Zum 187. Mal geht Europas größte aktive Bürgerbewegung am Montag Abend in Dresden auf die Straße. Um 18:15 Uhr hat Lutz Bachmann zunächst eine Spontandemonstration gegen den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Albertinum in Dresden (Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden) angekündigt und angemeldet. Anschließend wird das Live-Video der 187. Pegida-Kundgebung hier online gestellt (ab ca. 19.00 Uhr)…

Alternative Live-Videos unter folgenden Links:
1. https://m.youtube.com/watch?v=F-uOxZmArOk
2. https://vk.com/wall548104126_30

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Vorwärts Pegida für die Landtagswahl in Sachsen!

    Jagdt das linksgrüne Weicheier-Pack in die Flucht! 🙂

  2. Sogar die 187 passt – die amerikanischen Mordcodes, welche die Moslems immer sehr freizügig und ungeniert an die Häuserwände schmieren..!

  3. yps 15. Juli 2019 at 18:45

    Uii…schneller. Wollte gerade posten. Bester Stream von Bernd Arnold.

  4. https://www.mdr.de/sachsen/politik/besuch-merkel-dresden-goerlitz-100.html

    Kommentare!

    15.07.2019 14:10 Gerd Schulz 10
    Habe gerade meinen 25 Mitarbeitern mitgeteilt, das heute in der Firma eher Schluß ist, damit Alle die Straßenränder säumen können, um Merkel mal richtig die Meinung zu sagen …. und vor allem, um sich für die Wahlkampfunterstützung zugunsten der AfD zu bedanken…. „Danke Merkel“ wir schaffen das !

    DDR-Sprech ist auch wieder da:

    15.07.2019 06:46 Grünspecht 1
    Hoffen wir auf viele Dresdnerinnen und Dresdner, die den Weg säumen werden und ihre Zustimmung zur klugen und weitsichtigen Politik unserer Kanzlerin zum Ausdruck bringen.

  5. Hier in Wolfsburg herrscht z. Zt. eine quälende Hochsommerhitze!
    *hüstel hüstel*

    16 ° Celsius in der örtlichen Wetterstation.

    Muß am CO2 liegen! 🙁

  6. +++ DFens 15. Juli 2019 at 18:48
    yps 15. Juli 2019 at 18:45
    Uii…schneller. Wollte gerade posten. Bester Stream von Bernd Arnold.
    +++

    Mir ging’s genauso! Der Platz ganz vorne war schon vergeben :O)

  7. Jagt Merkel aus der Stadt oder besser noch aus Europa.
    Heute können wir leider nicht dabei sein, denn 600 Kilometer Anfahrt kann man nicht alle 2 Wochen leisten.
    Aber am 29. Juli sind wir wieder dabei.
    Dresden zeigt, wie´s geht.

  8. VivaEspaña 15. Juli 2019 at 18:52

    Ich nehme eher an, dass Grünspecht 1 ein Satiriker ist.

  9. yps 15. Juli 2019 at 18:55

    Darauf ein Pils! (Es ist Jahre her, aber ich habe es nicht vergessen. Gruß ins schöne Dresden)

    😉

  10. Deutschland das Vergewaltigungs-Paradies Nummer eins in Europa!
    .
    .
    Nach EU-Recht sei eine Rückführung aus Deutschland im Grundsatz möglich, wenn „jemand keine Arbeit hat, keine Arbeit sucht und auch nicht nachweisen kann, dass er eine sucht“,…
    .
    UND warum bekommen dann Millionen von arbeitslosen Asylanten/Ausländer/Kriminelle Hartz4, Kindergeld und andere dt. Sozialleistungen, obwohl sie NIE was eingezahlt haben, und werden NICHT ausgewiesen?
    .
    Was stimmt hier nicht mehr?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .

    Nach Prüfung durch die Stadt
    .
    Vergewaltigung in Mülheim – Abschiebung der Familien nicht möglich

    .
    In Mülheim an der Ruhr soll eine Gruppe Jugendlicher eine 18-Jährige vergewaltigt haben. Die Stadt hat daraufhin die Abschiebung der Täter-Familien prüfen lassen – ohne Erfolg.

    .
    Die Voraussetzungen für eine Rückführung seien nicht gegeben. Nach EU-Recht sei eine Rückführung aus Deutschland im Grundsatz möglich, wenn „jemand keine Arbeit hat, keine Arbeit sucht und auch nicht nachweisen kann, dass er eine sucht“, erläuterte der Sprecher. Bulgarien gehört zur Europäischen Union.
    .

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_86088784/vergewaltigung-in-muelheim-abschiebung-der-familien-nicht-moeglich.html
    .
    .
    Krankes und völlig degeneriertes Land in dem ausl. Verbrecher belohnt werden!
    .
    .
    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

    Wieder ein Grund AfD zu wählen!

  11. Pegida muss sich nach fast 5 Jahren was Neues einfallen lassen, wenn der Rest der Republik die Veranstaltung nicht vollständig vergessen soll.

  12. zum glück ist das in Deutschland nicht so.

    „Mit Donald Trump im Weißen Haus zeigen die USA ihr abstoßendes Gesicht. Seine Hasspredigten gegen Frauen, Schwarze und Einwanderer sollen die Mehrheit für eine zweite Amtszeit sichern. Um das Ziel zu erreichen, ist ihm jede Lüge recht.“

  13. polizistendutzer37 15. Juli 2019 at 19:03

    Was der WELT Pinscher und Komiker Michael Stürmer da gekritzelt hat, dürfte Donald John Trump nicht die Bohne jucken.

  14. DFens 15. Juli 2019 at 18:55

    Nachtrag, ich habe doch nicht den offiziellen Sprech gemeint.

  15. polizistendutzer37 15. Juli 2019 at 19:03

    Ergänzung zu 19:12 Uhr:

    Einfach im WELT Artikel den Namen Trump gegen Merkel tauschen und es ist ein exzellenter Artikel.

  16. Von-der-Leyen als EU-Chefin wäre doch nicht schlecht.
    Wenn sie die EU genauso zugrunde richtet wie die Bundeswehr, kann uns das doch nur willkommen sein.
    Versager an die Macht !

  17. Alle Genderprofessorixxe einmal herhören!

    Die Beschreibung der Räuber läßt mich „ein neues Geschlecht“ vermuten.

