Der Wirtschaftsminister Peter Altmaier sah noch im Januar ´19 die deutsche Wirtschaft gut aufgestellt.

Von CANTALOOP | Die häufigste Assoziation, die rational denkenden Menschen durch den Kopf geht, wenn sie die aktuelle Nachrichtenlage mit all ihren ähnlich lautenden Meldungen in Bezug auf Greta Thunberg, die Flüchtlingskrise, oder auch die Wirtschaftsentwicklung im Allgemeinen betrachten, ist sicherlich; „das kann doch eigentlich gar nicht wahr sein!“

Bekanntlich ist ja der erste Eindruck von einer Sache meist der richtige. Wenn also von Dingen berichtet wird, deren Wahrheitsgehalt einem mitunter sehr zweifelhaft vorkommt, dann hat man vermutlich unsere bundesdeutschen Einheitsmedien in Print/TV-Form, oder auch den System-Hörfunk konsumiert. Denn diese Moralmedien beugen sogar eindeutig verifizierbare Inhalte gerne zu ihren Gunsten, besser gesagt, im Sinne der Regierung.

Anhand eines bereits im Januar 2019 erfolgten Gesprächs der Augsburger Allgemeinen mit dem derzeitigen Wirtschaftsminister und Merkel-Adlatus Peter Altmaier, der im Übrigen von Grünen hoch gelobt und vom bürgerlichen Mittelstand hart kritisiert wird, wird deutlich, welch dramatische Fehleinschätzungen auch in höchsten Ämtern vollkommen normal geworden sind – und einfach so hingenommen werden.

Altmaiers ehemaliger Ansatz, dass Deutschlands Aufschwung von „robuster Natur“ sei, ist wohl nur eines von vielen Beispielen geradezu grotesker Tatsachenverdrehung. Bekanntermaßen wurden seine allzu optimistischen Thesen zwischenzeitlich längst von der Realität eingeholt.

Die Einschätzungen vieler Minister haben keinen Bezug zur Realität mehr

Folgt man diesem bemerkenswerten Interview weiter, in dem Altmaier in gewohnt schönfärberischer Manier nahezu komplett ausblendet, dass die deutsche Ökonomie, insbesondere deren Schlüsselindustrien, wie Kfz-, Chemie- und Maschinenbau schon damals sichtbar auf eine Rezession zusteuert, dann ist man immer noch verblüfft ob der Dreistigkeit seiner Aussagen. Früher hätte man so etwas schlicht „strategische Desinformation“ genannt. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die bewusst wirtschaftsfeindliche Politik der großen Koalition diesen Abschwung noch beflügelt.

Seine oder vielmehr Merkels Visionen gehen deutlich in eine Richtung, die man wohl unverblümt als gelenkten Staatskapitalismus bezeichnen könnte. Da die aktuelle Wirtschaftsentwicklung jedoch ganz anders verlief als von der „fachkompetenten“ Obrigkeit noch vor wenigen Monaten vollmundig angekündigt, sieht man staatlicherseits zwischenzeitlich die Verantwortung ausschließlich bei den Unternehmern selbst.

Wirtschaftliche Unsicherheit bedingt oftmals Innovationsträgheit. Ein Teufelskreis

Um sich als mündiger Bürger selbst ein Bild von der Lage zu machen, ist es demnach ratsam, verstärkt freie und vor allem zeitgemäße Medien, respektive Blogs, die einen Einblick in den derzeit stattfindenden Arbeitsplatzabbau bei Mittelstand und Industrie bieten, zu konsultieren – und von deren Existenz unser legitimer „Ludwig-Erhard-Nachfolger“ Altmaier in seiner ganzen erschreckenden Naivität mit Sicherheit sicherlich noch gar nichts gehört hat.

 

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Die Einschätzung des guten Onkelz, vor dem mich meine Eltern als Kind immer warnten, entspricht seiner fundierten Kenntniss der Wirtschaft.

    Sie beschränkt sich ausschließlich auf Wirtschaften, von der einen Wirtschaft hat er keine Ahnung

  2. Die Aussagen des Peter Altmaiers sind sicher mindestens so wahr wie er schön ist.
    Und weil er ein gar so guter Minister ist, paßt er doch wunderbar in diese, ach so tolle Regierung.

  3. Solche Bilder hier einzustellen, das grenzt an vorsätzliche Körperverletzung.
    An Dauerstrahlerbrechen sind schon Leute gestorben!

    Und, was den Heiligenschein betrifft: Blasphemie

  4. KURZARBEIT AUF REKORDSTAND
    Job-Alarm in der deutschen Wirtschaft!

    „Unsere Wirtschaft ist stark und der deutsche Arbeitsmarkt nach wie vor in guter Verfassung“ meint Bundesarbeitsminister Hubsi Heil zum Thema Kurzarbeit, ääh, ja wer die vielen Pleiten und/oder Unternehmensabwanderungen in andere Länder verfolgt, erkennt das Gegenteil…

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/kurzarbeit-auf-rekordstand-job-alarm-in-der-deutschen-wirtschaft-64953056.bild.html

  5. Ausgabestopp wegen Daimler
    Sindelfinger Steuereinnahmen stürzen ab

    Sehr schön. Die Strangulierung der Autobauer durch unrealistisch niedrige Grenzwerte und der ganze Klimahype kommen nun als Steuer-Einnahmeausfälle bei den ersten Städten an. Jobverlust wird bald deutschlandweit für leere Staatskassen sorgen.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ausgabestopp-verhaengt-sindelfinger-steuereinnahmen-stuerzen-ab.b13dee2a-a18e-48e0-819f-0ffbdb999a6b.html

  6. Alle verachten ihn: Der Mittelstand (sein Klientel, um das er sich vorrangig zu kümmern hat), die Klima“aktivisten“ sowieso, andere Wirtschaftsfachleute wie das DIW u.v.m. Nur die Betreiber seiner Lieblings-Imbissbude um die Ecke mögen ihn noch.
    Daß die Rezession noch nicht volle Fahrt aufgenommen hat liegt an der stabilen Binnenkonjunktur und dies liegt wiederum daran daß die Leute ihr Erspartes raushauen bevor der große Knall (Legarde!) kommt und noch mehr Minuszinsen.

