Bielefeld, Jahnplatz

Von EUGEN PRINZ | Der Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Jahnplatz in Bielefeld war heute Mittag Schauplatz einer blutigen Messerstecherei.

Gegen 11.32 Uhr kam es zwischen einem Mann und einer Mitarbeiterin des Verkehrsunternehmens „moBiel“  zu einem lautstarken Streit, in dessen Verlauf der Mann ein Messer zückte und die Frau mit Stichen in den Kopf und in die Arme offenbar in Tötungsabsicht schwer verletzte. Mehrere mutige Zeugen, die dazwischen gingen, wurden ebenfalls durch Messerstiche verletzt. In der Berichterstattung der Neuen Westfälischen und der BILD ist von zwei bis drei weiteren Verletzten die Rede. Neun Zeugen des Vorfalls erlitten einen Schock.

Durch das Eingreifen der Zeugen ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete. Aufgrund der unmittelbar bevorstehenden „Fridays for Future“ Demonstration, die über den Jahnplatz führt, war zur Tatzeit eine starke Polizeipräsenz vor Ort, so dass der Tatverdächtige festgenommen werden konnte. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um eine Beziehungstat handeln.

Polizei verschweigt den ethnischen Hintergrund des Messerstechers

PI-NEWS hat sich mit der Pressestelle des Polizeipräsidiums Bielefeld in Verbindung gesetzt, um Informationen über den ethnischen Hintergrund des Tatverdächtigen zu erhalten. Die Pressesprecherin ließ wissen, dass diese Information für die Tat an sich nicht relevant ist und daher voraussichtlich nicht preisgegeben wird.

Aufatmen

Trotz des Tötungsversuches und der zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort, konnte der Demonstrationszug der „Fridays for Future“ – Bewegung den Jahnplatz wie geplant passieren. Offenbar befürchteten die Behörden im Falle einer Umleitung Ausschreitungen der Klima-Narren.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Na klar, bei Messergebrauch ist tatsächlich keine Herkunftsbeschreibung erforderlich. Kuffnuckistan wär schon ausreichend, aber das liest man eh zwischen den Zeilen.

  2. Das zunehmende „heldenhafte“ Einsetzen von Messern gegen Frauen – viele Angehörige des „schwachen“ Geschlechts werden sich endlich gleichberechtigt fühlen.

  3. Trotz des Tötungsversuches und der zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort, konnte der Demonstrationszug der „Fridays for Future“ – Bewegung den Jahnplatz wie geplant passieren.
    _____________________

    Pervers.

  4. Schon klar wenn es nicht preisgegeben wird von der Polizei wer der Täter ist dann wird es mit großer Wahrscheinlichkeit kein Deutscher gewesen sein oder eine Person die einen deutschzen Paß bekommen hat als Zweitpaß den bekommmen übrigends nur Nichtdeutsche.

  5. Gottseidank wurde der Demonstrationszug nicht aufgelöst,wo sich doch so viele junge,motivierte Leute extra heute schulfrei genommen haben.Rettet das Klima!!!

  6. Mit dem demonstrativen Nichtnennen, hat die Polizeisprechpuppe ja bestätigt, dass es sich um keinen ethnischen Deutschen handelt, sonst wäre es das Erste, was die euch unter die Nase gerieben hätte.

  7. +++ Kuba hat Klimawende geschafft +++

    Kuba bringt tausende Ochsen auf die Felder – wegen Dieselmangels
    Wegen eines Mangels an Kraftstoff sollen in Kuba wieder Zugtiere in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Es sei der Gebrauch von rund 4.000 Ochsengespannen beim Anbau von Zuckerrohr und anderen Lebensmitteln beschlossen worden, zitierten Staatsmedien den Präsidenten der Zuckerbehörde Azcuba, Julio García Pérez. Außerdem soll weniger Dünger importiert und stattdessen Nebenprodukte der Zuckerherstellung benutzt werden.

    h*ttps://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_86482468/kuba-bringt-tausende-ochsen-auf-die-felder-wegen-dieselmangels.html

    Hoffentlich lesen hier viele linksgrüne Kreischkinder u. Schulschwänzer mit. Das sind nämlich die Viecher, auf denen sie eines Tages zur Arbeit reiten.

