Print Friendly, PDF & Email

Heute Abend werden in Dresden die Reihen geschlossen. Pegida und die AfD-Sachsen werden gemeinsam antreten gegen die Kriegstreiber und ihre deutschen Befürworter und Unterstützer eines völkerrechtswidrigen Angriffskrieges in Syrien.

Es wird ein Protest gegen die deutsche Außenpolitik, die mit Hilfe der deutschen Systemmedien dieses Unrecht transportiert und nun nicht nur die Gesetze des eigenen Landes bricht, sondern auch offen hilft, Völkerrecht auszuhebeln.

Es soll ein starkes Signal ausgesendet werden, dass Sachsen für eine Politik des Friedens steht und sich gegen diese Kriegstreiberei stellen wird. Deshalb ruft auch die AfD Sachsen auf, dass sich wirklich JEDER, der es einrichten kann, an diesem Friedenssignal heute aktiv und vor Ort beteiligen sollte.

Wörtlich heißt es auf der Facebook-Seite der AfD-Sachsen:

Die Pegida-Demonstration am Montag wird eine Friedensdemonstration sein, die sich gegen den völkerrechtswidrigen Angriff der NATO-Staaten, USA, Großbritannien und Frankreich, auf Syrien richtet.

Auch die Kriegshetze in unseren Medien und seitens unserer Regierung müssen verurteilt werden. Die AfD setzt sich für eine friedliche Außenpolitik Deutschlands und für die Einhaltung des Völkerrechts ein.

Wir möchten jeden sächsischen Bürger ermutigen, am Montag an der Pegida-Friedensdemonstration teilzunehmen!

Von Dresden soll ein starkes Signal ausgehen, dass wir Sachsen eine Politik des Friedens wollen und keine Kriegstreiberei.

Friedensdemo am Montag den 16.04.2018 um 18:30 Uhr auf dem Dresdener Altmarkt.

Auch PI-NEWS ruft seine Leser eindringlich auf, heute Abend um 18.30 Uhr nach Dresden auf den Altmarkt zu kommen. Gemeinsam gegen Krieg und für den Frieden und das nicht nur, aber auch, weil Deutschland es sein wird, das so von noch mehr „Flüchtlingen“ geflutet werden wird.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

146 KOMMENTARE

  1. Der ehemalige Bundeskriegsminister
    Karl-Theodor
    Maria
    Nikolaus
    Johann
    Jacob
    Philipp
    Franz
    Joseph
    Sylvester
    Buhl
    Freiherr von und zu Guttenberg gerichtet an Angela Merkel: „Wenn Menschen abgeschlachtet werden, muss man auch einmal eingreifen“. Er findet es offensichtlich nicht nötig feststellen zu lassen von wem und wie diese Menschen abgeschlachtet worden sind. Hauptsache die Gelegenheit wird postwendend zum wahllosen Abschlachten benutzt. Vielleicht wäre es gut wenn der zuvonzu Gutenberg endlich Saddams Massenvernichtungswaffen auftreibt, bevor er den nächsten Bock erlegt. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/karl-theodor-zu-guttenberg-kritisiert-angela-merkel-15544446.html

  2. Sehr gut. Mich würde ja mal interessieren, welche geistigen Klimmzüge die Linken veranstalten, um ihre Gegendemo vor sich selbst rechtfertigen. Es ist schon erstaunlich, wie manche Leute dermaßen ideologisch verbohrt sein können, reflexartig gegen alles zu sein, was Rechte fordern, obwohl sie eigentlich das gleiche wollen. Wir gestehen umgekehrt den Linken schließlich in manchen Punkten immerhin zu, dass sie auch mal recht haben können (z.B. TTIP, Ablehnung der Bombardierung von Syrien).

  3. Widerlich, dieses autoritäre Maasmännchen bei seiner Kriegsrhetorik („Ich bin kein Pazifist.“) beobachten zu müssen, während er Israels Existenzrecht indirekt in Frage stellt, indem er sich anmaast, auch noch Israels Politik dirigieren zu können, dass seine Bürger vor heranstürmenden Hamas-Terroristen mit Hakenkreuz- und Pali-Fahnen zu schützen versucht. Völlig aufgehen würde so jd. als nützlich-idiotischer Bückling im Außenministeriums eines Herrn von Rippentrop.

  4. Haben die rotgrünen/schwarzen Blockparteien-Politiker die AfD schon aufgefordert sich von Pegida und vor allem vor dem Sauerstoff in der Luft zu distanzieren? Oder soll sich AfD jetzt von Deutschland oder gar der deutschen Sprache distanzieren und nur noch auf arabisch kommunizieren? Oder gar die AfD soll sich von Dresden distanzieren? Oder von der Erdanziehungskraft?

    Fragen über Fragen!

    🙂

  5. Liebes PI-Team, sorry für das frühe OT, aber, bevor ich’s wieder vergesse:

    Ist es nicht merkwürdig, dass im Zuge der „Skripalvergiftungsgeschichte“ mittlerweile davon berichtet wird, dass die Tochter bereits aus dem KH entlassen werden konnte… der Vater auf dem Wege der Besserung sei. bzw. nicht mehr in Lebensgefahr schwebe.. Ich erinnere, dass in den ersten Tagen der Berichterstattung dauernd und laufend die Rede davon war, wie giftig dieses eingesetzte Gift sei… und, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis die Betroffenen an den Folgen versterben würden…

    Also irgendetwas ist hier doch faul. Vor allem, weil nirgends in den MSM jemand diesbezüglich hellhörig nachfragt oder hinterfragt. Kann PI hier recherchieren?

  6. Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!

  7. Marnix 16. April 2018 at 12:43
    Der ehemalige Bundeskriegsminister
    Karl-Theodor
    Maria
    Nikolaus
    Johann
    Jacob
    Philipp
    Franz
    Joseph
    Sylvester
    Buhl
    Freiherr von und zu Guttenberg gerichtet an Angela Merkel: „Wenn Menschen abgeschlachtet werden, muss man auch einmal eingreifen“. Er findet es offensichtlich nicht nötig feststellen zu lassen von wem und wie diese Menschen abgeschlachtet worden sind. Hauptsache die Gelegenheit wird postwendend zum wahllosen Abschlachten benutzt. Vielleicht wäre es gut wenn der zuvonzu Gutenberg endlich Saddams Massenvernichtungswaffen auftreibt, bevor er den nächsten Bock erlegt. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/karl-theodor-zu-guttenberg-kritisiert-angela-merkel-15544446.html
    ———-
    Für mich ist er nach wie vor der logische Nachfolger von Merkel:
    Ein Mann, CSU, telegen, ein eloquenter Sympath und Geläuterter, der zu seinen Fehlern steht – alles in allem eine echte Galionsfigur.

    Die Medien stürzen sich nach wie vor auf jedes Wort aus seinem Mund.

    Er wäre – fürchte ich – die nächste Katastrophe für Deutschland.

  8. Wieviel Jahre/Jahrzehnte noch friedlich (BLA! BLA! BLA! BLA! BLA! BLA!)?
    Ich habe eingesehen, das führt zu nichts und das wissen die Umvolkungs-Verbrecher aus der Politik und spielen deshalb auf Zeit!
    Man verfolgt alles nur noch in Ohnmachtsstarre und wartet jeden Tag auf den großen Knall, der unausweichlich naht!

  9. RT meldete Mitte März, dass US-Truppen islamistische „Rebellen“ für einen false-flag Chemie-Angriff trainierten, um Luftschläge zu legitimieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=LmYCgK2zHCI&t=2s

    Den Soros-Truppen in den USA reicht das aber nicht, sie werden Präsident Trump zu immer umfangreicheren Angriffen auf Assad drängen, nur so könne das Lügenmärchen der Kollusion mit Russland bei der Wahl 2016 entkräftet werden. Nikki Haley hat ja schon wieder neue Sanktionen gegen Russland angekündigt. Das wird nicht gut enden, wenn Trump den linken Mob, die korrupten Medien, das korrupte, linksradikale FBI etc. nicht endlich stoppt. Obama hat die USA mehr oder weniger in einen autoritären Links-Staat verwandelt. Dieser muss mit eisernem Besen wieder beseitigt werden. Ein politisiertes FBI ist kein Rechtsstaat. Wenn 99% der Medien weit links stehen, ist das kein Rechtsstaat. Es muss gründlich aufgeräumt werden. Anklagen gegen James Comey und Hillary Arkancide Clinton wären ein guter Anfang.

  10. Was wirklich eine neue Dimension des Psychoterrors gegen die Völker darstellt ist die ungeheuerliche Frechheit mit der nun, nach dem Angriff, nur noch von einem „vermuteten Giftgasangriff“ geredet wird. Jetzt, also danach, wird uns gesagt, man müsse klären, ob überhaupt was geschehen ist und man könne mit der angelaufenen Untersuchung natürlich nicht herausfinden, wer ( falls überhaupt was war) der Täter ist. Das wird jetzt rund um die Uhr gemeldet.

    Auch bei dem 2013 Assad angedichteten Angriff stellte sich später heraus, dass es die „Rebellen“ waren. Carla del Ponte hat das öffentlich bekannt gegeben. Dennoch hat Trump auch diesen Anschlag der „Rebellen“ wieder als Beweis für die Brutalität der syrischen Regierung hingestellt.

    Wenn es darum ginge, Länder zu bestrafen, die Terror finanzieren, Terroristen ausbilden und Waffen an Terroristen liefern, so müsste der Westen und einzelne westliche Verbündete im Nahen Osten unter Blockade gestellt und durch Bomben ein Regimewechsel erzwungen werden. Anschließend müsste im Westen die Demokratie (Volksherrschaft) etabliert werden um endlich eine friedlichere Welt möglich zu machen.

    Die Verschwörer zu den Angriffskriegen und ihre Helfer und Hintermänner möchte ich nicht mal hingerichtet aber verurteilt und unschädlich gemacht sehen. Aber leider können die Verbrecher sich durch die größte Militärmacht der Welt gut geschützt wissen und so können sie Verbrechen um Verbrechen begehen und dabei sogar noch reicher werden.

    Interessant ist übrigens zur Einschätzung der US Luftwaffe zu wissen, dass die Soldaten bei einer Umfrage mehrheitlich ihre Bereitschaft kundtaten auch das eigene Volk zu bombardieren, wenn der Befehl dazu käme! Was ist das für ein verrotteter Haufen!

  11. Für unsere Bundesregierung, die sog. westliche Allianz und insbes. die Verteidigungsministerin sollte der Grundsatz: „Keine Anklage ohne Beweis und schon überhaupt nicht – kein militärischer Angriff auf einen souveränen Staat – “ gelten. Selbst die UNO beweist, dass sie nicht neutral und an einer echten Aufklärung nach einem unterstellten Giftgaseinsatz von Assad`s Truppen interessiert ist und rechtfertigt ebenfalls das Bomben und Töten. Somit dürften sich alle Beteiligten disqualifiziert haben, ihre humanitäre Mission ist demzufolge Propaganda und leeres, instrumentalisiertes Geschwätz!

