Print Friendly, PDF & Email

Da auch die „stille Zeit“ im Jahr im neuen durch Merkel an den Rand des Sicherheitskollaps gebrachten Deutschland, sowie die Gäste der Kanzlerin und der auch mit ihnen weiter invasionsartig einfallende Islam nicht ruhen, ruht auch Pegida nicht. Heute ab 14 Uhr versammeln sich die tapferen Kämpfer für unser Land am Theaterplatz an der Semperoper in Dresden, um dem Widerstand ein Gesicht zu geben und aufzuzeigen was falsch läuft in Deutschland. PI-NEWS ist via Livestream mit dabei.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Facebook hat verlinkte Zeitungsartikel zu dem Mordversuch an der 73jährigen Rentnerin in Nürnberg durch einen Afrikaner in Unterhose gelöscht.
    Auf privaten Seiten ebenso wie auf der Seite von AfD Kreisverbänden.

  2. „aufzuzeigen, was falsch läuft“
    Warum nicht aufzeigen, was nicht falschläuft, das ist sicher übersichtlicher?

  3. lorbas 16. Dezember 2017 at 14:32

    Das habe ich mir schon gestern gedacht, als das Video auftauchte: Daß jetzt eine Löschorgie ohnegleichen beginnt, bei Facebook, Twitter und Youtube. Noch, NOCH ist es bei Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=2068niYChiY

    ——————-

    Die Rede von Dr. Tillschneider (AfD) ist super. Ganz große Klasse, ein wunderbarer Streifzug durch die Geschichte der deutschen Weihnacht.

  4. Oooh Sche****! Heute hätte ich Zeit gehabt und wir wären gerne wieder zur Pegida gefahren. Aber ich hab nicht auf Termine geachtet. Schande über mich!

    Aber der Live-Stream ist nun ein Muss. Viele Grüße nach Dresden an Pegida! Wir schaffen das!

  5. @ Babieca 16. Dezember 2017 at 14:36

    Die Rede von Dr. Tillschneider (AfD) ist super. Ganz große Klasse, ein wunderbarer Streifzug durch die Geschichte der deutschen Weihnacht.

    So ist es! Tillschneiders Rede zu Deutschland und zur Bedeutung des deutschen Weihnachtsfests war genial. Eine der besten Reden, die ich je gehört habe. Vor allem wissenschaftlich fundiert, wie kaum etwas anderes. Bin noch ganz ergriffen. Das gehört ausgedruckt und noch vor Heiligabend in jeden Briefkasten geworfen.

  6. Das muß man wohl eine „gespaltene Persönlichkeit“ nennen:

    Genau vor einer Woche hätte Gabriel über „Heimat“ und „Leitkultur“ auf dem Parteitag reden können, aber da kam nichts von ihm. Aber jetzt im Spiegel legt er los, klar, da kann dann auch keiner pfeifen und ihn abwählen:

    Der frühere SPD-Chef Gabriel hat seine Partei zu einer Kurskorrektur aufgerufen. Über Begriffe wie „Leitkultur“ oder „Heimat“ müsse in der SPD wieder offen diskutiert werden, verlangte Gabriel in einem Gastbeitrag für den „Spiegel“.

    http://www.tagesschau.de/inland/spd-vor-sondierungsgespraechen-101.html

  7. Einen patriotischen Gruß an euch tapferen unerschütterlichen Kämpfer ins schöne Dresden ! Ich bin im Geiste mit euch !

  8. Die Zeitwende startet in Österreich
    Sebastian Kurz hat einen Sinn für Symbole. Der künftige österreichische Bundeskanzler stellt seine neue Regierung nicht irgendwo vor. Gezielt wählte er den Kahlenberg, um zu verkünden, dass seine Österreichische Volkspartei (ÖVP) mit der FPÖ ein Regierungsbündnis schließen werde.
    In der Schlacht am Kahlenberg 1683 gelang den Habsburgern mithilfe des polnischen Königs Johann III. Sobieski, das osmanische Heer zu besiegen und Wien von den Türken zu befreien.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171649886/Eine-Zaesur-fuer-Europas-Fluechtlingspolitik.html

  9. Hab da mal eine Frage?
    .
    .
    Werden syrische „Flüchtlinge“ hier in Deutschland in Geiselhaft genommen?

    .
    Oder warum dürfen sie Deutschland nicht verlassen, obwohl in Syrien die Kämpfe beendet sind.. Alle Syrer die in andere Länder rund um Syrien geflüchtet waren, kehren in ihr Land zurück nur die Syrer in Deutschland bekommen ihren Arsch nicht hoch….. oder dürfen sich nicht?
    .
    Werden sie als Geisel gegen Assad benutzt?

  10. Was ich bis jetzt zweifelsfrei feststellen kann ist, dass es eine fantastische Veranstaltung gerade in Dresden ist.

  11. Erst Tillschneider, jetzt Sandvoß und dann die tolle Stimmung – allein deswegen hätte es sich gelohnt nach Dresden zu fahren. Konnte es aber nicht, da ich arbeiten muss, sonst fällt bei mir Weihnachten flach. Jetzt kommt mal wieder Stürzenberger.

