Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Bei der Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee in Erfurt am vorletzten Dienstag gab es einen großen Medienauflauf, da auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow („Die Linke“) anwesend war. ntv beispielsweise berichtete immer wieder mit Live-Einblendungen, so dass unsere Botschaften transportiert wurden. In einer Zeit, in der sich der Wind beim Thema Islam immer stärker dreht, ist es wichtig, permanent mit den Mainstream-Medien zu sprechen, denn so dringen die Fakten durch die löchriger werdende Betonmauer, die bisher rund um das wohl brisanteste Thema des 21. Jahrhunderts aufgebaut wurde.

In dem dreiminütigen Interview mit dem RTL-Team (wir filmten mit, siehe Video oben), übermittelten wir komprimiert, was es zur Bedrohung durch den Islam, seiner kriegerischen Eroberungsgeschichte, der antidemokratischen Realität in den 57 islamischen Ländern, der Taqiyya der Ahmadiyya und der klaren Schranken der vermeintlichen „Religionsfreiheit“ zu sagen gibt.

Einen Tag vor der Kundgebung in Erfurt führte ich ein gut halbstündiges Gespräch mit der Welt-Redakteurin Kathrin Spoerr, die sich durchaus kritisch beim Thema Islam zeigt. In ihrem Artikel über die Grundsteinlegung der Ahmadiyya-Moschee flossen wichtige Aspekte ein (hier bei PI-NEWS dokumentiert), beispielsweise dass der Gründer der Ahmadiyya Mirza Gholam Ahmad mit seinen Ansagen „Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu brechen und das Schwein zu vernichten“, „Es wird nur eine Religion in der Welt geben und nur einen Führer“, „Allah wird jeden erschlagen, der uns zu zerstören sucht“ die Marschrichtung klar vorgegeben hat.

Kathrin Spoerr brachte auch unsere Beurteilung, dass die verlogenen Botschaften der Ahmadiyya von wegen „Liebe für alle, Hass für keinen“ mit dem „Taqiyya“-Prinzip zu erklären sind, der für Moslems „gegenüber Nichtmuslimen opportunen Täuschung“. Sie zitiert mich auch, dass die Ahmadiyya „gefährlicher als die offensichtlich radikalen und aggressiven moslemischen Richtungen“ sind, weil sie „ihre gefährlichen Absichten verbergen“.

Ihr Artikel „Der dickste Brocken der Dunkelziffer steht im Koran“ in Bezug auf Gewalt gegen Frauen ist ebenfalls wegweisend. So schreibt sie:

Die Frauenhäuser sind voll von muslimischen Frauen, die von ihren Männern geschlagen wurden. Der Islam macht zum Gebot, was nach deutschem Recht eine Straftat ist. Dagegen ist auch die Familienministerin machtlos. (..)

Immerhin erwähnte Giffey die Dunkelziffer. Als ehemalige Bezirksbürgermeisterin von Neukölln wird sie wissen, was sie an dieser Stelle beschweigt. Es ist nicht nötig, für sie die Sure 4:34 zu zitieren, sie dürfte diese Koran-Passage kennen, denn sie findet in Berlin Neukölln regelmäßig Anwendung.

„Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie ausgezeichnet hat. … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.“ Da ist er, der dickste Brocken der Dunkelziffer.

Niemand kann wissen, wie viele der muslimischen Frauen es nicht wagen, ihre Männer anzuzeigen, nachdem sie geschlagen wurden. Was nach dem Strafgesetzbuch in Deutschland eine Straftat ist, ist es im Gesetzbuch der Muslime, dem Koran, nun mal nicht, im Gegenteil.

Die ungehorsame Frau zu schlagen, das ist im Islam ein Gebot Gottes, adressiert an das überlegene Geschlecht. Diejenige, die geschlagen wurde, hat es verdient. Sie ist nicht Opfer, sondern Täterin. Nicht er verdient Strafe, sondern sie. Wo nichts Unrechtes passiert, gibt es auch nichts anzuzeigen.

