Der Tatort in Hamburg-Bramfeld; kleines Foto: Alireza S. (Mitte) mit Pastoren der Nordkirche, wo er als Hilfsprediger tätig war.
Der Tatort in Hamburg-Bramfeld; kleines Foto: Alireza S. (Mitte) mit Pastoren der Nordkirche, wo er als Hilfsprediger tätig war.

Von JOHANNES DANIELS | „Wir sind alle kleine Sünderlein“ – und vor allem die milliardenschwere kirchliche Asylindustrie trägt ihren Fetisch für die neuen Heiligen aus dem Sündenbabel schuldstolz wie eine weihrauchumflutete Monster-Monstranz vor sich her.

So durfte der iranisch-stämmige Hamburger Aliresza S. zum Zeichen seiner gut geglückten Integration und Sozialisierung auch in der Bramfelder Kirche als Hilfsprediger seinen sakralen Bockgesang anstimmen.

Doch im Hohelied der steuerfinanzierten Migrationssekte schwingen derzeit in Hamburg-Bramfeld einige Misstöne mit: Der gebenedeite Prädikant aus dem Morgenland handelte nicht ganz gemäß seiner theologischen Unterrichtung im Neuen Testament und erschlug am Donnerstag durchaus alt-testamentarisch seine Lebensgefährtin Maryam F, 35 nach dem biblischen Motto „Zahn um Zahn – Aug um Aug“ vor den Augen seiner Tochter.

Lebensgefahr für Lebensgefährtin – Perser-Prediger polizeibekannt

Danach machte Alireza „sein Testament“ und fügte sich Taqiyya-mäßig Schnittwunden am Hals zu, was sein Strafmaß erheblich mindern wird. Inzwischen ist das vielseitig begabte Goldstück aber glücklicherweise „außer Lebensgefahr und wird im Krankenhaus von der Polizei“ vor weiteren Suizidgedanken überwacht. Denn Deutschland braucht jedes Talent!

Der 43-jährige Hilfsprediger engagierte sich rührend in der Kirche und „tat viel für Flüchtlinge“. Ein sehr zurückhaltender und gelassener Mensch sei er, betont sein Cousin: „Einen ruhigeren Menschen habe ich im Leben nicht getroffen.“ Doch Integrationswunder Alireza S. konnte seine Gene, Sitten und Gebräuche nicht gänzlich an der deutschen Grenze ablegen, als er vor rund zehn Jahren als „Flüchtling“ ins Schlaraffenland kam: Die von Nachbarn alar­mier­ten Be­am­ten fan­den die le­bens­ge­fähr­lich ver­letz­te Ma­ryam F. ab­ge­deckt mit einem „Persertep­pich“ in der gemeinsamen Wohnung am Mützendorpsteed. Auch Alireza S. blu­te­te etwas. Beide kamen in die Kli­nik, wo Ma­ryam F. kurz dar­auf an ihren schweren Verletzungen verstarb. Nach Er­kennt­nis­sen der Kripo hatte S. seine Le­bens­ge­fähr­tin mit einem schwe­ren Ge­gen­stand mehrmals gegen den Kopf ge­schla­gen und sich dann eine Schnitt­ver­let­zung am Hals zu­ge­fügt. Er soll das Opfer be­reits zuvor ein­mal an­ge­grif­fen haben und war trotz seiner christlichen „Mission in angewandter Nächstenhiebe“ bereits amtsbekannt: Den Beamten lagen bereits Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Alireza S. vor.

Nächstenliebe predigen – Nächstenhiebe austeilen

Nachbarin Ingeborg B. (87) ist immer noch schockiert. Sie sei überrumpelt gewesen, als Alireza S. plötzlich mit seiner Tochter vor der Tür stand und ihr das einjährige Kind übergab. „Er sagte, ich solle die Polizei rufen“. Zuvor stellte ihr der fürsorgliche evangelische Gottesmann noch eine Tüte mit Babynahrung vor die Tür. Das Mädchen kam in amtliche Obhut und wurde dem Jugendamt übergeben. In der kargen Medienberichterstattung über den Exzess des Predigers wird übrigens grundsätzlich nicht über den Migrationshintergrund des engagierten Gottesdieners berichtet, so zum Beispiel im zwangsfinanzierten NDR. Die evangelisch-lutherische Nordkirche ist auch stets eine zuverlässige leuchtende Fackel im Kampf gegen Abschiebung krimineller Zuwanderer und gegen … „rechts“ also gegen das Recht – Stichwort illegales „Kirchenasyl“.

Hassprediger Steinmeier: Unglaubliche Neugier“ auf iranische Kultur

Bei seinem letzten Besuch im neuen deutschen Sehnsuchtsland Iran, dessen Aufbau mit grandiosen deutschen Wirtschaftshilfen derzeit voran getrieben wird, zeigte sich der frühere DKP-Sympathisant und nun amtierende Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier offen für die Segnungen der neueren schiitischen Kulturgepflogenheiten: „Eine politische Annäherung werde noch sehr schwierig bleiben, sagte er mit Blick auf den Syrien-Konflikt. Im kulturellen Bereich gebe es aber eine „unglaubliche Neugier“ aufeinander.

Außenminister Gabriel in tiefer Sorge um Uran-Iran …

Auch der geschäftsführende deutsche Außenminister sorgt sich um das Wohlergehen der massenmordenden schiitischen Revolutionstruppen im Iran. Das deutsch-iranische Handelsvolumen beträgt mittlerweile über drei Milliarden Euro. Die deutschen Exporte mit der gefährlichen Atommacht Iran stiegen dabei um 26 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro in 2016. Donald Trump hatte das Iran-Abkommen, das Teheran am Atomwaffenbesitz hindern soll aber nicht verhindert, wiederholt als „schlechtesten Deal aller Zeiten“ angeprangert. Es gebe „keinerlei Anzeichen, dass der Iran seinen Verpflichtungen nicht nachkommt„, verkündete Erzschlengel Gabriel in Dhimmi-Manier nach einem Gespräch vor den UN in New York. Andererseits muss man „die allergrößte Sorge haben, dass das Abkommen trotzdem zerstört wird“, predigte die Biotonne der SPD unlängst in Richtung „Donald und Mickey“ Trump und Pence.

In Hinblick auf die Integrationsfähigkeit ihres gepriesenen Perser-Prediger hätte sich die Hamburger Nordkirche zumindest einigen Ärger ersparen können, wenn sie auf die lyrisch ausgeschmückten Eheerfahrungen der Eggenfeldner Entertainerin Lisa Fitz gehört hätten:

Mein Mann ist Perser – ein ganz perverser

Die ganzen Typen aus dem Morgenland
bescheissen uns, das ist bekannt.
Und es werd’n immer mehr.
Solche muss man überwachen,
weil’s illegale Sachen machen.
Polizei muss her!

Mein Mann ist Perser – ein ganz Perverser,
Tepplichhändler, Frauenvernascher,
Fixer, Wixer, Dealer, Hascher.
Chauvinistisch, drogensüchtig,
schreiben kann er auch nicht richtig.
Arbeitsscheu und schwul und schlägt mich täglich mit dem Stuhl.

Video:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. Viele Muselmanen und negroide Frauenfreunde tarnen sich bei der grünen und sich von einem Wilden besteigen lassenden Neger gerne, bis seine dumme Ehenuss etwas Falsches sagt und Bimbp/Ali dann ausdreht, denn im Kopf ist die Islam-Scheiße, und die Suhren, die Tötung und Beschneidung verlangen.

