Print Friendly, PDF & Email

Warum rufen Dschihadisten „Allahu Akbar“, wenn sie andere Menschen angreifen oder töten? Werden die Worte „Allahu Akbar“ von Dschihadisten für Terrorismus missbraucht?

Wer war der erste Mensch, der „Allahu Akbar“ beim Morden rief? War es Osama bin Laden? Al Zawahiri? Oder Abu Baker al Baghdadi? Nein, der erste Mensch der Allahu Akbar beim Morden rief, war Mohammed, der Prophet des Islams.

Er rief diese Worte, als er einen jüdischen Stamm Namens Khaiber angriff. Als diese Menschen unwissend und ohne jegliche Vorahnung sich auf dem Weg begaben, um ihre täglichen Aktivitäten nachzugehen, griff Mohammed sie im Morgengrauen an. Wobei er und seine Weggefährten „Allahu Akbar“ aufschrien.

(Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Das war ja sowas von klar.

    Moslems beten einen Psychopathen an. So sicher wie das Amen in der Kirche.

  2. Ich lasse mich gtundsätzlich nicht durch taqqija über den Islam aufklären.

    ICH KANN NÄMLICH LESEN!!

  3. Wie war das mit der islamischen Metzelei? Mit Mo, diesem verlausten Wüstenräuber, dem alle Mohammedaner bis heute nacheifern, weil der Egomane das in seiner Zwangsneurose Islam so befohlen hat?

    „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte – wenn er einen Angriff wider den Gegner zu unternehmen beabsichtigte – den Angriff erst am Morgen zu beginnen. Wenn er dort den Gebetsruf hörte, sah er davon ab, und wenn er keinen Gebetsruf hörte, stürmte er nach dem Morgengebet.

    http://islamische-datenbank.de/sahih-al-buchari?action=viewhadith&chapterno=50&min=30&show=10

  4. Deutlicher kann man den ISLAM nicht beschreiben:

    „Wehr den Massenmörder Hitler verehrt…ist Nazi.
    „Wehr den Massenmörder Mohammed verehrt…ist Moslem.

    Ayatollah Ruhollah Khomaini pflegte zu predigten:
    „Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen wenn wir sie töten…“

  5. Deutlicher kann man den ISLAM nicht beschreiben:

    „Wehr den Massenmörder Hitler verehrt…ist Nazi.
    „Wehr den Massenmörder Mohammed verehrt…ist Moslem.

    Ayatollah Ruhollah Khomaini pflegte zu predigten:
    „Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen wenn wir sie töten…“

  6. Allahu akbar!
    Der gesichtsfotzige Aiman dürfte wohl rotieren.
    Wie hält der das Zeug über die Lücken dicht?
    Mit schwarze Farbe?
    Das kostet doch eine Menge Zeit!
    Aiman wird zum Kreisel-Mazyek.
    Mohammed hat nichts mit dem Islam zu tun!
    Der Islam hat nichts mit Mohammed zu tun!
    Allahu akbar!

  7. … Werden die Worte „Allahu Akbar“ von Dschihadisten (-> VORgeschrieben für ALLE Muslime 2:216, neben taqiyahh’Täuschung‘ 3/28) 4/74-76 4/95, 8/67-74, 8/39, 9/29 für Terrorismus missbraucht?

    NEIN!

    ‚Wie sprechen mit Politically Correct Bigots? … Sie müssen beschämt werden, weil sie sich dem Bösen angeschlossen haben Q5:33 und den Terrorismus verteidigen 8:12-17. Islam ist Terrorismus. Wenn sie es nicht wissen, lernen sie es besser. Ignoranz ist keine Entschuldigung. …‘ Dr Ali Sina 🙂 , ex-Muslim Q4:89 http://schnellmann.org/terrorist-number-one.htm

  8. Viele der politischen, akademischen, journalistischen, juristischen und religiösen Führer Deutschlands scheinen von einer Art kollektiven Wahnsinns betroffen zu sein. Diese psychologische Krankheit, die durch blindes Engagement für politische Korrektheit und Multikulturalität angetrieben wird, zwingt sie dazu, zum Untergang der Deutschen Gesellschaft beizutragen und ihre Ersetzung durch eine islamistisch kontrollierte Kultur zu gewährleisten, die von Scharia regiert wird. Solange diese kulturell selbstmörderischen Führer den Aufstieg des Islam in Deutschland weiterhin ermöglichen, ist die langfristige Perspektive für unsere Kinder düster.