Die Familienministerin will zur Linderung des Leids dieser Frauen Frauenhäuser bauen. Das ist sicher wichtig, denn die Frauenhäuser, die es schon gibt, sind voll – überwiegend mit muslimischen Frauen.

Hallelujah, dass diese Fakten endlich auch einmal klartextmäßig in der Mainstream-Presse zu lesen sind. Bitte mehr davon, auch zu den Bereichen Gewalt- und Tötungslegitimation gegen Andersgläubige, antidemokratische Grundeinstellung, totalitärer weltlicher Machtanspruch, inkompatibles Gesetzessystem Scharia etc.pp.

Unterdessen lässt die Ahmadiyya immer mehr ihre scheinbar „freundliche“ Maske fallen, indem sie die Islamkritikerin Necla Kelek verklagt, da sie diese Islam-Abspaltung als „Sekte“ bezeichnet, die ihren Status als Körperschaft benutze, um eine „politische Agenda“ zu verfolgen und in ihrer religiösen Praxis „nicht transparent“ sei. Hierzu wird PI-NEWS noch ausführlich berichten und auch ein Gespräch mit einem Ahmadiyya-Funktionär aus Erfurt zeigen, der versuchte, uns Sand in die Augen zu streuen. Aber das funktioniert nur bei völlig unwissenden und hochgradig naiven (oder eiskalt berechnenden) Politikern wie Bodo Ramelow und dem Erfurter SPD-Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD), nicht aber gegenüber Bürgern, die sich mit dem Islam auskennen.

Die Wölfe im Schafspelz werden ganz offensichtlich nervös, da ihnen mutige und informierte Islam-Aufklärer wie Necla Kelek die Maske vom Gesicht reißen. Nun wollen sie diese Widersacher auf juristischem Wege mundtot machen, um ihre Eroberungspläne ungestört weiter durchführen zu können. Ich bin gespannt, wann bei mir eine Unterlassungsklage auf den Tisch flattert. Nur zu, ich freue mich schon auf den nächsten Schauprozess, in dem diese Bewegung weiter entlarvt wird.

Hier noch einmal die neuen BPE-Plakate über die unmissverständlichen Aussagen der Ahmadiyya-Funktionäre, die gemäß der islamischen Doktrin den Endsieg über alle Religionen anstreben und hierbei letztlich die weltliche Macht zu erringen trachten:

Fortsetzung folgt..

(Kamera: Armon Malchiel)


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Michael, wieder sehr gute Aktion❗ 😎
    Das links-versiffte München hast du wohl aufgegeben ❓

  2. Epoch Times Deutsch
    Am 25.11.2018 veröffentlicht

    Die linke Umdeutung des Christentums und die Ersetzung des Seelenheils durch das „Gemeinwohl“ haben eine lange Geschichte. Für das nächste Jahr planen mehrere evangelikale Gemeinden der USA, eine ausführliche Dokumentation über die marxistische Unterwanderung christlicher Kirchen auf den Markt zu bringen
    Feindliche Übernahme: Evangelischer Linksruck im Zeichen des „Antifaschismus“❗ 😎
    https://youtu.be/OYJqexagf6w

  3. … (Mafia godfather) „Allah 40/2 wird jeden erschlagen 2/191, evil 5/33, 9/5 (durch ‚tapfere‘ Muslime 8/17) der uns zu zerstören sucht“

    ****

    … d.h. nur im Weg steht (mit Kritik 9/12 und sich nicht unterwirft 41/28) gegen Kriegsherr’s 4/74-76 Weltvorherrschaft https://legacy.quran.com/8/39, 9/29, 48/1-28

  4. Danke an Michael für seine großartigen Worte in dem RTL- Interview, vor allem für seine Courage und Ausdauer. Ich hätte schon längst alles hingeschmissen, weil ich nur noch Ausweglosigkeit sehe.

  5. Moin zusammen,
    hier mal ein kleiner „Leitfaden“ für alle, die auch auf religiöser Ebene gute Argumente haben möchten um mit Klerikalen (sofern möglich / gewünscht) diskutieren zu können.

    Ist der Islam ein Satanskult?

