Bei der Befragung des Bundesfinanzministers Olaf Scholz am Mittwoch im Bundestag hat sich der live übertragende Sender Phoenix (Video oben) etwas ganz Besonderes ausgedacht, um der AfD indirekt zu schaden: Bei nahezu allen Rednern der AfD wurde – im Gegensatz zu nahezu allen Vertretern der Altparteien – die sogenannte Bauchbinde, also die Einblendung am unteren Bildrand, die den Namen und die Funktion einer Person erklärt, NICHT eingeblendet. Folgende Liste zeigt, von wann bis wann es bei den jeweiligen Politikern die Bauchbinde gab:

  • Stefan Keuter, AfD (ab 5:23 min.) – keine Bauchbinde
  • Christian Dürr, FDP – Bauchbinde von 8:53 – 8:58, von 9:01 – 9:08 und von 10:45 – 10:54 min.
  • Carsten Träger, SPD – Bauchbinde von 12:01 – 12:04 und von 12:06 – 12:13
  • „Gesine Lötzsch, DIE LINKE  Stellv. Fraktionsvorsitzende“, Anmoderation durch Phoenix-Sprecherin Katharina Kühn, Bauchbinde von 14:08 – 14:16 und 15:21 – 15:28 min.
  • „Stefan Schmidt, GRÜNE  Sprecher für Kommunalfinanzen“, Anmoderation durch Phoenix-Sprecherin Katharina Kühn, Bauchbinde von 17:05 – 17:14  und 19:14 – 19:24 min.
  • Albrecht Glaser, AfD (ab 22.20 min.) – keine Bauchbinde.

Angekündigt wird Glaser mit folgenden vor Gift triefenden Worten durch den Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble: „Die nächste Frage stellt der Kollege Albrecht Glaser, AfD – wenn er mag. Er muss nicht. Herr Mag? Sie sind so erschrocken.“

  • Bettina Stark-Watzinger, FDP, 26:29 – 26:39 und 28:07 – 28:17 min.
  • Matthias Miersch, SPD, 30:20 – 30:26 min.
  • „Fabio De Mari, DIE LINKE  Stellv. Fraktionsvorsitzender“, Anmoderation durch Phoenix-Sprecherin Katharina Kühn, Bauchbinde von 33:27 – 33:36 und 35:19 – 35:19 min.
  • Lisa Paus, GRÜNE, 36:30 – 36:39 min.
  • Dr. Bruno Hollnagel, AfD (ab 39:21 min.) – keine Bauchbinde
  • „Florian Toncar, FDP Sprecher für Finanzpolitik“, Anmoderation durch Phoenix-Sprecherin Katharina Kühn, Bauchbinde von 42:39 – 42:46 min.

Es folgen ein SPD-Abgeordneter ohne Bauchbinde und ein LINKEN-Abgeordneter ohne Bauchbinde (der zuständige Phoenix-Mitarbeiter war wohl gerade anderweitig beschäftigt).

  • Anja Hajduk, GRÜNE, Bauchbinde von 50:56 – 51:00 min.
  • „Beatrix von Storch, AfD  Stellv. Faktionsvorsitzende“ wird so von 54:11 – 54:20 als Bauchbinde gezeigt.

Sie bildet die letzte im Video dargestellte Rednerin der AfD gegen Ende der Fragestunde. Wie zufällig wirken diese letzten gegebenen oder nicht gegebenen Bauchbinden, und deswegen haben wir uns die Arbeit gemacht, hier einen kompletten Überblick zu geben.

Und diesem nach zu urteilen, steht doch mehr System hinter den vom Sender Phoenix ausgelassenen Namens- und Parteieinblendungen für die AfD, als es zum Schluss den Anschein hat. Es ist auch kaum vorstellbar, dass der moderierenden Phoenix-Mitarbeiterin Katharina Kühn das nicht aufgefallen ist, selbst wenn sie auf einer „Evangelischen Journalistenschule“ volontierte.

Die „freie Moderatorin und Journalistin […] für Politik, Gesellschaft und Spaß“ widmet sich schließlich neben Prostituierten in Flatrate-Bordellen oder Samenspendern zu gerne auch dem „Kampf gegen Rechts“, wie man an ihren Beiträgen unschwer erkennen kann: „Populisten verstehen. Die Erfolgsrezepte neuer Parteien“ oder  „Der neue Hass. Ressentiments als Gesellschaftsvertrag“ heißen ihre Werke. Der Verdacht liegt nahe, dass sie „ihren Kampf“ hier im Kleinen bei Phoenix weiterführt und sich so in die romantischen Revolutionsmarschierer auf ihrer Webseite und in die Herzen ihrer Vorgesetzten einreihen wollte.

Kontakt:

Phoenix
Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF
Langer Grabenweg 45-47
53175 Bonn
Telefon: 0228-9584-192
Fax: 0228-9584-198
info@phoenix.de

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. GEZ muss weg und zwar ganz schnell.
    Menschen mit anderen Meinungen werden ausgegrenzt aber bei ihren 17,50 E sind sie sich nicht zu schade diese Gebühr von genau diesen Menschen einzustreichen.
    Gesindel.

  2. dass der Staatsfunk als politischer Aktivist agiert,weiß doch jeder,der nicht blind,oder gehörlos ist..

    Schlimm ist,dass wir allesamt diesen Staatsfunk mit Zwang finanzieren müssen..
    Man sollte diesen ÖRR verschlüsseln und wer das Angebot dieses Staatsfunk weiterhin in Anspruch nehmen will,zahlt sicherlich gerne weiter…
    Allzu viele werden es dann nicht mehr sein,aber dieser Zwang,diesen Staatsfunk finanzieren zu müssen,gehört auf dem Scheiterhaufen der Geschichte!!!!!!!

  3. Die GEZ ist eine Steuer. Jeder soll bezahlen und das Geld versickert irgendwo. Einen bestimmten Zweck sehe ich nicht.

  4. ISS: halal-kost fuer den kulturaustausch, ein föhrerbild, und segen von allah an bord

    „In seinem zehn Kilogramm schweren Gepäck* hat al-Mansuri …
    die Flagge der (UAE), ein Foto von deren Gründervater…
    …außerdem landestypische Speisen…als Teil eines Kulturaustauschs…
    …Er bat um göttlichen Beistand …euer Bruder Hassa al-Mansuri“.
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Wissen/Erster-Astronaut-der-Vereinigten-Arabischen-Emirate-fliegt-zur-ISS

    der orbit wird damit korangerecht zum dar-al-islam.
    immerhin kann ummah-bruder hassa fliegen und spricht englisch.

  5. @lorbas

    ARD, ZDF, NDR, WDR – Die Propangandasender der Regierung.

    Dafür soll man zwangsweise bezahlen. neutrale Berichterstattung gibt es dort nicht. Selbst Kindersendungen udn Nachrichten werden mit parteipolitischem Propagandamüll gefüllt.

  6. die AfD-Zugehörigkeit werden die Zuschauer schon am Inhalt erkennen. Der Rest plärrt eben nur Unfug in den Saal.

  7. Ab min 54:00 bringt Minister Scholz bei der Beantwortung der Fragen von Beatrix von Storch aber einiges durcheinander.
    Er spricht wiederholt vom CO2-Verbrauch und bei der Temperaturbegrenzung spricht er wiederholt vom 2% -Ziel bzw. 1,5% -Ziel.

    Wer CO2-Entstehung und Verbrauch ??? und Grad und Prozent durcheinander bringt, zeigt seine Inkompetenz zu deutlich.
    Ein Mensch, der seine Ersparnisse alle auf dem Sparbuch der Sparkasse liegen hat, ist wahrlich super geeignet als Finanzminister.

  8. Hab mal kurz reingeschaut und mich deswegen auch gewundert…aber, da war doch höchstens 1/10 des völlig aufgeblähten BT anwesend. Das ist eine noch größere Sauerei als die fehlende Bauchbinde. Sind nicht da, kassieren aber einen Haufen Kohle, mit dem man dann sehr gut für einen Kohleausstieg etc. sein kann. Die paar Euro Erhöhung merken die ja gar nicht…

  9. Sehr guter Beitrag. Bitte alle bei Phoenix um Stellungmahme bitten und die Geschichte weiterverbreiten.
    Sie sollen merken, dass ihre kleinen aber gemeinen Manipulationen nicht unbemerkt bleiben! Ruhig ein bisschen markig in den Formulierungen an den Sender werden und erklären, dass dieses Fehlverhalten bei einem Politikwandel Konsequenzen haben wird und „aufgearbeitet“ werden wird…

    Dann ist die Chance recht groß, dass sie sich wieder mal in ihrer Opferrolle suhlen, weil die bösen rechtsextremen Gebührenzahler sie „bedrohen“, weil man ihre Schweinereien aufgedeckt hat…

    Zwingt sie zu einer Stellungnahme, bei der sie natürlich wieder lügen müssen!

  10. Was will denn der Schäuble. Der ist doch vom Kohl des Diebstahls und der Unterschlagung beschuldigt worden. Hatte Kohl recht?

  11. sarah meisberger um 2245 auf ddr1
    „Trotz Rente und Arbeit: Kann Armut jeden treffen? – „Die Altersarmut wird uns überrollen.“

    u a mit dem gewaltaufrufendem scheinoppositionellen ralf stegner.
    zur erinnerung: das ist der, der permanent zu denken scheint
    „haette ich bloss das festere toilettenpapier gekauft“

  12. Das BRD Regime wird fallen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Die Deutschen wollen diese Bevormundung nicht. Wichtig ist jedoch, dass die Deutschen die Augen aufmachen. Helft mit und weckt Deutsche auf.

