In Garmisch-Partenkirchen wurde eine 24-jährige Touristin mit Drindl brutal von einem Taxifahrer mit „südländischem Erscheinungsbild“ vergewaltigt. Die Süddeutsche Zeitung „korrigiert“ den Polizeibericht.

Von MAX THOMA | In der Nacht auf Dienstag wurde in Garmisch-Partenkirchen eine 24-jährige Touristin aus den USA brutal von einem Taxifahrer vergewaltigt. Die 24-Jährige war nach einem gemütlichen Bierzeltbesuch in Garmisch am späten Montagabend alleine in ein Großraum-Taxi gestiegen, heißt es in einer Meldung der Polizei Oberbayern Süd vom Freitag. Die gut gelaunte junge Dame wollte sich vom Garmischer Marienplatz in ihr Hotel fahren lassen und genoß das nächtliche Panorama einer der schönsten Städte Europas. Im Ortsteil Burgrain stoppte der Taxifahrer dann plötzlich sein Fahrzeug und vergewaltigte sein ahnungsloses Opfer, das dabei auch körperlich verletzt wurde.

Die 24-Jährige konnte danach in einem nahgelegenen Wohnhaus um Hilfe rufen. Nun sucht die Kripo nach der neudeutschen Taxi-Vergewaltigungs-Fachkraft und ist dabei auf Hinweise von Zeugen angewiesen: Die junge Frau hielt sich kurz vor dem Einsteigen in das Taxi für ein paar Minuten in dem Lokal Shaka-Burger auf und trug dabei ein grünes Dirndl mit weißer Schürze – was der Taxi-Täter als Freibrief zu seiner Sexual-Attacke verstand. Hätte sich die US-Lady nur „haram“ verschleiert wie tausende andere Garmisch-Touristinnen in lauen Sommernächten oder den konkreten Hinweise ihres Präsidenten über die medial konzertiert vertuschte Migranten-Kriminalität in Deutschland Glauben geschenkt.

Der Triebtäter-Taxler wird im Polizeibericht wie folgt beschrieben: ca. Ende 20 Jahre alt, südländischer Typ, normale Statur, sehr kurze braune Haare, brauner Drei-Tage-Bart, trug weißes T-Shirt und blaue Jeans. Hinweise nimmt die Kripo Garmisch-Partenkirchen unter 08821-9170 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen. Gesucht wird auch eine mehrköpfige Personengruppe, die sich in dieser Nacht in diesem Großraum-Taxi nach Wallgau fahren ließ.

Die Süddeutsche fahndet und fälscht Polizei-Bericht:

Auch Heribert Prantls „Lügdeutsche Zeitung“ möchte zur Aufdeckung der Tat mit einem Täterprofil beitragen, für das sie zuvor den Polizeibericht wie immer politisch korrekt „etwas korrigiert“ hat:

„Taxifahrer vergewaltigt junge Frau

In der Nacht auf Dienstag war eine 24-Jährige im Taxi auf dem Heimweg. Wie die Polizei mitteilt, stoppte der Fahrer im Ortsteil Burgrain und vergewaltigte die Frau im Wagen […]. Die Tat geschah in der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 23 Uhr und 0.30 Uhr. Der Tatverdächtige soll Ende 20 gewesen sein und ein weißes T-Shirt und Jeans getragen haben“.

Anmerkung: Die meisten Taxifahrer in Garmisch tragen im Sommer ein weißes T-Shirt und Jeans.

Trump: „Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land“

Neben der chinesischen Regierung hatte auch die USA seit 2016 aufgrund vieler „Verwerfungen“ eine explizite Reisewarnung für ihre Bürger ins Umvolkungs-selige Europa ausgegeben: Vor allem die Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen und Festivitäten aufmerksam sein.

Im Juni letzten Jahres warf US-Präsident Donald Trump den deutschen Mainstream-Medien und Behörden „eine Unterschlagung von Daten zur Flüchtlingskriminalität“ vor. „Die Kriminalität in Deutschland hat um zehn Prozent zugenommen und die Behörden wollen diese Verbrechen nicht melden, seit Migranten akzeptiert wurden“, schrieb Trump auf Twitter. Trump betonte: „In anderen Ländern ist es noch schlimmer. Sei klug, Amerika!“

In einem weiteren Tweet fügte er hinzu: „Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land!“ Bundeskanzlerin Angela Merkel wies auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Emmanuel Macron die Aussagen von Trump zurück, dass die Kriminalität in Deutschland gestiegen sei. Die kürzlich vorgelegte polizeiliche Kriminalstatistik weise „leicht positive Entwicklungen“ auf, erklärte  Merkel dem US-Präsidenten. Die Kriminalstatistik „spricht für sich“, betonte Merkel energisch – damit hat sie sogar ausnahmsweise einmal recht.

Die Herrschaft Merkels ist trotzdem die Herrschaft der Lüge und der importierten Gewalt – die Auswirkungen kann man vom ehemals bezaubernden Garmisch bis in die Vereinigten Staaten drastisch spüren, insbesondere als unverschleierte junge Frau.


(PI-NEWS Autor Max Tthoma lebte wie sein Urgroßonkel, der bayerische Schriftsteller Ludwig Thoma, lange Zeit im Landkreis Garmisch-Partenkirchen)

image_pdfimage_print

 

174 KOMMENTARE

  1. „Im Juni letzten Jahres warf US-Präsident Donald Trump den deutschen Mainstream-Medien und Behörden „eine Unterschlagung von Daten zur Flüchtlingskriminalität“ vor. „Die Kriminalität in Deutschland hat um zehn Prozent zugenommen und die Behörden wollen diese Verbrechen nicht melden, seit Migranten akzeptiert wurden“, schrieb Trump auf Twitter. “

    Wäre diese Auseinandersetzung nicht einen Extrafaden wert?

  2. DURCH ZUWANDERER

    1,2 Morde TÄGLICH
    16,5 Sexuelle Übergriffe/Vergewaltigungen TÄGLICH
    200 Körperverletzung, teils schwerster Art TÄGLICH

    https://imgur.com/a/v0RIeFh

    Meine Meinung dazu: Wir stehen im Bürgerkrieg. Die Vielzahl der Fälle lässt mir keine andere Schlussfolgerung logisch erscheinen.

    Die Zuwanderer -und sehr verstärkt seit Beginn der Merkel-Invasion- haben uns den Krieg erklärt. Sie erheben Anspruch auf unser Land und vergehen sich an unseren Frauen.

  3. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen“ ergibt am Ende: Nichts wissen! Die „Süddeutsche“ folgt scheinbar diesem für heutige Medien wichtigen Prinzip.

  4. So gut wie jede Frau ist so gut wie jedem Mann körperlich unterlegen. D.h. bei jeder Begegnung zwischen beiden Geschlechtern ist eine Frau darauf angewiesen, dass ihr der Mann freundlich gesinnt ist. Eigentlich müsste dieses Defizit, welches wie hier mal wieder zu groben Ungunsten der Frau ausging, damit kompensiert werden, indem eine Frau eine Waffe zum Ausgleich tragen darf.

    Dass die Lügenpresse die (und wenn es nur die genetische ist, weil die Migration schon länger zurückliegt) nichtdeutschen Täterherkünften zu vertuschen versucht zeigt doch nur, wie sehr man die Konsequenzen der Wahrheit fürchtet, dabei kann man lt. Dürrenmatts Physiker die Wahrheit nicht verbrennen, denn sie ist das Feuer.

  5. Garmisch ist unsicherer als der Central Park vor 30 Jahren!

    Aber:

    https://www.ovb-heimatzeitungen.de/kultur/2018/08/20/heimat-bedeutet-vielfalt-und-toleranz.ovb

    Im März dieses Jahres war es. Da telefonierten die Münchner Schauspielerin Johanna Bittenbinder und der Kabarettist, Regisseur und Schauspieler Harry Helfrich aus Garmisch-Partenkirchen miteinander. Die aktuelle Politik war Thema, und bald wurde eine Idee geboren: Wollen wir nicht gemeinsam etwas auf die Beine stellen? „Der Ausgangspunkt war klar“, erinnert sich Bittenbinder. „Wir müssen uns positionieren gegen die AfD und dagegen, dass sie Begriffe wie Heimat und regionale Verbundenheit vereinnahmt. Weil Heimat in unseren Augen etwas anderes bedeutet.“ Nämlich Vielfalt, Toleranz, Leben und Lebenlassen, wie Helfrich hinzufügt. „Bayern steht doch für etwas anderes als fürs Grenzen-Zumachen. Bayern steht für Wir-haben-Platz-für-alle. Wir sind bunt und aufgeschlossen, und das soll auch so bleiben.“

  6. Garmisch……Wunderbare Urlaube dort verbracht.
    Heute würde ich keinen Fuß mehr in diese Stadt setzen.
    Wie furchtbar für die junge Frau!
    Mit einem Taxi sollte man gut und sicher nach Hause kommen.
    Deutschland ist, ausser für Frau Merkels spezielle Gäste,
    ein schlechter Gastgeber geworden.
    Bleibt bitte weg, liebe Touristen!
    Ich hoffe, Herr Trump erfährt von diesem Verbrechen und macht
    deswegen ein riesen Fass auf!

  7. Und genau zum Thema KRIMINALITÄT DURCH INVASOREN/ZUWANDERER/PROBLEMAUSLÄNDER/“FLÜCHTLINGE“ hier eine – mal wieder – unfassbar gute, in den Ergebnissen niederschmetternde Recherche durch Peter Mersch.

    Es sind da ganz „trockene“, aber in der Aussagen hammerharte Grafiken angehängt.

    Die Arbeiten von Peter Mersch haben die Qualität eines parlamentarischen „Wissenschaftlichen Dienstes“, sie sind ausführlich und lang, kommen aber immer wieder eben auch zu klaren Ergebnissen, klaren Thesen. Oder widerlegen den gedruckten-gesendeten Mist, die übele Propaganda der Merkel-System-Medien.

    Peter Mersch
    8 Std. ·
    ++ Die besondere Situation der Neuen Bundesländer bei der Zuwanderung und Ausländerkriminalität ++

    Nach einer Auseinandersetzung am Rande des Chemnitzer Stadtfestes (24. bis 26. August 2018), bei der Asylbewerber durch Messerstiche einen Mann (Daniel Hillig) tödlich und zwei weitere schwer verletzt hatten, kam es in Chemnitz bekanntermaßen zu tagelangen Demonstrationen gegen „Ausländerkriminalität“ und auch zu Gegendemonstrationen. Dabei soll es gemäß Aussagen der überregionalen Presse und der Bundesregierung unter anderem zu Hetzjagden gegen Migranten und weiteren rechtsextremen Straftaten (unter anderem das Zeigen des Hitlergrußes) gekommen sein. Internationale Aufmerksamkeit erzielten insbesondere ein von „Antifa Zeckenbiss“ veröffentlichtes Video, in dem eine Hetzjagd auf Ausländer zu sehen sein soll, und ein Foto eines Mannes, auf dem dieser unmittelbar vor Polizisten und Pressevertretern den Hitlergruß zeigt.

    Die Behauptung, dass es im Laufe der Demonstrationstage in Chemnitz zu Hetzjagden gegen Ausländer gekommen ist, kann in der Zwischenzeit als widerlegt gelten. Daneben wurde die den Hitlergruß in der Öffentlichkeitezeigende Person als der linken Szene zugehörig identifiziert.(…)…weiterlesen auf Facebook

    https://www.facebook.com/peter.mersch.1/posts/2636701226348257

    PS wer könnte diese Arbeiten zu allgemein zugänglichen PDFs formen?!? wer kennt den Autor, kann das mal anregen?

