Martin Schulz ist verzweifelt. Anders kann man seinen neuen Wahlkampfvorschlag nicht deuten. Nun will er ein „Chancenkonto“ einrichten, ausgestattet vom Steuerzahler mit bis zu 20.000 Euro. Daraus sollen Arbeitnehmer Existenzgründungen oder Fortbildung bezahlen. Ach, der Martin und die SPD… Fortbildungsmaßnahmen bringen so gut wie nichts. Wäre es anders, hätten wir nicht so viele Langzeitarbeitslose und ABMler. Die nämlich werden vom Arbeitsamt mit Fortbildungsmaßnahmen geradezu zugeballert. Einen Job finden sie trotzdem nicht. (Weiter im Video von Nicolaus Fest)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Dieser Aalglatte Buchhändler nimmt doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst. Schulz ist in der SPD gut aufgehoben, der 100% Mann wird mit Martin, Martin Rufe in der Versenkung verschwinden.

  2. Sobald eine bundesweite Mohammedaner-Partei der Türken Aussicht hat, auf über 5 % zu kommen, werden alle Türken und viele andere Mohammedaner die wählen und die SPD kommt dann grade mal auf 15 %. Ende Gelände.

  3. Martin Schulz (SPD): Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, liebt sich, seine Macht und sonst gar nichts.

    Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.

    „Alle Macht zu mir“

    Schulz enttarnt sich als Egomane („Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“), der andere EU-Größen und Regierungschefs schon mal als „Pfeifenheini“, „Rindvieh“, „Armleuchter“ oder „dumme Gans“ abwertet. Nur er genügt offenkundig seinen Ansprüchen: „Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    Größer als sein Dominanzgehabe ist wohl nur noch seine Eitelkeit. Nach einer Rede im Parlament will er von seinen Untergebenen wissen, ob ihn die „Tagesschau“ gezeigt habe. Nein, hat sie nicht. Enttäuscht begibt sich Schulz ins Bett. Doch nicht ohne zuvor seine Mitarbeiter zu drängen: „Wenn ihr noch was hört von wegen Medienberichte, schickt mir unbedingt ne SMS.“

    Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden.“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen?

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  4. Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

    Merkels Verachtung !!!

  5. Man schaue sich die Qualität der sogenannten „Fortbildungsmaßnahmen“ doch mal an. Völlig an der Realität vorbei, die Leute sollen nur aus den Statistiken verschwinden. Als eine Bekannte von mir das Jobcenter auf Knien um finanzielle Hilfen für einen CAD-Kurs anbettelte, weil das unabdingbare Voraussetzung für die Rückkehr in ihren Beruf war, wurde sie achselzuckend abgebügelt. Unverschämte Sprüche des Jobcenterangestellten inbegriffen, bis hin zum Ratschlag, sich halt eine Putzstelle zu suchen, wenn es im studierten Job nicht mehr klappen würde. Umso begeisterter ist sie, wenn sie heute liest, dass für sogenannte „Flüchtlinge“ nicht nur unbegrenzt Geld zur „Aus- und Fortbildung“ zur Verfügung steht, sondern sogar zigtausendfach der Führerschein spendiert wird.

    Dieser gesamte Staats- und Beamtenapparat ist verdorben und korrupt bis ins Mark. Ich verstehe immer besser, warum die Guillotine während der französischen Revolution nicht zum Stillstand kam. Wir haben heute längst ein vergleichbares System, bei dem die Unterdrücker nicht nur in den höchsten Regierungsämtern, sondern längst in jeder popeligen Amtsstube sitzen.

  6. Der Begriff „Schrulle“ ist für Merkel nicht ganz zutreffend.
    Eine Schrulle ist eine wunderliche, meist ältliche Frau, die aber ansonsten harmlos ist.
    Aber Merkel ist gefährlich und kriminell und mit der Macht, die sie hat, richtet sie Deutschland zugrunde.

  7. Jahreland wurde Deutschen gesagt, es ist kein Geld da. Nun kommen Migranten ins Land und da wird Geld rausgehauen ohne Ende.

  8. Schulz schaut doch die Geilheit auf den Kanzlershop aus den Augen. Mit aller Gewalt will er das werden.
    Da geht er sogar über ………. na ihr wisst schon. Und das wäre nicht das erste mal.

    Martin Schulz war über zehn Jahre Bürgermeister in Würselen, dort machte er sich stark für die Einrichtung eines Spaßbades. Dieses allerdings kostete den Steuerzahler nur Geld.
    Von Edgar Schülter
    Martin Schulz hinterließ in der Stadt Würselen ein teures Projekt. Es handelte sich um einen Freizeitbad was den Steuerzahler heute Millionen kostet. Das geschah in den 1990er-Jahren, als er noch Bürgermeister dieser Stadt war. Schulz machte sich damals für ein neues Freizeitbad stark. Obwohl die Angelegenheit damals sehr umstritten war, sagte Schulz damals: „Ich glaube daran, dass das Freizeitbad in Würselen ein voller Erfolg wird – wirtschaftlich, organisatorisch. Ich glaube an dieses Projekt, deshalb kämpfe ich dafür“.
    Statt der Erfüllung seiner Prophezeiung, ergibt sich aber für die Stadt Würselen ein Defizit, das jährlich im sechsstelligen Bereich liegt. Die Stadt hatte das Freizeitbad einige Jahre nach seiner Gründung von einen Privatanleger übernommen. Heute wird sogar wegen des ganzen finanziellen Misserfolges.  wieder die Schließung des Freizeitbades überprüft
    Es gab damals schon einen Widerstand der Bürger gegen den Bau des Freizeitbades. Doch Schulz wollte dies unbedingt durchdrücken.

    Danach wurde er nach Brüssel entsorgt !!!!!!!!!!!!!!

    Rücktritt nach Schwimmbad-Entscheidung
    Kurz danach zog sich der SPD-Mann aus seiner Heimatstadt zurück. Schulz saß parallel zu seiner Bürgermeistertätigkeit schon als EU-Abgeordneter in Straßburg.
    Schließlich trat er in Würselen mit der Begründung von seinem Amt zurück, dass ihm die Doppelbelastung zu viel sei. Die SPD wurde bei der folgenden Kommunalwahl mit einer historischen Niederlage abgestraft.

