Der Täter von Münster, Jens Rüther.

Von PETER BARTELS | Sterbende bäumen sich kurz vor dem letzten Schnaufer zuweilen nochmal auf: Drei Tage nach der Amok-Fahrt in Münster bringt BILD heute die “Wahrheit”, nichts als die Wahrheit: Ein Foto des Irren, den Namen: Jens Alexander Rüther, 48, Olpe, Sauerland, Deutscher aus Deutschland.

Drei Tage eierte und schwafelte das Blatt, das im Tiefflug auf seine letzte Auflagen-Million zurast, in allen Einzelheiten rum: JENS R., Student, Designer, Preise für einen Spiegelschrank, eine Lampe … Eltern, die ihn mißhandelten … impotent … keine Frauen … Weinkrämpfe … Rücken … inkontinent … Krüppel … unauffälliger Typ, irgendwie seltsam … schließlich selbstmordgefährdet … Ermittlungen wegen Bedrohung, Betrug (eingestellt). Neun Reporter, von Celal Cakar bis Katrin Weuster und acht Knipser krümelten zusammen, was man offenbar heutzutage braucht, um mit Tatütata davon abzulenken, dass es vielleicht … schon wieder … um einen Islam-Irren gehen könnte. BILD brachte so gut wie alles – den richtigen Namen nicht, das endgültig die Wahrheit enthüllende Foto auch nicht.

Und weil der NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU), der jedes Hollywood-Monster mit links zum Adonis adeln würde, noch in der letzten Frühlings-Abendsonne mit CDU-Büttenredner, NRW-Ministerpräsident Laschet, mit weissen Blömscher zur improvisierten Staatstrauer angerauscht war, sogar Innenminister Drehhofer aus Berlin eine spontane Trauer-Pirouette Vorort hinlegte, “argwöhnten ” DIE Deutschen im Netz natürlich sofort wieder “IS-Terror”. Wer sonst hatte die neuen Massenmord-Methode per PKW oder LKW in Europa denn eingeführt? In Paris, Cannes, London, Berlin? Zumal auch noch ein unrasierter, nervös bis selbstgefälliger Polizeisprecher wiederholt den Täter einen “Deutschen” nannte. Und immer wieder leierten Agenturen und Merkels ZK-Medien die dringende Polizei-Bitte: “Verbreitet keine Gerüchte im Netz, vermeidet Spekulationen!”

Also wie ein “Deutscher” –  die alte Lügelei: Ein “Mann” … Ein “südländisch aussehender Typ” … Einer “mit dunklem Teint”. So werden uns Afghanen, Iraker, Syrer, Afrikaner von Polizei, Politik und “Presse” seit Jahr und Tag halt poetisch beschrieben. Prompt geistern  aus Rumänien (sic) die ersten  “Täter-Fotos”, Vita-Beschreibungen auf Facebook und Twitter: Moslem-Bart, Typ Moslem, in Deutschland geborener Moslem, also “Pass-Deutscher”. Wie immer. Und immer wieder. Mehr noch: Zwei Mit-Mörder seien gleich nach dem Anschlag aus dem Mord-Auto gehuscht, in der Menge verschwunden … Ein “Augenzeuge” war angeblich sogar dabei, als der “eindeutig moslemischen Täter” von Sanitätern “eingewickelt”, abtransportiert wurde …

Sogar BILD-Schwester BamS kam am nächsten Morgen nicht umhin, ausnahmsweise mal wie seine Rest-Leser zu “fühlen”: “Es sind Aufnahmen, die an die blutigen Anschläge von Berlin oder Nizza erinnern. Menschen liegen schwer verletzt am Boden, Passanten und Retter beugen sich über sie … Zwischen umgestürzten Stühlen und Tischen:ein silbergrauer VW T5 Multivan …” Hubschrauber, Sprengstoffexperten, Notfall-Seelsorger Tatütata! Boulevard von heute halt.

Und auch hier tiefstes Tremolo: Wieder wird Deutschland von einer Bluttat erschüttert. Drei Menschen, darunter der Täter, sterben… mehr als 20 zum Teil schwerverletzt … einige “schwebten” noch in Lebensgefahr. Aber auch hier: Bei dem Todesfahrer soll es sich um keinen Islamisten, sondern einen psychisch kranken Deutschen (48) handeln… Stattdessen hechelnd sogar der “Hinweis” im schwarzen Kasten: “Kontakte zur rechtsextremen Szene “prüfen” die Ermittler …

NullkommaNull. Bullshit. Krank im Kopp. Mehr war da nicht. Und so schließt BILD heute vorerst die Recherchen: “Das Protokoll der Amokfahrt von Münster”. Und zeigt “todesmutig” das ungepixelte Foto des sehr deutsch aussehenden Kahlgeschorenen. Vier Wohnungen, eine in Münster, zwei in Heidenau, Pirnau (Sachsen), gut gefülltes Konto. Aber eben schizo; überall Feinde …Monologe … zwischendurch Suff aus Angst vor Homosexualität … Panikattacken … Weinkrämpfe … überall Spitzel … Silvester … im Fitness-Studio … beim Karneval … Schon mit Sieben wollte er angeblich tot sein. Und ein Abschiedsbrief, 92 Seiten lang. Ein “Jammer-Manifest” befinden die Psychoanalytiker von BILD.

Was lehrt “Münster”? Hätte, hätte, Fahrradkette … Hätte Merkels Zentralkomitee von eben BILD bis Süddeutsche, FAZ, SPIEGEL, ARD und ZDF nicht seit Jahren bis zuletzt gewiegelt, gelügelt und gelogen, wenn es um moslemische Mordanschläge in Deutschland und Europa ging, hätte kein Mensch zwischen den Zeilen lesen lernen müssen … Hätte jeder die Amok-Fahrt von Münster von Anfang an für das gehalten, was er offensichtlich  war: Mord eines seelisch Kranken. Allerdings wäre der arme Kerl auch nicht zum Nachahmer der Moslem-Mörder geworden …

Wie diese Gehirnwäsche längst die Polit-Paladine bis zum laschen Laschet durchgewindelt hat, beweist Münster allerdings auch: Nicht mal der betröppelte OB von Münster wäre zum Tatort geradelt, wenn die IS-Moslems Deutschland nicht so massenhaft gegrapscht, gemessert, gemordet hätte. Allahu akbar, Mama Münster!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. Die echten Anschläge werden nicht aufhören, daher sollte man sich nicht mit solchen Nebenkriegsschauplätzen abgeben. Ein Rat an beide Seiten. Sowas sind Zeiträuber.

  2. Mazyek hat ja gleich rumgeheult, dass seine Moslem-Täter nie als psychisch krank bezeichnet würden (was nicht stimmt), aber kaum sei der Täter ein „Deutscher aus Deutschland“, würde der gleich als psychisch krank eingestuft.

    BTW: Psychisch krank, psychisch labil, psychisch auffällig … Das sind doch immer wieder die Attribute, die bei solchen Mördern bemüht werden.

    Hat sich vielleicht einer mal die Mühe gemacht zu überlegen, dass somit alle psychisch Kranken in den Bereich der Kriminalität gerückt werden, nur um die Brutal-Taten irgendwie doch noch zu verharmlosen?

  3. Halb OT

    An diesem Beispiel sieht man wieder wie weit der Deutschenhass voranschreitet:

    Eilmeldung +++ vor 3 Minuten
    Sie erlebte das Kaiserreich und die Weimarer Republik
    Sie war die älteste lebende Deutsche: Edelgard Huber von Gersdorff stirbt mit 112 Jahren

    https://www.focus.de/panorama/welt/sie-erlebte-das-kaiserreich-und-die-weimarer-republik-aelteste-deutsche-im-alter-von-112-jahren-gestorben_id_8740827.html

    Das ist diesen Heuchlern sogar eine Eilmeldung wert! Da schau an. Die echten Deutschen sterben aus.