    .
    „Polizei Hannover sucht Zeugen
    Reisender am Messe-Bahnhof Laatzen überfallen
    Die Polizei ermittelt wegen eines Überfalls am Messe-Bahnhof Laatzen. Kurz vor dem Wochenende hatten zwei Unbekannte einen 23-Jährigen angegriffen, der dort auf einen Zug nach Bayern gewartet hatte. Das Opfer wurde leicht verletzt, die Ermittler bitten um Zeugenhinweise.

    Räuber sprachen schnelles Deutsch mit Akzent
    Nach seinen Angaben handelt es sich bei den Räubern um „schlanke Südländer“. Die beiden Männer sind etwa 1,80 Meter groß und ungefähr 25 Jahre alt. Sie sollen schnelles Deutsch mit deutlichem Akzent gesprochen haben, die Stimmlage sei für Männer zudem auffällig hoch gewesen.“

    https://www.haz.de/Umland/Laatzen/Polizei-Hannover-sucht-Zeugen-Reisender-am-Messe-Bahnhof-Laatzen-ueberfallen

  18. Wie wäre es denn mit PEGIDA-Volkswanderungen überall in Deutschland? Das würde auch die Sesselpupser anziehen und PEGIDA vom Standort Dresden unabhängig machen

  19. 8ung! MEINUNG!
    Die Flintenuschi legt ihr Ministeramt nieder. Sie will eine Karriere als EU-Millionär machen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article196887007/Ursula-von-der-Leyen-Verteidigungsministerin-kuendigt-Ruecktritt-an.html#Comments Erst kürzlich hab ich was über den gegenwärtigen Marktwert von NAZI-Devotionalien gelesen. Ist das Loch im Verteidigungshaushalt jetzt durch den Verkauf der Sachen aus der jüngsten Kasernenrazzia endlich ausgeglichen? Müssen ja neben Hemut Schmidt Porträts in Wehrmachtsuniform ne Menge hochkarätiger Nazikrempel gewesen sein für das weltweit Höchstpteise aufgerufen werden. Sind ja schliesslich alles Originale gewesen und keine polnischen Flohmarktfälschungen. Also Uschi, wo ist die Kohle geblieben? Das Geld gehört der Gorch Fock und nicht den Consultingunternehmen.
    H.R

  20. schmibrn
    15. Juli 2019 at 19:38
    Merkel in Frankreich. Atemnot wie nach einem 800-Meterlauf…
    ++++

    Oder ist sie von einem 80 cm hohen Stuhl bei einer Militärparade gefallen?

  21. Dresden
    Pfiffe und „Buh“-Rufe für Bundeskanzlerin Merkel in Dresden

    Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Dresden ausgepfiffen und ausgebuht. Zudem riefen etwa 50 Menschen am Montagabend vor dem Albertinum in der Altstadt, wo Merkel Ehrengast bei einem Frauennetzwerktreffen war, „Hau ab“ und „Merkel muss weg“. Pegida nutzte seinen montäglichen „Abendspaziergang“ für einen Abstecher zum Albertinum. Zudem hatte der Anführer des Bündnisses, Lutz Bachmann, eine Spontan-Demo vor dem Gebäude angemeldet. Das Zusammentreffen dauerte nur wenige Minuten.

    von t.online

  22. Kreta – Im Fall der getöteten Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton (†59) soll ein 27-jähriger Mann den Mord gestanden haben.

    Die Sonderkommission konnte einen 27 Jahre alten Kreter festnehmen, der auch gestanden haben soll, Suzanne Eaton umgebracht zu haben.

    Sein Motiv: Sex!

    Der Mann habe gestanden, ein „Voyeur“ zu sein, als er die Frau sah, habe ihn das erregt, berichtet das in der Regel gut informierte Nachrichtenportal „Cretalive.gr“. In der Region sei er als „psychisch gestört“ bekannt. Seine Verhaftung erfolgte aufgrund von DNA-Tests, die an seinem Auto gemacht wurden.

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-kreta-mord-an-suzanne-eaton-27-jaehriger-soll-gestanden-haben-1135609

  23. DIE ODE AN TRUMP, dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier gewidmet.
    Der Tadel, der den US- Präsidenten den hasserfüllten Tiraden dreier Frauen der Demokraten – alle „amerikanische „Staatsbürgerinnen – entgegenschleudert – sind Prolog zur Restauration der Herrschaft des gesunden Menschenverstands.
    Wenn Trump auf Trump folgt, dann kann er eine geistig-moralische Wende vollenden. Die Freunde und Klienten Amerikas haben Grund zur Freude um die Republik, die sich erneuert.
    Das politische Steuerungssystem gründet auf Checks and Balances, Kontrolle und Gleichgewicht. Damit wurde die USA im 20. Jahrhundert Leitbild für den Rest der Welt, Grund auch für amerikanische Staatsbürger, stolz zu sein auf die Republik.
    Mit Donald Trump im Weißen Haus und seinen Verbündeten an den Hebeln der Macht zeigt das Land ein entschlossenes Gesicht. Nichts scheint mehr ausgeschlossen. Auch für die „Elite“ des Landes, die an der Harvard-Universität ihr Zentrum hat, zeichnet sich ab, dass, wenn Trump triumphiert, die alte Republik fortdauern wird, mit Folgen weit über die USA hinaus. Trump festigt den Grundkonsens, der Amerika immer noch zusammenhielt in all seinen Ausprägungen. Es ist das versöhnende „E pluribus unum“, jene vielfältige Einheit, die nach dem Bürgerkrieg Risse und Rache überwand. Trumps Wirken mobilisiert den produktiven Wählerschicht gegen illegale Einwanderung, Islamisierung und Drogen Kriminalität.
    Die Prägnanz seiner Äußerungen, seine Zurechtweisungen an Feministen, Liberals, Schwarzen und Einwanderern übertreffen alles, was die anti-amerikanischen Demokraten à la O´bama aufzubieten hätten. O´bama, der gescheiterte Vorgänger, wird 24 Stunden am Tag korrigiert, zusammen mit allem, wofür er stand und steht.
    Trumps Klarheit wird Mehrheiten schaffen und ihn wieder ins Weiße Haus tragen. Um dagegen zu stänkern ist längst jedes Mittel recht, jede Hasspredigt, jede Drohung, jede Dämonisierung und jede Lüge, auch aus Schloss Bellevue zu Berlin. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article196887031/Donald-Trump-Um-Praesident-zu-bleiben-ist-ihm-jede-Luege-recht.html

  24. Pfiffe und «Buh»-Rufe für Bundeskanzlerin Merkel in Dresden

    Pegida-Demonstranten stehen anlässlich des Besuchs von Bundeskanzlerin Merkel vor dem Albertinum. Eineinhalb Monate vor der Landtagswahl in Sachsen besuchte Merkel hier das Frauennetzwerktreffen.

