Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Als ich am Samstag Mittag auf den Theaterplatz in Weimar kam, traute ich meinen Augen nicht: Dort schotteten drei (!) Reihen Absperrgitter die patriotische Kundgebung ab. Mir wurde der direkte Zugang zur Kundgebungsfläche zunächst von den leitenden Polizeibeamten verwehrt. Man wollte mich großräumig um den gesamten Block schicken, was einen Umweg von etwa 300 Metern bedeutet hätte, um dann durch den einzigen Zugang hinter dem Theaterplatz über eine ca. 100 Meter lange „büßer“-ähnliche Gasse schließlich zum Kundgebungsort zu gelangen. „Das ist nicht Euer Ernst“, antwortete ich den Polizisten.

Nach langen Diskussionen, die auch im Video (unten) festgehalten sind, setzte sich schließlich ein schwarz gekleideter Einsatzpolizist für mich ein und schaffte es, dass die Gatter für mich kurz geöffnet wurden. Man kam sich vor wie ein Aussätziger, was wohl auch exakt das Ziel dieser Schikanen war, die mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Polizeipräsidium unter Richtungsangebung vom roten Innenministerium so erlassen wurden.

Der „Spaß´“ ging dann aber erst so richtig los: Kurz vor Beginn der Patrioten-Demo um 13:30 Uhr legte sich die linke Gegendemonstration richtig ins Zeug. Ein als „Kunstfest“ getarnter Stand drehte die Musikanlage so immens laut auf, dass man auf dem Platz sein eigenes Wort kaum noch verstehen konnte. Mit einem Messgerät stellten wir in der Spitze bis 103 Dezibel fest. Es war unter diesen Umständen unmöglich, eine Kundgebung abzuhalten. Vor dem Rednerpult kamen noch knapp 90 Dezibel an. Die Reden konnte man selbst direkt vor den eigenen Lautsprecherboxen nur schwer verstehen.

Es dauerte über zwei Stunden, bis wir es nach hartnäckigen Diskussionen mit der Polizei-Einsatzleitung und Vertretern des Ordnungsamtes erreichten, dass die Lautstärke der als „Kunstfest“ getarnten politischen Agitation auf 90 Dezibel begrenzt wurde. Hierzu schalteten die Beamten den Weimarer Oberbürgermeister ein, den parteilosen Peter Kleine, der 2018 mit Unterstützung der CDU gewählt worden war. Kleine zeigte in diesem Punkt tatsächlich Einsicht. Uns war zuvor mitgeteilt worden, dass eine als „Kunst“ angemeldete Veranstaltung offensichtlich nicht dem Versammlungsgesetz unterliege, nicht in ihrer Lautstärke begrenzt werden könne und ihr auch nicht das Stören einer Kundgebung zum Vorwurf gemacht werden könne. Diesen seltsamen Sachverhalt gilt es jetzt juristisch zu klären, sonst könnte in Zukunft permanent damit Missbrauch betrieben werden.

In meiner Rede (Video oben) habe ich diese unfassbaren Ereignisse beschrieben. Aber was soll man auch in einem rot-rot-grün regierten Bundesland wie Thüringen auch erwarten. Den Lärmterror und die sich teilweise geradezu irre aufführenden Gegendemonstranten kann man in diesem Video betrachten:

Als ich Mittags am Theaterplatz angekommen war, versuchte ich ein Interview mit einer CDU-Politikerin aus Weimar über den Politischen Islam zu führen, zumal sie auch meinte, dass man doch grundsätzlich miteinander reden sollte. Dann meinte sie aber, dass sie gleich eine Rede beim „Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus“ halten würde und sich noch „sammeln“ müsse. Auch diese interessante Begegnung ist im Video festgehalten:

Die Schikanen zu Kundgebungsbeginn, mein Einlassbegehren und ein Interview mit dem Versammlungsleiter Hartmut Issmer, der zuvor die Durchführung der Kundgebung auf dem Theaterplatz vor dem Verwaltungsgericht erstreiten musste, sind in diesem Video zu sehen:

