Frank Pasemann, Syrien-Experte der AfD: „Mit der Generalamnestie macht Assad den Weg für Hunderttausende Flüchtlinge frei, zurück in ihre Heimat zu gehen und dort den Wiederaufbau voranzubringen."

Am 14. September 2019 erließ die Regierung der Syrischen Arabischen Republik unter ihrem Präsidenten Bashar al-Assad mit dem „Dekret Nr. 20“ eine Generalamnestie für alle vor dem 14. September 2019 begangenen Verbrechen. Sie reiht sich ein in eine Vielzahl bereits erlassener Begnadigungserlasse, allerdings beschränkten sich diese nur auf den militärischen Bereich. Die Generalamnestie vom 14. September ist die erste, die auch dezidiert den zivilen Bereich beinhaltet, soll sie doch in erster Linie dabei helfen, syrischen Flüchtlingen die Rückkehr in ihre Heimat zu erleichtern.

Frank Pasemann, Leiter der Kontaktgruppe Syrien in der AfD-Bundestagsfraktion, erklärt: „Mit der Generalamnestie vom 14. September 2019 macht der Präsident der Syrischen Arabischen Republik, Bashar al-Assad, den Weg für Hunderttausende Flüchtlinge frei, zurück in ihre Heimat zu gehen und dort den Wiederaufbau voranzubringen. Das Land ist inzwischen auch weitestgehend befriedet, weshalb es keinen Grund mehr gibt, hier in Deutschland, fernab der Heimat zu bleiben.“

Der Wiederaufbau des vom Bürgerkrieg stark gezeichneten Landes hat nun höchste Priorität. Dies ist auch der Regierung unter Präsident Bashar al-Assad klar. Sie fordert bereits seit geraumer Zeit all jene Syrer auf, wieder in ihre Heimat zurückzukehren, die vor dem Bürgerkrieg flohen.

Die Generalamnestie ist ein weiteres Signal der Versöhnung Assads. Auch die Bundesregierung könnte einen großen Teil zur Normalisierung in Syrien und vor allem dem Wiederaufbau beitragen. Ein wichtiger Schritt hierfür wäre die Anerkennung der Regierung unter Bashar al-Assad sowie die Wiederaufnahme vollwertiger diplomatischer Beziehungen.

„Es ist unverständlich“, so Pasemann weiter, „dass die Bundesregierung die Regierung eines souveränen Staates nicht anerkennt und damit den Wiederaufbau Syriens erheblich behindert, wenn nicht gar gefährdet. Stattdessen fließen hohe Summen in die Kassen von Terroristen, die sich als Regierung gerieren und den Bürgerkrieg in Gange halten.“

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Wer kehrt denn schon freiwillig aus dem Schlaraffenland zurück, dem Land, wo das Geld im Überfluss aus dem Automaten kommt, ohne morgens aus dem Bett zu müssen?
    Davon mal ab wird unsere Regierung die Goldstücke, die für massenhaft Nachwuchs im Land der weißen, alten Männer sorgen, niemals zurück in die Heimat lassen.
    Ich glaube ich ziehe zu Assad, da ist es bald sicherer als hier.

  2. Sähe die Bundesregierung da nicht die Verpflichtung den schon hier eingefallenen Sozalräubern für alle Zeiten den deutschen Pass mit einhergehendem Wahlrecht aufs Auge zu drücken, plus dem angenehmen Lebensunterhalt für die üppige Sippschaft. Warum wohl werden Kriegsflüchtlinge umgehend formell „integriert“. Kriegsflüchtlinge braucht man nicht zu integrieren, da sie nach Konfliktende wieder in ihre Heimat zurückkehren, wie es nach dem Balkankrieg der Fall war. Das hat sich „unter“ Merkel dramatisch geändert. Nun sind die Einreisewilligen bevor sie sich versehen Deutsche.

  3. Der deutsche Verbrecherstaat,wird von einem Journalismus manifestiert der an Heuchelei,Opportunismus bishin zur blanken Menschenfeindlichkeit nicht zu überbieten ist.

  4. Warum sollte er das tun? Lest das letzte Buch von Rafik Schami – „Ich wollte nur Geschichten erzählen“
    Der würde lieber gestern als heute oder morgen in sein geliebtes Damaskus zurückkehren wenn er könnte.

