Print Friendly, PDF & Email

Heute um 15 Uhr findet die zweite Kundgebung von Pegida München – das Original – auf dem Münchner Marienplatz statt. Dabei sein werden erneut Lutz Bachmann und Siegfried Däbritz vom Mutterschiff aus Dresden, Gernot Tegetmeyer und Riko Kows von Pegida Mittelfranken, der Theologe Ernst Cran und Chris Boni aus Rosenheim und natürlich PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger als Gastgeber.

Bisher sind keine organisierten Gegendemos bekannt. Das letzte Mal hatten alle drei Münchner Bürgermeister zum Protest aufgerufen und dutzende Chöre gegen den gesunden Menschenverstand angesungen.

Vermutlich haben die politisch korrekten Heuchler gemerkt, dass sie sich mit dieser Schmierenkomödie lächerlich machen. Daher gilt es: Die Straßen Münchens für den patriotischen Widerstand erobern.

Teil 3:

Teil 2:

Teil 1:

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Der Islam als totalitäre Ideologie – eine Gefahr für Demokratie und Menschenrechte“ und wird ab 15 Uhr auf der Facebook-Seite von Pegida München LIVE gestreamt. Der Spaziergang zwischen den Reden wird vermutlich auf der Facebook-Seite von Gernot. H. Tegetmeyer übertragen.

Zwei der Protagonisten der Kundgebung, Lutz Bachmann und Michael Stürzenberger, haben vorab via Facebook noch ein Statement zu den Presseberichten der Münchner Boulevardblätter tz und AZ abgegeben.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

61 KOMMENTARE

  1. keine Gegendemo? Ist den Linksgrünen schon die Puste ausgegangen? Sehr kräftig sahen die Bürschel ja eh nicht aus.

  2. Wr mit der ANTIFA zusammenarbeitet muß mit rechnen das er in der USA als Terrorist mit Haftbefehl gesucht wird. Deshalb will keine mit Terroristen(ANTIFA) zusammenarbeiten.

  3. 92 % halten die Politik, von der Ossischlampe für falsch,wann gehen wir auf die straße ,und die linken deutschhassende Medien leisten einen Beitrag dazu .

  4. Wiederholung? Dann eben nochmal.
    Unverschämt:

    Felix Klein:
    „Der Antisemitismus ist unverhohlener geworden“
    Aus Sicht des Antisemitismusbeauftragten hat die Judenfeindlichkeit im Land zugenommen. Dazu habe die AfD beigetragen. Flüchtlinge seien „ein weiteres Problemfeld“.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/felix-klein-afd-bundesregierung-antisemitismus-mitte-gesellschaft-erinnerungspolitik#comments

    Hyperion: Lügenpresse
    https://d.tube/v/hyperionlebt/gso4hx9p

  5. Karl Lagerfeld, hat recht die Ossischlampe ,hat die Feinde, der Juden ins Land geholt, noch Fragen !!!!

  6. @karin
    Merkel kommt aus Hamburg. Nur weil der alte Kasner ein roter Pfaffe war, sind die in die DDR geflüchtet.

  7. Und wieder ein Stream über das Scheiß Facebook. Es gibt Leute die wurden gesperrt, weil sie zu sehr der Wahrheit verfallen sind. Gibt es keine besseren Medien als FB?

  8. Die gesamte öffentliche Medienbranche ist eine selbstverliebte linksversifte Sch… . Und diejenigen in der Branche, die vielleicht anders denken, werden einen Teufel tun und sich öffentlich äußern. Sonst wären sie sämtliche Jobs in der Medienbranche los.
    P.S.: Stürzenberger ist gut!

  9. @ bibinka 28. April 2018 at 15:24
    „Und wieder ein Stream über das Scheiß Facebook. Es gibt Leute die wurden gesperrt, weil sie zu sehr der Wahrheit verfallen sind. Gibt es keine besseren Medien als FB?“

    Und es gibt Leute, die nie gesperrt werden, weil sie den Scheiß erst gar nicht nutzen. Wie mich. Ich kann auch nicht zusehen. Schade…

    Gibt es vielleicht einen alternativen Stream?

  10. Die mit Steuergelder hochgepäppelten Antifa-SA-Einheiten sind gerade richtig im Stress. Die müssen von Gegendemo zu Gegendemo hetzten. Da bleibt keine Zeit mehr für Kiffen und Rotweinsaufen. Und ausschlafen bis in den späten Nachmittag geht auch nicht mehr. Die Schlägertruppen der CDU/SPD/Grüne können einen fast leid tun!

