Klein Mohamed indoktriniert seine Kuffar-Spielgefährten. So geht's am schnellsten. (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Während christliche Feste in Deutschland (insbesondere von Lehrern, Erziehern und anderen Multiplikatoren) in Schulen und Kindergärten entweder „kultursensibel“ verpackt oder umgetauft oder gleich ganz abgeschafft werden, wird in Richtung des Islam der umgekehrte Weg beschritten.

„Religiöse“ Feste, die es vorher für Christen hierzulande gar nicht gab, weil es eben muslimische Feste sind, werden ihnen nun nahe gebracht, selbst Moscheebesuche werden unter Androhung von Strafen auch von Kindern erzwungen, deren Eltern das aus Glaubensgründen nicht gerne sehen.

Besonders perfide ist ein Beispiel dieser Art aus Gelsenkirchen. Im städtischen Kindergarten am Uteweg wurden Kinder gezwungen, das „Zuckerfest“ der Muslime zu feiern.

Ein Beispiel, wie bereits die Kleinsten mit einem faschistoiden Kult konfrontiert werden, ohne dass sie in der Lage wären, sich kritisch damit auseinanderzusetzen. Ziel ist es, bereits bei den kleinen Kindern Akzeptanz zu schaffen, für eine Religion der Barbarei.

Ganz offensichtlich, so unsere Quelle, wurden die Eltern der Kleinen nicht in einem Elternbrief gefragt, ob sie einer Teilnahme ihrer Kinder an der kultischen Handlung des Zuckerfestes überhaupt zustimmen. Es gab einen informellen Aushang. Das Zuckerfest ist als Abschluss des Ramadan wesentlicher Bestandteil des muslimischen Fastenmonats und des muslimischen Glaubens. Die Eltern wurden lediglich im Aushang (siehe Foto) informiert, dass dieses Abschlussfest für die Kleinen stattfindet, gefragt wurden die Eltern nicht. Dies ist nicht der einzige Aspekt, der kritisch hinterfragt werden muss.

Nehmen wir das Essen, das die Kinder dort zu sich nehmen mussten. Sofern es auch Fleisch enthielt, muss man davon ausgehen, dass die Tiere zu Allahs Wohlgefallen unter entsetzlichen Schmerzen geschlachtet (geschächtet) wurden. Den Tieren wird üblicherweise und entgegen dem deutschen Tierschutz bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten, während dazu islamische Gebete gemurmelt werden. Den Kindern wird so schon in jungen Jahren beigebracht, dass dies nicht schlimm sein kann, wo doch alles so nett und lustig zugeht.

Derjenige, der diese Grausamkeit als Allahs Anweisung empfangen haben will, der „Prophet“ Mohammed, hatte zudem so seinen eigenen Bezug zu Kindergartenkindern oder Kindern im entsprechenden Alter.

Er „ehelichte“ Aisha, als sie sechs Jahre alt war, kaufte sie also wohl ihrem Alten ab, wenn man davon ausgeht, das ein Mädchen in dem Alter sich noch nicht für einen Ehemann interessiert. Diese Aisha wurde später seine Lieblings“frau“, also ein Mädchen in einem Alter, wie es auch die Mädchen im städtischen Kindergarten in Gelsenkirchen aufweisen, bevor sie zur Schule kommen. Geschlafen hat der Mohammed da allerdings noch nicht mit seiner Aisha. Das tat er „erst“, als sie neun war, was der dritten Klasse Grundschule bei uns entspricht.

Ein solcher „Glaube“ widerspricht nicht nur unserem Grundgesetz, unseren guten Sitten, dem Wohlergehen von Mädchen und Frauen, er widerspricht überhaupt jeder menschlichen Kultur, die diesen Namen verdient. Es ist unsittlich, Kinder, insbesondere Mädchen, an diesen Glauben unkritisch heranzuführen. Und es ist eine Missachtung der Glaubensfreiheit der Eltern dieser Kinder, wenn sie vorher nicht gefragt werden, ob sie einer Teilnahme zustimmen.

Nachfragen können unter folgender Kontaktadresse an den Kindergarten gerichtet werden:

Städt. Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum, Leiterin: Bärbel Klären
Uteweg 25, 45892 Gelsenkirchen
Tel.: 0209/78 23 04
Fax: 0209/999 6622
E-Mail: kita-uteweg@gekita.de

(Spürnase: David)


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

141 KOMMENTARE

  1. „Geschlafen hat der Mohammed da allerdings noch nicht mit seiner Aisha. Das tat er „erst“, als sie neun war, was der dritten Klasse Grundschule bei uns entspricht.“

    Immer wieder dieser gleiche Fehler.
    Das Alter des frühreifen Lieblingskindes von dem schwitzigen alten Mann mit den teigigen Händen wurde selbstverständlich nach dem mohammedanischen Mondjahr berechnet. Das ist bekannterweise kürzer, als das Jahr des christlichen Kalenders.

    Der Pädophile bestieg seine kindliche Ehefrau, als diese neun Mondjahre alt wurde, nach unserer Zeitrechnung also noch 8 Jahre war. Man sollte auf solche Feinheiten schon achten.

  2. Gewisse „PädagogInnen“ haben Mitschuld an den ermordeten Mädchen in Deutschland! Ist es Überzeugung, ist es Naivität von DIESER Kita-Leitung? Wer ihr schreibt, sollte immer mit dem Ziel schreiben, sie erstmal umzustimmen. Sie aufzuklären. Manchmal kommt ja, entweder gleich oder nach einem Wandlungsprozess, die Besserung.

  3. Zuckerfest?
    Wo bleiben denn da die grün-veganen Gegen-Alles-Bedenkenträger?

    Zucker ist ungesund. Von zuviel Zucker wird man fett. Die Zähne fallen aus. Ungeheuerlich, dass Kinder zu so etwas verführt werden. Davon abgesehen ist dieser hirnlose Ramadan-Scheixxx so ziemlich das Ungesündeste was man seinem Körper antun kann. Morgens fasten und abends saufen und fressen bis zum Erbrechen.

  4. Kinder sind immer die beliebtesten Opfer, denn sie begreifen nichts und können sich nicht wehren! Deshalb fängt Umpolung und Gehirnwäsche immer bei den Kleinsten an! Die Folgeschäden sind nie wieder gut zu machen! Hitlerjugend, Scientology, Islam, Linksgrüne – alles die gleiche Sche_ße!!!

  5. Dreckstaat der seine Bürger so einschüchtert, demütigt und indoktriniert dass sie sich den Drecksislam gefallen lassen. Unwürdig.

  6. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich bin, dass ich keine Kinder in dem Alter habe! Ich bete inständig dafür, dass hier in Sachsen dieser Unkult bis ich Enkel habe „wech“ ist.

  7. Religion bedeutet Mord, Totschlag, Verfolgung und Terror es ist also keine Frage der Glaubensfreiheit sondern der Humanität, das hat auch nichts mit Kulturvermittlung zu tun sondern mit Barbarei. 🙂

  8. Zwingen sollte man die Kinder zu nichts weder Deutsche noch Kinder mit Migrationshintergrund.

  9. Aber auch im Nachhinein könnten die Eltern auf die Barrikaden gehen. Aber das wird wieder nicht passieren. Wenn nicht Eltern in der ersten Reihe des Widerstands stehen, wer denn dann?

  10. Eine Verwandte von mir ist Erzieherin. Mich mit ihr über die Migrationskrise unterhaltend, sagte sie: „Wie soll ich denn die fast 80 Prozent muslimischen Kinder anders erziehen, als so, wie es vorgeschrieben ist? Es sind eben so wenige deutsche Kinder da.“ Ferner sei sie froh darüber einen Job zu haben. So einfach sind die Dinge, aus Sicht der „Erzieher“…

  11. Gelsenkirchen ist so oder so verloren, man muss sich nur die Innenstadt anschauen, das sollte ausreichen!Definitiv.

  12. NICHT für Deutsche… sie MÜSSEN es nur bezahlen.
    .
    SKANDAL:
    Für illegale Asylanten, die eh wieder unser Land verlassen müssen, werden Häuser gebaut. Das ist der Hammer.. Deutsche Familien können auf der Straße schlafen oder sich in Kleinstwohnungen zwängen.
    .
    Deutsche Familien bekommen keine Kindergartenplätze und keine Schulplätze weil illegale Asylantenkinder alles besetzen.. Warum bekommen sie diese Plätze überhaupt? Sie müssen und werden eh wieder nach Hause geschickt. Sie sind hier nur geduldete „Gäste“ auf Zeit.
    .
    UNFASSBAR!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Flüchtlinge in Willich: Erste Flüchtlingshäuser sind fertig
    .
    Willich Die Stadt Willich hat an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet Häuser für Flüchtlinge gebaut. Die ersten Familien sind in Neersen und Schiefbahn kürzlich eingezogen.
    .
    „Die Lage ist derzeit sehr entspannt“, sagt Marco Härtel. Er koordiniert mit seinem Team, wozu auch Regine Hofmeister gehört, die Unterbringung der Flüchtlinge in Willich. Derzeit sind dies im Stadtgebiet insgesamt 285, die größtenteils in Notunterkünften oder im Flüchtlingsdorf an der Moltkestraße in Willich leben. Und gerade sind die ersten Umzüge in die neuen Bauten am Niersweg in Neersen und an der Fontanestraße in Schiefbahn erfolgt. Ob allerdings diese Entspannung im nächsten Jahr fortbesteht, hängt davon ab, welche neue Quote von der Düsseldorfer Bezirksregierung ausgegeben wird, wenn es ab dem 1. Januar 2019 den Unterbringungsstandort im ehemaligen Katharinen-Hospital nicht mehr gibt.
    .
    https://rp-online.de/nrw/staedte/willich/erste-fluechtlingshaeuser-in-neersen-und-schiefbahn-sind-fertig_aid-23475463

  13. Führende BRD-Funktionäre haben Stasi-Vergangenheit

    Fragt mal IM Erika und IM Victoria.

  14. Wenn die Europäer sich von den Prinzipien der Aufklärung verabschieden war es das endgültig mir euch.:-)

  15. OT

    AfD Rheinland-Pfalz für Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages

    AfD Rheinland-Pfalz
    ?
    #Staatsfunk – morgen beantragt unsere @AfDFraktionRLP die Kündigung aller Rundfunkstaatsverträge – @GenugGEZahlt @GEZ_Boykott #AfD – wir wollen ein schlankes Heimatfernsehen, das ohne Zwangsbeiträge und Monster-Etat von 9 Milliarden auskommt!

    Find ich auch. Weg mit dem Monster.
    https://twitter.com/RLP_AfD/status/1009355787993600000

  16. Viele betreiben die Sache des Islam,
    solange sie ihren Kopf noch auf dem Rumpf haben,
    bevor sie selbst baumeln,
    um ihren Anti-Judaismus auszuleben,
    ohne dafür weitere Finger zu rühren,
    denke ich.

  17. OT
    Boris Becker wurde von Kannibalen des ehemaligen Zentralafrikanischen Kaiserreichs zum Diplomaten gekrönt. Wenn Neger BB eine Feder in den Hintern stecken stolziert er wie einen Pfau mit Kot an den Pfoten umher. Vielleicht klärt der kleine Noah seinen Vater mal über die therapeutische Wirkung des Malens auf.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/vertraut-boris-becker-den-falschen-leuten-15650032.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0
    Dem Vernehmen nach wird Boris demnächst in einer Privataudienz vom Kronprinzen des Zentralafrikanischen Kaiserreichs S.K.H. Jean-Bédel Bokassa jun. empfangen. Boris sollte dabei Vorsicht walten lassen, sonst landet er zu Weisswurst verarbeitet in die Gefriertruhe des Kronprinzen. https://www.zeit.de/1987/49/kaiser-oder-kannibale/seite-7
    Hat Boris sein Kaiserliches Beglaubigungsschreiben Frank-Walter schon überreicht? Vielleicht sollte das Bundespräsidialamt mal untertänigst bei Herrn Becker nachfragen wann er geruht dies zu tun.

  18. licet 20. Juni 2018 at 16:19

    Eine Verwandte von mir ist Erzieherin. Mich mit ihr über die Migrationskrise unterhaltend, sagte sie: „Wie soll ich denn die fast 80 Prozent muslimischen Kinder anders erziehen, als so, wie es vorgeschrieben ist? Es sind eben so wenige deutsche Kinder da.“ Ferner sei sie froh darüber einen Job zu haben. So einfach sind die Dinge, aus Sicht der „Erzieher“…
    .
    Berufsschul-Wahnsinn!
    .
    Ich habe einen Bekannten, der Berufsschullehrer ist.
    Seiner Schule wurden mehrere Neger und Syrer zugeteilt. Und er soll jetzt mit diesen Asylanten irgendeinen Grundschul-Unterricht machen. Die sind so um die 15, 16 Jahre alt. Er meinte die können gar nichts. Nicht lesen und schreiben.. nichts . Dt. Sprache schon mal gar nicht..
    .
    Ein Iraner ist dabei der 11. Klasse hat. Der Rest ist dumm wie Brot. Selbst er sagt ,,die werden nichts.. . die werden ewig dt. Sozialhilfe beziehen.“ Die kommen und gehen wie es ihnen passt. ..er macht jetzt simplen Unterricht .. irgendwas was geht.. er weiß selber nicht was er mit den anfangen soll..
    .
    Merkels Goldstücke!

