Die spannende Bundestagsdebatte am 22.2. war der Tagesschau keine Erwähnung wert, wohl aber die Pressemitteilung von Amnesty.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Donnerstag, 22. Februar im Jahr 13 nach Merkel. In der ARD von 20 bis 20.15 die „Tagesschau“. Was sehen und hören wir? Diesel-Urteil vertagt, Syrien-Horror in Islamisten-Hochburg, Waffen-Trump, Jahrestag Weiße Rose, Olympia, Wetter.

Doch was sehen und hören wir nicht? Kein einziges Bild, kein einziger Ton von der ganztägigen Bundestagsdebatte. Kein Bericht über Merkels Drohung, Ländern EU-Gelder zu streichen oder zu kürzen, wenn sie sich der muslimischen Invasion verweigern. Kein Ausschnitt von Gaulands Rede dazu, in der Merkel der „Erpressung“ beschuldigt wird. Kein Bild, kein Ton zu Debatten um Frauendemo und Hasstexten des Parteienkartell-Idols Yücel.

Stattdessen kostenlose Propagandaminuten für Greenpeace, Amnesty International, US-Waffengegner, syrische Kopfabschneider. Wer da noch von „Qualitätsjournalismus“ zu sprechen wagt, lebt entweder selbst gut vom Manipulationsgeschäft oder ist unheilbar qualitätsdement.

Selbstverständlich ist diese riesengroße Lücke in der „Tagesschau“-Berichterstattung keiner Nachlässigkeit geschuldet, sondern hat einen ganz konkreten Grund: Weil die brillanten AfD-Redeauftritte von Gauland, Weidel, Brandner und dem überragenden Curio nicht ganz zu vermeiden gewesen wären, kam die „Qualitätsredaktion“ in Hamburg auf die geniale Idee, wegen der AfD-Gefahr gleich die ganze Bundestagsdebatte auszugrenzen.

Das muss man sich vorstellen: Die unermüdlichen Kritiker von Putin, Trump, Erdogan, China und so weiter – sie unterschlagen eiskalt und eigenmächtig Millionen gebührenzahlenden Deutschen auch nur zehn Sekunden Bericht aus dem höchsten, demokratisch gewählten Parlament der Republik! Mit solchen Methoden wird allerdings der Übergang von den Lückenmedien zu den Lügenmedien nachweisbar dokumentiert. Im Jahr 13 nach Merkel befindet sich Deutschland auf direktem Weg in eine Demokratur mit dem bösartigsten Feminat aller Zeiten an den Spitzen von Regierung und Regierungsparteien. Ab jetzt wird offener und offensiver Widerstand zur Pflicht!

Kontakt:

Tagesschau-Chef
Kai Gniffke.

NDR/tagesschau.de
Chefredaktion
Dr. Kai Gniffke
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Telefon: 040 / 4156-0
Fax: 040 / 4156-7419
redaktion@tagesschau.de

 


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

121 KOMMENTARE

  1. Die Kölner Presse ignoriert seit 14 Jahren sämtliche Ratsdebatten, die von Pro Köln im Kölner Rat geführt werden. Diese Debatten haben zum Teil die gesamte Ratssitzung entscheidend mitgeprägt. Wenn Pro Köln in der Presse überhaupt auftauchte, dann nur, um dagegen zu hetzen.

  2. Ergänzung zu dem vorherigen Beitrag, der zu früh abgeschickt wurde:

    Dasselbe häßliche Spiel versucht man im Bundestag jetzt mit der AfD. Doch damit werden die Medien scheitern, die AfD ist nicht mehr aufzuhalten, denn die Zeit dafür ist überreif und die AfD verfügt über das nötige Personal, die nötigen Finanzen und die nötigen Mittel. Irgendwann ist das falsche Spiel der Lügen- und Lückenpresse nicht mehr durchzuhalten.

  3. Es wäre zu schön, wenn diese unmenschlichen „Minderheiten“, die massenimportiert werden und bereits demografisch die Oberhand gewinnen in europäischen Ländern, global in der Minderheit wären. Sind sie aber nicht. Im Gegenteil und mit einer Tendenz die einem Angst machen kann.

  4. Dass Erdogan allmählich immer mehr Hitler gleicht, verschweigen selbst die Grünen. Merkel und Erdogan sitzen unter 1 Decke.

  5. Riverphoenixdepp 23. Februar 2018 at 12:43
    die AfD ist nicht mehr aufzuhalten, denn die Zeit dafür ist überreif und die AfD verfügt über das nötige Personal

    Ja, das mit dem Personal war in letzter Zeit erfreulich zu sehen.
    Umso wichtiger für´s Regime mit Zensur, damit es niemand von den Wählern mitbekommt, dass es auch anders geht. Die Zensur ist ein gutes Zeichen, sie haben wirklich Bedenken, dass sie aus dem letzten Loch pfeiffen mit ihren politikerdarstellenden menschenhassenden Nullen.

  6. Gestrige Tagesthemen

    Themen der Sendung:
    Präsident Trump trifft Angehörige von Amoklauf-Opfern
    Der Kommentar
    Dramatische Zustände in Ost-Ghouta
    Weitere Meldungen im Überblick
    Anti-Brexit-Bus tourt durch Großbritannien
    Die Rolle der katholischen Kirche im Kongo
    Der Sport
    Gewinner des ESC-Vorentscheids
    Das Wetter

    Hinweis: Die Beiträge zu den Themen „Olympische Spiele“ und „ESC“ dürfen auf tagesschau.de nicht gezeigt werden

    heute-journal vom 22.02.2018

    Mit den Themen:
    Gedenken – Mut und Widerstand der Geschwister Scholl;
    Amokläufe – Präsident Trump will Lehrer bewaffnen;
    Arbeitsverträge – Die neue Regel für befristete Jobs
    Olympische Spiele

    Vielleicht sollten sie den Bereich „deutsche Innenpolitik“ vollständig ausblenden. Dann hätten sie endlich Ruhe vor der AfD

  7. Amnesty International beklagt Hass gegen „Minderheiten“???

    na dann erst recht:

    Für den ECHTEN Vielfalt der Europäer in Europa !!!!

    MinoritySafePack Initiative
    https://ec.europa.eu/citizens-initiative/32/public/#/?lang=hu

    Bitte, unterstützt mit Euren Unterschriften die Initiative der Ungaren im Interesse der KOLLEKTIVEN Rechte der AUTOCHTHONEN Minderheiten! inclusive der Süd-Tiroler !!!!
    Es leben in Europa derzeit etwa 50 Millionen Ur-Europaer als nationale Minderheiten !

    Gegenstand:
    Wir fordern die EU auf, den Schutz für Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten zu verbessern sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union zu stärken.
    Hauptziele
    Wir fordern die EU auf, eine Reihe von Rechtsakten zu verabschieden, um den Schutz für Angehörige nationaler und sprachlicher Minderheiten zu verbessern sowie die kulturelle und sprachliche Vielfalt in der Union zu stärken. Diese umfassen politische Maßnahmen in den Bereichen Regional- und Minderheitensprachen, Bildung und Kultur, Regionalpolitik, Partizipation, Gleichheit, audiovisuelle Mediendienste und andere mediale Inhalte sowie regionale (staatliche) Förderungen.
    Internetadresse der Bürgerinitiative in der Registratur der Europaeischen Kommission
    http://ec.europa.eu/citizens-initiative/public/initiatives/ongoing/details/2017/000004

    Bitte, unterstützt mit Euren Unterschriften die Initiative der Ungaren im Interesse der autochthonen Minderheiten!

  8. Was nützt es, wenn die AfD die Finger in die Wunden legt, wenn sie mit hervorrahenden Argumenten die zu Teil widerliche Politik der Einheitsparteien demaskiert, wenn es niemand erfährt. Das Volk, ähhh . . ich mein die schon länger hier lebenden, werden dumm gehalten und viele, so habe ich den Eindruck, stört das auch gar nicht – sie interessieren sich sowieso nur noch für sich selbst. Zu viel Wissen verunsichert nur, also Ohren zu, Augen zu und durch. Wird schon gut gehen.

  9. … die Beschreibung des Trampels paßt so wunderschön zur Situation im heutigen Bundestag des Grauens :O)

  10. Mit das schlimmste Forum der einseitigen Desinformation ist t-online, die Tochter der Deutschen Telekom. Das muß man bedenken bei kommenden Neuverträgen, oder Mail mit t-online. Als Privatfirma ist t-online/Deutsche Telekom 110% einseitig auf Merkelkurs. Von „Presse“ kann überhaupt keine rede sein.

  11. Die Dummköpfe von den Medien glauben immer noch sie könnten uns verarschen und beeinflussen. Lest euch mal die Kommentare beim Focus durch, die sind zu 95% patriotisch und gegen den Schreiber des Artikels gemünzt. Und eins ist sicher, die hervorragenden Beiträge der AFD im Bundestag werden millionenfach über die sozialen Netzwerke verteilt. Ich verspreche euch Schmierfinken und Lügenkommentatoren, dass eure Zeit kommen wird und ihr euch eine ehrliche Arbeit suchen müsst.

  12. atlas 23. Februar 2018 at 12:54
    Was nützt es, wenn die AfD die Finger in die Wunden legt, wenn sie mit hervorrahenden Argumenten die zu Teil widerliche Politik der Einheitsparteien demaskiert, wenn es niemand erfährt.
    ___________________________________________________
    Da hilft nur eines: jeden im Bekanntenkreis darüber informieren. Immerhin steht die AfD heute höher wie bei der Bundestagswahl. Jeder in meinem Bekanntenkreis weiß heute, dass ARD-ZDF-RTL nur gefakte Meinungsmache ist, völlig einseitig und dass Ausländer-Gewalt gar nicht erwähnt wird. Das ist der erste Schritt hin zu einer anderen Sicht der Dinge! Es wirkt.

  13. Wie Kommentator Kirpal gestern aufmerksam machte:
    Es wäre gut, wenn AfD auch andere Themen wie Digitalisierung und Arbeitsleben in Angriff nehmen könnte.

