Oliver Flesch und Michael Stürzenberger diskutieren über die Fakten zum Tod von Jeffrey Epstein

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Bei jedem Selbstmord eines Politikers oder Prominenten, der in der Politikszene unterwegs war, dauert es höchstes einen Tag, bis die ersten Verschwörungstheorien unter der Decke hervorgekrochen kommen. Insbesondere, wenn sich das Geschehen in den USA abspielt. Zu groß ist das Misstrauen gegen den „tiefen Staat“, kriminelle Geheimdienste, ominöse Hochfinanzkreise, gewissenlose Politverbrecher oder andere geheimnisvolle dunkle Mächte, die vermeintlich das Geschehen aus dem Hintergrund steuern.

So auch beim Fall Jeffrey Epstein. Zu verlockend ist die Vorstellung, dass bekannte Persönlichkeiten Angst vor enthüllenden Fakten haben, die Epstein hätte ausplaudern können, und dann einen Mord in Auftrag geben. In einer Zeit, in der auch gerade in Deutschland einige Themen in der öffentlichen Diskussion von Politik & Medien manipuliert werden und manche Zensur-Zustände an den sozialistischen Unterdrückungsstaat DDR erinnern, liegt gerade auch bei nicht Wenigen im patriotischen Widerstand die Vermutung nahe, dass solche Mordverschwörungen in einem korrupt anmutenden, nur vermeintlich demokratischen Staat, möglich sind.

Gegenüber den Vereinigten Staaten gibt es ohnehin in manchen Kreisen große Vorbehalte, selbst wenn mit Donald Trump und den Republikanern nun Kräfte an der Regierung sind, die ebenfalls patriotisch und Islam-, Migrations- sowie EU-kritisch eingestellt sind. Zu lange währt das Misstrauen gegen die Supermacht, die eben von Manchen als „Besatzer“ und nicht als Befreier vom National-Sozialismus und jahrzehntelanger Bündnispartner, sondern irgendwie doch immer noch als damaliger Kriegsgegner angesehen wird. Ich halte solche Betrachtungsweisen für äußerst schädlich und werde mich immer entschieden dagegen aussprechen, auch wenn ich dafür aus Teilen der Widerstandsbewegung Gegenwind bekomme.

Es steht hier viel mehr auf dem Spiel als unterschiedliche Ansichten darüber, was in einem demokratischen Staat an verbrecherischen Aktivitäten durch Regierungs- und Geheimdienstkreise möglich ist, ohne aufgedeckt zu werden. Es geht vor allem um die Verortung der Feindbilder, um die Identifizierung der Gegner und der Probleme, denen wir gegenüberstehen. Wer glaubt, dass 9/11 ein Werk von Bush, CIA, FBI & Co war, richtet seinen Blick nicht mehr auf den islamischen Terror. Wer glaubt, dass Kennedy von Wall-Street-Kreisen und/oder Geheimdiensten ermordet wurde, erkennt nicht mehr die kommunistische Gefahr, die der Mörder Lee Harvey Oswald verkörperte. Wer Pearl Harbour als von der US-Regierung und Militärs zugelassene Invasion ansieht, identifiziert nicht mehr die damalige gewissenlose diktatorische Macht Japan als hinterhältigen Angreifer, die an der Seite des National-Sozialismus einen Weltkrieg führte.

Interesse an solchen Verschwörungstheorien haben vor allem Kommunisten, Sozialisten, National-Sozialisten und Moslems, die dadurch allesamt ihr Feindbild USA bestätigt sehen und sich selbst aus der Täterschaft herausziehen können. Leider muss man feststellen, dass solches Gedankengut ganz offensichtlich auch in patriotischen Kreisen weit verbreitet ist. Oliver Flesch hat nach meinem Streitgespräch mit Oliver Janich, der allen Ernstes glaubt, 9/11 sei eine Komplett-Manipulation der Geheimdienste gewesen und es habe gar keine Flugzeuge gegeben, den Kommentarbereich von Youtube analysiert und musste feststellen, dass gut 85% Janich zustimmten. Im Fall Epstein hält Janich es gar für möglich, dass jener noch lebt und auf eine Insel geschafft wurde, damit die Aufklärung des Skandals verhindert werden kann.

Fakt ist, dass derzeit mit Hochdruck geklärt wird, was in diesem New Yorker Gefängnis alles falsch lief. Justizminister William Barr hat sich in die Untersuchungen eingeschaltet, bei der sämtliche Vorgänge im Detail beleuchtet werden. Es gab offensichtlich Nachlässigkeiten und Falschbeurteilungen nach dem ersten Suizidversuch von Epstein Ende Juli. So sei die besondere Beobachtung nach nur wenigen Tagen wieder eingestellt worden. Laut den Richtlinien hätten die Wärter alle 30 Minuten nach Epstein sehen müssen, was Ermittlern zufolge aber in der Nacht von Epsteins Tod während mehrerer Stunden nicht geschehen war. Eine offensichtliche Nachlässigkeit, für die sich die Beteiligten nun verantworten müssen. Auch der Direktor des Gefängnisses wurde beurlaubt, damit die Integrität der Ermittlungen geschützt werden kann.

Aber anzunehmen, ein Mörder könnte vom Aufsichtspersonal des Gefängnisses in New York mit Billigung der Leitung durchgelassen werden und alle würden konspirativ dichthalten, hat schon eine ganz andere Dimension. Zudem würde ein Mord überhaupt keinen Sinn machen, da mittlerweile gut 35 Frauen aufgetaucht sind, die bereit sind, über die damaligen Vorfälle zu reden. Auch diese Frauen müssten jetzt allesamt umgebracht werden, damit keine unerwünschten Informationen über den Missbrauch an minderjährigen Mädchen und die unerlaubte Prostitution ans Licht kommen.

Oliver Flesch brachte noch einen anderen wichtigen Punkt vor: Wenn Epstein einen Mord zu befürchtet gehabt hätte, dann wäre er mit Sicherheit so klug gewesen, seine Informationen einem Anwalt zu übergeben, damit er sich schützen kann.

Trotzdem wollen es viele Menschen glauben, dass in den USA so eine Mord-Verschwörung problemlos durchführbar ist, ohne dass dies aufgedeckt wird. Jeder, der von so etwas überzeugt ist, sei an die Watergate-Affäre erinnert, bei der ein moralisch empörter Mitarbeiter die Informationen anonym an die Presse weitergab, was den Fall des Präsidenten Nixon zur Folge hatte. Und dieser Ausspähungs-Skandal des politischen Gegners hatte eine weit geringere Dimension als ein Mord. Alleine schon deswegen ist es ausgeschlossen, dass Kohorten von Mitwissern an einer ominösen 9/11-Verschwörung, bei der 3000 Landsleute teils extrem grausam zu Tode kommen, in diesem hochgradig patriotischen Land 18 Jahre lang schweigen.

Manche „Truther“ führen das Manhattan-Projekt an, bei dem Wissenschaftler in den USA ab 1942 abgeschottet an der Atombombe arbeiteten und auch vermeintlich alle dichthielten. Aber selbst in diesem Fall, bei dem alle Involvierten ein sowohl im nationalen als auch im beruflichen Sinne großes gemeinsames Interesse an der Geheimhaltung hatten, gab der deutsch-britische Kernphysiker Klaus Fuchs die Informationen an die Sowjetunion weiter.

Als großer Fan der Wissenschaft und des technischen Fortschritts, insbesondere in der Weltraumfahrt, macht es mich fassungslos, dass bis heute Millionen von Menschen an die absurde Manipulation der Mondlandung in einem Filmstudio glauben. 400.000 Mitarbeiter bei der NASA, hunderte Angestellte in der Raumfahrtzentrale in Houston, zwölf Astronauten auf dem Mond, alle sollen bis heute bei der größten Täuschung in der Menschheitsgeschichte dichthalten?

Aber wer glauben will, der glaubt. Auch wenn die Mondfahrzeuge und andere Reste der vier Lande-Missionen bis heute auf dem Mond zu sehen sind, sind diese Aluhut-Träger davon überzeugt, dass alle Fotos und Teleskopaufnahmen gefälscht seien. Auf diese Weise glauben auch wirklich tiefgläubige Menschen – nicht nur Moslems, sondern sogar auch manche bibeltreue Christen – dass die Erde eine Scheibe sei und alle Aufnahmen aus dem Weltall manipuliert seien.

Bis heute werde ich von Truthern regelrecht angefeindet, wenn ich klarstelle, dass 9/11 mit absoluter Sicherheit einer von tausenden islamischen Terror-Anschlägen war. Der eben nur einen größeren Umfang hatte, bei dem Verschwörungstheoretiker genügend Einfallstore haben, um ihre halbgaren abenteuerlichen Thesen vermeintlich zu bestätigen. Verschwörungstheorien sind wie Religionen und haben teilweise total fanatische Anhänger, die bitterböse werden können, wenn ihr Glauben in Zweifel gezogen wird.

