Im niedersächsischen Lingen wurde eine Frau auf einem unbeleuchteten Fahrradweg von „jungen Männern“ überfallen und mit Messerstichen schwerst verletzt. Sie schwebte laut Staatsanwaltschaft zeitweise in Lebensgefahr.

Von MAX THOMA | Das Wetter wird langsam wieder wärmer – jedoch kein Grund für deutsche Frauen, sich übermäßig über frühlingshafte „Outdoor-Aktivitäten“ zu freuen. Denn beim ersten Frühlingserwachen schlagen auch die zarte Triebe der „Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden“ erheblich aus. Eine 44-jährige Radfahrerin ist in Lingen im Landkreis Emsland / West-Niedersachsen von zwei Männern mit einem Messer schwer verletzt worden. Bei dem mutmaßlichen Vergewaltigungsversuch kam das Messeropfer mit dem Leben davon.

Die beiden Gewalttäter zogen die Frau in der Nacht zu Sonntag gegen 0.25 Uhr auf einem unbeleuchteten Radweg auf dem Mengersweg in Lingen unvermittelt vom Fahrrad und „stachen mehrfach an verschiedenen Körperstellen auf sie ein„, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte. Als die Frau in Todesangst laut um Hilfe rief, flüchteten die bestialischen Messer-Angreifer in Richtung des Christophoruswerks Lingen. Die Frau konnte noch den Rettungsdienst alarmieren, der sie in eine Klinik brachte, bevor sie bewusstlos zusammenbrach. Sie wurde noch in der Nacht auf der Intensivstation notoperiert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist sie mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln jetzt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Attacke seien noch „völlig unklar“. Möglicherweise hängen sie mit einer staatlich geförderten illegalen Einwanderungspolitik zur tagtäglichen Schädigung und Abschlachtung der deutschen Bevölkerung zusammen. Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handele es sich um Jugendliche, hieß es seitens der Polizei: StGB-Themenkreise „mildes Jugendstrafrecht“ / „Rücktritt von der Tat“. Einer der Täter war maskiert – es ist schließlich blutigster Karneval auf dem Narrenschiff Deutschland.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim unter der Telefonnummer 0591/870 zu melden. PI-NEWS wird weiter über den brutalen Mordversuch in Lingen berichten.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Man kann nur hoffen, das alle Frauen, die sowas erlebt und überlebt haben, endlich endlich endlich bitte aufwachen mögen und das einzige tun, was man tun kann: AfD wählen!

    Und bitte bitte endlich soll es sich rumsprechen in Euren Orten und Städten, das wir von Frau Merkel keine Goldstücke, sondern Killermaschinen und Massenvergewaltiger bekommen haben!! Hoffentlich geht Euch das endlich in Eure Köpfe und ihr wählt nicht wieder diejenigen, die für all das die Verantwortung tragen!!!

  2. Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?

    Es kann jeden jederzeit treffen. Die durchgeknallten Bestien aus den islamischen Shitholes wüten messerbewehrt mordlustig und allein aus Spaß ungehindert in jeder Stadt, auf Feldwegen, überall, wo sie Deutsche abstechen können.

  3. Bald geht´s wieder so richtig los. Der März naht und somit der Frühling. Viele leicht bekleidete Frauen (deutsche Schlampen) werden unterwegs sein und damit den zugereisten HERREN / Buben die …. zum Kochen bringen. Au Backe, die Polizeiberichte werden überquellen.

  4. Niedersachsen: Junge Männer

    Mehr lese ich nicht mehr.
    Schlagzeilen über abgestochene Deutsche gibt es inzwischen im Stundentakt.

  5. Frauen und auch Männer in den besonders betroffenen Gebieten sollten sich stichsichere Westen zulegen. Die sind gar nicht mal so teuer und schnell angelegt. Ich meine das ernst, es geht ums nackte Überleben.

  6. … Möglicherweise hängen sie mit einer staatlich geförderten illegalen Einwanderungspolitik (vs. Art 16a,2 GG, nun aber durch UN-Verräterpakt wieder „legal“ plattgewalzt -> Gesetze sind nur für das dumme Volk) zur tagtäglichen Schädigung und Abschlachtung der deutschen Bevölkerung zusammen.

    Keine Überraschung,

    … nach dem Beispiel vom feigen mafia godfather 8/17 … von den illegalen Invasoren 4/74-76, ‚… immer ein klarer Feind.‘ 100-101
    (dank Ungeziefer merkill, offene Grenzen seit 2015)
    -> mit (am besten stumpfen) Messer/Schwert enthaupten 8/12-14, 47/4 ’schlagt Hälse‘ (im Kampf 9/29)

    5/33 Tolerant(tm) /1, ‚… execution, or crucifixion, or the cutting off of hands and feet ….‘ die ‚… die Unsere (Allah in Royal plural) Zeichen (Qur’an Paragraphen) ABLEHNEN.‘ 41/28

  7. Solange sich in diesem Land keine Patrioten finden, die auch die Möglichkeiten haben, die Verbrecher aus ihren Positionen zu jagen und vor UNABHÄNGIGE Gerichte zu stellen, wird sich hier nichts mehr ändern, sondern im Gegenteil alles noch viel schlimmer werden und solche Blogs wie pi werden verboten und dann spielt sich unser Untergang unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab.

  8. Babieca 18. Februar 2019 at 11:49

    Stürzenberger hat bei seinen Kundgebungen jetzt neuerdings ein Großplakat mit den Fotos diverser Messeropfer u. a. der letzten Zeit und die Überschrift „Wir sind nicht mehr“ dabei……. Besser kann man es nicht treffen. Sollte man vielleicht bei AfD u. Co. auch als Motiv überlegen.