Für die linken Gegendemonstranten ist Patriotismus offensichtlich indiskutabel:

Die „Antifaschistische Aktion“ drohte mit „Nazi, Nazis, jetzt wird’s bitter – Autonome Jediritter“. Die so ganz wackeren „Kämpfer gegen Rechts“ tröteten sich die Seele aus dem Leib, schrieen und beleidigten, wollten aber bei ihrem Treiben nicht gefilmt oder fotografiert werden:

So weit sind wir aber noch nicht, dass von einer öffentlichen Demonstration keine Dokumentationsaufnahmen mehr veröffentlicht werden dürfen. Mit Stöpseln in den Ohren und Trillerpfeife im Mund eine Kundgebung massiv stören, aber das Fotografieren verbieten wollen. Diese Linken wähnen sich wohl schon wieder im rot-sozialistischen Unrechtsstaat DDR:

Den Patrioten, die diesem linken Wahnsinn standhielten, ist großer Respekt zu zollen:

Am Donnerstag beginnt übrigens die Deutschlandtour der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) zur Aufklärung über den Politischen Islam. Die bisher angemeldeten Kundgebungen:

29.08. Neuenrade bei Dortmund
30.08. Solingen
31.08. Bochum
06.09. Rostock
07.09. Stralsund
13.09. Deggendorf
14.09. Passau
21.09. Rosenheim
04.10. Lahr
05.10. Kehl
25.10. Offenbach
26.10. Frankfurt

Ein ausführlicher Bericht über den Beginn der Deutschland-Tour folgt in Kürze.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

63 KOMMENTARE

  1. Ein als „Kunstfest“ getarnter Stand drehte die Musikanlage so immens laut auf, dass man auf dem Platz sein eigenes Wort kaum noch verstehen konnte. Mit einem Messgerät stellten wir in der Spitze bis 103 Dezibel fest.

    Wer hat das genehmigt, wer ist dafür Verantwortlich ❓

    Die Schallpegel an Konzerten (100 Dezibel) und in Discos (95 Dezibel) liegen massiv über dem für die Ohren kritischen Grenzwert von 85 dB(A). 10 Minuten ungeschützt an einem lauten Konzert ist in etwa so schädlich wie 17 Stunden mit einer Stereoanlage Musik hören bei kräftiger Zimmerlautstärke (80 Dezibel).

    http://www.laermorama.ch/m4_ohrenschuetzen/musikgenuss_w.html

  2. Links, verstrahlt, keine Zukunft, aber einen auf dicke Hose machen! Die Kapputniks des Landes mucken auf! Noch nie so viele hässliche Deutsche auf einem Haufen gesehen! Dass diese Baggage die Mehrheit bildet, ist leider das Hauptproblem bei der ganzen Misere!

  3. „Kunst“ unterliegt NICHT dem Versammlungsgesetz und kann in der Lautstärke NICHT begrenzt werden???

    Wann gründen wir einen Kunstverein und verstecken uns hinten diesen Richtlinien???

    Von den Linksgrünen lernen, heißt siegen lernen…!

  4. Ich freue mich schon Stürzi in Passau zu sehen. Hoffe, da sind nicht so viele bekloppte Schreier und Pfeiffer.

  5. Interessante Bilder. Vor allem die mit den gelben Zetteln vor den Fratzen.
    So sieht es also aus wenn die „Zivilgesellschaft“ ihr Ar’***gesicht zeigen will…

  6. Patrioten, PI, AfD, Pegida:
    Argumente, Vernunft, gesunder Menschenverstand.

    Kommunisten, GEZhirngewaschene Bessermenschen, aFaschisten:
    103 Dezibel
    = Realitätsverweigerug
    Gulag (leider außer Betrieb).

