Das siebte Messer-Opfer des Blut-Wochenendes lebte in der Nähe der „dunkelroten“ Goethe-Universität. Die Frankfurter Mordkommission ermittelt jetzt die Hintergründe der grausamen Bluttat.

Von DAVID DEIMER | Der „Ehrenmord“ gehört zu Deutschland. Im Frankfurter Stadtteil Bockenheim nahe der gendergerechten Goethe-Universität ist am Sonntag gegen 22 Uhr eine 32 Jahre alte Frau erstochen worden. Nachbarn hörten ihre gellenden Schreie, alarmierten Polizei und Retttung. Für das Opfer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Frau erlag noch am Tatort ihren schweren Verletzungen.

Sogar die Polizei spricht von einem brutalen Angriff: „Der Leichnahm lag stark blutend in einer Hofeinfahrt“. Der Messermörder war ihr Ex-Partner – er wurde später in Südhessen festgenommen. Die 32-Jährige wurde direkt vor der Hauseinfahrt vor ihrer Wohnung an der viel befahrenen Franz-Rücker-Allee abgemessert. Noch in der Nacht zum Montag sammelte die Spurensicherung dort Beweise.

Unmittelbar nach dem „Ehrenmord“ hatten laut Polizei zahlreiche Streifenwagen rund um die Wohnung des Opfers nach dem Täter gesucht. Der 35-Jährige wurde laut Polizei später in seiner Wohnung in Südhessen festgenommen. Im Laufe des Tages soll er zunächst dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei gab bekannt, einen terroristischen Hintergrund auszuschließen. „Auf ein terroristisches Motiv deutet nichts hin”, so eine Sprecherin der Polizei. Dann kann Frankfurt wohl aufatmen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

188 KOMMENTARE

  1. Schaufenster eines Geschäftes in der Innenstadt von Frankfurt. Ohne Worte…
    Hier können sich die „Messerfachkräfte“ problemlos eindecken.
    Der Bedarf scheint riesig zu sein. In der Nacht zu Sonntag bundesweit 5 Messerattacken,
    aber wer von Messermigration spricht, ist ein Rassist:

    https://pbs.twimg.com/media/Dzq7uiSWsAAMten.jpg

  2. MANN ist das Synonym für jemanden, der, wie man so schön sagt, in Deutschland nichts verloren hat.

  3. Dieses Land ist nur noch geistesgestört, macht das ihr weg kommt. Selbst bei Opfer Nummer 34546 passiert hier nichts, garantiert.

  4. Wer islamische Asylbetrüger aus Afrika und Asien ohne Identitätsnachweis einschleust, muss auch Mord und Totschlag akzeptieren!
    So einfach ist das!

  5. Nicht zu vergessen die Messerangriffe in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag in Lingen, Nürnberg, Köln, Frankfurt und Mühlheim. Aber ich bin mir sicher, dass bei der nächsten Vorstellung der Kriminalitätsstatistik durch den Bundesinnenminister Deutschland als ein „ausgesprochen sicheres Land“ gepriesen wird.

  6. Freya- 18. Februar 2019 at 09:20
    Schaufenster eines Geschäftes in der Innenstadt von Frankfurt.
    **********

    Irre.
    Ich kann mich nicht erinnern, jemals in meinem Leben eine solche Schaufensterdekoration gesehen zu haben.

    Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man sich diese geballte Auswahl auf einer Fachmesse vorstellen.

  7. So so, der „Leichnahm“ lag da stark blutend. Hat wohl Bartels doch mal wieder für die BILD geschrieben. Interessanter wäre es zu erfahren, wie der Täter heißt, wie er aussieht, wo er herkommt. Müsste man ja bereits wissen, wenn man ihn schon geschnappt hat und man auch weiß, wie alt er sein soll. Sagt aber keiner. Sagt auch keiner, er sei Deutscher. Dann ist eigentlich alles klar.

  8. Diese Formulierung macht uns richtig sauer !
    Was für ein „Mann“ ? Der Gasmann, ein Wandersmann, der Milchmann ?
    „Mann“ ist auch kein korrektes Gender-Neusprech !!
    Demnächst wird über die Täter nur noch über „Person/en“ berichtet.

  9. Die Messerattacken sind kein Zufall, sondern ein Muster. Hier wird systematisch gegen Frauen agiert. Wann endlich wird gegen diese Messerstecher und Messermörder angemessen vorgegangen? An einem WE mehr Angriffe mit Stichwaffen als vor 2015 in mehreren Monaten, in alten Zeiten sogar Jahren. Das ist schon sehr krass wie sich unser Land zum Negativen verändert hat. Was mir auffällt, ist das eiserne Schweigen der Willkommensjubler und der Politiker, die für diese Zustände verantwortlich sind!

    Im letzten Weltspiegel gab es ein vergleichbareres Beispiel aus Südafrika. Auch dieses Land wurde verändert und wohin die Reise hier geht, kann jeder eben an Südafrika sehen. Die gebildeten Leistungsträger verlassen das Land, das dem Chaos preisgegeben wurde. Aber bitte nicht meckern, wie gewählt – so geliefert.

  10. Wenn das Geschmeiß bisher nur teuer war, wird es jetzt richtig teuer!
    Dafür zahlt man gerne Steuern!
    Und sicher passiert gar nichts, siehe Massenmordendes IS Geschmeiß. Die und deren ekelhafte Brut werden wieder ins Land geholt, damit sie sich richtig in unseren Sozialsystemen austoben können.
    Und wenn die dann eure Kinder und eure Enkel abschlachten, weil ihnen ihr irrer Allah Gott im Traum erschienen ist oder ihr fauler Vorbeter das empfohlen hat, dann zahlen die Hinterbliebenen auch gerne weiter für die „Wiedereingliederung und Resozialisierung“ in die Volksgemeinschaft, wo die nie waren und auch nicht hin wollten.

  11. Die Ehrenmord-Seite kommt schon seit geraumer Zeit kaum noch hinterher…. da fehlen noch viele Einzelfälle.

  12. ….und die Türkei muß endlich in die EU aufgenommen werden. Da laufen noch ganz viele Männer mit Messern rum.
    2019 sind einige Wahlen terminiert. Zeigt den Blockparteien endlich die Rote Karte:

    SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABWÄHLEN – sonst ändert sich hier gar nichts!!!!

    NICHT NUR MERKEL MUSS WEG – VIELE ALTE STASI-GESELLEN AUCH!!!!

  13. In einem Land, in dem 87 Prozent den gesellschaftlichen Totalumbau forcieren und die Patrioten nichts machen, werden wir sowas noch öfter lesen! Irgendwie wiederholen sich die Sprüche auch hier bei PI mit der Zeit..! Zumindest in meinen vier Wänden ist alles okay..! Netflix läuft, heute Abend gibt es Waffeln mit Schlagsahne und heißen Erdbeeren. So lange das nicht angetastet wird, will ich von niemandem was..!

  14. .

    3.) Sorry für den Sarkasmus. Aber anders kann ich diese Meldungen nicht mehr verarbeiten.

    4.) Beileid für Angehörige; möge Mordopfer hoffentlich jetzt in einer besseren Welt sein.

    .

  15. @Freya-

    wäre interessant wer den Messerladen führt.
    Wer kommt auf die Idee solche Messer in solcher Anzahl zu verkaufen?

  16. „Die Polizei gab bekannt, einen terroristischen Hintergrund auszuschließen. „Auf ein terroristisches Motiv deutet nichts hin”, so eine Sprecherin der Polizei.“
    ———————–

    Somit wissen wir also idiotensicher, dass der Täter nicht Thomas Müller osä. heißt, und die Getötete nicht Sabine.

    Auch ist der Täter nicht einmal Teudsch-Kloraner, sondern im wahrsten Sinne des Wortes eine echte Merkel-Messerfachkraft mit Goldwert.

  17. Es ist erschreckend, dass man „Ehrenmorde“, die überhaupt nichts mit Ehre zu tun haben, sondern mit Besitzansprüchen gegenüber den Frauen und Eifersucht, also niedrigsten Beweggründen, nicht mehr als Terror bezeichnet. Es ist Terror! Diese ganzen Messerattacken von denen wir täglich, zum Teil mehrmals, hören und lesen müssen, sind Terror! Eine Regierung, eine Justiz, eine Polizei, die das nicht mehr als Terror bezeichnet, sondern einfach zur Tagesordnung zurückkehrt ist verroht und verkommen. Bei der Polizei könnte man gegebenenfalls noch sagen, dass sie machtlos ist. Gegen dieses verkommene Land „Deutschland“ war der wilde Westen ein Rechtsstaat.

  18. Die Grundrechte, die dieses Land jedem Bürger zugesteht, kann dieser Staat gegenüber den Bewohnern bei weitem nicht mehr einhalten. Beschämend was die Politik einerseits heuchelt und andererseits tut.
    Deutschland galt vor dem Merkelregime einmal neben der Schweiz als eins der sichersten Länder der Welt.

    Dass das Ausland eines Tages Reisewarnungen (siehe China usw.) für Deutschland ausgibt, war bis 2015 undenkbar. Weltweite Reisewarnungen vor Deutschland werden zunehmen und sind zwingend angebracht.

    Merkel und ihre „Unterstützer“ müssen komprommisslos mit allen Mittel bekämpft und von der Macht entfernt werden. Diese unerträgliche Matrone aus der Uckermark, hätte ohne ihre Mittäter aus CDU/CSU und vor allem der SPD nicht so viel zerstören können. Auch Grüne und Die Linke – mit Abstrichen auch FDP – haben Merkels wahnsinnige Pläne gegen Deutschland und Europa unterstützt.

    Nicht noch einmal darf in Deutschland eine Einzelperson bzw. eine machtbesessene Clique erneut einen so großen Schaden wie erst vor einigen Jahrzehnten und wie jetzt schon wieder geschehen, anrichten.

  19. Die Polizei gab bekannt, einen terroristischen Hintergrund auszuschließen….

    Genial. Das ist auch das erste was ich denke, das war bestimmt der IS.

    Allerdings – siehe Wikipedia:
    Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen. Laut Resolution 1566 des UN-Sicherheitsrates sind „terroristische Handlungen solche, die mit Tötungs- oder schwerer Körperverletzungsabsicht oder zur Geiselnahme und mit dem Zweck begangen werden, einen Zustand des Schreckens hervorzurufen, eine Bevölkerung einzuschüchtern oder etwa eine Regierung zu nötigen, und dabei von den relevanten Terrorismusabkommen erfasst werden“.

    = deutscher Alltag!

    Deswegen ist jede einzelne „Einzeltäter-Tat“ Terror. Dewegen macht es mich rasend vor Wut, wenn der terroristische Hintergrund ausgeschlossen wird.
    Das einzige was dieses dumme arrogante, hirnentkorkte Moslem- und Afrikanerpack kann ist Terror verbreiten.

  20. „Die Hintergründe werden ermittelt“ – die sind meistens, eigentlich immer: Islam, Islam, IsIam.

    Es wird immer schlimmer mit den Frauenmorden, und mit deren „Hintergründen“!

  21. Wie viele Messermorde und -attacken gab es eigentlich am vergangenen Wochenende? Nürnberg, Lingen, Frankfurt…Ich hab‘ total den Überblick verloren aber die Bundesregierung bekanntlich ebenfalls.
    Jetzt wird gemessert bis die Klingen glühen! Da ist eigentlich ein „Werkstattgespräch“ fällig.
    Und was macht Doof-Michel? Er wählt links-grün denn die Grünen sind gegen die Rückführung von dem Gesocks in die sicheren Maghreb-Urlaubs-Länder.
    Man könnte ja im Maghreb-Knast landen, wo es nicht so gemütlich zugeht wie in Weiterstadt…oder unters Auto geraten …oder…oder…oder.
    Und die SPD verspricht „Freibier für Alle“. Das ist viel wichtiger!

  22. Donald Trump: Die Vereinigten Staaten fordern Großbritannien, Frankreich, Deutschland und andere europäische Verbündete auf, über 800 ISIS-Kämpfer, die wir in Syrien gefangen genommen haben, zurückzunehmen und vor Gericht zu stellen. Das Kalifat ist vor dem Fall. Die Alternative ist keine gute, da wir sonst gezwungen sein werden, sie frei zulassen.

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1096980408401625088

    Donald Trump: …. Die USA wollen nicht mehr mit ansehen, wie diese IS-Kämpfer nach Europa durchdringen, wo sie bereits erwartet werden. Wir tun so viel und verbrachten so viel Zeit damit andere zu stärken und die Arbeit für sie zu machen. Es ist an der Zeit für andere diese Arbeit zu übernehmen, zu der sie selbst in der Lage sind. Wir ziehen uns nach 100% Sieg über das *Kalifat zurück!

    *Syrien + Irak

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1096982979107278850

  23. Letzte Woche Bericht im Fernsehen:
    Mobbing und körperliche Gewalt an Schulen nimmt zu.
    20 Minuten wurde diskutiert, warum das so ist und was man dagegen tun kann.
    Jede Grundschule hat mittlerweile 1 -2 Sozialarbeiter.
    Wie wäre es denn mal das Grundproblem zu benennen..? Was für ein Sch***-Bericht !

    Natürlich werden auch deutsche Kinder gewalttätiger, es sind nicht immer die Migrationshintergrundkinder.
    Halloooo? Warum wohl?

    1. Weil Alexander und Marie das mittlerweile nicht mehr anders kennen.
    2. Weil Tobias und Sophie sich wehren müssen!

    Die totale Verrohung unserer Kinder. Und unsere Gender-Grün-Multikulti-Wir-haben- uns-alle -so lieb-Society steht schweigend daneben.