  13. aenderung 25. September 2019 at 21:26
    bei ca. 13,50 sehe ich Kopftücher und Neger im Publikum, ist das in Deutschland?

    —————————————————————————————————–

    Sie haben richtig gesehen, mindestens jeder zehnte
    Zuschauer ein Neger oder Araber.

    In jeder Werbung ab vier Personen muss wenigstens
    ein Neger abgebildet sein, sonst ist es
    ein rassistisches Bild.

    Und ja, das Gebiet zwischen Frankreich und Polen
    wird immer noch Deutschland genannt.

  14. Heute abend gab es im DLF eine Diskussionssendung zum Thema Asyl. Obwohl die AfD stärkste Oppositionspartei ist und das Asylthema als eines ihrer Haptthemen hat, war natürlich keiner eingeladen:

    Zur Diskussion

    „Homöopathische Ansätze – Europas Migrationspolitik“

    Diskussionsleitung:
    Gudula Geuther
    Deutschlandfunk Hauptstadtstudio

    Es diskutieren:
    Olaf Kleist
    Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung, Universität Osnabrück

    Erik Marquardt
    MdEP, Fraktion der Grünen / Freie Europäische Allianz

    Stephan Mayer
    Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesinnenministerium, MdB, Fraktion CDU/CSU

    Linda Teuteberg
    Generalsekretärin der FDP, MdB, Fraktion FDP

  15. Im mdr gab es gestern eine Sendung, bei der u.a. ein Pfarrer Geld für die marode Dambecker Kirche erspielen wollte. Marode Kirchen stehen offenbar nicht im Widerspruch zum Erwerb eines Schiffes für Schlepperdienste durch Bedford.-Strohm und Canaillen. Beides bringt Kohle für Sendezeit.

    Verlogenes Pack an allen Ecken und Enden

  16. Jeder AfD-Abgeordnete, der gerade am Pult spricht, hat seine Visiten-Karte groß vorn bei Frau Weidel und Herr Gauland abgestellt.

  17. @ Berggeist 25. September 2019 at 21:45
    „die AfD-Zugehörigkeit werden die Zuschauer schon am Inhalt erkennen….“

    ein interessanter gedanke ! reflektiert, ueberdacht/abgewogen und erinnert
    wird tatsaechlich das aussergewoehnliche, anregende im langweiligen einerlei.
    FALLS also die nichteinblendung der bauchbinde bei der afd bewusste absicht war:

    eigentor, knieschuss, selbstueberlistung.

  18. Danke an pi für die gute Recherche. So geht echter Journalismus!
    In F4Hu komme ich aktuell nicht rein. Zu viele Anmelder. Der Server ist überlastet und die Moderatoren sofern es genügend gibt, ebenso. Aber das wird noch!
    Thunfisch, wir kommen!
    Und wenn unter’m Weihnachtsbaum die ersten Kündigungen liegen statt Weihnachtsgel werden WIR noch mehr auch ohne Gewerkschaften. Denn die Bonzen werden einfach mal hinweggespült.
    Das betrifft die Automobilindustrie incl. ihren Zulieferern, den Mittelstand, dem Herz der deutschen Wirtschaft und alle Dienstleister, denn die können nur Dienste leisten wenn man sie braucht.
    Statt dessen haben wir 709 ./. 91 Nichtsnutze im Bundestag + Lakaien, Hofschranzen etc.
    Im US-Senat – in dem riesigen Land – gibt es schlappe 435 Abgeordnete und 100 Senatoren. Nur mal so…

  19. Die Sozen blicken traurig drein,
    der Saal ist leer, die Runde klein.
    Auch der Pfaffe ist gekommen,
    ist den Sozen wohlgesonnen.
    Der Wahltag ist jetzt nicht mehr weit,
    was tun mir die Sozen leid.

  20. @Fairmann 25. September 2019 at 22:06

    Könnte mich nicht entsinnen, dass da drüber berichtet wurde. Es geht in den Medien doch fast nur noch um Gretas Angst vor dem Klimawandel. Der würde aber wenigstens alle Probleme lösen, die man mit solch ’nem Pack hat.

  21. OT

    TV

    Hackfre§§e Künaxt beim Lanz

    23:15 – 00:30 Uhr Markus Lanz UT
    Renate Künast, Politikerin
    Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass die Grünen-Politikerin wüste Beschimpfungen im Netz hinnehmen muss. In der Sendung äußert sie sich zu dem viel diskutierten Beschluss.
    .
    Christian Schertz, Jurist
    „Die Verrohung im Netz ist epochal“, sagt der Professor für Persönlichkeits-, Presse- und Medienrecht. Er sieht den Rechtsstaat in der Pflicht, Gesetze konsequenter durchzusetzen

    https://teletext.zdf.de/teletext/zdf/seiten/klassisch/325.html

  22. ARD und ZDF waren schon linksorientiert, lange bevor es die AfD gab. Aber es ist unter Merkel noch schlimmer geworden.

    Diese linken Propaganda-Sender bringen wir nur zum Schweigen, wenn wir ihnen den Geldhahn abdrehen. Das haben mutige Leute auf nationaler Ebene leider erfolglos versucht. In England haben mutige Bürger durchgesetzt, nicht mehr für die öffentlich-rechtlichen BBC bezahlen zu müssen.

    Daher macht es im Moment nur Sinn, den Kampf gegen die öffentlich-rechtlichen Zwangsgebühren auf EU-Ebene zu führen. Nur wenn wir die Gehirnwäsche von ARD und ZDF beenden, haben wir die Chance auf eine Wende in Deutschland!

  23. Sollen sie ruhig machen,
    jeder kritische Mensch,der vielleicht kein
    AfD Wähler ist,sollte bemerken,wie dieser
    Staat,und vor allem seine Lügenmedien,immer
    weiter in den Totalitarismus einer DDR abrutscht.
    Das macht vielen sicher Sorgen,weil auch diese Menschen,
    den Meinungs-und Gesinnungsterror ablehnen,oder ihn
    gar fürchten.
    Wohin sind wir nur gekommen,wenn man die Wahrheiten erst mit
    gedämpfter Stimme und einem Instiktiven Links und Rechts schauen
    von sich geben kann. Das will niemand,und viele kennen dies aus den
    Erzählungen ihrer Eltern,oder Großeltern,beim Adolf war das genau so,
    und davor haben viele,zurecht, große Angst!

  24. @ Kirpal 25. September 2019 at 22:32

    In den Medien geht es nur um Klima. Ein anderes Thema kennen die nicht. Dabei ird wichtiges wie Migration kommt in der Öffentlichkeit nicht mehr vor.

  25. Es wäre mal super zu erfahren wenn ein Wolfsburger, Emder, Bremer, Ingolstädter und an vielen andern Orten Beschäftigter in der Automobilindustrie so denkt wenn ein grenzdebiler Thunfisch Eure Arbeit vernichtet aber die Gewerkschaften das gut finden. Die IG-Metall, die waren ja schon immer die bessere Gewerkschaft und haben sich – oops – für Arbeitnehmerrechte eingesetzt, haben das inzwischen begriffen.
    Zu ZF Friedrichshafen gibt es hier einen eindeutigen Beitrag.

  26. Hallo gonger,
    wie ich Kommentaren von Dir entnehme, hast Du wie ich Verbindungenen in die DomRep.

    Melde Dich doch per konservative.rlp@web.de mal bei mir. Gleichgesinnte sollten sich zusammen tun. De que así sea…

  27. @Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 25. September 2019 at 22:04

    🙂 tja, die Erkenntnis, dass all ihre Forderungen letztlich in persönlichem Verzicht und Verlust enden werden, wird sich wohl wie ein roter Faden durch diese verblödete Generation ziehen …

  28. Auszug von einer Rede von Donald Trump: Wenn du Freiheit willst sei stolz auf dein Land. Wenn du Demokratie willst, halte an deiner Souveränität fest. Wenn du frieden willst, liebe deine Nation. Weise Staatschefs stellen immer das Wohl ihres eigenen Volks und ihres eigenen Landes in den Vordergrund. Die Zukunft gehört nicht den Globalisten der offenen Grenzen, sondern den Patrioten!“
    Die Zukunft gehört souveränen und unabhängigen Nationen, die ihre Bürger schützen, ihre Nachbarn achten und die Unterschiede respektieren, die jedes Land besonders und einzigartig machen. In der westlichen Hemisphäre arbeiten wir gemeinsam mit unseren Partnern daran, Stabilität und Chancen in der gesamten Region zu gewährleisten, wobei eine unserer wichtigsten Herausforderungen die illegale Einwanderung ist, die den Wohlstand untergräbt, die Gesellschaft zerreißt und rücksichtslose kriminelle Kartelle hervorbringt. Die illegale Massenmigration ist ungerecht, unsicher und für alle Beteiligten nicht tragbar.
    Ich verstehen das ununterbrochene Trump- Bashing der Medien nicht, der Mann hat recht und hinter dem Gesagten könnte ich voll stehen.