  2. ..“Doch Integrationswunder Alireza S. “ …..
    sehr lustig!
    Wieso genau ist auch der Cousin hier in Deutschland?????

  3. Solange man bunt ist, darf man in der Staatskirche predigen. Man kann sie nicht mehr sehen, die Pfaffen. Wohlgenährt versuchen sie die Menschen dumm zu halten, während Ihnen der Landesherr das Geld aus der Tasche zieht.

    Adeliger zum Bischof: Halt Du sie dumm, ich halt sie arm!

  4. Ich dachte der vielgepriesene Familiennachzug soll doch genau verhindern, dass sich das Pack hier nicht wohlfühlt und ausrastet..??

  5. Iran ist ein sicheres Land, dieser Jubelperser hätte schon längst in seine Heimat Iran abgeschoben werden müssen, dann würde die erschlagene Frau heute noch leben.

  6. Halt täglicher Bericht aus der Migrationshölle, da können wir uns demnächst etwas von Österreich abgucken. Katja Thor-Warth stimmt in der fr.de eine völkische Lobeshymne auf Österreich an. So möchte – ihrer Meinung nach – das Regierungsprogramm z.B den leidigen Flüchtlingen das Leben „möglichst zur Hölle“ machen.
    Das Merkelprogramm ist es hierzulande bereits vollends gelungen den leidigen Deutschen das Leben zur real-existierenden Weihnachtsmarkthölle zu machen. Diese Merkelhölle ist dennoch für Katja im Vergleich zum österreichischen Handy- und Bargeldraub, der aus Flüchtlingen keine Leichen oder Verkrüppelten sondern „Menschen-Zweiter-Klasse“ macht, wohl der Himmel auf Erde. Erschwerend kommt für sie dazu dass die FPÖ von der „POLITIKWISSENSCHAFT“ notariell beglaubigt als rechtsextrem und völkisch-national eingestuft wird. Die österreichische Hölle ist daher nicht Straches Tobak, sondern Dreck aus Thor-Warths Schleuder.
    http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/fpoe-und-oevp-oesterreich-hast-du-es-besser-a-1410094

  7. Ja die LISA, hat den Durchblick………..

    Aber was nützt das, wenn 87 % der Wähler in der Kabine den TOD ankreuzen, weil sie so „entzückt und entrückt“ sind, vom Umvolkungs-Rechtsbruch-Moslem-Muttchen (?), weil sie all die „südländisch aussehenden Jünglinge“ immer noch für die heiligen Könige aus dem Morgenland halten?

    GOTT HILF ! Schmeiss HIRN in rauhen Mengen, vom grau-schwarzen Himmel. Amen.

  8. „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“
    .
    Sind Moslems eigentlich Vampire?
    .
    Ihrer Satanssekte wäre es zuzutrauen..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Die eigene Selbstaufgabe und die gewollte Aufgabe der eigenen Identität ist in vollem Gange. Die Islamisierung nimmt Fahrt auf!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Selbstaufgabe
    .
    Belgisches Rotes Kreuz entfernt alle Kreuze

    .
    Islamisierung: Belgisches Rotes Kreuz läßt alle Kreuze entfernen, und müßte sich damit selbst abschaffen.

    (Brüssel) In der Provinz Lüttich hat das Belgische Rote Kreuz alle seine Einrichtungen angewiesen, die Kreuze aus den Räumlichkeiten zu entfernen. Angeblich wegen der zunehmende Islamisierung.
    Von den 190 nationalen Rotkreuz-Gesellschaften, die der internationalen Bewegung angehören und gemäß Genfer Konvention geschützt sind, verwenden 156 das rote Kreuz, 33 den roten Halbmond und Israel den roten Davidstern.
    .
    Alle Kreuze entfernen
    .
    Obwohl das Belgische Rote Kreuz seit seiner Gründung vor 153 Jahren seinen Dienst im Zeichen des roten Kreuzes ausübt, erhielten nun alle Niederlassungen der Organisation in der wallonischen Provinz Lüttich eine E-Mail, mit der sie aufgefordert werden, alle Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen. Gezeichnet ist die E-Mail vom Rotkreuz-Komitee Lüttich.
    .
    „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“
    .
    Die belgischen Rotkreuzhelfer spüren den Verlust, da einer Auslöschung der eigenen Identität entspricht. RTL zitierte einen Helfer mit den Worten:

    „Laßt uns die die Dinge so lassen, wie sie sind. Wir haben früher Weihnachtsferien gesagt und nun sollen wir ‚Winterferien‘ sagen. Und der Weihnachtsmarkt in Brüssel heißt jetzt ‚Winterfreude‘.“

    In Verviers wurden die Kreuze bereits abgehängt. Verantwortlich für die Entscheidung werden Beschwerden von Muslimen gemacht. „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“, wird ein verbitterter Helfer zitiert.

    https://www.katholisches.info/2017/12/belgisches-rotes-kreuz-entfernt-alle-kreuze/

  9. http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-heute-mit-wotan-wilke-moehring-dunkle-zeit-ueber-die-afd-a-1182968.html

    Der „Tatort“ mit Grosz und Falke taucht tief in die Welt des AfD-Populismus ab.

    Der gesellschaftspolitische Auftrag: ❗

    Zu zeigen, wie ganz weit rechts außen Parteipolitik gemacht wird. Es wird die Spaltungsrhetorik der Neuen Rechten vorgeführt, es treten die ideologischen Hintermänner auf, es intrigiert hier jeder gegen jeden.

    Die „Tatort“-Verantwortlichen sprechen von einem Film über Rechtspopulismus generell, doch von den auftretenden Figuren bis zu Sprachdetails: Hier stand eindeutig die AfD Pate.

    Klasse, dass Wotan Wilke Möhrings Falke wieder in Hamburg ermitteln darf, weil die Aktivitäten von Til Schweigers Tschiller zur Zeit auf Eis gelegt sind.

    <<<Unser Populismus gegen deren Populismus. Wer den größeren Hammer hat gewinnt. Dachte das wollten wir hinter uns lassen.<<<

    ###

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ungarn-laesst-panzer-vor-weihnachtsmaerkten-auffahren-a-1183803.html

    Die Terrorgefahr in Ungarn gilt als sehr gering. Dennoch lassen die Behörden jetzt Weihnachtsmärkte in Budapest mit Radpanzern bewachen.

    Ein Kritiker sieht "Orbans idiotisierende Propaganda in ihrer vollen Pracht".

    ###

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-asylbewerber-sollen-geld-und-handys-abgeben-a-1183779.html

    Während des Asylverfahrens sollen Bewerber nur noch Sachleistungen erhalten.

    Die Mindestsicherung für Asylberechtigte soll gekürzt werden. <<

    Sollte man hier auch einführen!

  10. Solange die sich gegenseitig massakrieren soll es mir recht sein.

    Raus mit allen Moslems aus Deutschland!

  11. *http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Bremer-Ultras-pruegeln-sich-mit-Kneipengaesten

    Rund 100 gewaltbereite Bremer Ultras schlagen sich mit Kneipengästen.