    «Hau ab» und «Merkel muss weg»

    Abgeschirmt von Polizei und Sicherheitskräften verschwand Merkel in dem Gebäude. Sie sollte dort eine Impulsrede (?) halten.

    https://www.radiodresden.de/#!/beitrag/pfiffe-und-buh-rufe-fuer-bundeskanzlerin-merkel-in-dresden-593802/

  25. Die Dresdner Polizei ermittelt nach zwei Straftaten mit Messern am Wochenende in der Dresdner Neustadt. Am frühen Sonntagmorgen ist ein 25-jähriger Iraker von Unbekannten ausgeraubt worden. Der 25-Jährige wurde unvermittelt von mehreren Unbekannten attackiert. Die Täter schlugen auf den Mann ein und bedrohten ihn mit einem Messer. Letztlich raubten sie ihm das Handy sowie rund 70 Euro, teilte die Polizei mit.

    Wenige Stunden später ist ein 24-jähriger Syrer vor der Scheune an der Alaunstraße unvermittelt von einem Tunesier (23) attackiert und mit einem Messer bedroht worden. Der 23-Jährige trat zunächst auf den 24-Jährigen ein und versuchte, ihn wenig später mit einem Messer zu verletzen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

    https://www.radiodresden.de/#!/beitrag/zwei-maenner-auf-der-alaunstrasse-mit-messern-bedroht-593752/

  26. Ich habe soeben im Chat des Videostreams aufgeschnappt, dass zwischen 15.000 und 20.000 vor Ort sein sollen. Kann das jemand bestätigen?

  27. +++ DFens 15. Juli 2019 at 18:57
    yps 15. Juli 2019 at 18:55

    Darauf ein Pils! (Es ist Jahre her, aber ich habe es nicht vergessen. Gruß ins schöne Dresden)
    +++
    Wir werden das auf jeden Fall mal machen – lecker Bierchen nach der Pegida!
    Und schön von alten Zeiten schwärmen :O)

  28. +++ DFens 15. Juli 2019 at 20:02
    Ich habe soeben im Chat des Videostreams aufgeschnappt, dass zwischen 15.000 und 20.000 vor Ort sein sollen. Kann das jemand bestätigen?
    +++
    Nein, so viel nicht. Der Platz ist nicht ganz voll.

  29. @ DFens 15. Juli 2019 at 20:02

    Bernd Arnold hat vorher weit über 5000 geschätzt

  30. +++ StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 19:57
    @ Hans.Rosenthal 15. Juli 2019 at 19:40

    Geschmackloser Kommentar.
    +++

    Warum? ich finde es auch unerträglich, wie oft die Lügenpresse den Begriff „Nazitunnel“ in allen Variationen rauf- und runterleiert.
    Drecks-Propaganda-Pack!

  31. Zu Jahresbeginn hat Merkel selbst in einem Interview mit der „Zeit“ Erklärungen gesucht. „Es wächst bei vielen Ostdeutschen ein bestimmtes Gefühl, die eigenen Verdienste nicht ausreichend gewürdigt zu sehen“, sagte Merkel. „Je älter man zum Zeitpunkt des Mauerfalls war, desto ausgeprägter ist das.“ Und sie sprach von einer „gewissen Vorprägung“, die Ostdeutsche empfänglich für fremdenfeindliche Parolen macht: „Es gab in der DDR zu wenig Erfahrungen mit anderen Kulturen.“

    Die Geschichte sagt was anderes darüber:
    https://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/233678/arbeitsmigranten-in-der-ddr
    In der DDR war die Asylpolitk gut organisiert, nicht so ein Chaos wie heute.
    Ein langfristiger Aufenthalt der ausländischen Vertragsarbeiter war nicht vorgesehen. Stattdessen basierten die bilateralen Verträge auf dem sogenannten Rotationsprinzip, nach dem Arbeitsmigranten in der Regel nach maximal fünf Jahren wieder in ihr Heimatland zurückgeschickt und durch Neuankömmlinge ersetzt wurde.
    Auch die Belegung der Zimmer wurde von der Betriebsleitung organisiert, pro Zimmer wurden bis zu vier Bewohner untergebracht. Männer und Frauen wohnten voneinander getrennt, selbst Ehepaare hatten keinen Anspruch auf ein gemeinsames Zimmer.

  32. Breaking News:
    Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen wurde in seinem Heimatkreisverband Ortenau (Baden-Württemberg) nicht wieder zum Delegierten für den Bundesparteitag gewählt. Der Björn Höcke nahestehende AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple soll dazu gesagt haben „Das Wahlergebnis ist ein klares Zeichen dafür, dass er sich innerparteilich anders positionieren muss

    Wer den Bundesvorsitzenden derart düpiert, muss sich über die Folgen im Klaren sein! Jetzt ist der Burgfrieden zu Ende! Höcke, Sayn-Wittgensein, Röckemann, Gedeon und Genossen müssen die AfD verlassen. Diese Typen sind in der NPD politisch zu Hause! Sehr viele bürgerlich-konservative wollen nicht länger mit diesen Radikalinskis in einer Partei sein. Die Zeit für eine Trennung ist längst überfällig, JETZT ist es unausweichlich.

    Schade, dass hier bei PI so viele Höcke-Fans zu Hause sind. Wer den NPD-Weg gehen will, soll bei Höcke bleiben. Wir Bürgerlichen geben unseren guten Namen dafür nicht länger her! Wir sind nicht länger euer Feigenblatt, mit dem ihr eure nationalistischen Ziele verschleiern könnt.

    Die Ich-Menschen Lucke und auch Petry sind nicht an ihren politischen Inhalten, sondern an ihrem mandelnden Fingerspitzengefühl für Menschen gescheitert. Wer auf dem Ego-Tripp unterwegs ist, wird politisch nie eine Rolle spielen!

