Die CDU kennt sich offensichtlich mit der eigenen Religion nicht aus: Auszug aus dem Antwortschreiben der Abteilung "Marketing und Kampagnen" der C*DU auf einen Brief einer Münchner Islamkritikerin

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Abteilung „Marketing und Kampagnen“ in der C*DU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin hat einer islamkritischen Bürgerin aus München einen Antwortbrief geschickt, der es in sich hat. Ein gewisser Jens-Uwe Kerl betont darin, dass die vorgebliche „Christ“-Demokratische Partei ihre „Vorurteile und pauschalen Verurteilungen ganzer Glaubensgruppen“ als „nicht angemessen“ ansehe.

Die Dame hatte festgestellt, dass der Islam kein reiner Glaube sei, sondern Befehle für Angriffskriege beinhalte, mit denen jahrhundertelang Europa attackiert und bedroht worden seien. Gläubige Moslems, die sich mit dem Koran beschäftigten, müssten die darin enthaltenen gefährlichen Befehle zu Gewalt, Kampf, Krieg und Töten umsetzen.

Daraufhin schrieb Jens-Uwe Kerl von der C*DU, dass er ihre Ängste „zum Teil nachvollziehen“ könne, auch wenn sowohl seine Partei als Ganzes als auch er persönlich die abgeleiteten Befürchtungen „so nicht teilen“ würden. Die insbesondere von der „selbsternannten Alternative“ beständig beschworene Bedrohung durch den Islam gebe es „in dieser absoluten Form nicht“. Hier würden „Befürchtungen“ aufgegriffen und „instrumentalisiert“, Lösungen „gar nicht erst gesucht“, was „verachtenswert“ sei.

Richtig wäre aber, dass der „radikalisierte Islam – Fundamentalisten und Islamisten“ nicht zu unserer demokratischen Gesellschaft und unseren Werten von Freiheit und Gleichheit passten. Daraus aber abzuleiten, die meisten, wenn nicht alle Moslems seien potenzielle Terroristen, sei nicht zulässig.

Bei der C*DU trennt man also ganz offensichtlich den „radikalisierten“ Islam der „Fundamentalisten“ und „Islamisten“ von der Fata Morgana einer angeblich „friedlichen“ Religion, die von den Tricksern, Täuschern und Lügnern der islamischen Verbände wie Mazyek & Co. gebetsmühlenhaft propagiert wird. Immerhin hat die CDU aber die Existenz des Politischen Islams identifiziert, dem strikt Einhalt geboten werden müsse:

Richtig ist, dass es den politischen Islam in unserem Land gibt. Ihm müssen Grenzen gesetzt werden. Dazu gehört, dass unser Rechtsstaat seine Regeln und Gesetze mit aller Kraft verteidigt. Sonst wird es in der Tat nicht möglich sein, in unserem Land frei und sicher zu leben. Dafür arbeitet die CDU als Teil der Legislative.

Vom „Arbeiten“ hat man in dieser Hinsicht aber noch nicht allzuviel gesehen. Zudem begeht die CDU den Fehler, diesen Politischen Islam nicht als integralen Bestandteil des Gesamtkonstruktes Islam einzuordnen. Man gesteht diesem allen Ernstes zu, eine „Aufklärung“ zu kennen:

Wenn Sie sagen, der Islam kenne keine Aufklärung, dann ist das falsch. Viele Muslime leben im Geiste der europäischen Aufklärung – gerade auch hier in Deutschland und Europa. Innerhalb der vielfältigen Richtungen des Islam gibt es aber unterschiedliche Auffassungen. Wir sollten alles dafür tun, dass sich die aufgeklärten, weltoffenen Muslime durchsetzen können. Dafür sollen sie unsere Unterstützung bekommen und nicht pauschale Verurteilung, Verachtung oder Anfeindung.

Es gibt zwar vereinzelte Moslems wie Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad, Necla Kelek und Ahmad Mansour, die sich für eine Modernisierung des Islams einsetzen. Aber genau sie werden mit Todesfatwen und Mordrohungen aus dem ganz normalen Islam überzogen, beispielsweise von der höchsten Universität des Islams, al-Azhar in Kairo.

Es kommt aber noch besser in diesem Brief: Die vermeintlich „Christlich“-Demokratische Union stellt ihre eigene Religion in einem beispiellosen Relativismus mit dem Islam auf eine Stufe, was Krieg, Kampf, Rache und Vergeltung betrifft:

Im Übrigen darf ich daran erinnern, dass auch die christliche Kirche einen grundsätzlichen Absolutheitsanspruch hat. Auch das Christentum kennt Krieg, Kampf, Rache und Vergeltung – alles im Namen Gottes. Die Inquisition unterschied sich in ihrer Radikalität kaum vom fundamentalistischen Islam heute. Zu Recht betrachten wir unsere christliche Religion nicht mit dem beständigen Blick darauf, sondern mit dem Blick auf die Heilslehre.

Es hat lange gedauert, bis christliche Religionskriege und -konflikte zu Ende waren. Geben wir den Muslimen eine Chance und helfen wir ihnen auf ihrem Weg als Partner. Dann können und werden wir in unserem Land – und weltweit – friedlich miteinander leben können. Dafür steht die CDU.

Naiver, nestbeschmutzender und tatsachen-ignorierender geht es schon fast nicht mehr. Wer den kriegerischen Islam mit dem nächsten- und sogar feindesliebenden Christentum auf eine Stufe stellt, wer den Feldherr Mohammed mit dem Pazifisten Jesus gleichsetzt, wer das koranische „Tötet sie, wo immer Ihr sie findet“ mit dem biblischen „Du sollst nicht töten“ verwechselt, kennt vor lauter Relativiererei seine eigene Religion nicht mehr. Das ist die C*DU von Merkel, Kramp-Karrenbauer, Tauber, Altmaier & Co., die unser Land mit dieser islamverharmlosenden Politik in den Abgrund führen wird.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

106 KOMMENTARE

  1. wer für Sippenhaftung
    eines ganzen Staates ist,
    der erkennt auch nicht
    die Veränderungen
    im Christentum.
    das darf das Christentum
    im Gegensatz
    zum Mohammedanismus.
    bei dem bleibt alles
    auf ewig festgeschrieben.

  2. „Es hat lange gedauert, bis christliche Religionskriege und -konflikte zu Ende waren. Geben wir den Muslimen eine Chance und helfen wir ihnen auf ihrem Weg als Partner.“

    Verstehe ich das richtig? Wir sollen mal eben schlappe 500 oder mehr Jahre warten, bis der Islame – vielleicht! – eine ähnliche Entwicklung wie das Christentum durchmacht und bis dahin von Kritik absehen, weil das die Moslems entmutigen könnte? Klingt ja ausgesprochen tröstlich.

  3. Also, wenn schon denn schon: mitunter sind die Geschichten des AT voller Gewalt und Greul. Und GENAU DESHALB ist das NT ja entstanden bzw. exakt deshalb erschien ja die Figur des Christus, der eben das genaue Gegenteil zum gewaltvollen Inhalt des AT predigte und so erst ein neues Bündnis zu Gott entstand, dem nachzufolgen eben jedem frei gestellt ist… und nur das ist das Christentum. Das andere nennt man Judentum.

  4. Im NT ist aber nichts mit Gewalt, Rache usw. Beim Koran findet man massenhaft dazu. Der Islam darf nicht verändert wrden. Steht so im Koran drin.

  5. Und wo bitte, liebe CDU, steht im Neuen Testament eine Aufforderung zu Krieg, zur Rache, zum Kampf und zur Vergeltung? Bin sehr auf die Textstellen gespannt!

  6. … und noch was: was der Mensch aus noch so friedlichen Religionen macht(e), ist wiederum eine ganz andere Frage als die des spirituellen Inhaltes.