    Es steht ein disruptiver Übergang zu völlig neuartigen Strukturen ins Haus. Meiner Meinung nach dient das Umvolkungskaos (das systematisch geplante und durchgezogene „Chaos“ also) dazu, diese Entwicklungen so undemokratisch wie möglich laufen zu lassen. Schön, wenn AfD dazu Visionen und Konzepte entwickeln und vorstellen könnte.

  14. „Ab jetzt wird offener und offensiver Widerstand zur Pflicht!“
    Sehr geehrter Herr Hübner, da sind wir schon lange dran 🙂

  15. „Ab jetzt wird offener und offensiver Widerstand zur Pflicht!“
    Sehr geehrter Herr Hübner, da sind wir schon lange dran 🙂

  16. Ich habe mir die Bundestagsdebatte teilweise angesehen. Die Altparteien haben sich gegenüber der AFD benommen wie der letzte Dreck. Beschimpfungen bis unter die Gürtellinie waren an der Tagesordnung. Die sind alle gleich, ob Grüne, Linke, SPD, CDU sowie FDP. Die müssen alle weg, sonst tritt hier keine Änderung ein. Einfach abartig, was da abging. Ich habe mir diese Debatten früher nie angeschaut, aber gestern war ich doch einmal neugierig, und ich war nur entsetzt. Das hat mit Demokratie, wie die Mischpoke den hier schon länger hier Lebenden das Glauben machen will, absolut nichts zu tun.

  17. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal Nachrichten in diesen Decksendern gesehen zu haben.

    Jahre … Und ich bin kein Masochist, mir das ansehen zu wollen

  18. @schotte

    Was für eine tolle Quelle!! (fast schon Zeitgeschichte, ca. 8 Jahre alt)
    Merkel als „Literaturpapst“, Sarrazin als Verursacher der Probleme
    Duisburg-Marxloh als Quelle der Hoffnung, Experte Pfeiffer als Kritiker, …
    Wahnsinn, was Ozdemir da von sich gibt. Und dann die Gesichter im Publikum.
    Retroperspektivisch konnte das nur in der Gutmenschen-Flüchtlingskriese enden.

    Und wenn schon damals Merkel die größte Kritikerin von Sarrazin war, dann ist das ja wohl ein eindeutiges Indiz, das der Plan schon lange läuft…
    Ich empfehle jedem: schaut Euch das an, und einiges im Kopf fällt an die richtige Stelle

  19. Das PI News das erst jetzt merkt? Seit die AfD im Bundestag sitzt, gab es kleine Infos mehr im 1. und 2. DDR Fernsehen über die Bundestagsdebatten. Da weiß man woher der braune Wind wirklich weht.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

  20. @ Riverphoenixdepp 23. Februar 2018 at 12:41:
    Die Kölner Presse ignoriert seit 14 Jahren sämtliche Ratsdebatten, die von Pro Köln im Kölner Rat geführt werden.

    Genauso haben es auch Frankreichs Medien mit der Front National gehalten, das Phänomen verschwindet, wenn man es ignoriert, dachten sie ganz schlau. Bis Jean-Marie Le Pen 2002 den PS-Kandidaten Jospin überflügelte und mit 18 % in die Stichwahl gegen Chirac ging. Da wurde selbst das Staatsfernsehen ganz aufgeregt und schickte Reporter überall ins Land, um die Leute zu fragen, warum sie wohl Le Pen gewählt haben. „Weil wir uns hier nicht mehr zu Hause fühlen“, war die Antwort, „Ich trete aus der Tür und was sehe ich? Araber!“ Diese kurze Offenheit – die Sendung wurde auch von TV5 übertragen – währte allerdings nicht lange.

  21. Ein Schurkenstaat hat Schurkenmedien!
    Egal, ob staatlich oder privat.

    Aber nicht nur hier sind die Verhältnisse auf den Kopf gestellt.

    Gestern sah ich auf dem österr. Privatsender Servus TV in „Talk im Hangar 7“ eine Quasselrunde.
    Thema:
    „Mehr Druck und Zwang: Rettet das die Integration?“

    Angekündigte Gäste waren:
    Alice Weidel, AfD-Co-Vorsitzende, die leider sehr spät ankam
    Heiko Heinisch, Historiker und Islamismus-Experte
    Dr. Tarik Mete, Jurist und ehem. SPÖ-Politiker – Moslem
    Helmut Peter, Alt-Wirt „Weisses Rössl“ am Wolfgangsee
    Ilja Sichrovsky, Gründer der „Muslimisch-Jüdischen Konferenz“, Sohn von Peter Sichrovsky, der für die FPÖ im EU-Parlament saß…….

    Ich habe die Sendung bis zum Ende angesehen, war kurz vorm Infarkt.
    Gleich zu Beginn, bevor Weidel kam, rissen Mete und Sichrovsky bis zum Ende die Sendung größtenteils an sich. Da hatten ein Moslem und ein Jude den Wissenschaftler Heinisch niedergemacht mit Zahlen aus dem EU-Märchenbuch. Seien ja nur ein paar Moslems da….
    [Bilder aus der schönen Stadt Wien zeigten dagegen Basaratmosphäre – wie im Orient….]
    Als Weidel ankam, droschen beide, ohne sich unterbrechen zu lassen, mit der Nazikeule auf sie ein, was das Mitglied x und y gesagt und verbrochen haben sollen. Selbst Ba-Wü-Gedeon mußte herhalten. Sich. Schwenkte dauernd hysterisch Papier hin und her.
    Der Moderator Fleischhacker ist wie immer nicht gegen solche Vögel angekommen und sitzt hilflos daneben.
    Weidel hat ser gut gekontert nach dem Schwachsinn der beiden reagiert: Sie erzählen Blödsinn!

  22. @fiskegrateng

    Zum Thema Digitalisierung tut sich in der AfD definitiv etwas. Allerdings will ich nicht vorgreifen.

  23. Amnesty International ist nichts weiter als eine der schmarotzenden NGOs ohne jede Seriosität, die uns nervtötend mit Moralterrorismus penetriert.

  24. Ja das ist doch unverkennbar DDR-Politik, welche es schon damals von der Hitler-Politik übernommen hatten nur mit den Unterschied, das man da noch die Menschenrechts-Politik von Stalin hinzu gefügt hatten und aus dieser Zeit stammt ja mit ihrer ganzen Politik mitgenommen hatte, aus diesem verbrechrischen System. Wem wundert es da noch, was hier geschieht, denn das ist der Volksaustauch zu neuen Menschen, wie es Stalin tat, und das Hitler übernommen hatte, jetzt ein Gleiches von Merkel praktiziert wird. Denn jetzt werden auch solche verfolgt, welche ein anderes als zugelassene Gedankengut vertritt, auch damit rechnen muß seinen Job zu verlieren, um Hartz IV beantragen zu müssen. Es geht einfach nicht mehr, mit friedlichen Mitteln arbeiten zu können, um dieses System eine andere Richtung zu geben. Häät es nicht einmal im Traum gewagt, mir das vorzustellen was zur Tatsache geworden ist. Man kann dieses System nur mit deren eigenen Mitteln begegnen und nicht anders.

  25. @ Das_Sanfte_Lamm 23. Februar 2018 at 13:33
    Das „Witzige“, was uns aber nicht hilfe. Die armen NGOs jammern gerade, dass sie in verschiedenen Ländern der Welt (außerhalb des Westens) mehr und mehr „drangsaliert“ werden.
    Der Grund:
    Früher und heute haben NGOs in den westlichen Staaten dank der linken Medien eine rießige Macht auf die Regierungen. Diese üben dan Druck auf die betroffenen Staaten aus, dass zu tun, was die NGOs wollen.
    Durch den Abstieg des Westens und den Aufstieg z.B. Chinas geht die Macht des Westens in diesen Ländern zurück (worüber sich die den Westen hassenden NGOs an sich freuen würden). Somit machen diese Länder nicht mehr automatisch, was der Westen will und der Einfluß der NGOs geht zurück.

  26. Von dieser Tagesschauhure bin ich schon lange zu sehr enttäuscht. Immer noch werden viele flüchtlingskritische Kommentare nicht freigegeben. Erst dieser Tage gab es einen Artikel zum Diesel-Fahrverbot. Ich schrieb nur, dass das ganze Silvester-Feuerwerk auch sehr die Luft verpestet und sich niemand darüber aufregt. Kommentar wurde nicht veröffentlicht. Dabei gibt sich diese Lügenfabrik als neutral und ausgewogen. Alles Schwindel!
    Und vor allen Dingen wird dort peinlichst darauf geachtet, so wenig Positives wie möglich über die AfD zu berichten. GEZ abschaffen sofort!

  27. PI und Co sind super. Aber wenigstens ein konservativer Fernsehsender für das Massenpublikum wäre bitter nötig. Das Problem ist natürlich, wie er sich finanziert. Linke würden vermutlich zu einem Werbeboykott aufrufen. Als Neue Unbekannter per Abo in den Markt zu stoßen, ist kaum möglich. Eventuell zeitwiese als Homeshopping-Kanal?

  28. die bei der csu sind rechtsradikal:
    Im Streit um die künftige Finanzierung der EU nach dem Brexit hat der Fraktionsvorsitzende der christdemokratischen EVP im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), höhere Beiträge von Deutschland gefordert. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Weber, der zugleich stellvertretender CSU-Chef ist: „Die Finanzausstattung der EU muss sich an den Aufgaben orientieren.“

    🙂

  29. Cendrillon 23. Februar 2018 at 13:26

    Candyman 23. Februar 2018 at 13:00

    Was die dumme, freche und unverschämte Kaddor äußert, brauchen wir in Deutschland nicht.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83283310/rechtspopulismus-die-afd-abgeordneten-sind-deutschenfeindlich.html
    Den Grund, warum T-online Leserkommentare meistens sperrt, erkennt man daran, wenn T-online Leserkommentare ausnahmsweise mal nicht sperrt.

    Problem bald behoben. T-Online ist schon fleissig am Löschen. Spätestens heute abend wird man nicht mehr ahnen können, dass unter diesem Lamya-Kaddor-Pamphlet jemals eine offene Leserkommentarspalte sich befand.