  9. Was ich gerade sehe: Bei PI wurde im Hintergrund wieder gebastelt. Verlinkte URL – also copy-paste einer Internetadresse – werden jetzt nur noch als kurzer Text „Linkt to xyz“ angezeigt und beim Posten automatisch in diese Textversion umgewandelt.

    Wollte ich nur bemerkt haben… :))

  10. Merken eigentlich unsere Politiker und Medien nicht mehr, dass man sich tagtäglich mit dieser auf sie berufenden Mittelalter-Ideologie Islam beschäftigen muss, weil unsere Politiker und Medien uns vermitteln wollen, dass diese gegen uns gerichtete Kultur und Ideologie, die uns allen Schaden zufügt, und unseren Alltag beeinflusst, zu unserem normalen Leben gehören muss ….

    Es wird endlich Zeit, dass gewisse, die dafür verantwortlichen Gruppen in unserer Gesellschaft, wieder klare und reale Gedanken bekommen, und uns wieder zu unserer Identität, Kultur und Werten bekennen, und endlich erkennen, dass was sie durch falsch verstandene angebliche Toleranz, einer uns vernichtenden Ideologie, meinen machen zu müssen, uns großen Schaden und Chaos zufügt, und uns in einem Abgrund stürzen wird….

    Ansonsten, wenn keine Veränderung im Denken und handeln, gegenüber der offensichtlichen Islamisierung von Deutschland bzw. Europa stattfindet, die man auch nicht mehr Leugnen kann, sehe ich für Deutschland und Europa schwarz für unsere Zukunft.

    Politiker und Medien die weiterhin meinen, dass sie den kulturellen und Identitäten Austausch von Deutschland weiterhin unterstützen müssen, werden selber dann die Opfer sein, die sie mit ihrer falsch verstandenen Toleranz mit zu verantworten haben, wie jeder Andere Mensch in diesem Land auch.

    Da wird dann niemand verschont werden!

  11. Hört man den Herrschaften beim Morden oder sonstigen Wahnsinnigkeiten zu, was durch deren einschlägige Eigendokumentationen für jedermann nachvollziehbar und belegbar ist, so scheint es, dass deren „Allahu- akbar“ Getöse hauptsächlich der Eigen – Exkulpation dient.

    Solange man am „Allahu- akbar“ – Schreien ist, geht soweit alles in Ordnung, jede noch so grosse Sauerei ist damit gerechtfertigt, der perverse Täter ist ja nur ein unschuldiges Werkzeug.

  12. @johann 15. Februar 2018 at 11:29

    Ist doch klar, Johann, wenn Moslem jüdische Menschen bedrohen, wird das als rechte Tat in die Statistik geführt.
    Moslem sind doch Anhänger vom Adolf…

  13. @johann … 11:29
    Bemerkenswerter taz-Artikel über die bewußt verfälschte Statistik mit antisemitischen Vorfällen, wo laut Polizei 95 Prozent einen „rechten“ Hintergrund haben:
    Antisemitismus in Deutschland
    Verletzt in Berlin
    Was bedeutet der alltägliche Judenhass für die Betroffenen? …

    … immer mehr Monster 5/38-40 Anbeter in Deutschland einmarschiert quran.com/4/100-101, 9/29, …

  14. Allahu akbar heisst eigentlich Allah „Gott“ ist der grösste und der Einzige. Hmm, schon hier ein Widerspruch…

  15. MASSAKER in FLORIDA

    Auf seiner Instagram-Seite – die inzwischen offline ist – zeigte er sich immer wieder mit Waffen, an einer Stelle tauchte sogar der bei islamistischen Terroristen gängige Kampfruf „Allahu Akbar“ auf. Allerdings machte die Polizei gleich klar, dass sie nicht von einem terroristischen Hintergrund ausgeht.

