Für die FES wohl eine böse rechtspopulistische Forderung: "Unser Land, unsere Regeln!"

Von CHEVROLET | Die Welt von allen, die sich als politisch in der „Mitte“ bezeichnen, in Wirklichkeit aber schon lange mit Merkel an den linken Rand gedriftet sind, kennt nur noch gut und böse. Wer dem Mainstream nicht folgt, ist ein Rechter, Rechtspopulist, Rechtsextremer und was es sonst noch an bösen Schimpfwörtern gibt. Nur links(-extrem) ist gut.

Und das lässt sich natürlich auch belegen. Da beauftragt man eine Untersuchung zu „rechtsextremen Einstellungen in Deutschland 2018/2019“ und die bringt – oh Wunder – das gewünschte Ergebnis. Aber kein Wunder, Auftraggeber ist die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) der SPD (das ist die einstige Volkspartei in Deutschland).

Die FES liefert dann die Studie, die man zusammen mit dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld erstellt hat. Und das Ergebnis? Natürlich kommt es so, wie man es will.

FOCUS Online schwafelt gleich begeistert (weil es ja die eigene Position stützt) von einer beunruhigenden Studie, dass die Vorurteile gegenüber Flüchtlingen gestiegen seien. Jeder Zweite Deutsche habe Vorurteile gegenüber Flüchtlingen.

Schon klar, die ganzen braunen und schwarzen jungen Herren sind alle geflüchtet, weil es daheim ja so übel ist. Und sie brauchen unser Mitleid, vor allem aber unser Geld. Dass die „Flüchtlinge“ vielleicht vor allem selbst daran schuldig sind, dass sie nicht heiß geliebt werden (außer von manchen weißen Frauen natürlich), kommt FOCUS und der Studie nicht in den Sinn. Warum auch, es gilt ja eigene Meinungen zu bestätigen.

Neu in der Studie ist, dass diejenigen, die die Landnehmer nicht bejubeln, als Menschenfeinde tituliert werden, folglich sind im Umkehrschluss also nur „Flüchtlinge“ Menschen. Das muss ich nachher mal meinen ausländischen Schwiegereltern erzählen und sie fragen, was sie sind. Aliens vom Planeten Melmac?

Die Studie setzt gleich noch vielfach einen drauf. Ein Drittel der Befragten äußere nicht-liberale Einstellungen zur Demokratie und stelle gleiche Rechte für alle in Frage. Alle, nicht vergessen, sind auch die „Geflüchteten“, wie der Terminus politisch korrekt gewählt wird.

Rechtsextremismus werde von 97 Prozent der Deutschen abgelehnt. Flachen Sprüchen wie „Das oberste Ziel der deutschen Politik sollte es sein, Deutschland die Macht und Geltung zu verschaffen, die ihm zusteht“ oder „Eigentlich sind die Deutschen anderen Völkern überlegen“. Aha, das ist Rechtsextremismus. Gut zu wissen, FES.

Rechtspopulistische Einstellungen dagegen seien in der Mitte der Bevölkerung normaler geworden. Natürlich sind 75,1 Prozent der AfD-Anhänger Rechtspopulisten. Wer hatte wohl anderes erwartet bei einer solchen Studie?

Deutlich mehr Zustimmung fänden neurechte Einstellungen. Das sind nach Definition der Studie rechtextremistische Einstellungen, die sich in zunächst harmlos erscheinenden Meldungen widerspiegelten. So sei ein Drittel der Befragten der Ansicht, „die Regierung verschweigt der Bevölkerung die Wahrheit“. Auch fordert ein Drittel „Widerstand“ gegen die aktuelle Politik.

25 Prozent seien der Meinung, Deutschland werde vom Islam unterwandert. In die ganz böse Schublade kommen Menschen, die „menschenfeindlich“ seien. Jeder zweite Deutsche neige zu menschenverachtenden Abwertungen gegenüber „Geflüchteten“, und das, obwohl doch immer weniger von den Rundumversorgung Suchenden aus aller Welt kämen, wird flugs behauptet.

Genauso fürchterlich: 19 Prozent der Befragten seien „muslimfeindlich“ (man beachte den Terminus, es wird von Muslim, also einer Einzelperson, gesprochen – nicht von Islamfeindlichkeit, was korrekter wäre), 26 Prozent der Deutschen liebten Sinti und Roma nicht und 24 Prozent stimmten antisemitischen Einstellungen in Bezug auf Israel zu.

Und immer wieder zeigt sich, dass man beim lesen und verstehen solcher Studien genau darauf achten muss, wer die Studie in Auftrag gegeben hat und wer sie durchgeführt hat. Das sagt immer etwas über die Qualität solcher Machwerke aus. Wer die Studie einmal lesen möchte, kann sie hier downloaden aus dem Giftschrank der FES.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

124 KOMMENTARE

  1. „SPD-nahe Friedrich Ebert Stiftung“
    Mehr muß man dazu eigentlich gar nicht wissen!
    Studien und Umfragen solcher Stiftungen haben NULL Aussagekraft, weiß doch inzwischen jedes Schulkind, daß solche Auftragsumfragen immer genau das gewünschte Ergebnis der Auftraggeber bringen. Da hätte man diese Umfrage auch gleich in den Fraktionsräumen der SPD machen können.

  2. Na ja….. Was kann man denn sagen von der eSPeDe, der Partei des auserkorenen(ausgegorenen) muster„Humanismus“…..
    Es sind verdammte Lügner, Ausbeuter und VolkshaSSer, angefangen von ihrem Ahnherren Marx, über Hitler bis zu anderen SSozialistischen MONSTERN.

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.
    :mrgreen:

  3. Studienleiter ist Andreas Zick, einer der „führenden“ Rechtsextremismusexperten. Das ist so als würde Kim Jong-un eine Studie über Humanität und Menschenrechte leiten

  4. Studienautor ist u.a. wieder der notorische Linksdreher Andreas Zick von der Uni Bielefeld. Heute in der PK hat der wie üblich freigedreht mit „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“, „Islamophobie“, „Nationalchauvinismus“, „Sozialdarwinismus“ und „xxxxx.

    Übrigens funzt der Link direkt von PI zur FES-„Studie“ (320 Seiten!) nicht. Die haben PI wohl geblockt. (Der Zugriff auf http://www.fes.de wurde verweigert Sie sind nicht zum Aufrufen dieser Seite autorisiert. HTTP ERROR 403).

    Der direkte Linkt zur Studie aus dem Brauser der Wahl funzt sofort:

    https://www.fes.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=39612&token=c976c48f6e98113e7e79e3f74a3cd4bc84880d4e

  5. Populismus verfestigt sich

    Das Land wird rechter, nicht rechtsextremer

    Donnerstag, 25. April 2019

    Rechtspopulistische Ansichten verfestigen sich in Deutschland immer weiter. Rechtsextremismus jedoch wird immer unattraktiver. Die neue „Mitte-Studie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt, wie die Gesellschaft nach rechts pendelt.

    Rechtspopulismus verfestigt sich in Deutschland, rechtsextreme Tendenzen sind jedoch rückläufig. So könnte man die Ergebnisse der „Mitte-Studie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammenfassen, einer repräsentativen Reihenuntersuchung, mit der alle zwei Jahre rechtsextreme Einstellungen und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gemessen werden.

    Sichtbar werde dieser Trend etwa in der wachsenden Ablehnung von Asylbewerbern: Jeder zweite Befragte vertrete negative Ansichten über Asylbewerber. Dieser Wert sei noch einmal im Vergleich zu 2016 angestiegen, obwohl die Zahl der Asylsuchenden rückläufig ist. „Die Mitte verliert ihren festen Boden und ihre demokratische Orientierung“, resümieren die Autoren der Studie. Ein wichtiger Gradmesser für rechtspopulistische Einstellungen ist für sie die Abwertung von „Fremden“.

    https://www.n-tv.de/politik/Das-Land-wird-rechter-nicht-rechtsextremer-article20986947.html

    Hatten sich 2014 noch rund 44 Prozent der Befragten negativ über Asylsuchende geäußert, so stieg dieser Wert während der sogenannten Flüchtlingskrise von 2016 auf 49,5 Prozent. Als die Forscher im Februar 2019 ihre jüngste Befragung abschlossen, stellten sie fest: die Zahl derjenigen, die sich abwertend über asylsuchende Menschen äußern, war mit 54,1 Prozent so hoch wie nie seit Beginn der Untersuchungsreihe im Jahr 2002.

    Im Osten Deutschlands registrierten sie in diesem Bereich durchweg höhere Werte als im Westen. So verträten im Osten 23 Prozent der Befragten generell fremdenfeindliche Einstellungen, im Westen seien es 18 Prozent. Abwertenden Äußerungen über Asylbewerber stimmten im Osten 63 Prozent zu, im Westen seien es 51 Prozent. Negative Einstellungen gegenüber Muslimen seien im Osten bei 26 Prozent und im Westen bei 19 Prozent der Befragten anzutreffen. Insgesamt fänden autoritäre Einstellungen unter ostdeutschen Befragten allgemein mehr Zustimmung – im Osten gelte dies für 67 Prozent, im Westen für 61 Prozent. Die Studienautoren betonen, dass rechtspopulistische Einstellungen über die Bevölkerung hinweg seit 2014 „anders als vielleicht erwartet“ nicht zugenommen hätten. „Rechtspopulistische Einstellungen sind stabil“ – dies bedeute allerdings auch, sie seien in der Mitte normaler geworden.

    „Viele Befragte stimmen für eine starke Demokratie und Vielfalt an Meinungen, andererseits stimmen sie aber auch rechtspopulistischen Meinungen zu, die nicht von Gleichwertigkeit und Vielfalt ausgehen“, schreiben die Autoren. In einigen Bereichen hätten Vorbehalte im Vergleich zu früheren Erhebungen abgenommen: So seien Sexismus sowie die Abwertung homosexueller und wohnungsloser Menschen eher rückläufig.