    🙂 🙂 🙂

  11. Die CSU hat gemeinsam mit der SPD ihre Antifa-Schlägertruppen zurückgezogen.

    Wahrscheinlich um die asozialen Antifa-SA-Einheiten ein bisschen Ruhe zu gönnen. So Terror die ganzen Wochen machen, geht ganz schön auf die Kondition. Bei den verwahrlosten Typen der Antifa-SA muss man ihnen auch ein bisschen Schonung gönnen. Vor lauter Saufen und Party kommen die Typen nicht mehr zum Schlägern und Kaputtmachen.

    In Hamburg durfte sich die Antifa-SA so richtig austoben. Ganze Straßenzüge wurden gebrandschatzt.

    Mal schauen bis München dran ist von den Antifa-SA-Terroreinheiten beglückt zu werden. 🙂

  12. Ohne guten Stundenlohn, gratis Busfahrt und umsonst Verpflegung kommt keine Antifa-SA-Drecksau zur Gegendemo!

    Ohne Bezahlung geht der Antifa-SA-Terrorist lieber seinen Rausch ausschlafen!

    🙂

  13. Demos sind immer ein schönes Erlebnis und stärken das Wir-Gefühl. Trotzdem: Bei einer Stadt wie München plus Umland wäre alles unter 10.000 Besuchern kein Ausrufezeichen, sondern eher peinlich! Ich befürchte aber, auch heute wird der Großteil aller Doofmichels den Nachmittag im Biergarten oder per Sky in der Bundesliga verbringen!

  14. Auch, wenn die STAATSMEDIEN versuchen, den DEUTSCHEN MICHEL zu narkotisieren,
    man kann förmlich riechen, wie es im Land brodelt.
    Glauben die allen Ernstes, daß das jemals wieder aufhört?
    DIESES LAND HAT EINE OFFENE WUNDE UND SOLANGE DIE NICHT GESCHLOSSEN IST, WERDET IHR KEINE
    RUHIGE MINUTE MEHR HABEN.
    Sogar eure MIET – ANTIFASCHISTEN lassen euch im Stich und machen erstmal Happy Weekend.

  15. Für die Forderung, das sich der Islam einen anderen Planeten suchen soll, hätte ich den Vorschlag, das Symbol des Islam zu nehmen. Der Mond ist zwar kein Planet, aber ausreichend weit weg und mit angemessenen Lebensbedingungen. Allah wird dort schon für Luft und Wasser sorgen, zur Not kann sich ein Mohammedaner ja auch 5x /Tag zum Gebet mit Staub reinigen. Gemäß Grundlagenschriften gesund machender Kamelurin kann als Getränk weiterhin von der Erde geliefert werden.

  16. kleiner_Onkel 28. April 2018 at 15:34
    @ bibinka 28. April 2018 at 15:24
    „Und wieder ein Stream über das Scheiß Facebook. Es gibt Leute die wurden gesperrt, weil sie zu sehr der Wahrheit verfallen sind. Gibt es keine besseren Medien als FB?“

    Und es gibt Leute, die nie gesperrt werden, weil sie den Scheiß erst gar nicht nutzen. Wie mich. Ich kann auch nicht zusehen. Schade…

    Gibt es vielleicht einen alternativen Stream
    .
    . Vielleicht bei PHOENIX.
    Als Fratzenbuch – Verweigerer schau ich auch in die Röhre.
    Warum nicht youtube?

  17. Vollgaszone75181 28. April 2018 at 15:48

    Ok, kleiner Realitätscheck, Sie glauben doch nicht im ernst an 10000 Patrioten in München? Die hats ja nicht einmal mehr in Dresden. Man sollte die Erwartungen auch nicht zu hoch hängen. Wenn es 500 wären, wärs ein Erfolg. Das ist die Realität! BRD 2018!

  18. Glaube Buntland ist das einzigste Land der Welt wo Sanitäter angegriffen werden.Tiefer sinken kann man eigtl nicht.
    obwohl…

  19. Haremhab 28. April 2018 at 15:14
    Rettungseinsatz in Nürnberg eskaliert: Jugendliche schlagen und schubsen Helfer

    https://www.focus.de/regional/nuernberg/angriff-in-nuernberg-bei-einsatz-rettungskraefte-werden-von-jugendlichen-attackiert_id_8847054.html

    ——————————————————————–
    Ich wette, es waren Migranten.