  7. Ein wenig tun mir die Kommunisten ja leid.
    Pol Pot (Holocaust 2 Mio. Todesopfer), Stalin (Holocaust 12-35Mio. Todesopfer), Mao Tse-tung(Holocaust 44-72 Mio Todesopfer) usw. hatten es da einfacher. Wer sich der linken Gehirnwäsche widersetzte wurde entsorgt.
    Solange die ihren Gulag nicht haben, müssen die sich eben mit 103 Dezibel, mit „Aktionen“ von „Zentrum für Politische Schönheit“ (so ähnlich wie „Arbeit macht frei“) oder Nazigeschrei etc. behelfen.

  8. Größter Vulkanausbruch weltweit seit zehn Jahren in Kamtschatka.

    Der Vulkan schleuderte die Asche bis 21,3 km hoch in die Stratosphäre. Eine globale Abkühlung ist eine direkte Folge in den Bereichen, in denen diese Ascheschicht die Sonne verdunkelt.

    Noch keine Meldung in Deutschland von dem Ausbruch von heute

  9. Ferdinand Piëch ist leider verstorben! 🙁

    Ich kannte ihn persönlich.

    Er hatte VW vorm Konkurs gerettet und war der genialste Techniker und Stratege, den VW je hatte.

  10. Eil:

    Einer der größten Vulkanausbrüche der letzten 10 Jahre weltweit in Kamtschatka.

    Die Aschewolke erreichte 21,3 km und gelangt damit in die Stratosphäre und sorgt in großen Bereichen für eine Verdunkelung vom Sonnenlicht und einer damit einhergehenden Abkühlung.

    Ich habe noch keine deutsche Meldung gefunden

  11. Auf den Bilder der NAZIFA sehe ich überwiegend schluffige Kommunistenbübchen und Pipimädchen ..Dazwischen einige vollgepisste Punks. Sind DAS die Leute, die bis für den Sozialismus arbeiten würden, bis sie aus den Ohren bluten ? Denen geht es einfach zu gut. Mal ein paar Monate kein handynetz, rationiertes Essen und gestrichene freie Berufswahl- DANN kapieren die vielleicht. Kommunistische Verhältnisse halt.

  12. Die Schreihälse waren doch mind. zu 50% Studenten aus den Alten Bundesländern und Punker, Besucher Soziokommunistischer JugendZentren, frisch gehirngewaschene Abiturienten, die immer Deals Bild ihrer Grünen Lieblingslehrerin im Kopf rumschleppen… etc.

  13. @ T.Acheles 26. August 2019 at 21:13

    Stalin hatte locker 30 Mio Opfer. Sicher gibt es mehr.

    Pol Pot hat sogar Brillenträger als Intelligenz verfolgt und umbringen lassen.

  14. Den Bildern nach waren es Deutsche die gegen Deutsche demonstriert haben. Offensichtlich viele Frauen. Muss ich jetzt Mitleid haben wenn der Neger kommt und seinen Tribut einfordert?
    Danke an den unerschrockenen Stuerzi.

  15. Kranke Menschen (Linke) bräuchten eigentlich die Hilfe der menschlichen Gesellschaft. Aber das sind ja mittlerweile viele Kranke, es ist gar nicht mehr stemmbar, dort allen angemessen medizinische Hilfe anzutragen.

    Was ich persönlich lustig finde ist, dass mit relativ wenig Aufwand, Heerscharen dieser kranken Menschen in Bewegung gesetzt werden. Also Pogge letzte Woche in Leipzig (fast alleine) demonstriert hat, da waren 500-700 kranke Linke an der frischen Luft. Das ist eine Topquote. In der Zeit, wo Pogge mit denen Beschäftigung gemacht hat, sind die nicht auf dumme Gedanken gekommen und haben Scheiße gemacht. Das ist auch eine Art von Resozialisierung.

  16. Haremhab 26. August 2019 at 21:47
    Norbert Kleinwächter live aus Falkensee
    —-
    Ein typisches Beispiel wie man es NICHT machen sollte: Langes Intro, ein viel zu langes Video, kommt nicht zum Punkt und viel zu leise. Sorry, aber da sind uns die Linken und Grünen meilenweit voraus.
    Die AfD braucht mehr Medienprofis, die mit den korrupten Pressefuzzies „spielen“ können.