  4. Peinlich, PI!

    Der IST/WAR Deutscher, deutscher geht es nicht!!!

    Schizophrene schreiben über Schizophrene, oder was?

  5. Kranke Deutsche ahmen es den kranken Gästen von Merkel nach,da man ja durch solche Mords-Taten mehr Aufmerksamkeit bekommt,als wenn man sich im Badezimmer erhängt..
    Traurig aber wahr,wenn sich Einheimische sich an den Import von Gewalttaten orientieren..

  6. Aber eines ist noch immer nicht klar. Zeugen wollen aus dem Fahrzeug flüchtende gesehen haben. Was ist mit denen? Gab es diese oder gab es sie nicht? Wenn ja, würde das ganz andere Fragen aufwerfen. Auch den rechten Blödsinn können die sich sparen. Allein die am Auto befestigten Aufkleber sprechen eher für ein typischen linken Vogel. Auch generell, wer weiß, was davon vielleicht sogar extra inszeniert worden ist, damit man endlich nach der NSU Sache mal wieder einen deutschen vorweisen kann.

    Jemand der vier Wohnungen hat und mehrere Autos, dem kann es eigentlich gar nicht so schlecht gehen.

  7. Volltreffer Herr Bartels, ohne die vielen islamischen Auto-Terroranschläge seit der Merkel-Asylantenflut 2014 hätte es diesen Fall Münster nie gegeben! Der Jens hätte sich wohl spektakulär in der Innenstadt vor Publikum von einem Hochhaus runtergestürzt oder so ähnlich, auf den Selbstmord mit einem Auto in eine Menschenmenge zu fahren haben ihn erst die Islam-Terroristen gebracht. So etwas bezeichnen unsere BRD-Eliten/Politiker und Gutmenschen wohl als kulturelle Bereicherung, immerhin gab es so etwas vor der islamischen Masseneinwanderung nicht in Europa.

    Ps.: Immer vorausgesetzt, dass die Münster-Geschichte wirklich stimmt, es die 2 flüchtenden Mitfahrer nicht gibt, und der Jens nicht wie der polnische LKW-Fahrer Lukasz Urban vor dem Anschlag ein Opfer von islamischen Terroristen geworden ist.

  8. Gut, jetzt habe ich das Gechreibsel von Bartels nochmal überflogen (Lesen kann man es nicht), aber das macht es auch nicht besser.

    Die vom Autor verhasste BILD kommt wenigstens (mit Hilfe der Welt) mit Infos rüber.

  9. Judenhass von Moslems GIBT ES NICHT und wird staatlich geduldet.
    .
    Deshalb wird auch nichts gegen diese unerwünschten Juden-hassenden Moslems unternommen.
    .
    „…Zwei Drittel der Anschläge auf Synagogen werden von deutschen Richtern nicht als antisemitisch dargestellt; als Motiv gilt dann «Protest gegen Israel». –
    .
    Antisemitismus gibt es bei Arabern laut der deutschen Justiz fast nicht: Es ist entweder Protest gegen Israel oder Ausländerkriminalität….“
    .
    https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525
    .
    .
    Verdammt noch mal.. ..diese moslemische Terror-Brut!
    .
    Warum hält die Merkel-Politik an ihren Juden-feindlichen Moslems so fest?
    .
    Juden-feindliche Moslems müssen SOFORT, samt Clan, ausgewiesen/abgeschoben werden.
    .
    Zwingend und SOFORT.. Innerhalb von 24 Std. raus.
    .
    Nur das schreckt ab.. Über alles andere lachen diese Moslems nur..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wieder ein Antisemitismus-Fall an Berliner Schule
    .
    Liam (15) flüchtet vor
    .
    Juden-Hass nach Israel

    .
    Berlin – Als Liam Rückert (15) im Herbst 2016 an die „Schule an der Jungfernheide“ wechselte, merkte er schnell, dass er es schwer haben würde.

    „Wenn ein Jude in der Klasse wäre, würde ich ihn töten“, sagte ein arabischstämmiger Schüler
    bei einer Diskussion über den Nahost-Konflikt.
    .
    Rückerts Mutter Billy stammt aus Israel, kam schon als Kind nach Deutschland und brachte ihren Söhnen Liam und Sean (19) Hebräisch bei. Nach einiger Zeit fanden Mitschüler heraus, dass Liam Jude ist. „Scheiß-Israeli“ beschimpfte ihn ein polnischer Mitschüler. „Scheiß-Jude“ nannten ihn andere mit muslimischem Hintergrund.
    .
    https://www.bild.de/regional/berlin/antisemitismus/liam-fluechtet-nach-israel-55315258.bild.html

  10. ReissfesterGalgenstrick 10. April 2018 at 16:46

    Und Neujahrbabys heißen Mohamed. Nein, ein Bevölkerungsaustausch findet nicht statt.

  11. Nun ja, wer schließt eigentlich aus, das es nicht doch ein muslimischer Täter war? Ein Konvertit-gern auch als Kämpfer im IS Gebiet gesehen. Was genau heißt das heute schon, ein Deutscher aus Deutschland?
    Nichts mehr. Viel interessanter finde ich, das er 4 Wohnungen hatte. Mal Hausaufgaben machen- wie teuer, wie groß, Autos hatte er wohl auch mehrere. Woher hatte er das Geld?Die Waffe, mit der er sich erschoß?

  12. Es bleiben unbeantwortete Fragen:

    – War dieser Jens Rühter allein im Fahrzeug?
    – Hat er sich wirklich selbst erschossen (bei angegebener Todesursache Selbstmord müssen aus Erfahrung eigentlich alle Alarmglocken angehen)?
    – Und was soll das Motiv gewesen sein?

  13. Solange nicht ausführlich und umfangreich dazu Stellung genommen wird, dass ZWEI SÜDLÄNDER aus dem Tatfahrzeug flohen was von MEHREREN Zeugen beobachtet wurde , glaube ich an dieser Lügen-Inszenierung überhaupt nichts! Null komma null, von den VIER Wohnungen und FÜNF (!) Autos aber dann Autoradios klauend (?!?!?) losgehend… stimmt da absolut gar nix!
    False Flag wie es false flagger gar nicht mehr geht!!!
    Und, wo bleiben die Aussagen in den großen Medien, die angeblichen Investigativ-„Journalisten“ dass ZWEI SÜDLÄNDER aus dem Tatfahrzeug flohen was von MEHREREN Zeugen beobachtet wurde …na, wo? Richtig – sie sind KOMPLETT VERSCHWUNDEN so wie man es haben wollte!!!

  14. Als Moslemnachahmer in den Tod: selbst deutsche Selbstmörder sind völlig abgedreht und rennen der Todesreligion die Hölle ein. Das Ganze klingt so absurd und daneben, man kann es nicht glauben: der Islam verwirrt und schenkt diesem Rindvieh ein wenig Ruhm. Ich denke an seine Eltern: welche Schande und Verzweiflung, so etwas erleben zu müssen. Nach wie vor ist für mich ein mohammedanisches Hijacken wahrscheinlicher. Das müssen doch viele Leute im Restaurant gesehen haben – warum meldet sich keiner bei der Presse? Ich erinnere mich an ein Pärchen, die im Gartenrestaurant außerhalb links saßen.

