AfD-Abgeordnete im baden-württembergischen Landtag starten jetzt eine Solidaritätsaktion mit den Dieselfahrern in Stuttgart.
Print Friendly, PDF & Email

AfD-Landtagsabgeordnete aus Baden-Württemberg haben sich in einer Solidaritätsaktion für Dieselfahrer zusammengetan und werden die ersten 52 erhobenen Bußgelder aus eigener Tasche bezahlen. Jeder, der in nächster Zeit mit seinem Euro 4-Diesel in Stuttgart unterwegs ist und deshalb ein Strafmandat über 80 Euro verpasst bekommt, hat jetzt die Möglichkeit, nicht auf diesen Kosten sitzen bleiben zu müssen.

Der AfD-Landtagsabgeordnete Udo Stein aus dem Wahlkreis Schwäbisch Hall nannte das Ausstellen von Bußgeldern für Dieselfahrzeuge „moderne Wegelagerei und ein erneutes Schröpfen der Bürger von Staats wegen“. Und weiter: „Die AfD hat mehrfach dargelegt und dies auch wissenschaftlich untermauert, dass sowohl die Aufstellung der Messstationen als auch die Grenzwerte völliger Irrwitz sind. Das alles ist nichts als ein grün-ideologisch geprägter Kampf gegen das Automobil und den Individualverkehr. Um gegen diesen Wahnsinn ein Zeichen zu setzen, übernehmen Ich und die große Mehrheit meiner Fraktionskollegen die Kosten der ersten 52 eintreffenden Strafen, welche aufgrund des Dieselfahrverbotes verhängt worden sind.“

Betroffene Bürger sollen Rechnung an Udo Stein senden

Stein ermutigt daher alle betroffenen Bürger, ihre erhaltenen Zahlungsaufforderungen an Udo Stein, Urbanstraße 32, 70173 Stuttgart, zu senden. Die ersten 52 eintreffenden Strafen das Dieselfahrverbot betreffend werden vollumfänglich übernommen werden.

Stein fügt hierzu an: „Wir stehen für die Interessen der Bürgerschaft ein und stellen uns klar gegen diesen Wahnwitz der Grün-Schwarzen Landesregierung. Ich fordere an dieser Stelle alle Abgeordneten des Landtags auf, unserem Beispiel zu folgen, dem Bürger zur Seite zu stehen und gegen diesen Irrsinn Flagge zu zeigen“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

75 KOMMENTARE

  1. Bündnis 90/GRÜNE mischen sich unter die Kinder bei den Schülerprotesten, offenbar spekulieren sie auf diese Masse, um in 2-3 Jahren wieder in den Landtag zu kommen!

    Mitten in den Schulkindern ist der ehemalige Bündnis90/GRÜNE Abgeordnete Hubert Ulrich zu sehen. Der Mann mit den grauen Haaren rechts neben dem der die rot/weiße Fahne hochhält.

    Es scheinen noch weitere GRÜNE in der Menge zu sein, die transparente sind leider verdeckt.
    Der Kameramann war entweder ein Trottel oder er hat das Bild absichtlich so aufgenommen.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/saarlouis/1000-schueler-in-saarlouis-bei-fridays-for-future_aid-36954417

    Und hier die Beweisaufnahme aus der Nähe!


    Bei Bild 7/7 der ehemalige GRÜNE Landtagsabgeordnete Hubert Ulrich ganz vorne am Banner mit den Kindern. Stiften er und seine Partei die Kinder zum Schulschwänzen an?

    Hofft wohl in ein paar Jahren wieder auf den Landtagseinzug, damit er nicht auch noch im Alter Pfandflaschen sammeln muss, wie der ehrliche Hütten- und Autoindustriearbeiter, nach 40 Jahren Leiharbeit!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/fotos-schueler-demonstrieren-in-saarlouis-mit-fridays-for-future-im-saarland_bid-36954709

  2. OT
    Großdeutscher Kulturkanal
    Am 22.02.2019 veröffentlicht

    Stand 22.02.2019 Die Odenwaldschule, als Eliteinternat grüner Ideologen konzipiert, brachte mit Daniel Cohn Bendit lediglich einen Prominenten hervor, dafür aber jede Menge weiterer seelisch zerstörter junger Menschen.

    Cohn- Bendit aber steht mit seiner ganzen Person für das eigentliche Projekt der Odenwaldschule, nämlich Grüner „Pädosexualität“. Wer jetzt bei insgesamt 900 Missbrauchten Schülern immer noch von Einzelfällen spricht, kann nicht mehr ernst genommen werden. Hier lag mindestens ein entsprechendes „pädagogisches Konzept der Frühsexualisierung vor“, welches massenhaft politisch Grüne und pädophile Lehrkräfte angezogen haben muss. Das die GrünenInnen immer noch abstreiten, das in ihren „Kinderläden“ und „Kommunen“ ebenso „entkriminalisierte Pädosexualität“ gelebt wurde, kann wenig überzeugen, haben sie doch bei der Odenwaldschule ebenso gemauert, vertuscht, verharmlost und geleugnet. Das schlimmste aber ist, sie vermeiden und verhindern auch weiterhin jede öffentliche Aufarbeitung und haben ihrer Ideologie der Frühsexualisierung niemals öffentlich abgeschworen. Der Schoß aus welchem jenes kam ist also fruchtbar noch und die Enthüllungen über das ganze Ausmaß des Kindesmissbrauchs an der Odenwaldschule kommen den GrünenInnen in diesem Superwahljahr sicherlich sehr ungelegen.
    Die Odenwaldschule: Grünes Eliteinternat für Frühsexualisierung und Kindesmissbrauch?❗ :cool:j
    https://youtu.be/xhyl2aQorek