  8. Wen wundert es ?
    Rainer Hermann
    Redakteur in der Politik.
    F.A.Z.

    Constantin Schreiber untersucht Schulbücher aus dem Nahen und Mittleren Osten. Viele von ihnen verfallen in Propaganda und Diffamierungen – und lassen das Individuum in Stich.
    Auch wenn der Titel des Buches in die Irre führt, seine Lektüre lohnt sich. Der Titel führt in die Irre, weil es Constantin Schreiber nicht um Koranschulen oder um die koranische Erziehung von Schülern geht, sondern um Schulbücher an staatlichen Schulen in Ländern mit muslimischer Bevölkerung. Schreiber macht deutlich, dass diese Schulbücher nicht zu Frieden und der Achtung der allgemeinen Menschenrechte erziehen, sondern den Auftrag haben, das Selbstverständnis eines Staats in den Köpfen der Schüler zu verankern; sie sind nicht am Individuum interessiert, sondern am Kollektiv; sie führen die Schüler nicht dazu, Inhalte zu hinterfragen und deren Bedeutung in der Welt von heute zu verstehen, sondern Vorgegebenes als selbstverständlich anzunehmen.

    Schreiber hat aus mehr als hundert Büchern, die er aus acht Ländern des Nahen und Mittleren Ostens zusammengetragen hat, fünf ausgewählt. Es handelt sich um Schulbücher der Fächer Religion (Afghanistan), Ethik (Iran), Geschichte (Ägypten), arabische Sprache (Palästina) und Sozialkunde (Türkei). In allen Fällen geht Schreiber gleich vor: Zunächst gibt er eine allgemeine Einführung zum jeweiligen Land, es folgt die ungekürzte Fassung eines Kapitels aus einem Schulbuch, danach analysiert und bewertet er das Kapitel und lässt erfahrene Schulpädagogen zu Wort kommen.
    Das Urteil der Pädagogen ist erschreckend. „Das alles sind keine Schulbücher“, urteilt eine von ihnen. Sie dienen nicht der Bildung, sondern der Festigung der Narrative der Regierungen und Regime, die auf diesem Wege langfristig stabilisiert werden sollen.
    Propaganda und Diffamierung
    Das afghanische Schulbuch für das Fach Religion, in dem andere Religionen als der Islam mit keinem Wort erwähnt werden, vermittelt vor allem Angst vor Gott, fördert religiöse Gefügigkeit, nicht aber religiöse Mündigkeit. Im iranischen Schulbuch zu Ethik geht es nicht um Ethik, sondern letztlich nur darum, wie sich ein Muslim zu verhalten hat. Auch hier werden Ängste geschürt, um das gewünschte Verhalten hervorzubringen.

    Im ägyptischen Schulbuch zur modernen Geschichte des Landes fallen dem Autor, der Arabisch spricht und in Kairo gelebt hat, dagegen faktische Unwahrheiten, Verschwörungstheorien und ein antisemitisches Erzählmuster auf; es pflegt Feindbilder und kultiviert einen plumpen Nationalismus. Nach der Lektüre des politisierten Schulbuchs der palästinensischen Autonomiebehörde zur arabischen Sprache kann es niemanden mehr wundern, wie schwierig es ist, den Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern – denen Schreiber attestiert, „ein Leben ohne echte Perspektive“ zu führen – zu überwinden. Den Schülern werde nicht beigebracht, sich konstruktiv mit der politischen Lage und der Geschichte auseinanderzusetzen. Solche Bücher seien „keine Basis für Frieden, sie schüren Hass und dämonisieren den jüdischen Staat“.

    Constantin Schreiber: „Kinder des Koran.“ Was muslimische Schüler lernen. Econ Verlag
    Es überrascht nicht, dass das türkische Schulbuch im Fach Sozialkunde das „mit Abstand hochwertigste“ der fünf untersuchten Schulbücher ist. Im Aufgabenteil fordert es nicht eine bloße Wiederholung, sondern eine offene Diskussion. Doch auch dieses Schulbuch erfüllt nicht die Anforderungen, die heute in Westeuropa gelten. Es verfällt in Propaganda und Diffamierung, etwa indem es die Kultur und Geschichte des Landes einseitig und unvollständig vorstellt und auf die Homogenität des türkischen Volkes setzt, statt die Vielfalt zu zeigen, die das Land in seiner Geschichte ausgemacht hat.

    Schulbücher propagieren unreflektierten Nationalismus
    Den Schülern wird die Türkei als beispielhafte Demokratie vorgestellt, ohne auf die Realität der vielen Menschenrechtsverletzungen einzugehen; sie werden zum Misstrauen gegenüber den Medien erzogen; im Kapitel über den gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli 2016 kommt lediglich die Version der Anhänger von Präsident Tayyip Erdogan vor. Neu ist die Erkenntnis nicht, dass Schulbücher den Entwicklungsstand einer Gesellschaft und das politische Selbstverständnis eines Regimes spiegeln.
    Es betrifft uns aber zunehmend, welche Inhalte die Schulen im Nahen und Mittleren Osten verbreiten. Denn sie verstärken die problematischen gesellschaftlichen Tendenzen ihrer Länder und damit die Krisen und Konflikte ihrer Region. Zudem bringen viele Migranten, die heute in Deutschland leben, das in ihren Köpfen mit, was ihnen in ihren Heimatländern vermittelt worden ist und was zu hinterfragen sie nie gelernt haben: einen unreflektierten Nationalismus, ein konservatives Bild von Frau und Familie, einen ungezügelten Hass auf Israel. Wenn junge Menschen einmal emotional von solchen Sichtweisen überzeugt sind, wird es später überaus schwer, sie davon abzubringen.
    Schreiber belässt es nicht bei der Analyse solch problematischer Inhalte. Er fordert, die Zusammenarbeit mit diesen Ländern an die Bedingung von Reformen im Bildungswesen zu knüpfen, konkret an Umarbeitungen der Schulbücher. Er überschätzt wohl die Möglichkeiten, solche Forderungen durchzusetzen, wenn er schreibt, Deutschland sitze gegenüber den Ländern an einem „sehr langen Hebel“. Zuzustimmen ist seiner Einschätzung: „Ein Land, das mit dem Holocaust für den Tod von Millionen Juden verantwortlich ist, darf nicht einen einzigen Euro zu antisemitischen Schulbüchern in der muslimischen Welt beisteuern oder sich an einem Bildungssystem beteiligen, das entsprechende Inhalte propagiert.“

  9. Uber ist billiger und man hat die Daten des Fahrers. Das Schicksal von Touristen warnt häufig andere Touristen. Merkel macht Deutschland wirtschaftlich platt und auch der Tourismus wird zurück gehen. Tolle Leistung.

  10. Hmmm.
    Taxifahrer.
    Vergewaltigung.
    Ekelhaft. Entartung. Verirrung.

    ABER – es sind nach Kreuth nur 30 km.

    Aber in Kreuth, die junge Frau, die ist sicher ertrunken. In einem Bach. Na klar. Alles andere würde auch die Bevölkerung beunruhigen, oder?!?

  11. Das Taxigewerbe ist wie auch die Prostitution, der Menschenhandel, der Drogenhandel, der Autohandel und die Gastronomie fest in Hand ausländischer Mafiabanden.

  12. Liebste Stasirothgrünlinge.
    Warum lassen sich „unsere Volksvertreter(innen)“ nicht
    auch mal goldigst bereichern ? Antwort : Entweder zu
    gut bewacht oder zu hässlich oder zu dumm oder alles
    zusammen.
    Ich bin kein Weiberhasser, aber was zu viel ist, ist zu viel.
    1. Die von Euch vielgeliebte Deutschlandvernichterin, das
    zittrige Mehrkill, „arbeitet“ an diesem perversen Plan. .
    2.Die von Euch vielgeliebte schwedische Quacksalberin,
    die heilige Gräte vom Thunfisch salbadert das Ende
    der Welt herbei.
    3.Die von Euch vielgeliebte Co Eurer Partei allen Versagens,
    das im Netz gespeicherte Kobold, kämpft an der Seite –
    natürlich nur noch rein vegan – von 1.&2.
    4.Die von Euch vielgeliebte EU, ein Verein der Lobbyisten
    und Nationalstaatenvernichter hat entgegen eines
    Wahlergebnisses eine gescheiterte Ministerin auf
    den Thron „gewählt“. wieder eine v.d.Laien-haft.
    5.Die von Euch vielgeliebte Deutschlandhasserin, die
    warzige Bundestagsvize, findet es richtig – weil dieses Wesen
    dazu schweigt – dass Deutschland ein mieses Stück Scheiße sei.
    6. Die von Euch vielgeliebte Gesinnungs-Zensur, die Gen.
    Kahane arbeitet – so meint dieses Wesen – wieder enmal
    an der Gleichschaltung des Denkens und Handelns.
    7. bis 10.478 ohne Kommentar.

    Der Alte Fritz (Friedrich II von Preußen) hat mal gesagt,
    dass Europa von Weiberröcken regiert wurde.
    Er meinte damit Krieg, Verzweifelung und Hungersnöte.

    Heute tragen die oben genannten „Damen“ Hosen,
    aber die Ergebnisse sind die gleichen, fast.

  13. nichtmehrindeutschland 17. August 2019 at 09:40

    Uber ist billiger und man hat die Daten des Fahrers. Das Schicksal von Touristen warnt häufig andere Touristen. Merkel macht Deutschland wirtschaftlich platt und auch der Tourismus wird zurück gehen. Tolle Leistung.
    ——————————
    Richtig. Taxiboykott in Garmisch – bis die Fahrer den Täter ausliefern!

  14. Ich sprech einfach mal aus, was ich so denke:

    Mir reicht’s. Komplett. Umfassend. Auf ganzer Linie.

    —————————————————-

    Uiuiui….das geht anderen sit Jahren schon so, die Altparteien und MSM zittern schon vor Angst

  15. Naja, dann halt der nächste Einzelfall… Es passiert eben immer nur in eine Richtung was!

  16. @fmf

    Diese Weiber sind alle samt und sonders über Quoten – erklärte, gefühlte oder der PR geschuldete Quoten- für Frauen in diese Ämter gehievt worden.

    Wenn die Privilegien regieren, dann ist das eine Art neuer Adel.

    Mir reicht’s.

  17. Unseren Hängelefzen sind derartige Verbrechen egal.Einsicht und Mitleid nicht vorhanden.
    Jetzt sind sie halt da,die Flüchtilanten,fahren Taxi und vergewaltigen Touristinnen.
    Mein Mitgefühl für die junge Frau,die meinte in Deutschland sicher zu sein.

  18. Italien: Ehemaliger deutscher Geheimdienst-Chef Maassen: „Merkel steht hinter Seawatch und Carola Rackete“

    «Eindringliche Neuigkeiten zu Carola Racketes Sea Watch. Der frühere Chef des deutschen Geheimdienstes, Hans-Georg Maassen, behauptet, die Sea Watch-Operation, die mit dem Rammen des Patrouillenboots Guardia di Finanza endete, sei eine geplante Initiative des deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehens ARD gewesen im Auftrag von der Merkel-Regierung.

    http://www.affaritaliani.it/cronache/sea-watch-ex-capo-servizi-segreti-tedeschi-dietro-carola-merkel.html

  19. AKK SCHLÄGT ZU: CDU-Parteichefin will Rechtsausleger Maaßen loswerden

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bringt im Fall des umstrittenen Ex-Verfassungsschutzchefs und CDU-Mitglieds Hans-Georg Maaßen ein Parteiausschlussverfahren ins Spiel.

    https://youtu.be/xSnBaH9__jo

  20. polizistendutzer37 17. August 2019 at 09:47

    Ich sprech einfach mal aus, was ich so denke:

    Mir reicht’s. Komplett. Umfassend. Auf ganzer Linie.

