Print Friendly, PDF & Email

Die neue Folge des patriotisch-satirischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“ (immer Donnerstag abends) befasst sich noch einmal mit dem Fall Maaßen und den Folgen. „Maaßen muss weg“, forderten die Sozialdemokraten und wie wir alle wissen musste er ja inzwischen auch gehen. Am Ende ist es allerdings ein sozialdemokratischer Staatssekretär, der für ihn weichen muss. Weitere Themen: Politische Werbekampagnen und die Diskussion um das Ende der Zeitumstellung.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

49 KOMMENTARE

  1. „Zeitumstellung“
    Suffkopp Junckers lenkt auch von „unwichtigen Dingen“ ab: (vor einigen Tagen)

    „Die Leute wollen das, wir machen das!“

  2. Die einzig vernünftige Lösung bei der Zeitfrage ist die
    weltweite Umstellung auf GMT, Greenwich Mean Time.

    Schulbeginn, Arbeitsbeginn und Öffnungszeiten
    sind dann von Land zu Land verschieden.

  3. Nach vielen Versuchen hat es bei mir auch geklappt. Also ist PI doch nicht platt : -)

    Was ich in den letzten 4-5 Tagen komisch fand:
    Wenn ich PI-news geöffnet hatte, stand bei mir oben im Browser zusätzlich zur PI_Adresse immer 90 %

    Momentan steht bei mir im Browser nix mehr von 90 %
    Seltsam.

  4. MAASSEN WARNTE

    Linksextreme, PKK, Terror und organisierte Kriminalität

    Linke üben mehr und mehr den Schulterschluss mit der PKK, jener militanten Kurdenorganisation, die für terroristische Anschläge verantwortlich ist, bei denen Bevölkerung und Touristen betroffen wurden. Rund 45.000 Personen sind diesen Auseinandersetzungen bisher zum Opfer gefallen.

    Beispiel: Chemnitz. Die Innenstadt der drittgrößten sächsischen Großstadt in Sachsen – rund um den Karl-Marx-Kopf und neben dem Tatort des Mordes an Daniel H. – wird längst von einer kurdischen Parallelgesellschaft nicht nur durch eine Unzahl von kurdischen Döner-Imbiss-Buden und Shisha-Bars dominiert. Die fallen immer wieder als Rauschgift-Umschlag-Tatorte auf und gelten als Treffpunkte von PKK-Kurden. Dazu gesellt haben sich Linke und Linksextremisten, den sogenannten »Antifa-Kids«, worauf sogar eine rote Farb-Schmiererei vor einer kleinen Grünzone neben dem Karl-Marx-Kopf hinweist, die gleichfalls als Drogenumschlagplatz und Asylanten-Treff bekannt ist. Was der sächsische Verfassung warnend publizierte, ist hier mitten in Chemnitz längst skandalöse City-Realität geworden. Auch die mutmaßlichen Mörder des Deutsch-Kubaners Daniel H. trugen nicht nur PKK-Stern-Tätowierungen am Hals.

    Von Landeskriminalämtern und Verfassungsschutz wird die »stalinistische« PKK immer nur einäugig wahrgenommen. Entweder als »Linksterrorismus« oder als »Organisierte Kriminalität«, die sich seit Jahren über Drogenhandel und Schutzgelderpressung vor allem im Döner-Imbiss-Bereich finanziert – nach dem Muster der italienischen Mafia. Damit wird die Gefährlichkeit heruntergeschraubt. Die PKK aber ist beides, sie ist Terror und Kriminalität gleichzeitig.

    Die sächsischen Verfassungsschützer beobachten: »Bereits seit einigen Jahren ist eine verstärkte Solidarisierung sächsischer Linksextremisten mit Teil- und Nebenorganisationen der PKK festzustellen. Seit der türkischen Militäroffensive auf die kurdisch bewohnte nordsyrische Stadt Afrin seit Anfang 2018 sind Solidarisierungseffekte zwischen Linksextremisten und kurdischen PKK-Anhängern zu beobachten.«

    Die PKK gilt ja seit langem als die »Guten«, die gegen die bösen Türken Erdogans kämpfen. Deutsche Linke berufen sich dabei gern auf den »basisdemokratischen« Charakter der kurdischen Herrschaft in den betroffenen Gebieten. Wahre Wunder wirkt das Wort der »Arbeiterpartei« PKK.