  7. Im Oktober 2018 haben die Fujitsu-Beschäftigten in Augsburg erfahren, dass ihr Werk schließen wird. Jetzt müssen die ersten Angestellten das Unternehmen verlassen.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/fujitsu-augsburg-erste-mitarbeiter-muessen-gehen,RdWVr2n

    Hiobsbotschaft für Beschäftigte des Oppenweher Haushaltswaren-Herstellers: 70 Keeeper-Mitarbeiter sollen gehen – Stemwede

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/3977167-Hiobsbotschaft-fuer-Beschaeftigte-des-Oppenweher-Haushaltswaren-Herstellers-70-Keeeper-Mitarbeiter-sollen-gehen

  8. 735 Jobs bei Firma Hydro in Grevenbroich weg, die eine stromintensive Produktion besitzt.

    „Stromintensive Unternehmen brauchen Verlässlichkeit und Planbarkeit bei der Energie- und Klimapolitik“, sagte Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein. „Sonst werden sie anderenorts investieren, und wir werden eine schleichende Deindustrialisierung erleben.“

    So hat die Stadt Grevenbroich bei der Europawahl gewählt:

    32% CDU
    19% SPD
    17% Grüne
    9% AfD

    Geliefert wie bestellt!

    https://rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/hydro-streicht-hunderte-stellen-in-grevenbroich_aid-45750691

  9. @ VivaEspaña 30. September 2019 at 15:23

    Vor einigen Tagen gab Bilder von Klimademos. Da hatten einige Bilder von Greta mit Heiligenschein. Was sagst du da nun?

  10. Das Sterben der deutschen Autohäuser hat begonnen

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus199865024/Der-schleichende-Tod-des-deutschen-Autohauses.html

    Firmen in OWL bereiten sich auf Kurzarbeit vor

    Dürkopp Adler lässt ab kommender Woche 300 Beschäftigte kürzer arbeiten, andere Unternehmen der Region stellen Investitionen zurück und appellieren an Mitarbeiter, Urlaub zu nehmen.

    https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22547902_OWL-Firmen-bereiten-sich-vermehrt-auf-Kurzarbeit-vor.html

  11. Bezeichnend war schon seine Begeisterung mit Soros in Davos frühstücken zu dürfen. Da hatte ich so ’ne Ahnung wie es mir immer ging, wenn neue Prominente gepriesen wurden. Deren Angebote waren so mies, da fühlte ich mich privilegiert. Seitdem sind mir gepriesene Prominente suspekt. Dafür habe ich eine Schwäche für zurückhaltende, bescheidene Leute, die nicht Appetit auf Essen haben, die höchst „in“ sind. Du bist, was du isst, das ist meine Devise beim Kennenlernen. Deshalb sind Gastmähler in jeder Hinsicht viel aufschlussreicher. Vor allem der Umgang mit Messer und Gabeln. Und das Löffeln.

  12. Von robuster Natur ist Altmeiers Bett, auch die Ohren und Nerven seiner Gesprächsopf…ääähhh…partner müssen von robuster Natur sein, ebenso die Schulten der Regierten, die den ganzen ideologisch durchgefärbten und propagandistisch aufbereiteten Unsinn der viel zu lange schon hier Regierenden tragen müssen, die müssen auch von sehr robuster Natur sein.

    Huch…War das jetzt rassistisch?

    Wie dem auch sei, es ist allerdings auch in der Natur der Robusten, dass robuste Naturen auch einmal zu robusteren Mitteln greifen, wenn man ihnen nur lange genug auf den Senkel geht.

  13. Peter Altmaier: Der Aufschwung in Deutschland ist „robust“.
    ++++

    Womit klar ist, dass Altmaier einen auf der Waffel hat!

    Der lebt in seiner eigenen Welt!
    Autistisch wie Gräta!

  14. Gestern Doppelkinn-Heil heute Doppelkinn-Altmaier.
    Ich möchte das nicht ansehen.
    Die sieben Todsünden – Der Abgrund in uns. Wollust, Zorn, Neid, Völlerei, Hochmut, Trägheit und Habgier.
    Die Herren vereinen schon mindestens 3 der 7 Todsünden in sich:
    Völlerei, Hochmuth, Trägheit..
    Es widert mich an!

  15. Sicher gab’s wieder Würstchen für ihn kostenlos wie seit 25 Jahren, solange frisst er sich schon für umme durch in Kantine des Bundestages! Hat er gleich 13 anstatt 3 wie sonst verspeist, der gute Herr hatte Hunger!