    Ich kenne nur keine einzige Passage des NT – außer der Offenbarung, ja, aber da ist es Gott selbst dem das Gericht über die Menschen unterliegt – die dem Menschen gestatten würde, Gewalt anzuwenden. Das ist manchmal der Grund, weshalb ich mich frage, ob die Bibel nicht doch von einem Psychopathen verfasst wurde, denn, wer sich nicht wehrt, kann auch gut beherrscht werden 🙂

  7. Die CDU versucht den Muslime n hinten rein zu kriechen, weil man in der CDU selbst gemerkt hat, dass man die Kontrolle über den sich ausbreitenden ISlam verloren hat.

    Sie hoffen durch die Arschkriecherei gegenüber dem Islam, darauf, dass es wenigstens noch so lange in Deutschland ruhig bleibt, bis Angela Merkel und die anderen Verantwortlichen durch natürliches Ableben unter der Erde liegen, damit man sie nicht mehr zur Verantwortung ziehen kann.

    Sollte die Ordnung vorher zusammenbrechen und in Deutschland Nah-Ostverhältnisse früher als gedacht einziehen, dann fürchten wohl einige der Islamisierer und Rapefugees Wellcum Schreier großes Ungemach.

  8. @NormalerMensch 24. Juni 2019 at 19:41

    Wie auch immer sich so ein Mensch nennen mag, Christ z.B. oder die ganze Partei das C vorne dran stehen hat: vom Christentum hat der NULL Peil. Ein Armutszeugnis. Oder vielleicht sogar schon die pure Verzweiflung darüber, dass es keine echten Argumente gibt, die die gewaltaffinen Völker schön reden könnten.

    Wobei man an der Stelle dann schon auch einräumen muss, dass unter dem C im (Partei)Namen auch Kriege geführt wurden… Aber das sind dann immer die „Wölfe im Schafspelz“, die, vor denen die Bibel warnt.

  9. Deutschland, C*DU/Altparteien, breite Bündnisse im Jahre 2019, wie der gesunde Menschenverstand auf der Strecke blieb.

  10. VOM MÄRCHEN, „POLITISCHER ISLAM“
    SEI WAS ANDERES, ALS DER IM KORAN

    Samstag, 08.06.2019, 00:00
    Gehört der Islam nun zu Deutschland oder nicht? Das ist auch in der CDU weiter umstritten, wie dieses Gespräch zwischen Serap Güler(LASCHET-LIEBLING) und Carsten Linnemann zeigt.

    ISLAM-MISSIONARIN Serap Güler: Als der damalige Bundespräsident Christian Wulff das sagte, gab es eine große Protestwelle. Ich bin nicht unparteiisch als Muslima, aber ich finde schon, dass der Islam heute ein Teil dieses Landes ist.

    Carsten Linnemann: Ich halte es für einen Fehler, was Christian Wulff damals gesagt hat, weil er die Republik gespalten hat. Die einen haben gesagt, der Islam gehört nicht zu Deutschland, die anderen haben gesagt, aber die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland. Und wiederum andere haben gesagt, Islam ist nicht gleich Islam. In dem Moment, wo wir den politischen Islam bekämpfen, schaffen wir Freiräume auch für die liberalen, säkularen Muslime in Deutschland. (ANM.: WIR BRAUCHEN ABER GAR KEINEN ISLAM – DER ISLAM IST EH POLITISCH, SIEHE KORAN…)

    FOCUS: Was ist für Sie der „politische Islam“?

    Linnemann: Für mich beginnt er dort, wo jemand religiöse Gesetze über staatliche Gesetze stellt. Wo jemand die Scharia als wichtiger ansieht als das Grundgesetz…

    Güler: Ja, das ist auch Unionspolitik. Ich glaube, dass wir uns bei der Bewertung des politischen Islams einig sind. Auch wenn ich ihn vor allem als Radikalisierung verstehe…

    FOCUS: Ein Teil der deutschen Bevölkerung glaubt nicht, dass der Islam bei uns integrierbar ist.

    DIE DURCHTRIEBENE TÜRKIN GÜLER MEINT,
    PRIESTER[sic] AUS DEM AUSLAND SEIEN
    GEFÄHRL.,WEIL SIE KEIN DEUTSCH SPRÄCHEN

    Güler: Wir müssen klare Regeln formulieren. Zum Beispiel für Imame. Aber nicht nur. Was macht man mit Priestern(ALSO NUR KATH.?), die aus dem Ausland kommen? Wir haben in vielen Kirchengemeinden einen Priestermangel, wo die Kirchen auf Priester aus dem Ausland angewiesen sind. Fordert man auch von denen einen Sprachnachweis? Da fängt es doch an, das Ungleichgewicht.

    (:::)

    Güler: Imame müssen Deutsch sprechen – aber nicht, weil der Staat das fordert. Ich will das als Deradikalisierungsmaßnahme für junge Muslime.
    BEHAUPTET KADDOR AUCH & DARUM HAT SIE MINDESTENS
    FÜNF ALLAHKRIEGER ERZEUGT…

    ? GÜLER FAKTISCH: DEUTSCHLAND BRAUCHT
    EINE NEUE LEITKULTUR MIT ISLAM-ELEMENTEN

    FOCUS: Braucht Deutschland eine Leitkultur? Müssen wir sie offensiv präsentieren?

    Güler: Absolut. Ich habe selbst die Leitkultur-Debatte vor drei Jahren noch mal auf die Tagesordnung gesetzt. Aber der Fehler war, dass die Politik gesagt hat: Deutsche Leitkultur sollte das und das sein. ::: Es muss einen Austausch geben, wir müssen auf Augenhöhe miteinander sprechen. Und am Ende entsteht eine gemeinsame neue Leitkultur.

    Linnemann: Ich widerspreche! Es gibt nur eine Leitkultur, das ist unsere…
    https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-betr-religionsfreiheit-artikel-4-gg_id_10804176.html

  11. Die Antifa betreibt anscheinend ihr eigenes STASI Archiv, um bei gegebenem Anlaß Rechtsextreme Verbindungen nachzuweisen. Dies ging im Fall Stephan E. gründlich schief.

    Stephan E. bei Nazi-Treffen? : Behörden gehen von Verwechslung aus. Nach einem Medienbericht soll der Tatverdächtige im Fall Lübcke, Stephan E., im März auf einem Nazi-Festival gewesen sein. Offenbar handelt es sich dabei um eine Verwechslung.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stephan-e-bei-nazi-treffen-behoerden-gehen-von-verwechselung-aus-16252256.html

    Warum geht der nicht gegen die illegale STASI der Antifa vor?
    Es ist nicht richtig wenn politische Akteure mit Propaganda in Ermittlungsverfahren eingreifen

  12. alexandros 24. Juni 2019 at 20:00

    Warum geht der Staat nicht gegen die illegale STASI der Antifa vor?

  13. In einem Karfreitagsgottesdienst habe ich mal einen Pastor erlebt, der allen Ernstes behauptete, im Christentum gebe es gleichermaßen einen Todeskult/Märtyrertum wie im Islam. Da wäre ich am liebsten aufgestanden und gegangen. Will der wirklich Mohammed Atta gleichstellen mit Menschen wie Maximilian Kolbe??? Bei allem Verständnis für Appeasement -absurder geht es wirklich nicht.

  14. C*DU: „Christentum kennt wie Islam Krieg, Kampf, Rache, Vergeltung“

    meine frage:
    Glaubt hier irgendjemand wenn WIR auf „Krieg, Kampf, Rache, Vergeltung“ veruichten, das der islam uns dann in ruge lässt ?

    Nee, die haben eher noch eine größere verachtung uns gegenüber und werden uns noch schneller einnehmen !

  15. Zu Maria-Bernhardine 24. Juni 2019 at 19:52
    „Güler: … Es muss einen Austausch geben, wir müssen auf Augenhöhe miteinander sprechen. Und am Ende entsteht eine gemeinsame neue Leitkultur.