  15. Drohnenpilot 10. April 2018 at 17:01

    Ähnliches dürfte tagtäglich an deutschen Schulen passieren, und es trifft nicht nur die Juden sondern auch die Deutschen. Ja, man muss in solchen Fällen den Clan ausweisen, denn der hat solche Moslemgören gegen Juden/Deutsche aufgehetzt, anders bekommt man diese Hetze nicht mehr raus aus Deutschland. Gleiches gilt bei anderen Straftaten, Stichwort der jüngste aus dem Clan wird bei „Ehrenmord“ als angeblicher Straftäter vor Gericht gestellt.

  16. Ich bin nach wie vor der Meinung das der als Attentäter präsentierte Jens Alexander Rüther in Wahrheit ebenfalls ein Opfer der von mehreren Augenzeugen beobachteten zwei Terroristen wurde, die ihn zuvor wegen seines für die Tatausführung geeigneten Fahrzeuges kidnappten.

  17. @Der boese Wolf 10. April 2018 at 17:08

    Abschiedsbriefe, in den Mund geschossen, vorbereiteten Strick in der Wohnung, Eltern haben Kontakt abgebrochen, …

    Fragen?

  18. Sorry so direkt zu werden, aber für mich gibt es in einer dekadenten Gesellschaft wir der BRD drei Arten von Menschen:
    1.) Geisteskranke (Narzißten, Psychopathen, Antisoziale Elemente….)
    2.) Kriminelle (Terroristen, Mörder, Diebe, Vergewaltiger…)
    3.) Geisteskranke Kriminelle (Politiker, Beamte und sonstiger Büttel im Staatsdienst.)
    Und wenn man sich so umschaut…scheint das auch zu passen. 😉

  19. Hoppala,

    ReissfesterGalgenstrick 10. April 2018 at 17:09 ging an:

    BePe 10. April 2018 at 17:03

    Da hab ich doch glatt das Adressat vergessen ;(

  20. AKTUELL!
    .
    NIX mit Fachkräften!
    .
    Das sind Merkels Fachkräfte die unsere Rente sichern und unserem Land sooooo gut tun sollen..
    .
    Irgendwie müssen unsere Sozialsysteme ja zerstört werden… dann halt mit ungebildeten Asylanten/Ausländern.
    .
    Katrin Göring-Eckart (pädoGrüne): „Wir brauchen in Deutschland nicht nur Migrantinnen und Migranten die Fachkräfte sind – die brauchen wir auch. Wir brauchen vor allen Dingen Migrantinnen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystem wohl und zuhause fühlen.“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sozialstaat
    .
    Hälfte der Hartz-IV-Empfänger hat Migrationshintergrund

    .
    Bei Hartz-IV-Empfängern ist der Anteil der Personen mit ausländischen Wurzeln deutlich gestiegen. Grund hierfür ist der starke Zuzug von Asylbewerbern.
    .
    Mehr als die Hälfte der erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger in Deutschland haben inzwischen ausländische Wurzeln. Hauptgrund dafür ist der starke Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit erklärte.
    .
    Nach den aktuellsten Zahlen vom September 2017 haben von den 4,3 Millionen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten 55,2 Prozent einen Migrationshintergrund. 2013 waren es noch 43 Prozent. Über die Zahlen hatte zuerst die Zeitung „Die Welt“ berichtet.
    .
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-haelfte-der-hartz-iv-empfaenger-hat-migrationshintergrund-a-1202179.html

  21. Smile 10. April 2018 at 17:10

    Es wurde ja berichtet, dass auch in Holland an der Grenze zu Deutschland die Polizei eine Großfahndung angeleiert hat.

  22. DIE RÉPUBLIQUE FRANCAISE ZÜNDET DIE NÄCHSTE STUFE IHRER ISLAMISIERUNG!

    Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Macron, macron!
    Que son sang impur
    Abreuve nos sillons!

    Macron rüttelt jetzt auch an den Grundfesten der Republik, die Laizität, die Trennung von Moschee und Staat. Dazu führt er eine umgehende Bewegung zur Katholischen Kirche durch und strebt eine Aussöhnung zwischen der katholischen Kirche und dem Staat an. Nicht einmal der Katholik Charles de Gaulle ist dies eingefallen. Die französische Linke durchschaut aber Macrons Verrat. Der Staat respektiert alle Religionen, er ist weltanschaulich neutral. Diese Neutralität würde dann auch zwingend eine Aussöhnung mit dem IS verlangen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/emmanuel-macrons-spiel-mit-dem-laizismus-sei-taktisch-klug-15535080.html
    Die Achse Berlin-Paris werkelt immer erfolgreicher an der Islamisierung der EUdSSR.

  23. Drohnenpilot 10. April 2018 at 17:14

    Und es sind immer noch nicht alle 2014-2017er im HartzVI-System angekommen. Merkel hat so eine Sau in der Tasche, 0% Zinsen plus wirtschaftliches Strohfeuer, sonst wäre dieser gigantische Sozialhilfebetrug schon jetzt nicht mehr finanzierbar.

  24. Im Gegensatz zu Anis Amri, den Niemand gerufen hat und den Verantwortungslose Irre ins Land gelassen haben, hat der Täter von Münster schon etwas geleistet in seinem Leben und Steuern in diesem Land bezahlt.

    Dass sich diese Menschen dank der schlechten Beispiele vom islamischen Einmarsch in Deutschland dieser Beispiele bedienen zeigt auf, dass alles was diese islamischen Monster hier hinterlassen Dreck, Gewalt und Abschaum ist.

    Selbst wenn wir sämtliche Moslems morgen dort hinschicken, wo sie hingehören, bleibt das Gift, dass sie in unsere Gesellschaft gestreut haben. Ob verdreckte Straßen, Messer, Gewalt, Widerwärtigkeit, Aufsässigkeit, inhumanes Gedankentum. Der Deutsche lernt leider durch das Leben mit dem Moslem die schlechten Taten von diesem und etwas anderes gibt es ja auch nicht zu lernen vom Moslem.

  25. Steiner 10. April 2018 at 16:52

    Gute Fragen, welche auch mich nach diesem Ding extrem interessieren würden.

  26. Auto-Dschihad

    „Tötet sie, wie ihr wollt: Zertrümmert ihnen den Kopf, schlachtet sie mit einem Messer, überfahrt sie mit einem Auto, werft sie von einem hohen Gebäude, erwürgt oder vergiftet sie!“ Worte von Abu Mohammed al-Adnani. Dieser Mann ist aktueller Sprecher des IS (Islamischer Staat in Syrien und Irak, ISIS). Gesprochen wurden diese Sätze im September vergangenen Jahres. Kleinkriegs- und Terroranleitungen für jedermann.

  27. Wasserspiel 10. April 2018 at 17:24

    Auch ich bin nicht der Gläubige, welcher diesen Zauber abnimmt.
    Die ganze Art der Information der Menschen ist für mich mehr als fraglich.

  28. Wasserspiel 10. April 2018 at 17:24
    Also ich glaube die Story nicht!
    —————————————
    Ich bin auch nicht überzeugt.

  29. Was genau beweist jetzt dieses eventuell bearbeitete Bild?
    RTL zeigte ihn heute Morgen mit dunklen Haaren und Bart.

  30. Es gab hier einen dumpfen Knall und bei mir haben die Wände richtig gewackelt, als den nicht so guten Gutmenschen der Stein vom Herzen gefallen ist und auf den Boden aufgeschlagen ist, weil der Täter ein doch deutscher Deutscher war.