  3. … Die ersten 52 eintreffenden Strafen das Dieselfahrverbot betreffend werden vollumfänglich übernommen werden…

    diese … ersten 52 … sollten mindestens eine Sympathie, Affinität oder ein anderes kleines Wohlwollendes Empfinden zu AfD haben, bevor irgendjemand aus der AfD aus dem überwiegend linksgrünen Stuttgart noch irgendwelche Bußgelder von ausgerechnet Linken AfD Gegnern übernimmt

  4. Ja, ganz gute Idee. Besser wäre aber, die Kosten für Klagen gegen die Bußgeldbescheide zu übernehmen. Diese könnten erfolgreich sein, da das Chaos bzg. Messmethoden und Berechnung der Schadstoffmengen sehr gross ist.

  5. Wer einen Verbrecher und Messerstecher ins Land holt, für ihn angeblich bürgt,bekommt die anfallenden Kosten ja auch erstattet.

  6. Hier ist gleich der erste Fall:

    Die Fahrerin ist gerade mal 19 Jahre alt. Die junge Dame stammt aus dem Rems-Murr-Kreis und ist am 5.?Februar um 14.15 Uhr in der Heilbronner Straße im Stuttgarter Norden unterwegs, als sie auf Höhe des Pragfriedhofs herausgewinkt wird. Die Beamten haben von weitem gesehen, dass der BMW des Typs 535 in die Kategorie der Euro-4-Diesel fallen könnte – und liegen damit völlig richtig. Die Beamten fertigen eine Anzeige. Fällig wird ein Bußgeld von 80 Euro. Zuzüglich Gebühren und Auslagen dürfte die Rechnung am Ende 108,50 Euro betragen. Für die 19-Jährige bleibt ein kleiner Trost: Sie muss nicht sofort zahlen. „Der Vorgang liegt noch bei der Dienststelle“, bestätigt Polizeisprecher Martin Schautz den Vorgang. Die Anzeigenformalien müssen noch endbearbeitet und an die Bußgeldbehörde verschickt werden. Ein weiterer Trost: Die 19-Jährige wird wohl nicht selbst zahlen müssen. Weil sie nicht die Halterin ist. Der BMW ist auf ihre Mutter zugelassen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.diesel-fahrverbot-in-stuttgart-erstes-bussgeld-trifft-mamas-dieselauto.ccbab2a8-59b4-415c-ae5d-f03a11f67303.html

  7. Asylantentrio beschuldigt die Radfahrerin, dass sie selbst vom Rad heruntergefallen sei, während sie die Asylanten absichtlich im Vorbeifahren rassistisch angerempelt hätte

    Das Asylantentrio meldete sich bei der Polizei nachdem die Frau Anzeige erstattet hatte.

    Offenbar wurden die Goldstücke von einem Linksanwalt oder einem Angestellten der Asylindustrie eifrig beraten. 3 Aussagen gegen die einer Frau, da kann die Alte einpacken.

    Das kennen die ja aus ihren Heimatländern bzw. aus dem Koran, da zählt die Stimme des Mannes gegenüber der einer Frau vor Gericht ja sowieso 2:1 oder 3:1.

    Also alles Klasse in Kassel, alles wie zu Hause! Wir erobern jetzt ganz Deutschland!

    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/mann-schubst-radfahrerin-polizei-sucht-weiter-nach-zeugen-11791832.html

  8. Nett. Aber Klagen gegen die Bußgelder wäre besser.

    NOx und Feinstaub:
    Prof. Lauterbach vs. Prof. Köhler

    Lanz macht Prof. Köhler an & p;sst ihm ans Bein mit Totschlagargument VT:
    ab Min. 35:00
    https://www.youtube.com/watch?v=lLLzWdLbMpM

    (…)Gegen Ende des Gesprächs erhob er dann einen schweren Vorwurf: „Können Sie mir noch einmal erklären, warum Sie so dermaßen forsch nach vorne gehen? Sie wissen, was sowas heute auslöst. Sowas löst heute im Zeitalter von Sozialen Medien Weltverschwörungstheorien aus.“

    Köhler würde implizit behaupten, dass es in der Wissenschaft Denkverbote gebe. „Das finde ich nicht seriös“, so Lanz.(…)

    https://www.derwesten.de/panorama/markus-lanz-erhebt-schweren-vorwurf-an-umstrittenen-lungenfacharzt-id216499135.html