Auf „1984“ hat Oliver Flesch unser Gespräch zum Fall Epstein veröffentlicht, in dem wir noch auf andere Nebenaspekte eingegangen sind, beispielsweise die Frage, ob Epstein pädophil war. Ich berichte auch von hochinteressanten Begegnungen mit Patrioten auf Mallorca, die zeigen, dass die „Familie“ weiter wächst und mehr Anhänger hat, als es auf den Straßen sichtbar ist.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Ich war nicht dabei, ich weiß es schlichtweg nicht, aber der erste Gedanke, der mir durch den Kopf ging, war

    „Jetzt hat es der Clinton Clan geschafft,seine mit Abstand größte Gefahr zu beseitigen“

    In dem Fall spielen Millionen für den Clinton Clan keine Rolle, Hauptsache, dass er nicht mehr aussagt.

  2. Schon jetzt befeuert der Suizid des wegen Verdachts auf Missbrauch von Minderjährigen eingesperrten Jeffrey Epstein (†66) unzählige Verschwörungstheorien. Nun sorgen auch erste ungewöhnliche Details aus der Autopsie von Epsteins Leiche für Fragezeichen.

    So erlitt der millionenschwere US-Investor offenbar mehrere Brüche im Halsbereich. Aussergewöhnlich ist, dass ein solcher Bruch auch am Zungenbein festgestellt werden konnte, wie die «Washington Post» berichtet. Ein Bruch am Zungenbein wird meistens bei Mordopfern gefunden und nur selten nach einem Suizid.

    https://www.blick.ch/news/ausland/mysterioese-brueche-gefunden-autopsie-von-epsteins-leiche-gibt-neue-raetsel-auf-id15466301.html

  3. Ob dieser Kinderschänder ermordet wurde oder sich selbst gerichtet hat kann uns in Deutschland so was von egal sein wie in Hongkong ein Sack Reis platzt, kümmern wir uns lieber um unsere Staatsmedien die Lügen und vertuschen um die Altparteien an der Macht zu halten.
    In Hamburg wurde letzten Sonntag morgen ein Mann halb tot getreten, kein Wort davon in den Staatsmedien, vor der Wahl werden die Informationen der Taten gegen Deutsche immer dünner.

  4. Es gibt ja Leute, für die ist alles eine große Verschwörungstheorie…

    Sogar ihr eigenes Leben.

  5. Herrlich, sie sind ja ein Ahnungsloser. 400000 NASA MA halten dicht? Mensch die Geschichte war ein enger kreis von nicht mal 50 Leuten. Und Epstein war ein Warnschuss. Bei Ihnen haben es die Vertuscher leicht, sie glauben sicher alles. UWE und UWE haben auch Suizid begangen? Lachhaft

  6. Interesse an solchen Verschwörungstheorien haben vor allem Kommunisten, Sozialisten, National-Sozialisten und Moslems, die dadurch allesamt ihr Feindbild USA bestätigt sehen und sich selbst aus der Täterschaft herausziehen können.

    Feindbild USA?
    Welche USA?
    Das Land ist tief gespalten, siehe pro und contra Trump.

    Zudem würde ein Mord überhaupt keinen Sinn machen, da mittlerweile gut 35 Frauen aufgetaucht sind, die bereit sind, über die damaligen Vorfälle zu reden.

    Und diese 35 Frauen kennen die gesamte „Kundschaft“ und connections?

    Wenn Epstein einen Mord zu befürchtet gehabt hätte, dann wäre er mit Sicherheit so klug gewesen, seine Informationen einem Anwalt zu übergeben, damit er sich schützen kann.

    Es gibt auch eine VT, derzufolge Epstein noch lebt, und der rausgeschaffte corpus (Fotos) noch am Leben war…

    Es gab die Schlagzeile
    Suizid des mutmaßlichen Pädophilen

    Und ich dachte, muß heißen:
    „Mutmaßlicher Suizid des Pädophilen“

    Viele haben Interesse, den aus dem Verkehr (Doppelsinn) zu ziehen. Dead or alive.

    Siehe Dutroux und NSU.

    Nichts ist unmöglich.

    Ich berichte auch von hochinteressanten Begegnungen mit Patrioten auf Mallorca, die zeigen, dass die „Familie“ weiter wächst und mehr Anhänger hat, als es auf den Straßen sichtbar ist.

    Meine Rede! Mallorca ist viel mehr als der (deutschnationale) Ballermann.
    Dort treffen sich die europäischen „Selberdenker“ und dort habe ich zum ersten Mal von UKIP gehört.

  7. Epstein hatte keine Chance!
    Er kannte alle Namen und wollte reden!
    Er war über Nacht zum gefährlichsten Mann von ganz Amerika geworden!

    Wahrscheinlich hat man alles und jeden mobilisiert, angefangen von seinen Anwälten bis zur letzten Klofrau, um ein „Desaster“ zu verhindern!

  8. Es muss ja nicht unbedingt ein Killer von ausserhalb gewesen sein. Die möglichkeit besteht auch, dass es ein anderer Häftling war, den man mit vorzeitiger Entlassung, besserem Essen, Bargeld usw geködert hat.
    Vielleicht wurde er auch durch Psychoterror (24stunden Licht etc) mürbe gemacht, ihn sozusagen in den Selbstmord getrieben hat.
    Oder vielleicht hat er sich ja wirklich selbst umgelegt. Man weiss es nicht.

    Mein Fazit: Ich denke wir werden die ganze Wahrheit leider auch dieses mal nicht erfahren.

  9. „Seine“ Anwälte hatten als erstes erwirkt, ihm diese SUIZID RUND UM DIE UHR BEWACHUNG einzustellen, ihm einen „Gefallen“ getan damit. Hier ein „Gefallen“ und da ein „Gefallen“ und dann ging es los! Danach war er tot. Und alle Besorgten konnten endlich wieder ruhig schlafen!

  10. Sich pauschal gegen „Verschwörungstheorien“ zu stellen, ist auch nicht ratsam. Warum sollte man gerade Zeitungen und Politikern trauen, die einen täglich anlügen? Merkel ist die Mutter aller Migranten. Alles andere ist Verschwörungstheorie oder rechte Hetze. So einfach ist das auch nicht.

    Epsteins Tod beendet einen Prozess, der für viele Leute unbequem hätte werden können. Im Fall Dutroux starben laut einer GEZ-Doku (sic!) etliche Zeugen und Justizmitarbeiter. Ähnlich häufen sich im Umfeld der Clintons seltsame Selbstmorde, gerade wenn es juristisch interessant werden würde. Ein Urmisstrauen ist durchaus angebracht. Letztlich selbstmordete sich Epstein für seine illustren Freunde. Ich frage mich, warum er das wirklich tun sollte? Er hätte sie hochgehen lassen können und ihre Gesichter wären sicher amüsant gewesen. Zur Hölle will doch keiner alleine gehen? Oder haben solche Leute wirkliche Freunde? Fragen über Fragen.

  11. Da muss man schon ziemlich naiv sein, um an Selbstmord zu glauben. Epstein hatte Infos zu pädophilen Neigungen und Taten so vieler Prominenter aus den USA und Europa, dass er eine tödliche Gefahr für sehr reiche, mächtige Männer und Frauen war.
    Was da für Schweinereien begangen wurden von Kindesvergewaltigungen bis zum Seuxualmord, wird man nun kaum noch erfahren. In vielen Promi-Villen werden die Sektkorken geknallt haben, als man vom „Selbstmord“ gehört hat.

  12. Stürzenberger hat eine Menge Ahnung vom Islam.

    Von Technik und Naturwissenschaft hat er keine Ahnung. Da wäre es gut für Ihn, einfach mal den Ball flach zu halten, und nicht mit den gleichen stilistischen „journalistischen“ Mitteln auf alle einzuschlagen, die nicht seiner Meinung sind.

    Mit nur etwas Kenntnis der Regelungstechnik, der Physik und der Luft-und Raumfahrttechnik (meine Erfahrung und Kenntnis beläuft sich über viele Jahre als Entwicklungsingenieur für Fluggeräte) würde er auch höchste Zweifel an der Mondlandung haben.

    Auch der Anschlag in New York ist mehr als suspekt, wenn ich meine technischen Grundkenntnisse nicht komplett ausblende.