  8. Tritt-Ihn
    20. September 2019 at 15:51
    Ich habe alle Morde, die Asylbewerber dieses Jahr begangen haben abgespeichert.
    Das wäre Mord Nr. 26 !
    ++++

    Es sind mit Sicherheit erheblich mehr als 26!

  9. Haremhab 20. September 2019 at 15:43
    Zum Glück gibt es Bielefeld nicht.

    Hab ich auch gedacht.
    Aber jetzt kam diese Nachricht, kann aber fake news sein:

    Und mangels Beweisen steht jetzt fest: Die Stadt gibt es wirklich.
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/ende-einer-verschwoerungstheorie-bielefeld-gibt-es-doch.1008.de.html?dram:article_id=459041

    Bielefeld existiert. Wirklich.
    Im Sommer versprach die Stadt Bielefeld: Eine Million Euro für den, der beweist, dass es uns nicht gibt. 2000 Menschen haben es versucht – geschafft hat es niemand.

    https://www.spiegel.de/panorama/bielefeld-existiert-wirklich-a-1287245.html

  10. Wie immer kommt keinem Gutmenschen auch nur ein Wort der Beileidsbekundung über die Lippen! Hauptsache, die eigene Selbstabschaffung (Auto!) schreitet mit großen Schritten voran!

  11. Messerattacke auch in Ingolstadt , 18 jähriger Fahradfahrer von hinten mit einem Messer schwer verletzt und anschließend in der Klinik verstorben !
    Trotzdem werden die Verantwortlichen Parteien mit über 80% gewählt ! Es reicht offenbar immer noch nicht um AfD zu wählen !

  12. Tritt-Ihn 20. September 2019 at 15:51
    Rentnerin (79) erschlagen aufgefunden.
    _________________________
    „Schutzsuchender“ (Ukrainer) tatverdächtig.

    https://www.bild.de/regional/mecklenburg-vorpommern/mecklenburg-vorpommern-news/guestrow-frau-79-getoetet-verdaechtiger-in-u-haft-64824536.bild.html
    __________________________
    Ich habe alle Morde, die Asylbewerber dieses Jahr begangen haben abgespeichert.
    Das wäre Mord Nr. 26 !
    ————
    Sind da die 25 Morde dieser Seite enthalten?http://www.ehrenmord.de/doku/2019/doku_2019.php

  13. Mit Verlaub, es war keine Messerstecherei, weil nur eine Person ein Messer eingesetzt hat.

    Die Verwendung des Begriffes „Messerstecherei“ für einen Messerangriff ist genauso verharmlosend wie die Bezeichnung „Intensivtäter“ für einen Gewohnheitsverbrecher.

    Bitte benutzt nicht die Begriffe der Verharmloser!

  14. OT
    Komme aus dem Urlaub Insel Leros/GR Hotspot. Kuffnucken fluten an. 900Plätze im Lager, mitlerweile ca 2800 Bewohner. Ratet mal wo die alle hin wollen. Mit allen Tricks aufs griech Festland und dann per Bus nach?
    Richtig! Ins Land wo Milch u Honig fließt dank Merkel, Seehofer, Maas, Grün,Links,Rot,Schwarz
    Da sind finstere Figuren dabei, wo ich dachte die sind mit den Dinosauriern ausgestorben

  15. Kuffnucken-Messermänner, Kuffnucken-Familienclans, Kuffnucken-Bundeswehr, Kuffnucken-Polizei…
    überall wo Waffen im Spiel sind, haben sich die Kuffnucken bereits breit gemacht.
    Wenigstens überlassen die uns, mangels Intellekt, wenigstens die ruhigen Bürojobs.

  16. Gerade gehört, die GroKo hat einen Durchbruch errungen. Sprit wird teurer. Halleluja. Wer hätte das gedacht, gepriesen sei unsere geliebte Führerin und ihre Darmflora.