  9. Die Politikverdrossenheit ist bei jungen Deutschen in Ost und West hoch: Mehr als 60 Prozent aller Befragten glauben, dass sie „keinen Einfluss darauf haben, was die Regierung macht“. Außerdem finden 26 Prozent der Nachwendekinder im Osten und 23 Prozent im Westen, dass es „einen starken Führer“ geben sollte, „der sich nicht um Parlamente und Wahlen kümmern muss“.
    Die 60% haben mit ihrem Glauben völlig recht. Der Befund dass unsere derzeitige Führerin sich „um Parlamente und Wahlen kümmern muss“ zeigt den Erfolg der GEW-Erziehung und des pausenlosen Framings von ARD/ZDF. Die Führerin schert sich einen feuchten Dreck um Parlamente und Wahlen sondern konzentriert sich auf Selfies mit Asyltouristen, aber die Medien und die Lehrer machen das genau Gegenteil glauben. Die Parlamente und die Massenmedien können mit der Zustand sehr gut leben solange ihre Pfründe unangetastet bleiben. https://www.welt.de/politik/deutschland/article189223567/Studie-Ein-Viertel-der-Nachwendekinder-wuenscht-sich-einen-starken-Fuehrer.html

  10. Am Besten nur für AfD-Mitglieder und solche, di es nach dem ersten Bussgeldbescheid werden wollen.

  11. Werden die AFD Abgeordneten dieses Jahr auch wieder alle vom Karneval und den Kappensitzungen ausgeschlossen, hat da jemand Infos?

    Gibt es AFD Büttenredner oder ist dieser Narrenzirkus nur den Narren der Altparteien vorenthalten?

    Mich kotzt der Karneval eigentlich nur an, ich finde das ist alles künstlich und aufgesetzt.
    das sind so oft humorlose verknöcherte Menschen die einfach nur im Suff versuchen witzig zu sein.

    Gebe mir das nur sehr ungern, vor allem treiben sich da kostümierte und alkoholisierte herum, die man nach diesen Tagen als Mensch nicht wieder erkennt.

    Einen Uwe Junge in Mainz würde ich mir aber mal gerne anhören, er wurde ja mal mit Armin Paul Hampel von der Bühne vertrieben. Sie hatten da aber einen 1A Auftritt hingelegt!

  12. #TuNOx Es wird Zeit für die Rosenmontag-Traktoren-Demo in Stuttgart. Neckartor-Messstelle wird einen Knockout-Wert verzeichnen. #TuNOx

  13. Urteil zu Messeropfer Offenburg, Arzt in eigener Praxis von Affrikaner abgestochen.

    Angeklagter ist psychisch gestört und kommt in die Klapse.
    Was sonst.

    Der Mediziner war den Angaben zufolge nach mindestens 20 Messerstichen in Kopf und Hals am Tatort gestorben. Der Angeklagte wurde kurze Zeit nach der Tat in Offenburg festgenommen. Er sitzt seither in Untersuchungshaft und bestreitet die Tat.

    Der Arzt hinterlässt eine Frau und die gemeinsame, zehn Jahre alte Tochter. Die Familie leide unter der Tat, sagte Rechtsanwalt Rainer Stumm.

    Der Angeklagte stammt der Anklage zufolge aus dem afrikanischen Dschibuti und nicht, wie er anfangs zunächst gesagt hatte, aus Somalia.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Offenburg-Plaedoyers-werden-gehalten,meldung-26008.html

  14. Horst_Voll 22. Februar 2019 at 21:15
    Mal off topic: Bei PI ist irgendwie nicht mehr viel los. Es gibt kaum noch mehr als hundert Kommentare pro Thema. Was ist los? Und wo ist eigentlich Peter Bartels?

    Bevor sich PI-News in PB-News hätte umtaufen mussen, hat sich letzterer davon gemacht und betreibt nun seine eigene Seite. Verlinken tu ich die hier aber nicht. :mrgreen:
    Er schreibt jeden Tag etwas und keine Sau antwortet.
    Kommentaranzahl pro Artikel im Bereich 0 – 2

  15. @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:16

    War doch klar. Der hat nun ein schönes Leben. Mit Migrantenbonus passiert nicht viel bei der Justiz.

  16. In Norwegen endet das Versprechen vom guten deutschen Ökostrom
    München will die weltgrößte Ökostrom-Metropole werden. Weil Bayern aber keine neuen Windräder duldet, muss Norwegen als Standort herhalten. Doch dort wird für die Energiewende und den Klimaschutz Natur zerstört. Anwohner sprechen bereits von der „deutschen Besatzung“.
    REST HINTER BEZAHLSCHRANKE
    https://www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=189212275

    Hamburg
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende geht Daniel Günther nicht schnell genug
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article189264027/Schleswig-Holstein-draengt-auf-Reformen-bei-der-Energiewende.html

  17. OT

    Habeck all over the place. 4711 – immer dabei.

    Heute bei Kölner Treff, B. Böttinger, wdddr

  18. Stuttgart: AfD-Abgeordnete zahlen Bußgelder für Dieselfahrer

    ————————————

    Finde ich gut. Vor allem, daß die Fahrer einfach trotz „Verbot“ gefahren sind! So geht ziviler Ungehorsam.

