Ab 17 Uhr sendet der Youtuber Oliver Flesch einen Livetalk über den gestrigen Terroranschlag in Halle. Mit dabei sind die jungen Youtuber Naomi und Miro, der patriotische Rapper Chris Ares, Marvin, ein Jude in der AfD, der schon von einem Araber bespuckt wurde, der Rechtsanwalt, Musiker und frühere Politiker Markus Roscher-Meinel, Martin Sellner von der Identitären Bewegung Österreich und PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger. Jürgen Elsässer hat bei Compact eine sehr gute Analyse des national-sozialistischen Täters veröffentlicht, dessen Überzeugungen rein gar nichts mit dem patriotisch-rechtskonservativ-demokratischen Widerstand in Deutschland zu tun haben, was auch Björn Höcke so sieht.

Mathias Döpfner hat in der Welt eine zutreffende Beschreibung der Situation abgeliefert. Bis auf das politisch „korrekte“ Bashing gegen die AfD ist es eine realistische Darstellung der existentiellen Bedrohung unserer Gesellschaft durch national-sozialistischen, linksextremistischen und islamischen Terror.

image_pdfimage_print

 

153 KOMMENTARE

  1. Eine tolle Sache mit so vielen Gesprächspartnern. Aber auch unheimlich schwierig zu koordinieren. Ich bin gespannt, ob das klappt.

  2. Der Mörder ist ein Spinner mit einem sehr geringen Selbstwertgefühl. Und genau das wollte er erreichen: Dass alle Welt über ihn spricht. Egal was, Hauptsache er kommt vor.

    Und wieder bekommen die Opfer kein Gesicht, keinen Namen, nichts. Jedenfalls bis jetzt nicht.

  3. Weil es eben im Stream angesprochen wurde stelle ich den ganzen offenen Brief von Marvin ein:

    Liebe Bekannte, liebe Freunde, mit großem Schmerz blicke ich auf die kürzlich eingetretenen Ereignisse.

    Zwei unserer Brüder und Schwester wurden hinterhältig ermordet. Völlig grundlos. (Ob jüdische Opfer oder nicht – es war ein Angriff auf potentielle Juden! Jedes Opfer, ganz gleich der Religion, ist eines zuviel!)

    Eines muss ich jedoch unbedingt loswerden: An die Medien…

    Wenn uns Is**amisten tagtäglich drangsalieren, massakrieren und tiefes Unheil über uns Juden bringen, schaut ihr weg! Als würde nichts passieren.

    Und jetzt? Jeder Politiker kommt aus seinem Loch gekrochen, jeder linksgrünversiffte „Journalist“ macht eine Story daraus, dass ein Psychopath 2 Menschen auf dem Gewissen hat! Kaum ein Wort zum LKW Attentat!

    Auch unsere Kanzlerin bequemt sich! Wo war sie beim Breitscheitplatz!?! Sparen Sie es sich, Frau Merkel!

    Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!

    Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Opfer von Gewalttaten werden. Jedes mal interessiert das niemanden von euch sog. „Journalisten“!

    Und jetzt, ganz plötzlich werden wir zur politischen Instrumentalisierung der Einheitsmedien ausgenutzt.

    Ja, es war ein Radikaler. Ja, solche Menschen sind schrecklich! Doch geht die größte Gefahr für uns auch weiterhin nicht von Rechtsextremen aus, gleichwohl ich diese zutiefst verabscheue! Außerdem war es kein rechter Akt, sondern rechtsextrem! Auch die Überwachung von Synagogen hat einen ganz anderen Hintergrund!

    Ich bin fassungslos! Ihr ekelt mich an!
    Das ist alles so unglaublich traurig…
    Ihr wisst nicht, wie viel Schmerz und Trauer wir in diesen Stunden im Herzen tragen.
    Was ist nur aus diesem Land geworden?

    Shalom Aleijem. S’hma Yisrael Elohai.

  4. Welch ein Glückszufall für die rot/links-versiffte Republik endlich einen radikalen Nazi gefunden hat.

    Wie schon festgestellt, in Limburg wurde auch ein Terrorakt verübt. Da spricht schon kein Mensch mehr drüber.

    Aber jetzt drischt die vereinte Medienlandschaft auf die AfD ein, als hätte sie den Anschlag in Halle geplant.

  5. Boykottaufrufe auf Facebook gegen eine Reederei!

    Folgendes:
    Der AfD-Landesverband Hessen veranstaltete am 3.10. 2019 eine interne Veranstaltung und mietete sich ein Boot bei einem lokalen Schifffahrtsunternehmen in Rüdesheim am Rhein(Hessen) zur Durchführung eines Ausflugs auf dem Rhein, bei welchem auch Dr.Jörg Meuthen mit seiner Anwesenheit die Gäste erfreute.
    Die Veranstaltung lief scheinbar problemlos ab und die AfD bezahlte ordnungsgemäß die Rechnung der ´Rhein-Star´ von Frau Rössler.

    Was aber nun folgte, ist ein Aufruf von linksgrünversifften in einer Gruppe auf Facebook, dass man die Firma Rössler boykottieren sollte.
    Nur aufgrund der Tatsache, dass die Firma es sich erdreistete, den zahlenden Gästen auf dem Rhein ein paar schöne Stunden zu bieten.
    Das erinnert an die Zeit ab 1933: Kauft nicht bei J… bezw Kauft nicht bei AfD´lern. Stigmatisierung und Hetze gegen Andersdenkende.