    Als weiteren Punkt kann ich hier nich den Selbstmordabsturz des German Wings Flugzeuges benennen. Auch hier einfach mal die Absturzbilder aus den französischen Alpen anschauen und dann bitte mal vergleichen mit Bildern ähnlicher Abstürze, bei denen die Flugzeuge an einem Hang/ Berg zerschellt sind. Entsprechende Fotos findet man im Internet. Und dann einfach Mut haben, den eigenen Verstand einzuschalten, und die Bilder auf sich wirken lassen.

    Mir ist klar das Stürzenberger sich verhält, wie ein Spezialist für Hämmer, der in jedem Problem einen Nagel sieht.

  13. Stürzenberger kann vielleicht ganz gut in Islam machen, aber für Vieles was er hier und auch sonst immer wieder vorbringt… klingt er mir zu sehr nach einem Schäfer.

  14. Man kann nur hoffen, dass TRUMP, dem dieser Sumpf schon lange stinkt, den Toten von einem Gerichtsmediziner seiner eigenen Reihen untersuchen lässt, und nicht von diesem Pathologen, der damals schon O.J. Simpson und alle anderen merkwürdigen Fälle begutachtete, so dass sich ein Selbstmord wenigstens ausschließen lässt!

    Damit die Öffentlichkeit wenigstens erfährt: DA STIMMTE ETWAS NICHT!
    UND WAS DA NICHT STIMMT DAS WOLLEN WIR WISSEN!

    NAMEN! NAMEN! NAMEN!

  15. Vielleicht hat er zuviel gewußt über Hintermänner oder andere Pädophilenringe. Ist alles möglich.

  16. TonySoprano 15. August 2019 at 17:03

    Mein Fazit: Ich denke wir werden die ganze Wahrheit leider auch dieses mal nicht erfahren.
    ————————————-

    Darauf können Sie sich verlassen, die Wahrheit ganz sicher nie zu erfahren!

  17. Haremhab 15. August 2019 at 17:20
    Vielleicht hat er zuviel gewußt über Hintermänner oder andere Pädophilenringe. Ist alles möglich.
    —————————

    Vielleicht war er auch die Agentur, die alle Kunden persönlich kannte!
    Vielleicht war er auch die Agentur, die alle Menschenhändler mit ihrer „Ware“ an seine Kunden persönlich vermittelte!

  18. Nein, Herr Stürzenberger. Ausnahmsweise bin ich in diesem Fall anderer Meinung als Sie es sind.

    In einem Hochsicherheitsgefängnis ist es nicht möglich, sich zu erhängen. Die Bettwäsche ist derart beschaffen, daß sie sofort reißt, wenn sie entsprechend belastet wird.
    Und wenn man sich die alles entscheidende Frage stellt, wer von Epsteins tot profitiert, dann haben etliche ein Motiv an seinem Tod, ihn aus dem Wege zu räumen.

    Genau diese Frage stellt jeder Ermittler sich bei der Polizei, wenn es um die Aufklärung eines Todesfalles geht.
    Und warum gab es ausgerechnet in diesem Fall unregelmäßigkeiten?

    Wissen Sie, bei Kindesmißbrauch haben wir immer das selbe Muster:

    Zeugen versterben, Beweise verschwinden, es wird nicht mit dem nötigen Nachdruck ermittelt.

    Im Falle von Marc Dotroux „starben“ sage und schreibe über 20!! zeugen ( unter Ihnen sogar der Chefermittler) unter recht misteriösen Umständen kurz bevor sie Aussagen konnten.
    Die WDR Doku in diesem Falle „Marc Dotroux und die Toten Zeugen“ ist auf YouTube zu sehen und sehr sehenswert. Die einzige noch lebende Zeugin wurde vom Gericht für unzurechnungsfähig!! erklärt. Das Netzwerk blieb somit verschont.

    Erinnern Sie sich noch an den Fall Edathy? Hier hatte auf einmal Herr Oppermann seinen Computer verloren.

    Wenn Sie im Internet unter „Sachsensumpf“ recherchieren, dann. Werden Sie ebenfalls feststellen, daß Vertuschen auch hier an der Tagesordnung war.

    Vor wenigen Wochen, nachdem auf dem Campingplatz von Lüdge der Mißbrauch bekannt wurde, verschwanden kurz darauf die Beweise, die die Polizei schon gesichert hatte. Zudem versäumte sie eine Scheune zu durchsuchen,die tags darauf mit dem Inhalt verbrannt wurde. die gesicherten Beweise tauchten später wieder auf.

    Herr Stürzenberger, ich recherchiere schon sehr lange im Bereich Kindesmißbrauch und immer wieder kommt es im entscheidenden Moment zu diesen Unregelmäßigkeiten.

    In GB wurde auch erst NACH dem Tod der BBC und Musikgröße ermittelt, obwohl es zuvor etliche Anzeigen gab.

    In den USA kürte der bekannte Superstar seine Tochter (allerdings gespielte Tochter) zu „Sexiest Babie“ im Alter von 6! Jahren. Der Star war Tom Hanks. Sehen Sie sich dazu bitte das passende Video auf YouTube an. Die Kleine ist geschminkt und trägt am Anfang ein T Shirt mit der Aufschrift „Bosom Baby“. Das kann sich jeder auf YouTube ansehen.

    Etliche Filmemacher,die weg sexuellen Mißbrauchs verurteilt wurden, arbeiten erneut wieder für Hollywood.

    Und Epstein hätte für viele Jahrzehnte schon 2008 hinter Gitter wandern müssen. Aber er Schloß einen Deal mit der Staatsanwaltschaft. Es kam gar nicht zum Prozeß.

  19. Bei freeman auf seinem Blog Alles Schall und Rauch gibt es eine Liste von unumstößlichen Fakten, daß 9/11 ein Inside-Job war.
    Wer diese Fakten erkennt und akzeptiert, soll jetzt ein Nazi, ein Moslem, ein Kommunist oder ein Geisteskranker sein ?
    Wer solche Zuweisungen macht, hat kein Interesse an der Wahrheit, sondern er hat eine Agenda gegen die Wahrheit.

    Es gibt ebenfalls unwiderlegbare Beweise dafür, daß Kennedy von mehreren Scharfschützen ermordet wurde und Harvey ein pawn war.
    Dasselbe gilt für Pearl Harbor. Roosevelt wußte Bescheid und ließ die Japaner angreifen, um die öffentliche Meinung zu manipulieren.

    Nun gut. Jetzt wissen wir es 100%ig, daß Sie und Herr Flesch ganz bestimmte Interessen vertreten, aber eben nicht die Wahrheit und nicht die Wahrheitsbewegung. Bei manchen Punkten gibt es Schnittmengen, deshalb fahren Sie auf dieser Schiene und spalten gezielt den Widerstand. Das ist Ihre wirkliche Funktion und Mission.
    Dass Epstein ein Mossad-Informant war und der Mossad durch ihn über alle hochgestellten Leute perfekte Videos und Tonaufnahmen hatten für jede denkbare und gewünschte Erpressung ist Ihnen und Oliver Flesch sicher auch nicht genehm und wird deshalb abgestritten ? Klar doch. Man muß Haltung zeigen und seinen Weg konsequent gehen.

    Auf dem Michael Mannheimer Blog kann man die Fakten lesen. Er hat keine Agenda, außer derjenigen, die Wahrheit zu veröffentlichen und die Bösen zu bekämpfen. Das ist der große Unterschied zwischen Ihnen, Flesch und Co.

  20. Da stimme ich Stürzenberger zu: dieses ewige allesinfragestellen führt in den wenigsten Fällen zu irgendetwas sinnvollem, es hält aber kluge Leute davon ab, sinnvolles zu tun. Am meisten nervt, dass sofort kommentiert wird, ohne irgendwelche näheren Infos zu haben. Aber man weiß selbstverständlich, was im tausende Kilometer entfernten New York passiert ist.

  21. Alles sehr aufschlussreich, nur wie es den
    Behörden gelingt, den Namen eines ins Gleis gestoßenen Jungen, bis jetzt geheim zu halten, ist auch nicht so recht nachzuvollziehen. Der muss doch in der Schule fehlen. Nachbarn, Freunde, Verwandte, warum halten die alle dicht? Genau wie bei den „NSU Morden“. 120 Jahre Akten unter Verschluss, warum? Was haben die zu verbergen?

  22. wir halten fest.

    „Dass Franziska Giffey wegen der Plagiatsvorwürfe nicht für den SPD-Vorsitz kandidiert, ist bedauerlich. Das Land sollte lernen, Politikern Fehler zu verzeihen.“

    “ Noch ist offen, wann eine Entscheidung getroffen wird und wie sie ausfällt. Sie wolle nicht, dass das Verfahren die Neuaufstellung der SPD belaste, so Giffey. Sollte ihr ihre Promotion aberkannt werden, wolle sie auch als Familienministerin zurücktreten.“

    „Zeit“

  23. Epstein hatte Geld wie Heu. Schon vor über 15 Jahren wurde er wegen Missbrauch von minderjährigen Mädchen und Förderung der Prostition verurteilt.