  17. Ja warum auch bis “ Halloween “ warten ?, … hätte aber trotzdem zu gern mal gewusst, wer genau sich an einem Freitag in seiner Ehre verletzt fühlt und dann mit einem Messer in einem Schädel hineinstechend irgendeine Beziehung beendet

  18. Die Polizei in Bielefeld hat sich anscheinend schon seit langer Zeit einen Maulkorb verpasst, wenn es um Straftaten von Migranten geht. So etwas will man in Bielefeld nicht wahrhaben, am Rathaus hängt oft ein Banner, auf dem steht, dass Bielefeld bunt ist. Das stimmt allerdings, wenn man durch die Innenstadt geht, meint man, man wäre in Bagdad oder Timbuktu. Dazu ist die Stadt auch sehr heruntergekommen und teilweise schmutzig. Kurz gesagt: Die Stadt ist kaum noch wiederzuerkennen. Leider scheint das aber viele nicht zu stören, in Uni-Städten ist das wohl an der Tagesordnung

  19. @ Vasil 20. September 2019 at 16:07

    Natürlich war es keine Messerstecherei. Das Opfer ist nur ins Messer gelaufen.

  20. Herr Dr.Curio sprach von ca. 1 Million,bekannter Straftaten,durch Ausländer,
    die Dunkelziffer ist etwa 5x so hoch.
    Also,da sagen wir doch gut und gerne Danke Frau Kanzler,so eine Bereicherung,
    brauchte dieses Land noch,
    und an Herrn Seehofer,nicht das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung stärken,
    nein du Miezekatze aus den Blauen Bergen,das reicht nicht, es muss vielmehr heißen:
    die S i c h e r h e i t !
    Von Gefühlen haben wir nix,und die halten auch keine Messer ab ,oder Pistolen,oder LKW….

  21. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte Ende 2016 in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ die Medien ausdrücklich aufgefordert, einen „Migrations- oder Flüchtlingshintergrund“ bei Straftaten zu nennen.

    Warum versteht die Polizei NICHT, das der sog. Pressekodex für sie NICHT bindend ist?

  22. @Haremhab 16.19 Uhr

    „Messerstecherei“ bedeutete früher, dass sich mehrere Personen gegenseitig mit einem Messer bekämpft haben. Die Opfer einer solchen Auseinandersetzung waren irgendwie mitschuldig.

    Wenn bei einem Messerangriff auf einen Unbewaffneten jetzt auch der Begriff Messerstecherei verwendet wird, verharmlost das meines Erachtens die Tatsache des Angriffs.

  23. In Flensburg haben die Klimaverrückten zwei Spuren der Hauptverkehrkreuzung nahe der Innenstadt und am ZOB Blockiert.
    Sie sollen auf der Straße auch ein Sofa hingestellt haben. Über wieviel Stunden das Ganze ging, weiß ich noch nicht. Die Staus waren kilometerlang. Wer konnte hat gewendet und die Umgehung genommen.
    Die Polizei stand mit etwa einem Dutzend Beamten dabei und hat die Demonstranten geschützt.

    Offenbar werden mittlerweile Straftaten wie Nötigung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr etc. von Polizei und Justiz gebillig und durch Beihilfe gefördert, wenn es politisch opportun ist.
    Hätte die AfD oder die IB die Kreuzung besetzt, dann wäre die nach 5 Minuten geräumt gewesen und alle vorläufig verhaftet.

    Ein Notarztwagen konnte über die Bordsteine auf die Gegenfahrbahn fahren, um auf dem Weg ins Krankenhaus zu kommen.

  24. @ Hans R. Brecher 20. September 2019 at 16:35

    Doch nicht den eigenen Wohlstand. FFF, Pfaffen und Gewerkschaftsfunktionäre fordern andere auf zu verzichten. Sie selbst wollen weiter leben wie bisher. Luisa Neubauer fliegt auch viel rum.

  25. @aenderung 20. September 2019 at 16:20

    „liebe klima-Kinder, wenn der papa o. die mama keine arbeit mehr haben, dann wird es eng.