    Man achte auf die Wortwahl der Kriegstreiberin, Mutter von sieben (!) Kindern, fälschlich als Bundesverteidigungsministerin der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt:

    https://www.youtube.com/watch?v=kaXsTSYYftI

    Frau v.d.L. spricht hier ganz klar von einem Fakt! Einen Fakt, der keiner ist, solange er nicht als beweisen gilt! Jeder Jurist sollte Magenschmerzen bekommen, bei diesem Statement, jeder Staatsrechtler das Grausen! Jeder Friedensaktivist die kalte Wut!!!

    Ein eklatanter Verstoß gegen das Völkerrecht! Das Motto dieser Verbrecher ist: Erst bomben, dann abwarten was passiert, danach den Friedensengel spielen und Verhandlungen anbieten.

    Selbst unsere Lügenpresse spricht überwiegend von einem „mutmaßlichen Einsatz von Giftgas durch Assad“. Es dürfte wohl jetzt jedem klar und unmißverständlich sein, dass solchen Leuten wie Merkel, Maas und v.d.L., die angeblich vom Volk gewählt wurden (?!) nicht im Namen des Volkes handeln und uns mit ihrer Kriegstreiberei vor vollendete Tatsachen stellen könnten, so wie der blitzartige Raketenüberfall der USA, GB und Frankreich.

    Den Vogel schießt der Bundesaußenminister ab:

    https://www.youtube.com/watch?v=34ZTsQYOIq4

    „…es soll zu keiner Konfrontation kommen und in den letzten Tagen ist es ja auch zu keiner Konfrontation gekommen….. man kann ohne Russland diesen Konflikt nicht lösen….“

    Werden diese Leute jemals zur Rechenschaft gezogen????!!!!

  12. holly100 16. April 2018 at 13:15

    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!
    ————-
    Sorry, normalerweise bin ich stets freundlich zu meinen Landsleuten mit ähnlicher Gesinnung, aber was sie schreiben, ist absoluter Bullshit!
    Sie gehören zu jenen, die niemals über einen längeren Zeitraum in arabischen Ländern gelebt haben, aber in Buntland die Klappe aufreißen.
    Assad setzt sich mit allen gebotenen Mitteln zur Wehr gegen Hard-Core Moslems, Im Leben gescheiterte Koran Verwirrte, Frustrierte …usw. usw..
    Ich kenne mich besser in diesen Ländern aus, weil ich über 6 Jahre dort gelebt habe (aus berufl. Gründen), als sie und 99,9% Andere.
    Es ist seine verdammte Pflicht dort, für den Großteil seiner Bevölkerung gerade zu stehen, einen Umsturz zu verhindern, und zwar mit ALLEN MITTELN!

  13. Nach Vergewaltigung – Polizei sucht Tatverdächtigen mit Bild

    Mit einem Bild aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem Unbekannten, der in Verdacht steht, eine Vergewaltigung am 24. Februar 2018 in Rummelsburg begangen zu haben. Der Abgebildete soll gegen 3.15 Uhr einen 40 Jahre alten Mann in der Nähe des Bahnhofs Lichtenberg, in der Weitlingstraße, vergewaltigt haben. Zuvor waren der Tatverdächtige und sein späteres Opfer in der U-Bahn ins Gespräch gekommen. In einer Parkanlage habe der Gesuchte den 40-Jährigen angegriffen, ihn mehrfach gegen den Kopf getreten und ihn vergewaltigt. Ein Passant wurde auf die Hilferufe aufmerksam, so dass der Täter abließ und in Richtung Bahnhof Lichtenberg geflüchtet sei. Der 40-Jährige wurde bei dem Übergriff erheblich verletzt.

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.692147.php

  14. Also Friedensdemos kenn ich noch von den linken Friedensbewegten. Damals meine ich in der Dresdner Frauenkirche. Damals gings gegen den Krieg gegen den 1. Golfkrieg gegen Saddam usw. Es ging grundsätzlich gegen Krieg. Es ging seitdem grundsätzlich gegen Krieg, außer gegen linke Kriege. Ich war noch nie Friedensbewegt. Also ich weiß nicht, gegen Krieg demonstrieren, dass ist wie dagegen demonstrieren, dass man als Mann odere Frau geboren wurde. Und als Frau meint, die eigene biologische Rolle wäre absurd.
    Ich bin immer noch PI-solidarisch. Aber komisch wie sich manches gleicht. Aber ich dachte jetzt unwillkürlich an die ideologischen Demonstrationen der Linken von damals.

  15. Taddl 16. April 2018 at 13:37

    https://m.tagesspiegel.de/berlin/mobbing-in-berliner-schulen-vom-krankenwagen-aus-der-schule-abgeholt/21177512.html

    Hahahaha! Der Islam kommt im Rotweingürtel an. Und die hypermoralinsauren Weltverbesserer und Träumerles müssen lernen, daß sich der Islam in seiner erbarmungslosen Primitivität einen Scheixxdreck um deren Bessermenschentum schert:

    Unser Sohn besucht die vierte Klasse einer Schule in Mitte und wird seit dem ersten Schuljahr gemobbt. Er wurde beschimpft, geschlagen und getreten, weil er Deutscher ist. Mitschüler bezeichnen ihn als ‚Schweinedeutscher‘, ‚Schweinechrist‘ und als ‚deutsche Kartoffel‘. Auf seiner Schule sind hauptsächlich Kinder mit Migrationshintergrund. Die meisten sind Muslime.

    Wir leben in einem multikulturellen Kiez, wir leben dort gerne, wir haben einen kunterbunten Freundeskreis. Aber dass unser Sohn gemobbt und angegriffen wird, weil er angeblich Schweinefleisch isst, ist für uns einfach unerträglich. Er isst nicht einmal welches, wir sind Vegetarier.

    Terminal Naive treffen auf islamische Realität.

  16. Übrigens, ich bin nicht für Krieg, aber ich bin auch nicht gegen Krieg. Aber ich würde nie dagegen demonstrieren. Glaubt irgendjemand ernsthaft Trump würde sich beeindrucken lassen. Wieso also sinnlos demonstrieren? Ne absolut sinnlos bekommt man mich nicht zum Demonstrieren. Mütter gegen Gewalt, meinetwegen, aber gegen Krieg, also gegen etwas,was u.U. tragisch notwendig ist, ne!

  17. FULDA Ein Polizist gab zwölf Schüsse ab
    „Zwei Kugeln waren tödlich“ – Obduktionsergebnis des 19-Jährigen liegt vor
    ….
    Wichtig ist es dem Staatsanwalt, auf die Vorwürfe des Vorsitzenden des Ausländerbeirates Fulda, Abdulkerim Demir, zu reagieren, die dieser am Sonntag in einem Interview gegenüber O|N gemacht hatte. „Herr Demir ging offensichtlich von einem falschen Sachverhalt aus, als er am Sonntag zusammen mit mehreren Flüchtlingen in Fulda demonstrierte und behauptete, die Polizei hätte einen jungen Mann kaltblütig erschossen, der nur zwei Brötchen kaufen wollte.“ Der 19-jährige Afghane, gegen den bereits ein Strafverfahren wegen Körperverletzung anhängig war, könne nicht als unschuldiges Opfer bezeichnet werden. „Die Ermittlungen werden noch eine Weile andauern, das Landeskriminalamt wird den genauen Tathergang erst noch ermitteln müssen. Fakt ist allerdings, dass der 19-Jährige massiv gewalttätig nicht nur gegenüber der Polizei, sondern auch gegenüber der Bäckereiangestellten vorging.“
    https://osthessen-news.de/n11586785/zwei-kugeln-waren-toedlich-obduktionsergebnis-des-19-jahrigen-liegt-vor.html

  18. So wie es bereits in der „DDR“ praktiziert wurde, es wird bestimmt was Recht zu sein habe und nicht anders. Auch wenn damit das Grundrecht nicht nur ein bißchen verletzt wird, sondern maßif begrochen wird. Deshalb wird auch die ANTIFA auftreten und mit ihr die mit Steuergelder bezahlten Schreihälse, die nicht zu dreckig halten, sich für 25 Euro billig kaufen zu lassen. Vielleicht sind bereits schon „Störtrups“ unterwegs, um den Bahnverkehr zu blockieren, damit anreisende Mitdemonstranten für die Freiedensdemo gehindert werden.

  19. Energy 16. April 2018 at 14:03
    Ein absurder Apokalyptischen Fatalismus („3 WK“) eint mittlerweile Links und seit geraumer Zeit auch Rechte (ich meine aber gewiß nicht die angelsächsische, angloamerikanische und mittelosteuropäische Rechte, die freilich nicht auf die eigentlich ganz banale Diversionsagenda der Russen reinfällt).
    Der selbe Defätismus wie seinerzeit die Hysterie gegen den Nato-Doppelbeschluß.

  20. holly100 16. April 2018 at 13:15
    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!

    ——-
    Oh, Blödzeitungsleser ?

  21. WIEN 1683
    16. April 2018 at 13:47
    holly100 16. April 2018 at 13:15

    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!
    ————-
    Sorry, normalerweise bin ich stets freundlich zu meinen Landsleuten mit ähnlicher Gesinnung, aber was sie schreiben, ist absoluter Bullshit!
    Sie gehören zu jenen, die niemals über einen längeren Zeitraum in arabischen Ländern gelebt haben, aber in Buntland die Klappe aufreißen.
    Assad setzt sich mit allen gebotenen Mitteln zur Wehr gegen Hard-Core Moslems, Im Leben gescheiterte Koran Verwirrte, Frustrierte …usw. usw..
    Ich kenne mich besser in diesen Ländern aus, weil ich über 6 Jahre dort gelebt habe (aus berufl. Gründen), als sie und 99,9% Andere.
    Es ist seine verdammte Pflicht dort, für den Großteil seiner Bevölkerung gerade zu stehen, einen Umsturz zu verhindern, und zwar mit ALLEN MITTELN!

    Ich bin 26 Mal in Afrika gewesen. Ich weiß wie die Menschen da ticken insbesondere die Moslems. Aber aus AFD Sicht sollte man vielleicht etwas geschickter handeln. Nur so eine Überlegung von mir.

  22. INGRES 16. April 2018 at 13:55
    Also Friedensdemos kenn ich noch von den linken Friedensbewegten.

    ——-
    Ja damals haben sie Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet, heute in der Regierung schmieden sie begeistert aus den Pflugscharen wieder Schwerter !

  23. Google+
    Print Friendly, PDF & Email
    Heute Abend werden in Dresden die Reihen geschlossen. Pegida und die AfD-Sachsen werden gemeinsam antreten gegen die Kriegstreiber und ihre deutschen Befürworter und Unterstützer eines völkerrechtswidrigen Angriffskrieges in Syrien.

    ——
    Bedeutet dies nun endlich, das die AfD ihre eigenen Reihen von Moslems gesäubert hat ?

  24. Ich glaube es ja nicht … hier stören sich Leute an dem Begriff "Friedensdemo"! Nur weil sich die Linken dieses Begriffes bedient haben. Die gleichen Leute regen sich auf, wenn andere sich an Begriffen wie &quotvölkisch;" aufhängen, weil der von den Nazis verwendet wurde!

    Es ist richtig, sich von Merkels "notwendig und angemessen" zu distanzieren. Und natürlich müssen sich Pegida und AfD dafür einsetzen, dass in Syrien nicht der WK III riskiert wird, was heisst riskiert, er wird von den USA mit Unterstützung der EU regelrecht provoziert!