    Er war mit Spitzenleuten beider Parteien (Clinton, Trump, …) verbandelt und Mitglied in der Trilateralen Kommission und im Council on Foreign Relations. Das war ein stinkreicher Typ, der meinte, dass er sich für Geld alles kaufen kann.

    Wir müssen kein Mitleid mit ihm haben, er fehlt uns nicht…!

  24. Haremhab 15. August 2019 at 17:40
    „EU-Staaten wollen Flüchtlinge von der „Open Arms“ aufnehmen“

    ich wette mal, Deutschland ist dabei.

  25. Bichler 15. August 2019 at 17:35
    […]

    Auf dem Michael Mannheimer Blog kann man die Fakten lesen. […].

    Den Heini gibt es noch?

  26. @Hantel-forever 15. August 2019 at 17:34

    Zum Thema „Kindesmissbrauch“ können Sie offensichtlich des Pudels Kern auch wahrnehmen. Leider gibt es noch zu viele Menschen, denen es – verständlicherweise – an Vorstellungsvermögen fehlt, was hinter den Kulissen der Öffentlichkeit stattfindet.

    Auf youtube findet man – falls man sich mal anfangen möchte ein Bild zu machen – immer noch eine ältere Doku, die ursprünglich im ÖRF ausgestrahlt wurde:

    https://www.youtube.com/watch?v=_BowxPhMp9E (Das ist eine 14-minütige Sequenz daraus. Extrem heftiger Tobak, finde ich.)

    Es gibt nun wirklich seit vielen Jahren recht zugängliche Informationen über das, was „da draußen“ geschieht: jede auch nur schwer vorstellbare Perversion an Kindern. Dass dies in der Öffentlichkeit so wenig Raum erfährt, ja, quasi geheim gehalten wird… lässt tief in unsere gesellschaftlichen Strukturen blicken… und es würde mich wirklich nicht im geringsten Wundern, wenn hinter all dem faktisch eine satanische „Elite“ samt ihrer Höllenhunde steckt…

  27. @ aenderung 15. August 2019 at 17:53

    Wer sonst. Kein anderes Land nimmt so viele Invasoren auf und zerstört damit sein eigenes Land im inneren.

  28. Die Möglichkeit das er bereits in Israel oder Antarctica ist wird weggelassen, warum? Keiner weiss genaueres aber Möglichkeiten gibt es viele.

  29. @aenderung 17:53. Klar, Deutschland ist dabei! Hörte ich gerade im DLF. Aber auch: Rumänien…
    Zwei Fragen: Wird das ausgelost? Spielen die „Schwarzer Peter“?
    Und wie lange dauert es dann, bis die mit dem schwarzen Peter schließlich in D sind??

  30. @Alter Ossi 15. August 2019 at 17:49
    den Namen eines ins Gleis gestoßenen Jungen, bis jetzt geheim zu halten, ist auch nicht so recht nachzuvollziehen

    Vielleicht möchte die Familie es nicht?

    Mit oder ohne Namen, er wird nicht vergessen:

    JUNGE (8) VOR ICE GESTOSSEN
    Gleis 7 wird Ort der Trauer
    .
    An Gleis 7 sorgt jetzt die Bahnhofsmission dafür, dass die Horror-Tat nie vergessen wird.
    (…)
    Die Geschenke und Blumen, die Reisende und Trauernde nach wie vor ablegen, sind am Gleis auf einem schwarzen Podest aufgebaut.
    (…)
    Die Bahnhofsmission will jetzt jeden Donnerstag von 13 Uhr bis 13.15 eine Andacht für das Kind abhalten. Dafür gibt es an Gleis 1 einen Raum der Stille. Dort liegt auch ein Kondolenzbuch aus.

    .
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-junge-8-vor-ice-gestossen-gleis-7-wird-ort-der-trauer-63906348.bild.html

  31. Ist das von jemandem geschrieben, der Stürzi als verknöcherten alten Bock, der alles besser weiss in seinem Fanatismus und keine Diskussion duldet, darstellen und in ein schlechtes Licht rücken will?

  32. @Alter Ossi 15. August 2019 at 17:49

    Deutsche Opfer werden gerne verheimlicht. So auch die Amri-Opfer in Berlin.

  33. https://kopp-report.de/mysterioese-todesfaelle-in-den-kreisen-der-clintons-die-vollstaendige-liste/
    Michael, das sagt doch wohl alles..
    Glaubst du auch noch an die NSU-Morde? NSU-Sicherungsblog und informiere dich mal genauer!
    Wir werden jeden Tag belogen und so wird das auch bei Epstein sein. Gibt doch schon die ersten Videos, wo man die Leiche beim Abtransport sieht, wo angeblich die Nase und die Ohren nicht die von Epstein sind. Das ist ein Milliardär und dort herrschen andere Gesetze!

  34. KIRCHENGLOCKEN SPALTEN DIE BÜRGER IN UNSINGEN!

    Jetzt geht es den KIRCHENGLOCKEN an den Kragen!
    Es wird geklagt gegen den Glockenlärm!

    Jahrtausende hat es niemanden gestört, und plötzlich nennt man das Glockengeläut RÜCKSICHTLOSIGKEIT und die TRADITION würde GNADENLOS DURCHGEZOGEN!

    Die Mehrheit der Einwohner wollen sogar die Glocken!

    Ich habe selbst einmal vor vielen Jahren neben einer Kirche gewohnt. Anfänglich stört einen das, später hört man das gar nicht mehr!

    Wir knicken hier ein vor dem Islam alles im vorauseilenden Gehorsam!

    https://www.rtl-hessen.de/beitrag/usingen-kirche-verscherzt-es-sich-mit-glockengelaeut

  35. Vor Jahren hat Broder die Verschwörungstheorie um 9/11 treffend kommentiert. Man stelle sich Dutzende von Arbeitern vor, die an den verschiedensten Stellen der Türme Löcher bohren, diese mit Dynamit füllen. Dies alles unbemerkt, schweigend und bis heute nicht redend. Lächerlich!

  36. francomacorisano 15. August 2019 at 17:51

    Epstein hatte Geld wie Heu. Schon vor über 15 Jahren wurde er wegen Missbrauch von minderjährigen Mädchen und Förderung der Prostition verurteilt.

    Er war mit Spitzenleuten beider Parteien (Clinton, Trump, …) verbandelt und Mitglied in der Trilateralen Kommission und im Council on Foreign Relations. Das war ein stinkreicher Typ, der meinte, dass er sich für Geld alles kaufen kann.

    Wir müssen kein Mitleid mit ihm haben, er fehlt uns nicht…!
    ————————————–

    Das stimmt zwar, aber es ist furchtbar, dass er die ganzen Namen der Kunden und Seilschaften nicht mehr verraten konnte. Das heißt dass Tausende oder Millionen weitere Kinder kontinuierlich diesen Dreckschweinen für ihre kleinen und großen Schweinereien wie sadistischen und perversen Auswüchsen dienen müssen. ES IST EIN FÜRCHTERLICHER JAMMER!

  37. Viel interessanter finde ich, dass man Trump, der Epstein vor vielen Jahren mal geschäftlich getroffen hat und nach Bekanntwerden Epsteins krimineller Eskapaden sofort jeglichen Kontakt abbrach, eine Nähe zu Epstein andichtet, aber Clinton, der wohl duzende Male auf der Vergewaltigungsinsel zu Besuch war und sogar als Gemälde (in Frauenkleidern!) das Büro Epsteins schmückt, in den meisten Fakemedien nicht erwähnt wird.

  38. Wie immer fragt man: cui bono

    Wenn einer 45 Jahre Knast zu erwarten hat, wird er nicht zögern, andere mit rein zu ziehen. Sagt also eine der Frauen aus, daß der – es folgt der Name eines Mächtigen aus Politik, Wirtschaft und Königshaus – mit ihr Unzucht getrieben hätte, das ist es nämlich, „statutory rape“ = Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen und nicht Vergewaltigung = rape, dann hätte Jeffrey Epstein das bestätigen können. Nun bleibt nur noch Ghislaine Maxwell, und die hat sicher nichts gesehen.
    https://dict.leo.org/englisch-deutsch/statutory%20rape

    Und was die Idee angeht, da hätte man keinen zu in den Knast schmuggeln können: Wie wäre es, einer der Justizbeamten hätte sich ’nen $ verdient? Das ist immerhin möglich. Ob es so war, oder er sich tatsächlich selbst aufgeknüpft hat, wird eh nicht rauskommen.

