Moslems werden in Moscheen und Gebetshäusern aufgehetzt, gegen die minderwertigen Kuffar Dschihad zu führen
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Mittwoch Abend sendete das ZDF um 22.45 Uhr die hochinteressante Reportage „Hass aus der Moschee – Wie radikale Imame Stimmung machen“. Hierzu schleuste die Zoom-Redaktion über mehrere Monate hinweg mehrere Personen als Undercover-Beobachter in Moscheen ein. Was die Kontaktpersonen dort zu hören bekamen, ist für Islamkritiker keineswegs überraschend, aber sicher für den im Dämmerschlaf gehaltenen deutschen Michel, der normalerweise im GEZ-Funk aus vollen Rohren mit islamverharmlosender Dauerpropaganda zugemüllt wird. Diese halbstündige Reportage, die von zwei Journalisten mit Migrationshintergrund produziert wurde – wohl um nicht der „Fremdenfeindlichkeit“ bezichtigt werden zu können – haben um diese Sendezeit laut Quotenmeter immerhin in der Spitze 2,9 Millionen Zuschauer gesehen.

Es geht gut los in dieser durchaus knackigen halben Stunde: Ein Imam hetzt über den Verfassungsschutz als „schmutzige deutschen Behörden“, die sich nicht in Moscheen hineintrauten, da sie nichts gegen Moslems in der Hand hätten. Allah möge sie „im Diesseits und im Jenseits vernichten“. Die minderwertigen „Kuffar“ seien „Schmutz unter den Füßen“ der Rechtgläubigen. Auch Mohammedanerinnen sollen laut ZDF bei der Hetze fleißig mitmischen: In Frauen-Netzwerken würde die Botschaft verbreitet, dass es zu ihrem „islamischen Recht gehört“, gegen die Ungläubigen zu kämpfen. Dies sei Teil des Dschihads und gehöre dazu, um den Islam zu schützen. Die Frauen dort seien sehr radikal und würden die nächste Generation von Dschihadisten aufziehen.

Etwa 100 Moscheen würden in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet, eine genaue Zahl wolle die Behörde nicht nennen. Warum nicht? Vielleicht sind es ja noch viel mehr. Im Grunde müsste jede Moschee, jede Koranschule, jede Hinterhof-„Gebets“-Stätte, jede moslemische Organisation und jeder Verband wegen akuter Gefährdung durch die tötungsfordernde Ideologie, die aus ihrem „Heiligen“ Buch und dem Vorbild ihres „Propheten“ in die Köpfe von Moslems gepumpt wird, dauerabgehört werden.

Selbst der Präsident des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes Burkhard Freier bestätigt in der Reportage, dass man über Gewaltaufrufe in Hinterhofmoscheen informiert sei. Man gebe diese Informationen auch an die Strafverfolgungsbehörden weiter, die aber ganz offensichtlich kein besonderes Interesse an Verfahren gegen Hassprediger haben, was im Laufe dieses bemerkenswerten Filmes sehr deutlich wird. Möglicherweise fürchtet man, dass der „interkulturelle Dialog“ und der „religiöse Friede“ gefährdet wird. Also besser Appeasement auf Teufel komm raus und umso eifriger die Islamkritiker verfolgen, die vor der Gefahr warnen.

Auch Susanne Schröter vom Frankfurter Forschungszentrum „Globaler Islam“ kritisiert, dass „keinerlei Konsequenzen“ aus der „unendlich großen Beobachtung“ gezogen werden. Selbst als äußerst radikal geltende Moscheen würden selten dichtgemacht, Hassprediger könnten ihr ideologisches Gift weiter ungehindert verbreiten. Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete und „Islamismus“-Experte Ismail Tipi bestätigt, dass in dieser Sichtweise alle Nicht-Moslems „ungläubige Kuffar“ seien, die „kein Recht zum Leben“ hätten. Tipi warnt auch, dass gerade Frauen, Kinder und Jugendliche insbesondere in Hinterhofmoscheen radikalisiert werden würden, wodurch sich dieses Gedankengut rasch verbreite.

Kinder würden dies rasch aufnehmen und umsetzen. Beispielsweise würden sie nach dem Bericht einer „Spionin“ sagen, dass sie keine Juden und Christen als Freunde hätten. Sie dürften dies nicht, schließlich kämen die alle „in die Hölle“. Im Übrigen ist all dies vollkommen korankonform und islamisches Allgemeingut:

“Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern und die Götzendiener kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin; denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe.“ (Sure 98, Vers 6)

„Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen.“ (Sure 5 Vers 51)

„Bekämpft die Juden und Christen, die sich nicht zur wahren Religion bekennen, so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (Sure 9 Vers 29)

Auch der darauffolgende Vers 9:30 hat es in sich, hier gezeigt vom ägyptischen Christen Morris Barsoum bei der BPE-Kundgebung in Krefeld am 2. November:

Mit Hilfe des Korans und den entsprechenden radikalen Imamen werden geradezu Todfeinde der demokratischen freien Gesellschaft herangezüchtet. Berlin habe sich laut ZDF zum Zentrum des Salafismus entwickelt, der in vielen verborgenen Räumen verbreitet werde. Die meisten dieser Hassbrüter seien gar nicht als Moscheen angemeldet, sondern tarnten sich als Vereine mit harmlos klingenden Namen, die sich „Bildung“ und „Integration“ zur Aufgabe gemacht hätten. Als das ZDF-Team beispielsweise vor dem Gebäude des „Furkan e.V.“ das Filmen beginnt, kommt ein aggressiver Moslem heraus und versucht die Dreharbeiten durch massives Bedrängen des Teams zu beenden (bei Minute 2:55).

Ein typischer Hassprediger sei Ahmad Armih Abu Baraa, der im Stadtteil Wedding hetze. So meint er, dass man Ungläubige nicht zu ihren Feiertagen gratulieren dürfe. „Frohe Weihnachten“ zu wünschen ist also haram, verboten. Die Kuffar werden besiegt, was eine Androhung und ein Versprechen von Allah sei, der sei „vernichten“ möge, wie Abu Baraa „predigt“. Wenn Allah dies sage, dann dürfe kein Moslem dem widersprechen, denn sonst würde man Allah der Lüge bezichtigen.

Baraa ist laut Islam-Expertin Susanne Schröter ein brandgefährlicher Hassprediger, der indirekt zum Töten der „Ungläubigen“ aufstachele. Bei Reisen nach Saudi-Arabien würde die Indoktrination dann vermutlich unmissverständlich durchgeführt, denn dort fühle man sich komplett unbeobachtet. Die deutschen Medien bezeichnet der fromme Moslem übrigens als „zionistische deutsche Presse“.

Interessanterweise beschwert sich auch der CDU-Bundestagsabgeordnete und Sicherheitsexperte Christoph de Vries über die mangelnde Konsequenz in der Bekämpfung der islamischen Hardliner. Hassprediger, die derzeit unter vielen moslemischen Jugendlichen als Helden gelten würden, müssten aus dem Verkehr gezogen und angeklagt werden. Dies geschehe aber derzeit äußerst selten, was dann auch zu Katastrophen wie im Fall Anis Amri führe, der sich in der Fussilet-Moschee radikalisierte, kurz vor seinem Terroranschlag diesen Koranbunker noch besuchte und anschließend auf dem Berliner Breitscheidplatz mit einem LKW zwölf Menschen tötete und über 50 verletzte.

Die Gedenkstätte in Berlin verdeutlicht die menschlichen Schicksale, die auch durch die nachlässige Arbeit der politisch Verantwortlichen entstanden sind. Am vergangenen Wochenende habe ich zusammen mit BPE-Freunden aus Franken den Ort des islamischen Terrors besucht:

Dieses Mahnmal versinnbildlicht all die Fehler, die im Umgang mit dem islamischen Terror begangen werden. Die absolute Verharmlosung beginnt schon mit dem ersten Satz: Hier „starben“ keine Menschen, sondern sie wurden brutal getötet:

Zweitens fehlt bei „Terroranschlag“ der Zusatz „islamischer“:

Drittens ist es ein absoluter Hohn, bei einem Mahnmal, das an zwölf Opfer von „religiös“ motiviertem Terror erinnert, salbungsvoll „für ein friedliches Miteinander aller Menschen“ zu formulieren. Das nimmt diese aggressive Ideologie geradezu in Schutz und appelliert an ein frommes Wunschdenken, das rein gar nichts mit der knallharten Realität zu tun hat. Die überall blutig ist, wo der Islam mit anderen Kulturen kollidiert. Wo sich diese Polit-Ideologie ausbreitet, ist es vorbei mit „friedlichem Miteinander“:

Zurück zur ZDF-Reportage: Die Fussilet-Moschee wurde erst nach dem Islam-Terroranschlag vom Breitscheidplatz geschlossen. Es müssen offensichtlich erst Tote auf den Straßen liegen, bis die verantwortlichen Politiker reagieren. Drei andere Moscheen, die vom Berliner Verfassungsschutz beobachtet werden, dürfen weiter ihr Korangift in die Köpfe von Moslems pumpen.