    Diese Wette hat keinerlei Chancen, von einem Buchmacher angenommen zu werden.
    Es sind IMMER „Migranten“
    Unser ganzes Leben kreist nur noch um „M I G R A N T E N“

  20. @ kleiner_Onkel 28. April 2018 at 15:34
    @ bibinka 28. April 2018 at 15:24
    „Und wieder ein Stream über das Scheiß Facebook.“

    Auch ich habe mich darüber geärgert und dann einen der Fake Akkounts herausgesucht. Mailadresse bei irgend einem Mailprovider (web.de, yahoo.com, msn… anmelden, real klingenden vielfach verwendeten Namen verwenden, bei FB anmelden. Ggf. den Rechner mit einer Linux Life DVD (z.B. knoppix.org) starten. Dadurch keine Beeinträchtigung des gar nicht beteiligten Betriebssystems, Nachvollziehbarkeit nur anhand aktueller IP, ggf Router neue IP über das Konfigurationsmenu beim Provider beziehen lassen. Nach abschalten des Rechners ist alles unbeinträchtigt.

    Besser wäre aber tatsächlich, Pegida und AfD würden ohne Facebook arbeiten.

  21. @ Nachteule 28. April 2018 at 16:11

    Danke für die Mühe 🙂

    Ist mir viel zu umständlich, bin ein bekennender Dumm-User und gehe keine unnötigen „Risiken“ ein.
    Was nicht ist, ist eben nicht. Schade, aber nicht zu ändern.
    Vielleicht gibt es ja später ein Video davon.

  22. OT

    Affenghanische Folklore

    Ingolstadt

    Flasche gegen Kopf geworfen

    28.04.2018 – 09:11
    22-Jähriger ist offenbar nach dem Konsum von Marihuana ausgerastet

    (ty) Innerhalb einer Gruppe junger Männer kam es nach dem Konsum von Marihuana gestern um 20.20 Uhr auf der Schloßlände zu einem Streit, der anschließend gewalttätig ausgetragen wurde. Ein 22-jähriger Afghane rastete aus und warf einem Bekannten eine Flasche an den Kopf. Der erlitt eine Platzwunde und musste ins Klinikum gebracht werden. Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen wurde Marihuana gefunden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

    http://ingolstadt-today.de/lesen–flasche-gegen-kopf-geworfen%5B41826%5D.html

    prügelnde Abkassyrer

    Nächtliche Prügelei in Pfaffenhofen

    Sa, 28.04.2018 11:31 Uhr
    Zwei junge Syrer schlugen auf ihrem Weg durch die Stadt gegenseitig aufeinander ein. Gegen beide wird nun ermittelt.

    (ty) Zwei Syrer im Alter von 18 und 19 Jahren, beide in Pfaffenhofen wohnhaft, sind am gestrigen Abend gegen 23.20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache am Bahnhof von Pfaffenhofen in Streit geraten. Wie die örtliche Polizei berichtet, schlugen die beiden auf ihrem Weg zum Hauptplatz immer wieder aufeinander ein. „Die Auseinandersetzung konnte unter Mithilfe der City-Streife am Hauptplatz beendet werden“, so ein Polizei-Sprecher. Beide Kontrahenten kamen wegen ihrer Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus. Ermittelt wird nun wegen gegenseitiger Körperverletzung.

    https://pfaffenhofen-today.de/44121-schlag-280418

    p-town

  23. Heisenberg73

    Gegenfrage: Warum sollte man in München keine 10.000 Leute zusammenbekommen? Stadt: 1,4 Millionen + Umland + Zugereiste… Noch dazu: Samstag, schönes Wetter… Wirklich traurige Realität ist mal wieder die Einstellung der allermeisten, aber vielleicht muss es erst mal damit anfangen, so richtig weh zu tun…

  24. So sehr ich die Demos schätze, aber wenn da nicht bald aggressivere Töne angeschlagen werden dann wird das einfach nichts. Damit meine ich selbstverständlich keine Gewalt. Aber mit 1,2 danke Polizei oder Festung Europa macht die Grenzen dicht Parolen…naja ist nur mein Eindruck aber junge Leute, selbst wenn sie die Politik der Altparteien nicht schätzen, lockt man damit nicht so recht hinterm Ofen vor um da mal mit zu machen. Bei solchen Sprüchen fehlt irgendwie der Biss, der Elan usw. Das könnt schon ein wenig moderner werden aber die Demonstrationskultur aller nichtlinken entwickelt sich ja gerade erst im Westen. Die Hiobsbotschaften werden von Woche zu Woche immer schlimmer und häufiger, ich finde ein wenig mehr Aggro(basierend auf Fakten/Zahlen) darf man schon auftreten mittlerweile.