  16. Der treue Knecht Mehr-kills …

    So, so …

    Der sollte mal wieder paar Schnitzel runterschlingen, bevor er vor Schwäche noch ganz

    zusammenbricht …

    Ist ja furchtbar; wie der rumläuft; mit seinen eingefallenen Wangen …

  17. Minister Altmaier erinnert mich an „unsren“ Wirtschaftslenker Günter Mittag; der war auch immer optimistisch, was die Produktion betraf. Aber 1989 gab es die „alte“ BRD als Alternative! Wem sollen wir uns heute anschließen? Deutschland ist geistig, moralisch, kulturell, politisch und bald wirtschaftlich und demograpisch am Ende. Was wir machen, machen wir gründlich! Deutsch sein, heißt, eine Sache ihrer selbst willen zu tun, wie Richard Wagner bemerkte. Ob es eine gute oder schlechte ist, ist dabei egal. Hauptsache alles wird besenrein übergeben – in diesem Fall unser Volk…

  18. Mit 2 aufeinanderfolgenden Minusquartalen haben wir jetzt schon eine sogenannte technische Rezession.
    Aber das ist er Anfang.

    Das wird noch eine große Nummer. Und es wird die Regierung treffen. Die Einnahmen schrumpfen und die Ausgaben steigen.
    Das Wohlfühlklima wird enden. Und das ist gut so, denn viele leiden unter Wohlstandverwahrlosung. Da hilft eine strenge Diät.

  19. OT

    Gutmensch Grönemeyer — Spieglein, Spieglein an
    der Wand, wer ist der schönste Faschist im Land

    Kolumne von Martin M. H. Widmer

    Natürlich bleiben die Staats- und Mainstream-Medien nahezu stumm. Man stelle sich einmal vor, ein AFD-Politiker hätte derart aggressiv von einer Bühne aus gehetzt. Aber Grönemeyers Wutrede ist die logische Folge von eben dieser unkritischen und ebenfalls hetzerischen Medien. Sie bereiten den Antidemokraten – man soll den Begriff Faschist nicht überstrapazieren – den Weg und das Monster lässt sich nicht zweimal bitten!

    Offensichtlich versteht auch Herr Grönemeyer unter Demokratie ein Wettbewerb unterschiedlicher sozialistischer Ideen von und für Sozialisten.

    (:::)

    Willkommen im Vorhof des Faschismus…
    https://www.new-swiss-journal.com/post/spieglein-spieglein-an-der-wand-wer-ist-der-gr%C3%B6sste-faschist-im-land

  20. VivaEspaña
    30. September 2019 at 15:35
    Haremhab 30. September 2019 at 15:30

    2 ____, ein Gedanke… 🙂 😉

  21. Altmaiers Teenagerprosa: „Am Ende der Energiewende ist alles gut. Wenn nicht alles gut ist, ist es noch nicht das Ende“

    „ES IST DEPRIMIEREND“ Krise bei Windkraft: Gewerkschaft warnt vor Jobabbau

    Nach einer Erhebung im Auftrag der IG Metall Küste sind in der deutschen Windindustrie seit Beginn des vergangenen Jahres 8000 bis 10 000 Arbeitsplätze verloren gegangen. Damit setze sich die Entwicklung des Jahres 2017 fort, als die Branche bereits 26 000 Arbeitsplätze einbüßte

    https://www.merkur.de/wirtschaft/verbaende-legen-10-punkte-plan-fuer-ausbau-windenergie-vor-zr-12971888.html

  22. Jetzt zeigt sich schrittweise, wohin die linksradikale Politik der Stasi-Kanzlerin und der Regierung, die das dumme Volk gewählt hat, führt.

    Nehmt Abschied von euren Arbeitsplätzen und eurer Zukunft.

    Deutschland ist ein Abschreibungsfall.

  23. gonger 30. September 2019 at 15:43

    Für vier Jahre läuft der Betrieb aber erst mal weiter…………

    Vier Jahre auf „Standby“

    Jedoch wird die Anlage in sogenannter Sicherheitsbereitschaft vier Jahre lang weiter betrieben. Im Fall von Engpässen im Stromnetz soll sie dadurch innerhalb von kurzer Zeit wieder ans Netz gehen können.

  24. 450000 verklagen jetzt VW und hoffen auf Kohle. Woher die kommt ist egal.
    Und derweil plant VW den Passat künftig bei Erdogan bauen zu lassen.
    Trump würde denen den Marsch blasen.

  25. Im übrigen kommt aus dem Saargebiet nich gescheites. Schon der Dachdecker war eine Niete. Dann noch AKK, Maas und Altmaier.

    Gebt das Saargebiet den Franzosen. Da war es nach dem Krieg ja schon mal.

  26. 1989 betrug die Lebenserwartung von Frauen
    in der DDR 76,4 J., bei Männern 70,13 J.

    In der Bundesrepublik aber wurden
    Männer 72,6 und Frauen 79 Jahre alt.
    +https://www.tagesspiegel.de/themen/gesundheit/lebenserwartung-im-osten-stirbt-man-eher/229260.html
    ABER KAPITALISMUS IST TÖDLICH, GELL GRETA!

    ++++++++++++++++++

    MÄNNER, WIE ALTMAIER, VERDERBEN DIE STATISTIK 😛

    IM KAPITALISTISCHEN GESAMTDEUTSCHLAND IST
    DIE LEBENSERWARTUNG WEITER GESTIEGEN,

    DENN VIELE KRIEGSGESCHÄDIGTE SIND LÄNGST
    VERSTORBEN, DRÜCKEN SOMIT NICHT DIE STATISTIK.