    Verschiedene Medien berichteten, dass es sich bei den Kneipengästen um Personen aus der Neonazi- und Hooligan-Szene gehandelt haben soll. Die Polizei konnte das zunächst nicht bestätigen. „Man kann durchaus sagen, dass die Werder-Fans dachten, sie hätten Leute aus diesen Lagern erkannt“, sagte der Polizeisprecher. Ob es sich aber auch wirklich um Leute aus dieser Szene gehandelt habe, müssten die Ermittlungen erst ergeben. Sicher sagen konnte die Polizei nur, dass es sich bei den Gästen in der Kneipe nicht um Mainzer Fans handelte. Diese waren bereits unter Polizeibegleitung aus Bremen abgereist.

    *https://www.youtube.com/watch?v=qD6g169rmTw 243.404

    AfD – Beatrix von Storch bringt den Bundestag zum Toben

    ###

    *http://speisa.com/modules/articles/index.php/item.4028/they-brutally-robbed-a-97-year-old-swedish-woman.html

    http://barenakedislam.com/2017/12/16/sweden-four-muslim-migrants-assault-and-rob-97-year-old-woman-in-her-home/

    At three o’clock in the morning on August 31, 97-year-old Elsa woke up to find four Arab Muslim young men in her room, emptying her home of valuables.

    Among other things, they dragged her out of her bed, struck her on the back, then threatened her with a screwdriver held to her neck.

    ###

    Auch vom Maas gejagd.

    *http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
    16 Jahre Merkel werden schlimmer als 30 Jahre Krieg.

  12. Zuerst schaue ich mir mal das Foto mit den beiden Vollverblödeten und ihren debilen Grinsefratzen an.
    Dann betrachte ich die denkwürdige Gestalt in der Mitte…
    Danach werde ich nicht lachen, ich werde nicht kotzen, ich werde nicht traurig sein. Nichts in der Richtung.
    Ich werde einfach mal zusehen – zusehen wer als nächstes seinen Löffel der freien Marktwirtschaft zur Verfügung stellt.

  13. Darf man in dem Artikel das Wort „Perserteppich“ verwenden? Könnte man nicht eher „Teppich iranischer Provenienz“ oder „Fussbelag nach iranisch-traditioneller Handwerkskunst“ sagen? Nicht das man noch des Rassismus verdächtigt wird! Das mit der Frau ist nebensächlich. Der Mann wird als ruhig beschrieben und hat viel für Flüchtlinge getan. Das muss doch reichen. Vielleicht war es ja auch Selbstverteidigung? Sein Anwalt, wahrscheinlich auch ein Landsmann, wird es schon richten. Wäre ja noch schöner ,wenn man für seine Weltanschauung bestraft wird. Doch nicht bei uns. Der Mann war schliesslich kein Rechtsradikaler.

  14. Die Trump Verwaltung hat es untersagt einige die Absolution erteilenden Stereotypen in Amtsdokumenten zu benutzten: viz.:
    “vulnerable (sozial benachteiligt), “entitlement (Anspruch auf Sozialleistungen)“, “diversity (Diversität)“, “transgender“; “fetus“, „evidence-based (Datengestützt)” and “science-based (wissenschaftlich fundiert)”. Sinnentleerte Sätze wie „An evidence-based transgender fetus – although being the pinnacle of diversity – and his/her/its science-based entitlement are nevertheless vulnerable.“ sind also zukünftig unzulässig. Können aber von the Washington Post oder the New York Times noch mimer verbreitet werden.
    https://www.washingtonpost.com/national/health-science/cdc-gets-list-of-forbidden-words-fetus-transgender-diversity
    Stattdessen sind in Merkeldeutschland Schriftstücke in denen diese Vokabel fehlen umgehend den Flammen preis zu geben.

  15. Wann gibts eigentlich mal nen Tatort, der die Kriminalität wie in der Realität abbildet?
    (Rhetorische Frage)

  16. Das alles kommt einem so vor wie:
    Wir haben die Tiger handzahm gemacht! Und jetzt beißen sie plötzlich zu!

  17. OT

    20 Sekunden gesehen (vom Agitprop-Tatort) – unbeschreiblich – Attentat auf Trump, H*itler-Jugend-Aufmarsch

    Wer sich das antut ist selbst schuld. Herzliches Beileid.

    Konsequenz:
    Umgeschaltet auf den BR wo ein Komödienstadel mit Gustl Bayrhammer von ’72 läuft

  18. Oha! den Bogen von Mord in Hamburg rüber zur „Atommacht“ Iran, ein Journalistischer Husarenstreich. {{S|Facepalm}}

    Der Autor sollte nur im Kommentarbereich schreiben dürfen.

  19. Wem es noch nicht bewußt war, die Deutschen sind das intelligenteste Volk des ganzen Universums:
    Goldstücke rein, Goldstücke raus. Saldo – Goldstücke

  20. Ein Moslem predigt in einer deutschen Kirche? Seine Frau heißt Maryam?
    Was soll das ❓ Das Kind steht unter keinem guten Stern, leider.
    Isa ben maryam, las ich, so heißt der Jesus im Islam. Und dass ein Moslem
    den Jesus verkünden darf, das finde ich schon ein starkes Stück grotesk ❗
    Jeden Tag eine Stufe runter in der Zivilisation in D, ein teuflisches Ziel.

  21. Auf WDR3 läuft gerade der Fliegende Holländer in der Urfassung. Das höre ich mir an. Der Tatort kommt bei mir nicht in die Tüte.

  22. So einige denken, das muss ein Mohammedaner sein, ist er aber offensichtlich nicht.
    Zum einen liegt es daran, dass nahezu jeder Satz des Artikels mit verschwurbeltem Sarkasmus gespickt ist, als ob man Peter Bartels nachahmen wollte, bei dem man teilweise um 7 Ecken herum denken muss, um den Inhalt nachzuvollziehen (obwohl in letzter Zeit weniger praktiziert), zum anderen, weil man es einfach gewohnt ist, dass ein ausländischer Mörder nichts anderes sein kann, als eben ein Moslem. Nachvollziehbar allemal, aber hier handelt es sich allem Anschein nach um einen unter protestantischem Einfluss stehenden Christen.

  23. Sie „schauen“ es sich bestimmt an, soviel Werbung, die Sie heute gemacht
    haben, der tatort ist stolz auf Sie!
    Ach so, an Cendrillon, den Werber

  24. die Deutschen sind das intelligenteste Volk des ganzen Universums:

    Leider zählt im Kampf ums Überleben nicht die Intelligenz sondern die Anpassungsfähigkeit. 🙂

  25. Tatort schaue ich schon seit Jahren nicht mehr. Absolute schwachsinnssendung. Heute mache ich aber mal eine Ausnahme und tue es mir nochmal an. Bis jetzt platt und berechenbar und Volksverblödend.

  26. Tatort schaue ich schon seit Jahren nicht mehr. Absolute schwachsinnssendung. Heute mache ich aber mal eine Ausnahme und tue es mir nochmal an. Bis jetzt platt und berechenbar und Volksverblödend.

