Gekaufte Ausreise - und bei der Rückkehr gibt es wieder Geld.

Von EUGEN PRINZ | Asylbewerber mit Geldleistungen zu animieren, Deutschland freiwillig wieder zu verlassen, ist angesichts des inzwischen schon jahrzehntelang andauernden Trauerspiels namens „Abschiebung“ nicht einmal eine schlechte Idee. Das ist für den Steuerzahler immer noch deutlich billiger, als den Betreffenden womöglich lebenslang alimentieren zu müssen.

Dieses Rückkehrförderungsprogramm trägt die Bezeichnung „Reintegration and Emigration Program for Asylum-Seekers in Germany“ (REAG). Es war wohl nicht möglich, einen deutschen Namen dafür zu finden.

Die Leistungen aus dieser Förderung sind unterschiedlich, ändern sich laufend und richten sich nach dem Herkunftsland, dem Stand des Asylverfahrens und dem Alter des Antragsstellers. Wer sich genauer darüber informieren möchte, kann das hier tun. Der Autor will an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da diese Details einen eigenen Artikel erfordern würden, der ebenso lang wie langweilig wäre.

Nur so viel: Erstattet werden gemäß dem REAG die kompletten Reisekosten, medizinisch bedingte Zusatzkosten der Reise, dazu gibt es noch eine Reisebeihilfe und eine Starthilfe, deren Höhe wiederum davon abhängt, aus welchem Land der Asylbewerber kommt.

REAG bietet kaum Anreiz zur freiwilligen Rückkehr

Dieses Rückkehrförderungsprogramm ist jedoch für die Asylbewerber nicht sonderlich lukrativ, denn abgesehen von der Erstattung der Reisekosten gibt es nur einige hundert Euro.

Um einen besseren Anreiz zu schaffen, wurde Anfang Februar 2017 das Programm „StarthilfePlus“ hinzugefügt. Am Beispiel einer sechsköpfigen Familie wird im folgenden dargestellt, welche Leistungen beim Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bezogen werden konnten:

  • Vater                                                                   1200 Euro
  • Mutter                                                                 1200 Euro
  • zwei Kinder über 12 Jahre                                    2.400 Euro
  • zwei Kinder unter 12 Jahre                                   1.200 Euro
  • + Bonus für Familie von mehr als vier Personen       500 Euro

Gesamt                                                                  6.500 Euro

Wohlgemerkt: Dieses Geld wurde zusätzlich zu der Rückkehrförderung aus REAG bezahlt. Inzwischen hat man die Leistungen wieder etwas gekürzt und modifiziert. Den aktuellen Stand finden Sie hier.

Erst abkassiert, dann wieder eingereist

Wäre man ein Schelm, könnte man vermuten, dass es Asylbewerber gibt, die diese Leistungen abgreifen und anschließend erneut nach Deutschland einreisen, um einen Asylfolgeantrag zu stellen. Das war jedenfalls der erste Gedanke des Autors, als er von diesen Rückkehrhilfen erfuhr.

Die Überlegungen in den Reihen der FDP-Fraktion im deutschen Bundestag gingen offenbar in die selbe Richtung. Daher stellte man eine Anfrage an die Bundesregierung. Das Ergebnis:

„2506 Personen von 102.761 abgelehnten Asylsuchenden, die freiwillig ausgereist waren, haben nach ihrer Wiedereinreise in den Jahren 2017 bis 2019 einen Asylfolgeantrag gestellt“ […]

Auffallend ist, dass vor allem Asylbewerber aus Ost- und Südosteuropa die Rückkehrhilfe in Anspruch nahmen. Der Grund hierfür dürfte darin zu suchen sein, dass es eine relativ gute Kooperation der Herkunftsländer dieser Region gibt, was Abschiebungen betrifft. Wenn man davon ausgehen muss, dass die Abschiebung klappt, ist man wohl eher geneigt, gegen eine Prämie das gelobte Land freiwillig zu verlassen.