  9. Die Mehrheit des deutschen Volkes ist hochgradig Inzucht-geschädigt! Auch hier wird die größte Angst sein, dass es nach diesem „Einzelfall“ wieder zu Hetze und fremdenfeindlichen Parolen kommt! Ideologisch kriegt man den Michel eben zu jeder Zeit: Erst von rechts und dann von links! Wir sind uns selbst das größte Problem und kapieren es nicht!

  10. BLUTIGE NACHT ZU SONNTAG

    Fünf Messer-Attacken in deutschen Städten

    Die Sonne scheint überall in Deutschland an diesem frühlingshaften Sonntag. Doch die Nacht zuvor war blutig.

    Gleich fünf Städte wurden in der Nacht und den Morgenstunden von Messerattacken erschüttert. In Köln, Nürnberg, Lingen (Niedersachsen), Mülheim an der Ruhr und Frankfurt/Main rätseln Polizei und Anwohner, was in den Köpfen der Angreifer vorgeht. Die Opfer werden medizinisch versorgt.

    Mehr dazu:

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/fuenf-messer-attacken-in-deutschen-staedten-in-der-nacht-zu-sonntag-60192932.bild.html

    Messerattacken auf zwei Frauen in Nürnberg und Lingen

    17.2.2019

    In der Nacht zum Sonntag stechen Täter an zwei Orten in Deutschland völlig unvermittelt Frauen nieder. In Nürnberg fasst die Polizei einen Verdächtigen, in Lingen sucht sie nach zwei Tätern.

    Bei Messerangriffen wie aus dem Nichts sind zwei Frauen in Bayern und Niedersachsen schwer verletzt worden. Ein Täter fügte einer 21-Jährigen auf ihrem Nachhauseweg vom Feiern in Nürnberg mehrere Stiche in den Oberkörper zu.

    In diesem Fall nahmen die Ermittler nach einer mehrstündigen Großfahndung einen jungen Mann fest. In Lingen im Emsland zogen zwei Männer eine 44-Jährige vom Fahrrad, stachen mehrfach auf sie ein und verletzten sie ebenfalls schwer.

    Beide Attacken in der Nacht zum Sonntag kamen laut Polizei für die Opfer völlig überraschend. Die Motive waren zunächst unklar.
    ➡ Die Staatsanwaltschaft Nürnberg stellte gegen den 25-jährigen Verdächtigen aus dem Irak Haftantrag wegen versuchten Mordes. Ein Richter sollte über eine mögliche Untersuchungshaft am Montag entscheiden.
    ➡ Der Aufenthaltsstatus des Verdächtigen konnten die Beamten bis zum Sonntagnachmittag nicht klären.

    Im Emsland suchte die Polizei bis zum Nachmittag nach den beiden Männern, die mehrfach auf die 44-Jährige eingestochen hatten. Einer der Verdächtigen war maskiert. Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handele es sich um Jugendliche, hieß es.

    Die 21-Jährige und eine 18 Jahre alte Begleiterin seien in der Nacht zum Sonntag in mehreren Diskotheken in Nürnberg gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Angriff habe es zwischen dem Verdächtigen und der 18-Jährigen noch eine Rangelei gegeben. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten kannten sich die Frauen und der 25-Jährige nicht. Vor der Tat hatte es laut Ermittlern kein Gespräch zwischen den Beteiligten gegeben. Die junge Frau sei ohne erkennbaren Anlass attackiert worden.

    https://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-messerattacken-auf-zwei-frauen-in-nuernberg-und-lingen_id_10335810.html

    Kommentare lesen 😀 *https://www.welt.de/vermischtes/article188929411/Nuernberg-Mann-attackiert-Frau-mit-Messer-Verdaechtiger-festgenommen.html#Comments

  11. Parteien nutzen nichts mehr, da entweder zu klein oder zu verfilzt. Wir brauchen eine grosse Bürgerbewegung, die immun ist gegen den moralischen Terror. Und ständig grosse Demonstrationen, wie die der Gelbwesten in Frankreich. Ansonsten werden wir ausgelöscht.

  12. Magnus 18. Februar 2019 at 11:53

    Frauen und auch Männer in den besonders betroffenen Gebieten sollten sich stichsichere Westen zulegen. Die sind gar nicht mal so teuer und schnell angelegt. Ich meine das ernst, es geht ums nackte Überleben.
    ——————————————————————————————–
    Die betroffenen Gebiete umfassen inzwischen gaaaaanz Deutschland und auch manchmal sogar die eigene Wohnung

  13. .

    Betrifft: Körperliche Durchsuchung auf Messer bei Risiko-Ethnien

    .

    1.) durch Polizei. Wenn Waffenfund: “Gute Heimreise“;

    2.) Sofortabschiebung; KEINE Einspruchsmöglichkeit.

    .

  14. OT. Österreichischer Grünen Sprecher von Carabinieri festgenommen.

    Nachdem der Kärnter Grünen-Sprecher Matthias Köchl vor Kurzem in Italien wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Schlepperei festgenommen worden war, hat er nun seinen Rücktritt bekannt gegeben. Bis die Vorwürfe geklärt sind, hat er am Sonntagabend seine Funktion als Landesparteichef zurückgelegt. Köchl war vergangene Woche von den Carabinieri am italienisch-österreichischen Grenzübergang Tarvis verhaftet worden. Er befindet sich aber seit Dienstag wieder auf freiem Fuß. https://www.krone.at/1865890.

    Hoffentlich erwischen die Carabinieri auch Eminenz Reinhard Kardinal Marx beim Rückkehr von der Missbrauchskonferenz zu Rom an der Grenze. Insgesamt 100.000 Euro an Beihilfe hat dieses Früchtchen aus Kirchensteuermitteln an in Italien anlandenden Neger-Schlepper gespendet. Allerdings Peanuts im Vergleich zu den 60 Millionen die das Bistum Eichstätt mit Gottes Hilfe hat verschwinden lassen.