    Linnemann: Ich widerspreche! Es gibt nur eine Leitkultur, das ist unsere…“

    Linnemann gehören zu den wenigen Gefolgsleuten der CDU, bei dem sich mir nicht spontan die Nackenhaare aufstellen, sobald der palavert. Der ist inside ziemlich AfD, würde ich meinen, aber darf halt nicht sagen, was er wirklich denkt, so oft mein Eindruck bei dem.

    Und Gülen will ja wohl für Moslems und ihre Lebensvorstellungen nichts anderes als damit ganz offiziell als Parallelgesellschaft in D anerkannt zu sein. Und je mehr hier leben werden, desto stärker wird die Gesellschaft nur gespalten. Es gibt kein Verbindungsstück zwischen Christentum und Islam. Es gibt nur Tolerante, die das Intolerante tolerieren und die nenne ich DUMME. Wobei man sie besser unter die Kategorie „Gefährder“ unterbringen sollte.

  16. Warum sollte sich der Islam denn ändern und „moderater“ werden?

    Er ist doch höchst erfolgreich so wie er ist, die am schnellsten wachsende Religion der Erde.

  17. Stephan E. sollte wegen all der Vorveruteilungen Schadenersatz einklagen.

    Es gibt bislang keinen Beleg dafür, dass Stephan E. den Mord ausgeführt hat.

    Was wollte denn der Rettungssanitäter aus dem Kreis der Familie am Tatort, der dort Spuren verwischt hat?

  18. OT

    SOMMER, SONNE, SITTENSTROLCHE

    +++++++++++++++++++++++

    Migranten-Alarm in öffentlichen Freibädern
    Sommer, Sonne, Grapschen
    24.06.2019
    Auf bis zu 40 Grad Celsius soll das Quecksilber in dieser Woche in Deutschland ansteigen. Obwohl es im Juni 1947 ähnlich heiß war (vor 72 Jahren wurden in Frankfurt/Main 38,2 Grad gemessen), haben die Klima-Hysteriker wieder Hochkonjunktur. Nicht nur sie.

    eder Bademeister kann mit seiner Trillerpfeife ein Lied davon singen: Migranten – meist aus Afghanistan, Syrien, dem Irak, Marokko, Tunesien und schwarzafrikanischen Ländern – stellen in deutschen Schwimmbädern minderjährigen Mädchen nach, belästigen Frauen und vergehen sich an kleinen Jungen. »Die Vorfälle reichen von Beleidigungen über exhibitionistische Handlungen bis zur Nötigung und Vergewaltigung«, so ein Sprecher der Polizei in Nordrhein-Westfalen. Der Anteil der Anzeigen mit Zuwanderer-Bezug sei »überproportional«.

    Eine interne E-Mail der Düsseldorfer Polizei (Kriminalkommissariat 12) bestätigt einen »enormen Anstieg« bei Sexualdelikten im Freibad. Angezeigt würden vor allem männliche Migranten, die meist in Gruppen auftreten.

    Im Handstand am Beckenrand balzende Schwarzafrikaner mag man dabei noch als akrobatische Show-Darbietung durchgehen lassen. Doch bei »Einzelfällen« wie diesen hört der Migranten-Spaß endgültig auf:…
    https://www.deutschland-kurier.org/migranten-alarm-in-oeffentlichen-freibaedern-sommer-sonne-grapschen/

  19. Bei phösen Rechten ist es schon eine Straftat („Volksverhetzung“, nur seine Meinung zu sagen, aber Linksgrüne dürfen ungestraft Zerstörungen anrichten. Nicht nur das, sie wollen unser Land kaputt machen… 🙁

  20. Alexander Unterberg mit großartigem Beitrag

    https://www.youtube.com/watch?v=hqjhDpkeHXU

    Die elende Fratze der DDR, der wir uns nach dem Mauerfall angeschlossen haben wird mit dem Fall der Maske der CDU jeden Tag deutlicher sichtbar!

    *************************************************************************

    Angela Merkel ist der hässliche Sozialismus!

  21. @2020 24. Juni 2019 at 20:03

    Ich weiß nicht, ob ich die HP auf Anhieb finden würde… Neulich habe ich eine Seite für Moslems entdeckt, die insbesondere an im Westen lebende Islamanhänger seine Worte richtete… darunter ein „Bericht“ über Bataclan und wie das aus Sicht von Moslems zu bewerten sei… Da stand dann, dass diese Form der Gewalt von „Islamisten“ zwar verwerflich und – eigentlich – nicht erlaubt sei, dann wurde aber nachgeschoben, dass Allah der Allmächtige die Tat aber ja zugelassen habe… sie also ja in seinem Sinne gewesen sein muss…

    Ich fand das echt krass und glaube deshalb, dass Mohammedaner nur eine Chance haben für ihre persönliche Weiterentwicklung und das ist die Abkehr vom Propheten und Gott der Gewalt… (so wie auch Katholiken und Evangelische erkannten, dass die Kirchenfürsten mitunter gar nicht so heilig sind, wie sie tun/taten…) nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem kollektiven Erwachen unter Muslimen kommt, wohl eher minimal und hat möglicherweise auch bereits mit den Genen zu tun. Nicht jede Ethnie ist offensichtlich zur Hochkultur ausgestattet, also zumindest nicht in einem für mich absehbaren Zeitrahmen.

  22. @ Heisenberg73 24. Juni 2019 at 20:08

    Der islam darf nicht verändert werden. Ist streng verboten von Mohammed.

  23. Haremhab 24. Juni 2019 at 20:09

    Deutschland bleibt Sehnsuchtsland für Asylsuchende

    https://www.welt.de/politik/ausland/article195804563/Migration-in-die-EU-Deutschland-bleibt-Sehnsuchtsland-fuer-Asylsuchende.html
    ————–

    Wolfgang K.
    vor 3 Stunden
    Anziehend ist nicht Deutschland, sondern die üppigen Sozialsysteme. Solange wir uns nicht dem Europäischen Durchschnitt anpassen, werden wir weiterhin die Leidtragenden sein.
    —————-
    Sehe ich auch so wie Wolfgang.
    —————–
    Ansonsten kommen immer noch so viele, wie sie Deutschland nicht mehr abkann. Hunderttausende jährlich noch immer … und immer obendrauf, auf das was schon da ist PLUS Familiennachzug. Aber so genau ist man bei WELT nicht.
    Sozialsysteme, Krankenversicherungen, Wohnungsmarkt völlig uninteressant zu erwähnen, das machen ja die Kommentatoren.

  24. Ja, auch Christen kennen Krieg, Kampf, Rache und Vergeltung …

    Das ist so wie es Christen gibt die sich an Kindern vergreifen. Während jedoch Christen diese Abartigen dem Strafgesetz zuführen, schreibt es eine andere ‚Religion’ in ihre ‚heiligen Texte‘ als Beispiel für Gottgefälligkeit …

    Das ist so wie es Christen gibt die Beute machen wollen. Während jedoch Christen diese Beutemacher dem Strafgesetz zuführen oder es deren Nachkommen als ewige Schuld aufbürdet und sie zum offenen Portmonee anhält, schreibt eine andere ‚Religion‘ in ihren ‚heiligen Texten‘ wie denn die Beute ‚gerecht‘ aufzuteilen ist.

    … etc. etc. etc.

    Wer nicht in der Lage ist zu unterscheiden (diskriminieren) hat weder eine Haltung noch einen Weg.