    Skripal => Ost-Ghouta => US-FR Angriff auf Syrien => notwendig und angemessen => und ENDE

    Ich wünsche Pegida und AfD eine erfolgreiche Veranstaltung mit vielen Teilnehmern, für mich ist es jetzt leider zu spät, ich schaffe es nicht mehr.

  25. Ich wüßte nicht, dass ein „linker“ Krieg besser oder schlechter wäre als ein „rechter“. Seit wann gibt es denn „linke“ oder „rechte“ Kriege? Das ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört oder gelesen habe! Gegen den Krieg zu sein heißt auch nicht automatisch, ein Pazifist zu sein!

    Der einzige Unterschied bei einem Krieg ist der Angriffs- oder Verteidigungskrieg! Wir sollten uns IMMER im Verteidigungsmodus und NIEMALS im ANGRIFFS-Modus befinden! Wer sich mit der Waffe verteidigt ist auch kein Pazifist, ist wohl logisch und wer gedient hat, dem wurde das auch normalerweise so begründet.

    Die Linken glauben ohnehin, uns „Rechten“ oder besser gesagt denjenigen, die NICHT LINKS sind bzw. Menschen aus der bürgerlichen Mitte alle Rechte absprechen zu dürfen, so auch unser Recht, sich gegen Kriege jedweder Art zu artikulieren oder auch gegen Kriegstreiberei oder Aufwiegelung der Völker einzustehen oder zu demonstrieren! Übrigens auch ein gravierender Punkt, weshalb ich die Linken als heuchlerisch und in Wahrheit menschenverachtend einschätze!

  26. holly100 16. April 2018 at 13:15

    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!

    Beide Bürgerkriegsparteien in Syrien haben dort (mutmaßlich) Giftgas eingesetzt – auch Merkels ehemalige Helden, die „Freie Syrische Armee“ (FSA.) die jetzt für Erdogan in Afrin die „eigenen Leute“ masakriert. Beide Seiten haben Kriegsverbrechen begangen, nicht nur Assad. Die Parteilichkeit des Merkel-Regimes ist völlig kontraproduktiv. Assad ist angesichts der immer noch vorhandenen islamistischen Banden im Lande einziger Garant für eine realistische Perspektive, damit es nicht so endet wie in Libyen oder die islamistischen Banden, wie angestrebt, ein neues Kalifat in Syrien ausrufen.. „Demokratische“ Regime gibt es in ganz Arabien nicht.

    Der mit russischer Unterstützung ausgehandelte Abzug islamistischer Banden vorher aus Aleppo und jetzt aus Ost-Ghuta mit Bussen einschließlich Kind und Kegel zeigt, daß bei den islamistischen Banden der Krieg asymetrisch geführt wird, und aus den mitreisenden angeblichen „Zivilpersonen“ eben auch im unterschiedlichen Grade Kriegsteilnehmer rekrutiert werden.

  27. Die Diskussion über Friedensdemo oder nicht versteh ich nicht.

    Pegida-„Grundsatzprogramm“ seit Anfang 2015, These 8:

    „Sofortige Normalisierung des Verhältnisses zur russischen Föderation und Beendigung jeglicher Kriegstreiberei.“

  28. tobias85 16. April 2018 at 14:36

    Heiko Maas, der Irre von der Saar, plädiert heute ganz klar für einen Regime-Change in Syrien! Spricht er nur das aus, was Merkel, Macron und Flinten-Uschi denken?

    „Heiko Maas – who?“ würde wohl TRUMP sagen, wenn Maas ihn nerven wollte. Ischinger, Chef der Münchener Sicherheitskonferenz sagte in einer dieser GEZ-Quassel-Runden diplomatisch „Ob jemand Maas zuhören wird, ist die Frage“, gemeint ist der lt. Linkspartei Dehm „gut gestylte Nato-Strichjunge“. Sogar Merkel-Höfling und LÜGEL-Chef Casdorff ist genervt „Ein Außenpolitiker ist kein sprechender Anzug“,

  29. INGRES 16. April 2018 at 13:55 ,

    es ist immer richtig gegen Unrecht zu sein und die Kriege, die der „Westen“ geführt hat und noch vorhat zu führen sind Unrecht. Die „Kriege gegen den Terror“ wurden allesamt mit Lügen begründet und was wirklich irre ist, es war glaub ich 2006, das sagte Dick Chaney im Fernsehen, dass die USA keine Belege dafür hätten, dass Osama bin Laden hinter dem 11.September steckt. Sie haben ihn auch nie offiziell dafür angeklagt. Die US Regierung hat auch zugegeben, dass der Irak keine Massenvernichtungswaffen besaß. Das ist aber wie viele wichtige Informationen untergegangen im Dauergetöse der Medien.

    Heute schützt die US Armee in Afghanistan die Opiumproduktion und die Amerikaner haben jedes Jahr tausende Tote durch die Drogen, die von dort ins Land gebracht werden.
    Auch das ist ein Verbrechen sogar gegen das eigene Volk!

    Natürlich gibt es grundsätzlich gerechte Kriege aber was wir seit vielen Jahrzehnten erleben ist Terror der Großmacht gegen Nationen, die wem auch immer im Weg sind. Natürlich muss man dagegen sein, denn diese Kriege und auch die ewigen Boykottmaßnahmen wie damals gegen den Irak sind Massenmord.

    Zu „linken Kriegen“ – als die Grünen den Krieg gegen Jugoslawien unterstützten war ich auf etlichen Anti-Kriegsdemos obwohl ich damals noch links war. Auch dieser Krieg war das Ergebnis einer – das lässt sich nicht anders sagen – Verschwörung gegen einen souveränen Staat, der zerstört werden sollte und die Lügen waren so irre wie heute.
    Die Lügen selbst, nicht nur die Massenmorde sind satanisch. Ich bin sehr stolz darauf, dass die Deutschen, dass unser Volk auch diesen neuen Krieg mehrheitlich ablehnt. Natürlich hasst man unseren Gerechtigkeitssinn aber ich finde das großartig, dass wir so sind.

    Über den Sinn von Demos lässt sich diskutieren. Auch die riesigen Demos früher haben natürlich nix bewirkt.

  30. holly100
    16. April 2018 at 14:25

    WIEN 1683
    16. April 2018 at 13:47
    holly100 16. April 2018 at 13:15

    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler!
    ————-
    Sorry, normalerweise bin ich stets freundlich zu meinen

    Bitte berichten sie doch öfter mal über solche Themen aus ihren eigenen Erfahrungen! Sehr interessant und 100x besser als der Unsinn der Lügenpresse!

  31. Und zum Echo – als „Freiwild“ den bekommen haben, gab es zwar Gezeter, aber meines Wissens nach hat niemand deswegen seinen Preis zurück gegeben – anders als bei dieser Musel-Macho-Combo jetzt.

    #WindsOfChange?

  32. Was ist eigentlich bei youtube los? Sonst wurden da nur drei Leute in der Warteschlage vor der Pegida-Übertragung angezeigt. Die letzten Livestreams hatten alle ein paar Hundert wartende Patrioten! 379 in diesem Moment!
    Stimmt mit dem Anzeigeunterdrückungsalgorithmus etwas nicht? Muß man sich sorgen um die Stasi machen? Sind etwa Patrioten anwesend?

  33. Apusapus 16. April 2018 at 13:30

    „Interessant ist übrigens zur Einschätzung der US Luftwaffe zu wissen, dass die Soldaten bei einer Umfrage mehrheitlich ihre Bereitschaft kundtaten auch das eigene Volk zu bombardieren, wenn der Befehl dazu käme! Was ist das für ein verrotteter Haufen!“

    Ich befürchte, das ist bei uns mittlerweile keinen Deut anders!

  34. Das Thema Syrien wird heute viel Raum einnehmen. RTL-News hat jetzt einen Live-Reporter vor Ort in Syrien. Gerade eben ein Bericht von einer Lebensmittelausgabe in Duma. Der Reporter war umgeben von Vollverschleierten.

    AfD wirkt
    Jetzt strömen die Systemfilmer plötzlich nach Syrien

  35. Der arme Patriot, der bei der letzten Demo im Krankenwagen versorgt wurde, ist gestorben! Wie traurig, wie grausam! Mein Beileid den Angehörigen und seinen Freunden!

  36. @Holly100 (13:15)
    Glauben Sie nicht,was Ihnen die Mainstreammedien verklickern.Informieren Sie sich alternativ,z.B. auf YouTube über die Beiträge von Marco Glowatzki,der als deutscher Auswanderer in Syrien lebt und eine sehr andere Sicht der Dinge in seinen Videos vermittelt.Assad ist kein Schlächter,wie ihn unsere Premium-Journaille darstellt.Außerdem war vor einigen Wochen eine AfD-Delegation in Syrien,um sich selbst über die Lage vor Ort zu informieren.Dort ist NICHTS so,wie es uns hier berichtet wird.Alles Gehirnwäsche für Michels.

  37. Meinen Kommentar zu yt nehme ich wieder zurück! 56 Zuschauer! Ich lache mich krank! YT ihr seid armselige Kriecher!

  38. Cendrillon 16. April 2018 at 19:04

    Die deutsche Justiz kämpft mal wieder unerbittlich gegen das Böse. Heute wurde wieder ein 94jähriger Greis, ehemaliger Wachmann in einem KZ, vor den Richter geschleppt. 73 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs

    Nach 73 Jahren schleppt man einen 94jährigen alten Mann vor den Kadi, der damals noch in jugendlichem Alter war und mit Sicherheit nicht für die Nazi-Verbrechen verantwortlich gemacht werden kann. Ich will nicht wissen was alle die Knallköppe, die heute im Bundestag sitzen, damals in der gleichen Situation gemacht hätten.

    Jugendkammer zuständig für Fall des 94-Jährigen
    Ob er verhandlungsfähig ist und ob tatsächlich ein Prozess gegen ihn eröffnet wird, muss jetzt das Landgericht Mannheim entscheiden. Zuständig ist die Jugendkammer, weil der Angeschuldigte zur Tatzeit 19 Jahre alt war und damit Heranwachsender im Sinne des Jugendgerichtsgesetzes war.

    Dass die sich nicht schämen solche Schauprozesse durch zu führen. Pfui Teufel!

  39. Regensburg: Bei einer „gemeinsamen Schwerpunktkontrolle“ am Hauptbahnhof von 14 – 17 Uhr an einem Mittwoch wurden ca. 200 Personen kontrolliert und dabei 7 Straftaten und 19 Ordnungswidrigkeiten „festgestellt“ (die mit Sicherheit vorbestraften und/oder unter Bewährung stehenden Straftäter wurden natürlich umgehend wieder auf freien Fuß gesetzt), sowie 67 Platzverweise ausgesprochen.

    https://kino.wochenblatt.de/politik/regensburg/artikel/235143/gegen-eine-no-go-area-am-regensburger-hauptbahnhof-sicherheitskraefte-kontrollieren-scharf

    Man kann sich vorstellen, was wir für eine reale und aussagekräftige Kriminalstatistik hätten, würde es solche Kontrollen öfter geben. Und man kann sich vorstellen, wie es in den Großstädten aussieht. Den berühmt-berüchtigten Ebertplatz in Köln soll die Polizei ja bereits aufgegeben haben. Anzeigen gegen die dortigen schwarzafrikanischen Drogendealer sind für sie nur noch frustrierend und bringen außer jede Menge Schreibkram nichts mehr.

