Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Es ist bezeichnend, dass in den Tagen nach diesem fast ungehindert tobendem linksextremen Bürgerkrieg auf Hamburgs Straßen darüber diskutiert wird, ob man es noch verantworten könne, solche politischen Großveranstaltungen in einer deutschen Stadt durchzuführen. Dies bedeutet ein armseliges Einknicken vor den linken Gewalthorden, die in Hamburg noch nicht einmal ansatzweise richtig bekämpft wurden. Es mangelt eindeutig am politischen Willen, dem irren Treiben dieser hasserfüllten Figuren einen Riegel vorzuschieben. Mit konsequenten Maßnahmen in einer Null-Toleranz-Einsatz-Strategie hätte dieser Pöbel nicht so hemmungslos herumfuhrwerken können.

Die politischen Verantwortlichen ließen es aber zu, dass bei uns durch sozialistisch-anarchistisches Treiben rechtsfreie Räume wie in einem verwahrlosten Drittewelt-Land entstanden. Ein Armutszeugnis sondersgleichen für die weit nach links gedriftete politische Landschaft der Altparteien. Das warnende Beispiel Hamburg zeigt, dass eine neue konservativ-patriotische Partei wie die AfD unverzichtbar für Deutschland ist.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

133 KOMMENTARE

  1. Linksbunte Antifanten und von Merkel eingeschleuste Kuffnucken machen Deutschland zum Aufmarschgebiet für einen blutigen Bürgerkrieg!

  2. Die politischen Verantwortlichen ließen es aber zu, dass durch sozialistisches anarchistisches Treiben bei uns rechtsfreie Räume wie in einem verwahrlosten Drittewelt-Land entstanden.

    Die rechtsfreien Räume im Land sind nicht entstanden, sondern wurden von der Politik zur Machterhaltung geschaffen!

  3. Die Millionenen von Arabern, Neger, Türken, Afghanen, Zigeunern, Paschtunen etc. können nur mit Gewalt abgeschoben werden.
    Allein schon deshalb wird es in Deutschland einen Bürgerkrieg geben!

    Und wenn die ganzen ausländischen Asylbetrüger nicht abgeschoben werden, gibt es trotzdem wegen sozialer Verteilungskämpfe hier einen Bürgerkrieg!

    So einfach ist das!

  4. sind wir doch mal ehrlich,das pack das sich zum staatsterror bekennt,ist genauso betrogen und manipuliert worden,wie der rest deutsclands bevölkerung.

    der feind sitzt nicht in den herruntergekommen vierteln berlins,hamburgs,frankfurts.

    die bereicherer,masslos gierigen,volksverächtern,hetzern spaltern,menschenfeinden tragen nadelstreifen und erfreuen sich daran das sich die 99,9% menschen gegenseitig die köpfe einschlagen.

    solange wir das nicht kapieren,geht der raubzug der kapitalparasiten weiter und wir stecken in der totalen sklaverei.

  5. Merkel hätte wissen müssen, dass sie mit der gesetzwidrigen Einschleusung von Millionen Asylbetrügern einen Bürgerkrieg provoziert!

  6. Jetzt schreien die Politiker laut um Hilfe. Warum eigentlich? Sie sind doch ursächlich für das Chaos in Hamburg verantwortlich! Da der „Gipfel“ ohnehin keine nennswerten Ergebnisse gebracht hat – was eigentlich Jedem im Vorfeld schon klar war – , wäre eine Videokonferenz sicherlich das probatere Mittel gewesen.
    Es hätte diese Krawalle incl. zerstörungen nicht gegeben;
    tausende Polizeikräfte wären nicht für diesen Irrsinn gebunden gewesen;
    der Steuerzahler hätte nicht die wahnsinns Ausgaben am Hals;

    Einziger Nutzen des Ganzen: gemeinsames Essen der Eliten und gemeinsamer Besuch der Philharmonie und DAS auch noch zu Lasten der Sterzahler!

  7. Bravo Herr Stürzenberger

    für dieses Video, Ihre knallharte Analyse und Ihre Forderungen! Ich kann nur jedes Ihrer Worte nachvollziehen und unterstützen. Mein herzlicher Gruß gilt allen Polizisten, die für ein Jammergehalt Ihren Kopf hinhalten müssen. Den vielen Verletzten wünsche ich baldige Genesung!

  8. Sehr Richtig Herr Stüzenberger.
    „Es mangelt eindeutig am politischen Willen, dem irren Treiben dieser hasserfüllten Figuren einen Riegel vorzuschieben.“

    Die Polizisten welche dort unter Einsatz ihres Lebens für Sicherheit sorgten verdienen Hochachtung. Stattdessen wird denen noch in den Rücken gefallen. Für die Polizei ist es eine Gratwanderung zwischen Kontrolle und Gesetz. 476 verletzte Beamte stehen 186 Festnahmen gegenüber. Es ist zu befürchten, dass ein Großteil der Festgenommenen wieder laufen gelassen wird. Justiz sei Dank. Hier wäre es die Aufgabe der Politik der Polizei den Rücken zu stärken und Gesetze zu schaffen welche es der Polizei ermöglichen effektiv zu arbeiten. Wer z.B. einen Pflasterstein auf einen Polizisten wirft würde bei mir wegen versuchten Totschlags mindestens ein Jahr sitzen. Stattdessen sehen sich die Beamten immer wieder dem gleichen Klientel gegenüber und setzen wieder ihr Leben auf das Spiel. Das muss doch für die Polizisten extrem frustrierend sein.

  9. Soll das ein Scherz sein? Der linke Terrorstaat wird doch seine eigens herangezüchteten und satt finanzierten Schlägertruppen nicht plötzlich bekämpfen. Wer soll dann noch gegen die „Rechten“ aufmarschieren? Oma Liesel vom abgehalfterten SPD-AWO-Ortsverein? Ich geh mal eine Runde lachen.

  10. Auch die politischen Unterstützer von Gewerkschaften, Parteien und Kirchen als Terrorhelfer offen benennen!

    Der Kampf gegen die linksfaschistischen Schmarotzernichtsnutze hat gerade erst begonnen!

    Antifa: Hamburg war Euer Stalingrad, ab jetzt habt ihr keinen politischen Rückhalt mehr außerhalb der SPD Schwesig-Hohlsteins!

  11. Herr Stürzenberger, Sie versuchen in Ihrem Statement ja Meinungsmache. Also da lobe ich mir die normale Presse, da ist immer alles neutral.

    *hustundweg*

  12. Diesen Frust lassen sie dann aber am normalen Bundesmichel aus.

    Solange sich die Polizei nicht wehrt verheizt zu werden….

  13. Katja Kipping, Claudia Fatima Roth, Manuelantifa Schwesig: Sympathisanten oder gar Unterstützer des Terrors?

  14. Das ist schon richtig, jedoch ist genau das die Basis für Krieg: Es folgen die Marionetten. Das sehen Sie bei allen Kriegen. Die Marionetten sind die Feinde der Freiheit, aber auch sie haben es sich so ausgesucht.

    Jeder hat das Recht zu denken. Und wer zu faul dafür ist und es mir deshalb mit Gewalt abspricht, der ist mein Feind.

    https://m.youtube.com/watch?v=o0T3WbSO83s

  15. Im Grunde sogar noch einfacher. Die Politfratzen wissen genau, dass das Projekt BRD gegen die Wand gefahren ist und vor dem finanziellen Kollaps steht. Tönerne Füße, wohin man auch blickt. Also, wie löst man den gordischen Knoten? Indem man ihn zerschlägt. Dann kann man sagen: Die bösen Bürger waren schuld, sie haben einfach nicht begriffen, wie gut wir immer zu ihnen waren und ihr eigenes Land mutwillig in Brand gesetzt. Jetzt bleibt uns wohlmeinenden und fürsorglichen Politikern gar nichts anderes mehr übrig, als mit harter Hand dazwischenzufahren und alles auf Null zu setzen. Ende Rentensystem, Ende Sozialkassen, Ende Gesundheitssystem, Ende Geldsystem. Was tut uns das leid, aber ihr habt uns keine andere Wahl gelassen. Möge der Stärkste überleben.

  16. Ihnen ist aber schon bewusst, dass Sie es dem Kapitalismus zu verdanken haben, dass Sie sich einen PC, Internet, Smartpfon, Flach-TV leisten können – oder?