  17. Dort schotteten drei (!) Reihen Absperrgitter die patriotische Kundgebung ab.

    Solange Herr Stürzenberger nicht im Kettenhemd auftritt, halte ich das für sehr begrüßenswert.
    So werden mordlustige Messer-Kuffnucken und durchgeknallte Antifanten auf Abstand gehalten.

    PS Haben die Pfaffen auch wieder das Kirchengeläut angeschmissen?

  18. Begriffsdefinition lt. Wikipedia:

    Patriot = „eine Person, die ihr Vaterland liebt“
    Solidarität = “ bezeichnet eine zumeist in einem ethisch-politischen Zusammenhang benannte Haltung der Verbundenheit mit – und Unterstützung von – Ideen, Aktivitäten und Zielen anderer“
    Nationalismus = (es wird hart Freunde!) „Nationalismus ist eine Ideologie, die eine Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder einer Nation …“

    Also lt. der Gegenkundgebung:
    – darf ich nicht mein Vaterland lieben
    – zeigt diese, dass sie nicht mit mir solidarisch ist, obwohl sie das fordert
    – bin ich Ideologe, weil ich die Deutschen als Nation sehe, Schlussfolgerung: die PERSONEN der gegendemonstration haben keine Ideologie und fühlen sich nicht den Deutschen zugehörig

    Viel Spass beim Verdauen!
    Die Selbstentlarvung ist so offensichtlich!
    Können sie gleich schreien: „Ich stoße CO2 aus, weil ich atme“.
    Aber der Tag kommt auch noch!
    Stirbt halt die eine Gehirnzelle die fürs Atmen zuständig ist auch noch ab! 😉

  19. Haremhab 26. August 2019 at 22:03

    @ DerKlugeGeist 26. August 2019 at 21:59

    Wer hüpft, hat nichts im Kopf. So wie alle bei FFF.
    ——————
    Hüpfen:
    Ich habe den deutschen Thunfisch-Ableger Luisa Neubauer (Langestrecken-Luisa) letzte Nacht bei 3nach9 auf NDDR3 gesehen. Daß ist die Pferdepflüsterin von Tunfisch. Die wird immer fetter. Hatte eine Jacke an unter den TV-Studio-Scheinwerfern (die Dinger werden verdammt heiss) und die Kamera hat sie „geschickt“ eingefangen, sodaß ihre Wampe nicht zu sehen war aber ansatzweise. 23 Jahre und doppelt so dick wie meine doppelt so alte Frau.
    „Ich sollte mehr studieren“. Echt der Kracher. Im links-grün versifften Göttingen. Oder mehr Hüpfen.
    Oder wenigstens ihren Namen tanzen. Tanzen macht auch schlank.

  20. Gegen ein Pfand von 30,- EUR sollten Kopfhörer ausgegeben werden,
    auf die die Kundgebung übertragen wird.

    300 dB(a)? Kein Problem, da lachen wir drüber!

    Ab 150 dB(a) treten Gehörschäden auf.

  21. gonger 26. August 2019 at 22:13

    „Ich sollte mehr studieren“.
    Hat sie das gesagt?
    Ich habe Teile davon gesehen und die ist dümmer als das berühmte Toastbrot oder der 5 m Feldweg.
    Vermutlich KANN sie NICHT mehr studieren. Sie fafft eff nifft,

    Außerdem hat sie einen ganz eigenartigen Akzent.
    Woher stammt die? Oder ist das Affektiertheit?

  22. Ach so, falls die Kopfhörer
    mehr wert sind als das Pfand: Perso-
    daten registrieren. Aufwendig und
    ärgerlich, aber was soll’s.

  23. @ VivaEspaña 26. August 2019 at 22:20

    In HH bekommt jeder ein Abitur geschenkt. Ist inzwischen so. Luisa hätte früher vlt. die Hauptschule geschafft.