  33. Sprecher räumt mit Spekulationen aufSeibert zu Merkels Kurzatmigkeit: Kanzlerin ist Treppe hochgelaufen….

    und bald heisst es Treppe runtergefallen?

  34. Forscher 15. Juli 2019 at 20:14
    Bitte das Live Video in Querformat. Wirkt professioneller!

    —————————————————–

    Bei mir ist es im Querformat. Bitte die Einstellungen Ihres eigenen Wiedergabegerätes prüfen.

  35. Wer etwas anderes als die AfD wählt, möchte noch mehr Neger, Araber und Zigeuner in Deutschland!

  36. StopMerkelregime
    15. Juli 2019 at 20:24
    Zwei „Männer“ entledigen sich in McDonalds-Filiale in Oldenburg erst ihrer Hosen und befriedigen sich dann in dem gut besuchten Schnellrestaurant gegenseitig.
    ++++

    Höchstwahrscheinlich Merkels eingeschleuste Asylbetrüger!

  37. +++ Forscher 15. Juli 2019 at 20:14
    Bitte das Live Video in Querformat. Wirkt professioneller!
    +++
    Das Video von Bernd Arnold ist doch waagerecht gefilmt, macht er eigentlich immer.

  38. AUFRUF ZUR MÄSSIGUNG, dem Bundespräsidenten gewidmet.
    Der oft benutzte Begriff „Asylbetrüger“ ist wahrscheinlich unzutreffend weil die in Frage stehende Person meistens noch nicht rechtskräftig wegen Betrug verurteilt worden ist . Wie für Menschen gilt auch für Neger und Musel die Unschuldsvermutung über den Tod ihrer Opfer hinaus. Ausserdem klingt die Vokabel „Asylbetrüger“ auch unnötig verletzend. Ich empfehle immer die Vokabel „Asyltourist“. Sie ist wert-neutral und jedenfalls nicht abwertend. Für Asyltouristen dagegen gilt immer und überall ausnahmslos die „Verfolgungsvermutung“. Wenn Morgen die Rackete mit ihrer „Sea Watch 3“ Frank-Walter Steinmeier in Person aus einem undichten Schlauchboot aufsammeln und er sich aus Solidarisierung mit Negern und Museln als „Flüchtling“ ausgeben und auf jegliches Protokoll seitens Rackete verzichten würde, gilt für ihn die „Verfolgungsvermutung“. Sie sei bis in die allerhöchste Instanz des Bundersverfassungsgerichts zu Karls´Ruhe zu klären. Das nennt sich Rechtsstaat.

  39. +++ DFens 15. Juli 2019 at 20:21
    yps 15. Juli 2019 at 20:04

    Danke für die Info und Danke Dresden.
    +++
    Öhm, ich hab das auch nur im Video gesehen, den Platz kennt man ja von der Größe her.
    Leider bin ich diesmal nicht real in Dresden, nur bei Bernd Arnold im Stream.

  40. Von Gutmenschen und anderen grünen werden alle Verbrechen der Invasoren kleingeredet. Aber auch nur wenn Täter Migrant und Opfer Deutscher ist.

  41. Die Lückenpresse ist vor Ort, filmt sogar mit. Sie werden aber nur berichten, wenn sie Material erhaschen, von dem sie glauben, das sie es gegen PEGIDA verwenden können.
    Das ist keine journalistische Arbeit, dass ist nur noch Sicherung von potentiellem Propagandamaterial im Sinne der Herrschenden.
    Momentan bin ich extrem frustriert, die EZB geht mit großen Schritten auf den Crash zu, die Gesellschaft verblödet, wird zunehmend unfreier und AfD beschäftigt sich mal wieder mit eitlen internen Machtspielchen, als wenn wir uns das irgendwie leisten könnten.

    PEGIDA wenigstens am Computer zu verfolgen hat mich wieder etwas aufgebaut.

    DANKE, Dresden! 🙂

  42. Selberdenker 15. Juli 2019 at 20:52

    Geht mir auch so. Vor allem wenn an Tagen wie diesen wieder viel mehr in Dresden zu Pegida gehen.

  43. Haremhab 15. Juli 2019 at 20:45

    ENDLICH! Carola Rackete fordert AUFNAHME ALLER FLÜCHTLINGE!

    https://www.youtube.com/watch?v=0UQFsxpjJ8I
    ========================================================
    Widerlich, dieses ungepflegte „ES“. Jetzt weiß ich endlich, was die Linksgrünen mit dem 3. Geschlecht meinen. Dieses 3. Geschlecht hat nun einen Namen: Rackete!
    .
    PS: Habe irgendwo gelesen, dass ihr der REICHE VATER eine Haus in Großbritannien GESCHENKT hat. Warum stellt dieses „Mannsweib“ (Rackete), so wurden derartige Geschöpfe früher bezeichnet, IHRE IMMOBILIE NICHT KOSTENFREI FÜR
    die „Flüchtlinge“ aus – Werweißwoher – zur Verfügung?????????????????????????????????????????????????????????????????????

    .
    Retten: Ja! Aber zahlen sollen die ANDEREN!!!! Das sind die GUTMENSCHEN von heute.

  44. Da bin ich wieder!
    Das war wieder ein wunderbarer Abend. Inhaltlich habt Ihr alles in dem Video gesehen.
    Bernd war in seinem Video sehr euphorisch, was auch verständlich ist.
    Wie Ihr inzwischen wißt, versuche ich realistisch zu schätzen und bin bei ca. 4.700 bis 5.000 Teilnehmern.
    Absolut gigantisch! Es wird wieder.
    Im Bernd-Video kommen übrigens bei 1:01:00 tban und ich ins Bild, winken Bernd zu und wechseln ein paar Worte. tban im roten Nicki, ich in schwarzer Motorradjacke mit beiger Kappe.

  45. @ StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 19:59
    („Pfiffe und «Buh»-Rufe für Bundeskanzlerin Merkel in Dresden
    «Hau ab» und «Merkel muss weg»
    Abgeschirmt von Polizei und Sicherheitskräften verschwand Merkel in dem Gebäude. Sie sollte dort eine Impulsrede (?) halten.“)
    =====
    Hahahahahahaha hahahahahah hahahahahah!!!!
    Hahahahahahaha hahahahahah hahahahahah!!!!
    Die zitternde Deutschland-Verächterin eine SPONTANE Rede halten!
    Vielleicht auch noch OHNE Konzeptblatt und OHNE Teleprompter und evtl gar auswendig ?!?!? 🙂 😉 😮
    Hahahahahahaha hahahahahah hahahahahah!!!!
    Hahahahahahaha hahahahahah hahahahahah!!!!

