollabieren.

  51. Warum wird hier mal wieder die Hunderasse verschwiegen?

    Kein Kampfhund ist illegal!
    😉

  52. @Durchblick bewahren

    Sie haben es auf den Punkt gebracht. Rein persönlich steht bei mir Begründung „b“ an erster Stelle. Das kommt offensichtlich vordergründig bei den Wählern an. Ich habe das an diversen Gesprächen im Umfeld so erfahren.

    „b) Den potentiellen Wählerinnen und Wählern der AfD soll suggeriert werden, dass man seine Wählerstimme verschwendet, wenn man die AfD wählt, weil die Gesamtwählerzahl so gering sein würde, dass sie keinen politischen Einfluss erlangen würde.“

  53. Die Überschrift des Beitrags suggeriert, daß die Gründe, warum die gesamte Funke-Gruppe so verlogen ist, nicht bekannt seien. Dabei sollte jeder, der sich in der Presselandschaft auskennt, wissen, daß die SPD-Medienholding ein Minderheitsgesellschafter der Funke-Mediengruppe ist.
    Genau genommen gehören eigentlich außer dem Axel Springer Verlag fast alle deutschen Tageszeitungsverlage über weitverzweigte und mehr oder weniger undurchschaubare Medienverbindungen ganz oder in Teilen der SPD. Sie hat diesen Medienfilz sehr gut getarnt. Einen kleinen Eindruck davon – der jetzt aber nicht die Funke-Gruppe betrifft – findet sich hier:

    https://sciencefiles.org/2012/04/20/spd-sozialdemokratischer-pressekonzern-deutschland/

    Zu Funke – damals WAZ – habe ich aber u.a. folgendes gefunden:

    http://blogs.faz.net/medienwirtschaft/2013/01/15/waz-mediengruppe-spd-medienholding-schiesst-gegen-aus-fuer-eigenstaendige-westfaelische-rundschau-110/

    Woher das Geld für ganzen Medienbeteiligungen kommt, ist im übrigen bekannt. Es handelt sich um die Millarden an Entschädigungen für die Liegenschaften der SPD in der DDR. Der Zusammenbruch der von Sozen und Kommunisten heruntergewirtschafteten „Ostzone“ hat sich für die Sozen also genauso gelohnt wie für ihre Brüder von der SED.
    In diesem Zusammenhang würde mich eigentlich nur noch interessieren, wie hoch der Anteil der SPD an der angeblich so liberalen FAZ ist. Diese hat ja die der SPD gehörende Frankfurter Rundschau übernommen, wovon sicherlich der eine oder andere Anteil in die FAZ überging.

  54. Warum lügt die Funke-Mediengruppe so dreist? Weil sie nicht die Wahrheit schreiben will.

    Wer nicht auf den Kopf gefallen ist, kennt das BRD-Vokabular:
    Ausländer -> Mann
    Terroranschlag -> tragisches Ereignis
    Asylbetrüger -> Schutzsuchender
    Analphabet -> Fachkraft
    organisierte Kriminalität -> Großfamilie
    u.s.w. u.s.f.

  55. Gerade jetzt vor der Bundestagswahl muss enorm gelogen werden. Von den Medien wird der Eindruck vermittelt, dass alles klar ist im Merkel-Land und sich kein Bürger Sorgen wegen der Migranten machen muss. Alles nur, damit der Schlafmichel sein Kreuz an der richtigen Stelle und ja nicht bei der AfD macht.
    Das Altparteiensystem will den Einzug der AfD in den Bundestag mit allen Mitteln verhindern. Dort kann man die Alternative nämlich nicht mehr so mundtot machen wie bisher.

  56. Warum die so lügen?

    Weil die dafür bezahlt werden. Und weil sie es ungestraft dürfen.

  57. Grüß Gott,
    seit dem Jahr 2015 als die islamische Invasion mit der letzten Phase begonnen hat gehe ich in kein Freibad,Schwimmbad oder See mehr in München und Umgebung!
    Erst wenn wir die Invasoren wieder aus unserem Land entfernt haben werden kann man wieder ungestört leben!
    Abwarten ist im Augenblick das Motto!

  58. Das Deutsche Volk wird nicht nur von den Politikern sondern auch von den gesamten Medien außer PI VERARSCHT !
    Zeitungen kündigen. DDR 1 und DDR 2 nicht mehr ansehen. Geht auf EURONEWS das geht noch !

  59. Grüß Gott,
    hier im Landkreis München ist es ähnlich!
    Ich wohne hier in der kleinen Gemeinde südlich von München seit meiner Geburt im Jahr 1975 und wir werden regelrecht geflutet mit Negern und anderen Invasoren!

  60. Zum Lügen gehören immer Zwei: Einer, der lügt und einer, der sich belügen läßt.

  61. Manchmal hat man den Eindruck, die ganze Willkommenskultur ist eine Erfindung, ein Hirngespinst der Medien!

    Ich habe noch niemals irgendwo Willkommenskultur gesehen!