  17. Sie haben ja Recht, aber was die Polizisten angeht nicht!
    Niemand wird gezwungen einem Staat zu dienen, der das Recht mit Füßen tritt, Verbrecher protegiert und permanent die Ausrottung der eigenen Bevölkerung betreibt!
    es gibt genug anständige Berufe, ohne „Jammergehalt“, da wird niemand gezwungen, den Büttel zu geben. Sollen sich die 90% Wähler, die die ganzen Systemparteien wählen doch jemand anderes suchen, der sie beschützt!
    Solange sie dumme finden, die diesen Job machen, ist ja alles in Ordnung.
    Ich bin anderer Meinung:
    Die schreien entweder selbst dauernd „Deutschland verrecke“, oder stimmen durch Wahl dieses Gesindels dem zu, also lasst sie verrecken!

  18. Der Staat muss die Demokratie verteidigen und deshalb muss er Rechtsextreme wie AfD und Pagida mit aller Kraft bekämpfen.
    Andererseits darf er aber nicht das Demonstrationsrecht von Antifa & Co. einschränken!
    (Zynismus Ende)

    Laut Jan Reinecke (Bund deutscher Kriminalbeamter, bei Anne Will) gab es für die Polizei eine Prioritätenliste: Es galt zuerst die G20-Teilnehmer und erst dann die Bürger zu schützen.
    Noch Fragen?

    Warum hat man dann das Ganze nicht auf einem AIDA-Kreuzfahrtschiff vor der Küste oder auf Helgoland stattfinden lassen? Die Kosten wären ungleich geringer und die Bürger vor Schaden bewahrt gewesen.
    Und ein Großteil des Polizeiaufgebotes hätte nicht von seinen eigentlichen Aufgaben in anderen Landesteilen abgezogen werden müssen.

  19. seeadler – Damit haben Sie zu 100% meine Zustimmung. Dieser GANZE verlogene Pulk sollte jetzt die Konsequenzen ziehen und einschließlich Merkel zurücktreten. Die Kosten die der Stadt Hamburg, den Betreibern der geschädigten Geschäften, + die Sachschäden die den Anwohnern durch diesen, von der Politik verursachten Wahnsinn entstanden sind – Sollten NICHT zu lasten der Steuerzahler gehen! SONDERN EINZIG UND ALLEIN aus den PRIVATEN TASCHEN unserer sogenannten Politiker erfolgen. Zur Not können diese ja Ihre Pensionskassen beleihen…
    Diese Politik, ist komplett in den letzten 10 Jahre eine einzige Katastrophe gewesen. Ich gehe mal davon aus, dass ich mit dieser Aussage nicht übertreibe.
    Dieser Gipfel, war ein wirklicher Gipfel. Ich bin immer noch fassungslos über soviel ideotismus, zu denken es würde alles „friedlich“ ablaufen. WIE DIE WIKINGER haben die Hamburg überfallen. Hätten wir Grenzen, wüsste man jetzt zumindest wer ein und ausreisen würde.

    Und ich sage es noch einmal: Seid froh, dass wir die Polizei und Sicherheitskräfte haben. Denn ohne diese standhaften Männer die man wirklich wie SCHEISSE (ich finde leider kein anderes Wort) behandelt hat – wäre diese Stadt Hamburg, verloren gewesen.
    Noch ein Wort zu Herrn Schweiger: Sie sind ein „Schauspieler“ und dieses im doppelten Sinne. Sie haben von der wirklichen Polizeiarbeit keine Ahnung. Ebensowenig wie von der Arbeit eines hochkarätigen Schauspielers. Mag sein das Sie mal ganz lustig waren. Aber die Zeiten der Manta, Manta Filme sind vorbei.
    Für mich war Ihr Statement völlig ÜBERFLÜSSIG. Es war ebenfalls eine (rhetorische) Katastrophe.

    Und zum Abschluss: RÜCKTRITT am besten noch HEUTE!

  20. Fake News: Es kursiert das Gerücht, dass in der Elbphilharmonie die Hymne „Heut‘ hau’n wir auf die Pauke…“ gespielt wurde!

  21. @PI. Ich denke das Geschehen um diesen Sören Kohlhuber wäre einen extra Artikel wert.

  22. Man hätte den Linkschaoten in Hamburg schlichtweg ein Ultimatum stellen sollen. Nach Ablauf hätte man einen Infanterieverband durch die Stadt jagen sollen…Das gute alte MG auf der Strassenkreuzung – wie in der Weimarer Republik- ist eben durch nichts zu ersetzen…
    Wollen wir doch mal sehen, ob man Hamburg auf diese Art und Weise nicht sauber bekommt.

  23. Wir hatten mal eine soziale Marktwirtschaft.
    Diese Form des Kapitalismus war sicher nicht optimal aber weitaus besser als den
    Globalkapitalismus, den wir aktuell haben.
    Aber alle Warner wurden ja mundtod gemacht.

  24. Divide et impera (teile und herrsche)!
    Da hat Merkel bei den alten Römer fleißig gelernt. Nur eine neue Oppositionspartei wurde nicht einkalkuliert.
    Deswegen AfD wählen!!!

  25. Es gibt da aber einen guten Kapitalismus-der nennt sich soziale Marktwirtschaft. Dieser ist aber nur in kleinen Einheiten wie es z.B. die BRD einmal war und die von überwiegend fleißigen und disziplinierten Menschen gestaltet wird, aufrecht zu erhalten.
    Der Untergang begann mit der EU bzw. mit deren exzessiver Erweiterung auf 28 (!!) Mitgliedsstaaten, ein nicht zu beherrschendes Monstrum und der Einführung des desaströsen EUROs, bei dem Deutschland immer der Zahlmeister war und diese Fehlgeburt am Laufen hielt.
    Dies hatte zur Folge, das eine massenweise Geldentwertung und in der Folge Verarmung stattfand.
    ——–Und es gibt einen bösen Kapitalismus, den sog. „Raubtierkapitalismus“, bei dem es keine Soziale Komponente gibt und nur der stärkere gewinnt. Diesen haben wir jetzt. Die sog. Globalisierung.
    Dieses Monstrum ist nicht mehr in den Griff zu bekommen, die Büchse der Pandora soz. geöffnet.
    Und das wird auch nicht mehr einzufangen sein.
    Da helfen auch keine Gewaltproteste, weder von rechts noch von links. Soviel zum Thema: „Vom Kapitalismus profitieren wir doch alle !

  26. @ eule54 10. Juli 2017 at 09:34:

    Merkel hätte wissen müssen, dass sie mit der gesetzwidrigen Einschleusung von Millionen Asylbetrügern einen Bürgerkrieg provoziert!

    Sie hätte es nicht wissen müssen. Sie hat es gewusst.

    Und diese Aktion fand nicht trotzdem statt, sondern deswegen.

    Aus welcher persönlichen Motivation Frau Merkel sich als prominentes Aushängeschild hergegeben hat, weiß ich nicht, und das ist mir auch genauso scheißegal wie die Frage, ob das gesetzwidrig war oder nicht. Ich glaube auch nicht, dass die Frage nach der Gesetzwidrigkeit sich so einfach beantworten lässt, wie viele glauben. Ich tendiere eher dazu, dass es nicht gesetzwidrg war. Grundgesetzwidrig ist etwas dann, wenn das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil feststellt, dass es grundgestzwidrig ist. Das ist bisher nicht geschehen.

    Aber es wäre auch nicht das geringste Problem, das Grundgesetz entsprechend anzupassen (die sichere Drittstaatenregelung ist ein Zusatz aus den 90ern, man müsste den Artikel nur wieder in den Originalzustand bringen, und eine 2/3-Mehrheit im Bundestag ist vorhanden).

    Sie tun das nicht! Warum nicht?

    Weil es nicht notwendig ist? Das Grundgesetz ist keineswegs das einzige und höchstwahrscheinlich auch nicht das oberste geltende Recht für die BRD. Es gibt noch die SHAEF-Gesetze, die wahrscheinlich übergeordnet sind, und ob die das verhindern?

    Vielleicht ist es aber auch deswegen nicht notwendig, weil das Grundgesetz diese Aktion gar nicht verbietet. Da steht nur, dass diese Leute keinen Anspruch auf Asylgewährung haben. Dass es verboten ist, sie trotzdem ins Land zu lassen und ihnen einfach so eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen, steht da nirgends.

    Ich gehe daher vorsichtig davon aus, dass die Aktion gesetzeskonform war, was mich nicht im geringsten daran hindert, sie dennoch radikal abzulehnen. Ich würde sie auch dann ablehnen, wenn sie gesetzlich zwingend vorgeschrieben wäre.

    Ich sehe die Argumentation, das sei gesetzwidrig, mit gemischten Gefühlen. Einerseits ist sie vielleicht dazu geeignet, gesetzestreue, staatstragende Konservative zu überzeugen, dass es falsch ist, ohne sie aufwecken zu müssen. Andererseits kann sie sehr schnell wegbrechen, und schafft auch insgesamt eine gefühlte persönliche Bindung an die Gesetze der BRD, und innere Abhängigkeit. Was, wenn sie es morgen legal machen? Was, wenn sie ein Hatespeech-Gesetz nach dem anderen verabschieden und noch mehr von dem, was wir gern sagen würden, illegal machen? Dann sind WIR die Illegalen, wenn wir es dennoch tun! Die Gesetze dieser Struktur sind kein geeigneter Kompass.