So gut wie keine Rückzahlungen zu holen

Wer die Förderung in Anspruch nimmt und hinterher trotzdem wieder einreist, muss das Geld zurückzahlen. Jedenfalls in der Theorie. Leider zeigt die Praxis, dass bei den „Wiederholungstätern“ kaum etwas zu holen ist. Zwischen Anfang 2017 und Ende April 2019 konnten nur lächerliche 83.000 Euro eingetrieben werden.

Zum Schluss noch das Beste: Wie sich weiter herausstellte, handelt es sich bei einem Teil dieser „Rückkehrer“ um abgelehnte Asylbewerber, die dieses Mal im Rahmen des Familiennachzugs ins Land gelassen wurden. Trotz Rückkehrhilfe. Man sieht, in der Freiluftpsychiatrie Deutschland ist nichts unmöglich.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Wer so dumm ist, wie Deutschland mit seinen Politikern und seiner Verwaltung, hat es nicht besser verdient.

  2. In Deutschland ist alles peinlich durchorganisiert und geregelt bis ins kleinlichste Detail. Wie ist es dann möglich, dass uns „Flüchtlinge“ dermaßen austricksen können?

    Sind das vielleicht am Ende doch Fachkräfte, von denen wir noch was lernen können oder nimmt man es bei denen nicht so genau?

  3. „Auffallend ist, dass vor allem Asylbewerber aus Ost- und Südosteuropa die Rückkehrhilfe in Anspruch nahmen.“

    „Rotationseuropäer“.

  4. Die Kosten für die Asylverfahren dürfen nicht auf das deutsche Volk abgewälzt, sondern müssen von den Asylsuchenden selbst getragen werden. Wer kein Geld hat, dem binden wir gerne entsprechende Kredite auf, die mit Zinseszinseszinseszins auf Heller und Pfennig zurückzuzahlen sind.

  5. „„Rotationseuropäer“.“

    Es muss sich nicht zwingend um Zigeuner* handeln.
    Kosovo, Albanien, Bulgarien, Rumänien,… sind Shitholes, Kloaken hoher Kriminalität, wirtschaftlichen Elends, Verkommenheit,…. wenn dann noch der Islam dazukommt…
    …ist der Abschaum perfekt.

    (*) so bezeichnen sie sich selbt, zumindest die Sinti, und dies nicht ohne Stolz.

  6. lorbas 8. Juni 2019 at 08:03

    int 7:59

    Zigeuner
    ______________________________________

    “ int 8. Juni 2019 at 07:59 “ schrieb ich nicht als Antwort, ich habe den Beitrag eben erst gelesen,
    aber er passt e bissl zu dem Thema.

  7. Dies ist für den Steuermichel keineswegs günstiger, denn jedes Mal 6.500 € kassieren, die vielleicht einen Monat reichen, wenn überhaupt bei dem ständig wachsenden Clan. Deutsche Ideen sind immer schlecht, weil sie undurchdachte Schnellschüsse sind, emotional getroffen werden auf der Grundlage des deutschen Selbsthasses und der Selbstkasteiung, nieder wieder Gewalt, egal, was einem angetan wird, und weil die Handwerker, die diese Ideen haben und die, die sie umsetzen oder umsetzen sollen, fachlich, menschlich, sozial und emotional inkompetent sind.

  8. Das muss doch selbst dem dümmsten Parlamentarier bekannt sein, dass Jeder der aus Deutschland abgeschoben wird, innerhalb von 14 Tagen wieder da ist. Und wenn Jemand eben freiwillig zurückkehrt, bekommt er einige tausend Euro zusätzlich, gibt das Geld seiner Familie und macht sich wieder auf den Weg nach Deutschland. Diese Situation ist also der Regierung bekannt und auch so gewollt. Helfen würde allenfalls eine lückenlose Kontrolle der Grenzen. Auch das ist bekannt, aber nicht gewollt.
    Und damit das Geld nicht ausgeht, werden halt, entgegen allen Beteuerungen, nun wieder die Steuern erhöht. Da bieten sich eine Erhöhung der Grund- und Mehrwertsteuer und Einführung einer CO2 Steuer doch geradezu an.

    Resümee: Deutschland ist ein Irrsinnsstaat.