  19. Grünlinke und Moslems haben oft eine spezielle „Kinderliebe“, die mich grausen lässt!

    Eltern, passt auf eure Kinder auf!

  20. VivaEspaña 20. Juni 2018 at 16:38

    Aha, „Fliehende“ sagt man jetzt im polit-korrekten BRD Sprech? Ich dachte es heisst „Geflüchtete“?
    Oder geht auch „Entfleuchte“?

  21. FESTHALTEN.. Der Merkel-Wahnsinn geht erst richtig los..
    .
    Jetzt verballert sie richtig unsere Steuer-Mrd. um ihren,
    durch deutsche Opfer, blutgetränkten Stuhl zu retten.
    .
    Merkel muss so was von weg..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutschland – die kranke Frau Europas
    .
    Merkel: die teure Kanzlerin

    .
    Merkels Flüchtlingspolitik steigert sich immer weiter zu immer neuen Fehlentwicklungen: Jetzt werden sinnlose und schädliche EU-Budgets finanziert, um schöne Fotos zu produzieren. Deutschland ist politisch die kranke Frau Europas.
    .
    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/merkel-die-teure-kanzlerin/
    .
    .
    Ich möchte gerne die Merkel packen und heftig schütteln und sie fragen.:
    .
    „Verdammt noch mal, was stimmt nicht mir dir!“

  22. VivaEspaña 20. Juni 2018 at 16:38

    Mehr Empathie bitte:
    [..]

    ___________________________

    Echt schon niedlich, wie dieses Völkermordmonster, die Tatsachen verdreht!

    Kann Bitte jemand diese degenerierte, Mao – Immitation endlich verhaften!

  23. Bei so etwas sind immer die Eltern gefragt,
    mein Sprössling hätte diesen Tag mit absoluter Sicherheit
    bei der Oma verbracht oder Tante ect.
    Natürlich unter Bekanntgabe des Grundes und des Protests.
    Aber solange man alles mit sich machen lässt und sich diesem
    Glaubensdiktat unterwirft,werden die Verhältnisse noch schlimmer.
    Da fängt es dann beim Leberwurstbrot an und endet beim Besuch der Moschee…!

  24. @ Heisenberg73 20. Juni 2018 at 16:43

    Grüne, Moslems und Sozis lieben Kinder.

    Bei den roten waren es u.a. Tauss und Edathy.

  25. Ist doch ganz einfach bringt eure Kinder an solchen Tagen nicht in den Kindergarten macht alle mit ich jedenfalls ganz sicher meinen Sohn zu Hause lassen

  26. Andreas F.
    vor 20 Stunden
    Leute! Ich kann nicht mehr. Hab mir schon vor Tagen geschworen, hier nicht mehr reinzugucken und zu schreiben, weil ich schon gesundheitliche Probleme bekomme (Wutausbrüche, Herzrasen usw.). Wenn ich durch Merkel bald tot umfalle, gibt es einen sehr guten Steuerzahler weniger…
    man könnte drüber lachen, wenn das alles nicht tragisch wäre

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177855702/Asylstreit-So-macht-Merkel-Macron-zu-ihrem-Verbuendeten.html

  27. also diese grundschul mädchen sind voll heiratsfähig. habe das erst heute fest gestellt.
    nach schulschluß standen 7 von diesen kopftuchmädchen an einen busch und pflückten diesen leer. dabei auf arabisch geredet. nach meiner ansage sie sollten hier deutsch (konnte alle ) sprechen, stand ich einer schimftriade gegenüber. rassit war wohl das harmloste, weil arrabisch verstehe ich nicht.
    ruhig bekommen habe ich diese brut, mit den worten ich wünsch euch viel spasss bei der heirat deines onkels oder cousins.
    die gesichter einfach unbezahlbar!

  28. @ Cendrillon

    Wahrscheinlich haben deswegen fast 100 % aller „südländischer“ Kinder einen BMI von über 30.

    Ok, z.B. Griechen und Italiener neigen auch sehr dazu, ihre Kinder zu „nudeln“.

  29. Volles Programm für Montag , 18.06. 2018 !

    “ Zu uns kommt heute Familie Bulat mit Nisanur zum Schnuppern … “

    Schnuppern ? Beriechen ? Betatschen ? Alles halal ? Oder was …

    Sehr merk(el)würdig !

    Auch soll “ eine Musik-Safari“ stattfinden .

    Derwisch – Tänze ? , Muezzin – Gejaule ? Türk eski müsik ? Neger – Getrommel ?

    Dt. Kinderlieder sind wohl out !

  30. VivaEspaña 20. Juni 2018 at 16:53
    Drohnenpilot 20. Juni 2018 at 16:47

    FESTHALTEN.. Der Merkel-Wahnsinn geht erst richtig los..

    Ja, aber mit dem Kurz wird die nie gut Freund und damit ist ihre
    „Gesamteuropäische Lösung“ wohl jetzt schon vom Tisch…
    Seehofer übernehmen Sie! Stürzen sie diese Machtgeile,Deutschland verratende Frau…

    Jetzt greift Kurz Merkels Asylpolitik frontal an

    https://www.krone.at/1726118

  31. MUTTI forderte – AUCH UNS BEI PI – dazu auf, sich mehr mit den Schicksalen von Flüchtlingen auseinanderzusetzen. Persönliche Geschichten verdeutlichten, „dass Flucht nichts Abstraktes ist. Es geht um Menschenleben“. Sie wünschte sich außerdem mehr Empathie: „Die allermeisten Fliehenden sind Opfer.“„Aber wir können versuchen, sie zu begreifen“ „Wir können zuhören und lernen, auch damit kein neues Leid durch Leugnung, Verdrängung und Nichtbeachtung entsteht.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177902226/Asylstreit-Angela-Merkel-fordert-Empathie-Die-meisten-Fliehenden-sind-Opfer.htm

    Die Kanzlerin hat ja ein extrem einfältiges Rassenvorurteil: jeder Neger oder Muslime der „Asyl“ röchelt ist ein „Flüchtling“. Jede Prüfung dieser Angabe stigmatisiert durch „Leugnung, Verdrängung und Nichtbeachtung“. Dabei ist bereits auf statistischen Gründen klar dass die einfallenden Horden vor nichts anderes als die eigene Faulheit geflüchtet sind. Nur weil für sie Deutschland eine einzige Tafel ist, haben sie sich für viel Geld auf dem Weg zu Mutti gemacht.

  32. VivaEspaña 20. Juni 2018 at 16:53

    Drohnenpilot 20. Juni 2018 at 16:47

    FESTHALTEN.. Der Merkel-Wahnsinn geht erst richtig los.. (…)

    Leserkommentare hier lesen:
    [..]

    ____________________________

    Oh ja, danke, sehr lesenswert…

  33. in dem Kindergarten wird da’wa betrieben, die Einladung, die Aufforderung, zum Islam zu konvertieren. Das geht aus der Formulierung „zum Schnuppern“ hervor. Das ist also keine naive Geste, die den Verantwortlichen nicht klar ist, sondern das ist bewußte Missionierung im Sinne von Islamisierung gemeinsam mit der Familie Bulat und ihrer Tochter Nisanur.

  34. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.06.2018 – 11:00

    Brutaler Angriff auf Leipziger Familie: Polizei fasst drei Verdächtige

    Leipzig – Zehn Tage nach dem brutalen Übergriff mehrerer Jugendlicher auf eine Familie in Leipzig-Grünau hat die Polizei drei Verdächtige geschnappt. Zwei leisteten bei der Festnahme heftigen Widerstand. Vier junge Männer hatten David M. (35), seiner Frau Sina (36) und ihrer sechsjährigen Tochter am vorvergangenen Sonntag am Grünauer Allee-Center den Weg versperrt. Als die radelnde Familie mit Klingeln auf sich aufmerksam machte, reagierten die Jugendlichen hochaggressiv.Nach wüsten Beschimpfungen schlugen und traten die Ausländer zunächst auf David M. ein. Als seine Frau dazwischen gehen wollte, wurde auch sie attackiert – vor den Augen der kleinen Tochter. Das Bild des verletzten Familienvaters auf Facebook sorgte deutschlandweit für Empörung.Nun scheinen drei der brutalen Schläger gefasst zu sein. „Bei einer Komplexkontrolle am Allee-Center wurden drei Verdächtige durch Kräfte der Bereitschaftspolizei gestellt“, erklärte Polizeisprecher Michael Fengler. Bei den jungen Männern soll es sich um zwei Serben (16, 17) und einen Syrer (16) handeln. Alle drei sind bereits polizeibekannt.Bei der Identitätsfeststellung sollen die beiden Serben massiven Widerstand geleistet haben, weshalb sie von den Beamten überwältigt und festgenommen werden mussten. Weil alle drei noch nicht volljährig sind und nach Ansicht der Ermittler kein Haftgrund vorliegt, wurden sie nach der ID-Behandlung ihren Eltern übergeben.Gegen die Verdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nach dem vierten Schläger wird noch gesucht. https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-gruenau-jugendliche-greifen-familie-an-verletzter-vater-polizei-drei-verdaechtige-serben-syrer-649348

  35. Es ist nicht schlimm Kindern religiöse Weltanschauungen zu vermitteln, richtig Übel wird es aber wenn der Staat hemmungslos sein Gewaltmonopol dazu nutzt, so wie in diesem Fall.

  36. Auf Schloss Meseberg gewinnt die Kanzlerin Emmanuel Macron für den Plan, in der Migrationspolitik auch auf bilaterale Verträge zu setzen.

    Merkel macht Macron zum Verbündeten im Asylstreit
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177855702/Asylstreit-So-macht-Merkel-Macron-zu-ihrem-Verbuendeten.html

    Was soll das heißen mit den bilateralen Verträgen? Frankreich hatte 2015 (!) einen solchen mit Italien abgeschlossen. Mehr als 9 000 Immigranten sollten von Frankreich aufgenommen werden. Frankreich nahm keinen einzigen auf. Das wurde thematisiert, als Emmanuel Macron sich in beleidigender Art über die Italiener äußerte, als die der Aquarius das Einlaufen in einen ihrer Häfen verweigerte: „zynisch“, „unverantwortlich“ fand er das.

  37. Cendrillon 20. Juni 2018 at 16:11
    OT

    Ach übrigens… die Aquarius ist seit 14 Uhr wieder auf See. Sie ist aus Valencia ausgelaufen. Und jetzt ratet mal wohin die Aquarius fährt. Da werdet ihr nie draufkommen
    ——
    Ist doch günstig, italienische Frontex, ihr habt viel gut zumachen, erst eine vor dem Bug und hinterher eine in den Bug!

  38. Drohnenpilot 20. Juni 2018 at 16:35

    Hoffentlich wenigstens an einer Berufsschule, nicht an einer Grundschule? Selbst dann, kaum ein Trost. Räumliche Nähe zu deutschen Jugendlichen (Mädchen) ist gegeben. Opfer sind vorprogrammiert. (Sexuell) Ausgenutztwerden, Zusammengeschlagen-, Gedemütigtwerden, Bestohlen- und Ausgeraubtwerden, in die Drogenabhängigkeit und Kriminalität gezogen werden, in schweren Fällen Vergewaltigtwerden, Getötetwerden.

  39. Das es noch Parteien gibt die den Begriff „Christlich“ im Namen tragen ist eine Schande besonders in Anbetracht hunderttausender Opfer dieser Sekte. Einfach widerlich….und dann auch noch diese Anbiederung an den Islam…ekelhaft…menschenverachtend…

  40. „STOPP SOROS GESETZ“ IN UNGARN ANGENOMMEN.

    Die Vertretung des Ungarischen Volkes hat mit 160 zu 18 Stimmen ein Gesetzespaket angenommen dass die Strafverfolgung für Beihilfe zur illegalen Migration regelt. Organisationen wie „Jugend Rettet“ werden nicht mehr als „Flüchtlingshelfer“ bemäntelt, sondern als das was sie sind: „Organisatoren illegaler Migration“.
    http://www.fr.de/politik/stop-soros-gesetz-ungarn-verabschiedet-gesetze-gegen-fluechtlingshelfer-a-1529093.
    Die demokratische Kriminalisierung von Verbrechen gegen das Staatsvolk ist ein Meilenstein in der juristischen Geschichte Europas. Bald wird Merkel sich für sehr viel Steuerzahlergeld nur noch Frankreich als Verbündeter bei der Islamisierung Europas leisten können. Es ist schon schlimm tatenlos anzuschauen zu müssen wie dieser ausgefuchste Gerontophil eine dementierende Vettel bei diplomatischen Kaffeefahrten ausraubt.