    Am Vormittag aufs Revier gebracht, um zum x-ten Male unter Anwesenheit von Dolmetscher, Anwalt, Pro-Asyl-Vertreter, Streetworker, Imam etc. die Personalien der einschlägig bekannten „Kunden“ festzustellen, und am Nachmittag stehen die dringend benötigten Fachkräfte dort wieder und gehen ihrer lukrativen „Arbeit“ nach, mit der sie die 850 € „Hartz-IV“ (mal X für X weitere Identitäten) „aufstocken“.

    Die linksgrüne Kuscheljustiz sieht keinen Anlass, hier mal tatsächlich eine Haftstrafe auszusprechen. Und wohin soll man die Goldstücke auch sperren, wo doch die Gefängnisse bis unters Dach rappelvoll sind mit islamischen Terroristen, („Ehren-„)Mördern, Kopfabschneidern, Vergewaltigern, Messerstechern, Kopftretern etc.

  40. Kirpal 16. April 2018 at 13:12
    Liebes PI-Team, sorry für das frühe OT, aber, bevor ich’s wieder vergesse: Ist es nicht merkwürdig, dass im Zuge der „Skripalvergiftungsgeschichte“ mittlerweile davon berichtet wird…

    Also irgendetwas ist hier doch faul. Vor allem, weil nirgends in den MSM jemand diesbezüglich hellhörig nachfragt oder hinterfragt. Kann PI hier recherchieren?

    ————————————————————————————————————–

    Hier kann ich belastbare Fakten liefern. Bin im Moment noch in Britain. Ich habe einen Bekannten, der bei einem eigenständig und unabhängig arbeitenden Recherche- und Redaktionsnetzwerk für die britische Presse (Print) arbeitet. Er hat durchaus Einblick und berichtet, dass alle Versuche, Kontakt mit den Betroffenen für ein Interview aufzunehmen, fehlschlagen. Selbst Hausteams der großen Blätter haben keine Chance. Die Tochter und der Vater werden so intensiv abgeschirmt, wie die Kronjuwelen bewacht werden.

  41. yps 16. April 2018 at 19:06

    Ja, irgendetwas bekam ich damals davon mit. Ist mir aber nicht so gewahr geworden, denn es gab keine weiteren Infos. Was ist passiert, dass er in das Krankenhaus musste?

  42. Ein 94jähriger Maas oder eine 94jährige Merkel sollten sich im Altersheim zukünftig also auch nicht zu sicher fühlen.

  43. der putin-verbrecher gehört wegen dem anschlag 2010 in smolensk weggebomt, nicht wegen syrien das niemanden interessiert.

  44. sobieski0 16. April 2018 at 19:38

    Was kann Putin dafür, wenn Polen nicht richtig Flugzeug fliegen können.

  45. “ holly100 16. April 2018 at 13:15
    Ich bin ja 100%er AFD ler. Aber für diesen Verbrecher und Mörder Assad zu demonstrieren halte ich für einen großen Fehler! “
    1. woher wissen Sie bitteschön, daß Präs. Assad ein Mörder und Verbrecher ist ?
    (heimlich ARD und ZDF gesehen ?)
    2. er ist wie DT oder Putin ein gewählter Präsident eines souveränen Landes
    3. und selbst wenn (1) zuträfe, wäre das immer noch eine innenpolitische Angelegenheit

  46. @sobieski0

    Unsere lieben Polen. Können sie mal die 440 Mrd Euro Reparationen gegen Deutschland begründen.

    Und ihren Hass gegen Russland und Deutschland.

    Das würde schon genügen.

  47. “ sobieski0 16. April 2018 at 19:38
    der putin-verbrecher gehört wegen dem anschlag 2010 in smolensk weggebomt, nicht wegen syrien das niemanden interessiert. “

    wenn wir schon dabei sind,
    1. …. gehört wegen deS AnschlageS ……
    2. bitte mal über Smolensk berichten, bitte mit Quellenangaben, danke

  48. Cendrillon 16. April 2018 at 19:13
    Cendrillon 16. April 2018 at 19:04
    Die deutsche Justiz kämpft mal wieder unerbittlich gegen das Böse. Heute wurde wieder ein 94jähriger Greis, ehemaliger Wachmann in einem KZ, vor den Richter geschleppt. 73 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs
    Nach 73 Jahren schleppt man einen 94jährigen alten Mann vor den Kadi, der damals noch in jugendlichem Alter war und mit Sicherheit nicht für die Nazi-Verbrechen verantwortlich gemacht werden kann. Ich will nicht wissen was alle die Knallköppe, die heute im Bundestag sitzen, damals in der gleichen Situation gemacht hätten.
    Jugendkammer zuständig für Fall des 94-Jährigen
    Ob er verhandlungsfähig ist und ob tatsächlich ein Prozess gegen ihn eröffnet wird, muss jetzt das Landgericht Mannheim entscheiden. Zuständig ist die Jugendkammer, weil der Angeschuldigte zur Tatzeit 19 Jahre alt war und damit Heranwachsender im Sinne des Jugendgerichtsgesetzes war.
    Dass die sich nicht schämen solche Schauprozesse durch zu führen. Pfui Teufel!

    Da bin ich voll deiner Meinung! Hier wird jeder angeblich Minderj. D-Beglücker gepämpert, weil ja so jung. Wer es glaubt…. Und dieser alte Mann wird vor Gericht gezerrt. Die sollen sich was schämen.

  49. +++ DFens 16. April 2018 at 19:34
    yps 16. April 2018 at 19:06
    Ja, irgendetwas bekam ich damals davon mit. Ist mir aber nicht so gewahr geworden, denn es gab keine weiteren Infos. Was ist passiert, dass er in das Krankenhaus musste?
    +++
    Lutz hat es eben am Anfang erwähnt. Bei der letzten Pegida-Demo wurde ein Teilnehmer im Krankenwagen auf dem Platz versorgt. Der Spaziergang wurde extra vorverlegt, damit das Rettungsteam in Ruhe arbeiten konnte. Die haben ziemlich lange gebraucht ehe der Krankenwagen dann wegfuhr. Lutz verkündete damals noch am Ende der Demo, daß es dem Patrioten wohl besser ginge und er aus dem Gröbsten raus wäre. Heute dann hat er gesagt, daß der tapfere Mitstreiter dann am Dienstag doch gestorben ist. Das ist sehr traurig.

  50. Für eine gewisse Dauer wird es wahrscheinlich einer Art Wahrheits“polizei“, -kommission
    für die Krone der Schöpfung bedürfen,
    die ihren Namen verdient.

    Die geistigen Umweltverschmtzer (Gekaufte, Kalkül-Akrobaten (und Seelenverkäufer)) soll der Blitz beim Scheißen treffen.

  51. Versuche gerade auszurechnen was den hirnlosen Kriegstreibern das gekostet hat in Syrien….nicht schön wenn 80% der Bomben gar nicht erst zum Ziel kommen..hihihihi… 🙂

  52. Die Ossis sind echt hart im nehmen, die stehen echt bei Wind und Wetter jede Woche in Massen auf den Strassen. Dickes Danke in den Osten!!!

  53. talkingkraut 16. April 2018 at 20:08

    Tja, auch bei Carly Simon geht es um Kiez-Größen. Eine treffende Parabel dahingehend, mit wem wir uns immer zahlreicher zwangs- und bunterweise Abgeben müssen. „You’re So Vain“

    „Du läufst bei der Party auf, als würdest du das Deck einer Yacht betreten:
    die Mütze kalkuliert-lässig in die Stirn gezogen, dazu ein apricot-farbener Schal.
    Beim Tanzen beobachtest du dich ständig aus dem Augenwinkel im Spiegel,
    und all die Mädchen träumen davon, deine Partnerin zu sein…

    Du bist so eitel! Wahrscheinlich glaubst du auch, dass dieser Song von dir handelt – ich möchte sogar darauf wetten! Das glaubst du doch, oder?

    Vor etlichen Jahren – ich war damals noch ein naives Dummchen – gehörte ich zu deinen Eroberungen.
    Wir gäben so ein schönes Paar ab, hast du gesagt, und dass du mich nie verlassen würdest.
    Aber dann hast du dich von allem getrennt, was du einmal mochtest, inklusive mir.
    Ich hatte damals Träume, aber die waren ungefähr so klar wie Kaffeesatz – und auch so aussagekräftig.

    Ich habe gehört, dass dein Pferd beim Großen Rennen in Saratoga gewonnen hat, und du anschließend mit deinem Lear Jet nach Nova Scotia geflogen bist, um dir die totale Sonnenfinsternis anzusehen.
    Du bist immer am richtigen Ort – es sei denn, du hängst mit irgendeiner Kiez-Größe herum, oder der Frau eines guten Freundes…

    Du bist so eitel, so leer, so selbstverliebt – wetten, dass du denkst, in diesem Song geht’s um dich?
    So ist es doch, hab ich recht?“

  54. OT
    Hamburch kommt nicht zur Ruhe—überall Messerüberfall jederzeit möglich
    Drogenszene am HBF
    „Wolle Drogen kaufen?“ fragt der Eriträer
    „Nein, behahlt dein Scheiß! “ antwortet der Passant–und zack, hat er auch schon das Messer im Gesicht
    Täter und weitere geistig minderbemittelte Merkill Gäste ( vorläufig !!!!) festgenommen, Opfer und Kunmpel leicht verletzt in Klinik

    POL-HH: 180415-1. Fünf vorläufige Festnahmen nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-St. Georg
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3916755

  55. DFens 16. April 2018 at 20:29

    talkingkraut 16. April 2018 at 20:08

    Tja, auch bei Carly Simon geht es um Kiez-Größen. Eine treffende Parabel dahingehend, mit wem wir uns immer zahlreicher zwangs- und bunterweise Abgeben müssen. „You’re So Vain“

    „You’re so vain“ ist dem amerikanischen Schauspieler Warren Beatty „gewidmet“

  56. OZ
    einen habe ich noch, wieder Hamburch–Täter wieder eriträischer Straßenmü**
    Dieses mal erfolgte tatsächlich Haftbefehl–oh Wunder bei der grün-versifften Hamburger Justiz mit dem unfähigsten Justiz Senator aller Zeiten.