  29. Keine Bauchbinden für AfD-Abgeordnete im Bundestag
    ———————————
    Die neue Direktive lautet: totschweigen!

    Anwendungsbeispiele:
    „In den staatlichen russischen Medien wurden die Kundgebungen der Opposition vom Dienstag totgeschwiegen.“
    „Wie soll man mit der AfD umgehen? Attackieren, argumentieren, totschweigen? Die Bücher von Christoph Butterwegge und Timo Lochocki geben Antworten. Viel hat mit dem Verhalten der CDU und der CSU zu tun.“
    sueddeutsche.de, 08. Oktober 2018

    Vor Jahren gab es die Partei DIE REPUBLIKANER, die man noch derart effektiv besudeln konnte, bis dass zum Schluss niemand mehr denen noch die Handreichen wollte. Der Rufmord war perfekt. Sie hatten keine Chance gegen zu steuern; danach wurden sie totgeschwiegen. Doch heute ist die Situation anders. Die Öffentlichen (Rundfunk, Fernsehen, Presse) geraten immer mehr in die Bedeutungslosigkeit da das Internet deren Funktion übernimmt. So sind die verzweifelten Bemühungen zu verstehen, dieses scheinbar unkontrollierbare Informationsmedium zu zensieren. Ich hoffe, dass das den linken Altparteien, von CDU bis zu den GRÜNEN niemals gelingen wird.

  30. @ gonger 25. September 2019 at 22:39

    Autozulieferer waren schon länger arm dran. Da ging es immmer um knappe Kalkulationen. Nun zerstören angebliche Klimaschützer die Wirtschaft. Es gibt richtig viel Arbeitslose geben. Ohne Not gehen viele Firmen pleite.

  31. @ VivaEspaña 25. September 2019 at 22:34
    „Hackfre§§e Künaxt beim Lanz“

    nein, an gehacktes oder wolf-extrudiertes fleisch denke ich „dabei“ nicht,
    ich denke vielmehr an eine dauernde bauchlage auf hartem kissen im kinderbett,
    oder den stirnanprall auf die chromstosstange eines 1968er export-kaefer.

    jedenfall hat die natur koerperlich und mental kein mitleid mit der dame gehabt.

  32. Haremhab 25. September 2019 at 22:38

    @ Kirpal 25. September 2019 at 22:32

    In den Medien geht es nur um Klima. Ein anderes Thema kennen die nicht. Dabei ird wichtiges wie Migration kommt in der Öffentlichkeit nicht mehr vor.
    ———

    Das ist ja auch genau der Sinn der Sache.

  33. Noch eine Riesenfrechheit ist mir aufgefallen!

    Wenn man an den S-Bahnen /U-Bahnen etc. wartet schaut man auf Leinwände, die die Wartenden mit Werbung und Nachrichten unterhalten.

    Unter anderem wird Werbung gemacht für ÖFFENTLICHE HILFE- und BERATUNGSSTELLEN, genannt:

    „RESPONSE“!!

    die alle Leute aufsuchen sollen, die sich VON RECHTEN UND RASSISTEN BELÄSTIGT SEHEN!

    Man denkt man sieht nicht recht!

    NÖTIGER WÄREN WOHL AMTSSTELLEN, DIE DEN FRAUEN/KINDERN ODER MÄNNERN ZUFLUCHT BIETEN, DIE VON AUSLÄNDERN BEDROHT ODER BELÄSTIGT WERDEN UND DAS BEVOR DIE MESSER GEZOGEN WERDEN!!

    NEIN, DAS GIBT ES NATÜRLICH NICHT!

    Warum gibt es nicht solche ZUFLUCHTSORTE??

    Dazu sollte die AFD im BUNDESTAG einmal Rechenschaft fordern!
    Nach den DOMPLATZVERGEWALTIGUNGEN wären wohl öffentliche NOTFALLSTELLEN FÜR VON AUSLÄNDERN VERFOLGTE NÖTIGER ALS DIESER RECHTE QUATSCH!

  34. VivaEspaña 25. September 2019 at 22:34

    OT

    TV

    Hackfre§§e Künaxt beim Lanz
    ———-
    Vorher muss aber der Dreck in der Voxxx aufgeräumt werden wie ein youtuber so richtig kommentiert. Ich kann die Deutschlandhasserin nicht ertragen aber bei der „Schande-Südtirols“ ist sie genau richtig angesagt.

  35. Halbnegerin bei Maische klagt.

    Sarah-Lee Heinrich (wuchs mit Hartz IV auf)
    Sarah-Lee HeinrichSarah-Lee Heinrich | Bild: privat

    „Hartz-IV-Kinder haben keine Rücklagen und kein Vitamin B. Es wird ihnen schwer gemacht, der Armut zu entkommen“, kritisiert die 18-Jährige. Als Tochter einer alleinstehenden Hartz-IV-Empfängerin durfte sie als Schülerin von einem Minijob für 450 Euro nur 170 Euro behalten. In einem wütenden Tweet und offenen Brief machte Sarah-Lee Heinrich darauf aufmerksam. Oft werde gesagt, so die Abiturientin, Hartz-IV-Kindern fehle es an einem positiven Vorbild und deswegen würden sie später oft selbst in Armut leben. „Wenn diese Kinder dann aber entscheiden, es anders zu machen als ihre Eltern und sich in ihrer Jugend Geld dazuverdienen wollen, dann werden sie dafür abgestraft.“

    Ja, so wird das alles enden mit der neuen MischXXXXX (Autozensur), wenn dann die Kohle weg, das Licht aus und die bösen Autos fort sind.

    https://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/trotz-rente-und-arbeit-kann-armut-jeden-treffen-100.html

  36. Haremhab 25. September 2019 at 22:44

    @ gonger 25. September 2019 at 22:39

    Autozulieferer waren schon länger arm dran. Da ging es immmer um knappe Kalkulationen.
    —-
    Noch enger wird bei „privaten“ Eisenbahnunternehmen (EVU’s) kalkuliert. Dabei machen genau diese Jungs die Autobahn etwas leerer…Die Privaten Eisenbahner sind ebenfalls von der Autoindustrie abhängig beim JUT-Biz..
    Aber wenn ein Thunfisch unsere Industrie und deren Zulieferer kaputt machen will… Ich werde mich wehren obwohl ich bald in „de Rende is…sicher… gehen“ und auf 20 Std. Arbeit habe ich Bock…

  37. francomacorisano 25. September 2019 at 22:39

    Hallo gonger,
    wie ich Kommentaren von Dir entnehme, hast Du wie ich Verbindungenen in die DomRep.

    Gracias, aber wir sind hier super vernetzt mit entsprechenden Pärchen. Outlook ist ‚mierda‘.

  38. So geht das Boulespiel auch halal:

    Neuenkirchen
    Das Schweinchen wird zum Mäuschen
    Flüchtlinge spielen zusammen mit Paten Boule
    Heute, 25. September 2019 – 20:00 Uhr

    (…)
    An dieser integrativen Veranstaltung nahmen insgesamt zwölf Erwachsene teil. Norbert Adams spielte mit den Kindern Cross-Boule, während Bischoff den Erwachsenen in einfachen Worten und mit praktischen Kugelbildern das Spiel erklärte. Weil ein Teilnehmer die deutsche Sprache noch nicht erlernen konnte, machte er das Ganze auch auf Englisch. Das Boule zwar einfach zu spielen, aber schwer zu gewinnen ist, mussten auch die Neulinge erfahren, die jedoch alle eine Menge Spaß dabei hatten, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Weil das „Schweinchen“ – so nennen Boule-Spieler die Zielkugel – nicht „halal“ (rein) war, wurde die Zielkugel einfach „Mäuschen“ genannt. Immer wenn nach einer Aufnahme – also nachdem jeweils alle Kugeln gespielt sind – die Punkte ermittelt waren, stellte die achtjährige Atifa aus Afghanistan den aktuellen Punktestand auf der Anzeigetafel für das jeweilige Team neu ein. Gespielt wurde eine komplette Boule-Partie bis 13.

    Am späteren Nachmittag stießen auch Watha und Khalida, zwei Frauen aus dem Irak mit ihren Kindern hinzu und fanden sich, genauso wie der junge Mirwais aus Afghanistan, sehr schnell in die Teams ein. (….)

    https://www.ev-online.de/lokales/neuenkirchen/das-schweinchen-wird-zum-maeuschen-270665.html

  39. @johann 25. September 2019 at 23:02
    So geht das Boulespiel auch halal:(…)
    Weil das „Schweinchen“ – so nennen Boule-Spieler die Zielkugel – nicht „halal“ (rein) war, wurde die Zielkugel einfach „Mäuschen“ genannt

    Bitte! Mir ist schon schlecht.

    :mrgreen:

  40. jeanette 25. September 2019 at 22:50

    Wenn man an den S-Bahnen /U-Bahnen etc. wartet schaut man auf Leinwände, die die Wartenden mit Werbung und Nachrichten unterhalten.

    Ströer hat dafür inzwischen in fast allen Großstädten das Quasi-Monopol, weil er DER Anbieter für digitales Geplapper ist. Achte mal darauf. Irgendwo auf den Schirmen links oder rechts unten ist immer der Anbieter vermerkt. Und Ströer kontrolliert die Inhalte mit. Also stramm pro Umvolkung und die überall gewitterten Nahtzis.

    https://www.stroeer.de/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6er_Media

    Auch bei den meisten großen Verlagen (z.B. Motorpresse) liegt das gesamte Online-Marketing bei Ströer.

    Als Vermarktungspartner setzt die Motor Presse Stuttgart wie bei ihren anderen Online-Marken auf Ströer Digital Media.