    DOCH DIE MORDLÜSTERNEN MERKELGÄSTE & DIE
    ÖKODIKTATUR DÜRFTEN UNS RICHTUNG DDR-NIVEAU
    DRÜCKEN.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1783/umfrage/durchschnittliche-weitere-lebenserwartung-nach-altersgruppen/

    IN DER DDR SEI DIE SUIZID-RATE HOCH GEWESEN,
    BEKAM ICH LETZTE NACHT BEIM ZAPPEN DURCH DIE
    TV-KANÄLE MIT

    Sonderdruck, 02.10.2010
    Die Zahl der Suizide war ein Politikum

    Die Selbstmordrate war in der DDR anderthalb mal
    höher als in der Bundesrepublik. Das lässt sich aber
    wohl nicht allein auf die Lebensumstände zurückführen.
    Von Christiane Badenberg
    https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/article/621181/zahl-suizide-politikum.html

  27. StopMerkelregime 30. September 2019 at 15:56
    @ Onkel Dagobert 30. September 2019 at 15:54

    Lafontaine gehört auch dazu.

    ——————-
    Ja, schon der Name ist französisch. Wie der DeMaiziere, oder wie der korrekte Name lautet. Hugenotten, die frühen Migranten.
    Lebt jetzt fett bei der staatseigenen Telekom.

  28. Iserlohn: Albaner fährt mit Pkw in Menschengruppe – 2 Verletzte

    Der Tatverdächtige flüchtete zunächst vom Tatort. Er konnte im Rahmen der Sofortfahndung an seiner Wohnanschrift in Hagen angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

    „Nach Würdigung der bisherigen Erkenntnisse schließen Polizei und Staatsanwaltschaft einen politischen Hintergrund aus“

    https://www.rundblick-unna.de/2019/09/30/mann-faehrt-mit-pkw-in-menschengruppe-2-verletzte/

  29. StopMerkelregime
    30. September 2019 at 16:00
    Iserlohn: Albaner fährt mit Pkw in Menschengruppe – 2 Verletzte
    ++++

    Also doch!
    Wie von mir von Beginn an vermutet, war es ein islamischer Kuffnuck!

  30. @ StopMerkelregime 30. September 2019 at 16:00

    „Nach Würdigung der bisherigen Erkenntnisse schließen Polizei und Staatsanwaltschaft einen politischen Hintergrund aus“

    EINEN ISLAM-RELIGIÖSEN AUCH?

  31. Hier in München sind die Polizeiautos von BMW.

    Wenn man mal nach Saarbrücken war, konnte man auch dort Polizeiautos sehen. Die waren von Peugeot.
    Früher wollten die Franzosen das Saargebiet wegen der Kohlevorkommen haben. Nun spielt das keine Rolle mehr, man sollte es ihnen schenken.

  32. ++ Lachhaft: Seehofer in heller Sorge vor „Flüchtlingen“ ++

    Horst Seehofer, der sich zum Schirmherr der NGO-Schlepperkähne aufgeschwungen hat, fordert jetzt mehr Polizei zur Sicherung der deutschen Grenzen.

    Selbst ein Psychiater hätte wohl seine liebe Not zu erklären, was da im Kopf des Innenministers vor sich geht. Erst erklärt er sich großzügig bereit, jeden vierten Asylbewerber samt Familiennachzug nach Deutschland zu lassen, dann entgegnet er barsch Kritikern, dass das Ehrensache wäre, um nun die 180 Grad Kehrwende zu vollführen: Aus Sorge vor „Flüchtlingen“ soll jetzt mehr Polizei an allen deutschen Grenzen eingesetzt werden.

    Sind es die schwindenden Umfragewerte, die diese dilettantischen Purzelbäume auf die politische Bühne bringen? Will Seehofer etwa auf seine erfolgsverarmte Strategie an der Grenze zu Österreich zurückgreifen? Hier wurden in einem Jahr ganze 11 (!) Migranten abgewiesen. Oder bekommt er kalte Füße angesichts seiner mutmaßlichen neuen Schirmherrschaft als Gefolgsmann der NGOs im Bundestag? Sein Handeln wäre wirklich dringend erforderlich: Bis Ende August registrierte die Bundespolizei in diesem Jahr 26.409 illegale Grenzübertritte – die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen.

    Das liegt nicht zuletzt am faktisch aufgekündigten Flüchtlingspakt seitens Erdogan. Allein im letzten Monat registrierte das UN-Flüchtlingshilfswerk mehr als 8.000 Flüchtlinge aus der Türkei Richtung Griechenland. Seehofer ist schlicht unglaubwürdig. Jetzt plötzlich Sorge vor den „Flüchtlingen“ zu heucheln, die man zuvor großzügig eingeladen hat, ist ein billiges Placebo für die Bürger, wie man es von Seehofer schon zur Genüge kennt. Dabei wäre der echte Schutz der deutschen Grenzen oberste Pflicht für einen Innenminister, um unerlaubte Einreisen und Schleuserkriminalität zu bekämpfen. Wir werden ihm genau auf die Finger schauen.

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  33. Altmeier meint damit den robusten Aufschwung der Hilfs- und Schlepperindustrie.

    Wer hat schonmal drüber nachgedacht, warum in den Impressen die Köpfe diverser Schleuser-NGOs als Geschäftsführer anstatt als Vereinsvorsitzende genannt werden?

  34. @ Onkel Dagobert 30. September 2019 at 16:27

    Zetsche wollte so viele F-linge instellen. Daraus wurde nichts.

  35. pro afd fan 30. September 2019 at 16:23

    Es gibt nur noch Staatspropaganda.