  5. Rückkehr? eher im Gegenteil. WELT:

    „Ocean Viking“ rettet binnen Stunden 109 Migranten

    Zuerst 48 aus einem Holzboot, dann 61 aus einem Plastikboot.

    Das Rettungsboot kann 300 Menschen aufnehmen. Milk-Run also noch nicht komplett.

  6. OT.
    Die AfD BW ist nur noch zum fremdschämen.

    Bad Herrenalb (dpa/lsw) – Die AfD-Landtagsabgeordnete Doris Senger kann zunächst kein Mitglied der AfD-Fraktion werden. Ihre Aufnahme scheiterte in zwei Wahlgängen der Fraktion bei deren Klausur in Bad Herrenalb (Kreis Calw). Das bestätigte der Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Die 60-Jährige habe demnach nicht die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit für ihre Aufnahme erreicht. Gleichzeitig scheiterte am Dienstag die Rückkehr des fraktionslosen Abgeordneten Wolfgang Gedeon in die Fraktion.

    «Ich bedauere das schon, dass zu wenig Abgeordnete eine rein sachliche politische Abwägung getroffen haben», kommentierte Gögel die Abstimmung zu Senger. Emotionen hätten dabei eine wichtige Rolle gespielt. Für den Mittwoch sei ein dritter Wahlgang geplant. Scheitert Senger dann erneut, würde die AfD-Fraktion nur noch aus 19 Mitgliedern bestehen – derzeit ist sie noch mit einem Abgeordneten Vorsprung die größte Oppositionskraft im Landtag. Man hätte zwar dann einen Gleichstand mit der SPD bei der Abgeordneten-Zahl, sei aber nach Wählerstimmen noch die größte Oppositionspartei, sagte Gögel.

    Die Unternehmensberaterin Senger aus Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zog im Juli für Lars Patrick Berg, der ins Europaparlament gewechselt ist, in den Landtag ein. Seitdem streitet die Fraktion, ob sie als Nachrückerin automatisch Fraktionsmitglied ist oder eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Abgeordneten für ihre Aufnahme stimmen muss. Es müsse rechtlich geprüft werden, wie Menschen in die Fraktion kommen können, sagte Gögel. Es brauche Rechtssicherheit. «Wir müssen das jetzt klären, um den Konflikt nicht noch eineinhalb Jahre vor uns herzutragen.»

    Es gebe widersprüchliche Ansichten über die Fraktionssatzung, sagte Fraktionsvize Emil Sänze. Die Kontroverse habe sich durch die Sommerpause gezogen. Senger sei nun vielleicht ein bisschen Opfer dessen geworden. «Ich bedauere das außerordentlich», sagte er. Sänze bezeichnete die Vorgänge in Bad Herrenalb als «herausfordernd».

    https://www.badische-zeitung.de/afd-fraktion-verweigert-nachrueckerin-senger-die-aufnahme

  7. Sorry, wichtiges OT bezüglich WELTUNTERGANG!

    ZDF JETZT
    Werden die Leute GEIMPFT, die Letzten, die noch nicht begriffen haben, dass das Klima allein MENSCHENGEMACHT ist!

    Diese Hysterie erinnert an die Zeiten der SCHWEINEPEST oder BSE!
    Hoffentlich ist dieser irre Hype bald vorbei!

    DER GRÖSSENWAHN DER MENSCHEN!
    JETZT WOLLEN SIE SOGAR SCHON DAS WETTER MACHEN!

    Die Menschen sollen nicht das Wetter machen, sondern lieber ihren Dreck wegmachen!
    Die Felder, die Erde, das Wasser nicht mit Pestiziden und Chemikalien vergiften!

  8. @ Neunzehnhundertvierundachtzig 17. September 2019 at 20:18

    Asyl ist nur ein temporärer Aufenthalt in Deutschland. Wenn der Asylgrund wegfällt, bedeutet es Rückreise in die Heimat.