    Was ich schon lange sage: Die AfD-Abgeordneten sollen den Rundfunkbeitrag verweigern und ggf. die (geringen) Verwaltungsgebühren der vollstreckenden (bzw. vollstreckenwollenden) Stadtverwaltung zahlen.

    Diese Solidarität demonstriert deutlich, daß die Bußgelder keinen erzieherischen Effekt haben.

  19. @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:20

    Ich bitte höflichst um den Link oder wollen
    Sie rechte Zensur u. Bevormundung betreiben?

  20. VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:16

    Urteil zu Messeropfer Offenburg, Arzt in eigener Praxis von Affrikaner abgestochen.

    ———————————

    Was hat ein Neger in einer Arztpraxis zu suchen? (Barzahler oder PKV???)

    Die haben nichts zu suchen in Deutschland, nicht mal in Europa. Und da taucht so einer in einer Arztpraxis auf – unfaßbar.

  21. Wenn Bartels weg ist, kann Pi endlich wieder zu seinem alten Layout zurückkehren. Dieser Bildabklatsch ist doch häßlich.

  22. @ PI,- Team… zum evtl. thematisieren,

    wo genau sind denn die Stehklatscher nach der Knobloch Rede aus dem bayrischen Landtag, wenn man sie mal braucht

    OT,-….Meldung vom 22.02.2019 – 13:15

    Jüdische Allgemeine,… Nicht in meinem Namen!

    Es ist ein Skandal, dass Bundespräsident Steinmeier den Mullahs zum Jubiläum der »Islamischen Revolution« gratuliert Frank?Walter Steinmeier den Mullahs ein freundliches Gruß?Telegramm aus Berlin nach Teheran geschickt. Schon allein das ist ein Skandal. Dass der Bundespräsident das Schreiben »auch im Namen meiner Landsleute« verfasst hat, ist schlicht unfassbar. Frank?Walter Steinmeier hat seinem Amt großen Schaden zugefügt. Ein Bundespräsident sollte eine moralische Instanz sein, eine Autoritätsperson, eine Person, die ganz im Sinne von Johannes Rau versöhnt und nicht spaltet. Der Iran möchte den jüdischen Staat vernichten und droht offen mit einem neuen Holocaust. MORDE Im Iran werden seit 40 Jahren die Menschenrechte mit Füßen getreten. Homosexuelle oder Andersdenkende werden verfolgt, misshandelt und sogar getötet, Frauen werden massiv unterdrückt .Der Iran möchte den jüdischen Staat vernichten und droht offen mit einem neuen Holocaust. Die iranische Regierung beteiligt sich an terroristischen Anschlägen und unterstützt massiv die Terrormiliz Hisbollah, die für den Tod zahlreicher Israelis verantwortlich ist. Nein, es gibt keinen einzigen Grund, diesem Staat zum 40. Jahrestag der blutigen und islamistischen Revolution zu gratulieren. Frank?Walter Steinmeier hat damit nicht nur die unzähligen Opfer der iranischen Machthaber beleidigt, sondern sein Telegramm ist auch ein Schlag ins Gesicht der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland.Wer am 27. Januar oder am 9. November in Deutschland »Nie wieder!« sagt, muss dem auch Taten folgen lassen. VERANTWORTUNG Wer am 27. Januar oder am 9. November in Deutschland »Nie wieder!« sagt, aber über das Agieren des Iran und seinen Vernichtungsdrohungen gegenüber Israel hinwegsieht, hat entweder etwas Grundsätzliches nicht verstanden oder handelt verantwortungslos.Die Nationalsozialisten haben schon vor 1933 immer sehr deutlich gesagt, was sie wollen – wie viel Leid, wie viele Millionen Menschenleben hätten gerettet werden können, hätte man diese Drohungen ernst genommen.Der Bundespräsident hat mit seinem Telegramm auch den deutsch?israelischen Beziehungen geschadet.Und eines ist sicher: Er sprach nicht in meinem Namen. Mirko Freitag ist – gemeinsam mit Renée Röske – Vorsitzender des Arbeitskreises jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Berlin?Brandenburg. https://www.juedische-allgemeine.de/meinung/nicht-in-meinem-namen/

  23. @ Horst_Voll 22. Februar 2019 at 21:15
    Der bekam für seine indiskutablen Artikel oft die späteste Publikationszeit am Tag, so dass sie über Nacht alle Kommentare abfingen. So kommt man auch auf hohe Zahlen an Kommentaren für seine Artikel. Wenn Du darauf anspieltest?

    Davon abgesehen haben sich ca. 5 – 10 % der Kommentare unter seinen Artikeln immer auf seinen Stil und sein Niveau bezogen, das ist bei den anderen Autoren einfach nicht der Fall, weil sie dazu keinen Anlass geben.

    Also ich vermisse ihn wirklich nicht.

  24. Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 21:24
    @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:20

    Ich bitte höflichst um den Link oder wollen
    Sie rechte Zensur u. Bevormundung betreiben?

    Fett (von mir): Frechheit.