    —————————————————-

    Uiuiui….das geht anderen sit Jahren schon so, die Altparteien und MSM zittern schon vor Angst
    ————————
    Naja, weiterdenken (und für sich aussprechen) ist jedem erlaubt.

    🙂 🙂 🙂

    Außerdem hat Deine Äußerung, Deine Erwiderung mir gegenüber spalterische Züge. Muss man nicht gut finden… 😉

  21. so was muss man, äh frau,
    in Buntland verkraften.
    gehört zum Aushandeln
    des Zusammenlebens.

  22. StopMerkelregime 17. August 2019 at 09:49

    Wolfsburg: Bei einer Schießerei auf offener Strasse unter Albanern haben wir einen Facharbeiter/Leistungsträger verloren.

    Albaner. Aaaah.. deshalb die Geheimniskrämerei in den deutschen Medien, weil es sich nicht um Biodeutsche, sondern um Krimigranten mit illegalen Waffen handelt.

    https://opposition24.com/vorsfelde-albaner-nach-schiesserei-auf-offener-strasse-im-krankenhaus-verstorben/
    ———————————
    Das ist der tägliche Mord.
    In dem Fall beträgt meine Trauer minus 10. Freude kann ich mir gerade so verkneifen.

    JEDEN TAG BRINGEN ZUWANDERER/INVASOREN/PROBLEMAUSLÄNDER JEMANDEN UM.

    JEDEN! EINZELNEN! VERSCHISSENEN! MERKEL-DEUTSCHLAND-TAG!!!

    #DankeMerkel #DankeCDU #Danke Seehofer #DankeANahles #DankeGabriel #DankeSPD

  23. Fahndung !? Die haben also dort überhaupt keine Ahnung wer mit einem Taxi durch die Gegend fährt ?
    @ RechtsGut 17. August 2019 at 09:31
    Nan stelle sich diese Zahlen unter einer anderen Täter/Opfer Konstellation vor und Ja natürlich , das sind Bürgerkriegsähnliche Zustände , in einem Land in dem wir gut und gerne leben , möchten .

  24. „Die Herrschaft Merkels ist trotzdem die Herrschaft der Lüge und der importierten Gewalt – die Auswirkungen kann man vom ehemals bezaubernden Garmisch bis in die Vereinigten Staaten drastisch spüren, insbesondere als unverschleierte junge Frau.“
    ————————————-

    Die Merkelherrschaft ist ein komplett verzahntes Lügenmanagement, bestehend aus LÜGENMEDIEN, LÜGENPOLITIK die die BELOGENEN Gutmenschen in ihren eisernen Krallen festhält. Was früher einmal Nazi-und-Stasiterror schafften, wird heute mit gezielter Meinungskontrolle ausgeführt.

  25. Schätze mal bei dem Fahrer wird es sich um einen von Angela Merkel importierten sunnitischen Moslem aus dem Nahen-Osten handeln, der sich gedacht haben wird, dieser US-Schlampe werde ich es jetzt mal richtig heimzahlen, wegen dem US-Einsatz im Irak.

    Viele derjenigen die über den Balkan strömten sind sowieso nur deshalb nach Europa gekomen, um sich für die westlichen Militärinterventionen zu rächen.

    Unter anderem aus diesem Grund, ist die Bezeichnung Hochverräterin für Angela Merkel mehr als agebracht. Meiner Ansicht nach sind durch die Politik und das Handeln von Frau Merkel auch die Merkmale des Landesverrats nach StgB erfüllt.

    Der Prozess diesbezüglich wird kommen.

  26. Dass Amerika vor der gestiegenen Kriminalität in Deutschland warnt ist einerseits ihr gutes Recht aber mehr als heuchlerisch. Ich weiß beispielsweise warum ich keine Reise nach Amerika unternehme(n) werde.
    Was den Taxifahrer betrifft – da muss die Polizei einfach die Taxiunternehmen der Stadt und Umgebung ins Visir nehmen.

  27. Einfacher Truck:
    Ich fotografiere immer das Nummernschild des Taxis und die Taxinummer und schicke das Bild per WhatsApp an meine Familie.
    Schreckt erstens ab und hilft bei eventuellen Übergriffen den Fahrer schnell zu finden.
    Das mache ich übrigens nicht erst seit 2015, vorher habe ich eine SMS mit den Daten verschickt.
    Aber ich bin ja auch schon immer „prepared“.

  28. zum oben geschilderten Fall , dazu hier nochmal Genosse S.Gabriel am 8.9.2017 in Halle/S. auf die vielen sexuellen Übergriffe angesprochen, Zitat

    „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “

    hier ab 1.52 Min. … klick !

  29. „Die kürzlich vorgelegte polizeiliche Kriminalstatistik weise „leicht positive Entwicklungen“ auf, erklärte Merkel dem US-Präsidenten. Die Kriminalstatistik „spricht für sich“, betonte Merkel energisch – damit hat sie sogar ausnahmsweise einmal recht.“
    ———————————-

    Was ist die deutsche Krimnalstatistik wert, wenn da weitreichend vertuscht und manipuliert wird? Wenn die Polizeiämter in Berlin und NRW nur noch müde abwinken wenn jemand tägliche Verbrechen melden will? besonder

  30. Waldorf und Statler
    17. August 2019 at 10:02
    zum oben geschilderten Fall , dazu hier nochmal Genosse S.Gabriel am 8.9.2017 in Halle/S. auf die vielen sexuellen Übergriffe angesprochen, Zitat

    „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “

    hier ab 1.52 Min. … klick !
    ——
    Hauptsache der Quoten-Neger klatscht schön auf der Bühne!

  31. Gerade auf ntv zu Annekröts Plan, Maaßen aus der C*DU auszuschließen. ntv-Sprechmaus über Maaßen:

    … zweifelte er die Echtheit eines Videos an, das die Hetzjagden auf Flüchtlinge zeigte.

    Abgefeimter, frecher und perfider geht es nicht. Die Lüge um das Hasi-Video wird mit aller Macht aufrechterhalten und in die Hirne geprügelt. Man beachte auch den Plural „Hetzjagden“. Und „Flüchtlinge“. Also die beiden pöbelnden Afghanen, die vorher den Demonstranten Bier ins Gesicht geschüttet hatten, und die jetzt ein paar Schritte weit aus dem Demozug gescheucht wurden.

  32. Nuernberger 17. August 2019 at 09:58

    Fahndung !? Die haben also dort überhaupt keine Ahnung wer mit einem Taxi durch die Gegend fährt ?
    @ RechtsGut 17. August 2019 at 09:31
    Nan stelle sich diese Zahlen unter einer anderen Täter/Opfer Konstellation vor und Ja natürlich , das sind Bürgerkriegsähnliche Zustände , in einem Land in dem wir gut und gerne leben , möchten .
    ——————-
    Ja. Ich sehe uns aber im Krieg.

    DIE haben UNS (Ungläubigen, etc) den Krieg erklärt.

    Anders sind diese Zahlen nicht zu begreifen. TÄGLICH EIN Mord. Täglich 30 bis 50 Vergewaltigungen oder sexuelle Übergriffe (hohe Dunkelziffer eingerechnet). Täglich 300 bis 500 Köprerverletzungen, teils schwerster Art (je schlimmer die Körperverletzung, um so geringer die Dunkelziffer).

    Das ist Krieg.

    Auch im bspw Ukraine-Konflikt gibt es täglich einen Toten.

  33. Übrigens in Essen haben die Bürger schon seit zwei Jahren die Schnauze voll von diesen Zuständen und haben eine eigene Schutztruppe in hoher Mann und Fraustärke mit guter Organisation innerhalb des Stadtgebietes etabliert

    Wenn der Staat den die Bürger eigentlich für die Sicherstellung von Schutz und Sicherheit finanzieren, es nicht mehr bringt, dann nehmen die Bürger die der importierten Gewalt schutzlos ausgeliefert sind, es eben selbst in die Hand.

    Immer noch besser bevor man selbt das Messer im Bauch hat oder die eigene Tochter vergewaltigt und ermordet wird.

    Pro-Aktiv ist die Zukunft.

    https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2019/08/09/rechtsextreme-buergerwehr-will-angst-schueren_28852?utm_source=pocket-newtab

  34. @ Hoffnungsschimmer 17. August 2019 at 09:35
    Garmisch……Wunderbare Urlaube dort verbracht. …
    … Mit einem Taxi sollte man gut und sicher nach Hause kommen. …

    —-

    Tja, das ist lange her, als Frauen von „viel zu weiss gebliebenen Taxifahrern“, sicher nach Hause gebracht wurden!

    Wie sagte es eine Frau? „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“
    Viele Grüsse von den teddybärwerfenden GutmenschInnen!

  35. Seit in GAP Neger- und Moslemhorden in der ex-Ami-Kaserne Abrams untergebracht sind („Erstaufnahmeeinrichtung“ seit 2015), ist in dem einst wunderschönen Ort Bambule. Vom Kurpark über die Fußgängerzone bis zu den Supermärkten auf dem Weg zur Kaserne ist keiner mehr sicher.

    Und immer noch grüßt bei der Einfahrt in den Ort aus Richtung München der (türkische) Ditib-Betbunker gleich am Ortseingang, rechte Seite.

    Hier ein Bericht über das Ork-Nest Abrams vom letzten Jahr:

    Der Großteil der Bewohner kommt aus Nigeria, weitere Personen stammen nach Auskunft der Pressestelle der Regierung von Oberbayern „beispielsweise aus Afghanistan“

    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/wieder-mehr-fluechtlinge-im-abrams-9797701.html

  36. @ AggroMom 17. August 2019 at 10:07 ….Hauptsache der Quoten-Neger klatscht schön auf der Bühne! …

    Der Neger ist der SPD Chef aus Halle /S., Karamba Diaby, der sitzt auch im Bundestag als Genosse, am Ende des Filmes ( ab der 6. 10 Min. ) beim Gabriel Besuch , übergab dieser Neger dem Gabriel eine Kiste Hallenser Bier mit den Worten , ( Karamba an Gabriel …. ) Sozial gerecht … Karamba !,

    was für ein Klamauk und Kabarett auf der Bühne 🙂

  37. Angelas Kleine Kopie führt brav die Befehle ihrer Herrin aus.

    https://www.welt.de/politik/article198684089/Kramp-Karrenbauer-bringt-Parteiausschluss-Maassens-ins-Spiel.html

    „Es ist mir ein Rätsel, wer ihr dazu geraten hat, solche Gedankenspiele zu formulieren, so Maaßen.“

    M i r ist es ein Rätsel, warum Maaßen da lange rätseln muss.

    Wenn sie sich den Fall Sarrazin/SPD anschauen, sollten die Damen mit der „bürgerlich-konservativen Haltung“ allerdings gut überlegen, ob sie dem gechassten Maaßen wirklich über Jahre eine Bühne bieten wollen.
    AKK nutzt mit dieser Drohung nur der AfD, merkt die das nicht?

  38. Wer Merkel und die CDU/CSU

    unterstützt,
    wählt
    oder dort Mitglied ist,

    der fördert die DIKTATUR. —- No way out!