  25. Das Christentum rechtfertigt keine Gewalt. In christlichen Gesellschaften hat es zwar auch sogar grausame Kriege gegeben, aber in der christlichen Botschaft ist kein Wort von einem „Heiligen Krieg“ zu finden, schon gar nicht ein von Gott befohlener. Diese waren „menschengemacht“. Alle Weltreligionen verzichten auf das Kriegsrecht. Auch die Juden haben in Israel eine Demokratie inklusive Abschaffung der Todesstrafe aufgebaut. Nur der der Islam pocht weiterhin auf seinem Gewaltrecht, übrigens auch gegen die eigenen Anhänger – von wegen gar Abschaffung der Todesstrafe! Ich frage mich, wo da die Aufklärung stattgefunden haben soll? Vielleicht bei Illners Talkshows mit Herrn Mazyek? Außerdem lehnt der Islam jede Änderung, da ewiges unfehlbares Gottes Wort, ab. Die Abteilung Marketing und Campagnien der CDU sieht in der Gewalt Parallelen zum Islam zum Christentum. Das ist zumindest falsches Urteilen ohne Wissen oder Verstehen, ansonsten gehört diese Aussage in die Abteilung FAKE-News, wenn nicht sogar mehr dahintersteckt, nämlich das, was man von CDU-Seite immer der AfD vorwirft. Für solche Aussagen würde man als „Rechter“ von Facebook möglicherweise gesperrt werden. „Vogelschiss“ des Herrn Gauland ist dagegen nur ein Häufchen Mist. Diese Auslegung ist „Abwiegelungs-“ und „Entspannungs“ – Propaganda für die Gegenseite. Ich frage mich seit Langem: Was kann das Motiv für diese Beurteilung durch die Altparteien sein, besonders wenn sie sich „christlich“ nennen? Da komme ich zu erschreckenden logischen Folgerungen. Bei dieser Meinung sollten die Herrschaften von der CDU/CSU wenigstens das C aus ihrem Parteilogo nehmen. Denn diese „Interpretationen“ gehen an der christlichen Wahrheit vorbei. Ein Christ fühlt seine Religion dadurch herabgewürdigt.

  26. ISLAM-TERROR STANDORT HOLLAND.

    Die Zahl dschihadistischer Anschläge mag sich verringern, die Bedrohungslage ist – auch wenn das Kalifat zusammengebrochen ist – nach wie vor groß. Zum Beispiel will der IS wieder ein „Büro für Außenbeziehungen“ in Europa eröffnen, einen Außenposten, der Terroristen bei der Planung und Durchführung von Anschlägen unterstützt. Darüber hinaus gibt es in den Niederlanden Dutzende von „Dschihad-Familien“, wobei ein Elternteil der extremistischen Ideologie zweifelsfrei folgt. Ihre Kinder sind eine potenzielle Gefahr.

    Dies schreibt der niederländische „Nationale Koordinator für Terrorismus und Sicherheit“ (NCTV) heute in seiner fünfzigsten Bedrohungsanalyse. Das Bedrohungsniveau in den Niederlanden ist seit März 2013 „erheblich“ (4 von 5), was bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit eines Anschlags realistisch bleibt.

    Die Fähigkeit zur Durchführung von Großanschlägen wurde erheblich reduziert, die Absichten von IS und Al-Qaida sind jedoch unverändert geblieben. ,, Der Anschlag in Utrecht und die Verhaftung von Personen mit dschihadistisch-terroristischen Motiven sind Beispiele für die reale Drohung. Seit Oktober 2017 ist die Zahl der Anschläge im Westen stark zurückgegangen, doch die Anschläge in Sri Lanka zeigen, dass westliche Interessen auch und nach wie vor Ziel jihadistischer Terroristen außerhalb Europas sind. ISIS beabsichtigt weiterhin, Anschläge sowohl über seine eigenen Netzwerke als auch über Netzwerke von Sympathisanten durchzuführen und bleibt in der Lage, die globale Dschihadistenbewegung zu mobilisieren. „

    Die niederländischen IS-Anhänger, die sich in Auffanglagern oder Gefängnissen aufhalten, „scheinen größtenteils immer noch von der IS-Ideologie überzeugt zu sein“: „Infolgedessen sind diese Rückkehrer weiterhin eine Bedrohung.“
    „Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass Dschihadisten auch im Teenageralter Schlüsselfunktionen in der Bewegung wahrnehmen können.“
    Während dem Krieg sind mehr als 300 Dschihadisten nach Syrien und in den Irak gereist. 90 sind gestorben, 60 sind zurückgekehrt, 130 befinden sich noch in Syrien, viele von ihnen in Gefängnissen oder Internierungslagern. Der Rest verbleibt in der Türkei, einige stecken dort fest.
    https://www.ad.nl/binnenland/is-wil-buitenpost-in-europa-om-te-helpen-bij-aanslagen~ae9a4507/

  27. Bitte nicht noch einmal so einen umständlichen Titel für einen Artikel!!!!
    Habe schon befürchtet Peter Bartels hat wieder für pi-news phantasiert.
    Zum Glück nicht, sondern der gute bewährte M. Stürzenberger! Bin beruhigt,…sehr beruhigt!

  28. In Parteien, Amtsstuben und Redaktionsstuben wimmelt es von Experten, die zwischen der Lehre Christi und der christlichen Kirche und deren Verfehlungen nicht unterscheiden können. Wenn man diesen Gesellen nun erzählt, dass der Koran zur Lehre Christi korrespondiert, sich davon aber grundsätzlich unterscheidet, verlieren sie vollständig die Übersicht und beginnen von diffusen Ängsten zu schwafeln.

    Daher nochmals, im Koran sind Gewalt & Totschlag (9:5), Sklaverei (4:24) und Unterdrückung der Frau (4:34) als Wort Gottes festgeschrieben. In der Lehre Christi ist solches nicht vorhanden.

    Die Merkelgesellschaft fliegt im Blindflug in den Bergen.

  29. Wozu diese im Jordantale erfundenen Religionen benutzt werden- als Deckmantel für Verbrechen,
    denn die dabei erfundenen Personen und Figuren sind allesamt Schwindel und Einbildung.
    Es gibt sie einfach nicht!
    Der Europäer fällt auf die Jordangeschichten rein und projiziert in seinem Gehirn diese erfundenen Gestalten!

  30. Maria-Bernhardine 24. Juni 2019 at 19:52
    Güler: Imame müssen Deutsch sprechen

    Das ist Taqiyya und Sand in die Augen.
    Billiges Ablenkungsmanöver.
    Das ist der Punkt:
    Imame (und alle Muslime) müssen sich glaubhaft vom Vergewaltiger, Rassist, Massenmörder und Terroristen Mohammed distanzieren.

    Glaubhaft bedeutet z.B., dass alle Schriften, die kritiklos mit diesem Faschisten zu tun haben, öffentlich entsorgt werden.
    Ähnliches würde ich von Ex-Nazis bzgl. Mein Kampf etc. erwarten.

    Das ist auch der Punkt, den die CDU (siehe obiger Antwortbrief) verstehen muss.

  31. Die deutsche Schlepperorganisation Sea-Watch hat wegen der Blockade der NSS Sea-Watch 3 beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine einstweilige Maßnahme gegen Italien beantragt. Damit solle erreicht werden, dass die Asyl- und Sozialtouristen von der Sea-Watch 3 in Italien an Land gehen dürften. Wie eine EGMR-Sprecherin bestätigte, hat der Gerichtshof nun Italien um eine Stellungnahme gebeten. Nachdem die NSS Sea Watch 3 mit 47 Asyltouristen, die man am 19. Januar 2019 vor der libyschen Küste aufgenommen hatte, über eine Woche vor Sizilien auf die Erlaubnis zum Anlanden der Touristen gewartet hatte, reichte die Organisation am 28. Januar beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einen Eilantrag[ im Namen des Kapitäns und einer der Touristen ein, mit dem nach ein Anlanden der Touristen in Italien erzwungen werden sollte. Der Menschengerichtshof entschied einen Tag später, dass Italien die Touristen an Bord zwar medizinisch und mit Lebensmitteln versorgen müsse, Italien aber die Personen nicht an Land lassen muss. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-06/sea-watch-3-seenotrettung-italien-europaeischer-gerichtshof

  32. Beim C*DU Logo im Artikelfoto könnte man glauben, dass es echt ist. In jedem Fall finde ich, es passt zur heutigen CDU und wer weiß, in einigen Jahren wird es dann auch zum neuen Logo dieses Vereins.