    Bürgerbegehren, für ihn nicht wichtig. Das einzige was wichtig ist er !!!!!!!!!!!!!!
    Viele Würselener Bürger hätten damals lieber ihre alten Bäder, ein Freibad und ein Hallenbad, saniert und behalten. Doch ein Bürgerbegehren gegen den Neubau schmetterte Schulz wegen Formfehlern ab. 4000 Bürger hatten unterzeichnet – eine große Zahl, wenn man bedenkt, dass Würselen damals nur gut 35.000 Einwohner hatte.

    DAS IST SCHULZ ! WER WILL SOWAS ????? WER BRAUCHT SOWAS !!!!! KEIN MENSCH !!!!!

    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt

  9. Etiam si omnes, ego non.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/joachim-fests-memoiren-auch-wenn-alle-mitmachen-ich-nicht-1355710.html

    Weshalb dieser Hinweis?

    Johannes Fest hat den Faschisten Widerstand geleistet und dafür seine wirtschaftliche Existenz, nicht aber seine Ehre verloren.

    Der Faschismus ist zurück und wieder werden Menschen, die diesem Widerstand leisten, sozial und wirtschaftlich zugrunde gerichtet.

    „Anders als in Dresden, wo die rechte Protestbewegung zeitweilig Zehntausende auf die Strasse brachte, handelt es sich in München um ein winziges Grüppchen. Trotzdem sind die Kommunalpolitiker alarmiert. Ernst Dill, Sozialdemokrat und einer von drei Rechtsextremismus-Beauftragten im Ausschuss, stattet dem Wirt Giovanni Costa einen Besuch ab. Im Gepäck hat er zwei Briefe, einen vom Ausschussvorsitzenden, einen vom Oberbürgermeister.“ …

    „Die Folgen bekommt er schnell zu spüren. Costas Umsätze brechen um 25 Prozent ein. 2016 muss der Wirt drei Mitarbeitern kündigen, in diesem Jahr ebenfalls – und das, obwohl er beteuert, dass die Pegida-Leute seit einem Jahr nicht mehr bei ihm erschienen seien. Vor zwei Monaten kündigt ihm die Brauerei Anheuser-Busch InBev nach 14 Jahren den Pachtvertrag. «Aus Sorge ums Image», vermutet Costa. Der deutsche Sprecher der Brauerei war am Freitag nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Abwegig ist Costas Verdacht nicht. Kein Unternehmen wird gerne mit politischen Randgruppen assoziiert.

    Von der Schliessung des «Casa Mia», was «mein Zuhause» heisst, sind zwei Familien betroffen, Costas eigene und die seines ältesten Kellners, der seit 20 Jahren für ihn arbeitet. Was er als Nächstes mache, wisse er nicht, sagt der Wirt. «Ich weiss nur, wem ich das alles zu verdanken habe.»“

    https://www.nzz.ch/international/pegida-bist-du-nicht-weltoffen-wirst-du-geschlossen-ld.1307345
    http://www.bezirksausschuss-sendling.de/index.php/mitglieder3/item/7-ernst-dill

    „Die Geschichte ist eine ewige Wiederholung.“

  10. Die Türken haben die DDR mit aufgebaut? Wenn das der Ulbricht und der Honecker in der Hölle wüssten. Die würden sich im Feuerkessel umdrehen. Dabei hatten die eine viel größere SPD namens SED. Na gut, das hat Merkel ja jetzt auch mit ihrer Einheitspartei des Bundestags.

  11. Bei Tichy gibt es die Mini-Rubrik „Bull’s Eye“, die kurz und knapp Regierungs-Gesülze kommentiert. Aktuell gibt es was zu Chulpf:

    Gabriel stimmt Türkeipolitik mit Schulz ab? „Das Auswärtige Amt hat seine Positionen mit Herrn Schulz abgestimmt …“ Seit wann stimmen deutsche Minister ihr Vorgehen mit Möchtesogern-Kanzlerkandidaten ab, die weder der Bundesregierung noch dem Parlament noch einer bundesdeutschen Landesregierung angehören? Wer seine Regierungsposition mit Partei-Wahlkampf verwechselt, ist fehl am Platz.

    https://www.tichyseinblick.de/bullseye

    Leider habe ich kein Archiv hierfür gefunden – sowie ein neuer Spruch kommt, sind die alten weg.

  12. Mal ein paar Worte zum „Solidaritätsverständnis“ unserer etablierten Parteien – worüber man in den MSM NIE (!) was liest.

    Es gibt ja hunderttausende von Berufstätigen bzw. Arbeitslosen in diesem Land, die eine Art von Handicap haben und deswegen offiziell als „schwerbehindert“ gelten. Es gibt ja auch keinen Grund, wieso man mit einem amputierten Bein oder Schwerhörigkeit nicht trotzdem berufstätig sein sollte in bestimmten Berufen. Trotzdem haben diese Leute natürlich im Alltag Einschränkungen bzw. u. U. auch Mehrkosten.

    Dafür hat der Gesetzgeber Steuerfreibeträge eingeführt, d. h. mit einem Schwerbehindertengrad von 50% gibt es pro Jahr (!) einen Steuerfreibetrag von 570 (!) Euro, bei einem Schwerbehindertengrad von 100 % (beispielsweise die meisten Rollstuhlfahrer) einen Steuerfreibetrag von 1420 Euro. Wohlgemerkt: Das bekommt man nicht auf die Hand, sondern das ist nur das, was man nicht versteuern muss.

    Das ist geradezu ein Witz, wenn man das mit zusätzlichen Kosten, Aufwand usw. gegenzeichnet. Und jetzt kommt das Beste: Diese Steuerfreibeträge wurden seit 28 (!!!) Jahren nicht erhöht.

    Soviel zum Thema „Solidarität“. Wenn Schulz und andere das Wort „Solidarität“ in den Mund bekommen, bekomme ich regelmäßig einen Kotzkrampf. Mir geht es nicht um ein paar Euro mehr oder weniger im Monat, mich kotzt einfach nur diese Wahnsinnsheuchelei an.

    Unsere Presse hält natürlich mal wieder die Schnauze, weil das Thema nicht trendy genug ist. Würg.

  13. Merkel leistet ganze Arbeit. Die bei Hamburg geborene Pfaffentochter und im DDR-Bolschewismus sozialisierte Unfruchtbare schafft Deutschland komplett ab. Innenpolitisch durch völkerrechtswidrige Umvolkung und außenpolitisch durch diplomatischen Abenteuerkurs. Wen hat man sich nicht bereits heute international zu Gegnern gemacht und welchen Figuren schleicht man dann wieder hündisch nach. Die Frau hat einen Auftrag, diesen erfüllt sie allerdings clever konsequent.

