Von EUGEN PRINZ | Im Gesetzestext des Paragraphen 263 Strafgesetzbuch, dem so genannten „Betrugsparagraphen“, findet sich folgende Formulierung: „Wer (…) durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Die Deutsche Presseagentur und einige andere große Medien können von Glück reden, dass sich diese Formulierung nur auf die Erlangung eines Vermögensvorteils bezieht und nicht auf die vorsätzliche Irreführung der Leser, sonst wären sie jetzt dran. Sehen wir uns einmal  diese Schlagzeilen an:

Die „Lücken-Presseschau“

Die Quintessenz aus dem Inhalt der verschiedenen Berichte: Ende 2018 haben „nur noch“ 411.000 Menschen in Deutschland Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) empfangen. Das bedeutet nach Angaben des Statistischen Bundesamtes den dritten Rückgang in Folge seit 2015 und noch dazu im zweistelligen Prozentbereich.

Der Grund dafür ist einfach: Da bei den Asylverfahren nunmehr Schnelligkeit vor Genauigkeit geht, werden mehr Anträge erledigt, als neue hinzukommen.

Doch zurück zu den Schlagzeilen. „Ausgaben für Asylbewerber gesunken“.  Sind das nicht gute Nachrichten? Ein kollektives Aufatmen geht durch die schon länger hier lebende Leserschaft der Republik. Der Steuerzahler muss also seine Taschen nicht mehr ganz so weit für die Zuwanderer aufmachen. Noch erfreulicher: Es ist erkennbar, dass sich dieser positive Trend fortsetzen wird.

Richtig?

Falsch. Das ist genau die Falle, in die mit Sicherheit neun von zehn Medienkonsumenten  getappt sind, als sie diese Artikel gelesen haben. Und genau das war mit Sicherheit auch so gewollt.  Es ist nämlich explizit das Gegenteil der Fall: Die Ausgaben für die Zuwanderer steigen weiter an.

Was die Lückenpresse verschwiegen hat

Die Grundsicherung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG), von der in den oben genannten Beiträgen der Mainstream-Medien die Rede ist, erhalten Zuwanderer, deren Asylverfahren noch nicht entschieden ist.

Nach Abschluss des Asylverfahrens haben jene, denen ein Bleiberecht in Deutschland zugesprochen wurde (oder die nicht abgeschoben werden können), Anspruch auf Sozialhilfe, sofern sie nicht plötzlich über Nacht eine Arbeitsstelle gefunden haben.

Das heißt, der genannte Personenkreis wird weiterhin aus Steuermitteln alimentiert, das Geld kommt nur aus einem anderen Topf. In der Praxis bedeutet das: Raus aus der Statistik für Asylbewerberleistungen und rein in die Statistik für Sozialhilfeempfänger.

Und es kommt noch besser: In den ersten 15 Monaten liegen die Leistungen nach dem AsylbLG unter dem Sozialhilfesatz. Das heißt, wenn das Asylverfahren innerhalb dieses Zeitraums positiv beschieden wird, was bei den meisten der Fall sein dürfte, bekommt der Betreffende sogar noch mehr Geld als vorher. Wie war doch gleich nochmal die Überschrift?

„Ausgaben für Asylbewerber gesunken“

 

Genau so, liebe Leser, arbeiten die dpa und die anderen Volkstäuscher: Die Art der Formulierung und das Weglassen wichtiger Fakten erzeugen beim Leser den gewollten Irrtum. Sie sehen, auch mit wahrheitsgemäßer Berichterstattung kann man ein verfälschtes Bild der Realität zeichnen.

Ob der dpa und den anderen Hofberichterstattern der Kanzlerin ihr Täuschungsmanöver gelingt, liegt nun an Ihnen, liebe Leser. Sie können diesen Artikel nun entweder abhaken und zur Tagesordnung zurückkehren, oder vorher noch dafür sorgen, dass ihn möglichst viele Menschen lesen und die Wahrheit über die „gesunkenen Ausgaben für Asylbewerber“ erfahren. Es liegt bei Ihnen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich ernsthaft, ob der Betrugsparagraph nicht doch greift. Die Frage des Vermögensvorteils ist zu analysieren — cui bono? Alle anderen Aspekte des Betrugsparagraphen (vollständiger Gesetzestext: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__263.html) sind vollumfänglich erfüllt, insbesondere 3.4 „Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter … seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger oder Europäischer Amtsträger mißbraucht“.

  2. Eugen Prinz ist neben Stürzenberger zur Zeit der beste Autor auf PI. Seine Berichte sind fundiert und gut recherchiert.

  3. Die Ausgaben für Asylbewerber sind erneut gesunken – das ist so glaubwürdig wie die gefälschte Arbeitslosenstatistik.

    Muhaaaaa….. es kommen immer mehr Migranten und da ist es nur logisch das die Ausgaben sinken….. das geht nur in der DDR 2.0…… Volksverblödung der dummen Art.

  4. Tja, wer BEWERBER von asyl von INHABERN selbigen trennt, kann offenbar leicht manipulieren.

    und nicht vergessen bei den „gesunkenen“ zahlen…

    der nachzug ,der via mufl und familienzusammenfuehrung stroemt, faellt statistisch ebenfalls nicht in die bewerbergruppe…

    und auch, wenn junge maenner die grosse mehrheit darstellen=die hier geborenen kinder von asylanten sind dito keine bewerber sondern direkt im alg2 pott dabei…

    da faktisch null stirbt darin oder abgeschoben wird=kann ja jeder taeglich in jeder stadt ab 5000ew an entspr. Plaetzen sehen, was sich da munter ungebremst entwickelt.
    sogar, wenn ab morgen null bewerber mehr kaemen, die katastrophe ist schon da…

  5. Selbst Bundesdeutsche Politiker sprachen von Asylkosten pro Asylbewerber von 2.000 – 3.000 € im Monat. Der Mittelwert ergibt bei ca. 30.000 € jährlich pro Person, der auf Sozialleistungen angewiesen ist, was ja der Regelfall ist.