    Komischerweise eiern genau die selben dummen Gutmenschen-Deppen dann aber immer so rum, wenn der Täter ein südländischer Südländer aus dem südlichen Südland mit südländischen Aussehen war.

    🙂 🙂 🙂

  31. @ Zinnsoldaten 10. April 2018 at 17:12
    ————————————————-

    Naja, aber den kleinen Rest der Vernünftigen bitte nicht ganz vergessen …

  32. Hier dampft bald die Kacke!
    https://www.welt.de/wirtschaft/article175318132/Grundsteuer-Was-das-Urteil-bedeutet.html
    Wie wollen die Kommunen die Mehrerlöse verwenden? Doch wohl nicht etwa zur Stärkung der Eigenheimquote in Deutschland? http://www.procontra-online.de/artikel/date/2016/10/deutschland-kein-land-der-eigentuemer/ Deutschland: Kein Land der Eigentümer
    In kaum einem anderen europäischen Land ist die Wohn-Eigentumsquote so gering wie in Deutschland
    Damit das auch schön so bleibt, greift uns der Fiskus auch weiterhin ungehemmt in die Tasche.
    DAS MUSS AUFHÖREN, UND ZWAR DALLI-DALLI!
    H.R

  33. Die Bedrohunglage in den Niederlanden bleibt unverändert auf „4“ (Maximum 5) und wurde nicht durch den Anschlag eines Volksdeutschen in Münster erhöht. Die zuständige NL-Behörde NCTV begründet die Terrorlage ausschliesslich mit der von Al Qaida, ISIS c.s. aufgehenden Gefahr. Diese dürfte in Merkeldeutschland nicht viel anders sein. Es ist deshalb bemerkenswert dass der Verdacht der DE-Polizei, der AfD und der öffentlichen Meinung dass es sich um ein Attentat mit islamischer Hintergrund handeln könnte von der veröffentlichten Meinung in Merkeldeutschland als Beweis für populistische Hysterie angesehen wird.
    https://www.nctv.nl/organisatie/ct/dtn/dreiging-verandert-niveau-blijft-nog-wel-op-4.aspx
    Es stellt sich die dringende Frage o Journalisten in Merkeldeutschland ausgebildet oder indoktriniert werden.

  34. 07.04.2017 nachmittags – Stockholm – LKW fährt in Menschenmenge

    07.04.2018 nachmittags – Münster – VW Transporter fährt in Menschenmenge

    Zufälle gibt’s.

  35. Hätte er einen plusdeutschen Merkel-Gast platt gemacht, könnte man die irre Tat als AfD-nahes NSU-Verbrechen in die Statistik zur „Rechten Gewalt“ einbinden.

    Immerhin kann man nun beim nächsten tragischen Autounfall mit Islamhintergrund darauf hinweisen, dass das nix mit nix zu tun hat und deutsche Deutsche das ebenso mit ungeschütztem Verkehr halten, die Ursache also in psychischen Irresein und gesellschaftlicher Exklusion zu suchen sind, nicht im rechtgläubigen Koranverständnis; außerdem ist Assad Giftgasmörder und gehört gesprengt, denn Putin kann der friedliebende Westen nicht bomardieren, weil: Der schießt zurück. Und AfD darf auch niemand wählen, sowieso. Amen.

  36. Rosinante 10. April 2018 at 17:04
    „Viel interessanter finde ich, das er 4 Wohnungen hatte. Mal Hausaufgaben machen- wie teuer, wie groß, Autos hatte er wohl auch mehrere. Woher hatte er das Geld? Die Waffe, mit der er sich erschoß?“

    Normalerweise stellen Behörden Fragen nur wenn sicher ist das die Antworten nicht unangenehm für sie ausfallen könnten. Auch die üblichen Recherche Konglomeraten üben hier ein dröhnendes Stillschweigen. Wir dürfen also davon ausgehen dass auch sie Kacke am Dampfen sehen.

  37. Bald werden, dank unserer fleißigen Flüchtlingshelferinnen, alle Deutschen jede beliebige Hautfarbe und jeden beliebigen unaussprechlichen Namen haben. Und es wird normal sein.

    Die Blondine Lieschen Müller und den blonden Hans als Täter gibt es dann nur noch in Fake News.

  38. Also ich finde die Sache in münster hat einen sehr faden Beigeschmack. Ich verabscheue Verschwörungstheorien, diese bilden sich aber ja meist eine Zeit lang nach einem Anschlag wenn genug wirre Zahlen vorhanden sind die man so durcheinander wurschteln kann damit dem Verschwörungstheoretiker das Ergebnis recht ist. Nein sowas mag ich nicht.

    Der Fall in münster war aber schon während der Liveschalte höchst verwirrend von den seltsamen Zeugenaussagen mal ganz abgesehen. Mein Bauchgefühl sagt mir das hier was nicht recht passt.

  39. polizistendutzer37 10. April 2018 at 18:03
    Also ich finde die Sache in münster hat einen sehr faden Beigeschmack. Ich verabscheue Verschwörungstheorien

    Man sollte kritisches Denken nicht automatisch abwerten. Wenn Idioten am Werk sind oder Leute, die ideologische Gründe haben, kommt natürlich Mist heraus.
    Am schlimmsten ist ja mittlerweile das einfach zu glauben, was der mainstream veröffentlicht an „info“.

  40. Dann war er eben ein seelisch kranker Nachahmungstäter. Trotz alledem werden Anschläge folgen, die nicht von psychisch angeknacksten Kartoffeln verübt werden, sondern von denen, deren Spezialität das ist.

  41. Wiesbadener_32 10. April 2018 at 17:47
    „Bitte mal kommentieren“

    Da gibt es aber wenig zu kommentieren. Nichts gegen Iraner aber wenn diese Iranerin Indonesien – ein Land wo im Osten Kirchen brennen und der christliche Gouverneur von Batavia (Pardon: Jakarta) wegen Beleidigung des Islams eingekerkert wird – als Muster für islamische Religionsfreiheit heranzieht, zeigt es nur wie Ignorant diese Dame ist. Ich schaue ARD/ZDF Sendungen wie Hart&Fair grundsätzlich nicht mehr an. Die Huffingtonpost: merkeldeutscher Journalismus pur.

    “Zeigen Sie mir ein einziges überwiegend muslimisch geprägtes Land, dass die Religionsfreiheit so garantiert wie Deutschland”, will Herrmann nun von Amani wissen. “Da werden Sie sich schwertun.”

    Doch die kontert sofort: “Indonesien!”, schnellt es aus Amani heraus. Damit hat sie den CSU-Innenminister mit einem Wort bloßgestellt. https://www.huffingtonpost.de/entry/islam-debatte-bei-hart-aber-fair-csu-politiker-hermann-wird-mit-einem-einzigen-wort-blossgestellt_de_5acc3c2de4b09d0a1196c9e5

  42. Er ist’s

    Frühling läßt sein blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte;
    Süße, wohlbekannte Düfte
    Streifen ahnungsvoll das Land.
    Veilchen träumen schon,
    Wollen balde kommen.
    Horch, von fern ein leiser Harfenton!
    Frühling, ja du bist’s!
    Dich hab ich vernommen!

    Eduard Mörike

    Es ist Frühling! Früher hat man sich an den ersten Blumen im Garten gefreut. Und heute? Der Flüchtlingsfrühling:

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.baden-wuerttemberg-leiche-im-garten-eines-fluechtlingsheims-entdeckt.aca172fd-fa13-47ae-baa8-8b88d700b534.html

    Warten wir noch auf die Freibadsaison. Der nächste Fickifickisommer kommt bestimmt …

  43. Honigtau 10. April 2018 at 17:46
    07.04.2017 nachmittags – Stockholm – LKW fährt in Menschenmenge
    07.04.2018 nachmittags – Münster – VW Transporter fährt in Menschenmenge

    Zufälle gibt’s.