    Zurück zu Frau Merkel. Der initiale Grund, aus dem sich an der Propagierung dieser Masseninvasion beteiligt hat, ist natürlich, dass sie zu dem Zeitpunkt Bundeskanzlerin war/ist. In der Position gab es keine andere Möglichkeit. Aber niemand hat sie gezwungen, diese Position anzunehmen oder zu behalten. Ein Rücktritt mit der Begründung, dass sie die kommenden Ereignisse nicht stützen kann, wäre ein gewaltiger Augenöffner gewesen, aber vermutlich auch höchst gefährlich. Eine Rücktritt mit einer vorgeschobenen Begründung (Krankheit z.B.) hätte nicht diesen Effekt gehabt, wäre aber akzeptabel gewesen. Aber es ist eher wahrscheinlich, dass sie es richtig findet, Deutschland zu zerstören, oder dass sie keinerlei Gedanken daran verschwendet und einfach das sagt, was auf dem aktuellen Tagesplan steht.

  27. Die Entscheidung diesen Gipfel an einem normalen Tagungsort, nämlich Hamburg (das sogar damit wirbt ein berühmter tagungsort zu sein) stattfinden zu lassen halte ich für richtig. Grund: es ist normales politisches Geschäft, das nicht jedem passen muss und gegen das auch jederzeit sichtbar und auffällig demonstriert werden darf. Würde man so etwas auf einem Militärstützpunkt, einem Schiff oder einsamen insel abhalten, wäre diese Bürgernähe nicht mehr gegeben und die obere politik würde den Anschluss an das Wahlvolk vollens verlieren. Außerdem muss ein Staat auch Farbe bekennen und eine solche Veranstaltung auch dann durchführen können, wenn eine kleine Minderheit dies mit Gewalt zu verhindern versucht, denn dadurch zeigt der Staat, dass er noch ein solcher ist. Dass der Gipfel in hamburg stattgefunden hat, ist ganz sicher von der Mehrheit der Bevölkerung als richtig empfunden worden, auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung nicht mit den Gesprächsthemen/Beschlüssen/Teilnehmern etc. einverstanden war.

  28. Presseausweis ausgestellt von V.e.r.d.i ??
    Die haben einige“verteilt“ bei der Antifa.

  29. Genau. Solange die Polizei Razzien und Hausdurchsuchungen wegen „Meinungsverbrechen“ durchführt hat sie kein Mitleid verdient.
    Wie kann es eigentlich sein dass der Hetzblog indymedia vollkommen unbehelligt bleibt? Ein vergleichbarer Nazi-Blog wäre längst dichtgemacht, die Betreiber eingebuchtet worden.
    Was hindert die Polizei mit ihrem „Staatsschutz“ gegen die Linken Terroristen vorzugehen?

  30. So ungefähr stellt man sich die spätrömische Dekadenz in der Endphase vor dem Untergang des römischen Reiches vor. Fehlen nur noch die gepolsterten Sitzmöbel, auf die sich die degenerierte Politelite draufletzen kann und von Lustknaben umringt der Völlerei fröhnt.

  31. Wenn man die ANTIFA zu eine terroristische Vereinigung erklärt könnte man 30.000 Antifaaktivisten wegen Mitgliedschaft in eine terroristische Vereinigung in Haft nehmen. Natürlich hat die SPD, Grüne und Linke mehr Mitglieder wie die ANTIFA hat. Aber 10 % der Mitglieder der beiden Roten plus dne Grünen werden dann Ihren Wohnsitz im Gefängnis haben. Dann müsste sich halt auch der Bundesjustizminister und die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern wegen Terrorfinanzierung unbequeme Fragen stellen. Deshalb hat die SPD dazu kein Interesse.

  32. Deeskalation … Wenn ich das schon von Grünen oder Linken höre! Das ist genauso ein Hirnfurz wie Integration – es funktioniert beides nicht! Gegen linke Terroristen kann man nur mit eisernem Besen auskehren! Selbst das Vorgehen der Sondereinsatzkommandos war für meine Begriffe noch viel zu lasch. Sie hatten das Schanzenviertel geräumt und am Sonntag konnte der Steinmeier trotzdem nicht hinein, weil seine Sicherheit nicht gewährleistet werden konnte. Bedeutet doch im Umkehrschluss: Die Besetzer sind wieder in ihren Häusern. Wobei „ihre“ natürlich falsch ist, denn Besetzen hat nichts mit Besitzen zu tun. Aber wen interessiert das schon. Der Mainstream ist längst wieder zur Tagesordnung übergegangen, wie es halt bei linken Gewaltexzessen so üblich ist …

  33. Nach dem Hamburger Gipfel-Desaster würde ich als Polizist keinen solchen Einsatz mehr mitmachen-für dieses verkommene Politikerpack und diese verblödeten Hamburger, die wieder die SPD oder noch weiter links wählen auch noch meinen Kopf hinzuhalten. Schön blöd müßte man sein.

    Ich sag nur eins: Streik!!!!

  34. Bin mal gespannt wenn die nächsten Autos von AfD-ler abgefackelt werden, ob dann riguros ermittelt wird. Bisher wurden schon viele Autos abfgefackelt, Häuser verunansteltet. Verhaftungen Fehlanzeige.

  35. „Es mangelt eindeutig am politischen Willen, dem irren Treiben dieser hasserfüllten Figuren einen Riegel vorzuschieben.“

    Und ALLE kennen die Antwort auf die Frage WARUM das so ist!

    Es ist so weil diese linken Terroristen die „Brüder im Geiste“ der Parteien Rot + Rot + Grüne und weil sie die SA – Straßenschläger im Kampf um die aufRECHTen Bürger sind!

    Eine „rechte“ Veranstaltung wäre im Vorfeld VERBOTEN wurden weil „Grund zu der Annahme bestehen würde das es zu AUSSCHREITUNGEN KOMMEN KÖNNTE“.

  36. Danke Michael für deinen guten, kämpferischen Beitrag, weiter so ❗ 😎
    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    Katrin Göring-Eckardt

  37. Das was in Hamburg geschehen ist, haben unsere LINKEN Politiker,
    mit der Politik, ihrer LINKEN-Ideologie, mit zu verantworten.

    Wer auf dem LINKEN-Auge blind ist, muss sich nicht wundern, dass es zu solchen Ausuferungen kommt!

    Obwohl LINKE-Politiker jetzt behaupten, dass diese Chaoten mit ihrer ideologischen Politik nichts zu tun haben, und sie jetzt feststellen müssen, was sie mit ihrer „Politik der Indoktrinierung und Gehirnwäsche“ angerichtet haben, so dass ihnen die Fehlentwicklung ihrer Ideologie, als Scherbenhaufen auf ihre Füße fällt.

    Natürlich besteht zwischen beidem eine Verbindung!

    LINKE-Politische Gruppierungen, unterstützen diese Drecksäcke, dass sieht man doch bei diversen Demonstrationen, (Claudia Roth und Konsorten), und bei deren Veranstaltung, mit ihren Deutschland verachtenden Parolen.

    „Wer auf dem LINKEN-Auge blind ist, muss sich nicht wundern das es zu solchen irrsinnigen Gesellschafts schädlichen Exzessen kommt.“

    Außerdem, gibt es einen eindeutigen Hinweis, dass die angeblichen Hüter der Demokratie, Unterstützer LINKER- Faschistischer Gruppierungen sind:

    Es gibt keinen politischen Aufschrei, wenn Personen von der AfD körperlich wie psychisch bedroht oder angegriffen werden, oder deren Autos in Flammen stehen, bzw. deren Eigentum beschädigt wird.

    Wo bleibt da das vielgepriesene Demokratieverständnis, der heuchlerischen Altparteien ….
    Zumal die AfD als eine demokratisch gewählte Partei wurde!

    Ich möchte einmal erleben, wenn das AfD Anhänger machen würden.
    Dann würde die Jagd und die Hatz, von Politik und deren Staatsmedien mal wieder auf Rechts eröffnet ….
    Man würde sich in (Maas/losen) Hetzkampagnen und Forderungen und Verboten über die AfD ergehen …..

    Wenn das aber LINKE-Faschisten machen, geschieht in unseren angeblichen Rechtsstaat nichts!
    Man muss den Eindruck gewinnen, dass dieses Gesellschaft schädigende Verhalten, von unseren
    Politiker geduldet und akzeptiert wird, so lange sie selber nicht davon betroffen sind.