  39. Seit Silvester 2015/16 können Frauen nicht mehr unmissbraucht ihrem Hobby, dem Joggen, nachgehen bzw. laufen.

    Die ganze Nation trägt jetzt Sporthosen, wohl aus Solidarität mit den vergewaltigten Ladies, nur an den bekannten Joggingstrecken rennen nur noch Männer oder Frauen in Begleitung.

    Alle im Trainingsanzug wie ein Hartz IV Empfänger beim Arbeitsamt.

    Mit Streifen an der Seite wie die Uniform der Preussen oder bei Napoléon.

    Zurück zum Joggen, bei Kilometer 5, die Vögel zwitschern, die Sonne kommt raus,der Sound im Kopfhörer ist richtig fett, fallen sie über die Frau her, Männer mit großen Nasenlöchern (spätere Täterbeschreibung)

    Ach wie schön bunt.

  40. Ich bin zwar keine Frau, aber bevor ich ein Taxi nutze, gehe ich lieber zu Fuß. Man kann ja keine Wünsche bezüglich des Fahrers äußern, also bleibt mein Geld bei mir und es werden notfalls Strecken bis zu 10km gegangen.

  41. Früher wiegte man sich im Taxi in Sicherheit. Heute gibt es illegale Taxifahrer, denkt an den mysteriösen Fall des HSV Managers in Hamburg. Der SCHWARZE Taxler wurde nie gefunden und die Suche nach diesem eingestellt.

    Polizei schließt Akte Timo Kraus – trotz einer offenen Frage

    Das Rätsel könnte wohl nur der Taxifahrer aufklären, der ihn nach Verlassen der Feier mitnahm. Doch der Mann hat sich trotz intensiver Fahndung nicht bei der Polizei gemeldet und wird es wohl auch nicht mehr tun.

    https://www.welt.de/sport/article163188450/Polizei-schliesst-Akte-Timo-Kraus-trotz-einer-offenen-Frage.html

  42. @Schreibknecht 17. August 2019 at 10:22

    Ich bin zwar keine Frau, aber bevor ich ein Taxi nutze, gehe ich lieber zu Fuß. Man kann ja keine Wünsche bezüglich des Fahrers äußern, also bleibt mein Geld bei mir und es werden notfalls Strecken bis zu 10km gegangen.

    **

    Ist genau so gefährlich.

  43. Schwarze Axt: Der Nigeria-Express von Italien nach Deutschland führt durch die Schweiz.

    Die Nigerianer zieht es in den Norden! Deutschland verzeichnet dieses Jahr einen starken Anstieg an nigerianischen Asylgesuchen. Allein bis Ende Juli registrierte das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fast 8000 Asylanträge – Nigeria folgt dabei bereits auf Platz drei hinter Syrien und Irak.

    https://www.blick.ch/news/politik/sie-wollen-aber-gar-nicht-hier-bleiben-immer-mehr-nigerianer-kommen-in-die-schweiz-id15467956.html

  44. A propos Taxis: Hatten wir den hier? Taxis in Innsbruck sind, wie inzwischen fast in jedem europäischen Kernland, zu 80 Prozent in der Hand von Mohammedanern. Also werden Hunde, auch Blindenhunde, nicht mehr mitgenommen. Das Ergebnis ist nicht etwa ein-auf-den-Pott-setzen von Allahs Bückbetern, sondern ein Achselzucken „isso“:

    „Im Moment sind wir aber leider nicht in der Lage, dieses Problem wirklich befriedigend zu lösen“

    https://www.tt.com/panorama/gesellschaft/15929619/mitnahme-von-hunden-in-innsbrucker-taxis-bleibt-ein-aufreger

    A propos Amerikaner und Moslems: Ihr erinnert euch an Philadelphia, wo „ein Mann“ gerade sechs Polizisten angeschossen hat? Überraschung (nicht): Es war ein Neger-Moslem mit fetter Gebetsbeule. Maurice Hill. Strenggläubig. Mit Foto von dem Subjekt. *Schauder*:

    https://www.jihadwatch.org/2019/08/philadelphia-man-who-wounded-six-cops-in-shootout-is-devout-muslim-who-attended-jihadi-mosque

  45. @Babieca 17. August 2019 at 10:18
    Seit in GAP Neger- und Moslemhorden in der ex-Ami-Kaserne Abrams untergebracht sind („Erstaufnahmeeinrichtung“ seit 2015), ist in dem einst wunderschönen Ort Bambule. …

    +++

    Ah, dort also, danke.
    Ich frage mich nämlich immer wo das Nest ist, von dem die ausströmen, wenn ich durch GAP fahren. Denn es ist wirklich so: beim Durchqueren von GAP komme ich mir seit 2015 vor wie in Afrika. Es gibt – unübertrieben – Tage, an denen mir dabei ausschließlich Neger begegnet sind…

  46. .

    Betrifft: Nicht Merkel ist das Problem, …

    .

    1.) Sondern 1 Mio CDU-CSU-SPD-Mitglieder. Und die GEZ-Propaganda.

    .

  47. Jan Fleischhauer
    Bayerns Polizei soll Täter-Herkunft ausblenden: Blindheit macht die Welt nicht gerechter

    Wie die Beamten reden, wenn sie dienstfrei haben, bleibt weiterhin ihnen überlassen. Da kann man nicht viel machen. Aber sobald sie in Uniform sind, gilt die neue Weisung zum sensiblen Sprachgebrauch. Das heißt, auch bei der Fahndung oder der Personalienfeststellung müssen die Polizisten jetzt über die Herkunft von Verdächtigen hinweg sehen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-bayerns-polizei-soll-taeter-herkunft-ausblenden-blindheit-macht-die-welt-nicht-gerechter_id_11036548.html

  48. Das ist Merkeldeutschland Anno 2019, Morde und Vergewaltigungen sind an der Tagesordnung diese Zustände haben 85 % der Bevölkerung gewollt

  49. US-Bürger sollten doch dank der Aufklärungsarbeites ihres Präsidenten wissen, daß Buntland ein shithole-country ist.

    Wer dann trotzdem noch einreist ist entweder naiv oder Anti-Trump.

    Das gute alte, heile „good old Germany“ gibt es nicht mehr. Jetzt haben wir das Eingeborenen-Arbeitslager Germoney, wo jeder, der nicht clever genug ist bis zum Tod ausgenützt und geschunden wird und wo man als Nichtkassierender von außen besser nicht freiwillig einreist.

  50. Zu meiner Zeit hieß es „Nimm ein Taxi, damit Du sicher nach Hause kommst!“.

    Aber Zeiten ändern sich.

  51. Nächtliche Auseinandersetzung in Immenstaad: „Junger Mann“ soll mit Stahlrohr zugeschlagen haben

    Im Verlaufe des Gesprächs soll einer von ihnen nach einer Zigarette gefragt (Klassiker!) und einem der 18-Jährigen die hingehaltene Zigarettenschachtel aus der Hand gerissen haben. Zusammen mit seinem Begleiter flüchtete er. Der Geschädigte und sein Freund nahmen daraufhin die Verfolgung der beiden auf und konnten diese antreffen. Einer der Tatverdächtigen soll dabei ein Stahlrohr in der Hand gehalten und damit auf einen der Geschädigten mehrmals eingeschlagen haben.

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/immenstaad/Naechtliche-Auseinandersetzung-in-Immenstaad-Junger-Mann-soll-mit-Stahlrohr-zugeschlagen-haben;art372478,10248520

  52. Der ÖFFENTLICHE VERKEHR!

    Auf den BAHNGLEISEN werden KLEINE KINDER und ERWACHSENE von Ausländern ZU TODE GESTOSSEN mitten am Hauptbahnhof!

    In den TAXIS werden Frauen von Ausländern vergewaltigt!

    Auf den JOGGING WEGEN werden Frauen von Ausländern getötet!

    Auf den STRASSEN werden Männer/Familienväter von ausländischen Messermännern getötet.

    In den ÖFFENTLICHEN TOILETTEN werden Mädchen von Ausländern vergewaltigt!

    Unter den UNTERFÜHRUNGEN werden Menschen von Ausländern überfallen!

    Auf den U-BAHN TREPPEN werden Frauen von Ausländern halb zu Tode hinuntergetreten!

    In den PARKS werden Frauen gruppenvergewaltigt von Ausländern!

    IST DAS ALLES NORMAL IN DEUTSCHLAND?
    SOLLEN WIR UNS AN ALLES GEWÖHNEN?
    NEIN, DAS TUN WIR NICHT!

    Und dann kommt einer auf die Idee, die 1. Klasse Abteile in den Bahnen abschaffen zu wollen, mit der scheinheiligen Begründung „Platz zu schaffen“. Das ist aber eine Lüge, der KOMMUNIST WILL KEINE UNTERSCHIEDE IN DER BEVÖLKERUNG HABEN!- Habe ich heute auf der Heimfahrt gelesen. Die DB sträubt sich aber.

    Im Grunde sollte man jedem
    1. KLASSE PASSAGIER einen SCHLÜSSEL GEBEN, DASS ER DIE TÜR ABSCHLIESSEN KANN! SICH VOR DIESEM GESOCKS SCHÜTZEN KANN, DAS DIE STRASSEN UND BAHNEN UNSICHER MACHT! Aber nicht noch auf die hirnrissige Idee kommen, die Türen rauszureißen und die letzten kleinen Reservate abzuschaffen.

  53. @johannisbeersorbet
    Wir sind definitiv zum shithole Europas degeneriert.

    Egal wo man ist, Großstadt, Mittelstadt, Dorf – überall Invasoren in der Öffentlichkeit. An jeder Ecke sieht man Neger/Araber/Nafris. Wirklich an jeder Ecke dieses total verkommen(d)en Landes.

    #DankeMerkel #DankeCDUSPD, Danke #Groko Danke #wirsindmehr #spd #seehofer

  54. Unsere Kindern machen ganz demonstrativ ein Foto vom Kennzeichen und der Taxi-Nr. mit dem Handy bevor sie einsteigen und senden es an uns oder Freunde/Bekannte.
    So ist der Fahrer sofort erfasst und kann auch die Beförderung nicht verweigern, wenn ihm das nicht passt !

  55. Mit dieser VERGEWALTIGUNG ist für die AMERIKANER/INNEN
    DEUTSCHLAND NUN ZUR NO-GO-AREA geworden,
    ein Land das nun mit MEXICO und anderen SHITHOLES der Welt verglichen wird!

    NUR MIT DEM UNTERSCHIED:
    IN MEXICO und ANDEREN SHITHOLES, IN DENEN DER TOURISMUS FLOURIERT,
    DORT WERDEN WENIGSTENS DIE TOURISTEN BESCHÜTZT!!
    ABER NICHT EINMAL DAZU IST DEUTSCHLAND, DIE MÜDE TRUPPE IN DER LAGE!

    EINE SCHANDE vor der ganzen WELT man muss sich WIEDER schämen DEUTSCHE/R ZU SEIN!

  56. WENN MAN NICHT MAL MEHR DEN TAXIFAHRERN TRAUEN KANN
    WO GIBT ES SO ETWAS?

    Auf den Kommentar dazu von Mr. TRUMP ist man jetzt schon gespannt!