  39. „Wer glaubt, dass 9/11 ein Werk von Bush, CIA, FBI & Co war, richtet seinen Blick nicht mehr auf den islamischen Terror.“

    Das ist nicht fair und ich überlege mir noch später was dazu zu sagen.
    Das ist sogar überhaupt nicht fair, das ist nur eine Meinung von vielen.

  40. unermuedlich 15. August 2019 at 18:14
    Vor Jahren hat Broder die Verschwörungstheorie um 9/11 treffend kommentiert. Man stelle sich Dutzende von Arbeitern vor, die an den verschiedensten Stellen der Türme Löcher bohren, diese mit Dynamit füllen. Dies alles unbemerkt, schweigend und bis heute nicht redend. Lächerlich!.

    Das Problem ist, dass der Mensch als solcher gerne nur das sucht und liest, was er glauben will. Und das Internet mit seinen gefühlten hunderten Blogs, in denen jeder schreiben kann, was er will, befeuert das.
    Das hat schon zu Rufmord und Schiessereien geführt.

  41. haben sie heute schon gelacht?
    wir haben doch genügend „Fachkräfte“ bekommen.

    „So warnt z. B. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI): „Erfolge der AfD schaden dem Image unseres Landes.“
    In Umfragen liegen die Rechtspopulisten in Sachsen mit der CDU gleichauf und in Brandenburg sogar an erster Stelle. Ein Problem, das viele Verbände sehen: Bei einem negativen Image könnten dringend benötigte Arbeitskräfte fernbleiben.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/landtagswahlen-sachsen-und-brandenburg-wirtschaft-watscht-afd-ab-63987506.bild.html

  42. VivaEspaña 15. August 2019 at 18:18
    Tritt-Ihn 15. August 2019 at 17:53
    Der Brüller !
    _________________
    Wie kommt Gretas Segelyacht wieder zurück ?

    Eine Ersatzcrew fliegt in die USA und segelt das Schiff zurück:
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/greta-thunberg-flug-nach-new-york-haette-weniger-co2-verbraucht-63986440.bild.html
    Ganzer Artikel sehr lesenswert.
    (Propaganda-)Lügen haben kurze Beine
    HAHAHA.
    __________
    Ja, sicher, aber schon alle Begleiter des Gretchens, auf dem Hinweg, verbrauchen mehr CO2 als ein Flugzeug mit ihr an Bord.

  43. unermuedlich 15. August 2019 at 18:14

    Vor Jahren hat Broder die Verschwörungstheorie um 9/11 treffend kommentiert. Man stelle sich Dutzende von Arbeitern vor, die an den verschiedensten Stellen der Türme Löcher bohren, diese mit Dynamit füllen. Dies alles unbemerkt, schweigend und bis heute nicht redend. Lächerlich!
    —————————
    An ein paar Stellen als Arbeiter verkleidet ein paar Leute, das ging doch!
    Man kann sich kein Urteil erlauben, aber möglich ist alles!
    Die Explosionen waren schon eher wie kleine „Atombömbchen“ und alle „verstrahlten“ Feuermänner, die kurz danach starben. Nur einfach ein Flugabsturz, kann man kaum glauben, es sah eher nicht so aus.

  44. unermuedlich 15. August 2019 at 18:14

    Vor Jahren hat Broder die Verschwörungstheorie um 9/11
    ——————————-
    WENN EINER ERST MAL IN EINEM GEBÄUDE DRIN IST, DANN FRAGT IHN KEIN MENSCH MEHR WAS ER DA ZU SUCHEN HAT! DANN KANN ER DA MACHEN ER WILL!
    Ich habe schon in solchen „Gebäuden“ gearbeitet. Wenn da einer irgendwo im Kittel ein Loch bohrt, dann bekommt er vielleicht sogar noch ein Wasser hingestellt. Niemand stellt da fragen!
    Der einzige der da noch aufpasst ist der Portier an der Rezeption, der kontrolliert wer hinein darf. Aber wenn sich einer legitimiert, dann interessiert es auch den Rezeptionisten nicht mehr was er da macht.

  45. Hallo Muchael, ich bin ganz froh, von dir einmal eine Absage an ein einige Verschwörungstheorien zu hören! Dabei kann ich allerdings zum Fall Epstein nichts sagen, da dieser mir bisher nicht ge,äufug ist!
    In jedem Fall müssen wir uns hüten, für alles und jedes was uns nicht gefällt, eine Vetscbwörungstheorie anzunehmen! Mir geht es z. B. auch um die Klinakrise! Zu unterstellen, alle weltweit ermittelten Zahlen und Daten zigtausender Wissenschaftler seien manipuliert, halte ich für unverantwortlich! Genauso könnten wir Einsteins Rekatuvutätstheorie bezweifeln! Persönlich könnte ich die bisher auch nicht belegen!
    Daher gilt meine Butte hier an alle: wir müssen uns angewöhnen, immer an unbeweisbare, aber nicht von seriösen Menschen vertretenen Zusammenhänge zu glauben, nur weil sie in unserem vermeintlichen Interesse liegen!

  46. Man man man, das ist nicht so richtig super, lieber Stürzi.

    Es gibt eine MENGE von Verschwörungen da draußen. Agenten existieren nicht nur im James-Bond-Film. Und diverse Verschwörungen sind ja auch aktenkundig.

    Dass nicht alles einem „Masterplan“ folgt, und nicht immer raunend Rothschild schuld ist, wer bestreitet das.

    Aber wer die Augen aufmacht – und eins und eins zusammenzählt – der weiß, dass es da so manches gibt, bei denen große Mächte als Schattenspieler Teil der Darbietung sind.

    Bilderberger, Macron, Sturz Ceaucescu, Gebäude 7, diverse Einflussnamen, Massenvernichtunswaffen…, Brutkastenlüge, und und und – und natürlich Pearl Harbour. Damit die Amis in den Krieg ziehen.

  47. Sinnigerweise hat Jeffrey Epstein auch auf den Jungferninseln Besitz.

    Virgin Islands Senator: ‘Evidence’ from Epstein’s Estate ‘May Have Been Lost’
    https://www.breitbart.com/radio/2019/08/14/virgin-islands-sen-evidence-epstein-estate-may-be-lost/

    Beweise über Jeffrey Epsteins Verbrechen und Handlungen „könnten verloren gegangen sein“, warnte der Senator der Jungferninseln, der Demokrat Oakland Benta.

    Na, solch ein Pech aber auch!

    Elements of the U.S. Virgin Islands’ government were complicit in Epstein’s crimes, determined Benta.

    Das sind zufällig Demokraten.

  48. @unermuedlich 15. August 2019 at 18:14
    Vor Jahren hat Broder die Verschwörungstheorie um 9/11 treffend kommentiert. Man stelle sich Dutzende von Arbeitern vor, die an den verschiedensten Stellen der Türme Löcher bohren, diese mit Dynamit füllen. Dies alles unbemerkt, schweigend und bis heute nicht redend. Lächerlich!
    +++

    Hier fehlt Ihnen nur die dafür notwendige Vorstellungskraft 🙂

    „Imagination is more important than knowledge… „, resümierte schon Einstein.

  49. Kirpal 15. August 2019 at 18:35

    „Imagination is more important than knowledge… „, resümierte schon Einstein.
    ———–
    Schon Jean-Jacques Rousseau befahl, irgendwann Mitte des 18. Jahrhunderts, erst einmal alle Tatsachen außen vor zu lassen, die würden nämlich die Erkenntnis der Wahrheit hindern. Der war ein Grüner vor der Zeit!

  50. Joppop 15. August 2019 at 18:46
    Die Epstein bombe wird explodieren in naher zukunft !
    ———–
    Ich verwette das Jungfernhäutchen der Virginia Roberts, daß nichts explodiert!

  51. Guter Artikel! Wir sollten uns nicht von bloßen Verschwörungstheorien in die Irre führen lassen.

  52. Arman 15. August 2019 at 18:56
    Guter Artikel! Wir sollten uns nicht von bloßen Verschwörungstheorien in die Irre führen lassen.
    __
    Was, jetzt sind die Verschwörungstheorien auch schon bloß? 🙂

  53. So sehr ich seine fundierte und nimmermüde Islamaufklärung schätze, so sehr widerspreche ich Michael Stürzenberger hier. Wirklich ALLES immer in ein Schema „die-sind-ja-immer-nur-gegen-USA-und-Israel“ zu pressen, geht auch nicht und dann noch das Argument, dann müsse man ja auch die 35 Frauen umbringen, hätte ich ihm, von der Intelligenz her, gar nicht zugetraut. Epstein war die zentrale Stelle mit allen Informationen und allem Wissen. Diese Frauen mit ihm gleichzusetzen ist so, als würde man in einer Firma das Hintergrundwissen gleichsetzen, welches man vom Chef oder einem Bandarbeiter zu erwarten hätte. Wenn, wie in diesem Fall, die Wärter „ausfallen“, gleichzeitig auch noch die Kamera einen Defekt hat und dann GENAU WÄHREND dieser beiden Zufälle auch noch der Inhaftierte und Kronzeuge des Ganzen auf die Idee kommt, sich aufzuhängen, sind mir das eindeutig zu viele Ereignisse, die zufällig zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.
    Eigentlich kein VT-Anhänger, bin ich da dann nicht mehr bereit der offiziellen Version zu folgen, solange diese auf Selbstmord lautet

  54. Ständig diese STREITIGKEITEN um das WTC!
    Können wir uns vielleicht darauf einigen, dass die Muslime möglicherweise die kleinen Atombomben ins Gemäuer des WTC eingearbeitet haben, den Turm von innen und oben zertrümmert haben?