  12. das üblichliche

    „wir sind nicht schuld“
    das war der bund , das war die SPD, das war die koalizion , das war die CDU, das war das europa parlament,wir waren da nicht dabei
    an welche grenze sind sie denn reingelassen und verteilt worden ?

    https://youtu.be/j2CWhxKo5Ig?t=35

  13. Gerade hat Söder seine Absclussrede auf dem CSU-Abwahlparteitag gehalten.. Wie alle seine Vorredner heute, hat auch er zwischen den
    Zeilen erzählt, dass die CSU besser ganz abgewählt werden sollte, weil
    die in Bayern Regierenden schon längst hätten tun können, was sie
    gerade, auf die klare Position der AfD schielend, zaghaft angerissen
    haben um ihr Klientel in Niederbayern zu täuschen. es aber nicht getan
    haben und trotz aller verbaler Bekundungen auch in der Zukunft nicht
    zu tun bereit und gewillt sein wollen, – was die von der AfD sowieso erfunden haben und auch sicher durchführen werden.
    Nach der Bestätigung von Drehbahnerhofer in der Hälfte seiner Ämter, so wurde erzählt, sei nur noch eine weitere Wahl sicher – wenn die
    Delegierten sich genötigt sehen werden, den Söder auf den Schild der halben Ämterfülle zu heben!
    Na klar doch, die nächste Wahl ist dann im September und die CSU
    wird, dann endlich vom Wähler, zur Gänze abgewählt.
    Aus ist es dann mit dem Euroschmarotzertum in den Parlamenten und den politischen Ämtern!! BIF

  14. Allen Pegida-Teilnehmern wünsche ich heute eine schöne Veranstaltung in Dresden.
    Besonders grüße ich Herrn Tolkewitzer (habe vorhin noch Ihre CD angehöhrt) und Frau Ottonormalines. Letztes mal war ich noch dabei, bei Sauwetter.
    Jetzt sitze ich hier am Mekong und schaue den Livesstreem an.

    An Herrn oder Frau Wühlmaus:
    Danke für Ihre Anfrage bezüglich des Berichtes der letzten Veranstaltung.
    Leider bin ich erst spät nach Hause gekommen und bin hier auch unter „Quarantäne“, so daß die Freischaltung mitunter mehrere Stunden dauert.
    Zwischenzeitlich hatte Herr Tolkewitzer schon seinen Bericht abgegeben.

    Alles Gute, in Gedanken bin ich bei Euch allen!!

  15. „Querfront“

    Nicht RECHTS.
    Nicht LINKS.

    Die Wahrheit.

    Wer sich mit weniger zufrieden gibt, den bestraft das Leben.

  16. Drohnenpilot 16. Dezember 2017 at 14:59

    Hab da mal eine Frage?
    .
    .
    Werden syrische „Flüchtlinge“ hier in Deutschland in Geiselhaft genommen?
    .
    Oder warum dürfen sie Deutschland nicht verlassen, obwohl in Syrien die Kämpfe beendet sind..
    ———————————————
    Wie ich schon öfter schrieb. Es ist wie im Off-Kommentar des Filmes „Die Klapperschlange“:

    Wer erstmal drin ist, kommt nicht wieder raus.

  17. @ubiqui at 15:25 Uhr

    Ihren Kommentar kann man nicht teilen..Stürzenberger ist gut und hat viel Mut…Wenn jemand wegen seinen
    Ansichten,die ich teile stets mit einem Fuß im Gefängnis steht,geht es ihm sicherlich nicht um seine Person,sondern unserem Land,was ja mit Islamisten überflutet wurde und weiterhin wird!

    Diese Sorgen teilen viele mit Herrn Stürzenberger gemeinsam.
    Und wenn Stürzenberger aus einer Haftstrafe in der Berufung einen Freispruch erhält,ist es ein normaler Vorgang,wenn man diesen Erfolg auch entsprechend verkauft.
    Dies ist ja auch ein Zeichen,dass man sich in Deutschland durch eine teilweise rotgrüne Justiz in der 1.Instanz willkürlich und ideologisch entscheiden nicht einschüchtern lassen sollte..

    Und Stürzenberger ist eine starke Stimme für alle Patrioten..
    Daher könnte ihr Kommentar auch aus einer rotgrünen Ecke kommen.
    Vielleicht sind Sie hier auf der falschen Seite..

  18. Es laeuft alles falsch. Es fehlen die grossen Demonstrationen mit hunderttausenden Menschen auf der Strasse.
    Solange wir von Kriminellen regiert werden ist diese Frage schnell beantwortet.

  19. @Merkel-@Schulz-@Gabriel, zieht euch warm an! Es bläst Euch jetzt aus der Alpenrepublick ein eisiger
    Wind entgegen!
    Karin Kneissl: Die neue Außenministerin im Porträt
    http://www.krone.at/604028

    Vom Orient versteht die mehr als Gabriel, da ist er ein dummer Hohlkopf dagegen, so wie alle Altparteienfuzzis!

  20. Furchtbarer Raubmord in Berlin am 05.11.2017, bisher weitgehend unter dem Radar der Mainstreampresse: Einem vietnamesischen Studenten wurde auf offener Straße die Kehle aufgeschlitzt, seine Mutter wurde ins Koma geprügelt. Die Familie hatte einen Spätkauf in Berlin-Wilmersdorf. PI-News: Bitte thematisieren!