Obwohl die Predigten „stellenweise gewaltbefürwortend“ seien, schauen die Berliner Politiker lieber weg, da sie den „interkulturellen Dialog“ und den „religiösen Frieden“ nicht gefährden wollen. Das ist völlig verantwortungsloses Appeasement gegenüber einer totalitären Ideologie. Die Angehörigen der mit Sicherheit kommenden Toten des Islamterrors wissen jedenfalls, wen sie für den Verlust ihrer Angehörigen verantwortlich machen können. Sie sind nicht mehr:

Aber in Berlin bunkern die regierenden Politiker ihre Bürger lieber mit dutzenden Merkel-Betonpollern ein, als die Ursache für den Terror anzugehen:

Auch Susanne Schröter meint, man dürfe die „Religionsfreiheit“ des Grundgesetzes nicht falsch verstehen, denn die Religionsausübung habe klar ihre Schranken, wenn eine „politisch motivierte extremistische Einstellung“ verbreitet werde, die „religiös legitimiert“ werde. Damit sind wir beim „Politischen Islam“, der auch nach Überzeugung von Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache zu verbieten ist. Damit müssten mehr als die Hälfte der Islamischen Schriften wegzensiert werden, denn 51% von Koran, Hadithen (den Aussprüchen des „Propheten“ Mohammed) und Sira (dessen Lebensgeschichte) haben eindeutig politischen Inhalt:

Als der Imam Bourmenir Mohamed von der Essener Assalam-Moschee zugibt, dass Hassverse im Koran stehen, kommt im ZDF-Kommentar sogleich die Verharmlosung, dass es dort auch Verse gebe, die Juden und Christen als gleichwertig darstellten. Dabei wird aber verschwiegen, dass diese Verse aus der Anfangszeit des Propheten stammen, als jener noch keine Macht und keine Kriegsheere hatte. All diese harmlosen Verse sind aufgrund des islamischen Abrogationsprinzips durch die später geoffenbarten Gewalt-, Kampf-, Kriegs- und Tötungsbefehle komplett ersetzt.

Spannend auch die Berichte von „Flüchtlingen“, denen ein Imam in der Al Hijra-Moschee in Bad Kreuznach gesagt habe, dass er kein Deutsch spreche, da er diese „verhasste“ Sprache nicht lernen wolle. Deutschland sei ein Land von Ungläubigen, das man islamisieren und einnehmen müsse. Es sei auch nicht schlimm, wenn man die Ungläubigen töte, da es ja schließlich Ungläubige seien. Moslems müssten viele Kinder bekommen, was auch der türkische Präsident Erdogan schon gefordert habe. Damit könne man die moslemische Gemeinde überall in Europa erweitern. Die Scharia müsse überall gelten.

Kein Vertreter dieser Hinterhof-Moschee wollte sich zu den Vorwürfen äußern. Auch der rheinland-pfälzische Verfassungsschutz lehnte ein Interview ab. Ganz offensichtlich ist kollektives Wegducken angesagt.

CDU-Mann Ismail Tipi fordert, dass sich der Rechtsstaat wehrhaft zeigen müsse. Die Gesetze hierzu seien alle da und müssten nur „hart durchgesetzt“ werden. Aber unter dem Deckmantel der „Religionsfreiheit“, „falsch verstandener Toleranz“ und „Multikulti-Romantik“ habe man viel zu viel durchgehen lassen. Die Gefährdungsnester und die Aktivitäten von Salafisten müssten bundesweit verboten werden. Innenminister Seehofer wollte zu diesem brisanten Thema kein Interview geben.

Christoph de Vries warnt, dass hunderttausende Jugendliche in Koranschulen indoktriniert werden. Er glaubt, dass dies durch an deutschen Hochschulen ausgebildete Theologen verhindert werden könne, die dann auch in Moscheen predigen sollten. Ein hahnebüchenes Experiment, das von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, denn ihm fehlt jegliche Grundlage in den islamischen Schriften.

Zum Schluss taucht im ZDF-Film der in Münchner islamkritischen Kreisen bestens bekannte Afghane Ahmad Schekeb Popal auf, der in den Jahren 2011 bis 2014 häufig aggressiv als Demonstrant gegen das Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum auftrat. Vor allem, wenn die Kundgebungen in „seinem“ Viertel Neuperlach stattfanden. In dem folgenden eindrucksvollen Video dieses lärmenden Schrei-Protestes versucht Popal mit seinem Schild, auf dem der von Ayatollah Khomeini erfundene Kampfbegriff „Islamophobie“ steht, das Filmen zu unterbinden:

Ahmad Schekeb Popal leitete auch Demonstrationen gegen Israel, bei denen er am Megaphon lautstark „Kindermörder Israel“ und „Völkermörder Israel“ skandierte. So radikal trat er damals zusammen mit seinem ebenfalls fundamental orientierten Bruder in München auf:

Im Juni 2016 nannte er sich noch Ahmad al-Afghani, ließ sich mit Aktivisten des „Lies“-Projektes fotografieren und bekundete, „großen Respekt für ihre Absicht und Leistung“ zu haben:

Mit dem Prügel-Imam Abu Adam alias Hesham Shashaa, den der Verfassungsschutz jahrelang als Salafisten und erzkonservativen Imam einschätzte, bevor er 2010 seine Frau krankenhausreif schlug und im Mai 2017 in Spanien wegen Terrorverdacht verhaftet wurde, wo er mit vier Frauen und 15 Kindern lebte, traf sich Popal 2015:

Am 13. Mai 2015 wünschte Popal auf seiner Facebookseite der somalischen Islamkritikerin Ayaan Hirsi-Ali mit einer klaren Andeutung den gleichen Tod wie dem niederländischen Filmproduzenten Theo van Gogh, der von einem marokkanischen Moslem mit einem Messer regelrecht abgeschlachtet wurde:

In meinem PI-NEWS-Artikel vom 12. Januar 2018 habe ich die Gefährlichkeit dieses Wolfes im Schafspelz ausführlich dargestellt. Jetzt hat er offensichtlich tonnenweise Kreide gefressen, präsentiert sich als „moderat“ und ist nach Essen umgesiedelt, wo er in einer Moschee ganz offensichtlich Taqiyya in Reinform betreibt.

Dem ZDF erzählte er allen Ernstes, dass ein Moslem seinen Gegenüber „immer respektieren“ müsse, unabhängig davon, „welchen Glauben oder welche Einstellung“ er habe. Man dürfe Andersgläubige „nicht herabwürdigen“, sondern ihnen „auf Augenhöhe begegnen“. Jeder, der sich radikalisiere oder diskriminiere, habe „den Islam nicht verstanden“. Der Islam sei gekommen, „um Herzen miteinander zu verbinden“. Der Prophet Mohammed habe gesagt, Moslem sei, „vor dessen Hand und Zunge alle Menschen sicher“ seien. Angesichts dieses ausgemachten Blödsinns wird Popal laut ZDF „von radikalen Predigern“ als „Ungläubiger“ bezeichnet.

Die bis auf den verharmlosenden Schluss bemerkenswert gute Reportage ist in der ZDF Mediathek zu sehen. Hier die Fassung auf Youtube:

Ausnahmsweise können sich PI-Leser beim GEZ-Funk für diese wichtige Aufklärungsarbeit bedanken und in diesem Fall einmal nicht über die sonst übliche unverantwortliche Islamverharmlosung beschweren. Insbesondere die beiden Redakteure Susana Santina und Shams Ul-Haq sollte man ermutigen, in dieser Form weiterzuarbeiten. Gleichzeitig aber eindringlich warnen, verlogenen Moslems wie Imam Ahmad Schekeb Popal nicht auf den Leim zu gehen:

» ZDFzoom@zdf.de


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

97 KOMMENTARE

  1. Mittwoch, 22:45 Uhr kann man sich im GEZ-ZDF-Fernsehen schon mal einen „Ausrutscher“ leisten dachte man und hatte 3Mio Zuschauer.
    Zum Jubeln, man hätte im linksbuntgrünen GEZ-Propagandafernsehen umgesteuert oder „Erkenntnisse zum besseren erlangt“ ist es absolut zu früh !!!

  2. Alles schön und gut.
    Nur was passiert jetzt mit den Moscheen und den Imamen?

    Ich verrate es vorab:

    Nichts.

  3. ZDF hat tatsächlich informiert!
    Jetzt ist die POLITIK gefragt!

    Da haben wir gestern gelernt: Da kann man gar nichts machen! Die versammeln sich und predigen alle Ungläubigen zu vernichten!

    Man stelle sich nur einmal vor, es gäbe 100 NAZI-SITZUNGSSÄLE wo über Jahre hinweg gepredigt würde: „Tötet alle Muslime!!-
    Da möchte man mal wissen, ob da wirklich nichts zu machen wäre!

  4. Nach diesem „Ausrutscher“ kann man bei den linken GEZ-Schranzen behaupten man hätte „auch kritisch über den Islam“ berichtet.

    Ja, vielleicht eimal oder zweimal … aber im Grunde ist das nur eine Alibi-Veranstaltung und schön zu später Stunde, damit ja keine „Unruhe“ aufkommt.