  9. Assad kann man wohl nur bedingt trauen aber jetzt ist es Zeit für Neuwahlen und Assad möge in einem Moskauer Vorort verschwinden. Auf Nimmerwiedersehen. Danach ist das große Kofferpacken angesagt und es wird in die Hände gespuckt. Zu Hause ist es doch am schönsten. Ich spendiere auch einen Sack Zement und einen Kasten Bier. Na ja…die Idee mit dem Bier war wohl keine so gute Idee.
    Aber die Syrer in Deutschland werden niemals verschwinden weil mit deutschen Steuergeldern fleissige osteuropäische Handwerker hier in den Städten Wohnsiedlungen für Syrer bauen im Schlaraffenland und 87% der Wähler das auch noch toll finden obwohl sie selber rumjammern weil es keine günstigen Wohnungen gibt.

  10. Bitte holt die Illegalen zurück.

    POL-KA: (KA) Karlsruhe – Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen – Polizei sucht Zeugen
    Karlsruhe (ots)

    Wie bereits berichtet kam es am Samstag gegen 23.30 Uhr zu eine körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen auf dem Stephanplatz. Nach den bisherigen Erkenntnissen trafen mehrere junge Männer aus Tunesien, Algerien und Syrien auf die Gruppe aus Eritrea. Zunächst sei es zu Beleidigungen und Streitigkeiten gekommen, die schließlich zu einer handfesten Auseinandersetzung führten. Hierbei wurden auch von den Beteiligten Pfefferspray, Flaschen und ein Messer eingesetzt. Die Polizei war mit neun Streifen schnell vor Ort, schritt konsequent ein und konnte insgesamt sieben, deutlich alkoholisierte Personen vorläufig festnehmen. Zwei Männer, die leichte Schnittverletzungen davongetragen hatten, wurden vom Rettungsdienst versorgt. Da zu dieser Zeit der Stephanplatz stark von Passanten frequentiert war sucht die Polizei weiter nach Zeugen des Vorfalls. Von mehreren Passanten sollen auch Videoaufnahmen von der Auseinandersetzung gefertigt worden sein. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz, Telefon 0721/6663311 in Verbindung zu setzen und ihre Aufzeichnungen zur Verfügung zu stellen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4377577

  11. Aubauen? Arbeiten? Nein, das sollen mal lieber andere machen. Vorzugsweise die Alimentierer, die blöden Alman.

  12. Die Generalamnestie wird hier nicht viel bewirken. Politiker der Altparteien haben doch schon gesagt, dass an Rückkehr nicht zu denken sei, solange Assad an der Macht ist. Man könne ihm nicht trauen, es seien schon Rückkehrer im Gefängnis verschwunden usw. Da Assad noch relativ jung ist, kann man sich ausrechnen, dass das hier ein Langzeiturlaub wird.

  13. micke 17. September 2019 at 20:14

    Ich glaube ich ziehe zu Assad, da ist es bald sicherer als hier.
    ————
    Ich komme mit! Nett hier aber waren Sie schon mal in Latakia?
    Das sieht ja besser aus als Timmendorfer Strand!
    https://www.tripadvisor.de/LocationPhotos-g297903-w2-Lattakia_Lattakia_Governorate.html#17273208
    Wenn man jetzt dort ein Geschäft aufzieht hat man bestimmt gute Karten. Wie in den 60ern auf Malle. Bekanntlich fängt der frühe Vogel den Wurm.

  14. Das mag ja nett gemeint sein, aber wenn Syrien etwas im Überfluß hat, sind es junge Männer. Wieso sollten die zurückkehren wollen in eine Heimat, in der sie gar nicht gewollt sind, in der gar kein Platz mehr für sie ist, wo sie nichts erben können, wo sie mittellos keine Gebärmaschine abbekommen?

  15. Gilt die Amnestie auch für in Deutschland, oder besser gesagt, an Deutschen gegangenen Verbrechen?

  16. @ gonger 17. September 2019 at 20:27

    „Möge Assad in einem Moskauer Vorort verschwinden“.

    Wenn es nur um ihn und seinen direkten Familienkreis ginge, hätte er das vielleicht längst getan. Was geschieht aber mit all seinen Getreuen, wenn er sich vom Acker macht? An ihm hängt ein ganzes System, meinetwegen Regime, wie immer man dazu stehen mag.