  41. Ist (leider) nix neues: 2010 bei meinem
    Kind in der Kita in Stuttgart-Zuffenhausen: zum zuckerfest bekamen alle Kinder Süßigkeiten. Weihnachten und Ostern wurde NICHT gefeiert, da man ja ein staatlicher Kindergarten sei. Aussage im katholischen Kindergarten Stuttgart-Rot bei Vorstellungsgespräch 2009: „Weihnachten feiern wir nicht bzw nur IN DEM MAßE in dem es für unsere MUSLIMISCHEN MÜTTER in Ordnung ist“ O-Ton!

  42. Zinnsoldaten 20. Juni 2018 at 16:15

    Religion bedeutet Mord, Totschlag, Verfolgung und Terror

    schon wieder derselbe hirnlose Dünnpfiff. Und ja, jetzt sind ds plötzlich „die Christen“ – die mit Mohammed gleichzusetzen sind, weil in USA ein Missbrauchsskandal stattfindet. Dazu dann in katholischen Blättern nachgoogeln- bravo.
    /mit Urteilsvermögen und Weitsicht ist wohl kaum zu rechnen.

    Nach so unqualifizierten Aussagen kann man nur noch den Kotzeimer aufstellen, so lässt sich keine Gesellschaft zum Guten wenden.
    Da ist mir sogar der Islam lieber.
    Möge er doch weiter Überhand nehmen und Leute wie Sie einfach der Scharia übergeben, dann ist wenigstens aus dieser Ecke endlich Ruhe.

  43. Marnix 20. Juni 2018 at 17:12
    MUTTI forderte – AUCH UNS BEI PI – dazu auf, sich mehr mit den Schicksalen von Flüchtlingen auseinanderzusetzen.

    ——
    Hört endlich auf das Ungeheuer Mutti zu nennen oder warum beleidigst du deine eigene Mutter !

  44. EINFACH BESTIALISCH: 91-JÄHRIGE VERGEWALTIGT
    Herborn – Eine 91-jährige Frau ist in der Nacht zum Mittwoch Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden.
    Laut Polizei, soll der Mann „ein südländisches Aussehen gehabt haben, zirka 30 Jahre bis 40 Jahre alt und von schlanker Statur gewesen sein. Er war etwa 165 cm – 175 cm groß und hatte dunkle Haare sowie einen Drei-Tage Bart.“

  45. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.06.2018

    Migranten greifen Fahrgäste am Markt mit Steinen an

    Am Dienstagabend haben mehrere ausländische Bürger wartende Fahrgäste an der Straßenbahnhaltestelle am Markt angegriffen. Eine Gruppe von etwa 15 Personen kam aus Richtung Marktkirche angerannt, war mit Steinen. Ein 28-Jähriger Hallenser, der zuvor auf der HFC-Veranstaltung weilte, konnte noch ausweichen. Eine 63 Jahre alte Frau wurde dagegen am Bein verletzt. Anschließend flüchteten die Täter, acht von ihnen konnten aber eine Stunde später gestellt werden. Laut einer Polizeisprecherin handelt es sich bei einen um Personen verschiedener Nationalitäten, darunter Afghanen, Syrer, und Eritreer. Zwei der Tatverdächtigen sollen erst 13 Jahre alt sein.Die Polizei stuft den Vorfall als Landfriedensbruch und Körperverletzung ein. Es gab keine Festnahmen. https://dubisthalle.de/migranten-greifen-fahrgaeste-am-markt-mit-steinen-an

  46. „Köterkinder“ müssen zum Diabetes-Fest.
    Willkommen im Kalifat NRWistan!

  47. Mal abgesehen davon, dass Zucker ungesund ist, was soll das? Wird als nächstes Verschleierung, Unterwerfung und Beine breit für kulturell bedingte Kinderschändung geübt? Schande! Kinder in den Kindergaten zu geben, wird immer gefährlicher. Man muss sich ganz genau informieren inzwischen, was da genau läuft.

  48. Nikus 20. Juni 2018 at 16:54

    Berufstätige Eltern können das nicht so einfach. Andere sind einfach naiv und gutgläubig – ganz viele. Die – deren Kinder – werden hier missbraucht. Politisch für Multikulti missbraucht, in ihren Rechten mit Füßen getreten. Indokriniert.

    Die Da’wa (Missionierung) mag ja „kindgerecht sein“ – noch. Oder nicht mal das. Aber machts das besser? Schritt für Schritt werden unsere Kinder islamisch sozialisiert.

    Hier wird ihnen jede Vorsicht vor Fremdem abkonditioniert, Kritik an dem Unrecht wird in die rechtsextreme Ecke gestellt. Für ein paar (künftig viele?) ist es der erste Schritt auf dem Weg zur Konversion zum Islam, andere werden zu indokrinierten Opfern konditioniert – die dann mit 15- oder 16-Jahren (Gott behüte) von einigen der linksgrünen Goldstücken erbarmungslos ausgenutzt werden, als indokriniert-naive Mädchen sexuell ausgebeutet werden, oder – und das gibt es auch bei uns in Deutschland – wie in Rotherham für die neuen Herren auf den Strich geschickt werden. Oder bleich, nackt und blutverschmiert in einem Gebüsch aufgefunden werden. Solche Schicksale beginnen hier, im Kindergarten, im elementarpädagogischen (Pflicht)Angebot für interkulturelle Bereicherung.

  49. rene44 20. Juni 2018 at 17:43
    Da ist mir sogar der Islam lieber.

    Genau das ist das Problem mit den Christen. Im Zweifel für Mord, Totschlag, Krieg, Terror und Verfolgung. Danke. 😉

  50. Waldorf und Statler 20. Juni 2018 at 17:47
    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.06.2018

    Migranten greifen Fahrgäste am Markt mit Steinen an

    Momentan raten ja alle, auch die Polizei, zum Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel, da es eine UmvolkerIn beim Trampen mit einem Kffnuckn erwischt hat. Es gibt aber keine sichere Reisealternative mehr, weil die Kffnckn überall ihr Unwesen treiben.

  51. Mal eine andere Frage ..
    Gibt es überhaupt noch Deutsche in Gelsenkirchen?

  52. Gelsenkirchen?
    Ahso – die versiffte Links-Grün Favela, Moslemhochburg nahe dem Ruhrpott. Wo einst nach Deutscher Sitte geschafft wurde.

  53. Es gibt aber auch andere Entwicklungen.
    In Niedersachsen beginnen bald die Ferien und es passiert halt wenig im Unterricht.
    Im Englischunterricht dürften die Kids ( alle um die 15) sich einen Film aussuchen und die haben sich für Er ist wieder da , auf Englisch entschieden.
    Nach dem Film standen noch einige Schüler zusammen und mehrere haben sich darüber unterhalten das es in Deutschlamd keine Zukunft mehr gibt, da zu viele Flüchtlinge gibt, das Sozialsystem zusammenbrechen wird, es zu Gefährlich wird usw usw. (Wir hatten um die 8% Afd bei der Wahl)
    Mehrere meinten auch sich intensiv damit auseinanderzusetzen Deutschland irgendwann verlassen zu wollen.
    Irgendwann hat die Englischlehrerin das mitbekommen sich dazugestellt und denen beigepflichtet. Auch sieht es in Deutschland immer schwieriger und auch Sie macht sich Gedanken irgendwann ins Ausland zu gehen. Sie ist um die 30. Ein anderer Lehrer kam von einer Problemschule und erzählt regelmäßig davon wie gut die es an der jetzigen Schule haben und wie schlimm es ist wenn zu viele Migranten zusammenkommen usw.

    Hier wächst eine neue, sehr kritische Generation heran.
    Bin gespannt wie es weitergeht. Mein Sohn geht nächstes Jahr für 6 Monate nach Kanada. Das ist vielleicht der Anfang.

  54. Miezekatz 20. Juni 2018 at 17:42

    Bei Katholischen Kindergärten muss – neben Druck auf die Einrichtungsleitung, Rückenstärken der Eltern – auch Druck auf den Pfarrer gemacht werden, der die Gemeinde leitet. Druck auf den Bischof und sein Ordinariat (Diözesanleitung).

    Manche wollen was bewegen, was tun, aktiv werden. Wissen aber nicht wie. Versuchen auf der Straße mit Schildern gegen den Islam ohne KONKRETEN Anlass (anonyme, unbekannte) Leute zu gewinnen. So gewinnt man kaum einen. Es muss von konkreten Fällen, konkreten (Alltags)Problemen der Bürger ausgegangen werden, wenn man Menschen gewinnen will. Zum Beispiel besorgte Eltern von Kita-Kindern. Zum Beispiel besorgte Christen, ob sie nun in dieser oder jener Gemeinde Kindern im Kindergarten gerade drin haben oder nicht, aber das Ersetzen der christlichen Hochfeste durch Islam IN DER EIGENEN GEMEINDE, IM EIGENEN BISTUM darf keinen gläubigen Christen kalt lassen. Natürlich, natürlich… auch hier genügt oft nicht nur ein Gespräch oder ein Flyer. Sowas dauert Monate, kontinuierliche Basisarbeit, aber dann bewegt sich irgendwann was.

  55. Gibt es noch Deutsche in Gelsenkirchner Amtsstuben und darf da noch Deutsch gesprochen werden?

  56. Ich möchte alle hier ermuntern, Verantwortliche anzuschreiben. Ich tue das
    regelmäßig. Schulen, die ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, Politiker,
    bei denen man einigermaßen hoffen kann, das sie recht unfreiwillig dumme Dinge
    tun, Kirchenleute, Schmierfinken aus der Journaille (*), denen anzumerken ist,
    das sie weniger unter Druck und ideologischer Verblendung schreiben, sondern
    aus Blödheit und die man eventuell etwas wecken könnte, Firmen, die sich
    dem linken Zeitgeist unterwerfen, oder die die Islamisierung befeuern usw.

    Das macht Sinn ! Das sollte aus psychologischer Perspektive gesehen werden:

    Die Kräfte im Individuum können insbesondere durch zwei Dinge entfesselt werden:

    x. Durch Erkennen einer Not(wehr)situation

    x. Durch Erkennen, das es nicht alleine ist. Erfährt das Individuum, das es viele
    Gleichgesinnte
    auf seiner Seite hat, ist es startbereit !

    Letzterer Punkt wird vom Regime durch Statistiken „behandelt“.

    Das Gefühl der Rückendeckung kann Energielieferant sondergleichen sein.

    Das wurde sogar in einem Asterixband dargestellt. „Der Kampf der Häuptlinge“:

    Wenn ich mich richtig erinnere, erhielt Majestix, der im Ring seinem Gegner davonlief,
    eine siegbringende Ladung Mut, als er erfuhr, das der zuvor entführte Miraculix wieder
    vor Ort ist und den Zaubertrank anrühren kann. ; – )

    (*) Was die angesprochenen Journalisten angeht: Die werden selbstverständlich
    nicht die Wahrheit schreiben können. Und wenn sie noch so aufgeweckt wurden.

    Aber sie können im eher privaten Bereich ihre Kontakte, die sie sehr sicher haben,
    aufklären; sie können den Kram hinwerfen und zur freien Presse wechseln; sie können
    vielleicht sogar durch geschicktes Platzieren versteckter Informationen in ihren
    offiziellen Beiträgen Leute zum Aufhorchen bringen.

  57. Die Kindergärtnerinnen machen doch jede Mode mit, schlicht, wie sie nun einmal sind.

    Halloween zum Beispiel, wo Kinder sich „gruselig“ verkleiden, an den Haustüren betteln gehen, „Süßes oder Saures“ aufsagen und sich den letzten Schrott an Süßigkeiten, die teilweise abgelaufen sind, andrehen lassen.

    Andere Moden, wie Panini-Sticker, Gogos und Pokemon-Karten sammeln, und was es da alles gibt, haben die auch im Programm. Da kann man drauf warten, bis die Kindergärtnerinnen „…-Tage“ ausrufen, je nachdem, was gerade angesagt ist.

    Und die Eltern werden auch da nicht gefragt. Die haben den Scheiß zu kaufen und fertig. Und wenn nicht, steht das Kind blöde da. Und das wollen Eltern nicht, also spielen sie das Spiel notgedrungen mit.

    Das Zuckerfest gehört dann eben auch dazu, vor allem, wenn man bedenkt, wie viele moslemische Kinder die Kindergärten in Deutschland bevölkern. Da ist die Rate ebenfalls hoch, nicht nur in den Schulen.