    Hier der (noch!) verfügbare Link zu der Gruppe bezw. den teilweise unterirdischen Kommentaren( Aufruf zum Schiffe versenken und Boykott des Unternehmens):

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=169923427466371&set=gm.1786737334804246&type=3&theater&ifg=1

  6. Ich war vorhin schon etwas verwundert, als ich unseren Bundespräsidenten am Tatort in Halle bei Mitleidsbekundungen und Betroffenheitsgesten im TV beobachten konnte, da er doch in diesen Fällen, wenn „Menschen sterben“, sonst immer – um einer Instrumentalisierung des Verbrechens zu Zwecken des politischen Gegners vorzubeugen – zum Konzert aufruft? Vielleicht ist ja diesmal Landser, statt Tote Hose Fischfilet die passende Mugge?

  7. Made in Germany West 10. Oktober 2019 at 17:04

    Und wieder bekommen die Opfer kein Gesicht, keinen Namen, nichts. Jedenfalls bis jetzt nicht.

    Mit Namen und Gesicht: Die Toten sind

    Maler und Fußballfan Kevin Schwarze

    https://www.facebook.com/people/Kevin-Schwarze/100022057423673

    Autogrammsammlerin Jana L. (links):

    https://www.rtl.de/resizer/vLHSHYB8nMjK6vl7-eZE3Hf9t44=/412×0/arc-anglerfish-eu-central-1-prod-rtl.s3.amazonaws.com/public/C5OHRWFZUGJAGYUFRDV3ILKC7Q.jpg

    Wetten, daß kein Apparatschik jetzt fordern wird, nach ihnen Straßen zu benennen? Umzubenennen? Das ist nur einer ganz bestimmten Klientel vorbehalten.

  8. @francoforte:
    Das linke Gesindel fordert sonst überall selbst für eingeschleppte Mörder „Toleranz“ein! Also alles in Ordnung! (-:)

  9. @lunax:
    Das Euskirchener Kennzeichen macht auch mich stutzig! Etwa vom AfD-Kreusverband Euskirchen? Wer den Sarkasmus findrt, darf ihn behalten!

  10. Die Schmach ausgerechnet in einem Kuffar-Gefängnis zu vermodern, muss für dieses Stück Dreck aus Afghanistan einfach zu groß gewesen sein

    Ich freue mich über die Nachricht. Es ist das Beste für Deutschland. Ich hätte es nicht ertragen wenn dieses Arschloch nach halber Haftzeit entassen worden wäre und er unsere Straßen dann noch unsicherer gemacht hätte.

    Es interessiert mich noch nicht einmal, ob er sich selbst umgebracht hat, oder ob jemand nachgeholfen hat.

    Es ist mir egal. Nun ist er halt tot, um mit der widerlichen Lakonie einer Angela Merkel zu sprechen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article201683624/Kandel-Moerder-von-15-jaehriger-Mia-tot-in-Zelle-aufgefunden.html

  11. Distanzeritis

    Nur mal eine Anmerkung zum distanzieren. Großbritannien z.B. entschuldigt sich nie für Staatsverbrechen, nicht einmal für von Großbritannien zu verantwortende Völkermorde.

  12. Die Reaktionen des politmedialen linken Einheitslagers sind so vorhersehbar wie deprimierend.
    Während der Doppelmord dieses Nazi-Vollidioten in Halle von der linksideologischen Pöbelherrschaft dankbar aufgenommen wird, um jeden, der von dem eingeforderten politisch-korrekten Haltungs- und Gesinnungskodex auch nur einen Yota nach rechts abweicht, weiterhin zu diskreditieren, wird das gescheiterte lastwagenrollende Todeskommando eines irren Syrers in gewohnter Weise heruntergespielt, eben weil es sich um einen nichtdeutschen „Mitbürger“ handelt.
    Diese ideologiestrategische linksstaatliche Berichterstattung, die holzschnittartig nur noch in propgandistischen Gesinnungsschablonen wie deutsch = negativ, bzw. unwichtig/egal und Ausländer = positiv bzw. hilfsbedürftig/unterstützungswürdig ist unerträglich.
    Es ist diese zersetzende Kraft, der exzessiv betriebenen eindimensionalen, „geframten“ medialen Dauerbeschallung, die Land und Leute weiter spalten wird.

    Auch die Lager der Opfer solcher Attentate werden unerschiedlich behandelt. Deutsche werden achselzuckend nebenbei erwähnt, jedem Opfer nichteuropäischer, meist islamischer Herkunft hingegen wird mit Namen, Herkunft, Traumata und Träumen bis zur ehrenhalben Erinnerung in einem Straßennamen gehuldigt.
    In diesem medial exzessiv ungerechten und ungleich gesteuerten „volkspädagogischen“ Ausspielen der Kulturen gegeneinander, das die gesinnungsethisch-multikulturelle Einheitspresse betreibt, besteht das eigentliche Gift aus Hass und Hetze, das die Gesellschaft weiterhin zerrüttet und ihren Zusammenhalt schon längst zerstört hat.

    Der Gedanke, daß diese schockierenden Geschehnisse zur Durchsetzung ihres wahnsinnigen Menschen- und Gesellschaftsexperiment von der linksrotgrünen ideologischen Pöbelherrschaft, wenn auch nicht gerade absichtlich betrieben werden, jedoch zur Umsetzung ihrer größenwahnsinnigen und despotischen „Neuen Ordnung“ höchst willkommen sind, macht einen dieser Tage noch nicht mal mehr zornig, vielmehr sprachlos und resigniert.