  17. „Sie fordert bereits seit geraumer Zeit all jene Syrer auf, wieder in ihre Heimat zurückzukehren, die vor dem Bürgerkrieg flohen.“

    ——————————————–

    Soso, vor dem Bürgerkrieg. Gemäß Heinsohns „Kriegsindex“ herrscht dort aufgrund überflüssiger Söhne permanent Bürgerkrieg.

  18. Jetzt zurückzukehren, würde ja bedeuten, dass die Flüchtis wegen Krieg und Verfolgung quer durch Europa, durch mehrere sichere Länder hindurch, bis nach Deutschland geflüchtet wären.

    Anhand der Rückkehrer kann man jetzt recht genau den Grad des Asylmissbrauchs ermitteln.

    Und ausserdem hätte Syrien dann nach dem Krieg viel mehr Bürger als vor dem Krieg, was ein absolutes Novum in der Geschichte darstellt und der Tatsache geschuldet ist, dass Merkels Bamf jede Menge Syrer erschaffen hat…
    Merkels Bamf ist in Wahrheit Allah, das Bamf erschuf Menschen und das Bamf ernährt sie auch.
    Bamf akbar!
    😉

  19. ZDF
    Jetzt geht es gleich weiter mit dem HAMBURGER HAFEN,
    den KREUZFAHRTSCHIFFEN und dem Lichterspektakel heute am Hamburger Hafen.
    ALLES SÜNDE!

  20. Wird keinen jucken..außer diejenigen, welche die Ausreiseprämie einsacken, um dann wieder, und wieder, und wieder, unter anderer Identität um Asyl zu bitten…

  21. Vielleicht sollte man Schleuserschiffe wie Piratenschiffe behandeln. Selbstredend nach Evakuierung von Besatzung und Passagieren.

    Youtube „Somali pirates are sunk by Russian soldiers“ (1:31). Schöne Aufnahmen.

  22. Die GLOBALISTEN wollten doch alle MULTIKULTI!!!
    und gleichzeitig wollen sie nun das REISEN verbieten!
    Was denn nun?

    Kein Auto, keine Flugzeuge, keine Schiffe zurück zur Pferdekutsche!

    Too late now!

  23. jeanette 17. September 2019 at 21:01

    ZDF
    Jetzt geht es gleich weiter mit dem HAMBURGER HAFEN,
    den KREUZFAHRTSCHIFFEN und dem Lichterspektakel heute am Hamburger Hafen.
    ALLES SÜNDE!
    ————–
    …das sind doch gute CO2-Werte!
    250.000 Besucher können sich nicht irren.
    Hauptsache man blockiert die Dieselbrummer wenige hundert Meter weiter nördlich in der Max-Brauer-Allee und der Strom für das blaue Licht kommt aus der Steckdose.
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Cruise-Days-in-Hamburg-zu-Ende-gegangen,cruisedays442.html
    Wenn zwei das Gleiche machen ist es eben nicht Dasselbe.

  24. @ jeanette 17. September 2019 at 21:07

    Die extremste Globalisierung endet im Kalifat. Nur begreifen es Gutmenschen nicht. Sie unterstützen weiter den Islam und Linksextreme.

  25. Geht nach Hause, ihr Syrer.
    Der Krieg in Eurer Heimat ist vorbei.
    Baut Euer Land wieder auf, so wie wir Deutschen das nach dem 2. Weltkrieg auch gemacht haben…!

    Liebe AfD, druckt Schilder mit diesem Text in arabischer Sprache und stellt Euch damit vor Unterkünfte, wo Syrer in Deutschland wohnen. ABER bitte, bleibt immer höflich und freundlich dabei (auch wenn’s schwer fällt…).

  26. Bin Berliner 17. September 2019 at 21:03
    OT
    Was ist nur aus unseren deutschen Kindern geworden?
    https://vimeo.com/360622267
    Warum wehren die sich nicht?
    ———————————-
    Vielleicht haben sie gelernt, Schläge einstecken bis der Aggressor seine Wut abgelassen hat erleichtert das Überleben!
    Gegen den Fetten hätte der Kleine eh keine Chance gehabt. Und dann auch noch zwei auf einen!