  58. Maikaefer 20. Juni 2018 at 17:55
    harzerroller 20. Juni 2018 at 17:47
    Das wollte ich auch gerade hier schreiben. Ich wohne nicht weit vom Ort des Geschehens entfernt und bin gerade sehr geschockt. Hoffentlich geht es der alten Dame den Umständen entsprechend gut. Hier ist wirklich niemand mehr sicher.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56920/3976226

    ——

    Was glauben Sie was hier loswäre wenn das Opfer Muslimisch wäre

  59. Und würden zum Weltspartag Sparschweine verteilt (das gab es bei uns mal, zu „meiner Zeit“ in erster Hälfte der 70er) würde losgejault, womöglich gemessert und gebombt, Roth und Käßmann wären arg betroffen und die Leitung des Kindergartens entlassen.

  60. katharer 20. Juni 2018 at 17:58

    Das Problem ist, lieber Auswanderer (egal wer), im Ausland bist DU Ausländer. Da wirst Du Dich integrieren – denn Deutsche verweigern sich da nicht, kennt man ja. Kein Stolz, keine Identität. Damit wird der Niedergang des Deutschen Volkes doch nur beschleunigt. Und ich sage Dir, es dauert 2-3 Generationen, bevor Deine (vermischten) Nachkommen völlig in die Aufnahmegesellschaft so drin sein werden, dass wirkliche Chancengleichheit herrscht. Man denke mal an die Spracheloquenz, an die Verwurzelung in das heimische Wertesystem, den „Way of Life“, die Selbstverständlichkeiten im Alltag, in der Kommunikation zwischen den Zeilen. Man denke an Vitamin-B, Familienbande, die die anderen haben aber Du nicht. Die haben ihren College-Fund seit vor der Geburt der Kinder, mit Ersparnissen, Du aber nicht – weil das in Deutschland nicht notwendig war. Nachteile, Nachteile, Nachteile – und teilweise fett.

    Wer auswandert, gimpt die Zukunftschancen seiner Nachkommen. Die Chance für sozialen Abstieg ist – ausser in besonderen Situationen – erhöht. Die Zukunftschancen für das Deutsche Volk als Ganzes ebenso. Zumal: Wo gibts denn heute keine Moslems? Neuseeland?

    Es gibt solche in den USA (Anteil der weißen Bevölkerung sind rapide), natürlich überall in Europa, Länder wie UK sind viel schlimmer noch als Deutschland in Fragen der Political Correctness und Überfremdung. Nein, dieser Kampf muss ausgefochten werden. Macht die Grenzen dicht, dann wird Deutschland durch die stetige Rückwanderung – die es eben auch gibt – von alleine wieder schöner. Brecht die Dominanz der Linken, leitet die Wende ein! Die Moslems wissen, dass sie ohne deren politische und handfeste (Antifa) Deckung hier keine Zukunft haben. Dazu noch ein paar nette Zusatzgesetze, wie Integrationszwang, Verpflichtung auf Schweinefleisch in öffentlichen Kantinen oder sowas, und Du kannst gar nicht gucken wie schnell die Nomaden weiterziehen.

  61. In der BRD ist es unmöglich Kinder zu selbstbestimmte, eigenverantwortlichen, freien Individuen zu erziehen. Dafür ist dieses System viel zu repressiv, manipulativ und undemokratisch.

  62. @Thymotiker: In besagter Kita „Dreifaltigkeit“ wurde ich zudem drauf hingewiesen dass von 22 Kindern 1 deutsches Kind und 21 muslimische Kinder seien. Angemeldet habe ich mein Kind dort nicht. Beschwert habe ich mich schriftlich. Ohne Reaktion.

    Später habe ich dies alles auch dem
    Jugendamt gemeldet, welches zuständig für die Kitas ist. Ich hatte 2,5 Jahre kämpfen müssen um irgendeinen Kita-Platz zu kriegen damit ich arbeiten gehen kann weil wir das Geld nötig hatten. Erst nach Drohung mit Medien und Anwalt habe ich 2 Wochen später einen Platz zugewiesen bekommen durch das Jugendamt. Aussage in 18 Einrichtungen war: Plätze zuerst für muslime da wir hier mehrheitlich muslimisch sind! (Keine Satire, Realität!)

  63. Haremhab
    20. Juni 2018 at 17:55
    Salvini will Roma und Sinti zählen lassen und Kriminelle ohne Aufenthaltsberechtigung abschieben
    ++++

    Salvini kann es einfacher haben, indem er nur Zigeuner zählen läßt!

  64. Frauen!

    Niemand zwingt euch, zu arbeiten und eure Kinder in den Kindergarten zu schicken!

  65. Made in Germany West 20. Juni 2018 at 18:10
    „Die Kindergärtnerinnen machen doch jede Mode mit, schlicht, wie sie nun einmal sind. “

    Fairerhalber muss man sagen, dass es mehr als eine Mode ist: Interkulturelle Pädagogik wird in fast jedem Bildungsplan für das Vorschulalter (und ebenso das Schulalter) mehr oder minder verpflichtend gefordert. Die Leitungen sind allerdings frei, wie sie das interpretieren. Im Prinzip reicht ein Blick in den Atlas, in konservativ-bayerischen Kitas wird das auch genau so gehandhabt. Genderpädagogik/Geschlechterpädagogik ist auch Pflicht, aber was heißt das? In Bayern bedeutet das, einem Jungen zu bedeuten dass er ein Junge ist, einem Mädchen dass es ein Mädchen ist, und zu sagen, beides ist gut und richtig so. In Berlin bedeutet es, Jungen zu rosa Röckchentragen anzuhalten und zum Spiegel mit Barbie-Puppen, und sie zu tadeln dafür, wenn sie laut rufen im Garten, wie ebenso, Mädchen zu genau diesem Verhalten aufzufordern.

    Naja, wer was bewegen will, muss auch Druck auf die GESETZGEBUNG ausüben, damit solche Elemente aus den Bildungsplänen verschwinden. Ja, auch die CSU hat das drin im BayBep (Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan für das Vorschulalter). Kitas müssen das unterschreiben, sonst gibts kein Geld vom Staat. Und das Geld vom Staat macht so 70% der Einnahmen einer Kita aus oder mehr. Desweiteren kann man Druck machen auf die Fortbildungs- und Ausbildungsinstitute. Also AWO (Arbeiterwohlfahrt) und Diakonie sind oftmals ein hoffnungslose Fälle, aber bei Caritas usw. kann sich was zum besseren bewegen. Vielleicht brauchts mal einen rechten, patriotischen Sozialträger!?!

  66. Miezekatz 20. Juni 2018 at 18:16

    Es gibt in manchen Kommunen Quoten für städtische Kitas, die die soziale Struktur des Einzugsgebiets wiederspiegeln sollen („sozialer Brennpunkt“). Dazu gibt es spezielle finanzielle Förderungen, die an Quoten (Kinder mit Migrationshintergrund, Kinder mit besonderem Förderbedarf usw.) gebunden sind, auf die die Leitung nicht verzichten will (städtische und kirchliche Kitas) – und manchmal auch aus finanziellen Gründen nicht kann (kleine private Kitas, die sich nicht auf reiches Klientel beschränken). Solche Förderungen finanzieren bis zu 1-2 Stellen aus dem ganzen Team, und je nach Betreuungsschlüssel (also Anzahl der Betreuuer zu Kindern) hängt sogar die Betriebserlaubnis der Einrichtung dran, nämlich dann, wenn die Einrichtung sowieso wenig Personal hat (wie gesagt, private einzelne Kleinstkitas).

  67. zinnsoldaten

    nicht im Zweifel, und sonst auch nicht.
    Woran ich zweifle sind dumme Leute, aber
    Ihre Dummheit steht bis zum Mond
    und merken es nicht mal
    Dummschwätzer

  68. An sich steht es der Leitung aber frei, die Kinder aufzunehmen die sie aufnehmen will. Vertragsfreiheit.

    -Ausnahme manchmal: Städtische,
    -und die Frage der Extrafinanzierung: Plätze für Migrationskinder werden mit mehr Geld entlohnt.

    In der Regel eine Milchmädchenrechnung, weil 1-2 „spezielle“ Migrationskinder durchaus die Arbeit/den Stress von 20 deutschen Kindern bereiten können, UNGELOGEN, nach der Aussage vieler betroffener Elementarpädagogen. Gehäufte Krankheitsfälle im Team, Kündigungen, gewalttätig-übergriffiges Klima unter den Kindern, soziale und sprachliche Entwicklungsstagnation oder -rückentwicklung deutscher Kinder (die sich an das Kanak Sprak anpassen) sind die Folge, ein rauher Umgangston zwischen Erzieherinnen und Kindern, hochstrukturierte, vollkontrollierte Tages- und Prozessabläufe ohne Raum für Individualität der Kinder müssen hochgezogen werden. Das geistige Niveau ist verzögert, da migrantische Kinder im Alter von z.B. 5 Jahren eher auf dem Niveau von 3-Jährigen sind in vielerlei Hinsicht (Entwicklungsverzögerung).

    Schickt Eure Kinder NICHT in Kitas mit hohem Migrantenanteil. Bereits ab 2-3 Moslemkindern in der Gruppe kippt die Gruppendynamik. TATSACHE!

  69. Thymotiker 20. Juni 2018 at 18:22

    Diese „Bildungspläne“ werden bewußt schwammig formuliert, damit Eltern sich nichts böses dabei denken.

  70. Thymotiker 20. Juni 2018 at 18:14
    katharer 20. Juni 2018 at 17:58

    Das Problem ist, lieber Auswanderer (egal wer), im Ausland bist DU Ausländer. Da wirst Du Dich integrieren – denn Deutsche verweigern sich da nicht, kennt man ja. Kein Stolz, keine Identität. Damit wird der Niedergang des Deutschen Volkes doch nur beschleunigt. Und ich sage Dir, es dauert 2-3 Generationen, bevor Deine (vermischten) Nachkommen völlig in die Aufnahmegesellschaft so drin sein werden, dass wirkliche Chancengleichheit herrscht. Man denke mal an die Spracheloquenz, an die Verwurzelung in das heimische Wertesystem, den „Way of Life“, die Selbstverständlichkeiten im Alltag, in der Kommunikation zwischen den Zeilen. Man denke an Vitamin-B, Familienbande, die die anderen haben aber Du nicht. Die haben ihren College-Fund seit vor der Geburt der Kinder, mit Ersparnissen, Du aber nicht – weil das in Deutschland nicht notwendig war. Nachteile, Nachteile, Nachteile – und teilweise fett.

    Wer auswandert, gimpt die Zukunftschancen seiner Nachkommen. Die Chance für sozialen Abstieg ist – ausser in besonderen Situationen – erhöht. Die Zukunftschancen für das Deutsche Volk als Ganzes ebenso. Zumal: Wo gibts denn heute keine Moslems? Neuseeland?
    ……..
    Und folgendes…

    —————

    Danke für die Interessanten Gedanken.
    Ich seh das offen gesagt ganz pragmatisch und anders als Sie.
    Ich persönlich werde nicht mehr auswandern. Maximal wenn ich im Rentenalter bin mein Altersruhesitz verlagern.
    Wenn mein Sohn auswandern möchte, würde ich das komplett unterstützen und mich freuen wenn er sich dann so Heimisch fühlt das seine Kinder und Enkel komplett assimiliert sind. Das ist auch meine Erwartungshaltung an alle Einwanderer nach Deutschland. So hat es auch Jahrhunderte hervorragend bei den Wanderungsbewegungen funktioniert. Ob Hugenotten ( meine Vorfahren) oder die Polen Anfang 1900 ( Vorfahren meiner Frau), es gab schnell eine Integration und Assimilation.
    Das mit den schlechteren Chancen in einer neuen Gesellschaft sehe ich ähnlich wie Sie, aber nicht so gravierend im Ausmaß. Ich bin eher der Vertreter des Gedankens das jemand der bewusst Auswandert oftmals Leistungsfähiger und fleißiger ist als diejenigen die in dem Land heimisch sind. So zumindest in den Ländern die ein vernünftiges Einwanderungsgesetz haben. Wenn die Zuwanderung dann in ein englischsprachiges Land erfolgt, sollte das für die heutigen Jugendlichen eh kein Problem sein.
    Machen wir uns nichts vor. Welche Zukunft hat Deutschland? In 10 Jahren beginnt der Höhepunkt der Verrentung der Babyboomer. Renten werden kaum noch zu halten sein und der Staat muss mit den Steuergeldern massiv eingreifen. Schlimmer noch , Millionen Fachkräfte und heutige Leistungsträger verlassen das System ohne genug Nachfolger zu haben. Was noch teurer ist, ist der Umstand das die gleicheWelle bei den Beamten einsetzt. Die Beamtenpensionen werden Deutschland das Kreuz brechen.

    Auch ohne die Invasoren hat das Land in 10— Jahren Probleme an der Backe die kaum mehr zu lösen sind. Es fehlen dann nicht nur die Fachkräfte, es fehlen dann die Steuerzahler, Einzahler in die Sozialsysteme etc.