  24. Marie-Belen 18. Februar 2019 at 09:20
    MANN ist das Synonym für jemanden, der, wie man so schön sagt, in Deutschland nichts verloren hat.
    ————————

    Stimmt. Schade, dass es keine Abschiebungsflüge nach USA gibt. Ich würde sofort zum Kriminellanten mutieren. Australien wäre auch noch eine Option. Vielleicht doch nach Ostpreußen?

    Wer spendiert mir den Flug? Weg bin ich aus Bundesscheißland. Bin ja streng genommen kein Deutscher, meine Vorfahren stammen aus Österreich-Ungarn. Dass einer meiner Vorfahren ein Schwôhb war und aus der Nähe von Ulm stammt, darüber kann ich locker hinwegsehen. Weiß außer mir ja keiner.

    Sollen sich die GrünIxen mit ihren geliebten Neegaah vergnügen. Dass sie dann selbst malochen gehen müssen, um den Neegaah zu versorgen, macht denen garantiert nichts aus.

  25. @Freya und andere:

    Bei allen negativen Verknüpfungen – solche Schaufensterauslagen kenne ich zuhauf und sie sind nichts Besonderes.

    Wer sich mal nach Solingen und in dessen Umland verirrt, kann an jeder Ecke Messer in jeder Preis- und Qualitätsklasse kaufen.

    Übrigens ist die häufigste Waffe bei einem häuslichen Mord das Brotmesser. Es war zumindest mal so.

  26. Anne Backe 18. Februar 2019 at 09:39
    @Freya-
    wäre interessant wer den Messerladen führt.
    Wer kommt auf die Idee solche Messer in solcher Anzahl zu verkaufen?
    ————————

    Lass mich überlegen. Eine Messerfachkraft aus Kloranistan?

  27. Sieht auch nach Ehrenmord aus. Das Opfer war augenscheinlich (Leichenbild) keine Deutsche.

    Weibliche Leiche in der Feldmark gefunden im Bereich Gremersdorf-Ostholstein

    In einem Zeugenaufruf wurde die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifizierung der Leiche gebeten. Hierzu veröffentlichte die Polizei am Sonntag neben dem Bild der Frau auch Tattoobilder. Die Suche war noch am selben Tag erfolgreich.

    Weitere Details können laut Polizei aktuell zum Schutz der Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden.

    https://www.shz.de/22659687

  28. Wenn man das Höchstmaß an Toleranz ansetzt, wovon ich in diesem Land und unter diesen Mitbürgern ausgehe, wird man das auch so betrachten können: … wenigstens ist bei irgendwem nun die verlorene Ehre wieder hergestellt und sicherlich wird ein Schariagericht dies zu berücksichtigen wissen. Einer Toleranz bis zur Selbstaufgabe wird sich auch die Frage anschließen müssen: vielleicht irren ja wir, mit unserer Moral und unserer Vorstellung von Ethik.

    Gedankensprung: weiß eigentlich irgendwer irgendwas über die Fahndung im Falle des Attentats auf Frank Magnitz? Oder prüfen die bis zum St. Nimmerleinstag…

  29. Ca. 85 % der Wähler unterstützen durch die Wahl ihrer Parteien die ungebremste Einschleusung von islamischen Asylbetrügern.

    Dadurch unterstützen diese Wähler auch Mord und Totschlag in Deutschland!

    Das Volk hat also sich demokratisch für mehr Mord und Totschlag entschieden!

  30. @Felis_silvestris 18. Februar 2019 at 10:02
    Freya und andere:

    Übrigens ist die häufigste Waffe bei einem häuslichen Mord das Brotmesser. Es war zumindest mal so.

    Quelle? Es ist eben nicht so gewesen. Früher bei Beziehungstaten wurden die Frauen „meistens“ im Affekt erwürgt oder totgeschlagen! Da brauchst Du gar nicht verharmlosen und relativieren.

    Brotmesser sind in der Tat bei Afghanen besonders beliebt, siehe Kandel-Mia.

  31. @Felis_silvestris 18. Februar 2019 at 10:02
    Freya und andere:

    Nenne mir einen alten XY Fall wo ein Brotmesser bei einem Frauenmord im Spiel war?
    Vor 2000.

  32. „Sogar die Polizei spricht von einem brutalen Angriff: „Der Leichnahm lag stark blutend in einer Hofeinfahrt“.“

    Das darf doch wohl nicht wahr sein!
    Wo bleibt die Gender gerechte Sprache?

    „Die Leichin lag…“

    Außerdem sollte sich die Polizei wirklich zurückhalten und sich ein Vorbild an Focus-Online nehmen. Die kümmern sich nur um die wirklich wichtigen Dinge:

    Wieso Du Dein Wasserglas nicht neben dem Bett stehen lassen sollst

  33. @Felis_silvestris 18. Februar 2019 at 10:02
    Freya und andere:

    Die für uns todbringenden „Messermigration“ muss dringend gestoppt werden!

    Mordfall Mia Valentin:

    Am Nachmittag des 27. Dezember 2017 begegneten sich der Täter und das spätere Tatopfer laut Staatsanwaltschaft zunächst am Bahnhof; danach folgte der Täter dem Opfer in einen Supermarkt, wo er ein etwa 20 Zentimeter langes BROTMESSER erwarb. Er verfolgte das Opfer weiter in einen Drogeriemarkt, wo er ihm gegen 15:20 Uhr ohne Vorwarnung das Messer mehrmals in den Oberkörper stach.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Mia_V.

  34. Deutsche Zeitung 21.08.2020

    gestern hat Person A Person B getroffen – eine Person jetzt leblos

    Heute Mittag 14.00 Uhr

    Huldigung unserer Füherin

    der Erfinderin des Automobles
    Bombenjägerin in sämtlichen Weltkriegen
    1. Nasa Astronautin und Pilotin des Fluges zum Mond
    Erfinderin der Atomkraft
    Erfinderin des Solarstromes
    Lenkerin des Golfstromes
    Erfinderin des Christentums
    Beschützerin der Welt und des Universums

    HEIL unserer Königin Merkel

  35. Meine Meinung: Diese Mordserien oder auch nur die Attacken mit Messern sind ein viel zu ernstes Thema, als dass sie in PI-Artikeln oder auch in Leserkommentaren in ironisch-sarkastischer Weise beschrieben und kommentiert werden sollten.

    PI-News sollte über diese Dinge dem Ernst der Lage angepasst berichten. Viel wichtiger als die (nicht genannte) Nationalität der Täter ist m.E. die Religionszugehörigkeit, wenn bekannt. Wir alle wissen, dass die Muslime ein anderes Verhältnis zu Gewalt und eben auch zum Töten haben, als wir Deutschen. Bis vor wenigen Jahren kannten wir hier diese Art der Gewaltausübung überhaupt nicht. Jeder, der hier geborenen Deutschen ist zur Gewaltfreiheit erzogen worden, was in meinen Augen auch richtig ist. Für Personen, die sich daran nicht hielten, gab es Gesetze und die entsprechenden Strafen. Das muss aber auch für die gelten, die wir heute als „Schutzsuchende“ hier beherbergen. Wer sich daran nicht hält, gehört bestraft und nach Verbüßung der Strafe abgeschoben in sein Heimatland – ohne Rücksicht darauf, was ihn da erwartet! Wenn er sein Herkunftsland wegen „Passverlusts“ nicht nennen will, hat er so lange in Haft zu bleiben, bis er es nennt.

    PI-News sollte m.E. eine Rubrik eröffnen, wieviel Morde bzw. Mordversuche z.B. seit Sept. 2015 stattgefunden haben, aufgeschlüsselt nach Religionszugehörigkeit, und diese täglich aktualisieren. (Wenn ich mich erinnere, gab es schon mal eine Randrubrik, wieviel Menschen weltweit durch den Islam ums Leben gekommen sind.)

  36. „Ehrenmord“…das ist so ziemlich der schwachsinnigste Ausdruck,den man hier in Germoney erfunden hat. Mord ist Mord…,abgesehen davon,haben diese Messerjockes doch alle keine Ehre,weil Ehre = Wertschätzung.

  37. Baerbelchen 18. Februar 2019 at 09:30
    BILD schreibt jetzt: „bestialisch umgebracht“. Soll das heißen, geköpft???

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Polizeibericht:
    „Der Leichnahm lag stark blutend in einer Hofeinfahrt“.
    Im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist eine 32 Jahre alte Frau erstochen worden. Der mutmaßliche Täter, ihr früherer Partner, wurde später in Südhessen festgenommen.

    Es sieht so aus, denn „Stark blutend“ scheint ja wohl darauf hinzuweisen.
    Die arme Frau wurde nicht erstochen – abgestochen wäre da wohl die richtige Bezeichnung! 🙁

  38. BRDDR BUNT:

    Silberner Stahl
    Rotes Blut
    Graue Straßen
    Braune Haut
    Schwarzer Neger
    Weißer Michel
    Grüne Wiesen
    Wollweiße Schafen und Ziegen
    Mäh, mäh, mäh!

  39. Freya- 18. Februar 2019 at 09:54

    Donald Trump: Die Vereinigten Staaten fordern Großbritannien, Frankreich, Deutschland und andere europäische Verbündete auf, über 800 ISIS-Kämpfer, die wir in Syrien gefangen genommen haben, zurückzunehmen und vor Gericht zu stellen. Das Kalifat ist vor dem Fall. Die Alternative ist keine gute, da wir sonst gezwungen sein werden, sie frei zulassen.

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1096980408401625088

    Donald Trump: …. Die USA wollen nicht mehr mit ansehen, wie diese IS-Kämpfer nach Europa durchdringen, wo sie bereits erwartet werden. Wir tun so viel und verbrachten so viel Zeit damit andere zu stärken und die Arbeit für sie zu machen. Es ist an der Zeit für andere diese Arbeit zu übernehmen, zu der sie selbst in der Lage sind. Wir ziehen uns nach 100% Sieg über das *Kalifat zurück!

    *Syrien + Irak

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1096982979107278850
    ……………………………………………………………………..
    Warum sollen europäische Länder diese Typen vor Gericht bringen wenn die Amis sie eingefangen haben? Das kapiere ich nicht.
    Die Amis haben doch so ein gemütliches Lager auf Kuba wo sie diese Figuren hinbringen könnten. Oder ist den Amis die Lust am Wassersport vergangen?

  40. @ JetztIsSchlussmitLustig 18. Februar 2019 at 10:16

    „Ehrenmord“…das ist so ziemlich der schwachsinnigste Ausdruck,den man hier in Germoney erfunden hat. Mord ist Mord…,abgesehen davon,haben diese Messerjockes doch alle keine Ehre,weil Ehre = Wertschätzung.

    Ich weiß was Du meinst. Diese Morde geschehen aber im Namen „der Familienehre“. Moslems haben eben eine andere Auffassung von Ehre als wir. Andere Kultur. Das begreifen viele Westler nicht.

    Falsch ist es, wenn Verharmloser in den Medien zum Relativieren „Ehrenmorde“ zu gewöhnlichen Beziehungstaten verdrehen!

    Was unterscheidet den Ehrenmord von einer „normalen“ Beziehungstat?

    Es gibt auch in Deutschland Beziehungstaten, bei denen Männer ihre Partnerinnen oder Ex-Partnerinnen umbringen. Auch Westler benutzen gemeinsame Kinder, um Machtansprüche durchzusetzen.

    Das Wichtigste dazu am Anfang: Für den Täter mag die Beziehungstat ähnlich motiviert sein wie der Ehrenmord. In beiden Fällen fühlt sich der Mann in seiner Ehre oder in seiner Männlichkeit verletzt und tötet. Aber es gibt sehr wohl einen Unterschied für die Frau. Im Westen werden Morde an Frauen fast ausschließlich von ihren Ehemännern oder Exmännern verübt. Es gibt keine Morde von Vätern, Onkeln oder Cousins. Die Bedrohung ist also eine ganz andere, ebenso die Möglichkeit, sich in Sicherheit zu bringen.

    Selbst wenn es auf einem rückständigen niederbayerischen Hof noch eine vereinzelte arrangierte Ehe geben sollte, so könnte sich die Frau doch verweigern, ohne Angst haben zu müssen, dafür von ihrem Onkel getötet zu werden. Zusätzlich kann sie sich ans Frauenhaus, an soziale Helfer, an die Kirche und an die Polizei wenden. Die türkische Frau dagegen findet selbst in ihrer Community keine Unterstützung. Oft nicht einmal bei der Polizei oder in der Moschee. Im Gegenteil: Auch das sind Männergesellschaften, die am Erhalt ihrer Macht interessiert sind.

    Ein weiterer Unterschied zwischen einem Ehrenmord und einer Beziehungstat liegt im Unrechtsbewusstsein: Ein Ehrenmörder ist sich in der Regel keiner (moralischen) Schuld bewusst. Im Gegenteil: Er hat etwas in seinen Augen sehr wertvolles getan. Sein Umfeld ist derselben Meinung und hat kein Interesse daran, mit der Justiz zu kooperieren, was die Aufklärung der Tat noch schwerer macht. Sollte trotzdem beispielsweise eine Schwester aussagen wollen, wird auch sie bedroht. Ein Beziehungstäter dagegen weiß in der Regel, dass er eine schwere Straftat begangen hat, die durch nichts zu entschuldigen ist.

    http://www.ehrenmord.de/faq/unterschied.php

  41. Nach der Messerattacke auf eine Frau in Nürnberg am Sonntagmorgen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. zur Suche wurde ein Hubschrauber eingesetzt.