  33. Weil die Wessis am überschnappen sind, schlägt die Stunde der Ostdeutschen. Bitte beweist den Wessis, das ihr noch bei klarem Verstand seid – im Osten die Vernunft wohnt und wählt die AfD.
    Gegen die AfD im Osten kann keine Regierung gebildet werden!

  34. Die CDU kämpft gegen Gespenster. Man kann nur noch den Kopf schütteln. Die Grünen werden sich freuen:

    CDU will sich AfD-Verbot verordnen

    Die CDU-Spitze will der Partei künftig jede Form der Zusammenarbeit mit der AfD verbieten. Präsidium und Bundesvorstand wollen dafür juristische Möglichkeiten prüfen.

    Und der Söder-Depp legt noch nach:

    CSU-Chef Markus Söder schloss sich an. Nach einer Vorstandssitzung seiner Partei sagte er, das von der AfD vertretene Menschenbild schließe eine Zusammenarbeit aus. Der bayerische Ministerpräsident warnte vor „schwerem Schaden für die gesamte Union“. Nach den Worten Söders ist bereits der „Kaffeeplausch in einem Kommunalparlament mit der AfD“ abzulehnen.

    Das ganze kann man auf DDR1 nachlesen

  35. Der mutmaßliche Mörder von Salzburg-Lehen ist gefasst: Der per europäischem und per internationalem Haftbefehl gesuchte Albaner konnte am Samstag in Düsseldorf festgenommen werden. Der 31-jährige Albaner ist den Beamten laut einem Sprecher der Polizei Düsseldorf bei einer Routinekontrolle in einer Bar ins Netz gegangen. Der Mann befindet sich derzeit in Auslieferungshaft. Der aus Tirana stammenden Albaner mit dem Spitznamen „Klod“ steht im Verdacht, am späten Abend des 4. Juni in Salzburg einen 46-jährigen Bosnier erschossen und dessen 24-jährigen Sohn durch einen zweiten Schuss schwer verletzt zu haben. https://www.krone.at/1947085

  36. joke 24. Juni 2019 at 21:02

    Nach den Worten Söders ist bereits der „Kaffeeplausch in einem Kommunalparlament mit der AfD“ wegen der Ansteckungsgefahr abzulehnen und wenn nötig durch den Einsatz von K.O.-Tropfen zu beenden.

  37. Aha, Deutschland soll, nach der CDU dieses Deppen, das Experimentierfeld einer Reformation im Islam werden. Dümmer geht’s wohl nicht!

  38. https://www.maz-online.de/Nachrichten/Panorama/Groenemeyer-sieht-Fluechtlinge-positiv-Das-vitalisiert-ein-Land
    Herbert Grönemeyer: „Ich will den Menschen Mut machen“

    Über Flüchtlinge in Deutschland sagte Grönemeyer: “Wenn man sieht, mit welcher Dankbarkeit und welcher Wucht die hier Teil der Gesellschaft werden wollen und ihren Kopf einbringen wollen. Ich finde, das vitalisiert ein Land.“

    Ich finde das nicht vitalisierend , es macht mich echt krank.
    Als ich das gelesen habe, sind sofort alle Gröhlemeyer CD geschreddert in die Tonne gewandert.

  39. BREAKING NEWS FROM SEA WATCH.

    Vor 7 Tagen appellierte Hermann an die Solidarität Europas. Seitdem haben die auf der SeaWatch3 festgehaltene Asyltouristen ihre Situation weiter verschärfen lassen. Nachdem sie auf dem Meer von den Schleppern aufgenommen wurden nötigen sie die EUdSSR mit ihrer Situation zu ihrer illegalen Einreise. Der Zeuge Hermann: „Wir können das nicht mehr aushalten.Wir sind in einem Gefängnis, weil wir von allem abgeschnitten sind. Wir können nichts tun, wir können nicht einmal gehen, ein bisschen weitergehen, weil das Boot klein ist und wir viel sind“.
    Der Appell von Hermann hat auf twitter nichts zu suchen, weil die Verantwortlichen für seine missliche Lage neben ihm stehen. Sie haben Hermann entgegen den Weisungen von Rom nach Lampedusa verschleppt. Hermann sollte seine Peiniger verklagen. https://twitter.com/seawatchcrew/status/1143234908380389377?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

  40. Die Inquisition? Die war politisch motiviert.

    Korrupte Päpste? Frühe Berufspolitiker.

    Parteien mit dem „C“ im Namen? Politisieren das Christentum.

    Und keiner der Genannten konnte und kann sich auf Jesus berufen.

    Aber die Mohammedaner, oder „Islamisten“, wie der Parteipropagandist es umschreibt, können sich auf ihren Mohammed berufen, wenn sie Gewalt ausüben.

    Und der Parteipropagandist hat auch gleich den Beweis erbracht, wie wichtig es es ist, Religion von Politik zu trennen und die Religionsausübung zu untersagen, wenn die Anhänger der jeweiligen Religion das Politisieren nicht lassen wollen oder können.

  41. Das Ur-Böse in der Bibel ging übrigens von einer Frau aus, womit auch sämtlich Fragen in Sachen Gleichstellung und Sexismus geklärt wären..!

  42. „Maria-Bernhardine 24. Juni 2019 at 20:10
    OT
    SOMMER, SONNE, SITTENSTROLCHE“

    Wenigstens ersaufen zeitgleich ein paar von den Gesellen, weil Allah ihnen schon helfen wird – auch wenn die nicht schwimmen können.

  43. Alle rechtgeleiteten Musel zurück in ihre Shitholes !

    Dort können sie sich nach Herzenslust radikalisieren , deislamisieren ,
    polarisieren , kriminalisieren , terrorisieren , säkularisieren , dehumanisieren , neutralisieren , pulverisieren , kastrieren , pazifizieren ,
    strangulieren , negieren , totalrasieren , epilieren , islamitisieren , lamentieren …. usw.

  44. @Failure 2019 Go Green 24. Juni 2019 at 21:42
    Das Ur-Böse in der Bibel ging übrigens von einer Frau aus, womit auch sämtlich Fragen in Sachen Gleichstellung und Sexismus geklärt wären..!
    +++

    Liegt wohl dran, wie man all diese Geschichten interpretiert 🙂 Ich kenne Übersetzungen wonach Adam als „das Körperliche“ übersetzt wird und Eva als „der Geist“…
    Ich glaube nicht, dass die Bibel wörtlich verstanden werden kann, zumindest in vielen Teilen nicht… „Selig sind die armen im Geiste“… da sind sicherlich nicht die Einfaltspinsel und simplen Gemüter gemeint… sondern ggf. eher (lt. Eckhard) die Meditierenden, also die, die sich jenseits der Gedanken befinden im Geist.

    usw. usf.

  45. Ein ganz wesentlicher Unterschied zum Islam ist, dass sich das Christentum über Ungläubige keine Jurisdiktion angemaßt hat. Die Andersgläubigen lebten teilweise in Getthos, wurden aber nicht getötet oder verfolgt, solange sie keine Mission betrieben haben. Ein Töten von Ungläubigen war nicht erlaubt, von Kriegszeiten natürlich abgesehen.