    Entschuldigen Sie das ist kein Zufall, das ist Populismus Pur!

  44. Blondine 10. April 2018 at 17:59

    Eine Faustregel lautet: Je schwerer das Verbrechen desto geringer der Anteil der echten Deutschen.

    Bei der organisierten Kriminalität trifft man fast nur noch auf Ausländer mit oder ohne Staatsbürgerschaft der BRD als Täter. Da gibt es so gut wie keinen echten deutschen Täter mehr, nur noch Albaner, Türken, Libanesen, italienische Mafia, Russen/Tschetschenen, Kurden usw..

  45. Olsberg, nicht Olpe. Soviel Zeit muss sein. Der Typ sieht mir eher wie ein verkappter Antifa aus. Designer. Würd ja passen.

  46. „“ Mainstream-is-overrated 10. April 2018 at 16:49

    Peinlich, PI!

    Der IST/WAR Deutscher, deutscher geht es nicht!!!

    Schizophrene schreiben über Schizophrene, oder was?““

    Absolut Deiner Meinung.
    Keine Ahnung wie Bartels mit diesem wirren und völlig unstrukturierten und auch inhaltslosen Gefasel überhaupt in so eine Position kommen konnte.
    Aber egal; ich lese das gern um zu überprüfen, ob bei mir noch alle synapsen richtig verdrahtet sind.
    Falls nicht…. würde ich Bartels Fan.
    🙂

  47. Wiesbadener_32 10. April 2018 at 17:47
    Bitte mal kommentieren:

    https://www.facebook.com/enissa.amani/posts/779503265589241

    Hart aber fair

    ————————————————-

    Man sollte meinen, der Dame auch via Impressum ihrer Homepage

    http://enissaamani.de/impressum.html

    schreiben zu können. Aber….

    kontakt@enissaamani.de:
    SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mx00.kundenserver.de (212.227.15.41) reason: 550 Requested action not taken: mailbox unavailable

  48. If it looks like a duck, walks like a duck, and quacks like a duck…, it’s a duck!

    Sorry guys…!

  49. Die Deutsche Post verkauft ja schon länger Daten der Bürger. Auch Einwohnermeldeämter sollen das schon getan haben.

    „Daten sind das „Öl des 21. Jahrhunderts“, so der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds. Er schlägt vor, mit dem Datenverkauf von Bürgern die leeren Kassen für einen zielgerichteten Wahlkampf zu füllen. Die Post hatte Daten zu Wahlkampfzwecken weitergereicht.“
    https://deutsch.rt.com/inland/68078-datenverkauf-von-burgen-zum-stopfen-leerer-staatskosten/

    Schön, wie es hier offensichtlich wird, dass der Datenskandal von Facebook nicht wirklich der Grund sein kann, warum gegen Facebook getreten wird.

    Außerdem: Mit allen Tricks werden den Bürgern vertrauliche Daten jeglichster Art rausgelockt und aberpresst.
    Ausnahme: Bei den Invasoren-Schmarotzern wird „gut und gerne“ auf deren Personenangaben verzichtet.

  50. Aber bitte nicht wegmoderieren, ich mein das nicht böse.

    Schlimmer sind die VT Fans, die jetzt wieder das betreute Denken anfangen und dem Blog etwas schaden.

  51. Das Foto beweist gar nichts, und der BILD-Zeitung glaube ich eh nicht. Wenn der Anschlag nicht von den Kurden verübt wurde (oder vom türkischen Geheimdienst), dann war’s am ehesten der Verfassungsschutz.

  52. Man sagt ja Sterbenden nach, sie würden sich kurz vor dem Ableben noch einmal entleeren.

    Bei der derzeitigen politischen Situation passiert das verm. millionenfach in Deutschland – nicht aber in Ungarn, denn diese Menschen wachen jeden Morgen mit einem Lächeln wieder auf.

    Jó reggelt!

  53. Bei Münster passt alles.
    Es gibt immer verwirrende Zeugenaussagen.
    Ganz normal.
    Als der Ali david Somboli in München ( auch Mü…..Hilfe eine versteckte Botschaft… 🙂
    rumballerte haben die Leute auch überall in M Gespenster gesehn.

  54. Bin heute durch mehrere Berliner Stadtbezirke gefahren, an fast jeder Kreuzung oder Tram-Haltestelle Kopftuch-Zombies und dann noch oft in Grüppchen oder mit Kinderwagen! Selbst vor 5 Jahren war das noch nicht so extrem, eher im Epizentrum der Migranten-Slums wie Kreuzberg, Neukölln, Wedding (auch klein Istanbul genannt, an jeder Ecke eine die deutsche Kultur unverzichtbar „bereichernde“ Döner-Bude). Nein, eine schleichende Islamisierung kann auch ich BLINDEN AUGES nicht feststellen*. Alles schön bunt (Islam-bunt)!

    An den ersten frühlingshaften Wochenenden grillende Moslemfamilien-Partys….komischerweise OHNE deutsche Gutmenschen, die uns ja sekündlich was von Integration einreden, aber ich sehe sie nicht unter den Türken, Arabern usw… Auch die Gutmenschen meiden die ansonsten von ihnen angeblich so herbeigesehnten und beweihräucherten Refugees, so sieht dann ihr gelebtes Multikulti wirklich aus, das sie aber uns predigen! Die Manifestierung der Parallelgesellschaft oder besser die Ausweitung einer Gegengesellschaft ist unverkennbar! Das Multikultispektakel der Gutmenschen dient nur der „zur-Schau-Stellung“ und ihrem Narzissmus. Vor allem der anspruchsvollere Gutmensch verbarrikadiert sich längst am Stadtrand in einer Villengegend OHNE Migranten als Nachbarn. Die links-grünen Studenten und/oder Künstler sitzen in den luxus-sanierten Wohnungen, finanziert von ihren spießigen Eltern im Prenzl. Berg, oder aus finanzieller Not in den WG´s in Friedrichshain, Pankow, Kreuzberg oder Neukölln.

    Der Sumpf in Berlin wird größer und in wenigen Jahren trotz mühevollster Vertuschungsversuche seitens des rot/rot/grünen Senates und der krampfhaften, grenzdebilen „wir haben uns alle lieb“ und „die geilste Stadt der Welt“- Stimmungsverbreitung“ durch die MSM wird das die Hauptstadt der Türken- und Araber-Clans sein. Die Messerhauptstadt ist Berlin ja bereits schon von offiziell bestätigter Seite.

  55. Amerikanerin 10. April 2018 at 18:36
    If it looks like a duck, walks like a duck, and quacks like a duck…, it’s a duck!

    Sorry guys…!

    Bloss, dass man es eben nicht weiss, wie die Ente genau ausgesehen hat, gelaufen ist und was sie geagt hat. Ist ja nicht so wichtig.

  56. BLÖD sprach zuerst mit dem Toten. Okay, nun haben wir ein erstes Foto des mutmaßlichen Täters präsentiert bekommen. Das heißt aber nicht viel, auch wenn dieser den Camper gefahren haben soll und er der Halter ist. Da fehlt noch eine Menge Input. Keiner der Zeugen soll den Schuß gehört haben, mit dem er sich angeblich nach der Tat richtete. Mehrere sollen gesehen haben, wie zwei weitere Personen das Fahrzeug verließen und und und…

  57. Wenn die Story echt ist, stimmt es auch, dass Lee Harvey Oswald im Alleingang – völlig ohne CIA, Mafia und vor allem ohne den omnipräsenten Mossad aus dem Land der Auserwählten – JFK erschossen hat.