    Update vom 18. Februar, 10.21 Uhr: Nach der Messerattacke auf eine junge Frau in Nürnberg wollen die Ermittler am Montag (13.00 Uhr) Details bekanntgeben. Ein Haftrichter soll im Laufe des Tages entscheiden, ob der festgenommene 25-Jährige in Untersuchungshaft muss. Er wird verdächtigt, am frühen Sonntagmorgen eine 21 Jahre alte Frau mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen erklären, wie sie auf die Spur des Mannes gekommen waren und welchen Aufenthaltsstatus der Iraker in Deutschland hat

  42. Sagt mal, wie lange wollen wir hier (und überall) noch diskutieren und uns totquatschen, ohne dass etwas wirklich gravierendes geschieht…???

    Merkel hat die Verfassung (GG) ausgehebelt und einfach über Bord geworfen,
    diese Frau umgeht ein Gesetz nach dem anderen und dreht es um und setzt es gegen uns ein.
    Dieser Frau und der GroKo haben wir all die Mord-Toten zu verdanken und es werden täglich mehr, die wir beklagen dürfen und deren Mörder bekommen Strafen, als hätten sie falsch geparkt.

    Dieser Frau ist gar nichts heilig, schon gar nicht wir / unser Volk, von dem sie sich auch noch fürstlich entlohnen lässt…

    Zu Millionen müssen wir NACH BERLIN, direkt in den Bundestag und ins Kanzleramt und nicht irgendwo rumdemonstrieren, weit weg von diesem Scheusal…!

  43. BLUTIGE NACHT ZU SONNTAG

    Fünf Messer-Attacken in deutschen Städten

    Die Sonne scheint überall in Deutschland an diesem frühlingshaften Sonntag. Doch die Nacht zuvor war blutig.

    Gleich fünf Städte wurden in der Nacht und den Morgenstunden von Messerattacken erschüttert. In Köln, Nürnberg, Lingen (Niedersachsen), Mülheim an der Ruhr und Frankfurt/Main rätseln Polizei und Anwohner, was in den Köpfen der Angreifer vorgeht. Die Opfer werden medizinisch versorgt.

    Mehr dazu:

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/fuenf-messer-attacken-in-deutschen-staedten-in-der-nacht-zu-sonntag-60192932.bild.html

  44. Die armen Goldstücke müssen sich ja gegen die bösen Deutschen verteidigen, die sie bedrohen…..

  45. „Dreckige zionistische Scheiße… Taipi“

    Gelbwesten bepöbeln jüdischen Masseneinwanderungsgegner Philosophen Alain Finkielkraut – VIDEO

    Na, wenn das mal keine Linken und Musels sind.. was dann?! Schlimm!

    Die Deutschen sind mal wieder total naiv, diese GelbWesten so zu verklären.
    Genau deshalb stürzt sich hier auch Die Linke so vehement auf diese „Bewegung“.

    Korrekter Link: https://www.haaretz.com/world-news/europe/dirty-zionist-sh-t-french-jewish-philosopher-alain-finkielkraut-attacked-in-paris-1.6939446

  46. Ehrenmord = Abreaktionsmord = in unserer Kultur: Mord aus gaaaaaanz niedrigen Beweggründen…

    In Kulturen, die der Allah und sein Meuchelmohammad geprägt hat, ist es offensichtlich notwendig (erlaubt ja sowieso), seine Wut und seinen Hass auf das Objekt der Begierde, welches sich gefälligst nicht wie ein Subjekt zu verhalten hat, sich nicht wie ein solches verhalten darf, weil es ja das Objekt des Mannes ist… abzureagieren, um sich wieder gut zu fühlen.

    Ich glaube, jeder kennt das Gefühl der Wut und des Zornes und auch der daraus resultierenden Lust, jemanden die Pest anhängen zu wollen… Unser Kultur hat uns jedoch zu Menschen gemacht, die diese Lust zu unterdrücken verstehen, andere Kanäle für diese Gefühle zu kennen, eine hohe Resilienz mitunter auch, dh. die Fähigkeit Kränkungen und Verletzungen jeder Art – in einer angemessenen Zeit – verarbeiten zu können oder uns Hilfestellungen psychologischer Art zu geben, falls die Eigenresilienz hierzu nicht ausreicht.

    Ich hege den außerordentlich starken Verdacht, dass diese Resilienz bei muslimisch geprägten Menschen anders ist, dass Kränkungen, Verletzungen schlechter verarbeitet werden… weshalb hier das Messer schneller gezückt wird, der Kopf schneller ab ist, da die Hemmschwelle hierfür niedrig(er) ist… Mag sein, dass das rituelle Schächten in Kindheitstagen hier einspielt… da hier mE die Grundsteine für Verrohung und Empathielosigkeit gelegt werden.

    Kurzum in Dauerschleife: Gewaltkulturen gelte es zu verachten und nicht noch linksgrüngutmenschenlike zu hofieren, zu tolerieren.

    Anpassung an Gewalt heißt mMn nicht sich zu unterwerfen, sondern das Übel zu bekämpfen. Leider steht alles Kopf: die, die gegen schädigende Einflüsse aufbegehren, diese erkennen können, werden zum Bösen erklärt. Sehr perfide das ganze Spiel.

  47. Messerattacken auf zwei Frauen in Nürnberg und Lingen

    17.2.2019

    In der Nacht zum Sonntag stechen Täter an zwei Orten in Deutschland völlig unvermittelt Frauen nieder. In Nürnberg fasst die Polizei einen Verdächtigen, in Lingen sucht sie nach zwei Tätern.

    Bei Messerangriffen wie aus dem Nichts sind zwei Frauen in Bayern und Niedersachsen schwer verletzt worden. Ein Täter fügte einer 21-Jährigen auf ihrem Nachhauseweg vom Feiern in Nürnberg mehrere Stiche in den Oberkörper zu.

    In diesem Fall nahmen die Ermittler nach einer mehrstündigen Großfahndung einen jungen Mann fest. In Lingen im Emsland zogen zwei Männer eine 44-Jährige vom Fahrrad, stachen mehrfach auf sie ein und verletzten sie ebenfalls schwer.

    Beide Attacken in der Nacht zum Sonntag kamen laut Polizei für die Opfer völlig überraschend. Die Motive waren zunächst unklar.
    ➡ Die Staatsanwaltschaft Nürnberg stellte gegen den 25-jährigen Verdächtigen aus dem Irak Haftantrag wegen versuchten Mordes. Ein Richter sollte über eine mögliche Untersuchungshaft am Montag entscheiden. Der Aufenthaltsstatus des Verdächtigen konnten die Beamten bis zum Sonntagnachmittag nicht klären.

    Im Emsland suchte die Polizei bis zum Nachmittag nach den beiden Männern, die mehrfach auf die 44-Jährige eingestochen hatten. Einer der Verdächtigen war maskiert. Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handele es sich um Jugendliche, hieß es.

    Die 21-Jährige und eine 18 Jahre alte Begleiterin seien in der Nacht zum Sonntag in mehreren Diskotheken in Nürnberg gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Angriff habe es zwischen dem Verdächtigen und der 18-Jährigen noch eine Rangelei gegeben. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten kannten sich die Frauen und der 25-Jährige nicht. Vor der Tat hatte es laut Ermittlern kein Gespräch zwischen den Beteiligten gegeben. Die junge Frau sei ohne erkennbaren Anlass attackiert worden.

    https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-messerattacken-auf-zwei-frauen-in-nuernberg-und-lingen_id_10335810.html

    Kommentare lesen 😀 https://www.welt.de/vermischtes/article188929411/Nuernberg-Mann-attackiert-Frau-mit-Messer-Verdaechtiger-festgenommen.html#Comments

  48. UlliP 18. Februar 2019 at 10:15
    Meine Meinung: Diese Mordserien oder auch nur die Attacken mit Messern sind ein viel zu ernstes Thema, als dass sie in PI-Artikeln oder auch in Leserkommentaren in ironisch-sarkastischer Weise beschrieben und kommentiert werden sollten.

    PI-News sollte über diese Dinge dem Ernst der Lage angepasst berichten. Viel wichtiger als die (nicht genannte) Nationalität der Täter ist m.E. die Religionszugehörigkeit, wenn bekannt. Wir alle wissen, dass die Muslime ein anderes Verhältnis zu Gewalt und eben auch zum Töten haben, als wir Deutschen. Bis vor wenigen Jahren kannten wir hier diese Art der Gewaltausübung überhaupt nicht. Jeder, der hier geborenen Deutschen ist zur Gewaltfreiheit erzogen worden, was in meinen Augen auch richtig ist. Für Personen, die sich daran nicht hielten, gab es Gesetze und die entsprechenden Strafen. Das muss aber auch für die gelten, die wir heute als „Schutzsuchende“ hier beherbergen. Wer sich daran nicht hält, gehört …….blabla…..

    Xxxxxxxxx

    Bis hierhin gehe ich mit.
    Auch wenn ich einen gewissen Sarkasmus nachvollziehen kann.

    Allerdings, zum 1437854345. Mal:

    Es gibt auch Einreise- Asyl- Aufenthaltsgesetze!
    Würde man diese bereits beachten, käme es zu solchen Taten logischerweise erst gar nicht.

    Oder sind Sie ein Verfechter der Nun sind die halt mal hier-Haltung?

    Alle wieder dahin zurück, von wo die nach BRD eingereist sind. Egal ob netter Typ, Arbeitnehmer inzwischen, Frau, Kind, oder eben Messermörder.
    RAUS!

  49. @Freya- 18. Februar 2019 at 10:41
    Ich fühle mich derzeit trotz jahrzehnte langer Kung-Fu Erfahrung noch nicht bereit, auf Demos zu gehen, da ich nach meinem Unfall immer noch auf Krücken gehen muß (Behinderung 80%).

  50. Freya- 18. Februar 2019 at 10:52
    „Dreckige zionistische Scheiße… Taipi“

    Gelbwesten bepöbeln jüdischen Masseneinwanderungsgegner Philosophen Alain Finkielkraut – VIDEO

    Na, wenn das mal keine Linken und Musels sind.. was dann?! Schlimm!

    Die Deutschen sind mal wieder total naiv, diese GelbWesten so zu verklären.
    Genau deshalb stürzt sich hier auch Die Linke so vehement auf diese „Bewegung“.

    Korrekter Link: https://www.haaretz.com/world-news/europe/dirty-zionist-sh-t-french-jewish-philosopher-alain-finkielkraut-attacked-in-paris-1.6939446

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Wenn die mit Deutschlandfahne statt gelber Weste gelaufen wären?
    Wer naiv ist,
    Bist Du, Freya.

  51. Vielleicht machen wir etwas falsch? Mücken erschlägt man möglichst, bevor sie zustechen.
    Und Musel sind doch bedeutend gefährlicher als Mücken, oder?

  52. OT. Die Deutsche Umwelt Hilfe und Rothgrün haben es mit Geld vom Steuerzahler rechtsstaatlich nachgewiesen: DEUTSCHE AUTOS SIND EIN GEFAHR FÜR DIE DEUTSCHE NATIONALE SICHERHEIT.
    Sie stossen Unmengen CO2 – was Zyklon-B gleichkommt, Feinstaub was in der Lunge wie Napalm wirkt und Stickoxiden die mit Senfgas vergleichbar sind, aus. Die Schonzeit für Diesel4/5/6 -Fahrer wurde von Rothgrün offiziell für beendet erklärt, die Jagd eröffnet. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge schiessen wie Pilze aus dem Boden. Jetzt möchte auch die USA diese deutschen Werte umsetzen und sofort spielen Merkel & Söder (CSU) verrückt. Er hat die drohenden amerikanischen Zölle auf europäische Giftschleuder scharf kritisiert und die EUdSSR im Fall der Fälle zu Gegenmaßnahmen ermahnt. Das Evangelium nach Markus: „Die Argumente aus den USA sind absurd: Deutsche Autos sind keine Bedrohung der nationalen Sicherheit, sondern stärken den Automobilstandort USA“. Das was Söder mit seiner Freindin Katharina Schulze auf deutschen Strassen ausradieren möchte, sollte Trump schlucken. Na ja was kann man anderes erwarten von einem Staat wo die Regierungschefin einen Knall hat und dafür frenetisch gefeiert wurde. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/soeder-nennt-amerikanische-zoelle-auf-deutsche-autos-absurd-16047139.html. Merkel und Maas können bald ihren Multilateralismus ohne USA, Rusland und China unter sich im Kanzleramt betreiben.

  53. Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:01
    Freya- 18. Februar 2019 at 10:52
    „Dreckige zionistische Scheiße… Taipi“

    Gelbwesten bepöbeln jüdischen Masseneinwanderungsgegner Philosophen Alain Finkielkraut – VIDEO

    Na, wenn das mal keine Linken und Musels sind.. was dann?! Schlimm!

    Die Deutschen sind mal wieder total naiv, diese GelbWesten so zu verklären.
    Genau deshalb stürzt sich hier auch Die Linke so vehement auf diese „Bewegung“.

    Korrekter Link: https://www.haaretz.com/world-news/europe/dirty-zionist-sh-t-french-jewish-philosopher-alain-finkielkraut-attacked-in-paris-1.6939446

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Wenn die mit Deutschlandfahne statt gelber Weste gelaufen wären?
    Wer naiv ist,
    Bist Du, Freya.

    ….im sympathischsten Fall.
    Aber eigentlich doch eher bösartig.

    Wenn, wie in deinem anderen Kommentar, Etliche vor m Kanzleramt stünden, würdest du doch wieder zu spalten versuchen.
    Am liebsten ist dir ja die Nazikeule.
    Bist du eigentlich selbst Jude, ein irgendwie rachsüchtiger, oder bedienst du dich der Keule nur der Einfachheit halber so gern?