    Wie geht es weiter mit den Invasoren? Wie man es bei den Türken gesehen hat, werden die sich niemals Integrieren und niemals auch nur Ansatzweise das Leistungsvermögen und Bereitschaft erreichen wie es selbst unterdurchschnittliche Deutsche tun.
    Die allermeisten werden Dauerhaft ganz oder teilweise in den Sozialsystemen hängen. Frauen werden nachgeholt und wie die Türkischen Frauen immer mehr zu Gebärmaschinen. So können davon ausgehen das deren Kinder ebenfalls nicht die hellsten Sterne der Welt sein werden.
    Diese Nachwuchsgeneration wird dann in 10—20 Jahren mit der Schule fertig sein und ebenfalls nicht zu den Leistungsträgern gehören. Hier wird ebenfalls der größte Teil ganz oder teilweise in den Sozialsystemen hängen bleiben, Familien gründen und sich wieder überproportional vermehren.

    Die Deutschen werden weiterhin wenig oder keine Kinder haben. Der Migrantenanteil in den Schule wird in 10—20 Jahren überall über 50% sein. Eine vernünftige Bildung wird nahezu nur noch in Privatschulen geben.

    Soziale Spannungen, Kriminalität und Gewalt wird mit Sicherheit massiv zunehmen. Ebenso der Migrationsdruck aus Afrika

    Das ist nur meine Vorstellung von Deutschland in den nächsten 10—20 Jahren mit einer Vision darüber hinaus.
    Worüber Sie Auswanderern im neuen Land warnen ist nichts dagegen.

    Bevor Sie mich als Verräter oder so beschimpfen.
    Ich bin aktives Afd Mitglied. War letztes Jahr bei 2 Wahlkämpfen am Infotisch aktiv. Hab mich beleidigen, bespucken, beschimpfen lassen. Bin nachts aufgestanden habe Plakate geklebt und Aufgehangen um dann um 7 meiner Arbeit nachzugehen. Verteile aktiv Flugblätter, klebe Aufklebern etc.

    Sehe daher was draußenbleibst ist. 7 Millionen Afd Wähler in den Umfragen und nur 30.000 Mitgleider von denen nur weniger tausend tatsächlich Altiv sind. Das sind keine 0,5% der Afd Wähler.
    Über 100.000 tägliche PI Leser, kaum einer ist aber auf der Straße wenn gerufen wird. Geschweige denn in der Afd Aktiv.

    Kampf bis zum Schluss, Deutschland retten usw. Wer das meint zu schaffen hat nicht verstanden wie es um Deutschland steht. Vergessen Sie es. Deutschland ist sowas von im Arsch und keine rafft sich auf dagegen was aktiv zu tun.

    Solange das nicht passiert ist der Tip für meinen Dohn hau ab, fang woanders an. Das kann ich jedem einigermaßen gebildeten jungen Menschen nur empfehlen. Geht bevor es zu einer Massenauswanderung kommt.
    Neuseeland, Australien, Kanada wären mömentan die Favoriten.

    Ach ja, Eurocrash, darüber denke ich lieber nicht nach

  71. Technoid 20. Juni 2018 at 18:43
    „Diese „Bildungspläne“ werden bewußt schwammig formuliert, damit Eltern sich nichts böses dabei denken.“

    Ja, auch. Die Bildungspläne sind aber v.a. für die Fachkräfte, Eltern lesen sowas eigentlich nie. Die Eltern lesen das Einrichtungskonzept, und das ist nahezu immer … schwammig ist gar kein Ausdruck dafür.

    Das kann schlimm sein, das kann gut sein. Der öffentliche Träger verhandelt JEDES EINZELNE Konzept mit JEDER Kita, die öffentliche Gelder erhält. Zeile für Zeile. Da kann es gut sein, sogar notwendig sein, wenn man sich der Political Correctness entziehen will, schwammige Formulierungen zu verwenden. Das geht definitiv in beide Richtungen, nach links und nach konservativ (rechts will ich in dem Zusammenhang nicht behaupten), je nach Leitung und Team. Die meisten Erzieherinnen (recht volkstümlicher Ausbildungsberuf, Zugang über Realschulabschluss) in Bayern sind nicht links, anders als die Sozialpädagoginnen (die eher mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten; sehr linkspolitisiertes Studium und Zugang über Fachabi) sondern bilden den bayerischen Durchschnitt ab. Also Mitte-Links innerhalb der CSU-Position, würde ich sagen, ist der politische Meinungsschnitt unter bayerischen Erzieherinnen.

  72. Im städtischen Kindergarten am Uteweg wurden Kinder gezwungen, das „Zuckerfest“ der Muslime zu feiern.
    ————————-
    Wenn das stimmt frage ich mich was für Idioten ihre Kinder in diesen Kindergarten schicken und dafür auch noch Gebühren bezahlen?
    Ich würde meine Kinder umgehend aus diesem Multikulti Verein abziehen und den sogenannten Erziehern den Marsch blasen. Aber wenn man kein Darm im Arsch hat, können diese Trottel halt alles mit dem Dummdeutschmichel machen. Der steht auch jeden Morgen um 6 Uhr brav auf, geht zur Arbeit lässt sich mit über 50% Abgaben von seinem Lohn über den Tisch ziehen und wählt Merkel, Grün oder sonstiges Geschmeiß.

  73. Einfach nur abartig.

    Was mir oft durch den Kopf geht, ist, dass nachfolgende Generationen das normale Leben ohne Kopftücher, Musels und Islam-Irrsinn nicht mehr kennen werden.
    Es ist daher zu erwarten, dass diese den Kampf hiergegen auch nicht fortführen werden, bis auf einige wenige, die kaum noch eine Chance haben werden.

    Oder anders gesagt: ich fürchte, der Drops ist schon lange gelutscht und Deutschlands Zukunft verloren. Was soll man denn noch tun? Bis zur nächsten Wahl weiter bangen, dass diesmal vielleicht doch die AfD siegt?
    Selbst die können das Ruder dann auch nicht mehr herumreißen. Schon jetzt müsste man zur Rückführung dieser Menschen brachialste Mittel anwenden, für die Polizei und Bundeswehr (ohnehin selbst unterlaufene Organe) überhaupt nicht die personellen Mittel haben.
    Den Terz der einsetzt, wenn man auch nur einen einzigen abschieben will, kennen wir ja inzwischen.

    Es bleibt einem nicht viel mehr, als schleunigst aus diesem geisteskranken Land zu verschwinden. Die Möglichkeit hat aber nicht jeder.

  74. katharer 20. Juni 2018 at 18:51
    Ich glaube nicht, daß Sie sich rechtfertigen müssen wenn Sie eine Auswanderung andenken bzw. glücklich wären wenn Ihr Sohn sich in Kanada etabliert.
    Ich bin sogar der Meinung, daß Sie betreffs des Migrantenanteils noch viel zu optimistisch sind. Daß Migranten die Mehrheit in sämtlichen Schulen stellen ist nicht eine Frage von 20 Jahren. Das passiert viel früher und ist in den Agglomerationen bereits längst der Fall!
    (Bitteschön ich lebe in Baden-Baden und selbst hier ist seit Jahren, bereits lange vor 2015, die Richtung hin zu vollständiger Überfremdung absehbar. In D sind das gemeinhin betreffs der Überfremdung Ausmaße, die in Europa neben Benelux und FR, SWE beispiellos sind. Im UK haben Sie noch abseits der Agglomerationen unzählige „white corners“, beinah ohne Migranten und eine Art Inspector Barnaby Romantik. Im Badischen gibt es das so nicht mehr. Ich denke gewiß auch nicht mehr sonstwo auf dem Gebiet der alten BRD. Hier naben Sie quasi Migranten bereits überall in kompakten Größen)
    Privatschulen sind in D nicht unbedingt eine Empfehlung, da die meisten in kirchlicher Trägerschaft sich befinden und die Kinder dort zum Gutmenschen geradezu herangezüchtet werden. Ich sehe, daß bei verwandten Kindern und Berichten seitens meiner Schwestern, die noch Kinder im Schulalter haben.
    Das privat aber nichtkirchlich geführte SAlem ist natürlich hervorragend, ich war selber dort vor Jahrzehnten Schüler, das können sich dann aber nicht alle leisten, und sowieso ist daß eher die Ausnahme in D, während Sie z.B. im UK unter dutzenden privaten (nichtkirchlichen) hervorragenden Bildungsinstituten wählen können.
    Bei meinen eigenen Kindern, die zum Großteil ausgewandert sind nach USA und NZ/AUS, sehe ich, daß sie sich sehr gut einleben konnten. Keiner hat sich beklagt, daß sie irgendwie einen Nachteil erfahren würden, gut, die leben auch nicht von der öffentl. Hand. Ich selber bin partiell übers Jahr seit Jahrzehnten auch in den USA ansässig und kann selber nichts negatives über die USA berichten, im Gegenteil.

  75. hkeit hat aber nicht jeder.
    Pio Nono Locarno TI 20. Juni 2018 at 19:19

    ——

    Danke für diese Ausführliche Antwort und Beschreibung Ihrer Situation.
    Ja sie haben recht, ich muss mich nicht rechtfertigen. Habe aber meine Gedanken niedergeschrieben um mich mit anderen auszutauschen. Andere wach zu rütteln. Jeder einzelne von uns muss sich klar machen was wirklich in Deutschland passieren wird. Ich habe das Gefühl vielen ist das viel zu Abstrakt und die wissen gar nicht was auf Sie zukommt.
    Ich habe leider nur eine einfache Bildung und mir hier zuvielaufgebaut. Etwas vergleichbares würde ich in Neusseland oder so nicht schaffen. Zudem sind meine Sprachkenntnisse zu schlecht. Wäre ich 20 würde ich mit meiner handwerklichen Ausbildung 1 Jahr gezielt durch die Welt reisen und mir eine neue Heimat suchen.
    So kann ich nur hoffen das mein Sohn es irgendwann macht und so glücklich wird wie Ihre Kinder.
    Dann kann er mich vielleicht nachholen;)

  76. Infidel 20. Juni 2018 at 19:14
    Das Problem ist wenn Kinder von Anfang an mit der Verbuntung konfrontiert sind, erleben sie die Einwanderungsgesellschaft als die Norm.
    Ich denke man sieht das bereits bei den Adoleszenten für diese ist die bunte Einwanderungsgesellschaft längst eine Realität, die sie tagtäglich im Schulalltag erleben.
    Bereits die sog Millennials haben nichts anderes mehr erlebt.
    Man kann man sehr gut auch bei spezifischen Umfragen ablesen. Je jünger einer ist desto „pro-europäischer“ und fremdenfreundlicher ist man eingestellt.
    Da sind Prozesse schon seit mindestens Anfang/Mitte der 1990er am Laufen. 2015 ist nur ein Katalysator gewesen.

  77. @ Zinnsoldaten 20. Juni 2018 at 16:54 / 17:52

    Die Christen sind nicht besser was ihre sexuelle Neigung zu Kinder betrifft, es vergeht keine Woche ohne einen neuen Skandal.

    Genau das ist das Problem mit den Christen. Im Zweifel für Mord, Totschlag, Krieg, Terror und Verfolgung.

    Sonst noch alles in Ordnung in Ihrem Gehirn?

  78. katharer 20. Juni 2018 at 18:51

    Ich nenne Sie bestimmt nicht Verräter, ob nun AfD-Mitglied oder nicht. In Ihren Worten, obzwar diese gerade desillusioniert wirken, erkenne ich ja eine rechte Grundhaltung.

    Die Lage ist keineswegs so auswegslos. Die Wende hat doch schon begonnen. Die Linken zittern vor dem Rechtsruck, lese und höre ich andauernd: in linken Zeitungen und Theorie-Magazinen (ich studiere die so alle 3 Monate mal wenn ich Zeit dazu habe), auf den Parteitag der Linken (ich hab mir das YT-Video angetan). Der Rechtsruck ist international: in ganz EU-Europa (Ungarn, Österreich, Italien), Brexit, im nichteuropäischen Ausland (im Grunde ist Erdogan ein Rechter, ein gegnerischer Rechter zwar, aber ein Rechter; Putin; Weißrussland und natürlich – wer hätte das von den USA gedacht – Donald J. Trump).