  25. 2020 28. April 2018 at 15:20

    Diese Männer müssen alle wieder weg! Eine neue patriotische Regierung kann das schaffen wenn sie will. Meiner Meinung nach stellen sich die Herkunftsländer sich deshalb bockig, weil die korrupten Eliten auf ein Rückkaufangebot von den BRD-Eliten warten. Diese Staatseliten müssen ur etwas geschmiert werden, dann klappts auch mit der Rücknahme, kannste mir glauben. Spätestens bei 1 Milliarde private Zuwendungen pro Herkunftsland werden die Eliten schwach, das ist 100% sicher. Dann haben die Länder auch nichts mehr gegn Abschiebeflüge mit 300 Männern pro Flug. Wir haben 10-15 Problemländer, billiger können wir die gar nicht loswerden.

  26. @ smith 28. April 2018 at 15:02
    Demos bringen Nichts. Sie werden einfach ignoriert.
    ———————

    Was ist denn die Alternative? Gar nichts machen oder Art. 20,4 gewaltsam umsetzen?

  27. Jetzt gibt es zwar Videos im Beitrag, aber es ist nichts zu hören.
    Geht´s nur mir so?

  28. Leider war es mir heute nicht möglich aufgrund von Krankheit das zweite Mal als Redner von Pegida München aufzutreten! Ich wünsche allen eine erfolgreiche Demonstration und verbleibe mit patriotischen Grüßen bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt Unsere Fahne ,unser Land nationaler Widerstand!
    Liebe Grüße
    Christian Boni
    Aktivist in Islamaufklärung, Menschenrechte und Pro – Israelarbeit!
    Servus und Shalom

  29. @ Haremhab 28. April 2018 at 16:31

    Frust auf beiden Seiten: Sigmaringen und die Flüchtlinge

    https://www.youtube.com/watch?v=77_RMFtQ-ks

    ========================================

    Bei 1:25 im Bild des Videos, eine die dumm genug ist, sich mit dieser Drogeninvasion einzulassen. *Kopfschüttel*

    Hinterher könnte der Jammer wieder groß sein, wenn das nächste Opfer zu beklagen ist. Liebe Leute, passt bitte auf eure Kinder und die Freunde eurer Kinder auf, dass die bloß nicht in dieses Milieu abstürzen. Der Kinderkanal ist wohl ein ganz schlechtes Vorbild.

  30. München ist doch vergebene Liebesmüh. Geht entweder in Orte/Regionen, wo die Chance bsteht mal dreistellig oder besser aufzutreten oder lasst es. Mit 50 Mann Demos macht man sich zur Lachnummer, bei allem Respekt für die Teilnehmer.

  31. Die Liga der Dummen und Dümmsten, mit den Drillerpfeifen der Hirntoten (leere Gehirne dürsten nach Lärm), war natürlich auch wieder unterwegs, wie immer sprachlos lärmend und manchmal auch mit ihren eingemeistelten Parolen in Betonköpfe, deren Sinnlosigkeit nur der Ausdruck unsäglicher Vollverblödung ist..

  32. Demos würden schon was bringen, wenn sie so groß werden das sie nicht mehr ignoriert werden können. Doch dazu haben zu wenige Leute einen Arsch in der Hose.
    Wenn die Demos nicht größer werden kann Pegida, Kandel, Cottbus usw. noch in 100 Jahren demonstrieren ohne das es was gebracht hat.
    Was es braucht ist ein Ereignis das wie eine Initialzündung wirkt und sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Sonst wird das nix. Welches Ereignis dies sein kann weiß ich noch nicht. Den Politikbonzen ist das Volk doch egal, Hauptsache das Volk geht arbeiten damit Steuern reinkommen. So lassen sie einen demonstrieren weil sie wissen das sie trotzdem weitermachen können wie bisher.