    Um so verwunderlicher, dass viele Landsleute ihr die Gefolgschaft leisten. Allen voran die deutschen Intellektuellen, die, bis auf solche rühmlichen Ausnahmen wie der Herr Fest, allesamt den Feigheitsorden an den dienernden Rücken geheftet bekommen müssen.

  14. die Türken kamen erst ab 1962 nach Deutschland..Da war Deutschland schon wieder aufgebaut..
    Diese damaligen Gastarbeiter haben seinerzeit Jobs bei Thyssen,Krupp,in der Autoindustrie bekommen.
    Dort haben diese als normale Arbeiter ihren Job gemacht und zwar für diese Unternehmen.
    Mit dem Wiederaufbau haben diese Türken überhaupt nichts zu tun.
    Dass sind stets Legenden von rotrotgrün,die diese selber stricken..
    Deutschland wurde durch die deutschen Trümmerfrauen und die deutschen Männer ab 1945 wieder aufgebaut.
    Daran war kein Türke beteiligt.
    Diese Gastarbeiter kamen seinerzeit erst,als der Wiederaufbau schon bewerkstelligt war.
    Dies will ich hier mal klarstellen!
    Und in der DDR hatte man sicherlich auch keine Türken geholt,die im Osten beim Wiederaufbau geholfen haben.
    Sogar den Mauerbau haben die Ossis ohne die Türken geschafft,um es mal ironisch zu sagen! 🙂

  15. Der ist doch derselbe Heuchler wie Til Schweiger. So wie die trompeten sollten sie sich mal selber um ihre Schätzchen kümmern und Bürge werden. Natürlich nicht.
    Und 100 Bäume à 100€?
    Wollte der einen Park einrichten? Und bis die Bäume gross sind ist Deutschland eh schon kaputt.

  16. @lorbas
    „Sigmar Gabriel (SPD): Die Türken haben Deutschland aufgebaut“
    und nicht nur das, sie sind auch ein „großer Schatz“…
    „Er würdigt darin die Freundschaft zwischen Deutschen und Türken als „großen Schatz“.“
    Die verlogene Tagesschau wusste schom warum: „Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.“ Pah, „keine Kommentare“…wers glaubt… 🙂
    https://www.tagesschau.de/inland/gabriel-brief-deutschtuerken-101.html

  17. „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“
    Andere haben auch etwas beigetragen. z.B. die 6500 Japaner in Düsseldorf
    von denen man nie negatives hört.
    Warum hat es in DE nicht mehr von denen? z.B. 4 Millionen

  18. Und davon mal abgesehen: Was denkt der Affe denn, was seine Goldstücke mit den Setzlingen machen?
    – Sicher niedertrampeln weil es geil ist
    – Persönliche „Wässerung“
    – Verbrennen für den Halal-Schafsgrill
    etc.

  19. OT

    HH – Ihr erinnert euch noch an das zombihafte Video, als der Schwarze Block bei G20 an dem Bus vorbeimarschierte, und alle starr vor Angst waren?

    https://www.youtube.com/watch?v=18vgefwPoEI

    Der Busfahrer, Rainer Ringelstein, hat dadurch einen dermaßenen Knacks bekommen, daß er jetzt arbeitsunfähig ist.

    „300 Leute kamen auf mich zu, alle schwarz vermummt. Man konnte nur die Augen sehen, kein Gesicht, nichts. Ich habe dann zu den Fahrgästen gesagt, hoffentlich kommen wir hier heil raus“, sagte Ringelstein (…) „Vor dem Bus haben Mülleimer gebrannt, sie haben mit einem Hammer und einem Kuhfuß auch Scheiben bei mir eingeschlagen“, sagte er. (…) „Ich bin dann durch die Barrikaden in Schlangenlinien weitergefahren und habe dabei die Hitze gespürt“ (…) „Wenn einer durchdreht und schmeißt was in den Bus, dann bist du weg, dann kommst du da nicht mehr raus. Das ist schon schlimm.“

    Bezahlschranke umgehen: Über Google suchen. Erster Eintrag.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article211328007/Schwarzer-Block-vor-Augen-Busfahrer-nach-G20-arbeitsunfaehig.html

    „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“.

  20. Türken braucht Europa so nötig wie einen Kropf. Soll mir ernsthaft ohne Lüge mal jemand erklären, was die hier bringen.

  21. Wo kann ich mir die 20 TEuro abholen ?
    Der Maadin kann gut versprechen, weiß er doch das er faktisch schon von Mutti eingesackt wurde.

    Vielleicht gibt es nach der Wahl für das Stehaufmännchen einen Posten im Kabinett von Merkel, oder sonst eine andere Versorgungsstelle in einer der zahlreichen SPD-nahen Stiftungen.

    Schulz erinnert mich an Jahrmarktverkäufer: dicke Lippe, immer laut und wenn geliefert werden soll wird schnell weitergezogen.

  22. Super N. Fest!Solange die Schlafmichel nicht aufwachen, muss der Kampf um Deutschland weitergehen.
    Die uns heute „regieren“ sind peinlich, erbärmlich, unerträglich. Weg mit denen, endgültig!

  23. Das einzige was passiert wäre wenn die Fachkräfte Hand angelegt hätten wäre ein grosses Feuer oder eingeschlagene Schädel gewesen. Vielleicht hat man sie deswegen nicht Hand anlegen lassen.

  24. Die meisten Arbeitssuchenden werden in Fortbildungsmaßnahmen gesteckt,damit diese nicht mehr gezählt werden müssen,sprich während dieser Umschulungsmaßnahmen aus der Statistik raus fallen.
    Kaum jemand der diese Maßnahmen mitmacht,bekommt einen neuen Job..Es bringt also nichts.
    Fakt ist ja,dass in den letzten Jahren über 5 Millionen Vollzeit-Jobs weggefallen sind..
    Da weniger Arbeit zu verteilen ist,arbeiten die Deutschen auch weniger aufs Jahr gerechnet,als noch vor
    20 Jahren.
    Immer mehr müssen ihren Unterhalt mit Minijobs und Teilzeit verdienen..Die Armut wird dadurch dür dieses Klientel zum großen Risiko.
    Dies schrieb die FAZ schon einem einem Datenreport am 26.11.2013..(googeln)
    Es dürfte bis heute noch schlimmer geworden sein,aber nach dem September 2015 wagt ja keine Zeitung mehr,über den wahren Zustand unseres Arbeitsmarktes zu schreiben.
    Die Bürger könnte ja nicht verstehen,wie man Millionen illegale Einwanderer ins Land lässt,obwohl die Arbeit für die eigene Bevölkerung nicht ausreichend vorhanden ist.
    Außerdem sind die Statistiken der Agentur für Arbeit ja frisiert bis zum geht nicht mehr..
    Jeder 2 Stunden-Job die Woche wird so gezählt,als ob es ein Vollzeitjob wäre..So kommt man auf Rekordarbeitsverhältnisse,lt. diesen Statistiken und diese verfälschen ja nun wirklich,dass in Deutschland keine ausreichenden Arbeitsplätze vorhanden sind.
    Über 58 jährige Arbeitssuchende,kranke Arbeitssuchende,Arbeitssuchende die in unsinnigen Umschulungsmaßnahmen geparkt werden,oder Arbeitssuchende,die von privaten Arbeitsvermittlern betreut werden,tauchen in den Statistiken nicht auf..
    Wir haben ca. 8 Millionen erwerbsfähige Leistungsempfänger hier im Lande und dies ohne Dunkelziffer.