  57. In Deutschland braucht man ein eigenes Auto, um die Chance zu überleben zu vergrößern. Öffentliche Verkehrsmittel und Taxis sind hoch lebensgefährlich. Es dürfte aber doch leicht sein, den Mann zu finden. Ich nehme an, dass er über die Taxizentrale gerufen wurde – und die weiß immer, wo sie ihre Fahrzeuge hinschickt und wer fährt. Wenn jetzt irgend jemand erzählt, dass erfolglos gefahndet wird, ist das so gewollt.

  58. Prozess um den ermordeten Jäger Simon P. aus Birkenfeld-Gräfenhausen
    Angeklagter bricht Schweigen

    Bunte Killertruppe.

    Für den größten Hammer im Prozess in Pforzheim sorgte Mitte Juli allerdings der Hauptangeklagte selbst: Der 30-jährige Massimiliano V. gilt als dringend tatverdächtig im Mordprozess. Die ersten Zeugenaussagen – auch von den Mitangeklagten – und weitere Hinweise haben bislang keine Zweifel an der Schuld des 30-jährigen Italieners, dem auch Verbindungen zur MAFIA nachgesagt wurden, offen gelassen.

    Nicht er, sondern der 42-jährige Kampfsportler soll den Büchsenmacher in dessen Anwesen nach einem heftigen Streit mit mehreren Schlägen und Fußtritten getötet haben.

    Laut Aussagen des Angeklagten soll es bei dem Streit um Diskussionen über ein geplantes Waffengeschäft gegangen sein – vermutlich die Waffen, die die Tatverdächtigen mitgenommen haben und noch IMMER verschwunden sind.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.pforzheim-getoeteter-simon-p-angeklagter-bricht-schweigen.12fd5a37-b7c3-4393-9f32-6a6aacfa01bd.html

  59. Und der unterbelichtete Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie glaubt, die Afd schade der Wirtschaft. Kriminelle Flüchtilanten werden die Tourismusbranche in Deutschland zerstören. Die AfD könnte das wohl verhindern. Nach der Vergewaltigung in Gamisch-Partenkirchen werden andere Länder bestimmt den USA folgen und vor Reisen nach Deutschland warnen.

  60. Das Bamf lügt die Zahlen schamlos nach unten. Das einzige, was stimmt: Es werden mehr und mehr und mehr, der Tsunami schwillt an, statt abzuebben. „Migrationspakt“ + Merkel:

    Ende vergangenen Jahres ist die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, auf knapp 1,8 Millionen gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/video197075619/KNAPP-1-8-MILLIONEN-Anzahl-der-Schutzsuchenden-in-Deutschland-gestiegen.html

    „Schutzsuchende“. Muhahahaha! Das olle Framing mit Plastikwörtern wird schlimmer statt besser. Das sind schon keine Nebelgranaten mehr, das sind Nebelatombomben.

  61. Für Amerikaner galt ein Trip nach Europa immer als was ganz Besonderes. Heute müssen sie umdenken.

  62. StopMerkelregime 17. August 2019 at 11:05

    Für Amerikaner galt ein Trip nach Europa immer als was ganz Besonderes. Heute müssen sie umdenken.
    ———————————
    Da können sie gleich in den IRAK fahren, dort sind sie genauso sicher!

  63. Kirpal 17. August 2019 at 10:37

    Ah, dort also, danke.
    Ich frage mich nämlich immer wo das Nest ist, von dem die ausströmen, wenn ich durch GAP fahren. Denn es ist wirklich so: beim Durchqueren von GAP komme ich mir seit 2015 vor wie in Afrika. Es gibt – unübertrieben – Tage, an denen mir dabei ausschließlich Neger begegnet sind…

    Kenne ich. Seit Jahrzehnten ist GAP einmal im Jahr Kurzurlaubsort meiner Familie. Liebgewonnene ein-Tages-Routine: Zum Eibsee, ihn umwandern, dann auf die Zugspitze, anschließend Bummel durch die Stadt und den Kurpark. Die Kaserne liegt direkt an der Straße zum Eibsee. Und da quillt es – danke für deine Analogie mit „Nest“ – inzwischen raus wie aus einem Ameisenhaufen.

  64. Sie wollte ein Taxi nehmen – und wurde im Taxi genommen: Eben noch Frau – jetzt Verwerfung. Touristinnen aus USA sind von dieser Regel nicht ausgenommen.

    Seelisch-moralische Unterstützung aus dem Feministenlager kann augeschlossen werden, da der Taxifahrer kein Weißer war, sondern seine Hautfarbe keine Rolle spielt.

    Zum Glück nur ein Einzelfall.

    Weiß man schon, wie gut der Taxifahrer integriert war? – Zur Auswahl stehen die Begriffe: c) „bestens“

    a) und b) sind wegen eines laufenden multiethnischen Experiments derzeit leider dauerhaft außer Betrieb. Wir bitten um Ihr Verständnis. (Bei Unverständnis droht Ihnen die Vernichtung Ihrer Existenz.)

  65. GOOGLE hat sich schon gerüstet, wenn man Vergewaltigung auf Englisch eingibt (rape) dann kommen alle angeblichen Vergewaltigungen der Alliierten Amerikaner vom Letzten WELTKRIEG!
    Das heisst: SEHT HER NICHT NUR DIE DEUSCHEN VERGEWALTIGEN!
    SO WILL MAN SAND IN DIE AUGEN DER VON DEN VERGEWALTIGUNGEN ENTSETZTEN ZUSCHAUERN STREUEN!

    UND DIE SÜDDEUTSCHE KÖNNTE MAN AB HEUTE „DIE VERGEWALTIGERZEITUNG“ NENNEN, DIE DEN VERGEWALTIGERN IN DIE HÄNDE SPIELT, DIESE BEGÜNSTIGT, DIE OPFER BENACHTEILIGT!

  66. OT

    ESS-BRECHSUCHT & EITLE HALBGÖTTER
    Sogar die MSM kritisieren die Eß-Brech-Fahrt,
    eines retardierten Mädchens, über den Atlantik.
    Vier mehr oder weniger sportliche Männer
    wollen Lorbeeren fischen u. benutzen eine latend
    Magersüchtige*, die schon im Grundschulalter
    monatelange Hungerstreiks durchführte, für
    ihre Rekord- u. Ruhmessucht.

    DER HÖLLENRITT
    Die Crew auf der „Malizia“**(v. li.): Skipper Boris Herrmann,
    Filmemacher Nathan Grossman, Co-Skipper Pierre Rainier Stefano Casiraghi
    mit Greta Tintin Eleonora und ihrem Vater Svante Fritz Vilhelm Thunberg.

    DIE FELLE SCHWIMMEN DEN PR-PROFIS WEG
    Doch dann finden Medien heraus: Streng genommen wird durch die Reise sogar mehr CO2 ausgestoßen, als wenn Greta und ihr Vater Svante Thunberg über den Atlantik geflogen wären. Nun wehrt sich das Team Thunbergs gegen diese Vorwürfe…

    DER HEUCHLERISCHE ABLASSHANDEL
    Zudem berichtete die Crew-Managerin, dass das „Malizia“ Team seit 2018 seinen gesamten CO2-Ausstoß inklusive aller Flüge durch Kompensationszahlungen ausgleiche. Das heißt: Die Segelsportler spenden Geld an Organisationen, die damit klimafreundliche Projekte finanzieren…
    https://www.n-tv.de/panorama/Segel-Team-wehrt-sich-gegen-Vorwuerfe-article21212713.html

    😉 IST DIES NOCH WETTER ODER SCHON KLIMA?
    Samstag, 17. August: Kleine Flaute
    10.59 Uhr: Nach einem stürmischen Tag auf See hat das Team auf der „Malizia II“ heute mit dem Kontrastprogramm zu kämpfen: Es herrscht Flaute, wie Skipper Boris Herrmann auf Twitter verkündet. Greta Thunberg und der Rest der Besatzung nutzt die Zeit für ein paar Spiele…
    https://www.waz.de/panorama/greta-thunberg-nach-new-york-auf-der-jacht-freitag-klimastreik-auf-atlantik-id226745681.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    *„Dann werde ich mich eben zwei Wochen lang übergeben“, hatte Greta Thunberg (16) im Vorfeld ihrer Atlantiküberquerung in einem Interview mit dem „stern“ lapidar erklärt.
    https://www.bunte.de/royals/fuerstenhaus-monaco/pierre-casiraghi-update-von-der-atlantikueberfahrt-mit-greta-thunberg.html

    **Malizia(italien. Arglist/Heimtücke, bild.de) II, vormals Gitana 16, ist eine Hochseeyacht der Bootsklasse Open 60. Sie wird vom „Team Malizia“ betrieben und fährt unter deutscher Flagge.[1]…

    Der Stapellauf fand am 7. August 2015 statt. Das Boot wurde auf den Namen Gitana 16 getauft, dann jedoch auch Edmond de Rothschild genannt. Erster Besitzer war das Team Gitana, gegründet 2000 vom französischen Bankier Benjamin de Rothschild.[5]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Malizia_II

  67. Na, das kann ja nicht schwer sein, diesen Taxifahrer zu ermitteln. Der hat ja quasi nur eine kleine Arbeitspause eingelegt. Das Taxi hat ’ne Nummer, oder? Wie viele Fahrer fahren für ein Taxi-Unternehmen, drei, fünf, 20?

    Oder sind speziell migrantische Taxifahrer unregistriert in ihrem Job unterwegs?

  68. Der Tourismus wird sich jetzt dann langsam verabschieden, dann koennen die dummen Garmischer sich voll und ganz ihren Neger und Psslamern widmen. Und Tag und Nacht ihre Kinder beschuetzen.

  69. HIER NOCH EINMAL DAS RICHTIGE BILD

    Noch so ein schwarzes, importiertes Vergewaltigungsfrüchten,
    ER HAT EIN 9 JÄHRIGES MÄDCHEN VERGEWALTIGT!

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/dessau-rosslau-maedchen-9-brutal-vergewaltigt-64018676.bild.html

    Täter schweigt vor Gericht!

    DER KERL IST AUF DEM RAD VORBEIGEKOMMEN, als das Mädchen mit ihrem Teddy am See saß!

    DESHALB KANN MAN AUCH NICHT MEHR JOGGEN GEHEN!
    DAS FELD IST FREI UND MAN DENKT MAN IST SICHER
    UND PLÖTZLICH STEHT EIN SCHWARZER MIT SEINER BLECHSCHÜSSEL VOR EINEM, ANGERAST!

    JOGGING ADÉ

    Nach verschiedenen Begegnungen der „DRITTEN ART“ kommt JOGGEN seit einigen JAHREN LEIDER FÜR MICH NICHT MEHR IN FRAGE.

    MAN MUSS DAS JOGGEN WEGEN DER NEGER AUFGEBEN!
    DAS GIBT JEDEM EINE STINKWUT!

  70. jeanette 17. August 2019 at 11:08

    StopMerkelregime 17. August 2019 at 11:05

    Für Amerikaner galt ein Trip nach Europa immer als was ganz Besonderes. Heute müssen sie umdenken.
    ———————————
    Da können sie gleich in den IRAK fahren, dort sind sie genauso sicher!

    Beirut und Bayreuth sind für den Amerikaner dasselbe. Beides „Europe in seven days“.

  71. DER HAUPTGRUND WARUM ICH ÜBERHAUPT BEI PI BIN,
    DAS IST, WEIL ICH NICHT MEHR JOGGEN KANN!!

    DIE ZEIT, DIE ICH SONST UNTER ANDEREM FÜRS JOGGEN VERWENDETE
    BIN ICH NUN HIER AKTIV, MACHE MIR LUFT MIT MEINEM ÄRGER,
    MIT MEINEN ÄNGSTEN UM DIE FAMILIE!