  5. jeanette 15. November 2018 at 19:05

    ZDF hat tatsächlich informiert!
    Jetzt ist die POLITIK gefragt!
    ————
    Wo denkst du hin, gerade die (haben das verursacht und befördert/vertuscht) und nun sind die gefragt? Und sollen was machen? Das wäre ein Schuldeingeständnis – das wird nichts, Brief und Siegel !!! Nicht mit den Altaparteien!!! Da hängen Privilegien und hochbezahlte Sessel dran für Schwätzen und Hetzen! Keine Chance.

  6. Taqiyya wie aus dem Lehrbuch, was dieser Lügner aus Essen da brabbelt! Nur die dummdreiste Lügerei muß der verblödete Mohammedaner noch üben.

  7. Sehr schön strukturierter und informativer Artikel! Stürzenberger eben…

    OT:

    Grüne jetzt auch bei Infratest Dimap bei 23%: http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm
    Gerade jetzt nach den Äußerungen zum Grundeinkommen für alle ohne Arbeit und der Forderung nach mehr Fachkräften!

    Die Deutschen sind eben krank und beratungsresistent! Die nehmen nix mehr wahr… 🙁

  8. 1. Demonizer 15. November 2018 at 19:07
    Nach diesem „Ausrutscher“ kann man bei den linken GEZ-Schranzen behaupten man hätte „auch kritisch über den Islam“ berichtet.
    ————————————————–

    Man kann davon ausgehen, dass selbst beim ZDF ein paar Leute sitzen, die überleben wollen, sich Sorgen um den Heimweg oder um ihre Familien und die Zukunft machen!
    Da wird man schon versuchen, hin und wieder einen Beitrag „unauffällig durchflutschen“ zu lassen, jetzt, wo es langsam immer offensichtlicher wird wohin die exotische Reise ins Ungewisse geht!

  9. Ein Linker Hetzer gegen die AfD in Hochform ❗
    Die AfD hat in den vergangenen Wochen mehrere Prangerportale gestartet, auf denen Schüler AfD-kritische Aussagen ihrer Lehrer melden sollen. Solche Denunziations-Portale erinnern nicht nur an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte, sondern sind darüber hinaus auch rechtswidrig. Zeit, dass etwas gegen sie unternommen wird.

    Bist du als Lehrer betroffen? 10 Lehrern bietet Herr Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M. eine kostenlose außergerichtliche Beratung!
    Meldet euch bei uns unter:

    Telefonnummer: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de
    AfD-Lehrer-Pranger ist illegal! RA Solmecke hilft! | Rechtsanwalt Christian Solmecke❗ 😎
    https://youtu.be/zX77AERgPQg

  10. Was sollen alle Hellsichtigen beim ZDF tun?
    Wenn sie alle ihre Jobs hinwerfen, sich weigern, multikultikonform zu berichten, damit ist ihnen auch nicht gedient! Dann sind sie alle ohne Job! Wem hilft das schon!

  11. Wieviele von diesen Vögeln leben bei uns von Hartz4 ?
    Einer richtigen Arbeit geht doch von diesen Kunden keiner nach!
    Wenn man diesen Typen genau so auf den Sack gehen würde, mit Jobbemühungsnachweisen, mind. 3 Stück pro Monat, wie dem 55-jährigen arbeitslosen Deutschen, dann wären die ganz fix weg, wenn es bei Verstoß keine Stütze geben würde, zumal, wenn man nachforschen würde, woher das Vermögen kommt, also Luxuswagen, Golduhren……..
    Und jetzt alle mit roter Weste in den Stadtpark, Laub harken! Muss ja der 60-jährige Deutsche auch, wenn er seine Kröten weiter vom Amt haben will…….
    Dann können die Kopptuchweiber zuschauen, wie der Hassprediger mal arbeitet…….

  12. Das Schlimme ist, dass durch Merkels Politik der offenen Grenzen und bald durch den Migrationspakt immer mehr von diesem Gesindel in unser Land hinein kommt, ganz zu schweigen von dem was der Geburten-Djihad hier aufkeimen lässt.

    Man darf gar nicht darüber Nachdenken, dass wir durch die Regierung-Merkel bzw. die Altparteien quasi gezwungen werden mit unseren Steuergeldern und unseren Sozialkassen die künftigen Metzger und Mörder unserer Kinder in unserem eigenen Land heran zu züchten.

    Überall wollen die ihre Moscheen und Gebetsräume errichten um die menschenverachtende Ideologie aus dem Koran wie ein Krebsgeschwür in Deutschland ausbreiten zu können.

    Der Islam hat nichts mit unserer Werteordnung zu tun, er ist seit seiner Gründung auf Unterwerfung aller anderen Menschen ausgerichtet und somit ist der Islam dem Kommunismus und Nationalsozialismus wesensverwandt.

    Wir müssen mit aller Härte und Entschlossenheit, jeden Tag gegen diese menschenverachtende Ideologie in unserem Land vorgehen. Die Raumnahme durch den Islam muss beendet und rückgängig gemacht werden.

    Jedermann hat das Recht zum Widerstand gegen diese Ideologie, die unserem Grundgesetz diametral entgegensteht.

    Man sollte sich deshalb nicht scheuen Haltung zu zeigen und Zeichen zu setzen.

    Wenn wir heute nicht handeln, kann es sein dass die in Zukunft unsere Kinder und Enkel in die Kz`S stecken oder ermorden und unterdrücken, so wie sie es heute schon mit den Christen in Ägypten machen.

    Angela Merkel muss die Höchsstrafe dafür erhalten, dass sie die Islamisierung in diesem Ausmaß möglich gemacht hat.

    Alle anderen europäischen Länder haben die Gefahr erkannt,

    nur Angela Merkel und Macron, denen haben

    -Madrid
    – Nizza
    – Batanclan
    -Breitscheidplatz
    – Fussballstadienbomber
    – Kalaschnikov im Thalys
    – Messer- und Axtmörder
    – unendlicher Vergewaltigungsdjihad

    bis jetzt immer noch nicht gereicht.

    Deshalb Kerker für Merkel und Macron!

  13. jeanette 15. November 2018 at 19:21

    Was sollen alle Hellsichtigen beim ZDF tun?
    Wenn sie alle ihre Jobs hinwerfen, sich weigern, multikultikonform zu berichten, damit ist ihnen auch nicht gedient! Dann sind sie alle ohne Job! Wem hilft das schon!
    ——————-
    Das ist doch egal, sie haben sich lange genug nen schlanken Fuss gemacht und nicht aufgemuckt. Eva Herrmann ist auch „ohne Job“ und hat es geschafft. Die da noch beim GEZ-Fernsehen sitzen haben es nicht verdient, dass man sich um sie sorgt!!! Sie sorgen sich auch nicht um uns!!!

  14. niemals Aufgeben 15. November 2018 at 19:20

    Ein Linker Hetzer gegen die AfD in Hochform
    Die AfD hat in den vergangenen Wochen mehrere Prangerportale gestartet, auf denen Schüler AfD-kritische Aussagen ihrer Lehrer melden sollen. Solche Denunziations-Portale erinnern nicht nur an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte, sondern sind darüber hinaus auch rechtswidrig. Zeit, dass etwas gegen sie unternommen wird.

    Bist du als Lehrer betroffen? 10 Lehrern bietet Herr Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M. eine kostenlose außergerichtliche Beratung!
    Meldet euch bei uns unter:

    Telefonnummer: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de
    AfD-Lehrer-Pranger ist illegal! RA Solmecke hilft! | Rechtsanwalt Christian Solmecke
    https://youtu.be/zX77AERgPQg
    ——————————————-

    RA Solmecke riecht eine NEUE GELDQUELLE!
    Ein Schelm, der da an Opportunismus denkt!

  15. Demonizer 15. November 2018 at 19:14

    jeanette 15. November 2018 at 19:05

    ZDF hat tatsächlich informiert!
    Jetzt ist die POLITIK gefragt!
    ————————————–

    Die bringen nichts was nicht fällig ist!
    Die bringen nur das, was die Bevölkerung aufregen soll!
    Langsam wird die Zeit reif für die Moscheen. Seit DITIB sind etliche ehemalige Freunde & Befürworter angeätzt!