  9. „April, April,
    wir sind wieder daaa_haa!“…

    …im Land der Nazis, Ausländerfeindlichen, Xenophoben, Rechtspopulisten, Rassisten,…

  10. Den Artikel 200x ausdrucken und ab in die nachbarschaftlichen Briefkästen…die WUT muss steigen !

  11. Made in Germany West: Die Goldstücke werden juristisch von unserer Asylindustrie beraten und die hat natürlich ein Interesse daran, dass möglichst viele Goldstücke in Deutschland sind.

  12. Kostengünstiger und effektiver wäre es, sämtliche Zahlungen an Illegale und an abgelehnte Menschen einzustellen. Unterkunft in Abschiebezentren, Versorgung nur mit Naturalien.
    Und sollte wieder jemand einreisen gleich dort unterbringtn.

    Wetten, dass die wieder gehen. Und nicht mehr kommen?

  13. wir sind wieder daaa_haa!“…

    …im Land der Nazis, Ausländerfeindlichen, Xenophoben, Rechtspopulisten, Rassisten,…
    ____________________________________________________

    Zum Glück gibt es ja noch Mama Merkel, die Grünen.
    (…und die Linken. „Inschallah, das ist der schönste Tag meines Lebens!“)
    …die post-chulz-spd lassen wir ausnahmsweise einmal beiseite,
    auch wenn die „post-chulz-leute“ noch e bissl schlimmer erscheien als de Maddin insofern,
    als sie vermutlich wissen, was sie tun.

  14. Na ja, die sind eben nicht so blöd wie ihre „Gastgeber“! Irgendwo muss ja die Kohle herkommen! Und die Flüchtlingsindustrie (ein gaaaaanz böses Woirt übrigens) berät gern, wie man in diesem Land gut und gern und kostenlos leben kann. Kanzler Robert und Vizekanzlerin Annalena werden´s schon richten. Und der Steuerzahler zahlt auch gut und gerne, denn er bestellt die Musik – sprich die Mehrheitsparteien – und wird begeistert in die Tasche greifen! Er will es so, das ist Demokratie, begreift das endlich!

  15. Nach meinen Beobachtungen

    kommen gerade seit ca. 1-2 Jahren immer mehr Negerfrauen nach Deutschland. Auch die Anzahl der Moslem-Kopftuchfrauen nimmt zu. In den Städten sind seit 2015 sehr viele Neger präsent und es werden auch nicht weniger. Deutschland hat keinen effektiven Grenzschutz und die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke will auch keine Gesetze ändern. Im Gegenteil, man hat jetzt ein Gesetz beschlossen, das die Einwanderung von Fachkräften erleichtert. Die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen soll ebenfalls erleichtert werden. Wer die Verhältnisse in der Welt kennt, der weiß, dass man in vielen Ländern Dokumente und Abschlüsse einfach kaufen kann. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke sorgt weiterhin dafür, dass aggressive, fremde Völker problemlos nach Deutschland kommen können und die Landnahme weitergehen kann. Das ist alles Scheiße!

  16. Es wird Zeit, dass diejenigen, die unser hart erarbeitetes Steuergeld auf diese Weise zum Fenster rausschmeissen, endlich hart zur Verantwortung gezogen werden.

    Weg mit denen.

  17. So etwas, nenne ich “ Beihilfe zum Betrug “ ! Wie wäree es mit einer Strafanzeige gegen Unbekannt ?
    Ist irgendeiner der Abzocker schon einmal wegen versuchten Betrug verurteilt worden ? Denke mal nicht ! Allein dieser versuchte Betrug, ist m. E. ein Ausschlussgrund und muss zur sofortigen Verhaftung und Abschiebung aus der Abschibehaft führen ! Doch dieser unsägliche und m.Überzeugung nach dämliche Seedoofer , kapiert das nicht mal !

  18. „Man sieht, in der Freiluftpsychiatrie Deutschland ist nichts unmöglich.“

    eine Freiluftpsychiatrie, in der die Irren an den Schalthebeln der Macht setzen, geführt von der einer schwerst psychisch Gestörten, die felsenfest davon überzeugt ist, dass sich ohne ihr tägliches segensreiches Wirken die Erde nicht mehr dreht und die Sonne nicht mehr scheint

  19. Dass das D im D- Land nicht mehr für „Deutsch“ steht, wird uns tagtäglich vorgeführt.
    Wofür es inzwischen steht ebenfalls.