  46. Ich wollte eigentlich eine Schreibpause machen, aber ich bin immer noch total aufgedreht.
    Nach den vielen mentalen politischen Nackenschlägen in letzter Zeit war das heute wieder wie ein Jungbrunnen.
    Trotz der Schulferien so viele Menschen!
    Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl muß man selbst live miterleben.
    Mal sehen, was Tolkewitzer ausrechnet, aber es waren bestimmt 4 – 5 TSD Teilnehmer, der Zug war wirklich sehr lang.
    Es gab unterwegs eine Handvoll Brüllaffen und Schlepper-Anhänger, abgeschirmt von einigen wenigen Polizisten. Es ist uns aufgefallen, dass während des Spazierganges so gut wie überhaupt keine Polizisten mitgelaufen sind. Das zeigt wieder einmal, dass PEGIDA Polizisten nur zur Verkehrsregelung benötigt (und die Zecken auf Abstand zu halten). Alles friedliche Leute, keine Nazis mit Haß im Herzen!
    Die Reden habt Ihr sicher alle gehört. Hut ab vor den Identitären und dem jungen Mann aus dem Kalifat NRW. Dessen Beschreibung war keine Satire, sondern die Wahrheit. Dieser Landesteil wird niemals wieder gesund werden.
    Auch von vielen Leuten am Straßenrand gab es Zustimmung für uns (z.B. beide Daumen hoch von einigen Verkäuferinnen, die sich vor dem Laden den Demo-Zug ansahen). So etwas motiviert!
    Wir kommen wieder!

  47. Tolkewitzer 15. Juli 2019 at 22:05
    ————————
    Da haben wir beide fast „parallel“ gepostet.
    Ich werde jetzt auch mal in Bernd’s Video hineinschauen.
    Ich habe mit ihm noch kurz geredet, er hat über alle vier Backen gestrahlt.
    Ein supersymphatischer patriotischer Kerl!

  48. Meiner Meinung nach kein OT und am liebsten würde ich es in mehreren Artikeln posten:

    Mir ist aufgefallen, daß die, die am lautesten „Refugees welcome“ brüllen, nie mit Moslems oder Schwarzen zu sehen sind. Ich sehe viele Fotos und auch Videos aus verschiedenen Foren von einheimischen Deutschen, die fröhlich feiern, grillen, Spaß haben und was auch immer… Aber so gut wie nie ist ein Moslem oder ein Schwarzer „Flüchtling“ mit auf den Fotos!
    Das ist für mich persönlich die Bestätigung, daß alle nur unter ihresgleichen bleiben wollen. Ich habe noch nie einen Schwarzen bei einem türkischen Hochzeitskorso gesehen. Noch nie einen Türken unter Schwarzen. Noch nie einen von denen unter mehreren Deutschen, wo friedlich was gemacht wird.

    Noch Fragen???
    Ja: Ist die Intergration jemals möglich?
    Antwort: NEIN, NIEMALS!

    Das freundliche bobbycar

  49. @Tolkewitzer
    @tban

    Grüße aus London Earlsfield. PI-ler zum anfassen. Mal was Neues.

    😉

  50. @ francomacorisano 15. Juli 2019 at 20:11

    Wer den Bundesvorsitzenden derart düpiert, muss sich über die Folgen im Klaren sein! Jetzt ist der Burgfrieden zu Ende! Höcke, Sayn-Wittgensein, Röckemann, Gedeon und Genossen müssen die AfD verlassen. Diese Typen sind in der NPD politisch zu Hause! Sehr viele bürgerlich-konservative wollen nicht länger mit diesen Radikalinskis in einer Partei sein. Die Zeit für eine Trennung ist längst überfällig, JETZT ist es unausweichlich.

    Bitte nicht schon wieder! Ich kann das nicht mehr hören und habe keine Lust mehr auf diese Spalter-Scheiße. Genau deswegen gehe ich auch nicht mehr auf die Seite Philosophia Perennis des Dr. David Berger. Unser Feind heißt weiß Gott nicht Höcke, da fallen mir spontan aber ganz andere ein. Wann kapieren auch Sie, dass die AfD ein möglichst breites demokratisches Spektrum abdecken muss – und da zählt Höcke selbstverständlich dazu. Mir fehlt einfach nur mehr Solidarität in der Partei, aber Höcke in NPD-Nähe zu stellen ist gruselig daneben.

  51. @ Haremhab 15. Juli 2019 at 20:45

    ENDLICH! Carola Rackete fordert AUFNAHME ALLER FLÜCHTLINGE!

    Und ich fordere die Aufnahme von Carola Rackete ……. in der Geschlossenen.

  52. Smile 15. Juli 2019 at 22:09

    Impulsrede? Bekam Merkel dort Strom von den Gleichgeschalteten?

    Forscher der University of Oxford, der Medizinischen Universität Innsbruck und des University College London untersuchten den Einfluss von tDCS auf die Gehirnleistung. tDCS = Transcranial direct current stimulation) ist ein nichtinvasives, schmerzfreies und komplett reversibles Verfahren zur Elektrostimulation des Gehirns. Dabei wird Gleichstrom appliziert, wodurch die kortikale Erregbarkeit und die neuronale Aktivität verändert werden. Sie stimulierten Gehirnareale, die an Lernprozessen beteiligt sind, etwa den dorsolateralen Cortex, eine Region der vorderen äußeren Hirnrinde. Prompt lösen die Probanden Aufgaben besser und schneller als die nicht stimulierten Teilnehmer. Zur Überraschung der Wissenschaftler war der Effekt auch noch sechs Monate später messbar. Allerdings lösten die Probanden nur schwierigere Aufgaben dauerhaft besser. Bei der Wiedergabe auswendig gelernter Inhalte war die Dopingwirkung rasch verpufft. Eine weitere Nebenwirkung war gelegentliches zittern. Da haben wir es! Und ich dachte, Merkel trickst. Mit ihrem zittern, so meinte ich, wollte sie nur die Schaxfschützen ärgern.