    Das Verfassungsschutz-Landesamt: »Hierbei leitet sie die Vorstellung, dass die mit der PKK verbundenen kurdischen Milizen für die Errichtung einer »radikal-demokratischen« und »befreiten Gesellschaft« stehen. In diesem Gesellschaftsmodell sehen Linksextremisten offenbar einen Erfolg versprechenden Schritt auf dem Weg zu einer angestrebten »herrschaftsfreien« und »selbstverwalteten« Gesellschaft.«

    Bundesweit finden zahlreiche öffentliche Solidaritätsdemonstrationen, Kundgebungen und Aufrufe statt, an denen sich auch Linksextremisten beteiligten. In Sachsen gab es Veranstaltungen u. a. in Dresden, Leipzig, Görlitz, Bautzen und Chemnitz, die teils von deutschen Linksextremisten angemeldet und geleitet wurden.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/linksextreme-pkk-terror-und-organisierte-kriminalitaet/

  5. Die Auflösung des Rechtsstaats durch die Kanzlerin ist in ein neues Stadium getreten. Sie muss den Chef des Verfassungsschutzes, der es gewagt hat, ihr zu widersprechen, selbst abservieren.

    Man kann berechtigte Vorbehalte gegen den Verfassungsschutz haben, aber noch ist er eine Institution, die versucht, die Rechtsstaatlichkeit in unserem Land zu bewahren. Wenn Maaßen nicht mehr da ist, wird das kaum noch der Fall sein. Der nächste Chef wird merkelhörig sein und was danach kommt, haben die Grünen bereits annonciert: Umbau des Verfassungsschutzes.

    Nach diesem Umbau wird er mehr der Staatssicherheit der DDR als dem Verfassungsorgan einer Demokratie ähneln. Jeder Bürger sollte sich die Frage stellen, ob er das zulassen will.

    https://vera-lengsfeld.de/2018/09/17/merkel-laesst-die-maske-fallen/#more-3525

  6. Zeitumstellung abschaffen 😉

    Blöd nur, dass die EUdSSR meint, nun auch der Zeit Befehle erteilen zu können.
    Mittag ist, wenn die Sonne ihren höchsten Punkt erreicht hat und nicht dann, wenn die EUdSSR befiehlt, dass es gefälligst Mittag zu sein hat.
    So wird das nichts mit dem Triumph des Kommissarischen Willens.

    Allerdings wundere ich mich noch ein bisschen, dass die EUropäer diesen Trick noch nicht als Patent für Zeitreisen angemeldet haben.
    Vorwärts in finstere Vergangenheiten.
    :mrgreen:

  7. Ach ja…die Mittagspause heisst nicht so, weil sie ein Herr Mittag erfunden hat, die Mittagspause heisst Mittagspause, weil man als Arbeiter so die heisseste Zeit des Tages mit einer Pause verbringen kann.

    Aber davon haben EUropäische Nichtsarbeiter natürlich keine Ahnung.

  8. „Maaßen muss weg“

    Ein wichtiger Aspekt wird immer vergessen…

    Maaßen und Seehofer. Seehofers unehelicher Balg, für den der Steuerzahler über Abschreibung und Diäten immer noch löhnt, wurde nie gerichtlich auf Unzucht mit Abhängigen untersucht. Ich bin sicher, daß bei Maaßen darüber Dossiers vorhanden sind. Schließlich hat Seehofer, als er ein einziges Mal (und das letzte Mal!) Standfestigkeit bewies, die Mitarbeiterin eines Politikerkollegen geschwängert.

