Ein durchaus „psychisch auffälliger Autofahrer“ durchbrach am Münchner Flughafen ein Metalltor des Sicherheitsbereichs. Er wollte am Franz Josef-Strauß-Airport eine „göttlicher Mission“ erfüllen.
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Sicherheitsalarm am Münchner Flughafen in den frühen Morgenstunden des Dienstags: Ein offenbar „verwirrter“ Mann hat mit seinem Auto gegen 6.30 Uhr zunächst eine Schranke und dann ein Metalltor des Wartungs- und Sicherheitsbereiches durchbrochen. Beamte der Bundespolizei konnten den 28-jährigen Mann kurz darauf am Flughafen festhalten.

Der Täter stammt ersten Erkenntnissen zufolge aus der Dominikanischen Republik und wohnt derzeit in Deggendorf, dem niederbayerischen Asyl-Eldorado. In Deggendorf hatte er auch am frühen Morgen einen Audi A6 gestohlen. Der Fahrzeughalter erstattete sofort Anzeige bei der Polizei.

Flucht-Fluch der Karibik – Ausnahmezustand in München

Die Merkel-Fachkraft für unbürokratische KfZ-Eigentumsübertragung befand sich „offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand“, wie unverzüglich vor Ort festgestellt wurde – also schuldunfähig!

Zunächst habe ein geeigneter Spanisch-Dolmetscher für den AUDI-Crash-Test-Dummy gesucht werden müssen, teilte die Bundespolizei mit – um den Grad der bipolaren Verwirrtheit auch zu verifizieren: „Bei einer ersten Befragung äußerte der 28-Jährige verwirrte Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“, teilten die Hobby-Psychologen des in forensischer Psychiatrie bewanderten Polizeipräsidiums Oberbayern Nord mit. „Warum der 28-Jährige das Fahrtziel Flughafen wählte, ist derzeit völlig unklar„, hieß es im Polizeibericht. Sicherlich nicht, um die freiwillige Heimreise in sein prekäres Heimat-Hole anzutreten!

Mittlerweile haben wohl alle „Asylherkunftsländer“ der Welt ihre Irrenanstalten komplett geleert und auf die Reise ins Willkommens-Paradies, dem Narrenschiff Deutschland, entsandt.

Der 28-Jährige wurde in einem – mehr oder weniger – geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Dort kümmern sich nun steuerfinanzierte Seelenklempner, adrette Helferinnen, sowie Traum-, Trauma- und Tanztherapeuten um den Ehrengast der Kanzlerin. Zumindest kann der todesgefährliche „Fluch der Karibik“ aus der Psychiatrie heraus nicht abgeschoben werden, solange die langwierigen Rekonvaleszenz-Behandlungen laufen.

Sonst aber wohl auch nicht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Wie wäre es mit einer „Delphin-Therapie“ in seiner Heimat?

  2. Deggendorf – das Bermudadreieck zwischen Goldstücken, Gut-meinenden und frommen Helfern. Da kann der Arme mit dem Audi schon mal die Orientierung verlieren.

  3. es lohnt sich sofort auf doof zu machen, gibt Vollverpflegung vom allerfeinsten und Strafe ? Mitnichten !!

  4. nitro 6. November 2018 at 19:25
    Und wer kommt nun für den Schaden am Auto auf?

    Die Teilkaskoversicherung.

  5. Tja, die Karibik ist schon wirklich schlimm, dass man von dort „Flüchten“ muss.
    Andere mache dort ihren Traumurlaub.
    Die DomRep ist eine Demokratie, erlaubt Schwule, Lesben und Transen usw., so dass es keinen Fluchtgrund gibt.

  6. Wenigstens hat er : Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“ und nicht zu Allah, das ist schon mal viel wert.

    Und passt zu Weihnachtszeit auf Eure Lebkuchenmesser auf.

  7. nana, AfD hat in DEG 16% geschafft – immerhin wesentlich mehr als im zukünftigen Shit-Hole Bayern. DEG wird ja als die „AFD-Hochburg“ bezeichnet.