    Täter: Türkischer abgelehnter Asylbewerber, seit 10 Jahren Intensivtäter, mehr 60 registrierte Straftaten, ausreisepflichtig, erst im März aus dem Knast entlassen, aber nicht abgeschoben worden

    https://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/der-killer-von-wilmersdorf-kam-gerade-erst-aus-dem-knast

    https://www.bz-berlin.de/wedding/weil-mahmut-a-nicht-abgeschoben-wurde-konnte-er-noch-toeten

  21. KRIEGSVERBRECHER IN DEUTSCHLAND

    Bilder der ukra-faschistischen Artillerie-Angriffe gegen Zivilisten – die deutsche Medien nicht zeigen

    https://www.youtube.com/watch?v=TOKL78jkIzo

    Das Video vom 08.12.2017 zeigt die Folgen eines massiven ukra-faschistischen Artillerie-Angriffs gegen Wohnhäuser in der Donezker Vorstadt Dukuchaewsk südlich von Donezk.
    Die Anwohner schildern wie sie durch pures Glück überlebten und von welchen ukrainischen Stellungen aus – das reine Wohngebiet gezielt und massiv beschossen worden ist.

    PS: Diese Videos, Bilder und Zeitzeugen dieser Kriegsverbrechen des von Merkel & Co. unterstützten Kiewer Regies – gegen die Zivilbevölkerung verschweigen die deutschen Medien praktisch gänzlich, zeigen sie nicht dem deutschen Bürger & tolerieren somit diese Kriegsverbrechen!

  22. RUSSLAND ZIEHT SEINE OFFIZIERE AUS DER OSZE-BEOBACHTUNGS-MISSION IM DONBASS AB

    Aufgrund der ständigen Bedrohungen, gezielter Beschüsse, Entführungsversuche, sowie der Verletzung der einfachsten diplomatischen Regeln durch die ukrainische Seite – hat Russland sich dazu entschlossen seine Offiziere aus dem gemeinsam mit der OSZE betriebenen Kontrollzentrum (befindet sich im Donbass auf der ukrainischen Seite) und der OSZE-Beobachtunsmission im Donbass komplett abzuziehen.

    Hinzu kommt, dass die ukrainischen / ukra-faschistischen Truppen ihren Beschuss gegen Wohngebiete des Donbass intensivieren und somit gegen das Friedensabkommen von Minsk verstoßen.

    Wie das gemeinsam mit der OSZE betriebende Kontrollzentrum (SCKK) berichtet – haben die ukra-faschistischen Truppen heute ein Kinderkrankenhaus im Donezker Wohnviertel Petrowskij mit schwerer Artillerie beschossen.

    http://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/4818364

  23. Hans-Thomas Tillschneider ist ein weiteres Beispiel, wie viele kluge Köpfe in der AfD sind.
    Was er über Weihnachten sagte, ist sehr nachdenkenswert – und enthält gute Argumente gegen die, die immer hämisch fragen, worin eigentlich die deutsche Kultur besteht.

  24. Nochmal zu Tillschneider, falls das wer hier nicht weiß:

    Der AfD-Mann ist in Temeschwar in Rumänien geboren (Banater Schwabe), ist Islamwissenschaftler (ein echter, kein Islamwasserträger und kein Zeitgeistschwätzling, daher unter echten Wissenschaftlern anerkannt), hatte seine politische Heimat als freiheitlicher – also im besten Sinne bürgerlich-liberaler Geist – früher in der FDP und war an „seiner“ Uni Bayreuth Ausländerbeauftragter.

    Da schäumt die linke Meute, das Juste Milieu, die Hajo Funkes, die Alexander Häuslers und die tief im islamischen Scharia-Allahwertesten steckenden Mathias Rohes natürlich. Denn für diese Dünnbrettbohrer ist das das Übelste vom Üblen.

  25. Schaut nach Ungarn!
    Dieses Land hat uns nicht nur in der Flüchtlingskrise die Solidarität verweigert“, so Schulz.

    Es habe große Deals mit China abgeschlossen…

    Ist das jetzt das KAUFT NICHT BEI DEN JUDEN von KAPO Schulz

  26. @ Babieca 16. Dezember 2017 at 16:32

    Nochmal zu Tillschneider, falls das wer hier nicht weiß:

    Der AfD-Mann ist in Temeschwar in Rumänien geboren (Banater Schwabe), ist Islamwissenschaftler (ein echter, kein Islamwasserträger und kein Zeitgeistschwätzling, daher unter echten Wissenschaftlern anerkannt), hatte seine politische Heimat als freiheitlicher – also im besten Sinne bürgerlich-liberaler Geist – früher in der FDP und war an „seiner“ Uni Bayreuth Ausländerbeauftragter.

    Da schäumt die linke Meute, das Juste Milieu, die Hajo Funkes, die Alexander Häuslers und die tief im islamischen Scharia-Allahwertesten steckenden Mathias Rohes natürlich. Denn für diese Dünnbrettbohrer ist das das Übelste vom Üblen.