  24. VivaEspaña 26. August 2019 at 22:20

    gonger 26. August 2019 at 22:13

    Außerdem hat sie einen ganz eigenartigen Akzent.
    Woher stammt die? Oder ist das Affektiertheit?
    ———
    In Göttingen/Südniedersachsen sprechen die Leute meistens akzentfrei. Könnte Affektiertheit sein. Sie stammt ja aus einer reichen Sippe, denn sonst könnte sie ihr Luisa-Reisetagebuch nicht füllen. Oder sie hat längere Zeit im Ausland gelebt.
    Luisas-Reisetagebuch im „gangnam-style“ upgedated, wurde hier ja bereits unzählige male gepostet.

  25. Die Greta-Lüge bleibt noch. Die ist sicher nicht auf dem Boot. Alles nur verarsche. Greta Thunfisch wird nach Amerika geflogen. Wahrscheinlich sogar mit dem Privatjet.

  26. VivaEspaña 26. August 2019 at 22:32

    DDR 1

    gleich Chemnitz-Hetze

    Die Story
    Chemnitz – ein Jahr danach

    22:45
    ————-
    Ja. GEZ-1 in Hochform. Gleich kommen „besorgte Bürger“ plus eine durchgeknallte Bürgermeisterin und ein Urteil was demnächst aufgehoben wird…
    Hier schon mal ein Vorgeschmack was da zusammengelogen wird:
    Eine „Recherche“ von NDDR/WDR/Alpen Prawda:
    Chef : Überlogenjournalist Moscolo. Ein gefährlicher Mann.
    https://www.tag24.de/nachrichten/bericht-rechte-sollen-sich-in-chemnitz-zur-jagd-verabredet-haben-ausschreitungen-lka-sachsen-1188819

  27. Haremhab 26. August 2019 at 22:28

    @ VivaEspaña 26. August 2019 at 22:20

    In HH bekommt jeder ein Abitur geschenkt. Ist inzwischen so. Luisa hätte früher vlt. die Hauptschule geschafft.
    ———-
    Das stimmt so nicht. Bitte keine Pauschalurteile: Es kommt auf das Gymnasium an. Das ist wie Hauskauf: Die Lage, die Lage, die Lage… Faustregel: Norden o.k., Westen super, um die Alster auch super, Mitte außer Alster, Osten KVG (kannste vergessen) und südlich der Elbe kommt es etwas auf den Stadtteil an.

  28. DIE PATRIOTEN SIND VIEL ZU BRAV. Wenn das mit „Kunst“ tatsächlich vor Gericht hält, wird man eben jede Veranstaltung der Systemparteien mit derlei „Kunstspektakeln“ stören.
    Dann wird man sehen, wie lange diese sonderbare Rechtsauslegung hält!

  29. Chemnitz – Reportage ( oder Kolportage) z.Zt. auf DDR1:
    Die syrischen „Flüchtlinge“ sind also ins gelobte Hamburg abgehauen. Das nächste Baby im Bauch und erhalten selbstverständlich – nachdem sie bei Freunden gewohnt haben – sofort eine Wohnung. Eine Wohnung in Hamburg. Die hätten viele andere auch gerne.
    Der nächste Flop ist die TU Chemnitz: Der Film zeigt fleissige Asiaten und Deutsche. aber wo sind die Neger/Araber?

  30. ghazawat 26. August 2019 at 21:19

    Größter Vulkanausbruch weltweit seit zehn Jahren in Kamtschatka.

    Der Vulkan schleuderte die Asche bis 21,3 km hoch in die Stratosphäre. Eine globale Abkühlung ist eine direkte Folge in den Bereichen, in denen diese Ascheschicht die Sonne verdunkelt.

    Noch keine Meldung in Deutschland von dem Ausbruch von heute

    Woher hast du diese Information?

    Nirgendwo findet man etwas zu einem Vulkanausbruch.

  31. Patrioten!

    Bundesimmissionsschutzgesetz Lärm
    https://www.juraforum.de/lexikon/geraeuschimmissionen

    Also wären in der Innenstadt nur 55 bis 60 dB(A) zulässig, je nachdem ob Wohngebiet, oder einfach nur Innenorts. Nur kurzfristig dürfen diese Grenzen überschritten werden, es gilt aber jedenfalls, dass Lärm auf ein Mindestmaß begrenzt werden muss.