    Was ich sehe sind nur Belästiger mit und ohne Fahrrad. Fremde die bei Rot in Gruppen über die Straße laufen. Ärger im Schwimmbad wenn sie vom geschlossenen 3er über die Absperrung klettern und trotzdem springen. Später war dann wegen denen auch noch die Polizei da. Ich weiß aber nicht genau warum. Da war ich schon nicht mehr da. – Dunkle Schwarzfahrer in der Bahn, die das dürfen und unbehelligt aus der Bahn geleitet werden vom Kontrollpersonal. Ich sehe Zirkus im Supermarkt wenn sie mit ihren Kindern den ganzen Laden auf den Kopf stellen. In den Bahnen sieht man sie mit ihren kleckernden Eistüten, die sie 2-jährigen in die Hand gedrückt haben, ihre Fischbrötchen, Pommes und anderes auf den Polstersitzen essen. In den Parks hocken die Männer mit freien Oberkörpern, sogar im Kurpark saßen sonntags sogar schon vereinzelt halbnackte oberkörperfrei in kurze Hosen ohne Schuhe auf der Bank unrasiert und düster dreinblickend. Die Frauen dürfen das nicht. Sie müssen verhüllt bleiben. Man sieht und hört sie und dann sucht man das Weite!

    Wo ist die Willkommenskultur??

  62. Weiser Esel 23. Juni 2017 at 17:21

    Wer nicht auf den Kopf gefallen ist, kennt das BRD-Vokabular:
    Ausländer -> Mann
    Terroranschlag -> tragisches Ereignis
    Asylbetrüger -> Schutzsuchender
    Analphabet -> Fachkraft
    organisierte Kriminalität -> Großfamilie
    u.s.w. u.s.f.

    Daraus liesse sich mit der Zeit ein Wörterbuch der Bahnhofsklatscherinnen, Bahnhofsklatschaxe (das ist gend(a)) und Rapefugee-Welcomers erstellen. Ein Tagebuch des fortschreitenden Irrsinns auf´s Nötigste eingedampft, welches zeigt, dass Schulpflicht, Schulämter und SchulrätInnen als Fundament der Aufklärung hoffnungslos überschätzt wurden.

  63. Wie witzig? Er darf das Schwimmbad nicht betreten! Hihihiiiiiii wir werden jeden Tag bunter!

  64. Ja, warum wohl?

    Ich habe heute zufällig eine Spiegel Plakatwerbung gesehen, eben ergoogelt:

    http://www.horizont.net/medien/nachrichten/SPIEGEL-ONLINE-Barbara-Hans-folgt-auf-Florian-Harms-144623

    „Nachrichten wiederzugeben reicht uns nicht. Wir wählen aus, erklären, ordnen ein, 24 Stunden am Tag“

    Hier hat das Blatt des nicht mit seinem Namensgeber blutsverwandten Augstein absolut recht.

    IHR veröffentlicht, was IHR vorher ideologisch selektiert habt, was IHR für die Wahrheit, was IHR für die Erklärung haltet, kurzum: IHR manipuliert den Leser und penetriert ihn mit EURER ideologischen Weltsicht.
    Mit Nachrichten hat das nichts zu tun, das sind keine Fakten, sondern nur noch persönliche Meinungen von Linksextremisten, Umwelt-Irren, pathologischen Deutschland-Hassern und multikulti Fetischisten.
    Aber die Lüge funktioniert immer noch und wird auch weiter funktionieren.

  65. Vielleicht sind diese Bahnhofsklatscherbilder sogar Photomontagen.
    Man kann hier gar nichts mehr glauben!

  66. @Sigune – Danke für die Rückmeldung!

    Ich halte es für sehr, sehr wichtig, dass pi-news das von mir aufgezeigte Thema allwöchentlich in Artikeln verfolgt.

    Vielleicht kann pi-news ja einen eigenen „Abstimmungs-Wahl-O-Mat“ mit der Frage schalten: „Wen würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären?“

    Das Problem ist natürlich, dass sich auf dieser Plattform hier hauptsächlich politisch Gleichgesinnte informieren. So wären die Prognoseergebnisse genauso falsch wie die verlogenen Umfrageergebnisse von Emnid usw., die sehr genau wissen, wie man es erreichen kann, dass das gewünschte Umfrageergebnis herauskommt. (Winston Churchill sinngemäß: „Ich glaube nur derjenigen Statistik, die ich selbst gefälscht habe.“)

    In diesen allwöchentlichen Fake News der gefälschten Wahlprognosen, die breit im Fernsehen und in allen überregionalen Zeitungen ausgebreitet werden, liegt eine enorm große Gefahr für die kommende Bundestagswahl. In der Vergangenheit hat es bei etlichen Wahlen erwiesenermaßen Mauscheleien zum Nachteil der AfD gegeben.

    Falls der AfD eine angeblich niedrige Stimmenzahl zugerechnet wird, wird man beim Vorwurf der Wahlfälschung dann auf die allwöchentlichen Umfrageprognosen im Wahljahr verweisen, in denen die AfD systematisch heruntergerechnet worden ist, um sich vom Vorwurf der Wahlfälschung zu reinigen.

    (Und ich bin immer noch innerlich davon überzeugt, dass beim knappen Scheitern der AfD bei der Bundestagswahl 2013 nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist!)

  67. Drecksblatt gekauft heisst:

    „Du hast dich für die Zeitung entschieden, was dir niemand verübeln kann. Somit bleibst Du unwissend und weiterhin ein Opfer der Illusion.

    Bis dahin… Schlaf gut!“ …und morgen wieder – blaue Pille !