    Die Reden waren alle gut und – ich weiß nicht weshalb – bei Ramonas Weihnachtsliedern, besonders bei „Alle Jahre wieder“, musste ich, obwohl männlichen Geschlechts, ein paar Tränchen verdrücken. Ich schäme mich dessen nicht, da es ja wirklich zum Heulen ist, was man unserer wunderbaren Kultur antut. Es überkam mich einfach mal sentimental. Außerdem freue ich mich immer, wenn Ramona singt. Wer weiß, welchem Druck sie (ggfs. am Arbeitsplatz?) ausgesetzt ist, weil sie sich bei Pegida so rar gemacht hat.

    Tillschneiders Rede war für mich das große Highlight. Schaut/hört Euch das unbedingt nochmal auf YouTube an. Die AfD kann stolz darauf sein, einen solchen Mann in ihren Reihen zu haben. Als Banater Schwabe und Geisteswissenschaftler ohne ideologische Scheuklappen weiß er Deutschland und deutsche Kultur als etwas Wertvolles zu schätzen. Schade, dass er es in Hannover nicht in den Bundesvorstand der AfD geschafft hat.

  27. So sieht das FPÖ-Regierungsteam aus:
    Vizekanzler und Minister für Beamte, Sport: Heinz-Christian Strache
    Inneres: Herbert Kickl
    Verteidigung: Mario Kunasek
    Infrastruktur und Verkehr: Norbert Hofer
    Soziales und Gesundheit: Beate Hartinger
    Äußeres: Karin Kneissl
    Staatssekretär im Finanzministerium: Hubert Fuchs

    BRAVO-BRAVO-BRAVO!!!

    Schallende Ohrfeige für das Merkel, das Macaron, die Freimaurer und andere Überstaatliche!

  28. @ lorbas 16. Dezember 2017 at 14:32

    Facebook hat verlinkte Zeitungsartikel zu dem Mordversuch an der 73jährigen Rentnerin in Nürnberg durch einen Afrikaner in Unterhose gelöscht.
    Auf privaten Seiten ebenso wie auf der Seite von AfD Kreisverbänden.
    ————————————————————–

    Ich hatte auf facebook das Video geteilt; ist verschwunden; habe es nun von youtube runtergeladen: lässt sich nicht abspielen …
    Ein ganz mieses Pack, das man wegfegen sollte; mit eisernem Besen.

  29. Ein ganz mieses Pack, das man wegfegen sollte; mit eisernem Besen….

    Merkels Putz-Truppe geht wieder gegen UNSCHÖNE BILDER vor.

    Die darf es in der NWO nicht geben.

  30. Hallo liebe Freunde! Wir waren heute natürlich auch wieder in Dresden dabei!
    Ich verstehe zwar nicht, wie der Sigi immer den tollen Regen hinbekommt, aber egal.
    Das Wetter an sich war auch nicht ganz so übel, das hatten wir schon schlimmer. Aber es war auch nicht gerade das Wetter für Besucherrekorde, leider. Schätze mal der Platz war knapp halb voll, naja fast.
    Der Stimmung konnte das natürlich nichts anhaben :O)
    Im Gegenteil, Ihr habt das ja teilweise schon beschrieben. Tillschneider war genial, ein Hochlicht der Veranstaltung! Aber auch die anderen Reden waren super. Und immer schön von den Kommentaren der Besucher begleitet. Da kam Freude auf. Merkel muß weg, Volksverräter, Abschieben, … – das ganze „vielfältige und bunte“ Repertoire wurde mit großer Anteilnahme vorgetragen :O)
    Übrigens sehr zur Freude der offensichtlich letzten in Dresden noch beheimateten Antiflöten. Immer wenn auf dem Platz Freude aufkam, schienen die das für ihren Einsatz zu halten. Denn just dann begann die Blockflötenabteilung mit ihrem jämmerlichen Dauergeflöte. Wobei sich das alles allein durch das Nichtvorhandensein einer nennenswerten Anzahl von Blockflötifanten schon von selber relativierte.
    Der erbärmliche Haufen Buntgefärbehaaretragender und Kaputzendauerbenutzender war noch mitleiderregender als das Wetter. Gegen Ende der Veranstaltung waren ganze ZWEI Blockflötenbenutzende übrig geblieben. Egal, lassen wir das Thema, sonst kommen mir die Tränen.
    Ein gutes Stichwort. Auch ich habe beim singen von „Stille Nacht“ durchaus mal ein Tränchen verdrückt. Das war wirklich sehr ergreifend und ganz toll von Ramona vorgesungen! Perfekt!
    Überhaupt war trotz fehlendem Schnee eine durchaus weihnachtliche Stimmung zugegen.
    Und den Herren Tolkewitzer habe ich auch wieder getroffen! Viele Grüße noch mal auf diesem Wege, auf dem Platz ist es ja immer zu laut zum ausgiebigen reden :O)
    Große Freude kam unter den Patrioten natürlich auf, als Stürzi von seinem großen Erfolg vor Gericht berichtete. Das muß man wirklich anerkennen, der leistet super Arbeit und das unermüdlich.
    Leider wurde dann am Ende die Rede von Sigi wohl etwas beschnitten, wegen Wetter und so. Schade, ich hätte noch drei Stunden und zwanzig Reden vertragen. Áber ok. Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist!
    So war das heute also, hab ich was vergessen? Weiß nicht. Wenn ja, melde ich mich natürlich nochmal :O)