  53. Aber nicht doch! Impulsrede heißt das deswegen, weil alle Zuhörer einen spontanen Fluchtimpuls bei Beginn der Gebrabbels verspüren.
    Dieser läßt allerdings binnen Sekunden nach und weicht entweder einem dringenden Brechreiz oder einem komatösen Dämmerzustand, der das ertragen des gesamten Silvesteransprache von 2004 erst möglich macht.

  54. Hammer, was Kai von Ruhrpott-Roulette gegen Ende seiner Rede von der Hausdurchsuchung berichtet. Ich wünsche Kai, seiner Frau und den Kindern alles erdenklich gute, daß sie alle wohlbehalten diese schwierige, das Familienleben so stark belastende Situation gut überstehen.
    https://vk.com/video548104126_456239019

  55. SACHSEN-BESUCH
    Merkel in Dresden von Pegida-Anhängern bepöbelt

    Sachsen-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel: In Görlitz wird sie von Siemens-Mitarbeitern warm empfangen, in Dresden schlägt ihr später Hass entgegen.

    Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Dresden ausgepfiffen und ausgebuht. Zudem riefen etwa 50 Menschen am Montagabend vor dem Albertinum in der Altstadt, wo Merkel Ehrengast bei einem Frauennetzwerktreffen war, „Hau ab“ und „Merkel muss weg“.(…)

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresden-merkel-in-sachsen-von-pegida-anhaengern-bepoebelt-63316496.bild.html

  56. Was mir jedesmal bei Merkelowas, äh, sorry Frau Kasners pseudo-öffentlichen Auftritten – eher umrahmt von Jubelpersern und Claqueren inszenierten Scheinveranstaltungen, keine Ruhe lässt:
    Wurde eigentlich der Tomatenwerfern von Heidelberg denn jemals gefasst?!?!?

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-tomate-attacke-merkel-polizei-sucht-weiter-nach-taeter-9163951.html
    Zitat: „Trotz Zeugenbefragungen und Auswerten der Video-Aufzeichnungen gibt es bisher keinen Hinweis auf den Gemüsewerfer.“
    Fristet der Tomatenwerfer evtl. ein karges Leben in einem Merkel-Kerker, angekettet und dauerbeschallt mit Merkel-Reden? (Und ist ob dessen schon ganz zittrig geworden…?!? – obwohl er nicht stehen sondern auf einer Holzpritsche mit ganz dünner Decke liegen darf.)
    Kommt ab und an Peter Altmaier, bewusst provozierend mit drei Bockwürstchen in den Backen vorbei, um ihm die Leviten zu lesen?
    Evtl. AKK mit dem Besen und einer Strafpredigt? („Na wart nur, Bürschchen, wenn ich mal am Ruder bin!“)
    Oder Julia Klöckner in ihrer Weinkönigin-Kluft im Schlepptau mit OB von Heidelberg, Eckhard Würzner, um ihn an seine Missetat zu erinnern und ihn zu tadeln?
    War deswegen das Heidelberger Schloss kürzlich ein paar Tage nicht besuchbar, da die Erker wieder hergerichtet wurden, um einen Schauprozess möglich zu machen?
    Konnte Merkels extra ROT gewählte Mao-Kittelschürze von dem klitzekleinen Spritzerchen denn wieder durch eine Reinigung fachmännisch gesäubert werden?!?
    Und: Waren es Fleischtomaten?
    =========================
    Es gab hier im islamisierten Rhein-Neckar-Raum MEHRERE Berichte (!) Titelseite (!) und Nachberichte zu diesem Thema. Sowie noch einmal 1 und 2 Wochen später: Geschehen ist NICHTS!!! Selbst Merkel schenkte dem Thema keinen weiteren Gedanken, nur die Presse walzte es ewig aus.
    Die ERMORDUNG einer 21-jährigen in Worms durch MEHRERE MESSERSTICHE hingegen durch einen Tunesier (deren „Freund“) wurde verschämt versteckt als Kleinstmeldung auf Seite 6, wobei die tunesische Herkunft noch verschwiegen wurde.

  57. Danke Wolfgang Taufkirch für den Hinweis auf den Steuerzahler-Gedenktag. Ab heute wirtschaftet der gemeine Deutsche wieder in die eigene Tasche. (sofern da nicht schon wieder ganz andere ihre W*chsgriffel drin haben.)

  58. Die Freiheit der Identität I

    Wetter: bewölkt/bedeckt aber nicht kalt, gediegenes Demoklima
    Fahnenwindwetter: gute Brise zum Tagesende, hat alles gepasst

    Es ist Montag und das ist PEGIDA-Tag! Was für ein Abend! Da war herzhaft was los auf dem Altmarkt zu Dresden; ordentliches Getümmel und dieses trotz Hauptferienzeit in Sachsen. Tausende Spaziergänger auf dem Platz und auf der Straße.

    Nicht weit von uns tagte die Weltmeisterin im Nationalfahnenwegwurf. Die Kanzlerin der Raute, die Espe des Scheiterns, Abschafferin der Heimat und Anschafferin des Korans. Im süffigen Kreise ihrer Mitverschwörer, der arroganten Parteifunktionäre und üblichen Jasager. Keineswegs zufällig hatte sich vorher der Honeckerprinz und DDR-Bonze namens Egon Krenz gemeldet. Wo hatte man denn diese einbalsamierte Figur aus dem Boden gegraben? Wie weiland im Herbst 1989 und ganz der Leibhaftige verkündete er dem Volke die zu absolvierende Wahlentscheidung: Dass keinesfalls die AfD zu wählen sei, sondern gefälligst der Block der Altparteien. Seit an Seit mit seiner Partei, der SED-Linkspartei. Sag Egon, geht‘s noch – reicht Dir der eine Sturz nicht? Magst noch mal kosten?