    Außerdem gilt:

    Gemäß den §§ 22 – 25 BImSchG müssen Geräusche, welche bei dem Betrieb von immissionsschutzrechtlich nicht genehmigungspflichtigen Anlagen entstehen, auf ein Mindestmaß begrenzt werden. Schädliche Umwelteinwirkungen aufgrund von Geräuschen sind zu verhindern, wenn dies nach dem neuesten Stand der Technik zur Lärmminderung möglich ist. Auch hierfür macht die TA Lärm detaillierte Vorgaben, welche eingehalten werden müssen. Tut der Betreiber einer Anlage dies nicht, so haben die zuständigen Behörden individuelle diesbezügliche Anordnungen zu treffen.

    Und diese grobe Störung einer Versammlung sollte meiner Meinung nach für diese Krawallmacherinnen hinter Gittern enden:
    http://www.pi-news.net/2014/12/stoeren-einer-versammlung-ist-straftat-und-wird-mit-bis-zu-drei-jahren-haft-geahndet/

    Organisierte Kriminalität

    Wie konnte es bloß so weit kommen, dass solche organisierte Kriminalität nicht bekämpft wird? Die Gesetze gibt es, aber die Obrigkeit wirkt mittlerweile, als würde sie mit der organisierten Kriminalität gemeinsame Sache machen. Eigentlich ein deutliches Anzeichen von Faschismus von linker Seite, wobei man offensichtlich die Altparteien wohl alle dem hässliche Haupt erhebenden Neo-SED Block zurechnend dürfte. Kahane und STASI muss ich doch wohl hier auch nicht mehr extra erläutern?

    Die Mauermörderinnenpartei von einst und ihre Genossinnen im Bunde des NEO-SED Blocks, sie sind offensichtlich immer noch furchtbar.

    Deutsch-Islamistische Terrorachse

    Auch dass Linksextremistinnen mit Islamistenterror gemeinsame Sache machen, ist so neu nun wirklich nicht. Man erinnere sich an den Linksterroristen Wilfried Böse und die Linksterroristin Brigitte Kuhlmann, welche gemeinsame Sache mit dem Islamistenterror machten.

    Kurz darauf macht auch die Rote Armee Fraktion gemeinsame Sache mit Islamlistenterror. Die 1970er Jahre waren geprägt von derartigem Islamistenterror, auch eine Vorliebe für faschistische Diktaturen war erkennbar, da muss man nur an Idi Amin denken.

    Die Deutsch-Islamistische Terrorachse, die aus dem Schoß von Links kroch, ist also nichts neues. Neu daran ist allenfalls, dass die Bundesrepublik Deutschland im Gegensatz zu den 1960er bis 1970er Jahre nur allzu offensichtlich in einen Faschismus von Links geraten ist, wovon nun offensichtlich Politik und Obrigkeit durchwoben sind, wobei ein Netz der Gleichschaltung und viele Helfershelferinnen als eines der nur allzu offensichtlichen Faschismus-Merkmale dienen dürfte. Erschreckenderweise scheint das wohl sogar bis hin zu kirchlichen Funktionsträgerinnen auszuwuchern. Die neudeutsche Begrifflichkeit „Astroturfing“ wäre diesbezüglich wohl schon eine Verharmlosung des Gesamtbildes.

    Die Weiße Rose als Widerstandsbewegung und Aufklärer

    Da steht sie also nun, die wieder gegründete Widerstandsbewegung, Die Weiße Rose auf den Plätzen in deutschen Städten – und versuchte die Menschen aufzuklären, vor Gefahren zu warnen. Und immer wieder wird die Weiße Rose vom Faschismus aggressiv bekämpft und niedergemacht, auch bereits körperlich angegriffen.