    „POL-HH: 180416-4. Festnahme nach Sexualdelikt in Hamburg-Eppendorf
    16.04.2018 – 14:56

    Hamburg (ots) – Tatzeiten: a) 14.04.2018, 02:35 Uhr, b) 14.04.2018, 02:45 Uhr Tatorte: a) Hamburg-Eppendorf, Erikastraße, b) Hamburg-Eppendorf, Goernestraße

    Zivilfahnder des Polizeikommissariats 17 haben am frühen Samstagmorgen einen 20-jährigen Eritreer vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, zwei Frauen in sexueller Motivation angesprochen und an einer der beiden auch sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben. Ermittler der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

    a) Eine 25-jährige Geschädigte wurde auf ihrem Nachhauseweg zunächst in sexueller Weise von einem Mann angesprochen. Nachdem er sie dann plötzlich umarmt und oberhalb der Bekleidung unsittlich berührt hatte, nahm er sexuelle Handlungen an ihr vor. Im weiteren Verlauf wehrte sich die 25-Jährige und beide stürzten zu Boden. Als der Täter bemerkte, dass es der Frau gelungen war, ihr Handy zum Telefonieren in die Hand zu nehmen, flüchtete er zunächst in unbekannte Richtung.

    b) Im Rahmen daraufhin eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen wurden Zivilfahnder des Polizeikommissariats 17 auf einen Mann aufmerksam, dessen äußeres Erscheinungsbild mit der abgegebenen Täterbeschreibung in Einklang zu bringen war. Als die Beamten ihn anhalten und überprüfen wollten, sprach der Mann gerade eine Frau an, die sich wiederum Hilfe suchend an die Fahnder wandte. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, hatte der Mann die 28-Jährige ebenfalls in sexueller Motivation angesprochen.

    Daraufhin nahmen die Fahnder den Mann vorläufig fest.

    Ermittler des LKA 42 übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie stellten unter anderem Beweismittel sicher und veranlassten eine erkennungsdienstliche Behandlung des Mannes.

    Anschließend führten sie den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg erließ der zuständige Bereitschaftsrichter einen Haftbefehl.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3917908

  57. Gewalt

    Polizisten am Hauptbahnhof attackiert

    Beim Eintreffen der Streife war der mutmaßliche Schläger, ein 22-Jähriger aus Eritrea […]

    Bei einer ersten Befragung zeigte sich der Verdächtige gegenüber den Beamten äußerst aggressiv.

    Dieser Mitnahme widersetzte sich der junge Mann mit massiver körperlicher Gewalt, so dass er schließlich gefesselt werden musste. Selbst gefesselt verhielt er sich äußerst angriffslustig.

    https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/polizisten-am-hauptbahnhof-attackiert-21179-art1636603.html

  58. Cendrillon 16. April 2018 at 20:32

    Das mit Warren Beatty ist jedoch nur eine Vermutung. Davon abgesehen ziehe ich meine kursive Vermutung von 20:29 Uhr zugunsten der folgenden Antwort zurück:

    Cendrillon 16. April 2018 at 20:26 zurück. Zitat: „Gar nix. Carly Simon kann singen.“

    Diese Antwort ist Neid-los besser als meine. 🙂

  59. Nachtrag zu den Goldstücken aus Eritrea; Auszug aus Wikipedia:

    Der vom US State Department herausgegebene International Religious Freedom Report ging für das Jahr 2007 von 50 Prozent Muslimen und 48 Prozent Anhängern des Christentums in Eritrea aus,[16] für das Jahr 2006 noch von 60 Prozent Muslimen und 37 Prozent Christen.

    In den letzten Jahren kam es zur systematischen Verfolgung nicht anerkannter christlicher Minderheiten
    durch die Regierung, weil diese nicht den ideologischen Paradigmen der Regierungsseite entsprechen.[19]
    Evangelikale Nachrichtenagenturen aus den USA berichten inzwischen regelmäßig von hristenverfolgungen im Land.[

    Der Schwund von 10% Muslimen in der Zeit von 2006 bis 2007 lässt sich wohl durch deren „Flucht“ nach
    Germoney erklären, und das obwohl die Regierung islamisch ist und dort nur die Christen verfolgt werden.
    Wie die Zahlen ab 2015 aussehen, kann man sich ja denken, ebenso wie die Situation für die Christen und
    Nichtmoslems in einem Land sein muss, in dem sie mit einer 50% Moslem-Bevölkerung samt islamischer
    Regierung leben müssen. Aber schon in ca. 30 – 50 Jahren wird man das in immer mehr europäischen Ländern erleben dürfen…

  60. Leute, ich habe lange über die ganze Situation in Syrien nachgedacht und bin zum Ergebnis gekommen dass es nie um Völkerrecht, Demokratie oder Menschenrechte ging, geht oder jemals gehen wird.
    Es geht um Geopolitik und damit schlicht und ergreifend um knallharte wirtschaftliche Interessen.
    Während bspw im Jemen weitaus mehr unschuldige Zivilisten durch den völkerrechtswidrigen Angriff der Saudis sterben als durch den angeblichen Giftgasangriff durch Assaf in Syrien sollen wir von diesen Heuchlern glauben es ginge ihnen um Menschenrechte?
    Wie naiv muss man sein um das zu glauben?
    Wenn der Giftgasangriff tatsächlich stattgefunden hat ist das ein abscheuliches und zu verurteilendes Verbrechen an der syrischen Zivilbevölkerung. Keine Frage, aber das geht den Entscheidungsträgern doch volle Kanne am Arsch vorbei.
    Wie ist es anders zu erklären dass niemand den Mord an hunderttausenden von unschuldigen Zivilisten in den beiden Golfkriegen im Irak angemahnt hatte?
    Warum regt sich keiner diese westlichen Heuchler darüber auf dass Erdogan ein souveränes Land wie Syrien überfällt und die dortige Zivilbevölerung ermordet?
    Und die drei Westmächte hatten garantiert keine Depots von Giftfässen bombardiert, sonst wäre es noch zu einer weitaus größeren humanitären Katastrophe gekommen.
    Der Angriff der USA, Englands und Frankreichs diente lediglich dazu die Russen zu Gegenmaßnahmen zu provozieren um zu testen wie leistungsfähig das neue russische Luftverteidungssystem S400 wirklich ist.
    Die Russen sind aber nicht in die Falle getappt und so haben die drei Kriegshetzer mal eben mindestens 80 Millionen US-Dollar an Marschflugkörpern für diesen Test sinnlos verbraten.
    Dasselbe Spiel hatte Reagan damals in den achtziger Jahren gespielt als er an an der Küste zu Wladiwostok und Murmansk mit Flugzeugträgern die Abwehrbereitschaft der sowjetischen Luftverteidigung feststellen wollte.
    Bedauerlicherweise hatte ein russischer Jäger das südkoreanische Passagierflugzeug mit einem US-amerikanischen Jagdflugzeug auf dem Radarschirm im Cockpit verwechselt.
    Der sowjetische Generalstab wollte aber seine technische Unterlegenheit gegenüber dem Westen und die gemachten Fehler der Weltöffentlichekeit nicht eingestehen und sprach stattdessen von einem Unfall.
    Das Motto der Russen war damals: Lieber als der Bad boy der Welt gelten als einzugestehen über was für ein rückständiges Luftverteidigungssystem man damals verfügte.
    Vergesst den ganzen Quatsch um Menschenrechte.
    Es geht um Öl und andere Rohstoffe, nichts anderes.
    Putin ist halt ganz anders als Jelzin der den amerikanischen Firmen das Plündern russischer Rohstoffe aus damaligen wirtschaftlichen Zwängen heraus erlaubte.
    Amerikanische Firmen wollen an die Rohstoffe des russischen Riesenreiches für einen Appel und ein Ei gelangen und da macht Putin eben nicht mit.So einfach ist das.
    Menschenrechte ? Das ich nicht lache! Die Überlebenden der Giftkatastrophe in Indien kämpfen noch heute um Schadensersatzzahlungen gegenüber dieser US-amerikanischen Drecksschleuder.
    Die politischen Entschidungsträger hatten damals in den fünfziger Jahren unzähligen ihrer eigenen Soldaten bei Atombombentests dem sicheren Strahlentod geopfert.
    Man muss sich aber ebenfalls von der Illusion befreien es ginge den Russen um die Bekämpfung des islamischen Terrorismus in Syrien.
    Assad erlaubt den Russen zwei strategisch wichtige Stützpunkte in Syrien und damit im östlichen Mittelmeer zu unterhalten. Ob das nun Assad ist oder irgendein anderer Verbrecher spielt für die Russen überhaupt keine Rolle. Und ganau aus diesem Grund hatten die Russen Assad den Arsch gerettet.
    Moral oder internationales Recht sind absolut unbedeutend bei der Umsetzung eigener geopolitscher Interessen.
    Die gleiche Saubande wie im Westen findet man auch im Kreml nur das Putin dies eben medial weitaus geschickter verkauft.

  61. Eine gewollte Islamisierung findet nicht statt !
    Warum stellt die Stadt/Landkreis Göttingen Räumlichkeiten für eine Ausstellung der islamischen Gemeinschaft „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ zur Verfügung ?
    Oh, es geht geht darum, die friedlichen Lehren des Islams darzustellen ! Oder bekommt das Links/Grün versiffte Göttingen nach der Ditib Moschee bald eine der Ahmadiyya Sekt hinzu ?
    Ich könnte kotzen !
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Ausstellung-zum-Islam-im-Kreishaus-Goettingen

    https://www.facebook.com/goettingertageblatt/

  62. Cendrillon, DFens
    Gute Übersetzung Dfens, wusste nicht, dass in dem Lied Warren Beatty gemeint ist, Cendrillon; die Verbindung zum Echo, die mir vorschwebte war allerdings eine andere als Ihr dachtet. Das Lied hat doch in der Studioversion das geniale Bassintro. Der Bassist wollte nur sein Instrument ausprobieren und wußte nicht, dass das schon ein Take ist, ja und der Bassist war Klaus Voormann, damals auch ein begehrter Studiomusiker.

  63. Sehr gut!

    Das ist nicht „unser“ Krieg, Assad ist der gewählte Chef und seine Gegner dieselben Allahu-kAckbar-Irren, die nach der „Demokratisierung“ im Nahen Osten gemässigte und halbwegs demokratisch zu nennende Staaten in typische islamische Drecklöcher verwandelt haben.

    —————————–

    Cendrillon 16. April 2018 at 19:13

    Naja, 73 Jahre sollte es beim Kabinett Merkel nicht dauern.

  64. Weder die AfD, noch PEGIDA sind weinerliche Weicheier und Pazifisten. Hier geht es ganz klar darum, gegen einen völkerrechtswidrigen Angriffs- und Eroberungskrieg seine Stimme deutlich zu erheben. Wer das nicht begreift, oder begreifen will, soll sich weiter von DDR 1 und 2 verarschen lassen. Weiter machen!

  65. Hammelpilaw 16. April 2018 at 18:50

    Apusapus 16. April 2018 at 13:30

    „Interessant ist übrigens zur Einschätzung der US Luftwaffe zu wissen, dass die Soldaten bei einer Umfrage mehrheitlich ihre Bereitschaft kundtaten auch das eigene Volk zu bombardieren, wenn der Befehl dazu käme! Was ist das für ein verrotteter Haufen!“

    Ich befürchte, das ist bei uns mittlerweile keinen Deut anders!“

    Es gibt sicher einen Grund dafür, dass die Bundeswehr mehr oder weniger entwaffnet wurde.
    Man misstraut uns Deutschen zutiefst und das macht mir immer wieder Hoffnung und es macht mich auch stolz. Dass wir hier mehrheitlich gegen den Krieg sind, das steigert den Hass auf uns noch.