    Eine Frage am Rande:

    Warum fürchten die Altparteien so die A f D ???
    Ihr habt alle Angst, Eure Pfründe, Macht und Einfluss zu verlieren.
    Zumal Ihr Euch so schön eingerichtet habt, für immer.
    So das Ihr Antidemokraten Euch nicht vorstellen könnt, abgewählt zu werden.

    Schau mer mal, dann sehn wir schon!

    A f D wählen!
    Die Alternative zur Merkel-Politik …..

  38. @EinKesselBuntes
    Die Geschichte der Wühlaktionen der sog. Bürgerlichen Presse ist sicherlich eine nähere Betrachtung wert.

    Bei der „ZEIT“ scheint es eine Menge von Kohlhuber Figuren zu geben. Der Fisch stinkt zuerst am Kopf. Und da ist ein gewisser Joffe, der sich branchenmäßig ehrpusselig gibt und schonmal eine Ermordung von TRUMP als Ablösevariante ventiliert.

    In Anbetracht des Stimmungsumschwungs, vorher noch versuchte die L-Presse die Polizei anzupissen, rudert jetzt die ZEIT auch zurück, damit ihr Blog „Störungsmelder“ weiter Gelder von Maas erhält:

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017/07/08/in-eigener-sache_24066

    Eine Entschuldigung von Mordsjournalist Joffe habe ich nicht gelesen.

    Interessant auch die personellen Verquickungen, mit denen die L-Presse ihre Online-Foren auf Linie hält: Dafür ist für ZEIT und TAGESSPIEGEL gemeinsam der Türke Atila Altun zuständig.

  39. Als letztes Jahr in Freital das Auto eines Linken-Politikers von einem Polenböller geschrottet wurde ging ein Aufschrei durch die BRD-Presse und die Polizei hat sofort eine Sonderkommission zur Aufklärung des „rechten Terroranschlags“ eingerichtet.

  40. Diese merkwürdige Logik hat mich auch sehr überrascht!
    Es ist so als überlegte man Frauen künftig im Dunkeln noch auf die Straße zu lassen!!!

    Unglaublich! Konsequenz für die Chaoten gleich NULL!

  41. Ich halte das durchaus nicht für ein „Armutszeugnis“, sondern für ein deutliches Zeugnis eines ganz bestimmten politischen Willens. Wenn dieser Staat will, dann kann er sehr effektiv Organisationen zerschlagen. Die reine Fähigkeit dazu hat sich gegenüber unseren „dunklen“ Zeiten nicht verringert, sondern nur erhöht. Die wenigsten machen sich das bewußt.

  42. Träumen sie weiter ! Die Sache kocht noch ein paar Tage hoch, dann ist der Käse wieder gegessen.
    Es wird nicht mal politische Konsequenzen geben (Siehe Minister Jäger nach der Silvesternacht: kein Unrechts-bzw. Schuldbewußtsein, machte frech weiter, weil er Rückhalt von seinen roten Mitgaunern hatte).

    Wir werden verarscht und nochmal verarscht !!
    Und die Bevölkerung geht nach dem Wochende die Scherben aufräumen. Ich glaubte, meinen Augen und Ohren nicht zu trauen. Wie linksverblödet muß man eigentlich sein um sich sein Viertel in Schutt und Asche legen zu lassen und dann fröhlich lächelnd die Scherben wegzuräumen. Ich kann es nicht fasssen wie blöd diese Leuten sind.
    Geht endlich auf die Strasse und klagt die wahren Schuldigen an, verdammt noch mal-das sind unsere verkommenen Politgauner !!!!!!!

  43. Die Konsequenz müsste sein, JEDEN VERMUMMTEN (denn wir haben in D ja Vermummungsverbot oder?) gleich zwei Monate ins Gefängnis zu sperren!
    Wie Wiederholung dann zwei Jahre!
    Nur so wird man die Chaoten los!

    Aber nun hat man sie einfach laufen gelassen, versucht die „Unbekannten“ wieder einzufangen! Ihnen dann auch noch etwas gesetzeswidriges nachzuweisen. 🙂

  44. Und ganz zu schweigen von den Schäden, die an Gebäuden und KFZ entstanden sind. Die Versicherungen werden sich-wie gewohnt- winden, und wahrscheinlich die Schäden nicht begleichen.
    Den vollmundigen Versprechen der Politiker würde ich keine Minute trauen. Dem muß mit Demos Nachdruck verliehen werden und zwar so lange, bis sie ihre Versprechen einlösen !

  45. Berlin direkt (ARD)

    Martin Schulz ist fast am Platzen, nachdem Joachim Herrmann
    (CSU-Innenminister), die SPD und die Linksterroristen in einem
    Atemzug genannt hat.

    Im Video ab Minute 17.
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt
    _____________________
    Heiko Maas läuft doch mit den „Deutschland verrecke“-Heinis
    in einer Demo mit.

  46. Es geht nicht nur um die Vermummung. Als Lehre aus den Ereignissen der Weimarer Republik ist auch die Uniformierung verboten. Dieser Tatbestand ist durch das Auftreten eines ganzen „Blocks“ in schwarzer Kleidung eindeutig erfüllt. Es ist mir unverständlich, wie die Polizei darüber seit Jahrzehnten hinweg sehen kann. Man stelle sich vor, die NPD würde in braunen Hemden demonstrieren. Was dann los wäre!

  47. Womit „verdienen “ die Terroristen ihren täglichen Unterhalt.
    Bekommen sie alle Harz 4 ? Wenn das so ist kann man durch einfaches Streichen
    von Harz 4 alle Terroristen dem Hungertod überlassen.

  48. Weder wird es Konsequenzen für die verbrecherischen Chaoten geben, noch wird man gegen die hoch kriminellen LINKS-“Aktivisten“ vorgehen!

    JETZT SIND SIE HALT DA!!!

  49. Polizei und Militär sind zu Schoßhündchen der linken Politgauner verkommen. Die sind nur noch zum „Kampf gegen rechts zu gebrauchen“.
    Ein Einsatz für das eigene „restdeutsche Volk“ im kommenden Bürgerkrieg ist wohl eher nicht zu erwarten !

  50. …genau – und daran wird sich auch nichts ändern, das sind nur Beschwichtigungen und falsche Versprechen (vor allem jetzt, vor der Wahl!)

  51. @ Birgit 10. Juli 2017 at 10:27:

    Es ist nur hoffnungslos, wenn man innerhalb des Systems denkt. Ein System ist nicht so sehr eine Ansammlung von Leuten (oder Parteien), die etwas erreichen wollen – das zwar meist auch, aber ganz grundsätzlich eine Struktur, innerhalb der wir denken und die auch die Grenzen unseres Denkens festlegt. Ein neutrales und gänzlich unpolitisches Beispiel ist das Periodensystem für Chemiker. Das ist auch nicht im eigentlichen Sinn wahr, aber es funktioniert recht gut.

    Das System, innerhalb dessen wir politisch gefangen sind, funktioniert bei vielen nicht mehr so richtig. Das ist gut! Denn wir müssen uns nur die Finsternis ansehen, die unsere Landsleute (Gutmenschen, Schafe, etc) umhüllt, bei denen es noch funktioniert, bzw, die Finsternis in unseren eigenen Köpfen früher.

    Es führt nur eben leider durch eine Phase, in der man glasklar erkennt, dass es keine Lösung gibt. Das ist sehr unangenehm, muss aber wohl leider sein. Es ist nämlich nicht ganz wahr. Es gibt nur innerhalb des Systems keine Lösung. Aber muss das bleiben?

    Nein!

    Draußen lässt es sich nicht entfernen (wie gesagt, keine Lösung in Sicht und alles hoffnungslos), aber im eigenen Kopf lässt es sich entfernen, da redet einem ja keiner rein. Außer man selber. Und das geschieht auch! Es ist auch nicht ganz einfach und geht auch nicht schnell, ist aber möglich – zumindest zu einem gewissen Grad.

    Und wem das jetzt nichts bringt: Es könnte Hoffnungen und Lösungen geben, die du einfach (noch) nicht siehst.

  52. Weiter geht’s mit den Messerfachkräften:

    Tödlicher Angriff: Mann sticht anderem Mann auf Hochzeit in den Bauch

    Das Motiv der Tat am Samstag in Riederich liegt laut Polizei wohl in jahrelangen Streitigkeiten zwischen den aus Mazedonien stammenden Familien der beiden Beteiligten.

    https://www.merkur.de/welt/toedlicher-messerangriff-bei-hochzeit-festnahme-zr-8470230.html

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude, sind eine Bereicherung für uns alle.