  15. hier Messer, da Messer, sehr schlimm.
    Aber die Schnarchnasen kriegen das Ausmaß ja nicht mit.
    Das Dickicht des Informationschaos ist zu dicht.

    Ein Kommentar:
    limes • vor 2 Tagen

    „Die Bürger unseres Landes werden lückenhaft und falsch informiert und sogar belogen – von allen Institutionen, denen sie traditionell vertrauen! Ich selbst habe einige Jahre intensiver Nachforschung gebraucht, um das herauszufinden. Geglaubt hätte ich es niemandem. Gegen alle Widerstände meiner linken Sozialisierung musste mein Freiheitsdrang ankämpfen.
    Das Privileg solider Bildung aus vergangenen Jahrzehnten und das soziale Privileg etwas freier Zeit haben nicht viele. Fleiß, verbunden mit knapper Freizeit, und naive Nibelungentreue wirken darüber hinaus leider für viele unserer Mitbürger als politische Scheuklappen.“

    Langsam wird es Zeit, mal den Krisenfall endlich zu thematisieren. Ich vermisse auf PI Artikel über die Möglichkeiten des Überlebens, wenn es soweit ist. Nur Messerfälle zu listen ist auch eine Art Kopf im Sand.

  16. johann 18. Februar 2019 at 11:54

    Stürzenberger hat bei seinen Kundgebungen jetzt neuerdings ein Großplakat mit den Fotos diverser Messeropfer u. a. der letzten Zeit und die Überschrift „Wir sind nicht mehr“ dabei……. Besser kann man es nicht treffen. Sollte man vielleicht bei AfD u. Co. auch als Motiv überlegen.

    Das ist eine hervorragende Idee. Allerdings sollte man sich da immer auf Rechtshändel einstellen: War und ist es nicht der grüne Bruder von Sophia Lösche, der grade rauf und runter gegen jeden klagt, der Sophias Bild auf einer Demo zeigt, wo der vielen Toten durch Moslems gedacht wird?

  17. War das Opfer eine der ca. 95 % Frauen die das „Weiter so“ gewählt haben?
    Während in MALI unsere SOLDATINNEN (incl. Transzendente) bei Hilfsaktionen von der dortigen regulären MALI SOLDATESCA beschossen werden –
    werden in BUNTLAND unsere Frauen Mädchen & andere Ureinwohner von aus den
    „Herden & Steppenländern Geflüchteten“ geschächtet.
    Finde den Fehler!

  18. Ich arbeite gerade auf Hochtouren an der Entwicklung eines gepanzerten FAHHRADES.
    Das mindestens genauso sicher ist wie MEHR-KILLS SONDERSCHUTZ LIMOUSINE.

  19. Was ich so pervers finde: Die Frage, ob jemand noch nicht so lange hier lebt, ist angesichts der viel wichtigeren Frage nach dessen Ideologie mittlerweile arg in den Hintergrund getreten. Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass die Frage nach der Herkunft weit unerheblicher ist, ja mittlerweile fast eine verschwindende Bedeutung hat im Gegensatz zu der Frage, ob die dahergelaufene Person muslimisch ist, zudem es ja auch schon immer hier Lebende gibt, die dem Islam hörig sind, näwor Jenny, näwor du Vogel, näwor du laues Lüftchen. Ich glaube, wir haben hier einen weltweiten Ausbruch des Kampfes der Nichtmoslems gegen Moslems. Wie viele, so befürchte auch ich einen massiven Anstieg des IS-Terrors. Der IS ist zwar ohne Land, aber dafür jetzt überall und dessen Sympathisanten messern halt in der Gegend herum.

  20. Nun sind sie halt da, die Verursacher haben ihre Leibwächter, das „Pack“ kann doch abgeschlachtet werden, es kommen ja genug „Goldstücke“ nach.

  21. Was geht denn jetzt ab?
    Hier Messerattacke, da Messerattacke.
    Schuld hat aber nur die Politik!

    Natürlich gab es auch vor 2015 Überfälle, aber Fakt ist das an allen Straftaten die von diesen Neuhinzugezogenen begannen wurde auch die CDU/CSU/SPD/Grünen mitschuldig sind und dafür lebenslang hinter Gitter gehören – oder besseres!

    Denn wenn dieser Abschaum nicht in Deutschland wäre würden sie auch keine Straftaten in Deutschland begehen.

  22. DAS GLAUBEN DIE JA SELBER NICHT!

    13.02.2019 – 11:01

    Polizei Münster
    POL-MS: Kriminalstatistik 2018: Münster ist sicherer geworden – Straftaten auf 10-Jahres-Tiefststand – Präsident Kuhlisch: „Ein gutes Signal und eine Anerkennung für die Arbeit der Polizei in Münster“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4191881

    ++++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++

    „SÜDLÄNDER“ MIT MESSER
    WOLLTEN HANDY RAUBEN
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4189060

  23. Igitt! Infizierter Neger läuft aus und stirbt. Ebola, Marburg, Hanta!

    Bei dem Toten handelt es sich um einen 19-jährigen Migranten aus Westafrika. Wie der „Express“ berichtete, blutete der Mann offenbar stark aus dem Mund. Er habe eine Blutspur hinter sich hergezogen, sei dann zusammengebrochen und gestorben. Die Leiche soll in einer regelrechten Blutlache gelegen haben. Da bei einer ersten Leichenschau ein Verbrechen ausgeschlossen wurde, gingen die Behörden laut dem Bericht von einer Infektionskrankheit als Todesursache aus. (…)

    Feuerwehrleute in speziellen Infektionsschutzanzügen rückten am Sonntagabend an. Sie reinigten und desinfizierten die mit Blut verunreinigten Stellen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article188968903/Wuppertal-Mann-stirbt-Feuerwehr-kommt-in-Schutzanzuegen.html

  24. „Schauen Sie, wir sind stolz auf unsere Autos, das dürfen wir ja auch. (…) In South Carolina ist das größte BMW-Werk, nicht in Bayern. Wenn diese Autos, die in South Carolina gebaut werden, plötzlich eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten sind, dann erschreckt uns das.“
    https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

    Mich erschreckt ganz was anderes.