    *https://kress.de/news/detail/beitrag/128993-zusammen-mit-stroeer-digital-media-motor-presse-stuttgart-vermarktet-auch-womenshealthde.html

  41. Münster wird bunt……………:

    25.09.2019 – 20:48

    Polizei Münster
    POL-MS: Razzia – Polizei kontrolliert mutmaßliche Diebe und Dealer im Bahnhofsumfeld

    Münster (ots)

    Am Mittwoch (25.9.) kontrollierte die Polizei bei einer Razzia im Bahnhofsumfeld mutmaßliche Straftäter. Die Überprüfung fand diesmal an zwei bekannten Treffpunkten und Aufenthaltsorten der Täter westlich des Hauptbahnhofs statt. Die Beamten nahmen von insgesamt 36 Kontrollierten die Personalien auf, fertigten 10 Anzeigen und nahmen zwei Männer im Alter von 21 und 45 Jahren fest.

    „Sowohl im Bereich der Pergola zwischen Promenade und Von-Vincke-Straße als auch an der Windthorststraße treffen sich Diebe und Dealer. Sie verabreden sich und begehen Straftaten. Die Täter schauen unter anderem gezielt nach Gelegenheiten, um unbemerkt Smartphones, Geldbörsen oder andere Wertgegenstände von Passanten im Bahnhofsumfeld und der Innenstadt zu erbeuten“, erklärte Einsatzleiterin Kriminaloberrätin Leonie Winkler. „Erst gestern (24.9.) griff ein Unbekannter in die Jackentasche einer 37-Jährigen, die an einer Ampel an der Windthorststraße wartete. Der Dieb erbeutete ein Portemonnaie mit Bargeld, Ausweisen und einer Debitkarte“.

    Zwischen Promenade und der Von-Vincke-Straße kontrollierten die Einsatzkräfte am Nachmittag acht Personen, drei davon brachten die Beamten für weitere Ermittlungen zum Polizeipräsidium. Bei einem 21-Jährigen aus Guinea besteht der Verdacht des Illegalen Aufenthalts, ein 20-Jähriger aus Mali hatte ein gestohlenes Handy dabei und bei einem 46-Jährigen aus Sri Lanka fanden die Beamten eine kleine Menge Drogen.

    Im Bereich der Windthorststraße überprüften die Polizisten am frühen Abend dann 28 weitere Personen. Bei der Kontrolle wurden die Beamten von einem Mann angesprochen, dem kurz zuvor durch die Antanz-Masche sein Handy entwendet wurde. Er konnte den Dieb, den nun ein Strafverfahren erwartet, zweifelsfrei in der Gruppe identifizieren. Ein 16-jähriger Münsteraner hatte ein Einhandmesser dabei, ihn erwartet eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Beamten entdeckten bei einem 45-jährigen Dieb in der Innenstadt gestohlene DVD´s im dreistelligen Euro-Bereich. Die Polizisten nahmen den Mann, der amtlich nicht gemeldet ist, fest.

    Bei einem 27-jährigen Mann aus Syrien fanden die Beamten 18 kleine Tütchen mit Drogen, er musste für weitere Ermittlungen mit zum Polizeipräsidium. Auch einen 25-Jährigen nahmen die Beamten mit zur Dienststelle. Der Dieb, bei dem später bei der Kontrolle auch noch eine kleine Menge Drogen gefunden wurde, versuchte zusammen mit einem 20-jährigen Komplizen einer Frau Wertsachen aus der Handtasche zu entwenden. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Duo und sprach die Polizisten sofort an. Beide Algerier erwartet ein Strafverfahren.

    „Zur Bekämpfung der Straßenkriminalität sind Razzien ein wichtiges Element der Ermittlungsarbeit. Wir wollen wissen, wer sich dort aufhält und werden auch in Zukunft im Bahnhofsumfeld verstärkt präsent sein“, erläuterte Winkler abschließend.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4385517

  42. aenderung 25. September 2019 at 21:45

    wie die teilweise angezogen sind, hat die eine, von den linken, nur eine rote jacke?
    _________________________________

    Zwei

  43. Künaxt

    Dass die Hasspost sich auf Künaxtens Befürwortung der Kinderfuckerei ( legalisieren, wenn keine Gewalt im Spiel ist ) bezog, sagen die beim Lanz natürlich nicht.

  44. Babieca 25. September 2019 at 23:25

    jeanette 25. September 2019 at 22:50

    Wenn man an den S-Bahnen /U-Bahnen etc. wartet schaut man auf Leinwände, die die Wartenden mit Werbung und Nachrichten unterhalten.

    Ströer hat dafür inzwischen in fast allen Großstädten das Quasi-Monopol, weil er DER Anbieter für digitales Geplapper ist.
    —–
    Stroer-Hiwis…das sind immer Ausländer, machen beim HVV aber nur im Stadtgebiet die Bushaltestellen sauber. Die haben dem HVV- die zugigen Bushaltestellen-Häuschen finanziert aber dürfen ihre Werbung anbringen. Der HVV war dazu nicht in der Lage.
    …und das Dessous-Mädel an der Bushaltestelle…wer hängt das rein? *Chauvi-Modus aus*

  45. Eine grüne Fraktionskollegin von Künast sprach damals zum Thema häusliche Gewalt, als ein CDU-Abgeordneter die Zwischenfrage stellte, wie sie zum Beschluss der nordrhein-westfälischen Grünen stehe, Geschlechtsverkehr mit Kindern zu entkriminalisieren.

    Laut Bericht rief Künast dann dazwischen: „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist.“

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/gericht-haelt-vulgaere-poebelei-fuer-rechtmaessig-kuenast-will-gegen-urteil-zu-facebook-beleidigung-vorgehen/25031946.html

    Das weiß die Tote Oma vor der Lanz-Glotze aber nicht.

  46. ZDF LANZ verschweigt den Zuschauern, warum die Hasskommentare gegen die GRÜNE KÜHNAST überhaupt losgelassen wurden. Nur die Beleidigungen werden diskutiert.
    Soweit man weiß schossen diese Beleidigungen empor in bezug auf KÜHNAST PÄDOPHILENTHEMA, wo sie sich erbärmlich geäußert hat. KÜHNASTS ÄUSSERUNGEN, die zu diesen massiven Beleidigungen führten, werden natürlich ebenso vom ZDF VERSCHWIEGEN!

    Der Fernsehzuschauer sieht nur das beleidigte „OPFER“.

    Dann quakt sie noch von „finanziellen Folgen“ die sie den HATERN wünscht.
    Dass sie erst mal selbst 15.000 EUR GERICHTSKOSTEN allein bezahlen muss, das wird dem neugierigen Zuschauer ebenso vorenthalten.

    Erfahren hat man nur, dass das Gerichtsverfahren gegen die INTERNET PLATTFORMEN gerichtet war, und zwar auf Herausgabe der Namen der „Täter“ geklagt wurde. Dem wurde vom Gericht aber nicht entsprochen, wie man weiß. Die Ausdrücke wären „hart an der Grenze“ gewesen und hinnehmbar angesichts der Situation, die das ZDF hier, wie schon erwähnt PÄDOPHILEN THEMA, nicht ausführt.

    Scheinheilig erwähnt KÜHNAST nun das Thema es wäre um PÄDOPHILENSCHUTZ gegangen, Sie redet sich heraus.

  47. @Fairmann
    Die Vergewaltigung in Harsewinkel ist ja schon eine Weile her.
    Kam erst verspätet an die Öffentlichkeit.
    Die Polizei Gütersloh begründete das damals mit dem Persönlichkeitsschutz des jungen Mädchens.

  48. wenn keine Gewalt im Spiel ist ) bezog, sagen die beim Lanz natürlich nicht.

    gonger 25. September 2019 at 23:33

    Babieca 25. September 2019 at 23:25

    jeanette 25. September 2019 at 22:50

    Wenn man an den S-Bahnen /U-Bahnen

    —————

    Aha STROER PROPAGANDA!

  49. VivaEspaña 25. September 2019 at 22:55

    Halbnegerin bei Maische klagt.
    Sarah-Lee Heinrich (wuchs mit Hartz IV auf)

    Sarah Lee Heinrich macht seit 2017vor allem dank einer Allianz aus Schulen, Grünen, Öffentlich-Schlechtlichen und anderen Verdächtigen und deren Negerquote ganz stramm Karriere und wird mit wechselnden Frisuren zum jedem Thema mit erstaunlich flexibler Biographie gehypt und mit Preisen überschüttet. Fast wie der Thunfisch. Eine weiterere Fake-Person, die uns als „armes Kind von nebenan“ verkauft wird.

    https://www.pgu.de/nachrichten/einzelansicht/article/sarah-lee-heinrich-erstes-ruhrtalent-der-stadt-unna.html

    https://www.hellwegeranzeiger.de/unna/zonta-preis-geht-an-unnaer-schuelerin-die-fuer-umweltschutz-und-frauenrechte-kaempft-plus-1385935.html

    „Zufällig“ ist die Halbnegerin Sarah-Lee Heinrich auch Sprecherin bei den Grünen:
    *https://www.gruene-unna.de/gj/

  50. Bin Berliner 25. September 2019 at 23:46

    ja, einschalten, Oberhammersendung

    DDR 2 ZDF, der Sender mit dem einen allsehenden Auge

  51. Babieca 25. September 2019 at 23:44

    „Zufällig“ ist die Halbnegerin Sarah-Lee Heinrich auch Sprecherin bei den Grünen:
    *https://www.gruene-unna.de/gj/

    HAHAHA. TOP. Paßt.

  52. Unglaublich was bei der Schande Südtirols abgeht…Der hinterfragt nicht die Hintergründe der Pädo-affinen-Frau. O.k. sie selber hat wohl nicht mitgemacht, die Dr….Vo….