  68. Die Merkel sagt: „wir schaffen das“.
    Nacht, Nebel, Gestalten?
    Ich brauche kein Xenon, ich sage, mein Defender schafft das, garantiert!
    H.R

  69. Warum bitte sollte jemand der sich selber umbringen möchte ein Gewaltverbrechen erfinden

  70. Herr Negergott, mach Voodoo, sorg dafür dass akklimatisierte (F)Äffllinge da bleiben wo sie herkommen.
    Nimm wenigstens diese „Eritraer“ zu Dir, bevor die Syrer mit dem Allah kommen.Herrgott.Weg , weg.

  71. Hallo Kewil,
    Es ist nicht nur die Funke Mediengruppe, die uns bewusst desinformiert, manipuliert und Tatsachen verschweigt, es sind ALLE Mainstream-Medien!
    Ich unterstelle diesen Journalisten nichtmal, dass sie das aus Boshaftigkeit und aus eigenem Antrieb tun, sie tun das offensichtlich, weil es von OBEN so angeordnet wird, dieser unsäglichen, wie Mehltau über unserem Land liegenden *Politically Correctness* wegen.
    Unabhängiger, einzig der Wahrheit verpflichteter und politisch neutraler Journalismus, das war einmal!
    Aber jeder politisch interessierte Bürger hat längst gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen.
    Wenn der Täter ausnahmsweise wirklich mal ein Deutscher (kein Pass-Deutscher) war, dann wird er sofort mit vollständigem Namen und Foto veröffentlicht.
    Heisst es aber nur z.B. ein *Bielefelder*, ein *Mann* oder eine Gruppe *Jugentlicher*, dann müsste es beim aufmerksamen Leser sofort klingeln!
    Und um ganz sicher zu gehen, gibt es Gott sei Dank das Internet und vor allem PI.

  72. Zur Sendung:

    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/vor-dem-eu-gipfel-helfen-oder-abschotten-scheitert-europa-an-den-fluechtlingen-sendung-vom-22-juni-2017-100.html

    Die Frau Melissa Fleming erkennt nicht an, dass Europa von Europäern bereits bediedelte Landfläche ist. Sie meint, dass Europa Flüchtlinge ansiedeln muss. Sie setzt sich dafür ein..

    Frau Melissa Flemings hat eine Seele. Die europäischen Menschen haben eine Seele.
    Alle Seelen haben ein Existenzrecht.

    Ich finde es gut, dass Frau Melissa Fleming vom UNHCR Seelen KZ’s nicht gut findet. Ich möchte auch keine Seelen KZ’s für Menschen und zwar nirgenens auf der Welt.

    Ich muss nun weinen, nachdem ich Frau Melissa Fleming vernommen habe.

    Ich z. B. bin Deutsche, ich muss mich für meine Seele rechtfertigen. Mit Frau Melissa Flemings Seele werde ich nicht vor Gott stehen, sondern mit meiner Seele. Frau Melisssa Fleming ist nicht Gott, würde sie auch nie behaupten. Frau Melissa Fleming kann mir die Aufgabe nicht abnehmen meine eigene Seele rechtfertigen zu müssen. Ich widersetze mich einer Abnahme meiner eigene Seelenverantwortung, weil ich für meine Seele gerichtet werde. Ich möchte mich seelisch nicht daran beteiligen, die europäischen Völker Europas auszurotten durch Aufnahme von Flüchtlingsmassen aus anderen Kontinenten.
    Ich würde niemals stolz darauf sein, ein Seelen KZ zu unterstützen, das ist nicht human.
    Frau Melissa Fleming sagt, Deutschland braucht Einwanderung und da hätte ich gerne mal Gottes Ansicht und nicht Frau Melissa Fleminigs dazu.
    Ich muss weinen, sonst nix mehr. Frau Melisssa Fleming ist glaube ich keine Deutsche, sie versteht die Tränen meiner Seele nicht.

  73. 22.06.2017

    Marburg-Biedenkopf – Marburg – Sexuelle Belästigung im Bus – Kripo bittet um Mithilfe

    Die Kriminalpolizei Marburg ermittelt derzeit gegen einen dunkelhäutigen jungen Mann, der im Bus augenscheinlich sexuelle Handlungen an sich selbst ausführte. Der Mann war etwa Anfang 20 Jahre alt, hatte schwarzes, krauses, kurzes Haar und trug ein Langarmshirt, eine knielange Hose und weiße Turnschuhe. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen einige Fahrgäste das Verhalten des Mannes beobachtet und sich empört umgedreht haben. Die Kripo Marburg bittet genau diese Fahrgäste dringend, sich zu melden. (Tel. 06421/406-0). Der Vorfall war am Samstag, 10. Juni, gegen 23.40 Uhr im Bus der Linie 1 auf der Strecke zwischen dem Rudolphsplatz und dem Hauptbahnhof. Wer hat den Mann und sein Handeln noch gesehen? Wer kennt den Mann? Wer kann ihn beschreiben oder sogar identifizieren? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3666686