    Heute Vormittag beim Bäcker lagen mehrere „Tageszeitungen“ aus, jede hatte die gleiche Hauptmeldung in dicken Lettern auf der ersten Seite: „Jens Lehmann aus Bierzelt geworfen.“ *Augenroll*

    Der Hintergrund, dieser Jens Lehmann war ohne Bändchen am Arm in einem Zelt und wurde deswegen zum Ausgang begleitet. Weil Zutritt nur mit dem Bändchen am Arm zulässig ist.

    Wenn so ein Vorgang die Hauptmeldung in den verschiedensten „Tageszeitungen“ ist, dann gute Nacht Deutschland.

  36. @Maria-Bernhardine 30. September 2019 at 16:08
    StopMerkelregime 30. September 2019 at 16:00

    „Nach Würdigung der bisherigen Erkenntnisse schließen Polizei und Staatsanwaltschaft einen politischen Hintergrund aus“

    EINEN ISLAM-RELIGIÖSEN AUCH?
    ____

    Für mich hört sich das wie Auto Jihad an, aber die offizielle Version ist mal wieder das übliche Gelaber mit dem wir abgespeist werden.

  37. Haremhab 30. September 2019 at 16:28

    @ Onkel Dagobert 30. September 2019 at 16:27

    Zetsche wollte so viele F-linge instellen. Daraus wurde nichts.

    Zetsche ist ein Schwätzer und Blender.


    Daimler stoppt Verbrennungsmotoren-Entwicklung
    Volle Konzentration auf Elektroantrieb

    Immer mehr Autohersteller kündigen einen Entwicklungsstopp für Verbrennungsmotoren an. Auf VW folgt jetzt Daimler – zumindest mit einer Pause.

    https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/daimler-stoppt-verbrennungsmotoren-entwicklung-2019/

    Ein fataler Fehler ❗

  38. Dieser Totalversager erinnert mich immer 1 zu 1 an den Shrek. Nur dass leider ich davon immer grün im Gesicht werde wenn ich diese Type sehe. Stiefmuttis Liebling! Aus seiner Ecke muss sie schon mal nicht mit Angriffen rechnen, an dem fetten Buckel prallt alles ab. Ehrlich gesagt schäme ich mich als Deutscher für die Politiker die wir haben. Das Ausland könnte ja meinen dass wir hier die besten Köpfe ins Rennen schicken. Weit gefehlt, der Bodensatz ist angetreten. Ich gehe mal wieder in den Keller zum heulen und mach mir danach eine Flasche Bier auf, nur noch im Suff zu ertragen der Scheiß!

  39. Raubmord in Ahlem
    Wo ist der Goldschatz der Flüchtlingshelferin?

    Ihr mutmaßlicher Killer, Faried A. (32), soll sie aus Habgier umgebracht haben.

    Der Asylbewerber aus Marokko wurde in einem Taxi nach Frankfurt/Main
    festgenommen – mit 37 000 Euro in bar und dem Handy der Toten.

    Nach BILD-Informationen fahnden Kripo und Familie der 61-Jährigen nach verschwundenen Goldmünzen im Wert von 100 000 Euro!

    Den Goldschatz hatte Faried A. bei seiner Flucht aus dem Asylheim in Anderten nicht dabei. Er soll Patricia H. mit Klebeband erstickt haben. Die Spurensicherung stellte seine Fingerabdrücke auf dem Band fest…
    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/raubmord-in-ahlem-wo-ist-der-goldschatz-der-fluechtlingshelferin-65022418.bild.html

  40. der Altmaier, dieser häßliche und inkompetente vogel, hängt mir mit seiner ewigen Lügerei schon seit seiner zeit als kanzleramtsminister zum hals raus. wenn der sich in irgendwelchen Talkshows künstlich aufbläst wird’s vollends lächerlich.

  41. Der Arbeitsplatzabbau betrifft vor allem die große Industrie und natürlich kann man so einen Aufschwung nur aus dem Kopfstand entdecken. Der Stellenabbau ist nicht nur angekündigt, er hat auch Wachstumspotenzial. Die Renten sind sicher- niedrig. Staatskommunismus nach chinesischem Vorbild funktioniert nicht, wir sind kein homogenes Volk der Han, wir haben Grundschulklassen, die erstmal den Spracherwerb focussieren. Interessengleichheit gibt es schon gar nicht. Trotzdem träumt die groKo davon, sich nie mehr freuen Wahlen aussetzen zu müssen. Wir hätten Neuwahlen schon lange gebrauchen können. Es ist eine Verweigerung der Realität in den Volksparteien, die nicht versteht, dass Genderismus etwas für Beamte mit sicheren Einkommen ist, aber für alle anderen ist es wichtig ein Einkommen zu erzielen. So wie einst die Schreibmaschinenindustrie geschützt und subventioniert würde, ist es jetzt die Autobranche. Bei Computern haben wir nichts zu melden, auch nicht beim Smartphone. Bei E-AUTOS läuft auch nichts vom Band, was Masse ist. Wieder wird verhindert und dem Diesel ein Lied gesungen. Argumente wie die Landbevölkerung braucht ihr Auto werden angeführt. In Wahrheit haben die meisten auf dem Land ein eigenes Grundstück und damit die Möglichkeit ihr Auto immer über Nacht an der Steckdose aufzuladen. Mit der Masse der Autos kommt dann nicht nur die Infrastruktur, es werden sich auch Reichweiten und Verbrauch ändern. Auch wenn es nicht soviele Arbeitskräfte braucht ein E-Auto zu bauen, wie die Entwicklung vom Handy zum Smartphone zeigt, kommen immer neue Nutzungsmöglichkeiten hinzu, auch das macht Jobs.