  27. OT Vom Westen ein wenig Neues.
    Die Erdoganpartei „DENK“ möchte an den Gemeinderatswahlen in Rotterdam (NL) teilnehmen. Die Partei „Lebenswertes Rotterdam“ bezeichnet den DENK-Rädelsführer Tunahan Kuzu als „Anführer der Fünften Kolonne“ Erdogans. „Lebenswertes Rotterdam“ sieht in Rotterdam die Bürgerliche Freiheiten und das Verhältnis Mann-Frau von ausländischen Mächten bedroht. „DENK“ kann bei der Wahl mit etwa 8% der Stimmen rechnen. Es ist an der Zeit sich nicht nur nach weniger Marokkaner, sondern auch nach weniger Türken zu sehnen.
    https://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2017/12/kuzu-en-eerdmans-clashen-over-turkse-politieke-invloed-in-nederland-569641/
    Die Parteien der in ´s-Gravenhage regierenden Koalition würden nach den Umfragen bei Wahlen 15 Sitze und ihre Mehrheit in der Zweiten Kammer verlieren. Die Populistische Rechte (PVV+FD) würde von 22 auf 29 Sitzen zulegen. Die Kammer hat 150 Sitze.

  28. Im Tatort ermittelt der lispelnde Gossenschauspüler Wotan X als rot-grüner Falke. Der linksradikale Drehbuchautor hat die Partei DNP genannt, ein Buchstabendreher von NPD. Da bin ich ja mal blitzgespannt wie das ausgeht, hahaha.

  29. Im Iran war ich auch schon, besonders intelligente Menschen bin ich dort nicht begenet, aber Menschen die genau wissen wann sie den Mund aufmachen sollten und wann nicht. Wer so etwas faszinierend findet der sollte auch dorthin abhauen.

  30. Während der Volkserziehungs-Tatort läuft geht die Realität ab
    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, ist am frühen Sonntagabend am Hamburger S-Bahnhof Veddel ein Sprengsatz explodiert. Ersten Informationen zufolge wurde niemand verletzt. Alle weiteren Entwicklungen im Live-Ticker auf FOCUS Online.

    TÄTER AUF DER FLUCHT Sprengsatz explodiert in Hamburger S-Bahnhof
    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/sprengsatz-explodiert-am-s-bahnhof-54223744.bild.html

  31. DAS SIND DIE WEIHNACHTSGESCHENKE DER BLUTRAUTE IN VERKLEIDUNG EINER TUMBEN
    BAUERNMAGD MIT DEM SPRACHVERMÖGEN EINER 4JÄHRIGEN FÜR DAS LAND, INDEM WIR
    GUT UND GERNE LEBEN

  32. NRW: Personengruppe umzingelt und nötigt Mutter vor ihrer Tochter (5)
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Hatte die junge Mutter aus Goch NICHT das BUNTE BÄNDCHEN mit „Respect“ am Handgelenk?

    .
    Dann wäre das sicher nicht passiert.. Ganz sicher.. .
    .
    Das nächste Mal versucht sie es mit einer Armlänge Abstand.. Das wird die Merkel-Asyl-Bestien sicher beeindrucken.
    .
    .
    MerKILLS Opferliste wird immer länger!
    .
    Sie wäscht sich die Hände im Blut deutscher Opfer!

  33. Grüß Gott,
    Zitat „iranisch-stämmige Hamburger Aliresza S.“
    Einspruch!
    Iraner der in Hamburg lebt,ist richtig!

  34. Die evangolische Kirche im Würgegriff barbarischer Taqyyia_Mohammedaner und Hijra_Aktivist_innen.

    Luther rotiert im Grabe !!!!!

  35. Das ist eine traurige Nachricht für alle, die sich bemühen, wenigstens einige Merkelgäste zum Abfall vom Islam zu bewegen und ihnen auch christliche Werte nahezubringen. Rätselhaft ist mir allerdings, daß eine Gemeinde jemanden als Prädikanten einsetzt, der bereits als Gewalttäter aufgefallen ist.

  36. Wenn man fragt, wer neben Schleuserbanden und dem Merkel-Regime die meiste Schuld bei der Invasion Deutschlands durch wilde Horden junger Männer, Verbrecher, Islamisten, Terroristen, Geistesgestörte und Sexualverbrecher aus sich geladen hat, dann muss man antworten

    die evangelische und katholische Kirche

    Diese Vereinigung hat zwar ein Staatsmonopol auf Kirchensteuereintreiben und Finanzierung durch weitere Steuergelder aber kein Monopol auf die Verbreitung des Christentums. Im Gegenteil: Die ev. luth. Kirche verrät ihren Gründer Luther bevor der Hahn dreimal kräht und sucht sich irgendwelche Rosinen aus seinem Wirken heraus, die im gegenwärtigen Eigeninteresse liegen.

    Die ev. und kath. Kirchen sind religionsferne Vorfeldorganisationen von Linken und Linksextremen. Die Kirchen – insbesondere die ev. luth. – sind links unterwandert und keine objektiven und überparteilichen Sachwalter des Christentums. Sie missbrauchen den christlichen Glauben und das Kircheneigentum aller Mitglieder für ihre privaten politischen Ansichten.

  37. Hätte mir früher nicht vorstellen können, aus der Kirche auszutreten. Aber nachdem den gutbezahlten Himmelskomikern die Moslems mehr am Herzen liegen als ihre zahlenden Schäfchen, bin ich ausgetreten. Und das ist gut so. Mir fehlt nichts, im Gegenteil, mein Konto freut sich mit mir. Sollen die Herren Bedfort-Strohm und Marx doch weiterhin ihre Kreuze am Tempelberg ablegen vor lauter Schiss vor den Mohamedanern. Ohne mich!

  38. Müssen die Goldstücke so kurz vor Heilig Abend noch ihre Last-Minute-Besorgungen tätigen oder warum brennt gerade dermaßen der Baum??

  39. Oh Lisa,

    wer sagt denn heute noch die Wahrheit!

    Aber Superlied!

    Weg mit den ganzen kranken Orientkana..en aus Deutschland!

  40. +++ Durchblicker 17. Dezember 2017 at 20:46
    Im Tatort ermittelt der lispelnde Gossenschauspüler Wotan X als rot-grüner Falke. Der linksradikale Drehbuchautor hat die Partei DNP genannt, ein Buchstabendreher von NPD. Da bin ich ja mal blitzgespannt wie das ausgeht, hahaha.
    +++
    Und eben, beim super genialen Dialog zwischen dem edlen Kommissar und der Nazikönigin lag anschließend – natürlich rein zufällig – ein AfD-blauer Luftballon auf der Fensterbank.
    Natürlich nur einen unbedeutende Nachlässigkeit der Requisite… Ho Ho Ho…

  41. Dichter 17. Dezember 2017 at 20:28

    Auf WDR3 läuft gerade der Fliegende Holländer in der Urfassung. Das höre ich mir an. Der Tatort kommt bei mir nicht in die Tüte.
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Es scheint sich wieder um die Dauerberieselung a la böse Nazis, menschenfreundliche Linksradikale und arme „Ausländer“ zu handeln. Das Übliche also – auch schon vor Sommer 2015.

    Kann mich gut erinnern, dass man WDR5 sofort abgewürgt wurde, wenn man etwas Euro-Kritisches sagte. Mit derselben Telefonnummer kam man dann niemals mehr durch: Demokratie öffentlich-rechtlich – zwangsgebührenfinanziert. (Was hat eigentlich damals Adolf von den Deutschen abgezockt, von wegen Volksempfänger und Propaganda? – Und, ja: Ich weiß, dass einige hier NS-Vergleiche nicht mehr hören können. Es ist kein Vergleich. Ich habe keine Infos darüber gefunden, ob und wieviel „Rundfunkgebühr“ während der NS-Diktatur erhoben wurde).