    http://www.krone.at/1641706

  16. Nomoinativ
    Genitiv
    Dativ
    Akkusativ
    Ablativ
    Vokativ
    ___________
    Komparativ
    Superlativ
    Primitiv
    Elativ (akbar)
    Der Elativ wird vor allem im Arabischen verwendet. Es werden mit seiner Hilfe Komparativ und Superlativ ausgedrückt.

  17. Waldorf und Statler 15. Februar 2018 at 11:35

    @ PI,- Team, zum evtl. thematisieren …. … ( Video im Link )

    OT,-….Meldung vom 14.2.2018

    Luxuswohnungen für „Flüchtlinge“ während Deutsche Schlange für unsanierte Wohnung stehen

    Deutsche stehen 50 Meter Schlange für unsanierte Wohnung aus den Sechzigern, während „Schutzsuchende“ in gehobene Neubauten einziehen!Zwei Szenen in einer Stadt, die den ganzen Politik- und Asylirrsinn vor Augen führen:
    Szene 1, Hamburg, Eppendorfer Straße, 50 Meter Warteschlange, ca. 100 Deutsche frieren auf der Straße und warten auf ihren Wohnbesichtigungstermin, 48 Quadratmeter im 1. OG, zwei gleich große Zimmer, Duschbad, Küche, Balkon zur vielbefahrenen Straße – wirklich nichts Besonderes. 585 Euro Miete ohne Strom und Heizung. Macht 12,20 Euro pro Quadratmeter in dem rotgeklinkerten 60er-Jahre-
    ——————————-
    Eppendorfer Weg, nicht Eppendorfer Straße. Diejenigen, die dort hinziehen in diese „hippe“ Gegend sind bestimmt keine AfD-Wähler sondern eher links/grün eingestellt.
    Bewerbungsmappe mit Foto, Lebenslauf, Arbeitsplatznachweis und -Zeugnisse, Schufa-Auskunft, aktueller Kontoauszug ( € 10.000,- sollten es schon sein…), ein € 100,- Schein „unauffällig“ dazugelegt und wenn eine gutaussehende, alleinstehende (ganz wichtig! Keine Kinder!), gutverdienende Frau dem Makler an die Hose fasst kann das ebenfalls nur hilfreich sein.
    Eine Bekannte von mir sucht verzweifelt aber wenn ich erwähne das für „Flüchtlinge“ ganze Stadtteile hochgerissen werden wendet sie sich ab. Sie mag die Realität nicht hören weil das nicht in ihr beschissenes, grünes Gutmenschenweltbild passt.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/wohnen/wahnsinn-in-hamburg-schlangestehen-fuer-wucher-54776886.bild.html

  18. Warum islamische Terroristen „Allahu Akbar“ rufen, wenn sie einen Terrorakt begehen?
    Ganz einfach. Weil Allah das Töten von Ungläubigen, die sich nicht zum Islam bekehren oder sich anderweitig unterwerfen wollen (z.B. durch Zahlung einer Schutzsteuer) fordert oder zumindest gerne sieht. Steht doch alles im Koran und wird in Moscheen gepredigt.

  19. ha-be 15. Februar 2018 at 11:27

    Mal was lustiges aus Regensburg: „islamfeindlichen Angriff“ looool
    *http://www.nordbayern.de/region/regensburg-holzkreuze-auf-moschee-bauplatz-aufgestellt-1.7232756

    Die Ditib mal wieder!

    – Achmed, putz dir die Nase. „Islamfeindlicher Angriff!“
    – Ali, hau das Mädchen nicht. „Islamfeindlicher Angriff!“
    – Mehmet, nicht schwarzfahren. „Islamfeindlicher Angriff“.
    – Tarek, du warst 50 Kmh zu schnell. „Islamfeindlicher Angriff!“
    – Emre, nicht das Messer in Mitmenschen stechen. „Islamfeindlicher Angriff!“

    Türken RAUS! Ditib RAUS! Verpisst euch heim ins Osmanische Reich!