  13. Stürzi sagt: „wenn sich die Dinge verschlimmern“
    und zu Marvins täglichen Erlebnissen.

    Das kann sehr schnell gehen, wenn nämlich Erdogan seine Drohung wahr macht und im Laufe des derzeit tobenden türkisch-kurdisch-syrischen Krieges die Schleusen öffnet und die 2-3 Millionen in der Türkei geparkten islamischen „Flüchtlinge“ (meist junge Männer), aus allen Ecken der islamischen Welt, in Richtung Deutschland in Marsch setzt wird die AfD nicht einmal sich selbst schützen können. Für Juden wird es dann verdammt eng in Deutschland, ob die dann noch hier leben können kann ich mir nicht vorstellen.

  14. Dilettant. Der hat sich mehr blamiert als „Schaden “ angerichtet. Wollte wohl auf Christchurch machen .
    Für unsere jämmerlichen Lügenmedien ein gefundenes Fressen . Bei hunderten Terroranschlägen und Morden unserer Mittelmeertouristen und Schmarotzer wird alles verheimlicht und sich gewunden bis man endlich den Migrationshintergrund zugibt…und bei diesen Deppen von Früh bis Abends wird keine Gelegenheit ausgelassen , seine deutsche Herkunft zu betonen. Mir kommt das Kotzen

  15. Halten wir mal fest: Ein Neonazi erschießt also zwei Biodeutsche und macht einen Kratzer an eine Synagogentür. Wieviele der dortigen Besucher für noch mehr Invasoren gebetet haben, ist leider nicht bekannt, und es interessiert wohl auch niemanden außer mir.

    Hier spricht ein Rabbi zu einem ähnlichen Thema. Da kann man gleich in den ersten paar Minuten herausfinden, warum man sich unbedingt mit den Juden solidarisieren muß, besonders als Christ:

    https://www.youtube.com/watch?v=cP13dNVo6Po

  16. Babieca 10. Oktober 2019 at 17:35

    Und wieder bekommen die Opfer kein Gesicht, keinen Namen, nichts. Jedenfalls bis jetzt nicht.
    Mit Namen und Gesicht: Die Toten sind
    Maler und Fußballfan Kevin Schwarze
    Autogrammsammlerin Jana L. (links)

    Vielen Dank Babieca.
    Offenbar wiegt die versuchte Tötung bei den Politikern weit höher, als dieser hinterhältige Doppelmord.
    Wie die Talk-Gäste oben richtig bemerkten, müssen wir uns von der Tat dieses rechtsextremen Dreckschweines nicht distanzieren, weil uns Konservativen nicht im Traum einfallen würde, wahllos irgendwelche Menschen, egal welcher Konfession, zu töten.
    Freya wird mich zwar wieder einen Antisemiten schimpfen, aber mir tun die tatsächlich Toten und ihre Angehörigen mehr leid, als die geplanten möglichen Opfer, die noch mal mit einem Schrecken davongekommen sind.
    Dieses Scheiß-Geheuchel der Politiker kotzt mich sowas von an! Wo waren sie denn in Berlin am Breitscheidplatz, in Limburg und anderswo, als ihre Gäste so großes Leid anrichteten? Und auch diesmal waren sie eben nicht zuerst am Dönerimbiß, aber da waren ja auch keine US-Bürger zu Gast.
    Man könnte nur noch kotzen!

  17. @ Elijah 17:15 Uhr
    Kommt er denn damit auf eine höhere Stufe
    zur Anwartschaft fürs Allah-Puffparadies???

    DER EWIG GÜLTIGE KORAN & AL-LAH, DER
    VIEL VERSPRICHT, ABER NICHTS HÄLT, WENN
    ER NICHT WILL:
    3,129 Er verzeiht, wem Er will, und straft, wen Er will, und Allah ist allverzeihend und barmherzig.
    4,95 Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich. Allah hat die mit ihrem Gut und Blut Kämpfenden/Dschihad-Leistenden über die, die daheim bleiben, im Rang um ++eine Stufe erhöht. Jeden von beiden aber hat Allah Gutes verheißen; doch die Kämpfenden hat Allah vor den Daheimbleibenden durch großen Lohn ausgezeichnet,
    4,96 mit Rangstufen von Ihm und Vergebung und Barmherzigkeit
    9,27 Doch hernach kehrt Sich Allah gnädig dem zu, dem Er will
    22,58 Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern/Hidschra unternehmen und dann erschlagen werden oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er ist der beste Versorger!

  18. Lunax 10. Oktober 2019 at 17:41

    Das Autokennzeichen ist EU-AI…Das ist Euskirchen NRW
    Geplante Aktion aus NRW (Kalifaat)

    War wohl ein Leihwagen (Avis oder Europcar).
    Im Film sah man hinten eine Kiste mit Weinflaschen, von denen mindestens eine fehlte. Vermutlich hatte er sich vorher noch Mut angesoffen, was sein unkoordiniertes Vorgehen erklären könnte.