    Zumindest sind diese Zahlen von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller verbürgt –
    s. unten!

    Allein die Anzahl der seit 2015 nach Deutschland Zugewanderten – deren Zahl wohl mindestens 2 Millionen beträgt – verursachen jährliche Kosten im hohen zweistelligen Milliardenbereich.

    Die Gesamtzahl der Migranten, die teilweise schon seit Jahrzehnten in Deutschland leben und über Sozialtransfers alimentiert werden müßen, beanspruchen definitiv einen jährlichen mittleren dreistelligen Milliardenbetrag!

    Dazu brauch man natürlich wieder das neue deutsche Westfernsehen, die Schweizer Medienlandschaft, um Erhellendes zu erfahren:

    NZZ v. 15.09.2017

    Originalzitate aus der NZZ:

    „Indirekt bestätigt Entwicklungshilfeminister Gerd Müller derlei hohe Summen. Der CSU-Politiker rechnet vor: «Für eine Million Flüchtlinge geben Bund, Länder und Gemeinden 30 Milliarden Euro im Jahr aus.“

    „Oder anders ausgedrückt: Legt man die Kalkulation von Minister Müller zugrunde, so kostet jeder Schutzsuchende in Deutschland 2500 Euro pro Monat.“

    „Für einen unbegleiteten jugendlichen Migranten werden sogar bis zu 5000 Euro im Monat veranschlagt.“

    Was alles nicht in die Kostensumme eingerechnet wird, sondern dem Bürger unterschlagen wird, darf man ansatzweise auch diesem Artikel entnehmen. Wer ein bisschen mitdenkt und ALLE Kostenfaktoren berücksichtigt, weiß, wie Deutschlands Bürger in der Zukunft noch zu bluten haben!

    https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333

    Auch die Basler Zeitung bemeldete schon im Jahre 2014 recht interessantes:

    Ausschnitt aus der Basler Zeitung vom 10.12.2014
    Aus Asylanten werden Sozialhilfefälle
    „Der Bund (Schweiz) legt erstmals Zahlen zur Sozialhilfequote der Flüchtlinge vor, die eigentlich einer Arbeit nachgehen könnten…. Die Zahlen sind verheerend.“

    „Im Jahr 2012 war von den erwerbsfähigen Flüchtlingen mit Aufenthaltsbewilligung (bis fünf Jahre Aufenthalt in der Schweiz) und erwerbsfähigen, vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen (bis sieben Jahre Aufenthalt in der Schweiz) die große Mehrheit von der Sozialhilfe abhängig.

    Bei den Eritreern waren es 91 Prozent, bei Iranern 84 Prozent. Auch bei Flüchtlingen aus Sri Lanka, die allgemein als gut integriert gelten, bezogen drei von vier erwerbsfähigen Personen Sozialhilfe (75 Prozent).
    Bei Flüchtlingen aus der Türkei waren es fast neun von zehn (89 Prozent). Die Quote ist damit höher als bei Menschen aus Syrien (87 Prozent). Am besten schnitten die Chinesen ab mit 69 Prozent…“

  6. Vielen Dank PINZ EUGEN für diesen Beitrag. Ich habe das gestern auch kopfschüttelnd hier in München in Verbindung mit dem Bayerischen Rundfunk und mit Seitenblick nach Österreich Radio Salburg verfolgt. Gebetsmühlenartig brachten sie srändig diese Meldung. Daran sehen wir wie gesteuert die Medienschaffenden arbeiten. Sie verstehen unter Journalismus lediglich die Verbreitung von Meldungen ohne auf Wahrheitsgehalt zu prüfen. Hier verletzen sie die journalistische Sorgfaltspflicht vor der Verbreitung auf den Wahrheitsgehalt zu prüfen und agieren somit als willige Vollstrecker.

  7. Dafür erfährt man aber so ganz extrem wichtige Dinge im BR, Spiegel-online, etc. „Kuh Yvonne ist tot“.
    (Meldung vom 3.9.19) Allein wenn ich so einen Meldung im Radio höre, weiß ich, das ich gerade verarscht werde bzw. den falschen Sender an habe.

  8. UND die erhöhten Ausgaben für Polizei und Justiz sind da auch nicht mitgerechnet, diese werden wohl nirgends gesondert erscheinen (können), obwohl sie sehr hoch sind. Und zwar seit 2015 ff.
    Diese Kosten würden mich mal interessieren. Die reale Gesamtrechnung würde die Bevölkerung verunsichern….

  9. Die Redaktionen wissen genau, was sie tun. Sie verbreiten nicht irrtümlich falsche Meldung durch Weglassen von Tatsachen.

    Seitdem sich Journalismus als volkserziehung und Unterstützung der alternativlosen Politik von Frau Dr Merkel versteht, verbreiten sie nicht Informationen, sondern „gute Meldungen“, damit der dumme Leser sich wohlfühlt, nicht auf falsche Gedanken kommt, und der von Gott geschenkten Kanzlerin mit den Augenringen des Vertrauens vertraut, dass sie die Geschicke der Welt auch weiterhin erfolgreich lenkt.

    Sich über Nordkorea zu wundern gestern.

    Und natürlich war 2019 das heißeste Jahr aller Zeiten, oder das zweit heißeste, oder das dritt heißeste, egal irgendwas mit extrem heiß. Normalerweise würde man mit einer solchen Aussage bis zum 31. Dezember warten. Warten Sie ruhig ab und glauben sie prinzipiell nichts!

  10. Es bleibt uns nur gespannt zu warten, was passiert, wenn die Konjunktur so richtig absackt. Auf die Ausreden der Politkriminellen kann man sich jetzt schon freuen.