  30. Candyman 23. Februar 2018 at 13:00

    Was die dumme, freche und unverschämte Kaddor äußert, brauchen wir in Deutschland nicht.
    „Was die AfD macht, ist deutschenfeindlich“ sagt Lamia oder wie sie heißt, es ist jedenfalls kein deutscher Name, aber sie spielt sich auf wie Graf Koks.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83283310/rechtspopulismus-die-afd-abgeordneten-sind-deutschenfeindlich.html
    *******************************

    Die islamophilen Rotarier finden Kaddor gut. Sie hat von den Rotariern einen Förderpreis erhalten.

  31. Die Aktuelle Kamera muß sich erst auf die neue Situation einstellen. Bis 2017 ging es bis zum Erbrechen so: Irgendwas Regierungsamtliches wurde verkündet, danach kamen in aller Ausführlichkeit die beiden „Oppositionsparteien“ zu Wort: Die Kommunisten, meistens mit Bartsch, und dann die Grünen, meistens mit KGE. Und man spürte förmlich, wie herzlich zugetan die AK dieser „Opposition“ war.

    Ja, das waren noch Zeiten – und es war alles so wunderbar „ausgewogen“: Regierung „contra“ Opposition, wie aus dem Bilderbuch „der Demokratie“.

  32. Amnesty International stört sich seit Jahren kaum bis gar nicht am Völkermord an den Minderheiten im Mittleren Osten und fehlt durch verlogene, falsche Propaganda gegen Israel auf. Als Fürsprecher der Menschenrechte völlig unglaubwürdig. Follow the money!

  33. Man hat gegen 20.00 und fast zu jeder vollen Stunde Müge, diese Gülle im TV per FB zu überspringen. Ich kann nur jedem raten, sich diese Gehirnwäsche einfach nicht anzusehen, bzw. solche Dreckschleudern wie Illner und Co abzuschalten. Noch einmal ganz langsam, die DDR, und das meine ich so wie ich es schreibe war gegen diese Merkeldiktatur einfach nur lächerlich. Wir bewegen uns im Sauseschritt hin zu einem Bürgerkrieg, ausgelöst von einer geisteskranken, unbefriedigten und geistig umnachteten Staasiratte, die jedesmal zum Höhepunkt kommt, wenn wieder ei Deutsches Mädchen vergewaltigt wird, ein Deutscher Junge getötet oder zusammengeschlagen wird. Hätte der Notgeile Kasner damals verhütet , wäre uns die ganze Misere Merkel ersspart geblieben und wir würden vielleicht, auch nicht so sicher, gut und gerne hier leben.
    Ich für mich möchte noch einmal hervorheben, das meine Kindheit, meine Jugendzeit, meine Zeit in der Schule und in der Lehre, mein Zusammenleben mit meiner Frau, die Geburt meiner Kinder und alles was folgte 100000000000000000000000000000000 mehr wert sind wie das ganze Einig Vaterland. Dieses Vaterland hat man uns genommen, die Einigkeit wird hier jeden Tag immer schneller demontiert und wir Deutschen schauen einfach nur zu. Dann doch lieber wieder den „Schutzwall“, der würde heute jeden Assilanten abhalten noch Deutschland zu kommen und sich hier niederzulassen. Merkel ist zu nichts fähig und zu nichts zu gebrauchen, außer ihr Werk, uns Deutsche auszurotten zu vollenden. Habe fertig!

  34. Die Redakteure der GEZ Anstalten haben es sich gemütlich in Ihren Stuben eingerichtet!
    (Gegen Wind und Kritische Meinungen Unerwünscht)
    Da Fahren auch schon mal Hundert Journalisten der Öffentlichen Rechtlichen zur Auslosung der Fussball WM nach Südamerika….
    Von Armut Pensionen der Öffentlich Rechtlichen habe ich auch noch nichts gehört.

  35. Weil die brillanten AfD-Redeauftritte von Gauland, Weidel, Brandner und dem überragenden Curio nicht ganz zu vermeiden gewesen wären, kam die „Qualitätsredaktion“ in Hamburg auf die geniale Idee, wegen der AfD-Gefahr gleich die ganze Bundestagsdebatte auszugrenzen.

    Fand die Bundestagsdebatte nicht in Berlin statt? – Dann war sie (bei Bedarf) nur von regionalem Interesse (Berlin).

    Man könnte natürlich auch wahrheitsgemäß sagen, der öffentlich-rechtliche Rundfunk kommt seinem Auftrag nicht nach. Aber ich glaube, der steht in der Realität über dem Gesetz.

  36. Kai Gniffke ?

    Das ist doch diese MINUS-Type, für den der „kulturbereichernde“ Mordfall MARIA L. aus Freiburg nur ein „normaler Kriminalfall“ war. Zudem ist Gniffke einer der schlimmsten RUSSLAND-Hetzer in seiner Branche : „Putin und Lawrow sind Hunde, die draußen bleiben müssen“

    https://www.youtube.com/watch?v=UZDLlZpSSOA

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/04/01/ard-chefredakteur-kai-gniffke-kuendigt-vor-laufender-kamera-ich-kann-diese-luegen-nicht-mehr-ertragen/ MUST READ !

    Schon heftig, welche DEMAGOGEN, die wiederholt zu Hass unter den Völkern aufrufend eher auf die Gerichtsbank gehören statt ins Fernsehstudio, im zwangsfinanzierten GEZ-Funk ungestraft ihr Unwesen treiben dürfen.

  37. Ja, die gesamte links-gequirlte Scheiße: Greenpeace, Amnesty International, US-Waffengegner, syrische Kopfabschneider usw. usf.!!!

    Allerdings, die mediale Aufbereitung der gestrigen Bundestagsdebatte heute passt da auch rein, quasi wie der Arsch auf den Eimer, Motto: „Özdemir rechnet mit AfD ab“ und dergleichen mehr. Ob der mediale Dünnschiss nun gestern oder erst heute erfolgte…

    Was zeigte die gestrige Debatte im Bundestag!?
    Die Spaltung unserer Gesellschaft geht auch durch die Sprache und das Empfinden, was „normal“ und „anständig“ ist (auch wenn der Begriff von „Anstand von Nazis bis hin zu Schröder manipulativ „benutzt“ worden ist!).

    „Die Politische Korrektheit und vergleichbare Extremismen, schreibt O´Keeffe, hätten ihr gegenwärtiges Agitationsniveau betreffend Rasse, Geschlecht, Multikultur usw. niemals ohne öffentliche Gelder – vor allem durch das öffentliche Bildungswesen und den Wohlfahrtsstaat – erreichen können, weil es dafür einfach nicht genügend Nachfrage gegeben hätte. Sozialistische Ideen, inklusive Political Correctness, sind ein künstliches Erzeugnis öffentlicher Gelder. Ebenso die Staatsabhängigkeit des modernen Menschen. Moral wird gröber und verliert sich schließlich, wenn Menschen bei ihren Entscheidungen nicht die eigenen Mittel investieren müssen. Dass ‚easy money‘ (leichtes Geld, beliebig vermehrbares Kreditgeld) Wohlfahrtsabhängigkeit schafft, ist seit langem bekannt. Relativ neu ist die Erkenntnis, dass uns öffentliche Gelder auch entwurzelte Intellektuelle bescheren, welche bestrebt sind, diese Abhängigkeit und ihre Erscheinungsformen (wie z. B. vaterlose Familien) zu verteidigen und gesellschaftsfeindliches Denken vom Typ Politische Korrektheit zu forcieren. Dazu gehört auch die Behauptung, dass fast alles, was die meisten Menschen für verbrecherisch oder abartig halten – oder für wahr, schön und sinnvoll – genau das nicht sei. Unser öffentlich und mehr und mehr mit Schulden finanziertes Massenbildungswesen eröffnet den Anhängern perverser Überzeugungen die Gelegenheiten zur Verbreitung ihrer Ideen in einem noch nie gekannten Ausmaß. Sie können den Ertrag ihres Tuns privatisieren und die Kosten sozialisieren.“ Roland Baader, GELDSOZIALISMUS / DIE WIRKLICHEN URSACHEN DER NEUEN GLOBALENDEPRESSION

    Roland Baaders Aussage von den „entwurzelten (linken) Intellektuellen“ betrifft leider heute und hierzulande nicht nur die zahllosen Deniz Yücels, zumeist ebenso nutzlose wie eigennützige Versagerbiographien, aber interessierte Nutznießer und Profiteure der linksgrünen Kulturrevolution und der Gesellschaftsauflösung von oben, sondern vor allem auch die Politikaster der Blockparteien, die sich gestern unisono in ihrer Masse auf die AfD stürzten, um von „Niedertracht“ und „Erbärmlichkeit“ zu reden, bloß weil die AfD, wie die Mehrheit der Bevölkerung (populistisch, populistisch!), Yücel für ein Arschloch und eine linke Bazille hält. Und das völlig zurecht!

    Dagegen halte ich, wie wohl die meisten hier bei PI, schon den unverschämten Vergleich der deutschenfeindlichen und menschenverachtenden „Satire“ Yücels mit der „Satire“ Andre Poggenburgs mit seinen „Kümmelhändlern“ und „Kameltreibern“ – nicht eben Poggenburgs Glanzleistung, übrigens! – für niederträchtig und erbärmlich!

    Aus der sogenannten Satire Yücels, wozu dessen Hasstiraden schließlich relativiert wurden, spricht nichts anderes, als der linke Hass gegen alles Eigene und Hergebrachte, der z. B. Josef Stalin Millionen Russen, Ukrainer, Balten und andere umbringen ließ und die Roten Khmer ein Viertel oder ein Drittel der eigenen Bevölkerung Kambodschas!
    Der Hass und Vernichtungswille gegen das „Eigene“ ist das Alleinstellungsmerkmal linker Welt- und Menschheitsretter und -erlöser, von den Wiedertäufern in Münster über die Jakobiner der Französischen Revolution bis zu kommunistischen Terrorregimes unter Lenin-Trotzki und Stalin, Mao und Kim Jong-un, Castro und Mugabe.