  8. Stimmt das Landratsamt zu, würde der Freistaat 80 Cent je Stunde und Person bezahlen, die Gemeinde könne dies bei Bedarf um weitere 70 Cent aufstocken.
    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/fbuafd-antrag-asylbewerber-sollen-in-vaterstetten-unkraut-zupfen-1.4197803
    Bis zu 24 Arbeitsstunden pro Woche oder 100 pro Monat seien pro Person möglich und „ermöglichen zum einen den Asylbewerbern einen strukturierten Tagesablauf und vermitteln ihnen gleichzeitig die Chance, der Gesellschaft wieder etwas zurück zu geben, die ihnen Schutz und Sicherheit sowie materielle Existenz für die Dauer ihres Aufenthaltes garantiert“.

    Schöne Theorie aber in der Praxis wird sich für 1,50 die Stunde niemand die Hände schmutzig machen wollen.

  9. Den Durchschnitts-„Flüchtling“ kriegen sonst keine 10 Pferde auch nur in die Nähe irgend eines Flughafens.

  10. HEUTE:
    Junge Frau (17) zeigt Doppel-Vergewaltigung an! Ex-Freund (18) und Kumpel unter Verdacht

    Neustadt/Weinstraße – In Neustadt an der Weinstraße soll es zu einer schrecklichen Tat gekommen sein – eine 17-Jährige gibt bei der Polizei an, von zwei Männern vergewaltigt worden zu sein.

    „Bei dem 18-jährigen Tatverdächtigen soll es sich laut Staatsanwaltschaft um einen Asylbewerber handeln, der in Neustadt wohnt.“

    https://www.heidelberg24.de/region/neustadt-weinstrasse-mutmassliche-vergewaltigung-einer-jungen-frau-durch-zwei-maenner-10515617.html

  11. @ erich-m 6. November 2018 at 19:32

    Tunesien und Marokko sind so schrecklich. Dort verbringen viele ihren Urlaub. Fluchtgründe kann ich nicht erkennen.

  12. Dank der vielen arabischen Fahrschulen werden neuerdings Führerscheine mehr oder weniger verschenkt. Die Prüfungen laufen auf arabisch, mit Ohrhörern und Antworten via Funk empfangen. Neulich erst wurde darüber berichtet.
    Auch das haben wir erst seit etwa 2015 in diesem Land. Nicht doof die Goldstücke sich deutsche Führerscheine zu erschleichen durch Fake-Prüfungen. Die schaffen das!

  13. – Einzelfall
    – psychisch krank
    – es hätte genauso gut ein Deutscher sein können
    – der Audi wäre auch so in den Flughafen gefahren
    – ggn. AUDI und den Fahrzeughalter wird wgn. Terrorverdacht ermittelt
    – das wichtigste ist, dass wir alle besonnen und ruhig bleiben
    – die „Rechten“ dürfen diesen Vorfall nicht instrumentalisieren
    – bitte gehen sie weiter

    und jetzt das wichtige:
    Trump – warum ist er unter dem Regenschirm und nicht Mellanie ?
    USA: 3 Pfadfinder von PKW überfahren (kein Ereignis von regionaler Bedeutung)
    PS: DAS ist kein Witz

  14. ***OT***

    Hier kommt auch etwas in Fahrt. Diese Nacht wird eine heiße Nacht. Yippie-Ya-Yeah, es ist Midterm-Time! Spannend wird es. Hier für alle Neugierigen habe ich die Zeiten zusammengestellt. Bitte sehr und gern geschehen:

    – 19:00 Uhr EST (1:00 Uhr MEZ): Alabama, Florida, Georgia, New Hampshire, South Carolina, Vermont, Virginia

    – 19:30 Uhr EST (1:30 Uhr MEZ): North Carolina, Ohio, West Virginia

    – 20:00 Uhr EST (2:00 Uhr MEZ): Connecticut, Delaware, Illinois, Kansas, Maine, Maryland, Massachusetts, Michigan, Mississippi, Missouri, New Jersey, North Dakota, Oklahoma, Pennsylvania, Rhode Island, Tennessee, Texas

    – 20:30 Uhr EST (2:30 Uhr MEZ): Arkansas

    – 21:00 Uhr EST (3:00 Uhr MEZ): Arizona, Colorado, Louisiana, Minnesota, Nebraska, New Mexiko, New York, South Dakota, Wisconsin, Wyoming

