Der Osten ist am 1. September aufgestanden - wann folgt der Westen?
Der Osten ist am 1. September aufgestanden - wann folgt der Westen?

Von WOLFGANG HÜBNER | Es ist nicht alles anders nach den Wahlen in Sachsen und Brandenburg. Das war auch nicht zu erwarten. Gleichwohl sitzt der Schock im politisch-medialen Komplex tiefer als öffentlich zugestanden. Die Existenz einer politischen Partei, die sich nicht in das deutsche Machtkartell einordnen will (und darf!), ist ein gefährlicher Stolperstein für jene Kräfte, die mit rücksichtsloser Veränderung der Bevölkerungsstruktur, heuchlerischer Hypermoral, Genderideologie und Klimademagogie den National- und Sozialstaat zu zerstören drohen. Ob diese Kräfte wissentlich handeln oder Getriebene ihrer Verblendungen sind, ist unwichtig, weil im realen Leben nur das Resultat zählt.

Ein bedeutender Anteil der Wähler in den beiden östlichen Bundesländern will sich dieser Zerstörung nicht aussetzen. Es sind aber nicht die ganz jungen und auch nicht die alten Wähler, die sich vorrangig mit ihren Stimmen dem Machtkartell verweigern, sondern markant diejenigen, die mitten im Berufsleben stehen, also die Kosten für Schulen, Universitäten, Asylanten und Renten tagtäglich erarbeiten. Schulschwänzaktionen für die „Greta-Religion“ und „Omas gegen Rechts“ mögen für Medienrummel sorgen. Verweigerungsaktionen der arbeitenden Bevölkerung hingegen können Staat und Gesellschaft in den Grundfesten erschüttern.

Es gibt keinerlei Garantie, dass sich diese Verweigerung – ob im Westen, ob im Osten – immer auf Wahlentscheidungen beschränken wird. Und schon gar nicht ist das garantiert in ökonomisch unsicherer werdenden Zeiten. Aus einem Funken kann in unserer Zeit total vernetzter Kommunikation blitzschnell ein Steppenbrand entstehen, aus Verweigerung Widerstand. Deshalb muss der aktiv im Berufsleben stehende Anteil der Bevölkerung von den derzeit Mächtigen um jeden Preis bei Laune gehalten werden. Das wird aber gerade beim deutschen Wirtschaftsmodell eines extrem hohen Export- und Außenhandelsanteils immer schwieriger werden. Denn weder in den USA noch in China herrscht Kaufpflicht für „Made in Germany“.

Die berufstätigen Männer (und weniger Frauen), die in Sachsen und Brandenburg die AfD gewählt haben, sind in der Mehrzahl noch keineswegs konkret von Arbeitslosigkeit bedroht oder von nackter Existenzangst gepeinigt. Doch sie spüren sehr deutlich, dass etwas grundlegend falsch läuft in Deutschland. Und sie glauben immer weniger den korrumpierten Existenzen in Politik und Medien, die ihnen das Gegenteil einzutrichtern versuchen. Dass dieses Sensorium für Gefahr in den östlichen Landesteilen einstweilen noch besser entwickelt ist, schließt Lernprozesse der Berufstätigen im Norden, Westen und Süden Deutschlands nicht aus. Jeder Entlassene oder Zwangskurzarbeiter der Autobranche kann nämlich ganz rasch verstehen, was und wer ihm schadet.

Die wichtigste Botschaft der Wahl ist deshalb nicht der Erfolg einer mit geradezu allen Mitteln bekämpften Partei, sondern wer für diesen Erfolg ganz wesentlich gesorgt hat: Bedeutende Teile der arbeitenden, produktiv wertschaffenden, steuerzahlenden Menschen in der deutschen Gesellschaft. Das sind die echten „Gefährder“ der jetzigen Machtverhältnisse!

Doch ohne sie geht es nicht, geht nichts. Das ist ein echtes Dilemma des Machtkartells, das sich selbst in hundert Talkshows von Will, Maischberger und Lanz nicht wegdiskutieren lässt.

Für alle Patrioten in Deutschland ist diese Botschaft aus Sachsen und Brandenburg hingegen der Patentschlüssel für Erfolge nicht nur bei Wahlen, sondern auch auf den Straßen, in den Betrieben und überall da, wo sich die begegnen, die Deutschland und sich selbst nicht aufgeben wollen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

143 KOMMENTARE

  1. Danke Herr Hübner, sie bringen es auf den Punkt. Meine Erfahrung im Bekanntenkreis ist, das es die Leistungsträger sind die die AFD wählen ( lebe in Südbaden ) meist Familienväter mit Kind(ern) die noch vorhandene Mittelschicht die die notwendige Intelligenz besitzen um sich über die Zustände im Lande objektiv zu informieren und meist sehr gut vernetzt sind das macht es für die Etablierten schwer die tatsächliche Lage einzuschätzen

  2. Schön und gut aber das Hilft der AFD nicht weiter nichts wird sich ändern die Mehrheit will weiter Belogen und Betrogen werden.

  3. Die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten.

    Eine Propaganda, mit mehr als 8 Milliarden Euro und mehr, wirkt nicht.

  4. Das ist ein echtes Dilemma des Machtkartells, das sich selbst in hundert Talkshows von Will, Maischberger und Lanz nicht wegdiskutieren lässt.

    Das sind keine Talkshows. Das sind Indoktrinationsevents.

  5. Als vorgestern nach der Wahl Herr Höcke gefragt wurde, wie es sich anfühlt so viel Prozent geschafft zu haben und keiner will mit einem spielen, da hat er das übliche Politikersprech von sich gegeben. Eigentlich hätte er sagen sollen, dass wenn die anderen nicht wenigstens ein paar Themenpunkte von der AfD übernehmen, diese in fünf Jahren noch mehr dazugewinnen wird. (Und irgendwann mal braucht man dann keinen Koalitionspartner. hehe)

  6. Ich bin es einfach leid von links-utopistischen Versagern, die in ihrem verko(r)ksten Leben nie einen Wertbeitrag für diese Gesellschaft geleistet (gearbeitet) haben, gemaßregelt („Nazi“) und geplündert zu werden (Euro, Nullzins, Target2, Pleitestaaten und dumm-faul-arrogante Scheinasylanten durchfüttern, CO2-Steuer …).

    Wenn das Geld ausgeht (Rezession) und die innere Sicherheit weiter schwindet (Goldstücke), wird man aber die Typen schon noch vom Hofe jagen. In Florenz hatte der Bußprediger Savonarola auch längere Zeit die Bevölkerung kujonieren können – bis diese dann doch irgendwann mit ihm Schluss gemacht hat. Im Grunde sind die Links-Utopisten der Einheitsparteien auch nichts anderes als Bußprediger (Nazi-Schuldkult, Klima retten, …).

  7. In Niedersachsen ist die Angst vor der AfD inzwischen bereits so groß geworden, daß eine neue Bannmeile vor dem Landtag gefordert wird…..

    .

    „Nach AfD-Protest: CDU und FDP fordern neue Bannmeile um Landtag

    CDU und FDP fordern nach dem AfD-Protest im Landesparlament beim Tag der offenen Tür, die 2017 aufgegebene Schutzzone wieder einzurichten. SPD und Grüne sehen das eher skeptisch, kritisieren aber auch die AfD.

    Besucher drängen sich am Tag der offenen Tür im niedersächsischen Landtag im Leineschloss. Quelle: Peter Steffen/dpa
    Hannover
    Die jüngste Demonstration der AfD vor dem niedersächsischen Landtag, bei der es auch zu Ausschreitungen kam, soll Konsequenzen haben. Politiker von CDU und FDP fordern, die 2017 durch Rot/Grün abgeschaffte Bannmeile wieder einzurichten. Demonstranten müssten dann einen Abstand von etwa 100 Metern zum Leineschloss halten. Beim Tag der offenen Tür im Landtag vor zehn Tagen hatten sich Teilnehmer der AfD-Demo teilweise im Landtag versammelt und versucht, auf den Treppen Fahnen und Transparente zu zeigen. Ordner und Polizei mussten einschreiten.
    Busemann: Landtag braucht einen gewissen Schutz
    „Die Vorgänge rundum den Tag der offenen Tür belegen, dass die parlamentarische Arbeit einen gewissen Schutz braucht“, sagte Landtagsvizepräsident Bernd Busemann (CDU) der HAZ. „Ich halte eine Bannmeile für vernünftig.“ Das sei auch kein Verlust an Demokratie. Demonstranten hätten auf den Treppen nichts zu suchen „Es wird eine Diskussion geben, wie man zukünftig verhindern kann, dass die AfD den Landtag für solche Veranstaltungen missbraucht“, sagte CDU-Parlamentsgeschäftsführer Jens Nacke. „Mit einer Bannmeile wäre das nicht möglich gewesen.“
    „Wir haben uns schon damals gegen die Abschaffung der Bannmeile ausgesprochen und würden es deshalb auch befürworten, wenn diese während des Parlamentsbetriebs wieder gelten würde“, erklärte FDP-Fraktionschef Stefan Birkner.
    Andretta: Aufhebung der Bannmeile hat sich bewährt
    In der großen Koalition ist man sich über das weitere vorgehen aber nicht einig. Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD) kritisierte, dass der Tag der offenen Tür für Parteizwecke instrumentalisiert worden sei. Es sei aber aus ihrer Sicht zweifelhaft, ob die Genehmigung der Veranstaltung bei der vor 2017 geltenden Rechtslage „hätte versagt werden können“, erklärte Andretta. Die Aufhebung der Bannmeile habe sich bisher bewährt.
    Wenn es Argumente für eine Änderung des Versammlungsrechts gebe, werde man sich diese anhören, erklärte SPD-Parlamentsgeschäftsführer Wiard Siebels. Auch in der SPD gebe es Diskussionen über den Tag der offenen Tür und die AfD. „Die AfD hat sich schlichtweg unanständig verhalten“, sagte Grünen-Parlamentsgeschäftsführer Helge Limburg. Das könne nicht ohne Konsequenzen bleiben. Er bezweifele aber, dass eine Bannmeile etwas bewirkt hätte.
    Bei der Demonstration wurden Polizisten verletzt
    Die Teilnehmer des AfD-Protests „gegen gewalttätige Migranten“ waren vom Landtag durch die Innenstadt gezogen. Die Polizei sprach von 300, die Veranstalter von rund 500 Demonstranten. Darunter offenbar auch zahlreiche Rechtsradikale. Gegendemonstranten versuchten immer wieder, den Aufmarsch zu stören. Dabei wurden Einsatzkräfte und Teilnehmer der AfD-Demo mit Flaschen beworfen, zwei Polizisten wurden verletzt.
    Die AfD hat die Angriffe scharf kritisiert. „Wer eine genehmigte Demonstration behindert oder stört, macht sich strafbar und kann dafür mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden“, sagte der AfD-Abgeordnete Jens Ahrends. Außerdem stelle er sich damit klar außerhalb des demokratischen Konsenses. Umso schlimmer sei es, dass sich auch Abgeordnete des niedersächsischen Landtags an solchen „illegalen Aktionen“ beteiligt hätten, erklärte Ahrends.“
    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Nach-AfD-Protest-CDU-und-FDP-fordern-neue-Bannmeile-um-Landtag

  8. Keine Angst, ich bin kein Kommunist!

    Aber: „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will!“

  9. Ca. 75% der Wähler haben die herrschenden Verhältnisse gewählt, ein Drittel ging erst gar nicht zur Wahl! Also hat nur etwa jeder 6. Wahlberechtigte seine Stimme gegen die derzeitige Situation erhoben. Das sind die Fakten.

  10. Um sie zu schützen, schicken Wessis ihre Kinder lieber auf Privatschulen, statt die Wurzel des Übels anzugehen und dafür zu sorgen, daß der Messernachwuchs draußen bleibt.
    Sie werden es erst kapieren, wenn sie selbst ein Messer zwischen den Rippen haben oder die Töchter vergewaltigt wurden; und auch dann ist es noch fraglich, ob überhaupt ein Denkprozeß einsetzt.
    Hauptsache, man ist gegen rächtzch.

  11. Während sich Pi-News Gedanken über die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten macht, fragt die BLÖD „Dürfen die Wessis sauer auf den Osten sein?“ und gibt die Antwort gleich selbst: JA! Dieser Artikel von Systemling Blohme in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Ossi Langbehn ist eine bodenlose Frechheit und ein Schlag ins Gesicht eines jeden AfD-Wählers, insbesondere im Osten. So wird noch mehr Spaltung betrieben! Die haben wirklich absolut gar nichts kapiert und wollen das auch gar nicht, genauso, wie die unfähige Regierung. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/afd-wahlhammer-duerfen-die-wessis-sauer-auf-die-ossi-waehler-sein-64377472.bild.html

  12. @ Marie-Belen 3. September 2019 at 09:51
    In Niedersachsen ist die Angst vor der AfD inzwischen bereits so groß geworden, daß eine neue Bannmeile vor dem Landtag gefordert wird…..
    ———————————————————————————————————–
    Die Bannmeile wurde von Rot-Grün abgeschafft, um linken Demonstranten resp. Gewalttätern gewisse Möglichkeiten zu eröffnen.
    Wenn diese Möglichkeiten aber von anderen genutzt werden, rudert man ganz schnell zurück.

    Bleibt zu hoffen, daß das mit dem Maas´chen Zensurgesetz genauso läuft.

  13. Alle Altparteien haben nur eines im Sinn:

    Uns ausbeuten, verarmen, ausnützen und als Zahl-, Wahl- und Arbeitsvieh mißbrauchen.

    Alle Welt soll mit unserem Geld gerettet werden. Wir können im Arbeitsleben und erst recht als hilflose Rentner den Kitt aus den Fenstern fressen.

    Die AfD muß die Volkspartei werden, die uns davor schützt. Dann marschiert sie von Wahlsieg zu Wahlsieg weiter nach oben.

    Solange Altparteifuttertrog-Bonzen im Land

    – mit der geringsten Lebenserwartung
    – mit dem niedrigsten Medianvermögen
    – dem höchsten Renteneintrittsalter
    – den miesesten Renten

    ganz Westeuropas eine ehrliche, würdige Mindestrente ohne Taschenspielertricks und Ersparnisdiebstahl verweigern gibt es in einer alternden Gesellschaft fette Weiden für die AfD.