  27. jeanette 17. September 2019 at 21:13

    Bin Berliner 17. September 2019 at 21:03
    OT
    Was ist nur aus unseren deutschen Kindern geworden?
    https://vimeo.com/360622267
    Warum wehren die sich nicht?
    ———————————-
    Vielleicht haben sie gelernt, Schläge einstecken bis der Aggressor seine Wut abgelassen hat erleichtert das Überleben!
    Gegen den Fetten hätte der Kleine eh keine Chance gehabt. Und dann auch noch zwei auf einen!

    ________________________

    Wie immer feige zu zweit….

  28. OT

    Bei einer Einschulungsfeier in Köln-Mühlheim kam es zu einer Massenschlägerei zwischen türkisch und arabisch sprechenden Schülern. Mütter in Burkas versuchten den Streit zu schlichten.

    Einschulungsfeier in Köln – Mühlheim
    https://youtu.be/hH_IZfA-DC0

    Und das ist dieses Bunte, was die Masse nach wie vor präferiert?

    Na alle Achtung!

  29. Ihr glaubt doch wohl nicht, daß dieses MohammedanerPACK mit Terorrist*Innenhigru freiwillig zurückkehrt……
    Sagenhaftes Geschäftsmodell ! Ein Teil der Sippe nistet sich im Sozialsystem der „Schon länger hier Lebenden“ ein, der Rest des Clans läSSt sich Kindergeld, Krankengeld etc. nach Süristan überweisen und kauft fleißig Grundstücke und Häuser. Mit dem Machtzuwachs werden die mohammedanischen Drecksterroristen irgendwann im nahen Osten wieder zum Problem.

    FCK FaschiSSlam und das ganze Gehotlich !!!

    👿 👿 👿

  30. gonger 17. September 2019 at 21:10
    jeanette 17. September 2019 at 21:01
    ZDF
    Jetzt geht es gleich weiter mit dem HAMBURGER HAFEN,
    den KREUZFAHRTSCHIFFEN und dem Lichterspektakel heute am Hamburger Hafen.
    ALLES SÜNDE!
    ————–
    …das sind doch gute CO2-Werte!
    250.000 Besucher können sich nicht irren.
    Hauptsache man blockiert die Dieselbrummer wenige hundert Meter weiter nördlich in der Max-Brauer-Allee und der Strom für das blaue Licht kommt aus der Steckdose.
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Cruise-Days-in-Hamburg-zu-Ende-gegangen,cruisedays442.html
    Wenn zwei das Gleiche machen ist es eben nicht Dasselbe.
    ——————————————

    Ich find das sooo toll!
    Kommt das noch mal?

    Ehrlich gesagt sehe ich nicht ein, warum wir Deutsche darauf verzichten sollten, nur damit AFRIKA noch eine Milliarde Menschen planlos produzieren kann!

    Habe die Nase gestrichen voll von diesem unsinnigen verzichten!

    Wir haben die ganze Welt ernährt, wenn wir uns kein Feuerwerk und keine AIDA erlauben können wer dann?

    Keine Urlaubsreisen mehr!
    Kein Auto mehr!
    Kein Fleisch mehr!
    Nur noch Scheixx mit Reis essen?
    Soll das unser neues Leben werden?

    Geht’s noch!

    Das Fernseh TRAUMSCHIFF hätte die Leute inspiriert, sagt die ZDF Frau!
    Das heißt TRAUMSCHIFF Serien gibt es demnächst auch nicht mehr! Zu viel Luxus.
    Traumschiff verdirbt die Bürger!

    LUXUS WIRD NUN VERBOTEN!
    DAS NORMALE LEBEN WIRD VON DIESEN CHAOTEN VERBOTEN!
    KEINE LATERNEN MEHR ANZÜNDEN,
    KEINE FESTE MEHR FEIERN DÜRFEN,
    FEUERWERKE VERBIETEN,
    KERZEN VERBIETEN,
    GALADINNER VERBIETEN,
    FISCH ESSEN VERBIETEN,
    DIE LEUTE SOLLEN NUR NOCH IM DRECK HERUMKRATZEN!
    AUCH NICHT MEHR TANZEN GEHEN, DAS BRAUCHT STROM!
    IM DUNKELN SITZEN!