    Und dann kommt dieser Martini mit alten Kamellen an,die bisher sowieso nie gefruchtet haben..Vielleicht sollte sich dieser Alkoholiker vorab mal richtig informieren,als mit lauter Unkenntnis Empfehlungen zu geben,wovon er keine Ahnung hat!
    Die AFD sollte sich diesem Thema auch mal widmen,damit es transparenter wird.
    Ansonsten können diese Altparteien samt ihren Behörden weiter wursteln..Deren Statistiken sind genauso viel wert,wie seinerzeit die Statistiken in der DDR..nämlich NICHTS!!!

  25. Das mit DDR ist eh lächerlich, warum sollte die DDR unter russischer Herrschaft dem Klassenfeind, damals war die Türkei sicher bereits NAto-Mitglied irgendwie zutritt gewähren. Die Türken kamen nur nach Deutschland, weil Adenauer quasi von den Amis dazu gezwungen wurde. Gebraucht und gewollt hat die wohl bis heute niemand.

  26. Sozialer Ablasshandel in Kreisen der „Celebrities“
    Die Stars kaufen sich so ein in die Gefühlsduselei ihrer sogenannten Fans.

    Das ist hipp und lindert den Herzschmerz der mitlaufenden Anhänger.

    Mal sehen ob der Star auch noch so spendabel ist, wenn mal eines seiner Konzert wegen TERROR-Alarm abgesagt wird, s.a. Mark Lieberman mit „Rock am Ring“.

  27. Viele Menschen verlassen die Kirchen,da die deren ideologisches TUN nicht mehr verstehen..Anstatt für alle Christen da zu sein,vertritt die Kirche heutzutage rotgrüne Thesen und schließen die Menschen aus,die dieser linken Ideologie nicht folgen wollen.
    Außerdem haben die sogenannten Diener Gottes zu viele Schweinereien begangen,siehe Missbrauch von tausender kleiner Knaben oder Misshandlungen von Kindern,die in deren Einrichtungen lebten.
    Von der Ideologie passen diese Kirchen heutzutage u den Grünen..
    Wie wollen uns diese Typen von den Kirchen noch erzählen,dass diese es sind,die Gott auf Erden vertreten..
    Wenn diese mal vor ihrem Herrn stehen,schickt er diese Art seiner Diener im IC-Tempo in die Hölle!

  28. Die politischen Nichtskönner in diesem Land haben ja Menschen eingeladen, die sie eigentlich verachten.
    Aber umerziehen wollten, nach ihrer Vorstellung.

    Bei Japanern hätten die erstmal ganz weit nach oben schauen müssen.

    Und von wegen Düsseldorf/“japanische Stadt“…. auch das hat sich erledigt. Da machen jetzt andere Minderheiten einen ganz anderen demographischen Anteil aus. Die japanische Gemeinde wird garantiert anfangen NRW zu verlassen.

  29. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass jemand, der 5 8h-Jobs die Woche hat, um über die Runden zu kommen, als 5 Arbeitsplätze gezählt wird.

  30. Die 20.000 EUR müssten sie bei einer Steuerlast in D. von 80% ja auch wieder abdrücken, selbst wenn sie unternehmerisch erfolgreich wären. Und die Steuerlast würde ja immer höher, weil jetzt eben auch noch die 20.000 EUR-Subventionen bezahlt werden müssten.

    Wer wirklich innovativ ist und unternehmerisch tätig werden will- geht ins Ausland. Den locken die 20.000 EUR-Nebelkerzen auch nicht.

  31. Das mit dem Missbrauch wird doch nur aufgebauscht, Klar gabs da etliche Fälle, Die Wahrscheinlichkeit, an der Odenwaldschule missbraucht zu werden, ist um ein vielfaches höher, als von irgendenem Pfaffen.
    Und Odenwaldschule ist sicher nur ein Name unter hunderten, derer gibts extrem viele, es liegt halt nicht im Interesse der angeblichen Eliten, dass das rauskommt. Auf die Kirche einzuprügeln ist dagegen Staatsraison.

  32. viele Minijobber,oder Menschen in Teilzeit bekommen ja Aufstockung,um über die Runden zu kommen..
    Diese tauchen aber in keiner Statistik auf..
    Und das die Minijobs so gezählt werden,wie normale Arbeitsverhältnisse,ist leider Fakt!

  33. Jetzt muss Drönemeyer wieder unbedingt für Staatsgeld in Dresden gegen PEGIDA singen.
    „Tief im Osten, wo es den Mullah verhaut, ist es deutscher, als von Kahane erlaubt…“
    Frei nach seinem Lied „Bochum“.
    🙂

  34. Sankt Martin nahm den Geldsack und fing an, das Geld unter den Leuten zu verteilen.
    Seine Jünger standen ungläubig daneben und fragten sich, wie Sankt Martin die Millionen von Menschen mit den paar EUros in diesem kleinen Säckchen versorgen wollte, so dass jeder seinen Teil abbekommt.
    Aber ihre Augen wurden gross, als sie sahen, dass Sankt Martin Handvoll um Handvoll aus dem kleinen Säckchen holte, das einfach nicht leer werden wollte und sie priesen Sankt Martin und seinen Vater im Himmel, den grossen Marx.