  14. Die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten ist:
    Man will dort nicht auch solche Zustände, wie man sie durch die Politik der anderen Parteien hervorgerufen hat. Man will nicht, daß Schulleiter von 15-jährigen Schülern ins Krankenhaus geprügelt werden, wie jetzt in Duisburg geschehen. Nennung der Herkunft des Prügelschülers ist nicht nötig, jeder halbwegs Informierte weiß Bescheid.
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/blaulicht/duisburg-neudorf-schueler-schlaegt-rektor-von-hauptschule-krankenhausreif_aid-45539943

  15. Fakt ist: die AFD hat viele Nichtwähler mobilisieren können und dies ist positiv..
    In Sachsen lag die Wahlbeteiligung bei 66 % und in Brandenburg bei 61 %..
    Dies heißt aber auch,dass die Nichtwähler in beiden Ländern die stärkste Gruppierung darstellt,um es mal salopp zu sagen..
    Und wenn man bedenkt,dass Medien,Kirchen,Staatsfunk,sogenannte Prominente,Gewerkschaften und alle sonstige Eliten,die es in Deutschland gibt,gegen die AFD getrommelt haben,muss man sagen,dass die AFD ein hervorragendes Ergebnis erzielt hat,welches weit über die stetigen Umfragen lag..
    Bei keiner Umfrage wurde die AFD in Sachsen jemals bei 28 % gesehen..
    Dagegen wurden die Grünen in Sachsen bei Umfragen teilweise bei 14 % gesehen und diese furchtbare Partei kam gerade mal auf etwas über 8 %..
    Erstaunlich ist,dass außer den Grünen alle Blockparteien erheblich an Stimmen verloren haben und dies den Menschen noch als Sieg verkaufen wollen..
    Sogar die SPD konnte ihrem Ergebnis von 7 % in Sachsen noch etwas Gutes abgewinnen..
    Fazit:Die AFD sollte auf diese sehr guten Ergebnisse aufbauen und sich ja nicht weiter spalten lassen.
    Nur gemeinsam kann die AFD die Verkrustung in der politischen Landschaft nach und nach weiter aufbrechen..

  16. Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, bestätigt, wie das Merkelkartell, allen voran die Rosa Luxemburg-Fraktion, mit Andersdenkenden umgegangen ist: Auszugrenzen und Denunzieren für ein Deutschland, in dem sie gut und gerne leben.

    „Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki sagte, es werde „nicht ausreichen, die AfD nur auszugrenzen und zu denunzieren“. “

    https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-sachsen/fdp-politiker-kubicki-haelt-afd-abgrenzung-fuer-gescheitert-16365790.html

  17. Sachsens CDU Ministerpräsident Kretschmer vor der Wahl: „Mit uns wird es keine Koalition mit den Grünen geben!“

    Heute: „Es gibt eine Zeit vor der Wahl, und nach der Wahl. Es wird Gespräche geben.“

    Glückwunsch, liebe CDU Wähler. Wie gewählt, so geliefert. Also ich würde mir verarscht vorkommen!

  18. CDU Sachsen = Ypsilanti 2.0

    Oder um es mit Jean-Claude Dujardin zu sagen: Wenn es ernst wird, muss man lügen.

  19. Gebe ich Herrn Hübner recht. Und auch meine Erfahrung in NRW deckt sich damit. Ich arbeite als Englischdozent and einer Fachhochschule in den Fachbereichen Wirtschaft und Informatik. Als vor einigen Monaten Andreas Kalbitz bei uns in der Stadt zu Gast war habe ich einige Kollegen dort getroffen und man kann sich unter Kollegen auch inzwischen vorsichtig zu Deutschland und zur AfD bekennen. Bei den Studenten ist das natürlich anders. Der Asta ist auf dem Antifatrip und die FCK AfD Fraktion ist eindeutig in der Überzahl besonders leider bei den biodeutshcen Studenten. Bei Studenten mit Migrationshintergrund, besonders aus Osteuropa, aber auch bei den Türken, die mit dem Islammist nicht so viel anfangen können sieht es auch anders aus. Auch an der Schule meiner Tochter (auf dem platten Niemandsland in der Nähe der niederländischen Grenze) dreht sich be den Eltern der Wind. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und die Kommentare einiger Eltern zu dem Bahnsteigmörder in Frankfurt könnten auch bei PI-News gestanden haben. Vorsicht ist natürlich bei den links-grün versifften Lehrern geboten.
    Wo sich leider noch nichts tut ist bei den Senioren. Meine Mutter ist 80 und wohnt in einer Seniorenresidenz. Wenn man sich dort mit den Herrschaften über Migration oder Klima redet, dann sind wir einer Meinung. Aber leider wählen die Herrschaften weiterhin stramm CDU und FDP, denn die AFD erzeuge ja ein Klima wie 1933. Leider wirkt dort die GEZ Rotlichtbestrahlung.

  20. Macht nicht die AfD im Osten nieder – macht Euch über die Regionen bitte ernsthafte Sorgen in denen immer noch so überhaupt nichts läuft!! Oder spielt hier auch schon die typisch deutsche Neidkultur mit rein?? Natürlich: Warum sollte es den Sachsen und Brandenburgern besser gehen als anderswo?? Am 27.10. wird eine weitere Hochphase im Thüringen eingeleitet, deshalb sollte bitte niemand hier die AfD madig machen!

  21. Elmar Hörig
    1. September

    An alle besorgten Semi-Promis: Nicht die AFD wird das zerstören, was Eure Eltern mühsam aufgebaut haben, sondern das, was jeden Tag tausendfach illegal in unsere Heimat eindringt und sich einen Dreck um Deutschland schert.

    In dem Augenblick indem die Sozialleistungen gekürzt werden müssen, weil die Kassen leergeplündert sind, werden sie marodierend durch die Lande ziehen und sich holen, was ihnen ihrer Meinung nach zusteht.

    Das ist das Problem, das ihr in euren Luxus-Nussschalen nicht wahrhaben wollt.
    Die Party hat noch gar nicht richtig begonnen

    Kalkutta kommt!

    https://www.facebook.com/Elmar.Hoerig/posts/2593563914044642

  22. 19.10.2017 – … Satz des greisen Helmut Schmidt. In einem Interview hatte er gesagt: „Am Ende ist es gleichgültig, mit welcher Art von Terroristen wir es zu tun haben. Ob RAF, Araber, Nazis: Sie nehmen sich wenig in ihrer Menschenverachtung. Übertroffen werden sie nur von bestimmten Formen des Staatsterrorismus.“.
    Und der wird betrieben von den Kartellparteien. Einfach widerlich, wie der Wählerwille ignoriert wird.

    Pierre Emil George Salinger Eine Regierung ist so schlecht, wie die Bürger es zulassen, und so gut, wie die Bürger es erzwingen.

    „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ ?Kurt Tucholsky

  23. guter artikel, wir arbeitende, die den ganzen
    wahnsinn ueber hohe zwangs steuern finanzieren, haben viel mehr macht als nur einmal in 5 jahren waehlen zu gehen.

    wir finanzieren, als weisser boesser mann,
    unser eigenen untergang.
    dabei kann mann sich, als AFD waehler, dann
    auch noch wochen lang beschimpfen lassen
    als nazi oder razist.
    mann muss wohl masochist sein um das weiter mit zu machen…..

    wenn wir uns besser organisieren koennte
    mann mittels zb grossen demos, autobahnen
    sperren und streiks viel schneller am ziel kommen.

  24. Verweigerungsaktionen der arbeitenden Bevölkerung hingegen können Staat und Gesellschaft in den Grundfesten erschüttern.

    Hoffentlich! Die CSU (!) kommt schon mal mit einem Klapskalli-Gesetz („Kreislauf-Konzept Klimainvestitionen und Klimainnovationen (4K)“ angeklappert.

    Die CSU legt noch vor der CDU ein fertiges Klimakonzept vor. Es soll in eine „emissionsfreie Zukunft“ führen.

    Was ist eine „emissionsfreie“ Zukunft? Emissionsfreiheit gibt es nicht. Emissionen sind Bestandteil des Lebens, der Physik, der Biologie, der Chemie. Gegen die Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNESED waren die Schildbürger, die Sonnenlicht in Säcken ins fensterlose Rathaus transportierten, echte Intelligenzbestien.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199583482/Klimaschutzkonzept-der-CSU-Billigere-Bahntickets-teurere-Fluege.html

    Der 20. September, an dem das „Klimakabinett“ des Zitteraals tagt, wird der nächste Schreckenstag auf Deutschlands Weg in den Abgrund.

  25. SACHSEN
    Rund 3,3 Millionen Männer u. Frauen waren bei
    der Landtagswahl am Sonntag wahlberechtigt.
    Wahlbeteiligung: 66,6%
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199149035/Sachsen-Wahl-2019-Wahlergebnisse-und-Grafiken-im-Ueberblick.html

    BRANDENBURG
    Rund 2,5 Millionen Männer u. Frauen waren bei
    der Landtagswahl am Sonntag wahlberechtigt.
    Wahlbeteiligung: 61,3%
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199150027/Brandenburg-Wahl-Die-Wahlergebnisse-der-Landtagswahl-im-Ueberblick.html

  26. Hier kann man gut sehen wie der politisch-mediale Komplex durch gleichgeschaltete GEZ System „Journalisten“ vorgeht. Diesesmal allerdings ging der Schuss nach hinten los.

    Alice Weidel AfD zerstört Phoenix TV Moderator Alfred Schier Landtagswahlen Sachsen Brandenburg 2019

    https://www.youtube.com/watch?v=MJZPYLp1AmQ

  27. Im Osten gibt es im Gegensatz zum Westen noch in großen Teilen des Volkes ein gesundes Volksempfinden und Mißtrauen gegenüber den Lügenmedien und Kartellparteien.
    Dort gibt es auch den Mut, mal was anderes zu wählen. Im Westen fällt man massenhaft auf den Klimaschwindel herein und wählt grüne Pädos.
    Bin stolz auf die Ossis. Da verzeihe ich auch die hohen Werte für die SED in Thüringen.

  28. Nach den Wahlen im Osten betätigen sich Lügenpresse und Kartellparteien wieder mal in Wählerbeschimpfung und AfD Bashing.

    Das ist so, als würde der Wissenschaftler nach dem Erdbeben auf den Seismographen einschlagen.

  29. Church ill 3. September 2019 at 10:17

    Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, bestätigt, wie das Merkelkartell, allen voran die Rosa Luxemburg-Fraktion, mit Andersdenkenden umgegangen ist: Auszugrenzen und Denunzieren für ein Deutschland, in dem sie gut und gerne leben.

    Hast du die CDU-Sprachregelung in Sachsen für den Wahlabend gesehen? Tichy hat die Waschzettel in die Hände bekommen:

    „Duktus: demütig, souverän, Blick nach vorn“ – das empfahl der „Vorschlag Sprechregelung ab 18 Uhr“ der sächsischen CDU-Zentrale für alle Amtsträger, die vor die Kamera gingen. Und genau so trat Sachsens alter und höchstwahrscheinlich auch neuer Ministerpräsident Michael Kretschmer auf, sprach davon, dass er das Wahlergebnis mit Dankbarkeit und Demut aufnehme, und jetzt eine stabile Koalition bilden werde. (…) Die „Schuldfrage (bei schlechtem Abschneiden)“ – das Abschieben der Verantwortung auf die Bundesebene – hatte der Sprechzettel der Parteizentrale auch schon skizziert.

    https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2019/09/IMG_5433.jpg

    https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2019/09/IMG_5434.jpg

  30. Gern wird von den Altparteien und Medien das Argument „Was wollen die Ossis denn? Sie haben doch nur wenige Migranten und „Flüchtlinge“.
    Der Ossi ist aber nicht blöde, er kann lesen und schaut (West-)Fernsehen.
    Soll er etwa warten, bis in Ostgermanien dieselben Zustände herrschen wie in Westdeutschland?

  31. CurrywurstPommes 3. September 2019 at 10:22

    Gebe ich Herrn Hübner recht. Und auch meine Erfahrung in NRW deckt sich damit. Ich arbeite als Englischdozent and einer Fachhochschule in den Fachbereichen Wirtschaft und Informatik (…)

    Danke für die Einsichten in Ihren Alltag.

  32. Be Watchful 3. September 2019 at 10:58
    Gern wird von den Altparteien und Medien das Argument „Was wollen die Ossis denn? Sie haben doch nur wenige Migranten und „Flüchtlinge“.

    […]

    Teile von Leipzig, Rostock und Magdeburg unterscheiden sich inzwischen nicht mehr viel von westdeutschen Ruhrgebietskloaken, was den Multikulturismus angeht.

  33. @ Reine-Nervensache
    _______________
    Geiles Video !

    Danke fürs Reinstellen.
    Alice Weidel. Super Konter !

  34. Genau darum handelt es sich, vielen Dank Herr Hübner. Doch selbst wenn ich mir vorstelle, dass auch in den alten Bundesländern der arbeitende deutsche Steuerzahler allmählich per Urnengang einen sanften Schwenk einleiten könnte, wäre das zu wenig und zu spät.

    Eine normale Rezession kommt immer wieder zyklisch vor, Kurzarbeit ist für die meisten kein neu zu erlernendes Wort. Diesmal wird es Deutschland aber in einer Situation treffen, die sich grundlegend unterscheidet. Prekäre Arbeitsverhältnisse, auf Verschleiss laufende Infrastruktur und Sozialkosten auf Rekordhöhe sollen hier als Schlagworte genügen.

    Dazu kommen die Behinderungen und Beeinträchtigungen der Wirtschaft durch Energiekosten, Gesetzesgängeleien, NGOs etc.

    Zwar hilft der deutschen Exportwirtschaft aktuell ein schwächelnder, möglicherweise in Richtung Dollar-Parität laufender EURO, aber die ohnehin niedrige Binnen-Nachfrage wird einbrechen und die Länder des Club Med wird es doppelt hart treffen, was auch unsere EU-Exporte wiederum beeinträchtigen wird.

    Heute berichtet die WELT, dass die West-AFD laut Herrn Meuthen durch Thematisierung der kommenden Rezession mit allen Begleiterscheinungen auf das Niveau der Neuen Bundesländer gebracht werden soll. Das ist sicher die richtige Strategie.