    Zugleich stellten die Wissenschaftler fest, dass Verschwörungsmythen in der Bevölkerung generell großen Zuspruch fänden. 45 Prozent meinten, geheime Organisationen würden politische Entscheidungen beeinflussen. Nahezu ein Viertel der Befragten mutmaße, Medien und Politik steckten unter einer Decke.Mit Blick auf die politischen Orientierungen der Befragten bestätigte sich für die Autoren ein Trend: Wie in den Vorjahren neigten potenzielle Wähler der AfD auffallend häufig zu menschenfeindlichen, rechtspopulistischen und rechtsextremen Einstellungen.

    Die Autoren weisen auf Widersprüche in der Einstellung der Bevölkerung hin. „Ein Teil der Bevölkerung wird den eigenen Werten nicht gerecht“, erklärte Wilhelm Berghan von der Universität Bielefeld. „Wenn der Großteil der Befragten die Demokratie und ihre Werte befürwortet, ist das zunächst ein gutes Zeichen. Allerdings zeigt gleichzeitig die Hälfte der Befragten beispielsweise Menschenfeindlichkeit gegenüber Asylsuchenden und bis zu einem Drittel illiberale Demokratievorstellungen.“

    Zudem haben Vorbehalte gegen manche Gruppen auch abgenommen, etwa gegen Obdachlose – seit 2014 rückläufig. Hatten sich im Jahr 2016 noch 18 Prozent der Befragten negativ über wohnungslose Menschen geäußert, so waren es zuletzt nur noch knapp 11 Prozent. Abgenommen haben laut Studie auch die Vorbehalte gegen Homosexuelle. Entsprechende Einstellungen fanden die Forscher zuletzt noch bei rund acht Prozent aller Deutschen. Zwei Jahre zuvor hatte noch fast jeder Zehnte Vorbehalte gegen Lesben und Schwule.

  6. Ich hoffe ja noch immer insgeheim, dass die breitgesäßige und schwabbelige Zonenmastgans noch vor ihrer Abwahl platzt! 🙂

  7. Oh, das „xxxxxx“ im letzten Post war ein Platzhalter für „Transmenschenfeindlichkeit“, mußte da gerade nochmal kurz in meine Notizen zur heutigen FES-PK mit Zick gucken und vergaß, es einzufügen.

    „Transmenschenfeindlichkeit“! Die haben doch einen an der Waffel! Wenn ich keine Probleme habe, erfinde ich welche.

  8. Nichts gegen Friedrich Ebert!
    Damals hatte er seine Berechtigung.
    Ist aber schon sehr lange her!

  9. Es leben zu viele Ausländer in Deutschland. Dem stimmen 35% aller Befragten zu

    36%
    Ich stimme ebenfalls zu

  10. Der Zugriff auf http://www.fes.de wurde verweigert
    Sie sind nicht zum Aufrufen dieser Seite autorisiert.
    ++++++++++++++++++++
    Wer oder was mag mich da wohl desautorisiert haben?

  11. Gegen Deutsche und AFD darf gehetzt werden. Natürlich bleibt das Feindbild alter weißer Mann bestehen. Migranten oder Merkel sind dagegen tabu. Wer Merkels Politik kritisiert, wird schnell als Nazi bezeichnet.

  12. Cendrillon 25. April 2019 at 18:16

    Studienleiter ist Andreas Zick, einer der „führenden“ Rechtsextremismusexperten. Das ist so als würde Kim Jong-un eine Studie über Humanität und Menschenrechte leiten

    Babieca 25. April 2019 at 18:20

    Studienautor ist u.a. wieder der notorische Linksdreher Andreas Zick von der Uni Bielefeld.

    Dieses Land ist überschwemmt mit einem Heer von Rechtsextremismusforschern und Rechtsextremismusexperten. Solche Nichtsnutz- und Taugenichtsstellen werden mit Steuergeld gefördert und bezahlt.

    Kürzlich war bei N-TV ein „Experte“ von einer Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextrmismus zu sehen und hören, sein ständiges „Ähm, Äh, Ähm, Äh … Rechts Äh, Ähm, Extrem, Äh, Ähm …“ Null Inhalt, Substanzloses Gequatsche um seine Stelle zu behalten.

  13. Lehnten 2014 noch rund 44 Prozent Sozial-, Asyl- und Terrortouristen ab, so stieg dieser Wert dank der Merkelkrise von 2016 auf 49,5 Prozent. Als die Flüchtlingsklimaforscher im Februar 2019 ihr jüngste Befragung abschlossen, stellten sie fest: die Zahl derjenigen, die sich ablehnend über Sozial-, Asyl- und Terrortouristen äußern, war mit 54,1 Prozent so hoch wie nie seit Beginn der Völkerwanderung. https://www.fr.de/politik/mehr-jede-zweite-vorbehalte-gegen-asylsuchende-12217315.html
    Allerdings ist für unsere Gutmenschen, Helfershelfer, Seenotnutzniesser, kirchliche Obrigkeit klar dass gewohnheitsmässige Blutbäder, Messerstechen, Kinderehen, Frauenverunstalung in allen möglichen Formen, Parallelgesellschaften, Familienclans, Autobahn-Hochzeitcorsos etc. ihre Ursache in unseren mangelnden Integrationsbemühungen und Aufwendungen und in dem seit 30 Jahren von der Union pausenlos torpedierten Einwanderungsgesetz finden. Das alles und noch viel mehr Verqueres wider den gesunden Menschenverstand in Sigismunds Beitrag: „ Rechtsgeleitete Flüchtlingspolitik!“

  14. lorbas 25. April 2019 at 18:29

    Cendrillon 25. April 2019 at 18:16

    Studienleiter ist Andreas Zick, einer der „führenden“ Rechtsextremismusexperten. Das ist so als würde Kim Jong-un eine Studie über Humanität und Menschenrechte leiten

    Babieca 25. April 2019 at 18:20

    Studienautor ist u.a. wieder der notorische Linksdreher Andreas Zick von der Uni Bielefeld.

    Dieses Land ist überschwemmt mit einem Heer von Rechtsextremismusforschern und Rechtsextremismusexperten. Solche Nichtsnutz- und Taugenichtsstellen werden mit Steuergeld gefördert und bezahlt.

    Es wird Zeit diesen Sumpf trocken zu legen. Die Zicke- und Funke-Frösche fragen wir nicht. Auch nicht all die Amadeus-Dingsbums-Stiftungen und den staatlich gepimperten Antifa-Beratungsmob

  15. Hallo und Guten Abend,
    es ist mir inzwischen völlig egal, was die Altparteien über mich denken. Neulich habe ich das dem in Sünde lebenden Prister Frank Richter geschrieben:
    Warum auch immer führten Sie die Aufklärung an. Offenkundig haben Sie selbst nur eine oberfläch-liche Kenntnis von der Aufklärung. Daher hier einen Hinweis zur Freiheit. Jean-Jacques Rousseau, (1712 – 1778), ein Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge und ein wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution definiert so: „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.“ Und ich will nicht, daß mein Vaterland durch bildungsferne, arbeitsscheue und meist islamische Menschen geflutet wird. Ich muß es aber über meine Abgaben finanzieren. Daher bleibt keine andere Wahl, ich muß die AfD wählen.

  16. Ich folge nur dem Wohle Deutschlands, des deutschen Proletariats, den Deutschen zuerst. Dann dem Wohle des paneuropäischen Proletariats, den Europäern. Religionsnazis verachte und boykottiere ich wo immer es geht. Meine Töchter haben striktes Kontaktverbot zu Moslems, Arabern, Türken, Neechern, Afrikanern. Da gibt’s Leute die sagen ich bin ein Rassist, obwohl es nicht stimmt. Ich bin deutscher, proletarischer Patriot der Deutschland und die Patrioten liebt. Am 26.05.2019 werde ich, als Erzlinker, die AfD wählen. Und die Stimmenauszählung überwachen. AfD jetzt. Dr. Curio werden Sie bitte zum Wohle Deutschlands Bundeskanzler. Vergesst NIE das Proletariat.

  17. Die Herren*Damen*Nixe werden sich daran gewöhnen müssen, dass es in Deutschland noch Patrioten gibt, da können sie noch so viele „Umfagen“ lancieren und fehlinterpretieren. Hilft alles nichts.

  18. Thomas aus Leipzig 18:32

    Leipzig ist eine wunderschöne Stadt. Herrlich danke für dieses Zitat. Alles Liebe.

  19. Und dabei geht es nicht nur um die reisenden Schmarotzer. ALLES was von Links kommt, ist einfach nur noch Scheissdreck, von Kindeserziehung bis Umweltschutz. Oder kann mir jemand etwas wirklich Positives aufzählen, was aus einem verdrehten Hirn geronnen ist?

  20. Soso, die SPD beschimpft per Stiftung mal wieder die Leute, von denen sie gewählt werden möchte. So wird das nix… Kommentar zu einem frühen Welt-Artikel zu dieser FES-Ideologie Idiotie:

    In dem Artikel wird häufiger auf rechts und links Bezug genommen.
    Rechts sein bedeutet nach Noelle-Neumann, nach traditionellen Werten wie Selbstverantwortung, Fleiß, Ordnung, Disziplin, Respekt zu leben, für individuelle Freiheit zu stehen, produktive Arbeit zu leisten und staatliche Reglementierungen auf ein Minimum zu beschränken.
    Links sein bedeutet die Anstrebung sozialer Gleichheit, dem Staat alles zu überlassen, alles von ihm zu fordern. Dabei steht die Freiheit der Allgemeinheit über der individuellen. Produktive Arbeit: Fehlanzeige.
    Jeder sollte meines Erachtens eine rechte Orientierung haben. Nur so kann ein Gemeinwesen auf lange Sicht funktionieren!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192427319/Rechtspopulismus-Jeder-zweite-Deutsche-negativ-gegen-Asylsuchende-eingestellt.html

  21. die Linken können es eben nicht verkraften, daß die breite Masse des Volkes (ich schreibe mit Absicht nicht „des deutschen Volkes“, weil es in anderen Ländern das Gleiche ist) ihren Standpunkt nicht wesentlich verändert haben. Was früher SPD war, ist heute CDU. Was CDU war ist heute AfD. Diese „Rechtsextremismusforscher“ braucht kein Mensch. Die sollten lieber was arbeiten. Arbeit übt den Verstand und das fehlt denen.