    5. Mose 20
    Doch der Prophet, der sich vermessen sollte, in meinem Namen ein Wort zu reden, das ich ihm nicht befohlen habe zu reden, oder der im Namen anderer Götter reden wird: dieser Prophet muss sterben.

    Sie sollten schon misstrauisch werden wenn ein „Prophet“ daher kommt und behauptet, er würden für den einzig wahren Gott sprechen. Und dann der Ruf erschallt, es gäbe nur einen Gott und sein Name ist Allah, das ist anmaßend.
    Allah wurde ca. 620 Jahre nach Christus erfunden.

    Der Prophet Jesaja hat schon 740 Jahre VOR Christus (dessen Geburt und Leben er vorhersagte) auf den Rollen von Kumran davor gewarnt, dass der Herr der Morgenröte (so wird Allah auch genannt) sich als Gott ausgeben und Jesus als seinen Sohn verleugnen wird (Also 1360 Jahre bevor sich Satan über Mohammed als „Allah“ bezeichnen lies).

    Es gibt nur einen Gott, sein Name lautet Jehova und Jesus Christus ist sein Sohn, sein Prophet und sein Geist. Nur der Antichrist verleugnet Jesus als Sohn Gottes und versucht die Menschen zu täuschen, in dem er Ihnen Versprechungen macht, wenn sie Ihn, Satan als Gott anbeten.

    Lasst euch durch nichts und niemand täuschen: Erst muss es dahin kommen, dass viele ihrem Glauben untreu werden. Der Feind Gottes muss auftreten, der alles Böse in sich vereint und der zum Untergang bestimmt ist.
    Er wird sich gegen alles auflehnen und sich über alles erheben, was als göttlich und verehrungswürdig gilt. Ja, er wird seinen Thron im Tempel Gottes aufstellen und wird behaupten, er sei Gott! (Thessasloniker)

    Leugnet den Vater und den Sohn:

    „Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, der hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das Gott von seinem Sohn abgelegt hat. Dies ist der Antichrist, der den Vater (Jehova) und den Sohn (Jesus) leugnet.“ – Johannes Kapitel 5, Vers 10, Kapitel 2, Vers 22.

    Vergleich im Koran 19:88, 91, 9:30, 23:91:

    „Und sie sagen: der Allerbarmer hat sich einen Sohn genommen. Wahrhaftig, ihr habt etwas ungeheuerliches begangen! Beinahe werden die Himmel zerreißen und die Erde auseinander bersten und beinahe werden die Berge in Trümmern zusammenstürzen, weil sie dem Allerbarmer einen Sohn zugeschrieben haben… und die Christen sagen: Christus ist der Sohn Allahs: Allahs Fluch über sie! … Allah hat sich keinen Sohn genommen…“

    Das Schwert des Antichristen:

    „… und ich sah die Seelen derer, die enthauptet worden waren, um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes Willen… es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird, Gott einen Dienst zu erweisen. Und dies werden sie euch antun, weil sie weder den Vater (Jehova) noch mich (Jesus) kennen.“ – Offenbarung Kapitel 20, Vers 4; Johannes Kapitel 16, Vers 2-3.

    Vergleich Sirat A. Rasul, Seite 464:

    „Als der jüdische Stamm Banu Kuraisch sich bedingungslos ergab (627 n. Chr.) schickte der Apostel Muhammad die Gefangenen in ein Viertel in Medina… Dann ging der Apostel zum Marktplatz von Medina und ließ Gräben ausheben. Nun ließ er die Gefangenen kommen und ihre Köpfe abhacken, die in diese Gräben fielen. Zusammen waren es 600 oder 700, manche sagen sogar, es waren 800 oder 900 Menschen. Muhammad hat nicht nur bei den Vorbereitungen geholfen, sondern hat selbst bei der Enthauptung… mitgewirkt.“ (Siehe Koran Sure 8:17: „Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah.“)

    Eine frauenfeindliche Religion?:

    „Er (der Antichrist) wird sich nicht um den Gott seiner Väter kümmern, noch um die Sehnsucht der Frauen…“ – Daniel Kapitel 11, Vers 37.