  42. Hugonotte 17. Dezember 2017 at 21:09

    Hätte mir früher nicht vorstellen können, aus der Kirche auszutreten. Aber nachdem den gutbezahlten Himmelskomikern die Moslems mehr am Herzen liegen als ihre zahlenden Schäfchen, bin ich ausgetreten.

    +++++++++++++++++

    Vielleicht zahlen ja dann die Musels an die Pfaffen? 🙂 Obwohl, naja, ich glaube, die Musels stehen nicht gar so auf Schwuletten. Ich weiß, mit Kinderschänden haben die Musels kein Problem. Immerhin muss es sich aber um heterosexuelles Schänden handeln. (Welch ein Trost!)

  43. +++ Hugonotte 17. Dezember 2017 at 21:09
    Hätte mir früher nicht vorstellen können, aus der Kirche auszutreten. Aber nachdem den gutbezahlten Himmelskomikern die Moslems mehr am Herzen liegen als ihre zahlenden Schäfchen, bin ich ausgetreten. Und das ist gut so. Mir fehlt nichts, im Gegenteil, mein Konto freut sich mit mir. Sollen die Herren Bedfort-Strohm und Marx doch weiterhin ihre Kreuze am Tempelberg ablegen vor lauter Schiss vor den Mohamedanern. Ohne mich!
    +++
    Willkommen im Klub der Sehenden :O)
    Übrigens bekommen die über den Staat immer noch genug Geld von uns, leider!

  44. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 17.12.2017 – 21:06

    Großeinsatz der Polizei, Sprengsatz explodiert an Hamburger S-Bahnhof – keine Verletzten

    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, ist am frühen Sonntagabend am Hamburger S-Bahnhof Veddel ein Sprengsatz explodiert. Ersten Informationen zufolge wurde niemand verletzt. Alle weiteren Entwicklungen im Live-Ticker auf FOCUS Online.
    21.06 Uhr Die Hamburger Polizei hat erste offizielle Informationen auf Twitter herausgegeben: Die Beamten schreiben von einer „kleinen Detonation eines offenbar in einer Tüte auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Veddel abgestellten mutmaßlich pyrotechnischen Gegenstands“. Dadurch sei ein Windfang beschädigt worden. Die Polizei habe „Hinweise auf eine verdächtige Person“. Die Ermittlungen dazu dauerten an. https://www.focus.de/politik/deutschland/winter-transfer-offiziell-sandro-wagner-wechselt-von-hoffenheim-zu-den-bayern_id_7993853.html

  45. Sich die Weihnachtsgeschichte von ’nem Moslem „erklären“ zu lassen, das
    hätte doch was. Darf er das noch machen, bevor er „einfährt“ ❓
    Einmal Musel, immer Musel, und das ist auch gut so. Das schafft Klarheit.
    Jedem Volk sein Land. Und hier ist das Land der Deutschen. OK auch das Land
    der Wendehaelse, aber das war bisher ja nicht strafbar. Eine Misere. Ein Elend

  46. „Tatort“
    Schau nebenher in den Bullshit rein.

    Frauke Petry agiert als eine „Frau Schramm“. Und, wie es bislang scheint, soll sie von der AfD („Neue Patrioten“) ermordet werden. Was dann den armen Linken in die Schuhe geschoben werden soll.

    Sollte jemand den Blödsinn komplett durchhalten, kann er mich korrigieren, sollte was anderes dabei rauskommen.

  47. alexandros 17. Dezember 2017 at 20:05

    Hier das Anitdote zum Erziehungs-Fernseh-Schrott

    Und hier der Klartext zu einem Monolog im BRD-Volkserziehungsschrott.

    Ich bin in Billstedt gross geworden. Da gab es damals schon mehr Ausländer als Deutsche.
    Natürlich habe ich aufs Maul bekommen, als Aleman, Kartoffel und Scheissdeutscher.
    Aber was hab ich gemacht? Ich bin in den Boxkurs gegangen habe mich deren Gewaltkültür unterworfen und mich an die Ausländer angepasst.
    Und die Jungs waren alle stolz wie Bolle, dass ein Deutscher ihre Sitten und Gebräuche annimmt mit ihnen trainiert.
    Das ist mein Deutschland, wo Deutsche sich an Ausländer anpassen, die Kültür der Zuwanderer annehmen und Rassismus gegen sich nicht als Rassismus wahrnehmen!

    Gedächtnistransskript von der „Rede“ des Tatort-Kommissares mit dem sinnigen Namen Gimpel, pardon, Falke.

  48. Ein junger lieber Antifantist wollte im Tatort gerade Björn Höcke erschießen. Da sich dieser aber als Schwarzer herausstellte beim Türöffnen, musste der Lieblinke aus Gründen der Ausländerfreundlichkeit unverrichteter Dinge abziehen. Was eine liebliche Ulrike Meinhoff gar nicht toll fand.

    Der ganze Unfug wird auch noch in Bonn abgedreht (Oberkasseler Fähre / Siegmündung).

  49. Simbo: Wie heißt die BRD-Hymne noch schnell? Ach ja! „Deutschland, Deutschland über alles in der Welt…..“ Denke mal über diesen Text nach, dann weiß man, warum alle Politiker nicht so ticken, wie die Großdeutsche Macht, die Feinde der deutschen Politiker sind!!

  50. Hier vom „Prädikant in Ausbildung“ Dr. Ali Reza Sadeghi eine süßliche Predigt zu Epheser 2,19:

    „Liebe Gemeinde,

    ich selbst stamme aus dem Iran und lebe seit einigen Jahren in Deutschland und begleite ehrenamtlich Flüchtlinge, die zu uns kommen. Ich weiß, wie Menschen sich fühlen, die neu in dieses Land kommen und die ihre Heimat und ihre Familie verlassen müssen.

    In Deutschland heimisch zu werden war auch für mich ein langer Prozess, der genau genommen bis heute anhält.

    Ein Mensch, der flieht, tut dies, um sein Leben zu retten. Dabei spielt der Glaube in allem eine wichtige Rolle: in dem Aufbringen der Kraft, die man für die Flucht braucht, in der Unsicherheit auf dem Weg und beim Ankommen in einem neuen Land.

    Im Fall der Flüchtlinge aus dem Iran ist der Glaube nicht selten auch der Grund dafür, warum sie ihre Heimat verlassen müssen. Am Anfang steht bei vielen nicht selten die Sehnsucht nach einem Glauben an Gott, der einem Ruhe, Frieden und Freiheit schenkt. Diese Sehnsucht nach einer Alternative führt viele in einen Konflikt mit der staatlichen Doktrin des Iran, die keine Religionsfreiheit zulässt. Wer seine Religion wechseln möchte, begibt sich in Gefahr.

    Von einem jungen Mann und seiner Frau, die genau dieses erlebten, möchte ich hier erzählen.

    (…)

    Amen“

    http://www.interkulturellewoche.de/Materialheft%20IKW%202016/Predigt_zu_Epheser_2_19

    Ja, amen … aber dann brachen beim Herrn Dr. Sadeghi offenbar doch die robusten, unsentimentalen Sitten seiner orientalischen Heimat durch, und er musste leider, leider seine Frau ermorden.