    Meine Frage ist, was passieren wird, wenn die Massen schlagartig begreifen werden, in welchem Ausmass sie all die Jahre belogen, betrogen und ausgeplündert wurden und plötzlich kein Geld für sie da ist, da es sinnlos verprasst wurde.

    Ich weiss aus vielen Beiträgen hier, dass nicht wenige sich genau den Zusammenbruch wünschen, damit hinterher etwas besseres entstehen soll. Mir macht das aber grosse Sorgen, weil, wenn die schützende Decke des Wohlstands weggezogen wird, darunter die menschlichen Abgründe sich auftun werden, vielleicht bis hin zu neuen innereuropäischen Kriegen auch unter „befreundeten“ Nachbarn.

  35. Be Watchful 3. September 2019 at 10:58

    Gern wird von den Altparteien und Medien das Argument „Was wollen die Ossis denn? Sie haben doch nur wenige Migranten und „Flüchtlinge“ (…)

    Zudem dieses „Argument“ schon lange nicht mehr stimmt. Leipzig, Dresden, Halle, Erfurt, Magdeburg etc. sind seit 2015 von Arabern und Afrikanern überflutet – und werden seither weitergeflutet – und sie haben dieselben Probleme mit diesen Gestalten wie alle anderen deutschen Städte. Gewalt, Gewalt, Gewalt.

  36. Babieca 3. September 2019 at 11:09

    Zudem dieses „Argument“ schon lange nicht mehr stimmt. Leipzig, Dresden, Halle, Erfurt, Magdeburg etc. sind seit 2015 von Arabern und Afrikanern überflutet – und werden seither weitergeflutet – und sie haben dieselben Probleme mit diesen Gestalten wie alle anderen deutschen Städte. Gewalt, Gewalt, Gewalt.

    Wirklich interessant war die Entwicklung in Leipzig zu beobachten; da Leipzig bereits zu DDR-Zeiten durch die Messen eine Club- und Barszene hatte, strömten dort die Clans als erstes hin und übernahmen, wie anderswo auch, mit ultrabrutalen Methoden diese Gastronomieszene, die inzwischen fest in der Hand von Arabern. Libanesen, Türken und Kurden ist.
    Zu vermuten ist dazu, dass dazu die Leipziger Kommunalpolitik (allesamt Westimporte) zur Unterstützung ihrer Politik die inzwischen berüchtigten linksextremen Schlägerbanden gleich mitbrachte und ihnen einen ganzen Strassenzug überließ.

  37. Herrlich, die Horrorwoche für unsere Schleimer und Arschkriecher um Merkel herum. Hatte gestern kurz bei einigen Lügenveranstaltungen im TV geschaltet, RTL2 spricht von RÄCHTZPOPULISTEN- mal ehrlich wollt ihr uns mündigen Bürger verscheißern??
    Aber diese Woche auf Kabel1 und Tele 5 kommt die ganze Woche Stephen King, gestern Running Man mit Schwarzenegger, Dreamcatcher, Es usw. Natürlich von den geisteskranken Gelumpe des Deutschen TV total geschnitten, mehr schon verstümmelt. Wer sich erschrecken, nein gruseln möchte, meine Programmempfehlung auf Klebers Propaganda TV ZDF ein wahrliches Meisterwerk für Eva Braun, sorry Hosenanzug-Ferkel. STUNDEN DER ENTSCHEIDUNG-WOW.
    In der Nacht zum 5.September 2015 entscheidet Angela Merkel, die Grenzen für Flüchtlinge geöffnet zu lassen.Christian Twente rekonstruiert die Ereignisse von damals.

    Wow, habe schon Kotzeimer bereitgestellt, wie kann man für solchen Abschaum wie Merkel auch noch Sendezeit vergeuden.

  38. Launige Wahlanalyse von Matthias Matussek, Hamburg.

    Matussek sieht den Merkelblock im Untergang!

    https://www.youtube.com/watch?v=42dhfMmGH04

    Matthias Matussek
    Published on Sep 2, 2019
    Der Wahlabend in Sachsen und Brandenburg trug viel zur Guten Laune bei. Die verlegenen Ausflüchte der ehemaligen Volksparteien, die sich trotzig zu Siegern erklärten, konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier Historisches geschah. Die Diskurshoheit der Linken, die den politischen Gegner bequem mit dem Nazivorwurf aushebelten, sie ist vorüber. Die Wähler sorgen sich um Sicherheit und Grenzen. Die Volksparteien werden sich umstellen müssen!

    Anschauen! Es macht Spaß!

  39. Abzocke mit der Begründung Klima funktioniert im Osten schlecht. Die Menschen dort durchschauen das recht schnell.

  40. @ RechtsGut 3. September 2019 at 11:34

    Die SED (nennt sich inzwischen Linke) streitet sich nach der Wahl. Sahra Wagenknecht wirft denen einige Fehler vor.

  41. Tritt-Ihn 3. September 2019 at 10:42
    200 Polizisten durchsuchen JVA Sehnde (Niedersachsen)
    *******************

    Auweia…

    Zuletzt war die JVA Sehnde noch wegen eines Familienfestes mit Hüpfburg in den Schlagzeilen.
    Davor allerdings wegen TBC.

    .

    „Strafvollzug
    Hüpfburg im Gefängnis: Häftlinge feiern mit ihren Familien hinter Gittern
    Zuckerwatte, Bratwurst und Vater-Sohn-Fußball: Die Justizvollzugsanstalt Hannover hat am Sonnabend für 25 Gefangene und deren Angehörige ein großes Fest ausgerichtet. Weil die Bindung zur Familie oft die wichtigste oder einzige Brück zurück in die Gesellschaft und das Leben nach dem Knast ist.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Huepfen-hinter-Stacheldraht-grosses-Fest-fuer-Gefangene-und-Angehoerige-der-JVA-Hannover

    „Zweiter TBC-Fall in der JVA Sehnde:
    Häftlinge und Bedienstete müssen zum Bluttest
    Im Januar ist ein Häftling der JVA Sehnde an Tuberkulose (TBC) gestorben. Mindestens einen Mithäftling hat er mit der Lungenkrankheit angesteckt. Der Mann wurde nach Lingen verlegt. 24 Gefangene und 25 Bedienstete der JVA müssen zum Bluttest.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Tuberkulose-im-Gefaengnis-Zweiter-TBC-Fall-in-JVA-Sehnde-Gefangene-und-Bedienstete-muessen-zum-Bluttest

  42. MÄRZ 2018
    Für mich war die DDR ein Volltreffer“
    Im Interview spricht der palästinensische Fotograf
    Mahmoud Dabdoub über sein Leben in der DDR – als Muslim
    Interview: Lisa Neal

    …Ich hatte sehr viel Glück, mir ging es da sehr gut. Seit ich in Leipzig ankam, bin ich hier nie wieder weggezogen. Und in der DDR habe ich mich als Palästinenser verstanden gefühlt, denn die Menschen verstanden, wenn ich von der Trennung meines Volkes sprach…

    Die Menschen wollten mich oft einfach über mein altes Leben im Libanon ausfragen, viele wollten wissen, wie ich aufgewachsen bin und wie es ist, Muslim zu sein…

    Wie konnten Sie Ihren Glauben ausleben?

    Moscheen gab es nicht, ich betete in meinem Zimmer. Ich kannte nur wenige andere Muslime. Manchmal trafen wir uns in Wohnzimmern zum Beten. Aber es gab keine große muslimische Gemeinschaft. Deswegen wurden wir wahrscheinlich auch akzeptiert. Damals wurde der Islam noch nicht als etwas Unheilbringendes dargestellt…
    https://www.fluter.de/muslimisches-leben-in-der-ddr

    Sawsan Chebli: „Mein Vater reiste 1970 über Ost-Berlin ein, stellte einen Asylantrag.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/koertings-grundsatzreferentin-chebli-islam-macht-mir-das-leben-leicht/3868216.html

    04.05.1992
    PDS – Angeblich ahnungslos
    Ein palästinensischer Waffenschieber soll als Strohmann für das Parteivermögen der SED-Nachfolger dienen.

    Der palästinensische Geschäftsmann Abdel Majid Younes, 55, ist mit sich zufrieden. Jahrelang konnte er in und mit der DDR Geld verdienen; später hat er von ihrem Untergang profitiert. Im Millionenpoker um das Vermögen der PDS ist Younes eine der schillerndsten Figuren.
    Als die SED-Erben nach dem Zusammenbruch in der DDR versuchten, vom Parteivermögen vor der drohenden Beschlagnahme zu retten, was zu retten war, stand Younes bereit: Mehr als 130 Millionen Ost-Mark und einige Immobilien in erstklassiger Lage fielen ihm zu – mehr als jedem anderen. Gregor Gysis Parteipräsidium machte es möglich…
    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13680194.html

    NOV. 2015
    Schon die DDR nutzte Flüchtlinge als Druckmittel
    1985/86 lenkte das SED-Regime mehr als 150.000 Asylbewerber aus Afrika und Asien unkontrolliert in die Bundesrepublik. Die DDR wollte Druck auf die Bundesrepublik machen – und hatte damit Erfolg…

    Der West-Berliner Senat lehnte aus grundsätzlichen Erwägungen Kontrollen an der innerstädtischen Grenze ab, denn das hätte bedeutet, die Teilung der Stadt völkerrechtlich anzuerkennen. So konnten auf diesem Weg Flüchtlinge ins Geltungsgebiet des Grundgesetzes gelangen. Hier mussten sie nur noch einen Asylantrag stellen – dazu reichte es schon, einem Polizisten das Wort „Asyl“ zuzurufen: Schon genoss der Migrant ein Aufenthaltsrecht bis zum Abschluss des Asylverfahrens. Ausnahmslos alle Zuwanderer wussten das, waren darauf vorbereitet worden.

    Die Bundesregierung sah den unkontrollierten Zustrom mit Sorge. Zwar konnte sie im Juli 1985 erreichen, dass die DDR den Zustrom aus Sri Lanka unterband – das war Bedingung in den Verhandlungen über den für die DDR lebenswichtigen zinslosen Überziehungskredit im innerdeutschen Handel, kurz „Swing“ genannt. Doch nach der Einigung nahmen schlagartig die Zuwandererzahlen aus Schwarzafrika zu…
    https://www.welt.de/geschichte/article149441251/Schon-die-DDR-nutzte-Fluechtlinge-als-Druckmittel.html

  43. Auch hier wieder ein scharfsinniger und weitsichtiger Artikel des von mir sehr geschätzten Autors Wolfgang Hübner. Deshalb kann ich gerade bei ihm schon immer nicht verstehen, warum er den Spleen vom „Sozialstaat“ nicht loswird! Der Sozialstaat entspringt der Angst vor Freiheit und Verantwortung. Deshalb ist sie in einem immer totalitärer werdenden „Sozialstaat“, der die Bürger bevormundet, belehrt und betreut, der Normalzustand. Warum tritt Herr Hübner also als glühender Patriot und Kämpfer für die Freiheit immer wieder in seinen Artikeln für diese kollektivistische und der Freiheit und Eigenverantwortung entgegen gerichtete und erwiesernermaßen zum Scheitern verurteilte politisch-religiöse Idee ein? Ist er wirklich dafür, dass der Staat „Gutes“ tut, indem er andere unter Zwang enteignet? Wir sehen ja, wohin das führt und geführt hat! Oder hat er das Vertrauen, dass freie Bürger in eigener Einsicht und aus Liebe zu den Mitmenschen diesen in Not helfen werden? Die politische Linke forscht niemals nach den wirklichen sozialen Ursachen von irgendwas; sie nimmt dies höchstens zum Anlass, das zu fordern, was sie ohnehin fordert und betreibt, also den Ausbau des Sozialstaats, der nur ein anderes Wort für ihren Sozialismus ist, auf Kosten des Steuerzahlers, mehr Planstellen und mehr Steuermittel für verdiente Genossen und deren Projekte, die Knebelung ihrer politischen Gegner, mehr Propaganda, mehr Zensur und die verstärkte Einschüchterung und Diffamierung des eigenen Volkes. Linke Ideologen verstehen unter den “sozialen Ursachen” von (angeblichen) Mißständen immer nur eines: nämlich dass man ihre Ideologie und ihre Interessen nicht hinreichend bedient hat. Die Sozis machen aus jedem Staat einen Sozialstaat bis dieser selber zum Sozialfall wird! Der Kollektivismus hingegen ist eine macht- und stellenschaffende Ideologie, die im „Sozialstaat“ ihre Erfüllung findet: Die gut gemeinte „soziale Betreuung“ der Menschen, führt zu einer Herrschaft der sozialen Betreuer, die dann ein politisches Eigeninteresse daran haben, die Betreuten materiell und vor allem in ihrem Selbstverständnis hilflos, also unselbständig, zu erhalten. Die Betreuer sind diejenigen, sie selber ohne Existenzrisiko leben, als Lehrer, Hochschullehrer, Studenten, Journalisten im öffentlichen Medienbereich, Sozialbetreuer, Organisationsfunktionäre, Politiker und Gewerkschaftsfunktionäre. Dekadenz, Anmaßung und Niveaulosigkeit dieser „neuen Führungsschicht“ spiegeln den allgemeinen Niedergang des Wohlfahrtsstaats trefflich wider. Was jedoch unser heutiger Sozialstaat induziert, ist eine reine Proletarisierung, das Aufkommen immer mehr komplett staatsabhängiger Asozialer: Die Menschen werden zur Abhängigkeit erzogen, denen, die den Sozialstaat finanzieren, wird das Leben hingegen immer schwerer gemacht, man kann sie gar als moderne Sklaven ansehen, die anderen ein leistungsfreies (und hier in Deutschland sehr angenehmes) Leben erwirtschaften. Der Sozialstaat ist nichts anderes als ein Weg in den totalen Sozialismus und Kommunismus, die Enteignung der Leistungsträger und die totale Bevormundung und Entmündigung des gesamten Volkes, das langsame und sichere Siechtum in die Knechtschaft, der Sieg der Feinde der Freiheit. Fragt sich denn keiner, warum alle Linken denn so Feuer und Flamme für den Sozialstaat sind? Willst du den Sozialstaat, bekommst du den Sozialismus. Hast du den Sozialismus, bist du ewiger Knecht und hast deine Menschenwürde verloren. Macht ihnen bewußt, daß sie sich freiwillig haben kastrieren lassen, daß sie ihre Freiheit für billige Versprechungen von Sicherheit weggeworfen haben und daß sie dem Staat schutzlos ausgeliefert sind.