    Wenn uns die Geschichte eines lehrt, dann das Zufälle oder Unglücke, deren Auswirkungen die Politik beeinflussen, selten bis nie passieren.

    Cui bono? ist immer noch DIE Schlüsselfrage zu allem. Wir werden sehen, welche Schweinereien das Rautenregime wieder zusammenbastelt, als Reaktion und Folge des „Anschlages“.

    JFK, Taliban, 9/11, Irak, Libyen, Syrien, Chemiewaffen in Syrien und Tausend andere Beispiele zeigen, dass NICHTS so ist, wie es uns die Lizenzlügenmedien versuchen, weiszumachen.

    Eigentlich kann man davon sicher ausgehen, dass es, wenn nicht erstunken und erlogen, so doch wenigstens verzerrt oder nur lückenhaft und unvollständig ist, was da von den CIA-Gazetten verbreitet wird.

  58. bleibe bei meiner Meinung, dat dingen stinkt …
    – sofortige Diagnose: sich erschossen, Gerichtsmedizin, Schmauchspuren ???
    – Videos der Fahrt und des Geschehens (Verkehrskameras etc.) ?
    – Zeugenaussagen: Drähte aus Fahrzeug gehangen ??
    – Motiv ?
    usw…

  59. Jedes Land hat seine Unterschicht (Irre, Kriminelle). Und jedes Land muss damit fertig werden.
    Deshalb habe ich absolut kein Verständnis, dass nun manche Länder ihre Irrenhäuser und Gefängnisse öffnen und diese Leute nach Deutschland schicken (wer in 14 Tagen hier noch angetroffen wird, wird erschossenb).
    Und so erhalten wir die ganzen Irren und Kriminellen aus der arabischen und afrikanischen Welt noch dazu und der Großteil der Deutschen ist ganz begeistert vom eigenen Gutmenschentum.
    Kein Wunder, dass Deutschland untergehen wird.

  60. @Sued-Badener Es kann schon sein, dass der Schuss relativ leise war. Ich hatte eine Gaspistole in D. Mit der Originalen habe ich hier in USA geschossen und war erstaunt, wie leise der Schuss war.

  61. Dazu dieser sehr gute Text, Fundstück via Facebook:

    Unklug und übereilt mag die spontane Erstreaktion Beatrix von Storchs und anderer AfD‘ler gewesen sein, beim Anschlag von Münster über einen islamistischen Täterhintergrund zu spekulieren. Verwerflich daran war jedoch nicht die Mutmaßung an sich – es wird landauf, landab keinen Menschen gegeben haben, der nicht ebenfalls zu allererst in diese Richtung gedacht hat! -, sondern der Eifer, damit öffentlich auf Twitter & Co. vorzupreschen. Si tacuisses, usw. usf.
    Doch der triumphierende Unterton der Medien, die voller Genugtuung auf den Nicht-Migrationshintergrund des „rein deutschen“ Täters hinwiesen (hier stand die ethnische Abstammung mal plötzlich an erster Stelle) und genüsslich den Irrtum der „Vorverurteiler“ vermeldeten, ist völlig fehl Platz. Genauso wie öffentlich bekundete „Erleichterung“ darüber, dass in diesem Fall einmal kein Dschihadist am Steuer saß.
    Wenn bei Tragödien wie in Münster jeder normaldenkende Bürger heute zu allererst einen islamistischen Terrorakt befürchtet, liegt dies nicht an „Islamophobie“, an „Populismus“ oder gar latent verbreitetem „Hass“, wie SpiegelOnline-Kommentator Peter Maxwill heute ernsthaft zusammenschwafelte („Oh, ein Kranker! Wohin jetzt mit dem Hass?!?“). Nein, es liegt daran, dass seit Jahren die überwiegende Mehrzahl ähnlich gelagerter Vorfälle ganz klar islamistisch motiviert waren; dass es eine unvermindert wachsende Zahl an islamistischen Gefährdern und gewaltbereiten Salafisten in Deutschland gibt; und dass durch unkontrollierte Masseneinwanderung aus fundamentalistischen Ländern die öffentliche Sicherheitslage schleichend erodiert.
    So wenig, wie es von „Hass“ auf Jugendliche zeugt, bei einer Pressemeldung über den Unfalltod einiger junger Männer im Straßenverkehr – auch ohne nähere Detailkenntnis – zunächst auf Alkohol oder Raserei zu schließen, so sehr drängen gesunder Menschenverstand und begründete Erfahrungsängste den naheliegenden Erstverdacht eines Terroranschlags auf. Man ist eben sensibilisiert.
    Fakt ist, dass deutsche Innenstädte, wie zuvor Schwimmbäder, Parks, S-Bahn-Waggons und davor schon Flugzeuge und Flughäfen, ihre Unschuld verloren haben und man sich heute nirgends mehr sicher fühlen kann – dank ungesteuerter Immigration und paradiesischer Lebensbedingungen, die wir muslimischen Fanatikern hier bieten.
    Daran ändert auch die glimpfliche „Entwarnung“ von Münster nichts, ebenso wenig wie sich der Germanwings-Absturz oder das nächste von biodeutschen Schülern verübte Schulattentat zur Relativierung eignen. Die Tatsache, dass es auch einheimische Unberechenbare, Psychotiker, Kriminelle oder Quartalsirre zuhauf gibt, ist gewiss kein Argument dafür, hier noch mehr wandelnde Zeitbomben willkommen zu heißen.
    So haben sich die Verhältnisse binnen kurzer Zeit geändert. Niemandem wäre noch vor fünf Jahren bei einem Fall wie Münster zuerst ein islamistischer Anschlag in den Sinn gekommen. Die Bevölkerung ist tief gespalten und verunsichert, Alarmisten versus Beschwichtiger, und die aktuellen Reaktionen zeigen einmal mehr, wie sehr Angela Merkel mit ihrer Politik das gesellschaftliche Klima in diesem Land vergiftet hat.

    https://www.facebook.com/daniel.matissek/posts/10215692748820772

  62. Ironman 10. April 2018 at 19:21
    und…. wem nützt das ganze zu diesem Zeitpunkt ???

    Niemandem? Es kann zur anti-nationalen Gehirnwäsche und dem Entschuldigen von muslimischem Terrorismus nicht verwendet werden.
    Nur komplette Idioten würden darauf noch hereinfallen.

    Ansonsten einig mit den Fragen.
    Ich glaube mittlerweile genau 0 von dem was mainstream-Medien veröffentlichen.
    Entscheidende Fragen wurden nicht beantwortet. Nicht, dass wir alle ein Recht darauf hätten bei z.B. der Obduktion anwesend zu sein, aber so, wie wie ich mich angelogen fühle, will ich mittlerweile Beweise sehen. Sonst ist ausser, dass ein Auro in das Cafe gesteuert wurde in meinen Augen nichts geschehen und es hat damit keinerlei Implikationen.