  53. lanz: „wir haben verlernt, miteinander vernuenftig zu diskutieren“
    eben, weil sie nur noch ueber andere diskutieren, anstatt wie stuerzi miteinander

  54. Och Frau Künast, Bitte..was Ihnen gerade in Ihrer Birne rumgeistert, konnten Wir doch alle eindrucksvoll anhand eines für mich zufriedenstellenden Gerichtsurteil feststellen.

  55. johann 25. September 2019 at 23:39

    Welt plus, ist jemand interessiert?

    Immer gerne. 😀
    Aber Lanz toppt zZ alles.

  56. @ Babieca 25. September 2019 at 23:44
    „.. egerin Sarah-Lee Heinrich auch Sprecherin bei den Grünen:“

    volltreffer in munbunker mittschiffs und ruderanlage.

  57. jeanette 25. September 2019 at 23:42

    wenn keine Gewalt im Spiel ist ) bezog, sagen die beim Lanz natürlich nicht.

    gonger 25. September 2019 at 23:33

    Babieca 25. September 2019 at 23:25

    jeanette 25. September 2019 at 22:50

    Wenn man an den S-Bahnen /U-Bahnen

    —————

    Aha STROER PROPAGANDA!—-
    —–
    Quatsch. Solange Stroer bei mir das Bushaltestellen-Wartehäuschen-Fenster putzt und die Zigaretten-Kippen wegmacht, soll der sein Geschäft machen, das Dessous-Mädel reinhängen denn es macht sonst keiner. Wer sich beeinflussen lässt ist selber Schuld.

  58. Den Rechtsstaat anrufen?

    Rring…rrring…rrrriiiinggg..

    Geht keiner ran..

    Ich versuche mal die Demokratie anzurufen..

  59. KÜHNAST ist doch eine Frau oder?
    Sie tritt auf wie ein Mannweib in Männerklamotten, Männerschuhen, Männerhaarschnitt.
    Sie hetzt gegen alle, gegen Sarrazin, gegen die AFD, Shitstorm wären nur AFD und IDENTITÄRE ihrer Meinung nach, sie hetzt gegen TRUMP gegen alle. Die Person kann sich doch nicht mehr allein auf die Straße wagen!! Wer die erwischt und sich seiner Konsequenzen nicht bewusst ist, der bringt sie glatt um! Sogar von einem Staatsanwalt wurde sie beleidigt, erzählte sie, er wollte sie geköpft sehen oder so ähnlich.

    Man könnte fast sagen, sie soll die Zeit, die ihr bleibt, besser genießen, und nicht für noch mehr Ärger sorgen, nicht noch mehr Hühner aufscheuchen! Aber das Gegenteil scheint der Fall zu sein.

  60. gruenast: „Vieles steht jetzt schon nicht mehr da“

    sind die gruenenkhmer nicht diejenigen, die bei physischen angriffen
    auf leib und leben anders denkender (afd) oder auch privateigentum (g29)
    durch ihre willfaehrigen fusstruppen (khmer jeune, rotfaschisten)

    nie mehr wissen als dieses infantil-hirnfreie „mimimi“ . also ranete: MIMIMI.

  61. Du sagst es Lanz..30 Jahre ist diese Type schon im Fernsehen…Wahnsinn, vor über 20 Jahren habe ich meinen Fernseher entsorgt..

    Und was muss ich sehen und hören..den gleichen Typen, nur in verbraucht und ausgeleiert..

    Und deswegen ist hier alles so, wie es ist und läuft…

  62. Flüchtlingshelferin
    „Die Menschen haben ihr eigenes Weltbild mitgebracht“
    Stand: 13:01 Uhr | Lesedauer: 7 Minuten

    Gabriela B. ist seit fünf Jahren in der Flüchtlingshilfe tätig. Ihre Euphorie ist Ernüchterung gewichen. Ein Problem seien auch blauäugige Kollegen. Heute hilft die 67-Jährige nur noch denjenigen, die sich um Integration bemühen.
    47

    Früher arbeitete sie als Betreuerin im Strafvollzug, nach ihrer Pensionierung engagiert sich Gabriela B. in einer südhessischen Kommune in der Flüchtlingshilfe. Im Laufe der Zeit ist bei ihr der Frust über viele Migranten gewachsen. Lesen Sie hier ihren Bericht.

    „Ich bin im Januar 2015 durch einen Zufall zur Flüchtlingsarbeit gekommen. In der Unterkunft an unserem Ort wurde damals ein Albanisch-Übersetzer benötigt, und ich hatte einen Kontakt. Als ich die Massen an Menschen in der Unterkunft gesehen habe, dachte ich: Ich muss helfen.

    Ich wurde gleich als Flüchtlingshelferin eingetragen, ich hatte ja Zeit, weil ich schon im Vorruhestand war. Ich habe Begleitungen bei Behördengängen gemacht, Kleiderspenden bei Bekannten gesammelt, war behilflich bei der Wohnungssuche. Bei Wohnungsauflösungen konnte ich viele Spenden aufbringen. Mein Bekanntenkreis hat mich unterstützt. Es hat mir Spaß gemacht, die Dankbarkeit der Menschen zu erleben.

    Es haben sich damals auch Arbeitsgruppen gebildet, zum Beispiel für die Wohnungs- und Arbeitssuche der Flüchtlinge. Wir haben uns im Helferkreis spezialisiert, ich habe mich auf Jobsuche konzentriert. Obwohl ich chronisch schmerzkrank bin, habe ich oft bis in die Abendstunden gearbeitet. Manchmal waren das Acht-Stunden-Tage. Die ersten zwei Jahre waren sehr intensiv. Es ist dann ruhiger geworden, nachdem wir das Gros der Menschen versorgt hatten.

    Ich habe vor meiner Pensionierung als Betreuerin im Strafvollzug gearbeitet. Deshalb bilde ich mir ein, eine ganz gute Menschenkenntnis zu besitzen. Meiner Erfahrung nach kamen viele auch wegen der Versorgung nach Deutschland. Das Resultat war eine geringe Bereitschaft, überhaupt im Arbeitsleben anzukommen – vornehmlich bei Vätern mit vielen Kindern. Die Frauen waren meist mit Mutterschaft und Schwangerschaft ausgelastet oder durften nicht arbeiten, weil deren Männer das verwehrten.

    Die Menschen haben oft ihr eigenes Weltbild im Gepäck mitgebracht. Das bedeutet zuweilen ein rückwärtsgewandtes Frauenbild. Auch nachdem wir den Menschen Wohnungen besorgt hatten, war es uns wichtig, Kontakt zu halten; zum Beispiel habe ich versucht, einheimische Kinder und Flüchtlingskinder miteinander ins Gespräch zu bringen. Doch nach erfolgreicher Wohnungsvermittlung waren dann plötzlich keine Kontakte mehr erwünscht.

    Dabei fallen mir stellvertretend für viele Fälle vor allem zwei ein: Bei einer Familie aus Syrien etwa hatte der Familienvater Probleme damit, dass im Sprachkurs Frauen und Männer nicht getrennt wurden. Inzwischen lebt diese Familie mit fünf Kindern im Zentrum unserer Ortschaft. Ich habe versucht, seine Frau mitzunehmen, zum Näh- und Kochkurs. Beides war nicht erwünscht.

    Die Offenheit und Freundlichkeit am Anfang haben zunehmend nachgelassen. Ich glaube nicht, dass es sich dabei um Kalkül handelte. Der Vater hat die freie Lebensweise hier mitbekommen, und das konnte er nicht mit seinem Weltbild vereinbaren. Es hat ihn gestört, dass sich Mädchen hier im Sommer freizügig kleiden.

    Bei einer anderen Flüchtlingsfamilie, die hierbleiben möchte, habe ich alle Integrationsversuche aufgegeben, nachdem ich erfolglos versucht hatte, dem Vater ein Praktikum zu vermitteln. Das ist nach zwei Wochen gescheitert, weil er die weibliche Vorgesetzte nicht akzeptieren konnte. Heute sitzt er zu Hause und geht keiner Tätigkeit nach.
    Keine Zeit zum Arbeiten, schon gar nicht am Wochenende

    Gerade bei der Jobsuche habe ich viel Frustrierendes erlebt. In Frankfurt wollte ich drei Flüchtlinge in einer Reifenfirma unterbringen. Wir wollten uns eigentlich am Bahnhof treffen, gekommen ist aber keiner von den dreien. Alle hatten unterschiedliche Begründungen.

    Einer hat mich hinterher gefragt, ob er in der Firma beten könne. Ich habe ihm versucht zu vermitteln, dass er solche Forderungen nicht stellen kann, dass Religion in Deutschland meiner Meinung nach Privatsache sei. Er hat das verstanden, aber nicht akzeptiert. Ein anderer sagte mir, dass er zuerst seinen Führerschein machen wolle, um somit besser nach Frankfurt zu kommen.

    Einem Syrer, der in Damaskus in der Gastronomie tätig war, wollte ich einen Job in einem Restaurant vermitteln, unweit seiner Unterkunft. Eigentlich hatte der Wirt keinen Bedarf. Ich habe ihn gebeten, damit er ihn anstellt. Im Vorstellungsgespräch hat der Syrer dann durchblicken lassen, dass er eigentlich keine Zeit zum Arbeiten hat, schon gar nicht am Wochenende. Das war mir oberpeinlich, gerade weil ich dem Wirt auf die Nerven gegangen bin. Ich habe den Syrer per WhatsApp gefragt: Was ist mit dir los? Er hat geantwortet: ,Frau B., ich bin sehr müde.‘ Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Mann depressiv oder traumatisiert ist. Im Gegenteil. Die Nachricht fand ich verstörend.