  16. Bericht aus Holland.
    Nachdem unlängst bekannt wurde dass eine niederländische Stiftung „Identität Europa“ mit einer Spende an die AfD versucht hat Deutschland zu unterwandern, verlautet es nun aus ´s-Gravenhage dass die Regierungsparteien CDA und VVD Bedenken beim UN-Migrationspakt haben. Lediglich die Democraten´66 unterstützen den Pakt noch maasgemäß. Der Unverfrorenheit von Juristen bei der „Interpretation“ von Verträgen und Gesetzen sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. So wurde aus der Ehe in Artikel 6 GG nach Jahrtausenden auf wundersame Weise per Reichstagbeschluss das Ehepaar und die Familie Jens Spahn. In der Hinsicht dürfe das UN-Asyltourismuspakt ein noch ergiebigeres Betätigungsfeld für Winkeladvokaten werden. https://www.telegraaf.nl/nieuws/2804665/deelname-migratiepact-op-losse-schroeven

  17. Warum sind dt. Behörden so dämlich naiv?
    .
    Durch die degenerierte Toleranz in Dumm-Deutschland konnte sich so ein moslemischer Terror-Dreck erst ausbreiten.
    .
    Und wir bezahlen diesem Terrordreck auch noch Sozialleistungen.
    .
    Deutschland die Wohlfühloase von moslemischen Terroristen.
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    ZDF-Reporter schleusen sich undercover in Essener Moschee ein –
    was sie dort entdecken, ist gemeingefährlich

    Essen. Das ZDF hat den Reporter Shams Ul-Haq und die Muslima Yasmin Undercover in Moscheen eingeschleust, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Unter anderem sahen sich beide in der Assalam-Moschee im Essener Nordviertel um. Was sie dort entdeckten, hat auf den ersten Blick wenig mit dem friedlichen Islam gemeinsam.
    .
    Essen: Assalam-Moschee fiel durch radikale Islamisten auf
    .
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-zdf-moschee-islam-radikal-id215802077.html

  18. Bautzen.
    Nach einer Demonstration gegen den UN-Migrationspakt in Berlin am 11. November ermittelt nun der Staatsschutz der Polizei Berlin gegen den Bautzener Bundestagsabgeordneten der AfD, Karsten Hilse – berichtet die Sächsische Zeitung.
    https://www.sz-online.de/nachrichten/ermittlungen-gegen-karsten-hilse-4049999.html

    Nach der Demonstration am 11.11.2018 wurde im Internet ein Video (3:08min) veröffentlicht, das Hilse und weitere Personen beim Singen eines Liedes zeigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=568Yf15OYjI&feature=youtu.be

    Die Männer singen in etwa:
    „Merkel hat das Land gestohlen, gib es wieder her, sonst werden dich die Sachsen holen, mit dem Luftgewehr“.

    Das Lied könnte laut einem Göttinger Politikwissenschaftler als Aufruf zu einer Straftat gewertet werden.

    Natürlich gefährdet das singen eines solchen Textes den Fortbestand des Abendlandes und stellt einen weitaus schwereren Straftatsbestand dar, als eine „Predigt“ des sprenggläubigen Imams Abu Baraa, der ja nur zur Tötung von Christen und Juden aufruft.

  19. Drohnenpilot 15. November 2018 at 19:25
    Es könnte so einfach und sinnvoll sein..
    .
    Moscheen/Hassmeiler abreißen, Musels ausweisen und Wohnungen für Deutsche bauen.
    Das wäre ein echter Gewinn für unsere Gesellschaft!

    […]

    Sind die alle weg, braucht man keine neuen Wohnungen mehr für Deutsche zu bauen, weil dann mehr als genügend Leerstand vorhanden ist.

  20. Demonizer 15. November 2018 at 19:24

    jeanette 15. November 2018 at 19:21

    Was sollen alle Hellsichtigen beim ZDF tun?
    ————————————————–

    Ich sorge mich bestimmt nicht um die, meine nur, dass einige von denen langsam auch kalte Füße bekommen. Viele haben sich das anfangs sicher auch anders/harmloser vorgestellt und nicht so, wie sich das jetzt herausstellt. So blind und ignorant kann niemand sein nicht zu sehen wohin der Zug fährt! Einige von denen wissen genau. Eva Herrmann in allen Ehren, aber sie ist nicht von allein gegangen! Sie wurde gegangen. Den Job hätte sie sicher nicht von allein fallen lassen!

  21. Es wird weiterhin fleissig für die totale und weltweite Freizügigkeit von Asyltouristen paktiert. Neben dem berüchtigten UN-Migrationspakt wird jetzt zusätzlich ein noch unverbindlicher UN-Flüchtlingspakt vom Stapel gelassen. Am Dienstag stimmten für die Resolution, in welcher der Pakt bestätigt wird, 176 Staaten, darunter Deutschland und alle anderen EUdSSR-Staaten. https://www.tagesspiegel.de/politik/globaler-fluechtlingspakt-der-un-ein-abkommen-mit-enormem-zuendstoff/23634688.html

  22. Huch, da sind wir aber überrascht. Das gab es doch die letzten 1400 Jahre nicht. Im Koran steht doch nur, dass man Christen und Juden lieben soll. Außerdem sind die Scharia & Hadithen unheimlich zärtlich. Und Mohammed doch die Süsseste Knutschimaus seiner Zeit gewesen…

  23. jeanette 15. November 2018 at 19:40

    Demonizer 15. November 2018 at 19:24

    jeanette 15. November 2018 at 19:21

    Was sollen alle Hellsichtigen beim ZDF tun?
    ————————————————–

    Ich sorge mich bestimmt nicht um die, meine nur, dass einige von denen langsam auch kalte Füße bekommen. Viele haben sich das anfangs sicher auch anders/harmloser vorgestellt und nicht so, wie sich das jetzt herausstellt. So blind und ignorant kann niemand sein nicht zu sehen wohin der Zug fährt! Einige von denen wissen genau. Eva Herrmann in allen Ehren, aber sie ist nicht von allein gegangen! Sie wurde gegangen. Den Job hätte sie sicher nicht von allein fallen lassen!
    ————-
    Eva Herrmann wußte genau, was passiert, wenn man dort aus der Reihe tanzt… insofern stimmt das nicht ganz.

  24. Na, dann: Heil(t) Mohammed! In dem Land mit der größten Angst vorm Faschismus sind die Nazis wieder voll am Werk! Alles nur eine riesengroßen, hundsgemeine Mache von Seiten der linken Zukunfts- und Menschenfeinde! Multikulti, Toleranz, Vielfalt und so..! Selten war das Leben so beschissen wie heute!!! Nazis on carpets must D!e!!!

  25. Zum Schluss taucht im ZDF-Film der in München bestens bekannte Afghane Ahmad Schekeb Popal auf, der in den Jahren 2011 bis 2014 häufig aggressiv als Demonstrant gegen das Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum auftrat. Vor allem, wenn die Kundgebungen in „seinem“ Viertel Neuperlach stattfanden. Hier ein eindrucksvolles Video dieses lärmenden Schrei-Protestes. Popal verscuht hierbei mit seinem Schild das Filmen zu unterbinden. Darauf steht der von Ayatollah Khomeini erfundene Kampfbegriff „Islamophobie“:
    Ahmad Schekeb Popal leitete auch Demonstrationen gegen Israel, bei denen er am Megaphon lautstark „Kindermörder Israel“ und „Völkermörder Israel“ skandierte. So radikal trat er damals zusammen mit seinem ebenfalls fundamental orientierten Bruder in München auf:
    Im Juni 2016 nannte er sich noch Ahmad al-Afghani, ließ sich mit Aktivisten des „Lies“-Projektes fotografieren und bekundete, „großen Respekt für ihre Absicht und Leistung“ zu haben:
    Mit dem Prügel-Imam Abu Adam alias Hesham Shashaa, den der Verfassungsschutz jahrelang als Salafisten und erzkonservativen Imam einschätzte, bevor er 2010 seine Frau krankenhausreif schlug und im Mai 2017 in Spanien wegen Terrorverdacht verhaftet wurde, wo er mit vier Frauen und 15 Kindern lebte, traf sich Popal 2015:
    Am 13. Mai 2015 wünschte Popal auf seiner Facebookseite der somalischen Islamkritikerin Ayaan Hirsi-Ali mit einer klaren Andeutung den gleichen Tod wie dem niederländischen Filmproduzenten Theo van Gogh, der von einem marokkanischen Moslem mit einem Messer regelrecht abgeschlachtet wurde:
    In meinem PI-NEWS-Artikel vom 12. Januar 2018 habe ich die Gefährlichkeit dieses Wolfes im Schafspelz ausführlich dargestellt. Jetzt hat er offensichtlich tonnenweise Kreide gefressen, präsentiert sich als „moderat“ und ist nach Essen umgesiedelt, wo er in einer Moschee ganz offensichtlich Taqiyya in Reinform betreibt.
    Dem ZDF erzählte er allen Ernstes, dass ein Moslem seinen Gegenüber „immer respektieren“ müsse, unabhängig davon, „welchen Glauben oder welche Einstellung“ er habe. Man dürfe Andersgläubige „nicht herabwürdigen“, sondern ihnen „auf Augenhöhe begegnen“. Jeder, der sich radikalisiere oder diskriminiere, habe „den Islam nicht verstanden“. Der Islam sei gekommen, „um Herzen miteinander zu verbinden“. Der Prophet Mohammed habe gesagt, Moslem sei, „vor dessen Hand und Zunge alle Menschen sicher“ seien.
    _____________________________________

    Jetzt macht er den Mazyek.

  26. .
    Das Schlimme
    und damit auch das
    Bedrohliche am Islam ist ja
    eben, daß dieser seine Anhänger
    so schnell fanatisiert — und das mit
    unkalkulierbaren Folgen. Aber genau
    dies gehört zum Wesen dieser
    Wüstenreligion, daß sie
    zwischen Fatalismus
    und Fanatismus
    oszilliert.
    .