  42. Während bei uns Verdrängt wird, was geschieht, vielleicht soll die künstliche gute Stimmung es retten, ziehen die Franzosen voll an uns vorbei. Wie Autobild berichtete gibt’s für Chinesen die kleine Renault-Elektrolimousine schon für unter 8750 Euro, hier soll sie in fünf Jahren für zehntausend angeboten werden. Sind wir so rückständig oder so ablehnend gegen neue Technologien? Der erste ZX81 taugte für Tennis auf dem Fernsehbildschirm. Da gab es die elektrische Schreibmaschine noch.

  43. Durch Tarifflucht und Lohndumping entgehen den Sozialversicherungen jedes Jahr rund 24,8 Milliarden Euro Beiträge. Bund, Ländern und Kommunen fehlen 14,9 Milliarden Steuereinahmen. Zusammen rund 40 Milliarden Euro. Und: Ohne Tarifvertrag hat der arbeitende Teil der Bevölkerung weniger Geld in der Tasche, das er ausgeben kann. Das wiederum hat Einfluss auf die Wirtschaft und die Konjunktur. Wären alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tarifgebunden, würde sich ihre Kaufkraft um 35 Milliarden erhöhen – Jahr für Jahr. Das hat der DGB auf Grundlage der letzten Verdienststrukturerhebung des Statistischen Bundesamts berechnet. . . https://www.dgb.de/themen/++co++9959a5ee-df76-11e9-8cb2-52540088cada

  44. Inszenierter Streit bei der Grundrente . . . https://www.taublog.de/190928inszenierter-streit-bei-der-grundrente

    Auch an diesem Beispiel kann erkannt werden, wie groß der „Bundesregierung“ die Bedeutung von Inszenierungen ist und wie wenig Interesse – oder gar Kenntnis – sie vom Alltag von Millionen Bürgern haben. Zu befürchten ist, dass diese Soziopathen-Truppe auch bei diesem Thema an der realen Lebenswelt vorbei entscheiden wird. Die Entscheidung dürfte dann dennoch von der medialen Hofberichterstattung als Erfolg dieser Koalition verkauft werden.

  45. „Peter Altmaier: Der Aufschwung in Deutschland ist „robust“

    Das einzigste, was an diesem gemästeten Fettsack robust ist , das ist sein Umfang.
    Das ist unsere Politiker-Elite, die nicht nur wegen ihrer Dummheit, sondern auch wegen ihrer völligen Inkompetenz und Hässlichkeit in aller Welt ausgelacht wird. So wie Altmaier aussieht stelle ich mir heutzutage einen Mann vor, der gerne „kleine Kinder liebt“ und ihnen auch Bonbons und anderen „Süssigkeiten“ schenken würde. Ich denke da immer an “ Es geschah am hellichten Tag“.
    https://www.youtube.com/watch?v=fmkYi8kClpo

  46. Politik geht so, dass man niemals etwas falsch macht. Ist man an der Macht ist alles gut, wenn nicht alles schlecht. Politiker sind also der Alptraum eines jeden Arbeitsgebers und deshalb findet man sie auch nicht in normalen Jobs. Der Typ ist, glaube ich, auch einer dieser unverheirateten Katholiken. Möchte nicht wissen, was der Abends in seiner Wohnung macht, wenn die Rollläden unten sind?

  47. lorbas 30. September 2019 at 16:34

    Haremhab 30. September 2019 at 16:28
    Zetsche wollte so viele F-linge instellen. Daraus wurde nichts.
    ++++

    Zetsche ist ein Schwätzer und Blender.
    **************************************************************

    Ich kaufe dem Zetsche nicht ab, dass ihm nicht schon von Anfang an klar war, dass das nix wird. Das wußten die PIler seinerzeit doch schon.
    Die Facharbeiter Werbetrommel rührte er dennoch kräftig mit. Nur zur Erinnerung, damit niemand vergessen wird. Den folgenden Artikel sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wie gesagt, auch die Namen sollte man sich merken, damit man weiß, bei wem man sich noch bedanken darf:

    „… Niemand verlässt freiwillig seine Heimat, sagt Matthias Müller in einem Interview. Der Porsche-Chef wünsche jedem Menschen auf dieser Welt, dass er einmal am Tag warm essen und ruhig schlafen kann.

    Nach Politik und Medien äußert sich nun auch die deutsche Wirtschaft zu dem Flüchtlingsdrama in Europa. In Deutschland gebe es etwa Hunderttausende offene Stellen, sagte der Post-Vorstandsvorsitze Frank Appel. Er forderte im „Handelsblatt“, den Flüchtlingen rasch Arbeitsbewilligungen auszustellen, damit Unternehmen das Potenzial der Migranten nutzen könnten.