    Vergleich im Koran 4:34, Bukhari Vol. 4 Buch 54 Nr. 460, Band 1 Buch 9 Nr. 490:

    „Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie… Wenn ein Mann seine Frau ins Bett ruft und sie dies verweigert und verursacht, dass er wütend zu Bett geht, dann werden die Engel sie bis zum Morgen verfluchen… Das Gebet wird wertlos durch einen Hund, einen Esel und eine Frau…“

    Zur Religionsausübung des Islams gehört eben auch das Schlagen widerspenstiger Frauen (4:34), die Polygamie (4:3), Sklavinnenhaltung (4:25, 24:33)
    Das Berauben „Ungläubiger“ (48:20),
    die Inbesitznahme ihres Landes (33:27), ihre Unterwerfung unter den Islam (48:28).

    Tributabpressung (9:29), Erniedrigung (3:112, 58:5) ihre Bekämpfung bei der Weigerung zur Unterwerfung (2:193, 8:39) inklusive Gewaltanwendung und Tötung (2:191, 4:89, 5:33, 9:5, 47:4 etc.)

    Der Tötungsbefehl (2:191, 8:17, 47:4).

    Sie glauben das nicht…? Dann sehen Sie selber nach: http://www.koran-auf-deutsch.de

    Und dabei nicht vergessen, der Koran darf NICHT interpretiert werden, das Wort des Antichristen muss 1zu1 befolgt werden. Islam bedeutet Unterwerfung, der Gehorsam dem Willen des Bösem zu befolgen.

    Sure 9, Vers 111
    Allah hat von den Gläubigen ihre eigene Person und ihren Besitz dafür erkauft, daß ihnen der (Paradies)garten gehört: Sie kämpfen auf Allahs Weg, und so töten sie und werden getötet. (Das ist) ein für Ihn bindendes Versprechen. Und wer ist treuer in (der Einhaltung) seiner Abmachung als Allah? So freut euch über das Kaufgeschäft, das ihr abgeschlossen habt, denn das ist der großartige Erfolg!

    So ein (solche) Tötungsbefehl(e) soll(en) von Gott kommen???
    Das steht in absoluten Gegensatz zu den 10 Geboten unseres wahren und liebenden Gottes, die zu Liebe und Anstand unter den Menschen aufrufen.

    Mal ganz ehrlich, wie oft wurde schon über Katholiken, die sich in Einkaufspasagen in die Luft sprengen berichtet? Oder über Messerangriffe von japanischen Jugendlichen? Wie oft kommt es zu hinduistischen Selbstmordanschlägen? Silvester in Köln, das waren keine Juden, Christen, Kopten, Zeugen Jehovas, Mormonen, Buddhisten, oder, oder, oder,…

    NEIN es war eine Tätergruppe die eine Einstellung gemeinsam haben, ihre gewaltafine Ideologie! Den Islam.

    Das ist das Merkmal, dass die meisten Gewalttaten, kriegerischen Handlungen und Terroransvhläge weltweit gemeinsam haben!

    Es ist schon lange an der Zeit den Islam offen als Ursache für Mord, Tod, Grausamkeit und auch für Kriege zu benennen.

    Einer Studie des „Global Extremist Monitor“ zufolge hat der fanatische Islam alleine im Jahr 2017 weltweit 84.000 Todesopfer verursacht. Darüber berichten derzeit Medien wie CBS-News.
    Der ehemalige britische Premier Blair warnt vor weiterer Ausbreitung des Islam!

    https://www.cbsnews.com/news/islamist-extremism-caused-84000-deaths-worldwide-in-2017-a-new-report-says/#

    Selbst die als „friedlich“ angesehene Ahmadiyya Gemeinde ist das nur auf den ersten Blick. Der Gründer der Ahmadiyya, Mirza Gholam Ahmad hat mit seinen Ansagen „Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu brechen und das Schwein (Juden und Christen)
    zu vernichten“, „Es wird nur eine Religion in der Welt geben und nur einen Führer“, „Allah wird jeden erschlagen, der uns zu zerstören sucht“ (klingt ja ganz nach den 10 Geboten) die Marschrichtung klar vorgegeben (Nur Satan wünscht Tod, Leid, Zerstörung und will die Position von Gott Jehova).