    Antonio Nuccio: „Flüchtlingskosten steigen auf Rekordwert“

    „Zuzüglich der 30 Milliarden, die die Kommunen jährlich zu erbringen haben und zuzüglich der Kosten für zusätzlich notwendige 18.000 Polizisten, mehrere tausend Kindergärten und Schulen und deren Unterhaltung ergibt sich eine Gesamtbelastung von mindestens 70 Milliarden Euro. Pro Jahr. Diese Summe entspräche bei momentan ca. 19,5 Millionen Rentnern einer Rentenerhöhung pro Rentner und pro Monat um 350,00 Euro. Das Thema Armutsrente wäre damit erledigt.“

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/23-milliarden-euro-fluechtlingskosten-steigen-auf-rekordwert-16196951.html

  11. Eben Rotfunk Berlin-Brandenburg – Inforadio

    Thema Fukushima (keine Toten durch Strahlung)

    Moderatorin: Es starben 20 000 Menschen an Strahlung oder dem Tsunami.

    Das ist -in meinen Augen- genuin Betrug UND eine Art Volksverhetzung.

    Desinformation für 17,50 Euro im Monat.

  12. PS es waren 22.199 Tote durch den Tsunami, bei der Kraftwerkshavarie gab es zwei Tote durch das Erdbeben, ca 100 Arbeiter bekamen Strahlung um die 100 Millisievert ab.

  13. Die linken Heuchler demaskieren sich ..sogar geoutet von Linken!

    BLACKFACING: „Arabisches“ Make-up setzt Kanadas Premier Trudeau unter Druck

    Die Veröffentlichung fällt mitten in den Wahlkampf in Kanada, wo in gut vier Wochen ein neues Parlament gewählt wird. Die Praxis des sogenannten Blackfacing, bei der dunkel geschminkte Weiße zum Beispiel auf der Bühne oder der Leinwand die Rollen von Schwarzen übernehmen, ist in Nordamerika heftig umstritten.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article200552438/Blackfacing-Arabisches-Make-up-setzt-Kanadas-Premier-Trudeau-unter-Druck.html

    Foto wurde jahrelang von der linken Presse vertuscht :

    https://twitter.com/KTHopkins/status/1174540174652530688

  14. StopMerkelregime 19. September 2019 at 07:30

    Die Ausgaben für Asylbewerber sind erneut gesunken – das ist so glaubwürdig wie die gefälschte Arbeitslosenstatistik.

    Muhaaaaa….. es kommen immer mehr Migranten und da ist es nur logisch das die Ausgaben sinken….. das geht nur in der DDR 2.0…… Volksverblödung der dummen Art.
    ——————————————————————————————————————————
    Ja, wir stehen jetzt kurz vor dem Asyl-Primärüberschuß.

  15. @ RechtsGut 19. September 2019 at 08:29

    Die Grünen betreiben Politik nur mit Lügen und die Dummen glauben das alles, hinterfragen NICHTS.

  16. Wer der stinkenden Lügenpresse zur Umvolkung auch nur ein Wort glaubt, ist selber schuld!

    Die lügen zur Umvolkung genauso, wie das linksgrüne stinkende Politikergeschmeiß!

  17. Ein kleines Beispiel, dass es für den normalen Leser fast unmöglich ist, der ständigen Propaganda Flut zu entkommen.

    Die Arktis schmilzt dramatisch?
    Davon werden sie permanent überzeugt.

    Dabei können Sie sich vom Gegenteil selber überzeugen.

    Seit Beginn der MASIE Messungen gibt es schlichtweg keinen Trend, das arktische Eis bleibt konstant:

    ftp://sidads.colorado.edu/DATASETS/NOAA/G02186/masie_4km_allyears_extent_sqkm.csv

    Sehen sie und genau das ist das Problem, niemand wird Ihnen freiwillig die Daten aufbereiten um zu zeigen, dass das ganze Gerede vom Eisverlust schlichter Unsinn ist. Zumindest in Deutschland niemand…

    Auch das gehört zum Framing ,damit sie überzeugt sind, dass die CO2 Bepreisung alternativlos ist

  18. Wie kann ein Staat oder eine seiner Organisationen unrecht haben, da sie stets nur richtig handeln und sagen.
    Diese ganze rechts reaktionären Beiträge, voll von Fake News, kann man ja nicht mehr lesen.

  19. @ Hilda 19. September 2019 at 08:33

    Abtreiben? Noch nie von der Pille danach (ohne Rezept!) gehört oder Verhütung?!
    Warum sind die Frauen so dumm sich mit jedem Hinz und Kunz ohne Kondom oder Pille einzulassen?

    Wo? außer vielleicht noch Österreich und Schweiz bekommen Frauen Mutterschutz, Kindergeld und Alleinstehende staatliche Unterstützung?

    Das muss alles abgeschafft werden, dann wäre der Spuk auch mit den Migranten sofort vorbei und die Frauen überlegen sich besser, ob sie noch weiter mit verantwortungslosen Männern die nur ihren Spaß wollen, in die Kiste hüpfen.

    Der Steuerzahler bezahlt die Alimente, für viele der alleinstehenden Mütter!

  20. Es ist relativ einfach: Da kein Aslybetrüger geht oder abgeschoben wird aber jeden Tag hunderte dazukommen, steigt deren Gesamtzahl an.
    Damit auch die Kosten.

    Sollte auch für linksgrüne Nichtsnutze verständlich sein.

  21. Aber es passt zu einem sozialistsichen Shithole wie sagen wir z.B.: Simbabwe!

    In Simbabwe, dem früheren Rhodesien, übernahmen Sozialisten die Macht, ermordeten die Weißen, wirtschafteten das Land herunter und die Lebenserwartun sank von 65 auf sozialistische 35 Jahre.

    Nun, unser Mugabe heißt Merkel oder Mohring, denn der schließt nach den Landtagsqualen in Thüringen eine „Simbabwe-Koalition“ nicht aus.