    (Maria Böhmer, ehem. CDU-Integrationsbeauftragte)

  53. Als die AFD-Autos brannten ließ man sie brennen! Als in Hamburg die Autos der Nachbarn brannten, ließ man sie brennen! Erst wenn das eigene Auto lichterloh leuchtet sieht die Sache anders aus!

    Im Klartext: Bevor nicht alle Autos abgebrannt wurden, wird sich voraussichtlich auch nichts ändern!

  54. #Ritterorden
    Das sehe ich genauso. Der normale Bürger wird zum Boxsack, an dem sich der frustrierte Polizist dann austobt, weil er sich nicht traut, das Maul aufzumachen. Und genau da liegt für mich das Problem. Nicht, dass sie feige die Klappe halten, sondern dass sie sich dafür ungeniert am harmlosen Bürger abreagieren, der nicht stillschweigend zur Schlachtbank geführt werden will. Da kann man plötzlich so richtig Kante zeigen – wie z.B. bei Rentnern, die hungrig im Müll wühlen. Bei uns im Nachbarort haben sie vor einigen Wochen einen gefährlichen „Waffensammler“ ausgehoben. War zwar alles unbrauchbar gemachter Schrott, aber hey, der halbe Ort abgesperrt, Großaufgebot und der Übeltäter medienwirksam in Handschellen abgeführt, damit die Nachbarschaft auch was zum Schauen hatte. Ein echtes Glanzstück.

  55. Eine Burka/Verschleierung, ist auch eine Vermummung!
    Es gibt Europäische Länder wo das so gesehen wird.

    Nur in Deutschland hat man wieder, vorgeschobene (angebliche Toleranz) Ängste …..
    Man ist zu feige, seine eigene Identität, Werte und Kultur, überzeugend zu verteidigen.
    Dann unterwirft man sich lieber …… und gibt nach …… wie es bisher immer geschehen ist ……..

    So verliert man Stück für Stück, seine Identität und sein eigenes Land, nur weil
    unsere Politiker nur bis heute denken, und nicht erahnen wollen, was ihre
    katastrophalen Entscheidungen, für Auswirkungen auf die Zukunft haben werden …….

  56. wie soll denn der Linksextremismus bekämpft werden,wenn viele Abgeordnete im Bundestag selbst linksextremistisches Gedankengut in sich tragen.
    Diese predigen doch täglich,dass der Linksextremismus nur aufgebauscht wird,oder gehen selbst auf linksradikale Demos mit,wie Claudia Roth usw..
    Und jeder der es wissen will,weiß doch,dass viele Altparteien die schützende Hand über diese radikalen linken Terroristen halten und diese noch unterstützen!
    Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her und wenn man den Linksextremismus entkernen will,muss man da oben anfangen,wo diese linksextremistischen geistigen Brandstifter sitzen!

  57. Hunderte Straftäter gingen G20-Grenzkontrollen ins Netz

    Die deutschen Sicherheitskräfte haben im Rahmen der Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfeltreffen in Hamburg knapp 700 mutmaßliche Straftäter gefasst, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten.
    Bei den zeitweiligen Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel wurden demnach bis Samstagmitternacht insgesamt 673 offene Haftbefehle für Straftaten vollstreckt, die aber nicht mit dem G20-Treffen in Zusammenhang stehen.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170710316530697-deutschland-g20-grenzkontrollen-straftaeter/

    lol
    673 offene Haftbefehle vollstreckt
    lol
    Grenzkontrollen müssen verboten werden.
    lol

  58. Angesichts der bürgerkriegsähnlichen Gewalt schreibt (besser : hetzt) doch tatsächlich eine Zeitung aus dem Südwesten sinngemäß:

    Da sieht man wieder mal: Gewalt von Linksextremisten ist genauso schlimm wie Gewalt von Rechtsextremisten!

    Häää?

    Angesichts der Gewalt vom Wochenende sollte man doch dringend über das Gewaltmonopol des Staates nachdenken und lieber mal anwenden.

  59. Sehr gutes Video, Herr Stürzenberger. Wir sind voll und ganz Ihrer Meinung. Hoffentlich bringt es der AfD ganz, ganz viele zusätzliche Stimmen ein.

  60. Richtig!
    So viel logische Ablehnungsgründe wären da ins Feld geführt worden, dass man sich entschuldigen hätte müssen überhaupt je an eine Demonstrationsgenehmigung nur gedacht zu haben. Vermutlich wäre alleine der Antrag eine rächtsraddikale Straftat gewesen, die je angemeldetem Teilnehmer für die Statistik multiplizioert worden wäre.

  61. Deeskalation ist eine Umschreibung, die sagt: lass sie halt machen, sind ja nicht euere Autos, die da gesintert werden.

  62. Ja, Herr Stegner, die AFD wird von dem LINKSTERROR (gerade noch pünktlich vor der Wahl) profitieren!!!
    Hoffentlich!!!
    Die AFD braucht eigentlich auf ihr Wahlplakat nur Folgendes zu schreiben:

    KÖLN-BERLIN-HAMBURG-FREIBURG-NIZZA-LONDON-PARIS-FRANKFURT
    AFD WÄHLEN!
    Silvester, Weihnachten, Sommer, Urlaube, Veranstaltungen & Sightseeing wieder sicher & gesittet erleben!

  63. Vergessen Sie „Bürgernähe“!
    Es geht um deren Sicherheit, weil einfache Kritikohne Gewalt heute nicht mehr möglich ist. Es ist sofort grenzenloser Hass gepaart mit Gewaltbereitschaft und schließlich wirklicher Gewalt vorhanden.
    Auch „friedliche“ Sitzblockaden sind eine Form von Gewalt. Weil von der Polizei „deeskaliert“ wird auf Teufel komm raus (die Gegenseite deeskaliert nie, im Gegenteil) wird nie gegen die Gewalt rechtzeitig eingeschritten.
    Auch weiß ich nicht was ich davon halten soll, wenn man zuläßt dass Busladungen voll mit „Demonstranten“ auch aus dem Ausland quasi als Brandbeschleuniger zugeführt werden.

  64. Die Polizei ist selber Schuld, warum hält sie für diese Politik den Kopf hin. jeder kann frei entscheiden welchen Job er machen möchte, also bitte nicht für die Polizisten jammern.

  65. Wieviele Autos haben denn die Rechtstäter, oder wie man sie nennt, denn schon angezündet?? Wie viele Supermärkte haben sie geplündert? Wie viele Sparkassen verwüstet?? Gibt es da Statistiken?!

  66. OT

    ALARM – EIMER-GATE in HAMBURG!

    Wer lust auf verbale Auseinandersetzung hat, der kommt auf die Seite und haut den „spontanen“ Helfern ihre roten Eimer um die Ohren!

    https://www.facebook.com/christian.horst.334/posts/10213791991172689

    Es heißt, „die Hamburger“ kämen „spontan“ in „ihre Stadt“, um aufzuräumen.

    Und alle haben ganz spontan denselben Eimer gekauft? Was ist das für eine Scheixxe, was ist das für eine Verarxxxung! WEHRT EUCH!

    #EimerGate
    #MerkelSommer
    #g20ham2017
    #LinkeZecken
    #LinksTerroristen
    #Linksterror
    #LinkeGewalt

  67. @ paperlapap 10. Juli 2017 at 10:18:

    Es gibt da aber einen guten Kapitalismus-der nennt sich soziale Marktwirtschaft.

    Das ist tatsächlich eine gute Wirtschaftsordnung. Es ist bloß kein Kapitalismus, sondern hat sehr viel mehr Ähnlichkeit mit dem … ok, das schreibe ich jetzt vielleicht besser nicht, auch wenn es sich nur auf die Ökonomie bezieht. In der frühen BRD war das noch vorhanden, wurde aber mit dem Begriff „Kapitalismus“ belegt, vor allem in Abgrenzung zu dem Begriff „Kommunismus“.

    Diese Entweder-Oder-Einstellung ist eine unheimliche Begrenzung der Denkmöglichkeiten. „Du bist gegen Kapitalismus – dann bist du ein Kommunist!“ oder umgekehrt „Du bist gegen Kommunismus – dann bist du ein Kapitalist!“ hat aber bei fast allen entweder in der einen oder anderen Richtung funktioniert.

    Tatsächlich sind Kapitalismus und Kommunismus nur unterschiedliche Phasen in ein und derselbe bösartigen Wirtschaftsordnung. Kommunismus kann schnell durch Revolution erreicht werden (Russland!) ODER langsam durch Kapitalismus. Was diese Chaoten wollen, ist einfach die schnelle Variante, entweder weil sie zu blöd sind, zu begreifen, dass die langsame ebenfalls funktioniert (und im hochindustrialisierten Westen besser!), oder weil sie nicht warten wollen, da der kommunistische Endzustand vermutlich erst nach ihrem Tod erreicht wird.