    Satan will die Menschheit für sich gewinnen.

    Matthäus 4:8-10 . . : „..Zuletzt führte der Teufel Jesus auf einen sehr hohen Berg, zeigte ihm alle Reiche der Welt in ihrer Größe und Pracht und sagte: „Dies alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich (kniend) anbetest. Da sagte Jesus: Weg mit dir, Satan…
    Jesus hat sich nicht darauf eingelassen.

    Über 1,3 Mrd. Menschen sind z.Zt. nicht so schlau…

    Obwohl im Koran mit Sure 19 Vers 34 (Jesus ist das Wort und die Wahrheit) jeder die Möglichkeit bekommt sich zu entscheiden wem er folgt.

    Das ist die Sache mit der „Freiwilligkeit“, das kennen wir ja schon seit Adam und Eva mit der „Apfelfrage“…
    Satan ist darauf angewiesen, dass sich die Menschen wissentlich und gezielt für Ihn entscheiden.
    …und führe mich nicht in Versuchung…

    Ich glaube an Jesus Christus
    https://youtu.be/-DlB4XX1hzI

  6. Sehr gut! Und – man muß es immer wieder betonen – es gibt keinen „Islamismus“! Der „Islamismus“ ist eine Erfindung, denn es gibt nur diesen EINEN Islam! Und dieser Islam bedeutet NICHT Frieden, sondern Krieg bis zur Unterwerfung aller anderen. Wer dies nicht verstehen kann – oder will – der wird den Schuß nicht mehr hören, der ihn töten wird.

  7. Aus Sicht der meisten Muslime dieser Welt sind Ammadiya überhaupt keine Muslime. Die sehen ihn als eine kleine islaminspirierte indische Sekte. Insbesondere in Deutschland wurde sie populär ab den späten 20er Jahren mit dem Moscheebau in Wilmersdorf, quasi später der Intellektuellen-Islam der konvertierenden Altnazis und der SS-Größen und versprengten Gastarbeiter, heute versucht er sich als erklärter Schwarzrotgold-Islam zu profilieren. Man muss nicht so tun als sei Ammadiya gewöhnlicher Islam. Die Verbindungen Heinrich Himmlers zu den Ammadiya müssten Historiker mal im Bundesarchiv recherchieren und erzählen.

  8. Mirza sagte:“Ich bin gekommen das Schwein zu vernichten!“ Muss das nicht heißen, die Sau zu vernichten?

  9. Lieber Michael Stürzenberger, Dein unermüdlicher, fundierter, couragierter und beherrschter Einsatz für die Freiheit unseres Landes ist übermenschlich. Dein Name gehört in einigen Jahrzehnten hoffentlich in die Geschichtsbücher des unablässigen deutschen Freiheitskampfes, wenn dieses Land nicht aus Dekadenz untergeht und es keine deutschen Geschichtbücher mehr gibt. Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du neben Deinem Emgagement noch Freude und Lebensqualität findest. Soweit schon einmal meine vorgezogenen Weihnachtswünsche.

  10. niemals Aufgeben 25. November 2018 at 15:12
    Epoch Times Deutsch
    Am 25.11.2018 veröffentlicht

    Die linke Umdeutung des Christentums und die Ersetzung des Seelenheils durch das „Gemeinwohl“ haben eine lange Geschichte. Für das nächste Jahr planen mehrere evangelikale Gemeinden der USA, eine ausführliche Dokumentation über die marxistische Unterwanderung christlicher Kirchen auf den Markt zu bringen
    ?Feindliche Übernahme: Evangelischer Linksruck im Zeichen des „Antifaschismus“? ?
    https://youtu.be/OYJqexagf6w

    Ganz so neu ist das nicht.
    Schon Marx bezeichnete die Anfänge sowie die Grundideen des Christentums als „Urkommunismus“.