    WIR SOLLEN LEBEN SO WIE IM KRIEG!! – Oder so wie in Afghanistan!
    DANN WÄRE ES GUT!!

    DA WIRD ES ABER NOCH AUFSTÄNDE GEBEN!

  31. Haremhab 17. September 2019 at 21:12
    @ jeanette 17. September 2019 at 21:07
    Die extremste Globalisierung endet im Kalifat. Nur begreifen es Gutmenschen nicht. Sie unterstützen weiter den Islam und Linksextreme.
    ———————————-
    Sobald die in der Überzahl sind!
    Und sie arbeiten täglich und fleißig daran! Lassen alle anderen Beschäftigungen bei Seite!

  32. Unsere Volksverdummer werden es schon so hindrehen, dass man Räuber, Mörder, Vergewaltiger und wer weiß was sonst noch wegen der Quadratur des Kreises unbedingt hierbehalten muss. Wer weiß, welche geheimen Verträge gebrochen würden, wenn man sie zurückschickt.

  33. @ Jeanette
    @ Bin Berliner

    Was ist aus unseren deutschen Kindern geworden?

    Wäre er aufgestanden und hätte dem ersten eine Gerade auf die Nase gesetzt, um sich dann mit Gebrüll auf den zweiten zu stürzen, wären beide geflitzt. Mentalitätssache. Deshalb greifen sie bevorzugt zu fünft oder mehr an.

    Es ist auch erstaunlich, oder eben nicht, dass es bei Massenschlägereien von sagen wir 50 Teilnehmern mit Eisenstangen, Latten und abgeschlagenen Flaschen zwei Leichtverletzte gibt.

  34. gonger 17. September 2019 at 21:10
    HAMBURGER HAFEN SPEKTAKEL
    ——————————————

    Ich find das sooo toll!
    Kommt das noch mal?

    Ehrlich gesagt sehe ich nicht ein, warum wir Deutsche darauf verzichten sollten, nur damit AFRIKA noch eine Milliarde Menschen planlos produzieren kann!
    Habe die Nase gestrichen voll von diesem unsinnigen verzichten!
    Wir haben die ganze Welt ernährt, wenn wir uns kein Feuerwerk und keine AIDA erlauben können wer dann?

    Keine Urlaubsreisen mehr!
    Kein Auto mehr!
    Kein Fleisch mehr!
    Nur noch Scheixx mit Reis essen?
    Soll das unser neues Leben werden?

    Das Fernseh TRAUMSCHIFF hätte die Leute inspiriert, sagt die ZDF Frau!
    Das heißt TRAUMSCHIFF Serien gibt es demnächst auch nicht mehr! Zu viel Luxus.
    Traumschiff verdirbt die Bürger!

    LUXUS WIRD NUN VERBOTEN!
    DAS NORMALE LEBEN WIRD VON DIESEN CHAOTEN VERBOTEN!
    KEINE LATERNEN MEHR ANZÜNDEN,
    KEINE FESTE MEHR FEIERN DÜRFEN,
    FEUERWERKE VERBIETEN,
    KERZEN VERBIETEN,
    GALADINNER VERBIETEN,
    FISCH ESSEN VERBIETEN,
    DIE LEUTE SOLLEN NUR NOCH IM DRECK HERUMKRATZEN!
    AUCH NICHT MEHR TANZEN GEHEN, DAS BRAUCHT STROM!
    IM DUNKELN SITZEN!

    WIR SOLLEN LEBEN SO WIE IM KRIEG!! – Oder so wie in Afghanistan!
    DANN WÄRE ES GUT!!
    DA WIRD ES ABER NOCH AUFSTÄNDE GEBEN!

  35. gonger 17. September 2019 at 20:27
    „Assad kann man wohl nur bedingt trauen aber jetzt ist es Zeit für Neuwahlen und Assad möge in einem Moskauer Vorort verschwinden.“ Und dann hat man die gleichen Verhältnisse wie im Irak, in Libyen und in Afghanistan. Warum verstehen so wenige im Westen, dass all diese Länder eine starke, sogar despotische, Hand brauchen, damit dort nicht das totale Chaos ausbricht? Viele Länder sind nur laut den Grenzen Nationen, nicht aber nach den Bewohnern. Stämme und Clans sind für die Menschen dort wichtiger als die Nationalität. Und genau deswegen sind sie, in der Regel, nicht demokratiefähig, und schlagen sich gegenseitig die Köpfe ein (siehe Afrika).