  20. ThomasEausF 8. Juni 2019 at 07:47

    Nicht die Politiker sind dumm, die machen das mit voller Absicht. Der Wähler ist dumm.

  21. Das deutsche Volk leidet unter induziertem Wahnsinn.

    Das haben die letzten Wahlen deutlich gezeigt.

    Von Nord bis Süd, wird fleißig Rot/Grün gewählt. Ich verstehe es einfach nicht….!

    Es erfüllt mich mit Schmerz, zuschauen zu müssen, wie dieses großartige Volk zugrunde geht.

  22. OT Terroranschlag in NY vereitelt.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article194968543/New-York-Anschlag-in-Manhattan-geplant-Polizei-nimmt-Terror-Verdaechtigen-fest.html
    Dazu guter Kommentar im welt.de Forum:
    Die NY Times schreibt über den mißverstandenen Bengali vom Stamme „Einmann“ , daß dieser ein 22 Jahre junger Green-Card-Student mit zwei Jobs sei, Ashiqul Alam heiße und sich als Fanboy der so populären wie kontrovers diskutierten Aktionskunstgruppen al-Qaida und ISIS geoutet habe. Er sei sehr von deren gesellschaftskritischen Aktionen sowie progressiver Agenda – welche Frieden bedeute – begeistert. Wie es sich für einen überzeugten Fanboy gehört, habe er sich reichlich mit dem üblichen Merchandise seiner Idole eingedeckt …
    🙂

  23. Was mir auf dieser Seite nicht gefällt : Warum findet hier so gut wie keine Kommunikation zwischen den Kommentatoren statt? Jeder schreibt hier seinen Stiefel runter und fertig ist. Das habe ich ja sogar beim FOCUS, bei dem ich schon lange raus geflogen bin, anders erlebt. Ich gehe mal davon aus, dass meine AfD Parteigenossen auch hier mitlesen. Warum nicht unsere Stimmen bündeln und den Jungs mal etwas Dampf machen? Mir kommt von denen zu wenig und von uns auch. Ich stelle mir vor, die AfD aufzufordern, eine Petition zu starten und zwar, dass die Aufnahme von Flüchtlingen komplett gestoppt wird. Begründung : Ein Staat wird durch die Steuereinnahmen seiner Bürger finanziert. Da ich mal frech davon ausgehe, dass inzwischen zig Millionen Bürger dafür so langsam kein Geld mehr ausgeben wollen, will ich das jetzt mal dokumentiert sehen. Sollte eine deutliche Mehrheit dennoch dafür sein, dann gebe ich auf werde in absehbarer Zeit dieses Land verlassen, ich kann es, weil ich seit 1 Jahr Rentner bin. Ich werde nicht solange warten, bis mein Eigentum nix mehr wert ist. Traurig, aber ich sehe bei soviel Idioten
    hier dann keine Alternative.

  24. Wehe, du hat vom Jobcenter ein paar Euro zu viel bekommen, dann hetzen die den Gerichtsvollzieher auf dir los, wenn du nicht rechtzeitig zurück überweist.

    Aber diese Asylbetrüger und Abzocker, da passiert nix. NIX…
    In einem echten Rechtsstaat würden die so lange kein Geld bekommen, bis sie die Geldgeschenke zurück bezahlt haben.
    Es sind UNSERE Steuergelder!!!