  25. PSYCHISCH KRANK“

    07.02.2019 – 08:42
    Polizei Münster
    POL-MS: Streit eskaliert –
    Polizei nimmt Messerangreifer fest –
    Mordkommission ermittelt

    Dienstagmittag (5.2., 13.10 Uhr) eskalierte in einer +++Wohngemeinschaft an der Grevener Straße ein verbaler Streit. Im Rahmen der weiteren Auseinandersetzung stach ein 28-Jähriger einem 25-Jährigen mit einem Messer mehrfach in den Rücken. Der lebensgefährlich Verletzte konnte aus der Wohnung flüchten…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4186531

    ++++++++++++++++++++
    *************************

    14.02.2019 – 13:50
    Polizei Paderborn POL-PB

    VERNEBELND: Selbstbehauptungskurs
    für Frauen ab 18

    TATSÄCHLICH: Selbstverteidigung!
    Andre Dawson, Selbstverteidigungstrainer des SC Grün-Weiß mit langjähriger Erfahrung, vermittelt in den Trainingssequenzen leicht zu erlernende praktische Abwehrtechniken, die Frauen in Gefahrensituationen nutzen können, um körperliche Attacken abzuwehren.

    ABWIEGELND: In einem kostenlosen Kursbaustein beleuchtet Kriminaloberkommissarin Monika Freff das tatsächliche Kriminalitätslagebild der sexuellen Gewalt und zeigt auf, welche Gefahren tatsächlich für Frauen bestehen.

    ZYNISMUS: Die ergänzende Zusammenarbeit von Polizei und Sportverein wirkt Verunsicherungen entgegen und eröffnet Frauen die Möglichkeit, aktiv etwas gegen Ängste und Bedrohungsgefühle zu unternehmen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4193278

  26. Iche 18. Februar 2019 at 12:12

    Der IS ist zwar ohne Land, aber dafür jetzt überall und dessen Sympathisanten messern halt in der Gegend herum.

    Yep. CDU-Peter Berger hat heute auf n24/Welt zu den IS-Mordmoslems, die Trump freilassen will (allesamt irgendwelche Iraker, Syrer, Türken, Nafris, denen deutsche Mistpolitiker den deutschen Paß hinterhergeschmissen haben) gesagt:

    „Wir Politiker sind jetzt gefordert. Wie schaffen wir jetzt die Möglichkeit der sicheren Rückführung dieser Menschen nach Deutschland?“

    Du ARSCH! Und ununterbrochen labern andere, Kristin Helberg, „Syrien-Expertin“, davon, wie man die in Deutschland dann bekuscheln, bespielen, bespaßen muß, damit diese Killer nicht weiterkillen.

    Deutsche Bürger spielen überhaupt keine Rolle. Die, die hier täglich gemessert und umgebracht werden, sind der Nomenklatura so egal wie Stubenfliegen.

  27. @ Mantis 18. Februar 2019 at 12:31

    „Schauen Sie, wir sind stolz auf unsere Autos, das dürfen wir ja auch. (…) In South Carolina ist das größte BMW-Werk, nicht in Bayern. Wenn diese Autos, die in South Carolina gebaut werden, plötzlich eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten sind, dann erschreckt uns das.“
    https://www.merkur.de/politik/muenchen-presse-feiert-merkel-rede-auf-siko-unverbluemt-donald-trump-leviten-gelesen-zr-11761399.html

    Mich erschreckt ganz was anderes.
    ……………………………..

    Die Alte verdreht die Tatsachen mal wieder. Trump möchte, dass die deutschen Autos in den USA produziert werden. Diese Autos sind also willkommen. Dagegen sind importierte Autos das Problem, und für Trump eine Gefahr für die nationale Sicherheit. Trump handelt im Sinne seiner Bevölkerung. Ich sehe das ansich nicht als unmoralisch.

  28. Deutschland 2019 (Industrieländer):
    Nach langer Periode Merkel-CDU-CSU-SPD-GRÜN:
    Angaben können um einige %-Punkte variieren!

    Niedrigste Renten Europas. Längste Arbeitszeiten für Rente in Europa.
    Höchste Energiekosten Europas. Höchste Benzinpreise Europas. Höchste „GEZ-Kosten“ Europas.
    Zahlmeister für obige Leistungen für große Teile Europas und Südeuropas!

    Kurz: Idioten Europas!

  29. MERKELOWA HAT MITTE 2015 DEUTSCHLAND

    ZUR PLÜNDERUNG FREIGEGEBEN:

    RAUBEN, BRANDSCHATZEN, FLUTEN,
    VERGEWALTIGEN, MORDEN

    06.02.2019 – 12:36
    Polizei Paderborn
    POL-PB: Einbrecher setzten Haus unter Wasser
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4185951

    ETHNIENLOSE MÄNNER
    05.02.2019 – 11:07
    Polizei Paderborn
    POL-PB: Randalierende Hotelgäste landen im
    Polizeigewahrsam – Anzeige wegen
    fahrlässiger Brandstiftung
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4184753

  30. Die Opfer und deren Angehörige solcher Angriffe tun mir leid nicht aber die Leute der Politiker-Kaste.
    Auffallenderweise sind genau diese bei den Opfern solcher Anschläge massiv untervertreten! Ich glaube, man sollte hier auch eine Quotenregelung einführen!