    Zum Kontra der Linken, über den Druck der linken Straße:
    Ich weiß noch aus meiner Studienzeit: wie der Mainstream der radikalen Linken (Antiimps, die auch antinational aber eben nicht spezifisch antideutsch sind: Linkspartei, Jusos, MLPD, DKP, zig Trotzkistenvereine, universitäre Linke, radikale Grüne, ein Teil der Antifa/Autonomen usw.) sich über die Dauerpräsenz der Minderheitler (Antideutsche: Bahamas, Konkret, Teile der Antifa/Autonomen) mockiert hat. Es seien nur recht wenige Individuen, die keine Vernetzung in die Arbeiterbewegung hat, in die migrantische Arbeit (das Politisieren und Aufhetzen von Migranten), die internationale Arbeit (Kurdistansolidarität usw.), die aber extrem laut, extrem präsent sind und aktivistisch auftreten.
    Also wilder Aktionismus erzeugt auch die Illusion von Macht und einer großen personellen Basis, die Wahrheit gar nicht vorhanden sein muss. Lenin hat mit 1%, 1%! der russischen Bevölkerung, die Oktoberrevolution durchgeführt. Der Rest hat sich halt nicht gewehrt. Das ist seit dem ein linker Grundsatz: 1% Aktivisten genügt, wenn die Mehrheit neutral(isiert) ist, sich neutral oder teilnahmslos verhält.
    Will sagen, den Druck, den Sie auf AfD-Ständen gespührt haben, dass ist der Druck der radikalen Linken, nicht der Druck der schweigenden Mehrheit. 70% wollen doch die Grenzen dicht wissen! Weitere 10% traut sich einfach nicht den Mund aufzumachen, wie bei den Wahlprognosen für die US-Wahl/Trump.

    Wann wacht das ganze Volk auf? Ganze Völker wachen nie auf. Auch 1848 waren doch nicht Millionen auf den Barrikaden. Es muss erst schlimmer werden, damit das Volk aufwacht: sowas erzeugt Lethargie, das ist soziologisch erwiesen, historisch erwiesen, EMPIRISCH erwiesen, und erzeugt keine Massenaufstände.

    Die Linke hat wieviel Prozente noch? 36%? Wieviel davon sind migrationskritische Arbeiterklasse? Die, die in den USA jahrzehnte Dems gewählt haben, aber jetzt Trump gewählt haben? Die, die in Deutschland z.B. Wagenknecht unterstützen. 10%? 20%? Wenn dieser Teil sich endgültig von der Linken abwendet – nach einem großen Skandal meinetwegen, durch das Auftreten einer charismatischen, populistischen Führungspersönlichkeit auf der Rechten ala Trump meinetwegen – kann es unter der derzeitigen Spannungslage genauso passieren, dass die BRD-Linke kollabiert.
    Wir wissen, sie haben keine „Fundamtals“, keine harten Fakten auf ihrer Seite: ihre Stärke ist Tarnen und Täuschen. Verblendungszusammenhang, BlahBlah machen, Betroffenheit mimen – ungeschickt an Emotionen appellieren, an die Angst vor dem bösen rechten Mann. Die Hochzeit der Linken, als sie den Wissenschaftlichen Sozialismus propagierte, angeblich harte Fakten, ist lange lange vorbei. Die existieren doch aus dem Bestand, die verbrauchen ihre Substanz, wir sind in der Offensive und eine Abbruch des Paradigmas – wie Sie ja sagen, angeblich aussichtlos mit den Moslems – ist für 200 Jahre nicht in Sicht.

    Es braucht jetzt parlamentarische Arbeit (AfD) und Basisarbeit (einfach engagierte Leute): Viele, örtliche, lokale Initiativen – bürgerliche Geschichten, nicht radikale Sachen.

    Wer sagt eigentlich, dass man mit kontroverser Politik ins Haus fallen muss? Also z.B. Moscheebau. An sich eine Situation, wo man aktiv werden kann. Aber das ist immernoch zu radikal für viele. Manche machen mit, viele nicht. Es kann auch weniger sein:
    Es geht nicht nur um politische Bildung, Wahlkampf usw., sondern auch um Sozialisation. Also um das, was nebenbei geschieht, nur dadurch, dass man Kontakte pflegt, sich sozial in der richtigen Sache engagiert. Das kann auch was sein:
    – Fußballtraining mit Kindern oder Jugendlichen, Aufklärung erfolgt bei sowas nicht durch Flyer oder große Reden, sondern durch das PERSÖNLICHE VORBILD in und bzgl. aller Lebenslagen;
    – der Singkreis zu Gitarrenmusik im Dorf, wo deutsche Lieder gesungen werden, egal welche erstmal, und nach und nach auch patriotische Lieder;
    – man kann meinetwegen mit Senioren Ehrenamt machen oder selber was aufbauen, macht irgendwas, dann hat man Kontakte, und DANN baut man auf diese persönlichen Kontakte wo es passt etwas politisches obendrauf;
    – allgemeine Stadtteilarbeit: Engagement im Stadtteil und dort bringt man die eigenen Standpunkte DIALOGISCH ein, man arbeitet mit den Leuten, nimmt sie mit wo sie stehen, das ist ein Entwicklungsprozess…

    usw.usw.

    Was Asimilation von Deutschen ins Ausland angeht:
    Wir sind als Deutsche nicht von diesem oder irgendeinem Staat definiert, sondern durch unsere Ethnie, unsere Abstammung. Wie auch die Juden. Leider haben wir nicht so viele Kulturelemente, die auf Zusammenhalt und integrative Wirkung abzielen wie die Juden, die darin Meister sind. Gerade unter der Bedingung des Fremdseins, dafür hat unsere Kultur, unsere Geschichte bisher keine Lösungen entwickelt, um unsere Identität unter diesen Bedingungen aufrecht zu erhalten, oder wiederzugewinnen, zu rekonstruieren, wo sie mal verloren gegangen ist. Vielleicht fehlt uns, für einen nervenstarken Umgang mit dem Fremden und bedrohlichen (sogar existenziellen, sogar tödlichen) Situationen, gerade unserer heutigen Generation, der transzendente Bezug, das Bewusstsein einer transzendenten Bedeutung unseres Seins, wie es Juden, Moslems und sogar Buddhisten haben. Ich werd philosophisch…

    Ich sage es kurz: Ich glaube nicht, wirklich gar nicht, dass die Migration oder der Islam das Ende der Deutschen bedeuten wird. Wir können uns selbst befreien, diese Kraft haben wir. Es können welthistorische Dinge geschehen, die alle Karten neu mischen, und diese werden geschehen (Peak Oil, die Entwicklungen in den USA – ggf. das Ende der multilateral-menschenrechtlichen westlichen Wertegemeinschaft wie wir sie seit dem Ende des 2. WK kennen, die Dynamiken in ganz Europa: wir müssen keine Revolution anzetteln, wenn die Italiener oder Franzosen oder Griechen das machen, bleiben wir nicht unberührt; wenn es irgendwo knallt mit den Moslems, dann stehen doch 20 europäische Nationen da die Beistand leisten können, während die Moslems keine Strukturen, keine Gesetze, kein Geld, keine Legitimation, keine Polizei und keine Armeen, keine Solidarität von nichtmuslimischen Migranten etc.etc. haben). Die Moslems haben Konflikte mit ALLEN: USA, Europäer, Südostasiaten, Chinesen…

    Die Moslems können nicht gewinnen. Solange diese Soros-UNO-globaler-Handel Weltordnung besteht können sie es nicht, und wenn diese Ordnung einmal fällt: wenn mit harten Bandagen gekämpft wird, in Asien oder selbst in Europa, erst recht absolut nicht.

  79. Thymotiker 20. Juni 2018 at 18:55

    Ja, auch. Die Bildungspläne sind aber v.a. für die Fachkräfte, Eltern lesen sowas eigentlich nie. Die Eltern lesen das Einrichtungskonzept, und das ist nahezu immer … schwammig ist gar kein Ausdruck dafür.

    Die „Fachkräfte“, also hier: Lehrer und Kindergärtnerinnen, können mit diesen Plänen ebenfalls nichts anfangen, eben weil diese nichtssagend sind. Das bekommen sie alles in Ausbildung und Fortbildung beigebracht. Das heißt, die Ausbildung zum linksgrünen Manipulateur verläuft heimlich, hinter dem Rücken der Eltern, während man offiziell nur etwas verschleierndes präsentiert.

  80. Wieder mal ein Beispiel der unseligen Gehirnwäsche der Schulkinder nun schon seit 50 Jahren von 68er Ideologen ausgesetzt werden! Kein Wunder dass so viele davon zu fürchterlichen ANTIFA-MONSTERN aufgewachsen sind!

  81. chalko 20. Juni 2018 at 17:38
    Cendrillon 20. Juni 2018 at 16:11
    OT

    Ach übrigens… die Aquarius ist seit 14 Uhr wieder auf See. Sie ist aus Valencia ausgelaufen. Und jetzt ratet mal wohin die Aquarius fährt. Da werdet ihr nie draufkommen
    ——
    Ist doch günstig, italienische Frontex, ihr habt viel gut zumachen, erst eine vor dem Bug und hinterher eine in den Bug!
    ————————————-

    Hat die italienische Marine verwendungsfähige U-Boote? Dann sollte man da wissen was zu tun ist!
    Es besteht ja ein de facto Kriegszustand mit INVASOREN!

  82. Die Privatschulen haben großen Zulauf und die Zukunft
    der Kinder, deren Eltern es sich leisten können, wird in
    privaten und kostenspieligen Kindergärten- und Horten liegen.
    Dort wo Marie, Sophia und Jan dann unter sich sind.

  83. Thymotiker 20. Juni 2018 at 19:47
    katharer 20. Juni 2018 at 18:5

    ——

    Danke für die ausführlichen und Interessanten Ausführungen.
    Sehr viele Interessante Gedankengänge.
    Für mich ist nicht nur die muslimische Bedrohung ausschlaggebend für meine Gedanken das jeder für sich überlegen muss ob er Auswandert oder nicht.
    Das Hauptproblem sind gar nicht mal die Muslime, sondern die Grünen mit Ihrer Macht im gesellschaftlichem Part. Die grüne Ideologie hat sich durch alle Instanzen gefressen und wird gesellschaftlich von der breiten Masse der Bevölkerung ganz oder zum Teil gelebt. Das fest verankert in Kindergärten, Schulen, Unis, Kirche , Institutionen usw.

    Ich bin mir wie Sie auch Sicher das ein kompletter gesellschaftlicher Wandel stattfinden muss um den Bock umzustoßen.
    Meiner Meinung nach ist es für uns schon zu spät. Ich sehe auch in unserem Wahlsystem keinen Trump der mit einer knallharten Radikalkur die richtigen Dinge macht. Wenn es mal die Afd oder wer auch immer sein sollte, das schafft , wird es extrem spät oder zu spät sein. Zu groß die Herausforderungen die sich dann Aufgetürmt haben. Ich kann mir nicht vorstellen das man in Deutschland mal konsequent nur diejenigennrausschmeisst die hier keinen Asylgrund haben. Jetzt müssten schon mehrere hunderttausend raus. Dazu alle Kriminiellen und Schmarotzer. Da ist man schnell jetzt schon in Summe bei locker 2 Millionen. Bis es soweit ist sind es 3 Milllionen die hier nich fester verankert sind.
    Lösungsansätze für den demographischen Wandel wurden verpennt. Fachkräftemangen , fehlende Steuerzahler usw. werden unser Sozialsystem das Genick brechen. Der Staat wir dmit zuwenig Polizisten, Lehrern , Beamten usw. kaum nich handlungsfähig sein.
    Das wird in 10 Jahren soweit sein.
    Sie haben es gerade auch schön beschrieben. 1% haben gereicht die russische Revulution zu starten. Da es kein Wiederstand gab
    In Deutschland sind gerade 0,5 % der Afd Wähler organisiert und noch weniger Aktiv. Das sind sind nicht einmal 0,05% der Deutschen. Rechnet man die dabei die woanders aktiv sind, erhöht sich die Zahl auch nicht wesentlich.
    Das ist es was mich auch momentan frustriert und demoralisiert.
    Alle jammern un keiner ist bereit was zu tun. Ich bin mir derzeit auch recht sicher das unsere Regierenden ( inkl. grüne) es relativ leicht schaffen könnten diese Bevölkerungsteile zu beruhigen.
    Konsequent einige hundert Staftäter abschieben, einige hundert Islamisten rauswerfen und schon werden weite Teile der Bevölkerung beruhigt.