  25. So wird es bald wohl auch eine Negerpartei geben. Naja, dann hat man wenigstens neben der Grünen Partei auch eine richtige Braune oder vielleicht sogar eine Schwarze Partei. Somit wird Deutschland dann immer schön bunter…..(und verkommener)

  26. Urlaub auf eigene Kosten in der Heymat machen war gestern, heutzutage lässt man sich den Trip inkl. Taschengeld finanzieren und kehrt in beiden Fällen selbstverständlich in das Land zurück wo Milch und Honig fliessen denn die Grenzen sind ja nach wie vor sperrangelweit offen und die Sozialindustrie steht empfangsbereit weil 89% aller deutschen Wähler (EU-Wahl) das ausdrücklich so wünschen.
    Besonders die Grünen können Dank Thunfisch/Rezo, der unfähigen AKK und dem desolaten Zustand der beiden ehemaligen „Volksparteien“ vor Kraft kaum laufen.
    Diese Leute zu verklagen ist sinnlos denn einem nackten Mann kann man nicht in die Taschen fassen.
    Daß Südosteuropäer besonders gerne pendeln ist doch logisch: Die Reise ist nicht so weit und Flixbus-Tickets sind nicht teuer.

  27. RDX 8. Juni 2019 at 08:35
    „Ich möchte noch „unserem“ „deutschen“ Staatsbürger Mesut Özil zu seiner Heirat gratulieren mit Trauzeuge Erdogan:

    https://www.n-tv.de/leute/Erdogan-ist-Trauzeuge-von-Ozil-article21074336.html

    Plötzlich ist Özil wieder Türke, obwohl er ab seinem 18. Lebensjahr „Deutscher“ geworden war. Jedenfalls wurde er in der deutschen Fußballwelt durchgepampert bis zum Gehtnichtmehr, während deutsche Jungs auf der Bank sitzen bleiben mussten, obwohl einige garantiert genauso talentiert waren, aber nicht gefördert wurden, weil sie „nur“ Deutsche waren.

    Dann kam Kritik an ihm auf (letzte Fußball-WM). Die hat der Junge nicht verkraftet und wir waren fortan Rassisten für den. Billig und dumm. Er will mit uns nichts mehr zu tun haben, also weg mit der deutschen Staatsangehörigkeit. Ist kein Wünsch-Dir-Was hier. Er soll bitte für immer in der Türkei bleiben.

  28. Die bekommen Geld für ihre Ausreise. Wer sieht, wie leicht man als Migrant hier Gelder bekommt, kehrt einfach zurück und kassiert nochmal. Es sind die Anreize, welche so viele aus aller Welt anzieht. Schaltet den Mab und dann kommen nur Fachkräfte.

  29. …ich erinnere mich an einen Bericht in der RHEIN-ZEITUNG von vor ca. 20 Jahren… also aus einer Zeit als diese noch nicht so linksextrem war wie jetzt sondern durchgängig konservativ und ich noch Abonnent dieses Printmediums.

    Damals S C H O N wurde über einen Afrikaner in Neuwied/Rhein berichtet welcher der damaligen Behörde klipp und klar eine Geldsumme diktierte unter der er auf keinen Fall in „sein Heimatland“ (welches unbekannt war weil er seine Papiere -wie üblich- beim Erreichen von Deutschland entsorgt hatte).

    Mir ist das Erstaunen des PI – Autors insofern unbegreiflich! Hat dieser bis HEUTE auf dem Mond gelebt???

  30. Wie meinte der grüne Soros-Fischer dereinst doch (sinngemäß) mal: … egal wohin mit dem Geld, das in D erwirtschaftet wird… Hauptsache Deutsche haben es nicht…

    Tja, Strafe muss eben sein für das ewiglich böse Volk. Zumindest wäre das die ganz simple Erklärung für das was über dieses Land gebracht wurde…

  31. Das ist schon alles sehr skurril. Man könnte fast darüber lachen, wenn das in Summe nicht alles so teuer wäre und die zig Milliarden Euro für den Migrationskram nicht an anderer Stelle fehlen würden.

  32. Es kotzt mich an, wenn meine jährlichen Steuernachzahlungen für
    diese Art von Sozialabstaubertum rausgeschmissen werden.
    In Deutschland leben 13 Millionen Bürger unterhalb der Armutsgrenze,
    Rentner, Alleinerziehend usw. Für diese Mitbürger ist kein Geld da.
    Aber für diese kriminellen, jawohl kriminellen, denn nichts anderes ist
    ein solches Verhalten, gewaltaffinen Eindringlinge wird unser mühsam
    erwirtschaftetes Steuergeld mit vollen Händen rausgeschmissen.
    Dafür gehören die verantwortlichen Politiker eigentlich an den Pranger !