    Aber niedlich, wie du dich nun bemühst, Kommentare zu verfassen.
    🙂

  54. @Mindy: habe ich auch gerade gelesen. Abgestochen oder eher eine Infektionskrankheit, die der Typ aus Afrika mitgeschleppt hat?
    Hoffentlich haben sich alle, die mit der Bergung der Leiche zu tun hatten, ausreichend geschützt.

  55. @Mindy 18. Februar 2019 at 11:08
    ….

    Bei Ebola blutet der Infizierte aus allen Körperöffnungen…
    !!!

    Wäre interessant zu wissen, wo der Verstorbene sonst noch überall geblutet hat…
    Ansonsten Ösophagusvarizzen oder ein ordentlicher Schlag, Stich…
    Und sicherlich gibt’s in Afrika oder sonst wo auch noch Krankheiten, die wir hier nicht kennen, die halt zur Bereicherung dazugehören…

    ?

  56. @Freya- 18. Februar 2019 at 10:55
    @ UlliP 18. Februar 2019 at 10:15

    An PI werden immer Ansprüche gestellt, aber kaum einer von Euch zahlt dafür!
    ++++

    Liebe Freya, welche Einblicke haben Sie denn hier konkret?
    Also ich frage mich jetzt schon, ob Sie hier Einsichten haben, die ich für einen User ungewöhnlich hielte oder wie hält es sich auf PI mit dem Datenschutz?

  57. Wenn in der Allgemeinpresse von „einem Mann“ gesprochen wird, dann ist damit ein Ausländer gemeint. Sowas fällt unter Neusprech. Ansonsten wird grundsätzlich betont, dass es sich um einen Deutschen handelt.
    Aber auch hier gibt es verschiedene Ausdrucksweisen die einen Biodeutschen von einem Eingebürgerten oder einem hier Aufgewachsenen abgrenzt.
    Was soll die ganze Mühe? Unsere Sprache ist sehr einfach und vielfältig, man kann es auch kurz und prägnant beim Name nennen, denn der Unterschied bei einem Messermord ist ganz einfach:

    1. Ein Messer ist ein Werkzeug, daher immer verfügbar und leicht zu verwenden. Auch von einem Halbaffen.
    2. Ein Europäer der diese „typische“ europäische Kultur auch lebt, selbst wenn er noch im 19.Jh. zurückgeblieben ist wir, nachdem er seine Frau erstochen hat oder spätestens in U-Haft oder vor Gericht einsehen, dass er etwas getan hat, was unsere Art zu leben nicht duldet. Er verspürt Schuld.

    3. Im Gegensatz dazu wird ein Orientaler, der in der dortigen Kultur aufgewachsen ist und nach dem Koran leben will keine Schuld verspüren, er wird fragen, was der ganze Zirkus soll, es ist ja nur eine Frau gewesen usw.

    Solche Leute benötigen eine andere Art von Rechtsystem, das ist nicht so einfach kompatibel mit unserem Rechtsystem. Hier muss gelten: kleinste Abweichungen werden hart sanktioniert und es ist besser erst gar nicht an große Abweichungen zu denken.

  58. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:01

    Freya- 18. Februar 2019 at 10:52
    „Dreckige zionistische Scheiße… Taipi“

    Gelbwesten bepöbeln jüdischen Masseneinwanderungsgegner Philosophen Alain Finkielkraut – VIDEO

    ……………..

    Einer war auf alle Fälle ein Araber. Er war bärtig(Salafisten-Style) und sprach mit arabischem Akzent.
    In Frankreich sind auch die linken Antisemiten sehr stark und haben sich, wie auch in Deutschland, mit Islamisten verbündet.

  59. Unser Gehirn hat zum Glück die Fähigkeit diese täglichen Grausamkeiten sehr wirksam zu verdrängen, das ist eine Art Überlebensinstinkt, sonst würden wir vor Angst sterben.
    Da nun das atomare Wettrüsten auch wieder beginnen wird, das tägliche Messern in Deutschland normal ist, die Roheiten unter unserern Kindern auch alltäglich geworden sind, gibt es für unser Hirn einiges zu tun.
    Deutschland und die Welt haben sich verändert, beide sehr zum Nachteil, und die Links-Grünen scheinen allesamt sehr gut funktionierende Gehirne zu haben, die verdrängen sowas wie perfekt.
    Es ist nur noch zum Kotzen… aber das Rad lässt sich nicht mehr zurückdrehen, es ist zu spät und unser Land scheint eh verloren… bei der Welt bin ich nicht wesentlich positiver gestimmt.
    Vielleicht drückt ja bald einer auf den Knopf und erlöst die Menschheit von sich selber… es wäre an der Zeit.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  60. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:10

    Spinnerin! Du bist Ausländerin. Deine ordinäre Ausdrucksweise bzw. Dein Brechdurchfall den du hier ständig absonderst, verrät Dich! Wäre schön wenn Du nach Nordkorea gehen würdest! Der Staat passt zu Dir!

  61. Einfach mal so …

    Messerstecher gesucht! 19-Jähriger nach Disco-Besuch schwer verletzt

    Die beiden jungen Männer hatten eine Diskothek in der Gießener Schanzenstraße besucht und verließen diese gegen 3.20 Uhr am Samstagmorgen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. In unmittelbarer Nähe des Etablissements wurden die beiden von zwei unbekannten Personen angesprochen. Auch Beleidigungen sollen sie ausgesprochen haben.

    Unmittelbar darauf wurden die beiden ohnehin sehr aggressiv auftretenden Täter handgreiflich. Zunächst soll nur einer der beiden wild auf das 19 Jahre alter Opfer eingeschlagen haben, das aufgrund dessen zu Boden ging. Von da an droschen sogar beide Angreifer auf ihn ein, während einer von ihnen offenbar ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand einsetzte.

    Die Kripo leitete umgehend die Ermittlungen ein und sucht nun nach zwei wahrscheinlich nordafrikanischen, beziehungsweise arabischen Männern, von denen eine „sehr auffällige lockige Haare, ähnlich einer Afrolook-Frisur“ tragen solle. Die zweite Person sei zwischen 1,75 und 1,80 Metern groß und schlank. Seine Haare seien kurz und dunkel gewesen sein.

    https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-schanzenstrasse-diskothek-messer-angriff-fahndung-polizei-samstag-schwer-verletzt-flucht-470956

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie von Tätern die schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Weihnachtsansprache

  62. @ Magnus 18. Februar 2019 at 11:19
    Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:01

    Die schreien auch „Taipi“ .

    Nur draußen geht in Finkielkrauts Augen eine Welt unter. Der 69-Jährige, seit 2014 Mitglied der Académie Française, bangt um Frankreichs Identität, sieht sie vor allem durch die Masseneinwanderung gefährdet. Houellebecq bewundert ihn dafür, Kritiker werfen ihm reaktionäres Denken vor, bezichtigen ihn sogar der Nähe zu Marine Le Pen und des Rassismus. Was für ein Imagewechsel!

    https://diepresse.com/home/premium/5580483/Alain-Finkielkraut_Auch-die-alte-Welt-hat-ein-Recht-zu-leben

  63. Liebe Pi-News, könnt Ihr nicht mal die Fachkräfte-Einzelfälle weglassen, oder nur notieren wenn mal nichts passiert ist? Schade um die Zeit das jeden Tag zu lesen!

  64. @ Kirpal 18. Februar 2019 at 11:16
    Freya- 18. Februar 2019 at 10:55
    UlliP 18. Februar 2019 at 10:15

    An PI werden immer Ansprüche gestellt, aber kaum einer von Euch zahlt dafür!
    ++++

    Liebe Freya, welche Einblicke haben Sie denn hier konkret?
    Also ich frage mich jetzt schon, ob Sie hier Einsichten haben, die ich für einen User ungewöhnlich hielte oder wie hält es sich auf PI mit dem Datenschutz?


    PI ist frei zugänglich… ohne Bezahlschranke. Welche besonderen Einblicke braucht es dafür?

  65. @ Goldener Reiter 18. Februar 2019 at 11:24
    Liebe Pi-News, könnt Ihr nicht mal die Fachkräfte-Einzelfälle weglassen, oder nur notieren wenn mal nichts passiert ist? Schade um die Zeit das jeden Tag zu lesen!

    Einzelfälle also besser ignorieren?

  66. Und wann gibt es von PI mal wieder
    einen richtigen polit. Artikel?

    DIE GRÖSSENWAHNSINNIGE
    WADENBEISSERIN MERKELOWA

    Aktualisiert: 18.02.19 11:23
    Münchner Sicherheitskonferenz
    Presse feiert Merkel-Rede:
    „Unverblümt Donald Trump die Leviten gelesen“
    https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

    Münchner Sicherheitskonferenz:
    Angela Merkel rechnet mit Donald Trump ab
    USA drohen Europa
    Aktualisiert am 18. Februar 2019, 09:25 Uhr
    https://web.de/magazine/politik/muenchner-sicherheitskonferenz-angela-merkel-rechnet-donald-trump-usa-drohen-europa-33569002

  67. OT
    Diese teure (von uns gezahlte) Gutachten über das Framing könnte für die ARD nach hinten losgegangen sein.
    Jedenfalls bringen alle alternativen Medien das an ganz prominenter Stelle. Könnte sein, dass die ARD demnächst sogar darauf reagieren muss.
    Selbst die WELT berichtet darüber. Da in diesem Framing-Handbuch auch steht, dass die privaten Medien als „Kommerzmedien“ bezeichnet werden sollen, was denen nicht so gefällt.

  68. @ Freya- 18. Februar 2019 at 11:23

    @ Magnus 18. Februar 2019 at 11:19
    Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:01

    Die schreien auch „Taipi“ .

    Nur draußen geht in Finkielkrauts Augen eine Welt unter. Der 69-Jährige, seit 2014 Mitglied der Académie Française, bangt um Frankreichs Identität, sieht sie vor allem durch die Masseneinwanderung gefährdet. Houellebecq bewundert ihn dafür, Kritiker werfen ihm reaktionäres Denken vor, bezichtigen ihn sogar der Nähe zu Marine Le Pen und des Rassismus. Was für ein Imagewechsel!

    https://diepresse.com/home/premium/5580483/Alain-Finkielkraut_Auch-die-alte-Welt-hat-ein-Recht-zu-leben
    …………………..

    Wenn ich Jude wär, würde ich Frankreich schnell verlassen(viele von denen haben das auch vor). In Frankreich gibt es eine starke und zahlenmässig grosse Vereinigung zwischen Linksradikalen und Islamisten. Wenn nun ein Jude öffentlich gegen Masseneinwanderung eintritt, wirds für den Betroffenen sehr gefährlich.

  69. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:10

    © PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Dummdödel hat mit diesen Grundsätzen ein Problem.

  70. @Freya- 18. Februar 2019 at 11:25

    … Sie schreiben gezielt – auch schon DIREKT an mich (als ich bemerkte, dass die Werbung mögliche Neuankömmlinge abschrecken könne) und voller Vorwürfchen: „…. kaum einer von Euch zahlt dafür.“

    +++Kaum einer… +++

    Ich halte Sie für intelligent genug, dass Sie wissen, was diese Worte implizieren und was ich hiermit andeute!

    Ansonsten: dann muss PI halt tichylike eine „Bezahlschranke“ einbauen… So what?!

  71. Was wiegt „dem Wähler/ der Wählerin“ bald schwerer? Angst um eigenen Leib/ eigenes Leben oder „kein Nazi“ sein. Leider ist immer noch viel zu vielen Option 1 „lieber“.

  72. Bundestagabgeordnete bekommen bald über 10k im Monat. Hast Du keine Ausbildung und willst trotzdem fürstlich verdienen? Lass Dich ins Parlament wählen! Du brauchst nur die richtige Gesinnung, auch wenn diese konträr zur Realität steht.

  73. Freya- 18. Februar 2019 at 09:20
    Schaufenster eines Geschäftes in der Innenstadt von Frankfurt.
    https://pbs.twimg.com/media/Dzq7uiSWsAAMten.jpg
    ——————————-
    Die Messer stecken in buntem Untergrund. In dieser Auslage wurde zusammengebracht, was zusammengehört: Messer stecken in buntem Untergrund. Sehr ansprechend und verständlich.

  74. @ Kirpal 18. Februar 2019 at 11:31
    Freya- 18. Februar 2019 at 11:25

    Ich zähle 1 + 1 zusammen und analysiere. Keine Sorge nicht mehr und nicht weniger.

  75. einerderschwaben 18. Februar 2019 at 10:15
    Deutsche Zeitung 21.08.2020
    gestern hat Person A Person B getroffen – eine Person jetzt leblos
    ———————-
    Mit Sicherheit wird es so nicht heißen, denn schon jetzt ist der Begriff „Person“ fast gänzlich durch „Mensch“ ersetzt. Eher so:
    Deutsche Zeitung 21.08.2020
    gestern hat Mann A Mann B getroffen – ein Mensch jetzt leblos

  76. Freya- 18. Februar 2019 at 11:26

    Da es keine Einzelfälle mehr gibt, wird es doch erst wieder interessant wenn es 3< am gleichen Ort sind…

  77. Kirpal 18. Februar 2019 at 11:25

    Aber das Schaf wird von der Verfassung auf sein Recht auf körperliche Unversehrtheit geschützt.

    Es sei denn- ein Wolf kann per Geheimdekret die Verfassung ausbellen.
    Und die vielen anderen Wölfe sind nur dann gute und weltoffene Wölfe, wenn sie das Reißen des Schafes TOLERIEREN.
    Lupus lupi hominem est?