  22. Jeder Zweite hat „Vorurteile gegen Flüchtlinge“ = hat eine realistische Sichtweise auf die Fremden, die sich hier schon länger unbeliebt machen, uns ausnutzen und auch noch verachten
    Jeder Zweite sieht also, dass die uns nicht gut tun und einfach auf der Tasche liegen und die „Syrer“ wollen zu 75% nicht mehr nach Syrien, obwohl der Krieg dort zu Ende ist.
    Jeder Zweite sieht, dass unsere schlechten Sozialsysteme durch die ungesteuerte Invasion zusammenbrechen könnten und auch die Ungerechtigkeit, dass NICHTEINZAHLER das Gleiche/Mehr bekommen, als Einzahler !!!

    Und die S*PD-Studie musste sein, weil die in dieser Schwachmatenpartei nur Schei*e bauen und nicht mehr das Ohr an der Masse haben. So, nun habt ihr das Ergebnis, warum niemand mehr die S*PD wählt.

  23. Cendrillon 25. April 2019 at 18:32

    @lorbas 25. April 2019 at 18:29

    Es wird Zeit diesen Sumpf trocken zu legen. Die Zicke- und Funke-Frösche fragen wir nicht. Auch nicht all die Amadeus-Dingsbums-Stiftungen und den staatlich gepimperten Antifa-Beratungsmob

    Ich freue mich darauf. 😀

    Sie werden die Tage verfluchen an dem sie ihre Fre..e aufgerissen haben und Lügen verbreiteten.

  24. Valis65 18:39

    Mumpitz. Ich als glühender, Deutschland liebender, linker Patriot kann Ihnen gerne eine Menge aufzählen die meinem verdrehten Gehirn entsprungen ist. Meinen Töchtern bring ich die patriotische Liebe zu Deutschland und dem deutschen Proletariat bei. Dann als nächstes, dass man ruhig der Wissenschaft vertrauen kann. Und nicht linksgrünreligiösfaschistischem Dreck glaubt. Ich bin linker Patriot und erziehe meine Töchter in Liebe zu Deutschland ala Ernst Thälmann. Positiv als Erzlinker und verdreht komisch

  25. Ich kann das Wort „Studie“ schon nicht mehr hören! Wenn man Bürger belügen will, macht man eine „Studie“ auf die sich dann die Lü…-Medien stützen!
    Schlimm genug, dass sich Universitäten dazu herablassen, solch eine Propaganda zu unterstützen.
    Aber gut, wes Brot ich ess, dess Lied ich sing!
    Und weil nun „nachweislich“ der Rechtsextremismus „wächst“, muss man ganz schnell im Kampf gegen Rechts noch stärker per Gesetz die Meinungsfreiheit „reglementieren“, und schnell die Gefängnisse freimachen, um Platz für die neue rechte Gefahr zu machen!
    Allahu akbar! Freedom for Ali and Mohammed!

  26. FOCUS Online schwafelt gleich begeistert (weil es ja die eigene Position stützt) von einer beunruhigenden Studie, dass die Vorurteile gegenüber Flüchtlingen gestiegen seien. Jeder Zweite Deutsche habe Vorurteile gegenüber Flüchtlingen.

    Mehr als jeder zweite Österreicher hat Vorurteile gegenüber Gerölllawinen – und das obwohl das einzelne Steinchen für sich ja ganz nett und harmlos sein kann und auch nicht jeder der übrigen Brocken einem gleich ein Loch in den Schädel schlagen wird.

    Man darf nicht alle über einen (Gebirgs-)Kamm scheren!

    Nur der Vollständigkeit halber: Die Lawine als solche allerdings begräbt den Österreicher unter sich. (Ja, das geht auch mit Bayern.)

  27. Wenn Linke eine Studie über angeblich Rechte machen, dann kommt so ein Ergebnis raus, das ist doch klar. Und ganz offensichtlich soll damit ein neuer Grund geschaffen werden den Geldtrog „Kampf gegen Rechts“ weiter anzufüllen, damit weitere Jobs in der linken Bevormundungs und BreiteBündnisIndustrie geschaffen werden können, damit Linke Spinner in Lohn und Brot kommen/bleiben.

  28. Cendrillon 25. April 2019 at 18:16
    Studienleiter ist Andreas Zick, einer der „führenden“ Rechtsextremismusexperten. Das ist so als würde Kim Jong-un eine Studie über Humanität und Menschenrechte leiten

    Andreas Zick hat alles mögliche Querbeet ein studiert, u. A. auch deutsch-evangelische-kirchliche Theologie. Die DEK ist seit Jahrhunderten berühmt für ihre Obrigkeitshörigkeit. In bester Erinnerung bleibt dabei Reichsbischof Müller, lediglich übertroffen von Bundes- und Laienbischof Heinrich Bedford-Strohm. Auf der politischen Korrektheit des deutsch-evangelischen Andreas ist daher blinder Verlass. Allerdings tut der Vergleich von Andreas mit dem viel zu jungen Kim Jong-un ihm unrecht, ich hätte da eher an den reifen Pol Pot gedacht: hart aber fair.

  29. Früher waren die „Nazis“ braun, heute sind diese leider nicht nur Grün, sondern mit einer Fehlfarbe sehr bund und diese Fehlfarbe fehlt dabei und ist Blau. Dabei sind diese bunten Nazis auch noch in „Guter“ Gesellschaft und diese Gesellschaft ist Schwul. So hat man dann zur allgemeinen Information auch noch das „Dritte Geschlecht“ erfunden.
    Mir graut es daran zu denken was mit meinen Nachkommen noch aus zu halten hat, denn davon werde ich wohl nichts mehr erleben müssen, wenn ich auf die „lange Reise“ gegangen bin von der es keine Widerkehr mehr gibt. Dann bin ich leider auch daran verhindert den „Blauen“ meine Stimme weiter zu schenken.
    Also zur allgemeinen Information, die Nazis sind heute Bund und nicht Blau oder Braun.
    Doch da fällt mir gerade ein, das eine weitere Lügenmärchen erfunden wurde, und die ist das neuerdings die Arbeiter nicht am Rauchverbot gehalten haben sollen und damit die sehr schwer zu entzündenen Eichengebälk der Notra-Dame entzündet haben sollen. Ich bin da eher der Überzeugung, das es so etwas wie Napalm gewesen sein muß, das damit „gespielt“ wurde und das in zwei etappen. Erst der hintere Teil und darauf gleich der vordere Teil, wie es sehr eindeutig das Bildmaterial zeigt, das man runter laden kann.

  30. Eine Studie behauptet: Die Mitte in Deutschland sei verloren. Vor allem, weil mehr als die Hälfte der Bürger sich negativ über Asylbewerber äußere. Dabei erlaubt dieselbe Studie auch eine ganz andere Lesart.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article192461199/Polarisierung-Die-Mitte-ist-nicht-verloren-Sie-macht-sich-Sorgen.html
    ————-
    Der ganze Artikel sieht es kaum anders und ist an Unsinn auch kaum zu toppen.
    Naja, Jounalisten eben … was solls!

  31. Habe eben eine Weile in Macrons Rede der Nation reingehört.
    Senkung der Einkommenssteuer, Steuerfreie Bezahlung von Überstunden und ein neues Steuergeschenk für Weihnachtsgeld im Wert von rund 1000€. Da kann der Michel nur noch staunen und darf weiter in den EU Topf zahlen.
    Weiter meinte Macron, man müsse die Kindergärten weiter ausbauen, denn“ die ersten Jahre sind für einen kleinen FRANZOSEN und einer kleinen FRANZÖSIN die wichtigsten Jahre. Man stelle sich diesen Satz in Deutschland vor. Na ja egal, der Dummmichel will weiter verblödet werden.

  32. Was an dieser – wie auch allen vorherigen – „Mitte“-Studien der FES sofort ins Auge springt, ist die freche Anmaßung von „Wissenschaftlichkeit“, wo keinerlei Wissenschaftlichkeit ist. Ein Grundübel der „Empirischen Sozialforschung“, eine Scharlatansdisziplin, die sooo gerne Wissenschaft wäre, aber nichts als Durchfall produziert. Das fällt auch hier wieder bei der „Methodik“ auf, die ab S. 41 der „Studie“ vorgestellt wird.

    Da wird von „Messinstrumenten“, „bewährten Meßinstrumenten“ und „Messinstrumenten zur politischen Meinung“ geschwallt (wobei sowas wie ein Reifendruckgerät oder ein Fieberthermometer suggeriert werden), wenn es lediglich um dümmliche skalierte Fragen geht. Da wird „Objektivität“ vorgegauckelt, wenn das Ergebnis feststeht (Garbage in = Garbage out“). Und da wird, Grundproblem, von „Wissenschaftlichkeit“ geschwafelt, wenn es um den verzweifelten Versuch geht, Leuten per Telefon eine Meinung zu entlocken, die sich in ein Raster pressen läßt. Textprobe S. 42:

    … hat das Projektteam neue Messinstrumente entwickelt, um aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Debatten sowie Kenntnissen aus wissenschaftlichen Studien nachgehen zu können. Diese wurden, soweit möglich und notwendig, vorgetestet, um die Qualität der Messinstrumente zu gewährleisten.