  35. So unterschiedlich ist das mittlerweile. Bei mir kommt da sofort ein gewisses Selbstverteidigungsgefühl hoch. Wenn man diese faschismusschwarzen Linksschläger regelmäßig erlebt, dann wird man abgehärtet. Hätte ich als ehemaliger Pazifist vor gut drei Jahren auch nicht so gedacht. Natürlich sucht man keine Konfrontation. Aber die Videos, wo 50 bis 60 dieser linksfaschistischen Schlägertruppe durch die Hamburger Straßen ziehen und nicht von einer Gruppe Bürger mit Knüppel gematscht worden sind, das hat mich sehr entsetzt. Es wäre doch moralisch Notwehr und Polizei war eh nicht in der Nähe.

  36. man sollte diese kriminellen Taten von den Dienern Gottes nicht verniedlichen..Sogar vor den Regensburger Domspatzen machten diese geilen Diener des Herrn keinen Halt.
    Und es fand in fast allen Einrichtungen der kath. Kirche Missbrauch statt..Hierzu zählen vor allen Dingen
    Kinderheime und Waisenhäuser in ganz Deutschland.
    Daher sollte man diese grausamen Taten der geilen Diener Gottes nicht verniedlichen..Informieren Sie sich daher richtig,oder haben Sie auch grüne Gedanken??

  37. Nur die Türken haben Deutschland aufgebaut?
    Wieder mal ein Lügenfak von Gabriel, denn 1960 war die BRD schon zu 90 % aufgebaut von Italienern
    1955 schon da,und Griechen -Spaniern etcpp. Die Türken waren die letzten zugereisten Gastarbeiter,
    mehr als eine Schaufel und Pickel in die
    Hand drücken gabs „Facharbeiterisch “ nicht, und Scheisshäuser putzen.

  38. Lisa.. gute Beiträge…

    War neulich beim Arzt. Der hat 7 Angestellte. Aber alle Teilzeit/oder Minijob, um Sozialabgaben zu sparen. Keine der Frauen könnte sich von dieser Arbeit ernähren.

    Der Arzt selber ist vor 20 Uhr nie zuhause, macht keine Mittagspausen und wirkt auch sehr gestresst. Innenstadt, horrende Miete (Danke, Europäische Zentralbank…) und eben 7 Angestellte, mit all der Verwaltung/Verantwortung.

    Das System macht alle unzufrieden. Selbst die reinen Leistungsempfänger. Auch wenn diese klüger sind, weil sie wissen, dass Arbeit sich gar nicht lohnen würde. Trotzdem unbefriedigend.

  39. Sankt Martins Zaubertrick beruht auf Mario, dem Meister des Ponzi- Tricks in Frankfurt.
    Besonders Rentner und zukünftige Rentner verstehen nicht, was dieser Trick für sie bedeuten wird.

  40. !958 war die BRD bereits weltweit zweit stärkste Wirtschaftsmacht. Kein Türke hat irgend etwas dazu beigetragen. Lediglich das Flehen der Türken und die Bitte der USA bewog damals Westdeutschland dazu Türken als Gastarbeiter herein zu lassen – auf 2 -3 Jahre befristet. Man hätte dieselbe Zahl ohne Probleme auch aus Italien, Spanien, Portugal etc erreichen können. Was Gabriel verbreitet ist blanke Lüge und Geschichtsfälschung.
    Die angebliche Wende in der Türbeipolitik ist m.E. lediglich Theaterdonner fürs deutsche Publikum. Nach der Buta-Wahl geht die Arschkriecherei weiter. Dafür wird die unsägliche Merkel sorgen.

  41. Danke für den Hinweis. Ich hätte von der Frau Petry trotzdem lieber mehr fachliche Argumente im Wahlkampf gehört. Ob die Baby-Werbung wirklich etwas bringt?

  42. Na bei der Einstellung, die die Kirche vertritt, kann man als gläubiger Deutscher nur aus diesem Verein austreten. Kirchenvertreter die vor dem Islam zu Kreuze kriechen sind das allerletzte. Die Christen, die in vergangenen Jahrhunderten wegen ihrem glauben gestorben sind (oder besser umgebracht wurden) drehen sich sicher wie Kreisel im Grab um.

  43. MULTIKULTI VERBLÖDET

    Diyanet, die türkische Religionsbehörde entsendet jährlich Imame, die zum größten Teil keinen Brocken unserer Sprache beherrschen in die deutschen Moscheen, um den sich hier eingenisteten türkischen Landnehmern I n t e g r a t i o n s v e r w e i g e r u n g einzubleuen, während die dummdreist- dämlichen Regierungsgutmenschen in ihrer multiplen fremdkulturellen Unterwerfungsbereitschaft diese religionslackierten Staatsfeinde jährlich mit Millionensummen zur
    I n t e g r a t i o n s f ö r d e r u n g unterstützt.
    Für die im Endkampf um die Auslöschung Deutschlands nun vollkommen geisteskrank agierende Regierungsclique ist ein Fremdenfeind und Rassist, wer darin einen Widerspruch moniert.

  44. 🙁 Daß Merkel u. EU weiterhin mit Sultan Erdogan u. dem Besatzerstaat „Türkei“ buhlen, liegt daran, daß er für sie Vorbild ist, wie man einen Staat zur Diktatur macht. Merkel, Schulz & Co. bewundern Erdogan, für Machtgebaren u. -nahme.

  45. Schulz und seine Schariapartei kommt immer mehr in Panik. Jede Woche zaubert er ein neues Konzept aus dem Ärmel. Wird aber alles nichts helfen.

  46. Jau! Eine dieser Weltfremdheiten ist die, deutsche Vollkaskomentale in die Selbständigkeit zu bringen! Ich schmeiße mich hinter den Zug! Leute die Null Risiko, 40- oder weniger Stundenwoche, viel Geld auf dem Gehaltskonto, langen Urlaub usw. haben wollen, werden selbständig! Der Knaller schlechthin. Eines haben meine Landsleute mit den Möchtegern-Eliten gemeinsam: Als Wertschröpfer auf Kosten der Wertschöpfer leben. Das nennt man dann sicheren Arbeitsplatz und sichere Rente.

    Und zu Erdowahn: Sollen sie die „geflüchteten“ Türken doch eintauschen. Habt ihr immer noch nicht genug Türken im Land? Dann plädiert doch mal für Visa-Freiheit für Törken! Dieses Betroffenheitsgehabe ist wirklich schon reif für die Klappse! Die Alternative ist doch nur die: Wollt ihr euer Deutschland oder noch mehr Törkei?! Letzteres: Dann laßt noch mehr Törken rein. Wollt ihr das Erste, gibt es nur eins. Deutschland so weit wie möglich enttörken! Die Törken haben Probleme? Helmut Schmidt: Ist das mein Bier? Ist das unser Bier?