  78. @ Marie-Belen 18. Februar 2019 at 09:24

    Freya- 18. Februar 2019 um 09:20
    >> Ich kann mich nicht erinnern, jemals in meinem Leben eine solche Schaufensterdekoration gesehen zu haben. <<

    Ideengeber war offenbar der olle Jöthe:

    Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen; und jeder geht zufrieden aus dem Haus

  79. HG5 18. Februar 2019 at 09:40
    „Die Polizei gab bekannt, einen terroristischen Hintergrund auszuschließen. „Auf ein terroristisches Motiv deutet nichts hin”, so eine Sprecherin der Polizei.“
    ———————–

    Richtig, das ist die Kultur, auf die sich die Grünen freuen !

  80. Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 11:27

    Und wann gibt es von PI mal wieder
    einen richtigen polit. Artikel?

    DIE GRÖSSENWAHNSINNIGE
    WADENBEISSERIN MERKELOWA

    Aktualisiert: 18.02.19 11:23
    Münchner Sicherheitskonferenz
    Presse feiert Merkel-Rede:
    „Unverblümt Donald Trump die Leviten gelesen“
    https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

    Münchner Sicherheitskonferenz:
    Angela Merkel rechnet mit Donald Trump ab
    USA drohen Europa
    Aktualisiert am 18. Februar 2019, 09:25 Uhr
    https://web.de/magazine/politik/muenchner-sicherheitskonferenz-angela-merkel-rechnet-donald-trump-usa-drohen-europa-33569002
    ————————————————————————-
    Unsere gesundheitlich schwer angeschlagene Kanzlerin könnte auch „An der blauen Donau“ rülpsen und würde trotzdem von unserer Presse frenetisch gefeiert werden. Solche reflexartigen Jubelmeldungen kannten wir bisher nur aus gleichgeschalteten Medien in totalitären Regimen.
    Genauso reflexartig sind die ausschließlich negativen Berichte über Donald Trump. Seitdem er Präsident der USA ist wird er in den dt. Medien nur niedergemacht. Ausgewogene und objektive Berichterstattung sieht definitiv anders aus. Ich weiß schon warum ich seit Jahren diese Drecksblätter nicht mehr kaufe.

  81. Magnus 18. Februar 2019 at 11:19
    @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:01

    Freya- 18. Februar 2019 at 10:52
    „Dreckige zionistische Scheiße… Taipi“

    Gelbwesten bepöbeln jüdischen Masseneinwanderungsgegner Philosophen Alain Finkielkraut – VIDEO

    ……………..

    Einer war auf alle Fälle ein Araber. Er war bärtig(Salafisten-Style) und sprach mit arabischem Akzent.
    In Frankreich sind auch die linken Antisemiten sehr stark und haben sich, wie auch in Deutschland, mit Islamisten verbündet.

    Xxxxxxxxxxxx

    Linke Antisemiten?
    Gibt s auch Rechte?

    Dass Judenhasser Linke sind und dass Linke sich mit Moslems verbünden, sagte ich selbst schon desöfteren.

    Deshalb sind aber nicht DIE GELBWESTEN antisemitisch. Wenn Menschen in Gelbwesten schreien, sie sind Pferde, sind nicht DIE GELBWESTEN Pferde, oder doch?

    Das ist es aber, das Freya hier spalterisch äussert. Gelbwesten=Linke, Anachos, Judenhasser.
    Nicht unterstützen.
    Schön auf m Sofa bleiben und Freyas Kommentare lesen, verinnerlichen, sich umbringen.

  82. Ich hatte mich schon gewundert, dass man schon seit mehr als einer Woche nichts von einer Kloranischen „Beziehungstat“ gehört hat.
    ———————-

    In Deutschland begangene islamische „Ehren“morde
    (Quelle: http://www.ehrenmord.de)

    (Von mir willkürlich ausgewählte Jahre)
    — im Jahr 2017: mindestens 49 Morde
    (= alle 7,4 Tage ein Mord)
    — im Jahr 2016: mindestens 42 Morde
    (= alle 8,7 Tage ein Mord)
    — im Jahr 2015: mindestens 24 Morde
    — im Jahr 2014: mindestens 17 Morde
    — im Jahr 2010: mindestens 26 Morde
    — im Jahr 2007: mindestens 16 Morde
    — von 2001 bis 2006: mindestens 48 Morde
    (= 8 Morde pro Jahr)
    — von 1990 bis 2000: mindestens 28 Morde
    (= 2,8 Morde pro Jahr)

    Man kann erkennen, dass die Anzahl der
    islamischen „Ehren“morde mit zunehmender
    Islamisierung Deutschlands stark zunehmen.

    — Im Jahr 2017 gab es in Deutschland auch
    mindestens 46 „Ehren“mordversuche,
    bei denen die Geschädigten in der Regel
    schwerverletzt und teils mit bleibenden Schäden
    bzw. Entstellungen überlebten.
    Das heißt, 2017 gab es im Durchschnitt alle
    3,8 Tage einen islamischen „Ehren“mord oder
    „Ehren“mordversuch.
    — Das jüngste Opfer (neben 3 Ungeborenen) war
    6 Jahre alt, das älteste 64 Jahre.
    — Der jüngste Täter war 15 Jahre alt, der älteste
    64 Jahre.
    — Die Täter waren: Ehemann, Verlobter, Freund,
    Vater, Bruder, Schwager, Neffe.
    In den Jahren vor 2017 waren auch Onkel, Cousin,
    Schwester und Mutter als Täter beteiligt.
    — Üblicherweise waren mehrere Täter an einem
    „Ehren“mord beteiligt und es gab unbeteiligte
    Mitwisser. Die Opfer hatten also kaum eine
    Chance, sich in Sicherheit zu bringen.
    — Die Täter stammen aus: Afghanistan (18), der
    Türkei (15), Syrien (14), dem Irak (9), Serbien (5),
    Indien (3), dem Iran (3), Kosovo (3), Pakistan (3),
    Albanien (2), Algerien (2), Rumänien (2), Ägypten (1),
    Äthiopien (1), Aserbaidschan (1), Bangladesh (1),
    Bosnien (1), Kroatien (1), Kasachstan (1),
    Libanon (1), Marokko (1), Nigeria (1), Senegal (1),
    Tunesien (1) und Tadschikistan (1). Bei 3 Tätern
    ist die Nationalität unklar.
    — Die Tötungsmethoden beinhalteten die ganze
    Palette der islamistischen Mordkultur:
    erstochen (25), erdrosselt (6), erschossen (5),
    erschlagen (2), enthauptet (2), unbekannt (9).
    In den Jahren vor 2017 wurde diese Liste noch
    um lebendig verbrannt, überfahren und ertränkt
    ergänzt.

  83. Anne Backe 18. Februar 2019 at 09:39

    @Freya-

    wäre interessant wer den Messerladen führt.
    Wer kommt auf die Idee solche Messer in solcher Anzahl zu verkaufen?
    —————————————————————————————–
    Gedacht sind die Messer eigentlich für Gastronomie Köche etc.

  84. Anne Backe 18. Februar 2019 at 09:39

    wäre interessant wer den Messerladen führt.
    Wer kommt auf die Idee solche Messer in solcher Anzahl zu verkaufen?

    _________________________________________________________
    Andrea Müller (Messerschmiedin)
    das ist Waffen Dotzert den Laden gibt es schon 130 Jahre!

  85. Freya- 18. Februar 2019 at 11:30
    @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:10

    © PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Dummdödel hat mit diesen Grundsätzen ein Problem.

    Xxxxxxxxx

    Eigentlich habe ich ein Problem wegen der illegalen Masseneinwanderung.
    Und du kotzt mich an.
    AUCH, wenn du Jude bist!

  86. === MORD und TOTSCHLAG (2017)
    (Totschlag = Vorsätzliche Tötung)
    Laut Polizeilicher Kriminalstatistik gab es im
    Jahr 2017 insgesamt 2.678 ermittelte Straftäter in
    den Kategorien Mord (823) und Totschlag (1.855).
    Davon waren
    – 1.534 Deutsche (inklusive Migranten) (57%),
    – 779 Ausländer (29%),
    – 365 Asylbewerber (14%).
    Im Schnitt wurde also jeden einzelnen Tag ein
    Asylbewerber als Täter eines Mord- oder
    Totschlag-Deliktes ermittelt.
    Die Herkunftsländer der meisten ausländischen
    Täter waren: Türkei (= Moslems) 184; Syrien
    (= Moslems) 107; Afghanistan (= Moslems) 92;
    Rumänien 61 und Polen 57.

    — Von Rechtsextremisten begangene Tötungsdelikte:
    – Mord und Totschlag: 0 (= Null)
    – Versuchte Tötungsdelikte: 4
    — Von Linksextremisten begangene Tötungsdelikte:
    – Mord und Totschlag: 0 (= Null)
    – Versuchte Tötungsdelikte: 3

  87. Haremhab 18. Februar 2019 at 10:35
    Bundeswehr-Konvoi von malischen Soldaten beschossen

    https://www.welt.de/politik/ausland/article188966543/Mali-Bundeswehr-Konvoi-von-Soldaten-beschossen.html

    ——-

    Laut eines Berichts des „Spiegel“ kam es beim Bundeswehr-Einsatz in Mali zu einem gefährlichen Zwischenfall. Ein deutscher Konvoi wurde demnach von lokalen Soldaten beschossen.

    Quelle: WELT

    ———
    Wenn ich diesen bärtigen Söldner sehe, würde ich sicherheitshalber auch erst mal schiessen und dann fragen !

  88. Darf man das überhaupt. Früher war es doch auch verboten, leute abzumurksen. Wieso ist man da jetzt toleranter?

  89. Warum sollen europäische Länder diese Typen vor Gericht bringen wenn die Amis sie eingefangen haben? Das kapiere ich nicht.
    **************
    Deutschland hat doch auch nach Osamas Leibwächter geschrieen und hat sich verantwortlich gezeigt als es dummerweise fälschlich abgeschoben wurde. Was gibt es da nicht zu kapieren?

  90. Marie-Belen 18. Februar 2019 at 09:24
    Freya- 18. Februar 2019 at 09:20
    Schaufenster eines Geschäftes in der Innenstadt von Frankfurt.
    **********

    Irre.
    Ich kann mich nicht erinnern, jemals in meinem Leben eine solche Schaufensterdekoration gesehen zu haben.

    ———
    Du gehst wahrscheinlich in keinen „Baumarkt“ da stehen diese Teppichmesser im Kassenbereich Körbeweise herum !

  91. Bezeichnend ist wie alle Presseorgane krampfhaft um die Tatsache herumschreiben, dass der Täter (mal wieder) einen Migrationshintergrund hat.
    Mein Vertrauen in die freie Presse leidet.

  92. @hhr 18. Februar 2019 at 12:21

    Warum sollen europäische Länder diese Typen vor Gericht bringen wenn die Amis sie eingefangen haben? Das kapiere ich nicht.
    **************
    Deutschland hat doch auch nach Osamas Leibwächter geschrieen und hat sich verantwortlich gezeigt als es dummerweise fälschlich abgeschoben wurde. Was gibt es da nicht zu kapieren?

    Nah Osamas Leibwächter hatte aber im Gegensatz zu den Is läuten keinen Deutschen Pass wen die Abgeschoben werden landen die eh hier!

  93. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:08
    Freya- 18. Februar 2019 at 11:30

    Du bist absolut irre, bin kein Jude, sondern eine evangelische Kartoffelin.
    Mit Pro Israel oder Verteidigung von Juden hast Du offensichtlich ein Problem.
    Was machst Du auf PI? Wenn Dich eine Pro Israel Einstellung stört?
    Ich schreibe hier seit vielen Jahren, schon viele Jahre vor Dir.
    Selten gab es so eine primitive Kommentatorin wie Du es bist.
    Du versuchst hier auch alle möglichen Nachrichten aus Frankreich zu unterdrücken die das wahre Gesicht vieler GelbWesten offenbaren. Das ist momentan eine große „Geschichte“ in Frankreich.

    „Dreckiger Zionist“ – Gelbwesten-Demonstranten beschimpfen jüdischen Philosophen in Paris

    Links: Gelbwesten-Demonstranten, rechts: Philosoph Alain Finkielkraut

    Sie schreien auf ihn ein, beschimpfen ihn als „dreckigen Zionisten“ und drohen ihm, das Volk werde sich an ihm rächen. Videoaufnahmen zeigen, wie Gelbwesten-Demonstranten am Rande einer Demonstration in Paris den jüdischen Philosophen Alain Finkielkraut beschimpfen. Staatspräsident Macron hat die antisemitischen Beleidigungen verurteilt, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Täter.

    https://www.watson.de/international/politik/856043830-antisemitsmus-gelbwesten-beschimpfen-juedischen-philosophen-alain-finkielkraut-in-paris

  94. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:08
    Freya- 18. Februar 2019 at 11:30

    FRANKREICH Justiz untersucht „Gelbwesten“-Ausfälle gegen Finkielkraut

    Alain Finkielkraut zählt zu den anerkannten Philosophen Frankreichs. Doch beim jüngsten „Gelbwesten“-Protest in Paris musste er massive antisemitische Beleidigungen ertragen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

    „Wirf dich in den Kanal!“

    Finkielkraut ist einer der bekanntesten Intellektuellen Frankreichs. Er entstammt dem linken Milieu, seine Gegner kritisieren ihn allerdings als „Neo-Reaktionär“, weil er auch Sympathien für den rechtsextremen Front National bekundet hatte. Der „Gelbwesten“-Bewegung stand er zunächst positiv gegenüber, inzwischen hat er sich abgewandt. „Ich unterstütze die Kundgebungen nicht mehr“, sagte Finkielkraut. Die „Gelbwesten“-Bewegung sei „grotesk“ geworden.

    https://www.dw.com/de/justiz-untersucht-gelbwesten-ausf%C3%A4lle-gegen-finkielkraut/a-47555382

    Dummdödel findet laut ihrer Aussagen solche Ausfälle gut, und ich darf das nicht auf PI posten, weil ich angeblich auch ein männlicher Jude bin und so wie ich das verstehe, somit SCHLECHT bin.