    Nomen ist Omen, wobei, klingt angesichts des Blackfacing von Premier Trudeau nicht auch der Name „Mohr“ing etwas rassistisch? 🙂

  22. Was ins linksgrüne Narrativ passt wird in Endlosschleife gesendet.
    Was nicht passt wird passend gemacht oder verschwiegen.

  23. Es wird Zeit, dass man der Zeit ihre Zeitung um die Ohren haut. Nur noch Artikel pro Flüchtlinge und Migration. Glaubt man der Zeit, kommen weniger Flüchtlinge und mehr „Studenten“ etc.

  24. Die Öffentlichkeit wird bewusst angelogen und manipuliert. Wir haben es mit einer zunehmenden Gefährdungslage zu tun, der öffentliche Raum wird immer gefährlicher besonders abends und am Wochenende….auch kann sich eine Frau tagsüber auch nicht mehr überall frei bewegen….die Gefahr nimmt zu…..was Politik tut ist verharmlosen und beschwichtigen, man hat Angst das die Stimmung kippt….schließlich will man ja noch viele Millionen Neusiedler in die EU schleusen….das war ja das Ziel der „geheimen Migrationsagenda“

  25. @ AggroMom 19. September 2019 at 08:40

    Hier auch gleich ein Fehler im ersten Satz! Finde den Fehler, arbeiten da jetzt auch nur noch Neubürger?

    Weil ein Pfarrer einem Flüchtling im Allgäu Kirchenasyl gewehrt hat, soll er nun eine Geldstrafe von 4000 Euro zahlen. Damit geht das Land Bayern zum ersten Mal juristisch gegen ein altes Gewohnheitsrecht der Kirche vor. Wie wird das Gericht entscheiden?

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/unglaublich-hilfe-von-pfarrer-wird-bestraft-clip

  26. Auch das werden Sie heute in der deutschen Presse nicht lesen. Sie könnten verunsichert werden und es könnte Ihnen eventuell in Deutschland kühl vorkommen.

    In Schweden der früheste Schneefall seit zwei Jahrzehnten…

    https://www.aftonbladet.se/nyheter/a/b5WLmv/sno-i-varmland–tidigaste-pa-20-ar

    Genauso werden Sie durch das Auslassen von Meldungen in die politisch gewünschte Richtung gelenkt. Dann lieber die Schlagzeilen mit wichtigen Dingen füllen:

    „Wütender Familienvater knöpft sich Boris Johnson im Krankenhaus vor“

  27. „Die Deutsche Presseagentur und einige andere große Medien können von Glück reden, dass sich diese Formulierung nur auf die Erlangung eines Vermögensvorteils bezieht“…Hm, ist das tatsächlich so? Natürlich sind massive Vorteile im Spiel. Es geht um Verkaufszahlen, Vorteilsnahme durch staatsdienliche Berichterstattung, Relotius hat damit richtig Kasse gemacht.

  28. Das bedeutet nach Angaben des Statistischen Bundesamtes den dritten Rückgang in Folge seit 2015 und noch dazu im zweistelligen Prozentbereich.
    Der Grund dafür ist einfach:
    ——————————————-
    Am 27. Oktober findet in Thüringen die Landtagswahl statt. Bis dahin gilt es den Bürger gegenüber den Herrschenden froh zu stimmen, so nach dem Motto: nun wird bald alles wieder gut. Rundfunk, Fernsehen und Presse müssen täglich verkünden, dass die Zahl der Asylanten gegenüber dem Vormonat schon wieder um soundsoviel Prozent gesunken sei.

  29. Meldungen, wie die ständigen EuGH-Urteile (immerhin der „eigene“ Gesinnungs- und Gefälligkeitsgerichtshof der EUdSSR) wegen weisungsgebundener Justiz/ fehlender Gewaltentrennung, unzureichender rechtstaatlicher Strukturen, schleppende oder keine Umsetzung der Anti-Korruptionsrichtlinien… sind unbedeutend in der deutschen sozialistischen Demokratur- wichtig ist nur, daß die Kuh Yvonne tot ist.

  30. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass die Kosten steigen. In diesem Irrenhaus gibt es keinen Umschwung solange genug Geld Steuergeld fließt. Daher ist es gut wenn noch mindestens 1-2 Millionen in den Sozialstaat einwandern, wenn dann noch eine Rezession dazu kommt, wird das System kollabieren. Ich bestreite meinen Lebensunterhalt zukünftig auch aus staatlichen Geldern. Das „kostet ja nichts“ und ich muss mich nicht mehr aufregen. Wenn hier wieder gesunde Verhältnissen herrschen sollten bin ich auch wieder bereit Steuern zu zahlen. Die Steuergelder sind die Achillesferse des Regimes, nur dort ist es verwundbar. Da aber hier in Absurdistan die Mehrheit der Berufstätigen selbst bei einer Steuerlast von über 60 % weiter arbeiten gehen würden, geht es nur über zwangsweisen Arbeitsentzug durch Rezession

  31. Es handelt sich nicht nur um „Lückenberichterstattung“ sondern um ständige Propaganda zur Meinungsmanipulation!! Wie sonst ist die Hype um die Grünen zu erklären: ein komischer Märchenonkel mit 3-Tagebart und seiner Partnerin mit Puppengesicht, die Strom im „Netz“ speichern will und Koboldbatterien erfindet.(Ziel: schwarz-grüne Koalition). Die irrationale Weltrettungsreligion wird uns von unbekannten Strippenziehern auch aufoktroyiert!! Die „Deutsche Presseagentur“ ist für Deutschland die wichtigste Volkserziehungsmaschine. Ihre „Nachrichten“ werden hundertfach verbreitert!! Und trotzdem ist sie ein kleines Rädchen in der Medienlandschaft: Man informiere sich bei https://swprs.org/ und lese die Übersicht über die weltweiten Netzwerke: https://swprs.org/die-propaganda-matrix/ wo die Verflechtungen durchleuchtet werden. Besonders krasses Beispiel: der „arabische Frühling!!“ als Versuch regime-change durchzuführen und den Nahen Osten umzukrempeln!!