    Ich fasse es nicht!

  47. Bevor ddu hier soetwas vom Stapel läßt, informiere dich mal, ob es bei Minderheitenparteien überhaupt ein Stimmenklausel gibt! Beispiel Mauermörderpartei!

  48. Lisa

    Der mit dem Mauerbau war gut.

    Aber als 1962 die Törken kamen, da war Deutschland schon 10 Jahre Wirtschaftswunderland. Und die Törken hatten im Osmanischen Reich nichts zu fressen und dank Geburtenüberschüssen keine Arbeit!

  49. Deutschland wurde durch die USA und (zunächst ausländische) Firmen wieder aufgebaut, die dazu auch kriegsgefangene deutsche Soldaten eingesetzt haben. Die Trümmerfrauen gab es nicht und die Türken haben damit ebenfalls nichts zu tun.

  50. @ Anita Steiner 22. Juli 2017 at 12:01

    Nur die Türken haben Deutschland aufgebaut?
    Wieder mal ein Lügenfak von Gabriel, denn 1960 war die BRD schon zu 90 % aufgebaut von Italienern
    1955 schon da,und Griechen -Spaniern etcpp. Die Türken waren die letzten zugereisten Gastarbeiter,
    mehr als eine Schaufel und Pickel in die
    Hand drücken gabs „Facharbeiterisch “ nicht, und Scheisshäuser putzen.

    Was Sie schreiben, stimmt so auch nicht. Ja, die Türken waren die letzten zugereisten Gastarbeiter und kamen ab 1961 ins Land. Da war die Messe längst gelesen und das wiederaufgebaute Deutschland bereits auf dem weg zu einer europäischen Wirtschaftsmacht erster Güte. Aber – und da liegen Sie falsch – auch 1955 war alles so gut wie fertig. Den Wiederaufbau haben Deutsche vollzogen, berühmt wurden daher die deutschen Trümmerfrauen. Alle haben mit angepackt. Meine Großeltern und Eltern haben damals sich die Finger wund geschafft, das aus einer einzigen Trümmerwüste bestehende Frankfurt am Main wieder zu einer lebenswerten Stadt zu machen, was sie jetzt leider nicht mehr ist, da man so gut wie kein Deutsch mehr dort hört und sich nicht sicher fühlt. Als Italiener, Spanier und Griechen und etwas später die Jugos hier aufschlugen, war das Ding schon durch. So um 1952/53 war das Wichtigste vollzogen, viele kleine und mittelständische Betriebe waren bereits entstanden, eine neue wirtschaftliche (und mentale!) Infrastruktur war geschaffen. Gastarbeiter hatten damit nur wenig zu tun. Uns hat keiner Entwicklungshilfe leisten müssen.

  51. @ bjornhoecke-fan 22. Juli 2017 at 13:17

    Deutschland wurde durch die USA und (zunächst ausländische) Firmen wieder aufgebaut, die dazu auch kriegsgefangene deutsche Soldaten eingesetzt haben. Die Trümmerfrauen gab es nicht und die Türken haben damit ebenfalls nichts zu tun.

    Die Beteiligung von den USA und ausländischen Firmen stimmt, und die Türken haben damit nicht den leisesten Hauch zu tun. Die Trümmerfrauen gab es aber schon, meine Oma gehörte dazu. Sie hat in der zerbombten Frankfurter Innenstadt im Bereich um den Römer 1945/46 täglich stundenlang im Schweiße ihres Angesichts gearbeitet, um Trümmer zu beseitigen – und das rein auf freiwilliger Basis. Eine zierliche Frau mit Schaufel und Spitzhacke. Unterstützt wurde sie dabei von ihrem Schwiegersohn, meinem Vater, der auch mit zupackte, soweit es seine Kriegsverletzung (rechter Arm kaputt) zuließ. Als sie dann Mitte 1946 eine Anstellung als Sekretärin am Landesgericht fand, konnte sie damit allerdings nicht mehr weitermachen.
    Die Hauptaufbauleistung gebührt dem deutschen Volk.

  52. Danke @Wuehlmaus, für die Richtigstellung. Und in Mitteldeutschland waren gar keine US-Firmen und Türken zugange. Da haben die Sowjets alles abgebaut und als Reparationen mitgenommen. In der Hauptstadt des Widerstandes, in Dresden, steht sogar ein Denkmal für die Trümmerfrauen und unter anderem auch die Linkspartei unter der Antideutschen Katja Kipping forderten bereits die Entfernung desselben.

  53. Mit so viel Geld bestückte Chancenkonten dürften, wenn man die Genossen kennt, ja wohl kaum für Deutsche zur Verfügung stehen. Da die Chancen für Herrn Schulz übel aussehen, kann man zum Glück über derlei Vorschläge getrost lachen. Ansonsten würden die Milliarden mit viel Begeisterung an unsere neuen Freunde aus Afrika und Arabien verteilt werden. Auf die SPD ist in dieser Hinsicht absolut Verlass. Das einzige was nicht so toll ist, das ist der Umstand das es durch die dusseligen Grünen , SPD und so weiter ziemlich wahrscheinlich ist, das die „Schrullige“ so weitermachen kann. Das ist leider sehr sehr traurig für Deutschland. Die Wahnsinnige wird ohne eine Obergrenze für die Wohlstandstouristen ihre Politik weiter fortführen. Leider, Leider. Schade.

  54. Richtig so. Wenn unsere Kirchenfürsten den Islam mehr lieben als ihre Schäfchen indem sie permanent dem Islam in den Hindern kriechen. Bin auch nach 60 Jahren aus dem Verein ausgetreten nachdem der Mazyeck eine evangelische Kirchen entweiht hatte, weil er da sprechen dürfte und das am Reformationstag. Das schlimme ist nur, das in dieser Kirche noch soviel gelogen wurde wie an diesem Tag.

    http://cicero.de/kultur/aiman-mazyek-beim-reformationstag-die-kirche-im-dorf-lassen

  55. Peinlich! Das bedeutet, dass diese Frau jetzt in die Offensive geht mit ihrem instrumentalisierten Baby, sie will den Machtkampf – und das zwei Monate vor der Bundestagswahl. Meuthen wollte das noch stoppen, leider ohne Erfolg. Zudem stapelt sie hoch. Auf dem Plakat steht „AfD-Vorsitzende“, sie ist aber nur eine von zwei gleichberechtigten Sprechern der Bundespartei. Der andere ist Meuthen. Die wird auch alles tun, um Fraktionsvorsitzende zu werden. Ich habe keine Lust mehr, mir von machtgeilen Weibern meine bzw. unsere Zukunft versauen zu lassen. Erst die gemeingefährliche Merkel und nun diese Horror-Petry. Dieses Weib soll auf Nimmerwiedersehen verschwinden, mit der wird die AfD immer wieder Ärger bekommen! Mitsamt diesem Pretzell, denn das ist eine höllische Mischung zweier machtbesessener Intriganten.