  44. Marie-Belen 3. September 2019 at 11:42

    Korrektur:
    Das Familienfest mit Hüpfburg war in der JVA Hannover.

  45. Herrn Hübners 100 % ig zutreffende Analyse der fatalen Situation!

    Ebenso kann man davon ausgehen, dass in jedem Betrieb mindestens jeder Vierte ein AFD Wähler ist. Noch sind die Wähler still, machen keine Reklame an ihren Arbeitsplätzen. Jedoch es kommt der Tag, da kippt auch die Stimmung bei der Arbeit! Und das passiert, wenn wieder ein Kollege überfallen wurde, wenn wieder die Frau oder die Tochter eines Kollegen belästigt und in Angst und Schrecken von einem Fremden versetzt wurde, wenn wieder eingebrochen wurde, wenn der Sohn/Tochter in der Schule wieder von Migranten tyrannisiert wurde. Erlebnisse machen am Arbeitsplatz die Runde (das ist ja noch erlaubt) und dann geht es plötzlich los! Wenn das Faß (das Maß) dann voll ist, dann ist es voll und läuft über!

  46. Eine Verweigerung der Leistungsträger ist eher der größte Trumpf des Machtkartells.

    Ich weiß nicht, ob die Verweigerung derjenigen die den Staat finanzieren ein Problem für die Herrschenden ist. Wen die nicht komplett Panne sind müssen sie diesen Faktor ja in ihre Strategie einbeziehen. Es kann natürlich sein, dass sie das in Verblendung nicht sehen. Aber ich würde eher sagen, dass trifft vielleicht auf echte Grünlinke zu, aber doch nicht auf den engeren Kreis des Machtkartells. Insofern muß ich annehmen, dass das System eine mögliche Verweigerung der Leistungsträger und damit den Crash des Staates bewußt als eine Möglichkeit in seine Strategie mit einbezieht.

    Diese Annahme macht einfach mehr Sinn. Dagegen kann man natürlich einwenden, dass das System sich damit den Boden unter den Füßen wegzieht. Aber wieso? Wenn es im Falle von Unruhen dann offen diktatorisch reagieren kann? In jeder Diktatur ist für die Bonzen immer noch genug übrig (insbesondere für die Oberbonzen). Das Verrecken des Volkes interessiert diese Bonzen doch heute schon nicht. Die Gesellschaft mag zwar in gewisser Weise zu Fall kommen. Aber das wird den gemeinen Bürger treffen und nicht die Bonzen (und schon gar nicht die Oberbonzen) Die leben doch heute bereits wie Bonzen und die wissen das mit ziemlicher Sicherheit auch.
    Nein, eine Verweigerung der Leistungsträger ist eher der größte Trumpf des Machtkartells, da sie damit die Diktatur offen festzurren können. Aber viell<beicht übersehe ich was.

  47. Marie-Belen 3. September 2019 at 11:42
    Tritt-Ihn 3. September 2019 at 10:42
    200 Polizisten durchsuchen JVA Sehnde (Niedersachsen)
    *******************
    Auweia…
    Zuletzt war die JVA Sehnde noch wegen eines Familienfestes mit Hüpfburg in den Schlagzeilen.
    Davor allerdings wegen TBC.
    .
    „Strafvollzug
    Hüpfburg im Gefängnis: Häftlinge feiern mit ihren Familien hinter Gittern
    Zuckerwatte, Bratwurst und Vater-Sohn-Fußball: Die Justizvollzugsanstalt Hannover hat am Sonnabend für 25 Gefangene und deren Angehörige ein großes Fest ausgerichtet. Weil die Bindung zur Familie oft die wichtigste oder einzige Brück zurück in die Gesellschaft und das Leben nach dem Knast ist.“
    ————————————————-

    Es ist kaum zu fassen wie die Sträflinge in den Gefängnissen verwöhnt werden!

    So etwas bietet kein 5 Sterne Hotel! Da werden die alle sehr enttäuscht sein bei ihrem ersten Urlaub in der Freiheit!

    Man vergisst dabei vollkommen wie wichtig STRAFEN sind!
    Ohne STRAFEN gibt es keine GRENZEN!
    Und ohne GRENZEN gibt es keinen RESPEKT!

    Und die berühmten BEWÄHRUNGSSTRAFEN sind gar keine Strafen.
    BEWÄHRUNGSSTRAFEN sind ABMAHNUNGEN und sonst nichts!

  48. Ich denke man geht irrigerweise immer noch davon aus, dass das System irgendwelche normalen menschlichen Interessen hat. Aber wenn man bedenkt wie abartig und totalitär die agieren muß man doch annehmen, dass sie lieber heute als morgen die offene Diktatur errichten, um endgültig das Volk nach Belieben auspressen zu können. so wie es ja in der DDR auch der Fall war. Dagegen glaubt man hier immer die würden durch Formalien der Demokratie in ihrem Handeln begrenzt sein. Natürlich werden sie das so weit wie möglich verdeckt versuchen, aber sie werden jede Grenze überschreiten, so wie es gerade notwendig erscheint.
    .

  49. Babieca 3. September 2019 at 10:35

    „Die CSU legt noch vor der CDU ein fertiges Klimakonzept vor. Es soll in eine „emissionsfreie Zukunft“ führen.“
    =====================
    Pfurzen darf man da nicht mehr und der toilettengang ist auch verboten….sind ja alles ausscheidungen (=emissionen)

  50. INGRES 3. September 2019 at 11:56

    In einer offenen Diktatur gibt es freilich das Problem, das die Gesellschaft unter ihren produktiven Möglichkeiten bleibt. In der DDR hatten die Bonzen zwar Privilegien, aber im Westen konnte man zur selben sicher schon mehr aus dem Volk herausholen als in der DDR. Salopp gesagt, im Westen war eine größere Ausbeutung möglich als in der DDR. Aber dafür war das Leben in der Diktatur für den Bonzen sicherer.

  51. @>>>Babieca 3. September 2019 at 11:09
    Be Watchful 3. September 2019 at 10:58
    Gern wird von den Altparteien und Medien das Argument „Was wollen die Ossis denn? Sie haben doch nur wenige Migranten und „Flüchtlinge“ (…)

    Zudem dieses „Argument“ schon lange nicht mehr stimmt. Leipzig, Dresden, Halle, Erfurt, Magdeburg etc. sind seit 2015 von Arabern und Afrikanern überflutet (…)

    Bevölkerungsanteile Ausländer (ohne (!) Passdeutsche mit Migrationsvordergrund):
    Offenbach – 41,4%
    Frankfurt – 30,4%
    Leipzig – 9,1%
    Dresden – 7,7%

    http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_files/sozialpolitik-aktuell/_Politikfelder/Bevoelkerung/Datensammlung/PDF-Dateien/abbVII54.pdf

  52. Die Stimmung in der arbeitenden und teilweise in der verrenteten deutschen Bevölkerung (und Letztere werden in den wenigen Jahren immer mehr werden) könnte sich drehen wenn unsere Wirtschaft zusammenkracht wie Herr Huebner richtig formuliert. Das betrifft Ost- und West gleichermaßen.
    Glaubt doch keiner wirklich daß der Braunkohleausstieg wirklich finanzierbar sein wird.
    Auf der IAA in Frankfurt/M. sind immer weniger Aussteller. Tesla, Toyota fehlen und von den USA drohen weiterhin Zölle auf importierte Kraftfahrzeuge.
    Der harte Brexit mit dem irrlichteren BoJo ohne Abschluß einer Zollunion bis Halloween ist zumindest für die Wirtschaft nicht förderlich
    Statt dessen will die Autoindustrie auf der IAA in den Dialog mit der „F4F-bewegung/Thunfisch“ treten, von denen aus am Wochenende gewalttätige Ausschreitungen drohen. Seit wann spricht denn der General mit dem Soldaten im Schützengraben oder der Hund mit dem Knochen?
    Auch im Maschinenbau, in der Chemieindustrie sieht es schlecht aus und dann braucht man auch die meisten Dienstleister nicht mehr. Nur noch jene von der Asyl- und Abschiebeverhinderungsindustrie.

  53. Vielen Dank Herr Hübner, ich bin mal wieder voll einverstanden.

    Aus meiner Sicht ebenfalls wichtiger Nebenaspekt:

    Nachdem alle Ausgrenzungen und Diffamierungen nichts genützt haben, wie wird man seitens Altparteien und MSM weitermachen?

    Noch mehr Lücken- und Lügenartikel? Ibiza-Videos, gerne auch mit Doubles? Me-Too-Anklage einer 80-Jährigen gegen Alexander Gauland, weil er ihr 1981 in den Ausschnitt geguckt hat? Alice Weidel live im Bundestag verprügeln? Den Notstand ausrufen?

    An Flugschauen, Badewannen, Fallschirme, Phaetons, Bäume mit hohen Ästen etc. möchte ich nicht denken.

    Fest steht nur: den Zeitpunkt zum geordneten Zurückrudern haben sie in den Kernfragen längst verpasst (too big to fail).

  54. Bedenke 3. September 2019 at 09:45

    Die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten.

    Eine Propaganda, mit mehr als 8 Milliarden Euro und mehr, wirkt nicht. “

    Erst gestern habe ich eine Bettel-Email von der linken Internetbewegung Campact erhalten. Sie brauchen dringend Geld für den Kampf gegen rechts im Osten. Die bisherigen finanziellen Mittel reichen nicht aus, für eine erfolgreiche kommunistische Gehirnwäsche.

  55. Wahlgewinner AfD, Partei ist auch bei der Jugend stark

    Für die AfD ist der Wahlsonntag ein voller Erfolg. Zwar waren zumindest in Sachsen in den letzten Monaten sogar noch bessere Ergebnisse für die Partei erwartet worden.

    Doch dass die CDU in Sachsen und die SPD in Brandenburg stärkste Kraft wird, lag nach neuen Details zur Wahl vor allen Dingen an ihnen: ältere Wähler. Das Ergebnis bei den Jungen dürfte viele überraschen.

    Denn bei den 18- bis 24-Jährigen in Sachsen holten die Rechtspopulisten AfD satte 21 Prozent der Stimmen, bei den 25- bis 34-Jährigen sogar 26 Prozent. In beiden Altersklassen ist dies das beste Ergebnis aller Parteien im Freistaat. Das geht aus einer Analyse der vorläufigen Wählerwanderung von Infratest dimap für die ARD hervor. Ihre besten Ergebnisse holte die AfD jedoch unter Menschen mittleren Alters: 29 Prozent bei den 35- bis 44-Jährigen und 33 Prozent bei den 45- bis 59-Jährigen.

    In Brandenburg wählten die ganz Jungen Grün, ab 25 bis 59 wurde AfD gewählt

    Und in Brandenburg? Unter den ganz Jungen sind dort die Grünen stärkste Kraft: Sie holen 27 Prozent bei den 16- bis 24-Jährigen. In dieser Gruppe belegt die AfD den zweiten Platz mit 18 Prozent. Ihre besten Ergebnisse holen die Rechtspopulisten aber bei den 25- bis 34-Jährigen (30 Prozent), den 35- bis 44-Jährigen (30 Prozent) und den 45- bis 59-Jährigen (27 Prozent). In allen drei Gruppen belegen sie den ersten Platz.

    CDU und SPD überzeugten vor allem ältere Wähler: Bei den 60- bis 69-Jährigen kam die CDU in Sachsen auf 38 Prozent, bei den über 70-Jährigen auf 45 Prozent. In beiden Gruppen war das der Spitzenwert unter den Parteien. Bei den 45- bis 59-Jährigen lag die Union fast gleichauf mit der AfD (32 Prozent). In Brandenburg holte die SPD In der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen 30 Prozent, bei den über 70-Jährigen kommen sie auf 42 Prozent.

    https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/naechster-wahl-schreck-neue-details-ueber-afd-waehler-zeigen-ganz-bittere-wahrheit-33099786

    Leise keimt Hoffnung auf.

  56. Reine-Nervensache 3. September 2019 at 10:41
    Hier kann man gut sehen wie der politisch-mediale Komplex durch gleichgeschaltete GEZ System „Journalisten“ vorgeht. Diesesmal allerdings ging der Schuss nach hinten los.
    Alice Weidel AfD zerstört Phoenix TV Moderator Alfred Schier Landtagswahlen Sachsen Brandenburg 2019
    https://www.youtube.com/watch?v=MJZPYLp1AmQ
    ———————————–

    Frau Weidel ist einfach spitze!

    Der Moderator ist ihr nicht im Geringsten gewachsen! Wie er sich schon einer Frau gegenüber verhält so unhöflich, ihr x-mal ins Wort zu fallen, nachdem seine kleinen hinterhältigen „Fallen“ nicht funktionieren, diese dann auch noch in monotoner Wiederholung stets aufs Neue präsentiert!

    Dann sehe man sich diesen Mann mal an. Für so einen ereignisreichen Tag hat er es nicht mal für nötig gehalten, vorher zum Friseur zu gehen, schämt sich nicht so vor die Kamera zu treten. Das sagt doch schon alles! Respekt vor nichts! Weder vor Frauen, noch vor den Wählern und ihrer Entscheidung/Partei!

  57. Zitat Herr Hübner:

    „Die wichtigste Botschaft der Wahl ist deshalb nicht der Erfolg einer mit geradezu allen Mitteln bekämpften Partei, sondern wer für diesen Erfolg ganz wesentlich gesorgt hat: Bedeutende Teile der arbeitenden, produktiv wertschaffenden, steuerzahlenden Menschen in der deutschen Gesellschaft. Das sind die echten „Gefährder“ der jetzigen Machtverhältnisse!“
    …………………………………………………………………………………………………………………
    Genau richtig erkannt!

    Die noch! arbeitende Mittelschicht, also gute Facharbeiter, Meister, Ingenieure, Leute zwischen 30 und 60 Jahren, Leute die eine 40-50h Woche und dafür meistens keine 1300€/netto in der Lohntüte haben (freie Wirtschaft, ohne Tarifbindung ist hier die Regel).
    Leute, die aber überall fett zuzahlen müssen, keine Zuschüsse, Stütze bekommen und unterm Strich weniger zum ausgeben haben, wie die vielen Schmarotzer in der Hängematte, im öffentlichen Dienst, Kunst, Kultur, Medien….. und die ganzen Glücksritter aus aller Welt, die zum Dauerurlaub in unsere Sozialsysteme angereist sind.