    – 22:00 Uhr EST (4:00 Uhr MEZ): Idaho, Iowa, Montana, Nevada, Utah

    – 23:00 Uhr EST (5:00 Uhr MEZ): California, Hawaii, Oregon, Washington

    – 24:00 Uhr EST (6:00 Uhr MEZ): Alaska

    Wann wissen wir es? Trends wird es schon in der Nacht geben. Die US-amerikanischen Staaten befinden sich in unterschiedlichen Zeitzonen. Vorläufige, jedoch belastbare Ergebnisse gibt nach amerikanischer Zeit: Mittwoch-Morgen. Deutsche Zeit: Mittwoch-Vormittag. GO DONALD GO!

  15. Haremhab 6. November 2018 at 19:42
    @ erich-m 6. November 2018 at 19:32
    Tunesien und Marokko sind so schrecklich. Dort verbringen viele ihren Urlaub. Fluchtgründe kann ich nicht erkennen.
    ——————————-
    Ja, die aus dieen Ländern machen bei uns hier alle auf „politisch verfolgt“ oder auf schwul.
    Sie versuchen damit Asyl zu bekommen.
    Der Nachweis ist in beiden Fällen vom Bamf nicht so leicht zu führen, dass ist ein Problem.

  16. … und wer von den Goldstücken gar nichts für den Führerschein bezahlen will, der geht zu seinem örtlichem Jobcebter und sagt einfach er will „Fahrer“ werden. Die dummen Sachbearbeiter bewilligen das und dann kriegen die Goldstücke die Kosten des Führerscheines erstattet und wenn für den Arbeitsweg nötig, ein Auto obendrauf im Wert 2000€.

    Will ein deutscher Arbeitsloser eine Weiterbildung wird diese so gut wie nie bewilligt oder nur vor dem Sozialgericht.

    .. und dafür geht Michel arbeiten.

  17. !!!

    „German Mission to UN
    ?Verifizierter Account @GermanyUN

    Excellent meeting between Amb. Heusgen and philanthropist George Soros – a strong voice for open societies, freedom of the press and human rights!“

    https://twitter.com/GermanyUN/status/1059575760200130560

    Heusgen, Merkels außenpolitischer Kanzleramtsberater, jetzt deutscher UN-Botschafter, der seiner Frau einen sehr gut dotierten Posten bei den UN zuschacherte und bei der Täuschung des Regimes bzgl. eines „nospy“-Abkommens mit den USA mitwirkte (kriecherische Mails an Karen Donfried):
    *https://www.golem.de/news/nsa-affaere-regierung-taeuschte-ueber-us-bereitschaft-zu-no-spy-abkommen-1505-113977.html

    Hinterzimmergespräche mit einem Satan, der als „philanthropist“ bezeichnet wird…

  18. nitro 6. November 2018 at 19:25
    Und wer kommt nun für den Schaden am Auto auf?

    Die Kaskovorsicherung. Oder der Halter, wenn er keine hat.

    Haftpflicht haben die Merkelgäste ja nicht. Wozu auch, sind ja unter der Pfändungsfreigrenze. 🙄

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  19. Vielleicht wollte dieser Merkelgast wieder ausreisen und wusste sehr genau, dass die Ausreise aus unserem DDR-Nachfolge-Staat sehr viel schwieriger ist als wie die Einreise, eben so wie in der DDR .

  20. DFens 6. November 2018 at 19:50
    Hier kommt auch etwas in Fahrt. Diese Nacht wird eine heiße Nacht. Yippie-Ya-Yeah, es ist Midterm-Time! ——————————————-
    Die Presse hyperventiliert schon wieder, Moskau hätte auch diese Wahlen manipuliert.
    Ich werte dies als gutes Omen für Trump!

  21. Es ist vorbei. Nach dem 11.12.2018 wirds noch schlimmer.
    Wer gehen kann der gehe oder breche endlich aus aus Pegidas und Schweigemaerschen.
    Es ist die Zeit gekommen um zu handeln.
    Die Europaeer sind die Lackaffen der Welt.

  22. Gauckler 6. November 2018 at 19:33
    Wenigstens hat er : Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“ und nicht zu Allah, das ist schon mal viel wert.