    Ich gestehe, ich bin enttäuscht von vielen. Gerade, wenn wir jemandem geholfen haben und danach jeder Kontakt verweigert wurde. Es gibt Leute unter den Flüchtlingshelfern, die sehen das wie ich; andere verweigern sich meiner Ansicht nach der Realität und sind Teil des Problems. Die sehen alles rosig und überhöhen die Flüchtlinge. Ich habe erlebt, dass Kleidung, die wir besorgt haben, nicht angenommen wurde, weil es keine Markenklamotten sind. Es gibt Helfer, die ständig Fahrdienste anbieten, obwohl es hier öffentliche Verkehrsmittel gibt, die Flüchtlinge sich längst auskennen und Monatskarten haben.

    Ich helfe immer noch Flüchtlingen, zum Beispiel einem iranischen Paar, das bestens integriert ist und jetzt abgeschoben werden soll; auch einem jungen Iraner, dem ich einen Ausbildungsplatz in einer Autowerkstatt vermitteln konnte. Er ist inzwischen im dritten Lehrjahr, bei Vorgesetzten und Kollegen sehr beliebt und bestens integriert. Außerdem helfe ich einer alleinstehenden Frau mit Baby. Kürzlich habe ich für sie eine Wohnungsbesichtigung gemacht. Ich bin guter Dinge, dass es klappen wird.

    Ich konzentriere mich jetzt auf die Flüchtlinge, die integrationswillig und bemüht sind, einen Arbeitsplatz zu finden. Es gibt einige, die sich sofort von Sozialleistungen abkoppeln wollen. Ich kenne einen jungen Eritreer, der sich bemüht, in Vollbeschäftigung zu kommen.

    Die Flüchtlingshelfer, mit denen ich engeren Kontakt halte, sind politisch weder links noch rechts; wir sind weltoffen und sozial eingestellt. Aber wir sind kritischer geworden, haben unser Weltbild zurechtgerückt, die Euphorie ist Ernüchterung gewichen.

    Ich habe an die 100 Flüchtlinge persönlich kennengelernt, näher kenne ich vielleicht 40. Ich habe von allen Freundlichkeit erfahren – aber bei vielen die Integrationsbereitschaft vermisst. So hart das klingt, aber ich würde im Rückblick von erfreulichen Einzelfällen sprechen. Die Mehrheit der Fälle war für mich eher unerfreulich.

    Heute denke ich, man hätte die Vermittlung von Wohnungen davon abhängig machen müssen, ob die Menschen bereit sind, sich minimal zu integrieren. Natürlich war die Situation in den Unterkünften nicht optimal. Es gab Drohungen gegen Christen. Ein Eritreer wurde mit dem Tode bedroht, weil er ein Kreuz trug.

    Ich habe damals hier in der Unterkunft eine Hausordnung mit ausgearbeitet. Da ging es nur darum, dass die Leute gemeinschaftlich im Wechsel ihre Unterkunft sauber halten. Eine Art WG-Putzplan. Das hat nicht geklappt. Am Ende musste ein Putzdienst kommen. Ich fand das irrsinnig. Was bekommen die Flüchtlinge für einen Eindruck von uns? Viele haben längst verinnerlicht, dass es fast alles umsonst gibt. Und das ist ein Problem, denn Deutschland wird das Hauptzielland bleiben – auch weil unser Sozialsystem falsche Anreize setzt und oft wie ein Magnet wirkt. Wir müssen diese Probleme ansprechen.“

    Hinweis der Redaktion:

    WELT hat die Aussagen der Flüchtlingshelferin überprüft und dafür mit Beteiligten gesprochen. So mit der ehemaligen Vorgesetzten jenes syrischen Flüchtlings, der sein Praktikum in einer Apotheke im Ort wieder abbrach, weil er angeblich eine Frau als Chefin nicht akzeptieren konnte. Die Apothekerin, die wie alle Beteiligten anonym bleiben möchte, hat gegenüber WELT erklärt, dass der Praktikant desinteressiert wirkte, außerdem kam und ging, wann er wollte. Das sei sehr schade gewesen, weil es sich um einen syrischen Apotheker gehandelt habe, dessen Approbation man hätte in Deutschland anerkennen lassen können. Auch seine Sprachkenntnisse seien sehr gut gewesen. Dass er Frauen als Vorgesetzte ablehne, habe er zumindest ihr gegenüber nicht geäußert.

    Der im Text beschriebene Wirt eines italienischen Restaurants im Ort sowie der für das Vorstellungsgespräch bestellte Arabisch-Übersetzer haben in ausführlichen Telefonaten gegenüber WELT bestätigt, dass der erwähnte syrische Flüchtling unter anderem deshalb nicht in dem Restaurant arbeiten wollte, weil er Arbeit am Wochenende für unzumutbar hielt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus200845300/Fluechtlingshelferin-Die-Menschen-haben-ihr-eigenes-Weltbild-mitgebracht.html

  63. Bin Berliner 26. September 2019 at 00:03

    Du sagst es Lanz..30 Jahre ist diese Type schon im Fernsehen…Wahnsinn, vor über 20 Jahren habe ich meinen Fernseher entsorgt..

    Und was muss ich sehen und hören..den gleichen Typen, nur in verbraucht und ausgeleiert..

    Und deswegen ist hier alles so, wie es ist und läuft…
    ——————————————-

    Es ist noch viel schlimmer!
    Gottschalk war schon weg und jetzt ist er wieder da!

  64. OT
    Renate Künast bei Markus Lanz | Äußert sie sich zu dem Beschluss vom Landgericht Berlin

    Hetzsendung gegen die AfD. Smudo von den „Die Fantastischen Vier“ ist auch dabei.
    Der Anwalt der alles verklagt fehlt auch nicht: Christian Schertz, Jurist.
    Hetze gegen die AfD, kann man sich kaum anhören.
    https://www.youtube.com/watch?v=My_3Co2URVY

  65. Renate Künast, Politikerin
    Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass die Grünen-Politikerin wüste Beschimpfungen im Netz hinnehmen muss. In der Sendung äußert sie sich zu dem viel diskutierten Beschluss.

    Christian Schertz, Jurist
    „Die Verrohung im Netz ist epochal“, sagt der Professor für Persönlichkeits-, Presse- und Medienrecht. Er sieht den Rechtsstaat in der Pflicht, Gesetze konsequenter durchzusetzen.

    Martin Suter, Schriftsteller
    „Allmen und der Koi“, lautet der Titel seines neuen Krimis. Der Bestsellerautor erzählt von seiner großen Faszination für die kostbaren japanischen Karpfen.

    Smudo, Musiker
    Seine Band „Die Fantastischen Vier“ feierte jüngst ihr 30-jähriges Jubiläum. Smudo verrät die größten Geheimnisse und unterhaltsamsten Highlights der legendären Hip-Hop-Formation.

    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-25-september-2019-100.html

    Video erscheint später in diesem link.

  66. VivaEspaña 25. September 2019 at 23:59

    @ Bin Berliner

    DDR 2 ZDF, der Sender mit dem einen allsehenden Auge:

    nur 11 sec
    Claus Kleber ZDF Ident – YouTube
    [..]

    _____________________________________

    „DDR 2 ZDF, der Sender mit dem einen allsehenden Auge“ [..und einem Gesicht, welches wie kein anderes, die Schieflage unseres Landes, hervorragend wiederspiegelt..]

  67. gonger 25. September 2019 at 23:57

    —–
    Quatsch. Solange Stroer bei mir das Bushaltestellen-Wartehäuschen-Fenster putzt und die Zigaretten-Kippen wegmacht, soll der sein Geschäft machen, das Dessous-Mädel reinhängen denn es macht sonst keiner. Wer sich beeinflussen lässt ist selber Schuld.

    So einfach ist es allerdings nicht. Und wenn es Dessous-Werbung wäre, bin ich der allerletzte, der Einwände hätte 🙂
    Wenn ich morgens in Frankfurt/M umsteige, kommt man direkt von der Treppe auf eine elektronische Werbetafel von Stroer zu, gegenüber ist die zweite angebracht, damit man die sieht, wenn man auf die Rolltreppe zugeht um eine Etage höher zu kommen – wenn ich morgens zeitlich ein wenig Luft habe, lasse ich mich von den Bildern berieseln:
    Fussball, Fussball und nochmals Fussball – hier idR ausschließlich nur N….r-Fussballer, gekoppelt mit Multikulti-Propaganda, „Flüchtlinge™“ , Horrorbilder über die drohende Klimakatastrophe mit den entsprechenden Laufbändern und zwischendurch Werbung, auf der fast nur arabisch, asiatisch und afrikanisch aussehende Werbefiguren zu sehen sind.
    Orwells 1984 wird eben real.

  68. jeanette 26. September 2019 at 00:07

    Bin Berliner 26. September 2019 at 00:03

    Du sagst es Lanz..30 Jahre ist diese Type schon im Fernsehen…Wahnsinn, vor über 20 Jahren habe ich meinen Fernseher entsorgt..

    Und was muss ich sehen und hören..den gleichen Typen, nur in verbraucht und ausgeleiert..

    Und deswegen ist hier alles so, wie es ist und läuft…
    ——————————————-

    Es ist noch viel schlimmer!
    Gottschalk war schon weg und jetzt ist er wieder da!