    Das sind die AfD-Wähler!

    Genau diese Mittelschicht hatte schon zwischen 1986-1990 so die Schnauze voll, dass sie auf die Strasse ging. Auch hoben diese Leute in den Betrieben die Füße hoch und machten nur noch Dienst nach Vorschrift, in der Hoffnung, dass der Laden um so schneller zusammenbricht!
    Man zog sich voll ins Privatleben, hinter hohen Hecken, zurück und wartete auf den Zusammenbruch…..
    1990 sind dann viele in den Westen rüber, weil sie wußten, in den nächsten 25 Jahren werden sie das im Osten nicht schaffen, was man im Westen, in 5 Jahren erreichen, kann.

    Kriminelle Seilschaften haben dann ja sogar noch den Rest platt gemacht, ausgeplündert und Ende der 90ger war der Osten ja total ausgeblutet gewesen. Die Heuschrecken zogen weiter Richtung Osten und die ungebundenen Fachkräfte setzten sich weiter in den Süden Deutschlands ab.
    Das hält bis heute in Brandenburg an!

    Diese damalige Totalverweigerung klappt aber heutzutage bei vielen nicht, weil man sich Werte geschaffen hat, Haus und Grundstück, Kredite bedienen muss, und dafür muss man arbeiten gehen, den Wecker jeden morgen stellen und Leistung bringen.
    Kinder kosten Geld und in den Urlaub möchte man auch einmal fahren.

    Also fällt der gezielt gewollte, wirtschaftliche Zusammenbruch, wie 1989, aus.
    Es bleibt nur die Wahl und die Strasse, das dauert.

    Man kann jetzt noch auf Thüringen hoffen, aber solange es im Westen nicht den totalen, wirtschaftlichen Zusammenbruch gibt (Autoindustrie, Chemie, Energie, Maschinenbau…), wird sich das System noch halten, man lebt im Westen von der Substanz!

    Aber die schmilzt schneller dahin, wie die Gletscher in den Alpen! Die massive Verblödung in den Schulen sorgt für Fachkräftemangel und Mangel in der leistungserbringenden Mittelschicht, es werden nur noch viele „Nehmer“ herangezüchtet und zusätzlich sind die Glücksritter aus aller Welt willkommen.
    Also, die Deindustrialisierung im Westen schreitet voran, gleichzeitig die Verblödung der jungen Generation!

    Die „blühenden Landschaften“, aber auf einem ganz bescheidenem Niveau, wird es dann in 15 Jahren nur noch im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und Böhmen geben.

    Wissenschaft, Forschung und moderne Wirtschaft werden sich dort ansiedeln, wo noch halbwegs fähige Deutsche die Schulen verlassen.
    Der Rest wird von immer weniger Stütze und Rente! leben müssen, dann ist es bis zum Bürgerkrieg im Westen nicht mehr weit, dann nimmt sich der Stärkere, was er haben will und das werden nicht die adipösen Schulschwänzer für Gretas Wahn sein!

    Das versteckte Lächeln der Mitteldeutschen sei uns dann bitte verziehen……

  58. Ja gut. Aber wie können die sich wehren? Die können maximal auswandern. Mit „Arbeitsverweigerung“ werden die kaum drohen.

  59. Vielen Dank Herr Hübner, ich bin mal wieder komplett einverstanden.

    Aber was werden die MSM und Altparteien jetzt machen, nachdem all die Ausgrenzungen und Diffamierungen nichts genützt haben?

    Noch mehr Lücken- und Lügenartikel? Ibiza-Videos, gerne mit Doubles? Me-Too-Anzeige einer 79-Jährigen, weil Alexander Gauland ihr 1981 in den Ausschnitt geguckt hat? Alice Weidel live im Bundestag verprügeln? Den Notstand ausrufen?

    Geordnet zurückrudern können sie jedenfalls schon lange nicht mehr (too big to fail).

  60. luponero 3. September 2019 at 09:57

    Ca. 75% der Wähler haben die herrschenden Verhältnisse gewählt, ein Drittel ging erst gar nicht zur Wahl! Also hat nur etwa jeder 6. Wahlberechtigte seine Stimme gegen die derzeitige Situation erhoben. Das sind die Fakten.

    Defätismus ist der Tot jeden Fortschrittes und wurde zurecht in der Vergangenheit bei Krisensituationen schwer geahndet.!
    Ich habe es zwar nicht genau errechnet, sondern geschätzt, aber müßte es nicht eher heißen:
    bislang hat jeder 13. Wahlberechtigte seine Stimme gegen die jetzige Situation erhoben, nun ist es schon jeder 6.!

  61. Glaukos 3. September 2019 at 11:45

    .
    Der Sozialstaat
    schafft soziales Elend
    nicht ab — je länger er läuft —
    sondern vermehrt es sogar. Mit
    anderen Worten — der Sozialstaat
    züchtet förmlich das Elend und zieht
    es darüber hinaus noch aus der
    ganzen Welt wie ein Magnet
    förmlich an. Tja, zu sozial
    ist unsozial, denn das
    macht zuviele auf
    Dauer eben
    asozial …
    .

  62. FOCUS
    THEMA AFD KOALITION

    Der Kommentator Alex H. spricht einem aus der Seele:

    „Alle sprechen immer davon 03.09.19, 11:50 | Alex H.
    die AfD bekämpfen zu wollen. Die anderen Parteien versuchen, kurzsichtig wie sie sind, das ausschließlich durch Ausgrenzung zu erreichen. Das man als reine Oppositionspartei aber leichter auf Stimmenfang gehen kann, erkennen CDU, SPD, Grüne, Linke usw. aber offensichtlich nicht. Sollte die AfD wirklich, wie so oft behauptet, eine Partei der Populisten sein, würde sie nichts schneller Stimmen verlieren lassen, als eine Regierungsbeteiligung. Da die Altparteien aber ganz genau wissen, dass die AfD eben nicht nur populistische Forderungen aufstellt, haben sie nicht den Mut die AfD einzubeziehen. Damit sägen sie sich allerdings selbst den Ast ab, auf dem sie sitzen.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/gastkommentar-von-hugo-mueller-vogg-das-grosse-polit-tabu-warum-die-afd-auch-weiterhin-nicht-koalitionsfaehig-ist_id_11100654.html#comments

  63. Tut mir leid, wenn ich schwarz malen muss, aber: 2020 sind keinerlei Wahlen in Buntland. D.h. nach Thüringen können die Blockparteien außer der AfD durchregieren. Sie können auch mit 2-Drittel-Mehrheit die „Verfassungs“ ändern. Und es gibt keine Wahlen, wo sie Angst haben müssen, abgestraft zu werden. Und von den Qualitätsmedien ist wohl auch kein Widerspruch zu erwarten.
    Und bis 2021 haben die Wähler das alles schon lange wieder vergessen.
    Die können einiges tun, um der AfD, den Bürgern und den alternativen Medien im Internet massiv zu schaden.

  64. Haremhab 3. September 2019 at 11:51
    Die Deutschen bewaffnen sich

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199587324/Kleiner-Waffenschein-Die-Deutschen-bewaffnen-sich.html

    Mit dem „Kleinen Waffenschein“ erhält man keine Waffen, sondern Spielzeuge, die Sicherheit und Schutz nur vortäuschen.

    In Jugoslawien, Ruanda oder anderen Brennpunkten multiethnischer Herrlichkeit hätte man sich damit nicht schützen können.

    Im „Ernstfall“ erregt man mit solchem Kinderkram bei bürgerkriegserprobten und clankampferfahrenen Stammeskriegern nur Heiterkeit.

    Ein Land ohne Wehrpflicht und mit weicher Genderjugend, der im Kindergarten schon beigebracht wird, daß Wasserpistolen und Playmobil-Plastiksoldatenfiguren ganz ganz böse sind hat doch gar keine Überlebenschance und wohl auch gar kein Überlebensrecht.

  65. Babieca 3. September 2019 at 10:55

    Hast du die CDU-Sprachregelung in Sachsen für den Wahlabend gesehen? Tichy hat die Waschzettel in die Hände bekommen: „Duktus: demütig, souverän, Blick nach vorn“ – das empfahl der „Vorschlag Sprechregelung ab 18 Uhr“ der sächsischen CDU-Zentrale.
    ___________________________________________
    Die repräsentative Demokratie wurde von Merkel in eine Ruine verwandelt; Repräsentanten des Volkes lesen wie klein Greta vom Spickzettel.

    Sobald sie wieder Oberwasser haben, erklären sie dem Bürger, er wäre zu dumm um über komplexe Fragen zu entscheiden, und nur Studienabrecher könnten das Land führen.

    Anstelle von Direktiven von der Merkelzentrale benötigen die Gesellen Instruktionen des Bürgers durch direkte Demokratie:

    https://www.youtube.com/watch?v=EEFU_j1DCug

  66. An einer Duisburger Hauptschule hat ein Schüler den Schulleiter geschlagen und verletzt haben. Der Lehrer musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 14-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

    Wie die Zeitung berichtet, soll der verdächtige Schüler zuvor bereits einen Mitschüler geschlagen haben.

    *https://www.op-marburg.de/Mehr/Welt/Panorama/An-Duisburger-Hauptschule-Schueler-soll-Rektor-krankenhausreif-geschlagen-haben

  67. diese gruene links kommunisten behaupten
    sogar dass diejenigen die mit der umvoelkerung nicht einverstanden sind
    auswandern muessen.

    warum ziehen diese typen selber nicht um
    in die wueste oder afrika wenn es die in
    deutschland, so wie es mal war, nicht gefaellt?
    einfach beschneiden lassen, burka anziehen
    und weg damit.

  68. Jeanette 03. September 2019 at 12:36

    Am meisten entlarvt er sich ja durch seinen letzten Satz „Wir versuchen nur, unseren Job zu machen“. Alleine wenn schon jemand seine übernommene Aufgabe als „Job“ bezeichnet, sagt das schon viel aus. Und spätestens seit Dunja Hayali wissen wir ja, dass der „Job“ des Journalisten nicht in neutraler Berichterstattung besteht.

    Vielleicht lautet die korrekte Übersetzung: „Klar habe ich versucht, Sie möglichst schlecht darzustellen, ich muss mir überlegen, wie ich das nächstes Mal besser hinbekomme. Immerhin bekomme ich genau dafür die ganze Kohle.“

    Der äussere Eindruck deutet möglicherweise auf häufige Alkoholeinnahme hin.

  69. jeanette 3. September 2019 at 11:47
    Herrn Hübners 100 % ig zutreffende Analyse der fatalen Situation!

    Ebenso kann man davon ausgehen, dass in jedem Betrieb mindestens jeder Vierte ein AFD Wähler ist. Noch sind die Wähler still, machen keine Reklame an ihren Arbeitsplätzen. Jedoch es kommt der Tag, da kippt auch die Stimmung bei der Arbeit! Und das passiert, wenn wieder ein Kollege überfallen wurde, wenn wieder die Frau oder die Tochter eines Kollegen belästigt und in Angst und Schrecken von einem Fremden versetzt wurde, wenn wieder eingebrochen wurde, wenn der Sohn/Tochter in der Schule wieder von Migranten tyrannisiert wurde. Erlebnisse machen am Arbeitsplatz die Runde (das ist ja noch erlaubt) und dann geht es plötzlich los! Wenn das Faß (das Maß) dann voll ist, dann ist es voll und läuft über!

    Vorsicht, Vorsticht!

    In jeder „anständigen“ Firma fliegt man ruck-zuck wenn man als rechter Möntschenfoind entlarvt wird.

    Ist aber nicht weiter tragisch. Das kann man auch geschickt einsetzen wenn man keine Lust mehr zum Arbeiten hat und elegant aussteigen will.

    Das Drohmittel „Arbeitsplatzverlust“ verliert immer mehr an Wirkung, weil mehr und mehr Leute keine Lust mehr haben sich fürs bunte Lumpensystem bis zur Betrugsrente kaputtzuschinden.

    Sozialgeld kassieren (solange noch was da ist) ist allemal besser als sich für Buntland und seine Bonzen den Arsch aufzureißen.

  70. aus die reaktionen aus dem anderen lager
    erweist sich das die gar nichts verstanden haben. die denken/sagen das wenn es wieder
    ein baecker, bus und hoehere renten im osten gibt das alle wieder einschlafen und
    nicht mehr AFD waehlen.

    keiner kommt auf die idee das die ursachen
    umvoelkerung, messer migranten, klima hysterie und luegenpresse sind.

  71. Johannisbeersorbet 3. September 2019 at 12:57

    jeanette 3. September 2019 at 11:47
    Herrn Hübners 100 % ig zutreffende Analyse der fatalen Situation!
    ——————————-
    Ja, genau. Deswegen schrieb ich ja: Noch sind die Wähler still! (behalten ihre AFD Vorliebe für sich!)

  72. die hassreden gegen auslaendische schulschwaenzer mit zopf nehmen weiter zu,
    diesmal hat ein deutscher kuenstler gewagt, ein religioeses symbol zu blasphemieren.

    „Mario Barth pöbelt gegen Fridays-for-Future-Bewegung“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Promis/Mario-Barth-poebelt-gegen-Fridays-for-Future-Bewegung

    „Aber deswegen ändere ich doch nicht meine Meinung bezüglich der Demos, die zum Teil mehr Müll produzieren als Gutes tun. Wo waren die ganzen Demos in den Ferien?“

    achja: marionetta slomka hat doch wieder einen betreuer gefunden.

  73. lorbas 3. September 2019 at 12:46
    An einer Duisburger Hauptschule hat ein Schüler den Schulleiter geschlagen und verletzt haben. Der Lehrer musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 14-Jährigen wurde Anzeige erstattet.
    Wie die Zeitung berichtet, soll der verdächtige Schüler zuvor bereits einen Mitschüler geschlagen haben.
    ——————————————–

    Früher war es umgekehrt!
    Das war besser! (Krankenhaus war auch nicht nötig!)
    Da hatten die Schüler gleich in der Schule den notwendigen Respekt, der sich einfach nicht von allein einstellen will, zugänglich gemacht bekommen.