  20. Ich sage es jetzt einmal deutlich:

    Wer nach Mohammed und dem Islam lechzt und den Furz des Allerwertesten gegen den Himmel schickt, ist schlicht: ungebildet!

    Das war nun nicht politisch korrekt.

    Ich habe so den Kaffee auf und 2 Flaschen Wasser habe ich auch schon getrunken,…..wie wird mein Tag enden!?

  21. die rufen das was Ihnen die Eltern beigebracht haben

    Mitleser, es ist leider 5 nach 12

    und das nicht nur auf der Uhr

  22. Na und. Religion ist Religion. Wo kommen wir hin, wenn wir Unterschiede machen zwischen ihnen! Wem Buddhisten Erleuchtung wünschen oder wen Muslime hassen und vernichten mit Mobbing, Autos, Bomben oder Pimmeln, ist reine Privatsache.

  23. gonger 15. Februar 2018 at 11:53

    *https://www.bild.de/regional/hamburg/wohnen/wahnsinn-in-hamburg-schlangestehen-fuer-wucher-54776886.bild.html

    Etwa 1/3 sind Kopftücher. Jetzt bin ich mal gespannt, was die zu Arbeitsstelle, Schufaauskunft und Arbeitszeugnissen beizusteuern haben…

    Das Foto zeigt den absoluten Irrsinn, der in Deutschland – nicht erst, aber verschärfend – durch die islamische Masseninvasion ausgebrochen ist.

    *https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/wohnsinn-200691690-54776930/10,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

  24. @Anam 11:21

    wenn jemand meint,
    hier sei sein Eigenes größer oder am größten,
    dann soll er dahin zurück, wo dieses Denken
    gang und gäbe ist.
    wir sind hier mit dem Unseren zufrieden
    und benötigen nichts darüber!

    kein Verständnis für ein Geschrei,
    das uns minderwertig machen soll!

  25. OT

    Ich muß rumjammern:

    Mir gefällt die neue Verlinkung (sie wird ihre berechtigten Gründe haben) nicht. „Sprechende“ Links finden nicht mehr statt und sind nicht mehr möglich. Schade. Jetzt MUSS ich klicken, um schlauer zu werden. Sicher werde ich mich daran gewöhnen. Aber solange arbeite ich jetzt mit Sternchen vor dem Link.

  26. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  27. Kritik des Phallozentrismus 15. Februar 2018 at 12:03

    Ich habe so den Kaffee auf und 2 Flaschen Wasser habe ich auch schon getrunken,…..wie wird mein Tag enden!?

    So: Ersoffen in der eigenen Flüssigkeitszufuhr.
    Tschulligung. Das kann man nur noch mit rabenschwarzem Brachial“humor“ ertragen.

  28. Babieca 15. Februar 2018 at 12:08

    gonger 15. Februar 2018 at 11:53

    *https://www.bild.de/regional/hamburg/wohnen/wahnsinn-in-hamburg-schlangestehen-fuer-wucher-54776886.bild.html

    Etwa 1/3 sind Kopftücher. Jetzt bin ich mal gespannt, was die zu Arbeitsstelle, Schufaauskunft und Arbeitszeugnissen beizusteuern haben…
    ————————–
    Die „Kopftücher“ fallen schon mal hinten raus bei der „Verlosung“. Es handelt sich offensichtlich um einen privaten Vermieter. Aber für das Kopftuch-Klientel ist gesorgt: Bei den staatlichen Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften werden sie bevorzugt. Das hat man meiner wohnungssuchenden Bekannten knallhart erklärt.
    Wenn die Wohnungsbaugenossenschaften da nicht mitspielen können sie sich neu zu erschließende Projekte gleich abschminken. Genossenschaften leben aber vom Wachstum und von einer Mischkalkulation in dem sie billigere und teurere Wohnungen anbieten wobei die teureren Wohnungen die billigeren Neubauten mitfinanzieren was ja im Prinzip o.k. ist.