    Solche menschen- und frauenverachtenden Konfustexte vom NWO-Springerkonzern, bei denen noch nicht mal Rechtschreibung und Satzbau stimmen, im Delir verfaßt, finden meine Unterstützung nicht.

    Wissen Sie, es gibt Suchmaschinen.

  25. @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:41

    SCHON LÄNGST PASSIERT, HERR VOLKSERZIEHER!
    Voilà: Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 21:34

    Glauben Sie mir, auch an PI ist nicht alles Gold, was glänzt:
    Männer werden gegen Frauen u. Ossis gegen Wessis ausgespielt.
    Kewil ist häufig unverdaulich u. Pirincci oft zu schmuddelig. Aber
    man kann selbst entscheiden, was man lesen möchte. Rechte
    brauchen keine Vorkoster.

  26. Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 21:58

    Ja, und man kann auch selber entscheiden, was man empfiehlt und was nicht.

    Für alle Oberlehrer, Dichter und Sprachfetischisten 😀 :

    Bastian Sick (der Dativ ist dem Genitiv sein Tod) jetzt bei mddr Riverboat

  27. @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 22:03

    Aber ich hatte Sie höflich um den Link gebeten;
    Sie haben ihn trotzdem verweigert. Und das ist
    dann sehr wohl Zensur.

  28. Diese Lande ist eine erbärmliche Schande für mich kostet die Fahrt zum Facharzt mit Frau hin und zurück 36 Euro wenn ich mit meiner angeblichen Dreckschleuder so die grüne Pest fahre fallen 4 Euro für Diesel und 2 Euro Postgebühr an (für mich Abzockgebühr) an. Unter diesen Umständen und den Belästigungen der Goldstücke und der daraus ergebende Gefahr meiner Gesundheit habe ich mir geschworen nie mehr öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Denn hier fährt zum großen Teil der Abschaum Deutschlands mit.

  29. Haremhab 22. Februar 2019 at 21:20

    @ VivaEspaña 22. Februar 2019 at 21:16

    War doch klar. Der hat nun ein schönes Leben. Mit Migrantenbonus passiert nicht viel bei der Justiz.
    Ja Drogen frei Haus da verzichtet man doch gern auf einen TV und die Change in 20 Jahren wieder frei zu sein.

  30. Information in einfacher Sprache an unsere Kohleausstieg-Demonstranten.
    Keine Ahnung, keine Bildung und davon sehr viel.
    Ohne Kohle hätte es nach dem 1. und zweiten Weltkrieg, in ganz Europa, noch ein paar Millionen Tote mehr gegeben.
    Die Menschen wären verhungert und erfroren.
    Wahrscheinlich würden die meisten der heute demonstrierenden gar nicht leben.
    Man könnte ganze Bücher und Romane über Kohle, Stahl, Bergleute und viele mehr schreiben.
    Das wäre zu lang für diesen Blog und würde dann doch nicht gelesen werden.
    Deshalb jetzt nur einige Stichworte zum nachdenken.
    Die meisten Menschen hatten früher einen Kohleofen.
    Die älteren Menschen waren nicht im Altenheim, sie zündenden schon früh morgens die Öfen an, damit ihre Kinder und Enkel schon etwas Wärme hatten wenn sie aus den Betten kamen.
    Dann hatte man schon warmes Wasser.
    Kohle und Holz im Haus zu haben musste organisiert werden.
    Dazu brauchte man Geld und mehrere Tage im Monat damit dass alles klappte.
    Bergleute waren hoch angesehen Leute. Sie waren tapfer und mutig.
    Unter Lebensgefahr rangen sie der Erde die Kohle ab.
    Es gab viele Todesopfer unter den Bergleuten.
    Jeder war glücklich einen Bergmann zu kennen, denn dann profitierte man von dessen Gratisration Kohle.
    Millionen von Waggons, Schiffen, Lastkähnen, Pferdefuhrwerken und Handwagen waren unterwegs um den Bedarf an Kohle in die Industrie und Haushalte zu bringen.
    Der Kohlehändler um die Ecke hatte Leihwagen, die er seinen ärmeren Kunden lieh die die Kohle mehrmals wöchentlich kauften weil sie nicht das Geld hatten sich die Kohle liefern zu lassen.
    Diese Leihwagen waren Ziehwagen. Sie konnten gezogen und gedrückt werden. Maximal 2 Zentner.
    Also die hier demonstrieren wissen wahrscheinlich nicht, das 2 Zentner 100 kg sind.
    Der Wagen wog auch noch mal 50 kg. Da war dann einiges zu ziehen und zu drücken für die älteren und die Kinder die dies meist machten.
    Keiner hatte eine Hand frei für ein Handy ?!
    Krankenhäuser, Schulen und öffentliche Gebäude hatten eine Koksheizung.
    In den Krankenhäusern wären sonst die Babys und anders Patienten
    erfroren.
    In der heutigen Zeit hättet ihr kein Brot und keinerlei Lebensmittel
    die vom Landwirt kommen.
    Aus Kohle wird Koks, mit Koks macht man Stahl und aus Stahl macht man Landwirtschaftliche Geräte.
    Es gäbe keine Autos, keine Bagger, keine Häuser für die Flüchtlingskrise keine, keine, keine, keine, und noch viel mehr kein nix.
    Es gäbe auch nicht die Straßen auf denen ihr demonstriert.
    Keine Fahrzeuge die euch zur Demo bringen. Weder private noch öffentliche.
    Zu Hause könntet ihr euch auf ein Fahrrad setzen um Strom zu erzeugen für Handys und PC.
    Diesen Winter gab’s zu wenig Sonne und Wind für Strom.
    So das reicht jetzt mal fürs erste, viele Mitleser können noch andere Beispiele in den Blog einbringen.
    Noch eine persönliche Anmerkung: Ich hätte den Beruf des Bergmannes nicht ausführen können, vor lauter Angst.