    SOGAR IN MEINER ARBEIT DARF ICH BEI PI REINSEHEN WENN ZEIT IST!
    FRÜHER (also vor 2015) googelte ich wenn Zeit war gewöhnlich MODE! HEUTE MORDE!

  72. OT

    TAG DER OFFENEN BURG-TÜR

    Beim Umwelt- und Klimaschutz sehen junge Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge vor allem jeden und jede Einzelne in der Verantwortung.

    Dieser Ansicht waren 61 Prozent der 14- bis 22-Jährigen in einer Jugendstudie des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamts, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) will die Ergebnisse am Samstag beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung gemeinsam mit jungen Leuten vorstellen.(waz.de)
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/app-hallo-politik-1655750

    Tag der offenen Tür der Bundesregierung

    Mit Merkel flanieren

    Mit der großen Politik auf Tuchfühlung – die
    Bundesregierung lädt zum Tag der offenen Tür.
    Hier das Programm im Überblick.
    Von Anima Müller

    Einmal im Jahr geht das auch ohne Mitarbeiterpass und persönliche Einladung. Am Sonnabend und Sonntag ist es wieder so weit, zum 21. Mal öffnet die Bundesregierung ihre Türen für Bürgerinnen und Bürger. Etwa 600 Veranstaltungen finden im Kanzleramt, Bundespresseamt und den vierzehn Ministerien statt. Das Motto „Hallo, Politik!“ aus dem vergangenen Jahr traf wohl den Kern – und ist auch in diesem Jahr titelgebend.

    Aber nicht nur das Motto wiederholt sich. 2019 ist ein Jahr voller Jubiläen, die die Bundesregierung feiert: 30 Jahre Mauerfall, 70 Jahre Grundgesetz, 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung. Zum Tag der offenen Tür können Besucherinnen und Besucher eine besonders gestaltete Jubiläumsausgabe des Grundgesetzes mitnehmen…
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/tag-der-offenen-tuer-der-bundesregierung-mit-merkel-flanieren/24909470.html

  73. Kripo Garmisch-Partenkirchen bittet um Hinweise.
    Ist das wirklich deren ernst?

    Wie viele Taxen waren zur fraglichen Zeit in Garmisch Partenkirchen unterwegs?
    Abfrage bei den Taxiunternehmen.

    Davon diejenigen Taxifahrer herausfiltern, deren Mobiltelefone zur Tatzeit in Funkmasten des Ortsteils Burgrain eingeloggt waren?
    Daten von der Deutschen Telekom anfordern.

    Ein dürften zum Schluß kaum ein Dutzend Tatverdächtige übrig bleiben.
    Mit denen macht man einen DNA-Abgleich.

    Kann doch nicht so schwer sein, diesen „Südländer“ ausfindig zu machen.

  74. Einfach diesen Typen das Glied einkürzen so das sie beim Pinkeln sitzen müssen, mal sehen ob sie dann auch noch Lust haben unsere Frauen zu belästigen.

  75. @ Jens Eits 17. August 2019 at 11:39

    Taxis haben eine Nummer. Damit kann man die Wagen identifizieren.

  76. Wenns der Taxifahrer war kann das eigentlich nicht so schwer sein, den zu erwischen. Ist die Polizei in Garmisch verblödet? Wie viele Taxifahrer waren denn zu der Zeit an diesem Ort unterwegs? Das ist doch leicht nachzuvollziehen.

  77. Es werden von Gutmenschen immer Entschuldigungen für schwere Taten durch Migranten gesucht. Dabei folgen Invasoren nur ihren Instikten. Güne verteidigen sowas noch, auch wenn die Zahl der Vergewaltigungen und Morde steigt.

  78. Möge die bedauerliche US-Amerikaner dies als Lehre betrachten und nicht einfach im Dirndl bei uns rumlaufen, ohne genug Pfefferspray einzupacken und über Vorsichtsmaßnahmen treffen. Das sichere Deutschland vergangener Jahrzehnte gibt es nicht mehr. Ich hoffe, die Amerikanerin verbreitet sich zudem darüber in den USA und wählt dort pflichtgemäß Herrn Trump.

  79. No_Dhimmi 17. August 2019 at 10:07
    Prima Werbung für den Fremdenverkehrsort Garmisch,
    gratuliere!

    …warum saß nicht Frau Merkill, KGE, CFR, AKK oder der anale
    Bockbaer in diesem Taxi ?

  80. Haremhab 17. August 2019 at 11:47

    @ Jens Eits 17. August 2019 at 11:39

    Taxis haben eine Nummer. Damit kann man die Wagen identifizieren.
    —————————————

    Das ist vorn GANZ KLEIN GESCHRIEBEN UND VERSTECKT wie MISSVERSTÄNDLICH!
    Wenn man da einsteckt und den Fahrer nach der Nummer fragt, dann fängt die Fahrt schon gut an wenn man ihm das Misstrauen ausspricht.

    Aber im Grunde müsste man sich noch mit offener Tür die Nummer zeigen lassen und Verwandte oder Freunde anrufen und die Nummer durchgeben, DIES NOCH VOR DER FAHRT BEVOR DIE TÜR ZU GEHT.

    Wenn man erst OPFER wurde, selbst das Kennzeichen hat, das nützt einem gar nichts.
    Ich hatte vor länger Zeit selbst so einen Fall.
    Da kam ich von der Firmenweihnachtsfeier und setzte mich zu einem Ausländer ins Taxi auf dem Weg nach Hause, der mir schon gleich nicht geheuer war.
    Auf der Fahrt wurde er rotzfrech, stellte unverschämte intime Fragen und dies AUF DER AUTOBAHN!!
    Und als ich mir das verbat, da wollte er mich AUF DER AUTOBAHN rausschmeissen.
    Dann sagte ich keinen Pieps mehr, ließ sämtliche Beleidigungen über mich ergehen.
    Als er mich absetzte, dann natürlich nicht vor meinem Haus, schrieb ich mir das Autokennzeichen auf.
    UND WIE ICH SPÄTER LERNTE! DAS NÜTZTE MIR GAR NICHTS!
    DER FAHRER WAR AUF DIESE WEISE ANGEBLICH NICHT ZU ERMITTELN, LAUT POLIZEI!

  81. Auf der Zugspitze gibt es zwar ein riesigen muslimischen Gebetshalle mit grünen Absperrtüchern, aber keine Deutschlandflagge.

    So sieht das aus in Deutschland

    Die Reisewarnung aus den US-Ministerium war also berechtigt.
    Schluss mit Dirndl und Biergeselligkeit, jetzt kommt Mohamed.

  82. Nachricht aus Deutschland an die Touristen in aller Welt:

    Kommt nicht nach Deutschland!
    Deutschland ist sehr gefährlich geworden.
    Ich sehe das täglich vor meiner Tür.

  83. TAXIFAHRER AUSLÄNDER

    Und wenn man diesen MITKERL hätte trotzdem ermitteln können, dann hätte es geheißen: ES IST IHNEN JA NICHTS PASSIERT! Und bei dem GESPROCHENEN steht dann AUSSAGE gegen AUSSAGE!

    So sieht es hier aus mit der SICHERHEIT der Frau im öffentlichen Raum!
    Und dies nicht erst seit 2015!

    Und wenn Sie bei der TAXIZENTRALE anrufen und einen DEUTSCHEN FAHRER bestellen, dann können sie sich etwas anhören, dann wird ihre Adresse dort sofort wegen Rassismus gestrichen, und Sie können fortan laufen!

  84. Die Polizei in Garmisch sucht jetzt umständlich nach Zeugen für diesen Vorfall, dabei müsste es eine Sache von Minuten sein, diesen Taxler zu ermitteln, falls es ein registrierter Fahrer war. Schon dass es ein Großraum-Taxi war, grenzt die Zahl der möglichen Täter stark ein. Falls es kein selbständiger Fahrer war, müsste auch der zuständige Unternehmer das größte Interesse haben, den Mann zu finden.
    Könnte mir allerdings vorstellen, dass der Bürgermeister eher wenig begeistert ist, falls es sich mal wieder um einen „Schutzsuchenden“ handelt.

    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/garmisch-partenkirchen-vergewaltigung-in-taxi-unbekannter-vergeht-sich-an-touristin-12918982.html

  85. Babieca 17. August 2019 at 11:01

    „Schutzsuchende“. Muhahahaha! Das olle Framing mit Plastikwörtern wird schlimmer statt besser.
    ================
    das erste U sollte man durch ein A ersetzen

    *Schatzsucher haben hier nix zu suchen*

  86. vielleicht wirbt ja bald eine Taxifirma damit, daß sie nur deutsches Personal hat. Könnte durchaus wirkungsvoll sein.

  87. Heisenberg73 17. August 2019 at 11:57

    Wenns der Taxifahrer war kann das eigentlich nicht so schwer sein, den zu erwischen. Ist die Polizei in Garmisch verblödet? Wie viele Taxifahrer waren denn zu der Zeit an diesem Ort unterwegs? Das ist doch leicht nachzuvollziehen.

    Genau das habe ich auch gedacht. „Großraumtaxi“, allein mit diesem detail müßte man doch bei den lokalen Taxiunternehmern den Verdächtigen aufspüren können. Vermutlich hat die polizei auch sofort alles abgefragt. Vielleicht war es ein Taxi aus einer völlig anderen Gegend, oder nur getarnt als Taxi.

  88. Wollen wir hoffen, dass die Amerikanerin unterscheiden kann zwischen autochthonen Deutschen und Merkels Gästen. Aber ich fürchte, das ist der Frau egal. Sie wird zuhause davor warnen, nach Deutschland zu reisen, denn dort leben nur Verbrecher. So wird unser Ruf in der Welt immer schlechter. Die Tourismusindustrie wird das zu spüren bekommen.

  89. Ohne die vorherigen Kommentare gelesen zu haben frage ich mich, warum die möglichen Taxiuntehmen nicht das Fahrzeug und den Fahrer benennen können! Schließlich muss doch jeder Fahrer seine aufgenommenen Kunden und die Fahrstrecken der Zentrsle melden – oder etwa nicht? Dann wird wohl künftig eine bessere Dokumentationspflicht von Taxiunternemen gefordert werden müssen! Bisher ging ich – offensichtlich naiver Weise – davon aus, dass man und Frau in einem Taxi sicherer ist als allein auf der Straße! Ein Glück, dass ich keine Frau bin – oder? (-:)

  90. deris 17. August 2019 at 12:32

    Ohne die vorherigen Kommentare gelesen zu haben frage ich mich, warum die möglichen Taxiuntehmen nicht das Fahrzeug und den Fahrer benennen können!
    ——————————————————–

    Erwarten Sie im ernst, dass jemand sagt:
    IN MEINEM UNTERNEHMEN GIBT ES VERGEWALTIGER?
    Dann kann er seinen Taxiladen zumachen!

  91. Bei geschätzten 40 laufenden Taxen in GAP dürfte es doch nicht so schwer sein, dieses Arschloch ausfindig zu machen.

  92. @Berggeist
    Was würde darauf folgen? Eine Anzeige wegen Diskriminierubg und Volksverhetzung! Also –
    am besten „Maul halten“ und nur verlässliche Deutsche einstellen! Mund zu yMund-Propaganda wird’s schon richten – hoffentlich!