    „Die Commerzbank will rund 4300 Stellen streichen. Von den rund 1000 Filialen sollen rund 200 geschlossen werden, teilte die Commerzbank am Freitag mit. Der Aufsichtsrat soll dies kommende Woche beschließen.““
    Das es den Laden überhaubt noch gibt ist Sozialismus pur!

  26. Informationen über den ethnischen Hintergrund des Tatverdächtigen zu erhalten. Die Pressesprecherin ließ wissen, dass diese Information für die Tat an sich nicht relevant ist und daher voraussichtlich nicht preisgegeben wird.

    Oh doch, der ethnische und kültürelle Hintergrund ist für die Tat sehr wohl rtelevant.
    Abkömmlinge von Gewaltunkültüren lösen ihre Probleme nunmal mit Gewalt und je primitiver die Kültür, desto brutaler die Gewalt.

    Was die Olle von der Polizei aber eigentlich gement hat, ist:
    „Diese Information ist nicht nur relevant für die Tat, sondern auch relevant für den Machterhalt der Regierung und darum darf – oder will – ich zum ethnisch-kültürellen Hintergrund des Täters keine Angaben machen.“

  27. DIE NEUE BESCHEIDENHEIT

    JETZT WIRD ES BILLIG FÜR ELTERN:

    Zum Abi wünschen sich die Blagen
    weder Führerschein noch Auto
    sondern ein neues Fahrrad mit
    Einkaufskörbchen hinten u. vorne;
    das sieht so jugendlich schnittig aus,
    besonders mit einem Helm überm
    „Undercut“. 😀

    +++++++++++++++++

    GRÜNE FORDERN FÜHRERSCHEIN-VERBOT
    FÜR UNTER 30-JÄHRIGE 😉

    Dann sind die Parkplätze an den Berufsschulen,
    Unis u. in den angrenzenden Wohnvierteln
    endlich frei. 😛

  28. @ Viva

    Bielefeld, Builefeld, Beilefeld, Builefeild (Wikipedia) könnte wirklich einmal existiert haben. Zumindest deuten ältere Aufzeichnungen darauf hin. Aber obwohl Archäologen Ostwestfalen bereits mehrfach umgegraben haben, konnte es noch nicht gefunden werden.

    Eine ganz neue Theorie vertritt den Standpunkt, dass es sich in Wirklichkeit um die grössenmässig vergleichbare Stadt Büllügfück handeln könnte, die schon lange existiert und die eigentlich jeder kennt, die aber erst durch verschiedene zuwanderungsbedingte Lautveränderungen ihren aktuellen Namen erhielt.

    Unser Rechercheteam konnte einen Türken der ersten Einwanderergeneration ausfindig machen, der bestätigte, dass er damals nach Bülüfüld gekommen war. Es bleibt spannend.

  29. Maria-Bernhardine 20. September 2019 at 16:54
    @ VivaEspaña 20. September 2019 at 16:00

    Bielefeld gibt es wirklich. Ich wohne in der Nähe.

    Nicht, dass das nur „gefühlt“ ist…

    😀

  30. POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu: Festnahme eines tatverdächtigen Manns nach Auseinandersetzung am Jahnplatz
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4381070

    Der Angriff ereignete sich im Jahnplatztunnel.
    Es gab mehrere Verletzte, Zeugen stehen unter Schock…

    Wegen der Messerattacke und den Ermittlungen der Mordkommissare kommt es im Stadtbahnverkehr zu erheblichen Störungen.

    So konnte die Haltestelle Jahnplatz seit Freitagmittag nicht mehr angefahren werden. Zahlreiche Bahnen mussten ihren Betrieb einstellen oder vorzeitig wenden.

    Die Bahnen der Linien 1 und 2 stoppten zunächst am Rathaus, die übrigen Bahnen am Hauptbahnhof. Seit 15.30 Uhr sind die Bahnen auf der Strecke zwar wieder unterwegs, der Halt am Jahnplatz entfällt aber noch bis in die Abendstunden.
    https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22566676_Mehrere-Personen-am-Jahnplatz-mit-Messer-verletzt.html

  31. Ist doch lustig. Jetzt ist Bielefeld richtig bunt.

    Auf gehts, liebe Invasor*innen, da geht noch mehr!