  31. Aber in einem muss ich der Merkel recht geben. Je mehr wir von dem Gesindel her holen, desto größer ist die Chance, dass doch mal ein Guter dabei ist!

  32. was mir die Deutschland feindliche Politik der Angenital Merkel mitsamt ihrer abgebrühten Korona nur noch auf den Sack geht,

    die AfD sollte ein Erlass, Vorschrift und Verordnung erwirken, wonach Fremdländer, angeblich dem Terror im Herkunftsland entkommene sogenannte .. “ „ Asylanten “ “ und Flüchtlinge …, bei Aberkennung mit schneller Ausweisung aus D. in der Öffentlichkeit grundsätzlich keine Messer, Hieb und Stichwaffen tragen und mitführen dürfen

  33. Haremhab 18. Februar 2019 at 12:45

    https://www.az-online.de/altmark/salzwedel/glaubenskampf-asylantenheim-11775987.html

    Der afghanische „Christ“ in seiner Knüppeltollwut ist wohl ein stinknormaler Afghane, der sich von „binischjetschris“ das Dauersimsalabim für Germony erhofft. Interessante Blicke in das Primatenhaus:

    „Er wusste, wie man mit so einem Stock umgeht“, sagte der Zeuge. Was ungewöhnlich sei, da ansonsten im Heim nur Fäuste, Tritte und Gürtel zum Einsatz kämen.

    Reizende Leute.

  34. für alle, die einen Überblick für letztes Wochenende brauchen Zusammenfassung von Henryk Stöckel. Am besten, jeden Fall einzeln ausführlich diskutieren 😀

    Köln-Innenstadt: Ein 31-jähriger Mann wird vor Shisha Bar niedergestochen! Mehrmals stach der Angreifer mit einem spitzen Gegenstand ? in den Oberkörper des Opfers, dessen Leben nur dank einer Not-OP gerettet werden konnte!
    Die Polizei weigert sich, Details zum Täter zu nennen.
    *https://rp-online.de/…/koeln-hohenzollernring-mann-erleidet…

    Lingen: Eine 44-jährige Frau fuhr gerade mit ihrem Fahrrad ? nachhause, als 2 Männer sie von Fahrrad zerrten und mehrmals mit einem Messer auf sie einstachen! Die Frau schrie verzweifelt um Hilfe, wodurch die jungen, teilweise maskierten Täter von ihr abließen. Die Schwerverletzte Frau schaffte es noch, den Rettungswagen zu rufen, und wurde wenige Stunden später notoperiert! ?
    *https://www.noz.de/…/junge-maenner-stechen-auf-44-jaehrige-…

    Nürnberg: Eine 21-jährige Frau ging mit einer 18 Jahre alten Freundin durch Nürnberg, als ein Mann auf sie zurannte ? und mit einem Messer in ihren Oberkörper einstach! Die Frau musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
    Bei dem mittlerweile gefassten Täter handelt es sich um einen 25-jährigen Iraker.
    Pikant: Bei der Täterbeschreibung zur Fahndung ließ die Polizei Mittelfranken das größte Erkennungsmerkmal – die Hautfarbe – absichtlich weg: „Täterbeschreibung: Scheinbar mittleres Alter, ca. 160 – 170 cm groß, Glatze, trug rote Oberbekleidung mit Kapuze, Bluejeans, verlor am Tatort einen grauen Sportschuh.“ (Polizei Mittelfranken ?, Twitter)
    *https://www.merkur.de/…/nuernberg-messer-attacke-tatverdaec…

    Mülheim an der Ruhr: 5 arabisch aussehende, junge Männer haben einen 20-jährigen Mann auf einem Spielplatz zusammengeschlagen und mit einem Messer auf ihn eingestochen! ? Der junge Mann konnte sich blutend zu einem Einkaufszentrum schleppen, wo ihn ein älteres Ehepaar fand und Rettungswagen & Polizei alarmierte. Der verletzte Mühlheimer wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.
    *https://www.waz.de/…/20-jaehrigen-muelheimer-bei-streit-mit…

    Köln-Mülheim: Ein 28-jähriger Mann ist vor einer Kneipe von einem 26-jährigen Mann niedergestochen und lebensgefährlich ?? verletzt worden! Der Täter konnte gefasst werden!
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4194877

    Köln-Porz: Ein 19-jähriger Mann stand gerade an einer Bushaltestelle, als ihn plötzlich 3 Südländer (17-19) überfielen. Er wehrte sich, da schlugen und traten sie auf ihn ein. Selbst als er am Boden lag traten sie gezielt auf seinen Kopf ein! ? Als ein Angreifer ein Springermesser zückte, gelang dem Opfer die Flucht. Schwerstverletzt liegt er nun im Krankenhaus!
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4195352

    Frankfurt – Innenstadt: Ein 22-jähriger Mann wurde von einer Gruppen von 8 Personen in der Frankfurter Innenstadt angegriffen!Mehrmals stachen die Täter mit einem Messer auf den Mann aus Rodgau ein. Die Verletzungen sind so schlimm, dass er stationär aufgenommen werden musste! ?
    Kurz nach der Tat stellte sich einer (19 Jahre) der 8 Täter der Polizei.
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195342

    Frankfurt – Bahnhofsviertel: Eine 20-köpfige Gruppe ? ging auf einen 19-Jährigen aus Kelkheim los und schlug ihn nieder! Der Mann wurde mehrfach so stark gegen den Kopf getreten, dass er schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
    4 (15-17 Jahre) der 20 Täter wurden mit blutiger Kleidung und blutenden Händen festgenommen!
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4195346