  19. @Toluewitzwe:
    Meine volle Zustimmung! Es ist doch bedenklich, dass für „geplante“ Opfer massenweise Blumen und Kerzen abgestellt werden während die tatsächlichen Toten annähernd unwichtig zu sein scheinen! So etwas hatten wir noch nie im Irrenhaus Deutschland! Das bedeutet nicht, dass ich das vermutete Anschlagsziel als nicht äußerst verwerflich betrachte; einen besonderen Anlass zu trauern gibt es angesichts fehlender Opfet nicht – lediglich Wut und Besorgnis bezglich des Täters!

  20. Ob das ein nationalsozialistischer Anschlag war, wissen wir nicht. Wenn es einer war, dann sollte man das sozialistisch betonen und den Kampf gegen links verschärfen.

    Das hier sieht eher nach einem durchgeknallten Halbkulturfremden aus, bei dem möglicherweise auch der VS nachgeholfen hat.

  21. Eine Anmerkung für die Diskutanten:
    Euer „Lustigmachen“ über die Trottelhaftigkeit des Terroristen war total deplaziert.
    100 Daumen runter!

  22. OT, aber das paßt in das Gelüge und Geheuchel von heute: Glaubste doch im Traum nicht! Staatsfunk und staatsnahe Welt bestellen ein Ergebnis…

    Nach Zusage zur Aufnahme von Flüchtlingen steigt Seehofers Beliebtheit
    58 Prozent der Deutschen halten Seehofers Zusage, gerettete Migranten aufzunehmen, für richtig. Zudem sind sie mehrheitlich der Auffassung, dass der Staat klimaschädliches Verhalten verbieten darf. (…) Das ergibt der Deutschlandtrend, den Infratest Dimap im Auftrag von ARD-„Tagesthemen“ und WELT erhoben hat.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article201693244/Deutschlandtrend-Horst-Seehofers-Beliebtheit-steigt.html

    Agitprop ist das, nichts anderes. Lenken durch Lügen.

  23. Unglaubliche Hetze vom SPEICHEL dazu:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/halle-saale-anschlag-auf-synagoge-einzeltaeter-sind-nicht-allein-a-1290818.html

    Wir waren es alle. Deutsche Einzeltäter sind nämlich niemals allein. Man stell sich vor, so etwas würde man im Zusammenhang mit islamischen „Einzeltätern“ bzw. „Männern“ behaupten.

    So traurig und abscheulich dieser Vorfall in Halle ist, der SPEICHEL, eigentlich die ganze Systempresse, setzen jetzt derart eins drauf, dass man meint, man sei im völlig falschen Film. Vergessen die islamistischen Anschläge in Paris, Brüssel, Nizza, Berlin. Jetzt es gibt nur noch Halle und unsere Politiker können gar schnell genug in die nächste Synagoge laufen, brauchten aber ihre Zeit, um zur Gedächtniskirche in Berlin zu kommen. Und WIR alle waren es. UNMÖGLICH so eine Presse. Das hat mit Journalismus rein gar nichts mehr zu tun, das ist pure Hetze gegen das eigene Volk, mithin Volksverhetzung.

  24. Dieses ganze geheuchelte Betroffenheitstheater unserer Medien und Politiker ist nur noch zum Speien.
    Es war der allseits viel gepriesene (wenn es z.B. Deutsche trifft) EINZELFALL!! Nicht mehr und nicht weniger. Die sind allesamt derart verlogen, dass man nur noch Schnappatmung hat. Vor allem der Koks – Nuttenpreller aus FFM mit Schmierlappenfriesur sollte sein blödes Mundwerk halten. Das sage ich nicht, weil er Jude ist, sondern weil er der Typ ist, der er ist. Habe heute morgen mit meinen Freunden in Tel Aviv telefoniert und dort sieht man es genau als das, was es ist: Die irre Tat eines Volldeppen und NICHT als die Auferstehung der Waffen -SS. Ich möchte diesen Heuchlern das alles ins Gesicht schreien, wenn sie lügen und heucheln, wie sie es tun, aber da ist man machtlos. Ich weiß, dass ich mich mit meinen Freunden (Juden aus Israel) darüber vernünftig unterhalten kann, ohne dass böse Worte aufkommen und ohne dass hier kollektiv Schuld zugewiesen wird. Und das ist auch gut so.

  25. @Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 18:10

    Kennzeichen der Leihwagenunternehmen:
    HH = Europcar
    DN = Hertz
    M = Sixt
    WI = Avis

    Am Kennzeichenträger hat man meistens auch ein Logo der Autovermietung.

  26. Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 18:10
    ——————————————-
    Danke für das Video!
    War bestimmt viel Arbeit für Dich (Euch). Mal sehen, ob es „veröffentlicht“ wird. Gut memacht!

    Zu dem Thema hier:
    Die Regierung hat jetzt völlig die Kontrolle verloren. Sie ist eigentlich völlig handlungsunfähig, reagiert nur noch. Anstatt jetzt endlich die Grenzen dicht zu machen und wenigstens die größten Verbrecher unter den „Flüchtlingen“ rauszuschmeißen, wird der Kampf gegen rechts verstärkt werden.
    Stellt Euch mal vor, Erdogan läßt die Massen laufen und gleichzeitig gibt es hier an verschiedenen Orten Anschläge, wenn auch nur begrenzt. Die Polizei ist ja schon mit einem kleinen Anschlag überfordert, da werden irrsinnig viele Kräfte gebunden….
    Der AfD wird die ganze Geschichte bestimmt nicht schaden. Dazu ist sie schon zu breit aufgestellt.
    Das Regime windet sich im Todeskampf. Wir müssen aufpassen!