    Auch in Gestalt eines „Kommunismus mit anderen Mitteln“, als Multikulturalismus, in dem die Mehrheitsgesellschaft nicht mehr massenweise deportiert, interniert und eliminiert wird, soweit sie nur potenziell als „reaktionäre und unzuverlässige Klasse“- heute „rechtspopulistisch“ – gilt, sondern durch bildungsferne und archaische Unterschichten aus Problemregionen, vornehmlich der Islamischen Dritten Welt, „bereichert“ und ethnisch verdrängt wird.

    Wer gestern die Arroganz der Volkszertreter mit ihrer „Alternativlosigkeit“ und der „normativen Kraft des Faktischen“ aus den Blockparteien des Systems Merkill – eben nicht nur gegenüber der AfD! – gesehen und erlebt hat, und die nicht nur klammheimliche Freude darüber, dass ein Burka-Verbot angeblich „grundgesetzwidrig“ sei, und daher gar nicht (mehr) durchsetzbar, wird sich seine ganz eigenen Gedanken machen.

    Eine Berücksichtigung dieser „Debatten“ in der aktuellen Kamera beider ÖR-Programme für Volksaufklärung und Propaganda hätte ohnehin nur geschnitten stattgefunden, ähnlich wie die „Original-Beiträge West“ in Sudel-Edes „Schwarzer Kanal“!

    Die Sozen werden auch weiterhin die Interessen muslimischer Problemzuwanderer vorrangig innerhalb der von ihnen aufgeworfen „Gerechtigkeitsfrage“ behandeln, und nach Burka und Schador werden sie uns allesamt auch erzählen, dass Verbote von perversen, teilweise inzestuösen Zwangs-, Viel- und Kinderehen bei den muslimischen „Kültürbereicherern“ „grundgesetzwidrig“ seien…

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber zwingen, immer niederträchtiger und erbärmlicher zu lügen – und ihre „alternativlosen“ Horrorszenarien offenzulegen!

  38. Wie informiert Ihr eure Mitmenschen im Alltag darüber dass der ISLAM Faschismus ist? klebt ihr aufkleber? sprayt ihr an brücken? beschreibt ihn geldscheine?

    was macht IHR?

  39. im Lügen-Phönix, der die Yücel-Debatte übertrug , behauptete der verlogene Fernseh-Sprecher abschliessend, die schändlichen Yücel-Texte seien Satire. —

  40. Cendrillon 23. Februar 2018 at 12:50
    Gestrige Tagesthemen

    Vielleicht sollten sie den Bereich „deutsche Innenpolitik“ vollständig ausblenden. Dann hätten sie endlich Ruhe vor der AfD
    +++++++
    Vielen Dank für den Vorschlag ich werde ihn an die Medien und die Regierung weiterleiten!
    Ironie

  41. Staats-TV erfüllt nur noch den Zweck, die unkritischen Bevölkerungsteile bei der Stange oder besser an der Stimmabgabe für die Altparteien zu halten. Die unkritischen Bevölkerungsteile sehen seit Jahrzehnten jeden Abend gläubig die Tagesschau, wählen aus Prinzip und/oder Gewohnheit irgendeine Altpartei, häufig die CDU, und haben schon vor langer Zeit damit aufgehört, die eigene Birne zu benutzen, weil es bequemer ist.

  42. ZDFneo setzt die ITV-Serie „Lewis“ auf die dritte (oder vierte?) Wiederholschleife, heute Abend also die Pilotfolge „Reputation“ („Die Schlüssel zum Mord“). Das ist Fernsehen von Leuten, die ihre Zuschauer nicht für minderbemittelt halten und sogar mit Hochkultur belästigen: „Reputation“ ist an Hamlet entlangerzählt, nebenbei erfährt man alles über die „perfekte Zahl“ und an welcher Seite welches Ruder einzulegen ist und Jessica/Ophelia geht stimmungsvoll zu Hummels Trompetenkonzert ins Wasser. Mehr kann man nicht verlangen.

    Die Folge ist selbstredend voller Anspielungen auf Lewis‘ früheren Chef „Inspector Morse“ (roter Jaguar Mark 2!), aber den hat unser Staatsfernsehen uns ja vorenthalten. Und der Musikwettbewerb, an dem Jessica teilnimmt, heißt „Endeavour-Stipendium“ (siehe „Der junge Inspector Morse“).

  43. Schaue mir den staatlichen Propaganda-Dreck schon lange nicht mehr an denn es tut nur noch weh, wenn man die hört und sieht. Kommt dann noch Merkel ins bild, was leider fast immer der Fall ist, muss endgültig erbrochen werden. Also : GEZ Kanäle aus der Senderliste des Fernsehers löschen!!!

  44. Keine Angst Herr Hübner, immer mehr Deutsche durchschauen dieses Schmierentheater!
    Die GEZ Bande ist dümmlicher Abschaum, dessen Ende kommen wird!

  45. Und was ist Frau Seidel für eine angenehme Erscheinung! Und welch intellektuelles Kaliber.
    Ganz im Gegensatz zu den üblichen Flintenweibern, vorneweg die ungelernte Nahles.

  46. @ von Politikern gehasster Bio-Deutscher 23. Februar 2018 at 14:15
    Schön wäre es. Aber ich bin mir da nicht sicher.

  47. @ Lasker 23. Februar 2018 at 14:05
    Lass mal einen AfDler eine „Satire“ über „Volkssterben in seiner schönsten Form“ über irgendein anderes Volk schreiben. Der Staatsschutz ist 10 Minuten später vor Ort.

  48. Noch zu:
    „Die Aktuelle Kamera muß sich erst auf die neue Situation einstellen.“

    Man kann gar nicht oft genug erwähnen, wie – erstens – grotesk die Auswirkungen des 2013er BTW-Ergebnisses waren, und wie – zweitens – fundamental sich die Lage im Bundestag 2017 geändert hat. 2013 scheiterten die FDP (4,8 %) und die AfD (4,7 %) knapp an der, so gesehen höchst fragwürdigen, 5-Prozent-Hürde, heißt: 9,5 % für das bürgerliche, tendenziell „rechte“ Lager fielen einfach unter den Tisch. Jetzt sind diese beiden Parteien mit zusammen 23,7 % im Bundestag präsent! Eine kleine Revolution. Deshalb ja auch die Schwierigkeiten der Regierungsbildung: Es gibt eine klare bürgerliche, „rechte“ Mehrheit, die aber nicht wirksam werden kann, wegen Ächtung der AfD.

  49. NieWieder 23. Februar 2018 at 14:19

    OK, zugegeben, es ist Wunschdenken!

    Gruß

  50. Auch mein Lieblingsintellektueller Michael Klonovsky hat sich Özdemir zur Brust genommen und das ganze Drumherum, er schreibt:

    Also, Freunde, Autokraten und Ähnlichäugige: Wer nach diesen Bildern aus dem Parlament, wer angesichts dieser hasserfüllt brodelnden Sportpalaststimmung links der Teufelsbrüder nicht begriffen hat, wer hier Meuten bildet, wer hier hetzt, wer hier gerne verbieten und verfolgen lassen würde, von wem hier die Bedrohung der Freiheit ausgeht, der gewinnt eine Traumreise mit H. Maas und Claudi R. an Bord der „Habermas“ zu den Teufelsinseln…

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/774-23-februar-2018

  51. @0Slm2012

    „Die Politische Korrektheit und vergleichbare Extremismen, schreibt O´Keeffe, hätten ihr gegenwärtiges Agitationsniveau betreffend Rasse, Geschlecht, Multikultur usw. niemals ohne öffentliche Gelder – vor allem durch das öffentliche Bildungswesen und den Wohlfahrtsstaat – erreichen können, weil es dafür einfach nicht genügend Nachfrage gegeben hätte….“

    Das ist ein toller Gedanke. Mir sind gerade die Lichter angegangen bzgl. dem Genderwahnsinn!!!
    Nur durch Medien und Schule war es möglich , den ehemaligen Kinder und Jugendlichen, und heutigen Wählern , so einen Stuss zu vermitteln.
    Ein Heteropaar wäre wohl kaum bei der Erziehung auf so abstruse Gedanken gekommen, und die Genderwahnsinnigen hätten mangels Kinder keine Möglichkeit dazu gehabt.

    Und mit der Wahnidee Multikulti stellt es sich wohl ähnlich dar.

    Danke PI-Forenfreunde und Freundinnen 🙂

  52. DLF war noch „besser“. Die brachten vorhin einen Redeschnipsel der Barley, worin sie die AfD der „minutenlangen Pöbelei“ oder so ähnlich beschuldigte – selbstredend ohne Hinweis auf das Vorangegangene.

    Primitivste Stimmungmache.

  53. Hoffentlich wird das Neue Militär dann den RotFunk besetzen – damit er gründlich von Aufrechten ausgemistet werden kann.
    Es gibt viel zu tun!

  54. @ Haudraufundschlus 23. Februar 2018 at 14:16:
    Und was ist Frau Seidel für eine angenehme Erscheinung! Und welch intellektuelles Kaliber.

    Und wer ist Frau Seidel? Meinen Sie vielleicht Alice Weidel? Die saß gestern Nacht im Servus TV-„Talk“, leider kam sie, verkehrsbedingt, fünfunddreißig Minuten zu spät. Und der anwesende Moslem und sein jüdischer Kompagnon hatten reflexhaft Höcke-Poppenburg-Gedeon parat, hier ab 35‘:

    https://www.servus.com/de/p/Talk-im-Hangar-7%3A-Mehr-Druck-und-Zwang%3A-Rettet-das-die-Integration%3F/AA-1U2UVH4D52112/

    Gedeon und den anderen AfD-Image-Beschädigern sollte man dringend John Cleese und „Don’t mention the war!“ empfehlen. Welcher destruktive Geist treibt Gedeon dazu, seinen Senf ausgerechnet zu den Stolpersteinen abzugeben? Es gibt für die Macke einen klinischen Ausdruck, ist mir im Moment entfallen.