  95. === Straftaten von Ausländern
    (ohne ausländerrechtliche Verstöße)
    (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik)
    — 2016
    Anzahl Ausländer:
    – Davon Straftäter: 616.230
    – Davon „Zuwanderer“: 174.438 (28,3%)

    Im Jahr 2017 betrug der Anteil von Ausländern an der
    Gesamtzahl der ermittelten Straftäter bei
    – Rauschgiftdelikten 74%
    – Taschendiebstahl 74%
    – Überfallartiger Vergewaltigung (Einzeltäter) 45%
    – Schwerem Diebstahl 42%
    – Vergewaltigung und sexueller Nötigung/Übergriffe 38%
    – Gewaltkriminalität 38%
    – Mord 37%
    Der Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung
    in Deutschland betrug jedoch nur 12,8%. Damit
    ist Idioten-, Kriminellügen-Pfeiffer-, GEZ- und
    Qualitätslügen-Journalunken-sicher erwiesen, dass
    Ausländer WESENTLICH krimineller sind als Deutsche.

  96. ein Ziel: sämtliche für diese Zustände verantwortlichen Leut*innen (Politiker, rotgrünlinkspädoversiffte Wähler) enteignen, um den entstandenen Schaden am Volksvermögen zu kompensieren.
    Ist Teddybärchenweitwurf eigentlich schon olympische Disziplin?

  97. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:58
    Magnus 18. Februar 2019 at 11:19

    Das ist es aber, das Freya hier spalterisch äussert. Gelbwesten=Linke, Anachos, Judenhasser.
    Nicht unterstützen.
    Schön auf m Sofa bleiben und Freyas Kommentare lesen, verinnerlichen, sich umbringen.

    Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:10:

    Wenn die mit Deutschlandfahne statt gelber Weste gelaufen wären?
    Wer naiv ist,
    Bist Du, Freya.
    ….im sympathischsten Fall.
    Aber eigentlich doch eher bösartig.
    Wenn, wie in deinem anderen Kommentar, Etliche vor m Kanzleramt stünden, würdest du doch wieder zu spalten versuchen.
    Am liebsten ist dir ja die Nazikeule.
    Bist du eigentlich selbst Jude, ein irgendwie rachsüchtiger, oder bedienst du dich der Keule nur der Einfachheit halber so gern?

    ————————————————————————-

    Kommentar 1: Dass ich Demos vor dem Kanzleramt empfehle gefällt dummdödel nicht
    Kommentar 2: Auf einmal will ich die Leute auf dem Sofa halten, weil ich einen Bericht aus Frankreich poste.

    Dazu werden ständig andere Kommentatoren beschuldigt, sie seien ich.
    Ihr Sprachstil ist holprig und ungelenk.

    Diedeldie wirkt schizophren. Ist zwar nur eine Ferndiagnose, aber würde mich anhand Diedeldies in sich laufend widersprechenden Kommentare schwer wundern, wenn sie in ihrer Vergangenheit nicht schon mit psychischen Auffälligkeiten (im wahren Leben) zu tun hatte.

  98. Freya- 18. Februar 2019 at 12:29
    @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:08
    Freya- 18. Februar 2019 at 11:30

    Du bist absolut irre, bin kein Jude, sondern eine evangelische Kartoffelin.
    Mit Pro Israel oder Verteidigung von Juden hast Du offensichtlich ein Problem.
    Was machst Du auf PI? Wenn Dich eine Pro Israel Einstellung stört?
    Ich schreibe hier seit vielen Jahren, schon viele Jahre vor Dir.
    Selten gab es so eine primitive Kommentatorin wie Du es bist.
    Du versuchst hier auch alle möglichen Nachrichten aus Frankreich zu unterdrücken die das wahre Gesicht vieler GelbWesten offenbaren. Das ist momentan eine große „Geschichte“ in Frankreich.

    „Dreckiger Zionist“ – Gelbwesten-Demonstranten beschimpfen jüdischen Philosophen in Paris

    Links: Gelbwesten-Demonstranten, rechts: Philosoph Alain Finkielkraut

    Sie schreien auf ihn ein, beschimpfen ihn als „dreckigen Zionisten“ und drohen ihm, das Volk werde sich an ihm rächen. Videoaufnahmen zeigen, wie Gelbwesten-Demonstranten am Rande einer Demonstration in Paris den jüdischen Philosophen Alain Finkielkraut beschimpfen. Staatspräsident Macron hat die antisemitischen Beleidigungen verurteilt, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Täter.

    https://www.watson.de/international/politik/856043830-antisemitsmus-gelbwesten-beschimpfen-juedischen-philosophen-alain-finkielkraut-in-paris

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich versuche Nachrichten aus F zu unterdrücken???
    Im Gegenteil helfe ich dir und deinen Spaltversuchen ja noch, indem ich sie dopple, um drauf zu reagieren.
    Das nervt mich selbst, aber geht ja nicht anders.

    Schöner wäre es, wenn dir andere Kommentatoren auch öfter den Marsch blasen würden.
    Zurückhaltung ist unangebracht. Es ist kein lieber Frieden.

    Bzgl Primitivität schaust du dir deinen Kommentar von gestern noch mal an…irgendwas mit…
    Ein Aspekt, der illegalen Einwanderung sei, damit linke Frauen was zum Ficken haben.
    Linke Deutsche Frauen, gell, Freya?
    Säuisch, wie Deutsche nunmal sind,oder was?

  99. Freya- 18. Februar 2019 at 09:45
    Dass das Ausland eines Tages Reisewarnungen (siehe China usw.) für Deutschland ausgibt, war bis 2015 undenkbar. Weltweite Reisewarnungen vor Deutschland werden zunehmen und sind zwingend angebracht.
    ———————–

    Vielleicht bewirkt das ja wenigstens, dass weniger All-Inclusive-Sex-und-Suff-Urlauber aus Kloranistan (fälschlicherweise „Schutzsuchende“ bzw. „Flüchtlinge“ genannt) hierher kommen.

    Andererseits, eine Mondgott-Messerfachkraft wird das wohl kaum abschrecken.

  100. Wo bleibt die MeToo Bewegung?
    Keine SPD, Linke und Grüne gehen auf die Straßen und Bekunden ihren Unmut weshalb auch diese waren und sind die Jasager der Flüchtlingpolitik.
    Weiterso Deutschland schafft sich ab inkl. Sozialstaat.

  101. @Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:50
    leider muß ich der Freya recht geben. Ich kannte selbst einmal ein „echte Grüne“, die, nachdem sie von einem Nordafrikaner finanziell ausgeplündert worden war (ca. 60.000€), nichts Besseres zu tun hatte, als sich einen Iraker „zuzulegen“. Dies mit Heiratsabsichten seinerseits; leider war er aber schon mehrfach vergeben und hatte auch etliche Kinder. Was weiterhin aus ihr geworden ist, kann ich nicht wisssen.

  102. @Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 11:27
    Wenn die „deutsche Öffentlichkeit“ über weltweite Sicherheit und Co diskutiert, ist es als würden Flöhe darüber diskutieren, wohin der Hund gehen soll, auf dem sie sitzen.

  103. @Kassandra_56 18. Februar 2019 at 13:11
    Wenn Grüne und Linke nur sich selbst schaden, ist dagegen ja gar nichts zu sagen. Genauso wenn einer etwas Hochriskantes macht und dabei zu Tode kommt. Es war seine freie Entscheidung.
    Nur die meisten Grünen sind schlauer: Sie schaden uns und nutzen sich selbst.

  104. Dunkeldeutschland 18. Februar 2019 at 13:09
    Wo bleibt die MeToo Bewegung?

    Die an die niedersten Instinkte Sex & Geld appellierende MeToo-Bewegung wurde geschaffen, um von den wahren Problemen abzulenken, nicht, um sie zu benennen.

    Genauso wie die Klimahysterie-Kunstfigur, AnFührerIn Greta Thunfisch, mit ihrer Schulschwänzbewegung.

  105. https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/neue-zombie-krankheit-breitet-sich-weiter-in-nord-amerika-aus-jetzt-erste-faelle-in-europa-gesichtet-20190215440922
    Neue Zombie-Krankheit breitet sich weiter aus – Erste Fälle in Europa gesichtet
    Aktualisiert 18.02.19 von Volker Blasek Volker Blasek
    Liegen die Wurzeln der europäischen Vorstellung von Zombies im Voodoo? (Bild: Tabthipwatthana/fotolia.com)
    Neue Studie zeigt: Auch Menschen sind gefährdet

    Amerikanische Behörden berichten derzeit von der starken Ausbreitung einer rätselhaften Erkrankung, die von den amerikanischen Medien als „Zombie-Krankheit“ betitelt wird. Der Name wurde von den Symptomen der Krankheit abgeleitet, denn Betroffene zeigen eine drastische Gewichtsabnahme, Koordinationsschwierigkeiten, vermehrten Speichelfluss, mangelnde Angst und Aggressionen. Bislang sind nur Tiere, vorwiegend Elche und Rehe betroffen. Im Labor zeigte sich jedoch, dass auch Affen infiziert werden können. Somit bestehe laut den amerikanischen Behörden auch eine Gefahr für den Menschen.

    Bislang noch keine menschlichen Fälle bekannt

    Wie die amerikanische Behörde berichtet, sind bisher noch keine Fälle von CWD-Infektionen bei Menschen gemeldet.
    ————————–

    Angesichts dessen, wie sich die Neegaah in den Fluchilantenwohnheimen aufführen, bezweifle ich SEHR, dass noch keine Menschen befallen sind.

    Ach so, halt, dass Affen infiziert werden können steht ja in dem Bericht.

  106. Freya- 18. Februar 2019 at 12:48
    @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:58
    Magnus 18. Februar 2019 at 11:19

    Das ist es aber, das Freya hier spalterisch äussert. Gelbwesten=Linke, Anachos, Judenhasser.
    Nicht unterstützen.
    Schön auf m Sofa bleiben und Freyas Kommentare lesen, verinnerlichen, sich umbringen.

    Diedeldie 18. Februar 2019 at 11:10:

    Wenn die mit Deutschlandfahne statt gelber Weste gelaufen wären?
    Wer naiv ist,
    Bist Du, Freya.
    ….im sympathischsten Fall.
    Aber eigentlich doch eher bösartig.
    Wenn, wie in deinem anderen Kommentar, Etliche vor m Kanzleramt stünden, würdest du doch wieder zu spalten versuchen.
    Am liebsten ist dir ja die Nazikeule.
    Bist du eigentlich selbst Jude, ein irgendwie rachsüchtiger, oder bedienst du dich der Keule nur der Einfachheit halber so gern?

    ————————————————————————-

    Kommentar 1: Dass ich Demos vor dem Kanzleramt empfehle gefällt dummdödel nicht
    Kommentar 2: Auf einmal will ich die Leute auf dem Sofa halten, weil ich einen Bericht aus Frankreich poste.

    Dazu werden ständig andere Kommentatoren beschuldigt, sie seien ich.
    Ihr Sprachstil ist holprig und ungelenk.

    Diedeldie wirkt schizophren. Ist zwar nur eine Ferndiagnose, aber würde mich anhand Diedeldies in sich laufend widersprechenden Kommentare schwer wundern, wenn sie in ihrer Vergangenheit nicht schon mit psychischen Auffälligkeiten (im wahren Leben) zu tun hatte.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wie du selbst immerzu pseudoargumentativ erwähnst, postest du hier bereits seit Jahren. Und seit Jahren hat sich meine Meinung über dich auch entwickelt.

    Du bist doch sonst auch in der Lage, zu sehen, dass „Antifa“ Hakenkreuze schmieren und Konservativen dies angelastet wird. Das nützt deiner „Integrität“.
    Bei der Gelbwestenbewegung versagt dieses Urteilsvermögen plötzlich?
    Nein.Mit Sicherheit nicht.
    Dir fällt nur keine andere Strategie ein.

    Die andere Sache ist, selbst wenn du ehrlich spielen würdest, wärst du zu dämlich, als dass du dich so weit aus dem Fenster lehnen solltest und dermaßen Stimmung gegen Gelbwesten machst.
    Wenn hingegen in einem kurzen Video ein paar Polizisten man nur ihre Helme abnehmen sieht, postest du, sie seien zu den Gelbwesten übergelaufen.
    Ja, das fällt mir jetzt wieder ein.
    Wie passt das ins Bild. Bist du also Judenhasser? Oder wolltest du uns mitteilen, dass die Polizisten Judenhasser sind? Oder Anarchisten? Denn das sind Gelbwesten ja. Oh, das war Anfangs anders? Na sowas aber auch. Und wer befeuert das?
    Zufrieden mit dir?

    Wenn eine solche Bewegung existiert, die tatsächlich oppositionell sein könnte, dann müsste das ausreichen, um dazu aufzurufen, diese Bewegung zu unterstützen.
    Die Masse würde es am Ende machen. Ohne deine besch…..e sensationsge
    ile Art allerdings.
    Schon mal gehört: kapern im äussersten Fall dann eben. Wobei es eh Rechte, wie Linke gemeinsam am Ende bräuchte. Oder bist du anderer Ansicht?
    Aber du bist ein Hemmschuh!
    Ein reiner Hemmschuh.