  27. Lieber Michael,
    du hast aber auch gar nichts verstanden! Das ist der “ radukale Islamismus“, wie ich immer in unseren Nachrichtensedungen höre! Und – wie du wissen müsstest – hat der „Islamismus“ nichts, aber auch gar nichts, mit dem Islam um tun! Hüstel! DEN ISlam gibt es aber auch nicht! -:)))
    Also ist doch alles in Ordnung – alles klar? -:))

  28. Ahmadiyya „Taqiyya-Veranstaltung“ in Bensheim.
    Habe heute ein Flugblatt erhalten. Morgen am 16.11.18 / 18:30 h, findet in 64625 Bensheim, im Dorfgemeinschaftshaus Wilmshausen, Nibelungenstraße 308, eine Veranstaltung der Ahmadiyya Muslim Jamaat statt.
    Thema: Islam und Rechtspopulismus.
    Wer sich in der Gegend befindet, ist sicher willkommen diese Veranstaltung tatkräftig mit Fragen und nicht gekürzten Koranzitaten lebhaft zu unterstützen.

  29. Ist doch völlig normal für eine Regierung die aus niemand anderem besteht, als aus Hochverrätern, die das eigene Volk hassen und sich wie Huren verhalten, denn sie lassen sich aushalten und von genau diesen Steuerzahlern ihre Luxus Versorgung finanzieren.
    Ich frage mich was diese ganze Schei.. der Steuerverschwendung durch „Beobachten“ eigentlich soll?

    Aber genau aus diesem Grund der Hetze und des Hasses gegen die unwerten Kuffar brauchen wir noch viel mehr Moscheen, in denen noch mehr Hetze und Mordaufrufe gegen uns „Ungläubige“ gepredigt werden.

    Das wir längst unseren Tribut in Demut entrichten, weil uns die Rauten-Regierung sonst in den Knast steckt, ist doch kein Geheimnis. (Sure 9 Vers 29) Wir werden mit Steuern ausgepresst, die nicht nur weiter steigen, sondern auch mit neu erfundenen Steuern. Das reicht noch lange nicht, weil das Ende der Fahnenstange längst noch nicht erreicht ist. Nur mit dem Auspressen der eigenen Idioten kann man den gläubigen und „gut integrierten“ Moslems auch weiterhin ein geregeltes und gutes Leben ermöglichen, das auf einem inzwischen höheren Niveau liegt, als dem deutschen. Da sind auch 3 und 4 Frauen keine Seltenheit, dazu ganze Fußballmannschaften mit Kindern, die auch von anderen im Ausland lebenden irgend welcher Verwandten eingeführt wurden, schließlich sind Kindergeldbezüge eine lohnende Einnahme.

    Klingt das nicht großartig das der VS bzw. die minderwertigen Kuffar nur Dreck unter deren Füßen sind? Das nenne ich gelungene Integration nach Vorstellung Linker, Grüner und den Altparteien. Ich freue mich schon auf die Veränderungen, wenn genau diese Personen alle bunt und ordentlich bereichert werden.

    Auf T-Online habe ich grade mal die Überschrift gelesen das die Deutschen für eine EU Armee sind. Allein die Überschrift hat mir gereicht um diesen Dreck nicht zu lesen. Dabei kann es sich nur um Fake News handeln, denn kein normaler Deutscher würde es begrüßen, eine Armee aus importierten Gewalttätern aus islamischen Ländern zu finanzieren, die uns dann nach und nach beseitigen, wie es der Wunsch der Raute und ihrer Gang ist.
    Wer soll diese Sch…. eigentlich glauben und erst recht bezahlen? Wir werden wohl noch nicht genug ausgepresst? Bei denen, die das glauben, kann es sich nur um Labile, Gehirngewaschene, Bildungsferne und geistig Behinderte handeln?

  30. Illegale Wahlkampfspende an die Bodensee-AfD
    AfD-Kreisschatzmeisterin rudert zurück

    Es ist ein Hin- und Her in der Spendenaffäre um die AfD. Die Schatzmeisterin des Kreisverbands Bodensee, Brigitte Hinger, hat ihre erste Aussage gegenüber dem SWR widerrufen. Ihre Angaben in einem Interview am Vormittag seien nicht richtig gewesen. Sie habe nun erfahren, dass das Geld unter anderem für Rechtsanwaltskosten eingesetzt wurde.

    Außerdem korrigierte sie gegenüber der Deutschen Presse Agentur ihre Aussage zur Rücküberweisung der Wahlkampfspende. Im Frühjahr habe sie die Rückzahlung der 130.000 Euro veranlasst. Dabei habe sie „anscheinend eine Spende übersehen“. Rund 8.000 Euro seien bislang nicht zurückgeschickt worden. Das sei ihr erst Anfang der Woche aufgrund der Medienberichterstattung über die Angelegenheit aufgefallen.

    Am Mittwochnachmittag teilte die Staatsanwaltschaft Konstanz mit, gegen die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, ermitteln zu wollen. Dazu sei ein Antrag auf Aufhebung der Immunität an den Bundestag verschickt worden.

    Die Rechnungen eines für Weidels Wahlkampf in den Sozialen Netzwerken zuständigen Mitarbeiters richteten sich ebenfalls an den Kreisverband. Dieser Mitarbeiter soll mit dem Geld Facebook-Likes gekauft und Inhalte erstellt haben.

    Der SPD-Politiker Leon Hahn im Bodenseekreis hatte den geschäftsführenden Kreisvorstand der AfD bei der Staatsanwaltschaft zuvor angezeigt. Hahn wirft der AfD vor, sich nicht an Gesetze gehalten und sich damit einen Vorteil im zurückliegenden Bundestagswahlkampf verschafft zu haben.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/weidel-wusste-ueber-verwendung-der-spende-bescheid,staatsanwaltschaft-konstanz-prueft-afd-spende-100.html

  31. Nachdem ich diesen Film gesehen habe , bin ich der festen Überzeugung, die wollen uns alle Umbringen !! Das gilt für Juden, Christen und Nichtchristen aller Glaubensrichtungen ! So war es auch mit dem Angriff von “ jugendliche “ gegen den Sikk- Tempel nicht weit von der Moschee wo sie indoktriniert wurden und dieser Imam es vor der Kamera herunterspielte und dabei unglaubliche Lügen auftischte !
    Die Gutmenschen in Deutschland wollen es nicht glauben , dass diese Islamisten Sie Köpfen oder mit einem Messer die Kehle durchschneiden werden … und ich bin mir jetzt sicher, das werden diese Religonsfanatiker tatsächlich tun !! Die machen da keinen Unterschied ob man Gutmenschen ist oder nicht … Kuffar müssen alle getötet werden !! Doch niemand – sogar Politschranzen – können sich nicht vorstellen, dass Sie irgendwann dran sind !! Mein Kampf wollte auch niemand glauben , ebensowenig wie den Koran …. Leute wacht auf, Ihr habt Euch eure Mörder geholt, gehätschelt und gepflegt und sogar geholfen, aber es zählt nicht….Ihr sollt trotzdem ermordet werden …. alle ! Die Kinder,die Mütter,die Väter eben alle Nichtmuslime !!! Das ist das einzige Ziel der muslim. Migranten …. wacht auf , wacht endlich auf, bevor es zu spät ist !! Denn auch die Linken, die Grünen und alle anderen Psrteien werden ermordet werden … das ist für mich in diesem Film eindeutig geworden !!

  32. AfD-Landesschatzmeister äußert sich erstmals Streit mit der Bodensee-AfD

    „Der Kreisverband hat die Vorgänge lückenhaft dargestellt, um mich in ein schlechtes Licht zu rücken.“
    Frank Kral, Schatzmeister AfD-Landesverband Baden-Württemberg

    Kral dagegen sagte gegenüber dem SWR, er habe die Kreisschatzmeisterin Brigitte Hinger am Bodensee umgehend beraten. Das zeigen auch E-Mails, die dem SWR vorliegen. Und er habe auch darauf hin gewiesen, dass die Spende problematisch sei. Außerdem halte er es für unglaubwürdig, dass Alice Weidel als AfD-Spitzenkandidatin im zurückliegenden Bundestagswahlkampf nichts von der Spende erfahren habe. Bei der Höhe der Beträge sei das nicht glaubhaft.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/AfD-Landesschatzmeister-aeussert-sich-erstmals-Die-Bodensee-AfD-sei-Schuld,afd-streitet-in-spendenaffare-100.html

  33. Ach was, diese Radikalen haben den Koran lediglich falsch verstanden.

    So oder ähnlich werden einige Gutmenschen jetzt ihre Multi-Kulti-Religion verteidigenzu argumentieren versuchen.

    Für mich ist das zwar nicht nachvollziehbar, denn was soll man an „Bete meinen Allah an und befolge seine Gesetze, oder ich töte dich, du ungläubiger Untermensch“ gross falsch verstehen können, aber ich bin ja auch kein toleranzbesoffener Gutmensch.

    Den Linksextremen hingegen ist die Radikalität des Islam höchst willkommen, sind es doch mittlerweile genug Islamis, um die deutsche Gesellschaft und Kultur zusammen mit den Linken zu zerstören, um auf den Trümmern und Leichenbergen ihr Utopia zu errichten, so wie es die Linken im Iran getan haben.