  32. Epikureer 19. September 2019 at 09:26
    Die Steuergelder sind die Achillesferse des Regimes, nur dort ist es verwundbar.
    —————————————————————————————–
    Ganz genau- richtig Unruhe stiften kann man auch, indem man z.B. seinem „Arbeitgeber“ mitteilt, nicht mehr länger immer wertlosere Euronen als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Bei dem galoppierenden Wertverlust wird meine Arbeitsleistung nachträglich sukzessive geschmälert und nicht mehr adäquat abgebildet. Ich regte eine Auszahlung in EM an- natürlich kamen sie dieser Anregung nicht nach, aber die langen Gesichter waren es allemal wert, zudem scheint auch diesen Leuten zu dämmern, daß dieser Euro-Betrug an den Deutschen wohl nicht mehr ewig gelingen wird (Negativzins, HERMES-Bürgschaften, Target 2; ESM usw. usf.).

  33. Die „Lücken-Presseschau“

    „Ausgaben für Asylbewerber gesunken“
    (Tagesschau.de)
    „Zahl der unterstützten Asylbewerber geht zurück“
    (t-online.de)
    „Ausgaben für Asylbewerber sinken“
    (ntv.de)
    „Rückgang der Asylleistungen“
    (sueddeutsche.de)
    „Zahl der staatlich unterstützten Asylbewerber sinkt erneut“
    (Passauer Neue Presse)
    „Weniger Ausländer erhalten Asylbewerberleistungen“
    (WetterauerZeitung)

    Staatsversager, Geldverbrenner, Falschspieler – Ökonom Hans-Werner Sinn analysiert schonungslos die Fehler im System. Für die deutsche Einwanderungs-Politik präsentiert der frühere Ifo-Chef eine Lösung, die den Wohlstand bewahrt.

    Deutschlands bekanntester Ökonom hat aufgegeben. Hans-Werner Sinn möchte nicht mehr.
    ➡ Er möchte Kanzlerin Angela Merkel einfach keine Ratschläge mehr geben – „sie werden ja doch nicht befolgt“.

    https://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlingskrise-die-loesung-empfiehlt-star-oekonom-hans-werner-sinn_id_8739986.html

    Einwanderung: Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro

    Das Problem: Sozialstaat für lau

    1.000.000.000.000 Euro! Pi mal Daumen! Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen. Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Und nein: Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer, die sich aufmachen ins gelobte Land – eines, in dem scheinbar Milch und Honig fließen. In dem der Lebensstandard ohne Arbeit höher ist als in vielen Herkunftsländern mit Beschäftigung. Noch dazu eines, das es sich leisten kann, EU-Migranten für daheim gebliebene Sprösslinge Kindergeld in stattlicher Größenordnung von 343 Millionen Euro pro Jahr ins Ausland zu überweisen.

    Fazit: Eine Billion Euro das sind 1.000 mal 1 Milliarde Euro. Hier wird die Zukunft eines ganzen Landes verspielt.
    Ungefragt sind die, die dieses Geld erwirtschaftet und erarbeitet haben.
    Gezahlt wird es an Menschen die „unsere Art zu leben“ ablehnen oder sogar verachten.
    Und an Menschen die niemals hier ankommen werden, auch in X-Generationen nicht. Beispiele dafür gibt es heute schon zu Hauf.

    ➡ Die Wahrscheinlichkeit jedenfalls, dass diese Menschen im Lebenszyklus bei Weitem nicht das zahlen, was sie vom Sozialstaat in Deutschland an Leistungen erwarten dürfen, ist für Experten so sicher wie das Amen in der Kirche.

  34. Ein anderer böser Framing-Trick der Propaganda ist übrigens “ … Zuwachs ist rückläufig … “ — Das klingt, als schrumpfe etwas, statt zu wachsen, dabe wächst es, nur wächst etwas langsamer als zuvor.

  35. @Lorbas- „Ungefragt sind die, die dieses Geld erwirtschaftet und erarbeitet haben.“ Das ist eigentlich ein Kernpunkt, der anscheinend kaum jemanden bewusst. ist. Kaum einer vergegenwärtigt sich, dass er für dieses Geld schuften geht. Welche Aufgabe hat wohl der Bund der Steuerzahler? Warum wird das Thema nicht aufgenommen? Unsere Steuern dienen der Finanzierung des Staates zum Dienste der darin lebenden BÜRGER. Nicht dem Wohle des Globus. Hier wird Veruntreuung in nie da gewesener Form betrieben. Billionen werden versenkt. Der Bund der Steuerzahler hält still. Tunnelblick. Bloss nicht auf die wahren Probleme schauen. Wenn jemandem Geld abgenommen wird, ohne vorher zu fragen, dann ist das Diebstahl. Selbst bei Erpressung hat man eine Wahl.