    Dann kommt jeder der Streithähne auf seine Kosten!

  55. Ragin 15. August 2019 at 19:16

    Wenn, wie in diesem Fall, die Wärter „ausfallen“, gleichzeitig auch noch die Kamera einen Defekt hat und dann GENAU WÄHREND dieser beiden Zufälle auch noch der Inhaftierte und Kronzeuge des Ganzen auf die Idee kommt, sich aufzuhängen, sind mir das eindeutig zu viele Ereignisse, die zufällig zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.
    Eigentlich kein VT-Anhänger, bin ich da dann nicht mehr bereit der offiziellen Version zu folgen, solange diese auf Selbstmord lautet
    __________
    So ist es. Vergleiche bitte mit meinem Kommentar
    Goldfischteich 15. August 2019 at 18:18
    Wie immer fragt man: cui bono

  56. @Goldfischteich 15. August 2019 at 18:42

    Tja, das kommt davon, wenn man nicht zu ende zitiert 🙂

    :

    „Imagination is more important than knowledge. For knowledge is limited, whereas imagination embraces the entire world, stimulating progress, giving birth to evolution.“

  57. @Kirpal

    Wenn Sie die Bücher „Erst Manhattan – Dann Berlin“ von Wolfgang Eggert und das erste Buch von Tilman Knechtel gelesen haben, dann verstehen Sie den „Sinn“ der Täter hinter den satanischen Ritualen.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, daß Ihnen der Begriff „Kabbala“ etwas sagt.
    Allerdings hat eskeinen Zweck das den Leuten Nähe zu bringen. Da müssen die irgendwann selber drauf stoßen. Nur leider wird das zu spät sein….

  58. Mir kommen bei Verschwörungstheorien auch die Fälle Herrhausen ( Deutsche Bank) und Rohwedder ( Treuhand) in den Sinn. Der angebliche Mörder, Grams, ist bei der Festnahme erschossen worden. Logisch, er hätte ja sagen können das er es nicht war. Frau Schreinemarkers, (für die Jüngeren, es war so eine Art Maischberger) welche eine ganze Sendung den Widersprüchen bei der Erschießung von Grams gewidmet hatte, wurde kurz danach abserviert, für immer. Ihr wurde eine Falle ( Steueraffäre) gestellt, in welche sie voll reingetappt ist.

  59. Man lebt nur zweimal!
    Das wußte schon 007
    nach einem „toten“ Geheimagenten kräht kein Hahn mehr,und ein „toter“ Epstein kann sich`s in Haifa oder sonstwo gutgehenlassen

  60. Anne Backe 15. August 2019 at 17:08

    9/11
    kein einziger Flugschreiber wurde gefunden…
    Aber der Ausweis von einem dieser Moslems.
    ————–
    Der Ausweis wurde in einem am Flughafen abgestellten PKW gefunden.

    Die Flugschreiber lagen unter den Trümmern von zwei Wolkenkratzern. Merken Sie den Unterschied.

    Und wenn es eine Verschwörung gegeben hätte, hätte man auch einen Flugschteiber „gefunden“.

    Als es in Paris islamistische Mordanschläge gab, hat man bei einem Täter einen syrischen Pass eines Flüchtlings gefunden. Frau Merkel, der muß gefälscht sein, kein syrischer Terrorist kommt über di Balkanroute. Der Ausweis war echt, und der Mann ist über die Balkanroute gekommen Das mit den Ausweisen ist Absicht, was soll ein islamistischer Anschlag bringen der anonym bleibt.

  61. Ich halte grundsätzlich nichts davon, Denkkorsette zu verteilen, nach denen jegliches Infragestellen einer Behauptung als „Verschwörungstheorie“ gebrandmarkt, ergo als irgendwie anrüchig und sektenhaft, im schlimmsten Falle als bösartig, abzutun sei. Wir wissen, welche Verschwörung – so kann man das durchaus nennen – hier im Lande abläuft, und es wäre geradezu dämlich, so etwas in anderen Ländern als unmöglich darzustellen. Jeder Kriminalkommissar läuft im Grunde einer Theorie über eine geschehene Tat hinterher, die man „Verdacht“ nennt, bis er herausgefunden hat, ob sich dieser Verdacht (seine Theorie) bestätigt oder nicht bestätigt.

    Ist das, was er tut, deshalb anrüchig? Nein, er macht nur seine Arbeit, und das sollte er auch. Im „Fall Epstein“ gibt mir zu viele „gerade passende“ Zufälle, als daß ich an einen Selbstmord glauben wollte. Der Tiefe Staat existiert, und er existiert auch in den USA. Trump ist gerade bemüht, den auszukehren. Deswegen die Schwierigkeiten, der Haß und die alles verzerrende Hetze, denen er ausgesetzt wird. Soweit darf auch eine positive Grundhaltung zum amerikanischen Volk und seinem großartigen Land nicht gehen, daß sie uns dazu verleitet, nicht sehen zu wollen, was zu sehen ist.

    Und nein, ich bin kein Anhänger eines Inside-Jobs im WTC von 9/11. Das aber muß letztlich jeder mit sich selber ausmachen, und ich bin der letzte, der anderen vorschreiben wollte, daß sie darüber nicht diskutieren dürften, um Gründe für ihre Vermutung des Gegenteils anzuführen.

  62. Gauckler 15. August 2019 at 16:45
    Ob dieser Kinderschänder ermordet wurde oder sich selbst gerichtet hat kann uns in Deutschland so was von egal sein wie in Hongkong ein Sack Reis platzt, kümmern wir uns lieber um unsere Staatsmedien die Lügen und vertuschen um die Altparteien an der Macht zu halten.
    In Hamburg wurde letzten Sonntag morgen ein Mann halb tot getreten, kein Wort davon in den Staatsmedien, vor der Wahl werden die Informationen der Taten gegen Deutsche immer dünner.
    …………………………………………………………………………………………………………………………………………..
    Volle Zustimmung!
    Stürzenberger soll sich auf seine Mission – die Aufklärung über den Islam – konzentrieren.

  63. In amerikanischen Gefängnissen kommt es sehr viel häufiger zu Morden, als in deutschen Gefängnissen. Es ist durchaus möglich, dass ein anderer Insasse Epstein aus eigenem Antrieb heraus getötet hat oder sogar einen Auftrag bekommen hat es zu tun. Was daran jetzt so schwer vorstellbar sein soll oder was das ganze mit der Mondlandung zu tun hat, verstehe ich nicht.

  64. … und dass da Mondfahrzeuge etc auf dem Mond rumstehen ist ja auch leicht behauptet. Wer kann die von der Erde aus sehen bzw. identifizieren? Gibt es da authorisierte Fotos von Sternwarten mit entsprechenden Teleskopen? Ich kennen jetzt kein einziges. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Aber mal von der Mondlandung abgesehen, es ist doch schon merktwürdig, dass ein Insasse nur wenige Tage nach einem angeblichen Selbstmordversuch es tatsächlich schafft. Ein so prominenter Insasse wäre doch sicherlich kontrolliert worden. Also in dem Fall wird man schon an der offiziellen Version zweifeln dürfen.

  65. JFK wurde von Deep State CIA umgebracht.
    Epstein war steinreich, haette sich mit seinen Aussagen gg Clinton und co, easy freikaufen koennen, er wurde 1000% umgebracht.
    Sogar der NY LINKE Bürgermeister sagte das. Checke Breitbart und Jerusalem Post.
    Jeder der das nicht sehen will muss blind sein.