    Das ist nichts anderes als Scharlatanerie. Pseudo- oder Afterwissenschaft. Ideologischer Müll. Punkt, Aus, Äpfel, Ende.

  33. Heute Morgen Morgengagazin eingeschaltet…meine Frau.“ Warum tust Du Dir diese Propaganda an?“
    Damit ich. Ich Abends aus diesen Bericht freuen darf.
    Schön, dass es Euch gibt!

  34. Ist doch Super ein schönes Eigentor!

    War auch den ganzen Tag im DLF, jetzt weiß halb Deutschland, das es mit seiner Abneigung gegen die Politik der bunten Demokratiezersetzer nicht alleine ist, sondern das über die Hälfte der Bürger so denkt.

    Es ist natürlich auch entlarvend, wenn man Andersdenkende immer wieder unterstellt sie wollten die Demokratie abschaffen oder alles was nicht der eigenen Meinung konform geht, als rechtspopulistisch abstempelt wobei rechtspopulistisch im Subtext nicht anderes aussagt als das man diesen Menschen wie eben auch der AfD absprechen will an der politischen Willensbildung teilzunehmen.

  35. OT: Mein Lieblings-Grüner bleibt den Werten treu, die ihm einst sein Elternhaus vermittelt hatte – dafür weniger der germanophoben Parteilinie:

    Palmer selbst betrachtet sich weiterhin als Grüner. Den Ruf nach Parteiausschluss halte er „für den Ausdruck einer antidemokratischen Debattenverweigerung“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Ich vertrete die Werte dieser Partei gegen solche Meinungstyrannen und lasse mich dadurch in keiner Weise beeindrucken.“ Von den Versuchen, ihn aus der Partei zu werfen, habe er allerdings „die Schnauze voll“.

    Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/gruene-palmer-101.html

  36. Flachen Sprüchen wie … „Eigentlich sind die Deutschen anderen Völkern überlegen“….

    demnach ist also auch der Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer, ein konservativer Hetzer, ein Rassist, ein Nazi, ein Rechtspopulist, ein Feind der Demokratie, ein Ewiggestriger, ein heimlicher AfD Wähler, oder wie oder was, DENN…

    Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die, INTELLEKTUELLEN, GEISTIGEN oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion UNSERER Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unter legenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. NIE SIE ALS SOZIAL GLEICHGESTELLTE AKZEPTIEREN, oder sie werden Dich fressen. Sie wer den Dich zerstören. “ … Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/24/albert-schweitzer-ueber-die-afrikanische-herrenrasse/

  37. Wie weit der HASS der LINKEN INKLUSIVE KÜNSTLER geht sieht man
    bei den Stars und Sternchen, den gottlosen Kreaturen!

    Zuerst pöbelte die deutsche Promifrau OCHSENKNECHT gegen die NOTRE DAME SPENDEN und nun geht es mit Hollywood Altstar PAMELA ANDERSON weiter!
    Sie kommt aus den USA, hat in EUROPA noch weniger zu suchen als die Flüchtlinge, aber will den EUROPÄERN erzählen, wem sie ihr Geld zu spenden haben!
    PAMELA ANDERSON GEHT’s NOCH??

    SIE VERLIESS EINE VERANSTALTUNG EMPÖRT ÜBER DIE SPENDEN FÜR NOTRE DAME!
    DIE IHRER MEINUNG NACH LIEBER FÜR HUNGERNDE KINDER IN AFRIKA AUSGEGEBEN WERDEN SOLLEN!

    ALS NÄCHSTES WERDEN DIE GOTTLOSEN KÜNSTLER UNS CHRISTEN DIE KIRCHGÄNGE UND DAS BETEN VERBIETEN UND UNSERE KIRCHEN VERÄUSSERN, UM SOGENANNTE HUNGERNDE ZU FÜTTERN!

  38. Kräächtzäxträme, chrr, röchel, aaarrgh:

    https://www.welt.de/vermischtes/article192465001/Berlin-Rechtsextreme-fordern-Syrer-auf-illegalen-Plakaten-zur-Rueckkehr-auf.html

    Super Aktion! Und warum soll man die nicht zur Rückkehr auffordern? „Illegale Plakate“ – tztztz, das geht ja gar nicht! Wo kämen wir denn hin, wenn hier jeder außer der Antifa seine Meinung kundtut?

    Bekanntlich lungert hier rund eine Millionen Syrer rum, die Asyl (temporären Schutz) bekamen, als es in Syrien etwas ungemütlich war.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192245885/Fluechtlinge-Nur-wenige-Syrer-kehren-in-ihre-Heimat-zurueck.html

    Nun ist Ruhe in Syrien. Warum soll diese Million Syrer (in der Regel die grunzdumme, analphabetische, primitive, islamisch-brutale Landbevölkerung) jetzt dauerhaft in Deutschland siedeln, im Sozialsystem schmarotzen und weitere Millionen Syrer nach Deutschland ziehen?

  39. Wie blöd ist die Sozi-Stiftung eigentlich? Haben die erwartet, dass die Deutschen die eingedrungenen Vergewaltigter, Messerstecher, Islamisten und sonstiges kriminelles Gesindel, dass uns als Sozialtouristenpack auf der Tasche liegt, in der Mehrheit freundlich gesonnen ist?

  40. Jetzt kommen noch die PORNO ALTMODELLE AUS ALLER WELT und verbieten uns EUROPÄERN die NOTRE DAME SPENDEN!

    Was ist bloß aus EUROPA geworden?

    Vielleicht werden die Multimillionäre demnächst noch bei den Plastikfrauen weltweit die Erlaubnis für ihre Spendeneinzahlungen zugunsten der Kirchenrestaurationen einholen müssen!

  41. Ziel all dieser von SPD, Linken, GRÜNEN und Merkel-CDU nahen Stiftungen ist, die die AFD in einem Atemzug mit Neonazis und Extremisten zu nennen, damit sich die noch unentschlossene bürgerliche Mitte nicht auch noch der AFD zuwenden will.

    Jeder vernünftige Bürger weiß mittlerweile, dass wir es mit einem linken bis sozialistischen Einhaitsparteienkartell von Merkel-CDU-SPD-GRÜNE bis hin zu DIE LINKE zu tun haben. Die Anhänger dieser Parteien fürchten um ihre Posten und hetzen und lügen deshalb gegen die AFD mit allen ihnen noch zur Verfügung stehenden Mitteln. Insbesondere ARD, ZDF und der immer linksversifftere Deutschlandfunk betreiben auf Befehl von oben eine kaum noch zu ertragende Diffamierugn und Hetze gegen die AFD.

    Ich werde heute im Laufe des Abends noch zwei explizite Beispiel Posten über den Filz aus Parteien un Medien und die damit verbundene Hetze und Ausgrenzung gegen die AFD.

    Dieses linke Pack tönte nach der Bundestagswahl ja immer man müsse die AFD stellen, aber zu Saalveranstaltungen von sogenannten Demokratiestiftungen wird die AFD gar nicht eingeladen und das nennen diese linken Rot-Konsomolzen dann Demokratie.

    Ein auch sehr auffälligen Aktionsmuster des politisch-medialen Altparteienkartells ist, die AFD als nicht zur Demokratie zugehörig zu stigmatisieren.

    Dies ist besonders im aufkommenden EU-Wahlkampf zu beobachten, wenn die GEZ- Journutten immer davon sprechen, entweder die Demokraten gewinnen die Mehrheit bei der EU Wahl oder die antiliberalen Kräfte und Nationalisten um Salvini, Orban bzw. die AFD werden obsiegen.

    Da frage ich mich immer:

    Wer gibt diesem widerwärtigen GEZ-Pack das Recht die AFD als nicht zu demokratischen Kräften zugehörig zu klassifizieren? Die Wähler haben die Wahl zwischen Parteien und das ist Demokratie!

    Das einzige was undemokratisch ist, ist die Ausgrenzung, Stigmatisierung und verächtlich Machung von Oppositionsparteien. Das Merkel Regime benutzt dazu schamlos die von allen Beitragszahlern getragenen Rundfunkanstalten.

    Steffen Seibert scheint eine gewichtige Rolle unter Angela Merkel zu spielen – Steuerungsfunktion der Pro-Merkel Propaganda bei ARD und ZDF.

  42. schulz61 25. April 2019 at 19:21

    Wie blöd ist die Sozi-Stiftung eigentlich? Haben die erwartet, dass die Deutschen die eingedrungenen Vergewaltigter, Messerstecher, Islamisten und sonstiges kriminelles Gesindel, dass uns als Sozialtouristenpack auf der Tasche liegt, in der Mehrheit freundlich gesonnen ist?
    ————–
    Auf die Idee kommen diese Idioten einfach nicht, das SOWAS von SOWAS kommt.
    Oder, dass es nicht sein kann, dass fremde Nichteinzahler mehr bekommen als arbeitende Einzahler … Tzzz.

  43. So doch eine Frechheit. Da wollen welche bestimmen, für was andere Geld spenden. Laßt ihnen die Freiheit und alles wird gut.

  44. schulz61 25. April 2019 at 19:21

    Wie blöd ist die Sozi-Stiftung eigentlich? Haben die erwartet, dass die Deutschen die eingedrungenen Vergewaltigter, Messerstecher, Islamisten und
    —————————————————

    Entweder dreht sich jetzt der Wind oder es ein Wahltrick!