    Ich bin sicher, daß Maaßen Seehofer genauso bei den Eiern packt, wie seine Frau, die den Skandal auslöste. Seitdem ist er lammfromm und ließ sich von Frau Dr. Merkel den Nasenring schmieden.

    „Mach Sitz Horschti! Gib Pfötchen“ Braves Hundi!“ „Wau Wau“

  9. Ich habe zur Angewohnheit, erst google
    aufzurufen und dann dort „pi-news“ einzugeben.
    Dann klicke ich die Startseite aus den Suchergebnissen an.

    Schon einige Stunden vor einem schwarzdraussen
    (unredlich im deutschen Sprachgebrauch: blackout)
    erscheint die Startseite nicht, sondern nur
    Unterseiten (über die ich dann aber auf die Startseite komme).

  10. Immer mehr Gewalt an deutschen Schulen: In Hameln haben Migranten (sehen aus wie Afghanen!) einen deutschen Mitschüler brutal verprügelt, die Tat gefilmt und ins Netz gestellt. Der Junge wurde schwer verletzt!

    Laut der Schule in Hameln wurde der deutsche Junge krankenhausreif geprügelt, weil er im Klassenrat gefordert hat, dass im Gruppenchat der Klasse auf Deutsch geschrieben wird, weil er kein Arabisch versteht

    VIDEO MUST SEE:

    https://twitter.com/DoraGezwitscher/status/1042766980745515008

    Polizei und Schule hoffen nun, diejenigen, die gefilmt statt geholfen haben, identifizieren zu können, um sie zur Verantwortung zu ziehen:

    https://www.dewezet.de/blaulicht/blaulicht-dwz_artikel,-verstoerende-bilder-berufsschueler-bei-attacke-schwer-verletzt-_arid,2490775.html

  11. VivaEspaña 21. September 2018 at 13:47

    @Rheinlaenderin 21. September 2018 at 13:04

    Schon gehört? Zwei Damen aus dem feinen Oberkassel……Kluncker…..Ob die Damen nun ihr Wahlverhalten ändern?
    ———
    Da hat es die Richtigen getroffen. Diese „Damen“ werden sicherlich weiterhin FDP oder CDU wählen.

    Ich lasse meine Kluncker jetzt lieber im Safe. : -)

  12. Rheinlaenderin 21. September 2018 at 13:04

    Nach vielen Versuchen hat es bei mir auch geklappt. Also ist PI doch nicht platt : -)

    Was ich in den letzten 4-5 Tagen komisch fand:
    Wenn ich PI-news geöffnet hatte, stand bei mir oben im Browser zusätzlich zur PI_Adresse immer 90 %

    Momentan steht bei mir im Browser nix mehr von 90 %
    Seltsam.
    ___________________________________________

    Das hat wohl nichts zu bedeuten insofern,
    als dies wahrscheinlich ein völlig aus der Luft gegriffener(?) Wert ist,
    (es lässt sich ja so gut wie nicht nachprüfen)
    der lediglich signalisieren soll,
    dass das Netz noch nicht hinreichend „durchpflügt, „durchwandert“ wurde,
    dass alle zum Adressaten hin notwendigen Netzknoten noch nicht durchlaufen wurden.

    Die Anzeige 90% bedeute wohl nichts anderes,
    als dass der der Adressat nicht erreicht wurde.
    (noch einiges „ansteht“, um zum Ziel zu gelangen).

    Vielleicht hat(te) die Anzeige „90%“ tatsächlich einen Bezug zu Fakten.
    (90% der Knoten durchlaufen, 10% fehlen)

    Was nicht überprüfbar ist, ist sowieso für´n A….yshemittwoch.
    Aber das alles ist nun ja zum Glück nebensächlich.

  13. int 21. September 2018 at 12:28

    „Suffkopp Junckers“

    Ich glaube nicht, daß unser aller verehrter Junckers ein Suffkopf ist. Ich glaube eher, daß er bei seinem anstrengenden Job Morgens erst mal die Flasche Wodka benötigt, um das Zittern zu bekämpfen. Gut, daß er den wenigsten in den für EU Mitarbeitern reservierten Geschäften Steuerfrei bekommt.