  56. Der Petry geht es doch nicht darum, etwas für Deutschland und für unsere Kinder zu tun, das ist eine Propagandaaktion, um sich in der AfD wieder zu profilieren, wo die Stimmung in den letzten Monaten klar gegen sie war. Und es ist ihre Kampfansage an Meuthen.

  57. So ist es, Opferstock, das ist wieder dieser Alle-Sind-Gleich-Blödsinn vernagelter deutscher Gutmenschen. Ein blöderes Präsent hätte sich Gröhlemeyer gar nicht ausdenken können. Für die Kohle hätte der ihnen besser mal ein paar Dutzend Nutten rübergeschickt, damit können die eher was anfangen. Drittweltler haben kein Interesse an Bäumen, Pflanzen und Natur generell. Die sind alle in dem Denken sozialisiert, dass die Natur der Hauptfeind des Menschen ist. Und so wird dort seit Uhrzeiten gedacht und gehandelt. Deswegen interessiert die auch kein Umweltschutz, die verstehen gar nicht, was wir damit meinen.

  58. @ Elvezia 22. Juli 2017 at 11:09

    „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“
    Andere haben auch etwas beigetragen.

    Nicht „auch“. Die Türken haben gar nichts zu Deutschlands Aufbau beigetragen. Die Messe war lange gelesen, als die ersten Exemplare 1961 hier aufschlugen.

  59. Ganz richtig sind die meisten Angaben über die »Gastarbeiter« hier nicht. Anfang der 60er Jahre ging es speziell in der Automobilindustrie, aber auch im Bergbau, darum, ob rationalisiert und automatisiert werden solle oder ob man neue Arbeitskräfte einstellen solle, die in Deutschland damals nicht verfügbar waren. Da kam es der Adenauer-Partei des Institutionalisierten Opportunismus ganz zupaß, daß Italien massiv darauf drang, daß die Deutschen zur Finanzierung des italienischen Staats süditalienische Arbeitskräfte ins Land lassen sollten (die wohlgemerkt keine norditalienische Firma je eingestellt hätte, denn welcher Norditaliener stellt einen Sizilianer ein?). Dem wurde bereitwillig von der deutschen Regierung stattgegeben. Die prosperierenden deutschen Großbetriebe warben deshalb in Süditalien Arbeitskräfte an. Auf diese Weise kamen die ersten »Gastarbeiter« ins Land. Nach den Italienern folgten Spanier, Portugiesen, Jugoslawen und Griechen. Dieses Anwerben war nie dazu gedacht, die Deutschen zu beglücken, sondern ausschließlich dazu, die maroden Heimatländer zu stützen.

    Aber erst unter dem hamburgischen Obersozikanzler Helmut Schmidt kamen die Türken. Grund dafür war, daß Washington darauf drang, daß Deutschland dem Bevölkerungsüberschuß aus der Türkei aufnehmen und den Türken Arbeit geben solle. Man wollte nämlich mit dem deutschen Geld den NATO-Partner Türkei stabil halten. Helmut Schmidt gab auch viel später zu, daß er mitgemacht habe, weil er gar nicht anders hatte können, denn wenn der Hegemon sagt »hüpf!«, hat der Deutsche zu springen.
    Auf diese Weise und unter amerikanischem Druck, dem das deutsche Regime widerstandlos nachgab, kamen die Türken nach Westdeutschland. Daß dann die evangelischen Pfaffenweiber und die Sozen (oft dieselben) kurz darauf jammerten, daß die armen Türken so lange von ihren Familien getrennt seien und man diese deshalb unbedingt nachholen müsse, führte zur zweiten Stufe der Narretei, nämlich zur ungehinderten Vermehrung der Türken in Deutschland. Ohne den Familiennachzug wären sie alle wieder freiwillig gegangen.

    Und zu den ganzen Türken in Berlin: Wie die ins Land kamen, sollte ja auch allgemein bekannt sein. An ihnen verdiente sich nämlich die DDR eine goldene Nase. Sie kamen mit der Interflug nach Ostberlin und dann mit der U-Bahn in den Westen — schon waren sie da und nicht mehr wegzubekommen (wenigstens nicht mit den Leuten, die man in Deutschland als Politiker wählt).

    Das, was Siggi Pop da salbadert, ist bekanntermaßen dümmliche Sozen-Propaganda. Weil aber die, die Sozen wählen, ohnehin alle dümmliche Versager sind, paßt das doch.

  60. @ lisa 22. Juli 2017 at 12:01

    Wem nutzt es? Was steckt dahinter?

    Man sollte aber auch nur die Hälfte von dem glauben, was innere Feinde u. die Lücken- u. Lügenmedien über „Mißbrauch“ in der Kath. Kirche verbreiten.

    Dann muß man noch ein Viertel(gilt als erwiesen) abziehen, wo die Anschuldiger, also angebl. Opfer lügen, um Kohle zu schinden. Zudem muß man die damals übliche Prügelpädagogik aus „Mißbrauch“ ´rausrechnen. ++Der Rest ist noch schlimm genug!

    ➡ Daß jetzt gerade angebl. Prügelstrafen des Papstbruders Georg Ratzinger ausgebuddelt werden, verdanken wir inner- u. außerkirchlichen Feinden, die diese Kampagne aus Abstrafungsgründen betreiben, da die Kath. Kirche gegen die „Ehe für alle“ ist. Gegen den amtierenden Sozi-Papst Franz wollen sie nicht geifern, denn der ist den Linken hold. Also spielen sie ihre Machtgelüste über PP Benedikts Bruder aus, treffen PP Benedikt u. richten somit indirekt Warnschüsse an PP Franz.