  27. Halle war wirklich einmal der viel zitierte „Einzelfall“.
    Ein einsamer Wolf, ein durchgeknallter Irrer, den keiner auf dem Schirm hatte.

    Und während bei jedem der unzähligen muslimischen Terrorakte immer in Dauerschleife betont wird, man dürfe diesen Vorfall „nicht instrumentalisieren“ oder verallgemeinern, tun dieselben Leute nun genau das, weil es ihnen politisch in den Kram passt (Lauterbach, Friedman, Hermann usw).

  28. Übrigens,sschon mal aufgefallen: Solche Dinge passieren in letzter Zeit immer kurz vor irgendwelchen Wahlen. Denkt mal nach…..

  29. Babieca 10. Oktober 2019 at 18:31

    Nach Zusage zur Aufnahme von Flüchtlingen steigt Seehofers Beliebtheit
    58 Prozent der Deutschen halten Seehofers Zusage, gerettete Migranten aufzunehmen, für richtig.
    ———
    Die Zahl kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Asyl- und Abschiebe-Verhinderungsindustrie braucht unendlichen Nachschub und der ist auf dem Weg.
    Ihr wollt Asylanten? Ihr bekommt Asylanten! Und nicht nur immer so wenige wie 2015.
    Nachdem der Bettvorleger und sein bayrischer Innenminister in den letzten Tagen extrem nach links gerückt sind und dafür von ihrem zukünftigen Koalitionspartner, den Grünen, ausdrücklich gelobt werden, sollte die AfD das entstandene Vakuum füllen, d.h. etwas moderater auftreten.
    Die Stimmen der Konservativen hat die AfD doch ohnehin. Also muss man sich auf diejenigen Wählerschichten konzentrieren, die früher die Union gewählt haben oder zaudern. Es geht um taktisches Wählen. Was man im Hinterzimmer nach dem 3.Bier oder bei den Kyffhäusern „unter uns“ redet ist eine andere Sache.
    Dämliche, rückwärtsgerichtete Sprüche von Unterhemd-Olli oder Björn Höcke muss man sich vorübergehend verkneifen.
    2020 finden kaum Wahlen statt. Nur in Hamburg (der Drops ist gelutscht, Schwamm-drüber) und unwichtige Kommunalwahlen im Kalifat

  30. Ich wette, die Stasi-Kahane-Stiftung bekommt nun mehr Geld gegen Rechts. Damit wird uns nur geschadet. Seltsamerweise sind immer Linksextremisten Experten für rechte Gewalt.

  31. Melanthius 10. Oktober 2019 at 18:35

    @Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 18:10

    Kennzeichen der Leihwagenunternehmen:
    HH = Europcar
    DN = Hertz
    M = Sixt
    WI = Avis
    Am Kennzeichenträger hat man meistens auch ein Logo der Autovermietung.

    Bis 2016 hatte Avis WI, danach EU.

  32. Bei früheren Anschlägen gegen nichtjüdische Deutsche hat die Merkel-Regierung mehrfach darauf hingewiesen, daß ein hundertprozentiger Schutz für die Bevolkerung nicht möglich sei.
    Jetzt wird aber für Juden und jüdische Einrichtung genau dieser Vollschutz gefordert.
    Wenn es der Regierung damit Ernst ist, sollte sie dafür sorgen, daß alle Moslems schnellstens unser Land verlassen müssen. Dann wäre zumindest 99%iger Schutz geschaffen. Das verbleibende eine Prozent ist unvermeidbares „Restrisiko“, mit dem Juden wie Nichtjuden leben müssen.
    Im Übrigen bin ich Meinung, daß Merkel weg muß.

  33. Ich verstehe nicht ganz, was daran nationalsozialistisch sein soll, wenn ein verrückt gewordener Halbneger zwei Deutsche abknallt. Dass er vorher an der Synagogentür angeklopft hat kanns ja hoffentlich nicht sein. Die Türen haben sicher nicht einmal Kratzspuren. Auch irgend ein delirisches Geseire, dass er angeblich vorher noch im Internet abgeladen hat, ist irrelevant. Es zählt was getan wurde und das ist ein Angriff auf Deutsche.

  34. Die Medien überschlagen sich mit Hetzerei und Heuchelei!
    Die Politbonzen holen sich geistig einen runter und heucheln Betroffenheit. Kein Mensch spricht über die Opfer jüdischer Siedler und die andauernden Agressionen. Über die von Juden veranstalteten Massaker spricht auch kein Mensch. Ja, die Juden verfügen über Atomwaffen und drohen damit!
    Das betrifft natürlich nicht die hiesigen Juden.
    Der Angriff dieses Vollidioten hätte sich aber auch gegen den Verein der Dackelzüchter richten können, weil er mal in Hundekot trat.
    Kein Wort verschwenden diese Politschmarotzer über den Kurdenmord durch Erdogan, welcher gerade begangen wird. Nein – sie schweigen und tolerieren den Völkermord. Andererseits heucheln sie lauthals hier wegen eines Einzelfalles.
    In Halle gibt es natürlich sofort eine Demo der dummen Schafe am HÄNDEL. Sind die üblichen Kerzenträger und Teddywerfer dabei.
    So viel Blödheit hier regt echt zur Auswanderung an. Warum ist dieses Land nur so verkommen!

    Und die Synagogen fordern jetzt Polizeischutz. Klar – Polizeischutz muss sein! Aber zuerst für Deutsche und deren Einrichtungen.