  74. Marburg-Biedenkopf – Angriff auf Frau – Suche nach dem Verdächtigen in der Lahn

    20.06.2017

    Marburg: Mit dem Schrecken kam eine junge Frau am Dienstagmorgen, 20. Juni gegen 3.50 Uhr bei dem Angriff eines unbekannten Mannes in der Uferstraße davon. Der mutmaßliche Täter sprang bei seiner Flucht in die Lahn. Die 20-Jährige war auf der Suche nach ihrem Wohnungsschlüssel und wurde von einem 25 bis 30 Jahre alten Mann angesprochen, der seine Hilfe anbot. Die gemeinsame Suche führte beide anschließend vom Erwin-Piscator-Haus in die Uferstraße. Auf dem Radweg zwischen der Savignystraße und Heusingerstraße wurde der in gebrochenem Deutsch sprechende Mann nun zudringlich und versuchte die Frau in ein Gebüsch zu zerren. Die Hilferufe des Opfers riefen zwei Zeugen auf den Plan. Der etwa 175 bis 180 cm große Verdächtige mit normaler Figur suchte nun – verfolgt von einem der Zeugen – das Weite. Bei dem Versuch, den Flüchtigen festzuhalten, kassierte der Helfer einen Schlag. Der Unbekannte rannte im Anschluss über einen kleinen Steg in Richtung Mensa und sprang dort in die Lahn.
    Der Gesuchte mit nordafrikanischem Erscheinungsbild und dunklem Teint war mit einem hellen T-Shirt (eventuell hellblau) und einer Jeans bekleidet. Er hat dunkle, wahrscheinlich kurze, schwarze, leicht gelockte Haare, die im oberen Bereich etwa 5 cm lang sind. An der Seite sind die Haare deutlich kürzer. Auffällig an dem Mann ist der schmale, ausrasierte Bart im Kinn- und Wangenbereich. Suchmaßnahmen mit einem Boot auf der Lahn durch Angehörige der DLRG verliefen ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wem sind die Frau und der unbekannte Begleiter bei der Suche rund um die Uferstraße aufgefallen? Wer hat zur Tatzeit Hilfeschreie in der Uferstraße wahrgenommen? Wer kann Angaben zu dem Verdächtigen machen? Wem ist nach dem Vorfall ein völlig durchnässter Mann in der Innenstadt aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3664161

  75. In der Zeit zwischen 13 und 16 Jahren war ich im Sommer jeden Tag im Freibad.
    Das war ein Bad im Wald und meine Freundinnen und ich fuhren immer mit dem Rad dorthin.
    Man traf sich dort mit vielen Freunden und es war kein einziger Musel zu sehen.
    Belästigungen auf dem Weg dorthin oder zurück?
    Niemals.
    Belästigungen im Bad?
    Niemals.
    Das waren einfach glückliche und fröhliche Sommer.
    Für immer vorbei?

  76. Das gleiche übrigens in Nürnberg letzten Monat (und vermutlich an 1000 anderen Orten auch!)
    http://www.infranken.de/regional/nuernberg/Mann-belaestigt-mehrere-Maedchen-im-Freibad-in-St-Johannis-Tatverdaechtiger-festgenommen;art88523,2670976
    Hier wurde der Polizeibericht schon „frisiert“ herausgegeben, keine Nationalidäd des Fronken (war sicher ’n Fürther!)
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3638059
    ( ausser dass er immer jünger zu werden scheint, im Bericht isser noch 33 am Schluss der Polizeimeldung schon 32…. wird sicher noch n MUFL draus!)

  77. Kein Mann in der Nähe gewesen? Ich weiß nur, wenn ich Zeuge eines solchen Vorfalls wäre, wüßte ich was ich täte. Aber gründlich.

  78. Deutschland ist mit 226 Einwohnern pro Quadratkilometer eines der am dichtest besiedelten Länder der Welt.

    Österreich 101 Einwohner/km²

    Schweiz 199 Einwohner/km²

  79. Diese Zeiten kenne ich auch. Da konnte man auch um Mitternacht oder 1 Uhr in Ruhe und ohne Angst von der Disco nach Hause gehen. Das alles haben uns CDU, SPD, GRÜNE und Konsorten genommen. Heute muß ich jeden Tag Angst um meine jungen Töchter haben. Jeder, der Mitglied in einer dieser Parteien ist, macht sich mitschuldig!!!!!!!!! Merkt Euch das, Parteigenossen!!!!

  80. jeanette 23. Juni 2017 at 17:56

    Vielleicht sind diese Bahnhofsklatscherbilder sogar montagen. Man kann hier gar nichts mehr glauben!

    …Naja, liebe jeanette. Vermutlich ist es KEINE Photomontage und zwar deshalb, weil es dafür keine Notwendigkeit gab . Die Weiber dort sind genau so blöd, wie sie sich geben 1 zu 1 ohne Filter.
    Ein Photo so zu belassen, wie es ist, also KEINE Photomontage zu erstellen, ist immer noch einfacher als eine Photomontage zu erstellen. Nach dem Gesetzt des geringsten Widerstandes und Aufwandes ist es auch keine Montage , weil in dem gesamten Bilderumfeld dieses Mittel nicht eingesetzt wurde.
    Kuck selber – hier kommt es her:
    *http://www.preiselbauer.de/2015/09/01/ankunft-von-fluechtlingen-in-muenchen-hauptbahnhof/
    Ich hab nicht an dem Photo gefumelt, ehrlich .

  81. Da komme ich mit vielen Freundinnen, die bereits erfahren haben was es bedeutet nicht stolz darauf zu sein in einem Land zu leben, dass viele neue männliche ausländische Fachkräfte braucht, obwohl seine deutschen weiblichen Menschen besser ausgebildet sind und die Kollateralschäden abkriegen von dieser Wirtschaftspolitik. Die Frauen hatten alle gesunde Seelen, auch wenn sie deutsch waren, davor eben, jetzt haben sie kaputte Seelen danach eben. Doch schweigen wir lieber, denn es ist unsere moralische körperlich, seelisch geistige durch und durch geschichtliche Aufarbeitungspflicht? Ja, ich habe das jetzt geschrieben, ich hasse nicht, doch es muss irgendwann aufhören, weil es nicht human ist und auch nicht stolz macht an deutschen weiblichen Menschen.
    Wir sind Viele über all die vielen Jahre und jetzt könnt ihr es alle sehen.