  46. Wir sehen also wieder einmal, daß Parteikollegen der Merkel-CDU, die ihrem Vorbild, den Grünen, immer ähnlicher wird, keinerlei Kenntnis über das mehr besitzen, was dem „C“ in ihrem Namen einst die Bedeutung verliehen hat, als diese Partei sowohl christlich geprägt als auch noch der Demokratie verpflichtet gewesen ist. Was diese Leute, die sich aus Gründen von Machterhalt und Stimmenfang als Steigbügelhalter des Islam betätigen, in ihren endlosen Relativierungen und Beschwichtigungen wohlweislich unterschlagen, ist der Umstand, daß ein politisches Christentum, wie in diversen „gottesstaatähnlichen“ Konstrukten seit der Konstantischen Wende immer wieder Gestalt angenommen hat, sowie eine gewalttätige Verfolgung Andersdenkender oder Andersglaubender im Neuen Testament keinerlei Entsprechung findet.

    „Gewalt im Namen Gottes“ ist für Christen gemäß der Lehre daher strikt ausgeschlossen. Verletzen sie dieses Gebot, so sündigen sie. Dasselbe betrifft das Dogma von der Trennung zwischen Kirche und Staat („Gebt Gott, was Gottes, und dem Kaiser, was des Kaisers ist“, sowie „Jedermann ist untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat“, aus Römer 13). Beides ist im Islam, der nicht nur eine religiöse, sondern vor allem auch eine weltliche (letztlich staatliche) Rechtsordnung darstellt, die ein System von Herrschenden und Unterworfenen definiert, nicht gegeben.

    Vor allem Letzteres aber, die Lehre von der Trennung zwischen Kirche (oder Glaube) und Staat, scheint gerade bei der derzeitigen Altparteien-Nomenklatura gänzlich in Vergessenheit geraten zu sein, sondern hätten sie z. B. auf dem so genannten Kirchentag nicht den Schulterschluß zwischen Staat und Amtskirche vollzogen und überdies darauf verzichtet, Andersdenkende zu dämonisieren und gegen sie zu hetzen, womit sie sich ein weiteres Mal an Gott und ihren Nächsten versündigt haben. Zudem sind weder die derzeitige Praxis der Kirchensteuereinziehung über den Staat, noch die Vergütungen für hohe kirchliche Amtsträger über denselben Weg etc. pp. damit in Einklang zu bringen.

    Die Kirchentage sind im Hinblick auf die unseligen sog. „Deutschen Christen“ mit ihrem Reichsbischof an der Spitze aus der NS-Zeit einst als eine von Laien getragene Bewegung auch aus dem Motiv heraus begründet worden, daß so etwas wie eine politische, staatstragende Kirche mit staatlich besoldeten Amtsträgern an der Spitze für immer der Vergangenheit angehören sollten. Leider hat die soeben zu Ende gegangen Veranstaltung selbigen Namens bewiesen, daß diese hehre Motiv von einst endgültig ad acta gelegt worden ist, um Dingen zu frönen, die mit „Kirche“ und Christus“ im Sinne der Begriffe nichts mehr zu tun haben.

    Wenn die CDU auf diesem Wege so weitermacht, wird sie weiter verlieren, bis sie endlich den Weg eingeschlagen haben wird, die die italienische „Democrazia Cristiana“ infolge ihrer Öffnung in Richtung Links einst genommen hatte, als sie sich in den späteren 1990er Jahren in der Bedeutungslosigkeit auflöste. Wir haben hier denselben Fehler vorliegen, so daß der Weg bereits deutlich erkennbar ist, da sich das Volk infolge ihrer Politik und demagogischen uns spalterischen Hetze immer mehr auseinanderdividiert, um sich entweder den Grünen, oder der aus der so erzeugten Not heraus entstandenen AfD, oder den Nichtwählern zuzuwenden.

  47. Es geht um die ganze Menschheit, daher:
    freiwillige Selbstreflexion, …

    Leider tut diese Wahrheit extrem weh und wird deshalb von allen schweigend und tatenlos übergangen!

    Hier findet man die EINE URSACHE aller derzeitigen Probleme und deren EINZIGE LÖSUNG.
    Der ewige Kreislauf von Betreuung und Verantwortungsverschiebung!

    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2019/06/21/alle-staatsbuerger-halten-ihre-kinder-wie-vieh/

    Liebe Grüße aus der magischen Stadt

  48. Was weiß denn ein Markus Söder über das „Menschenbild der AfD“? Könnte es sein, dass die AfD schlicht eine realistische Sicht auf die Menschen hat und demgemäß davon ausgeht, dass ein Multi-Kulti-Staat vor die Wand fahren muss, Herr Söder? Und war das nicht ein Denken, wie es früher auch in der CSU allgemein verbreitet war?

  49. Was will man so in ihrer kulturelativistischen Realitätsverleugnung feststeckenden Leuten noch sagen außer die Wahrheit, die Wahrheit und immer wieder die Wahrheit. Mohammed und der Koran sind das Problem und nicht änderbar oder akzeptabel auslegbar. Beim Christentum sind es solche wie dieser falsche Christ die das Christentum missbrauchen für ihre politischen Zwecke.

  50. Welche Vollpfosten haben an führenden Stellen der CDU das Sagen?
    Seelig sind die Beklopften, denn sie brauchen keinen Hammer mehr.

    Früher gab es die Inquisition gegen die Protestanten, bald gibt es sie gegen die AfD.

  51. Wenn man sich mit dem Islam anfreundet oder verbündet, scheint am Anfang alles wunderbar zu laufen. In der Phase scheint nun auch die CDU zu sein.
    Dann, später aber kommen die Probleme.
    Man wird feststellen, dass man beim Islam belogen und betrogen wird, und von einer unangenehmen Zwangslage in die Nächste gerät.

  52. Beim Lübcke-Mord muss die Propaganda unbedingt „Verbindungen“, am liebsten zur AfD herbei fabulieren.

    Mordet ein „Mann“ einen Deutschen, oder manipuliert an seinem Geschlechtsteil in Gegenwart von Kindern, oder bedroht Juden, ist es ein sogenannter „Einzelfall“.

  53. Ja, die Christen waren auch nicht gerade die Guten – vor Hunderten Jahren, Scheiterhaufen, Inquisition, Kreuzzüge. Obwohl, neulich hat mich der Stürzi aufgeklärt. Warum fanden die Kreuzzüge überhaupt statt? Weil die unmenschliche Wüstensekte 400 Jahre lang in Europ mit schlimmster Gewalt und Terror gewüdet hat, es war damlas quasi ein Befreiungsschlag!
    Der nichtreformierbare Islam ist das Schlimmste was der Erde passieren konnte, schlimmer als der Kommunismus und die Nazi-Faschisten zusammen. Dieser regelose Unsinn, den sich Geisteskranke 100 Jahre nach dem Tod vom Mohammed ausgedacht haben (tausende Haditen usw.), um das dumme Volk mit Angst und Schrecken niederzuhalten und sie selbst in der Macht schwimmen. Es hat bisher gut geklappt. Die Spinner bekriegen sich regelmäßig wegen den saublöden „Strömungen“, dezimieren sich meist selbst.
    Ja, Scheiterhaufen waren schlimme Verbrechen, aber der Islam ist heute, heute!
    Heute sind die christlichen Religionen in die Bedeutungslosigkeit gefallen, das ist gut so, sind wir diesen Aberglauben/Sekten los….!
    Die größte Gefahr für unsere Welt/Planeten kommt vom Islam und der Überbevölkerung, alles andere könnte man mit etwas Vernunft weiterlaufen lassen, wir müßten auf nichts verzichten.

  54. Mein Kommentar zu dem Thema ist immer kurz und knapp:
    Wer im Namen des Christentums tötet missbraucht seine Religion.
    Wer im Namen des Islam tötet gebraucht seine Religion.