    Ich seh das aber auch ganz nüchtern. Ich bin 50 und plane mit 59 ( Alterteilzeit) aufzuhören. Komme ich nicht in das Programm, werde ich mit 60 Schluss machen.
    Mein Sohn geht noch 4 Jahre zur Schule. Dann kann man weiter und klarer sehen wie es sich entwickelt. Er kann dann hier eine Ausbildung/ Studium machen oder schon versuchen ins Ausland zu gehen um dort zu Studieren. In dann 8 Jahren oder auch 9 sieht man noch klarer wo die Reise hingeht.
    Jeder sollte sich mit solchen Zenarien auseinandersetzen, sonst trifft es einen hart.
    Ob ich dann in Deuschland bleibe entscheide ich dann.
    Ich hoffe das wir hier noch so ruhig leben können das ich hier meinen ersten Wohnsitz habe und mich Wochen oder Monateweise auf Reisen begebe.
    Ist es aber hier so schlimm geworden, dann bin ich Gedanklich und Emotional vorbereitet.
    Finanziell steh ich Gott sei Dank nicht so schlecht da, so das ich ein kleines Stück weit Wahlmöglochkeiten habe

  84. Ach blos nicht aufregen, das ist Gelsenkirchen und ich schätze mal die einzige Deutsche in dem Laden ist die Leiterin, sonst findest du da nur noch bunte Mullbeutel mit Kopfwindel.
    Somit wird da schon kein Deutscher mehr zum Islam gezwungen, da ist schon keiner mehr übrig.
    *grins*

    Gute Nacht Deutschland

  85. Ich habs mal gegoogelt: Städtische Tageseinrichtung Uteweg in Gelsenkirchen
    https://www.gekita.de/tageseinrichtungen/standorte/uteweg/wir-ueber-uns/

    „Platz für insgesamt 75 Kinder mit und ohne Behinderung, im Alter von 3 bis 6 Jahren. … Bei uns arbeiten Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, Sozial- und Heilpädagoginnen, eine Ergotherapeutin, eine Logopädin, eine Motopädin, eine Physiotherapeutin (Bobaththerapeutin) sowie eine Kinderkrankenschwester. Unterstützt werden wir in unserer Arbeit durch eine Jahrespraktikantin, eine Küchenkraft und zwei Zivildienstleistende. Wir sind eine Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration.

    Das ist sehr ungewöhnlich. Normalerweise arbeiten in einer Kita nur Kinderpflegerinnen und Erzieherinnen. Es handelt sich hierbei de facto um eine HPT, eine Heilpädagogische Tagesstätte, keine normale Kita. Kopfwindelfrauen sind in der Regel noch nicht, und bei ihrer Schulbildung auch auf absehbare Zeit, nicht so qualifiziert. Heilpädagoginnen haben, ob mit oder ohne Bachelor, immer zumindest Bachelor-Niveaustufe und Lohnniveau. SozPäds sind auch S11-14, meist S11. Zum Vergleich, Kinderpflegerin ist S4 und Erzieherin war S6, mittlerweile S8a, was aber das umbenannte gleiche ist (S8a != S8). Also eher ziemlich deutsches Pädagogenteam, nehme ich stark an.

    https://www.gekita.de/tageseinrichtungen/standorte/uteweg/paedagogische-arbeit/
    Zeigt vor allem deutsche Kinder, aber…

    „In unseren 5 integrativen Gruppen bieten wir jeweils 10 Plätze für nicht behinderte und 5 Plätze für behinderte Kinder an.“

    Ich nehme mal an, 5 behinderte Kinder (Integrationsaspekt) und im Schnitt weitere ca. 5 nichtdeutsche Kinder (Sprachaspekt). Oder es geht um entwicklungsbedingte Sprachprobleme: daher Logopädie, dann wären das auch eher deutsche. Ca. 5 gesunde deutsche Kinder, ohne geistigen oder motorischen Förderbedarf oder Sprachförderbedarf.

    HPTs, zumal mit extra Sprachförderungsaspekt, ziehen eher gutmenschlich orientierte Pädagogen an.

  86. an harzerroller
    nach 51 Jahren endlich wieder einen Schwanz im Schritt! WOW! Wir haben die alte USA abgelöst denn jetzt ist die Merkel BRD das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“!!!

  87. Thymotiker 20. Juni 2018 at 19:47
    Wann wacht das ganze Volk auf? Ganze Völker wachen nie auf. Auch 1848 waren doch nicht Millionen auf den Barrikaden. Es muss erst schlimmer werden, damit das Volk aufwacht: sowas erzeugt Lethargie, das ist soziologisch erwiesen, historisch erwiesen, EMPIRISCH erwiesen, und erzeugt keine Massenaufstände.
    _

    Vielleicht kommt es darauf an, was das „Schlimme“ ist.
    Die geschaffene Situation mit den moslemischen Migranten und denen mit ebenfalls sehr problematischer Zugehörigkeit, ist schlimm auf eine Weise, die auf Sinne und Gefühle, die man als normaler Mensch hat, stark einwirkt.

    Die Mordopfer machen etwas mit uns. Begegnungen im Alltag mit diesen Zuwanderern lassen einen nicht kalt. Ausweichen kann man immer weniger.
    Ich vermute, dass darin ein ganz besonderes Potenzial liegt, viele Menschen zu bewegen. Gegen diese furchtbaren Zuwanderer, die Zustände, die sie schaffen und gegen die politisch Verantwortlichen.

  88. @ Thymotiker
    Dieser Bericht Trift gerade ein Stück weit das was mich ebenfalls bewegt mit meinem Engagement weiterzumachen und überhaupt mich zu interessieren
    https://philosophia-perennis.com/2018/06/20/ich-will-mich-nicht-mehr-opfern-fuer-ein-land-das-untergehen-will/

    Ich habe eine tolle Familie, wohne in einem schönen Umfelf, bin gesund, habe Freunde, verdiene gutes Geld
    Ich könnte mir ein sorgenfreies, stressfteies Leben beschere wenn ich wie die meisten Deutschen einfach die Augen schließe

  89. FINALE für Petition 79822 : heute ist um 24.00 Uhr SCHLUSS mit 57.458 Online-Mitzeichnern ist das Quorum von 50.000 „satt erreicht“
    Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018

    Text der Petition
    Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.

    Gemeinsame Erklärung 2018
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird.
    Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

    Jetzt MUß die Petition im BUNDESTAG auf die TAGESORDNUNG. Danke an uns alle !

    Tun wir NORMALBÜRGER noch was GUTES: Unterzeichnen wir diese PETITION als letzte !

    OT Hier eine wissenschaftliche Begründung zur Petition:
    Das Bewachen der Außengrenzen ist ein elementares Recht und auch eine Pflicht eines jeden Staates – zum Schutze des eigenen LANDES.

    Wenn Sie das nicht können, treten Sie, Frau MERKEL, bitte unverzüglich zurück !

    AKTUELLER geht´s nicht:
    FOCUS: „Der Streit um eine Abweisung von Asylbewerbern an der deutschen Grenze spaltet die Union. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer liegen im Clinch. Wackelt jetzt die gesamte Regierung? Alle Informationen im News-Ticker von FOCUS Online….“

    Ob die CSU die Vereinbarungen der Kanzlerin mit Frankreich mit trage, werde sie erst nach einer Sondersitzung des Koalitionsausschusses am Dienstag entscheiden, sagte Seehofer. „Erst wenn wir das alles genau wissen, sehr präzise, wieviel jeder einzelne Vorschlag kostet, dann können wir das beurteilen und entscheiden.“

    Als Nachhilfe – hier ein Kommentar eines rechts-kompetenten Herren:
    “ Prof. Udo di Fabio im Cicero: „Die Staatsgrenzen sind die tragenden Wände der Demokratien. Wer sie einreißt, sollte wissen, was er tut. Es mag schwer sein, Grenzen in einer wirksamen und zugleich humanen Weise zu schützen, aber diese Aufgabe kann keine Regierung entgehen.“
    In einem Gutachten, das allgemein verfügbar ist, zerpflückt er die Argumentation der Bundesregierung und stellt die Legitimität ihres Handelns unmissverständlich und wohlbegründet in Frage.

    Dabei bemängelt der Verfassungsrechtler vor allem das Fehlen einer nachvollziehbaren Rechtsgrundlage für die Außerkraftsetzung geltenden Rechts:

    „Diese Vorschrift kann durch Ministeranordnung nach § 18 Abs. 4 Nr. 2 AsylVfG praktisch außer Kraft gesetzt werden. Es kann nicht festgestellt werden, ob das geschehen ist – es fehlt jedenfalls an einer öffentlichen Bekanntmachung eines so wesentlichen Beschlusses.“

    Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund zweieinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.“

    weiter: „Prof. Udo di Fabio : Das Grundgesetz garantiert nicht den Schutz aller Menschen weltweit durch faktische oder rechtliche Einreiseerlaubnis. Eine solche unbegrenzte Rechtspflicht besteht auch weder europarechtlich noch völkerrechtlich.“

    Im Klartext heißt das nicht anderes, als dass die Bundesregierung nicht nur gegen geltendes Recht und elementare Verfassungsgrundsätze verstoßen hat und weiter verstößt, sondern auch keinerlei Bemühen erkennen lässt, diesen rechtswidrigen Zustand zu ändern

    Warum läßt denn die Merkel-Regierung die GRENZEN weiterhin OFFEN… für Leute, die gerademal das WORT „ASYL“ stammeln können ?!
    Das sind doch nun PROBLEME, die SIE selber EINGEBROCKT hat !
    Bitte SCHLIESSEN SIE die GRENZEN !

    Übrigens hat Ihr Vorgänger im Amt (Herr Schröder) es richtig prophezeit: „Sie (Merkel) können es nicht“ !

  90. Lengsfeld zur Reform der Dublin-Regeln: „Merkels Zuwanderungs-explosion“ (s. Text)

    „Danach soll nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben.”

    Vereinfacht gesagt: je mehr schon da sind, desto mehr kommen hinzu.
    Eigentlich müsste die Physikerin Merkel doch wissen, dass ein System, in dem die Wachstumsgeschwindigkeit einer Größe dieser Größe selber proportional ist, instabil wird, indem es exponentiell wächst.

    Ein wohl bekanntes Beispiel ist die Kernspaltung, die sich ohne Kontrolle durch einen Moderator lawinenartig ausbreitet und zu einer Explosion wie bei einer Atombombe führt. Insofern ist Merkels Vorhaben sachlich korrekt eine gezielt in die Wege geleitete Zuwanderungsexplosion.

    Wer das für übertrieben hält, dem sei noch einmal vor Augen geführt, was sich seit September 2015 an unseren Grenzen abspielt: Jeder, der vorgibt, Asylsuchender zu sein, wird eingelassen. Ausdrücklich auch Menschen ohne Papiere.

    Der geständige Mörder von Susanna und Familie behaupteten bei der Einreise, keine Papiere zu haben, legten sie aber der irakischen Botschaft vor, als sie nach der Tat überstürzt Deutschland verließen. Die Familie könnte ungehindert wieder einreisen, weil ihr Goldsohn Unterstützung im bevorstehenden Prozess braucht.

    https://vera-lengsfeld.de/2018/06/20/merkels-europaeische-loesung-die-verschwiegene-katastrophe/#more-3216

    Wie BILD berichtete, kommen selbst abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber, für die ein offizielles Wiedereinreiseverbot besteht, einfach zurück nach Deutschland und beantragen hier dann legal noch einmal Asyl!

    Weder unsere Kanzlerin, noch ihr Innenminister wollen das gewußt haben, wie sie auf ihren jüngsten Pressekonferenzen behaupteten.
    Seehofer: „Dass dies heute nicht der Fall ist, ist mir auch erst im Laufe meiner jungen Amtszeit bekanntgeworden. Ich halte das für unerklärlich!“

    Merkel im typischen („verschwurbelten…) Kanzlerinnen-Deutsch:

    „Und dass wir bis jetzt, dann, wenn eine Wiedereinreisesperre verfügt wurde (…), dass da diese Wiedereinreise möglich ist, das habe ich erst jetzt bei der vertieften Diskussion überhaupt zur Kenntnis genommen.“

    Was die Kanzlerin sonst alles nicht zur Kenntnis nimmt, gibt Anlass zu größten Befürchtungen.

    Lengsfeld weiter: „Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Kanzlerin Merkel den Versuch unternommen hätte, die Annahme dieser Reform durch den Europarat zu verhindern.

    Nun muss man befürchten, dass sie diese Reform im Sinn hat, wenn sie von „europäischer Lösung“ spricht, ohne Rücksicht auf die Folgen für das bereits jetzt mit der Masseneinwanderung überforderte Deutschland.

    Wo bleibt der Aufschrei, wo der Massenprotest der Menschen, die schon länger hier leben, gegen diese bewusst eingeleitete Katastrophe?
    Wahrscheinlich ist das ganze einfach zu absurd, als dass ein vernünftiger Mensch es glauben kann und will. Umso gefährlicher ist es!

    Ganz offensichtlich ist Angela Merkel gegenwärtig das zentrale Element der Zerstörung Deutschlands und Europas.

    Bei einer souveränen Führung Deutschlands könnten doch weder EU noch UN dieses Land so einfach wie jetzt über den Tisch ziehen.

    Es hilft nur eins: Merkel muss endlich weg !

  91. katharer 20. Juni 2018 at 23:04

    Ich hab einen längeren Text geschrieben, der aber irgendwie verschluckt wurde. Schade.

    Philosophia Perennis: Ich habe den Text gelesen, meine Ausführungen bzgl. mit etwas Kleinem, Unverfänglichem anfagen und dann erweitern (Fußball mit Jugendlichen, Liederabend, Stadtteilarbeit), bezieht sich im Grunde darauf.