  32. Dumm , laut , frech und ignorant !
    Das ist der Antifant in Schland !

    Das Denken hat er nicht erfunden ,
    Da er im Naziwahn gebunden .

    Die Zukunft , die wird gar nicht schön .
    Er wird kläglich untergehn …

  33. Dankeschön an Michael Stürzenberger und alle mutigen Patrioten dort vor Ort. Dieses Land und da gehört der „Osten“ leider dazu, ist dem sozialistischen Wahnsinn verfallen. Eine kollektive Psychose, die sich nicht „nur“ mit Indoktrination erklären lässt. Das Ausland sollte genau hinsehen, hier ist tatsächlich etwas grundlegend gestört. Eine Jugend, die nicht aufbegehrt, sondern Gehilfe und Träger der Regierungspropaganda ist: Maos Kulturrevolution lässt grüßen.

  34. @ lorbas 26. August 2019 at 23:29

    ghazawat 26. August 2019 at 21:19

    Größter Vulkanausbruch weltweit seit zehn Jahren in Kamtschatka.

    Der Vulkan schleuderte die Asche bis 21,3 km hoch in die Stratosphäre. Eine globale Abkühlung ist eine direkte Folge in den Bereichen, in denen diese Ascheschicht die Sonne verdunkelt.

    Noch keine Meldung in Deutschland von dem Ausbruch von heute

    Woher hast du diese Information?

    Nirgendwo findet man etwas zu einem Vulkanausbruch.
    ____________________________________________

    Der Vulkan heißt Sheveluch, es wird davor gewarnt, dass dieser Vulkan Aschewolken bis in rund 21 Kilometer Höhe schleudert. Dürfte wohl nicht so gerade sparsam sein, was Kohlendioxid usw. angeht.
    https://www.volcanodiscovery.com/de/shiveluch.html

    Der Lavadome des Sheveluch wächst:
    http://geoportal.kscnet.ru/volcanoes/volc?ln=van&name=Sheveluch&n=2019-124

    Ob wir morgen bei Spiegel etwa solche Überschriften sehen: „Russland droht mit Vulkan“? Die lesen hier doch fleißig mit? 😀

    Zur Zeit driftet aber „nur“ eine Aschewolke bis zu einer Höhe von 4.5-5 km in nordwestlicher Richtung. Auf den aktuellen Webcam Bildern ist in Folge dessen wohl auch der Vulkan selbst hinter dieser Wolke verschwunden.
    In schön bei klarer Sicht kann Sheveluch aber auch mal so aussehen:
    ***http://geoportal.kscnet.ru/volcanoes/imgs/2411.jpg

  35. Patrioten sollten Stürzenberger viel mehr mit ihrer Präsenz unterstützen:
    29.08. Neuenrade bei Dortmund
    30.08. Solingen
    31.08. Bochum
    06.09. Rostock
    07.09. Stralsund
    13.09. Deggendorf
    14.09. Passau
    21.09. Rosenheim
    04.10. Lahr
    05.10. Kehl
    12.10. Nürnberg
    25.10. Offenbach
    26.10. Frankfurt
    Die Anti-Patriotismus Truppe sollte nicht immer in der Mehrzahl sein.

  36. Die Parole „Nazis raus“ ist kurz und knackig, eingängig und damit erfolgreich. Deshalb sollte sie nicht den Linken überlassen werden – bezeichnenderweise waren die echten Nazis ja auch Linke. Ergo: Die Patrioten sollten große Schilder mit „Nazis raus“ bereithalten. Garniert mit den Fotos der Verbrüderung von Nazi-Größen mit den Mohammedaner-Bonzen. Beim üblichen Nazis-raus-Gebrülle könnte man diese Schilder dann schön im Rhytmus der linken Sprechchöre hochhalten und sie damit ihre eigene Medizin schmecken lassen.