    Porsche-Boss Matthias Müller sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag) auf die Frage, wie die Industrie praktisch helfen könne: „Mit neuen Arbeitsplätzen!“ Müller forderte die Topmanager außerdem zu klaren Worten gegen Fremdenfeindlichkeit auf. „Es ist an der Zeit, dass Wirtschaftslenker zu bestimmten Dingen ihre Meinung sagen. Wir müssen uns Extremismus entgegenstellen und Haltung zeigen“, sagte er. Die Industrie dürfe sich nicht aus Angst um den Aktienkurs oder vor persönlichen Angriffen zurückhalten. „Das darf die Wirtschaft nicht, wir sind schließlich Teil der Gesellschaft.“

    Daimler-Boss Dieter Zetsche kann sich vorstellen, in Flüchtlingsunterkünften für Arbeitsplätze in seinem Konzern zu werben
    (…)
    Daimler-Chef Dieter Zetsche kündigte an, unter den Flüchtlingen nach Arbeitskräften zu suchen. „Ich könnte mir vorstellen, dass wir in den Aufnahmezentren die Flüchtlinge über Möglichkeiten und Voraussetzungen informieren, in Deutschland oder bei Daimler Arbeit zu finden“, sagte Zetsche der „Bild am Sonntag“. „Die meisten Flüchtlinge sind jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. Genau solche Leute suchen wir doch.“
    Er fügte hinzu: „Sie können uns – ähnlich wie vor Jahrzehnten die Gastarbeiter – helfen, unseren Wohlstand zu erhalten bzw. zu vermehren. Deutschland kann doch die freien Arbeitsplätze gar nicht mehr allein mit Deutschen besetzen.“ Im August waren 2,8 Millionen Menschen in Deutschland ohne Job. Das war zugleich die niedrigste Arbeitslosigkeit in einem August seit 1991″
    (…)
    Porsche-Chef Müller wandte sich gegen die Unterscheidung zwischen politisch Verfolgten und Menschen, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kommen. Er wünscht sich mehr Gespräche zwischen Politik und Wirtschaft, um der Flüchtlingskrise Herr zu werden.
    „Wir können nicht so tun, als ginge es uns nichts an, wenn ertrunkene Kinder an die Küsten des Mittelmeeres gespült werden und verzweifelte Menschen durch Europa ziehen, auf der Suche nach einer friedlichen Zukunftsperspektive“, sagte der Chef des Essener Chemiekonzerns Evonik, Klaus Engel, dem „Handelsblatt“ (Montag). Der Chef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, forderte mehr Sprachunterricht für Asylbewerber. Deutschkenntnisse seien „Voraussetzung für Ausbildung und Beschäftigung“.
    https://www.motor-talk.de/news/porsche-und-daimler-wollen-fluechtlingen-arbeitsplaetze-anbieten-t5428049.html?page=2

    Tja, und das wurde dann daraus, welch` Überraschung:

    „…..Kurz nach dem von Merkel widerrechtlich angeordneten Wegfall der Grenzkontrollen am 04. September 2015 hatten sich zahlreiche Führungskräfte aus der Wirtschaft für eine zeitnahe Übernahme dieser »Flüchtlinge«, Migranten und Asylbewerber in reguläre Arbeitsverhältnisse ausgesprochen.

    Dietmar Zetsche, Chef der Daimler AG, sprach von einer »Grundlage für ein neues deutsches Wirtschaftswunder« (siehe Meldung der FAZ vom 15. September 2015: Flüchtlinge könnten Wirtschaftswunder bringen). Sein Unternehmen hat diese hehren Worte seit jenem Zeitpunkt ohnehin bereits ad absurdum geführt. Aus dem Millionenheer der Grenzübertreter hat die Daimler AG exakt NULL Menschen mit einem sozialabgabepflichtigen Arbeitsvertrag versehen. Lediglich ein paar Praktika wurden an Merkels »Fachkräfte«, »Ingenieure« und »Hochschulabsolventen« ausgegeben.

    Heute will von diesen Worten aus dem letzten Jahr bei Daimler niemand mehr etwas wissen. Zetsche geht lieber hinsichtlich des Schutzes vor feindlicher Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesischen Investoren auf Konfrontationskurs zum Wirtschaftsminister als dass er an seine damaligen vollmundigen Sprüche erinnert werden möchte…“
    https://www.freiewelt.net/nachricht/daimler-will-keine-fluechtlinge-einstellen-10069017/

  48. Onkel Dagobert 30. September 2019 at 16:13; Aber dann am besten mit allen, die sich dort befinden, vorher müssten wir dann noch ne grosse Kuffnucken Umsiedlungsaktion ins Saarland machen.

    Haremhab 30. September 2019 at 16:27; Ach ja, ich erinner mich dunkel, das waren doch die, die mit ner Zwille und nem Luftgewehr ne Revolution vom Zaun brechen wollten. Da kanns natürlich nur eine Strafe geben, lebenslänglich mit anschliessender Hinrichtung.

    lorbas 30. September 2019 at 16:31; Da stellt sich erstmal die Frage, wer ist eigentlich dieser Lehmann/Frau.

    white dream 30. September 2019 at 17:09; Es wurde sich ja schon seit Adenauers Zeiten von Regierigenseite immer gern bei den fleissig sprudelnden EInnahmen aus der Rentenkasse bedient. Der bisher grösste Raubzug wurde jedoch von Kohl begangen, die Finanzierung der DDR_Rentner wurde zum weit überwiegenden Teil dem westdeutschen Rentenzahler aufgebürdet. Natürlich konnte man die Ostrentner nicht verhungern lassen, ganz klar, aber das wäre eine Aufgabe gewesen, die über die Steuerkasse zu finanzieren ist. Aber klar als steuerfinanzierter schont man natürlich gern die ebenfalls steuerfinanzierten Berufe.

  49. white dream 30. September 2019 at 17:12; Na klar, ausgerechnet der DGB macht sich Srgen um die Staatsfinanzen, isch schwör, grosses Kreterehrenwort. Die Sozialkassen gehen denen sonstwo vorbei. Aber wenn alle in der Gewerkschaft wären, dann täten die wohl, immer vorausgesetzt, die behaupteten Angaben sind richtig, rund 4 Mrd mehr einnehmen.