    Blöd sind unsere Linken trotzdem, denn im Iran wurden die Linken neben den Schahanhängern aufgeknüpft, anstatt neben den Mullahs in der Regierung zu sitzen.
    :mrgreen:

    In diesem Sinne: Ich möchte dann lieber mit der Knarre in der Hand sterben, anstatt wimmernd am Galgen.

  34. Ein Wunder, dass Merkels Staatsfernsehen diesen Beitrag überhaupt gesendet hat. Aber um 22.45 Uhr sind Merkels treueste Anhänger ja schon im Bett. Das volle Versagen unseres Staates und seiner Behörden wurde jedenfalls gut dokumentiert. Was nützt es, dass der Verfassungsschutz beobachtet und beobachtet, wenn kein Staatsanwalt und kein Richter diese Staatsfeinde zur Strecke bringt.

  35. @jeanette 15. November 2018 at 19:25

    niemals Aufgeben 15. November 2018 at 19:20

    Ein Linker Hetzer gegen die AfD in Hochform
    Die AfD hat in den vergangenen Wochen mehrere Prangerportale gestartet, auf denen Schüler AfD-kritische Aussagen ihrer Lehrer melden sollen. Solche Denunziations-Portale erinnern nicht nur an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte, sondern sind darüber hinaus auch rechtswidrig. Zeit, dass etwas gegen sie unternommen wird.

    Bist du als Lehrer betroffen? 10 Lehrern bietet Herr Rechtsanwalt Christian Solmecke LL.M. eine kostenlose außergerichtliche Beratung!
    Meldet euch bei uns unter:

    Telefonnummer: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de
    AfD-Lehrer-Pranger ist illegal! RA Solmecke hilft! | Rechtsanwalt Christian Solmecke
    https://youtu.be/zX77AERgPQg
    ——————————————-

    RA Solmecke riecht eine NEUE GELDQUELLE!
    Ein Schelm, der da an Opportunismus denkt

    Der Linke Hetzer will es ja kostenlos machen❗ 😎

  36. Das mehrkill kriegt aller paar Tage ne Moschee fertig, aber BER oder ordentliche Deutsche Schulen :Fehlanzeige, genau wie die ganze Infrastruktur… Deutschland hat sich erledigt

  37. 1. Demonizer 15. November 2018 at 19:44
    jeanette 15. November 2018 at 19:40
    Demonizer 15. November 2018 at 19:24
    jeanette 15. November 2018 at 19:21
    Was sollen alle Hellsichtigen beim ZDF tun?
    ——————————————–
    Sicher hat sie ein gewisses Risiko in Kauf genommen, aber dass diese „Kleinigkeit“ so volle Fahrt aufnimmt, das hat sie sich sicher nicht träumen lassen. Genauso wie Maaßen! Ein Satz und sein Job war weg, dann legt er sogar noch nach! – Man weiß auch nicht warum die das machen. Die eine will vielleicht insgeheim lieber Hausfrau sein und der andere lieber Rentner, dann bewahrheiten sich ihre inneren Wünsche womöglich auf makabere Weise.

  38. Feiner gemahlen wird er geschmacklich intensiver, gröber gemahlen wird er geschmacklich leichter. In beiden Fällen können sich dann die Bitterstoffe unterschiedlich darstellen, wobei nicht gesagt wird, ob sie stärker oder weniger werden.

    Du musst es einfach immer wieder ausprobieren

  39. Die Hassprediger und ihre Jünger sind unbelehrbar aber wir lassen ja alle rein wegen der „Religionsfreiheit“.
    TV-Tipp:
    Heute wird weiter gehetzt bei DDR2-Großinqusitorin Illner:
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/maybrit-illner-spezial-neustart-ohne-merkel-wer-wird-gewinnen-und-wer-verlieren-vom-15-november-2018-100.html
    Dr.Alexander Gauland gegen Alle: Paul Ziemiak (CDU-JU), hat der nicht am Wochenende mit seinen
    Parteikumpels das „Westerwald-Lied“ mitgesungen?
    Dazu KGE, „Kampf-gegen-Räächtz“-Budgetchefin Giffey und der Lügenjournalist Mascolo.
    Also Herr Dr. Gauland: Britisches Country-Jacket anziehen, Hundekrawatte festbinden, auf Themen wie „Alices Spenden“ vorbereitet sein und vorher prüfen ob Björn Höcke vor 2 Jahren in einem Kneipenzimmer in Hintertupfingen nicht doch versehentlich das Wort „Autobahn“ benutzt hat.
    Und dann rein in die Schlacht…

  40. Drohnenpilot 15. November 2018 at 19:25

    Es könnte so einfach und sinnvoll sein..
    .
    Moscheen/Hassmeiler abreißen, Musels ausweisen und Wohnungen für Deutsche bauen.
    Das wäre ein echter Gewinn für unsere Gesellschaft!
    ——————————-
    Einzig sinnvolle Maßnahmen. Alles andere ist sinnlos

  41. Kein Tag, an dem sich die Schweinejournaille nicht daran aufgeilt, ob die AfD nicht ein paar tausend Euro ein paar Tage zu spät zurücküberweisen hätte oder nicht.
    Die Millionenschäden, die linksgrüne Dreckschweine mit ihrer Politik jeden Tag anrichten, sind ja egal.

  42. „So meint er, dass man Ungläubige nicht zu ihren Feiertagen gratulieren dürfe. „Frohe Weihnachten“ zu wünschen ist also haram, verboten.“

    Mmhh, ja schon klar. Aber Weihnachtsgeld einsacken is schon ok. Das ist halal, da hat Allahleinchen nix dagegen…

  43. Beachtliche Sendung. Kam mir vor wie PI vor 10 Jahren.
    Hat aber natürlich kaum einer von Mehrkills Steuersklaven gesehen, denn die sind um diese Sendezeit im Bett, damit sie am nächsten Morgen für Mehrkills Gäste anschaffen gehen können.
    Aber, immerhin, dass so etwas überhaupt gesendet wird.
    Danke für den Artikel.

  44. OT aus aktuellem Anlaß:

    TV-Info
    Gauland heute bei Illness, vorgeladen im Roten Kloster
    DDR 2 – 22:15 h
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/maybrit-illner-spezial-neustart-ohne-merkel-wer-wird-gewinnen-und-wer-verlieren-vom-15-november-2018-100.html

    Weidel unter Druck: Gauland soll vor Wut getobt haben
    16.10 Uhr: Alice Weidel gerät wegen der Spendenaffäre in der AfD auch parteiintern immer mehr unter Druck. Wie die Bild berichtet, ist ihr der Rückhalt durch ihren Co-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland nicht hundertprozentig sicher. Als mit einiger Verspätung herauskam, dass offenbar nicht nur eine Großspende aus der Schweiz, sondern auch eine dubiose Spende aus den Niederlanden an die Partei floss, soll Gauland „getobt“ haben, schreibt das Blatt. Und auf eine Bild-Anfrage, ob Weidel noch als Fraktionsvorsitzende tragbar sei, soll er lediglich erklärt haben: „Wir haben morgen Gelegenheit, im Bundesvorstand darüber zu sprechen – und am Montag in der Fraktion.“

    https://www.merkur.de/politik/alice-weidel-spenden-skandal-bei-afd-gauland-soll-vor-wut-getobt-haben-zr-10548165.html

  45. Freya- 15. November 2018 at 20:14

    Altentreptow: 17-jährige raucht mit einem ihr unbekannten Mann eine Zigarette am Bahnsteig. Im Anschluss hält der mit einem „türkischen Erscheinungsbild“ beschriebene Täter die junge Frau fest und küsst sie auf den Mund und im Gesicht.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4116411

    So wie es in manchen Kulturen zu Blitzradikalisierungen kommt, so kommt es auch zu Blitzverliebtheiten.

  46. Dichter 15. November 2018 at 20:41

    Freya- 15. November 2018 at 20:14

    Altentreptow: 17-jährige raucht mit einem ihr unbekannten Mann eine Zigarette am Bahnsteig. Im Anschluss hält der mit einem „türkischen Erscheinungsbild“ beschriebene Täter die junge Frau fest und küsst sie auf den Mund und im Gesicht.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4116411
    ———————————–

    So wie es in manchen Kulturen zu Blitzradikalisierungen kommt, so kommt es auch zu Blitzverliebtheiten.
    ——————————
    Alle 11 Min. verliebt sich ein Single mit Koranchip.

  47. Genau das passiert tagtäglich in den Moscheen: Hetze gegen Kuffar ( aus dem Arabischen=Lebensunwerte )
    Das sind wir für die muselmanischen Eindringlinge. Man kann uns zertreten wie einen Wurm auf der Erde.
    Daher die ständige Kopftreterei.
    64 % des Korans bestehen aus Hass- und Verfolgungsaufrufen gegen die
    Ungläubigen. 204-mal wird im Koran gegen uns gehetzt und aus dieser Hetzschrift wird täglich in den Moscheen vorgelesen. Damit sind wir alle gemeint.
    Warum lassen wir Todfeinde von Juden und Christen in unser christlich geprägtes Land?
    Wann endlich jagen wir sie wieder in ihre Wüstengebiete.?!?!
    Da gehören sie hin.