  31. Hallo und Guten Abend aus Leipzig,

    wir sind wieder glücklich in Leipzig gelandet. Es war ein sehr schöner Nachmittag in Dresden. Beim Anmarsch vom Hbf. kamen wir auch an den Betonklötzchen vorbei. Und dabei fiel mir spontan die Bezeichnung „Merkel-Särge“ ein und ich bekam spontan von den vielen Besuchern ein „Daumen hoch“.
    Und das zeigt mir: auch wenn auf dem Theaterplatz noch einige „freie Plätze“ waren, unsere Standhaftigkeit wirkt!
    Und aus diesem Grund werde ich auch im kommenden Jahr regelmäßig die Abendluft von Dresden genießen.
    Herzliche Grüße aus Leipzig, allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein aufregendes 2018

  32. Anusuk 16. Dezember 2017 at 15:23

    Allen Pegida-Teilnehmern wünsche ich heute eine schöne Veranstaltung in Dresden.
    Besonders grüße ich Herrn Tolkewitzer (habe vorhin noch Ihre CD angehöhrt) und Frau Ottonormalines. Letztes mal war ich noch dabei, bei Sauwetter.
    Jetzt sitze ich hier am Mekong und schaue den Livesstreem an.

    Danke für die lieben Grüße, die ich gern zurückgebe!
    Aber bitte nicht „Herrn“, nur Tolkewitzer.

    yps 16. Dezember 2017 at 21:14

    Wie immer war es mir eine große Freude!
    Wir bleiben in Verbindung, spätestens über besagte Seite.
    Auch hier noch mal, bitte nicht „Herr“ Tolkewitzer. 😉

  33. Mit dieser minimalistischen und stiefmütterlichen Art und Weise der Weihnachtsgestaltung im Dresdner Kulturpalast mit nur einem Adventstern; in der Landeshauptstadt eines Bundeslandes, welches wie keine anderes Bundesland in Deutschland in kreativ künstlerischer und volkstümlicher Weise das Weihnachtsfest darzustellen vermag, ich denke nur mal an die Erzgebirgs-Schnitzereien, den Hernnhuter Adventsstern oder aus der Backkunst den Dresdener Christstollen, schlage ich vor ihn den Kulturpalast in Zukunft als
    „DRESDNER DEKADENZPALAST“
    zu bezeichnen.

  34. Deutsche Weihnacht!
    Stolz erfüllte das Herz, ein innerer Frieden wirkte. Die Traditionen unserer Vorfahren. Die Feste der Germanen und der Christen. Ich denke, PEGIDA sollte viel öfter auch solche Reden zu unseren kulturellen Wurzeln halten. Es gab wohl keinen auf dem Platz, der nicht andächtig lauschte. Und dann immer wieder Ramona, was für ein Gesang!
    Auf dem Weg zu PEGIDA inmitten der konsumtrunkenen Leute in der Innenstadt, die Hast und den Stress in den Gesichtern. Nach PEGIDA war das anders. Als könne einem der Alltag nichts mehr anhaben. Als wäre die deutsche Weihnacht im Herzen geblieben. Alles ist dieses Gefühl wert, alles ist diese Heimat wert. Ich lasse die mir nicht nehmen. Auf dem Striezelmarkt und dann auf der Prager Straße – die Merkelpoller. Wir riefen: „Danke Frau Merkel!“ Und die Leute drehten sich nach uns um, manche verstanden. Und da riefen wir: „Merkel gehört dafür ins Gefängnis! Was hat die aus unserem Land gemacht!“ Und keiner widersprach…

    @yps 16. Dezember 2017 at 21:14
    Wunderbar beschrieben und die Stimmung eingefangen.

  35. Pegida gibt Kraft !

    Allein schon mal vom Optischen : Keine Kopfwindeln, keine Kohlensäcke, keine Macho- Musel.

    Vielleicht noch eine Anmerkung !

    Es wird immer verharmlosend von “ Parallelgesellschaften “ gesprochen, d.h. von Muselanten, die
    ruhig und friedlich unter sich bleiben wollen. So wie etwa Japaner oder Vietnamesen, die hier leben und deren Kinder in dt. Schulen meist durch Gescheitheit und vorbildliche Arbeitshaltung positiv auffallen.

    In Wirklichkeit sind es höchst aggressive “ Gegengesellschaften „, ein Prekariat, das hier gut und gerne nach seinen eigenen, archaischen Regeln lebt , sprich vorwiegend parasitär, und die von ihm befallene Gesellschaft zutiefst mißachtet. Und sie auch noch öffentlich verspottet; Stichwortgeber : z.B. Imame, die man unbeschränkt gewähren läßt. Aber auch trojanische U-Boote, die à la taquiya von Friede, Freude, Eierkuchen-Islam säuseln.

    Dies ist ja in allen vom Islam befallenen Gesellschaften zu konstatieren. Von dem, der sehen will !

    Politiker, die das nicht wissen, nicht wissen wollen, wider besseres Wissen verschweigen und nicht wahrhaben wollen, sind nichts anderes als Kriminelle …

    Reconquista ! Jetzt !