    Die paar Tote (bis heute ca 250, laut BKA-Statistik…), die sind ja schon eingplant.

    https://imgur.com/a/v0RIeFh

    Es ist mir mittlerweile sch….egal, der Volkskörper will es so, das Volk will Klimarettung und BUNT, es bekommt Öko-Sozialismus/Öko-Globalismus und Bereicherung durch Goldstücke.

    Richtig so. Die Leut*innen wollen es so.

  32. …mit gaffender Hijabi:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/bielefeld-messerstecherei-verletzte-100.html

    DIE EMOTIONALISIERUNG DER BERICHTERSTATTUNG

    +++MENSCHEN, MENSCHEN, MENSCHEN – IM
    MERKELJAHR 2015 kam das Wort +++Menschen
    in jedem Flüchtlingshurra-Artikel zig-mal vor.

    WESTFALEN-BLATT SCHIESST HEUER DEN VOGEL AB:
    „Dabei hielten sich die beiden +++Menschen(PERSONEN!)
    an der Stadtbahn-Haltestelle Jahnplatz auf.“
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3966781-Jahnplatztunnel-immer-noch-gesperrt-Polizei-nimmt-Verdaechtigen-fest-Mordkommission-eingerichtet-Stadtbahnverkehr-laeuft-wieder-mit-Video-Messer-Attacke-im-Jahnplatztunnel-zwei-Verletzte

    Fr., 20.09.2019
    Protestzug in der Innenstadt – mit Video Klimastreik:
    11.500 +++Menschen(PERSONEN!) demonstrieren
    +https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3966278-Protestzug-in-der-Innenstadt-mit-Video-Klimastreik-11.500-Menschen-demonstrieren

    Das Westfalen-Blatt hat jüngst seinen Shop
    in Gütersloh aufgelöst. Einst eine konservative
    Zeitung hechelt es nun sehr dem Zeitgeist hinterher.

  33. Maria-Bernhardine 20. September 2019 at 16:49

    DIE NEUE BESCHEIDENHEIT

    [..]
    _______________________________________

    :)))

  34. @ EUGEN PRINZ
    Nach ersten Erkenntnissen soll es sich um eine Beziehungstat handeln.
    ———————————
    Beziehungstat hin oder her. Dieser Begriff verfälscht die islamischen Hintergründe und lässt außer acht, dass nichtmoslemische Beziehungen auch manchmal Probleme haben. Aber zu 99,9 % nicht mit solchen Folgen. Es sind Islamprobleme und keine Beziehungsprobleme.

  35. @Maria-Bernhardine 20.September 2019 at 17:22 Nach über 15 Jahren werden Sie Bielefeld kaum noch wiedererkennen! Bestimmte Teile der Innenstadt sehen aus wie Bagdad oder Timbuktu, z.B. Jahnplatz, Kesselbrink, Bahnhofstraße. Es gibt etliche Bielefelder, die die Innenstadt inzwischen meiden. Diese Entwicklung ist natürlich nicht gut für den Einzelhandel. Dieser Messerangriff mitten am Tag schreckt noch mehr von einem Stadtbummel ab. Die Haltestelle Jahnplatz ist immer bevölkert, allerdings auch hier mag man sich schon lange nicht mehr für längere Zeit aufhalten.

  36. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 20. September 2019 at 15:52

    +++ Kuba hat Klimawende geschafft +++

    Kuba bringt tausende Ochsen auf die Felder – wegen Dieselmangels

    Hoffentlich lesen hier viele linksgrüne Kreischkinder u. Schulschwänzer mit. Das sind nämlich die Viecher, auf denen sie eines Tages zur Arbeit reiten.

    Nö, die Kreischkinder und Schulschwänzer gehen davon, aus, dass sie es sind, die als Aufseher mit Peitschen und Ruten andere Menschen und Ochsen auf die Felder treiben.