    In die sexuellen Skandale der Reformschulen(Odenwaldschule & Co.) sind die Protestanten u. der protestantische Adel verwickelt. Auch die schlimmen sexuellen u. gewalttätigen Geschehnisse im Windsbacher Knabenchor u. anderen ev. Einrichtugen in Bayern, Hessen u. Rheinland ging die Presse schnell darüber weg, weil die ev. Kirche rot-grün u. zeitgeistig williger ist. „Protestantische Mafia“: http://www.zeit.de/2010/13/DOS-Missbrauchsskandal-Deutschlands-Elite/komplettansicht

  61. Wer den Wind sät, wird Sturm ernten!
    „Wie die Welt zu 60 Millionen Flüchtlingen kam und warum Merkel sie alle nach Deutschland holen möchte.“

    Die sogenannte „Achse des Bösen“ existiert nicht wirklich, das Böse hat einen Hort:
    Washington und eine Clique des organisierten Verbrechens, die sich harmlos „Der Westen“ nennt.?“
    Die sogenannten Hüter der Westlichen Werteordnung und ihre Sicht von Demokratie ……
    die mit ihrer Sicht von Demokratie n i c h t annähernd eine Ähnlichkeit haben.

    Merkel muss abgewählt werden,
    da sie als Knecht des Bösen, ganz bewusst aus Deutschland ein
    anderes Land machen will …. und gezielt den Bevölkerungsaustausch fordert und fördert.

    Merkel muss weg!

    https://www.youtube.com/watch?v=GkoYaLOoWkY

    A f D wählen!
    Die Einzige Alternative, zum Merkel-Wahnsinn

  62. Wer den Wind sät, wird Sturm ernten!
    „Wie die Welt zu 60 Millionen Flüchtlingen kam und warum Merkel sie alle nach Deutschland holen möchte.“

    Die sogenannte „Achse des Bösen“ existiert nicht wirklich, das Böse hat einen Hort:
    Washington und eine Clique des organisierten Verbrechens, die sich harmlos „Der Westen“ nennt.?“
    Die sogenannten Hüter der Westlichen Werteordnung und ihre Sicht von Demokratie ……
    die mit ihrer Sicht von Demokratie n i c h t annähernd eine Ähnlichkeit haben.

    Merkel muss abgewählt werden,
    da sie als Knecht des Bösen, ganz bewusst aus Deutschland ein
    anderes Land machen will …. und gezielt den Bevölkerungsaustausch fordert und fördert.

    Merkel muss weg!

    https://www.youtube.com/watch?v=GkoYaLOoWkY

    A f D wählen!
    Die Einzige Alternative, zum Merkel-Wahnsinn

  63. Wer den Wind sät, wird Sturm ernten!
    „Wie die Welt zu 60 Millionen Flüchtlingen kam und warum Merkel sie alle nach Deutschland holen möchte.“

    Die sogenannte „Achse des Bösen“ existiert nicht wirklich, das Böse hat einen Hort:
    Washington und eine Clique des organisierten Verbrechens, die sich harmlos „Der Westen“ nennt.?“
    Die sogenannten Hüter der Westlichen Werteordnung und ihre Sicht von Demokratie ……
    die mit ihrer Sicht von Demokratie n i c h t annähernd eine Ähnlichkeit haben.

    Merkel muss abgewählt werden,
    da sie als Knecht des Bösen, ganz bewusst aus Deutschland ein
    anderes Land machen will …. und gezielt den Bevölkerungsaustausch fordert und fördert.

    Merkel muss weg!

    https://www.youtube.com/watch?v=GkoYaLOoWkY

    A f D wählen!
    Die Einzige Alternative, zum Merkel-Wahnsinn

  64. Und Campino und Lindenberg spendieren die Gießkannen….

    Die gehören ins weiteste Abseits , diese widerlichen selbsternannten Weltenverbesserer

  65. Ben Shalom
    Merkel leistet ganze Arbeit…..
    Also ok., wenn Sie das Arbeit nennen, mit dem Portemonnaie in der Welt herumzureisen und Geld zu verteilen, dann haben Sie recht. Aber wenn Sie meinen, „diese Frau habe einen Auftrag“, möchte ich meine Skepsis anmelden. Ich würde mich manchmal freuen, wenn ich den Eindruck hätte, diese Frau hätte einen Auftrag!
    Ich glaube eher, sie hat das Kohl-Prinzip des Aussitzens übernommen und weiter entwickelt.
    Es ist doch völlig wurscht,auf welchem Gebiet – und es gäbe eine ganze Menge – , es wird herumgeeiert, abgewartet, nichts entschieden. Und das nennt man wohl Politik, die „Kunst des Möglichen“.

  66. Das sehe ich ganz anders: Egal, ob in der Türkei ein Erdowahn oder ein Schimpanse regiert, spielt für die USA solange keine Rolle, solange die Türkei Natopartner ist, die Entfaltung der russischen Schwarzmeerflotte verhindern kann und Basis für Raketen zur Verfügung stellt, die Russland bedrohen!
    WER da an der Macht ist, interessiert die USA doch gar nicht. Dafür gibt es unzählige Beispiele!

  67. @ Maria Bernhardine

    wem nutzt das,schreiben Sie??

    Den Opfern der geilen Dienern Gottes nutzt es auf keinen Fall,wenn man deren Taten verniedlicht..
    Und wenn der Bruder des Papstes Benedikt mit geprügelt hat,so ist dies nicht zu entschuldigen..

    Man muss ja mal klare Kante zeigen..Dies mache ich mehr,als die heutigen Diener Gottes,die sich ideologisch vereinnahmen lassen..
    Der Kardinal von Köln dieser Woelki mit seiner pädophilen Ausstrahlung hat ja mal eine Messe gehalten mit einem Schlauchboot als Altar..
    Warum kommen diese geilen Diener Gottes nicht auf die Idee,mal ein Kinderbett als Altar zu benutzen,um an die eigenen Opfer zu gedenken??
    Ich bin daher klipp und klar dafür,dass man die kriminellen Machenschaften der Kirche klar benennt und nie vergisst.
    Diese Kirche verteufelt ja auch die AFD und schmeichelt sich den ideologischen Altparteien an.

    Warum wohl??

    Liebe Maria B..Die Kirche,bzw. deren Vertreter haben absolut kein Mitleid verdient..

    Und diesen Ratzinger von den Regensburger Domspatzen hat auch nie eine Anweisung vom Herr Gott erhalten,kleine Knaben zu verprügeln,oder??

  68. @ Ben Shalom 22. Juli 2017 at 11:50

    Jetzt muss Drönemeyer wieder unbedingt für Staatsgeld in Dresden gegen PEGIDA singen. „Tief im Osten, wo es den Mullah verhaut, ist es deutscher, als von Kahane erlaubt…“
    Frei nach seinem Lied „Bochum“.

    Das hat was. Könnte ein neuer Ohrwurm werden.

Comments are closed.