    Berlin-Steglitz: Ein 31-jähriger Mann wurde auf offener Straße von einer vierköpfigen Männergruppe (18-31 Jahre) niedergeschlagen! Selbst als er zusammensackte und am Boden lag, traten sie weiter auf ihn ein. ? Am Kopf schwerverletzt wurde er auf die Intensivstation gebracht. Die Täter konnten festgenommen werden.
    *https://www.bz-berlin.de/…/vor-bar-geschlagen-und-getreten-…

    Hannover-Bothfeld: An einer Tankstelle überfiel ein maskierter Mann einen 26-jährigen Angstellten und bedrohte ihm mit einem Messer! ? Er übergab dem Täter das Kassengeld und blieb zum Glück unverletzt. Der Angreifer soll ausländischer Abstammung sein.
    *http://www.haz.de/…/Hannover-Maskierter-Raeuber-mit-Messer-…

    Rostock-Toitenwinkel: Ein unbekannter Mann bedrohte eine mittelalte Frau auf offener Straße mit einem Messer und stahl ihr ihre Handtasche! Die Frau blieb unverletzt. Nachdem der Täter in einem Linienbus flüchtete, konnte die Polizei ihn festnehmen. Infos zu dem Täter nannte die Polizei nicht. ?
    *http://www.ostsee-zeitung.de/…/Raubueberfall-in-Rostock-Man…

    Passau: Zwei unbekannte Täter raubten einen 26-jährigen Mann aus, stahlen seine Geldbörse, bedrohten ihn mit einem Messer ?und traten ihn gegen sein Knie! Trotz Fahndung der Polizei und Bundespolizei sind die Täter noch immer flüchtig.
    *https://www.pnp.de/…/3230753_Unbekannte-bedrohen-Mann-mit-M…

    Mainburg: In einer Wohnung sind zwei Männer aufeinander losgegangen. Dabei soll ein 35-jähriger Mann von einem 30-jährigen mit einem Messer bedroht worden und ein Zahn ausgeschlagen sein! ?
    *https://www.pnp.de/poli…/3231454_Schlaegerei-in-Wohnung.html

    Gelsenkrichen-Erle: Ein 22-jähriger Mann wurde von 3 vermummten Männer mit einem Messer bedroht. Einer der Angreifer sprach schlechtes Deutsch, zwei von ihnen sind ausländischer Herkunft. ? Als sie ihn ausrauben wollten, er aber nichts bei sich hatte, ließen sie von ihm ab.
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4194797

  35. Wo bleibt die MeToo Bewegung?
    Keine SPD, Linke und Grüne gehen auf die Straßen und Bekunden ihren Unmut weshalb auch diese waren und sind die Jasager der Flüchtlingpolitik.
    Weiterso Deutschland schafft sich ab inkl. Sozialstaat.

  36. Wir können gar nicht so viel essen, wie wir kotxn müssen !
    Diese MUFL werden hier gepampert und treiben sich in der
    Gegend herum, um DE Frauen zu überfallen und zu messern.

  37. Dunkeldeutschland 18. Februar 2019 at 13:08

    Wo bleibt die MeToo Bewegung?

    Die an die niedersten Instinkte Sex & Geld appellierende MeToo-Bewegung wurde geschaffen, um von den wahren Problemen abzulenken, nicht, um sie zu benennen.

  38. Diese Zombies bitte neutralisieren (ver*ichten), es wird schlimmer, wieviel Blut soll noch fliessen?!

  39. .

    Betrifft: Messerattacken – Attackenmesser

    .
    1.) Wir fordern eine bundesweite Statistik für Messerangriffe mit Täter-Ethnie ! Sofort !

    2.) Die soll wohl erst 2021 geplant sein. Nach Bundestagswahl !?

    .

  40. Gut, das es mittlerweile auch in Kleinstädten passiert. Erst wenn die Linksgrünwähler*Innen im ganzen Land vor Angst zittern wenn sie zum Einkauf aus dem Haus müssen oder ihre Blagen zur Schule sind wird sich was ändern.

  41. .

    3.) Wenn das Messer-Gewitter so weiter geht in Deutschland, rüste ich persönlich auch auf und

    4.) hole mein HJ-Fahrtenmesser aus dem Keller.

    5.) Oder: Kel-Tec P-32.

    .

  42. wie ich ebend im fraankfurt-faden schon schrieb:

    man kann nur noch zynisch reagieren.

    ein ganz normaler vorgang in deutschland, ist das was besonderes ?

  43. Babieca 18. Februar 2019 at 11:49

    Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?
    ===============================
    in Österreich hat man dieses jahr bis mitte februar 40 morde gezählt.

    wenn man bedenkt, das österreich etwa 10 % des deutschen volumens darstellt…. so sind in diesem hjahr schon 400 derartige fälle geschehen

  44. Skandal: Polizei kontrolliert Mann wegen ethnischer Merkmale.
    Ein rascher Festnahmeerfolg gelang der Polizei nach einem Handtaschenraub am Sonntagmorgen in Weil am Rhein. Kurz vor 6.30 Uhr erschien eine 49-jährige Frau beim Polizeirevier. Sie gab an, dass ihr soeben bei der Tramhaltestelle in der Hauptstraße die Handtasche geraubt worden sei. Ein dunkelhäutiger Mann habe wortlos nach ihrer Handtasche gegriffen. Es kam zu einem Gezerre, in dessen Verlauf der Mann die Tasche an sich reißen konnte und mit ihr flüchtete. Die Frau wurde bei der Tat leicht verletzt. Die Polizei fahndete umgehend mit allen verfügbaren Streifen. Etwa fünfzehn Minuten nach der Tat sichtete eine Streife im Bereich der Humboldt-/Goethestraße eine Person, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Die Person wurde angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde bei ihr der geraubte Geldbeutel aufgefunden und sichergestellt. Bei der weiteren Absuche des Fluchtweges fand eine Streife die geraubte Handtasche. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen 30-jährigen Gambier. Er wurde vorläufig festgenommen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4196309

  45. „Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln jetzt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Attacke seien noch „völlig unklar“.
    —————————————

    Aha, „völlig unklar“! Da werden sich alle Gutis wieder mal die Haare vor Verzweiflung ausreißen um das unendlich rätselhafte Tatmotiv zu erfassen!