  33. polizistendutzer37 28. April 2018 at 17:07

    So sehr ich die Demos schätze, aber wenn da nicht bald aggressivere Töne angeschlagen werden dann wird das einfach nichts. Damit meine ich selbstverständlich keine Gewalt. Aber mit 1,2 danke Polizei oder Festung Europa macht die Grenzen dicht Parolen…naja ist nur mein Eindruck aber junge Leute, selbst wenn sie die Politik der Altparteien nicht schätzen, lockt man damit nicht so recht hinterm Ofen vor um da mal mit zu machen. Bei solchen Sprüchen fehlt irgendwie der Biss, der Elan usw.

    Sehr richtig. Die meisten Demos sind immer noch zu weichgespült.

    „1,2 danke Polizei“ ist Kindergartenkram. Die Polizei tut nur ihre Pflicht, dafür zahlen wir unsere Steuern.

    Die Reden müssen noch etwas politisch unkorrekter werden. Wir müssen zur alten konservativen Sprache von früher zurückkehren!

  34. kleiner_Onkel 28. April 2018 at 17:27

    Jetzt gibt es zwar Videos im Beitrag, aber es ist nichts zu hören.
    Geht´s nur mir so?

    Hattest du die Lautstärke hochgeregelt? Button rechts unten der Lautsprächer. Also bei mir geht es.

  35. +++ martinfry 28. April 2018 at 15:57
    kleiner_Onkel 28. April 2018 at 15:34
    @ bibinka 28. April 2018 at 15:24
    „Und wieder ein Stream über das Scheiß Facebook. Es gibt Leute die wurden gesperrt, weil sie zu sehr der Wahrheit verfallen sind. Gibt es keine besseren Medien als FB?“

    Und es gibt Leute, die nie gesperrt werden, weil sie den Scheiß erst gar nicht nutzen. Wie mich. Ich kann auch nicht zusehen. Schade…

    Gibt es vielleicht einen alternativen Stream
    .
    . Vielleicht bei PHOENIX.
    Als Fratzenbuch – Verweigerer schau ich auch in die Röhre.
    Warum nicht youtube?
    +++
    Danke das IHR das schreibt. Wenn ich davon anfange bekomme ich direkt wieder „mosern“ vor die Füße geworfen :O)
    Ich habe das ja hier schon hundertmal geschrieben und auch mit dem Gernot diskutiert und auch sonst erwähnt und Sachen vorgeschlagen…
    Es hilft alles nichts… die streamen bei FB, die filmen hochkant, der Ton kümmert kein Schwein, die Antifaschlampen sind lauter als Stürzi…
    Ok. hochkant war’s diesmal nicht – Gott sei’s gelobt!
    Und eigentlich müßten die Videos für jeden sichtbar sein, wenn PI die hier einbettet.
    Zumindest kann ich jetzt, im nachhinein, die eingebetteten Videos problemlos sehen.
    Möglich ist allerdings, daß man die Videos als Livestream nicht ohne FB ansehen kann.
    Dafür gibt es aber einen kleinen Trick, recht problemlos, ohne Gefahren, ohne Installationen.
    Ich schreibe das nochmal aktuell zusammen und poste es gleich.

  36. München macht es Samstag, Dresden macht es Montags und die Gewerkschaft kann ihre linken Schlägertruppen bequem von einer Demo zur anderen fahren !

  37. Für alle Nicht-FB-Nutzer, die z.B. eine Seite oder ein Video bei FB nicht sehen können.

    Hier eine kurze Anleitung für Firefox, um den Blockscreen von VB abzuschalten.

    Der Blockscreen erscheint bei Usern ohne FB-Account und versperrt die Sicht auf die eigentliche FB-seite.
    Das kann man ändern, die FB-Seite wird damit gut einsehbar:
    Keine Sorge, es sieht schlimmer aus als es ist. In wenigen Sekunden ist man fertig.

    1. gewünschten Link mit einem Rechtsklick in neuem Tab aufrufen, ohne Ad-Blocker oder sowas.
    2. Wenn der Sperrblock erscheint: Rechtsklick auf das Block-Bild, dann auf „Element untersuchen“ klicken.
    3. Es öffnet sich ein Fenster „Entwicklerwerkzeuge“
    4. Dort auf der linken Seite eine Zeile suchen mit dem (Teil)Inhalt oder ähnliche Werte: „rgba(0, 0, 0, 0.5);“
    5. Diese zeile markieren, rechts klicken und „Knoten löschen“ anklicken.
    6. Fenster „Entwicklerwerkzeuge“ wieder schließen
    7. FB genießen

    In seltenen Fällen klappt das nicht ganz sauber. Dann die Seite einfach neu laden und nochmal von vorne.