  14. Rheinlaenderin 21. September 2018 at 13:58

    Es trugen zwei Damen aus Unkel
    Geschmeide mit sehr viel Gefunkel.
    Da klauten ruck zuck
    zwei Räuber den Schmuck.
    Da wurd‘s um die Damen recht dunkel.

  15. Rheinlaenderin 21. September 2018 at 13:58

    Da hat es die Richtigen getroffen. Diese „Damen“ werden sicherlich weiterhin FDP oder CDU wählen.

    Oder Grün. Naturschutz, alles bio und so.
    Mit SUV zu Aldi (da gibt es ganz tollen Champagner) oder Bio-Laden fahren.
    In München kaufen solche immer bei „basic“ ein. Aber nur, wenn sie gerade nicht weite Strecken zum Bio-Bauern zurück legen, um drei Eier zu holen.

    Vielleicht laden sie auch die Herren mit südländischem Erscheinungsbild zum Kaffee ein…
    Gewalt ist immer auch ein Hilferuf

  16. „Gut, daß er den wenigsten in den für EU Mitarbeitern reservierten Geschäften Steuerfrei bekommt.“

    Ich bin beinahe außer mir vor Freude!

    …e bissl Frotzelei „muss“ sein. 😉

  17. Dichter 21. September 2018 at 13:42

    Mal ist PI da, mal ist PI weg, dann wieder da, dann wieder weg, dann wieder da …
    PI ist DIGITAL!

    ———-
    Keine Panik. Merkel hat doch mal gesagt: „Das Internet ist für uns noch Neuland.“

  18. VivaEspaña 21. September 2018 at 13:47

    @Rheinlaenderin 21. September 2018 at 13:04

    Schon gehört? Zwei Damen aus dem feinen Oberkassel („Rotweingürtel“) wurden beim Spaziergang am Rhein mit vorgehaltenem Messer höflich gebeten, ihre Klunckern abzugeben. Von zwei Herren mit „südländischem“ Erscheinungsbild.
    Ob die Damen nun ihr Wahlverhalten ändern?

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4066650rein

    Ich glaube nicht, dass die Damen ihr Wahlverhalten ändern, denn erstens ist die Kriminalität zurückgegeangen, und zweitens leben wir im sichersten Deutschland seit 1991, und drittens sind Kriminalitätsdelike bei uns nicht gestattet, und viertens wäre es ohne den Islam in Deutschland langweilig, und fünftens sind wir bunt, tolerant und weltoffen. Also, wozu das Wahlverhalten ändern?

  19. Wuehlmaus 21. September 2018 at 14:00
    Die Kommentare zu diesem „Artikel“ sind überwiegend negativ.

  20. Übrigens, weil das hier oft zu kurz kommt: Ich finde die pfiffigen, kreativen und wunderbar sarkastischen Laut-Gedacht-Videos richtig gut und freue mich über jede neue Folge.

  21. int
    21. September 2018 at 14:10

    „Ich bin beinahe außer mir vor Freude!

    …e bissl Frotzelei „muss“ sein. ?“

    Ich bin absolut sicher, dass sich unser allseits geschätzter Präsident keine zwei Liter Bombe Silberadler an den Hals setzt.

    Und die Flasche Bombay Blue zum Mittagessen weist eher den Kenner aus. Ich glaube auch, dass Frau Dr Merkel Bombay Blue wegen der neutralen Note bevorzugt. Ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass sie einenbilligen Wermut „auf Ex“ trinkt. Das passt einfach nicht zu ihr.

    Frau Dr Merkel beweist in allem Stil, nur würde ich ihr raten, ihren chinesischen Star Schneider „Tsu Eng“ zu feuern.