  66. holly100 16. April 2018 at 14:25

    „Es ist seine (Assads) verdammte Pflicht dort, für den Großteil seiner Bevölkerung gerade zu stehen, einen Umsturz zu verhindern, und zwar mit ALLEN MITTELN!“

    Wilders kommt aus eigener Erfahrung zu ähnlichen Schlußfolgerungen. Wenn Assad so gerade steht, steht er auch für uns gerade. Deswegen sind die Aktionen der USA, GB und FR scheinheilig und verwerflich. Die USA hat in Afghanistan die Fundamentalisten gross gemacht. In Syrien war und ist die Assad-Regierung ein Garant gegen Fundamentalismus und wird…. von den Westmächten angegriffen! Das hat mit Kampf gegen IS nichts zu tun, sondern mit einer senilen Reflex: die Freunde Russlands sind unsere Feinde.

  67. Ich gehe davon aus das man niemals “ glaubhafte “ Beweise finden wird die Irgendetwas Beweisen werden ! 1 : Der Kampfstoff wird nicht mehr nachweisbar sein und
    2 : die Zeugen werden natürlich als Unglaubwürdig erklärt !

  68. Watschel 16. April 2018 at 21:10

    Leute, ich habe lange über die ganze Situation in Syrien nachgedacht und bin zum Ergebnis gekommen dass es nie um Völkerrecht, Demokratie oder Menschenrechte ging, geht oder jemals gehen wird.
    Es geht um Geopolitik und damit schlicht und ergreifend um knallharte wirtschaftliche Interessen.

    Ganz was Neues!
    Sorry, will nicht überheblich rüberkommen, das war aber schon immer klar. Ob Bosnien, Kosovo, Irak, Lybien, oder jetzt Syrien, es ging nie um Menschenrechte oder Demokratie. Übrigens wenn US Politiker „democracy“ sagen meinen sie „free market“ d.h. auf Deutsch das „Recht des Stärkeren“.

    Der Krieg in Syrien ist in zwei Sätzen jedem zu erklären:
    – Die USA sagten zu Assad „Wir bauen eine Pipeline durch dein Land um das Öl ans Mittelmeer zu bekommen“
    – Assad antwortete „Moment, wer hier was baut bestimmen immer noch wir“.
    Seitdem ist da Krieg, alles andere ist Blabla.

    Natürlich griffen die USA nicht offen ein, sondern finanzierten und bewaffneten sog. moderate Rebellen usw. d.h. auf Deutsch Al Qaida. Muß man immer drauf achten, wenn das Stichwort „moderate Rebellen“ kommt.

  69. Die stalinistische Rechtsbrecherpolitik der Angela Merkel wird durch geschickte Fragen von Dr. Curio im Innenausschuss in Stücke zerlegt und die Systematik des begangenen Rechtsbruchs für jeden Bürger gut sichtbar gemacht

    Angela Merkel ist eine Rechtsbrecherin, die sich nicht nur über die Deutsche Verfassung hinwegsetzt, sondern auch über internationales Völkerrecht.

    Die beratenden Professoren im Innenausschuss sagen dass zwar nicht so explizit, aber anhand der Antworten die sie geben, bleibt keine andere Schlussfolgerung übrig.

    Bitte dieses Video über die Analyse der Staatsverbrecherhandlungen der Angela Merkel über alle Kanäle in ganz Deutschland verteilen

    https://www.youtube.com/watch?v=x0gPizpssWo


    Angela Merkel handelt eigenmächtig und selbstgerecht entgegen jeden geltenden Rechts wie eine schmutzige, verbrecherische Stalinistin über die Köpfe der Deutschen Bevölkerung hinweg!


    Angela Merkels CDU und SPD Regierung ist die Wiedergeburt des stalinistischen SED Verbrechertums!

  70. talkingkraut 16. April 2018 at 21:26

    Cendrillon, DFens
    „…Der Bassist war Klaus Voormann, damals auch ein begehrter Studiomusiker.“

    ———————————————————————————————

    Klaus Voormann…nicht zu vergessen, der fünfte Beatle. (Der übrigens seinen „Echo“ Preis zurückgab!). Das er bei Carly Simon die Bass-Line einspielte, wusste ich nicht. Ich bin fasziniert und sage für die Info Danke!

  71. Apusapus 16. April 2018 at 16:00
    als die Grünen den Krieg gegen Jugoslawien unterstützten war ich auf etlichen Anti-Kriegsdemos obwohl ich damals noch links war. Auch dieser Krieg war das Ergebnis einer – das lässt sich nicht anders sagen – Verschwörung gegen einen souveränen Staat, der zerstört werden sollte und die Lügen waren so irre wie heute.

    Geht mir ähnlich. Habe damals nichts vertanden, aber den NATO einstz abgelehnt. Bin vor kurzem drauf gestoßen, was da alles gelogen wurde. Heute glaube ich nicht mehr an das Massaker von Srebrenica (großer MedienFake schon damals) und die NATO Bomben haben im Kosovo mehr umgebracht (und gerade die, die „geschützt“ werden sollten) als verfolgt wurden.

    Und Kosovo, schönes Beispiel für Geburtendschihad.

    1960 ca 600 000 Albaner, 200 000 Serben.
    1980 ca 1 200 000 Albaner, 210 000 Serben. Progrome beginnen.

    „We’re next“
    (Aus Independence Day)

    Nur

  72. DDR-Hymne auf PEGIDA-Spaziergang

    Ist dem Orga-Team eigentlich aufgefallen, daß der komische Trompeter, der auf dem Spaziergang immer die Nationalhymne in Dauer-Endlosschleife spielt, zwischendurch auch die DDR-Hymne spielt?

    Warum duldet ihr sowas?

    https://youtu.be/fC1IIeRc8ow?t=141

  73. Klasse, Wladipu hat PI gekauft, das nenne ich ne FUSION, schreibt dann bald der
    Gas Gerd von der Harz4igen geburt hier, Wladipus Blutsbruder, häuptling Rote Socke?

  74. Die Genossen und Arbeiterfront der DDR verbündet sich mit Russland, wie einst Hnny der ober Apachenmotz!
    ich schmeiss mich weg, HAHAHAHAAAAAAHAHahihihihihi……
    Ladet doch die ANTIFA ein, ihr gehört nun zusammen…

  75. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch16. April 2018 at 22:20

    …Angela Merkel ist eine Rechtsbrecherin, die sich nicht nur über die Deutsche Verfassung hinwegsetzt, sondern auch über internationales Völkerrecht….
    +++++++++++++++++++××××
    Und da sie dies im Sinne der Transatlantiker (Kleber & Co), der Altparteien und der Linken tut, wird sie in keinster Weise zu Rechenschaft gezogen. Selbst die UNO hat nun offenbart, dass Vermutungen und Propagandabilder für eine Bombardierung eines souveränen Staates gerechtfertigt sind. Selbst wenn sich morgen beweiskräftig herausstellen sollte, dass Assad kein Giftgas eingesetzt hat, sondern die Gegenseite, würde niemand der Verantwortlichen ein Eingeständnis machen. Im Gegenteil, es würden der Öffentlichkeit neue absurde Unterstellungen präsentiert. Vergleichbar auch die Legalisierung der illegalen Einwanderung durch Merkels Alleingang, der von den Alt-Parteienkartell im BT verteidigt wird. Hier ist das GG nur noch interessant, wenn es um die Religionsfreiheit in Bezug auf die Islamisierung Deutschlands geht.

  76. mike hammer16. April 2018 at 22:44

    Haben Sie heute wieder Ausgang? Wo ist Ihr Bewehrungshelfer? Verschonen Sie uns doch bitte mit Ihren primitiven „Ergüssen“. Oder gehen Sie zur nächsten NPD-Ortsgruppenversammlung!

  77. Und in guter alter Tradition: Viele Grüße an die Patrioten im Dresdner Regen! Das habt ihr wirklich toll gemacht! Regnet es eigentlich IMMER in Dresden oder nur zur Pegida? :O)
    War denn auch jemand persönlich dabei und berichtet vielleicht ganz kurz?
    Das mit dem Trompeter wurde ja schon erwähnt und es sind ja auch schon viele Video online.

  78. Aktenzeichen_09_2015_A.M.

    Jawohl Genosse Mehrzahl du friedensbewegter, wenn ihr, ich habe keinen schimmer wie viele ihr seid, hinter deinem nick aber wenn du von uns schreibst mindestens 2, wenn ihr aus meiner optik wegbleibt, verschone ich euch, wenn nicht hoffe ich das eure skalps es wert sind, neben den anderen hier erlegten zu hängen.

    wenn ich zu böse war, weine dich bei der roten claudia aus, oder bei WLADIPU!

  79. ob es und wieviel es nützt ist das Eine. Für den Frieden zu demonstrieren ist immer was gutes. Auch wenn in Deutschland der Begriff der Friedensdemonstration lange Zeit von den Linken besetzt war, kann man nicht deshalb heute den Willen zum Frieden ablehnen. Das wäre das gleiche, als wenn man, wie es die „Politisch Correcten“ tun, alles ablehnen, was es schon mal im 3. Reich gab. PEGIDA ist und war immer friedlich. im Gegensatz dazu die Linksfaschisten der Antifa. Die hatten mit Frieden noch nie was am Hut, soweit es um eine, der von ihrer eigenen Meinung abweichende Meinung handelt. Getreu der alten Kommunistenparole: „Willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein!“

  80. mike hammer 16. April 2018 at 22:44,
    So ist es! Absurde Fatalistische Apokalyptik (gestreut von der Russenpropaganda: „3WK“; wie seinerzeit schon bei der von den Sowjets gesteuerten Hysterie gegen die Nato-Doppelbeschuß) gepaart mit liederlichem Anti-Amerikanismus ist das Bindeglied zwischen Rechtsaußen und Links.
    Auch Lawrow hausiert mit derselben Katzenmusik wie damals der Tattergreis Gromyko. Nur hat er nun nicht nur die LInke sondern auch die extremen Rechtsnationalen reingelegt.

  81. Pio Nono Locarno TI
    Wenn WLADIPU sich einen Kanzelbunzler Schröderer leisten kann dann kann er auch andere kaufen.
    Das Problem ist, Wladipu kann sich keine Konfrontation leisten, er hat vergessen das Obama weg ist.
    Der Rotschopfige Yankee ist sauer, GB und FR stehen schon stramm und Merkel wird kippen.
    Ist die Westliche Phalanx wieder da ist Wladipu Borsch anderer
    Russen. Sei frohen mutes.

  82. Aufrechter Patriot 16. April 2018 at 22:37

    DDR-Hymne auf PEGIDA-Spaziergang

    Ist dem Orga-Team eigentlich aufgefallen, daß der komische Trompeter, der auf dem Spaziergang immer die Nationalhymne in Dauer-Endlosschleife spielt, zwischendurch auch die DDR-Hymne spielt?

    Warum duldet ihr sowas?
    ——————————————————————————————————————————–
    1. Weil es nicht verboten ist.
    2. Weil sich niemand dieser Hymne schämen muß und sie zu uns gehört.
    3. Weil diese Musiker nicht Teil der Demonstration sind, sondern am Rande des Spazierganges sich als
    Straßenmusiker etwas verdienen, was ja auch nicht verboten ist.
    Bitte locker bleiben. Weiter machen!

  83. Rittmeister 17. April 2018 at 00:48

    2. Weil sich niemand dieser Hymne schämen muß und sie zu uns gehört.

    Tickst Du noch ganz richtig? Die DDR-Hymne hat auf unserer Veranstaltung nichts zu suchen!