  31. Verrückte Welt

    Während in Münster 8000 (?) Menschen gegen den Neujahrsempfang
    der AfD im Rathaus protestierten, sollen sich 61% (?) der bundesdeutschen Bevölkerung für die Rückkehr der
    IS-Banditen ausgesprochen haben.

    Also zusammengefasst.
    Ein paar „Querulanten“ sind schlimmer als ein Haufen Mörder.
    Finde den Fehler.

    Kennt man irgendwoher.
    Im sozialistischen Arbeiterparadies wurden die „Flitzemänner“
    (Flüchtlinge) auch schlimmer angesehen wie Mörder.

    Für mich als ehemaliger DDR-Bürger riecht es wieder nach „Heimat“.

  32. Also vorab meinen Respekt und virtuellen Handschlag und Gruß für Ihre Initiative!

    Liebe AFD und alle Leser , vielleicht ist es Ihnen noch nicht aufgefallen, aber unsere ARD&ZDF Milliarden Euro Günstlinge, machen tatsächlich und in der Wirklichkeit aus wahrer Scheisse Gold ( Euro ) . Jeden Tag sprich 365 Tage wird täglich mehrmals auf verschiedenen Sender , inclusive der vielfachen Wiederholungen , die Arbeit in unseren deutschen Zoo“s u.a. dokumentiert!
    Schön für Rentner Oma Frida und Opa Hermann , die mit Dackel Mutzi Ihr teuers GEZ Programm inhalieren , aber ist euch schon mal aufgefallen , also meinen größten Respekt für alle Tierpfleger, aber ich habe festgestellt, das ständig , das ausmisten oder einsammeln von Kot jeglicher Art ausführlich jedesmal gefilmt wird !ich selber habe als Jugendlicher Gülle gefahren und X Tieren den Kot weggeräumt ohne jegliche Aufnahmen ,aber bei ARD&ZDF hochgerechnet auf 365 Tage Sendezeit inclusive der ständigen Wiederholungen, so macht man wortwörtlich aus Stundenlanger Sendezeit aus Scheisse Cash in the Tash und keiner merkt“s!
    Also liebe AFD und Leser , wer hat ein Programm auf seinem Rechner der Sekundengenau auf 365 Tage ………???

    Viel Spaß , denn ich als Arbeitnehmer muss jede Arbeits-Minute meinem Arbeitgeber auch documentieren !

  33. att alle –
    toll –
    bald fahren wir wieder nach -s- (schtuagart) in die landeshauptstadt in die geliebte wilhelma ..
    mit opas 250d.

  34. Zwiespältige Aktion.

    Einerseits eine erfrischende Form zivilen Ungehorsams, andererseits aber das Gegenteil von braver Recht-und-Ordnung. Hoffentlich verstehen Wähler das richtig.

    Denn bitte nicht vergessen: In Frankreich soll es gutsituierte Mohammedaner geben, die verschleierten Mohammedanerinnen das fällige Bußgeld bezahlen.

  35. 18_1968 23. Februar 2019 at 00:40

    Manche OTs und eilt+eilt-Beiträge nerven tatsächlich. Die Messerstechermeldungen sind für mich allerdings wichtig (könnten aber etwas disziplinierter gebracht werden und nicht so ins blaue hinein).

    Bartels vermisse ich überhaupt nicht. Die meisten seiner Beiträge waren doch sowieso sehr „anstrengend“.

  36. Haremhab 22. Februar 2019 at 20:34
    AFD macht was gegen Ungerechtigkeit.

    ——
    Ja, aber meiner Meinung etwas falsches, am Ende bezahlen sie noch die Strafbefehle für Mitglieder dieser Umwelt Heinis !

  37. Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 21:22
    In Norwegen endet das Versprechen vom guten deutschen Ökostrom
    München will die weltgrößte Ökostrom-Metropole werden. Weil Bayern aber keine neuen Windräder duldet, muss Norwegen als Standort herhalten. Doch dort wird für die Energiewende und den Klimaschutz Natur zerstört. Anwohner sprechen bereits von der „deutschen Besatzung“.
    REST HINTER BEZAHLSCHRANKE
    https://www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=189212275

    ———–
    Warum nicht ein paar Kälteleitungen von Nordpol legen, man könnte die Energie von Kühlschranken, Gefriertruhen und Klimaanlagen sparen, Merkel könnte ihr Plan-ziel bei der Erderwärmung übererfüllen und die Klimahüpfer könnten gemeinsam mit den Eisbären hüpfen !