    Die enge Verwandtschaft von Kommunismus und Kapitalismus lässt sich daran erkennen, dass es egal ist, ob man die Struktur, die alle Wirtschaftsteilnehmer besitzt bzw. kontrolliert, Staat oder Konzern nennt. In beiden Fällen sind unabhängige Marktteilnehmer nicht vorgesehen und sozial ist es auch nicht. Wir können diese extreme Abhängigkeit jetzt schon beobachten, z.B. anhand von kleinen „Vertragspartnern“, die de jure selbständig sind, de facto aber voll und ganz von einem internationalen Konzern abhängen.

    Wie überall ist es auch hier notwendig, aus vorgegeben Systemen auszubrechen. Entweder Kapitalismus oder Kommunismus? Von wegen! Nein. Keins von beidem. Um diesen Ausbruch und die Denkbefreiung zu schaffen, ist es unerlässlich, sich mit dem Geldsystem zu befassen. Dazu gibt es jede Menge gute Videos auf YouTube.

  68. Wie wahr, Michael! So gesehen -sehr makaber, ich weiß – kam dies Bankrotterklärung deutsche Politik gerade noch rechtzeitig zu den BT-Wählen! Nun kann man nur hoffen, dass auch h dem letzten Heile-Welt-Deutschland-Träumer bewusst geworden ist, dass der Leser nie Mob zusammen ,it dem ISSlam (wobei schon einer der beiden reicht) in der Lage ist, diese „Republik“ – bzw. das, was davon noch übrig ist – in auf Grund der völlig unangemessen weichen Linie bei denEinsätzen der Polizei, in Schutt und Asche zu legen! Kein Bürger hierzulande kann nochndarauf setzen, von der Polizei geschützt zu werden! Und bitte, „liebe“ Politiker, lässt doch dieses wohlfeile Geschwafell, es könne keinen „absoluten Schutz“ geben! Dass das so ist, war jedem denkenden Menschen schon immer klar, da nicht jeder rund um die Uhr von der Polizei bewacht werden kann. Darun geht es nicht. Vielmehr geht es um die erschreckende Fesstellung, dass selbst ein Aufgebut Tausender Polizisten vor Ort nur Chat dazu in der Lage ist – bzw. politisch gewollt daran gehindert wird – diese marodierende, linke Vebrecherbande gnadenlos mittels Easserwerfern, Schlagstöcken, Gummigeschßen, Pfefferspray, Elektroschockern usw. zurück zu drängen, um sie ihr „Werk“ überhaupt nicht ausführen zu lassen!
    Hinzu kommt eine linksvetsiffte Justiz, die für schwerste Straftaten allenfalls gelegentlich. Bewährungsstrafen verhängt! Wenn ich zu den linken Chauten gehören würde, dann würde ich mich mit meinen Kumpels (oder sagt man besser „Genssen“) totlachen über diesen Nachtwächterstaat, bei dem „man“ – sofern die Taten einem vermeintlichen ch hehren „linken Zweck“ dienen – nie eine schmerzlich che Strafe zu befürchten hat!
    „Wir“ haingegen, die wir bei Micjaels Kundgebungen in München Zur Unterschriftensammlung auftraten bzw. an PEGIDA-Veranstaltungen teilnehmen, dürfen noch nicht ehemal – zu unserem persönlichen Schutz – „passive Schutzbeköeidung“ wie schuss- oder stichfeste Westen, ganz zu schweigen von Pfefferspray, benutzen!
    Schlussfolgerung: Der b aber, gesetzestreue Bütger wird bis zur Unkenntlichkeit gegängelt und bewusst wehrlos gehalten! Linksfaschistische Gewalttäter hingegen haben – vor allem wenn sie im Rudel auftreten – freie Bahn. „Bananenrepubliken“ erscheinen dagegen wie reine Rechtsstaaten! 🙂

  69. Die Antifa als terroristische Vereinigung anerkennen.

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass im Interesse des deutschen Volkes und der öffentlichen Sicherheit die „antifaschistische Aktion“ (Antifa) zur heimischen, terroristischen Vereinigung erklärt und verboten wird, sowie alle mit der Antifa verbundenen Symbole verboten und deren Verbreitung unter Strafe gestellt werden.

    Seit Jahrzehnten treibt die Antifa ihr politisch motiviertes Unwesen in Deutschland und terrorisiert Bürger allerorts.
    Sie versucht Journalisten, Online-Streamer, YouTuber, lokale Personen wie Gastwirte oder Parteiangehörige (auch der SPD!) und alle, die nicht ihrer politischen Meinung sind zum schweigen zu bringen, gleich ob mit oder ohne Gewalt. Ein solches Ausmaß an politisch motivierter Gewalt, ohne Rücksicht auf Verluste, hat Deutschland zuletzt mit der RAF gesehen, die als terroristische Vereinigung definiert ist.

    Nun stellt sich die Frage, ist die Antifa anders? Nein, die Antifa erfüllt etliche Voraussetzungen, um als terroristische Vereinigung anerkannt zu werden. Laut StGB § 129a ist eine terroristische Vereinigung unter Anderem wie folgt definiert:

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

    1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,
    2. Straftaten nach den §§ 303b, 305, 305a oder gemeingefährliche Straftaten in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 313, 314 oder 315 Abs. 1, 3 oder 4, des § 316b Abs. 1 oder 3 oder des § 316c Abs. 1 bis 3 oder des § 317 Abs. 1,
    3. Straftaten gegen die Umwelt in den Fällen des § 330a Abs. 1 bis 3,
    4. Straftaten nach § 19 Abs. 1 bis 3, § 20 Abs. 1 oder 2, § 20a Abs. 1 bis 3, § 19 Abs. 2 Nr. 2 oder Abs. 3 Nr. 2, § 20 Abs. 1 oder 2 oder § 20a Abs. 1 bis 3, jeweils auch in Verbindung mit § 21, oder nach § 22a Abs. 1 bis 3 des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen oder
    5. Straftaten nach § 51 Abs. 1 bis 3 des Waffengesetzes zu begehen

    Laut StGB § 278c definieren sich terroristische Straftaten unter anderem wie folgt:

    (1) Terroristische Straftaten sind

    2. Körperverletzungen nach den §§ 84 bis 87,
    4. schwere Nötigung (§ 106),
    5. gefährliche Drohung nach § 107 Abs. 2,
    6. schwere Sachbeschädigung (§ 126) und Datenbeschädigung (§ 126a), wenn dadurch eine Gefahr für das Leben eines anderen oder für fremdes Eigentum in großem Ausmaß entstehen kann,
    7. vorsätzliche Gemeingefährdungsdelikte (§§ 169, 171, 173, 175, 176, 177a, 177b, 178) oder vorsätzliche Beeinträchtigung der Umwelt (§ 180),
    9.vorsätzliche Gefährdung der Sicherheit der Luftfahrt (§ 186),
    9a. Aufforderung zu terroristischen Straftaten und Gutheißung terroristischer Straftaten (§ 282a) oder

    Des Weiteren „[…]die Bevölkerung auf erhebliche Weise einzuschüchtern, eine Behörde oder eine internationale Organisation rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt zu nötigen oder die politischen, verfassungsrechtlichen, wirtschaftlichen oder sozialen Grundstrukturen eines Staates oder einer internationalen Organisation zu beseitigen oder erheblich zu beeinträchtigen[…]“

    Quellen:
    *https://dejure.org/gesetze/StGB/129a.html

    https://www.jusline.at/278c_Terroristische_Straftaten_StGB.html

    https://www.change.org/p/bundesregierung-deutschland-die-antifa-als-terroristische-vereinigung-anerkennen?recruiter=136373910&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish

  70. Ergänzung, weil vergessen: Aufnähmen vom linken oder islamischen Mob zu machen, ist bei Michael Stürzenbergers Kundgebungen den Teilnehmern auch nicht erlaubt! Wo kämen wir denn hin, wennwomöglich Beweisaufnahem von Angriffen des Mobs vorhanden wären?

  71. Das wundert mich nungar ncht! Der linke !ob zündelt – wir räumen auf! Arbeitsteilung halt – wie in der Wirtschaft! 🙂

  72. In unserer neuen DDR kämpft man NIEMALS gegen Links, sondern IMMER gegen Rechts. Denn die neue DDR IST ja links.

  73. Fototgrafen?
    naja ich weiss nicht so recht.
    Möglicherweisse war es ja auch seine ungläubige Schwiedermutter ?
    lol

  74. Es mangelt eindeutig am politischen Willen, dem irren Treiben dieser hasserfüllten Figuren einen Riegel vorzuschieben.
    ++++++++++++++++++++

    Ach, warten wir es erst mal ab.
    Diese Schandbilder hat die ganze Welt gesehen. Und das ist gut so.
    Jetzt muß man das Bild erst einmal wieder geraderücken.