  11. @Heisenberg73 25. November 2018 at 15:19

    niemals Aufgeben 25. November 2018 at 14:50

    München sah vor 5 Jahren schon aus wie Kabul.

    Wenn ich an Pegida – München denke❗ 😎
    (Es gibt wohl eine richtige und falsche) die von 1000tausenden schreienden Nazis umlagert werden
    sieht man das wahre Elend. Wobei ja die falsche vielleicht doch auch ganz Nazi sein soll ❓
    In Dresden, bei den wahren Patrioten ist es wirklich ein Spaziergang. 🙂

  12. Klasse Interview!!
    Kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
    Der Islam hat hier bei uns nichts zu suchen. Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  13. Bitte, es gibt den Papst Benedikt treuen Teil der Kirche, und einer seiner Boten ist der echte Prophet Helmut Lungenschmid. Dieser Prophet ist politisch inkorrekter als ihr alle zusammen, weil er den Himmel auf seiner Seite weiss.
    Bitte googlet Helmut Lungenschmid, und ihr werdet sehen, dass der Himmel auf Eurer Seite ist, und wenn ihr seine kostenlosen Vorträge besucht, werdet ihr genaue Anweisungen erhalten, wie ihr Euch verhalten müsst.
    Glaubt mir, bitte glaubt mir, soviel müsstet ihr nicht ändern!
    Und Euer heiliger Hass die EUdSSR und den Isalm wird befriedigt werden!

  14. @ media-watch 25. November 2018 at 16:58

    Merkel gehört nicht zu Deutschland. Schiebt sie in ihre polnische Heimat ab.

  15. @Haremhab: 100% Zustimmung. Nicht nur Merkel. Mit ihr all ihre Steigbügelhalter!
    Heutiges Sonntags-Interview von Krampf-Karrenbauer zu der Frage der Grenzöffnung 2015 in der FAZ am Sonntag.: Sinngemäß: „Ich hatte damals keine Zeit mich um das Staatsversagen (Grenzöffnung) zu kümmern, weil ich ich damit beschäftigt war die Flüchtlinge aufzunehmen, damit der Staat nicht versagt“ Natürlich bekräftigte sie auch (so wie auch Horst Seehofer), daß sie die Vorgehensweise von Merkel unterstützt. Da fällt mir nichts mehr ein. Das schlägt dem Faß den Boden aus!

  16. Bitte folgt dem Hinweis Helmt Lungenschmid, bitte!
    Er ist auf Eurer Seite, und kann Euch zeigen, dass der Himmel auf Eurer Seite ist!

  17. Wäre nicht schlecht, wenn die islamischen Frauenthemen
    endlich auch mal in der BRIGITTE erschienen,
    wo „Ich und meine Freundinnen vom Yogakurs“ nicht nur
    läsen, dass Angela Merkel die Gottesmutter der Emanzipation
    ist, weswegen sie von Frauen bis in alle Ewigkeiten weitergewählt werden muss.
    Sondern die durch sie initialisierte Grenzöffnung für Musels der grösste
    Rückschritt bis in’s Mittelalter gerade für Frauenrechte darstellt.
    Vom Quotenmann der Brigitte (schöner Mann. Was ? ER IST SCHÖN !) Richard David Precht
    wird man allerdings dazu bestimmt nichts hören.
    Da Stürzi diese primären Brigittesche Auslesekriterien doch auch gut erfüllt,
    dürfte er über kurz oder lang ebenfalls beste Chancen haben dort gedruckt zu werden.
    Allerings läuft da gerade ein Wettlauf mit der Zeit, da die Brigitte-Leserinnen und -Leserinnen
    wegen Altersschwäche die Auflage ziemlich in den Keller schicken.

  18. Danke, Herr Stürzenberger!
    Das Folgende ist mein Bekenntnis. Das glaube ich Wort für Wort ganz fest. Ein wunderbarer Schatz, den ich nicht mehr hergebe, und selbstverständlich kann ich es auswendig.

    Ich glaube an Gott, den Vater,
    den Allmächtigen,
    den Schöpfer des Himmels und der Erde.