  82. Manche laufen sicherlich mit und hängen ihr Mäntelchen nach dem Wind.
    Aber bei diesen „Mainstream-Journalisten“ sind sehr viele Überzeugungstäter. Das ist ja für die „gute Sache“. Und dann ist alles erlaubt.
    Mainstream-Journalisten sind Dreck.

  83. Eine THEORIE streichen?
    Obwohl, manche Lehrer_innen lehren es ja auch nicht als Theorie.

  84. Übrigens, ich bin seit gestern offizieller GEZ-Verweigerer. Einschreiben mit Begründung auf Gewissenskonflikt ging raus. Ich mache diesen Scheiss nicht mehr mit. Sollen die mich einsperren, egal !

  85. Nach der Bundestagswahl lässt Merkel die Katze aus dem Sack. Es handelt sich um den Familiennachzug, welcher 2 Jahre auf Eis gelegt wurde.
    In der Bevölkerung herrscht ein völlig falsches Bild. Nach wie vor kömmen täglich neue Flüchtlinge ins Land aber die Lumpenpresse berichtet so gut wie gar nicht darüber.
    Die AfD muss unbedingt das Problem mit dem Familiennachzug aufgreifen und die Bürger über dieses Problem informieren.

  86. #Marie-Belen
    Ja, entzündete Augen hatte ich neulich auch vielleicht vom Bad. Habe dann eine Augensalbe gekauft, die nicht viel nutzte, aber dann sofort mein verschreibungspflichtiges Frühblüter-Heuschnupfen-Cortison -Spray in die Nase gesprüht, in der Hoffnung, dass Hals, Nase, Ohren, Augen frei von Parasiten gefegt werden. Nach zwei Tagen war es tatsächlich so gut wie weg!

    Nach dem Schwimmen muss man immer unter die Dusche gehen, aber wie man sieht, den Kopf im Schwimmbecken am besten über Wasser lassen!! Magenbeschwerden hatte ich neulich von der verbrannten Pizza, die Kunta Kinte in der Küche angerichtet hatte eine ganze Nacht lang bis zum nächsten Mittag! – Man ist diese ganzen Bakterien nicht gewöhnt!

    Man darf gar nicht darüber nachdenken, denn dann fängt man an über die Luft nachzudenken, die man einatmet, die andere ausgeatmet haben in der Bahn zum Beispiel……. Besser nicht!
    In Brasilien darf beispielsweise keiner ins Bad ohne vorherige ärztliche Untersuch! Das ist kein Witz, das ist wahr!! Die haben wohl schon ihre Erfahrungen, die wir hier erst noch sammeln müssen.

  87. der Julius wurde wegen Hetze aufgehängt am US Galgen in Nürnberg bis er tot war. Aber Julius hatte keinen Leibwächter keinen Panzerwagen, er fuhr mit dem Zug als gewöhnlicher Passagier jeden Tag von Ansbach nach Nürnberg und ging zu Fuß in den Verlag.

  88. merkel.muss.weg.sofort 23. Juni 2017 at 17:18
    Mann belästigt Zehnjährige.

    Der Fall aus Tübingen ist ein ebenso dreistes Beispiel der LÜGENPRESSE. In diesem Fall die Stuttgarter Nachrichten.

    Bei dem Angreifer auf das 10-jährige Mädchen handelt es sich um „einen 37 Jahre alten polizeibekannten syrischen Asylbewerber aus Rottenburg„.

    Hier erfährt man die ganze Wahrheit:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3667734

    Die Polizei muss sich mit ihren Pressemitteilungen in Zukunft wohl etwas mehr zurückhaltend zeigen. So die volle Wahrheit auszusprechen fällt in Kürze unter Maas’sche Hatespeech und ist dann strafbar.

  89. Funke Medien Gruppe – dicke Verbindung mit CORRECTIV.
    Also Internet-Überwachung und Meinungseinschränkung. Demokratiefeindliche Blätter-wer kauft denn sowas?

  90. Das ist der völlig richtige Pressekodex, Ihr Pi-Nazis!

    Wenn das deutsche Vo…, äh die Bevölkerung erfährt, daß der Grapscher ein Syrer ist, könnten wir fremdenfeindlich werden und rassistisch. Und Syrer so ausgrenzen wie einst Juden.

    Das muß unterbunden werden.

  91. Die linken Lügenmedien werden immer weniger konsumiert. Merke ich täglich an den Kommentaren von Freunden und Kollegen, die durch die Bank die Schnauze voll haben.
    Ich lese das Geschmiere nur noch zur Belustigung. Zahlen tue ich fur JF, Cicero, Tychis Einblick, PI, etc …
    EIgentlich ganz einfach …

  92. Die FUNKE Mediengruppe gehört in Sachen LÜGENPRESSE zu den schlimmsten KÄSEblättern dieser Republik.
    Das ist eine geradezu mit erheblicher krimineller Enegie betriebene Falschinformation der Leser.
    So ein Lügenblatt sollte man auf der Stelle schließen, denn hier wird das Grundrecht auf Pressefreiheit ganz offensichtlich in krimineller Weise zur Desinformation missbraucht. So etwas darf ein „Rechtsstaat“ nicht zulassen.