    Es ist alles so schön blöd hier in Deutschland.

    In Cottbus hat die Stadt unglaubliche Summen für die Umwidmung einer Kirche in eine Synagoge bezahlt.
    Für einige wenige Juden.

    Für Kindereinrichtungen und Schulen (auch offen für Judenkinder) ist aber kein Geld vorhanden. Der verblödete Bürgermeister dort heißt Holger Kelch. Ein Elendspaket vor dem Herren. Ein charakterloses Arschloch in der Lausitz. Kein Mensch spricht mehr über den Mord eines angeblich 17 Jährigen Syrers an einer 82-jährigen Rentnerin in Cottbus. Aber zu Halle hat er bestimmt was zu heucheln und bestimmt schon veröffentlicht.

    Man kann vor diesem faulen Zauber hier nur nur noch Ekel empfinden!

  35. Zur Tat in Halle ein deftiger, wichtiger (und richtiger???) Kommentar – via Facebook:

    Kommentar zum weiblichen Opfer, seine Handlungen:
    FUNDSTÜCK: Es ist auch nicht gerade clever einen schwerbewaffneten Irren anzumaulen weil seine Sprengversuche einen nerven und nur wenige Meter an ihm vorbeizulaufen. Das rechtfertigt keinen Mord, macht ihn aber erst möglich. Hätte sie stattdessen aus sicherer Entfernung 110 gewählt, dann hätte es vielleicht gar keine Toten oder nur den richtigen Toten gegeben.

  36. RechtsGut 10. Oktober 2019 at 18:57
    Zur Tat in Halle ein deftiger, wichtiger (und richtiger???) Kommentar – via Facebook:

    Kommentar zum weiblichen Opfer, seine Handlungen:
    FUNDSTÜCK: Es ist auch nicht gerade clever einen schwerbewaffneten Irren anzumaulen weil seine Sprengversuche einen nerven und nur wenige Meter an ihm vorbeizulaufe[…]

    Die satten und wohlstandsgewöhnten Westeuropäer – hier besonders die Deutschen – müssen die abhanden gekommenen Gefahreninstinkte wieder mühsam neu erlernen

  37. Merkel,Medien.Politiker aller Altparteien.Gutmenschen usw.. haben gestern ihre Trauer „zeigen wollen“
    Sie besuchten Synagogen,oder verteufelten die AFD,die diese in Verbindung mit dem Psychopathen brachten,der 2 deutsche Menschen ermordete..
    Hierbei handelt es sich bei den Opfern um eine ältere deutsche Frau,wovon noch wenig bekannt ist..
    Bei dem 2.Todesopfer handelt es sich um einen jungen deutschen Mann,der 20 Jahre alt ist und
    HFC-Fan ist….(3.Liga,Hallischer Fussball-Club)
    Er heißt Kevin Schwarze..
    Auf der Facebookseite „HFC-FANKURVE“ kann man für Kevin sein Beileid ausdrücken…

    Fazit:kaum jemand von den Eliten hat um die 2 deutschen Opfer getrauert…
    Es ging nur um die Juden in der Synagoge,wo aber kein Mensch Gott sei Dank zu Schaden kam…

    Hier sieht man wieder eindeutig,wie dieser „Vorfall“ gestern politisch und medial instrumentalisiert wurde und das ist einfach widerlich!

  38. @Joppop 10. Oktober 2019 at 19:10
    Die nächsten Tage (Wochen) schaue ich mir keine „Nachrichten“ in der Glotze an. Ich weiß sowieso was kommt.

  39. Minderheit 10. Oktober 2019 at 18:57
    Die Medien überschlagen sich mit Hetzerei und Heuchelei![…]

    Halle war genau DIE Steilvorlage, nach der der politisch-mediale Komplex derart gierte, dass die wohl inzwischen dermassen vor Verrücktheit sabbern, dass die Spuren wie Weinbergschnecken ziehen.

  40. @ Das_Sanfte_Lamm 10. Oktober 2019 at 19:08

    Gibt es einen vernünftigen Grund, dem
    Opfer eine Mitschuld zu unterstellen?

  41. @ Das_Sanfte_Lamm 10. Oktober 2019 at 19:08

    Gibt es einen vernünftigen Grund, dem
    Opfer eine Mitschuld zu unterstellen?

  42. Wer es sich antun will: Die DDR2-Inquisitorin, die Rote Nonne, schlägt heute mal wieder zu.
    Mit dem SA-A-Ministerpräsidenten ‚Hasselhoff‘, der bitteschön mal erklären darf warum seine Polizei in einer mittelgroßen Stadt 15 Minuten zum Tatort braucht.
    Daneben die wortgewandte Marina Weisband, eine jüdische Russin, die mal das schöne Gesicht der IT-Partei war (wie hießen die noch? Vergessen) aber offensichtlich bei Blödsinn90/Die Pädophilen Unterschlupf gefunden hat.
    Ich fand‘ die mal gut weil sie nicht so doof war und gute Denkansätze hatte auch wenn ich nicht ihrer Meinung war.
    Und Kramer, der VS-Präsi, über den hier bei pi schon viel geschrieben wurde.
    Hoffentlich stehen Uwe & Uwe nicht wieder auf aus dem Grab.
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/anschlag-in-halle-toedlicher-judenhass-in-deutschland-sendung-vom-10-oktober-2019-100.html
    Ich vermisse Sudel Sundermeier, dem gestern so richtig einer ab ging.
    Danach gibt’s ja TWD auf RTL2. Nicht so gruselig. Die „Walker“ sind ehrlicher und nicht so verlogen.