    Und an Jesus Christus,
    seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
    empfangen durch den Heiligen Geist,
    geboren von der Jungfrau Maria,
    gelitten unter Pontius Pilatus,
    gekreuzigt, gestorben und begraben,
    hinabgestiegen in das Reich des Todes,
    am dritten Tage auferstanden von den Toten,
    aufgefahren in den Himmel;
    er sitzt zur Rechten Gottes,
    des allmächtigen Vaters;
    von dort wird er kommen,
    zu richten die Lebenden und die Toten.

    Ich glaube an den Heiligen Geist,
    die heilige christliche Kirche,
    Gemeinschaft der Heiligen,
    Vergebung der Sünden,
    Auferstehung der Toten
    und das ewige Leben.

    Amen.

  19. Die Flyer von PAX Europa zur Ahmadiya sind sehr gut, aber die Plakate hier oben sind noch besser!!

    Könnt Ihr die auch im Flyer Format zum downloaden bereitstellen?!
    Das wäre sehr hilfreich, Danke

  20. So einer dämlichen RTL-Pfeife würde ich jegliche Interviews verweigern, der begreift doch sowieso nichts von dem was Stürzenberger erzählt !!

  21. 10 Thesen über Ahmadiyya – Hiltrud Schröter (* 1941 † 2010)

    In ihrer Propaganda gibt sich die Sekte harmlos und tolerant, ihre Schriften sprechen dagegen eine andere Sprache. Die folgenden 10 Thesen wurden von Dr. Hiltrud Schröter auf der Infoveranstaltung am 22.2.02 in Schlüchtern vorgetragen. Die Referentin wurde deswegen von der Sekte wegen „Verdachts der Beschimpfung von Bekenntnissen“ verklagt – was einen FREISPRUCH 1. KLASSE zur Folge hatte. Damit dürfen weiterhin „Parallelen zu national-sozialistischem Gedankengut bzw. mafiosen Strukturen“ der Ahmadiyya-Sekte gezogen werden

    http://www.moschee-schluechtern.de/texte/schroeter/10thesen.htm

  22. Bin auch der Meinung, dass das Interview für Menschen die noch selbstständig denken können, sehr vorteilhaft war.
    Für linkes Faschisten-Geschwür, muss man eine andere
    Lösung finden.
    Ich schaue zwar seit Jahren keinen TV mehr, aber da würde
    ich doch einmal einschalten.
    Ist das schon gesendet, wird es noch gesendet, ist es unverfälscht
    gesendet, wird es verkürzt gesendet ?
    Ich habe mich immer gefragt, warum die privaten Sender, den
    gleiche Gen-Technische Schweinemast-Betrieb aufrecht erhalten, wie die Propaganda-Sender. Aber diese Frage war einfach nur dumm.
    Sie sind im Unrechts-System der Raute des
    Schreckens, voll eingebunden.
    Berichte gegen das System, bestraft automatisch die Wirtschaft.
    Keine Werbung, kein Geld, … so einfach funktioniert heute DEMOKRATIE !!!

  23. Danke, sehr geehrter Herr Stürzenberger, lieber Michael!

    Ihr Mut und Ihr Einsatz für unsere Zivilisation, die Zivilisation des Westens sind beflügelnd und verdienen jedwede Unterstützung durch uns Bürger. Solange Deutschland noch solche Söhne hat, solange wird das Herz unserer deutschen Kultur für die Freiheit und die Einigkeit und die Gerechtigkeit schlagen.

    Unermüdlich und mit höchstem Einsatz – Sie sind uns Bürgern ein Vorbild!

  24. aber 25. November 2018 at 17:17

    Bitte folgt dem Hinweis Helmt Lungenschmid, bitte!
    Er ist auf Eurer Seite, und kann Euch zeigen, dass der Himmel auf Eurer Seite ist!

    Können Sie ihr esoterisches Geschwurbel nicht auf einschlägig bekannte Foren und Blogs
    auskotzen ? Und was hat das ganze noch mal mit dem Inhalt des Artikels zu tun ?
    Trinken sie doch erst mal eine Flasche Bourbon -dann geht es ihnen auch gleich besser.

Comments are closed.