  29. Plauen – Darf ein Richter so weit gehen? Oder ist es in Ordnung, wenn ein Richter, der im Namen des Volkes Urteile spricht, solche Sätze sagt?

    Nach dem Zwickauer Amtsrichter Stephan Zantke („Wenn es hier so Scheiße ist, warum sind Sie dann noch hier?“, fragte er einen gegen Deutschland pöbelnden Asylbewerber) wird jetzt auch ein Plauener Jurist für Diskussionen sorgen.

    „Sie sind ein ungebetener Gast in unserem Land. Packen sie Ihre Sachen und gehen Sie nach Tunesien zurück“, sagte Richter Wilhelm Gerhards Mittwoch im Prozess zum tunesischen Angeklagten Malek G. (22) im Amtsgericht Plauen.

    Was machte den Richter so wütend?

    Die Geschichte des Angeklagten: Malek G. kam 2015 über Frankreich nach Deutschland, wurde hier schnell Vater und erhielt sechs Einträge im Bundeszentralregister: Schwarzfahren, Diebstahl, Drogenbesitz. Sein Asylantrag wurde abgelehnt.

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/richter/neuer-knallhart-richter-droht-tunesier-54815750,la=de.bild.html

  30. ha-be 15. Februar 2018 at 11:27

    OT:
    Mal was lustiges aus Regensburg:
    link to nordbayern.de

    „islamfeindlichen Angriff“
    looool
    ————-
    Ich kann über diesen Begriff ‚islamfeindlichen Angriff‘ überhaupt nicht lachen. Das ist doch eine bodenlose Unverschämtheit. In der Türkei werden Christen wegen ihres Glaubens ermordet und hier in Deutschland, auf unserem eigenen Grund und Boden reißt diese unverschämte Ideologie das Maul auf, wenn irgendwo Kreuze stehen. Wenn sie wirklich „friedlich“ wären, dann würden sie darum bitten, die Kreuze zu entfernen. Deren Hass auf uns Christen und Andersgläubige ist einfach nicht mehr zu dulden. Weg mit Schaden!

  31. Auf1000 15. Februar 2018 at 12:22

    Wunderbar. Mehr dieser Richter, bitte! Jetzt wird eine Zunft wach, die seit Jahren in ihrem gutmenschlichen Langmut (der ja in einer Zivilisation nicht verwerflich ist) rumgedämmert hat und plötzlich merkt, daß sich die deutsche Realität dank der Masseninvasion tollwütiger, zivilisationsaverser Mohammedaner ratzfatz verändert hat.

    *https://www.bild.de/regional/chemnitz/richter/neuer-knallhart-richter-droht-tunesier-54815750.bild.html

    Dieser kriminelle tunesische Lackaffe (Fotos!) ist zum Übergeben.

  32. @ gonger … … at 11:53…Eine Bekannte von mir sucht verzweifelt aber wenn ich erwähne das für „Flüchtlinge“ ganze Stadtteile hochgerissen …u.s.w.

    zeig deiner wirklichkeitsverweigernden Bekannten doch dieses Video, oben im Link meines ersten Kommentars, und sag ihr, dass sie doch froh sein kann, in eben so einer schmucken Wohnung wie es diese “ Flüchtlinge “ kriegen nicht zwangseinquartiert zu werden, sie ( ( diese Bekannte ) sollte sich doch freuen, erleichtert aufatmen und froh sein ihre eigene Wohnung die sie sich finanziell leisten kann, selbst suchen zu dürfen

  33. Babieca 15. Februar 2018 at 12:33 4
    Warum nur lassen sich unsere Töchter mit solchen …. Typen ein?

  34. Babieca 15. Februar 2018 at 12:08
    Na die hätten es doch einfacher gehabt. Als Bedingung Kopfwindel tragende Frauen reinschreiben und schon sind die Wohnungen voll. Dann Zaun drum und keinen mehr raus lassen…