    Wenn es denn mal stimmt. Ich würde ‚Jesus‘ durch ‚Mohammed‘ ersetzen. Das kommt der Wahrheit sicher deutlich näher! Den ‚BRD‘-Behörden glaube ich nichts, aber auch gar nichts mehr. Mit Maaßen wurde auch noch das letzte Bißchen Rechtschaffenheit beseitigt.

    Übrigens: den ISlamischen ICE-Terroranschlag versucht das Regime jetzt bislang unbekannten ‚Rechtsextremen‘ in die Schuhe zu schieben. Die arabischsprachigen Bekennerschreiben seien angeblich Fälschungen. Und nächste Woche wird uns erzählt Frau Zschäpe hat es aus dem Knast heraus gesteuert, um sich zu rächen…

  23. Text von oben: „Mittlerweile haben wohl alle „Asylherkunftsländer“ der Welt ihre Irrenanstalten komplett geleert und auf die Reise ins Willkommens-Paradies, dem Narrenschiff Deutschland, entsandt.“
    —————————————————————————————————————————–
    Mitlerweile fragt man sich wer die dümmeren sind, die aus den „Irrenanstalten der Welt“ oder die links-grün-bunte deutsche Politik, allen voran unsere geisteskranke Raute. Ich denke mal da besteht kein großer Unterschied.

  24. Wie kommt der arme Teufel an einen AUDI?

    Ihm fehlen wohl die karibische Sonne, die lächelnden Hotelgäste und sexhungrigen Touristinnen. Hier ist er ein Niemand und dort so eine Art Sonnenherr! Da kann einer schon verzweifeln wenn ihm seine Vitamin D3 Dosis fehlt!

    6:30 h er wollte zum Sonnenaufgang an den Strand vom Licht des Towers angezogen!

  25. „München: Merkel-Gast rast mit Audi A6 in Flughafen-Sicherheitsbereich“

    …der wollte seinen flug in die heimat mit verpassen….

    =============
    ich kanns nicht mehr lesen, ich ertrag den irrsinn nicht mehr

  26. ot
    gestern gabs ein kleines wunder
    * ich leb in einer rot-grün versifften stadt
    * zum ersten mal in meinem leben sah ich eine „rechte“ parole an einer hauswand (sogar an der universität
    (volksaustausch stoppen)

    das wunder lebte leider nur einen tag (übertüncht worden) 🙁

  27. jeanette 6. November 2018 at 20:06
    Dann kommt er aus Punta Cana 06:34 Sonnenaufgang!
    Ein Fall von akutem Heimweh!
    ————————————-
    lol

  28. @Haremhab

    Ist nett, allerdings ist mir bei den nachrichtlichen Vorspeisen, mehr, oder weniger, der Appetit vergangen!

    🙂

  29. München hat bunt gewählt, 31,1% grün+12,8% rot+4,7% blutrot macht zusammen blutbunte 48,6%. (gegenüber CSU und FW und AfD und FDP zusammen 24,8+6,1+6,5+8,8=46,2%)

    Möge München an dem Neger und dem, was da noch kommt, ersticken!

  30. „Ausnahmezustand“…
    …“Mission zu Jesus“…
    …das ist doch klar!
    Ein Audi A6 ist kein Esel.
    *********
    Gauckler 6. November 2018 at 19:33
    „Wenigstens hat er : Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“ und nicht zu Allah, das ist schon mal viel wert.“
    ________________________________________
    Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Moslem und Taqiyya handelt.
    Käme ein Christ auf die Idee, bei Straftaten einen auf Christ zu machen?
    In islmischen Gefilden ist Analoges, Vergleichbares an der Tagesordnung.
    Allaaaah, Inch Alllahhhh, Gedöns…..

  31. Basel / Schweiz:
    Rentner wird vor einfahrendes Tram gestossen:

    https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Wurde-73-Jaehriger-gegen-das-Tram-gestossen–28568748

    Zitat aus der Zeitung:
    „Beim Tram-Schubser soll es sich um einen dunkelhäutigen, grossgewachsenen Mann handeln, der eine dunkelgrüne Jacke und Baseballmütze trug.“

    Dunkelhäutig. Und auch diese Zeitung verwendet den verharmlosenden Betriff „Schubser“. Es handelt sich bei solchen Attentaten um einen Mordversuch mit voller Tötungsabsicht!