  93. Und „verwirrter uv-Braten“ ist wahrscheinlich schon bald die politisch korrekte Bezeichnung für islamistischen Terroristen.

  94. Gibt es keine deutschen Männer mehr, die diesem Gesindel mal so richtig „die Zähne richten“? Schwuchtelrepublik Doischeland.

  95. Krätze bringen diese „Goldstücke“ ja auch mit. Hurra, wir werden „bereichert“!

  96. Okay, nix für ungut, aber: natürlich gibt es ganz viele Dinge, die uns diese Zellklumpen mitbringen.
    ABER: seit vielen Jahren bekomme ich mit, dass die Kinder/Jugendlichen/Teenager/junge Erwachsene nicht mehr „so viel abkönnen“, wie wir.
    Mit „wir“ meine ich Alle, die so aufgewachsen sind, wie ich (Baujahr 1957). Viele Jahre später, als auch meine Kinder relativ viel draußen groß geworden sind, sieht man (solche Eltern gab es auch früher schon, ich weiß) eher „steriles“ Sandkastenverhalten.

    Wir haben eben auch mal „Dreck gefressen“, und unseren Kindern auch nicht so schnell den Mund ausgespült! 😉

  97. Was haben die Kameltreiber an unseren Universitäten verloren? Die sind doch schon voll genug!

  98. Diesen Dreck habe ich gar nicht gelesen. Das Schmierblatt kommt beim nächsten Ausmisten in unseren Meerschweinchenstall zum Draufkacken.

  99. Jetzt erst recht – AfD am 24. September wählen!

  100. @Ritter Wenn man durch Rosenheim geht, kriegt man auch das Große Kotzen.

  101. „Dunkle Schwarzfahrer in der Bahn“
    gnihihi

  102. „Hurra, hurra, holen wir doch ganz Afrika!“

  103. Tja, Leningrad Marburg ist schon eine geile „Location“.
    😉

  104. Zu meinen Teenie-Zeiten haben wir uns im Sommer bald täglich auch mit unseren Klassenkameradinnen im Schwimmbad getroffen. Unerlaubt angegrabscht haben wir die aber nicht. Das hätte aber auch eine kräftige Watschn gebracht.

  105. Wie war, jeden tag kommen tausende Angebliche Flüchtlinge nach Deutschland..
    In den Medien ,nix zu hören!
    Michel schläft weiter und weiter, es ist ja alles gut!

  106. Der Nachzug der Musel-Mischpoke läuft doch schon in „Nacht-und-Nebel-Aktionen“.

  107. Das Lügen-ABC der Presse ist doch ist doch ganz klar zu durchschauen.

    Wenn wie hier von einem „Mann aus Kevelear“ (gendergerecht müsste es Person aus.. heißen) als „mutmaßlichem Verdächtigen“ gesprochen wird handelt es sich zweifellos um einen Neubürger.
    Also immer wenn die Herkunft des Täters verschleiert oder nicht genannt wird, und die Tat infrage gestellt wird, war der Täter Migrant.

    Wird kurz nach einer Tat, der vollständige Name, mit Adresse, Familienstand, Schuhgröße, politischer Gesinnung, Blutgruppe, Ahnenreihe, unverpixeltem Bild, Kinderhort-oder Schul-platz der Nachkommen, Arbeitsplatz der Ehefrau und Familienstammbuch des Täters veröffentlicht, war es ein Kartoffeldeutscher.
    Auf das „mutmaßlich“ wird dann auch verzichtet, weil die deutsche Schuld ohnehin feststeht.

    Sollen sie doch alle Zeitungen auf Toilettenpapier drucken. Dann kann man was sinnvolles damit machen!

  108. Hans. Rosenthal, das glaubst du doch selbst nicht. Weiterfahren und wegen Fahrerflucht, wenn nicht sogar wegen Mord durch Unterlassen drankommen, oder aussteigen und plötzlich einem aus dem Dunkel auftauchenden afrikanischen Lynchmob gegenüberstehen. Du hast in einem solchen Fall die Wahl.

  109. Diese Zeitungen sind Eigentum der SPD!
    Sie haben uns auch den Blindgänger Martin Schulz als neuen Messias verkauft.
    Wer diese Zeitungen kauft, ist selber schuld.
    Ohne Käufer wären se längst bankrott!

  110. Diese Zeitungen sind Eigentum der SPD!
    Sie haben uns auch den Blindgänger Martin Schulz als neuen Messias verkauft.
    Wer diese Zeitungen kauft, ist selber schuld.
    Ohne Käufer wären sie längst bankrott!

  111. Sie lügt ,verleumdet ,verdreht weil dass ihrer Geschäftsgrundlage entspricht ,wäre sie ehrlich ,neutral und anständig wäre sie der freien Presse zugehörig,dann wäre sie ohne staatlichen Schutz,Förderung und Obhut .Bedeutet kein Presseclub, kein Maischplassillnerlanzgerödel kein Nichts ,kein Garnichts,nichtmal bei Anja oder Dunja .Schonmal Jemanden von der Jungen Freiheit beim internationalen Frühschoppen oder dem Presseclub gesichtet,nöö ich auch nicht,aber wenigstens gehören die „kritischen Nachfrager“zum Team,15 Minuten nimmt mann sich Zeit um dem ausgewählten Pöbel so etwas wie Interesse vor zu heucheln.Da drauf einen 33iger GEZ und Prosit.