  33. @ halli galli 8. Juni 2019 at 10:54

    Hurra, wir sind Welzsozialamt. Für alle im Ausland und Migranten im Inland wird Geld rausgehauen. Nur für die eigenen Leute ist kein Geld da.

  34. Dieses Rückkehrförderungsprogramm trägt die Bezeichnung „Reintegration and Emigration Program for Asylum-Seekers in Germany“ (REAG). Es war wohl nicht möglich, einen deutschen Namen dafür zu finden.

    Naja, schon.

    Aber „Remigration“ und „Rückführung“ sind ja Forderungen der AfD und somit böhses Nahtsivokabular und wo käme unsere Regierung denn hin, wenn sie AfD-Ideen aufgreifen würde.
    :mrgreen:

  35. Bei der Hochzeit von Mesut Özil und Model Amine Gülse hielt der türkische Präsidenten Erdogan eine Rede. Darin forderte er das Paar zum Kinder zeugen auf.

    Das hat man eben davon, wenn man seine groß inszenierte Hochzeit zur Bühne für einen Politiker macht. Da braucht es keinen überraschen, dass der den Augenblick nutzt, um ein politisches Thema anzusprechen. Das passierte auch Mesut Özil und Model Amine Gülse, die den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Ehrengast und Trauzeugen machten. Erdogan sprach in seiner Rede ein Thema an, dass ihm seit Jahren wichtig ist: Den Verzicht auf Empfängnisverhütung.

  36. Nürnberg Mit einem erweiterten und vereinfachten Fördersystem soll Flüchtlingen die Rückkehr in ihr Herkunftsland erleichtert werden. So erhalten freiwillige Rückkehrer neben einem Zuschuss zu den Reisekosten nun unabhängig von ihrem Herkunftsland einmalig 1000 Euro als Starthilfe.

    Dazu wurde das Bund-Länder-Programm REAG/GARP vereinheitlicht, außerdem treten zum 1. Juli verbesserte Neuregelungen in Kraft, wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) am Dienstag mitteilte. Außerdem können Rückkehrer bis zu zwölf Monate einen Zuschuss zu den Wohnkosten und die Erstattung medizinischer Leistungen erhalten, wie ein Sprecher des Bamf erläuterte.

    Motto= Abgreifen und Mitnehmen was es gibt.

  37. „Auffallend ist, dass vor allem Asylbewerber aus Ost- und Südosteuropa die Rückkehrhilfe in Anspruch nahmen. Der Grund hierfür dürfte darin zu suchen sein, dass es eine relativ gute Kooperation der Herkunftsländer dieser Region gibt, was Abschiebungen betrifft.“
    ————————–

    Oder kürzer gesagt: Zigeuner?

  38. ha-be 8. Juni 2019 at 09:45
    Wehe, du hat vom Jobcenter ein paar Euro zu viel bekommen, dann hetzen die den Gerichtsvollzieher auf dir los, wenn du nicht rechtzeitig zurück überweist.

    Aber diese Asylbetrüger und Abzocker, da passiert nix. NIX…
    ——————————–

    Migrantenbonus – ist doch hinlänglich bekannt!

  39. Dieses Rückkehrförderungsprogramm trägt die Bezeichnung „Reintegration and Emigration Program for Asylum-Seekers in Germany“ (REAG). Es war wohl nicht möglich, einen deutschen Namen dafür zu finden.
    —————————————————-
    Erst abkassiert, dann wieder eingereist

    Das Denglisch u. a. Fremdwörter dient der Demütigung und Verdummung des Volks.
    Es fing schon an mit Strauß und seinen lateinischen Floskeln.
    Die Grünen faselten von Partizipation und nun hören wir laufend etwas von Riezettelmen und Migreschen usw.

    Die Menschen im Volk schämen sich, dass sie angeblich so ungebildet sind und das nicht verstehen. Und das ist gewollt. Sollen sie in ihrer angeblichen Dummheit bleiben, dann läßt es sich besser regieren

    Hinzu kommt dass das Gesindel der Medien rund um die Uhr kauderwelscht und benennt das auch noch NEUDEUTSCH, was gar nicht so falsch ist. Schließlich reichen für einen dt. Sklaven ein paar Vokabeln Denglisch, um zu parieren.