  43. Wenn die Sicherheitslage so bedrohlich ist wie Horst Seehofer es aktuell betont ist es doch absolut fahrlässig wenn dieses Jahr Weihnachtssmärkte überhaupt öffnen.

    Wer will denn unsere Märkte und Feste überhaupt noch vor den Irren schützen, die durch die Politik von Angela Merkel geboren, bzw. in unser Land reingelassen wurden.

    Wer einen Weihnachtsmarkt genehmigt, eröffnet bzw. veranstaltet, der handelt in Zeiten der islamischen und sonstigen terroristischen Bedrohung mehr als nur fahrlässig.

  44. Maria-Bernhardine 10. Oktober 2019 at 19:18
    @ Das_Sanfte_Lamm 10. Oktober 2019 at 19:08

    Gibt es einen vernünftigen Grund, dem
    Opfer eine Mitschuld zu unterstellen?

    Ich gehe davon aus, dass die Frage auf den Facebook-Eintrag gerichtet war.
    Selbstverständlich gibt des solche Gründe nicht.
    In anderen Ländern, wie beispielsweise Mexico, Südafrika oder Brasilien sehen die Menschen sofort zu, schnell aus der Gefahrenzone zu kommen, sobald sie im öffentlichen Raum jemanden mit einer Waffe sehen, der beginnt zu schiessen, um der Gefahr zu entgehen.
    In Westeuropa, besonders Deutschland, sind solche Reflexe so gut wie nicht (mehr) vorhanden, sich von derartigen lebensbedrohlichen Situationen schnellstmöglich zu entfernen, um sich in Sicherheit zu bringen.

  45. CSU Hermann ist ein ganz schäbiger und widerwärtiger Lump.

    Er benutzt die Opfer von Halle um gegen die AFD zu hetzen.

  46. gonger 10. Oktober 2019 at 18:50
    „58 % begrüßen mehr zuwanderung“
    ============
    ich kann immer wieder nur sagen
    AUSWANDERN

    ich hätte es damals schon tun sollen als Kretschmann Ministerpräsident in Baden-Würtemberg gheworden ist (2011)
    Die vage Hoffnung das sich friedlich irgendetwas zum guten wendet habe ich längst nicht mehr.

  47. gonger 10. Oktober 2019 at 18:50

    Na klar, in der Mitte liegt der Speck, nicht am Rand. Aber mit deiner These bist du hier ganz schnell ein „Halber“.

  48. 2020 10. Oktober 2019 at 19:39

    gonger 10. Oktober 2019 at 18:50
    „58 % begrüßen mehr zuwanderung“
    ============
    ich kann immer wieder nur sagen
    AUSWANDERN
    ——–
    Von Kretsche nach CH ist es nicht weit. Aber in CH wirst Du IMMER ein Ausländer sein, selbst wenn Du 1 Mio. Fränkli auf den Tisch des Bürgermeisters haust und den begehrten Roten Pass bekommst. Du bist nämlich kein EIDGENOSSE… Deutsche ohne Geld sind im Ausland so begehrt wie Fußpilz.
    Ich wollte mal nach DK auswandern, nahe dem „gonger-Land“. Absolut keine fremde Welt für mich. Vergiß‘ es. Das klappt nicht mal wenn ich eine sommersprossige Dänin heiraten würde.

  49. Das Verbrechen von Halle ist eine Katastrophe!
    Und eine Katastrophe ist das, was die Systemmedien daraus machen!
    „Shoah“ bedeutet „Katastrophe“ auf Hebräisch, und da schließt sich für mich der Kreis:
    Es scheint mir so, als sei die Katastrophe Hauptinhalt deutscher Leitkultur geworden; als sei die Katastrophe das deutsche Karma. Unser aller Karma!
    Ihre andauernde Wiederholung ist zur deutschen Neurose geworden.
    Wenn wir so weitermachen werden wir leider noch viele Katastrophen wie in Halle erleben müssen! Auch werden wir ein zweites Halle nicht durch den Rückfall in immer gleiche Muster verhindern können.
    Wir müssen darum endlich die deutsche Urkatastrophe überwinden. Historisch, moralisch, menschlich! Wir müssen uns frei machen, damit die deutsche Volkspsyche endlich gesunden kann! Damit kein Deutscher mehr am Sinn des Lebens irre werden muss!
    Halle ist ein Phänomen. Der Griff zur Waffe die krankhafte Konsequenz von staatlich sanktionierter Gehirnwäsche und Selbstverleugnung!

  50. Nach Anschlag in Halle
    Ella Endlich trauert um ihren besonderen Fan Jana L.

    Sie war leidenschaftlicher Schlagerfan und Autogrammjägerin. Am Mittwoch wurde Jana L. kaltblütig in Halle getötet. Attentäter Stephan Baillet hat die junge Frau auf der Straße vor der Synagoge erschossen. Jetzt meldete sich „Deutschland sucht den Superstar“-Jurorin Ella Endlich zu Wort. Sie trauert um ihren großen Fan.

    „Der Amoklauf in Halle hat uns unseren treusten Fan aus Halle genommen… Lebensfreude, Musikfan und treuer Anhänger unserer Schlagermusik. Das war Janas Leben“, schrieb Stefan Mross.