  112. Nun ja, wenn ein brauner Neger im Sommer viel draußen ist, wird er dunkler, nämlich schwarz. Das kann man sehen, wenn die mal ihre Armbanduhr ablegen, z. B. wenn sie eine neue kaufen/klauen wollen.

  113. …hoffentlich macht er den Islam, also den zeitlos gültigen „heiligen“ Koran dafür verantwortlich u. nicht uns, die Opfer!

    33,59 Mädchen u. Frauen, die sich nicht verschleiern dürfen belästigt werden.

    …dazu noch die vielen Surenverse, wonach „Kuffar“ Affen u. Schweine, wie lechzende Hunde, Kamele, Vieh, niedriger als Tiere, die abscheulichsten Geschöpfe, Brennstoff für die Hölle, Frevler, Heuchler, hinterlistige Übeltäter(gegen Allahs Offenbarungen), Leugner, Islam-Verweigerer, an Allah Zweifelnde, Allah Kritisierende/Verunglimpfende, Schriftfälscher, Offenbarung- u. Koranunterschlager, Habgierige, Verstandeslose, Lügner, Starrsinnige, Aufrührer, Unheilschaffer, zum Unglauben Verführende, Unruhestifter, Beigeseller, Geldunterschlager, Verleumder, Prophetenmörder(Propeheten ebenfalls im Plural), Geizige, äußerst hassenswert bei den Rechtgläubigen u. bei Allah u. daher, im Auftrage Allahs, zu töten seien.

  114. Ich glaube, dass die früher konservativen Blätter wie BILD, WELT, Focus, FAZ, … abkacken.
    Denn ehemaligen Lesern von denen reicht es.
    Dagegen haben schon immer linke Blätter wie Alpen Prawda, ZEIT, Spiegel, … vermutlich weniger Einbrüche. Deren Leserschaft ist den linken Scheiß ja gewöhnt und will ihn auch.

  115. # Sanngetall
    Ha, das Poster bringt es auf den Punkt!
    Als mir vor zig Jahren eine hier lebende Chilenin sagte, sie nutze lieber ausländische Medien, weil die deutschen Medien die Unwahrheit verbreiteten oder tendenziös „berichteten“, dachte ich: Die spinnt, die ist etwas hysterisch (Verschwörungstheoretikerin) oder die will sich wichtig machen. Ich war auch ein bischen beleidigt. Schließlich – so dachte ich etwas arrogant gegenüber einer Chilenin – WIR leben in einem Rechtsstaat, wir leisten uns Meinungsfreiheit und Journalisten pflegen Objektivität, berichten unabhängig und sind einem Ethos verpflichtet. Genauso wie deutsche Polizisten unbestechlich sind, selbst wenn das Gehalt besser sein könnte. Heute weiß ich, dass die Freundin mehr als recht hatte. Hätte mir nie träumen lassen zu der Überzeugung gelangen zu müssen, dass die „Journalisten“ gar nicht ihren Job machen, sondern einen jahrelang manipuliert und für Trottel gehalten haben. Das Ausmaß der Propaganda, der Bösartigkeit und der Korruptheit in den Medien schockiert mich noch heute fast jeden Tag aufs neue! Heute ärgere ich mich, dass ich so naiv war!

  116. Ich glaube mittlerweile alles.
    Ich habe so ekelhaftes Zeug erlebt. Z.B. von mehreren nicht mehr jugendlichen Männern und Frauen, die Merkels „Flüchtlingspolitik“ anfangs auch für Wahnsinn hielten. Im Laufe der Zeit haben sie ihre Meinung auf Merkel-Linie gebracht und laberten die offiziellen ARD-Verlautbarungen nach.
    Ich kann nur vermuten: Sie haben es nicht ausgehalten, außerhalb des „Hauptstroms“ zu sein. Und haben ihre Meinung der Obrigkeit angepasst, um sich „besser und aufgehobener zu fühlen“.
    Ich kann solche Menschen nicht mehr Ernst nehmen.

  117. Bin ich froh, dass ich früher Fremdsprachen gebüffelt habe! Hätte damals nicht gedacht, dass ich die jemals für was anderes als für Reisen und harmlose Unterhaltung brauchen würde! Für den politischen Durchblick heutzutage unerlässlich!

  118. „http://www.preiselbauer.de/2015/09/01/ankunft-von-fluechtlingen-in-muenchen-hauptbahnhof/“:
    In München macht „man“ bei jedem Scheiß mit. Hauptsache er ist nur absolut angesagt, hipp, in und alle machen mit.
    Würden die Medien „sich gegenseitig ohrfeigen“ anpreisen, wäre das der letzte coole Scheiß in München und alle würden mitmachen. Viele Menschen dort sind soooo hohl.

  119. Roadking
    Die sind da nicht! Das sind bestimmt Fake News.
    Diese sogenannten Studenten sind meiner Meinung nach erfunden!
    Gehen Sie doch mal an eine Uni und sehen sie wer da studiert! Garantiert keine „Kameltreiber“. Das packen die nämlich gar nicht!
    Immer diese Märchen von den studierenden Muslime!
    Wieviele sind es denn wirklich? Das möchte man wirklich gerne einmal wissen!

  120. Und genau das ist der Grund, warum mich diese Schmierenblätter nicht mehr interessieren.
    Wenn man permanent verarscht und manipuliert wird……. Sollen sich die Bahnhofsklatscher damit vergnügen. Kriegen sie das serviert, was sie hören wollen, bzw. nicht hören wollen.