  36. @ Demokrat111 19. September 2019 at 09:33

    Die Grünen in Baden-Württemberg können aufatmen: Ihr Ministerpräsident Kretschmann will es noch einmal wissen und bei der Landtagswahl im Jahr 2021 erneut antreten. Obwohl er gute Chancen hat, fällt ihm die Entscheidung nicht leicht. Schließlich ist er dann bereits 72 Jahre.

    https://www.n-tv.de/politik/Kretschmann-kandidiert-fuer-dritte-Amtszeit-article21268254.html

    Radikalenerlass: Die Akte Kretschmann

    „Die wundersame Selbstrettung des Winfried Kretschmann vom Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW) aus den Untiefen des Radikalenerlasses“

    http://www.berufsverbote.de/index.php/fall-kretschmann.html

  37. Was Herr Prinz schreibt, ist alles zutreffend. Aber

    BILD-Titel vom 19.09.2019:

    „Altersarmut wird uns überrollen“ Allerdings Bezahl-Artikel

    „BAMF angeklagt: Und das soll kein Skandal sein?“ Weiter unten Kommentar: „Vertrauen verspielt“

    „Wann erklärt uns Merkel endlich, was mit ihr los ist?“ Die serbische Ministerpräsidentin blieb frauensolidarisch neben Merkel sitzen

    „Flüchtlingshelferin wurde mit Klebeband erstickt“ Bezahl-Artikel

    „Minizins-Schock-Studie: 120 Milliarden Verlust für deutsche Sparer“

    „Neue Akkus fast so teuer wie ein ganzes E-Auto“ Bezahl-Artikel

    „Versicherungs-Auswertung: SUV haben weniger Unfälle als andere Autos“

    „Altes Foto belastet Trudeau schwer“ Blackfacing

    Diverse einschlägige Verbrechen werden erwähnt, aber ohne Nennung der Herkunft der Täter. Aber auch BILD-Leser können das inzwischen wohl einordnen.

    Es muss noch andere Gründe für das Wahlverhalten geben. Einer davon: Merkel ist Kult. Egal was sie tut. Deshalb muss sie weg.

  38. Wir haben schon Millionen Jusuf und Rafat und Fatima und Aylin in Deutschland, und jeden Tag werden es 1000 mehr durch illegale Einwanderung und Familiennachzug und weitere 1000 durch Geburten-Dschihad.

    Damit wird unser Sozialsystem jeden Tag um 2 Milliarden Euro mehr belastet.

  39. Neunzehnhundertvierundachtzig 19. September 2019 at 09:47

    @Lorbas- „Ungefragt sind die, die dieses Geld erwirtschaftet und erarbeitet haben.“ Das ist eigentlich ein Kernpunkt, der anscheinend kaum jemanden bewusst ist.

    Genauso ist es.
    Wenn ich arbeite und Steuern bezahle, dann möchte ich das diese Steuern meinem Land und den Menschen zugutekommen, also auch mir und meiner Familie.
    Jeder Euro der nicht in Infrastruktur, Bildung, Gesundheitssystem … investiert wird, sondern irgendwelchen Leuten hinterhergeworfen wird, ist verlorenes Geld.
    Überall in diesem Land krankt es, überall ist Mangel und fehlt Geld.
    Aber das vorhandene Steuergeld wird mit beiden Händen aus dem Fenster geworfen.

    Ein Beispiel von ganz, ganz vielen: Entwicklungshilfe-Irrsinn Warum zahlen wir China
    630 Millionen Wirtschaftshilfe ❓

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/630-mio-fuer-berufsbildung-warum-zahlen-wir-ausbildungsplaetze-in-china-64765694.bild.html

  40. Ex-BND-Chef beklagt hohes Sicherheitsrisiko
    300.000 nicht identifizierte Migranten: Merkel hat schweres Sicherheitsrisiko verursacht

    Nach Berichten der israelischen »Jerusalem Post« und des britischen »Sunday Express« hat der ehemalige Chef des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND), Dr. August Hanning, Kanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, mit ihrer Flüchtlingspolitik massive Sicherheitsrisiken verursacht zu haben.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/300000-nicht-identifizierte-migranten-merkel-hat-schweres-sicherheitsrisiko-verursacht-10078995

  41. Gerade dpa ist die verlogenste, heuchlerischste, manipulierendste und linientreueste Lügenmedium überhaupt!

    Wenn ich „dpa“ lese, dann weiß ich sofort das es suggestive fake news „höchster Güte“ sind.

  42. Dresden: Geduldeter Ousmane G. legt zweimal Feuer im Asylheim, Schaden: 40.000 € – Richterin Müller entlässt ihn straflos: „Ihre psychische Erkrankung und Schuldunfähigkeit stehen für das Gericht fest. Eine Gefahr für die Allgemeinheit sehen wir nicht.“

    Der Afrikaner macht nun eine Therapie in einem Krankenhaus.

    (Wer zahlts????!!!!!!)

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dresden-gericht-erklaert-asyl-brandstifter-fuer-schuldunfaehig-64795866.bild.html

  43. Dank PI bin ich aufgewacht.

    Jetzt sage ich allen die ich kenne wieder und wieder, dass sie die Zeitung abbestellen sollen und den Fernseher lieber verkaufen sollen: „Lest PI“

  44. Deutschland: ISIS-Braut festgenommen, nachdem ein Foto vom Kuchen, der den 11. September mit einem Bild von Osama bin Laden feiert, auf ihrem verloren gegangenen Handy gefunden wurde

    Omaima Abdi durfte ohne Zweifel nach Hamburg zurückkehren, unter der Annahme, dass sie von den Exzessen des Islamischen Staates entsetzt und von den Verbrechen ihres Mannes völlig getrennt und dafür nicht verantwortlich war. Dann wurde ihr verlorenes Handy gefunden. Unter den islamischen Staatsbräuten, denen es erlaubt wurde, in andere Länder zurückzukehren, mag es noch viel mehr wie sie geben, aber solange sie ihre Handies nicht verlieren, wird es ihnen nichts ausmachen: Sie ernsthaft unter die Mangel zu nehmen, wäre ja „islamophobisch . “

    https://www.jihadwatch.org/2019/09/germany-isis-bride-arrested-after-photo-cake-celebrating-9-11-found-on-her-lost-phone

  45. Der zweite Klopper in dieser Angelegenheit wird nun heute durch die Medien genudelt:
    DEUTSCHLAND ZWEITBELIEBTESTES EINWANDERUNGSLAND
    Und im Artikel wird dann von einwandernden Fachkräften, vorwiegend aus europäischen Staaten, schwadroniert.