    Vielleicht werden nun ein paar Michel mehr munter – vor den Wahlen!

  75. Im Grunde genommen billigt die Partei DIE LINKE doch diesen Terror in Hamburg und die freuen sich über den Zulauf radikaler Marxisten..

    Man sollte mal prüfen wer von den Randalierern alles einen Parteiausweis von DIE LINKE. hat oder in der Jugendorganisation SOLID mitwirkt.

    Ich denke ein Parteiverbot von DIE LINKE wäre somit wegen aggresiv kämperischen Vorgehens machbar.

  76. Ein Angestellter der US-Fluggesellschaft American Airlines hat ein vollbesetztes Flugzeug vor einer Katastrophe gerettet, indem er einen unkontrolliert auf die Maschine zufahrenden Tankwagen stoppte.
    Darüber berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“.
    Darren Carbone, so heißt der Held, befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls auf der Startbahn, als er einen „steuerlosen Tankwagen“ bemerkte.
    (Ein Schelm wer Böses dabei denkt)
    https://de.sputniknews.com/videoklub/20170710316531028-usa-tankwagen-flugzeug-kollision/

  77. Schon klar. Meine Vorstellung ist da eher laienhaft, zugegebenermaßen.Ich bin kein Wirtschaftswissenschaftler. Auch kein Gesellschaftswissenschaftler.
    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das der Raubtierkapitalismus meiner Vorstellung nach nichts mehr mit der sozialen Marktwirtschaft, wie sie von Ludwig Erhard angedacht war, zu tun hat.
    In dieser läßt man dem Schwachen auch noch seinen Platz in der Gesellschaft, wo er existieren kann.
    Im Raubtierkapitalismus werden die Schwachen einfach aussortiert aus dem Arbeitsmarkt und in den 2. AM abgeschoben oder noch schlimmer, ins Irrenhaus oder die Klinik.
    Über den Kommunismus in diesem Zusammenhang habe ich mir da keine Gedanken gemacht.

  78. Wenn diese Demokratie überleben will, ist der Einsatz der Schußwaffe gegen Steinewerfer, Totschläger mit Eisenstangen
    Und Molotowcocktailwerfer mehr als gerechtfertigt.
    Auch in der Weimarer Republik wurde auf Randalierern und Plünderer scharf geschossen!!!!

  79. Erst muß das Merkel-Regime beseitigt werden, erst dann kann wieder ein Rechtsstaat entstehen!

  80. „Die Linksterroristen, die nicht verstünden, Etwas aus ihrem Leben zu machen.“ Das sind weitere Opfer der Frankfurter Schule, an denen man sieht, was der Laissez-Faire-Erziehungsstil angerichtet hat. Der Psychologe Michael Winterhoff nannte sie in seinem vielbeachteten Werk „Wie aus unseren Kindern Tyrannen werden“ die „verlorene Generation. Auch um weitere Kinder vorm Verderben zu bewahren gehört eine geistig-moralische Wende, die die Frankfurter-Schule-Ideologie endlich beseitigt, her! Verschenkt in eurem Umfeld an junge Eltern das o. g. Buch!

  81. Emily Laquer / Interventionistische Linke / Verfassungsschutz

    Am Mittwochabend (05.07.2017) war Emily Laquer von der linksextremen Organisation „Interventionistische Linke“ zu Gast in Dunja Hayalis Talkshow. Ihre Äußerungen zum G20-Gipfel zeigten, wie gewaltverherrlichend Frau Laquer denkt.

    Die „Interventionistische Linke“ ist in Deutschland an vielen Kampagnen „gegen Rechts“ beteiligt, u. a. am Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ an dem sich auch Die Grünen, Jusos, Naturfreunde, LINKE, VVN-BdA, IG-Metall, DGB-Jugend und ver.di beteiligen.

    Vor einigen Tagen (04.07.2017) hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière den aktuellen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2016 veröffentlicht.

    Im Verfassungsschutzbericht 2016 unter der Rubrik „Linksextremismus / Beobachtungsobjekte“ steht auf Platz 1 die „Interventionistische Linke“.

    Diese linksextreme Organisation wird schon mehrere Jahre vom Verfassungsschutz beobachtet, weil sie als Bedrohung für die Demokratie in Deutschland gilt!

    1.) Warum wird „Emily Laquer“ in die ZDF-Talkshow von Dunja Hayali eingeladen, obwohl bekannt ist dass ihre linksextreme Organisation seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet wird??

    2.) Warum arbeiten Die Grünen, Jusos, IG-Metall usw. mit einer vom Verfassungsschutz beobachteten Organisation im Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ zusammen??

    Über solche Verflechtungen sollten unsere Medien mal berichten…

    Verfassungsschutzbericht 2016: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2017/vsb-2016.pdf?__blob=publicationFile

    Bericht zur Hayali Talkshow: https://www.welt.de/vermischtes/article166301127/Schily-laeuft-gegen-altkluge-Linksextremistin-zur-Hoechstform-auf.html

  82. Hamburg hat das bekommen,was man sich verdient hatte.
    Peinlich war halt nur,daß die Linke Szene,nicht mehr weg zu diskutieren und zu verharmlosen war.
    Die ganze Welt durfte Anteil daran haben.
    Alle wussten,was geschehen würde,wie wenig man diese Szene in den Griff bekommt,ja sie sind wirklich Autonom.
    Beim G 20, erfolgte der Offenbarungseid der Politiker und der Konkurs,der Inneren Sicherheit.
    Allerdings ist auch weiterhin,die konsequente Bekämpfung,gegen den Terror,von Rächts,bei weitem wichtiger,da geht es ja schliesslich um die Abschaffung, aller unserer Freiheit,Weltoffenheit und Buntheit,die Wiederherstellung der Inneren Sicherheit,dem Ausplündern unserer Sozialsysteme,durch die Goldstücke und um Grenzschliessungen um diesem munteren,widerrechtlichen Staats treiben,ein Ende zu setzen und der Islamisierung.
    Wenn das nicht genügend Gründe sind,nicht wahr Herr Maas?

  83. Das hat nichts mit Linksextremismus zu tun, die Mehrheit der Linken ist friedlich !

    Ironie aus.????????????

    Doch in der Systempresse wird schn unterschwellig darauf eingeschwenkt. Zumindest wird die Frage gestellt, wieso sich die Rote Flora nicht eindeutig von der Gewalt distanziert, und die Misere wird auf seiner Presseerklärung gefragt, ob es nicht auch viele Rechtsextremisten unter die Krawallmacher gemischt hatten. Auch der NSU wurde erwähnt. Es geht nicht ohne Kampf gegen rechts, selbst an so einem Tag …

  84. Nicht nur der Terror an sich, sondern auch die Hintermänner: Die Lehrer an unseren Schulen!

  85. Wenn Sie mit dem „Merkel-Regime“ das proto-stalinistische Einheitsfrontparteiensystem insgesamt und die dazugehörigen parasitären Wurmfortsätze in Medien, Justiz, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft u.a.m. meinen, bin ich voll und ganz auf Ihrer Seite. 🙂

  86. Bei den obigen Wahlergebnissn muss man den Bewohnern der Sternschanze zu den Randalierereien nüchtern sagen: Was ihr bei der letzten Wahl bestellt habt, das wurde geliefert! Mein „Glückwunsch“ dazu!!!

  87. Denke ich sowieso – böse, böse – auch bei Bereicherungen aller Art: Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat es die Richtigen getroffen. Konkreter: Die nämlich, die nicht AfD oder die gar nicht gewählt haben.

  88. Die linken Blockpolitiker werden sich ja nicht selbst bekämpfen. Sie werden den empörten Bürgern vorgauckeln, dass sie gegen linken Terror sind, das ist aber nur eine Lüge um die Wahlen zu gewinnen.

  89. Die Kommentare sprechen für sich. Hier allein die vier letzten, und die davor werden sicher auch nicht viel anders sein, Da kann man mal wieder sehen, wie weit sich diese rote Bande vom „Volk“ entfernt hat:

    90. Diese Worte grenzen an Unterstützung von terroristischen Vereinigungen…

    89. Über die Berichterstattung an sich bin ich nur entsetzt, was für Menschen sitzen denn da neuerdings in den Redaktionen. Mein Gott!