  51. Tomaat 17. Dezember 2017 at 19:59
    Merkel-Lego, doch nicht so funktionstüchtig….

    Wenn da ein 40-Tonner gegen kracht, verwandelt sich der Merkill-Lego selbst in ein Geschoss, von den umherfliegenden Bruchstücken ganz zu schweigen!
    Vielleicht werden dann zusätzlich auch noch Leute zerquetscht!
    Aber die Merkill-Steine sollen ja auch nur den Schein von Sicherheit erwecken.

  52. Liza Fitz-Video
    Okay, des paßt.
    Aber!
    Ich schätze , daß diese musikalische Darbietung ursprünglich genau das Gegenteil beabsichtigte :
    die pure Aufzählung von kleingeistigen, intoleranten, fremdenfeindlichen Deutschen.
    Das Kleinrarrierte im deutschen Wesen, der Mief unter den Talaren der 68ger. Nicht die wahrheitsgetreue Wiedergabe des Realen. Die Absicht, den kulturfremden Mann zum Opfer zu stilisieren
    Das ist das paradoxe, daß es stimmt, was sie so sprechsingt, doch nicht zur passenden Zeit

  53. johann 17. Dezember 2017 at 21:48
    Ich bin immer wieder erstaund darüber, dass es immer noch Leute gibt, die sich den Tatort antun.

    Darüber bin ich auch sehr erstaunt.

  54. Na, das gefällt den Medien sicher, dass da ein evangelischer Hilfsprediger und Kirchenfreak sein Weib ermordete. Dass er orientalischen Ursprungs ist, muss man ja nicht unbedingt schreiben. Man soll doch keine Vorurteile schüren, nicht wahr? – Auf Kirchenleute schon, die sind als Christen zur Kritikzielscheibe geeignet, wenn sie sich danebenbenehmen. Wenn sie sich für „Flüchtlinge“ engagieren und auf die AfD schimpfen, wenn sie die Bibel in Frage stellen und Gender befürworten, sind sie natürlich akzeptabel. Aber wehe, sie besinnen sich auf christliche Werte, dann aber … Und wie im vorliegenden Fall: Wehe, sie tun was richtig Schlimmes, morden oder so, dann aber …

    Ach ja, und mit dem Steinmeier (nicht mein Präsident) bin ich auch neugierig auf die persische Religion und Kultur. Leider ist von dem alten persischen Glauben (wenn ich mich recht an die Aussagen des Buches „Gabriels Einflüsterungen“ erinnere), nichts übrig geblieben. Fast alle Schriften wurden nach der Invasion der Muxelmanen dort vernichtet. Die alte persische Religion kennen wir deshalb gar nicht richtig. Wär‘ schön, wenn da mal archäologisch was ans Tageslicht befördert würde, was uns hilft zu verstehen, wie es in Persien vor der Invasion zuging. Man könnte ja aus dem Beispiel was für die eigene Kultur lernen, gell, Nicht-mein-Präsident?

  55. @ Eduardo 17. Dezember 2017 at 21:44

    Hier noch mehr zu Sadeghis Predigt:

    „Ali Reza Sadeghi sprach mit ruhiger Stimme. Was er erzählt, schien ihm wichtig zu sein. Er gestikulierte fein, streckte seine Hände aus und lenkte seinen Blick immer wieder auf seine Zuhörer. Doch die meisten verstanden kein Wort. Zusammen mit Pastorin Birgit Dušková gestaltete Sadeghi am Sonntag den persisch-deutschen Gottesdienst, der unter dem Motto „Gerechtigkeit und Flucht“ stand, in der Kirche St. Nikolai in Elmshorn.

    Vor etwa neun Jahren war Sadeghi aus dem Iran nach Deutschland gekommen. Nicht unbedingt freiwillig. Flüchtling will ihn seine Predigtpartnerin Dušková heute aber nicht mehr nennen, eher jemand mit Fluchterfahrung. Heute lässt sich Sadeghi zum Prädikant ausbilden und engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit. Auch Dušková hat in ihrer Arbeit vor allem mit ihnen zu tun. Als Flüchtlingspastorin organisiert und unterstützt sie die Arbeit mit Geflüchteten in mehreren Kirchengemeinden. (…)“

    https://www.shz.de/lokales/elmshorner-nachrichten/persische-predigt-in-st-nikolai-id13011046.html

  56. johann 17. Dezember 2017 at 21:48

    Ich bin immer wieder erstaund darüber, dass es immer noch Leute gibt, die sich den Tatort antun.

    +++++++++++++++++++

    Johann, es ist der niedere Instinkt der Fremdscham. Andere gucken „Dieter sucht den Superstar“ auf „RTL“ oder so.

    Propagandistische Zeitdokumente. Mit Namen von einschlägigen Regisseuren, Kritikern etc. verbunden. Man kann ihnen an den Gesichtern die marxistische Gesinnung ablesen.

    „Tatort“ ist seit vielen Jahren nicht mehr das, was eine Sonntagabend-Unterhaltung genannt werden könnte, nichts, wobei man entspannt oder einen Sonntag „ausklingen“ lässt. Zwar steht der „Tatort“ nicht allein da. Viele Jahre zuvor wurde schon der politisch-korrekte Bullshit namens „Schweden-Krimis“ eingekauft. Was altlinke Frauen nach der Menopause halt so gucken. Das kriminelle Potential der Zielgruppe hält sich ja bis ins Alter. Ebenso wie das realitätsverschobene Weltbild.

  57. Wenn Köln ein Kalifat wird, dann wird als erstes der Dom gesprengt. Der Wiederaufbau dürfte noch länger dauern wie der BER.

  58. ujott 17. Dezember 2017 at 21:53

    Liza Fitz-Video
    Okay, des paßt.
    Aber!
    Ich schätze , daß diese musikalische Darbietung ursprünglich genau das Gegenteil beabsichtigte :
    die pure Aufzählung von kleingeistigen, intoleranten, fremdenfeindlichen Deutschen.
    +++++++++++++++++++++
    Das ist sehr richtig erkannt. Das Gesangsstück folgt der gleichen Denkart wie beim Schlagersänger Udo Jürgens, „Ein ehrenwertes Haus“. (West)deutsche sollen als Kleingeister dargestellt werden.

    Ob besagte Lisa Fitz das Stück heute auch noch ironisch singen würde, sei dahingestellt. Ich fand dies:
    http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/ich-habe-lisa-erfunden-aber-sie-kriegt-den-preis-39458610.bild.html
    Ali Khan, einer von wohl mehreren Ex-Männern besagter Lisa Fitz, ist Halbperser.

    Lisa Fitz selbst erinnert mich übrigens stark an eine sogenannte „Dragqueen“. Die Frau muss in der Röhre einen guten Schuss Testosteron abgekriegt haben.

  59. Leseempfehlung:

    Lamya Kaddor stalkt Necla Kelek: Das Prinzip der gefühlten Wahrheit

    So viele Prozesse, wie sie gewinnen würde, kann Necla Kelek gar nicht führen. Seit mehr als sieben Jahren ist über sie ein bösartiges Gerücht in Umlauf. Es wurde 2010 von Lamya Kaddor in die Welt gesetzt und wird seitdem ständig in Medien, Wissenschaft und Politik wiederholt.

    Necla Kelek soll über Muslime gesagt haben, sie hätten eine Neigung zur Sodomie. Das hat sie nie gesagt. Trotzdem hält sich diese Behauptung hartnäckig.