  45. Mit anderen Worten: das Volk ist in großen Teilen, gegen das “ Verständnis “ der Herrschenden von Volksherrschaft.
    Was für ein ärgerliches Dilemma…Mich wundert, ( voll naiv, wie ich halt bin ) daß diese Nachricht es tatsächlich in die Systemmedien geschafft hat…taktisch mal ( sowas von ) voll „fürn Arxxx“.
    Fragt euch mal „WARUM“ ihr Schranzen !

    ( Antwort kenn ich : Booah, ey…Lotta Cassandra muß pünktlich beim Klavierunterricht sein – hatte gerade keinen Kopf für taktische Rafinessen – aber IHR da ( paar zig Milliönchen…) seid trotzdem voll RÄCHTZZZZ….)

    MALTE, voll verschissen Junge…setzen 6 ….

  46. Poulaphouca 25. April 2019 at 19:23

    Die Umfrage wird in allen Nachrichten ausführlich bejubelt.
    ——————-
    Hä? Wie können die jubeln, wenn die „Ergebnisse“ aus ihrer Sicht so verheerend schlecht sind?

  47. Das SPD-Miniwahr gibt bekannt:

    Trotz umfassender Umerziehung gelang es uns nicht, die Deutschen davon zu überzeugen, sich gefälligst von Holzwolle statt von Haferbrei zu ernähren. Die „Mitte“ ist immer noch der Ansicht, daß Holzwolle kein Grundnahrungsmittel für Menschen ist. Das ist bedenklich.

  48. Ein Kommentator im ntv äußerte sich hinsichtlich des Massenansturm
    ungefähr so.
    „Die Kanzlerin (Regierung, Politik) hätten einen einzigen Fehler
    gemacht – und zwar nicht richtig erklärt – die Ziele deutlich gemacht.“

    Wie hätte so eine (ehrliche) Erklärung wohl ausgesehen?
    „Liebe Bundesbürger, wir haben jetzt einen Massenansturm.
    Unter den vielen Menschen wird es wohl auch viele schlechte
    Menschen geben, darunter hunderte Mörder, tausende Vergewaltiger,
    zehntausende Räuber und Diebe und auch ein paar Terroristen.
    Das müssen wir (besser ihr) in Kauf nehmen.
    Auch werden wir viel Geld aufwenden müssen.
    Aber die neue „Weltelite“ will das so.
    Das ist alternativlos.

    Also beißt mal die Zähne zusammen.
    Und wenn es partout nicht mehr gehen will,
    dann geht doch mal wieder in die Kirche,
    Blockflöte spielen, Singen geht auch.

    Eure Mutti hat euch dafür auch ganz besonders lieb.
    IM Erika – quatsch – Angelika Merkel.

  49. jeanette 25. April 2019 at 19:16

    Wie weit der HASS der LINKEN INKLUSIVE KÜNSTLER geht sieht man
    bei den Stars und Sternchen, den gottlosen Kreaturen!

    Zuerst pöbelte die deutsche Promifrau OCHSENKNECHT gegen die NOTRE DAME SPENDEN und nun geht es mit Hollywood Altstar PAMELA ANDERSON weiter!
    Sie kommt aus den USA, hat in EUROPA noch weniger zu suchen als die Flüchtlinge, aber will den EUROPÄERN erzählen, wem sie ihr Geld zu spenden haben!
    PAMELA ANDERSON GEHT’s NOCH??

    SIE VERLIESS EINE VERANSTALTUNG EMPÖRT ÜBER DIE SPENDEN FÜR NOTRE DAME!
    DIE IHRER MEINUNG NACH LIEBER FÜR HUNGERNDE KINDER IN AFRIKA AUSGEGEBEN WERDEN SOLLEN!

    ALS NÄCHSTES WERDEN DIE GOTTLOSEN KÜNSTLER UNS CHRISTEN DIE KIRCHGÄNGE UND DAS BETEN VERBIETEN UND UNSERE KIRCHEN VERÄUSSERN, UM SOGENANNTE HUNGERNDE ZU FÜTTERN!
    ……………………………………………………………………………….
    Sie werden lachen aber bevor ich diese Meldung durchgelesen hatte sah ich das Bild von dieser Pamela Anderson und hielt sie ursprünglich für die gealterte Brigitte Bardot. 😀

  50. @ Demonizer 25. April 2019 at 19:27 Poulaphouca 25. April 2019 at 19:23

    Die Umfrage wird in allen Nachrichten ausführlich bejubelt.
    ——————-
    Hä? Wie können die jubeln, wenn die „Ergebnisse“ aus ihrer Sicht so verheerend schlecht sind?

    Aber das freut die doch über alle Maßen – natürlich nicht offen gezeigt!

  51. Aysl bedeutet Aufenthalt von politisch Verfolgten für eine bestimmte Zeit. Einwanderung über Asyl wird hier geduldet. Beim Bamf sieht doch keiner mehr durch.

  52. Ich würde irgendwie, voll lieber, von „Vogonen“ regiert… die sind emphatischer und natürlicher…

  53. NB: Ist schon mal jemand aufgefallen, dass Schournalisten im Deutschlandfunk und anderen seit Monaten jetzt Tschournalisten heißen? Warum, weiß ich nicht, vielleicht um dem blöden Volk zu zeigen, dass es nicht einmal den Namen dieses edelsten aller Berufe richtig aussprechen kann?

  54. Wenn so genannte öffentlich-rechtliche Medien sowie die der Firmen Springer und Bertelsmann wohlfeile „Studien“ veröffentlichen, die über anhängende Stiftungen de facto aus der SPD-Giftküche kommen, in der diverse regierungs- und parteienseitig geförderte oder gar bezahlte Afterwissenschaftler und sonstige Hochstapler sich in scheinwissenschaftlich aufgemachten Propaganda-Orgien ergießen, in denen das Ergebnis herauskommt, das bei diesen Herrschaften ohnehin feststeht, sollte allerdings allerhöchste Vorsicht geboten sein.

    Unseriös, zusammengeklittert, im – erwünschten – Resultat gelogen. Mehr ist aus meiner Sicht zu solchen Machwerken nicht zu sagen.

  55. Poulaphouca 25. April 2019 at 19:38

    NB: Ist schon mal jemand aufgefallen, dass Schournalisten im Deutschlandfunk und anderen seit Monaten jetzt Tschournalisten heißen? Warum, weiß ich nicht, vielleicht um dem blöden Volk zu zeigen, dass es nicht einmal den Namen dieses edelsten aller Berufe richtig aussprechen kann? “

    Gut, dass Sie das schreiben. Ich war nämlich auch der Meinung, dass es vorher Schournalisten hieß und nicht Tschournalisten.

  56. @ Poulaphouca 25. April 2019 at 19:38

    Das sind doch Merkel und Habeck-Jubler. Ständig kommen solche Artikel in die Medien. Kritik ist an denen nicht eraubt.

  57. Sehr gute Nachricht!

    Ostdeutschland ist bei den Touristen sehr beliebt. Dabei gibt es dort so viele pöhse Nazis.

  58. „Wer dem Mainstream nicht folgt, ist ein Rechter, Rechtspopulist, Rechtsextremer und was es sonst noch an bösen Schimpfwörtern gibt.“

    Das sind keine Schimpfwörter! Das sind Würdigungen aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im krassen Gegensatz zu links.

    Der pawlowsche Übers-rechte-Stöckchen-springen-Reflex ist kontraproduktiv und mittlerweile zum Fremdschämen peinlich.

  59. OT,- schon gehört,

    in …Le Frongsä , ( in Frankreich ) gibt es ab sofort keine gelbwesten Demos mehr, denn EILMELDUNG, im Laufband von Welt – TV, Macron will als Antwort auf die seit fünf Monaten währenden Demos die Einkommenssteuer deutlich senken

  60. So und nun müssten DIE 54% der Leute noch das Kreuz an der richtigen Stelle machen zunächst im Mai, dann im Herbst… das wäre doch ein Anfang !!! für dieses Jahr.

  61. Das ist doch bitte nicht ernst gemeint, ich downloade doch nicht so einen linksverseuchten Hirnschiss! Mir reichte schon die Berichterstattung in den Nachrichten über die besagte „Studie“.
    Aber ich denke, Menschen, die ihr Hirn benutzen, kann diese SPD bezahlte „Studie“ nur ein Schmunzeln entlocken.
    Wann lassen die Deutschen sich endlich nicht mehr von unserer momentanen „Regierung“ verarschen??

  62. Linke Auftrags- und Hetzstudie, die nur den Zweck hat, die AfD bzw. den noch geistig gesunden Teil der Deutschen in die brauen Ecke zu stellen und mehr Geld „gegen Räääächts“ zu fordern.

    Besonders diese selbsternannten „Rechtsextremismusforscher“ (jeder kann sich so nennen) leben sehr gut von der staatlich bezahlten „gegen rechts“ Hysterie.

  63. Die SSozialistische „Stiftung“, die sog. FE(Friedrich Ebert St.) ist nichts anderes als ein Pendant zu der SSozialistischen „Clinton Foundation“ in den USA.
    OK…. Friedrich Ebert St. FE = Faschistische Elite, ist etwas älter als die „Clinton Foundation“, und die gibt es ja mittlerweile auch nicht mehr (unter dem Namen zumindest nicht….)
    Diese FE „Stiftung“ ist nur dazu da, im In und Ausland SSozialistische Propaganda zu machen, ihre Gehirngewaschenen Kriminellen(Antifa) finanziell zu unterstützen, um Andersdenkende zu bedrohen und zu beseitigen.

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:

  64. Aha, diese „Stiftungen“!
    Neben LÜGENMEDIEN und LÜGENPOLITIKERN gibt es jetzt auch LÜGENSTIFTUNGEN!

    Wenn Friedrich Ebert wüsste was heute in seinem Namen verzapft wird würde er sich im Grabe umdrehen. Obwohl Sozi, war er noch ein entschiedener Patriot, was seinerzeit selbstverständlich war., und was den heutigen Sozis total abgeht, mit Ausnahme von angefeindeten Einzelkämpfern wie Sarrazin. Unbeschreiblich wie tief die Sozis gefallen sind!