  55. Bei Bundestags-Debatte: Bei Diskussion um Texte von Deniz Yücel: Cem Özdemir liest AfD die Leviten
    (focus)

    Die richtige Rede zum richtigen Zeitpunkt
    (Alpenprawda, Küchen-Report)

    Deniz Yücel: Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte mit AfD ab
    (Zeit)

    Bundestag schmettert AfD-Antrag gegen Deniz Yücel ab
    (Deutsche Welle)

    „Erbärmlich, unanständig, grenzwertig“ – Kubicki zerlegt AfD im Bundestag
    (Stern)

    AfD will Deniz Yücel maßregeln – worauf Cem Özedmir mit der Partei abrechnet
    (Handelsblatt)

    Was die AfD macht, ist deutschenfeindlich
    (t-online)

    „Tobender Mob“: So rechnet Özdemir bei Debatte über Yücel mit der AfD ab
    (Der Westen)

    Özdemirs emotionale Brandrede gegen die AfD: „In diesem Haus sitzen Rassisten“
    (Stern)

    AfD missbraucht Bundestag für Medienhetze
    („Verbände Forum“)

    „Die AfD ist wie Erdogans Partei in der Türkei“ – Parteien wettern gegen AfD-Antrag zu Deniz Yücel
    (RT Deutsch)

    https://news.google.com/news/story/dJz_25pntxX-NSMfBRKRa11ay_wCM?ned=de&hl=de&gl=DE

  56. SPD attackiert Zensur-Versuch der AfD
    (WirtschaftsWoche)

    (Zenusr-Versuch!)

    AfD beantragt Distanzierung von satirischem Text Deniz Yücels
    Frankfurter Neue Presse

    (Satirischer Text(!))

  57. int 23. Februar 2018 at 15:06

    Bei einigen Meldungen dazu (taz, ARDonline) wird korrekterweise kurz erwähnt, woran sich die Kritik der AfD bei Yücel entzündete, nämlich die Sarrzin-Beschimpfung und der Deutschenhass-Kommentar.
    Dazu heißt dann, dass Yücel sich „entschuldigt“ habe und die taz eine Strafe zahlen mußte. Kein Wort darüber, dass die „Entschuldigung“ eigentlich gar keine war (Wortlaut googeln).
    Und der Hasskommentar läuft natürlich als „Satire“.

  58. Die linksgrüne Schweinebande und die Propagandamedien sind das gleiche niederträchtige Pack.
    Werden überwiegend vom Steuerzahler durchgepampert!
    Genauso wie die Asylbetrüger!

  59. Schon lange berichten die GEZ-Medien am liebsten über das entfernte Ausland, natürlich vom sicheren Hotelbalkon aus. Ausland. Immer nur Ausland, am liebsten über die Türkei („ihr“ Land), den bösen Erdogan (mir egal was der macht) oder andere Länder die hier keine Sau interessieren.
    Für Österreich und Schweiz gibt es immerhin 3sat aber über die Niederlande, Dänemark erfährt man so gut wie nix außer über Familie „König“.
    Dann kommen Yüksel, andere „Aktivisten“ und „Mönschenrechtler“. Interessiert ebenfalls keinen.
    Bei ‚Maischberger‘ hatte die Engländerin Barley alle Zeit der Welt zu antworten.
    Die AfD braucht eigene Sender (sehr, sehr schwierig aufzubauen) oder sollte sich Sendezeit mieten von anderen TV-Sendern wie hier schon häufig gefordert.
    Am meisten hasse ich das „betreute Denken“, also das Kommentieren von persönlichen Ansichten irgendwelcher linker Pressefuzzies. Löbliche Ausnahmen sind z.B. Antonia Rados. Kopftuch locker umgeschnallt und dann den Warlord interviewen…

  60. @ johann 23. Februar 2018 at 15:11:
    Dazu heißt dann, dass Yücel sich „entschuldigt“ habe und die taz eine Strafe zahlen mußte. Kein Wort darüber, dass die „Entschuldigung“ eigentlich gar keine war (Wortlaut googeln).

    Sie nannte sich auch nicht Entschuldigung, sondern „Klarstellung“. In der Yücel unter anderem erklärte, „dass ich jedem ein möglichst langes Leben frei von Krankheit wünsche, gerade auch erfolgreichen Buchautoren, Letzteren allein schon deshalb, weil sie damit die Chance gewinnen, etwas dazuzulernen und von Irrtümern abzulassen“. Also noch eine Dreistigkeit oben draufgesetzt. „Ist der deutsche Michel so uninformiert und naiv, dass diesem Mann ein regelrechter Hype mit Charterflug serviert wird?“, fragt eine FAZ-Leserin, ein anderer Leser meint: „Meinetwegen hätte er im Knast verfaulen können“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/nach-367-tagen-ist-deniz-yuecel-frei-ein-rueckblick-15453030.html

  61. Selbsthilfegruppe 23. Februar 2018 at 14:55

    Als sich der Diskutant Hans-Ulrich Jörges vom „Stern“ hierüber aufgeregt hat, wurde ihm von der Berliner CDU-Landesvorsitzenden Monika Grütters erklärt, dass das nur die halbe Wahrheit sei und dass die jetzt wegfallenden 10 Prozent in Zukunft vom Staat (also von uns Steuerzahlern) zugeschossen würden, um – und jetzt kommt erst der eigentliche Skandal – die aufgrund rückläufiger Leserzahlen ’notleidende‘ Presse damit etwas zu subventionieren. Ein Schelm, der Böses dabei denkt!“
    —————-
    Aber Hallo!
    Das habe ich auch gehört und gestutzt. Da hat sich aber jemand gewaltig verplappert und die Wahrheit gesagt…Autsch! Außerdem gibt es ja noch die indirekte Subvention durch Anzeigen.

  62. Hier wurde wieder ein Mann™ aktiv.
    Leider hat der EXPRESS ihm auf dem Foto den Kopf abgeschnitten(!), so dass man nicht sehen kann, um was für eine Art Mann™ es sich hier handelt:

    Der Randalierer trug aus unerfindlichen Gründen eine Weste aus Zeitungspapier.
    (Foto:)

    Vielleicht hatte er was gegen die L-Presse?

    https://www.express.de/duesseldorf/duesseldorf-mann-mit-zeitungsweste-und-motorradhelm-randaliert-am-bahnhof-29771196

    Auf jeden Fall war auch er psychisch gestört. Das engt den Kreis der Verdächtigen ein:
    Fest stand, ausziehen wollte er die Bekleidung nicht. Er äußerte mehrmals Selbsttötungsabsichten, woraufhin er nach ärztlicher Untersuchung in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen wurde. – Quelle: https://www.express.de/29771196 ©2018

    😯

  63. Über die AfD berichten die selbsternannten „Qualitätsmedien“ aka Lügenpresse nur dann, wenn sie glauben, der AfD damit schaden zu können. Sonst gilt Parole Totschweigen. Bloß nichts berichten, was der AfD irgendwie nützen könnte. Darum dreht sich die gesamte Berichtertstattung zur BRD Innenpolitik.

  64. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 23.2.2018 – 15.10

    Schüsse am Hauptbahnhof, Menschen getroffen: Großeinsatz der Polizei läuft mitten in Zürich

    Mitten in Zürich fielen Schüsse. An der Europaallee nahe des Hauptbahnhofs läuft derzeit ein Großeinsatz der Polizei, wie der „Blick“ berichtet.

    Nach Augenzeugenberichten bezogen Polizisten mit Sturmgewehren Stellung. 15 Polizeiautos seien vorgefahren. Zwei Menschen sollen getroffen worden sein. Bilder zeigen ihre Körper am Boden liegend „Wir haben fünf Schüsse gehört als wir im Schulzimmer sassen», sagte ein Augenzeuge dem Portal 20Minuten. Als die Schüler aus dem Fenster schauten, hätten sie zwei Personen regungslos auf Boden vor der UBS-Filiale gesehen Berichte über einen oder zwei Tote sind bisher nicht bestätigt. Ebensowenig gibt es offizielle Angaben zu Informationen, wonach der Schütze erst einen Mensch getötet und danach sich selbst gerichtet habe. Auch eine erfolglose Reaimation wollen Augenzeugen beobachtet haben https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/66925/schuesse-am-hauptbahnhof-menschen-getroffen-grosseinsatz-der-polizei-laeuft-mitten-in-zuerich

  65. Ich habe gestern abend zufällig Nachrichten im Radio auf WDR 4 gehört. Ich bin immer wieder fassungslos und entsetzt über das Ausmaß der manipulierten Berichterstattung. So wurde nur erwähnt, dass die AfD eine Missbilligung dieses Dennis Y. erreichen wollte. Mit k e i n e m Wort wurde erwähnt, warum ! Das blieb einfach unbeantwortet in der Luft hängen und hätte doch unbedingt zur information dazugehört, um das Ganze einordnen zu können. Dass dieser Y. menschenverachtende Äußerungen geschrieben hatte und die taz sogar Strafe zahlen musste.
    Statt dessen wurde nur zitiert, was Politiker der AfD an den Kopf geworfen hatten. Das ist so unredlich- eins von vielen- dass einem die Luft wegbleiben könnte. Es ist so unfair, verlogen und unredlich. Und dieser Özdemir hat die AfD als tobenden Mob bezeichnet ?- oh, jetzt kommen wieder Nachrichten , mal hören..ich hab nämlich ganz viel WDR 4 laufen in meiner Wohnung, zur Entspannung …Kritik an der Essener Tafel (4 Kritiker werden zitiert)…dann Sahelzone…31 Rüstungsexportsgenehmigungen für die Türkei v o r Freilassung von Y. genehmigt (!!!!!!) …… Laschet erkrankt…..Borkenkäfer. Nix mehr vom Y.-Thema.—-Eine unabhängige Presse beleuchtet einen Sachverhalt von mehreren Seiten, so dass man sich selber ein Urteil zu bilden vermag. So kenne ich das. Es betrübt mich zutiefst, was hier in deutschland los ist.