    Du bist wie diese Flüchtlingshelfer, die ihre Schützlinge unten halten, um sie betreuen zu können. Wie ein Arzt, der seine Patienten krank hält, um weiter dran zu verdienen.
    Und das, wie gesagt, nur bestenfalls.

    In meinen Augen gehörst du zu den Systemhuren.
    Und dieses Urteil hast du dir über Jahre verdient.

    Psychische Probleme von dir angelastet zu bekommen, ist ins Bild passend.
    Wenn psychische Probleme dein Antrieb wären, wäre ich hingegen froh.

  107. man kann nur noch zynisch reagieren.

    ein ganz normaler vorgang in deutschland, ist das was besonderes ?

  108. Freya- 18. Februar 2019 at 10:04
    Sieht auch nach Ehrenmord aus. Das Opfer war augenscheinlich (Leichenbild) keine Deutsche.
    Weibliche Leiche in der Feldmark gefunden im Bereich Gremersdorf-Ostholstein
    ————————-

    Also wirklich… diese Weibaah sind unmöglich. Liegen ständig irgendwo tot in der Gegend rum.

    Jetzt helfen langsam wirklich nur noch Ommis gegen RECHTS.

  109. Kassandra_56 18. Februar 2019 at 13:11
    @Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:50
    leider muß ich der Freya recht geben. Ich kannte selbst einmal ein „echte Grüne“, die, nachdem sie von einem Nordafrikaner finanziell ausgeplündert worden war (ca. 60.000€), nichts Besseres zu tun hatte, als sich einen Iraker „zuzulegen“. Dies mit Heiratsabsichten seinerseits; leider war er aber schon mehrfach vergeben und hatte auch etliche Kinder. Was weiterhin aus ihr geworden ist, kann ich nicht wisssen.

    Xxxxxxxxxxxxx

    Feine Geschichte.
    Aber was diese jetzt hier zu suchen hat, erschließt sich mir nicht.
    Ich streite doch sowas nicht ab.
    Im Gegenteil.
    Kenne genug davon.

    Deshalb ist doch aber das nicht ein Aspekt für die Masseneinwanderung.
    Frauen wollen nicht durch die Gegend vögeln, wie Männer.
    Aber wenn s euch in den Kram passt, sind Männer u Frauen doch gleich, bzw sollen gleich sein?
    Das ist billig, feige, selbstbelügend, spaltend, diffamierend, bösartig, hinterlistig, ekelhaft!

    Ich finde dieses Geschichtchen so peinlich nichtssagend. Wie können Sie diese heranziehen als Beweis dafür, dass Linke Weiber was zum Ficken bekommen sollen und u.A. deshalb die Grenzen offen sind.

    Das ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

  110. Freya- 18. Februar 2019 at 10:14

    Mordfall Mia Valentin:

    Am Nachmittag des 27. Dezember 2017 begegneten sich der Täter und das spätere Tatopfer laut Staatsanwaltschaft zunächst am Bahnhof; danach folgte der Täter dem Opfer in einen Supermarkt, wo er ein etwa 20 Zentimeter langes BROTMESSER erwarb. Er verfolgte das Opfer weiter in einen Drogeriemarkt, wo er ihm gegen 15:20 Uhr ohne Vorwarnung das Messer mehrmals in den Oberkörper stach.
    ——————

    Und niemandem ist aufgefallen, dass ein Brotmesser ein SCHNEIDmesser und kein STICHmesser ist. Der Täter hatte also vor, in erster Linie (das Gesicht) zu (zer)schneiden und nicht einfach zu erstechen.

    Merkt euch, dass eine gewisse Malu Dreyer politisch dafür verantwortlich ist, dass der Mondgott-$chei$$er nur 8,5 Jahre Jugendknast bekommen hat, obwohl er so gut wie sicher älter als 21 Jahre war.

  111. Baerbelchen 18. Februar 2019 at 09:30
    BILD schreibt jetzt: „bestialisch umgebracht“. Soll das heißen, geköpft???
    ———————————

    Kann man Jemanden „human“ umbringen?

  112. „Erstochen“ hört sich doch so bestialisch an!
    Wie wär’s mit „Auf offener Straße merkelisiert“?

  113. UlliP 18. Februar 2019 at 10:15
    Meine Meinung: Diese Mordserien oder auch nur die Attacken mit Messern sind ein viel zu ernstes Thema, als dass sie in PI-Artikeln oder auch in Leserkommentaren in ironisch-sarkastischer Weise beschrieben und kommentiert werden sollten.
    ————————-

    Wenn ich sagen würde, „Diesen Mondgottwixern sollte man die Eier abschneiden“ dann wäre das „Hass und Hetze von Rechts“.

  114. Erst wenn der letzte Nichteuropäer, von wenigen Ausnahmen abgesehen, unser Land verlassen hat, werden wieder Frieden und Zivilisation einkehren. Bis es soweit ist, werden wir noch durch unzählige bluttriefende Einzeifälle bereichert werden …

  115. Freya- 18. Februar 2019 at 12:29
    @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 12:08
    Freya- 18. Februar 2019 at 11:30

    Du bist absolut irre, bin kein Jude, sondern eine evangelische Kartoffelin.
    Mit Pro Israel oder Verteidigung von Juden hast Du offensichtlich ein Problem.
    Was machst Du auf PI? Wenn Dich eine Pro Israel Einstellung stört?
    Ich schreibe hier seit vielen Jahren, schon viele Jahre vor Dir.

    ———
    Auch die Juden in Deutschland sind geteilt, es gibt Juden, die sind in der AfD und es gibt Juden, die sind Knoblauch hörig, eine Knoblauch würde ich nicht mal verteidigen, selbst, wenn ihre jüdischen Wurzel bis zur letzten Eiszeit zurück gehen würden! Auch wenn hier Pro-Amerikanisch oder Pro-Israel steht, bedeutet dies nicht , das ich automatisch unkritisch bin!

  116. UlliP 18. Februar 2019 at 10:15
    PI-News sollte m.E. eine Rubrik eröffnen, wieviel Morde bzw. Mordversuche z.B. seit Sept. 2015 stattgefunden haben, aufgeschlüsselt nach Religionszugehörigkeit, und diese täglich aktualisieren.
    ————————

    Wenn nichteinmal die Nationalität genannt wird, wie willst Du dann die Religionszugehörigkeit herausfinden?

    Und bekanntlich hat ja der Islam überhaupt nichts mit diesen Morden zu tun. Das ist reiner Zufall, dass ca. 99% der aktiven und meist polizeibekannten Merkel-Messerfachkräfte Angehörige der Mondgott-Friedenssekte sind.

  117. ghazawat 18. Februar 2019 at 10:12
    „Sogar die Polizei spricht von einem brutalen Angriff: „Der Leichnahm lag stark blutend in einer Hofeinfahrt“.“

    Das darf doch wohl nicht wahr sein!
    Wo bleibt die Gender gerechte Sprache?

    „Die Leichin lag…“

    ———————–

    „Das LeichIx lag…“

    Woher wills Du wissen, dass eine w und kein d war?

  118. Maria-Bernhardine 18. Februar 2019 at 10:26
    Schwarzer Neger
    ——————

    Neger kommt vom lateinischen Wort niger und heißt „schwarz, dunkelfarbig“.

    Ein schwarzer Neger ist also ein schwarzer Schwarzer.

  119. Wenn bei Gewalttaten Messer, Äxte oder Macheten verwendet werden, kann man sicher sein, dass die Täter „Gäste von Frau Merkel“ sind…!

    Das Mitführen eines Messers sollte als „Vorbereitung zu einer Straftat“ bewertet werden!
    Liebe AfD, bitte Gesetzentwurf einbringen (kommt zwar nicht durch, bringt aber Aufmerksamkeit….)

  120. ridgleylisp 18. Februar 2019 at 14:02

    Wie wär’s mit „Auf offener Straße merkelisiert“

    Duden:
    Merkelisieren: das mittels auf offener Straße vollzogene koranische Schächten eliminieren von ungläubigen Weissen durch Musel mit guter Sozialprognose.

  121. @Freya-, 18. Februar 2019 at 09:20:
    „… In der Nacht zu Sonntag bundesweit 5 Messerattacken, …“
    – – – – –
    Die Entwicklung nimmt langsam Fahrt auf. Wir sind aber noch stark im Rückstand, quasi ein messertechnisches Entwicklungsland. In England sind es schon 40.000 Messereien pro Jahr, also gut 100 am Tag bei deutlich weniger Einwohnern.

    https://www.google.de/amp/s/www.dailymail.co.uk/news/article-6290125/amp/UK-murder-rate-rockets-14-knife-crime-soars-12-year.html

  122. Wir werden aber auch dorthin kommen, soviel ist sicher. Die Ärmsten wird es am härtesten treffen; die können sich nicht abschotten. Bei England lief es viel über deren Kolonien, hier bei uns war es ohne Not.

  123. @Diedeldie 18. Februar 2019 at 13:32
    Freya- 18. Februar 2019 at 12:48

    Völlig irres Gebrabbel Deinerseits! Geh sterben.

  124. @HG5 18. Februar 2019 at 14:11
    Ach übrigens:

    ———————-
    Freya- 18. Februar 2019 at 10:14
    „Mordfall Mia V
    ———————–

    „Mordfall Mia V
    Diese Seite existiert nicht“


    Existiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Mia_V.

    Ansonsten einfach „Mordfall Mia V.“ bei der Suche auf Wikipedia eingeben

  125. @Magnus 18. Februar 2019 at 11:29
    „Wenn ich Jude wär, würde ich Frankreich schnell verlassen(viele von denen haben das auch vor). In Frankreich gibt es eine starke und zahlenmässig grosse Vereinigung zwischen Linksradikalen und Islamisten. Wenn nun ein Jude öffentlich gegen Masseneinwanderung eintritt, wirds für den Betroffenen sehr gefährlich.“

    Shalom!
    Als Israeli schreibe ich Dir dazu folgendes:
    Es stimmt- mit jedem Flieger aus Frankreich kommen hier am Ben Gurion einige französische Familien an.
    Das geht aber schon seit Jahren so. Unterkunft und Arbeit finden sie meist in Netanya oder Umfeld.
    Also, nichts Außergewöhnliches!
    In den 90`ist eine große Anzahl „Russen“ hier eingeflogen. Da lebte ich noch in D. Mittlerweile sind diese nahezu unproblematisch hier integriert, selbst mit eigenen Supermärkten (TIV TAAM) und Läden in kyrillischer Schrift. Russisch, Hebräisch, Englisch- und gar Deutsch sprechen diese.
    Also? Hut ab!!!!
    Und in D?
    Wird von den „Qualitätsmedien“ über Antisemitismus in Frankreich gesabbert- bis der Speichel aus den Mundwinkeln läuft.
    Ist Ihnen, wenn Sie in D leben noch gar nicht aufgefallen, das genau DIE welche die GelbWesten in F in die „gewaltbereite Szene“ zu drücken versuchen eben diejenigen sind, welche Geheimdienste in Staatsdiensten dazu benutzen, aufmuckende Volksbewegungen mittels Antifa, Linken, Grünen und Mohammedanern aus aller (arabischer) Welt zu unterwandern und zu diskreditieren?
    Erinnere mich noch gut an „Arafat- Zeiten“ in der DDR. Habe ich selbst erlebt:
    Alibi- Kommunisten und ihre „Jugendorganisationen“ skandierten lauthals „Hoch! Die internationale Solidarität!“, „Nieder mit Israel!“, „Freiheit für Palästina!“ und heute, in D?
    Entweder, mit Verlaub, sind Sie blinder und tauber als ich oder Sie leben in Ihrem Elfenbeinturm und konsumieren genüsslich „vermitteltes“ Halbwissen um es hier zu posten.

    Shalom!

  126. HG5 18. Februar 2019 at 14:38
    ghazawat 18. Februar 2019 at 10:12
    „Sogar die Polizei spricht von einem brutalen Angriff: „Der Leichnahm lag stark blutend in einer Hofeinfahrt“.“
    Das darf doch wohl nicht wahr sein!
    Wo bleibt die Gender gerechte Sprache?
    „Die Leichin lag…“
    ———————–
    „Das LeichIx lag…“
    Woher wills Du wissen, dass eine w und kein d war?

    ———————————————————————————————————-

    „d“s können bestimmt als LeichIxx nicht mehr bluten ? Also doch ein „w“ ?

  127. @ Zuri Ariel 18. Februar 2019 at 17:22
    Magnus 18. Februar 2019 at 11:29

    Also geht von Arabern für Juden keine Gefahr aus? Weder in F noch in DE? Verstehe ich das richtig?

  128. Nee! Genau anders herum!!! Habe ich mich da falsch herüber gebracht?
    Wie meine ich:
    Die GelbWesten in F werden durch krakeelende Muslime unterwandert. Ist ja bekannt.
    Selbiges in D. Nur, das bei Euch Linke und Antifa incl. „staatsgesteuerte Gewerkschaften“ mit ihrer Verbrüderung mit „Flüchtlingen“ und „Palästinensern“ ohne Staatszugehörigkeit- aber vielleicht mit dt. Pass, im besten Falle- Israel- Fahnen unter Gejohle verbrennen u.v.m. tun.
    Bleibe aber dabei: Die „Massenflucht“ franz. Juden ist gepusht. Trotzdem es jede Menge Überfälle auf Juden in F gibt, was wir nicht genau erfahren.
    Shalom!