  37. @ Maxi9 20. September 2019 at 17:50

    Damals konnte man die kriminelle Atmosphäre
    in der Innenstadt bereits riechen. Wahrscheinlich
    laufen inzw. Tschadorweiber u. die zig-fache
    Menge Neger herum.

  38. Die drei Jungreporter der BILD Anna Mavrikou,
    Peter Wilke und Isabel Pfannkuche im Gespräch mit
    Clara Mayer (18, 2.v.r.) MIT GRETCHENFRISUR

    HABEN DIE „JUNGREPORTER“ GEFRAGT, OB SIE
    SCHON DEN FÜHRERSCHEIN HAT ODER OB SIE
    LEBENSLANG VERZICHTEN MÖCHTE?

    @ CLARA
    WO WARST DU IN URLAUB?
    Z.B.WANDERN & RADELN IN DER EIFEL???
    WIE BIST DU DAHINGEKOMMEN?

    Alles ist durchgeplant. „Die Demo ist in verschiedene
    Blöcke für Wissenschaftler, Kinder etc. eingeteilt.

    Clara arbeitet ehrenamtlich beim Roten Kreuz. Für heute hat sie sich frei genommen. Doch das können die jüngeren Teilnehmer nicht so einfach. „Ich würde mir wünschen, dass die Schulen es möglich machen, dass Schüler an den Freitagen streiken können.“ DANN IST ES ABER KEIN STREIK MEHR; HAHAHA!

    VERZICHT & SOZIALISMUS FORDERN
    ABER PRIVAT WEITER KONSUMIEREN

    „Es ist uns ganz wichtig, dass es +++nicht um den
    +++persönl. Konsum geht. Die Klimakrise existiert,
    weil sich große Firmen weigern Klima- u. Umweltstandards
    zu erfüllen.“ BEHAUPTET SIE FRECH.

    DIE HINTERLISTIGE:
    ANDERE SOLLEN ÖKO LEBEN
    SELBER LUXUS GENIESSEN

    Griechin Anna Mafrikou in Berlin:
    Für 30 Euro von Tegel nach Düsseldorf mit
    easyjet fliegen. Da habe ich zugeschlagen.

    Man sollte die Jugendlichen nicht abtun mit
    „Die fliegen doch auch!“, sondern ihre Botschaft hören.
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/protest-in-berlin-am-freitag-clara-wir-muessen-mal-uebers-klima-reden-64821356.bild.html

    CLARA VERZICHTETE DIESES JAHR AUF URLAUB
    https://taz.de/Abiturientin-ueber-Klimabewusstsein/!5602595/

  39. Hier in drogen dealer Holland, 4 marokaner schlagen man (71) tod.
    Einer der tater 14 jahre!

    Ein frau wurden in Maastricht von gruppe mishandeld und mit schere haare abgeschitten und mit rasierklinge im arm verletzt.

    Ach ja in Amster islamdam und viele anderen stadte bekommt drogen und handgranaten scheller geliefert als eine Pizza.

    Hier auch tagliche praxis.
    Naturlich waren tater alle „“Finnen.“‚

  40. Mich sollte es wundern,

    wenn es relativ zeitlich nahe nicht zu einem Bürgerkrieg, verursacht von linken Kräften und Teilen der Staatseliten, kommen sollte. Von der Seite wird zielgerichtet alles dafür getan.

  41. @ Joppop 20. September 2019 at 18:28

    NIEDERLANDE: BEREIT FÜR HALAL ISLAM-FRASS:

    NL: Politik diskutiert Halbierung des Schweinebestandes
    Veröffentlicht am 16.09.2019
    Ein niederländsicher Politiker hat gefordert, dass der
    Schweinebestand um rund 6 Mio. Tiere reduziert wird
    https://www.susonline.de/news/management/nl-politik-diskutiert-halbierung-des-schweinebestandes-11815030.html?utm_content=morelikethis