    Besonders schlimm ist, dass sich die Westdeutschen sofort an die Besatzer anpaßten, nicht nur mit Hottentottenklamauk, sondern auch mit Widerkäuergummi und das ekelhafte OKEEH nach jedem Satz….

    Die Mitteldeutschen mußten zwar Russisch in der Schule ab 5. Klasse lernen, aber die Sprache der verhaßten Besatzer ist nicht in unseren Sprachschatz eingeflossen.
    Wir machen „Prasdnik“ oder „“Na sdorowje“ waren bestenfalls Jux, aber auch Verhöhnung.

    .

  40. Wagner
    8. Juni 2019 at 12:18
    Dieses Rückkehrförderungsprogramm trägt die Bezeichnung „Reintegration and Emigration Program for Asylum-Seekers in Germany“ (REAG).
    ++++

    GfR

    Also „Geld für Rotationskuffnucken“ wäre die passende deutsche Bezeichnung! 🙂

  41. Kaputtgearbeitete alte Deutsche läßt dieses Sausystem im Müll nach Essen wühlen und schleppt sie sogar noch vor Gericht, wenn sie dabei erwischt werden.

    Was für ein Drecksland. Keine würdige bedingungslose Mindestrente für die eigenen Leute aber überall sonst den Spendieronkel spielen.

  42. Wenn all die Berichte hier in Pi endlich jeder hier in Deutschland erfahren würde hätte wir hier schon längst eine Revolution und Bürgerkrieg!

  43. Ja, unser Staat ist für jede vernünftige Lösung zu blöd! Zuerst lässt man Leute ohne Pass und Identitätsfeststellung ins Land, dann bemerkt man, dass man sie nicht abschieben kann, weil man nicht weiß wohin, dann bekommen diese Ausreisepflichtigen tausende Euro rektal appliziert, damit sie Deutschland verlassen und dann kommen sie einfach zurück und das Spiel beginnt von vorne. Da kann man nur sagen: DANKE MUTTI! Das Ganze spricht sich natürlich über alle asozialen Medien bis in den letzten Winkel der Erde herum und wird viele Nachahmer finden. Aber die Grünen wollen ja sowieso die Grenzen für alle Flüchtilanten öffnen. Man kann als Deutscher eigentlich nur noch auswandern.

  44. Ich finde nicht, dass diese Rückkehrprämien eine gute Idee sind.
    1. Die Menschen, die hierher kommen, wissen in der Regel sehr genau, dass es keine rechtliche Grundlage für ihren Asylantrag gibt. Sonst würden sie ja alle notwendigen Unterlagen bei sich führen und vorlegen. Warum also sollten Menschen, die sich Leistungen willentlich und wissentlich erschleichen, dafür auch noch mit einer Abfindung belohnt werden? Käme irgend jemand auf die Idee, Steuerhinterzieher dafür zu belohnen, wenn sie damit aufhören? Wohl eher nicht.
    2. Wenn man so einen Schwachsinn schon finanziert, dann müssten folgende Regeln gelten:
    – Wiedereinreise ist verboten, auch mit Besuchsvisum
    – Augenscan, Fingerabdruck, Genprobe, Blutprobe, Foto – alles, was zur Verfügung steht – muss von allen,
    die die Leistungen in Anspruch nehmen, erfasst werden, vom 100jährigen bis zum Baby.
    – auf Wiedereinreiseversuche steht mindestens 10 Jahre Knast mit anschließender Abschiebung ohne
    Reisekostenerstattung oder sonstiges.
    Wie kann man nur so blöd sein, eine Regierung, die Betrug finanziell fördert, zu wählen?

  45. Mir bluten die Augen und das Herz, wenn ich durch meine kleine Stadt in NRW gehe. Überall nur noch Neger und Araber.

  46. @Schreibknecht 8. Juni 2019 at 09:09

    Nicht die Politiker sind dumm, die machen das mit voller Absicht.