    Man kann es nicht oft genug sagen:
    Strafen müssen sein!
    Ohne Strafen keine Grenzen!
    Ohne Grenzen kein Respekt!

    Und Bewährungsstrafen sind überhaupt keine Strafen, lediglich Abmahnungen, geradezu Einladungen ungestraft einer kriminellen Karriere zu folgen.

  74. @ Reine-Nervensache 3. September 2019 at 10:41
    „Alice Weidel AfD zerstört Phoenix TV Moderator A…“

    ich wiederhole meine meinung dazu 2. September 2019 at 02:03
    mmn nach nicht souveraen pariert.
    alice haette nach der erwartbaren pauschal aufzaehlung „rechter rand“
    weiter nachfragen muessen, welche aeusserung bei pegida konkret gemeint ist.
    es ginge rhetorischer eleganter als mit hickhack und brechstange.
    und vor allem nicht persoenlich werden a la rache den medien.

    mildernde umstaende (weibliche „migraene“) und pers gruende („stress“)
    sind fuer die aussenwirkung voellig egal, was zaehlt ist der eindruck auf mich.

    nein, mmn war alice nicht souveraen, sondern arrogant und ablehnend.
    fuer souveraenien umgang mit angriffen gibt es in der afd weit bessere beispiele
    zb roland hartwig mdb gestern bei der afd hh zu „politischer verfassungsschutz.“

  75. Anita Steiner
    3. September 2019 at 11:18
    Die neuen Merkelfacharbeiter sind in Italien angekommen, wo sind die deutschen Tedybärenbegrüsser und Bahnhofsklatscher abgeblieben?
    https://twitter.com/i/status/1168812773024903168

    ——
    Ich freu mich! Lauter traumatisierte Mütter mit ihren Kindern gerettet!

    Habe gerade mit nem Kumpel telefoniert. Dessen Freundin arbeitet in der Gemeindeverwaltung:
    Ein Jordanier bekommt heute sein Haus für sich und zwei seiner Frauen.
    Die anderen zwei Frauen befinden sich noch in Jordanien mit den 21 Kindern.
    Das Kindergeld wird direkt nach Jordanien überwiesen.

    Ich freu mich. Diese armen traumatisierten Menschen. Jordanien – da wo Krieg und Verfolgung herrscht.. da helfe ich doch gerne und arbeite jeden Tag noch ein bisschen mehr.
    Weil uns geht es doch sooooo guuuut!
    Oder ????

  76. OT

    BETR. KLIMA-KRÖTA

    NAZI 😉 Mario Barth schießt gegen
    Greta Thunberg und „Fridays For Future“

    Von
    Stefan Reichel
    Aktualisiert am 03. September 2019, 12:31 Uhr

    Ende August machte sich Mario Barth mit einem Video über den New-York-Besuch der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg lustig – jetzt bekommt der Comedian auf Facebook die Quittung. Und schießt prompt erneut gegen die „Fridays-For-Future“-Bewegung…
    https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/mario-barth-schiesst-greta-thunberg-fridays-future-33985042

    O-O, MARIO! DAS WIRD BÖSE ENDEN!
    MAULKORB AN & KUSCH, INS KÖRBCHEN!

  77. Immer dran denken,die zu erwartenden niedrigen Renten verdanken wir Shredder und Riester!

    Die Steuerpflicht bei Renten hat die Wachtel eingeführt.

  78. NieWieder 3. September 2019 at 12:39

    Tut mir leid, wenn ich schwarz malen muss, aber: 2020 sind keinerlei Wahlen in Buntland.
    ————–
    Stimmt nicht ganz. In Hamburg sind Bürgerschaftswahlen, da haben „Blödsinn90/Die Grünen“ in Hamburg aber hervorragende Perspektiven aufgrund eines schwachen Bürgermeisters und einer noch schwächeren CDU. Die AfD ist de facto kaum präsent. Danach sind noch Kommunalwahlen in Bayern und im Kalifat NRW.

  79. OT
    Weiß jemand, wo man neutrale Informationen zum derzeitigen Streit in der AfD Bremen erfahren kann.
    Aber niht in den Mainstream-Medien. Denen glaube ich kein Wort.
    Allgemein hätte ich gerne ein neutrale Informationsquelle, die auf unserer Seite steht, wenn es Berichte über Streitereien in der AfD gibt.

  80. @ Glaukos 3. September 2019 at 11:45

    Könntest Du bitte Deine langen Kommentare ein wenig strukturieren? 2x[enter] erzeugt einen Absatz.

  81. Leider hat sich „Made in Germany“ inzwischen auch nahezu erledigt. Man sagt, ca. 8 Millionen Nettosteuerzahler halten den Laden am Laufen. Damit werden die Behörden, Infrastruktur und anderes finanziert. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen die heilige deutsche Arroganz von den Wundern der Globalisierung trötete. Man glaubte, sein Know how weiterverkaufen zu können, gemäß dem Grundsatz: Wir planen und lassen woanders produzieren. Leider verliert sich dieses „Gewußt wie“ irgendwann, wenn man nur noch über der Theorie brütet, währenddessen andere mit unserem Wissen als Basis Produkte weiterentwickeln. Auch die Chinesen waren nicht blöd. Schauen wir doch einmal, was in Deutschland nicht mehr produziert wird: Computer, Unterhaltungselektronik (Löwe war, glaub ich, der Letzte), Drucker …, die Textilindustrie liegt am Boden, die Aufzählung könnte ich lange fortsetzen. Nachdem wir nun klimatechnisch die Welt retten und unsere Energieversorgung ruinieren (sonstige Industrien, besonders die energieintensiven werden folgen), ist schließlich das ganze Land ruiniert. Hauptsache der Steuer michel zahlt…, für Co2, für alle Beladenen dieser Welt, für die Energiewende, für die Eurorettung (wer sagte, der Euro werde so stabil sein, wie die D-Mark? Heute bezahle ich für ein Brötchen 1 Mark, das Gehalt wurde hingegen sauber durch 2 geteilt), für Europa, für die öffentlich unrechtlichen Medien usw. usw. Ich zahle und zahle für all diesen hirnrissigen Blödsinn und soll noch die Schnauze halten, da unsere Politschranzen im Gegensatz zu mir so weitsichtig sind schon alles zu unserem Besten regeln. ICH HAB DIE SCHNAUZE RESTLOS VOLL!!!

  82. @lorbas 3. September 2019 at 12:46
    Ich hoffe, der Schulleiter hat alles getan, damit es nicht in die Medien kommt. Denn das ist den Schulleitern das wichtigste. Dass „ihre Schule“ und damit sie in den Medien nicht schlecht da stehen.

  83. luponero 3. September 2019 at 09:57:
    Ca. 75% der Wähler haben die herrschenden Verhältnisse gewählt, ein Drittel ging erst gar nicht zur Wahl! Also hat nur etwa jeder 6. Wahlberechtigte seine Stimme gegen die derzeitige Situation erhoben. Das sind die Fakten.

    Ja und? Veränderungen werden immer von einer engagierten Minderheit vorangetrieben. Der Großteil des Volkes sind Mitläufer, die immer in in dieselbe Richtung laufen wie der Rest der Herde. Gerade jetzt wird diese Herde unsicher, in welche Richtung es geht.

  84. @Kaesekopf 3. September 2019 at 13:01
    „Verstanden“ haben die sehr wohl. Die haben schon seit 2015 oder noch früher verstanden.
    Sie denken aber, dass sie damit durchkommen. Also labern sie irgendwelches Zeug wie damals die SED in der DDR.
    Dass was sie öffentlich sagen und was sie wirklich denken, hat NICHTS miteinander zu tun.
    Gut die einfachen Gutmenschentrottel glauben das vermutlich sogar wirklich.

  85. EILT EILT EILT EILT

    Die Macher und Moderatoren und vor allem die REDAKTEUR*innen von EXTRA 3 – die müssen auf die Liste.
    Entweder Hausbesuche machen, mal versuchen mit denen zu reden.
    Oder eben nach der Wende die Leute von allen öffentlichen Ämtern entfernen, Berufsverbot!

    Bitte anschauen, was der öffentlich-rechtliche Sender NDR als „Satire“ empfindet.

    https://www.facebook.com/extra3/posts/10156868349428918

    Aufgabe – wer macht ein entsprechendes Meme für die LINKSGRÜN-DUMM-Wähler!!!???!!!

  86. @ Vasil 3. September 2019 at 09:51
    Keine Angst, ich bin kein Kommunist!
    Aber: „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will!“
    ————-
    Ja aber 95% der Patrioten wollen das nicht hören. Leider.

  87. „…den National- und Sozialstaat zu zerstören drohen. Ob diese Kräfte wissentlich handeln oder Getriebene ihrer Verblendungen sind, ist unwichtig, weil im realen Leben nur das Resultat zählt.“
    — — —
    Nein! Da muß ich ihnen widersprechen:
    Es ist das Wichtigste zu wissen, woher es kommt! Wie will man sonst ein Problem lösen, wenn man die Ursache nicht kennt?

    „Wer seinen Feind nicht kennt, kann sich auch nicht verteidigen.“
    Wir, in der BRD, sind schon einen Schritt voraus:
    „Wer seinen Feind nicht kennen will, der wird vernichtet!“
    Ein Naturgesetz!

    Ansonsten stimme ich mit dem Geschriebenen überein. Sehr gut!

    „Die wichtigste Botschaft der Wahl ist deshalb nicht der Erfolg einer mit geradezu allen Mitteln bekämpften Partei, sondern wer für diesen Erfolg ganz wesentlich gesorgt hat: Bedeutende Teile der arbeitenden, produktiv wertschaffenden, steuerzahlenden Menschen in der deutschen Gesellschaft. Das sind die echten „Gefährder“ der jetzigen Machtverhältnisse!“
    — — —
    Oder auf einen Nenner gebracht:
    Die, die noch einen GESUNDEN Menschenverstand besitzen.
    Die, die noch selbstständig denken, und nicht denken lassen.

    Um etwas auf die Euphorie-Bremse zu drücken:
    Wir reden hier „ nur“ von ca. 25%! (Ost). Ja, ein Anfang. Mehr aber noch nicht. Und der Rest? Das Volk in Euphorie versetzen und es euphorisch halten, so verliert es jegliche Realität zur Wirklichkeit. Und das Volk — nimmt es dankend an!
    Der Schuss könnte für die AfD-West auch nach hinten losgehen!?
    „Ich? AfD wählen? Die lügen doch auch nur und machen sich gegenseitig kaputt und haben kein Programm.“ O-Ton West, von Nichtafdwählern. Das sagt das „Volk“!
    Was ist von Menschen zu erwarten, die ihre eigenen Landsleute verachten!?
    Es steht jedem frei, die Antwort selbst zu formulieren.

  88. @RechtsGut 3. September 2019 at 13:59
    Das ist mir doch sch…egal. Wenn der durchgeknallte linke Gutmensch mit Panzern aufmarschieren will … . Oder andere linke Gutmenschen Matthias Matussek abknallen wollen.
    Ich warte ja nur darauf, dass sie aus Satire fordern, alle „AfDler umzubringen“. Würde mich auch nicht wundern.
    Das sind eben linke Schenkelklopper.
    Einfach mal Robert Matuschewski schauen. Den Kanal der Unrechten.
    Und ja auch FSN-TV (die sind allerdings rechter als die AfD). Aber auch sehr witzig.

  89. Hatte nir nie treumen lassen, nachdem ich aus dem Stasi-Knst doch noch lebend etlassen wurde und wider in Westberlin eingetroffen war, das man einem Volk, das ei sehr schlimmen Krieg überstanden hatte wo man aus den Ruinen noch das schlechteste und unbrauchbarste rausgebraben hatte um es wieder brauchbar zu machen, diesem Volk sogar den größen Mist wie CO2 und Klima aufschwatzen kann und histerische Kleinidioten das Zepter in die Hand bekommen um dieses Land das sich durch meist überlebenden Frauen (Trümmerfrauen) die ersten neuen freigeräumten Straßen wieder bevölkern konnten, solchen Mist aufhalsen konnten und was wider aufgebaut wurde, mit freuden zerstören und diese importierten Zerstörer von einer Stalinistin eingeführt sind, zum Empfang mit Bärchen beschmeißen. Einer solchen Blödheit hätte ich dem Volk meines Vaterlandes nie zugetraut, aber weit gefehlt, es ist noch weit schlimmer gekommen als wan das sich hätte treumen können.,
    Ein Dreckstall was durch diese heutigen Behörden, den rest der Leuten noch aufzwingen was noch einiger Maßen normal denken kann und es sich dennoch gefallen lassen. Kann kaum noch dafür die richtigen zutreffenden Worte erfinden wie es plastisch dar zu stellen ist.

  90. Eilmeldung

    .
    „Kurz nach Ankunft im Hafen

    Trotz Genehmigung:

    Italiener beschlagnahmen Rettungsschiff „Mare Jonio“

    Dienstag, 03.09.2019, 14:08
    Italienische Behörden haben das Rettungsschiff „Mare Jonio“ kurz nach seiner Ankunft im Hafen der Insel Lampedusa beschlagnahmt. Das teilte die italienische Hilfsorganisation Mediterranea Saving Humans am Dienstag mit. Sie bezeichnete den Schritt als „paradox“, denn erst am Montag habe das Schiff mit 31 Migranten an Bord nach tagelanger Blockade die Erlaubnis erhalten, auf Lampedusa anzulegen.“

    https://www.focus.de/politik/ausland/kurz-nach-ankunft-im-hafen-trotz-genehmigung-italiener-beschlagnahmen-rettungsschiff-mare-jonio_id_11102192.html

  91. Die Wähler der AfD
    – sind als Männer weniger auf Konsens ausgerichtet als die Frauen (fest etablierter Fakt in der Psychologie);
    – haben mehr Lebenserfahrung als die FFF-Knirpse
    – und sind aufmerksamer und geistig flexibler als die Omas und Opas, die immer noch „CDU“ wählen.

    Nach einem Totalabsturz des abendländischen Systems sollte man in den verbleibenden Regionen des Westens ernsthaft über Änderungen des Wahlrechts nachdenken. Stimmen von Vätern zwischen 18 und 60 sollten mindestens doppelt so viel zählen wie Stimmen der anderen.