  65. OT

    Fahrgast des Monats.

    Osnabrück

    Eine 20-jährige Bahnreisende ist Mittwochabend durch Faustschläge ins Gesicht erheblich verletzt worden. Ein 23-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

    Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend in einer NordWestBahn auf der Fahrt von Bremen in Richtung Münster.

    Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei soll sich der 23-Jährige bereits während der Zugfahrt auffällig gegenüber weiblichen Reisenden verhalten haben. Zeugen berichteten, dass der Mann offenbar bewusst nur Frauen mit heller Hautfarbe belästigt, bedrängt und beleidigt habe.

    Kurz nach dem Zughalt im Bahnhof Osnabrück-Altstadt ging der 23-jährige deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund gezielt auf die 20-Jährige Geschädigte zu und schlug ihr unvermittelt mit der Faust mindestens zweimal ins Gesicht. Zudem bespuckte er das Opfer und beschimpfte sie mit den Worten „Ich hasse alle deutschen Weiber“.

    Bei Ankunft im Hauptbahnhof Osnabrück gegen 19:45 Uhr verließ der 23-Jährige den Zug. Ein couragierter Zeuge verfolgte den Täter, bis er noch im Hauptbahnhof von Beamten der Bundespolizei festgenommen wurde.

    Die junge Frau wurde durch den unvermittelten Angriff erheblich im Gesicht verletzt und musste zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

    Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen verlief negativ. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, um den Gebrauch von Drogen oder anderen Stimulanzien feststellen zu können. Das Ergebnis steht zurzeit noch aus.

    Zur Aufklärung des genauen Tatablaufs wurde durch die Bundespolizei die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug veranlasst.

    Der polizeibekannte 23-Jährige wurde heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
    Pressesprecher
    Ralf Löning
    Mobil: 01520 – 9054933
    E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
    http://www.bundespolizei.de
    Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    p-town

  66. Waldorf und Statler 25. April 2019 at 19:44
    OT,- schon gehört,

    in …Le Frongsä , ( in Frankreich ) gibt es ab sofort keine gelbwesten Demos mehr, denn EILMELDUNG, im Laufband von Welt – TV, Macron will als Antwort auf die seit fünf Monaten währenden Demos die Einkommenssteuer deutlich senken…
    ——————————————————————————————————

    Aha !
    Die Steuern sollen angeblich, mutmasslich sinken…. Lässt Genossin Onjela dann wieder ein paar 100 Milliarden über die nicht mehr existierende Grenze nach Fronkraisch schaufeln, oder ist das schon mal ein Vorschuss für den „gemäinsommön oiropäischönn Ausallltö“ ?

    Mal sehönnö…… 🙂

  67. Waldorf und Statler 25. April 2019 at 19:44

    OT,- schon gehört,

    in …Le Frongsä , ( in Frankreich ) gibt es ab sofort keine gelbwesten Demos mehr, denn EILMELDUNG, im Laufband von Welt – TV, Macron will als Antwort auf die seit fünf Monaten währenden Demos die Einkommenssteuer deutlich senken
    ___________________________________________________________________
    Ich weiss ja nicht, wie das steuermäßig in Frankreich so läuft…jedenfalls hätte ein Niedrig- / Mindestlöhner hier in D rein garnichts davon. Im Vorteil wären da nur Mehrverdiener.

  68. Habt ihr echt immer noch nicht verstanden, daß Ablehnung der momentanen Regierungspolitik zwar in den Augen der Ausführenden als voll “ RÄCHTZZZ“ zu bewerten ist – aber in den Augen von ( wesentlich wichtigeren !) Großteilen der Bevölkerung völlig nachvollziehbar / legitim ist ???
    Macht nen Prosecco auf verdammt… diese „accidently“ veröffentlichte Studie ist ein Armutszeugnis für die regierende Kaste !

  69. Ich hatte den Artikel im Focus online auch gesehen und mich sehr gewundert. Bisher hieß es, dass man ausländerfeindlich ist (was gar nicht stimmen muss), wenn man den Zustrom von Migranten reguliert sehen möchte. Jetzt ist man schon „menschenfeindlich“. Bin ich dann also gegen alle Menschen oder was?
    Auch der Titel „Jeder Zweite hat Vorurteile zu Flüchtlingen“ ist ziemliche Meinungsmache. Vielleicht haben die Befragten eher „Nachurteile“, nachdem sie das Verhalten einiger Migranten beobachtet haben?

  70. Erzlinker 25. April 2019 at 18:51

    Mumpitz. Ich als glühender, Deutschland liebender, linker Patriot kann Ihnen gerne eine Menge aufzählen die meinem verdrehten Gehirn entsprungen ist. Meinen Töchtern bring ich die patriotische Liebe zu Deutschland und dem deutschen Proletariat bei. Dann als nächstes, dass man ruhig der Wissenschaft vertrauen kann. Und nicht linksgrünreligiösfaschistischem Dreck glaubt. Ich bin linker Patriot und erziehe meine Töchter in Liebe zu Deutschland ala Ernst Thälmann. Positiv als Erzlinker und verdreht komisch
    —————————-

    So, so, gibt es das? Dann zeigen Sie uns doch mal ihre Gesinnungsfreunde auf – wo stecken die? Friedrich Ebert zählte mal glaubhaft dazu, vielleicht auch sogar Rudolf Augstein. Aber heute?

  71. Eigentlich können wir uns doch mal einen Augenblick zurücklehnen und auf die Reaktion der Wähler auf dise dreiste Attacke gegen die Vernunft, gegen die deutschen Wähler und unser Deutschland abwarten. Ich erwarte, dass die Unentschossenen spätestens jetzt einen Grund mehr haben das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen – entgegen dem linken fechten Wunschtraum der Altparteien.

  72. Volksvertreter „definieren“ nicht die Meinung des Volkes – es steht ihnen nicht zu, diese Meinung zu kritisieren oder gar zu Gunsten eigener Interessen „umzumodeln“ – Sie setzen den Willen des Volkes um – dieser basiert meist auf Beobachtungen ganz an der Basis – ein Blick der diesen Leuten oftmals verstellt ist.
    Hybris die sich gerade rächt.

  73. Berggeist 25. April 2019 at 18:48

    Diese „Rechtsextremismusforscher“ braucht kein Mensch.

    Diese Nichtsnutze verbraten neben den Invasoren einen weiteren großen Teil unseres Steuergeldes.

    Würde man alle Versorgungsposten für Geschwätzfach-Absolventen streichen, könnte man die Steuern massiv senken.

  74. @ 7berjer … 20:04…Die Steuern sollen angeblich, mutmasslich sinken…

    in Frankreich wird man sich noch in tausend Jahren an die gottgleich weise Entscheidung des Emmanuel M., die Einkommenssteuer plötzlich deutlich senken, erinnern , wetten, und bevor ich’s vergesse … Vive la France !

  75. Heute in der Zeitung „Die Rheinpfalz“: Die Caritas zahlt bei der Familienzusammenführung von Versorgungssuchenden die Hälfte der Flugkosten! Es fehlt: Aus Kirchensteuermitteln.
    Aber, die Diakonie ist auch nicht besser. Müßte ich noch Kirchensteuer zahlen, dann wäre ich schon längst aus der Kirche ausgetreten.

  76. Thomas aus Leipzig 25. April 2019 at 18:32

    Daher hier einen Hinweis zur Freiheit. Jean-Jacques Rousseau, (1712 – 1778), ein Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge und ein wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution definiert so: „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will.“
    _______________________________________________________
    Das trifft in etwas auf mich zu. Ich sage meist nur, was ich nicht will ( das ist sehr viel ) und eher seltener, was ich will ( da bin ich sehr bescheiden, mehr oder weniger will ich nur meine Ruhe haben und bescheiden mein Leben leben ohne auch irgendwen für irgendwas Rechenschaft ablegen zu müssen ( passt dann eher zu „was ich nicht will ), egal in welcher Hinsicht ).

    Meine Meinung

    p.s.: Danke fürs Zitat einstellen 🙂

  77. jeanette 25. April 2019 at 19:16
    [ … ] PAMELA ANDERSON GEHT’s NOCH??

    SIE VERLIESS EINE VERANSTALTUNG EMPÖRT ÜBER DIE SPENDEN FÜR NOTRE DAME!
    DIE IHRER MEINUNG NACH LIEBER FÜR HUNGERNDE KINDER IN AFRIKA AUSGEGEBEN WERDEN SOLLEN!

    … oder für noch gewaltigere Silikontitten. Dann kann sie an jeder Titte fünf hungernde Kinder auf einmal säugen. – Für Nachschub an hungernden Kindern sorgt derweil der immergeil zuckende riesige schwarze Samenprügel in der klatschnassen heißen schwarzen Mama-Möse ohne Rechte und Verstand.

  78. @ Erzlinker 25. April 2019 at 18:51

    Valis65 18:39

    Mumpitz. Ich als glühender, Deutschland liebender, linker Patriot kann Ihnen gerne eine Menge aufzählen die meinem verdrehten Gehirn entsprungen ist. Meinen Töchtern bring ich die patriotische Liebe zu Deutschland und dem deutschen Proletariat bei. Dann als nächstes, dass man ruhig der Wissenschaft vertrauen kann. Und nicht linksgrünreligiösfaschistischem Dreck glaubt. Ich bin linker Patriot und erziehe meine Töchter in Liebe zu Deutschland ala Ernst Thälmann. Positiv als Erzlinker und verdreht komisch
    ——————–

    Die heutigen Linken sind weder patriotisch noch sozial. Falls sie ein Linker der alten Art sein sollten, gehören sie natürlich nicht zu meiner Feststellung!