  63. Seltsam!

    Als vor vielen Jahren ein paar psychisch kranke Deutsche irgendwelche Massaker angerichtet hatten( Bsp.: Schule in Erfurt und zwei/drei andere innerhalb von einem Jahrzehnt), machte man die Schuldigen dafür eindeutig und direkt aus: Ballerspielehersteller. Jeder Ballerspieleballerer wurde als potenzieller Killer gebrandmakt (sogar ich – Alter!). Man veranstaltete daraufhin sogar Aktionen, in denen Ballerspielespieler ihre Ballerspiele in extra dafür vorgesehene Müllcontainer ballern sollten. Das war damals dermaßen peinlich, dass ich bereits damals verstand, was dieses Fremdschämen ist. Ein mir bekannter Typ hat mich aufgrund der Tatsache, dass ich Ballerspiele spielte (z.B. Doom3), so richtig gehated (so heißt das wohl heutzutage). „Du wirst auch mal zum Mörder. Du verharmlost Ballerspiele. Freust du dich über Erfurt?“ So einen Schdreck musste ich vernehmen. Naja, Tinnitus auf den Augen, Pfeifen sehen.

    Und heute wird der wichtigste Grund für Attentate, der tatsächlich einer ist (Fakt, Inge!), vollkommen verleugnet: Der Islam, der Menschen indoktriniert und zum Mord auffordert. Ich habe nie in einem Ballerspiel gesehen, dass die Helden des Spiels zu mir sagten: „So musst du es tun. Schieße Leute um, das fetzt und ist überhaupt nicht schlimm und es dient noch einer guten Sache. Tu es, tu es, TUUUU EEEEEESSSS!“.

    Bullshit-Stempel! Wenn die mich für das Massaker in Erfurt mitverantworlich machen durften („Jeder Käufer von Ballerspielen sorgt dafür, dass die Hersteller mehr herstellen und trägt somit eine Mitschuld“ – Ohne Scheiß, sowas haben die gesagt, die schienen für heute ihre Propaganda geübt zu haben.), so mache ich hier offiziell und legitim den Islam mitverantwortlich an diesem Automassaker, denn der Autojihad wird wohl wirklich als Vorbild gedient haben.

  64. fiskegrateng 10. April 2018 at 19:54

    Früher hat man herausgefunden, welche Denkvorstellung den psychisch kranken Massakrianer trieb. Heute wird nur „psychisch krank“ gesagt. Ist einfacher. Welche anderen Hintergründe diese Tat hatte, erfahren wir nicht.

    Übrigens: Sven Lau kann kein Moslem sein, er ist ja weiß *tilt*.

  65. Kann mir jemand sagen, wo ich ein Exemplar der patentierten Erfolgs-Designerlampe des Industriedesigners Jens Alexander R. (Ateliers für Textil-, Schmuck-, Grafik- u. ä. Design“) erwerben kann? Wo werden die von ihm entworfenen Produkte angeboten? Keine Internetpräsenz? Kein Web-Shop? Kein Laden? Kein Vertriebspartner?

  66. Zitat: Peinlich, PI!

    Der IST/WAR Deutscher, deutscher geht es nicht!!!

    Schizophrene schreiben über Schizophrene, oder was?“

    nichts anders steht da ja auch. Wir lesen kann , ist klar im Vorteil.
    Die eigentliche Frage oder Überlegung ist allerdings : Warum wird es eigentlich so vorgehoben überall, dass es ein “ Deutscher“ war . Wir befinden uns IN Deutschland. ??
    Die Antwort liegt doch auf der Hand – weils es in 99,9 % der Fälle bis jetzt eben unsere Freunde mit der „Friedensreligion“ waren und KEINE Deutschen. Vor 2015 brauchten wir ja auch keine Poller und bis an die Zähne bewaffnetes xxl- Polizeiaufgebot überall …trotz der schrecklich vielen .. DEUTSCHEN hier – komisch, oder ? Von den Passleichen mal abgesehen, die nur wegen ihres deutschen Schäferhundes irgendwann man den Pass bekommen haben oder so und nicht mal unfallfrei einen Satz auf Deutsch hinkriegen..

  67. Was ist mit der Theorie, daß er für den VS gearbeitet hat? Er hat den typischen Observationswagen, eine Wohnung neben einem bekannten Rechtsextremen. Warum zwei Wohnungen in der Nähe von Dresden ? Pegida ? Ist er dort schon mal aufgefallen ? Wurde er wegen psychischer Probleme zu einem Problem für den VS ? Oder ein Abgang mit neuer Identität ?

  68. Wenn ich das so lese, kommt mir ungerufen ein verschwörungstheoretischer Gedanke: Und wenn es Order gäbe, so von „ganz oben“, im Falle eines Anschlags eines richtig deutschen Deutschen, sich verschwurbelt auszudrücken, um die „Nazis“ zu Kommentaren zu provozieren, die man ihnen später (Ätsch, Ihr Nazis, war alles gar nicht so, war selber ein Nazi, der den Anschlag verübt hat …) immer wieder aufs Butterbrot schmieren kann? Bea von Storch ist ja drauf reingefallen, naja, so halb wenigstens. Mit solch einer provozierten Aktion kann man Kritiker ordentlich „auf die Fresse“ (Zitat Nahles) geben.

    Vielleicht spinne ich, aber, mal ehrlich, unseren Politikern ist inzwischen auch so was zuzutrauen.

    Achja, und Selbstmörder, die andere „mitnehmen“ wollen, sind wohl gar nicht so selten. Ich kenne persönlich zwei, die das gemacht haben. Von einem mit Ansage.

  69. Natürlich war alles ganz genauso abgelaufen wie es der Qualitätswachtmeister Speedy Gonzales in mit Gigaspeed Tempo durchgeführter Polizeiarbeit noch vor Beginn der neuen Arbeitswoche dem staunenden Buntespublikum bereits am Sonntag präsentieren konnte: Durchgeknallter Biodeutscher fährt Amok, Abschiedsschreiben selbstverständlich 18 Seiten lang (! Nazicode, du wissen schon), und der Tote ist wiedermal der Täter.
    (ist der Fall Zschäpe eigentlich schon abschließend strafrechtlich geklärt, – man hört in letzter Zeit so wenig aus dem von Qualitätsjournalisten überfüllten Münchner Verhandlungssaal?)

    Daß diese sauber herausermittelte Wahrheit, glücklicherweise besser in das allgemeine politische Klima (‚Afrin‘) passt als die von rumänischen Journalisten minderer Qualität (Zigeuner?) verbreitete Version ein „Passdeutscher“ (ntv Reporter Ulrich Klose) Kurde hätte den Anschlag verübt ist natürlich reiner Zufall.
    Denn man stelle sich einmal vor, der Großkhan aller Türken würde seine hiesigen Schäf’chen – pardon – Wölfe dazu aufrufen anläßlich einer solchen Terrortat (hatten die Opfer einen Migrationshintergrund?, einen biotürkischen vielleicht?) in Deutschland Politik zu machen … – upps, hat er ja schon:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erdogan-fordert-von-den-tuerken-in-deutschland-mehr-einfluss-zu-nehmen-15536007.html

  70. Wenn jemand einen nichtislamischen „Selbstmordattentäter“ casten wollte, wäre das genau der geworden. Der Typ hatte seine suizidalen Absichten überall bekundet, auch bei Polizei- und anderen Behörden.
    Dann könnten der oder die eigentlichen Täter mit mäßiger Geschwindigkeit die Tat begangen haben, so daß sie bequem aussteigen konnten und den Geselbstmordeten zurücklassen. Die ganze Vorgeschichte wird dann hervorgeholt und alle sind zufrieden.
    War das eigentlich eins von den gefährlichen Dieselfahrzeugen?

    Übrigens ist diese Story eine Parallele zur Keira-Story. Auch da wurde Islam-typisch gemordet und ein atypischer Täter präsentiert, der ebenfalls bestens passende Voraussetzungen erfüllt damit das durchgeht.