    Nationalhymne geht noch, ist aber als Dauerendlosschleife etwas nervend. Es reicht, wenn man die zum Schluß der Veranstaltung singt.

  84. Hans30 17. April 2018 at 01:01

    Rittmeister 17. April 2018 at 00:48

    2. Weil sich niemand dieser Hymne schämen muß und sie zu uns gehört.

    Tickst Du noch ganz richtig? Die DDR-Hymne hat auf unserer Veranstaltung nichts zu suchen!

    Nationalhymne geht noch, ist aber als Dauerendlosschleife etwas nervend. Es reicht, wenn man die zum Schluß der Veranstaltung singt.
    —————————————————————————————————————————-
    Die Straßenmusiker sind nicht Teil der Veranstaltung!!! Es wurde die Frage gestellt, warum wir das ,,dulden“. Darauf habe ich richtigtickend geantwortet.

  85. Hans30 17. April 2018 at 01:01
    —————————————————————————————————————————
    Um es mal noch etwas zu konkretisieren, muß es richtig heißen: Weil sie (die Hymne) zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern gehört.

  86. Pio Nono Locarno TI 16. April 2018 at 23:09
    & mike hammer 16. April 2018 at 22:44

    geht einfach wieder schlafen und träumt weiter … und „beehrt“ bitte zukünftig eure „linksunten“ ..

  87. Regen. Wundert einen gar nicht. Die Menschheit und deren Lenkungskaste bemühen sich gerade in Syrien um den Start des dritten Weltkrieges. Unser Mitkämpfer und Patriot, der voriges Mal von den Notärzten behandelt werden musste. Nun er ist leider mittlerweile verstorben. Er ruhe in Frieden, ist hoffentlich in der besseren Welt. Die Spaziergänger gedachten seiner; und Blumen, Kerzen, eine kleine Fahne ausgebreitet – auf dem Pflaster des Altmarktes zu Dresden.

    Die Welt, die weite, die kann plötzlich sehr klein werden, wenn das eintritt, was jeden früher oder später ereilen wird. Muss es denn dann auch noch sinnloser Krieg sein?

    Der Einritt in die Stadt Dresden gestaltete sich schwierig. Staus ohne Ende, die Straßen einschließlich der Schleichwege zugestopft. Zufall hin oder her, so schlimm war es noch nie! Und der Regen. Es war ja nicht kalt, dafür nass. Die Fahnen hatten Mühe, das tropfte überall herunter. Herzerwärmend die Anzahl der Teilnehmer. Der Platz trotz aller Widrigkeiten gefüllt und die Reden von PEGIDA und der AfD trafen auf den Punkt. Es war keine Veranstaltung für oder gegen Russland/USA oder dergleichen. Es war eine Veranstaltung des gesunden Menschenverstandes. Den Kriegshetzern auf die Finger schlagen. Zu zeigen, dass man sich als Bürger nicht einfach auf die Schlachtbank führen lassen will. Was bilden sich diese Kriegstreiber wie die hysterischen Altparteien-Politiker eigentlich ein! SPD-Maas, CSU-Lügendoktor, Lambsdorf-FDP. Wieder mal die FDP. So wie der Hilbert von der FDP, der in Dresden Schrottbusse für den IS errichten ließ. Widerlinge allesamt. Hatte ich schon erwähnt, dass es ununterbrochen geregnet hat. Passt dazu.

  88. Merkel befürwortete ja bereits den Angriffskrieg auf den Irak. Einen Krieg, der mit gefälschten Belegen organisiert wurde. Wie später der beteiligte US-Außenminister Powell zugab und wie er selbst sagte, dass es ein Schandfleck in seiner Karriere sei. Nun befürwortet Merkel die Angriffe auf Syrien. Schon das reicht mir als Grund, den Kriegsfreunden keinen Fußbreit zu trauen. Wer hat uns nochmal all die „armen Syrier“ auf das Auge gedrückt? Und Soros finanziert die IS-Weißhelme mit.

    Aus gegebenen Anlass: Auf Kriegsfreunde und transatlantische Fanboys in Merkels Auftrag verzichte ich gern. Dann geht doch rüber, zu Merkels Antifa! Ich vertrete die Interessen meiner deutschen Heimat. Wessen Interessen vertreten die merkelschen Angriffskrieger? Das Häufchen Antifa agierte ganz im Sinne der Fanboys. Versuchte zu stören, doch die Parolen von denen blieben im Regen stecken. So richtig kapieren die Linkspartei- und Gewerkschaftsgestörten wohl gar nicht, dass die gegen sich selber und für die Zerstörung ihrer Heimat demonstrieren.

    Der Trompeter war auch wieder da. Trotz des Dauerregens, Standvermögen hat der Mann. Dass er unter anderem auch die DDR-Hymne spielte, ich sehe das gar nicht als Provokation an. Danke an @Rittmeister für die Erklärung – so ist es!

    PS: Hatte ich das schon erwähnt: Anmerken möchte ich nur, dass es wirklich durchgeregnet hat 🙂

  89. Nachtgedanken:
    Warum soll man als Patriot für den Frieden demonstrieren?
    Gegenfrage (ausnahmsweise): Warum waren zum Beispiel viele Staatsmänner der Bonner Republik dazu bereit, der Diplomatie und nicht dem Krieg den Vorrang zu geben?

    Weil diese noch wussten, was Krieg aus einem Land macht. Sie haben das Elend während und nach dem Weltkrieg selbst erlebt. Wenn neben dir der aufgebrochene Leib eines Kameraden nach Muttern brüllt…

    Warum ist wehrhafter Friedenswille heute so verpönt und werden Konservative der friedlichen Koexistenz je nach Zuschnitt der Gegenseite aggressiv als weltfremd bis hin zur Verleumdung (P.-Helfer…) verschrien. Weil der moralische Kompass und die emotionale Intelligenz des Westens auf dem Tiefpunkt sind. Eine verdorbene Lenkungskaste ohne Gemeinsinn mit dafür umso mehr bezahlter Propaganda. Universitäten der leeren Phrasen. Fernsehsender ohne Hemmung. Quartalsbericht statt Betriebsjubiläum. Aber wir, unsere Zivilisation, die Zivilisation des Westen, wir wollten doch besser sein! Besser als kommunistische, mohammedanische, nationalsozialistische oder internationalsozialistische Diktaturen. Jetzt werden wir zu Dreck gemacht. Zu widerlichem Durchschnittsdreck der menschlichen Geschichte. Werden in den Sumpf der Molche gezogen. Unterscheidet sich der Westpolitiker in seiner kriegsrhetorischen Aggressivität von irgendeinem Mullah oder Afrikakönig? Möge sich jeder ehrlich selbst beantworten.

    Ziel einer jeden aufgeklärten Zivilisation muss es sein, den Angehörigen dieser eine lebenswürdige Umgebung zu verschaffen. Das individuelle Leid zu mindern. Dazu gehört: Kriege zu vermeiden, sie abzuwenden. Das heißt eben nicht bedingungsloses Eifern. Das heißt eben zu hinterfragen, bevor man losschlägt. Und es heißt: Verantwortung. Verantwortung mit der Macht der eigenen Zivilisation umzugehen. Auch mit deren militärischer Macht. Nach Innen und Außen. Aber das wird wohl immer weiter absteigen mit diesen verkommenen Menschenfressern in ihren sicheren Bunkern. Um es mit der TV-Serie „Game of Thrones“ zu sagen, der Mann namens Bluthund: „Die Mächtigen kümmert das Sterben des Volkes einen Dreck. Ich geh jetzt scheixxen!“

  90. Wie peinlich? Ist PEGIDA nun zu einem links-grünen Deppenverein geworden? Solch ein Schwachsinn kennt man ja sonst nur von der anderen Seite.

  91. @Pio Nono Locarno TI:
    Ich kann Ihnen vollkommen zustimmen. So ein Panikorchester kennen wir sonst nur von links-grün. Da sind ein paar Bomben auf Chemieanlagen von Assad geflogen. Verletzt wurde praktisch niemand, kein Russe und kein russisches Material wurde getroffen. Die Aktion ist auch schon zu Ende. Aber PEGIDA-Leute haben Angst vor dem 3. Weltkrieg. Trump hat nochmals bekräftigt, dass er seine Truppen aus Syrien abziehen will. Ein Rückzug der USA ist für uns im übrigen viel heikler, weil dann sowohl Erdogan als auch Assad die kurdischen Gebiete angreifen werden, womit der Krieg wieder angeheizt wird.

  92. Danke, Ben Shalom, für Ihre Schilderung in bewegenden Worten! Ein prima Beitrag, der zeigt, dass Sie kein oberflächlicher Mensch sind sondern den Dingen auf den Grund gehen.

  93. Ben Shalom 17. April 2018 at 07:33, Ben Shalom 17. April 2018 at 07:49,
    Ben Shalom 17. April 2018 at 08:04

    Danke auch von mir und vollste Zustimmung! Sie haben mit Ihren Beiträgen das Niveau zu diesem Thema gerettet, nachdem man sich an den rechtsradikalen Gewaltfantasien eines „mike hammer“ und dem pseudointellektuellen Geschwurbel eines Agenten Provocateur Namens „Pio Nono Locarno TI“ ergötzen durfte, welcher eher auf der indymedia-Plattform besser aufgehoben wäre! „RDX“, das ist wohl auch nix! „Trump hat ja bekräftigt……“ dazu brauch man wohl nichts weiter zu sagen!

  94. Apusapus 16. April 2018 at 16:00

    Also als ich den Titel hier sah fühlte ich mich halt zurückversetzt in die Zeit als ich die damaligen Demonstrierer gegen z.B. den 1. Golfkrieg als Gutmenschen bezeichnete. Und automatisch kam mir auch PI gutmenschlich vor.
    Damals habe ich in jedem Fall alles für bare Münze genommen und war der Ansicht, dass Saddam nicht einfach so ein anderes Land überfallen könne. Also war ich für Krieg gegen Saddam.

    Ich lehnte die Position, dass der Krieg nur wegen Öl geführt werde, ab. Zwar konzedierte ich, dass die USA vielleicht nicht eingegriffen hätten, wäre dort kein Öl in der Erde gewesen, aber auch dürfe ein Überfall wie der von Saddam nicht hingenommen werden. Womit ich damals in München mit linken Bekannten in Konnflikt geriet.

    Als eine US-Rakete einen meterdicken Bunker durchschlagen hatte und hunderte Zivilisten umkamen sagte ich, dass man gesehen habe, dass US-Technik anscheinend stärker sei als Allah. Ich steh dazu. Der Tod meiner Eltern ist mir näher gegangen. Gegen tragische Situationen in einem Krieg kann man nicht immer was unternehmen.

    Mittlerweile hat sich viel geändert. Ich weiß, dass wir in der BRD von Verbrechern regiert werden und ich hinterfrage durchaus jede kriegerische Handlung des Westens in der Vergangenheit. Aber ich habe keine Zeit alles zu untersuchen.
    Ich will allenfalls im aktuellen Fall voll informiert sein und weiß doch nicht wie es möglich sein soll. Wer die Welt durch eine Brille sieht hats halt leichter.