  36. @ubiqui 16. Dezember 2017 at 15:25

    Die Rede von Michael Stürzenberger war gut. Denn dass er als Frontmann gegen die Islamisierung sein Wissen und seine Sprachmächtigkeit sowie seinen unbeugsamen Gerechtigkeitssinn einsetzt. Dass er wegweisende Urteile vor Gericht erzielt und damit auch einen Pfad durch die Diktatur der Antidemokraten bahnt. Das steht außer Zweifel. Er leistet viel mehr als die schlaffen Stubenhocker und Konsumzombies jemals kapieren werden. Solchen mutigen Mitmenschen in den Rücken fallen, das mag zwar einfach sein, aber ich finde das einfach feige.

    Bei all den Kämpfen hat sich Michael Stürzenberger einfach ein Stück Ruhm und Anteilnahme verdient. Wer glaubt, mehr und besseres leisten zu können, bitteschön, die Bühne bei PEGIDA steht jedem frei.

  37. @Honigmelder 16. Dezember 2017 at 15:28

    Wobei Merkel nur das Aushängeschild ist. Denn in diesem Land läuft schon länger etwas schief. Besonders seit 1998 mit Schröder/Fischer. Gleich 1999 der völkerrechtswidrige Angriffskrieg weil ohne UN-Mandat gegen Serbien. Fischer bemühte sogar den schlimmsten Vergleich aus der deutschen Geschichte. Heute leugnet der das, aber die Zitate und Zeugen sind unbestechlich. Damals zeigte die Berliner Republik, welchen fatalen Weg sie einzuschlagen bereit ist.

    Die ungebremste Invasion seit 2015 war nur noch der offene Auslöser. Und so kommt es, dass sich wie heute bei PEGIDA die Bürger versammeln. Friedlich und unter freiem Himmel. Und es treffen sich Atheisten, freie Christen, Orthodoxe, Juden… Neben der Deutschlandfahne die Israelfahne und dann ein großes schlichtes Holzkreuz, gehalten von einem bärtigen Russisch-Orthodoxen. Die Bürger vieler Schichten versammeln sich. Alt und jung. Alte Kämpen vom Herbst 1989. Bereit, die nächste Diktatur auf den Straßen zu stürzen. Draußen stehen die staatsfinanzierten Antifa-Schläger, draußen hetzt die Lügenpresse und sonst welche Gesinnungslumperei. Aber bei der Bürgerbewegung lauscht man der Erzählung zur deutschen Weihnacht. Andächtig und ergriffen. So viele Ansichten und so viele Meinungen trägt jeder in sich. So verschieden sind alle und trotzdem hält der Gedanke an die Heimat alles zusammen. Selbst eine Merkel und deren Lakaien haben es nicht zerstören können. All die dem Volke abgepressten Steuermillionen beugen den Gedanken nicht. Fahren Sie zu PEGIDA und Sie werden erleben. Merkel ist nur die Fußnote, das deutsche Volk aber lebt immer weiter.

  38. Ben Shalom 16. Dezember 2017 at 23:56

    Wobei Merkel nur das Aushängeschild ist. Denn in diesem Land läuft schon länger etwas schief. Besonders seit 1998 mit Schröder/Fischer.

    Schief läuft es schon seit 1968.

    Wer in den 70er-/80er-Jahren in einem SPD-Land zur Schule gegangen ist, wird sich vielleicht erinnern: Schon damals trieben die ersten linken Lehrer ihr Unwesen.

    Man hat die Gefahr damals nicht richtig erkannt. In dieser Zeit wurde die Vorarbeit geleistet.

  39. @Technoid 17. Dezember 2017 at 00:23
    „Wer in den 70er-/80er-Jahren in einem SPD-Land zur Schule gegangen ist, wird sich vielleicht erinnern: Schon damals trieben die ersten linken Lehrer ihr Unwesen.“

    Exakt!
    Und die Frankfurter Schule als Ideologiegerüst dazu und das Unheil nahm seinen Lauf…

  40. Herr Tillschneiders Rede fand ich nachwirkend.

    Als Hessin und auch alle Hessen die ich hier kenne, glauben wir nicht mehr an Abschiebung, weil wir hier schon seit Jahren ‚ausgetauscht‘ werden, wir meinen eher Millionen an Familiennachzug wird nach derer ohnehin wie immer erfolgenden Einbürgerung noch kommen.

    Ich verstehe sowieso nicht, warum die Menschen aus dem Osten dachten im Westen …
    es war doch nur das scheinbare Sein,
    sie sollten mal mit den schon länger hier Lebenden aufrichtigen Westdeutschen reden und wüssten was ich meine:
    es war immer nur ein illusionistischstes Fenster für noch manipulierbare junge Generationen im Westen:
    doch jetzt wissen sie es hoffentlich und halten wieder zu uns,
    wie wir nach dem Mauerfall zu ihnen gehalten haben
    (auch wenn sie nicht verstehen was ich meine: haben wir allerdings),
    sogar davor gab jeder was den Päckchenverschickern, obwohl manche selbst keine Verwandten im Osten hatten.

    Die Westdeutschen können nichts dafür das zu den Ostdeutschen GELD GELD GELD Lügner kamen,
    die Ostdeutschen können nichts dafür das in den Westen IM’s kamen:
    es war wie immer, die Naivität ausnutzenden waren sofort am Werk auf beiden Seiten,
    denn da waren ja immer die Naiven, die vorher das eine oder das andere kannten
    und so wurden wir eben alle reingelegt von denen 🙁

  41. Macht die Pflastersteine der Antifa zur neuen Kryptowährung (Schneeball Tulpen Spekulationsobjekt)

  42. Ramona hat wieder großartig gesungen.
    Nun bitte , verdammt mich nicht, wegen meines Aber.
    Nationalhymne am Ende von Pegida, alle Gesangs- und Kulturbeiträge haben einen gewissen Charme aufgrund ihrer Spontaniätit, Natürlichkeit.