    Und sein Spannemann, der Genosse Dulig von der SPD, der wollte nicht hintenan stehen, der forderte gleich ein Totalverbot für PEGIDA. Wann habt ihr den neuen Vereinigungsparteitag? Und nehmt gleich die rote CDU in euer Waterloo. Denn das wollen wir euch bereiten, nach diesem Schurkenstück gegen die Demokratie. Mit fadenscheiniger Begründung die Wahlliste der AfD gekürzt und somit die Wahlverfälschung in Sachsen eingeleitet. Langsam gerät die Wiederauferstehung der DDR unheimlich. Was hat da im roten Müllhaufen der Geschichte überwintern dürfen? Demnächst ein Gang zum Geräteschuppen nötig, dort wo neben dem Spaten die Mistgabel wartet…

    Die heutige Nomenklatura absolviert dieselben Fehler wie die DDR-Führung. Hofberichterstattung und Dauerpropaganda. Meinungsvorgaben und Verfolgung Andersdenkender. Wahlmanipulation und Repression. Von Repression konnte unser heutiger Gastredner und Komödiant vom Ruhrpott-Roulette berichten. Kürzlich Wohnungsdurchsuchung bei ihm auf ruppigste Art, die Fotos vom behördlich angerichteten Chaos wurden wohl dem Jugendamt zugesteckt und dieses auf die Spur gebracht gegen die ganze Familie. Nachtreten, also behördliche Repression wegen einer völlig friedlichen Aktion vor einem Jahr! Auf dem Platz in Dresden kam solches staatliche Vorgehen gar nicht gut an. Das, riefen die Leute, ja das, sagten diese, ja das sind die Methoden des Staatssicherheitsdienstes der DDR gewesen. Kapiert die Politkaste eigentlich, was die mit diesen allzu bekannten Methoden anrichtet? Und wie es ausgeht, ausgehen muss? Darwin lässt grüßen.

  59. Die Freiheit der Identität II

    Ja, der alte Darwin: Devolution der Demokratie in Deutschland. Devolution, auch das Stichwort zur Antifa. Heute durfte die hyperbegabte Merkel-Brigade wieder direkt hinter der PEGIDA-Menge stehen auf dem Altmarkt. Allerdings eine typisch linke Nullnummer, denn es zottelte bloß eine Handvoll der ungewaschenen Merkel-Fans herum. Pech für den willfährigen FDP-Oberbürgermeister und IS-Bus-Aufsteller „Schrottbert“ und dessen Schranzen in der Stadtverwaltung. Langsam dämmert es wohl selbst der dümmsten Linken der Welt, dass wir es ernst meinen mit dem „Wir kommen wieder!“ Dass wir die Kahanes und Merkels übersatt haben. Dass wir die Staatsfunkbeschallung lächerlich finden. Und dass dieses Land dem deutschen Volk gehört und nicht dem Islambolschewismus.

    Statt des antifaschistischen Schutzwalls aus Deutschlandfahnen kriegte die Antifa heute ein Banner vor die weißpulvrige Nase. Ob man es den Ungewaschenen vorlesen musste? Sinngemäß stand da: Frau Merkel, Sie sind eine Schande für Deutschland (vielleicht können @Tolkewitzer oder @tban genaueres dazu schreiben, ich konnte es von meiner Stelle aus nicht richtig sehen).

    Statt der offenen Antifa waren heute mehr Kameras vor Ort. Ein ZDF-Team aus drei Personen, zumindest hatten die das Logo auf dem Mikro, die waren manchmal so nahe, dass man das Weiße im Gebührenauge erkennen konnte. Auch paar andere mittlerweile bekannte Antifa-Linsen tummelten sich, immer schön im wachsamen Blick des Widerstandes. „Stasi raus!“, riefen die Leute den Spitzeln zu. Ja, werte rote Blockwarte, so seid ihr eingestuft. Fürchtet die wehrhafte Demokratie der neuen Wende.

    „Unsere“ Trompeter während des Spazierganges auch wieder da. Nationalhymne! Wir haben gar nicht gezittert, dafür laut mitgesungen.

    Überhaupt herrschte heute eine besondere Vorherbst-Wendestimmung. Eine andere Schwingung; mehr von der grimmigen Entschlossenheit zur Änderung und tiefste Verachtung für den Verrat der Politkaste an Deutschland. Es war heute ernster denn je. Vielleicht wurden die Parallelen zur Parteiendiktatur in der DDR nun zu offensichtlich, wurden die Anmaßungen der Politkaste zu unverschämt oder hat die Manipulation zu Ungunsten der AfD in Sachsen einen Tropfen zu viel in das Fass der Zumutungen getan. Das Maß scheint voll.

    Widerstand!

  60. Es ist schon interessant wie vor den Wahlen die versammelte Berichter(be)-stattungsmeute verstärkt bei Pegida auftaucht, um unverhohlen ihre verlogenen Reportagen zu drehen, da sie sich unbesiegbar fast für alle Zeiten am längeren Hebel wähnen.
    Schw**ne-Backen.

  61. Ben Shalom 16. Juli 2019 at 00:49

    Vielen Dank für deine lesenswerten Schilderungen vom Tage. Sie sind immer ein echter Höhepunkt hier im Strang zu Pegida.

  62. @Wuehlmaus 15. Juli 2019 at 23:10
    ————————————————

    Fein geschrieben, lieber @Wuehlmaus. Sehe ich genauso. Als hätten wir keine anderen Probleme, dann wird irgendwas an den Haaren herbeigezogen und sofort alles auf Bruch gelegt. Bei Herrn Berger bin ich auch nicht zur Zeit; er hat kürzlich zweimal regelrecht sinnenstellend zitiert, um seine Darstellung aufrecht zu erhalten. Ich halte ihn für einen guten Journalisten, es war also kein Versehen. Man erkennt die Absicht dahinter und ist verstimmt…

    Dass ihm gedroht wurde, das geht natürlich gar nicht, deshalb habe ich seine Empörung ganz geteilt, aber jetzt war es bei ihm auch gekränkte Eitelkeit und er hinterlässt verbrannte Erde. Das ist schade und ich hoffe, dass PP sich wieder einkriegt. Eigentlich zeigt es bloß, dass der Widerstand immer den sauberen Weg gehen muss, und dass man sich nicht von dieser initiierten Untergangsstimmung (Der Todestrieb im Sozialismus) anstecken lassen darf. Ich will meine Heimat Deutschland behalten, unsere westliche Zivilisation behalten, unsere Kultur für die Nachfahren; nur das zählt…

  63. Ben Shalom 16. Juli 2019 at 00:49
    (…) Nicht weit von uns tagte die Weltmeisterin im Nationalfahnenwegwurf. Die Kanzlerin der Raute, die Espe des Scheiterns, Abschafferin der Heimat und Anschafferin des Korans (…)
    ——-
    :))))
    auf das der Hosenanzug, vor seinem selbstgeschaffenen Unheil weiter wackelt und zittert.