  66. Epstein’s Last Words to Lawyer: ‚I’ll See You Sunday‘
    Epsteins letzte Worte zum Anwalt: ‚Ich seh dich dann am Sonntag‘
    Epsteins Anwalt: Er war ‚gut gelaunt‘, am Tag vor seinem Tod
    Read Newsmax: Epstein’s Lawyer: He Was in ‚Great Spirits‘ Day Before Death
    https://www.newsmax.com/us/attorney-suicide-sextrafficking-conspiracy/2019/08/14/id/928604/

    Jeffrey Epstein’s last words to lawyer before his jailhouse death
    By Bruce Golding, New York Post, August 14, 2019 | 5:48

    The convicted pedophile also told his lawyers that the neck injuries he suffered in an earlier incident at the Metropolitan Correctional Center were inflicted by his hulking, ex-cop cellmate, which led the lawyers to request that he be taken off a suicide watch, according to a source familiar with Epstein’s case.

    Der verurteilte Päsophile ssgte seinen Anwälten such, daß die Verletzungen, unter denen er des früheren Vorfalles wegen litt, von seinem Riesenkerl von Zellengenossen zugefügt wurden, einem ehemaligen Polizisten, warum die Anwälte forderten, er sollte aus der Selbstmord-Überwachung genommen werden, gemäß einer Quelle, die mit Epsteins Fall befaßt ist.

    Soweit zur Verschwörungstheorie gegen die „bösen“ Amerikaner.

  67. Ich empfehle die Lektüre von NSA der mächtigste Geheimdienst der USA.
    so viel ich mich erinnern kann hat er ca. 38.000 Mitarbeiteter.
    Was machen die eigentlich den ganzen Tag?

  68. @Stürzi, der Islam ist nicht mehr unser größtes Problem. Er wird nur von der NWO instrumentalisiert und gegen uns eingesetzt. Das macht wenig Sinn sich an dem Islam weiter abzuarbeiten.
    Der Islam könnte uns völlig egal sein, wenn man ihn nicht bewusst in unsere Länder importiert hätte.

  69. Schöner Beitrag auch auf ´84.

    Also wer ernsthaft glaubt, dass 911 nicht von Moslems gemacht wurde, der glaubt auch jeden im Internet verbreiteten Mist. Habe schon gelesen, Ausserirdische hätten das zu verantworten und aus ihren Ufos heraus die Flugzeuge telepathisch in die Türme gelenkt. Neben Juden und Amis (Heimjob) doch auch mal was erfrischendes. OMG

  70. @Hantel-forever 15. August 2019 at 19:50

    Allerdings hat es keinen Zweck das den Leuten Nähe zu bringen. Da müssen die irgendwann selber drauf stoßen. Nur leider wird das zu spät sein….

    +++

    Interessant hierzu auch der „gleichnamige“ Song von Leonard Cohen…

    Ich mag die Hoffnung nicht aufgeben, dass es noch nicht zu spät ist – zumindest für einige.

  71. Anscheinend sind schon Dutzende Typen unerklärbar umgekommen die den Clintons gefährlich wurden

  72. Sliver 15. August 2019 at 23:37
    Schöner Beitrag auch auf ´84.

    Also wer ernsthaft glaubt, dass 911 nicht von Moslems gemacht wurde, der glaubt auch jeden im Internet verbreiteten Mist. Habe schon gelesen, Ausserirdische hätten das zu verantworten und aus ihren Ufos heraus die Flugzeuge telepathisch in die Türme gelenkt. Neben Juden und Amis (Heimjob) doch auch mal was erfrischendes. OMG
    ———
    Vollends verrückt wurden damals einige, als sie lasen, man hätte den Paß von Mohammed Atta in einem geparkten Auto in der Nähe der Türme gefunden. Den Paß *hahaha*

    Diese Leute wußten nicht, daß Selbstmordattentäter wie er das tun, um zu belegen, daß sie das waren. Sonst kriegen ihre Hinterbliebenen nämlich keine Rente von den saudischen, katarischen oder sonstigen arabischen Wohlfahrtseinrichtungen.

    Und endgültig Schluß mit links war bei mir, als mich zahlreiche linke Freunde und Bekannten fragten, ob ich nicht auch wie sie klammheimliche Freude empfände. :mrgreen:

  73. @Silver

    …Also wer ernsthaft glaubt, dass 911 nicht von Moslems gemacht wurde, der glaubt auch jeden im Internet verbreiteten Mist….
    +++

    Es sind zwei Dinge, mit denen ich mich etwas schwer tu‘, was 911 betrifft:

    1. Ich halte den Tätergenpol nicht für sonderlich intelligent, gewalttätig und -bereit ja, aber ich könnte mir vorstellen (!!!), dass es da schon Hilfestellungen gegeben haben muss, um sowas auf die Reihe zu bekommen… und wenn es nur „wegsehen“, zulassen war…

    2. Nachdenklich hat mich letztlich auch gestimmt, als ein Lufthansa Pilot zu mir sagte, dass er es – und keiner seiner Kollegen – für möglich hält, eine Maschine dieses Types auf so kurzer Distanz so zielgenau umzusteuern, wenn man noch nicht mal Flugerfahrung mit so einem Teil hat… Was er aber als Möglichkeit hierfür einräumte war, dass es möglich sei, ein Flugzeug von extern zu steuern.

    Aber: so what 🙂

  74. Den Beitrag auch auf ´84 konnte ich leider nicht ansehen, weil meine Intenet-Verbindung heute nicht so toll ist – gut wäre kleinere Videoauflösung oder die Möglichkeit, das auch blos als Audio anzuhören. Trotzdem toll, dass Flesch und seine Kumpels die Plattfom ´84 erstellt hat.

    Zur Frage des Artikels: Ich glaube momentan, dass der Tod von Epstein mit 70 % Wahrscheinlichkeit Mord war. Im Laufe der Zeit werde ich meine Einschätzung anpassen.

  75. Neptun2017 16. August 2019 at 01:09
    [ . . . ]Ich glaube momentan, dass der Tod von Epstein mit 70 % Wahrscheinlichkeit Mord war. Im Laufe der Zeit werde ich meine Einschätzung anpassen.
    ……………………………………………………………………………………………………………………………………………..
    Wie schön! Da lernen wir auch noch was über Prozentrechnung!

  76. deris 15. August 2019 at 18:34
    [ . . . ]Daher gilt meine Butte hier an alle: wir müssen uns angewöhnen, immer an unbeweisbare, aber nicht von seriösen Menschen vertretenen Zusammenhänge zu glauben, nur weil sie in unserem vermeintlichen Interesse liegen!
    ————————————————————————————————-
    Warum sollten wir uns das angewöhnen? „Butte“ abgelehnt!

  77. Neptun2017 16. August 2019 at 01:09

    Den Beitrag auch auf ´84 konnte ich leider nicht ansehen, weil meine Intenet-Verbindung heute nicht so toll ist – [ . . . ]
    Zur Frage des Artikels: Ich glaube momentan, dass der Tod von Epstein mit 70 % Wahrscheinlichkeit Mord war. Im Laufe der Zeit werde ich meine Einschätzung anpassen.
    ………………………………………………………………………………………………………………………………
    Toll!
    Bitte die Anpassung hier jeweils als „Breaking News“ einstellen!
    Und alles Gute für deine Internetverbindung!

  78. Stürzenbeger & Flesh, ihr habt auch keine großen Sorgen, wenn Ihr euch um das Schicksal eines solchen Arsches in USA kümmern müsst.

  79. Paule_45 16. August 2019 at 08:40
    Stürzenbeger & Flesh, ihr habt auch keine großen Sorgen, wenn Ihr euch um das Schicksal eines solchen Arsches in USA kümmern müsst.
    —————————————————————————————————————————
    Wohl wahr!
    Aber auf Mallorca auf einem Balkon zu sitzen und über Gott und die Welt zu räsonnieren, ist eben angenehmer, als sich in Deutschland um die hiesigen Probleme zu kümmern.

  80. „Bei der Obduktion sind an der Leiche des New Yorker Millionärs Jeffrey Epstein angeblich auffällige Knochenbrüche entdeckt worden. Laut „Washington Post“ fanden die Gerichtsmediziner mehrere Brüche an Epsteins Hals. Auch das Zungenbein soll gebrochen gewesen sein. Wie verschiedene Gutachter der Zeitung sagten, treten Brüche des Zungenbeins „häufiger bei Opfern von Morden durch Erwürgen“ als bei Tod durch Erhängen auf. Epsteins Leichnam wurde am Sonntag obduziert. Das offizielle Untersuchungsergebnis stand am Donnerstag weiterhin aus.“

    aus:

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/obduktion-jeffrey-epsteins-wirft-weitere-fragen-auf-16335077.html

  81. Huch…. Die Jünger der Religion des feuerfesten Dynamit marschieren wieder festen Schrittes mit der im Mondwind flatternden Fahne vor building 7 auf und ab…
    Kerosin (Diesel) kann kein Eisen biegen… Flugzeuge sind nicht aus Aluminium…. flüssiges Aluminium und Wasser (Sprinkler) explodiert nicht wie ne Bombe… Die 8Triebwerke (Titan) wurden nicht gefunden… Alle Pasagiere leben noch… Alle 10tausend amerikanischen (jüdischen) Täter, deren Frauen und deren Frisöre habe 18 Jahre die Klappe gehalten..
    Ja..nee..ist klar.
    Deutschland verblödet rasant.