    Achtung! Beim klicken auf der nun offenen Seite! Je nach Aktion wird die Sperre wieder neu geladen.
    Dann muß man einfach nochmal neu entsperren :O)

  38. Na bitte, es geht doch!
    Keine angemeldete Gegendemo. Diesmal war anscheinend sogar ein kleiner Marsch durch die Stadt drin.
    Damit ist die Straße in München für’s erste wieder zurückerobert.

    Klar sind es insgesamt noch zu wenige. Aber viele, die mit Pegida sympathisieren, brauchen eben welche, die es vormachen. Der Mensch lernt vor allem auch durch nachahmen. Da ist Hartnäckigkeit angezeigt. Meine Hochachtung geht daher an Michael Stürzenberger!

    Nächstes Wochenende gibt es im Raum NRW endlich wieder interessante Demos:

    05.05.2018 – 14:00 Uhr – Duisburg Hauptbahnhof – PEGIDA NRW
    https://www.google.de/search?q=pegida+nrw&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi7jaffu93aAhXCVBQKHSujCVsQ_AUICygC&biw=1280&bih=764#imgrc=zR39l_eLAujE6M:

    06.05.2018 – 14:00 Uhr – Essen-Steele – Besorgte Eltern stehen auf gegen Gewalt
    https://www.google.de/search?biw=1280&bih=764&tbm=isch&sa=1&ei=pavkWuqYN6a26ASGsLOQCg&q=essen-steele+besorgte+eltern+stehen&oq=essen-steele+besorgte+eltern+stehen&gs_l=psy-ab.3…133806.143816.0.144420.35.35.0.0.0.0.180.3942.6j26.32.0….0…1c.1.64.psy-ab..3.13.1842…0j0i67k1j0i30k1j0i8i30k1j0i24k1.0.OXXCp3qPauY#imgrc=dLBqwBYaIncrHM:

    Werde in Duisburg auf jeden Fall dabei sein. Gegen Islamisierung ist schon mal das richtige Motto. PEGIDA halt.

    Zu dem zweiten kann ich noch nichts sagen – scheint mir neu zu sein. Aber „Besorgte Eltern stehen auf“ und die Deutschlandfahne im Hintergrund geht auf jeden Fall in die richtige Richtung.

    Wir brauchen Durchhaltewillen. Wenn genug Druck von der Straße kommt, kann auch die AfD im Bundestag viel souveräner agieren!

  39. Ich habe mir das Spektakel auf der Bagida-Seite angesehen – von Anhören konnte ja kaum die Rede sein. Was für eine grottenschlechte Technik, die die entfernteren Gegendemonstranten lauter erscheinen lässt als die Redner. Stürzenberger war gelegentlich zu verstehen, was aber dann keinen Zusammenhang mehr gab, Tegetmeyer so gut wie gar nicht. Leute, so wird das nix!

    Einmal ganz abgesehen davon, dass sich meine gestrige Vermutung, dass es wohl nicht wieder 200 im Käfig sein werden, deutlich bestätigt hat. Dreistelligkeit wurde weit verfehlt – deutlich sichtbar für alle.

    Dem Anliegen wird so eher geschadet als genutzt.

    (So, jetzt zerreisst mich wieder wie gestern!)

  40. Hut ab vor den Rednern, vor allem vor Michael Stürzenberger. So viel Power und Überzeugungskraft, so viel Ausdauer, so viel Leidenschaft für diese gute Sache! Hoffentlich wird sich das tatsächlich auszählen, alles andere ist sowieso eine Katastrophe. Am Ende haben am Marienplatz sogar Kinder gegen Pegida geplärrt, die können doch noch gar nicht wissen, was los ist. Den roten Faschisten ist offensichtlich nichts schäbig genug, die schicken schon die Kinder gegen gesunden Menschenverstand zu kämpfen. Dies schreibt jetzt eine Migrantin, die Deutschland die Daumen drückt.

  41. Diese Schreihälse ab nach Rakka! Den wird als erstes das Hälschen durchtrennt! So viel Dummheit ist unerträglich!

  42. Die Leute haben einfach Schiss dort Gesicht zu zeigen. Wie auch genug der Schreiber hier, bei Facebook oder sonst wo. Ist ja auch schönes Wetter gerade.