  37. Die wilde Emmy 26. August 2019 at 21:26

    Auf den Bilder der NAZIFA sehe ich überwiegend schluffige Kommunistenbübchen und Pipimädchen ..Dazwischen einige vollgepisste Punks. Sind DAS die Leute, die bis für den Sozialismus arbeiten würden, bis sie aus den Ohren bluten ? Denen geht es einfach zu gut. Mal ein paar Monate kein handynetz, rationiertes Essen und gestrichene freie Berufswahl- DANN kapieren die vielleicht. Kommunistische Verhältnisse halt.
    ………………………………………………………………………
    100 % Zustimmung! Wenn diese Hohlbirnen in der UdSSR gelebt hätten und dort in den Gullag gekommen wären dann würden sie den Sozialismus hassen. Planerfüllung ohne Rücksicht auf Verluste und Menschenleben. Das war der real existierende Sozialismus.
    Dummes wohlstandsverblödetes Pack.

  38. PamPam 26. August 2019 at 20:49

    Ich freue mich schon Stürzi in Passau zu sehen. Hoffe, da sind nicht so viele bekloppte Schreier und Pfeiffer.
    …………………………………………………………………………
    Das sind immer die gleichen linken Spinner.
    Die werden doch auf Staatskosten durchs Land gekarrt.

  39. Denkt mal einer bei diesem Krach an die Tiere?
    Tiere hören bis zu 20- mal lauter als Menschen. Vor allem vorbeikommende Hunde sind die Leidtragenden dieser tierquälerischen Veranstaltung dieser Rech … äh, Moment kurz… … .

    Ups, nun aber ganz schnell weg.

  40. LEUKOZYT 27. August 2019 at 02:48
    @ VivaEspaña 26. August 2019 at 23:59
    Schweinskotelett 27. August 2019 at 04:02
    @ lorbas 26. August 2019 at 23:29
    ghazawat 26. August 2019 at 21:19

    „is “ready for eruption”

    Sollte er ausbrechen, erzählen sie uns das möglicherweise nicht, weil Klima….

    Und wenn er ausbricht, dann ist Putin schuld, is doch klar.

    Oder die AfD, weil sie den menschengemachten Klimawandel anzweifelt.

    https://www.volcanodiscovery.com/de/aktuell-aktive-vulkane.html

  41. Was sagen eigentlich die Polizeibeamten, die ungeschützt 103 dB ausgesetzt waren. Erhalten sie Schmerzensgeld? Wieviel haben sich nach dem Einsatz krankgemeldet mit Hör/psychischen Problemen? Oder hat ihr Arbeitgeber (wohl wissend, was da auf sie zukommt) ihnen Ohrstöpsel spendiert?

    Macht es nicht unbeteiligte stutzig mit welcher Bracchialgewalt da ein paar relativ ruhige Patrioten von hysterischen Teenies niedergemacht und gestört werden (sollen)?
    Nein?

    Mich regt nichts so sehr auf wie Dummheit, aggressive Dummheit, aggressive Dummheit, die auch noch öffentlich gefördert und belobigt wird.

    Was für ein Land!!!

  42. Antifa, wer ist denn das? Versiffte, stinkende, dünn -beinige und -armige Witzfiguren, kleine Schreimädchen, alles elende Gestalten, die bei der geringsten Gegenwehr zusammenklappen. Das ist die Schande der heutigen deutschen Jugend, mein Opa und seine Generation würden sich im Grabe umdrehen, gut, dass sie diesen verkommenen Bunzelbürger der heutigen Zeit nicht mehr mitkriegen müssen, damals hätten sie denen einfach aufs Maul gehauen und hätten nur einen Arm dafür gebraucht und Ruhe wäre gewesen, heute können frei schalten und walten. So gesehen ist die Antifa also die gerechte Strafe und Ernte für die Feigheit und Dekadenz des heutigen deutschen Bundesmichels. Und so gesehen ist die Antifa das gerechte Furunkel am Arsche des heutigen feigen, ehrlosen, wehrlosen und kastrierten deutschen Mannes, der womöglich sein eigenes Weib noch missbrauchen lassen würde und dabeisteht und Bilder macht (wie geschehen). Erbärmlich, erbärmlich, pfui deibel!

Comments are closed.