  82. Wenn ich in einem Artikel „Verschwörungstheorie“ lese, höre ich auf zu lesen, weil der Verfasser Andersdenkende als Spinner deklassieren möchte.
    Michael Stürzenberger hat zwar ein profundes Wissen über den Islam angehäuft, aber schon bei der Verbreitung, wofür ich seinen Mut bewundere, agiert er ziemlich plump.
    Ich kann einen Moslem nicht überzeugen, indem ich ihm öffentlich beweisen will, wie dumm er doch eigentlich ist, an diese Irrlehre zu glauben. Man greift damit das Lebensgerüst dieser Menschen an, was automatisch Widerstand hervorruft und deren Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt. Das Florett ist hier gefragt, nicht der Säbel.
    Was den „mutmaßlichen“ Suizid Epsteins (wieso legen sich die Medien in diesem Falle sofort fest?) betrifft, habe ich auch meine Zweifel. Gefängnisse sind eigene Lebensräume und die Wärter sind auch nur Menschen.
    Spätestens seit Rudolf Heß‘ angeblichen Selbstmord, kurz nachdem Gorbatschow verkündet hatte, ihn freizulassen, weil die Kosten für die Unterhaltung eines gesamten Gefängnis wegen einem Mann unverhältnismäßig seien, habe ich starke Zweifel, die durch das Buch seines Betreuers Abdallah Melaouhi „Ich sah seinem Mörder in die Augen“ noch verstärkt wurde.
    Der Tod der beiden „Uwes“ und das merkwürdige Zeugensterben beim NSU-Prozeß bestärken mich ebenfalls in meiner Überzeugung, daß es nicht nur im Hollywoodfilm im Geheimen agierende „Spezialisten“ gibt.
    Hat jemals jemand die bzw. den Schützen des „Maidan“ ergriffen, der bewußt wahllos Menschen erschoß oder wurde der Abtransport der Goldvorräte aus der Ukraine thematisiert?
    Auch bei 9/11 hege ich weiterhin starke Zweifel. Zwei Moslems, die kurz zuvor gelernt hatten, ein Kleinflugzeug zu steuern, fliegen 2 Jumbos zielgenau in zwei Hochhäuser, in Pensylvenia verschwindet ein Flugzeug komplett und läßt nur eine Grube übrig, ins Pentagon schlägt ein Flugzeug ein, aber die schweren Triebwerke verursachen keine Schäden, nur der Rumpf hinterläßt ein riesiges Loch, nein, nein, es gibt zu viele Fragen und Antworten, die mich nicht überzeugen.
    Ich bin überzeugt, der CIA spinnt Fäden, die ob ihrer Abscheulichkeit von den Menschen nicht geglaubt werden wollen, weil das ein Mensch mit normalem Verstand einfach nicht glauben kann.
    Der Film „Die drei Tage des Condor“ mit Robert Redford ist sicherlich nicht die Ausgeburt der Phantasie eines Drehbuchschreibers, sondern nur ein winziges Puzzle-Teil dessen, was tatsächlich gespielt wird.
    Ich jedenfalls bewahre mir lieber meine Skepsis, als daß ich sofort alles glaube, egal von welcher Seite es vermittelt wird.

  83. 14jährige Kinder zu Sex gezwungen…..
    Waren das jetzt alles Jungfrauen oder schon abgebrühte 3Loch- Stuten?

    Wollen die jetzt alle Geld?
    Kachelmann läßt Grüßen.

    Wer schon mal von einer 13jährigen, mit der Figur einer 18jährigen, vernascht wurde…
    Hat da berechtigte Zweifel.

  84. Überflüssige Diskussion hier über das Thema…..keiner weis Bescheid,…aber alle reden mit!

  85. Ich verstehe die beiden Streitparteien hier nicht

    Der Islam ist scheiße, gefährlich und menschenverachtend.
    Aber das schließt dich nicht aus, dass die Geheimdienste diesem Treiben der Islamisten bis zur fertigen Ausführung des Anschlags genüsslich zugesehen haben?

    Letztendlich gibt es nur eine objektive Wahrheit.
    Es sind Missverständnisse, welche zu solchen (beide Seiten schadenden) Streitereien führen.

  86. Es wäre sehr ungewöhnlich, wenn es in einem Land wie der USA keinen Deep State gäbe der auch bereit wäre, Menschenleben zu opfern.

  87. Euch ist aber schon klar, dass im Mainstream bereits der Vorwurf einer gleichgeschalteten Presse als Verschwörungstheorie gilt? Das pauschale Verurteilen von Verschwörungstheorien ist „betreutes Denken“. Den Massenmedien dienen die Schlagworte Populismus und Fake News, um zu verhindern, dass sich die Leute näher mit einem Thema beschäftigen — und hier ist es halt die Verschwörungstheorie.

    In der Vergangenheit sind mehrere Verschwörungen öffentlich geworden, und man muss schon sehr naiv sein, um anzunehmen, dass die Geheimdienste uns an allen Erkenntnissen teilhaben lassen — siehe z.B. die 120 Jahre unter Verschluss gehaltenen Akten zum NSU. Man sollte grundsätzlich alles kritisch hinterfragen (sonst wird hier ja auch völlig zu recht kritisiert, dass die meisten die von den Medien verbreiteten Propagandamärchen einfach glauben), insbesondere dann, wenn es Widersprüche in der offiziellen Version der Geschehnisse gibt.

  88. „Oliver Flesch hat nach meinem Streitgespräch mit Oliver Janich, der allen Ernstes glaubt, 9/11 sei eine Komplett-Manipulation der Geheimdienste gewesen und es habe gar keine Flugzeuge gegeben, den Kommentarbereich von Youtube analysiert und musste feststellen, dass gut 85% Janich zustimmten.“

    Hallo Michael Stürzenberger,
    ich habe es nicht so mit dem Sie in Foren. Auch generell wäre mir lieber es gäbe nur ein Du, wie in USA.
    Genau so fest wie Du zu diesem Thema stehst, stehe ich auch ganz fest zu diesem Thema. Ich habe keine Ahnung wer alles mit drin steckt, aber ich weiß, es gab keine Flugzeuge. Das ist bei mir nichts anderes als bei Dir; einfach das Gefühl haben man hat zu 100% Recht! Oliver Janich hat für mich zu 100% Recht!

  89. Goldfischteich 15. August 2019 at 19:27

    Ragin 15. August 2019 at 19:16

    Wenn, wie in diesem Fall, die Wärter „ausfallen“, gleichzeitig auch noch die Kamera einen Defekt hat und dann GENAU WÄHREND dieser beiden Zufälle auch noch der Inhaftierte und Kronzeuge des Ganzen auf die Idee kommt, sich aufzuhängen, sind mir das eindeutig zu viele Ereignisse, die zufällig zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.
    Eigentlich kein VT-Anhänger, bin ich da dann nicht mehr bereit der offiziellen Version zu folgen, solange diese auf Selbstmord lautet
    __________
    So ist es. Vergleiche bitte mit meinem Kommentar
    Goldfischteich 15. August 2019 at 18:18
    Wie immer fragt man: cui bono
    ————————————————————-
    Wenn es stattdessen tatsächlich Mord war dann wird der Rechtsmediziner eindeutige Verletzungen an Händen und Armen bei der Leiche finden.
    Abgesehen davon wird der Tatort auch nach Fremd-DNA untersucht.
    Ob wir jedoch vom Untersuchungsergebnis erfahren werden sei dahingestellt.

  90. Naja, man könnte auch dagegenhalten, um mal seiner eigenen Argumentation zu folgen, dass Herr Stürzenberger auch das glaubt, was er glauben will, wenn es um 9/11 geht und was seinen Kampf gegen den Islam angeht. Auch alles zu vermengen und jedem der kritisch hinterfragt, einen Aluhut aufzusetzen und sämtliche Verschwörungstheorien zusammenzurühren, so als ob jeder Zweifler ALLES gleichermaßen glaubt, ist auch nicht sehr differenziert. Fakt ist: Wenn man sich die Mühe macht und z.B. O.Janichs Argumentationen folgt, erlebt man so manche Überraschung. Er zeigt ja nur eventuelle Verbindungen und Zusammenhänge auf. Kritisches Hinterfragen kann man so schon gut lernen, wenn man eben auch dabei kritisch bleibt.

Comments are closed.