  50. In HEUTE beim ZDF wird von fallenden Arbeitslosenzahlen gelogen.
    Bald sind die Lügen so grotesk, dass sie der Dümmste kaum mehr glaubt.

  51. Ja, gerade im schönen Heimatland von Altmeier , nämlich bei ZF in Saarbrücken, sollen 2225 Arbeitsplätze abgebaut werden. Das nenn ich doch mal robust….wirtschaftlich den Bach runtergehen.

  52. Im Prinzip ist der Altmaier ein ganz prima Kerl …

    Der bräuchte halt bloß mal a Frolleinchen, die ihm sagt, wo’s langgeht …

    Aber sonst ?

    2-3 Kilo noch abgenommen; und der hätte eehne olympische Figur !

    Verstosch !

  53. Das einzig robuste ist die offensichtliche politische Ignoranz und Blödheit!
    Mag ja sein, dass Altmaier irgend etwas wirklich kann, doch warum zeigt er es nicht spielt Mutti’s Fußwärmer?


  54. „Er säuselt hier, phrasiert mal da
    Peter macht gern bla-bla-bla
    Hofschranz im Merkel-Regiment
    kommt er täglich (ungekämmt)
    Zuvor die WÜRSTCHEN stets verspeist
    (Zum Nachtisch gern auch noch 5 Eis)
    verkündet er das Staatspamphlet
    mit hohlen Worten aufgebläht
    Ist nicht schwul, nein, nein – woher?
    Allein durchs Leben (ist nicht schwer)
    Der Bückling hat jedoch auch Triebe:
    Die „Sitzende“ ist seine Liebe!

  55. Aber Herr Altmaier, solche Meldungen hatten wir doch schon , das kennen wir
    auch schon aus der Vergangenheit.

    „Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt:
    „Der Endsieg ist nahe, er steht kurz bevor“!
    Und wenn die Fenster in den damaligen Lügenmedien,
    nicht feste geschlossen worden wären,hätte man die
    Bombeneinschläge, deutlichst hören können,
    oder wie sieht das gerade mit der Commerzbank,den Zulieferern in
    der Autoindustrie,Continental und anderen aus?
    Man kann nur immer wieder feststellen,was die Politiker ,des
    Altparteienkartells ,doch für Lügner sind!
    So und weil Mamis Schoßhündchen brav war, bekommt er nun auch
    seine Wurscht,brav, aber erst Männchen machen,sonst ist Mama traurig.

  56. nichtmehrindeutschland 30. September 2019 at 17:39
    Der Typ ist, glaube ich, auch einer dieser unverheirateten Katholiken. Möchte nicht wissen, was der Abends in seiner Wohnung macht, wenn die Rollläden unten sind?

    Wenn der Typ verheiratet wäre, wäre die Vorstellung noch unangenehmer.

  57. PIM Fortuijn mochte seinen arabischen Chauffeur und der sorgte sich um sein Ansehen im Iran. Wer kennt sie nicht die Wagenkranbilder… Während Istanbul mehr das versteckte San Francisco ist, bleibt der Iran treu beim Islam. Vielleicht war Mohamed schwul? Jesus stand schon öfter in solchem Verdacht. In Wirklichkeit interessieren solche Fragen zum siebten Jahrhundert aber nicht und auch nicht für die Zeit vor den Griechen. Solche Themen sollten in Charlie Hebdo provozieren. Natürlich war Mohamed nicht schwul, nur Jesus. Fortuijn war zudem gute Unterhaltung. Leider wg. Islam ermordet. Wer ermordete Theo van Gogh? Gegenrede, hat Assad Giftgas gegen Moslems eingesetzt? Wie oft? Bekommt er seinen Grenzstreifen nicht, der Erdogan, wird Latakia auch ein Friedhof sein. Die Türken warten sehr lange und versuchen alle Wege zu gehen, aber manchmal ist Kismet Kismet.
    Bin gespannt wie die Islamhasserfraktion aus Christen und Alawiten in Syrien damit umgeht, wenn die Sunniten plötzlich auch mit Giftgas hantieren. Gegenrede Ende. Natürlich hat Assad den Moslems keine Vorteile gewährt, nur Nachteile. Nur Idioten sind sie keine, eine Generation später wird das sichtbar.

  58. Ich glaube dass sich der gute Herr Altmaier nur versprochen hat. Das kommt bei unseren Politiker ja doch recht häufig vor. Siehe Annalena und der Kobold.
    Er meinte sicherlich Abschwung statt Aufschwung.

  59. Neue Umfrage !
    Wer ist die größte politische und mediale Hassfigur Deutschlands ?

    ° Angela Merkel
    ° Maas
    ° Stegner
    ° Seehofer
    ° Steinbeißer
    ° Nilpferd Christine (neu)
    ° Poschardt (schmieriger geht’s nimmer)
    ° Maischberger
    ° Plaßberg (zweitgrößter Heuchler)
    ° Der Lackaffe ( größter Heuchler)
    ° Bettvorleger mit Strom
    ° Marx (nicht Der, sondern der)
    ° Der Irre Deutsche aus London
    ° Söder (offensichtlicher politischer Dealer)
    und so weiter und so fort ………….

  60. Peter Altmaier: Der Aufschwung in Deutschland ist „robust“
    Er meint sicher seine deutsche Wirtschaft an der Ecke. Wenn er da jeden Abend ein Glas Bier mehr trinkt, ist der Aufschwung gesichert.

Comments are closed.