  36. Wenn die Orientalen den Mund aufmachen sollte man gelinde gesagt ihren Worten misstrauen.

    Trotzdem will ich diese „Syrer“ und alle, die sich dafür ausgegeben haben, aus unserem Land verschwinden sehen. Lieber heute als morgen.

  37. Es wird wohl so schnelle keiner FREIWEILLIG zurückgehen, muss er doch dort für etwas arbeiten, was er hier GESCHENK bekommt! Ausserdem sind sehr viele der als Sysrer registrierten Personen keine Syrer, diese wird auch Syrien nicht haben wollen, aber unserer eigenen Abschaumsammler natürlich gerne behalten.

  38. Ein Mitglied der türkischen Regierungspartei AKP soll sich den turkmenischen Djihadisten angeschlossen haben und jetzt einen syrischem Soldaten enthauptet haben. Er liess sich ablichten mit dem Kopf des Opfers und drohte seinen Gegnern mit gleicher Tat. Da ich selbst der AKP beitreten durfte in Istanbul, distanziere ich mich von dieser Tat genauso wie von den Giftgasattaken Assads. Hatte im Urlaub in Lattakia syrische Jetpiloten kennengelernt, die ihre Ausbildung in der DDR gemacht hatten
    und deutsch sprachen. War Gast bei den Maroniten dort für den Gottesdienst und einen Besuch im Gemeindezentrum. Auch der Pastor sprach deutsch, hatte in Stuttgart gelernt.

  39. Nah und? Stand schon vor Monaten in den gelenkten Medien, dass die nicht mehr zurück wollen.

    Z.B. hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195200001/Syrien-Die-brisanten-Fragen-zur-Zukunft-der-Fluechtlinge.html

    So um die 85% wollen bleiben, wobei die 15% andere eine Art Fake-Anstandsrest sein dürften. Eher sind es wohl 100%. Und klar war das von Anfang an auch und wurden wir von Anfang an, wie üblich, für blöd verkauft. Die Kanzlerin hat 1. das Recht gebeugt und 2. gelogen. Warum sie dafür nicht längst im Gefängnis sitzt? Weil wir schon länger in keiner echten Demokratie mehr leben.

  40. Wie wir sehen, haben weder die Merkel-Regierung, noch die Altparteien an sich, noch die ihnen de facto angehörenden Medien ein Interesse daran, daß Syrien wieder aufgebaut wird und die, die ihm den Rücken gekehrt haben, wieder in ihre Heimat gehen. Ihre Agenda entspricht dem im Programm der CDU von 2017, Seite 63, beschworenen Resettlement-Programm, nach dem so viele Araber und Afrikaner, mehrheitlich Moslems, nach „Buntland“ umzusiedeln sind. Hierzu muß der „Status quo“ weiterhin aufrechterhalten werden.

    Weiterhin steht die Existenz eines souveränen, vom Westen unabhängigen Syrien dem Interesse dieser Kreise, die hinsichtlich Rußland eine Politik der Einkreisung verfolgen, diametral entgegen. Syrien ist nicht nur Rußlands Verbündeter, sondern bildet sozusagen auch einen nicht unerheblichen Teil seines „Hinterhofes“, den Rußland entsprechen ruhig halten, der Westen aber aus Gründen oben genannter Einkreisungspolitik (die u. a. auch in der Ukraine stattfindet, in der deswegen unter kräftiger „Mithilfe“ von Brüssel und dem Pentagon und wohl auch deutscher Verantwortlicher ein Putsch, orangefarbene Revolution genannt, inszeniert worden ist) für sich besetzen will.

    Wer also möchte, daß das geschieht, was Merkel und Konsorten ganz offensichtlich nicht wollen, muß dafür sorgen, daß diese Leute endlich abgewählt und ins politische Nirwana eines rein privaten Lebens, in dem sie niemals mehr an politische Verantwortung gelangen können, entsorgt werden. Solche Leute gehören aus meiner Sicht allerdings in eine Gefängniszelle, aber nicht in ein Parlament.