  92. @maerchenonkel 3. September 2019 at 14:10
    „Ich? AfD wählen? Die lügen doch auch nur und machen sich gegenseitig kaputt und haben kein Programm.“
    Darauf sage ich: Ist mir doch sch…egal, ob Du AfD wählst.
    Ich weiß aber nicht, wie es Deiner Frau, Tochter, … in Zukunft so ergehen wird. Oder wie teuer das Autofahren für Dich in Zukunft werden wird. Oder ob Dein Geld noch sicher ist, dank Euro-Rettung. Oder die Stromversorgung. Oder ob Du irgendwann auf die Fresse bekommst, weil Du ein Ungläubiger bist.
    Aber, hey! Wieso sollte man wegen solcher Kleinigkeiten die AfD wählen. Die Grünen sind sooo viel besser.
    Man muss die AfD nicht wählen, weil man sie heiraten will. AfD wählen ist vor allem erstmal reine Notwehr.

    P.S.: was aber schon stimmt: In der AfD sind schon einige Ego-Shooter unterwegs. Die sollten sich entweder dem Team unterordnen oder aussteigen. Und zwar OHNE Mandat.

  93. die grosse frage ist, von woher kommt diese
    ganze umvoelkerung und weitere schwachsinn……

    das ganze kommt von ganz ganz oben, die sogenannte weltelite. eine gruppe von
    sehr reiche industrielle, banker, politiker, sehr maechtige familien usw.

    die praesidenten der nationen sind strohpuppen, haben zu tun was diese welelite ihnen sagt, sonst sind die weg vom
    fenster. das gilt auch fuer andere politieker
    und kleinere eliten von nationen.

    diese welelite steuert fast alles was in dieser
    welt passiert um sich zu bereichern, sogar
    (welt) kriege, die verdienen an beiden seiten.

    innerhalb diese weltelite sind die juden, neben die amerikaner, reichlich vertreten, follow the money,
    rothschild, goldman sachs, georg soros.

    die juden haben 2 ewige erzfeinde, die muslime und die weissen europaer.

    die juden schliessen innerhalb dieser welelite ein pakt mit die amerikaner. die amerikaner greifen die
    muslimische nachbar staaten von Israël
    an, zb irak, libien, syrien, iran folgt….

    die amerikaner kriegen den oel und israel
    ist ihre feinde los. bei kriege kommen immer
    viele fluechtlinge. es gilt dafuer zu sorgen
    diese fluechtlinge irgendwie nach europa
    hin zu bekommen. auch afrikaner muessen so viel wie moeglich nach europa geschleusst werden. europa wird dadurch
    total destabiliert und wird zerfallen.

    die juden haben ihren 2 erzfeind eliminiert
    und die amerikaner sind ein konkurrent los.

    fuer europa ist der plan die europaer zu mischen
    mit muslime und afrikaner. dadurch entsteht
    eine neue duemmere rasse, die besser
    versklaft werden kann, um zu arbeiten fuer
    die weltelite.

    ein genialer plan……

  94. OT
    Hier ein Satz, aus einem FAZ-Qualitätsartikel (Ironie!), der zeigt, wie die AfD auch wirkt:
    Jetzt schlägt die Stunde, in der man wieder lauter Deutschland sagen muss. Das Wort aus dem bierseligen Abseits des Fußballabends herausholen und zur Erkennungsformel der anständigen Gesellschaft hochziehen.
    Zu dem Artikel verlinke ich nicht. Er ist nur …-niveau.
    Jetzt müssen sich die „bürgerlichen“ Deutschenhasser dazu durchringen, doch ab und zu etwas von „Deutschland“ und „deutsch“ zu reden. Selbst wenn sie eine Deutschland-Allergie haben wie Merkel. Weil die AfD es auf die Agenda gesetzt hat. Auch so wirkt die AfD.

  95. @Franz Redecker 3. September 2019 at 14:29
    Frauen interessieren sich im Durchschnitt viel weniger für Politik als Männer. Die entscheiden meist eher nach simplen psychologischen Dingen.
    Z.B. identifizieren sich viele mittelalte und ältere Frauen mit Merkel („Wie die sich unter all den Männern durchsetzt.“).
    Früher haben sie vielleicht Kohl gewählt, weil der „so gemütlich aussah“.
    Jetzt schwärmen sie für Habeck, weil der so „toll aussieht“.
    Die haben meist viel weniger Ahnung von den Hintergründen. Deshalb kann man sie auch mit emotionalen Bildern viel mehr beeinflussen.

  96. sunday
    3. September 2019 at 10:09
    Während sich Pi-News Gedanken über die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten macht, fragt die BLÖD „Dürfen die Wessis sauer auf den Osten sein?“ und gibt die Antwort gleich selbst: JA!
    ———————————-
    Dürfen die Ossis sauer auf die Wessis sein, so wird ein Schuh daraus. Ja, dürfen sie, denn sie haben solche Zustände wie in Berlin, Bremen und NRW zugelassen, ohne Gegenwehr. Was für Zustände?> Clans, welche ganze Stadtteile terrorisieren, und steuerzahlenden Geschäftsleuten Schutzgelder abnötigen, unter Androhung von Gewalt. Über Menschenhandel, Rauschgifthandel, Raub, und andere schwerkrimminelle Straftaten ganz zu schweigen. WIR WOLLEN DAS IM OSTEN NICHT, PUNKT

  97. Machen wir uns doch mal Gedanken wie das hier geschriebene aus der Privatsphäre von PI an die unaufgeklärte Öffentlichkeit gebracht werden könnte.
    Plakatwände mieten?

  98. @>>>Buendler Havelland 3. September 2019 at 12:29
    Die massive Verblödung in den Schulen sorgt für Fachkräftemangel (…)

    Warum wohl wird der Niedergang des Bildungsniveaus so klag- und widerstandslos hingenommen, sogar gefördert?
    Und warum wohl werden Digitalisierung und Automation so bejubelt?
    Fachkräfte werden immer weniger gebraucht – wir mutieren zur Wekbank der Welt, die mit Robotern (made in China), Automatenn (made in Korea) und Computern (made in Taiwan) produziert.
    Das Ganze kann von wenigen Spezialisten gesteuert werden, der Arbeiter wird nur noch für einfache, an- und ungelernte, manuelle Tätigkeiten gebraucht.
    Und hier kommt (auch im Zuge des Lohndumpings) die Zuwanderung ins Spiel.

  99. Be Watchful 3. September 2019 at 15:00

    Fachkräfte werden immer weniger gebraucht – “
    ****************
    Stimmt nicht ganz! Viele Berufe haben massive Nachwuchs Probleme. Besonders Handwerker und Techniker . Auch auf dem medizinischen Gebiet fehlen (gute sowieso) Fachkräfte. Das war übrigens einer der Hauptgründe warum ich meine Tätigkeit als Arzt mit Erreichen des Rentenalters aufgegeben habe.
    Also, Fachkräfte Mangel ja. Aber wir importieren ja alles andere als Fachkräfte. Daher wird sicher auch ein tragfähiges Rentenkonzept zu erstellen immer schwieriger, gell, liebe Journalisten, die ihr gerne die AfD damit veräppeln wollt.

  100. NieWieder
    : In der AfD sind schon einige Ego-Shooter unterwegs. Die sollten sich entweder dem Team unterordnen oder aussteigen. Und zwar OHNE Mandat.“
    ************
    Ist es denn ein Wunder, wenn bei der AfD kein eindeutiger Chef zu erkennen ist, hinter dem sich alle ohne wenn und aber versammeln können? (ich habe das Wort“ Föhrer“ extra unterdrückt) Da muß man sich nicht wundern, wenn sich mehrere “ profilieren“ möchten. Wenn es außerdem mehrere starke Persönlichkeiten gibt, spricht das bestimmt nicht gegen die Partei.

  101. Es scheint mir so, als ob man hier glaubt, dass das System sich die Macht parlamentarisch wird nehmen lassen. Mit Sicherheit nicht.

  102. „Die wichtigste Botschaft der Wahl im Osten“:

    Meine persönliche Erkenntnis:

    Die Neutralität und Seriösität der Systemmedien befindet sich auf einem Allzeittief. Mit billigsten Propaganda-Mitteln (z.B. Papdeckel im Hintergrund von gläsernem Studio) versuchen die Staatsmedien den politischen Reformer AFD lächerlich zu machen und als rechtsextrem darzustellen. Die komplette Berichterstattung war einseitig negativ: „Protestpartei“, „was kann man dagegen tun“, „von Abgehängten im ländlichen Raum gewählt“, „AFD Wähler haben Angst vor Veränderung“ usw. Kaum ein Wort über das Programm der AFD, den großen Wahlsieger. Das Ergebnis der Wahl damit vor allem ein Offenbarungseid der Systemmedien.

  103. Ohnesorgtheater 3. September 2019 at 14:34

    Sachsen: Betrug über Briefwahl? Statistisch auffällige Abweichungen zu Ungunsten der AfD

    https://www.youtube.com/watch?v=RQ-3m1f_P-c
    …………………………………………………………………………………………………………………

    Auch in Brandenburg gibt es „seltsame Abweichungen“ bei den Briefwahlergebnissen der AfD zu den Wahlergebnissen in den normalen Wahllokalen.

    Da stellt man auf einmal bis zu 10-15% Unterschied bei den Erst- oder Zweitstimmen fest.
    Obwohl zwischen den Wahllokalen nur immer 1-2% Unterschied zwischen den Kandidaten bestanden haben.
    Da führt der Diektkandidat der AfD, nach der Ausszählung der Stimmen aus den „richtigen“ Wahllokalen, und dann kommen die Ergebnisse aus den Briefwahllokalen rein und zack, führt jemand mit einem roten Parteibuch das Rennen klar an….

    Da sollte man doch mal nachdenken, wo die ganzen roten Stimmen auf einmal herkommen!

    Da liegt doch der Verdacht nahe, dass die teilweise aus den ganzen Alten- und Pflegeheimen kommen, wo ein strammer Genosse Geschäftsführer und Heimleiter ist und wo den alten Leuten dann „erklärt“ wird, wer der Gute und wer der Böse auf dem Zettel ist.

    Betreutes wählen in den Altenheimen?

    Und wenn der Opa artig war, gibts einen Schokopudding extra?

    Kinder und Enkel sollten bei der Briefwahl ihrer Angehörigen im Heim anwesend sein und nicht der rote Heimleiter, bzw. grüne Sozialarbeiter.

    Ein Staat, der schon Einfluss auf Kinder in Kitas und Schulen nimmt, die arbeitende Bevölkerung ganztäglich einer Gehirnwäsche unterzieht, dem muss man auch zutrauen, das er „betreutes Wählen“ in den Altenheimen organisiert.

  104. @>>> hhr 3. September 2019 at 15:13
    >>>Be Watchful 3. September 2019 at 15:00

    Fachkräfte werden immer weniger gebraucht – “
    ****************
    Stimmt nicht ganz! Viele Berufe haben massive Nachwuchs Probleme. Besonders Handwerker und Techniker .

    Richtig – ich schrieb aber von automatisierbaren Produktionsprozessen in der Industrie, wo der Facharbeiter durch Handlanger mit Mindestlohn ersetzt werden kann (und wird).
    Und das ist der Grund für das verdächtige Schweigen in puncto Zuwanderung der Industrie.

    Natürlich kann kein Maurer durch einen Roboter ersetzt werden – aber wieviel gelernte Maurer hat man bei den Plattenbauten benötigt?
    Und in den anderen Gebieten werden die Fachkräfte (ebenfalls billigst) von den östlichen Nachbarn rekrutiert – die dann einen regelrechten Aderlass ertragen müssen.
    Beispiel: Versuchen sie einmal in Rumänien/Polen/Tschechien usw. eine Pflegefachkraft oder einen Arzt zu finden.

  105. “ Omas gegen rechts “
    Das ist der absolute Hammer !
    Wer steckt denn da dahinter ? Wie ist dieser Höllenverein
    denn organisiert ? Ich kann mir da eine Kahane oder die
    beiden alten Schrullen von SPD oder CDU bildlich vorstellen.
    Wer in so einen Alter so eine Einstellung vertritt, der hat
    das ganze Leben umsonst gelebt. Wahrscheinlich glauben Sie,
    dass das Höllenfeuer schon sehr nah ist, vielleicht bekomme ich noch
    davor einen jungen schwarzen Migranten ab, die vergewaltigen nämlich auch noch 80 jährige !

  106. Natürlich habe ich die letzten Jahre nach unserer Auswanderung rege verfolgt.
    Und das sind schon Einige …
    „Opposition“, WAS war das doch gleich?????
    So lange ich darüber nachdenken kann ergibt sich für mich nur EIN Bild:
    „Nationale Front“… gegen NICHTS!!!!
    Und nun gibt es die „AfD“…. aber so was von Rääächtz!!!…
    DIE glauben immer noch an den „Knüppel aus dem Sack“ oder einen Popanz!!!- Idioten in D!!!

    Shalom!

    Z.A.

  107. Ich habe hier in Sachsen seit 1994 Vollzeit gearbeitet , finanziell wars nicht reichlich aber in Ordnung , wenn man das Geld fürs wichtige ausgibt – mittlerweile gibt es Jobs wie Sand am Meer und alle suchen Arbeistkräfte und zahlen teilweise sogar 1000 Euro Begrüßungsgeld – die Mieten sind bei 300 – 600 Euro für gute sanierte Wohnungen und die Kriminalität war früher auch schlimmer , also ans auswandern muss man hier nicht denken , mittlerweile fangen Deutsche sogar an sich für Politik zu interessieren und evtl. reichts dann auch mal in zukunft für eine Eigenständige und Vernünftige Außenpolitik , die wir bis jetzt noch nie hatten , da unsere Vorfahren sich in Kriegen mit den Römern , Franzosen und Briten aufgerieben hatten , siehe die Schlacht von Alessia , als Caesar Germanische Söldner angeworben hatte und die Gallier zu besiegen … solche Kriege haben verhindert das es in der Vergangenheit eine Verständigung gegeben hat , da Hitler sich ja auch gewundert hatte woher die Spannungen mit Polen , England und Frankreich kommen …

  108. AggroMom 3. September 2019 at 13:21
    Anita Steiner
    3. September 2019 at 11:18
    Die neuen Merkelfacharbeiter sind in Italien angekommen, wo sind die deutschen Tedybärenbegrüsser und Bahnhofsklatscher abgeblieben?
    https://twitter.com/i/status/1168812773024903168

    ——
    Ich freu mich! Lauter traumatisierte Mütter mit ihren Kindern gerettet!