    Also aber:
    Warum keine instrumentale Unterstützung, wie bei sowohl der AfD als auch unseren Gegnern. Über youtube kommt alles sehr kläglich rüber.

    Warum keine Perfektion anstrebende Beiträge – dies wäre PEGIDA und allen die sich für Deutschland einsetzen, angemessen – allen Zuhörern sollte der Unterkiefer herunterklappen.

  43. Dresden bleibt Dresden.
    Weil die Bürger es so wollen

    Wenn man sich auf die Politiker verlässt, ist man verlassen.
    Weil die Politiker die Welt der Bürger verlassen haben.

  44. +++InflectionPoint
    17. Dezember 2017 at 05:29
    Ramona hat wieder großartig gesungen.
    Nun bitte , verdammt mich nicht, wegen meines Aber. …
    +++
    Ich würde dieses „Aber…“ sogar unterstützen!
    Obwohl ich Prlegidafan der ersten Minute bin, stimner ich Ihnen da voll zu.
    Es fehlt ein wenig der entscheidende Schritt zu professionellen Gestaltung.
    Ich hatte immer erwartet, daß im Laufe der Zeit hier noch ein wenig mehr an Ideen kommen würde.
    Aber leider war das nicht so.
    Man muß natürlich auch den Aufwand betrachten, den die jetzt schon haben. PA, Bühne, Technik, das ist jetzt schon ein unheimlicher Aufwand. Und das Pegida Team ist schon sehr gut eingespielt.
    Auch der Livestream incl. Ton sind schon ganz toll geworden.
    Aber ein bisschen fehlt noch. Vielleicht ein paar Scheinwerfer an der Bühne, ein wenig mehr Kamera“Kreativität“, etc.
    Auch schön wären Lautsprecher im hinteren Teil der Demo, damit könnte man die Veranstaltung gemütlich von den Buntbekloppten abschirmen, ohne den Schallpegel zu Überschreiten.
    Ich denke da immer an Svens „Heil Merkel Demo“ in Halle! Das war perfekt! Bis zu den Käsehäppchen :0)

  45. Der Kulturpalast oder besser Dekadenzpalast wie auch hier im Forum geschrieben steht. Was sind das für „Künstler“, die sich für die Weihnachtsbräuche des einheimischen Volkes schämen. Nicht einen Cent für solche „Philharmoniker“. Sollen die doch wie zur DDR-Zeit der rotsowjetischen Honecker/Merkel-Obrigkeit ein Ständchen bringen. Oder dem saudischen Obermufti aufspielen, natürlich ohne Weiber darunter. Ich spucke hiermit offiziell aus vor solchen Gesinnungslumpen. Kein Cent des Steuerzahlers mehr für solche Verräter. Das ist noch nicht ausgestanden, werte Gesinnungskünstler. Ihr gehört allesamt rausgeschmissen, Widerlinge. Eigentlich auch aus Deutschland.

  46. Was gibt es schöneres als zum 3. Advent noch einmal bei Kerzenschein in der gemütlichen Stube das Weihnachtssingen von PEGIDA anzuschauen.

    Die Rede von Thomas Tillschneider wirkt in einem fort. Unglaublich, diese schlichten Wahrheiten, dass diese solche Wucht entfalten. In einer Zeit, wo für den Größenwahn einer linksgrünen Korrupt-„Elite“ jede deutsche Identität und Kultur verleugnet werden sollen, in so einer Zeit beinhaltet das Aussprechen der Wahrheit tatsächlich Sprengstoff. Die Kruste der bolschewistischen Erstarrung, der Filz der gendergestörten Islamkommunisten, der Schmutz der antideutschen Altparteien – hinweggewischt von der Klarheit der inneren Überzeugung – die Seele des deutschen Volkes leuchtet. Freiheit für unser deutsches Vaterland. Keine Floskel, sondern das scharfe Schwert des Wortes, welches bereits den DDR-Kommunisten das Fürchten lehrte. Hätten die derzeitigen Machtbonzen nicht so eine Angst vor dem freien Wort, dann müssten die es nicht mit Zensurgesetzen verbieten.

    Schade, dass der Beitrag von Hans ein wenig unterging im Regengeschehen. Vielleicht kann er das noch einmal zur nächsten Adventszeit bringen.

    Übrigens, Wolfgang ist ebenfalls ein wahrer Patriot. Seine Reden haben Hand und Fuß und sind mit Fakten gespickt. Sein positiver Mut – PEGIDA hat einen wahren Kämpfer hinzugewonnen.