  66. @johann 23. Februar 2018 at 15:11
    „int 23. Februar 2018 at 15:06“

    Ich habe mir eben einmal den „Spaß“ gemacht,
    den besagten t-online Artikel aufzurufen,
    (Was die AFD macht, ist deutschenfeindlich, keine Apostrophierung (als Zitat))
    darin heißt es:
    „Was an diesem Donnerstag von der AfD im Bundestag zu hören war, ist eine Schande. Und nicht nur das. Nach und nach werden historische Schwellen überschritten, dem türkischstämmigen Journalisten Deniz Yücel werden implizit die Pressefreiheit und die deutsche Staatsbürgerschaft abgesprochen,…“

    „Lüge „hoch drei““?

    Lüge hoch Lüge.
    Ich habe nicht weitergelesen.

  67. Die AFD braucht unbedingt einen eigenen Fernsehkanal über Sat, falls sich dies politisch durchsetzen lässt.
    Ansonsten kommt das AFD-Konzept nicht bei den Bürgern an.

  68. @ aufbruch 23. Februar 2018 at 13:08:

    Ich habe mir die Bundestagsdebatte teilweise angesehen. Die Altparteien haben sich gegenüber der AFD benommen wie der letzte Dreck. Beschimpfungen bis unter die Gürtellinie waren an der Tagesordnung. Die sind alle gleich, ob Grüne, Linke, SPD, CDU sowie FDP. Die müssen alle weg, sonst tritt hier keine Änderung ein. Einfach abartig, was da abging. Ich habe mir diese Debatten früher nie angeschaut, aber gestern war ich doch einmal neugierig, und ich war nur entsetzt. Das hat mit Demokratie, wie die Mischpoke den hier schon länger hier Lebenden das Glauben machen will, absolut nichts zu tun.

    Doch, genau das ist Demokratie!

    Rumstreiten und Benehmen wie der letzte Dreck, bis hin zu Straßenschlachten und Morden am politischen Gegner (Weimarer Demokratie). Oder glaubst du ernsthaft, zum Beispiel im Kaiserreich hat sich irgendjemand auch nur annähernd so benommen?

    Und so leid’s mir tut, weil ich die ja auch nicht leiden kann – wenn

    Grüne, Linke, SPD, CDU sowie FDP (…) alle weg

    sind, dann hat das rein von der Struktur wirklich nichts mehr mit Demokratie zu tun.
    Demokratie ist nicht gleichbedeutend mit Himmelreich oder mit „gefällt mir“.

  69. Werter „eo“,
    ich als seltener Schreiber, aber täglicher PI Leser (seit 2010), möchte Ihnen mitteilen, dass ich noch keinen einzigen Ihrer Beiträge komplett durchgelesen habe, da einfach zu mühsam.
    Ihre Satzaufteilung mag für Sie so etwas wie ein Markenzeichen sein, für mich als Interessierter ist es einfach zu umständlich Ihnen bis zum Ende zu folgen.
    Auch wenn ich mir jetzt die Missbilligung des Forums einhandeln, das wollte ich schon lange einmal loswerden.

  70. LinksLiegenLassen 23. Februar 2018 at 13:57

    Können Sie sich noch an den Fall „Jakob Metzler“ erinnern? Der Mörder „Markus Gäfgen“ wollte das Versteck des Kindes nicht preisgeben. Daraufhin hat ihm der Frankfurter Polizeischef Daschner Folter angedroht, falls er nicht sage, wo sich das entführte Kind befindet. Wohl gemerkt, dass vorher ganz klar feststand, dass sich das Kind in der Gewalt von Gäfgen befindet. Amnesty International hat sich damals sehr über Herrn Daschner aufgeregt und seine Vorgehensweise beanstandet. Seit dem ist dieser Verein bei mir unten durch. Bei denen gilt nämlich Täterschutz vor Opferschutz.

  71. grigrion 23. Februar 2018 at 16:06
    Das ist doch usus bei der Lumpenpresse. Es werden nur die Vorwürfe gegen die AfD erhoben und mitgeteilt aber nicht der Bezug hierzu, damit sich der Bürger kein genaues Bild über die Lage machen kann.
    LÜGENPRESSE

  72. Jetzt versucht man, die Kritik der AfD an Yüksel so zu deuten, dass man ihm als Journalisten die freie Meinungsäusserung verbieten wolle. So jedenfalls argumentierte gestern Özdemir. Da zog er dann auch gleich einen Vergleich mit dem Regime in der Türkei. Kein Wort hat er darüber verloren, dass unser Aussenminister D. Yüksel als Patrioten gelobt hat. Ein wirklicher Patriot würde so einen Artikel wie in der taz nicht mal als Satire verfassen. Am Abend kann dann noch im „heute-journal“ ein seltsamer Beitrag über das staatliche Fernsehen in Ungarn. Da wurde heftig kritisiert, dass das ein Beispiel für einen Regierungssender sei, in dem die Regierung Einfluss nimmt auf den Inhalt. Empörend, so etwas,! Gut, dass es das bei uns nicht gibt! Da konnte man nur noch lachen und mit dem Kopf schütteln.

  73. NieWieder 23. Februar 2018 at 14:21

    @ Lasker 23. Februar 2018 at 14:05
    Lass mal einen AfDler eine „Satire“ über „Volkssterben in seiner schönsten Form“ über irgendein anderes Volk schreiben. Der Staatsschutz ist 10 Minuten später vor Ort. “

    Satire muss auch als Satire vorher gekennzeichnet werden. Ist dies nicht der Fall, darf es auch nicht als Satire durchgehen. Außer man gehört zu den Grün-Linken.

  74. @pro afd fan
    Ja. Ich hatte es nur mal wieder so unmittelbar mitbekommen, so direkt. Normalerweise schalte ich das Radio bei drohenden Nachrichten aus. Nachrichten im TV guck ich schon lange nicht mehr.

  75. Je lauter sie schreien, diese selbsternannten Demokraten, umso besser sind die Treffer! Sie allesamt haben derart panische Angst vor den permanenten und gut begründeten Attacken der AfD, daß sie die Selbstkontrolle verlieren. Bei den nächsten Wahlen, egal wann sie stattfinden, sind herbe Verluste zu erwarten. Deshalb ziehen die Kartellparteien allesamt am GroKo -Strang. Das wären dann weitere 4 Jahre Korruption und Selbstbereicherung.Hilst du mir, helf ich dir. Özdemirs Ausbruch zeigt dies nur allzu deutlich. Gut so! Keine Ruhe geben. Uli Hoeneß würde sagen: Attacke!
    SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABWÄHLEN!!! GEZ ABSCHAFFEN!! ILLNER; WILL; PLASBERG; KLEBER; GNIFFKE ETC: einfach nur rausschmeißen! Sollen versuchen, ehrliche Arbeit zu liefern!

  76. ich habe mal vor einiger Zeit eine Tagessau gesehen, welche komplett ohne einen einzigen Bericht aus Deutschland auskam, der letzte Beitrag vor dem Wetter war ein Bericht über eine Schwulen Demo im fernen Taipeh ( Taiwan, Asien), wo ein paar Hanseln rumzappelten. Gehen dagegen ca. 1 Million Franzosen gegen die Homo Ehe in Paris demonstrieren, wird man in den dt.ÖRE Bezahl-TV garantiert nichts sehen.

  77. wenn man will kann man alle Redebeiträge in Bundestag über die Bundestags eigene Mediathek noch einmal anschauen.
    Nur, wer weiß das schon, das es so etwas überhaupt gibt.
    Übrigens war ich neulich bei der Curio Rede live vor Ort, es war köstlich zu sehen, wie Antonia Hofreiter
    kurz vor dem Kolllaps war, und sich mit hochrotem Kopf den Geifer aus dem Hals geschrien hat.
    Präsident Schäuble schritt übrigens in keiner Weise ein.
    Kann ich nur jedem empfehlen, sich das mal selbst anzugucken, allerdings muss man sich vorher anmelden, sonst kommt man nicht rein.

  78. @ schotte 23. Februar 2018 at 12:51
    „die juden sind an allen schuld“

    …uuund die Radfahrer !*

    ‚An allem sind die Juden und Radfahrer schuld‘
    Buchvorstellung und Vortrag Avi Primor in Rendsburg
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLDDC98CBEBC6A39C8

    * mit sportlichen Gruessen an unsere radelnden Ko-Militones
    Wolfgang Hübner in FFM und Nicolaus Fest in HH/B
    (mein Vorschlag einer *konservativ-subversiven Aktion*
    auf tausenden Drahteseln im deutschen Frühling gilt weiterhin)

  79. pro afd fan 23. Februar 2018 at 16:59

    Interessant, ich habe meine Meinung zu diesen ganzen NGOs auch innerhalb der letzten Jahre zu 100% geändert.

    Man muss bei denen aber auch immer eines berücksichtigen: Die müssen permanent sagen, dass irgendwo was im Argen sei, weil sie ihre Läden sonst dicht machen könnten – und da hängen einige Jobs und Gelder dran.

    Wenn jetzt morgen z.B. Amnesty einen Bericht veröffentlichen würde und könnte/ würde nur schreiben: „Nee, so gesehen alles töfte in der Welt!“… dann wäre ja die logische Reaktion der Öffentlichkeit „Gut – und wofür brauchen wir euch dann noch?“. Sowas muss man bei NGOs immer im Hinterkopf behalten.

  80. @ zarizyn 23. Februar 2018 at 18:04
    „Vergewaltiger von Hamburg ist geschnappt worden, es war ein Rumäne.“

    wieso war er Rumäne ? Eine Straftat macht doch nicht staatenlos.
    Er sollte deshalb in eine Besserungsanstalt seiner lieben Heimat überführt werden,
    und seine hier verursachten Kosten dort abarbeiten.

  81. Krampf Karrenbauer scheint noch unterbelichteter zu sein, als man es ihr ansieht.
    Sie meint die CDU solle nicht konservativer werden sonder sozial bleiben.
    Zeigt, dass sie nicht kapiert hat, dass sich konsrvativ und sozial nicht ausschliessen.
    Mit dieser Frau im engsten Kreis geht Merkill noch schneller den Bach herunter, als es ihr eigenes Verschulden schon eingeleitet hat.