    Dieses „Lügengesindel“ gehört „geteert und gefedert………“

  46. Der Artikel erfreut mich.
    Am 17. habe ich aufgrund der manipulativen dpa / epd Meldung in unserer lokalen Zeitung ein kleines Ermahnungsgespräch mit einem der Redakteure geführt. Ich bemängelte identisch zum heutigen pi-Artikel die desinformierenden Halbwahrheiten und konnte mich sogar auf einen, nur ein Zeitungsblatt weiter abgedruckten Pressespiegel berufen, in dem die Nürnberger Nachrichten mit Kritik der fehlenden Randinfos zitiert war. Der Journalist war sehr schnell eingeschnappt, versuchte zu rechtfertigen, dass die fehlenden Infos wie maximaler Asylbewerberleistungsgesetzbezug nach 15 Monaten in die teurere nächste steuerfinanzierte soziale Leistungsklasse führt, doch jedermann bekannt sei und man deswegen die Randumstände nicht nochmal extra erwähnen müsse. Auch die Darstellung der Gesamtzahlen im sowieso mit diversen Zahlen gespickten Artikel schien ihm nicht wichtig. Sein Gegenangriff: Ich sei wohl auf dem besonders kritischen Bereich im Spektrum der Meinungen unterwegs. Außerdem könnte ich mich zur Verbesserung der durch dpa gelieferten Artikel ja am besten an dpa direkt wenden. Ich wies darauf hin, dass ich wegen des Abonnements einen Anspruch auf ordentliche Journalistenleistung direkt an seine Zeitung und nicht gegenüber dem Zulieferer habe, worauf er, wie schon zuvor, meinen „oberlehrerhaften Ton“ bemängelte.
    Anschließend hatte ich anderes Gespräch mit einem Artikelautor über Faktenfehler in seinem Artikel über Klima im Abschnitt „Treibhauseffekt“ -der obwohl oft genannt, physikalisch nicht existiert (siehe 2. Gesetz der Thermodynamik) – und über die vermeintliche Majorität von 97% an menschengemachten Klimawandel glaubenden Wissenschaftlern – die auf fehlerhafter Datenauswahl und Statistik beruht. Er og sich dann auf das Zitieren einer Autoruin zurück, musste aber zugeben, dass er die Grundlagen für die Zahl 97% nicht kannte. Also abgeschrieben, ohne Prüfung oder gar nachzudenken.
    Fazit: Beide waren angefasst von der Kritik, versuchten sich für die mängelbehaftete Arbeit zu rechtfertigen und verwickelten sich in ihrer offensiven Rechtfertigung in von mir offengelegte Widersprüche. Sie sprachen nach er Devise: wortreich und mit Ablenkungsversuchen die Mängel zu überdecken. Demut und Dank für die kostenfreie Verbesserungshinweise ihrer Tätigkeiten gab es nicht.
    Mein Eindruck: die haben nicht oft Kritik exakt entlang der eigenen Veröffentlichungen in direkter Konfrontation.
    Schlussfolgerung: Bei Halbwahrheiten in Artikeln, den Autor persönlich anrufen und detailliert zusammen mit Forderung nach mehr Korrektheit und Präzision freundlich, aber unerbittlich bloßstellen.

  47. lorbas 19. September 2019 at 09:37; Du bist doch lange genug dabei, dass du so nen Blödsinn mit 1,5Mio nicht mehr glaubst. Schon im Januar 2015 wurden 1 Mio Asylbetrüger zugegeben. In der ersten oder 2. Woche 2016 war die Rede von 1,1(99.999)Mio bearbeiteter und 0,7(99,999)Mio unbearbeiteter Asylanträge. Im Januar 2017 wurde eine weitere Mio zugegeben. Zusammen schon 4 Mio. Dazu die, die in den letzten 2 3/4 Jahren reintsunamiet sind. Und das sind bloss die Zahlen, die offiziell irgendwann mal zugegeben wurden. Die reelle Zahl dürfte mindestens nochmal so hoch sein. Auch wenn die theoretisch illegal hier sind und uns ebenso theoretisch dadurch nix kosten. Von was leben die dann, Schwarzarbeit wohl eher nicht, Drogenhandel, Raub, Diebstahl, gelegentlich auch mal Betrug wie Hütchenspiel oder such die As. Vermutlich werden viele dieser Illegalen aber trotzdem irgendwie von uns mitversorgt, stehen aber in keiner Statistik.
    Genau dasselbe wie diese angebliche Verringerung der Bewerber. Naja, eventuell ist das auch bloss die Anzahl, was die Entscheider da momentan aufm Tisch liegen haben. Die Stapel vor der Bürotür bis zur Decke werden dann einfach nicht gezählt. Also prinzipiell ist das wie die Radio Eriwan Fragen.
    Ist es richtig, dass es weniger .. Im Prinzip ja, aber die Anzahl der Leistungsbezieher steigt täglich um 1000+x müsste dann halt auch gemeldet werden.

    Haremhab 19. September 2019 at 12:09; Grade mein Dorf im By Regionalfernsehen. die fff Spinner tun ausnahmsweise mal was halbwegs sinnvolles, klauben die Zigarettenstummel und sonstiges weggeworfenes Zeugs auf. Ist ja gut und schön, aber ist sowas nen zwangsfinanzierten mehrminütigen Fernsehauftritt wert. Ausserdem ist das laut Zeitung eh schon ein paar Tage her.
    Achso, wieviel CO2 wird eigentlich durchs Rauchen unnötig produziert? Von den anderen teils hochgefährlichen Stoffen ganz abgesehen, Arsen, Nikotin um nur 2 bekannt giftige zu nennen.