    FRAGE AN RADIO ERIWAN:
    „Stehen in Holland 2 Mio. illegale Schweine?“
    ANTWORT VON RADIO ERIWAN:
    „Es kommt darauf an, wen man dazuzählt.“
    +https://www.topagrar.com/schwein/news/stehen-in-holland-2-mio-illegale-schweine-11586945.html

    Die Rabobank sagt für die kommenden elf Jahre eine rasante Beschleunigung des Strukturwandels im niederländischen Schweinesektor voraus. Die Analysten gehen davon aus, dass die Zahl der Schweinehalter bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 2017 um 71 % schrumpfen wird. Hollandweit gäbe es dann nur noch 1.000 Schweinehalter.
    https://www.topagrar.com/schwein/news/2030-nur-noch-1-000-niederlaendsiche-schweinehalter-10085916.html

  42. Was spricht dafür, daß der Messerstecher
    ein Fremdkultureller ist?

    1. Biodeutsche tragen selten Messer bei sich
    2. Biodeutsche lösen selten ihre Probleme mit Messer
    3. Westfalen-Blatt betont mehrfach, daß
    Messerstecher u. Opfer Menschen sind
    4. Die Ethnie wird verschwiegen, bei Biodeutschen
    hätte man es längst hinausposaunt

  43. Die MESSERSUCHT entsteht weil schon Kleinkinder lernen sich anläßlich der grausamen SCHÄCHTEFESTE (z.B.bei den illegal betriebenen HAUSSCHÄCHTUNGEN) an der Qual der abgestochenen wehrlos angeketteten Tiere zu erfreuen.
    Welche Qualen den Tieren sonst noch zugefügt werden erspare ich mir zu schildern
    Dagegen gehen wir mit unseren Kindern in den Streichelzoo.

  44. Die Neue Westfälische hat die Kommentarfunktion zu diesem Artil deaktiviert. Wer war jetzt wohl der Messerstecher. Michael oder Ali Reza?

  45. Kirpal 20. September 2019 at 15:44; Wie kommen die denn nur da drauf, der hat sich doch sicher nur beim Apfelschälen verletzt.

    VivaEspaña 20. September 2019 at 16:00; Ist natürlich völliger Blödsinn, Die Nichtexistenz von was auch immer kann nicht bewiesen werden, ausserdem, wer würde sich schon die Mühe machen, wenn derjenige, der das Preisgeld auslobt, als Bewohner des Nichts, auch nicht existieren kann. Das wär dasselbe, wie wenn der Sprecher der Tyrannosaurus-Rex Gemeinde einen Preis dafür auslobt, dass diese Gemeinde nicht existiert.

    Haremhab 20. September 2019 at 16:17; Wohl eher ein knappes Dutzend.

    Mohameds-Inzuchtopfer 20. September 2019 at 21:35; Da es Bielefeld nicht gibt, kann dort auch keiner aufwachen.

  46. 14 Bielefelder Kirchen beteiligen sich mit Glockenläuten und Andachten, viele Bielefelder Hausärzte und Kinderärzte wollen am Weltklimastreiktag ihre Praxen schließen….
    ———–
    Wenn ein Kind heute am Weltkindertag krank wird, hat es halt Pech gehabt.

  47. Wenn Paare aus iSS-Lahm-itischen Gesellscchaften zu uns „flüchten“ tragen sie die teuflische SSharia im Gepäck.
    Wenn dann die Frau von ihrem Gebieter misshandelt wird glauben diese Frauen sie könnten, beraten von gutmenschlichen Flüchtlingsbetreuerinnen, vor ihrem Peiniger davonlaufen.
    Aber die Sozialarbeiterinnen könnenn sie nicht beschützen.
    Und so endet das Drama oft wie kürzlich auf dem Bahnhof von ISERLOHN.
    Auch bei dem Mordversuch von BIELEFELD soll es sich um eine „BEZIEHUNGSTAT“ handeln.
    Wären diese Frauen in ihrer Heimat geblieben könnten sie heute noch leben.
    Die in DEUTSCHLAND üblichen Frauenrechte gelten für diese iSS-Lahm-itischenFrauen anscheinend nicht.
    Das zeigt sich schon bei der auch in DEUTSCHLAND weit verbreiteten VIELWEIBEREI, den KAUFBRÄUTEN, der SCHLEIERHAFT, den „EHRENMORDEN“ und der KINDEREHE!