    ______________________

    AH-HAHA..stimmt, habe ich mitbekommen.. 🙂

    Herbstblond ist zurück 😀

    Mit seiner peinlichen Mühle….

    Die Sendung wird lauten: Kampf gegen rechts

  69. Schäubele, der einst tief in den Spendensumpf der CDU verwickelt war, kann man getrost als Anti-Demokraten bezeichnen. Gegenüber Konservativen hat er starke Berührungsängste. Da ist ihm die frühere SED/FDJ „Politikerin“ Pau, heute Parlamentsvize, wesentlich lieber. Überhaupt driftet die CDU/CSU unter IM Merkel immer weiter nach links, was übrigens auch der linke CDU-Mann Günter sehr befürwortet.
    Neben Pau mag Schäubele besonders auch die dralle GRÜNEN-„Politikerin“ Claudi Roth an seiner anderen Seite – ohne Beruf wie auch Göring-Eckardt. Ein komischer Mensch! Kohl nannte ihn das „Wägelchen“.

  70. johann 26. September 2019 at 00:06
    Flüchtlingshelferin
    „Die Menschen haben ihr eigenes Weltbild mitgebracht“
    (..)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus200845300/Fluechtlingshelferin-Die-Menschen-haben-ihr-eigenes-Weltbild-mitgebracht.html

    Tja….

    Auszug, Fazit:

    Viele haben längst verinnerlicht, dass es fast alles umsonst gibt. Und das ist ein Problem, denn Deutschland wird das Hauptzielland bleiben – auch weil unser Sozialsystem falsche Anreize setzt und oft wie ein Magnet wirkt

    Und das könnte „die Politik“ sofort ändern.

  71. Nur mal nebenbei bemerkt, war die Woche an einem Urlaubstag in unserem Landratsamt, dort sitzen innen lauter Menschen, die nicht wie Deutsche aussehen, eher wie aus tausend und eine Nacht. Jede Menge kleine neue Kinder (Deutsche?) dabei. Zwei an der Hand, eins im Wagen, eins in der Röhre
    Sie wollen wohl Geld abholen – was sonst
    Draußen auf dem Parkplatz stehen ihre Schlitten, fette SUV, dicke Benz, BMW und Audi Q sonstwas.
    Habe sie dort aussteigen sehen, der Bärtige bleibt am Wagen.
    Schön, wenn die so sorgenfrei bei uns leben können. Ich Idiot gehe nächste Woche wieder arbeiten.

  72. VivaEspaña 26. September 2019 at 00:25

    Fast ausnahmslos zustimmende Leserkommentare dazu, der letzte vor drei Stunden, Auszug:

    Tanja H.
    vor 9 Stunden
    Ich war auch einmal in der Flüchtlingshilfe aktiv und das schon vor 2015.
    Die Aussagen in dem Bericht kann ich genauso bestätigen. Allerdings ist bei mir die Ernüchterung schon sehr früh gekommen. Wir hatten in unserem Dorf 2015 dann 50 Flüchtlinge zugewiesen bekommen und zwei von denen sind gut angekommen. Der Rest, wie im Text beschrieben.

    Allerdings bisher nur 47 Kommentare, obwohl der Artikel heute vormittag online gestellt wurde. Das ist eindeutig ein Beweis dafür, dass die Kommentierung stark eingeschränkt worden ist und vermutlich auch gut gefiltert wurde. Ansonsten wären jetzt dort 200 oder 300 Kommentare plus x.

  73. OT

    Na freut ihr euch auch schon drauf..

    https://vimeo.com/362373477

    …wenn diese Geräte in nicht all zu ferner Zukunft an eure Türe klopfen und kontrollieren, ob auch alles schön, hübsch, artig fein, Klimakonform ist und alle brav waren im Internet?

  74. Muna38 26. September 2019 at 00:29

    Nur mal nebenbei bemerkt, war die Woche an einem Urlaubstag in unserem Landratsamt, dort sitzen innen lauter Menschen, die nicht wie Deutsche aussehen, eher wie aus tausend und eine Nacht.
    ——-
    Genau aus diesem Grund hat kein „Mitarbeiter“ der ‚Landratratämter/-innen‘ – das heisst bei uns Bezirksamt – ist aber die gleiche Soße – irgend ein Interesse an der Digitalisierung der Verwaltung. Die völlig überflüssigen Behörden Mitarbeiter und M’s „Neuhinzugekommenden“ geben sich gegenseitig eine Steilvorlage und erhalten ihre beschissenen Arbeitsplätzchen, die man 1:4 einsparen könnte.
    Schade um Deinen Urlaubstag. Da kann man Besseres gestalten.
    Eine Win-Win-Situation zu Lasten des deutschen blöden Steuerzahlers.

  75. Bin Berliner 26. September 2019 at 00:52

    OT

    Na freut ihr euch auch schon drauf..

    https://vimeo.com/362373477

    …wenn diese Geräte in nicht all zu ferner Zukunft an eure Türe klopfen und kontrollieren, ob auch alles schön, hübsch, artig fein, Klimakonform ist und alle brav waren im Internet?
    ——-
    Sie werden klopfen !
    Keep cool. Wenn die neue Grundsteuerreform kommt musst Du eine sog. „fiktive Miete angeben“. D.h. was es bei Dir im Stadtteil kostet / qm. Falls Du mit Deiner Frau > 80 qm wohnst musst Du die fiktive Miete angeben und das wird teuer. Und dann wissen „die“ auch wieviel qm Du übrig hast in Deiner Villa in B.-Wannsee oder ich in HH-Blankenese. Die letzten Worte waren natürlich nur Spaß.
    Aber da ist immer noch Platz für eine nette „verfolgte“ Syrer-Familie oder ein paar Negerkinder.
    Also weg mit der Modelleisenbahn im Keller oder der S-M, Ecke/Kreuz, der Kellerbar mit Deinen Kumpels und Deiner Werkbank und Töchterlein pennt im Gasthof „Zur Linde“ oder bei ihrem Kanackerfreund wenn sie zum Geldabholen Weihnachten bei Dir vorbeischauen geruht…

  76. Was Künast damals losgelassen hat, war offizielles Parteiprogramm der Grünen:

    Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses bei sexuellen Handlungen unter Strafe zu stellen sind.

    Wann wird das endlich mal einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht?

  77. Ohne mir die Schmiernkomödie angesehen zu haben…

    Kann es sein, dass die Bauchbinden bevorzugt über die Redner_Innen mit Wampen gelegt wurden?

    Immerhin berichtet die Moderateuse nach eigenem Bekunden gerne über die Ermächtigungsbewegung der Fetten.
    Sorry, nicht meine Worte…

    Freie Moderatorin und Journalistin

    … und zwar am liebsten für Politik, Gesellschaft und Spaß. Schließlich kann ich nur so über den Nachtbürgermeister von Amsterdam, die Pressefreiheit in Saudi-Arabien, Podemos und die Aktivistinnen der Fat-Empowerment-Bewegung berichten.

    Aber die Gute scheint eh ein wenig abgedreht zu sein…Pressefreiheit in Saudi-Arabien.
    :mrgreen:
    Da gibts nicht viel zu berichten, höchstens mal „Wer dem Königshaus den Bauch pinselt, darf das gerne in Freheit tun“, aber ihr Wissen über die Freiheit der Presse in Saudi erklärt ihre Art der Berichterstattung.

  78. SEN-SA-ZJON – Zustimmung fuer AFD-Antrag im filzrot-verarmten Luebeck

    „Bauausschuss: Einstimmig für AfD Antrag, Kategorie: Kreis Lübeck
    + + + Bauausschuss: Einstimmig für AfD Antrag zum Lindenteller + + +
    Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 16. September 2019 einstimmig
    einen AfD Antrag [1] zur Unfallreduzierung am Lindenteller angenommen….
    Der AfD Antrag wurde erstellt von Dipl.-Ing. Hans Knust.“
    https://afd-sh.de/index.php/aktuell-luebeck/1388-bauausschuss-einstimmig-fuer-afd-antrag

  79. pi mod: Warum werde ich moderiert 01:04 bei meinem Beitrag über die sog. „fiktive Miete“ im sachlichen Bezug auf die geplante Grundsteuerreform?

  80. … und auch keine Bauchbinden für Polizisten !!!

    -“ Leipzig: Kennzeichnungspflicht für Polizisten auf dem Prüfstand !“

    Nachdem die Polizeipräsenz über Jahre hinweg geplant flächendeckend abgebaut wurde, sollen die bisher verbliebenen deutschen Polizeibeamten auf Wunsch von Linksrotgrünschwarzenspinnern“
    „gekennzeichnet“ werden? Jeder Verbrecher der sich bei einer Polizeiaktion mal wehgetan hat weil er Widerstand leistete, kann dann jeden Müller, Meier, Schulze von der Polizei viel besser verklagen? Diesem Klientel sollte sowieso erst einmal erklärt werden, das man sich hier in Deutschland an Gesetze zu halten hat, und wer es ist, der bei Verstößen gegen das Recht Gewalt ausüben darf !!!

    Vollbärtigen Polizisten gehe ich jetzt übrigens schon von weitem aus dem Wege. Wer weiß ob ich mich wegen mangelnder Türkischkenntnisse mit dem überhaupt unterhalten kann, und welcher Bart echt oder welcher falsch ist ?