  47. Ich war nun ebenfalls gestern zum 4.mal zu einem Weihnachtsingen von PEGIDA.
    Nur einige subjektive Bemerkungen.Ich habe lange überlegt,ob ich noch hingehe.Die letzte PEGIDA Veranstaltungen haben gezeigt,es werden nicht mehr Teilnehmer.Man kennt sich mittlerweile untereinander.Wir sind zwar eine verschworene Truppe,aber den Rest der Bevölkerung,auch der ein heimischen, interessiert das herzlich wenig.Es läuft ab wie eine Stammtischveranstaltung.Man trifft sich,man hört die sicher immer sehr aktuell gehaltenen Reden und man kommt nächsten Montag wieder.Aber,ich denke,die Luft ist raus.Solange wir eine einzige Veranstaltung von nennenswerter Größe bleiben,ist diese Bevölkerung nicht aus der Reserve zu locken.Ich war jetzt ca 130 mal dabei und habe eigentlich keinen Bock mehr.Ich weiß,das ist genau das,was die sog.Eliten wollen.Aber es ist eben Realität.Da hat Renate Sandvoss ganz recht.Kein Kommentar bei PI News oder sonst irgendwo nützt etwas,solange es nicht endlich wieder mehr Menschen auf der Straße werden.
    Trotz allem wünsche ich jedermann hier ein gesegnetes Weihnachstsfest.

  48. @Pirnaer
    Solange nicht alle 10 Thesen von PEGIDA erfüllt sind, und meiner Meinung nach sind nur Teile bisher erfüllt. Solange werde ich zu PEGIDA gehen. Der Einzug der AfD in den Bundestag ist gelungen. Aber der Weg wie in Österreich noch ein langer. Dass die AfD in Sachsen 2017 stärkste Partei geworden ist, das ist der Achtungserfolg. Zur Landtagswahl 2019 in Sachsen aber ist noch viel zu tun. Die Arbeit beginnt ab 08. Januar 2018.

    Ich fand die Teilnehmerzahl in Ordnung. Bei uns mussten viele vor Weihnachten arbeiten oder kamen aus der anstrengenden Schicht. Dann noch in der Höhepunktzeit des Weihnachtstrubels in der völlig überfüllten Stadt auf Parkplatzsuche sowie Witterung im Umland – das war eine Woche vor Weihnachten einfach Stress. Gestern reisten aber auch wieder Teilnehmer aus Berlin, Thüringen, NRW usw. an. So weit weg liegt doch Pirna nicht… Nein, im Ernst. Es sind viele, die nicht jedes Mal zu PEGIDA können. Klar gibt es einen Haufen Schlafschafe in Deutschland, aber die Medienmacht verhindert deren schnelles Aufwachen. Wer soll denn Widerstand leisten, wenn nicht wir.

    Ich lasse PEGIDA nicht im Stich. Ich lasse meine Heimat nicht im Stich. Andere Nationen haben es leichter. Aber dieser Rückenwind aus Österreich, Dänemark, Polen, Tschechien. Er hilft auch PEGIDA.

    Warum die Deutschen nicht in Massen auf die Straße gehen. Ich denke, der Untertanengeist hat wirklich Tradition. Tatsache aber ist, patriotischer Widerstand ist in Deutschland ein zäher Prozess. Wie Gernot schon sagte, auch er kämpfte seit Jahren und das weit vor PEGIDA. Entweder wir halten das aus oder ergeben uns.

    Auch Ihnen, lieber Pirnaer, ein gesegnetes Weihnachtsfest. Jeder darf Zweifel haben. Hinfallen, Aufstehen, Weitergehen… und wenn ich bei Siggi allein auf’m Platz stehen sollte 🙂

  49. @ Pirnaer 17. Dezember 2017 at 16:01

    Ich war gestern das erste Mal in meinem Leben in Dresden (als Touri und das auch eher nur durch einen Zufall, Reise war nicht geplant). Ich wusste nicht, dass Pegida gestern eine Veranstaltung hatte, sonst wäre ich früher auf den Platz gekommen. So habe ich leider nur die letzten paar Minuten mitbekommen auf dem Weg in das Parkhaus der Oper.

    Ich muss sagen, ich war begeistert von Dresden und wenn ich nicht so weit weg wohnen würde, wäre ich jeden Montag anwesend. So bleibt mir nur der Livestream am Montag, um die Hoffnung nicht ganz zu verlieren.
    Wenn man aus einer Stadt kommt, in der gefühlt nur noch jeder dritte oder vierte, der dir in der Innenstadt entgegenkommt aus deinem Kulturkreis stammt, ist Dresden das Paradies. Es fällt sofort auf, dass das in Dresden anders ist.
    Liebe Dresdner, seht zu, dass das so bleibt!!!! Ich drücke Euch die Daumen, für uns ist der Käse gelutscht, wenn nicht bald ein Wunder passiert 🙁

    Lieber Pirnaer, sein Sie froh, dass Sie in der Lage sind die Veranstaltungen unterstützen zu können. Geben Sie nicht auf!

  50. Pirnaer 17. Dezember 2017 at 16:01

    PEGIDA Dresden muß als Vorbild erhalten bleiben!

    Aber Du hast recht, wir müssen einen neuen Versuch starten, bundesweit etwas auf die Beine zu stellen.

    Ich erinnere mich noch: Es war vor genau drei Jahren, als plötzlich bundesweit überall GIDA-Veranstaltungen aus dem Boden schlugen. Leider haben die meisten es in den Sand gesetzt.

    Da waren einige organisatorische Mängel im Spiel, und Streitereien, die nicht sein müssen.

    Wir sollten jetzt aus den Fehlern lernen und einen Neuanfang versuchen.

Comments are closed.