  41. Die kehren nicht zurück .In Mikrofone sagen sie, ich denke täglich an zuhause, ich wünschte ich wäre dort…aber was sie hier geboten bekommen materiell – andere sagten es hier schon – das ist der Schnitt und die Bereicherung ihres Lebens für ihre ganze Sippe.
    Hier ist es sauber, geordnet, geregelt, Wohnung/Essen/Arzt/Schule wird bezahlt ohne Gegenleistung.
    Mein Stammfriseur überraschte mich vor ca. 2 Jahren, weil er einen syrischen ? Flüchtling? in die Lehre übernahm. Dessen Deutsch war und blieb herzlich schlecht. Mein Friseur sah deshalb große Probleme für Prüfungen, hat ihm aber die Stange gehalten. Mir hat dieser junge Mann auch mal die Haare gefärbt und ich habe versucht, mich nicht unwohl zu fühlen, zumal ich ständig ein Kreuz trage.So war er nicht unangenehm, aber eben….doch anders.Und was ist jetzt ? Nach mehrwöchiger Krankschreibung (meine Idee dazu, worauf jeder Hausarzt anspringt: ich kann einfach nicht mehr schlafen, bin unruhig, kann mich nicht konzentrieren, sehe Tag und Nacht die schlimmen Kriegsbilder vor mir) ist er einfach nicht wiedergekommen. Einfach komplett ohne ein Wort weggeblieben. Hat die Leute, die zu einem Haarschnitt mit Terminen zu ihm wollten , sausen lassen und die Kollegen durften alles ausbaden. Alle sind wie vor den Kopf geschlagen. “ Sogar am Wochenende hat man sich mit ihm hingesetzt“ „er kam eh oft zu spät, wann er wollte“ „wir haben uns so viel um ihn gekümmert“ „aber warum hat der Scheiß-Deutschland gesagt- wohnt doch mit Familie auf 130qm, alles neue schicke Möbel, nichts gebraucht“

    Für mich werden diese Leute hier viel zu viel gepampered, und die allermeisten bringen die muslimische Krankheit mit, die da heißt: befreunde dich nicht mit Ungläubigen ! Ungläubige kann man ausnutzen ,verarschen, belügen – wird alles von diesem Allahmonster gutgeheißen.

  42. jeanette 17. September 2019 at 20:25; kommt noch schlimmer, Diese svenja Schulz oder schulze bei Tadäus, auch so ein ultralinker Demagoge. Da weiss man doch schon Tage vor der Sendung, wie die läuft.

    Barackler 17. September 2019 at 21:03; Sag ich schon lange, ein kleines Motorboot ins Schlepptau, dann an die tiefste Stelle fahren, paar Löcher in den Rumpf oder ne kleine Sprengladung mit Zeitzünder, dann ins Beiboot und heim. Gut, aus Umweltschutzgründen wär natürlich als Beiboot eher ein richtig starkes Boot, das in der Lage ist das grosse zu schleppen besser und dann vorm Schiffsfriedhof, den Motor, Treibstofftank, sanitäre Einrichtungen entladen. Wobei es wahrscheinlich auf die paar 100Liter Dreck nicht ankommt.

    Tom62 18. September 2019 at 19:14; Diese Gefängniszelle sollte sich aber irgendwo in Afrika befinden.
    Nach dem Motto, lasst viele Neger um mich sein.

    jeanette 17. September 2019 at 22:08; OMG, dieses Alptraumschiff. Kann sein, dass ich das einmal gesehen hab, dann wars mir aber zu seicht. Es gab ja ein paar solcher Serien, wo eine blöder war wie die andere, diese Amiserie Loveboat machte ja auch noch Scientology Werbung. Dallas und Denver, das waren noch die Serien, die man einfach sehen musste, weil am nächsten Tag alle drüber diskutierten. Seltsamerweise, viele der Serien, die mir damals zu blöd waren, die schau ich in der 3. Wiederholung mittlerweile ganz gern an, weil im Vergleich zu dem, was man heute geboten kriegt, waren die ein Muster an originellität. Alf, Al Bundy, A-Team.

Comments are closed.