  79. Die stärkste Waffe gegen diese hetzer und auch gegen Lügen- und Regimepresse ist das massive abstrafen der Altparteien bei den Wahlen. Beginnen wir im Mai.

  80. Nach den Maßstäben der FES ist praktisch jeder Deutsche rechtsextrem. Und wenn es alle sind, ist ess keiner.

  81. @ Babieca

    Danke für die Links Babieca, ich interessiere mich sehr dafür.

  82. @ Cendrillon 25. April 2019 at 18:30

    Hier gibt’s ordentlich Contra:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article192461199/Polarisierung-Die-Mitte-ist-nicht-verloren-Sie-macht-sich-Sorgen.html

    Na ja, nichts gegen Sie und Links zum Thema sind immer sinnvoll, ich finde den Artikel aber richtig schlecht, aber offenbar merken das sehr viele WELT-Leser nicht in ihrer freudigen Erregung, wenn ihr Hausblatt ganz linke Thesen mit gemäßigter linken Thesen attackiert, die etwa auf Merkel-Linie legen. Wenn ich das schon lese:

    Dabei könnten weite Teile der Studie auch optimistisch interpretiert werden. Fassen wir zusammen: Die meisten Deutschen sind Befürworter der Demokratie, begrüßen eine Vielfalt in der Gesellschaft und fordern eine Stärkung der EU. Sexismus ist rückläufig, ebenso die „Abwertung“ von Homosexuellen und Obdachlosen sowie von Sinti und Roma. Mehr als 80 Prozent der Befragten begrüßen, wenn Menschen der Hetze gegen Minderheiten entgegentreten. Die „Muslimfeindlichkeit“ ist auf dem niedrigsten Stand seit 15 Jahren.

    Als sei es per se gut, wenn möglichst viele Deutsche für die Eurokratie des Scheusals Merkel und des Saufboldes Juncker sind, Zigeuner liebhaben und den Islam eigentlich dufte finden.

    Mal abgesehen davon, dass ich die Zahlen und Befunde der linken Friedrich-Ebert-Prätorianer nicht schlucke, sollte man schon merken, was einem dieser WELT-Schmierfink Rainer Haubrich unterjubelt. Und sein relativ positives, versöhnlich klingendes Fazit hört sich für mich so an: Alles in Butter, Entwarnung, die Deutschen sind ja nur ein bisschen rechts, habt Euch also alle lieb und wählt die CDU – und um Gottes Willen keine AfD.

    Wie dämlich müssen zahlreiche WELT-Leser sein, die zu 92 % abstimmen, dass vieles schief laufe und sie Sorgen um ihre Zukunft hätten und gleichzeitig diesem Haubrich in überwältigender Mehrheit (592 Likes)einen Daumen nach oben geben, wohingegen ganze 30 nicht überzeugt sind. Das passt doch hinten und vorne nicht. Kommentare wurden ja wohl bewusst nicht zugelassen, jedenfalls finde ich nicht einen. Wenn diese aber da wären, weiß ich jetzt schon, dass sehr viele tendenziell auf AfD-Linie wären und von denselben Leuten häufig noch „Vielen Dank, Herr Haubrich, für diesen tollen Artikel“ hinzugefügt würde.

    Dabei stigmatisiert auch Haubrich ganz normale, konservative, bürgerliche Positionen als im Grunde pathologisch, nur macht er das viel geschickter als die Friedrich-Ebert-Fuzzis. Haubrich will letztlich auch, dass rechtskonservative Überzeugungen nicht mehr geäußert werden, weil die Leute Angst haben, etwas als krankhaft Gebrandmarktes auszusprechen. Oder aber sie kehren zurück in den Schoß von „Mutter CDU“. Zu 100 Prozent System Merkel, was Haubrich will. Nur merke(l)n das offenbar viele gar nicht.

    Nein, mit der WELT kann man mich inzwischen jagen. Das ist ein lupenreines Merkel-Hofblatt, ganz im Sinne des „superliberalen“ Herrn Poschardt.

  83. Wie immer bei diesen Studien wird nicht differenziert. Nein es sind nicht xy% der Deutschen sondern der BEFRAGTEN, die eine xy-Meinung haben. Wer/was/wieso diese BEFRAGTEN sind bleibt wie immer rätselhaft. Soll ja auch so sein.

  84. Groteske Verkehrungen und wütende Unterstellungen einer untergehenden politischen Randgruppenpartei:

    …„Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit, Rassismus, Antiziganismus, die Abwertung arbeitsloser Menschen und andere Elemente der sogenannten Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF) bilden die Grundlage politisch radikaler und extremistischer Positionen und Identitäten.“

    Nichts zur „sogenannten Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ der Moslems gegenüber Frauen, Juden und Christen und anderen wehrlosen Gruppen, wie Obdachloser, der Gewalt gegenüber den Menschen der Gastländer überhaupt.

    Verkehrung berechtigter Sorgen der Bevölkerung ins Mythische:

    …„erst recht die Berichte über (sexualisierte) Gewalt und Morde, die nicht zuletzt auch deshalb so wirkungsvoll sind, weil sie an die uralten, tief sitzenden, in der Kulturgeschichte gepflegten Stereotype des fremden Mannes und des Orientalen mit dem Dolch hinter dem Rücken, der Frauen raubt, anknüpfen.“

    Es genügt aber ein biografischer Einblick, wessen geistes kind der Hauptinitiator A. Zick ist (ab S.325):

    …“Er ist Sprecher des Instituts für die Erforschung des gesellschaftlichen Zusammenhalts am Standort Bielefeld, …und er ist Sprecher der Forschungsgemeinschaft des Deutschen Zentrums für Integration und Migration (DeZIM). …Seit den 1980er-Jahren forscht er national und international zu den Themen Vorurteile, Diskriminierung, Radikalisierung und Akkulturation.“

  85. Anstatt auch nur ein Wort über diese Schrott-Studie zu verlieren, sollte man sie umgehend in die Tonne treten. Schon die Wortwahl zeigt, dass es reine SPD-Propaganda ist, um wieder alles schön zu reden.

  86. Hetze? Nein gute Wahlwerbung für die AfD! Geschickte Massenverblödung heute Morgen, erst seriös erscheinen lassen und mit ner Stiftung kommen , dann die Katze aus dem Sack lassen zu den Invasoren schwenken und zu den ach so armen Muslimen TROTZ dem Massenmord in Sri Lanka!!! Doch der Schuss geht nach hinten los ,wenn die böse rechte „Mitte“ das Hirn ein schaltet merkt man:
    Man ist nicht allein ,ist die Botschaft und muss sich nur trauen rechts zu wählen!
    Die Terroristen EU will ne Co2 Steuer und ne Digitalsteuer und vielleicht noch mehr teuer Steuern ,warum sollen wir den Sauhaufen nicht endlich abwählen?!

  87. obelix57 25. April 2019 at 21:34

    Anstatt auch nur ein Wort über diese Schrott-Studie zu verlieren, sollte man sie umgehend in die Tonne treten. Schon die Wortwahl zeigt, dass es reine SPD-Propaganda ist, um wieder alles schön zu reden.

    „Seht her: Der Grund, warum uns keiner mehr wählen will, ist nicht etwa, dass wir so miserable Politik machen würden – sondern dass die meisten Deutschen so böse sind!“

    Hey, Friedrich-Ebert-Langstrumpf-Stiftung, trallari trallahey tralla hoppsassa …

  88. Frau Prof. Beate Küpper (ZDF) ist der ERKLÄRBÄR!

    Sie erklärt uns, wie wir die Fremdenfeindlichkeit überwinden!
    Das Zauberwort heißt IN KONTAKT TRETEN!

    Jetzt werden die Leute restlos zum Narren gehalten.
    Es kommt sogar das Wort BILDERBERGKONFERENZ und die Zusammenarbeit der POLITIKER mit den MEDIEN ins Gespräch, also die allgemeinen „Verschwörungstheorien“ werden entschwört!

    Jetzt wissen wir wozu die UMFRAGE diente!
    DAMIT DER ERKLÄRBÄR ZUSCHLAGEN KANN!
    PATRIOTISCHE KRÄFTE SOLLEN VOM ERKLÄRBÄR ENTKRÄFTET WERDEN!

  89. Friedrich-Eber-Stiftung?

    Ist die nicht von der Stasi-Kahane-Stiftung zertifiziert?
    Oder war es umgekehrt?

  90. zille1952 25. April 2019 at 18:16

    Wie recht du hast!
    Diese Volksverräterpartei ist am Ende, und da wagen es sich diese Wichte, das eigene Volk in den Dreck zu treten.

    Dieser Zick, ein Professor??
    Was leert dieser Leerer die Studenten?

    Am 30. August 1998 schon erfand er die
    Wirksamkeit von Antirassismus-Trainings ?????

    2012 verfaßt Zick mit Beate Küpper ein weiteres Pamphlet:
    Zusammenhalt durch Ausgrenzung? Wie die Klage über den Zerfall der Gesellschaft und die Vorstellung von kultureller Homogenität mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zusammenhängen

    Für was für Idioten, die so einen Blödsinn verfassen, unsere Steuern verbraten werden.
    Saudumme Spruchblasen, mit denen als Keulen wir überzogen werden, um uns in den Dreck zu treten und auszupressen.

    Und derer gibt es Abertausende, die an unseren Hoch- und dann an den allg. Schulen den jungen Menschen den Haß aufs eigene Volk einbläuen!

    Albrecht von Lucke sagte im DLF, dass es ist in der letzten Zeit die Politik selber ist, dass eine zunehmende Abwendung von der Politik vonstattengegangen ist, gleiches auch von den Medien. Und es reicht weit in die Mitte hinein.