  35. OT
    Ich möchte noch mal auf dieses äußerst wichtige Interview von Peter Boehringer aufmerksam machen. Darin benennt er alle katastrophalen finanzpolitischen Verbrechen, die diese elende Regierung am deutschen Steuerzahler begeht. Die AfD und Deutschland können sich für Politiker, die unverbrämt die Realität aufzeigen gar nicht genug bedanken:

    Boehringer: Diese Spaltung der Gesellschaft – die Relationen … Die Spaltung der Gesellschaft kommt über ganz andere Dinge, über gesellschaftliche Entwicklungen, über die Multikulti-Gesellschaft, die wir haben. Das kann man nicht trennen von der Finanzdiskussion, die Sie natürlich zu Recht hier führen wollen. Man kann es finanziell nicht trennen, man kann es auch gesellschaftlich nicht trennen. Und man kann es beim Eurothema erst recht nicht trennen, weil diese Dinge sind, die überhaupt diese Spaltung budgetär-finanziell ins Leben gerufen haben.
    In diesem Land würden Milch und Honig fließen, wenn wir unsere riesigen, immer noch existenten Außenhandelsüberschüsse wirklich auch selbst national verwenden könnten. Da würden wir auch nicht über 50 Milliarden reden. Wir würden über viel größere Summen reden, und es wäre für jeden völlig ausreichend da. Das ist das, was uns permanent aufregt, dass hier an der Sache vorbeigeredet wird und die wirklich großen Themen nicht in der Quantität, in ihrer Bedeutung richtig dargestellt werden. Auch nicht hier in diesem Interview.
    (..)
    Boehringer: Sagen Sie mir einen umgekehrt, der die TARGET2-Problematik nicht inzwischen, nach sieben Jahren Diskussion, ehrlich benennt. Das bedeutet, dass für unsere Exportüberschüsse, insbesondere die in der Eurozone, zu 100 Prozent volkswirtschaftlich von uns über das Steuersäckel bezahlt werden und damit verschenkt werden. Betriebswirtschaftlich funktioniert das zwar, aber volkswirtschaftlich geht das auf Kosten der Steuerzahler von morgen. Das ist TARGET2 mit inzwischen 900 Milliarden, drei Staatshaushalte, davon reden wir. Und Sie reden von 50-Milliarden-Positionen.
    May: Herr Boehringer, ich möchten Sie nicht abwürgen, wir laufen nur leider auf die Nachrichten zu.

    AfD-Politiker Peter Boehringer „Wir hätten die Eurorettung niemals gestatten dürfen“
    http://www.deutschlandfunk.de/afd-politiker-peter-boehringer-wir-haetten-die-eurorettung.694.de.html?dram:article_id=410251
    ——-
    Interviews mit AfD-Leuten werden immer VOR den nächsten Nachrichten plaziert, damit man sie – nach Belieben – abbrechen kann. Linke, Grüne und SPD dürfen NACH den Nachrichten sabbeln, oft so lange wie sie wollen (erst gestern und heute wieder)!

  36. Sie haben die jüdische Religion gestohlen, verkleinert, verbogen und die ursprünglichen Träger dieser Religion ausgeraubt, versklavt und ermordet.

    Und so werden sie es mit allen „Ungläubigen“ machen.
    Wenn sie die Macht haben und in der Überzahl sind.

  37. Patriot2016 15. Februar 2018 at 12:44
    Da hat man als Mutter leider nur bedingt Einfluß drauf. Man kann als Mutter die Kinder gut und richtig erziehen und dann kommt der Einfluss von Schule usw. und wenn man Pech hat und das Kind die falschen Freunde hat, passiert so etwas. Als Mutter ist man in der Regel nicht 24 Stunden am Tag mit den Kindern zusammen.

  38. Babieca 15. Februar 2018 at 12:33

    „Dieser kriminelle tunesische Lackaffe (Fotos!) ist zum Übergeben.“

    In der Tat.
    Aber warum sitzt das Ekel nicht längst im Schlauchboot und rudert nach Tunesien, samt seiner Trulla?