  46. Leider erfassen deutsche Frauen immer noch nicht, dass sie auf keinen Fall des nachts auf der Straße sein sollten!

  47. .

    Betrifft: Grenzauflösung (2015), die nach wie vor ist, hat wahrscheinlich auch diese Tat ermöglicht

    .
    1.) Das Angela HONECKER (Geschlecht: divers) vor Gericht; dann Knast oder Klapse !

    .

  48. Öffnet endlich Eure Mumu Ihr Gutmenschen Frauen für Eure Gäste !
    Bahnhofsklatscherinnen und Teddybärchen Werferinnen sind unsozial weil Sie Ihre Mumu nicht teilen.
    Bahnhofsklatscherinnen und Teddybärchen Werferinnen teilt Eure Mumu endlich mit den Refugees.

  49. Mann, diese Meldungen schlagen jetzt bald im Stundentakt hier ein? Merkel reibt sich ihre abgekauten Dreckspfoten und sagt sich: „Läuft doch alles bestens!“

  50. Ich hoffe die gute Frau wählt weiter schön brav grün oder rot,
    und bald schon ist sie dann ganz tot..

  51. „Niedersachsen: Junge Männer stechen auf 44-jährige Radfahrerin ein“

    Was würde wohl eine „Oma gegen Rechts“ dazu sagen?

    Das ist nur eine rhetorische Frage. „Omas gegen Rechts“ informieren sich in „Qualitätsmedien“ und bleiben somit auch weiterhin recht uninformiert über das, was außerhalb ihrer Parallelwelt passiert- so lange sie der Blitz der Realität (wie aus heiterem Qualitätshimmel) nicht selber trifft.

  52. Wenn bei Gewalttaten Messer, Äxte oder Macheten verwendet werden, kann man sicher sein,
    dass die Täter „Gäste von Frau Merkel“ sind…!

  53. Magnus 18. Februar 2019 at 11:59

    „Parteien nutzen nichts mehr, da entweder zu klein oder zu verfilzt. Wir brauchen eine grosse Bürgerbewegung, die immun ist gegen den moralischen Terror. Und ständig grosse Demonstrationen, wie die der Gelbwesten in Frankreich. Ansonsten werden wir ausgelöscht.“

    Das wird hier nicht geschehen. Gegen Dieselfahrverbote kann man hier Massen mobilisieren, gegen die Migrantengewalt auf unseren Straßen nicht!

    Bürger bewaffnet Euch! Aber nicht mit untauglichen Schreckschussknarren, sondern richtigen! Lieber ein Verfahren wegen unerlaubten Waffenbesitz am Hals, als geschändet und tot!

  54. Gemäß unser aller Angie: „Mir doch egal!“
    …. und die Grenzen stehen nach wie vor jedem offen.
    Gemäß unser aller Angie: „Eine Schließung ist nicht zielführend.“

  55. Die Messerattacken sind doch nur ein verzweifelter Schrei nach Liebe – 68er Dörrpflaumen traut euch!
    „Ficken gegen lange Messer!“

  56. „Reichsbürger“ sind nach Meinung der Grünen aber die wirkliche Gefahr, alles andere sind nur Messerangriffe.
    Man sollte freilaufende Messer einfach verbieten!
    Hey,hey, hey!Wer hüpft ist blöd und grün!

  57. Der Bericht über den unglücklichen Vorfall mit der Radfahrerin verkennt offenbar die Situation. Die Frau, die schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, ist wahrscheinlich infolge eines Herzversagens vom Rad gestürzt, worauf ihr zwei unbekannte Männer aus dem Migrantenmilieu, die sich zufällig in der Nähe aufhielten, zur Hilfe eilten. Die medizinischen Fachkräfte erkannten die Sturzverletzungen sofort, hatten zum Glück auch ihre chirurgischen Instrumente und OP-Gesichtsmasken griffbereit und begannen auf der Stelle, die Frau notfallmässig zu operieren. Die Frau hielt die beiden freiwilligen Helfer wegen der beschränkten Sicht (und weil sie aufgrund rassistischer Vorurteile nicht über die nötigen Arabischkenntnisse o.ä. verfügte), irrtümlich für Angreifer und begann laut und aggressiv zu schreien, was die Hilfswilligen derart erschrocken haben muss, dass sie die Flucht ergriffen; sie wollten nicht noch von der deutschen Polizei verfolgt und für ihren selbstlosen Aussen-Einsatz bestraft werden. Inzwischen hat ein Fluchthelfer der beiden, der im nahegelegenen Asylzentrum für ihre Betreuung zuständig ist, bestätigt, dass sie sich nach dem Vorfall in der Tat auf der Flucht vor der deutschen Polizei befanden, weshalb sie als Naziverfolgte Anspruch auf Entschädigung haben, deren Höhe das deutsche Gericht festsetzen wird. Eine Anzeige gegen die Radfahrerin wegen ihrer ehrverletzenden rufmörderischen Beschuldigung der Helfer, die von der Begegnung traumatisiert sind, wofür deren zwölf grüne Gratis-Anwälte Schmerzensgeld verlangen, steht noch aus. Es geht eben nichts über den deutschen Rechtsstaat!

  58. Istdasdennzuglauben 18. Februar 2019 at 11:46
    Solche Nachrichten wollen die „Omas gegen rechts“ nicht hören gelle?!