  82. @ Outshined 23. Februar 2018 at 18:20
    „Die müssen permanent sagen, dass irgendwo was im Argen sei, weil sie ihre Läden
    sonst dicht machen könnten – und da hängen einige Jobs und Gelder dran.“

    unter den grossen nur auf dem papier vorgeblichen „nicht-regierungs-orgas“-
    die fuer allerlei gefaelligkeits-gutachten halbstaatlich co-finanziert werden –
    herrscht wg kampf um förderung und spenden kartellartige arbeitsteilung.
    die inhaltlichen und personellen verflechtungen mit ihnen nahestehender politik
    sind augenfaellig, und selbst grossunternehmen werden sanft gezwungen,
    mitglied im club der guten aktivisten zu werden.

    beispiel: hans olaf henkel als ex praeses der industrie, der stets ueberall betont,
    wie lange er als vertreter der lieferanten an mullah-regime und diktaturen weltweit
    mitglied bei den menschenrechtsfreunden von amnesie intl. ist.

    natuerlich spendet auch die deutsche agrarchemie an grienpies und fuhdwotsch,
    die autoindustrie und lusthansa an die deutsche unterwelthilfe etc pp.
    und natuerlich können die ihre spendenmark nur einmal ausgeben.

  83. eo 23. Februar 2018 at 14:52
    .
    Die viel
    zu harmlos
    als Lückenmedien
    angesprochenen üblen
    Linksmedien bringen nur
    Linksmeldungen und ekelhafte
    Linkskommentare und sind daher
    nur als durchweck antideutsche
    Linkspropaganda zu werten,
    die als willige Helfer jenem
    Ziel der Entdeutschung
    Deutschland voll und
    ganz zugearbeitet
    haben. Das wird
    immer deren
    Schande
    sein.

    ———————————-
    Ui, Dein Beitrag ist heute besonders schön geworden, perfekte Graphik! Ich lese Deine Kommentare immer wie Gedichte!

  84. Die „Tagesschau“

    Einst war sie das Gegenstück zur „Aktuellen Kamera“ des DDR- Fernsehens, heute ist sie die „Aktuelle Kamera“
    Merkel sei Dank

  85. dran ?

    @ aufbruch 23. Februar 2018 at 13:08

    „Ich habe mir die Bundestagsdebatte teilweise angesehen. Die Altparteien haben sich gegenüber der AFD benommen wie der letzte Dreck. Beschimpfungen bis unter die Gürtellinie waren an der Tagesordnung. Die sind alle gleich, ob Grüne, Linke, SPD, CDU sowie FDP. Die müssen alle weg, sonst tritt hier keine Änderung ein. Einfach abartig, was da abging. Ich habe mir diese Debatten früher nie angeschaut, aber gestern war ich doch einmal neugierig, und ich war nur entsetzt. Das hat mit Demokratie, wie die Mischpoke den hier schon länger hier Lebenden das Glauben machen will, absolut nichts zu tun.“

    Wie soll Demokratie dann bitte aussehen?
    1) Alleinherrschaft der AfD.
    2) Alle Parteien gehen nett und freundlich miteinander um. Die AfD setzt sich für das Wohl und den Erhalt unseres deutschen Volkes ein, die Christdemokraten für die Auslöschung unseres deutschen Volkes.
    Demokratischer Kompromiß: Nur die Hälfte unseres deutschen Volkes wird ausradiert.

  86. @ ich.will.weg.von.hier 23. Februar 2018 at 20:07

    „Die „Tagesschau“

    Einst war sie das Gegenstück zur „Aktuellen Kamera“ des DDR- Fernsehens, heute ist sie die „Aktuelle Kamera“
    Merkel sei Dank“

    Das stimmt zum Teil. Der Unterschied ist aber der, daß damals der Walter und der Erich in Mitteldeutschland anders als die antideutschen Kommunisten der kriminellen Vereinigung der Christlich-Demokratischen Union nicht vorhatten, unser deutsches Volk auszulöschen.

    Weiterhin befänden wir uns heute in genau der gleichen besch….eidenen Lage, wenn Merkel in den 1980er Jahren wegen schwerer Erkrankung aus der Politik ausgeschieden wäre.

  87. Cendrillon 23. Februar 2018 at 12:50; Aber das geht doch nicht, dann hätte Karl Theodor von Schnirtzel oder wie Sudel-Ede jetzt ausgeschrieben heisst, ja gar nix mehr für seine beliebte Nachrichtensendung.
    Gibts die überhaupt noch, ich meine bei der ständigen Hetze fällt weder das vorhandensein noch fehlen seines Kassenschlagers negativ auf.

    Barry 23. Februar 2018 at 12:59; Ich kann von t-offline nur abraten. Mit denen hatte ich nie was anderes als bloss Ärger. Gut, solangs nur Telefon und Internet über Akustikkoppler bzw analogmodem V-sonstwas gab, gings ja noch. Das war ja lediglich ne Zweidrahtleitung die über mechaische Relais geschaltet wurde.
    Sobald aber Fax oder gar Internet dazukam, wars vorbei mit funktionieren. Sündhaft teuer, die versprochene Leistung wurde niemals je erreicht, wenn man was will, ja wir können natürlich nen Techniker schicken, kostet ja bloss 60€ für möglicherweise 5Minuten Arbeit. Der kam dann regelmässig bei mehreren Gelegenheiten nicht zum versprochenen Termin, zugegeben, bei ner grösseren Installation kanns auch schon mal über ne Stunde sein, dass der da ist. Bald täglich war man nicht erreichbar oder konnte nicht raustelefonieren, anrufe bei denen, wir messen die Leitung mal schnell, die ist völlig in Ordnung, nach ner Stunde in der Warteschleife helfen auch nicht wirklich weiter. Man zahlt zwar für eine schriftliche Rechnung, kriegt aber keine, sondern muss sich die von deren Mailbox mit ner Geschwindigkeit unter Akustikkoppler laden, mit Reaktionszeiten, gegen die eine Weinbergschnecke im Winterschlaf vergleichbar an ADHS leidet. Der einzige Versuch, da bloss den saublöden voreingestellten Anrufbeantworter abzuschalten dauerte sage und schreibe nen halben Tag. Die Zeit bis diese Oberfläche auf eine EIngabe reagiert hatte, war zwischen ner halben und vollen Stunde. Und da muss man einige davon machen, bis man damit durch ist. Auf den Abruf der Rechnungen hab ich angesichts dessen verzichtet.
    Seit ich zu Kabel, jetzt Vodafone gewechselt bin rennt alles wie der Teufel, billiger, deutlich (*100) schneller und keine Unterbrechungen alle paar Tage. Es gibt aber sicher je nach Gegend noch andere ordentliche Anbieter.

    Reiner Zufall 23. Februar 2018 at 13:28; Der offenbar nicht besonders helle (kein Neger) halbmoslemjude belästigte Weidel mit Asylablehnungen aus Österreich. Was ein deutscher Politiker mit Asylbescheiden aus Östereich zu tun haben soll, erschliesst sich mir jedenfalls nicht. Kurze Zeit später sahs so aus, als ob sich ne deftige Schlägerei entwickeln würde. Schade dass nicht. Ich wollte mir die Wiederholung um 3 ansehen, habs aber leider verpennt. Jedenfalls ists da lustig, wenn auch nicht grade besonders erkenntnisbringend zugegangen.

    schotte 23. Februar 2018 at 13:48; Die Aufgaben sind nach Wegfall der Briten deutlich geringer geworden.
    Aber was passiert, sofort nach Weggang werden nochmal ca30 neue Sesselpupser alimentiert, die natürlich wir finanzieren müssen. Als ob die 8Bio die wir an Lasten schon seit 7Jahren aufm Konto stehen haben nicht reichen. Wahrscheinlich sind die in den vergangenen Jahren sogar deutlich gestiegen. Wenn man rechnet
    wenigstens 4 Mio Asylbetrüger, die zu 98% dauerhafte Sozialleistungsbezieher sein werden. Durchschnittlich 60 Jahre werden wir die wohl durchfüttern dürfen. 30.000*60*4Mio ergibt 7.2Bio. Ich zieh die 2%, die vielleicht grade mal 0 beziehen nicht ab, weil ja jeden Tag weitere 500-3000 dazukommen.Das ganze wird also tendenziell eher mehr statt weniger werden.

    Heta 23. Februar 2018 at 14:12; Danke für den Tipp, ich liebe ITV ja, leider klappts bei den Engländern nicht mit dem EPG, da taucht leider nur die aktuelle und folgende Sendung auf. Dadurch weiss ich nie, was grade läuft. Und zur Zeit hab ich leider Empfangsprobleme, das passiert jedes Jahr im Frühjahr für einige Wochen. Allerdings find ich die Kommentare der Filme etwas sehr im Vordergrund, das wird hier bei der Synchronisation besser gemacht. Kann aber natürlich sein, dass das direkt vom Produzenten so gemacht wird.

    gonger 23. Februar 2018 at 15:26; Das sollte dir nicht egal sein was Erdo macht. Dass der Syrien überfällt und Syrer umbringt, die ihm nichts getan haben, ist faktisch eine Kriegserklärung. Dieses 4.Welt Land gehört schon seit Jahren aus der Nato geworfen. Wenn die Russen jetzt sagen würden, das lassen wir uns nicht gefallen, dann hätten wir die Vorstufe zum 3.WK. Wenigstens wenn sich die Amis drauf einlassen, was leider zu befürchten ist. Jedenfalls enttäuscht Trump in der Hinsicht bisher grandios.

    grigrion 23. Februar 2018 at 16:06; Die armen Borkenkäfer, hoffentlich überleben die ihn.

    Outshined 23. Februar 2018 at 18:20; Amnesy international ist aber zusammen mit der UN eine der übelsten NoGOs.