    Unser Gastautor Jörg Metes hat die Geschichte des Gerüchts von Lamya Kaddors erster Pressemitteilung im Jahr 2010 bis heute so eingehend, wie es leider nötig ist, nachgezeichnet. Die ziemlich lange Geschichte einer ziemlich üblen Nachrede aus ziemlich schlecht unterrichteten Kreisen – darunter Jakob Augstein, Wolfgang Benz, Cem Özdemir und viele andere – in 17 Akten und 51 Fußnoten. (….)

    https://www.ruhrbarone.de/lamya-kaddor-stalkt-necla-kelek/150052#utm_source=rss&utm_medium=rss

  60. Programmhinweis

    Morgen vormittag 10:10 Uhr Diskussion mit Tichy und Kelek:

    Kontrovers

    Antisemitismus in Deutschland – Wie groß ist die Gefahr?

    Gesprächsgäste:
    Abraham Melzer, Buchautor und Verleger
    Necla Kelek, Soziologin und Migrationsforscherin
    Roland Tichy, Publizist
    Sebastian Engelbrecht, Deutschlandfunk, ehemaliger Israel-Korrespondent

    Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    http://www.deutschlandfunk.de/kontrovers.1768.de.html

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=18.12.2017

  61. Blue02 17. Dezember 2017 at 22:04

    Altlinke Männer gucken nicht diese Sendung und sind nicht massenhaft vorhanden? Nur Frauen in der Menopause?

  62. Wenn ein Land wie unseres seine Souveränität an die EU abgibt,
    danach durften deutsche Politiker dann nur noch Affen-Gehirne haben.

    Ohne jeden Zweifel ist das so auch umgesetzt worden.

  63. Der iranische HH-Moslem Alireza, der seine Frau massakriert, erinnert 1:1 an den pakistanischen Moslem Muzzammil Syed Hassanan in den USA: Der Allahgläubige gründete da „Bridges TV“, wollte zeigen, daß Mohammedaner genau wie du und ich sind und schnitt dann, weil Mohammedaner eben NICHT wie du und ich sind, seiner Frau vor laufender Kamera den Kopf ab. Moslem ist Moslem. Frauenschlachten, weil sie nicht spuren und weil ihr Besitzer deshalb angemifft ist, ist im Islam was vollkommen Normales. Mohammedaner verstehen nicht, warum das zivilisierte Leute aufregt. Die #Metoo-Gang stört das allerdings überhaupt nicht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Muzzammil_Hassan
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bridges_TV

  64. Auf die Gefahren, welche von den hier Eingenisteten ausgeht, wird viel zu wenig aufmerksam gemacht.
    Ob in den RotMedien, in der Politik, kommunalen Verwaltung, Justiz und Rechtspflege, Bildung……Sie kümmern sich in erster Linie, auftragsgemäß !, um UmVolkung in jeglicher Form: Nachzug, Asyl-Mißbrauch, Moscheen und Zerstörung unserer Traditionen und Lebensweise……
    85% der Wähler wollen genau das!
    Eine Schade für unser Deutsches Vaterland.

  65. Alireza – Wie kann so einer ein Christ sein?
    Hat er sich pro forma ev. taufen lassen?
    Weshalb nahm er keinen christl. Vornamen an?
    EHRENMORD AM GEBURTSTAG
    DER ZWEIJÄHRIGEN TOCHTER:
    Vorher hatte er noch die gemeinsame Tochter,
    die heute(14.12.) zwei Jahre alt geworden ist,
    zu Nachbarn gebracht.
    Bei der Polizei geht man davon aus,
    daß der Mann die Frau niederstach,
    die gemeinsame Tochter zu den Nachbarn
    brachte und anschließend versuchte(bemühte),
    sich das Leben zu nehmen.
    Die Frau lag leblos auf einem Teppich.
    Sie war durch Messerstiche schwerst verletzt.
    Der 43-jährige Alireza S. und die 35-Jährige
    waren nicht verheiratet.
    https://www.abendblatt.de/hamburg/article212851931/Versuchtes-Toetungsdelikt-in-Bramfeld.html

    +++++++++++++

    DDR-MAFIA:
    Gauck, Merkel, Wanka, Illner,
    Steinmeier, Thierse, Schwesig,
    Pau, Gysi, Kipping, Diaby
    Barrientos, Stegemann, Diaby
    De-Maizière-Dynastie usw.

    BP STEINEULE DKP-GENOSSE???
    DA PAßT ER JA ZUR DDR-MERKEL!
    SCHLIEßLICH WURDE DIE DKP
    VON DER DDR BEZAHLT.

  66. @ Blue02 17. Dezember 2017 at 22:04

    Sind Sie schon zum Islam konvertiert oder
    weshalb sind bei Ihnen Frauen, die keine
    Kinder mehr werfen können, der letzte Dreck?

  67. HIER DER NAMEN DES
    EHRENMÖRDERS AUS DEM IRAN:
    ➡ ALI REZA SADEGHI, EIN
    ISLAMISCHES U-BOOT, äh Beauftragter
    für Iran-Kontakte der Hamburger Nordkirche

    „Neue Schäfchen aus dem Morgenland
    Erste Taufen von Flüchtlingen im Landkreis Stade /
    ‚Konfirmandenunterricht‘ und Gratis-Bibeln

    STADE. Beim Unterricht bekommen die Gemeinden von dem Beauftragten für Iran-Kontakte der Hamburger Nordkirche, Ali Reza Sadeghi, sowie von Ehrenamtlichen…“
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/panorama/neue-schaefchen-aus-dem-morgenland-d80384.html

  68. FRAUENMÖRDER ALI REZA SADEGHI
    OHNE SCHW. BALKEN:
    Die Kirche sorgt für Irritation : Persische Predigt in St. Nikolai
    vom 15. März 2016
    Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

    Elmshorn | Ali Reza Sadeghi sprach mit ruhiger Stimme. Was er erzählt, schien ihm wichtig zu sein. Er gestikulierte fein, streckte seine Hände aus und lenkte seinen Blick immer wieder auf seine Zuhörer. Doch die meisten verstanden kein Wort. Zusammen mit Pastorin Birgit Dusková gestaltete Sadeghi am Sonntag den persisch-deutschen Gottesdienst, der unter dem Motto „Gerechtigkeit und Flucht“ stand, in der Kirche St. Nikolai in Elmshorn.

    Vor etwa neun Jahren war Sadeghi aus dem Iran nach Deutschland gekommen. Nicht unbedingt freiwillig. Flüchtling will ihn seine Predigtpartnerin Dusková heute aber nicht mehr nennen, eher jemand mit Fluchterfahrung. Heute lässt sich Sadeghi zum Prädikant(en!) ausbilden und engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit…

    Die Idee zu einem solchen Gottesdienst entstand bei der gemeinsamen Arbeit an einem Materialheft(ANM.: LEGENDEN & MÄRCHEN) zum Thema Flucht. Sadeghi hatte dafür eine Predigt verfasst, die er nun in Elmshorn in seiner Muttersprache Persisch halten konnte – mit großem Effekt. Denn durch die fremde Sprache spürte die Kirchengemeinde nun am eigenen Leib, wie es ist, eine Sprache nicht zu verstehen…
    https://www.shz.de/lokales/elmshorner-nachrichten/persische-predigt-in-st-nikolai-id13011046.html

  69. @ alexandros 17. Dezember 2017 at 20:07
    Propaganda. Korrekte Staatsbürgerkunde – erneut als „Tatort“ maskiert. Damit kein Zuschauer zu naiv herangeht, erfolgt die Einstimmung schon in den Vorab-Rezensionen.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/korrekte-staatsbuergerkunde-erneut-als-tatort-maskiert/
    _________________________________________
    „Natürlich“ wissen immer mehr Leute, dass die Aussagen der AfD Hand und Fuß haben, während die Blockparteien samt ihren Tendenzmedien Realitäten politisch korrekt verschleiern, Fakten türken und unliebsame Erkenntnisse unter den Orientteppich kehren. Dafür werden uns ständig neue Märchen aus 1000 und einer Nacht erzählt.
    Leider schlagen sich die Erfahrungen und Erlebnisse der Bürger (noch) nicht in revolutionären Wahlergebnissen nieder, aber auch die beachtlichen Wahlerfolge der AfD – von solchen kann man durchaus reden – ändert die „Politik“ der Blockparteien nicht wirklich.