  64. VivaEspaña 16. Juli 2019 at 00:58
    Gute Videos. Wer hat denen die Drehgenehmigung erteilt ?
    Fast glaubt‘ ich den Vöhrer höchstselbst in blaugrau zu erblicken.

  65. @johann 16. Juli 2019 at 01:12
    ——————————————-
    Dankeschön, lieber @johann! Wenn man für eine Sache brennt, dann fließt der Strom der Hoffnung von ganz allein – die Bedrohung der Freiheit, auf einmal merkt man, wie wichtig dieses Stückchen Freiheit wirklich ist. Und dann muss man auf die Straßen und es aussprechen (und schreiben).

  66. Ben Shalom 16. Juli 2019 at 00:52
    ——————————
    Danke, lieber Ben Shalom!
    Du hast die Stimmung vor Ort wunderbar zusammengefaßt!

  67. Zunächst einmal finde ich es gegen über dem Berichterstatter sowie gegenüber der Veranstaltung, von der berichtet wird, nicht fair, wenn der ganze Strang mit diversen OTs immer wieder unterbrochen und damit zerrissen wird. Beiträge sollten doch in der Mehrheit wenigstens in der Hauptsache mit „PEGIDA in Dresden“ zu tun haben, wenn über „PEGIDA in Dresden“ berichtet wird. Das hat vor allem etwas mit Respekt zu tun.

    Dem Mut der Veranstalter, die seit Jahren ihre Haut zu Markte tragen, kann man in der Tat nicht genug Respekt zollen. Danke auch für die immer wieder ermutigenden Berichte an „Ben Shalom“ 16. Juli 2019 at 00:49 und 00:52.

    Indes ist die Lügenpresse wie gewohnt aufmarschiert und hat sich warmgelaufen, um (so im Bertelsmann-Sender n-ty) in ausgesuchten Bildern dem Zerrbild von den „schreienden alten Männern“ in Dresden, die der Kanzlerin einmal mehr kund taten, daß sie nicht willkommen sei, ihre Hofberichterstattung über dieselbe Dame in Görlitz gegenüberzustellen, in dem Merkel sich mit Federn hinsichtlich 100 in Aussicht gestellter Arbeitsplätze bei Siemens schmückte, für die sich nicht einen Finger krumm gemacht hat.

    Hetze, Lügen und Dummenfang in Perfektion, aber eben doch nicht gut genug gemacht, um nicht durchschaut zu werden. Leider gegen auch die Privaten den Weg, den auch die so genannten Öffentlich-Rechtlichen gehen, die ich mir aufgrund der Offensichtlichkeit und Plumpheit, ja geradezu Primitivität ihrer widerlichen Propaganda allerdings so gut wie nicht mehr antue. Bei Bertelsmann & Co. allerdings auch kaum ein Wunder.

  68. @ Wuehlmaus 15. Juli 2019 at 23:10 OT | francomacorisano 15. Juli 2019 at 20:11

    Ich muß nun doch ein halbes OT loswerden.

    …Jetzt ist der Burgfrieden zu Ende! Höcke, Sayn-Wittgensein, Röckemann, Gedeon und Genossen müssen die AfD verlassen. Diese Typen sind in der NPD … (etc. pp.)

    Bitte nicht schon wieder! Ich kann das nicht mehr hören und habe keine Lust mehr auf diese Spalter-Scheiße.

    So ist es, liebe Wühlmaus, diese Spalterei hängt wohl nicht nur Ihnen zum Halse heraus. Dabei sind „francomacorisano“ und „Freya-“ ein und dieselbe Person, die hier in diversen „Sockenpuppen“ aka Schein-Identitäten agiert, um über all dort wo es paßt oder auch nicht paßt, ihren pathologischen Haß gegen Leute wie Höcke unterzubringen. Im Grunde ist das leicht zu durchschauen, weil es tatsächlich immer nach demselben Muster abläuft: Zum Schein werden zahlreiche OT-Berichte über „Ausländerkriminalität“ eingestreut, um als „Beteiligte“ zu gelten, um immer dann, „wenn es um die Wurst geht“, mithilfe von Lügen und aufgebauschten Halbwahrheiten, die meist der Lügenpresse oder anderen dubiosen Quellen entnommen sind, Spaltung im oben ersichtlichen Sinne zu betreiben.

    Höcke polarisiert, das ist ohne Zweifel richtig, aber er spaltet selbst nicht. Gedeon, der immer wieder mit antisemitischen Redensarten auf sich aufmerksam gemacht hat, ist eine ganz andere Nummer, die mit Höcke nichts zu tun hat. Das aber scheint solchen Leuten nicht nur nicht wichtig zu sein, sondern zum Programm zu gehören, sonst würden sie nicht Dinge in einen Topf werfen, die da nicht zusammen hinein gehören.

    Das, was hier jedoch geschieht, entspricht im Grunde der Tätigkeit entweder eines von Haß zerfressenen Pathologen, der von dem Gegenstand, den er zu zerlegen gedenkt, nicht mehr ablassen kann, oder – in 1:1 – dem Handeln eines Medien- oder Regierungstrolls. Spalter, zumal dann, wenn sie ihr Werk mit Vorsatz betreiben, lassen sich nirgends integrieren, man kann – und muß – sie im Grunde entlarven und hinauswerfen. Ich denke auch, daß Bachmann bzw. PEGIDA hier besonders auf der Hut sein muß und dies auch sind.

  69. Notwendige Korrektur zu Tom62 16. Juli 2019 at 13:54

    Fehler: Ich bezog mich auf „Frankoberta“ alias „Freya-“ und bitte daher „francomacorisano“ um Entschuldigung, den ich in der Eile mit der Vorgenannten verwechselt habe. Sie waren nicht gemeint.

  70. Tom62 16. Juli 2019 at 14:41
    ————————————
    Vielen Dank für Ihre Kommentare.
    Sie sprechen mir aus dem Herzen.
    Und was die Spalterin „Freya“ betrifft, so ist sie unter mehr als 2 Identitäten hier unterwegs.
    Fragen Sie mal Viva Espana!

Comments are closed.