  121. Dem Michel werden nach Merkels Wiederwahl aber schon die Augen aufgehen, wenn aufgrund des Familiennachzugs die Mieten und Abgaben noch höher werden. Nur dann ist es für das Stimmvieh zu spät.

  122. Diejenigen, die hier lesen wissen es eh längst. Und die, die hier nicht lesen, wollen es nicht wissen.
    Die meisten dieser Nichtleser zucken nur mit den Schultern, selbst wenn es in ihrer unmittelbaren Nähe stattfindet. Der DD (deutsche Doofi) kennt eh nur sich und dann kommt lange nichts !
    Es kann sich ja mittlerweile jeder aus x Quellen informieren. Wenn der DD es wollte, würde er es tun. Ich habe PI auch durch Zufall bei einem Ausflug ins Netz entdeckt, ohne Mundpropaganda, weil ich mich einfach alternativ informieren wollte. Es ist nicht schwer, man muß es nur wollen und ein bisschen Initiative aufbringen.
    Nein, der Deutsche ist einfach zu bequem und will sich nicht informieren, solange, bis der Neger vor der Haustüre steht.

  123. @ Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 23. Juni 2017 at 21:17

    Die Humboldt-Uni ist ein total rot-grün-linksverseuchter, gendergaga u. islamophiler Saustall.

    Diese Pali-Araber wurden sicherlich von linksextremen u. islamischen Studenten eingeladen, um Rabatz zu machen.

    Die HU ist mit islamischen „Genies“ im Lehr- u. Studentenkörper verquotet.

    Auch die Frauenverräterin, äh -rechtlerin(Frauen sind vor Allah gleich u. Mohammed Vorbild) Seyran Ates hofft auf einen Studienplatz an der HU ggf. FU(Islam-Missionarin/-agentin, äh Ansprechpartner/-in
    Fr. Prof. Dr. Schirin Amir-Moazami.)

    Institut für Islamische Theologie soll an der HU eingerichtet werden
    Das Land Berlin sichert die Finanzierung des Instituts
    Juli 2016

    „Das Präsidium der HU hat im Grundsatz beschlossen, gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass an der HU ein Institut für Islamische Theologie eingerichtet werden kann“, sagt Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Präsidentin der HU.

    In der Arbeitsgruppe wirkten Vertreterinnen und Vertreter mehrerer Hochschulen und Senatsverwaltungen, der größten muslimischen Verbände in Berlin sowie Expertinnen und Experten bestehender Standorte für Islamische Theologie mit.

    „Die Einrichtung eines solchen Institutes ist für eine multikulturelle und multireligiöse Stadt wie Berlin notwendig. Es ist Aufgabe der Universität, gesellschaftliche Entwicklungen aufzunehmen und sie wissenschaftlich zu begleiten. Das gilt besonders für die HU, die gemäß ihrem Leitbild eine weltoffene Universität ist, an der verschiedene Lebensentwürfe und Kulturen aufeinander treffen. Die HU kommt damit auch der steigenden Nachfrage nach Studiengängen in diesem Bereich nach“.
    https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/nr1607/nr_160714_00

    Dez. 2016
    AfD-Politiker und HU-Professor Maskierte greifen Dozenten der Berliner Humboldt-Uni an

    Weil er sich in der AfD engagiert, ist ein Anglistik-Professor der Berliner Humboldt-Universität attackiert worden. Der Fall sorgt für Debatten. von Amory Burchard
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/afd-politiker-und-hu-professor-maskierte-greifen-dozenten-der-berliner-humboldt-uni-an/14927574.html

  124. Tatsächlich ist gerade die WAZ dafür bekannt, Meldungen zu verdrehen, Tatsachen zu unterschlagen oder Realitäten zu beschönigen.

    Geradezu lächerlich war die Wortschöpfung bei einem Messerangriff in der Essener U-Bahn (Altenessen); dort hieß dann der (später eindeutig als Flüchtling identifizierte) Aggressor: „Durchreisender Krimineller“!

    Sehr schön war auch ein Artikel zur ständig sinkenden Kriminalität: Denn einen Tag später berichteten sie von Millionen Überstunden, die Polizisten im ganzen Land mittlerweile leisten müssen.

    Mag sein, dass diese Zeitung „rot“ ist, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, die kriechen stets den gerade Regierenden in den Arsch. In diesem Zusammenhang habe ich empfohlen in der heißen Phase des Wahlkampfs doch täglich mit dem Konterfei von Frau Merkel zu erscheinen – so widerlich anschleimend hatte sich die Berichterstattung zu dieser verfassungsfeindlichen Dame zwischenzeitlich entwickelt.

    Meine Familie und ich selber sind aber auch schon lange nicht mehr darauf angewiesen, dass uns jemand in Bezug auf die Invasoren wahrheitsgemäß aufklärt – wir erleben den Asylanten- und Migrantenterror jeden Tag hautnah.

    Verscheigen hilft nicht mehr – alles ist offensichtlich, jedenfalls für denjenigen der wirklich hinsehen will.

  125. Ich verstehe die Aufregung hier nicht. Das Blatt berichtet in etwas kürzerer Form vom gleichen Vorfall.

  126. Am besten fand ich mal die Täterbeschreibung „auffallend blaß“ – war nicht kohlrabenschwarz sondern mehr dunkelgrau 🙂

Comments are closed.