  93. Serie von sexuellen Belästigungen durch mutmasslich denselben Täter mit dunklem Hautteint in der Kleinstadt Eppelheim, Kommentar der Bürgermeisterin: „Eppelheim ist immer noch sicher“ und – unfreiwillig entlarvend – „Das kann in jeder Stadt vorkommen“

    Und wieder einmal ist es eine Frau, die sich auf die Seite des (fremdländischen) Täters stellt und dessen Taten relativiert. Statt ihre Mitmenschen und zu warnen und aufzuklären, ebnet sie den Weg für die nächsten Kinder-Opfer.

    https://www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-eppelheim-drei-frauen-in-nur-drei-tagen-grapscher-treibt-weiter-sein-unwesen-update-_arid,459951.html

  94. …Die Polizei Miss lediglich Öisten sämtlicher Fahter sowie Protokolle sämtlicher Fahrten fordern- danach sieht man weiter!

  95. @Babieca 17. August 2019 at 11:10

    Theoretisch könnten wir uns dann schon über den Weg gelaufen sein 🙂

  96. Mich wundert, dass dort im Sommer überhaupt noch nichtarabische Menschen Urlaub machen.
    Garmisch-Partenkirchen hat sich doch längst an die Kopftücher und ihre Hüter aus Arabien verkauft.
    Dazu Frau Merkels Gäste in großer Zahl…..
    Wer um Himmels Willen verbringt dort noch seinen wohlverdienten Urlaub?

  97. Tja, so ist das nun.
    In Videos um Frauen vor Gewalt im Park Nachts zu bewahren, wird empfohlen, sich ein Taxi zu rufen.
    Da man aber, wenn man die Augen mal auf macht, eigentlich nur noch Fahrer mit Migrationshintergrund beliebiger Stärke hat, kommt man vom Regen in die Traufe.
    Frau Merkel, sie sind eine gottlose, marxistische, kaltblütige Lügnerin mit Blut an den Händen.
    Und ihr Speichellecker von der CDU habt allesamt Teil daran!

  98. Es gibt sicher keine Statistiken, die aufzeigen, was sich all die armen vergewaltigten Frauen, zusätzlich zu ihrem schrecklichen Leid, noch für unheilbare Krankheiten von ihren Steinzeitpeinigern holen.
    Eine diesbezügliche Aufklärung würde die Bevölkerung nur verunsichern…hüstel

  99. obelix57 17. August 2019 at 11:01

    Und der unterbelichtete Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie glaubt, die Afd schade der Wirtschaft……………………………………………………….
    ____________________________

    Ob die ALDI – Witwe , deren Villa vor kurzem ausgeraubt wuirde, das wohl auch so sieht, wie der BDI ?
    Die lernen erst, wenn auch ihre Villen in Kürze zur nächtlichen Inventur mal drankommen .

  100. @ jeanette 17. August 2019 at 12:05
    @ Haremhab 17. August 2019 at 11:47

    @ Jens Eits 17. August 2019 at 11:39

    Taxis haben eine Nummer. Damit kann man die Wagen identifizieren.

    … Als er mich absetzte, dann natürlich nicht vor meinem Haus, schrieb ich mir das Autokennzeichen auf.
    UND WIE ICH SPÄTER LERNTE! DAS NÜTZTE MIR GAR NICHTS!
    DER FAHRER WAR AUF DIESE WEISE ANGEBLICH NICHT ZU ERMITTELN, LAUT POLIZEI! …

    —-

    … zur Zeit sind viele Fahrer mit (geschenkten?) Personen-Beförderungsscheinen steuerfrei, wie die meisten türkischen Gemüseläden und Shisha-Bars, irgendwie um viele Ecken, bei einem fernen Onkel angemeldet! Das war einmal, als deutsche Unternehmen noch Fahrtenbücher führten und feste Angestellte hatte! Mittlerweile ist das Taxigeschäft oft zum lukrativen Steuerhinterziehungs-Modell geworden.

  101. Ausländische Touristen sollten die westdeutschen shithole Städte grundsätzlich meiden. Dort ist es inzwischen so drecking und gefährlich wie in Mogadischu.

  102. An alle US- Touristen, Sachsen ist noch einigermaßen sicher alle anderen Bundesländer auf eigene Gefahr.

  103. Es wäre zu schön,

    wenn Trump das Merkel richtig auf den „Topf setzen“ würde und jedem Mitglied aus dem Kreis der bunten Regierungen im Bund und Land, hohen Justiz und leitenden Beamtenschaft die Einreise in die USA verweigern würde.

    Das hätte was!!

    Ich möchte nämlich nicht, dass von Deutschland wieder ein Krieg ausgeht und es sind wieder die gleichen miesen Typen.

  104. Als meine Freundin und ich letztens, nach einer Feier, ein Taxi riefen, holte uns ein Afrikaner ab.
    Och, nö!
    Als wir im Auto saßen, fragte er uns, ob wir beide lesbisch wären
    und ein Paar oder ob wir doch auf Männer stehen würden….?
    Meine Freundin, die Vorne saß, sage nur: „Fahr einfach!“
    Als wir zu Hause ankamen, meinte sie: „Merk dir das Taxiunternehmen.
    Da rufen wir nie wieder an.“
    Und das als stramme CDU Wählerin und Merkel-Fan. :-;

  105. Ich meinte natürlich, die Polizei müsse lediglich Listen der Fahrer und Fahrtenbücher anfordern! Sollte das nicht möglich sein, dann sind den Unternehmen Pflichten aufzuerlegen, Listen sämtlicher Fahrer sowie der vorgenommenen Fahrten künftig zu führen ! Zuwiderhandlungen sind zu ahnden bis hin zum Lizenzentzug! Es kann und darf nicht sein, dass Taxis unregistriert und unüberprüfbar durch die Gegend fahren!

  106. @Hoffnungsschimker:
    Gut reagiert, denke ich! Besser wäree s angesichts derbnvetschämten Frage gewesen, sofort wieder auszusteigen! Beiläufig könnte man das Ar… nach seiner Schwanzlänge fragen! (-:)

  107. Das ist es, das ist das Land von Frau Merkel. Alle Welt muss es sehen, alle Welt muss es wissen – so ist Merkels Land. Armes Vaterland, mein armes Deutschland; und wieder zerstört eine gewissenlose Politkaste das deutsche Gesicht und sein Ansehen. Und das deutsche Volk? Volk, steh auf!

  108. „Anmerkung: Die meisten Taxifahrer in Garmisch tragen im Sommer ein weißes T-Shirt und Jeans.“
    Das „südländischer Typ“ kann man bei Taxifahrer auch fallen lassen welcher biodeutsche arbeitet schon noch Nachts für Mindestlohn?

  109. Wie sehen heutzutage denn fast alle Taxifahrer in Deutschland aus.
    Nachts Taxi fahren ist fast noch gefährlicher als nachts Zug oder Bus fahren.

  110. @Hoffnungsschimmer 17. August 2019 at 13:59
    Was nutzt einem das „Taxiunternehmen“, wenn es fast überall so ist?
    Da kann sie CDU wählen bis sie schwarz wird.
    Das ist nur ein Trick sich die Welt zurecht zu lügen, damit man nicht die eigene Ohnmacht spürt.

  111. Meine MEINUNG: JEDER, der jetzt noch nicht merkt, dass wir real im Bürgerkrieg stehen, der hat einfach nicht mehr alle Latten am Zaun!

    https://www.tag24.de/nachrichten/stuttgart-degerloch-mitte-angriff-attacke-maenner-gruppe-verletzt-verletzte-polizei-sucht-zeugen-1173051

    16.08.2019 MÄNNERGRUPPEN GREIFEN DREI MENSCHEN IN STUTTGART AN: POLIZEI BRAUCHT EURE HILFE
    BRUTALE ATTACKEN IN STUTTGART: FAHNDUNGEN VERLAUFEN ERFOLGLOS

    Die Angriffe erfolgen grundlos und mit äußerster Brutalität. Es geht um die Herrschaft auf der Straße.

  112. Es ist nur noch zum Schreien, zum Ko..en und zum Heulen!

    Was war das mal eine schöne, ruhige, heimelige Gegend! Alles vorbei, seitdem auch in einem kleinen Dorf (Kreis GAP) mit knapp 1400 Einwohnern, nur weil der Landrat – ganz pc, gutmenschlich und parteikonform!!! – es so wollte, AFFghanen hausen. Meine Eltern haben dort seit 1965 Urlaub gemacht – seitdem die A… dort angesiedelt wurden, nicht mehr!!! D E N Anblick und das extrem ungute Gefühl, dass sich dabei einstellt, können sie ja auch zuhause haben =o((((

    Und zu GAP: der Fremdenverkehrsverein hat schon 2012 Prospekte mit Titelbild Zugspitze O H N E Gipfelkreuz mit Rücksichtnahme auf die „religiösen“ Gefühle der Mohammedaner drucken lassen.

    Und gleich noch was Aktuelles hinterher bzgl. „kultureller Bereicherung“:

    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen-ort28711/garmisch-partenkirchen-ziegenkitz-aus-herde-gestohlen-schrecklicher-fund-an-feuerstelle-12919981.html

  113. @RechtsGut 17. August 2019 at 09:31
    Der molekulare Bürgerkrieg beginnt unblutig, seine Indizien sind harmlos. Es mehrt sich der Müll auf den Straßen, im Park findet man häufiger Spritzen und zerbrochene Bierflaschen, die Wände werden mit Graffiti beschmiert. In den Grünanlagen und Hausfluren beginnt es nach Urin zu stinken.
    Deutschland und Europa sind nun erobert. Der Krieg ist auch nun allgegenwärtig und immer da.

  114. Wir müssen begreifen, dass wir im Krieg sind.
    Wir haben es uns nicht ausgesucht,
    aber wir können es nicht ändern.

  115. @Kein Volldemokrat:
    Daher ist es notwendig, dass diese Dame einmal selbst tüchtig „beteichert‘ wir, um zu lernen, wie ihre schöne, bunte Welt aussieht! „Learning by doing“ sozusagen! (-:)

  116. In der Nacht auf Dienstag hat, in Garmisch-Partenkirchen,
    ein „südländischer“ Taxifahrer mit einer 24-jährigen Touristin
    aus den USA, ein Erlebnis/anderes Leben ausgehandelt. 😐

  117. Da stellen sich die Beamten zu blöd an. Jedes Taxiunternehmen braucht eine Konzession um den Betrieb aufnehmen zu können. Außer Schwarztaxis… Und soviele Taxiunternehmen wird es in dem bayr. Kuhdorf nicht geben…

  118. Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land!

    Ich würde das noch ergänzen:

    Wenn man keine Grenzen hat, braucht man auch keine Gesetze mehr (fürchten).

    Der Gesetzesbegriff ist immer mit der politischen Struktur einer jeweiligen Gemeinschaft verbunden, für welche das Gesetz gilt. Gibt es keine Grenze, mittels derer sich eine Gemeinschaft von anderen Gemeinschaften abgrenzt, gibt es auch keine politische Struktur und keine Legitimation bzw. rechtliche Handhabe, das menschliche Verhalten in einer “grenzenlosen Gemeinschaft“ zu regeln, geschweige denn formelle Gesetze über eine dann ja auch nicht existente Verfassung durchzusetzen.

    Art. 20 GG (4) bestätigt dies indirekt, denn wer die Ordnung innerhalb eines festgelegten Gebietes aufzulösen gedenkt, dem ist mit WIderstand zu begegnen! Haben das die Schlafmichel in Deutschland eigentlich immer noch nicht begriffen ???