  95. Rittmeister 17. April 2018 at 01:11

    Hans30 17. April 2018 at 01:01
    —————————————————————————————————————————
    Um es mal noch etwas zu konkretisieren, muß es richtig heißen: Weil sie (die Hymne) zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern gehört.

    Darf man auch das Horst-Wessel-Lied spielen? Gehört auch zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern.

  96. Taurus 17. April 2018 at 12:14

    Rittmeister 17. April 2018 at 01:11

    Hans30 17. April 2018 at 01:01
    —————————————————————————————————————————
    Um es mal noch etwas zu konkretisieren, muß es richtig heißen: Weil sie (die Hymne) zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern gehört.

    Darf man auch das Horst-Wessel-Lied spielen? Gehört auch zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern.
    —————————————————————————————————————————-
    Dieser Vergleich disqualifiziert sich von selbst. Ohne Worte!

  97. Rittmeister 17. April 2018 at 12:25

    Dieser Vergleich disqualifiziert sich von selbst. Ohne Worte!

    Schwurbel nicht rum und gib einfach zu, daß Du Unrecht hattest!

  98. Taurus 17. April 2018 at 13:01

    Rittmeister 17. April 2018 at 12:25

    Dieser Vergleich disqualifiziert sich von selbst. Ohne Worte!

    Schwurbel nicht rum und gib einfach zu, daß Du Unrecht hattest!
    ————————————————————————————————————————–
    Wieso sollte ich Unrecht haben? Diese Hymne war für mich über ein Vierteljahrhundert meines Lebens der höchste und edelste Ausdruck meiner Identität und Nationalstolz und nur weil wir, fälschlicherweise, 1990 einem ausgemachten Kalifat beitraten, habe ich das nicht automatisch verloren. Ich vermute mal, daß das für die Mehrheit der Mitteldeutschen mit ähnlicher Biographie genau so zutrifft. Dein Vergleich bleibt trotzdem unterirdisch.

  99. Rittmeister 17. April 2018 at 14:30

    Diese Hymne war für mich über ein Vierteljahrhundert meines Lebens der höchste und edelste Ausdruck meiner Identität und Nationalstolz

    Dann bist Du hier falsch. Wir sind kein Kommunistenforum.

  100. Taurus 17. April 2018 at 14:58

    Rittmeister 17. April 2018 at 14:30

    Diese Hymne war für mich über ein Vierteljahrhundert meines Lebens der höchste und edelste Ausdruck meiner Identität und Nationalstolz

    Dann bist Du hier falsch. Wir sind kein Kommunistenforum.
    ——————————————————————————————————————————
    Und ab heute entscheidet der kleine Taurus darüber, wer Kommunist ist, wer hierher gehört und wer nicht und was jeder so denken darf und was nicht. Da überschätzt der kleine Taurus seine Wichtigkeit aber bei weitem.

  101. Ich muß es noch mal sagen, ich habe mich bei dem Titelbild, auch noch mit Friedenstaube bei den linken Demonstarnten gegen die Kriegstreiber gewähnt. Bei den „die Hände weg von“-Leuten (das war vor 45 Jahren üblich, interessiert hat es niemanden).
    Dieses Empfinden stellte sich unmittelbar bei mir ein. Ich erinnerte mich an Bönisch der damals gutmenschenhaft jenseits jeder Logik gegen den Krieg argumentierte.
    Kennzeichnend war vor allem immer, dass man nicht nur gegen die spezielle Kriegshandlung, sondern gegen Krieg allgemein protestierte.
    Und genau das war nie meine Sache, Krieg kann eben notwendig sein. Die Welt ist kein Kinderspielplatz und sie wird auch nicht durch „Gut sein“ dazu. Die Protestler aber wollten halt die guten Menschen sein.

    Ja und neben der Szene mit dem Bönisch auf N-tv erinnere ich ich jetzt auch wieder die Szene in der Frauenkirche. Es war auf N-tv als der Moderator (der Teuner) den Reporter in der Frauenkirche rief mit „Lieber Dirk, wie ist denn bei euch die Stimmung“ (in diesen entscheidenden Stunden).
    Das „lieber Dirk“ war das Kennzeichen der Verbundenheit gegen das Böse in der Welt, obwohl sie nichts verstanden hatten. Ich vielleicht auch nicht, aber ich legte keinen Wert darauf als guter Mensch durchzugehen.

  102. @ Aufrechter Patriot 16. April 2018 at 22:37

    zu: DDR-Hymne auf PEGIDA-Spaziergang

    Die Musiker, die die Becher-Hymne intonierten, gehörten nicht zur Organisation, sondern sind freie Musiker. Weder inhaltlich noch musikalisch gesehen gibt es an der Hymne etwas auszusetzen. Die Hymne war wegen ihres Textes („Deutschland einig Vaterland“ usw.) selbst den späteren DDR-Kommunisten anstößig genug, daß sie deren gesangliche Aufführung untersagt haben; nur die Melodie wurde noch gespielt.

    Ich verstehe den Streit nicht. Die heutige Hymne, deren Text in allen drei Strophen das ganze angestammte und einstige deutsche Siedlungsgebiet zum Inhalt hat, ist ebenfalls eine nur noch kastrierte und unbestimmte, da nur noch die dritte Strophe vorgetragen wird. Vom einstigen „Deutschlandlied“, das selbst die Nationalsozialisten frisiert und mit dem so genannten Horst-Wessel-Lied-Anhängsel verunstaltet hatten, ist im Grunde nichts mehr vorhanden.

    Interessant finde ich, daß beide Texte zur Melodie des jeweils anderen gesungen werden können.

  103. Tom62 17. April 2018 at 18:45

    Die Musiker, die die Becher-Hymne intonierten, gehörten nicht zur Organisation, sondern sind freie Musiker. Weder inhaltlich noch musikalisch gesehen gibt es an der Hymne etwas auszusetzen.

    Das spielt keine Rolle, ob die zur Organisation gehören oder nicht.

    Die DDR-Hymne hat auf einer Veranstaltung, die für Freiheit und Demokratie eintritt, nichts zu suchen. Das Orga-Team sollte alles mögliche tun, um das zu unterbinden.

  104. Ben Shalom

    Irak hatte Massenvernichtungswaffen, damit haben sie die Kurden im norden Vergast, also liegst du falsch.

    Deine Politdarsteller in Bonn haben was? Auf Frieden gesetzt?
    Wer gab bei dem zusammenbruch der UDSSR einen Pfifferling auf Bonner Politiker
    Ihre meinung oder was auch immer gegeben? Der Tod der SU ist einzig dem harten EMBARGO und
    der androhung der Space Defence Initiative SDI geschuldet, die RR durchgedrückt hat Geschuldet.

    Frierden? Dieses falsch aus dem Englisch tranfverbrunzte wort klingt so verlockend hier, seit wann eigentlich? Als Russland Abchasien, Südossetien, Georgien, Krim, Dombas…. besetzte und
    weiterhin besetzt, da war hier totenstille. Es heißt ‚Freedom‘, FREIHEIT, frieden als Sklave
    ist wertlos, es leben Dimmis im Islamreich, unterdrückt, geächtet, verachtet und verfolgt,
    was haben die vom Frieden, denk doch mal zu ende wenn du schon mit
    deinem Nick einen auf Jude Machst, hat doch sicher
    mehr in der birna las Schönschrift.

  105. Marnix 16. April 2018 at 12:43
    Zu Guttenberg wird dann vom Wohnzimmersofa in den USA aus die Kämpfe der deutschen Soldaten in Syrien verfolgen.

  106. Was wir für die Sache Deutschlands mit Sicherheit nicht brauchen, sind ,,aufrechte patriotische“ Eiferer, welche es den Linksextremisten spiegelbildlich aus der anderen Richtung gleich tun. Weiter machen!

  107. Was wir jedenfalls nicht brauchen, sind kleine Rittmeister, die ihren Fehler nicht zugeben wollen, wenn man sie darauf aufmerksam macht.

  108. Taurus 17. April 2018 at 21:36

    Was wir jedenfalls nicht brauchen, sind kleine Rittmeister, die ihren Fehler nicht zugeben wollen, wenn man sie darauf aufmerksam macht.
    ———————————————————————————————————————————
    Was willst Du eigentlich? Sollen alle Biographien von Mitteldeutschen, welche in der DDR und damit in Deutschland lebten, liebten und arbeiteten negiert, verschwiegen, oder ausgelöscht werden? Willst Du uns alle einsperren, weil wir eine andere Vorstellung von Deutschland haben, als das derzeitige Kalifat? Also, was willst Du?

  109. Rittmeister 17. April 2018 at 21:55

    Was willst Du eigentlich? Sollen alle Biographien von Mitteldeutschen, welche in der DDR und damit in Deutschland lebten, liebten und arbeiteten negiert, verschwiegen, oder ausgelöscht werden?

    Nein.

    Willst Du uns alle einsperren, weil wir eine andere Vorstellung von Deutschland haben, als das derzeitige Kalifat?

    Nein.

    Also, was willst Du?

    Dir klarmachen, daß Du einen Fehler zugeben solltest.

  110. @Taurus 17. April 2018 at 13:01
    Das von Ihnen genannte NS-Lied gehört definitiv nicht „zur Lebensgeschichte von vielen Demoteilnehmern“ bei PEGIDA. Denn das können Sie allein vom Altersdurchschnitt her glatt vergessen. Zudem: „Der Alliierte Kontrollrat verbot 1945 nach der Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg das Lied. Dieses Verbot ist aufgrund § 86a StGB in Deutschland bis heute in Kraft.“ (aus Bolsche-Wiki)

    Die DDR-Hymne dagegen ist nicht verboten. Die DDR hat auch keinen Holocaust verursacht. Somit disqualifiziert sich Ihr Vergleich tatsächlich von selbst. Passend zum Thema Frieden ist dieser Teil aus der DDR-Hymne:

    Glück und Friede sei beschieden
    Deutschland, unserm Vaterland.
    Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
    reicht den Völkern eure Hand.
    Wenn wir brüderlich uns einen,
    schlagen wir des Volkes Feind.
    Laßt das Licht des Friedens scheinen,
    daß nie eine Mutter mehr
    ihren Sohn beweint.

    Übrigens war dann selbst der DDR-Führung unter Honecker der Text nicht genehm und man hat nur noch die Musik verwendet. Wer den Text dazu sang, haute also dem Honecker-Regime eins auf die Löffel. Damit hat der nicht zu PEGIDA gehörende standhafte Trompeter am Straßenrand also doch den rechten Ton getroffen.

  111. @mike hammer 17. April 2018 at 20:43

    Warum schreibst Du nicht mal an den Außenminister a. D. Powell und erklärst ihm Deine verdrehte Geschichte. Der lacht genauso wie ich darüber. In den Flugverbotszonen konnte Husseins Armee gar nicht mehr hin und somit keine Kurden mehr umbringen. Was Du meinst, war vor dem der ersten Golfkrieg. Damals, als die USA noch Nährlösung für Biowaffen an den Irak lieferte. Lies mal was, wirst staunen!

  112. Ben Shalom 18. April 2018 at 08:05

    Daß die DDR-Hymne nicht verboten ist, ist kein Argument. Es gehört sich nicht, sowas auf einer freiheitlichen Veranstaltung zu dulden.

    Die DDR hat Menschen an der Mauer ermorden lassen.

Comments are closed.