  88. bill gates verschenker seinen ganzen vermögens an die „armen“ macht dem selben fehler erneut:

    https://www.youtube.com/watch?v=obRG-2jurz0

    und es ist nicht so das alle dann weniger kinder haben das hat die zuwanderung gezeigt das diese hier dann auch mehr kinder haben
    das problem der überbevölkung ist deshalb auch nicht gelöst
    das problem der globalisierung und dessen ethnische vermisching und dessen konflikte draus auch nicht
    kein plan für lebensmittelversorgung, energie, platz oder einigkeit mit der natur
    das übliche pille löst alles ist auch weg

    es könnte sich auch um den üblichen linken trick handeln um erstmal von der sache abzulenken
    im sinne das das eh nur „gastarbeiter, einzelfälle“ sind

    das ist genau was ich gesagt hatte hier sagt bushido hier zunwander haste ma ne millionen dann steht er über dir und du sollst 45 jahre arbeiten

  89. @ Scheinheiliges R 23. Februar 2018 at 14:29:
    @0Slm2012
    „Die Politische Korrektheit und vergleichbare Extremismen, schreibt O´Keeffe, hätten ihr gegenwärtiges Agitationsniveau betreffend Rasse, Geschlecht, Multikultur usw. niemals ohne öffentliche Gelder – vor allem durch das öffentliche Bildungswesen und den Wohlfahrtsstaat – erreichen können, weil es dafür einfach nicht genügend Nachfrage gegeben hätte….“

    Das ist ein toller Gedanke. Mir sind gerade die Lichter angegangen bzgl. dem Genderwahnsinn!!!
    Nur durch Medien und Schule war es möglich , den ehemaligen Kinder und Jugendlichen, und heutigen Wählern , so einen Stuss zu vermitteln.
    Ein Heteropaar wäre wohl kaum bei der Erziehung auf so abstruse Gedanken gekommen, und die Genderwahnsinnigen hätten mangels Kinder keine Möglichkeit dazu gehabt.
    Und mit der Wahnidee Multikulti stellt es sich wohl ähnlich dar.
    Danke PI-Forenfreunde und Freundinnen ?
    _______________________
    @ Scheinheiliges R:

    Etliche der „entwurzelten Intellektuellen“ sind „schon mal“ als ÖR-Beamte bei den GEZ-Sendern für Volksaufklärung und Propaganda untergekommen!
    Insofern ist Yücel zunächst einmal eine Luxusinvestition der WELT, solange nicht wir für seine Freilassung durch die Türkei aufkommen müssen…
    Andere Lumpen-Intellektuelle haben „sozialwissenschaftliche“ Leerstühle inne, die allgemein auf dem Niveau des Donaldismus „argumentieren“, so dass sogar akademische Mitesser als „Armutsforscher“ auftreten können, wie ein Christoph Butterwegge mit seinem weichen Butterkeks, den uns die Stasi-Linken als Bundespräsident unterjubeln wollten!

    Der neo-marxistische Genderschwachsinn ist ja nur ein Mittel, mit dem linksgrüne Kulturrevolutionäre die gesellschaftlichen Normen aushebeln wollen, übrigens nicht nur bei uns, sondern überall in der westlichen Welt, einschließlich USA und Kanada!

    So gesehen haben „die Amis“ mit Trump dieser Negativ-Entwicklung ein vorläufiges Ende bereitet, ganz wurscht, wie man Trumps „Politik“ weiter bewertet. Übrigens stammt auch die political correctness nicht aus Moskau, Tirana oder Peking, wie frühere marxistische „Erlösungsleeren“, sondern aus den USA!
    Nun findet ein linksgedrehtes Trump-Bashing statt, ausgerechnet von Seiten der entwurzelten Intellektuellen, die bis Trump „Globalisierung und Amerikanisierung“ gleichsetzten und TTIP unisono als existenzbedrohendes Horrorszenario („Chlorhühnchen“) zeichneten.
    Trumps „Isolationismus“ wird ihm jetzt zum Vorwurf gemacht, beispielsweise wenn er anti-westlichen UN0-Programmen und -Organisationen die (amerikanischen) Mittel abdreht!

    Unser „deutsches Miserere“ liegt darin, dass die Ziele linksgrüner Kulturrevolution seit Achtundsechzig inzwischen auch von der einstmals „konservativen“ Union 1:1 umgesetzt werden, wie Energie- und Öko-Planwirtschaft, De-Industrialisierung, Euro-Sozialismus…
    Und Genderschwachsinn!

    Das zentrale Thema muss freilich immer wieder das destruktive Multikulti-Projekt sein, „hinter“ dem die längst nicht mehr verschleierte Islamisierung abläuft.
    Denn mit diesem (selbst-)zerstörerischen „Projekt“ gibt es keine Zukunft für uns und unsere Kinder. Sämtliche Sozialreformen sind angesichts der Flutung unserer Gesellschaft(en) mit abgehängten Globalisierungsverlierern und Modernisierungs- und Leistungsverweigerern aus den primitiven und bildungsfernen Überschusspopulationen des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas reine Makulatur!

    Für Muslime gelten unter dem Schlagwort der „Anti-Diskriminierung“ nicht einmal mehr zivilisatorische Standards und das bürgerliche Recht, das sich der Aufklärung verdankt. Muslime erfahren mittlerweile – auch als nachweisliche Straftäter, Kriminelle und Illegale – überall privilegierte Sonderbehandlungen – und „Rechte“. Es werden von linksgrünen „Politikern“ und NG0s sogar ständig neue Esperanto-„Menschenrechte“ erfunden – von eben diesen „entwurzelten Intellektuellen“.

    Pflichten und Verbindlichkeiten, seit „Achtundsechzig“ als „faschistisch“ und „autoritär“ verschrien, gelten nur noch für die erwerbstätigen Steuer- und Leistungs-Normalos, die ihre Ausbeutung, Entrechtung und demographische „Abschaffung“ mit ihrem Fleiß erwirtschaften sollen, nein MÜSSEN, und dies wie in Orwells „1984“ auch noch freudigst akzeptieren, weil sie sonst als „Nazis“ zum Abschuss freigegeben werden.

    Der AfD ging es im „Fall Yücel“ vor allem darum, den perversen Hype um diesen Quotenkommunisten zu demaskieren.
    Dass die Blockparteien des Systems Merkill kontern würden, war natürlich absehbar.
    Und ganz verlogen, ihr allgemeines Statement, dass „Parlament“ und „Politik“ kein „literarisches Quartett“ seien!

    Das war beim Erscheinen von Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ noch ganz anders, da trat nicht nur Big Mother als „Literaturkritikerin“ auf:

    https://www.youtube.com/watch?v=m5xM4_0EwHE

    [Immer wieder sehenswert, wie Henryk M. Broder das interessierte und organisierte Gutmenschentum mit seinen bösen Absichten und seinem Tugendterror vorführte!]

  90. Weil die brillanten AfD-Redeauftritte von Gauland, Weidel, Brandner und dem überragenden Curio nicht ganz zu vermeiden gewesen wären, kam die „Qualitätsredaktion“ in Hamburg auf die geniale Idee, wegen der AfD-Gefahr gleich die ganze Bundestagsdebatte auszugrenzen.
    ============================================
    Die haben doch das alles erschlagende Argument
    „wurde alles live bei Phoenix übertragen“.
    Und ja, die Reden von Curio sind so was von brillant……… Will damit die anderen Redner nicht zurücksetzen! Aber bei uns gibt´s einen Spruch:
    „Leck mich am Arsch, der hat´s echt drauf“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Curio
    Physiker, also „Kollege“ von Merkel. Au Backe!!!!!!!!
    Werden hoffentlich noch viel von ihm hören.

  91. schotte 23. Februar 2018 at 22:50; Das scheint in Amerika zur Zeit gaaaanz grosse Mode zu sein. Wenn man sich natürlich die genauen Bedingungen ansieht, dann passiert das über viele Jahre und das neu dazugekommene Vermögen ist davon nicht betroffen. Hört sich auf den ersten Blick ganz toll an, Tatsächlich ist der Mrd-schwere Verschenker denn jährlich einige Millionen ärmer. Insofern, keiner der Mrd auf dem Konto hat, kann die, egal wie exzessiv er lebt tatsächlich verbrauchen. Natürlich könnte er sich die birne mit Hektoliterweise der teuersten Champagner, Spirituosen wegsaufen. sich ausschliesslich von Kobe-Rind-Steaks ernähren usw. Aber auch dann bezweifle ich, dass man da so viel Geld durchbringen kann. Im Prinzip, der edle Spender verzichtet tatsächlich auf nichts, hängt sich aber ein spendables Mäntelchen um, und grade Bill Gates hat jetzt nicht grade den Ruf in irgendeiner Weise ein Menschenfreund zu sein. Ganz im Gegenteil schonungslose Ausbeutung der Angestellten, früher mal Jagd auf diejenigen, die so blöd waren ihre Programme registrieren zu lassen und ähnich Sachen. Dass ein Grossteil von Windoof von Apple geklaut wurde, kommt noch dazu.

    leevancleef 24. Februar 2018 at 10:14; Heute auch ein Riesenhetzartikel iNNer Franken-Prawda, da wurde zwar ziemlich verharmlosend bruchstückhaft der Hetztext von Yüxel erwähnt, aber halt so, dass man die ganze menschenfeindliche Aussage nicht mal im Ansatz mitkriegt. Dankenswerterweise hat ein böser Nazi zumindest den letzten Text etwas ausführlicher gebracht. Wünschte Sarazin einen Herzinfarkt oder so stehts in der Printausgabe. NA ja, so ein Herzinfarkt ist ja, wenn er rechtzeitig entdeckt und behandelt wird, kein grosses Problem mehr, da gibts je genügend, die schon einige kleine hinter sich haben, war da wohl das was der Leser denken sollte, Tatsächlich wünschte er S. den Tod durch den Infarkt. Er bzw die taz wurde dafür zu einer Strafe verurteilt, also selbst das ganz sicher linke Gericht sah das als schwere Beleidigung an.
    http://www.nordbayern.de/politik/ozdemir-rechnet-bei-yucel-diskussion-mit-der-afd-ab-1.7269910

  92. Ich glaube ich hab da fälschlicherweise statt Schlaganfall, Herzinfarkt geschrieben. Tatsächlich ists ursächlich dasselbe ein Verschluss der Blutgefässe, bloss dass unterschiedliche Organe betroffen sind.

Comments are closed.