    Habe gerade mit nem Kumpel telefoniert. Dessen Freundin arbeitet in der Gemeindeverwaltung:
    Ein Jordanier bekommt heute sein Haus für sich und zwei seiner Frauen.
    Die anderen zwei Frauen befinden sich noch in Jordanien mit den 21 Kindern.
    Das Kindergeld wird direkt nach Jordanien überwiesen.

    Ich freu mich. Diese armen traumatisierten Menschen. Jordanien – da wo Krieg und Verfolgung herrscht.. da helfe ich doch gerne und arbeite jeden Tag noch ein bisschen mehr.
    Weil uns geht es doch sooooo guuuut!
    Oder ????

    Ich ganz ganz traurig, weil ich nicht länger für Doitselans freundliches Arschgesicht arbeiten darf. Leider leider ist es mir nicht länger vergönnt mich weiter abzuschinden und in Steuerklasse I gleich 50 Prozent meines Einkommens über Steuern und Abgaben abdrücken zu dürfen.

    Mich hatte leider eine langwierige und schwer diagnostizierbare Krankheit befallen, die mich 1,5 Jahre in den Krankengeldbezug und in Reha und in 2 Jahre Alg-1-Bezug warf. Über einen GdB 50 mußte ich dann meine heißgeliebte Orboitsstelle für immer verlassen und in den vorgezogenen Ruhestand gehen.

    Jetzt bin ich wieder topfit und guter Dinge und genieße mein Leben. Es macht mich halt nur sehr sehr traurig, daß ich an Madame Merkels großem Werk nicht länger mitarbeiten darf.

    Aber was solls. Als böser Rechter habe ich so eine hohe Ehre wahrscheinlich gar nicht verdient. Wenn noch mehr Rechte durch ähnliche Krankheiten und Malaisen aus dem Berufsleben gerissen werden dürfen die guten Linken den ganzen Sauladen am Ende noch alleine finanzieren.

    Da könnte man dann direkt neidisch werden.

  109. @Kelchstein 3. September 2019 at 18:08

    Ein herzliches „Shalom!“ Dir!
    …. an der steilen Straße!!!!

    … aus Haifa!

    (Hast Du die 7c schon daran geschafft?…)

    z.A.

  110. @Buendler Havelland 3. September 2019 at 17:32
    Shalom Dir, ins schöne Seenland!
    … da bemühe ich mal meine Glaskugel….:
    DA KOMMT NOCH WAS!!!!
    Ganz profan. Viele hier, auch ich, haben vor den „Briefwahlen“ gewarnt. Beeinflussen kann diese Schwindelei- harmlos ausgedrückt- niemand.
    Sie werden wohl (leider) recht behalten!
    Abhängig davon ist mit Sicherheit die strikte Wehrhaftigkeit der dadurch benachteiligten Wähler der AfD und ihrer freien Meinungsäußerung und ihrer Grundrechte, die ja nur auf Papier stehen und- geduldig sind. Ohne Ende, so hoffe ich doch nicht. In diesem Falle …
    Sage nur: Pegida Dresden.

    Laila Tov!

    Z.A.

  111. Ein kleines Brevier: es geht nun um unseren WÄHLERAUFTRAG …in der Nach-Merkel-Zeit !
    Jede/r weiss: Merkel ist die beste Projektion für die „verschwurbelte“ Projektion; Sie ist die BESTE Wahlkämperin … und WIR schaffen das NEUE Deutschland !

    Hier ein kleines BRAINSTORMING… jederzeit zu ergänzen

    Zum Drehbuch: Bitte, bitte sich keine Entgleisungen im „Neudeutschen Politsprech“ leisten!
    Die Merkel-Eliten suchen nach dem HAAR in der Suppe, bemühen Linguisten und Influencer, um inquisitorisch uns mit einem Damokles-Schwert einzuschüchtern….

    – Nicht von „Bevölkerungsaustausch „sprechen… es sind halt Bevölkerungs-Entwicklungen, die es zu beobachten gilt…
    – Auch nicht von einer „traditionellen Mutterrolle“ sprechen (s. Rausschmiss von Eva Herman=
    – Sich stets auf das GRUNGGESETZ berufen … es ist uns heilig – nicht wie bei Merkel, die es mit Füßen tritt (s. rechtswidrige Grenzverletzung seit nun genau 4 Jahren )

    – sich auf den § 20 GG berufen, hier Abs 4: Recht und Pflicht auf WIDERSTAND gegen Verfassungs-Gegner

    – Die Staatsanwälten stets wegen ihrer „Erfüllungsgeholfen-Rolle“ in ihrer Autorität erschüttern (Die EU hat Internationale Haftbefehle der Deutschen Staatsanwalt nicht weitergeleitet, da diese von der Regierung durch Weisungsempfängnis keine hinreichende UNABHÄNGIGKEIT zeigt.

    – Auch gilt es sehr genau richterliche Urteile zu analysieren (es gilt den Verdacht auf „Migrantenbonus“
    Es gilt willfährige Justizangehörige zur Rechenschaft zuziehen ( Erdogan zeigt, wie es geht…)

    `Befangenheit und mangelhafte Neutralität stets zu thematisieren; (der aufgeklärte Bürger weiß dies selbst einzuordnen). Gleiches Recht für alle, auch die hier schon länger Lebenden einfordern.

    – Auch gilt es die NAZI-Vergangenheit Deutscher Gerichtsbarkeit zu durchleuchten sowie deren „nahtloser Übergang“ in den „Rechts“-Ordnung der Bundesrepublik (Es sei an MP Dr. jur. Fillbinger erinnert: „Was damals (Nazizeit) Recht war, kann doch heute ( damals, etwa1965) kein Unrecht sein.
    Ist da jemals die Recvhts-Ethik mit befasst worden ?

    -Es gilt zu hinterfragen, wer es der Justitia erlaubt „im NAMEN des VOLKES Recht zu sprechen ! ( dabei spricht man ja bei Gericht von einer „VERHANDLUNG“, was nichts heißt: Kungelei wie auf dem Jahrmarkt

    – bzw. neu: auf dem Basar… und das soll „RECHTENS“ sein ? Hier ist Klärungsbedarf.

    – Auch bekommt man vom Gericht eine „LADUNG“ ! (Was je wohl die Würde des „Einzuladenden“ erheblich verletzt ! (Ist man den ein LKW, der eine LADUNG transportiert? Die Hohen Herren und Damen müssen von Hohen Ross herabsteigen.. , Bürger auf Augenhöhe begegnen !

    – Es gilt die übermäßige Steuerabgabenflut zu geißeln! (Die nicht nur bei den schaffenden BürgerInnen

    – sondern auch bei den Rentnern, die ihr versteuerte Rente und Zusatzrente nochmals mit Krankenkassen- und Abgaben belasten müssen… Hier gilt eine totale Rücknahme und Rückzahlung der erpressten Stuern.

    – Es geht darum mehr INTERNATIONAL sich auszurichten ! ( Die Urteile vor Deutschen Gericht gegenüber Asylanten und straffälligen Ausländern müssen stets auf dem LEVEL ihrer GEWOHNTEN Heimalt angepasst sein, damit eine Besserung der Delinquenten erfolgen kann)

    – Es gilt stets über angebliche EINZELfälle äußerst sachlich und ohne Häme zu berichten ( Die Messerattacken, die Übergriffe auf Deutsche, auch die Attacken untereinander sprechen bereits eine deutliche Botschaft; die BürgerInnen können selbst erkennen, was die Verursachung dieser Fehlentwicklung ist)

    -Die Bashing durch die Qualitätsmedien und das Altparteien-Kartell … wie Öl auf Wasser abgleiten lassen ( Die GEZ-Eliten sind wie das Fähnlein im Wind oder wie der Kork im Wasser: man / frau will immer im MAINSTREAM sein… auch wegen der üppigen Saläre und Pfründe, die es zu verteitigen gilt (Wendehälse sterben eben nicht aus))

    – Nach was Inhaltliches: die KLIMA-Hysterie geht es ins Leere laufen zu lassen. Übrigens: (Klima ist eine abgewandelte synthetische Messreihe über 30 Jahr…. alles nicht naturwissenschaftlich – sondern rein IDEOLOGISCH begründet; Klima „Experten“ sind keine Wissenschaftler … eher Kaffeesatzleser.)

    – Nicht das „Klima gilt es zu schützen“ – nein: WIR müssen uns VOR dem Klima schützen, (genauer vor den Wetter-Unbilden, die nicht anthropogenen Ursprunges sind – sondern durch die Sonnen(fleck)Einstrahlungen und diese Veränderungen sind zyklich, entziehen sich unserer Einflussnahme: nicht CO2 macht das Wetter (kaputt…) – es ist die SONNNNNNE, die uns WÄRME und LICHT spendet, die uns erst das LEBEN ermöglicht !

    -Der Unsinn mit CO2-Reduktion ist eine ÖKO-Märchen ! ( Das Spurengass CO2 mit 0,038 % an der Atmosphäre wird nur zu 4 % durch anthropogene und industrielle Emissionen verändert (s. laut Greenpeace-Hompage); also 96 % macht die Natur….
    und wenn Deutschland hier etwas „korrigieren“ will, dann sind die Einflussgrößen nur ca. 1,4 % des Weltumsatzes…) Wer etwas RATIONAL denken kann, findet hier selber die Antwort – andere sind halt ideologisch getaktet, um der Bevölkerung ein schlechtes Gewissen einzuimpfen, um eine CVO2-Steuer zu kreieren .. und eine ÖKO-Diktatur = DYSTOPIE zu installieren

    – Die ÖKO-Zukunft lautet: WASSERSTOFF-ENERGIE: keine CO2 Emissionen nur WASSERDAMPF als „Abfall“ (also reine Waldluft kommt aus dem Kat…). Die Hydrolyse von Wasser kreiert Wasserstoff (und Sauerstoff, was ja sehr begehrt ist… in der sticken Stadtatmosphäre), was durch SOLAR-Energie im heimischen Umfeld erfolgt (ohne aufwendige Ladestationen…).

    – Keine Akkumulatoren (s. Tesla, der gerne entflammt…) sondern BRENNSTOFFZELLEN liefern durch OXIDATION des Wasserstoffs dann den nötigen Strom… (Somit eine erhebliche Gewichtseinsparung beim PKW)

    – Den ÖKO-Fuzis von den Grünen ( dem Märchenbuch-Autor HARBECK) und der KOBOLD-Erzählerin Annalena B. ) gilt es deren DEUTUNGS-Hohheit durch UNSERE Aufklärung zu entziehen… ( auch steht der Strom „nicht im Netzt“, Annalenas Zitat…; er muss ständig geliefert werden; ein Annageln einer Steckdose an die Wand reicht da nicht aus, wenn der keine Kraftwerk was anliefert…)

    FAZIT:

    1.) Es geht um RECHTSTAATLICHKEIT, faire RENTEN, geordnete Zuwanderung und Asylregelungen;
    es geht m eine INTERNATIONAL vernetzte MODERNE NACHHALTIGE ENERGIE-Politik

    2.) Es geht um TOLERANZ, ja LIEBE für alle hier LEBENDEN und eun uneingeschränktes ´Gewaltmonopol des Staates. Respekt vor Ordnungskraften und Autoritäten wird genadenlos eingefordert. Übergriffe gelten als schwere Straftat.

    3.) Eine vernünftige sachlich begründete Indudtrie-Umweltpolitik wird zum Leitbild erhoben.
    Idiologische Fehlentwicklungen werden zurückgedreht. Bü+rger entschädigt, die durch Windkraft geschädigt wurden.

    4.) Ein Einwanderungs-Gesetz richtet sich nach Kanadische und Australischen Vorbild aus; auch Japan gilt dabei als Ideenbeber. Ohne Nachweis deutscher Sprache wird keine Staatsbürgerschaft verliehen; in den Zuwanderer-Familien gilt Deutsch somit als Pflicht (ähnlich wie bei den verbliebenen Deutschen im Nachkriegs-Schlesen umgekeht Polnisch eingefordert wurde). Bei mehrjähriger Verweigerung gilt die Abschiebung bzw Verlust der sozialen Unterstützung.

    WE ARE THE MODERN FUTURE PARTY – FOR ALL PEOPLE OF THE WORLD – WHO FAVER OUR SOCIETY
    Jede/r, der sich unseren GESETZEN und VERORDNUNGEN befolgt, ist herzlich willkommen.

    Die AFD erweist sich als multi-kompetent… und nicht als billige Jammertante wegen verfehlter Merkelpolitik… Das Ganze riecht dort richt ja schon nach Verwesung….

  112. ich machen 12 Monate Elternzeit und bekomme Elterngeld 🙂 können unsere Fachkräfte in der Zeit ackern….

  113. Mely Kiyak in auf „Zeit Online“, wer AfD wählt ist auch für Judenvergasung:

    Der Faschismus hat keinen moderaten Flügel
    Eine Kolumne von Mely Kiyak

    Mely Kiyak

    Lasche TV-Moderatorinnen, erleichterte CDU-Politiker, entschuldigtes Wahlvolk: Mit dieser Art des Umgangs mit Neonazismus sind die Demokraten dieses Landes verloren.

    (…)

    Die Nationalsozialisten waren die deutsche Version der Faschisten, die allein sechs Millionen Menschen jüdischer Herkunft umgebracht haben, viele von ihnen vergasten sie bei vollem Bewusstsein. Wer die AfD wählt, stimmt dem allem zu, oder findet es zumindest vernachlässigenswert, Vogelschiss eben.

    (…)

    Mehr:

    https://www.zeit.de/kultur/2019-09/landtagswahlen-fernsehberichterstattung-afd-rechtsextremismus-demokratie/komplettansicht

    (Auch die Leserkommentare darunter beachten!)

  114. Thomas_Paine 3. September 2019 at 23:17

    Schon klar, dass die Schweinepresse wieder aus allen Rohren hetzt und ganz vorne mit dabei ist freilich immer die Nazikeule. Aber kein informierter Bürger wird mehr auf diese bösartigen Unterstellungen hereinfallen. Die Nazikeule hat sich abgewetzt.

Comments are closed.