  48. „Die Polizei stand mit etwa einem Dutzend Beamten dabei und hat die Demonstranten geschützt.“

    Ich find das guuuut!
    Wir brauchen viel, viel mehr Verkehrsblockaden.
    Das Wahlvieh muss leiden, je mehr desto besser.
    Strom teurer, Sprit (Auto, allgemeine Logistik) teurer, alles teurer
    Motto: es muss erst schlimmer werden, bevor es besser wird.

    @kritisierer
    Ja, is jaa gudd, wenn „Messerstecherei“ nicht gefällt, dann gefälligst Alternativen vorschlagen. „Messerangriff“ in einem Wort oder
    Angriff mit einem Messer wäre z. B. alternatives Wortwahl.
    Ihr glaubt hoffentlich nicht mehr dass das Schmierantenpack
    aufklären will? es geht um verschleiern, relativieren, Begriffsbesetzung,
    falsche Begriffswahl. Z. B. Diebstahl bei Fällen wo mit Gewalt gedroht .
    wird. Unauffällig auffällige Lücken.
    Absicht.
    Die Pressbengels kommen mit fast jedem Dreck durch.
    Wer kennt sie nicht die Fotos wo ein ein ASÜLANT _traurig….schnüüüff…_ auf die dreckige Küche/ Dusche /sonst was zeigt.
    Dazu ein meist kurzer herzzerreißender 😉 Text über die hygienischen Zustände.

    Täter Messerangriff?
    Immer auf „Südländer“ tippen. in vllt. 30% der Fälle liegt man falsch.
    Aber in 70% richtig. Wenn es da Wettanbieter geben würde (die sind ja nicht doof ), würde man automatisch plus machen bei immer gleicher Einsatzhöhe.
    Verstärkend „aus einer Gruppe heraus“, 15 gegen 3 usw.

  49. Eine Schwer- und mehrere Leichtverletzte… Ruhig bleiben, konzentrieren wir uns auf die Leichtverletzten. Die Polizei sollte erstmal feststellen, ob die Leichtverletzten evt. den Messerstecher durch plötzliche Bewegungen und/oder lautes Rufen irritiert haben. Möglicherweise waren sie unverschleiert, hatten keine Zigaretten, oder abgezähltes Münzgeld parat. Solche Zwischenfälle lassen sich durch entsprechende Aufklärung durch Grünenverbände zukünftig vollkommen ausschliessen. Der Schwerverletzten… naja, einstweilig schnelle Genesung.

  50. @StopMerkelregime 20. September 2019 at 15:38
    Trotz des Tötungsversuches und der zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort, konnte der Demonstrationszug der „Fridays for Future“ – Bewegung den Jahnplatz wie geplant passieren.
    _____________________

    Pervers.
    _________________________________________________

    100prozentige Zustimmung.

    Man stelle sich nur mal vor ein Rechtsextremer hätte die Tat verübt,
    was dann los wäre.

    In der heutigen Zeit braucht man wohl kein Gehirn mehr,
    es genügt wenn man „Haltung“ hat,
    und sei die Haltung noch so bekloppt.

  51. DOCH, die Information zur Tat, welche Ethnie der Täter hat, ist relevant!
    Denn es ist wieder EIN AUSLÄNDER, ein AUSLÄNDISCHER MESSERSTECHER, wer soll es sonst sein? So wie ALLE MESSERSTECHER AUSLÄNDER SIND! Wahrscheinlich ist es sogar noch ein FLÜCHTLING, denn sonst würde man nicht so hartnäckig schweigen!

    Es reicht langsam mit diesen Messerstechern im Land!
    Keiner will diese Massen von Fremden, bei denen das Messer locker sitzt, bei denen ein Menschenleben nichts bedeutet, bei denen die vermeintliche „Ehre“ mit Menschenleben aufgewogen wird!

Comments are closed.