  48. Der Artikel erfreut mich.
    Am 17. habe ich aufgrund der manipulativen dpa / epd Meldung in unserer lokalen Zeitung ein kleines Ermahnungsgespräch mit einem der Redakteure geführt. Ich bemängelte identisch zum heutigen pi-Artikel die desinformierenden Halbwahrheiten und konnte mich sogar auf einen, nur ein Zeitungsblatt weiter abgedruckten Pressespiegel berufen, in dem die Nürnberger Nachrichten mit Kritik der fehlenden Randinfos zitiert war. Der Journalist war sehr schnell eingeschnappt, versuchte zu rechtfertigen, dass die fehlenden Infos wie maximaler Asylbewerberleistungsgesetzbezug nach 15 Monaten in die teurere nächste steuerfinanzierte soziale Leistungsklasse führt, doch jedermann bekannt sei und man deswegen die Randumstände nicht nochmal extra erwähnen müsse. Auch die Darstellung der Gesamtzahlen im sowieso mit diversen Zahlen gespickten Artikel schien ihm nicht wichtig. Sein Gegenangriff: Ich sei wohl auf dem besonders kritischen Bereich im Spektrum der Meinungen unterwegs. Außerdem könnte ich mich zur Verbesserung der durch dpa gelieferten Artikel ja am besten an dpa direkt wenden. Ich wies darauf hin, dass ich wegen des Abonnements einen Anspruch auf ordentliche Journalistenleistung direkt an seine Zeitung und nicht gegenüber dem Zulieferer habe, worauf er, wie schon zuvor, meinen „oberlehrerhaften Ton“ bemängelte.
    Anschließend hatte ich anderes Gespräch mit einem Artikelautor über Faktenfehler in seinem Artikel über Klima im Abschnitt „Treibhauseffekt“ – weil der, obwohl oft genannt, physikalisch nicht existiert (siehe 2. Gesetz der Thermodynamik) (Gärtnertreibhaus erwärmt sich nämlich wegen glasdachbegrenzende Konvektion, nicht wegen CO2 im Gebäude, genauso wie Auto in der Sonne, in Atmosphäre gibt es aber keinen Deckel/Dach mit Phasenübergang außer Wolken aus Eiskristallen und Wasserdampfkondensat, aber nicht CO2 Dach wie Arrhenius, Gretas Urgroßvater, fälschlich annahm)- und über die vermeintliche Majorität von 97% an menschengemachten Klimawandel glaubenden Wissenschaftlern – die auf fehlerhafter Datenauswahl und Statistik beruht. Er zog sich dann auf das Zitieren einer Autorin zurück, musste aber zugeben, dass er die Grundlagen für die Zahl 97% nicht kannte. Also abgeschrieben, ohne Prüfung oder gar nachzudenken.
    Fazit: Beide waren angefasst von meiner Kritik, versuchten sich für die mängelbehaftete Arbeit zu rechtfertigen und verwickelten sich in ihrer offensiven Rechtfertigung in von mir offengelegte Widersprüche. Sie sprachen nach der Devise: wortreich und mit Ablenkungsversuchen die Mängel zu überdecken. Demut und Dank für die kostenfreie Verbesserungshinweise ihrer Tätigkeiten gab es nicht.
    Mein Eindruck: die haben nicht oft Kritik exakt entlang der eigenen Veröffentlichungen in direkter Konfrontation.
    Schlussfolgerung: Bei Halbwahrheiten in Artikeln, den Autor persönlich anrufen und detailliert zusammen mit Forderung nach mehr Korrektheit und Präzision freundlich, aber unerbittlich bloßstellen.

  49. Grauer_Wolf 19. September 2019 at 11:57
    DDR 2.0
    „nur hatten wir damals das Westfernsehen … das konnte die Stasi nicht löschen, so wie heute Beiträge bei FB“
    ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

    Westfernsehen – das war schon lustig! Nicht alle hatten es original! Man konnte / musste unter Umständen in der Ostzone ohne diese Beglückung leben 😉
    Und heute löscht irgendjemand bei FB?
    Und Warum ??????

  50. @ lorbas 19. September 2019 at 09:37

    Fazit: Eine Billion Euro das sind 1.000 mal 1 Milliarde Euro. Hier wird die Zukunft eines ganzen Landes verspielt.

    Ich habe das schon vor >10 Jahren gesagt. Die Merkel hat das mit der Billion von den Amis falsch verstanden und wollte halt mithalten. Deshalb sind wir alle um den Faktor 1000 verarscht.
    Zur Erläuterung: Die Billion bei den Amerikanern (und auch den Briten neuerdings) ist UNSERE Milliarde!
    Vielleicht hat das den Spinnern damals einfach nur keiner gesagt.
    tsweller

  51. Selbst in Zeiten höheren Zeitungskonsums, habe ich meine Zeit nicht mit wahrheitadaptierten dpa-Artikeln verschwendet.
    Die Schlauen riechen den verdorbenen Braten, die Dummen fressen ihn.

  52. Das ist doch ganz logisch: Täglich kommen Hunderte neue Kostgänger hinzuzu und die Ausgaben sinken. Das ist wahrscheinlich wie mit der Brotvermehrung in der Bibel. Oder auch ein Resultat der selbstlosen Nächstenliebe: Der „Flüchtling“ ernährt den „Flüchtling“. Endlich geht der bisher gescheiterte Menschheitstraum in Erfülllung: Im neuen Sozialismus gibt es nur noch den „Guten Menschen“ Alle Menschen sind erfüllt von Partnerschaft und Liebe, alle Menschen werden Brüder und gendergerecht natürlich Schwestern. Die angestrebten Jahrespläne sind nach offizieller Presse und Medien schon jetzt mehr als verwirklicht. Alle Menschen müssten jetzt glücklich sein. Aber: Nicht vergessen – nach wie vor müssen die uneinsichtigen rechten Hetzer als Bedroher des endgültigen weltweiten Glücks von diesem Paradies ausgeschlossen und bekämpft werden..

Comments are closed.