  32. @ Haremhab 6. November 2018 at 19:29

    „Sind doch alles Einzelfälle und die haben nix mit Islam zu tun.“
    >> „Bei einer ersten Befragung äußerte der 28-Jährige verwirrte Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“

    „Welche Religion gibt es in Kuba?
    Die auf Kuba vorherrschenden Religionen sind afrokubanische Kulte – vor allem die synkretistische Santería – sowie das Christentum der römisch-katholischen Kirche und zahlreicher protestantischer Bekenntnisse.“

    ich tippe mal das wusstest du? 😉

  33. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 6. November 2018 at 19:24

    Wie wäre es mit einer „Delphin-Therapie“ in seiner Heimat?

    Ich würde lieber eine einmalige Krokodil-Therapie empfehlen!!

  34. VivaEspaña 6. November 2018 at 20:38

    Völlig OT

    Bin Berliner 6. November 2018 at 20:31
    (…) allerdings ist mir bei den nachrichtlichen Vorspeisen, mehr, oder weniger, der Appetit vergangen!

    _______________________________

    Freundchen…. :))))

    Allerdings habe ich auch noch ein Otechen am Start…hier kommts:

    Wie ich schon einmal schrieb, wohnten neben seit ca. 1 Jahr 2 Afghanische Flüchtlinge. Die Beiden waren waren sehr nett, konnten schon sehr gut deutsch und machten einen relativ „normalen Eindruck“.

    Seit mehreren Tagen allerdings rumpelte und dumpelte es neben an, so dasss ich dachte , die würden renovieren. Vor ca. 1 Stunde bin ich dann rüber um zu sehen was da los ist. Zu meinem Erstaunen, waren dort nicht die Beiden Afghanen anzutreffen, sondern die etwas verstört wirkenden Verwalter, die im Auftrag der Vermieter, die Wohnung jahresweise vermieten. Diese teilten mir offen mit, dass die Wohnung, bzw. die Miete vom Sozialamt bezahlt wurde.

    Sprich, im Rahmen der Flüchtlingshilfe…. 🙂

    Diese baten mich dann, mit in die Wohnung zu kommen, um mir diese zu zeigen. Bzw. die Schäden…..

    Es wurde alles mitgenommen, was nicht niet – und nagelfest war. ALLES 😀

    Ein Bekannter, der die Beiden wohl aus dem Flüchtlingsheim kennt und diese auch empfohlen hatte, tat auch sichtlich geschockt! 😉

  35. Habe von einem Gynäkologen erfahren… dass immer mehr von Flüchtlingen vergewaltigte Minderjährige in den Frauenarztpraxen auftauchen und es wird nicht publik gemacht, das stinkt ihm gewaltig!

  36. Freya- 6. November 2018 at 21:07

    Habe von einem Gynäkologen erfahren… dass immer mehr von Flüchtlingen vergewaltigte Minderjährige in den Frauenarztpraxen auftauchen und es wird nicht publik gemacht, das stinkt ihm gewaltig!
    ___________________________

    Ahnten Wir doch schon, oder…

    Schlimm!

  37. Bin Berliner 6. November 2018 at 21:05

    Det iss ja köstlich!

    War wohl als Ausgleich für die erlittenen Ungerechtigkeiten eine gerechtfertigte Demontage. Die gab es schon mal. Das beste Beispiel für originelle Demontagen sind vielleicht die Wasserhähne, die die russischen Soldaten aus den Wänden gerissen haben, im Glauben mann müsse sie zuhause nur in die Wände einbauen und schon käme von alleine fliesendes Wasser.

  38. Was ist eigentlich der Fluchtgrund aus der Dominikanischen Republik! Geldsorgen? Zu warm – oder was?

  39. Was ist eigentlich der Fluchtgrund aus der Dominikanischen Republik! Geldsorgen? Zu warm – oder was?

  40. DFens 6. November 2018 at 22:23

    Bin Berliner 6. November 2018 at 21:05

    Det iss ja köstlich!