    Das Linkskartell aus Grünen, SPD und Linkspartei ist aber aufgeschreckt und alarmiert und wird versuchen, kulturrevolutionäre Ziele putschartig und beschleunigt umzusetzen, wozu auch die Gewährung des Stimmrechts für „Flüchtlinge“ und möglichst viele „Nicht-Deutsche“ aller „Hierlebenden“ gehört.
    Mit oder ohne „deutsche“ (und doppelte) Staatsbürgerschaft. Und Vorsicht! Eine Minderheitsregierung unter Big Mother könnte solche Putsche der selbsternannten „Anständigen“ parlamentarisch sogar erleichtern, auch wenn dann AfD, FDP und einige Unionspolitiker dagegen stimmen würden…

    Honecker formulierte „Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs´ noch Esel auf!“, was „Erichs Rache“, IM Erika, Big Mother, mit ihrem „weiter so!“ umschreibt. Bis heute konnte sie sich nicht aufraffen, die Opfer des Weihnachtsmarktanschlags vom letzten Jahr zu besuchen oder zu empfangen, weil ihr der Anschlag – „natürlich“ – nicht in den Kram passte mit ihrer „Politik“ einer verordneten „Willkommenskultur“ für muslimische Eindringlinge!

    Insofern weiß, wie gesagt, sowieso jedermann und jede Frau, dass die „Parolen“ der AfD nicht aus der Luft gegriffen sind und zumeist stimmig.
    Also muss die AfD geradezu – wie immer man die dann in irgendwelchen Krimis oder Soaps nennt; im heutigen Tatort „DNP“ (soll natürlich an die NPD erinnern!) – auf „kultureller“ Ebene erledigt werden, was durch die GEZ-finanzierte Unterhaltungs- (und Propaganda-) Industrie der ÖR-Sender besser funktioniert, als durch „Argumente“, die „man/frau“ gegen die AfD auch nicht hat und haben kann. Schließlich sind Islamisierung, „Willkommenskultur“, „Eurorettung“, „Energiewende“ usw. – „alternativlos“!

    Und die Anti-AfD-Kampagne läuft auf einer Ebene, mit der auch Diktatoren von Stalin über Hitler bis Erdogan arbeiteten und arbeiten, indem der politische Gegner regelrecht kriminalisiert wird, weil er „finstere Absichten“ hegt (im heutigen Tatort rechtsextreme Seilschaften hinter der „DNP“) und „Führung“, „Funktionäre“ und „Anhänger“ kriminell, intrigant und/oder korrupt sind. Kintopp eben!

    Im Grunde hat das Orwell in seinem Roman „1984“ umfassend beschrieben. Das Orwell´sche Neusprech und Doppeldenk jeweils kommen heute als politische Korrektness daher, das „Phantom“ des „Emmanuel Goldstein“ mit seiner „Verschwörung“ als „Rechtspopulismus“, der unentwegt mit einem staatlich geführten „Kampf gegen Rechts“ exorziert werden muss.
    Und auch andere Realitäten bzw. deren Umdeutung in unserem Land sind inzwischen „1984“ live: Getürkte Statistiken zum Beispiel, die im Interesse des Systems Merkel (und seiner Vorgänger) „beweisen“, was sie beweisen sollen, „sinkende Kriminalitätsraten“ (unter anderem weil manche Verbrechen gar nicht mehr erfasst werden).

    Aber ganz ist „1984“ nicht erreicht. Der heutige Tatort wurde (noch) nicht in jeden Haushalt übertragen, ohne dass man ihn hätte abschalten können!

    Und weil wir gerade bei Lügen und Märchen aus 1000 und einer Nacht sind!
    Zu den „Böhsen“ im Tatort gehörten wieder mal – Russen! Aufgefallen?!
    Da gibt es bei den „Medienverantwortlichen“, anders als bei Muslimen, mit ihren Hals- und Kopfabschneidern, Selbstmordattentötern und Komatretern keine „Ängste“ davor, „Rassismus und Vorurteile zu bedienen“.

    Nicht vergessen, in den 1990er Jahren handelten zwei von drei Krimis von „böhsen Russen“, sogar solchen mit jüdischen Wurzeln, ohne dass hier jemand „Rassismus“ gerufen hätte!

    Kann man sich bei Muslimen – IS, Hamas, al-Qaida usw. hin oder her, libanesische Verbrecherclans hin oder her, oder „nur“ Ehrenmörder, Kinderschänder und zwangsgeile Machos jeden Alters -, kaum vorstellen, dass die nämlich in Krimis den Realitäten entsprechend vorkämen und abgebildet würden…
    Und „natürlich“ sind auch Linksextremisten im Tatort nie schuld. Inzwischen hat man dort sogar die RAF-Gründer zu Opfern gemacht…

    Wie heißt es in „1984“? „Krieg (- ISlam!) ist Frieden“, „Freiheit ist Sklaverei“ und „Unwissenheit ist Stärke“!

  70. H.Volke 17. Dezember 2017 at 19:46
    Und genau dies, wie Sie es verdeutlichen, wollen die „guten Menschen“ in diesem verblödeten Deutschland nicht erkennen. Ebenso hatten wir ja schon in der Vergangenheit genug Beispiele, wo sich die „schönen, scharfen Frauchen“ von solchen die Lenden füllen ließen und dann kam der Erkenntnisknall, als die mit den Kindern abdampften und die Truden mit dem Geheul in den Medien herumgereicht wurden und auf Mitleid warteten.
    Was ist man, wenn man solche Dummheit nicht gut heißt? Nasieh mal an!

  71. @ rene44 17. Dezember 2017 at 20:33

    Die ev. Nordkirche läßt uns im Unklaren, ob der Ehrenmörder Ali Reza Sadeghi selber zum Christentum konvertierte oder noch Moslem ist. Allerings darf er die christl. Konvertiten aus dem Iran mitbetreuen u. ist auch Kontaktbeauftragter zum Iran. Vielleicht ein Agent?

    Da er sich aber zum Prädikanten ausbilden läßt, muß er konvertiert u. ev. getauft sein. Daß er keinen christl. Vornamen angenommen hat, ist mir verdächtig.
    siehe auch Maria-Bernhardine at 09:29

    Nun ist es aber Moslems erlaubt, zum Christentum zu konvertieren, wenn sie innerl. Moslem bleiben, dem Islam dienen können, idem sie z.B. Kirchen von innen her aushöhlen u. islamisieren: erst Chrislam, dann Islam.

    „Muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren. Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren.“
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

Comments are closed.