  129. Freya- 18. Februar 2019 at 17:18
    @Diedeldie 18. Februar 2019 at 13:32
    Freya- 18. Februar 2019 at 12:48

    Franz Redecker 18. Februar 2019 at 17:03

    Die „Gelbwesten“, die A. Finkielkraut bedrohten und belästigten, waren Moslems, wie das Video sofort bestätigt:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article188980051/Alain-Finkielkraut-zu-Antisemitismus-Das-ist-die-Rhetorik-der-Islamisten.html

    Xxxxxxxxx

    UND?????!!!!!?????!!!!!

    Kapierst du es nicht, du verbohrte Person????????!!!!!!!!???????!!!!!!!!

    Und:
    welt ja?

  130. Freya- 18. Februar 2019 at 17:07
    @Diedeldie 18. Februar 2019 at 13:32
    Freya- 18. Februar 2019 at 12:48

    Völlig irres Gebrabbel Deinerseits! Geh sterben.

    Xxxxxxxxxx
    Es ist tatsächlich schwierig aufzuschreiben.

    Das Problem ist, dass du gar nicht verstehen willst.
    Im Gegenteil sogar.

    Meine Frage, ob es deiner Meinung nach Linke ebenso wie Rechte braucht, hättest aber beantworten sollen. Die war sogar für dich zu verstehen und zwar so deutlich, dass du dich da nicht herausreden kannst.

    Aber ein qualifiziertes (schließlich schreibst du ja schon so lange hier) Geh sterben kam ja immerhinn, kleine Hure.
    Oder doch eher System-Freyer?

  131. Zuri Ariel 18. Februar 2019 at 17:51
    Nee! Genau anders herum!!! Habe ich mich da falsch herüber gebracht?

    Xxxxxxxxxx

    Nö. Ganz und gar nicht.
    Freyer will nur ein „Achsooo -das-wusste-ich-ja-gar-nicht“ andeuten um sich irgendwie des Verdachts der Manipulation zu entledigen.
    Das merkt man schon an Freyers dämlicher Nachfrage auf Ihren Kommentar.
    Voll daneben.

    Dabei ist dieser Umstand, den Sie beschreiben (Unterwanderung) längst bekannt.Auch Freyer kennt ihn. Interessiert ihn aber nicht, weil er die Bewegung sabotiert sehen will.

  132. Patrioten!

    Erschreckend! Auch die Polizei verschwurbelt in ihrer Pressemeldung, was sich viele hier so fragen:
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195647

    Ein Einzelfall, oder eine Konstante? Schauen wir mal was sonst noch so passierte und wie das Täterklientel ganz nach dem politischen Willen geschützt werden mag:
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4196235

    Bei der sich anschließenden Wohnungsdurchsuchung bei dem 28-Jährigen fanden sich fremde Ausweisdokumente und EC-Karten.

    Noch Fragen?
    Antworten?
    ***https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195346
    Frechheit siegt?
    ***https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195343
    Dumm gelaufen für Normalbürger.

    Bin ich ein Schalk, wenn ich mich frage, ob da nicht irgendwelche Gemeinsamkeiten und Auffälligkeiten verschwiegen werden? Sicherlich würde es auch so mancher anständiger Polizist nur zu gerne laut herausschreien, darf es aber nicht, sondern muss sich dem grün-rot politisch verordneten Täterschutzprogramm unterwerfen.

    Zu dem Mord oben im Artikel: ich habe mal eben auf Google Maps mir die Gegend angeschaut. Eigentlich wohl eines der besseren Wohnviertel, zumindest war es offensichtlich mal so, wie etwa ein schöner Platz mit Platanen von vergangenen besseren Zeiten aufzeigt. Ist das etwa sogar eine Rollschuhbahn dort auf dem Platz mit den schönen Platanen? Jedoch der Abstieg solcher einstmals guter Wohnviertel lässt sich möglicherweise schon an Shishabars erkennen, wenn sie etwa auf Google Maps auftauchen.

    Auch vor der Paulskiche in Frankfurt stehen sie, die schönen Platanen, Zeugnisse vergangener Zeiten. Und so manchem mag beim Stichwort Frankfurt und Paulskirche auch die Nationalversammlung am 18. März 1848 einfallen. Schon damals übrigens die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold, ein Zeichen für uns Deutsche und ein Zeichen der Patrioten und Demokratie in der Nation. Der Siebzehner-Entwurf damals sah ein Parlament mit Volksvertretung und Staatenvertretung vor und erstmals einen erblichen Kaiser. Allzu gradlinig und friedlich ging die Geschichte leider nicht weiter, Deutschland hatte es schwer Nation zu werden. Auch jetzt gefährdet meiner Meinung nach grün-roter Faschismus und Fanatismus die Pluralität der Demokratie, mit seinem Anspruch andere Meinungen und Kritik an Kriminellen aus dem Ausland, so wie Kritik an Asylbetrug unterdrücken und mundtot machen zu wollen. Wobei bekanntlich grün-roter Terror noch nicht mal vor Gewalt zurückgeschreckt.

  133. @ Blockmalz, Täter war tatsächlich Deutscher. So? Solange ich keinen Namen lese und kein Bild sehe, ist das eine Nullaussage. Es gibt Passdeutsche und Biodeutsche.

  134. Guten Abend Baerbelchen, Sie mögen mir glauben oder nicht – diesmal war es ein Biodeutscher. Wieso ich das weiß? Er ist aus der Nachbarschaft…

  135. Blockmalz 18. Februar 2019 at 20:24
    Täter war diesmal tatsächlich ein Deutscher.
    —————-

    Wer sagt das?
    „Terroristischer Hintergrund ausgeschlossen“ sagt genug aus. Messertat ist fast immer Mondgottanbeter-Tat.

    Wenn es ein „Deutscher“ war, dann heißt er bestimmt Arshibullah Közföz osä.

  136. @ Freya- 18. Februar 2019 at 10:04
    Sieht auch nach Ehrenmord aus. Das Opfer war augenscheinlich (Leichenbild) keine Deutsche.

    Weibliche Leiche in der Feldmark gefunden im Bereich Gremersdorf-Ostholstein

    In einem Zeugenaufruf wurde die Bevölkerung um Mithilfe bei der Identifizierung der Leiche gebeten. Hierzu veröffentlichte die Polizei am Sonntag neben dem Bild der Frau auch Tattoobilder. Die Suche war noch am selben Tag erfolgreich.

    Weitere Details können laut Polizei aktuell zum Schutz der Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden.

    https://www.shz.de/22659687

    ————————————————–

    Also doch! „EHRENMORD“.

    ERFOLGREICHE ÖFFENTLICHKEITSFAHNDUNG

    Leichenfund in Ostholstein: Tote aus Gremersdorf stammt aus dem IRAN

    Die Frau hätte sich bereits seit dem Jahr 2016 in Deutschland aufgehalten und in Oldenburg in Holstein gelebt.

    Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat seien nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings nicht vorhanden.

    Die Behörden bedanken sich für die Mithilfe der Bevölkerung, es hieß aber auch, dass weitere Details aktuell zum Schutze der Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden können.

    https://www.tag24.de/nachrichten/mysterioeser-fund-einer-frauenleiche-jetzt-ist-die-identitaet-bekannt-977052

  137. Wenn es wirklich ein Biodeutscher war, werden wir ja sehr bald sein unverpixeltes Gesicht sehen, seinen vollen Vor- und Nachnamen lesen und wissen, dass er Verbindungen ins Reichsbürgermilieu hatte. Und dass seine Oma Katzen und Tulpen im Vorgarten hat.

  138. Blockmalz 18. Februar 2019 at 22:50
    Guten Abend Baerbelchen, Sie mögen mir glauben oder nicht – diesmal war es ein Biodeutscher. Wieso ich das weiß? Er ist aus der Nachbarschaft…
    ————————-

    Redest Du von der Tat im Frankfurter Stadtteil Bockenheim? Bei bis zu fünf Messermorden pro Wochenende kann man schnell durcheinanderkommen!

    Ich fasse zusammen:
    — Täter „Mann“ (also kein Deutscher)
    — Kein terroristischer Hintergrund (das heißt es immer, wenn es kaum noch zu verbergen ist, dass der Täter ein Kloraner war)

    Und dann noch dies:
    „Die Obduktion am Montag ergab, dass die 32-Jährige durch einen Schnitt am Hals getötet wurde, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Unmittelbar nach der Tat hatten laut Polizei zahlreiche Streifenwagen rund um die Wohnung des Opfers nach dem Täter gesucht – zunächst ohne Erfolg. Verdächtig ist der ehemalige Partner des Opfers.
    Der 35-Jährige wurde laut Polizei kurz vor Mitternacht in seiner Wohnung in Südhessen festgenommen. Ein mögliches Motiv sei laut Staatsanwaltschaft bisher nicht bekannt.“
    https://www.hessenschau.de/panorama/frau-in-frankfurt-vor-ihrem-wohnhaus-erstochen,frankfurt-frau-toetungsdelikt-100.html

    — Er hat ihr aufgelauert! (stinkt nach Kloraner)
    — „Tatmotiv unbekannt“ (Keine „Beziehungstat“, obwohl der Täter der „ehemalige Partner des Opfers“ gewesen sein soll — sehr verdächtig. Geschäftspartner? Arbeitskollege?)
    — „Wohnung in Südhessen“ (warum nicht präziser, z.B. „Wohnung in der EU“? DAS STINKT NACH FLUCHILANTENBEHAUSUNG!)
    — und schließlich „durch einen Schnitt am Hals getötet“ (Von Qualitäts-Journalunken-Jargon in Normalsprache übersetzt heißt das „Kehle durchgeschnitten!“ (STINKT nach KLORANER)

    @Blockmalz: „Er ist aus der Nachbarschaft…“
    Wo liegt die Stadt „Südhessen“?

  139. Freya- 19. Februar 2019 at 07:52
    Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat seien nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings nicht vorhanden.

    —————————-

    Jah währ hedd âu deehs deehgd?

    — Im Jahr 2007 von Deutschen (inklusive Migranten) begangene Morde, bei denen ein Ausländerfeindlicher Hintergrund vermutet wird: 0 (in Worten: Null) (0,0%).

  140. Baerbelchen 19. Februar 2019 at 09:05
    Wenn es wirklich ein Biodeutscher war, werden wir ja sehr bald sein unverpixeltes Gesicht sehen, seinen vollen Vor- und Nachnamen lesen und wissen, dass er Verbindungen ins Reichsbürgermilieu hatte. Und dass seine Oma Katzen und Tulpen im Vorgarten hat.
    —————————–

    Nein, werden wir garantiert nicht. Blockmalz stinkt nach U-Boot mit Backboard-Steuerung.

  141. Korrektur:
    Im Jahr 2017 von Deutschen (inklusive Migranten) begangene Morde, bei denen ein Ausländerfeindlicher Hintergrund vermutet wird: 0 (in Worten: Null) (0,0%).

  142. Niemand muss mir glauben. Die Großeltern müssen das jedenfalls nicht mehr miterleben. Und des Weiteren: Keine Katzen und auch kein Garten (zwei Hunde im Hof).

  143. Hallo HG5, ich möchte meinen Wohnort nicht preisgeben (zumal es einen kleinen Ort und keine Stadt betrifft). Ich greife hier niemanden an und ein U-Boot bin ich gewiss nicht. Ich lege keinen Wert darauf, ob man mir nun glaubt oder nicht – ich kann es ja wohl ohne Presse-Verlinkung auch nur schlecht „beweisen“. Nichts für ungut!

  144. @ Diedeldie 18. Februar 2019 at 20:12
    Zuri Ariel 18. Februar 2019 at 17:5

    Frankfurter Schule: bezichtige Deinen Gegner, das zu tun, was Du gerade selbst tust.
    Das trifft genau auf Dich judenhassenden Troll zu, der Nachrichten über Antisemitismus unterdrücken will.

  145. Blockmalz 19. Februar 2019 at 11:04
    Hallo HG5, ich möchte meinen Wohnort nicht preisgeben (zumal es einen kleinen Ort und keine Stadt betrifft). Ich greife hier niemanden an und ein U-Boot bin ich gewiss nicht. Ich lege keinen Wert darauf, ob man mir nun glaubt oder nicht – ich kann es ja wohl ohne Presse-Verlinkung auch nur schlecht „beweisen“. Nichts für ungut!
    ——————-

    — Also, Du redest schon von dem Fall im Frankfurter Stadtteil Bockenheim?
    — „zumal es einen kleinen Ort und keine Stadt betrifft“ — Na gut, das würde zumindest „Wohnung in Südhessen“ erklären. Eine derartige Bezeichnung ist aber auf jeden Fall eine Qualitäts-Journalunken-Neuheit.
    — Du musst verstehen, dass seit „fremdenfeindlichen Hetzjagden und Nazi-Zusammenrottungen in Chemnitz“, „Herzversagen in Köthen“ und „tragischen S-Bahn-Unglücken in Nürnberg“ wahrscheinlich nicht nur ich allergisch auf Reichstags-Propaganda-Desinformation reagiere.
    — Also kleiner Ort, wo jeder jeden kennt. Dann käme noch „Mutter Deutsche mit Deutschem Namen“ plus „Vater Türke Harkan Közföz, der bei der Heirat den deutschen Namen seiner Frau angenommen hat“ in Betracht. Solche Fälle gibt es nämlich auch. Dann kann es durchaus sein, dass der Täter Thomas Müller heißt, obwohl er Halbtürke und Musel ist.

    Dann wäre die Tat mal wieder ein Beispiel gelungener Interkratzion.

Comments are closed.