    War wohl als Ausgleich für die erlittenen Ungerechtigkeiten eine gerechtfertigte Demontage. Die gab es schon mal. Das beste Beispiel für originelle Demontagen sind vielleicht die Wasserhähne, die die russischen Soldaten aus den Wänden gerissen haben, im Glauben mann müsse sie zuhause nur in die Wände einbauen und schon käme von alleine fliesendes Wasser.
    __________________________

    Nicht wahr :))))

    Sowas kommt von sowas >(„Schön“ als vollfinanzierte – Flüchtlingsbude genutzt)<

    Es war wirklich ein sehr schön eingerichtes Apartment..unter dem Dach!

    Der Schaden dürfte so um die 5000 – 7000,- EUR liegen (Laminat, Flat, Waschmaschine, Kühlschrank, Couch, Tisch, Sofa, Stühle, Mikrowelle, Schränke, Wandschränke, Geschirr, Handtücher, Armaturen, ect…)

    🙂

  41. Eigentum verpflichtet. Der Autobesitzer hätte besser auf sein Auto aufpassen sollen. Jetzt muss er auch die Schranke bezahlen.

  42. „Gauckler 6. November 2018 at 19:33
    Wenigstens hat er : Gedanken bezüglich einer Mission zu Jesus“ und nicht zu Allah, das ist schon mal viel wert.“

    Ob Allah oder Jesus.
    Alles der gleiche Mummpitz.

  43. Ein „Verwirrter“, ein (Paß)-„Deutscher“, mit oder ohne Paß, iast der Täter. Natürlich, was denn sonst.
    Falls er überhaupt eine faßbare Identität hat, ist er vermutlich ein- bis mehrfach vorbestraft, mit oder ohne gültigem Haftbefehl, vorübergehend „nicht auffindbar“ oder gar aus ermittlungstechnischen Gründen auf freiem Fuß. Wie Amis Amri, der beobachtete Massdenmörder vom Berliner Breitscheidplatz. Erinnert sich noch jemand daran, ja?
    Ach und der gebräunte Teint des „Deutschen“ stammt vom letzen Heimaturlaub des Migrationshintergründlers, der ihm sicher auch vom Sozialamt genehmigt und bezahlt wurde, damit der familiäre Kontakt in sein Verfolgerland, in welchem er um sein Leben fürchtern muß, nicht abreißt. Wir haben ja eine Verpflichtung zur Durchsetzung der „Menschenrechte“, was seinen Ausdruck ja in ständig steigenden Steuerlasten und Sozialausgaben der leistungstragenden, sprich arbeitenden (!) Bevölkerung findet. Aber gerade w i r als Deutsche müssen doch-…………………………………

  44. Mittlerweile haben wohl alle „Asylherkunftsländer“ der Welt ihre Irrenanstalten komplett geleert und auf die Reise ins Willkommens-Paradies, dem Narrenschiff Deutschland, entsandt.

    ——–
    Stimmt, deshalb sollen ja auch geflüchtete Fickilanden in die Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik einziehen, leider nicht mit ihren Unterstützern sondern nur mit ihren deutschen Bedienpersonal .

  45. Umkehr 6. November 2018 at 20:52
    Basel / Schweiz:
    Rentner wird vor einfahrendes Tram gestossen:

    https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Wurde-73-Jaehriger-gegen-das-Tram-gestossen–28568748

    Zitat aus der Zeitung:
    „Beim Tram-Schubser soll es sich um einen dunkelhäutigen, grossgewachsenen Mann handeln, der eine dunkelgrüne Jacke und Baseballmütze trug.“

    Dunkelhäutig. Und auch diese Zeitung verwendet den verharmlosenden Betriff „Schubser“. Es handelt sich bei solchen Attentaten um einen Mordversuch mit voller Tötungsabsicht!

    ——-
    Ach ein Einzelfall, er sucht doch nur eine freiwerdende Wohnung !

  46. Der meinte nicht Jesus, sondern Mohammed.
    Aber bei den vielen Proheten, Imamen, Mullahs, Ayatollahs, Kalifen, Scheichs, Emiren, Wesiren, Eunuchen und anderen Sandlatschern der Wüste kann man schon mal die Orientierung verlieren.

Comments are closed.