    ———————————————————————————————————-
    Darum ein Aufruf an alle diverse und Politikerxxxinnen ! Flutet endlich selbst di no Go Areras
    und lasst euch dort gründlich bemessern !!!

    Ach so, ihr wollt kein Wasser auf die Wahkampfmühlen gießen? Haltet also still und lügt schön weiter !

  59. Sehr junge Angreifer in Lingen, die auf eine Frau einstechen!!
    In Schweinfurt greift eine 40-köpfige syrische Großfamilie
    die Polizei an; Kinder dieser Familie gehen mit Messern auf die
    Beamten los. Diese Aufzählung könnte seitenlang weitergehen.
    Wo soll das hinführen???

    Das alles kommt nur aus dem Glauben dieser Eindringlinge,
    aus dem Islam. Nachlesen kann kann man diese Mordaufrufe
    im Koran, der wimmelt nur so von Tötungs- u. Raubaufrufen
    gegen Ungläubige.

    Ich fordere die Bewaffnung der Deutschen nach israelischen
    Vorbild.

  60. Wie ich die guten Lingener kenne, werden sie Ihrem Unmut umgehend Ausdruck verleihen – mit einem vehementen „Runden Tisch gegen Rechts“.

  61. Babieca 18. Februar 2019 at 11:49
    Hat jemand mitgezählt, wie oft allein am gestrigen Sonntag Orks mit Messern über Frauen hergefallen sind? Waren allein an diesem einzigen Tag fünf „Einzelfälle“ quer durch Deutschland (1 Tote, 4 Schwerverletzte)? Oder noch mehr?

    Es kann jeden jederzeit treffen. Die durchgeknallten Bestien aus den islamischen Shitholes wüten messerbewehrt mordlustig und allein aus Spaß ungehindert in jeder Stadt, auf Feldwegen, überall, wo sie Deutsche abstechen können.

    —————————————————–

    Es wird eine Zeit kommen, in der wir aus Deutschland flüchten müssen, wenn der Verlauf der Gewaltübergriffe so weiter gehen.

  62. Münster: Südländer prügeln Obdachlosen zu Tode

    Münster – Ein 45-jähriger Obdachloser ist in Münster offenbar nach einer Schlägerei im Krankenhaus gestorben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben.

    Rettungskräfte fanden den 45-Jährigen am Mittwoch (13. Februar) schwer verletzt im Bereich einer Obdachlosenunterkunft im Hafenviertel. Der Mann ohne festen Wohnsitz verstarb einen Tag später im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Bei der Obduktion im rechtsmedizinischen Institut des Universitätsklinikums Münster stellte ein Gerichtsmediziner fest, dass der Mann durch eine Einblutung im Kopf verstarb.

    Die Ermittlungen führten die Beamten zu einem Zeugen. Dieser gab an, dass der Verstorbene ihm von einer Schlägerei erzählt habe. An dem Wochenende (8. Februar bis 10. Februar) soll er im Bereich der Straße Am Hawerkamp von drei südländisch aussehenden Personen angegangen und verprügelt worden sein. Der 45-Jährige war sich demnach nicht mehr sicher, ob er am Samstag- oder am Sonntagmorgen (0 bis 4 Uhr) angegriffen worden sei.

    Der Zeuge schilderte, dass der 45-Jährige ein Hämatom im Gesicht hatte, das er aber zunächst nicht behandeln lassen wollte. Diese Verletzung führte zur Einblutung im Kopf und letztendlich zum Tod des Mannes, so die Polizei.

    Die Beamten sind nun auf der Suche nach Zeugen, die im Bereich der Halle Münsterland/Jovel/Am Hawerkamp/Albersloher Weg eine Prügelei im möglichen Zeitraum beobachtet haben. Hinweise an die Telefonnummer 0251/275-0. -eB

    https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/45-jaehriger-obdachloser-muenster-nach-pruegelei-gestorben-polizei-sucht-nach-zeugen-11777000.html?cmp=defrss

    https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187

  63. @ Dortmunder Buerger 18. Februar 2019 at 13:32

    Gut, das es mittlerweile auch in Kleinstädten passiert. Erst wenn die Linksgrünwähler*Innen im ganzen Land vor Angst zittern wenn sie zum Einkauf aus dem Haus müssen oder ihre Blagen zur Schule sind wird sich was ändern.

    Die werden überall hinkommen, bis ins hinterste Dorf, das nur noch eine Frage der Zeit.

  64. Alles halb so wild. Ergebnis BuTaWahl 2017 in Lingen: 51% CDU, 5,nochwas % AFD. Geliefert wie bestellt.

  65. Die Lösung ist, ein Kopftuch zu tragen. Sich dem Islam vollständig und nicht nur halb-supermond mäßig zu unterwerfen.

    Die guten Zeiten sind vorbei. Vorbei im Frühlingsduft an frischer Luft in die Pedal zu treten.

    Es wird ein Kinderwagen geschoben und dazu ein Kopftuch gebunden.

    In den Cafés und auf den Gehwegen tragen die Frauen gerne ein Kopftuch, in weiß wallend oder Pastellfarben, rosa, beige oder türkischem schwarz.

    Es ist vorbei draußen im Dunkeln in der Nacht nach Hause zu kommen. Durch eine Fußgängerzone zu schlendern mit Eis in der Hand.

    Gelesen wird der Koran und gesungen vom Muezin. Fertig! Kopftuch um und aus diesem Maus.

    Muss immer ein Messer zum Einsatz kommen?

    Christen Frauen deutsche Männer im Land und an der Front von der Arbeit nach der Arbeit abends und in Dunkelheit.

    Bleibst du gefälligst zuhause Frau.

Comments are closed.