  39. Der Islam erinnert mich e bissl an die Erzieher der Grünen:
    Alles ist geregelt vom Aufstehen bis zum Hinternabwischen,
    vom wöchentlichen Eintopf bis…
    …aaaach du lieber….

    Der Islam erinnert mich e bissl an die Nazis.
    „…werden in diesen Kampf hineingehen wie in einen G o t t e s d i e n s t !….“
    https://youtu.be/qAZqkQvopL0

  40. Da Allah Hu Akbar von Mohammed beim Morden
    gerufen wurde, hat wohl Mohammed den Islam nicht
    richtig verstanden, sondern mißbrauchte ihn schamlos.
    Er hätte mal Frau Käßmann, Claudia Roth, Bischhof Marx,
    alle Grundschullehrerinnen und kommunalen Behördenmitarbeiterinnen befragen sollen.
    Die hätten ihm den Islam endlich mal richtig erklärt.

  41. wolaufensie 15. Februar 2018 at 14:22
    … hat wohl Mohammed den Islam nicht
    richtig verstanden, sondern mißbrauchte ihn schamlos.
    ++++++++
    😎 😆

  42. Anja Reschke TV: Auch der Djihad wurde – wie alles andere Unheil auf dieser Welt wie z. B. der Kolonialismus, der Diesel, Antisemitismus, Nationalismus, Nationalsozialismus, Düsentriebwerke, das Waldsterben, die Atomkraftwerke etc. pp., in Deutschland erfunden:

    Denn ein Blick in die Geschichte zeigt, erfunden wurde der moderne heilige Krieg nicht von Islamisten, sondern mitten hier in Deutschland. Im auswärtigen Amt nämlich. Steffen Buhren mit spannenden Erkenntnissen aus der Zeit der Pickelhauben:

    https://www.youtube.com/watch?v=X4QS2HUI5ME&feature=youtu.be

  43. Al Bundy 15. Februar 2018 at 19:06 :
    Dies ist leider! .. fast, die Wahrheit… jedoch leben dei meisten Deutschen aus dieser Zeit nicht mehr, die Anderen haben damit Nichts zu tun.
    „Fast“, deswegen weil es die Bewegung des Dshijad, hat es schon vorher gegeben, allerdings in nicht nenneswerter Größe, ein kleiner Funken eigentlich nur, den man gezielt, nur noch, zu entzünden brauchte..
    Mit diesem Wissen, um dieses unglückliche „Installment“, darf man KEINES FALLS, mit unkontrollierter Grenzöffnung
    diesen Krieg, (welcher eigentlich längst vorbei sein sollte), zu uns bringen, und gegen uns selbst richten.

  44. Al Bundy 15. Februar 2018 at 19:06 :
    Übrigens, an Atomkraftwerken, dem Diesel, und dem Kolinialismus, kann ich Nichts Schlechtes feststellen.

  45. weanabua1683 15. Februar 2018 at 11:04
    Ich lasse mich gtundsätzlich nicht durch taqqija über den Islam aufklären.

    ICH KANN NÄMLICH LESEN!!

    Ja, aber nicht arabisch! So musste ich mich stets aufklären lassen. Die
    arabische Sprache sei nämlich so komplex, dass nur Intellektuelle sie
    verstehen können. Und im Zweifel, und im richtigen „Kontext“ bedeutet
    Angriff, Verteidigung. Es kann also nur ein großes Missverständnis sein.

  46. Allahu Akbar heißt doch Gott ist größer – ist also ein Komparativ (eine Vergleichsform). Also folgert Sherlock Holmes: Es gab damals noch mehrere Götzen neben dem einen. Oha, und dieser Aberglaube behauptet, er sei monotheistisch. Nun ja, die Kaaba wurde ja auch schon vor dem Aufkommen dieser verkorksten Weltsicht umrundet und abgeknutscht. Jede Religion ist eine ernst zu nehmende Form von Hirnkrebs und das Gegenteil von Wissen.

Comments are closed.