    88. Leute wie Volker Steinhoff sind für die ARD untragbar. Ich hoffe, dass der NDR bald Konsequenzen zieht.

    87. Warum schmeißt man Menschen wie Eva Herman raus, aber solche Leute wie Herrn Steinhoff nicht?

  90. Der fette Satz könnte glatt in seiner lapidaren Wucht von Nicolás Gómez Dávila sein, siehe zum Beispiel:

    „Das wahre Desaster der Linken wird offenbar, wenn sie hält, was sie verspricht.“

    Oder, ein bißchen länger:

    „Gibt man ihm nicht alles, was er verlangt, erklärt sich der Linke zum Opfer einer strukturellen Gewalt, die er mit physischer Gewalt abwehren darf.“

  91. Wie die Bonzen den Terror verharmlosen lt. DLF-Nachrichten vom 10. Juli 2017:

    G20-Krawalle
    Nach den gewaltsamen Ausschreitungen beim G20-Gipfel verlangt Bundesinnenminister de Maizière eine harte Bestrafung der Täter.
    Der CDU-Politiker sagte in Berlin, die Brutalität der Randalierer sei unfassbar und empörend. Es handele sich um
    gewalttätige Extremisten, genauso wie Neonazis und Islamisten. De Maiziere zeigte sich zugleich offen für den Vorschlag, Daten über Linksextremisten in einem europaweiten Register zu sammeln. Allerdings müsse man sich auf gemeinsame Kriterien einigen.

    Aha, die Neonazis haben bisher ganze Stadtteile in Schutt und Asche gelegt, auch die Moslemterroristen.
    Davon träum er wohl.

  92. Das ist eindeutig so! Hätten vermeintliche „Rechte“ nur annähernd Vergleichbares veranstaltet, dann wäre landauf, landab die Empörung und Hetze gegen den „rechten Terrorismus“ zu hören. So aber sind es eben „Kriminelle“ – haben mit „Linken“ also nichts zu tun! Ebenso wie „Islamisten“ nichts mit dem Islam zu tun haben! 🙂

  93. Antifa -Gruppen werden in den USA verboten.Angefangen hat damit NY und gelten jetzt als terroristischen Gruppierungen, die damit strafrechtlich verfolgt werden können.

    GUT SO !!!

  94. #Theo Retisch

    Ja, die NAZIS oder NEO-NAZIS !!!.Das hat mit “ Rechte “ oder Konservative nicht das Geringste zu tun.
    NAZIS sind National-Sozialistem und NEO-NAZIS, sind eben NEO-NATIONAL-Sozialisten, die Bürgerliche und Konservative nicht ausstehen konnten und oftmals politisch verfolgten.

    Die dämliche Dimisere soll nicht so einen Stuß erzählen.Das ist nur deutscher Selbsthaß, der die Linksextremisten in Gegensatz zu den NAZIS bringt.Nur Sand in die Augen historisch unwissender Bürger zu streuen. reicht heute aber nicht mehr aus, lieber Herr Dimisere. Es ist wirklich eine Misere mit diesem verantwortungslosen BMI de Maiziere, vulgo Dimisere.

  95. Der Sigi von der SPD hat ja gesagt, „die Täter unterscheiden sich überhaupt nicht von Neonazis und deren Brandanschlägen.“ Mit „linken Motiven“ habe das nichts zu tun.

    Heißt also im logischen Umkehrschluss, dass die Täter Neonazis waren.

    Und wir haben ein neues „Hat-nichts-mit-nichts-zu-tun-Narrativ“. Islamismus hat nichts mit dem Islam zu tun, Alkoholismus nichts mit Alkohol, und Linksextremismus nichts mit linker Gesinnung.

    Logisch. Die NSDAP, Hitler, Göppels & Co. hatten auch nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Marx, Stalin, Lenin, Honecker & Co. nichts mit dem Kommunismus. Und Mao und die Maoisten nichts mit dem Maoismus. So einfach ist das. Gratuliere, Herr Gabriel, zu dieser Quadratur des Kreises.

  96. Heute in einem SPON Artikel über die Wut der Anwohner:
    Es kommt ein Ibraimi und eine Dilan stellvertretend zu Wort.
    Ist das der repräsentative Bevölkerungsanteil in HH?
    Ich könnte k…!

  97. immer wieder ist jetzt von diversen Linken zu hören, dass die Polizei in Hamburg mal wieder die netten Antifa bzw. schwarzer Block Mitglieder provoziert hat, sodass diesen nichts übrig blieb, als auszurasten, Autos abzufackeln, Läden zu plündern und Polizisten mit Molotowcocktails und Betonplatten von Dächern aus zu bewerfen.
    In diversen Videos ist zu sehen, wie Polizisten von den netten Antifa Menschen mit Steinen und anderen Dingen beworfen werden und relativ hilflos hin und her laufen, wobei festzustellen ist, dass man diese bösen Polizisten noch nicht einmal mit Schilden zu ihrem Schutz ausgerüstet hat, und das sogar Schlagstöcke offensichtlich kaum noch zum Inventar der Polizei gehören.
    Man muss sich einmal klarmachen, dass das bewerfen von Polizisten mit Molotowcocktails und Betonplatten, ein Angriff mit tödlichen Waffen ist. Einerseits bewundere ich die Nachsicht, die diese Polizisten mit ihren Angreifern haben, andererseits wundere ich mich, dass nicht ein einziger dieser Polizisten einem solchen Angriff mit dem Einsatz seiner Dienstwaffe entgegengetreten ist. Dass es keine Toten gegeben hat, zeigt uns klar, dass es nicht die Polizisten waren, die hier provoziert haben, denn dann hätte es etliche Tote geben müssen, sondern die netten Antifa Menschen, wobei man Antifa inzwischen realitätsnah mit antidemokratischen Faschisten übersetzen darf.
    Ungemein bedauerlich finde ich, dass hier unterbezahlte Polizeikräfte ihre Haut zu Marke tragen müssen, die offensichtlich von Politikern derart kastriert wurden, dass sie es nicht mal wagen, ihre Waffen zum eigenen Schutz oder zum Schutz ihrer Kameraden einzusetzen.
    Das sind dann die gleichen Politiker die sich jetzt gerade den Krokodilstränen darüber ergehen, wie schlecht man die Polizisten behandelt hat, woraus aber keinerlei Veränderung der Randbedingungen resultiert.
    Was Leute von den Linken, von den Grünen, von der SPD, insbesondere der unsägliche Stegner gerade von sich geben, ist einfach nur armselig. Hoffentlich haben die keinerlei Spiegel in ihrer Wohnung.
    Und, 20.000 Polizisten waren nicht in der Lage die Bevölkerung zu schützen.
    Was passiert eigentlich, wenn es mal richtig in Richtung Bürgerkrieg geht?
    Hier gibt es einen Vorgeschmack: https://www.amazon.de/dp/B071751CFM
    Wie ein Rezensent meint: Das sollte Pflichtlektüre für all die verwirrten Gutmenschen werden.

  98. #Al Bundy
    Dass der Hilfsschullehrer so daherrredet, verwundert mich nicht.Ist er doch Mitglied der Scharia Partei Deutschland, ehemals SPD, und äüßert sich mit den selben Worthülsen wie die Vertreter der Islam-Verbände.

    So wie es keinen “ zusammenhang zwischen Alkoholiker und Alkoholismus “ gibt, gibt es auch keinen Zusammenhang zwischen den linken Terroristen ( Antifa, Autonomer Block etc.) und Linksextremismus.
    Es gibt auch keinen Zusammenhang zwischen islamischen Terror und Islam, sagt man uns.Wer glaubt wird selig, und wer es nicht glaubt, kommt auch in den Himmel.

    Was glauben diese dämlichen und mittelmäßigen Bundes-und Landespolitikeer und LÜGEN-JOURNALISTEN eigentlich, was sie uns sonst noch so an FakeNews, Falschmeldungen, Lügen und Halbwahrheiten auftischen können ? Das ist doch nur geistiger DRECK und SCH….e.

    Es gibt eine schöne Stelle bei Michel de Montaigne.Ich zitiere die Übersetzung aus dem Franzöischen:
    “ Als Äsop, dieser große Mann, seinen Herren im Gehen pissen sah,rief er aus: `Wie, wir wir gar im Laufen scheißen müssen ? …………„.
    Die Menschen der Renaissance zierten sich noch nicht so sehr wie wir heute, sie sagten frei heraus, was sie dachten .

    Diese Medienleute und mittelmäßigen Politiker pissen und scheißen auch im Gehen, weil sie sich keine Zeit nehmen zum Überlegen, Nachdenken, Prüfen und Beurteilen.Aus ihrem Hirn kommt nur Pisse und Scheiße heraus.Mehr auch nicht.

  99. Danke für dieses Video, es hat viel über die Situation gezeigt. Alles ist mir jetzt klarer geworden.

  100. „Linksextremer Terror muß künftig konsequent bekämpft werden“

    Die V-Leute werden nichts ungetan sein lassen, um das zu verhindern.
    Kontrolle kann man hier vergessen.

    Es ist ein strukturelles Problem bis in die Spitzen der Partien hinein.

Comments are closed.