    Liebe Polizisten! Wenn man euch mit Namensschildern bestücken will, so verlangt einfach, dass jedwedem Ganoven hierzulande, auch wenn er ohne Papiere eingedrungen ist, ein deutlich sichtbares Personalienschild umzuhängen ist!
    Und ich wünsche der Berliner Polizei wenig Verletzte bei der Absicherung der genehmigten israelfeindlichen Palästinenserveranstaltung am Brandenburger Tor.
    Pfui Berlin ! Pfui derzeitige „Bundesregierung“ !!!“

    Shalom

  81. Einer der letzen Statements des GRÖFAZ, kurz vor dessen „Heldentod“, war:
    „Wenn das DEUTSCHE VOLK es nicht schafft die Welt zu erobern –
    dann soll es untergehen!“.
    GRÖFAZ Methode zur Erreichung dieses Zieles:
    „Verbrannte Erde!“.
    Das letzte Statement der GRÖKANZ, kurz vor deren Verurteilung, wird lauten:
    „Wenn das DEUTSCHE VOLK es nicht schafft die Welt zu retten –
    dann soll es untergehen!“.
    MEHR – KILLS Methode zur Erreichung dieses Zieles:
    „VERBRANNTE ERDE!“.

  82. »Wir sollten über eine Reform oder eine Abschaffung des öff-rechtl. Rundfunks nachdenken.
    Wir haben zu viele, sie sind zu teuer, zu fett, zu borniert und zu parteiisch.
    Sie sind überflüssig.
    Vor allem: 1 € im Monat pro Haushalt reicht für den ÖRR aus. (hgm)«

  83. VivaEspaña 26. September 2019 at 02:09

    ZDF-Video vom Hassprediger Lanz und der KinderfuckerbefürworterIn Grünaxt ist da:
    ——–
    Gracias für den Tipp. Smudo von den Fanta4 hatte ich gesehen nachdem ich nach Hause kam. Der hat sich sehr gut rausgehalten.

  84. Bin Berliner 25. September 2019 at 23:58
    Den Rechtsstaat anrufen?

    Rring…rrring…rrrriiiinggg..

    Geht keiner ran..

    Ich versuche mal die Demokratie anzurufen..

    ———————————————-
    Automatische Ansage: „Kein Anschluss unter dieser Nummer …“

  85. Das ist kein Journalismus, sondern Dirigismus. Journalisten, fest im Sattel des Systems sitzend, möchten ein ganzes „Volk“ zur Merkel-Einheits-Politik erziehen. Ich brauche als mündiger Mensch keine Erziehung durch „Fremdkörper“, als „Erwachsener“ kann man sich selbst ein Meinung bilden. Die Mainstream-Meinungsmacher wollen das verhindern durch „Gestalten“ ihre gefärbten Meldungen nach offiziellen Vorgaben bzw. durch Auslassungen. Ich will einen Überblick vermittelt bekommen. Deshalb „informiere“ ich mich nicht bei „offiziellen“ und sonstigem nach diesem kanalisierten System arbeitenden, geschleust nach „Hahn auf“ -, „Kloake auf“ – und „Hahn ganz zu“ – Mitteilungen.

  86. die Deutschen wollen doch die Zwangsgebühren 🙂 Also lasst sie ihnen.

    Von mindestens 2,4 Millionen Brandenburgern, die die Initiative genug-gezahlt.tv hätten zeichnen können, taten es keine 20.000

    Dieses Volk ist so was von erbärmlich … es ist wert, das es klammheimlich untergeht … keine Träne …

  87. Hervorragende Frage von Beatrix von Storch an G20-Party-Finanzminister Scholz. Sinngemäß: was bringen die 54 Milliarden Steuern für „Klimaschutz“ in Grad Celsius ausgedrückt? Da ist der Hamburger Internationalsozialist mit seiner Umvolkungssteuer richtig abgestürzt.

  88. ca. 09:00 Uhr – LIVE – Berlin:
    Sitzung des Deutschen Bundestages, u.a. mit folgenden Tagesordnungspunkten:
    – Klimaschutz (ca. 09.00 Uhr)
    – Strukturhilfen für Kohleregionen (ca. 10.15 Uhr)
    – Förderung von Unternehmensgründungen (ca. 11.00 Uhr)
    – Pflegelöhneverbesserungsgesetz (ca. 12.05 Uhr)
    – Schutz des Waldes und der Forstwirtschaft (ca. 12.50 Uhr)
    – Überweisungen im vereinfachten Verfahren (ca. 13.55 Uhr)
    – Abschließende Beratungen ohne Aussprache (ca. 14.05 Uhr)
    – Wahlgang – Stellvertreter des Präsidenten (ca. 14.15 Uhr)
    – Stasi-Unterlagen-Gesetz (ca. 14.45 Uhr)
    – Schutz von Rechtsstaat und Demokratie (ca. 15.30 Uhr)
    – Bundeswehreinsatz zur Bekämpfung des IS-Terrors (ca. 16.15 Uhr)
    – Deutsch-französische Freundschaft (ca. 16.45 Uhr)
    – Bezahlbares Wohnen (ca. 17.15 Uhr)

    https://www.phoenix.de/sendungen/ereignisse/phoenix-vor-ort/ua-bundestag-live-a-1235645.html

  89. johann 26. September 2019 at 09:02

    ca. 09:00 Uhr – LIVE – Berlin:
    Sitzung des Deutschen Bundestages, u.a. mit folgenden Tagesordnungspunkten:
    – Klimaschutz (ca. 09.00 Uhr)

    Gerade spricht Martin Reichert von der AfD zum Klimaschwachsinn Klartext. „Diese Regierung ist der Erfüllungsgehilfe der grünen Klimasekte.“ Die Linken krähen wie üblich dazwischen.

  90. johann 26. September 2019 at 00:06

    Flüchtlingshelferin
    „Die Menschen haben ihr eigenes Weltbild mitgebracht“

    Danke für den Text!

  91. Wenn die Sender den AfD-Abgeordneten keine Bauchbinde verpassen (hat ja nur den Zweck, gute Reden eben nicht der AfD zuschreiben zu können), dann sollten die Redner halt eine Schärpe tragen mit Name und AfD Schriftzug. Der nächste folgerichtige Schritt der Sender wäre dann die Schärpe zu verpixeln. mal sehen was da noch so kommt.
    tsweller

  92. Bitte höflichst um eine Stellungnahme bezüglich:

    Betr.:

    Warum keine Bauchbinden für AfD-Abgeordnete im Bundestag?

    Sind die öffentlich-rechtlichen Sender durch ihre Staatsverträge nicht eigentlich zur Objektivität verpflichtet?

    Oder basieren Ihre Verträge nicht mehr auf dem Grundgesetz?

    Denn weder im Grundgesetz noch in den Verträgen steht ein Wort von einem Feind,und doch beobachte ich auch auch bei Ihrem Sender eine konsequente Arbeit an einem Feindbild.

    Warum wird dieser hysterische Moralismus im Umgang mit abweichenden Meinungen und Partei u.a. bei Ihnen so gehegt und gepflegt?

    Meinen Virtuellen Handschlag u liebe Grüsse aus NRW ??

    Ps.“Send using 100% recycled electrons“;)
    PS.:

    Vielleicht sollte man wirklich den Kampf gegen die öffentlich-rechtlichen „Zwangsgebühren“. nur noch auf EU-Ebene führen ?

  93. jeanette 25. September 2019 at 23:39; Das bezahlt die leider nicht, sondern du, ich und jeder andere Steuerzahler. Die lebt doch ausschliesslich von Transfereinkommen. So wie ein Hartzer, bloss auf wesentlich höherem Niveau. Es würde mich nicht wundern, wenn die in ihrem ganzen Leben noch nicht einen Pfennig eigenes (also nicht dem Steuerzahler zwangsenteignetes) Geld verdient hat.

    johann 26. September 2019 at 00:06; Muhaha, wer soll denn das mit den angeblich integrierten oder arbeitswilligen glauben. Eine Ausnahme unter wahrscheinlich keinen 1 sondern mehreren 100.
    Vermutlich ist 3/4 des ganzen Artikels eh schlecht erfunden, also im Prinzip nahezu alles, was sich positiv anhört. Und dann der angebliche Apotheker. Na klar, war ja mit Marwa auch so.

    Bin Berliner 26. September 2019 at 00:22; Kann man die 2 nicht nach Amerika abschieben?

  94. Na ja, Frau Kühn ist ja normalerweise eine gute Kommentatorin, die weitestgehend neutral ist. Wer weiss, ob die überhaupt Einfluss auf die Einblendungen hat. Das macht doch eher die Regie.
    Mich stören viel mehr die beiden Volldeppen Scherfer und von Fallois, die ständig saudumme Bemerkungen über die AfD machen…

  95. Die Formulierung „Keine Bauchbinde für AFD-Abgeordnete im Bundestag“ ist stilistisch mehr als verunglückt – wer möchte schon gern „Bauchbinden“ tragen? Das tun in Bayern nur „gwamperte“ Leut!

    Richtigerweise müsste es daher heißen: „Meinungsmanipulation: Nachrichtenkanal PHOENIX lässt absichtlich Untertitel (Name, Parteizugehörigkeit) ausschließlich bei AFD-Abgeordneten weg.

    Lasst solche Artikel besser Eugen Prinz oder Michael Stürzenberger schreiben – die können es besser!

  96. Es wäre so schön, würde man Mitarbeiter beim Fernsehen mal nach der Vorgeschichte überprüfen. Neutrale Mitarbeiter wären von Vorteil, aber das wollen die ja bestimmt nicht.

Comments are closed.