  43. @ Hanna Albers 28. April 2018 at 19:34

    Ich habe mir das Spektakel auf der Bagida-Seite angesehen – von Anhören konnte ja kaum die Rede sein. Was für eine grottenschlechte Technik, die die entfernteren Gegendemonstranten lauter erscheinen lässt als die Redner. Stürzenberger war gelegentlich zu verstehen, was aber dann keinen Zusammenhang mehr gab, Tegetmeyer so gut wie gar nicht. Leute, so wird das nix!

    Einmal ganz abgesehen davon, dass sich meine gestrige Vermutung, dass es wohl nicht wieder 200 im Käfig sein werden, deutlich bestätigt hat. Dreistelligkeit wurde weit verfehlt – deutlich sichtbar für alle.

    Dem Anliegen wird so eher geschadet als genutzt.

    (So, jetzt zerreisst mich wieder wie gestern!)

    Nein, heute zerreiße ich Sie nicht! 🙂

    München ist offenbar ein sehr schwieriges Pflaster – wenn es da schon ein Stürzenberger, der ja nun wirklich extrem aktiv ist und alles versucht, Demo-Teilnehmer an Land zu ziehen, nicht schafft, mehr Leute zu mobilisieren. Letztlich war das enttäuschend, so entsteht kein Druck von der Straße, wenn da 100 Leutchen durch die Gegend promenieren. Ist auch schade für die guten Redner, wenn so wenig Resonanz erfolgt. So schade es ist, München ist eine richtig linke Multikult-Stadt geworden, wo man mehr Hass als in Hamburg erntet, wenn man auf die Straße geht. Sorry, liebe Münchner, eine Scheiß-Stadt habt Ihr Euch da ausgesucht – und Sozis wie CSU-Schranzen haben sie über Jahrzehnte versaut.

    Nun gut, es gibt aber auch die anderen Beispiele mit richtig vielen Teilnehmern wie Dresden, Cottbus oder Kandel. Was da abgeht, stimmt mich immer wieder optimistisch.

  44. Wuehlmaus 28. April 2018 at 22:50

    Letztlich war das enttäuschend, so entsteht kein Druck von der Straße, wenn da 100 Leutchen durch die Gegend promenieren.

    Natürlich funktioniert das nicht, wenn Stürzenberger auf dem Spaziergang wieder den Einpeitscher macht und laut Parolen brüllen läßt.

    Und es funktioniert auch nicht, wenn man es nur einmal im Monat macht.

    Er sollte sich dringend die Videos aus der Anfangszeit von Dresden anschauen, und das zum Vorbild nehmen!

  45. Wie Wühlmaus schon schreibt, wir waren 100 Leutchen. Wir waren zu viert aus zwei bunten Kleinstädten.
    Bei der Demo i ist mir aufgefallen, dass auch junge Polizisten mit dunklem Teint dabei waren.

  46. Ich empfinde es im Übrigen als deutliches Zeichen, dass verschiedene pol. inkorrekte Medien diesmal NICHT zu PEGIDA München verlinkt hatten. Ich denke das hat konkrete Ursachen.

  47. Die Heroen von PEGIDA ziehen immer weitere Kreise

    Als zu Dresden die patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates der Heroen von PEGIDA immer größere Volksmassen anzogen und von der Lizenzpresse nicht länger verschwiegen werden konnten, bot diese allerlei Parteiengecken-Sophisten auf, die versicherten, daß es sich dabei um eine sächsische Provinzposse handle, die daher rühre, daß man in Sachsen zu Zeiten der marxistischen Tyrannenknilche kein Fernsehen aus dem alten deutschen Rumpfstaat empfangen konnte. Als sich dann die besagten Aufmärsche auf andere Städte Mitteldeutschlands ausbreiteten, so erklären diese Sophisten nun, daß es sich dabei um eine mitteldeutsche Erscheinung handelt – wobei sie natürlich die Mitteldeutschen als Ostdeutsche bezeichnen, da es ja Pommern, Schlesien und Ostpreußen bei den Parteiengecken ebenso wenig geben darf wie die Königsberger Klopse bei den marxistischen Tyrannenknilchen – was sie wohl sagen werden, wenn PEGIDA in den alten deutschen Rumpfstaat kommen wird?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.