    In dem verschwundenen Text habe ich linke, aber auch religiöse Denkmuster erklärt gehabt, wie diese mit Siegen und Niederlagen umgehen, und Niederlagen in Gewinne verwandeln. Jedenfalls die Linke „verbrennt“ aber auch Aktivisten. Es ist sehr typisch für die Linke, dass einer mit z.B. 19-Jahren einsteigt, hauptberuflich Aktivist ist statt seinem Studium nachzugehen, und danach jedes Interesse an linker Politik verliert, weil er eben burn out hat. Wahrscheinlich gut so, wir brauchen nicht noch mehr Linke. Es geht mir um Burn Out: Sowas ist zu vermeiden.

    Wenn Sie gerade eine gewisse Sinnlosigkeit verspühren, dann ist „mehr vom Gleichen“ und „jetzt erst recht“ der falsche Weg, da es ja nicht so ist, dass ansonsten morgen 1 000 000 tot wären. Wenn Sie das Gefühl haben, erst mal einen Gang zurückschalten zu wollen, dann folgen Sie ihrem Gefühl. Laden Sie ihre Batterien auf. Vielleicht finden Sie eine Aktivität, die gerade produktiver ist. Gedichte schreiben, Bilder zeichnen, ein Lied komponieren, bissl Fußballspielen (wie gesagt). Oder was ganz anderes. Stellen Sie sich, das ist zumindest meine Erfahrung dass das nützen kann, so um oder ein, dass Sie das Gefühl haben: so passt es.

    Ich denke aber, Sie sind ja hier, dass Sie nicht innerlich alles verdrängen können, da Sie ja eine gewisse Einsicht in die Dinge gewonnen haben. Verdrängen ist auch nie wirklich gut. Auszeit: ja, manchmal. Andere, neue Ansätze, ja! So sehe ich das.

  92. Die Nazis versuchen es halt jetzt mal auf die andere Tour -aber wie üblich gegen Christen, Usa und Israel
    ist das so schwer zu erkennen -oder einfach mal Traudl Junge lesen …jeder grüne Baum wird braun und stammt auch davon ab…

  93. Ich möchte nochmal auf das Ausgangsthema Zuckerfest und Tiere schächten zurückkommen. Meines Wissens ist es so: die Kehle wird nicht – bei vollem Bewußtsein des Tieres – d u r c h geschnitten, sondern a n geschnitten. Ziel ist, dass das Tier bei noch schlagendem Herzen bei lebendigem Leib verblutet und s o v i e l Blut wie möglich verliert, da der Verzehr von Blut den Moslems ja verboten ist. Dieser unfassbaren Grausamkeit zuzusehen, damit wachsen schon die muslimischen Kinder ganz normal auf. Vielleicht ist dies mit ein Grund, dass Muslime so oft gewalttätig und ungehemmt grausam sind.

  94. Meine Enkeltochter besucht einen Katholischen Kindergarten, der vom Bistum Mainz betrieben wird.
    Gebetet wird dort gar nicht, aus der Bibel vorgelesen auch nicht, der katholische Pfarrer schaut dort auch nicht (mehr) vorbei. Das Schild „Katholisch“ über dem Eingang ist nur Deko!

    Stattdessen ist gemäß links-grünem Denken das Mittbringen von gesüßten Getränken für die Kinder verboten, es gab einen Besuch einer Moschee (für den wir meine Enkeltochter „krank“ gemeldet haben) und die Kinder werden in der Entwicklung überhaupt nicht gefördert. Unser Enkelsohn hatte lange große Probleme, den Malstift richtig zu halten, aber die Gruppenleiterin hat uns gesagt, man müsse das „nicht korrigieren, denn die Kinder müssen sich selbst finden„. Niemand findet sich selbst auf dem richtigen Weg, es sein denn per Zufall!

    Diese links-grüne Einstellung ist das Ende unserer Zivilisation!!!

  95. Ob nun Pädophlie oder Schächtung oder gar Sklaverei,Piraterie usw usw oder auch bewusstes Verheiraten in erster Linie mit den bekannten Folgen oder eine doch sehr eindeutige Form des Faschismus …wir sollten uns schon entscheiden ob wir dann auch noch diese Gez Staatsmedien brauchen die einzig durch Verschweigen oder Märchen glänzen ….?
    Und ob wir das auch unterstützen sollten und warum ?
    Oder wollt Ihr euren Kindern etwa sagen davon … haben wir nichts gewußt….?
    Wir können evrl die Eisbären retten unsere Kinder aber nicht ?
    Schluß mit dem Dummgequatsche nicht jetzt sondern gestern !

  96. Unsere Kinder sind doch das Einfachste und Effektivste wenn es um unsere Umerziehung geht. Auf diese Weise kennt man später gar keine andere Kultur mehr. Mit „Zuckerfesten“ fängt es an. Aber
    Teuflisch!

  97. „Zuckerfest/Seker Bayrami, Eid al-Fitr“ & „Kuffar“(Lebensunwerte)

    „Kuffar“-Kinder müssen am Fest Mohammeds, „Sieg über die Kuffar“, über seinen mekkanischen Geburtsstamm, die Quraisch(-iten) teilnehmen.

    „Kuffar“-Kinder müssen (ihre eigene) Unterwerfung, ggf. Ermordung; islam. Beute-, Gefangenen- u. Sklavenmacherei; Köpfen, Kampf u. Krieg(Dschihad) mitfeiern.

  98. +++ Marnix 20. Juni 2018 at 17:12
    MUTTI forderte – AUCH UNS BEI PI – dazu auf, sich mehr mit den Schicksalen von Flüchtlingen auseinanderzusetzen. Persönliche Geschichten verdeutlichten, „dass Flucht nichts Abstraktes ist. Es geht um Menschenleben“. Sie wünschte sich außerdem mehr Empathie: „Die allermeisten Fliehenden sind Opfer.“„Aber wir können versuchen, sie zu begreifen“ „Wir können zuhören und lernen, auch damit kein neues Leid durch Leugnung, Verdrängung und Nichtbeachtung entsteht.“ …
    +++
    Und „die allermeisten Verblödeten“ sind Politiker… tragisch!

  99. Zuckerfest ?
    Der Name erinnert mich irgendwie an Suckerberg,
    der unsere Daten absaugen will.
    So findet das jetzt schon bei den Kleinkindern statt.
    Wer seine Kinder nicht der Moslemstrategie aussetzen will,
    ist verdächtig und hat später Probleme.
    So läuft es mit der Islamisierung!

  100. ➡ KINDERGARTEN GELSENKIRCHEN FEIERT DSCHIHAD

    „Zuckerfest/Seker Bayrami, Eid al-Fitr“ & „Kuffar“(Lebensunwerte!)

    „Kuffar“-Kinder müssen am Fest Mohammeds, „Sieg über die Kuffar“, über seinen mekkanischen Geburtsstamm, die Quraisch(-iten) teilnehmen.

    „Kuffar“-Kinder müssen (ihre eigene) Unterwerfung, ggf. Ermordung; islam. Beute-, Gefangenen- u. Sklavenmacherei; Köpfen, Kampf u. Krieg(Dschihad) mitfeiern.

    „Kuffar“-Kinder müssen Beutemachen, Folter, Vergewaltigung von „Kuffar“-Kindern u. Frauen u. die „Offenbarung“ der Sure 8(„Die Beute/Al-Anfal“) durch den Satan Al-Lah/Allah(Hubal/Baal/Belzebub) mitfeiern.

    Koran
    8,1 Sie fragen dich nach der Beute. Sprich: „Die Beute gehört Allah und dem Gesandten(Mudschahed Muhammad). Darum fürchtet Allah und ordnet die Dinge in Eintracht unter euch und gehorcht Allah und Seinem Gesandten, wenn ihr Gläubige seid.“
    8,12 Da gab dein Herr(Al-Lah) den Engeln ein: „Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Kuffar werde Ich Schrecken werfen. Trefft sie (mit dem Schwert) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!“
    8,13 Dies (war so), weil sie Allah und Seinem Gesandten trotzten/Opposition betrieben. Wer aber Allah und Seinem Gesandten trotzt/Opposition betreibt – wahrlich, Allah ist streng im Strafen.
    8,17 Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab. Und Er wollte (mit alledem, mit der Metzelei/Dschihad) die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).
    8,39 Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung(zum Abfall vom Islam) mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.
    8,50 Könntest du nur sehen, wie die Engel die Seelen der Kuffar hinwegnehmen, während sie ihnen ins Gesicht und auf den Hintern schlagen und (sprechen): „Kostet die Strafe des Verbrennens!“
    8,55 Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Kuffar, die (sowieso) nie (an Allah) glauben werden!
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  101. Viele der politischen, akademischen, journalistischen, juristischen und religiösen Führer Deutschlands scheinen von einer Art kollektiven Wahnsinns betroffen zu sein. Diese psychologische Krankheit, die durch blindes Engagement für politische Korrektheit und Multikulturalität angetrieben wird, zwingt sie dazu, zum Untergang der Deutschen Gesellschaft beizutragen und ihre Ersetzung durch eine islamistisch kontrollierte Kultur zu gewährleisten, die von Scharia regiert wird. Solange diese kulturell selbstmörderischen Führer den Aufstieg des Islam in Deutschland weiterhin ermöglichen, ist die langfristige Perspektive für unsere Kinder düster.

  102. Ich denke, wenn ein „Moscheebesuch“ mehr beinhaltet als die Besichtigung des Gebäudes, dann kann man was machen.

    – Wird den Kindern beigebracht auf islamische Art am Boden zu beten, wie auf Fotos und in Videos ja bereits gesehen wurde in Fällen?
    – Wird Mohammed objektiv als Prophet bezeichnet?
    – Wird der Koran objektiv (als Tatsache) als heiliges Buch, Offenbarung, von „Allah“ diktiert bezeichnet?
    – Werden sonstige islamische Lehrinhalte vorgetragen?

    Ich halte das für rechtswidrig. Das ist Indoktrination. Ausserdem ein Eingriff in das Erziehungsrecht der Eltern, sofern diese nicht explizit solchen Kulthandlungen zugestimmt haben (was nicht der Fall sein wird).

    Das gleiche gilt auch für das „Zuckerfest“, ?eker Bayram?. Das ist ja nicht einfach ein Tag an dem irgendwas gegessen wird, sondern das Ende einer im Islam verpflichtenden Unterwerfungs- und Bußzeremonie (Fasten). Klar, wenn man morgen gegen solche Kita-Praktiken klagen würde, das Gericht würde es abschmettern, weil einfach kein Bewusstsein da ist für die Übergriffigkeit, wenn Kinder in so eine Zeremonie hineinsozialisiert und erzogen werden. Für diesen Umstand müssen wir die Gemüter „sensibilisieren“ und Aufklärung schaffen.

  103. @ Thymotiker 21. Juni 2018 at 10:19

    Lieber guter Bafomet*,
    mach mich bitte groß u. fett;
    damit ich Kuffar killen kann,
    wie Du Mahomet hast getan!

    *Baphomet/Bafomet soll eine Verballhornung des Namens Mahomet, der mittelalterlichen Schreibweise des Namens Mohamed, gewesen sein. (WIKI)

  104. @Watson
    Das wäre schön wenn Frauen nicht arbeiten müssten, jedoch verdient einer alleine in Deutschland viel zu wenig um eine Familie zu ernähren

  105. „Dieser unfassbaren Grausamkeit zuzusehen, damit wachsen schon die muslimischen Kinder ganz normal auf. Vielleicht ist dies mit ein Grund, dass Muslime so oft gewalttätig und ungehemmt grausam sind.“

    Ein Baustein, der diese Aliens zu Psycho-Killern macht.

  106. testet1995 21. Juni 2018 at 10:54

    Das wäre schön wenn Frauen nicht arbeiten müssten, jedoch verdient einer alleine in Deutschland viel zu wenig um eine Familie zu ernähren

    Das liegt daran, weil Frauen arbeiten. Prinzip von Angebot und Nachfrage: Wenn Frauen arbeiten, erhöht dies das Angebot an Arbeitskräften und die Löhne sinken.

  107. Cendrillon 20. Juni 2018 at 16:09

    Zuckerfest?
    Wo bleiben denn da die grün-veganen Gegen-Alles-Bedenkenträger?

    Zucker ist ungesund. Von zuviel Zucker wird man fett. Die Zähne fallen aus. Ungeheuerlich, dass Kinder zu so etwas verführt werden. Davon abgesehen ist dieser hirnlose Ramadan-Scheixxx so ziemlich das Ungesündeste was man seinem Körper antun kann. Morgens fasten und abends saufen und fressen bis zum Erbrechen.
    ======================================
    Hab ich schon mehrfach gedacht. Im Ramadan wird nicht gefastet. Vielmehr werden die Zeiten der Nahrungsaufnahme geändert. Angenommen ich esse heute den ganzen Tag nichts und um 22.00 Uhr gehe ich dann zum Andechser und hau mir ne Schlachtplatte mit Knödel, Brezeln und Weißbier rein, ist das dann „gefastet“? Natürlich nicht.

Comments are closed.