  38. Zusammenrotten und einen unangemeldeten Autokorso durch die Stadt machen mit 100 Autos oder noch mehr, alle voll besetzt. Was dann?

    Irgendwann muss ziviler Ungehorsam geltend gemacht werden.

  39. Diejenigen die für Asylanten gebürgt haben bekommen müssen nichts zahlen ……
    dann holt man es sich eben über Knöllchen wieder rein !

    Übrigens , wenn es ein richtiger Protest in Stuttgart sein soll , muss er in der Woche sein , da muss alles still stehen im Verkehr ,damit auch die Regierenden merken was abgeht .

  40. Iche 23. Februar 2019 at 01:53
    Zusammenrotten und einen unangemeldeten Autokorso durch die Stadt machen mit 100 Autos oder noch mehr, alle voll besetzt.
    ———————————————————————————-
    Toll wäre wenn sich 100 Trabbis treffen würden und was durch die Stadt gondeln ……

  41. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 22. Februar 2019 at 21:28
    Wenn Bartels weg ist, kann Pi endlich wieder zu seinem alten Layout zurückkehren. Dieser Bildabklatsch ist doch häßlich.

    Ja. Blau.

  42. Ich wohne nicht in Deutschland und kann auch nicht verstehen warum sich die Bürger so etwas gefallen lassen. Würden solche Kriminalitäten bei uns passieren hätte man schon längst die dafür verantwortlichen Idioten aus ihren Büros verjagt. Schmeisst das Gesindel raus, lasst euch doch so etwas nicht gefallen. Falls ihr noch immer für das widerliche Grünzeug wählen wird, naja, dann tut ihr mir nicht leid. Dann habt ihr eben selber Schuld.

  43. Nach verlustreichen Kriegen entsteht idR immer eine Vaterlose Gesellschaft.
    Diese Situation nutzen Knabenschänder aus und bieten sich als „Vaterersatz“ an um die Knaben zu „formen & abzurichten“!
    Da die Mütter während und nach dem Krieg hart arbeiten müssen verlieren sie oft die „Kontrolle“ über ihren Nachwuchs.
    Deshalb fordern die Pädoparteien auch so vehement die Ganztagsbeschäftigung der Mütter und die Abgabe der „Erziehung“ an „Institutionen“!
    Stichwort eines SPD Politikers:
    „Oberhoheit über die Kinderbetten!“
    Die ODENWALDSCHULE, div. Internate, Kinderheime (z.B. INDIANERHORT BACKSBERG) und alternative Kitas waren eine Brutstätte für perverse Lebensläufe.
    Harausragend HENTIG und Konsorten.
    Anlässlich des Anklage gegen den homosexuellen Serienmörders JÜRGEN BARTSCH (1968 Opfer 5 Knaben))
    schrieb ein Oberstaatsanwalt von homosexuellen Netzwerken in Behörden und Verwaltungen welche Seilschaften bilden und an der Abschaffung der div. §§, welche Missbrauch und Übergriffe verhindern sollten wie etwa §175, arbeiten würden.
    Nach Prof. OVERTHONS „Zeitfenster“ braucht es ca. 30 Jahre um von interessierter Seite jedwede Perversität per Gesetz zur Normalität zu erklären!

  44. Hut ab vor diesen Abgeordneten. Das muss der Maßstab im Handeln für den kleinen Mann sein. Weitermachen und teilen, dann fliegen Euch die Herzen und Stimmen der Arbeiter zu.

  45. AfD!
    Ihr seid doch nicht mehr ganz dicht!
    Man sieht, die AfD akzeptiert den ganzen Scheiß.

    Liebe Autofahrer, zahlt einfach die Strafe nicht und gut is.

  46. VivaEspaña 22. Februar 2019 at 22:03
    Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 21:58

    Ja, und man kann auch selber entscheiden, was man empfiehlt und was nicht.

    Für alle Oberlehrer, Dichter und Sprachfetischisten ? :

    Bastian Sick (der Dativ ist dem Genitiv sein Tod) jetzt bei mddr Riverboat

    Xxxxxxxxxxxxx

    Du hast doch mit deiner Bemerkung erst angefangen, Werbung zu machen.
    Ob jetzt mit Link oder per Suchmaschine, abgelenkt ist abgelenkt.

  47. Kein Volldemokrat 23. Februar 2019 at 00:05
    Verrückte Welt

    Während in Münster 8000 (?) Menschen gegen den Neujahrsempfang
    der AfD im Rathaus protestierten, sollen sich 61% (?) der bundesdeutschen Bevölkerung für die Rückkehr der
    IS-Banditen ausgesprochen haben.

    Also zusammengefasst.
    Ein paar „Querulanten“ sind schlimmer als ein Haufen Mörder.
    Finde den Fehler.

    Kennt man irgendwoher.
    Im sozialistischen Arbeiterparadies wurden die „Flitzemänner“
    (Flüchtlinge) auch schlimmer angesehen wie Mörder.