  48. Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete und „Islamismus“-Experte Ismail Tipi bestätigt, dass in dieser Sichtweise alle Nicht-Moslems „ungläubige Kuffar“ seien, die „kein Recht zum Leben“ hätten. Tipi warnt auch, dass gerade Frauen, Kinder und Jugendliche insbesondere in Hinterhofmoscheen radikalisiert werden würden, wodurch sich dieses Gedankengut rasch verbreite.
    —————-
    Das ist alles Takkya, die Verstellung, bis die Moslems die Macht ergreifen.

  49. Was sollen die armen Imame auch tun? In den Medien und von dunseren Politilern wird unentwegt vom “ friedlichen“ und „barmherzigen“ ISlam gesprochen – im Koran steht aber genau das Gegenteil? Was also tun?
    Die Lösung: den Gutmenschendeppen wird etwas über den friedlichen ISlam vorgelogen, indem Bruchstücke aus Suren zusammengeklaubt werden,die einen „gütigen“, friedfertigen Allah zu belegen scheinen. In der Moschee wird bei der Predigt dann die Wahrheit „ausgepackt“ – nämlich die Minderwertigkeit der „Kuffar“ benannt und ihre schändliche, nicht kprangerechte Lebensweise kritisiert! Zugleich wird auf die koranische Pflicht hingewiesen, diese Ungläubigen Kuffar zu vernichten – also zu demütigen oder zu töten!
    Das darf natürlich das dumme Volk der Gutmenschen nicht erfahren! Also wird nach außen die freundliche, im Zusammenleben friedliche Fassade aufrecht erhalten. Das wird so lange geschehen, bis sie sich stark genug fühlen, die Kuffar anzugreifen, massenweise zu töten und zu unterwerfen!
    So lange, bis es soweit ist, gibt es nur „Eintelfälle“ einiger Ungeduldiger, die Allahs Willen schon heute durchsetzen wollen! Ein Gewissen besitzen sehr viele dieser Leute nicht, d nun im Koran steht:
    Nicht ihr habt getötet, sondern Allah (der euch die Hand führt) hat getötet! Somit ist der Moslem nicht einmal für seine Tat verantwortlich! Daher gibt es auch die vielen, angeblich „psychisch“ Gestörten! Denn: Der der gesamte ISlam ist eine Geisteskrabkheit!

  50. Die Fussilet-Moschee wurde erst nach dem Islam-Terroranschlag vom Breitscheidplatz geschlossen. Es müssen offensichtlich erst Tote auf den Straßen liegen, bis die verantwortlichen Politiker reagieren.

    Da waren die Berliner Schnecken ja geradezu mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs! In HH hat es 9 Jahre (2001 bis 2010) gedauert, ehe sie das Korankraftwerk von Mohammed Atta dichtmachten. Das hieß Al-Quds-Moschee, dann nannten es die Bückbeter um in Masjid Taiba.

  51. Wann immer man sich die Mühe macht, in die islamischen Haßbunker in Europa abzutauchen, kommt exakt das raus, was 1:1 im Koran steht:

    Doku 1: „Hamburger Lektionen“ (Atta-Moschee in HH, Koranlesung).
    Doku 2: „Undercover Mosque“ und „Undercover Mosque returns“ (britische Moscheen, Channel 4).
    Doku 3: „I, Muslim“, verdeckte Aufnahmen in einer Prager Moschee.
    Doku 4: Zvi Yehezkeli “Allah Islam” (Moscheen in ganz Europa).
    Doku 5: Constantin Schreiber, „Islam inside“ + „Moschee-Report“ (Moscheen in ganz Deutschland)
    Doku 6: Shams ul Haq, „Eure Gesetze interessieren uns nicht“/„Hass aus der Moschee – Wie radikale Imame Stimmung machen“ (Moscheen in ganz Deutschland).

  52. Zu einem der Autoren, Shams ul Haq, Pakistaner, noch das als Ergänzung, Quelle ist Bild:

    <<<<Moscheen in Sachsen sind Brutstätten des Hasses. Das sagt Shams Ul Haq (40). Der Pakistaner, Moslem, der 1990 nach Deutschland kam, recherchierte für sein soeben erschienenes Buch „Eure Gesetze interessieren uns nicht“ (Verlag Orell Füssli, 224 Seiten, 18 Euro) undercover zwei Jahre lang in über 150 deutschen islamischen Gebetsstätten. Haq: „Ich möchte etwas gegen Prediger tun, die unseren Glauben beschmutzen. Sachsen ist ein Zentrum des Salafismus, welches sogar Kinder zum Terrorkampf verführt, Gehirnwäschen durchführt. Die deutschen Gesetze sind zu lasch, dieses verbrecherische Treiben zu beenden.“ Gerade besuchte er für Recherchen die Moscheen in Dresden und Leipzig:

    „In der Alfaruq-Moschee am Dresdner Flügelweg werden illegale Flüchtlinge versteckt. Kurz vor dem Abendgebet am 2. November 2018 hörte ich, wie ein Syrer sagte, dass ihn Imam Badr Ali in den Heiligen Krieg schickt.“

    Im Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum Dresden auf der Marschnerstraße wird Judehaß gepredigt. „Der Vorsitzende, Saad Elgazar, ist Moslembruder, erzählte was von jüdischer Weltverschwörung. Die Moslembrüder streben nach politischer Macht.“

    In der Al Rahman Moschee in der Leipziger Roscherstraße verbreitet Imam Hassan Dabbagh (46) den Islam. Haq: „Ich habe Beweise, dass er und seine Vertrauten Flüchtlingen, Jugendlichen und sogar Kindern beim Unterricht sagten: ‚Die Kofr kommen alle in die Hölle, sie sollten umgebracht werden, weil sie Kofr sind.‘ Mit Kofr werden alle Deutschen und andere hier lebenden Personen bezeichnet, die nicht dem Islam angehören. Seit 2012 sind dort 5000 Deutsche zum Islam konvertiert.“
    Kriminaldirektor Martin Döring (55) vom Verfassungsschutz: „Ein herausragender Ort salafistischer Bestrebungen in Sachsen ist die Al Rahman-Moschee in Leipzig, deren Protagonist Imam Hassan Dabbagh ist.“

    BILD konfrontierte die Imame mit den Vorwürfen.

    Zuerst meldete sich Saad Elgazar (50) aus Dresden: „Wir haben beim Freitagsgebet 1500 Gläubige, so viele, dass wir in Schichten beten. Bei uns gibt‘s nichts Ungesetzliches. Ich habe auch nichts gegen Juden.“ Allerdings wirft ihm der aktuelle „Sächsische Verfassungsschutzbericht 2017“ eine „dezidiert antisemitische Grundeinstellung“ vor.

    Leipzigs Imam Hassan Dabagh: „Das sind alles Lügen. Wir rufen nicht zum Töten auf, sind friedliche Muslime. Wir klagen seit 2009 gegen den Verfassungsschutz.“

    Aus der Alfaruq-Moschee war zwei Tage lang niemand bereit, sich zu äußern.<<<<<

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/autor-enthuellt-wie-radikal-in-sachsens-moscheen-gepredigt-wird-die-unglaeubigen-58270562.bild.html

  53. Shams ul Haq, der Pakistaner, der für das ZDF undercover recherchierte, hat einen Bolschewiki-Eintrag mit Foto. Auf mich macht er den Eindruck eines gewieften, aalglatten orientalischen Selbstvermarkter-Windhunds und Selbstdarstellers – was seinen Moschee-Recherchen erstmal keinen Abbruch tut:

    Shams Ul Haq wurde am 20. August 1975 in Pakistan geboren. Nach einer zehnjährigen schulischen Ausbildung kam er 1990 als unbegleiteter minderjähriger Asylbewerber nach Deutschland. In Bad Marienberg erwarb er einen weiteren schulischen Abschluss. 1998 beendete er erfolgreich seine Ausbildung zum Schweißer beim TÜV Rheinland. Nach verschiedenen Beschäftigungen (u. A. als Autovermieter und -verkäufer sowie Geschäftsführer eines Detektivbüros) begann Ul-Haq ein Politikstudium in Pakistan. Seit 2001 ist Ul-Haq deutscher Staatsbürger. Er ist Vorsitzender des Deutsch-Pakistanischen Wirtschaftsvereins. Er begann seine journalistische Karriere im Jahre 2007 bei „Die Welt“ mit einem Interview mit Benazir Bhutto. Seitdem ist er als freier Journalist mit Fokus auf den Mittleren Osten tätig. Er arbeitet derzeit bzw. arbeitete in der Vergangenheit unter anderem für n-tv, ZDF und ARD, Die Welt, Wiener Zeitung, Tiroler Tageszeitung, FAZ, Huffington Post und The Nation. Als Journalist bereiste er bereits Libyen, Ägypten, Pakistan, Afghanistan, Irak und Iran sowie Burma und Syrien und hat u. a. Interviews mit Pervez Musharraf, Nawaz Sharif und Hamid Karzai geführt. Für N24 arbeitet er als Asienkorrespondent.