  55. Wer diesem Blödmann, der nicht die geringste Ahnung vom Doppelcharakter des Islams hat,
    kann diesem Jens-Uwe Kerl eine EMAIL schicken.
    Der ist auch noch so dumm das Christentum, das auf dem NT beruht, ergänzt durch das AT, mit der Amtskirche, der Römisch-katholischen Kirche, zu verwechseln.Christentum und RKK sind sind zwei verschiedene Stiefeln.
    juk@cdu.de

  56. es wird immer deutlicher, daß diese C*DU abgegessen hat. Das Wutgeschrei dieses Tauber und nun auch noch der Söder, genau dazu dieser Antwortbrief. Alles das sind Zeichen des „letzten Gefechts“. Abtreten, meine Herren und in den Orkus der Geschichte! bloß gut, das man aus dieser Partei austreten konnte, anders als aus dem Islam. Zumindest behaupten das die Moslems.

  57. „Christentum und RKK sind sind zwei verschiedene Stiefeln.“

    An solchen Behauptungen finde ich immer etwas merkwürdig, dass es ja dann etwa 1500 Jahre anscheinend ein falsches Christentum gab, wenn die RKK alles falsch gemacht hat.

  58. Dieser Antwortbrief ist ein Mahnmal der Schande und der Unkenntnis, ein weiterer Schlag ins Gesicht gegen aufgeklärte Menschen. Er berechtigt zum Widerstand gem. unserem Grundgesetz und wird die CDU weiter abbauen. In dieser Partei ist nur noch Heulen und Zähneklappern, Zittern auf allen Ebenen. Notwendig wäre dringend ein Grundkurs in vergleichender Religions-Geschichte und Geschichte überhaupt. Die Dummheit kennt keine Grenzen mehr und die identitätslinke Läuterungsagenda hat auch in der CDU Platz gegriffen, jener Partei eines Konrad Adenauer, der in Maria Laach noch lernte, die Grundlagen des Katholizismus zu leben und zu erfassen. Immer wieder empfehle ich die Ausführungen von Michael Stürzenberger und zum Einstieg die Exegese der Grundlagenwerke des Islam von Dr. Bill Warner https://www.youtube.com/watch?v=Ns1lMjK4kAM

  59. Sandra Kostner hat ein Sammelband zu den Identitätslinken (=Gutmenschen) geschrieben, deren Läuterungsagenda (Schuldkulthandlungen) ausführlich behandelt und kritisiert wird, u.a. vom „Rechtspopulisten“ Boris Palmer. Lesenswert, wenn auch ab und an auf etwas abgehobenem soziologischen Niveau:

    https://www.amazon.de/Identitätslinke-Läuterungsagenda-Migrationsgesellschaften-Impulse-Gesellschaft/dp/3838213076/ref=cm_cr_srp_d_product_top?ie=UTF8

    Dieser Jens-Uwe Kerl ist ein typischer Vertreter der Identitätslinken, immer auf der Suche nach weiterer Schuld bei sich selbst, mit der die Probleme anderer relativiert und mit eigener Schuld kompensiert werden. Wer seine peinlichen Relativierungen und Läuterungen verstanden hat, beginnt zu frösteln.

    Danke, Herr Stürzenberger, für Ihre richtige und klare Analyse. Sie allein könnten der CDU wieder einen Weg aus der Sackgasse weisen, in dem sie völlig verkrampft den falschen Propheten folgt. Diese Partei kann, sie muss weg, und: sie wird den Weg des Untergangs gehen, der SPD dicht auf den Versen.

  60. Die christlichen Kirchen in Deutschland

    akzeptieren und unterstützen die Ausbreitung des Islam in Deutschland. Das ist Verrat, Verrat an Gott. Gerade im dicht besiedelten Deutschland (ca. 230 Einwohner pro Quadratkilometer) kann keine multikulturelle Gesellschaft auf Dauer funktionieren. Der Bürgerkrieg wird kommen. Die Anhänger des Islam integrieren und assimilieren sich auch nicht in christliche Gesellschaften. Das Ziel dieser Leute ist die Übernahme der Macht und die totale Kontrolle über eine Gesellschaft.

  61. Der CDU, den Kirchen geht es noch nicht schnell genug :
    Die große Sehnsucht nach Inquisition u. Hexenwahn.
    Hauptsache ins Paradies – ob mit dem Gott od. dem anderen : Hauptsache Paradies.

  62. Wir wissen, das die CDU von Christentum keine Ahnung hat, seit sie den Angriffskrieg gegen den Irak als friedensstiftende Massnahme verkauft hat.

    So einen Scheissdreck hätte sich nicht mal der Luther getraut.

  63. …kennt vor lauter Relativiererei seine eigene Religion nicht mehr.

    Das ist in der Tat das Hauptproblem hier.

    Aber vielleicht macht man ja mal wieder ein Konzil,
    damit sie wieder alle wissen, was sie glauben

    sollen,
    müssen,
    dürfen.

    Die ehemals Getreuen, die kann man ja zur Not auch den Sekten überlassen,
    wie den Pius Brüdern u.a

    Leute, so geht man nicht mit seinem eigenen Anhang um.

  64. Die CDU spürt das heisse Feuer, den Abgrund.

    Die Splittergruppe SPD kreist schon am Rande dieses schwarzen Loches.

    Sie möge bald den Ereignishorizont überschreiten und darin verschwinden.

  65. Und wo bitte, liebe CDU, steht im Neuen Testament eine Aufforderung zu Krieg, zur Rache, zum Kampf und zur Vergeltung? Bin sehr auf die Textstellen gespannt!

    Schnarch….
    Die CDU hat vom Neuen Testament noch nix gehört.

    Das muss echt neu sein.

  66. In dieser Partei ist nur noch Heulen und Zähneklappern, Zittern auf allen Ebenen.

    Das ist die andere, die dunkle Seite der Medaille der Duracell Häschen.

    Oh, die anderen klatschen alle, also müssen sie wissen warum, dann klatsch ich auch mal mit.

    Alle einen an der Klatsche.

  67. Beim Lübcke-Mord muss die Propaganda unbedingt „Verbindungen“, am liebsten zur AfD herbei fabulieren :

    Nun, der Mörder war sicher ein Mensch.

    Und die AfDler sind auch alle Menschen.

  68. …der allen Ernstes behauptete, im Christentum gebe es gleichermaßen einen Todeskult/Märtyrertum wie im Islam.

    Der Christ erleidet das Märtyrertum.

    Der Moslem sucht es.

  69. … gibt es in der Bibel irgendwo die Anweisung an alle Gläubige, andere abzuschlachten, ausplündern und zu versklaven?
    Oder hat alleinig unserer Gott sich das Recht vorbehalten zu richten, und, ohne Einschränkung, das Töten verboten?
    Wenn sich jemals Institutionen antichristlich verhalten haben, dann sind es die machtgeilen Staatskirchen! Und die haben wahrlich mit Jesus nichts am Hut! Deshalb verstehen sie sich im brüderlichen Geiste so gut mit dem Islam!

  70. …das von der AfD vertretene Menschenbild

    Der Gott der Bibel will für Menschen ein Gotteswürdiges Leben, kein menschenwürdiges.

    Wie steht es mit dieser Menschenwürde :

    „Der Begriff Menschenwürde ist ein

    UNBESTIMMTER Rechtsbegriff,

    dessen Inhalt

    NICHT ABSOLUT,

    sondern nur Immer in Ansehung des konkreten Falles
    bestimmt werden kann.Er ist jedoch auch wandlungsfähig und zeitbedingt“

    Seifert/Hömig : Kommentar zum Grundgesetz S.46

    Es darf gelacht werden.
    Nix ist hier unantastbar.

    Der Staat ist es, der DIR also nach Belieben deine Menschenwürde gibt oder nimmt, in Ansehen deines konkreten Falles.

  71. VON FALL ZU FALL

    Der Staat ist es, der DIR also nach Belieben deine Menschenwürde gibt oder nimmt, in Ansehen deines konkreten Falles.