    Für mich als ehemaliger DDR-Bürger riecht es wieder nach „Heimat“.

    Xxxxxxxxx

    Och, wer heutzutage so als bundesdeutsche Bevölkerung angesehen wird.
    Wahrscheinlich haben die Befrager auf dem Steindamm in Hamburg die Befragten befragt.

  48. Die Aktion finde ich gut.
    Mit Speck fängt man im Zweifelsfall ja auch evtl n Mäuschen.
    Und um Steuergeld handelt es sich ja eh.

    Also nettes Signal.

  49. Über Zahlen gesprochen !
    „Wird zweites Schloss”:
    Kanzlerin bekommt neue 250-Quadratmeter-Wohnung – für 460 Mio € !

    © Schultes Frank Architekten Blick auf den geplanten Anbau des Kanzleramtes: Geplant ist ein bogenförmiges Bürogebäude mit Hubschrauberlandeplatz.
    Das Bundeskanzleramt bildet mit dem Paul-Löbe-Haus und dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Bundestags städtebaulich das sogenannte Band des Bundes. Es zieht sich von Ost nach West quer durch das Parlaments- und Regierungsviertel im Spreebogen.
    Am westlichen Ende soll bis 2027 im jetzigen Kanzlerpark ein Erweiterungsbau für das Kanzleramt entstehen.
    Das Kanzleramt im Spreebogen soll einen Erweiterungsbau erhalten – um die wachsende Zahl der Beschäftigten unterzubringen ????

    Die wachsende zahl der Parasiten, trifft schon eher zu !!!!!

  50. johann 23. Februar 2019 at 00:45
    18_1968 23. Februar 2019 at 00:40

    Manche OTs und eilt+eilt-Beiträge nerven tatsächlich. Die Messerstechermeldungen sind für mich allerdings wichtig (könnten aber etwas disziplinierter gebracht werden und nicht so ins blaue hinein).

    Bartels vermisse ich überhaupt nicht. Die meisten seiner Beiträge waren doch sowieso sehr „anstrengend“.

    Pi ist eine „erfolgreiche“ Plattform für Nachrichten in einem bestimmten Bereich❗ 😎
    Nur so ist Pi so erfolgreich geworden ❗
    Es ist wohl richtig, dass hier meist ältere kommentieren die in ruhe vielleicht bei einem Thema bleiben wollen. Schade, dass Herr Bartels jetzt eine eigene Website hat 😥
    Aber wie viele ist sie sehr klein und bedeutungslos…
    Ja, und dieser Kommentar gehört auch nicht zum Bericht-Thema.
    Eine Zensur einzuführen würde sicher die Anzahl der Besucher, Kommentierer stark minimalisieren.

  51. Es gibt Hoffnung❗ 😎
    AfD Kompakt TV
    Am 23.02.2019 veröffentlicht

    Der Landesvorsitzende von Nordrhein-Westfalen blickt optimistisch auf die Europawahlen Ende Mai. Er erwartet von einer starken AfD, dass sie die EU verändert und deutsche Interessen in Brüssel vertritt.
    Helmut Seifen: ?Deutschland darf sich nicht aufgeben?❗ 😎
    https://youtu.be/RNolAFcH6Jk

  52. Diedeldie 23. Februar 2019 at 10:39

    Ja, stimmt. Habe mich sehr über mich selber geärgert. Total bescheuert.
    Da sind die Pferde mit mir durchgegangen, als ich @ Horst Voll begeistert antworten wollte, dass dieser unsägliche BLöDmann endlich weg ist.
    Na, dann wissen seine Fans ja jetzt, wo sie sich austauschen können.
    :mrgreen:

  53. außer einem roten Balken oben drüber ist PI nicht modernisiert worden, (die Kategorisierung darin funktioniert auch nicht: ähnliche Themen = oft Fehlanzeige)
    im Gegentum, die Formatierung beim Kommentieren ist ganz weggefallen.
    viel blockquote Spaß – schwarzes Brett wo alles durcheinander gewürfelt ist
    Und deswegen die ganze Aufregung im Mai 2016 (?) im Rückblick geradezu lächerlich

  54. VivaEspaña 23. Februar 2019 at 12:58
    Diedeldie 23. Februar 2019 at 10:39

    Ja, stimmt. Habe mich sehr über mich selber geärgert. Total bescheuert.
    Da sind die Pferde mit mir durchgegangen, als ich @ Horst Voll begeistert antworten wollte, dass dieser unsägliche BLöDmann endlich weg ist.
    Na, dann wissen seine Fans ja jetzt, wo sie sich austauschen können.
    :mrgreen:

    Xxxxxxxxxxxx

    Sowas ist mir wohl auch schon passiert.
    Vermissen tue ich ihn nicht. Aber tolerieren konnte ich ihn locker und er hat ja seine Fans. Geschadet hat er sicher nicht, eher im Gegenteil, deshalb finde ich doof, wenn er weg ist.

  55. att lambert –
    schöner beitrag ……………..
    alle bergleute der welt….haben eine passion ———
    an rhein und ruhr ….
    ähnlich mit der braunkohle….
    glück auff .. wohllstand.

Comments are closed.