    2016 veröffentlichte Ul-Haq das Buch „Die Brutstätte des Terrors“, für das er mehrere Monate undercover in 35 verschiedenen Flüchtlingsunterküngten in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbracht hatte. Sein Fazit: „Anwerbungen fundamentalistischer Islamisten erfolgen in Flüchtlingslagern in erster Linie über zwei Wege: Über das schlechte Essen und über die ebenso häufig fehlenden Möglichkeiten, sich ungestört seinen religiösen Praktiken zu widmen.“

    In den folgenden zwei Jahren recherchierte Ul-Haq verdeckt in europäischen Moscheen zu Radikalisierung. Das Ergebnis dieser Tätigkeit ist das Buch „Eure Gesetze interessieren uns nicht“, das im Oktober 2018 erschien und mit dem er auf der Frankfurter Buchmesse 2018 vertreten war.

    Seit 2007 ist er Mitglied beim Deutschen Presseverband (DPV) und beim Deutschen Journalistenverband (DJV).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Shams_Ul_Haq

  54. „Niemand hat die Absicht, Deutschland zu islamisieren.“

    „Mit mir wird es keine Maut geben.“

    „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“

  55. „Niemand hat die Absicht, Deutschland zu islamisieren.“

    „Mit mir wird es keine Maut geben.“

    „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“

  56. Was ist von Predigern zu halten die keine Priester sind, von einer Religion die keine Religion ist und wo einem Betriebsbuch als Gottesgesetz gehuldigt wird, das bar jeder Spiritualität ist?

    Es wäre so einfach …

  57. niemals Aufgeben 15. November 2018 at 20:04

    @jeanette 15. November 2018 at 19:25

    niemals Aufgeben 15. November 2018 at 19:20

    Ein Linker Hetzer gegen die AfD in Hochform
    ———————————

    Kostenlos will der das machen?
    Das ist ja unerhört!
    Wo wohnt der denn? Dann kann er ja viel Reisen!
    Seine Mandanten kommen bestimmt nicht zu ihm!

  58. jeanette 15. November 2018 at 22:47

    niemals Aufgeben 15. November 2018 at 20:04
    —————————–
    0221 ist Köln.
    Dort findet er ja genug Klientele.

  59. Und ich dachte immer, es heißt Schwerter zu Pflugscharen und nicht Kirchen zu Moscheen.

    Was meint Merkel mit, am Ort des Geschehens? Die europäische Armee muss am Ort des Geschehens, Deutschland? Krieg? Hä?! eingesetzt werden?

    Wenn ich schon diese weißen Badekappen-Träger sehe! Imane sind überall, Universitäten, christliche Kirchen, vor und unter und neben dem Kreuz, quakt der Imam seine Botschaft heraus, Toleranz, fordern fordern fordern.

    Ich mache da nicht mehr mit! Kopftuch am Morgen, Mittag uns Abend rennt in getarnten Farben durch den Ort des Geschehens.

    Es ist mir egal, Prophet oder nicht, Jungfrau oder keine. Lasst uns in Frieden mit den Suren aus dem falschen Buch.

    Sonntag ist nicht for shopping.
    Es ist der letzte verbliebene Augenblick zum innehalten. Bevor es hier chrasht!

  60. Sehr gut, Herr Stürzenberger.

    Vielen Dank für den Hinweis auf die Sendung und ihren ausführlichen Bericht dazu.

    Ihre Aufklärungsarbeit, Ihr Mut und Ihre Unermüdlichkeit im Kampf gegen die Islamisierung sind Gold wert und durch nichts zu ersetzen.

  61. Das Ziel von dieser GEZ-Doku war nicht etwa vor den Gefahren des Islams zu warnen, sondern aufzuzeigen, dass es zwar diesen Extremismus gibt und dieser auch schlimm ist. Allerdings sind diese Extremisten in in der absoluten Minderheit und das hat alles ja nichts mit dem Islam zu tun und man muss sich auf Augenhöhe begegnen und wer Andersgläubige hasst ist ein Sünder und überhaupt ist der Islam eine Religion des Friedens. Klar, dass man das am Schluss der Doku dem geneigten GEZ-Zuseher nochmal ganz deutlich klarmachen muss.

  62. Sehr guter Bericht Herr STÜRZENBERGER, aber zeigen Sie bitte keine Bilder dieser bärtigen Kreaturen. Ich kriege dann solche Albträume.

  63. @stop Green fascism, 15.11,2018, 23:45 h:
    Es istntatsächlich die Frage, ob denkende Menschen, die so einen Film gedreht haben, tatsächlich meinen, es mit einer grundsätzlich friedlichen „Religion“ zu tun hatten! Vielleicht ist die Verharmlosung am Schluss den Vorgaben des Staatsfunks geschuldet, die verlangen dürften, den ISlam nicht in ein schlechtes Licht zu rücken!
    Dass diese Leute so blind sind, die von ihnen beobachteten Dnge nicht auf die Grundlagen dieser Ideologie zurück zu führen sind, ist eigentlich unvorstellbar!

  64. ja, stimmt… die Meinungsbetreuer sehen ein, dass zu viele kritische Stimmen erhoben werden, die gute Argumente vorlegen, deshalb muss der Eindruck erweckt werden, dass man ebenso wachsam ist und den Überblick hat.
    Die Meinungshoheit muss weiterhin beherrscht werden..
    Der politische Aktivist Journalist gibt unterschwellig immer vor, wie der Zuschauer denken soll. Und ja, ohne Relativierung wäre der Bericht nicht gesendet worden.
    Absprachen über Inhalte sind da genauso abgesprochen wie bei Autoren/ Verlagen.

  65. „Beim Anschlag von Bali im Jahr 2002 wurden am 12. Oktober in der Stadt Kuta auf der indonesischen Insel Bali 202 Menschen getötet und über 209 zum Teil schwer verletzt. Der islamistisch motivierte Bombenanschlag war der bisher folgenschwerste Akt von Terrorismus in der indonesischen Geschichte.“

    Es gibt in dem Ort Kuta ein „monumen bom“ mit den Namen und Nationen aller Opfer, aber keinen einzigen Hinweis, dass dies ein islamischer Anschlag war.
    Bizarr, zu sehen, wie sich indonesische Mädels und Frauen in Kopftüchern davorstehend, oft mit V- Zeichen der Finger, fotografieren lassen.
    Dem Löwenanteil dieser Damen dürfte gar nicht bewusst sein, dass es sich bei den Tätern um Glaubensbrüder handelte.

  66. Im Grunde ist es ja so:
    Bekämpfen Nichtmoslems den Islam nicht,
    bekämpft der Islam die Nichtmoslems.
    Der Angriff geht vom Islam aus.

    Entscheide dich.

  67. Hassprediger in Moscheen gegen Christen und Juden in Deutschland
    xxxxxxxxxxx
    Jesus Christus : „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich !“
    Somit :
    2. Johannesbrief 7 – 11 – Warnung vor Verführern :
    „Denn viele Verführer sind ausgezogen in die Welt, die nicht bekennen, dass Jesus Christus im Fleische gekommen ist; das ist der Verführer und Antichrist. Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern in vollem Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß; wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaftig seiner bösen Taten.“

    Es ist somit drchaus zu verstehen, dass LUCIFER und die ihn anbeten Christen verfolgen; denn LUCIFER ist der Herr der Welt und will die Seelen in der Endlosschleife von Tod und Wiedergeburt in dieser Welt zum Zweck der Ausübung seiner Herrschaft über sie halten. Christen verlassen durch ihr Bekenntnis zu Jesus Christus den Herrschaftsbereich LUCIFERS, die Endlosschleife von Tod und Wiedergeburt, ins EWIGE LEBEN !

    Der Antichrist ist somit immer ein Anhänger LUCIFERS !

  68. Ich hasse die satanischen Hassprediger.
    Dies wusste schon Salman Rushdie vor 30 Jahren.

    Hab gestern mit dem Original-Lichtbringer telefoniert, er bestätigte mir; dass der sog. Ganzletzter-Prophet, damals nicht mit dem Archangel Gabriel plauschte, sondern es war der SAT-AN, der sich; damals war grade der kosmische Fasching, als Archangel Gabriel verkleidet. Der alte Dromedarschinder hats damit nur ein weiteres Kuckucksei ausgesessen.

    Krieg den Kuttenträger, Frieden den Miniröcken!
    Howgh!

  69. Na gut, ich denke solange unsere ganzen Rockmusiker nicht begriffen haben das der Islam auch mit ihrer Musik ein Ende machen wird -kann man sich zB Udo Lindenberg, den Opa auch sparen …warum nicht gleich nur noch Janitscharen (also versklavte Christenkinder) Musik im Staatsfunk spielen zum Untergang der Demokratie …

  70. Der Verfassungsschutz sollte sich besser um seine eigentlichen Aufgaben kümmern und wirkliche Feinde unserer Verfassung beobachten, anstatt freiheits- und vaterlandsliebende Bürger zu schikanieren…!

Comments are closed.