    Das ist richtig.

    Der Wähler ist dumm.

    Nein, der auch nicht (und das sage ich, obwohl ich nicht wähle).

    Wie wäre es damit, einfach mal den Gedanken zuzulassen, dass es auch noch andere Ursachen für Vorgänge geben könnte als die DUMMHEIT von irgendjemandem, bevorzugt dem „Doofmichel“?

  47. Blöd, blöder, am blödesten: Schland.

    Das war mal das Land der Dichter und Denker, Wissenschaftler und Ingenieure.

    Heute zeigt denen jeder kuffnuckische Teppichhändler, wo der Hammer hängt.

  48. Heisenberg73
    8. Juni 2019 at 15:16
    Mir bluten die Augen und das Herz, wenn ich durch meine kleine Stadt in NRW gehe. Überall nur noch Neger und Araber.
    ++++

    Bei mir auch!
    Wolfsburg ist ein Kuffnucken-Kaff geworden! 🙁

  49. Schuld ist jeder, der noch steuer- und sozialabgabenpflichtig arbeitet statt jede Leistung zu verweigern und auch abzugreifen.

  50. …hat denn jemand wirklich erwartet, dass die Goldstücke dauerhaft in ihr Heimatland zurückkehren, nachdem sie hier ganz schnell mitbekommen haben, wie die Deutschen mehrheitlich ticken?
    Ich kann ihnen dieses Verhalten nicht einmal vorwerfen, aber unserer verfluchten Politikerkaste, allen voran IM Erika, der kann ich den Vorwurf machen, unser Land samt Bevölkerung den Völkern Afrikas und Asiens zum Fraß hingeworfen zu haben!

  51. Die Lösung wäre es einfach wenn man denn wollte.
    Den Schmarotzern einfach den Geldhahn abdrehen.
    Das funktioniert doch auch bei den einheimischen Hartz-IV Empfängern doch auch problemlos und wird doch bei jeder sich bietenden Gelegenheit skrupellos angewendet.

  52. Mal ehrlich,
    hätte der normale PI-Leser
    etwas anderes von der Merkel-Regierung erwartet?
    Das mit dem Drehtüreffekt war doch von vornherein
    klar gewesen.

  53. Wenn man sich verinnerlicht, was im bunten Land so möglich ist, kann man nur sagen, dass man den Verantwortlichen – Verzeihung für den Ausdruck – gewaltig ins Gehirn geschissen hat.
    Die Fähigkeit, sich in die Denkmuster noch schwächer Strukturierter als sie selbst hineinzudenken, fehlt vollkommen. Nicht mal Bauernschläue haben sie drauf.
    Die entsprechende Gehirnwindung ist einfach nicht belegt und es kommt bestenfalls eine hinzu, wenn die Verantwortlichen von ihren Lieblingen eine über den Schädel gezogen bekommen.

  54. Meine Vorschläge:

    1. Ungemütliche und gut bewachte Internierungslager nach Geschlechter getrennt und ohne Bargeld
    2. Durchsetzungsfähige Aufgreif und Abschiebetrupps
    3. Bürger-Prämien und Belohnungen für jeden aufgegriffenen Illegalen
    4. Privathaftung und Freiheitsstrafen für Unterstützer, welche gegen die Asylgesetze handeln
    5. Verbot der Förderung illegaler Migration von Sozialstaatseinwanderer

  55. 6. Jemand der Asyl beantragt, darf NIEMALS deutscher Staasbürger werden, weil er deswegen nicht nach Deutschland gekommen ist

    Aber die Alt-Parteien werden diese Punkte nicht durchsetzen. Weil sie letztendlich diese Entwicklung wollen. Mit den ganzen Ausländern aus dem Orient und aus Afrika werden die Alt-Parteien enden, wie die farbigen byzantinischen Zirkusparteien, welche sich nur noch durch Anfärbungen unterscheiden.

    Der Unterschied zum byzantinischen Reich, welche vom damaligen Westen (Rom, Venedig) zerstärt wurde ist, dass wir jetzt die rechten Bewegungen in Europa haben. Das ist die einzige Chance.

Comments are closed.