    Allerdings ist der Schneider von Annekröt auch nicht besser…

  22. Die Umfragewerte der Altpartien sind aus deren Sicht besorgniserregend. Besonders der SPD.

    http://www.politikversagen.net/rubrik/asyl

    Jede Landtagswahl sollten wir nutzen, da ist unsere Stimme zählbar,
    tragt es weiter.
    Wacht endlich auf, der Countdown läuft Bayern und Hessen ihr seid aufgefordert gegen
    die amtierenden Kommunalpolitiker im Landtag abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel
    zu verpassen.

  23. Die einzig wahre Zeit ist die WAHRE ORTSZEIT. Mit Hilfe von GPS müsste es doch möglich sein, diese für jeden Ort in Europa interaktiv parat zu haben. Dann hätten wir statt nur politischem Chaos wenigstens ein TOTALES CHAOS.

  24. Und was macht die größte Null die in der SPD mit in der ersten Reihe steht? Nahles will den grade vereinbarten Vertrag jetzt aufkündigen. Das zeigt doch mehr als deutlich das dieses Land von den unfähigsten und größten Idioten aller Zeiten regiert wird. Ich bin sogar sicher das nicht einmal die Menschen im 3. Reich so derart verblödet waren, wie das im Zeitalter des Computers ist. Die Bildungsferne der politischen Berufsabbrecher macht sich eben deutlich.

  25. Wenn diese Schacherei und Lügerei dieser angeblichen Volksvertreter und Lobbyisten dem Volk nicht auffallen und diese Nullen weiterhin wählt, dann kann ich nur hoffen das diese Wähler ihrem Schicksal nicht entgehen werden und ihnen nichts mehr bleibt.

  26. Okay, neuester Stand der Dinge:
    Pippe Langstrumpf von den Sozen weint bei Mutti, der allmächtigen Raute. Und Horst Drehhofer signalisiert „konsensuelle Lösung“ bei Nachverhandlungsbereitschaft.

    Das kann Horsti nur machen, wenn er noch einen Paukenschlag für die Sozen im Ärmel hat. Sonst ist er bei den Konservativen tot. Bei richtigen Liberalen übrigens auch.

    Ich zahle gern mehr Steuern für Maaßens höhere Besoldung. Denn was den Sozen schadet, nützt den Deutschen.

    Ich schlage für Herrn Drehhofer also vor, Herr Maaßen kehrt in sein Amt zurück. Und die entgangene Höherbesoldung spendieren wir ihm für den ersten Monat. Aber nur, wenn der Soze trotzdem in Frühpension bleibt und stattdessen ein Konservativer auf dessen Stuhl kommt.
    Schließlich soll ett Andrea für ihr Quengeln auch einen kleinen Preis zahlen.

  27. Die kinderlose Kanzlerin fördert durch ihr Verhalten weiter ein völlig undemokratisches Verhalten ein „Klima der Angst „in der Bevölkerung welches mittlerweile jeder kennen dürfte …Es erinnert vom hören/sagen vom Stalinismus oder Ns Diktatur . Die zweitstärste Kraft im Land die Afd wird nichteinmal mehr in Talkshows eingelden und wenn dann nur wenn genügend Gegenkräfte vorhanden sind ? Sorry, aber das fällt auch der Oma auf …Ihr seid das letzte und ihr wisst es –

  28. „Haltung zeigen“ (Strammstehen), Anstand etc

    Das wirkt meiner Meinung nach wie NAZI-Sprech.
    Und warum sollen auch nicht die heutigen Linken (plus Sozialfaschisten der SPD, sowie den Belgrad-Bombardierern der Öko-Nazis) nicht die neue totalitäre Sperrrspitze in Europa sein.

    Immerhin sind es die gleichen Strukturen, welche damals die Nationalsozialisten aufgebaut haben.

    Was heute Facebook ist, war damals Henry Ford (IBM und GM)
    Was heute Sorros ist, war damals Prescutt Bush, Krupp und Dedering

    Was konstant bleibt: Der Marsch gegen Russland und die Kontrolle Deutschlands aus anderen Ländern

Comments are closed.