    Denn DU bist hier in der BRD nur ein FALL.

    Deshalb bekommst du, wenn du dem Staat keine Steuern mehr einbringst,

    einen FALL-MANAGER an die Seite, der prüft dann deinen FALL und

    ERMITTELT gegen dich, ob du auch gehorsam bist.

    Worte können verräterisch sein.

    FALL-MANAGER, schon dieses Wort allein verstösst in erheblichem Masse gegen die Menschenwürde, weil kein Mensch niemals nur ein FALL ist, ausser er ist vielleicht ein Verbrecher.

  72. FALL-MANAGER

    Mit diesem Wort erniedrigt man die Arbeits-Suchenden, Gehirn-wäscht sie damit, um sie in eine quasi demütig-reuige Position zu bringen, als ob sie Schuldner wären, die eigentlich in den mittelalterlichen Schuldturm gehören würden.

    Und davor steht SPD Spiesser Münthe und plärrt :
    Wer nicht arbeitet, der braucht auch nix zu Fressen.

  73. SCHLAG-WÖRTER

    Bedenkt, das sie ALLEIN mit Worten über euch herrschen.

    Diese Worte sind die MACHT DER MANIPULATEURE

    die es heute wieder zu brechen gilt.

  74. Zeitmanagment nach A. EINSTEIN

    “Be a loner.
    That gives you time to wonder, to search for the truth.
    Have holy curiosity. Make your life worth living.”

    Albert Einstein

  75. Die heutigen Vertreter der CDU sind zum größten Teil ungebildete Narren, die weder die Heilsbotschaft begreifen, noch die historischen Verwerfungen und ihre Ursachen verstehen. In der Heilslehre Jesu Christi gibt es keinen Ansatzpunkt, aus dem heraus sich eine Rechtfertigung für „Krieg“, „Kampf“ „Rache und Vergeltung“ herleiten läßt. Was geschehen ist, ist alleine durch den Menschen geschehen. Sie haben in der gleichen Weise die Botschaft mißbraucht, wie die CDU heute den Namen Christi für ihre politischen Ziele mißbraucht. Was den „Absolutheitsanpruch“ betrifft, so hat Jesus Christus unmißverständlich verkündet: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, … niemand kommt zum Vater als durch mich!“
    Aber daran glauben die modernen Pharisäer der CDU nicht mehr, leider auch viele geistliche Oberhirten. Jesus sagt: „mein Reich ist nicht von dieser Welt“. Und die Pharisäer, Häretiker und Gottesleugner haben sich dem Herrscher dieser Welt, Satan unterworfen. Die CDU ist heute ein weltanschaulich und moralisch desorientierter erbärmlicher sozialistischer Haufen. Nie mehr CDU!

  76. Zitat aus obigem Artikel
    … “Vorurteile und pauschalen Verurteilungen ganzer Glaubensgruppen” als
    “nicht angemessen”… Zitat Ende

    Ignoranten oder ist D. Zimmermann ein unwissender
    Appeasementmacher mit seinen Gehilfen aus der Kirche?
    Gefangen in der Taqiyya.

    In Punkt 2 aus – http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/
    steht – Zitat Anfang “
    taqiyya wird oft beschönigend „religiöse Verhüllung“ genannt,
    obgleich sie in Tat und Wahrheit einfach „muslimische
    Täuschung der Ungläubigen” bedeutet. …” Zitat Ende
    Ungläubige, wozu D. Zimmermann und die beiden Pfarrer
    gehören, da sie keine Muslime sind.

    AT wurde abgelöst. Eine Reformation fand statt …
    Heute hat das NT Gültigkeit. Die Herren,
    Bürgermeister D. Zimmermann und die Pfarrer der ev. /
    kath. Kirche dürften in der Zwischenzeit so einigen
    bekannt geworden sein. Auch sie werden getäuscht.
    Sind die Muslime in Monheim in der Mehrheit, dann
    wird sich auch hier das Blatt wenden. Doch vielleicht
    ist Monheim hier der absolute Einzelfall in der Ge-
    schichte?! Wer weiß das? Wer glaubt das? Mit
    dem Glauben hat das allein nichts zu tun. Fakten sind
    hier maßgebend.

    Kann das als angemessen eingeordnet werden, was
    D. Zimmermann seiner Gemeinde zukommen lässt?
    Nein
    er ist dabei sie zu zerstören

    +

    Buntes Fest der Toleranz 2018 gegen die
    Islamaufklärung der BPE — Monheim am Rhein
    https://www.youtube.com/watch?v=VROPJZEmbE0

    +

    Rede Bürgermeister Daniel Zimmermann — Monheim
    am Rhein feiert das Fest der Toleranz 2018
    https://www.youtube.com/watch?v=6WkoZCkQMxs

  77. Nicht nur das C in CDU ist fraglich. Das D in CDU hat inzwischen die selbe Bedeutung wie das mittlere D in DDR!

  78. Nun, Herr Stürzenberger, so gern ich Ihnen auch oft zustimme und so dankbar ich für Ihre unentwegten Bemühungen bin, man sollte doch etwas genauer sein.

    Selbstverständlich gibt es im Alten Testament Tötungs-, Mord- und Kriegsaufrufe, nicht nur Geschichten. Zum Beispiel Deut 7.2. und Deut 20.10-18. Gar manches Mal haben sich Christen genau darauf berufen (etwa Katholiken bei den Albigenserkreuzzügen, und auch Briten bei den Indianerausrottungen in Massachusettts).

    Und natürlich ist „Du sollst nicht töten“ eine falsche Übersetzung, richtig müßte es heißen „Du sollst nicht morden“ denn man muß meist nicht weit blättern um zu lesen wer alles getötet werden soll,

    nämlich die Hethiter, Amoriter, Kanaaniter, Pheresiter, Heviter und Jebusiter, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat,

    Anders als im Koran, der das Prinzip der Abrogation kennt, bleiben in der Bibel die Widersprüche aber stehen. Da muß jeder Christ selbst entscheiden. Das Neue Testament wurde in der Zeit römischer Besatzung geschrieben und konnte schon daher nicht offen zur Gewalt aufrufen, auch wenn Jesus sprach, er sei nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert (Matth.10.34)

    Jesus hat die Gültigkeit des Alten Testaments bestätigt, nicht ein Jota sollte davon außer Kraft gesetzt werden (z.B. Matth 5.18).
    (Es war auch nicht die Reformation, die dem mit der Bibel gerechtfertigten kriegerischen Treiben von Christen ein Ende bereitet haben, sondern die Aufklärung vor 300 Jahren.)

    Im Falle des Islam haben wir aber keine 1000 Jahre Zeit auf eine solche Aufklärung zu warten! Zumal wir schon 1000 Jahre vergebens warten.
    Ihre Einschätzung der C*DU teile ich.

  79. ….auch wenn Jesus sprach, er sei nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert (Matth.10.34)

    Wenn sie ihren Guardini gelesen haben, dann wissen sie auch, das hier kein echtes Schwert gemeint ist, sondern das Schwert der eigenen Entscheidung für oder gegen Jesus.

    Diese Entscheidung aber wird so scharf sein und so hart treffen, so dass sie sogar Familien entzweien wird.

    Das Jesus keine Gewalt will, sieht man auch bei seiner Festnahme :

    Stecke dein Schwert wieder in die Scheide…..

  80. …dann wissen sie auch, das hier kein echtes Schwert gemeint ist, sondern das Schwert der eigenen Entscheidung für oder gegen Jesus…

    Noch dazu :

    Das Sprechen in Bildern und Gleichnissen,
    das richtige Deuten von Symbolik und Symbolen.

    Alles das hat die moderne Zeit vergessen,
    und das ist sehr, sehr gefährlich.

Comments are closed.