  119. Wenn ein südländischer Friedensdiener auf dich zukommt, dann konzentriere dich nicht auf unbedeutende Kleinigkeiten; sondern gib ihm was du hast, und wenn’s auch bloß die Hose isch …

  120. @Maria-Bernhardibe:
    Nach cFR und KGE müssen wir die Sitten und Gebräuche täglich mit Goldstücken neu aushandeln! Das gilt selbstverständlich auch für Reisende aus dem USA! (-:)

  121. jeanette 17. August 2019 at 12:14

    Und wenn Sie bei der TAXIZENTRALE anrufen und einen DEUTSCHEN FAHRER bestellen, dann können sie sich etwas anhören, dann wird ihre Adresse dort sofort wegen Rassismus gestrichen, und Sie können fortan laufen!
    ___________
    Das muss nicht so sein, man kann den Wunsch nach einem deutschen Fahrer auch anders formulieren.
    „Wenn möglich, hätte ich gern einen einheimischen/hiesigen Fahrer“. Auf evtl. Nachfrage nach dem Grund, „weil die sich besser auskennen.“
    Ist überhaupt nicht abwegig, mir ist es schon passiert, dass ich einem ausländischen Fahrer den _Weg erklären musste. Navi war nicht.
    Auf jeden Fall ist es in diesen Zeiten ratsam, wenn man schon auf ein Taxi angewiesen ist, sich gründlich anzuschauen, mit wem man da unterwegs ist und im Zweifelsfall darauf zu verzichten.

  122. Wenn man sich öfters mit dem Taxi in der eigenen Gegend fahren lässt, sollte man sich die Nummer von einzelnen Taxis mit anständigen deutschen Fahrern geben lassen. Man weiß ja auch nicht, was der ausländische Fahrer zuhause noch alles mit seiner Familie macht.

  123. Wir sind Ende der 90er mal mit einem Taxi durch Miami gefahren, aber auch durch nicht so Schickimicki-Straßen und da hatte der Taxifahrer die Türen verriegelt. Hätte ich auch gemacht, weil es gefährlich war.
    Der noch-nicht-so-lange-hier-lebende Taxifahrer hat vielleicht auch die Türen verriegelt, bevor er sich über die junge Frau her machte.

    Zu der jungen Frau will ich noch sagen:
    My Honey, this is Germany now!

  124. Ich habe die letzten sechs Jahre im Tourismus am Mittelrhein gearbeitet. Wir haben hier keine Industrie. Die Amerikaner waren immer unser wichtigstes Kapital.

    Seit zwei Jahren kommen allerdings nur noch wenige Amis. Das US-Außenministerium hat Warnungen vor EU-Land veröffentlicht. Das schadet auch unserer Region sehr, denn wir leben davon. Und jeder Fall von Übergriffen gegen US-Touristen, egal wo in Deutschland und Europa, zerstört weitere Arbeitsplätze bei uns…!

  125. RechtsGut 17. August 2019 at 10:48

    @johannisbeersorbet
    Wir sind definitiv zum shithole Europas degeneriert.

    Egal wo man ist, Großstadt, Mittelstadt, Dorf – überall Invasoren in der Öffentlichkeit. An jeder Ecke sieht man Neger/Araber/Nafris. Wirklich an jeder Ecke dieses total verkommen(d)en Landes.

    #DankeMerkel #DankeCDUSPD, Danke #Groko Danke #wirsindmehr #spd #seehofer

    Ich mach‘ mir da immer den Spaß mal eine kurze Kosten-„Nutzen“-Rechnung anzustellen und beglückwünsche mich dann immer zu meinem Entschluß, von der bunten Arbeitsfront zu desertieren.

    Wenn ich in der heutigen lohn- und rentenbetrügerischen Arbeitswelt noch bei immer mehr Stress den Blödel machen müßte wäre ich bald reif für die Klapsmühle.

    So habe ich die erfreuliche und höchst befriedigende Gewißheit, daß die jungen, doofen Welcomer nicht nur für ihre Freunde, sondern auch so lange ich lebe für mich arbeiten und zahlen müssen.

    Gut, ganz ohne Steuerzahlen komme ich nicht raus aus der Nummer. Der Staat (der nicht der meine ist) schröpft mich immer noch ganz schön, aber wenigstens muß ich nicht früh raus aus den Federn, mir manches Wochenende um die Ohren schlagen und buckeln wie ein Bekloppter, nur damit ordentlich Sozialabgaben abgezogen werden können.

  126. Weil die Polizei in vielen Delikten z.B. Drogenhandel, aus personellen nicht mehr ermittelt, ( so ein Polizist aus dem Nachbarschaft) , sinkt natürlich die Kriminalstatistik.
    Es ist so einfach, positive Zahlen zu generieren.

  127. rancomacorisano 17. August 2019 at 17:44

    Ich habe die letzten sechs Jahre im Tourismus am Mittelrhein gearbeitet. Wir haben hier keine Industrie. Die Amerikaner waren immer unser wichtigstes Kapital. Seit zwei Jahren kommen allerdings nur noch wenige Amis. Das US-Außenministerium hat Warnungen vor EU-Land veröffentlicht. Das schadet auch unserer Region sehr, denn wir leben davon. Und jeder Fall von Übergriffen gegen US-Touristen, egal wo in Deutschland und Europa, zerstört weitere Arbeitsplätze bei uns…!

    ::::::::::::::::::::

    Und wieviel Prozent der Mittelrheiner haben bei der letzten Wahl die AfD bzw. die linke Einheitsfront der offenen Grenzen und Migrantenfreunde gewählt ?

    Vielleicht tragen die Bürger/innen dort selber schuld an der Misere .

  128. Als Taxifahrer muss ich sagen, dass einige Aspekte nicht zusammenpassen. Jedes Taxi ist mit dem Satelliten-GPS verbunden. Die Zentrale sieht daher jederzeit wie das Taxi sich bewegt und die Taxi-Konzessionsnummer.
    Wenn ich als Taxifahrer meine Schicht beginne und ins Taxi steige, buche ich mich in das System durch eine elektronische Karte ein. Auf dieser elektronischen Karte befinden sich alle Informationen zu meiner Person und eventuellen Qualifizierungen. Zum Beispiel für den Transport von Patienten. Es ist aber auch möglich, dass eine Person ein Taxi fährt, ohne sich einzubuchen.
    In diesem Fall, sieht die Zentrale wie das Taxi sich bewegt aber sie weißt nicht, wer am Steuer sitzt! Dies ist jedoch streng verboten. (Es sei denn der Fahrer fährt privat)
    In jedem Fall, der Taxiunternehmen weiß, wem er die Schlüssel gegeben hat, es sei denn das Taxi würde gestohlen.

  129. Die Amerikanerin wird in den USA sicherlich die Wahrheit verbreiten und auch Präsident Trump hat vollkommen recht, denn Deutschland ist 2015 gestorben. Entstanden ist seitdem Merkelland.
    Wer es sich leisten kann, flieht bereits ins Ausland. Leider bin ich hier derzeit noch zu abhängig, um mich in die USA abzusetzen, aber die Pläne existieren natürlich bereits.
    Momentan ist meine Region noch einigermaßen sicher, da sehr ländlich. Die Mulucken habens ja lieber städtisch. Von daher dürfte man auf dem Land noch etwas sicher sein. Wobei auch ich leider bereits am Strand von einem Merkelbürger begrbscht und dergleichen wurde. Zum Glück nicht im Intimbereich und keine Vergewaltigung, aber schrecklich genug, um mich daran zu erinnern, dass ich die AfD seit ihrer Gründung aus gutem Grund wähle. Anfangs nur wegen der Zwangssteuer für das Regimemedienimperium und gegen die EU. Seit 2015, um zu überleben und die Mulucken zu vertreiben.

  130. Die junge Frau … trug dabei ein grünes Dirndl mit weißer Schürze
    Die arme Frau hat die deutschen (bayrischen) Klischees verinnerlicht und wollte sie leben –
    jetzt ist sie brutal in der bundesdeutschen Wirklichkeit angekommen. 🙁

    Hauptsache, es wird kein Gipfelkreuz gezeigt.

  131. In Berlin wollte ich telefonisch ein Taxi bestellen und stellte die Bedingung „mit einem deutschen Fahrer“. Da wurde ich massiv beschimpft. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind drängend voll, fallen oft aus, besonders im Sommer stinken die Leute, als ob es keine Seife gäbe. Die Taxen fahren Menschen, zu denen ich niemals Vertrauen haben werde. Der Individualverkehr, den wir dringend als Überlebenshilfe brauchen, soll abgeschafft werden.
    Alles Schöne ist aus Deutschland gewichen durch asoziale Deutsche , falsche grüne Erziehung, Faulheit, Bequemlichkeit und immer geringere Hemmschwellen zur Zerstörung. Hässlichkeit wurde zur „neuen Schönheit“, Hauptsache zerlumpt herumlaufen, die Frauen schwarz mit Springerstiefeln im Sommer etc. Alle Kunst, alle architektonisch schönen Gebäude, alle Parks und Vorgärten werden durch „Merkels Gäste“ besetzt und zerstört werden. Wann wehren wir uns endlich?

  132. Ein Trauerspiel. Die Umgebung von GAP war eigentlich immer sehr sicher. Die FeWo-Vermieter schlossen nicht mal die Haustüren ab wenn man eine Spätanreise hatte. Das dürfte nun Alles vorbei sein. Egal nach welchem kleinen Ort man sucht im Netz mit dem Zusatz „Flüchtlinge“, es gibt fast immer einen Treffer. Auch in diesem Fall: https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/wallgau-ort357634/naechtlicher-laerm-im-haus-pax-in-wallgau-nachbarn-schlagen-alarm-9997297.html

    Oder sogar mehrere Treffer: https://www.tz.de/bayern/i-kill-you-somali-droht-in-wallgauer-asylbewerber-unterkunft-afghanen-mit-messer-9749042.html

    Das schöne friedliche Oberbayern wird wohl auch langsam zur NoGo-Zone. Merkel würde ich gerne mal direkt neben diesem Pax-Heim eine FeWo spendieren. Das wäre es mir wert. Ich finde, sie sollte sich auch mal an diesen Bereicherungen erfreuen. Schließlich hat sie diese erst möglich gemacht.

    Ehrlich, wie kann man in so ein Urlaubsparadies diese Menschen stecken? Naja, die Kirche halt, besser dieses Heim an die Neubürger vermieten statt Leerstand, werden sie sich wohl gedacht haben.

    Und da soll man keine Haßgefühle entwickeln? Wer da keine Haßgefühle bekommt ist gefühllos.

  133. „Charles Bruler 17. August 2019 at 12:09
    Auf der Zugspitze gibt es zwar ein riesigen muslimischen Gebetshalle mit grünen Absperrtüchern, aber keine Deutschlandflagge.“
    ****************
    Wie bitte?! Das ist jetzt aber 1.April, fake news?

  134. In der Nacht auf Dienstag wurde in Garmisch-Partenkirchen eine 24-jährige Touristin aus den USA brutal von einem Taxifahrer vergewaltigt.

    „brutal vergewaltigt“
    Wie nennt man das? So etwas wie „weißer Schnee“ oder „schwarzer Rappe“? Pleonasmus?
    Eine Vergewaltigung ist immer brutal!

  135. Da passt die Aussage von hirnlosen, total strunzdummen,
    deutsch-indoktrinierten Menschen, wie die Faust auf’s Auge :
    “ DER TRUMP IST JA DER ALLERLETZTE ! “
    Sie machen sich damit unzurechnungsfähig !

Comments are closed.