  71. Wen’s wundert? In einem Irrenhaus gibt es eben vielen Irren, auch solche, die so richtig austicken.
    PI, AfD, PEGIDA und viele mehr decken das Irrsinn auf. Danke!

  72. Die Artikel des Herrn Bartels sind kaum zu lesen. Stilistisch eine Katastrophe. Der Mann kann einfach nicht schreiben.

  73. Nie vergessen:
    bereits wenige Stunden nach dem German-Wings-Absturz hat sich die Bundeskuh mit ihrem französischen Kollegen, diesem Ochsen, darauf geeinigt, dass der korangetreue Pilot, der das Flugzeug korangetreu in den Alpen versenkte, soweit als möglich verschwiegen werden muss.

    Und was ist nun besser, wie die Nazis den Reichstag selbst anzuzünden und dies dann einem Holländer in die Schuhe zu schieben oder dies politisch korrekt zu tun indem man den Koran immer noch nicht verbietet und korangetreues Mordbrennen dann koranfernen, deutschen Kreisen in die Schuhe zu schieben?

    Übrigens jede Talkshow, die ohne AfD oder PEGIDA stattfindet ist genau so verlogen, weil in solchen politisch korrekten Lügensendungen mindestens ein Fünftel der Bürger weggelogen wird, während von den 5% Bevölkerungsanteil der Koranisten in jeder Talkshow und in jedem Interview auf der Strasse zu mindestens 95% hochstilisiert werden.
    Vielleicht wollen hoch subventionierte Lügner der Lügenmedien einmal das Thema wählen:
    „AfD und PEGIDA werden aus unseren Sendungen weggelogen und sind deshalb nicht mehr GEZ-pflichtig!“

  74. archijot@gmx.de 11. April 2018 at 09:17
    Nie vergessen:
    bereits wenige Stunden nach dem German-Wings-Absturz hat sich die Bundeskuh mit ihrem französischen Kollegen, diesem Ochsen, darauf geeinigt, dass der korangetreue Pilot, der das Flugzeug korangetreu in den Alpen versenkte, soweit als möglich verschwiegen werden muss.
    —————————————————————-
    Glaub‘ ich nicht. Wieso soll der Regierungsspitze „bereits wenige Stunden“ nach dem Absturz ein solches Motiv bekannt gemacht worden sein? Belege, Beweise und Quellen bitte mitliefern; ansonsten nimmt ein Forum Schaden!

  75. Diese Tat des DOKTORS ist nicht minder schwer – wie die des Attentäters:
    Harzer Klinikum: Frau stirbt nach Drogen-Sex mit Chefarzt – Weitere Opfer?
    https://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/halle-saale-harzer-klinikum-frau-stirbt-nach-drogen-sex-mit-chefarzt-weitere-opfer_id_8744003.html

    Ein Chefarzt aus einem Krankenhaus in Halberstadt (Harz) soll vier Frauen beim Oralsex ohne ihre Zustimmung unter Drogen gesetzt haben. Eine Frau ist offenbar an den Folgen gestorben.

    Die Staatsanwaltschaft Halberstadt ermittelt gegen den Mann wegen mutmaßlicher Körperverletzung mit Todesfolge und wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. …
    schlimm – Approbation entziehen und ab in den KNAST !

    Wie die „Volksstimme“ berichtet, hat der zuständige Oberstaatsanwalt bestätigt, dass der 42-jährige Arzt aktuell in Untersuchungshaft sitzt.
    Arzt aus Halberstadt soll Frauen beim Oralsex Kokain verabreicht haben – Todefall durch Überdosis

  76. @truthsearcher 10. April 2018 at 20:52

    Schließe mich Ihnen an! V-Leute des BfV, des BKA und der LKAs leben allesamt in einem Paralleluniversum. Die meisten sind STARK SÜCHTIG nach dem Ausleben ihres Jagd-Instinkts beim Observieren: Bei einer Observation wird nicht nur gegafft, sondern auch eingeflüstert, sabotiert, diskreditiert und jede erdenkliche Zersetzungsmaßnahme angewandt —> nicht auf Anweisung des V-Mann-Führers, sondern einfach weil es SICH STARK ANFÜHLT, einem Observierten die „Stimme des schlechten Gewissens“ zu sein oder einfach „Gott“ zu spielen. Das Pirschen ist das normale Leben eines Großmannes und die Bürger und Zivilisten sind willige dumme Versuchskaninchen und Schafe, die man erziehen muss.

    Wenn so ein Pirschsüchtiger Amok läuft, ist das vergleichbar wie ein Kampfhund als Familienhaustier: Der Jagdinstinkt kann jederzeit Überhand nehmen und das Raubtier entfesselt sich.

    Eigentlich sollten wir hier jetzt einen neuen Geheimdienst aufmachen als Honigtopf und jeder, der sich bewirbt, der kommt präventiv sofort in den Fleischwolf… Immerhin können wir uns trösten, dass in diesem antimenschlichen V-Mann-Milieu auch viel gemeuchelt wird, siehe Skripal.

  77. Hallo Heimatsternchen,

    Ihre Frage ist sicher sehr wichtig und falls Sie am Absturztag in den Medien bzw im Internet blätterten, dann war Ihnen der Name und die Religion des Piloten sicher sehr früh bekannt.
    Ergänzt mit dem chronologischen Ablauf und dem Inhalt der mainstreammedialen Meldungen ergeben sich genau die Veröffentlichungen, die wir täglich aus den verschiedensten Anlässen gebührenpflichtig zu hören bekommen: „psychische Probleme, geistig verwirrt usw … „, zu guter Letzt auch seit Langem bekannt, nur eben nicht an den entscheidenden Stellen.

    Aber Ihre Frage bleibt: „Wieso soll der Regierungsspitze ein solches Motiv bekannt gewesen sein?“
    Hierzu noch ein relativ aktuelles Beispiel: „Ach was war diesen Eliten nach dem Giftmordanschlag in England doch schon alles bekannt?“

    Fazit: Wer einmal lügt, dem kann man mit etwas gutem Willen trotzdem noch glauben.
    Wer aber obsessiv, notorisch und gebührenpflichtig lügt, dem darf man noch nichtmal glauben wenn er nichts sagt!

  78. Mainstream-is-overrated 10. April 2018 at 16:49; Woher willst du das wissen, kanntest du ihn persönlich?
    Wir werden doch grundsätzlich von den Medien belogen.Mit schönster Regelmässigkeit hat sich doch in der Vergangenheit jeder als deutsch bezeichnete Terrorist als nichtdeutsch und weit überwiegend Moslem rausgestellt. Da’s natürlich keinen Prozess geben wird, da ja angeblich tot, werden wir keinen Freispruch 2.Klasse als Bestätigung erhalten. Was ist eigentlich mit dem Schillingsfürster passiert, der im Dezember 2014 den Rothenburger Arbeitsamt Mann erstochen hat. Da war ja auch das einzige, was man wirklich wusste, dass es ein Mann war, kein Alien, oder vielleicht doch?

    Stasiopfer_in_USA 10. April 2018 at 19:31; Schon seltsam, dass keine Details zur Waffe verbreitet werden. Angeblich erfolgen die meisten Todesfälle durch Schüsse mit 22er Kleinkaliber. Das ist rein von der Ladung her, die natürlich in nem annähernd gleichen Verhältnis zur Geschossgrösse steht durch die geringe Treibladung entsprechend leise. Wenn schon sonstige Details genannt werden, warum nicht auch das?

Comments are closed.