    Klar, wenn es C*SU-ler wie Weber den Polen verspricht, gegen deutsche Interessen zu handeln, ist das ein Paradebeispiel.

  91. eule54 25. April 2019 at 18:26

    „Nichts gegen Friedrich Ebert!
    Damals hatte er seine Berechtigung.
    Ist aber schon sehr lange her!“

    Welche Berechtigung???
    Die FES ist DIREKT die SED, also die STASI !!!

  92. Da sehe ich keinen Grund zur Besorgnis

    50 Prozent hat Vorurteile zu Flüchtlingen
    (Vorurteile?)

    19 Prozent der Befragten seien „muslimfeindlich“
    (Schlechte Erfahrungen? Koran gelesen?)

    75,1 Prozent der AfD-Anhänger Rechtspopulisten
    (Gut!)

    25 Prozent seien der Meinung, Deutschland werde vom Islam unterwandert
    (Vielleicht zuviel Moslem-Kika-ARD geschaut?)

    26 Prozent der Deutschen liebten Sinti und Roma nicht
    (Vielleicht hat man auch hier Erfahrungen gesammelt)

    24 Prozent stimmten antisemitischen Einstellungen in Bezug auf Israel zu
    (Klassische SPD & Grünen Wähler)

    7,6 Prozent der Anhänger der Grünen haben rechtspopulistische Einstellungen
    (Zu dumm, die richtige Partei zu wählen?)

    34 Prozent sind der Ansicht, das deutsche Volk besäße eine unveränderliche Identität

    -> Da muss die Umvolkungspartei SPD wohl noch VIEL mehr Propaganda senden
    -> Via GEZ, ARD und ZDF

  93. Mir sind die alten weißen Männer weitaus lieber (ich bin selber einer) als die alten immer mit langem Zeigefinger wütenden ungewaschen aussehenden nichtweißen Männer mit schwarzen Wuschelbärten.

  94. Der gute alte Friedrich Ebert, obwohl er ein SPD Mann war, würde sich im Grab umdrehen könnte er sehen was diese sogenannte Stiftung jetzt in seinem Namen treibt.

  95. Die FES ist Teil eines deutschfeindlichen Kartells?

    Jeder geistig gesunde Mensch fragt sich, warum man seit Jahren mit Gewalt die Masseneinwanderung durchsetzt und unterstützt, obwohl Deutschland ein kleines und dicht besiedeltes Land ist. Praktisch alle etablierten Altparteien bzw. deren Funktionäre wollen Moslems und Neger in Massen in Deutschland ansiedeln. Viele etablierte Medien aber auch andere Organisationen unterstützen dieses Umvolkungsprogramm. Es ist ein Plan das deutsche Volk zu zerstören und dieser Plan ist einem Krieg gleichzusetzen. Hier wird ein mieser Langzeitplan umgesetzt.

  96. Gestern hatte ich eine Unterhaltung mit einem ehemaligen Arbeitskollegen..Thema u.a. „Europawahl“ der Mann ist ehemaliger SPD-Wähler und will zum Nichtwähler mutieren, weil man ja keine Partei mehr wählen kann. Zunächst war er entsetzt das ich bekennender und überzeugter AFD-Wähler bin. Im Verlauf des Gesprächs ist mir aufgefallen wie wenig aufgeklärt der „Michl“ ist, gerade über die AFD herrscht die landläufige Meinung sie wäre „rechtsextrem“. Meine Frage wie er darauf käme und meine Frage nach Beispielen blieb unbeantwortet, er bezieht seine Informationen über die hiesigen Medien…Habe ihm den Link zu Pi gegeben und das Wahlprogramm der AFD zukommen lassen und bin gespannt wie er darauf reagiert. Aufklärungsarbeit auch im kleinen Rahmen ist mehr als notwendig, der aufgeklärte Bürger hat nur kann nur AFD wählen…auf zu den Infoständen an den nächsten Samstagen und die AFD unterstützen, es lohnt sich.

  97. rev1848 26. April 2019 at 09:02

    Als „Einstiegsdroge“ würde ich aber in dem Fall eher achgut oder Tichyseinblick empfehlen. Die bunte Vielfalt der Artikel und einige deutliche Kommentare hier könnte „Einsteiger“ irritieren……..

  98. Demonizer 25. April 2019 at 18:48
    Jeder Zweite hat „Vorurteile gegen Flüchtlinge“ = hat eine realistische Sichtweise auf die Fremden, die sich hier schon länger unbeliebt machen, uns ausnutzen und auch noch verachten

    ————-
    Da hat man wohl, die Fragestellung nicht durchdacht und nicht korrigiert oder versucht man es mal mit etwas Wahrheit?

  99. Friedrich Ebert-Stiftung hetzt gegen patriotische Kräfte

    ———————————-
    Friedrich Ebert befürwortete damals die Kriegsanleihen, genau wie seine S*PD Nachfolger die Isslamisierung befürworten !

  100. Wieso redet ihr eigentlich so viel englisches Zeug?
    „Muslim“ ist auf Englisch „muslim“, auf Deutsch „Moslem“, „Muselmane“.
    Merkt ihr noch was? Selbst eure Sprache wird schon von den Linksrotgrünversifften vorbestimmt.

  101. rev1848 26. April 2019 at 09:02

    Richtig! Eine unserer besten Waffen ist die Aufklärungsarbeit bei unseren Freunden, Verwandten, Bekannten und Kollegen. Das AfD-Wahlprogramm in 99 Sekunden ist dafür bestens geeignet. So viel Zeit sollte jeder aufbringen können.

  102. Eine Studie zum Abwinken, genauso aussagekräftig wie die Studie der Bertelsmann-Stiftung. Schade ums Papier !!!

    Beide Studien sind exakt so verlogen, wie einzelne Kapitel aus dem Europa-Wahlprogramm der GRÜNEN/BRAUNGRÜNEN.

    Zum Thema FLÜCHTLINGE:
    „Wir können stolz darauf sein, dass viele Menschen Deutsch lernen, Wohnung und Arbeit finden und unser Land mehr tut, als die meisten Staaten Europas. Doch die Lage ist noch immer dramatisch“.
    Betonung liegt auf “ viele Menschen „, wohl ein Aprilscherz.
    Die Braungrünen sind auch für die Schaffung legaler Fluchtwege.
    „Wir wollen sichere und legale Fluchtwege schaffen, damit das Sterben im Mittelmeer ein Ende hat „.

    EINE WEITERE LÜGE DER BRAUNGRÜNEN:
    „Wir wollen wissen, wer nach Europa kommt, wir wollen geregelte Verfahren und eine Kontrolle der europäischen Außengrenze“. Das steht im direkten Gegensatz zum Wunsch der GRÜNEN “ LEGALE FLUCHTWEGE“ zu schaffen.Aber DIE GRÜNEN SIND ENTWEDER ZU DUMM um diesen logischen Widerspruch zu erkennen oder die GRÜNEN halten DEI DEUTSCHEN für so dumm, diesen logischen Widerspruch nicht erkennen zu können.

  103. DIE GRÜNEN/BRAUNGRÜNEN und ihre Integrationspolitik.
    Für die GRÜNEN und GRÜNINNEN gibt es keine DEUTSCHE mehr, sondern nur ncoh hier Lebende.

    Das haben wir vor: So führen wir Integration zum Erfolg:

    Unsere Grundlage sind die Rechte und Pflichten, die die Gesetze benennen. Wir werden die sogenannte „Bleibeperspektive“ als Grundlage der Integrationspolitik abschaffen. Wer hier ankommt, braucht Sprach- und Integrationskurse, vom ersten Tag an.
    Wir wollen unbürokratische Möglichkeiten für den Mit- bzw. den Nachzug von Familienangehörigen schaffen. Denn nur wer seine Familie in Sicherheit und in seiner Nähe weiß, kann sich auf die neue Heimat mit aller Kraft einlassen.
    Wir werden für eine qualitativ hochwertige Sprachförderung sorgen, die darauf zielt, Menschen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen. Wir wollen ausländische Bildungs- und Berufsabschlüsse schneller und großzügiger anerkennen und ein verlässliches Bleiberecht während und nach der Ausbildung gewährleisten.
    Wir wollen die Kommunen und Gemeinden stärken, so dass sie gemeinsam mit den Engagierten und den Geflüchteten selbst die Integration voranbringen können.Ausländerbehörde, Jobcenter bzw. die Bundesagentur für Arbeit und das Sozialamt sollen die Neuankommenden aus einer Hand beraten.
    Wir wollen uns insbesondere für die Integration von Kinder und Jugendlichen, Frauen und LGBTIQ einsetzen und ihnen Schutzräume und adäquate Unterstützung ermöglichen. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wollen wir weiterhin im Rahmen der Jugendhilfe wie alle anderen Jugendlichen unterstützen und keine weiteren Sonderregeln für Geflüchtete.

    Wir setzen uns für ein liberales Staatsbürgerschaftsrecht ein: Wir wollen Einbürgerungen erleichtern und beschleunigen. Wer in Deutschland geboren wird, erhält einen deutschen Pass.
    Jedes Kind moslemischer Eltern, egal aus welchen islamischen Ländern sie kommen,
    soll nach dem Willen der BRAUNGRÜNEN SOFORT EIN DEUTSCHER SEIN.
    DIE HOFFEN DOCH NUR AUF ZUKÜNFTIGE WAHLSTIMMEN !!!

    Wir wollen ein eigenständiges Einwanderungs- und Integrationsministerium. Es soll alle migrations-, flüchtlings-, integrations- und staatsangehörigkeitsrechtlichen Abteilungen zusammenfassen. Dies hat sich in grün-mitregierten Bundesländern bewährt. Ja, und wie !.Man braucht sich ja nur den Saustall in Hamburg, Bremen und Berlin sowie NRW anzuschauen.

Comments are closed.