    „Mit 3 Schüssen auf einen unschuldigen Menschen geschossen – Was soll man dazu noch sagen.
    Ich bin Fassungslos“, so der berühmte Trompeter. Vor zwei Tagen soll sie noch voller Lebensfreude bei einer Schlager-Aufzeichnung dabei gewesen sein. „Wir haben Sie noch begeistert vor 2 Tagen bei einer TV-Aufzeichnung in Leipzig getroffen. Glücklich und voller Lebensenergie.“

    Mit „wir“ meint der Musiker sich und seine Freundin Anna-Carina Woitschak. Auch sie ist bekannt in der Schlagerszene, nahm 2011 an „Deutschland sucht den Superstar“ teil und wurde Achte. Auf dem Bild, das Stefan Mross postete, ist seine Liebste mit seinem größten Fan zu sehen.

    https://www.rtl.de/cms/nach-anschlag-in-halle-ella-endlich-trauert-um-toten-fan-jana-4418324.html

  51. Diese verkommene Heuchelei von sog. Politikern ekelt auch mich nur noch an.
    UND Schuld hat natürlich nur die böse AfD und Björn Höcke.
    Wie tief ist unser schönes Land verkommen.

  52. Ich bin mal mit solchen Aussagen von „Neonazi“ etc. sehr vorsichtig geworden. Keiner weiß, ob der Idiot diese „Manifeste“ selber geschrieben hat. Und wer den 30-minütigen Film von diesem Irren gesehen hat, der hat sicher mehr Fragen, als er dadurch Antworten bekommen hat. Ja sicher hat der nicht alle Latten im Zaun und ja, er ist ein Verbrecher. Aber wer mal nicht auf die Taten als solches schaut, sondern einmal ganz nüchtern die Begleitumstände dieser Tat analysiert, für den ist die Zukunft hier in Deutschland noch viel erschreckender. Der Irre wurde 15 Jahre unter Merkel-Herrschaft hier sozialisiert. Er hat gemordet. Was ist da schiefgelaufen, hier im „Rechtsstaat“? / Ein Irrer hat in einem Radius von 40 km die gesamte Polizei in Trapp gehalten. Könnt ihr euch nur halbwegs vorstellen, was passiert, wenn die 180.000 hier geparkten IS-Leute, mit Kampferfahrung & Co., an nur 100 Stellen gleichzeitig losschlagen? Halle war für die ein Testballon. / Der Irre von Halle widerspiegelt in einer erschreckenden Weise die Folgen der Aussetzung der Wehrpflicht. Der Irre war völlig konfus, nix hat geklappt (Gott sei Dank für die möglichen Opfer!!!), wenn es keine Toten gegeben hätte, die Aktion dieses Irren wäre der Lacher im Internet gewesen. So doof kann kein Mensch wirklich sein. Glaubt mir, in der islamischen Welt wird das sehr genau verfolgt. Dieses Land ist wehrunfähig, der Irre von Halle ist dafür ein eindrucksvoller Beleg. Nicht das die Politik daraus lernen wird, nein! … der Ausstieg aus der Wehrfähigkeit wird sich noch beschleunigen. Leute wie Friedmann & Steinmeier werden dafür schon sorgen. Das betrifft uns dann alle. / Wie doof muss eigentlich die Polizei sein, bei vollkommen freien Schussfeld den Typen mit der Steinschloßwumme nicht zu treffen? Die Omon in Russland hätte dort einen Zentner Mett hinterlassen, die hätten den Mietwagen mit Kugeln zersiebt. Hat diese Polizei überhaupt noch richtige Waffen? / Statt das Video im Internet exzessiv zu löschen, sollte man es jedem Bürger extra zeigen. Warum? Der Dönerladenbesitzer hat intuitiv das Richtige gemacht. Er ist abgehauen. Was hat der Deutsche gemacht? Er hat sich hinter den Flaschenschrank gekauert und gewimmert. Der Mann könnte noch leben, wenn man ihn auf sowas vorbereitet hätte. Er hätte den Irren von Halle unter dem Flaschenschrank begraben können. Bei den permanenten Ladeschwierigkeiten hätte er eine reale Chance gehabt.

    Also wie schon eingangs erwähnt, der Fall hinterlässt eine gewaltige Menge von Fragen. Die traurige Figur eines Bumsinnenministers Horst Määähhhofer jedenfalls, wird diese Probleme nicht lösen.

    Und nochwas: Man kann mich jetzt wegen meiner Äußerungen kritisieren, vor allem wegen der von mir erwähnten Zivilcourage. Nur soviel: Während meiner Dienstzeit habe ich gelernt, wie man in Gefahrensituationen ohne groß nachzudenken handelt. Wer handelt, hat eine Chance. Und leider steuert unsere Gesellschaft durch die Merkel-Politik auf einen Zustand zu, wo die Gesellschaft zum Handeln gezwungen wird, denn es überlebt nur der, der sich am besten schafft anzupassen. Das ich mein Dienstellenwissen mal so gebrauchen kann, hätte ich nie für möglich gehalten.

  53. Michel Friedmann erweckt den Eindruck dass die Juden wegen der AFD nicht mehr sicher in Deutschland leben können und verschleiert den Hass der Muslime gegen Juden, der überall in unseren Städten Alltag ist

    100 mal muslimischer Hass gegen Juden und alle schweigen!


    1 Hassverbrechen von einem Deutschen und alle Gutmenschen werfen mit Katzendreck, so wie hier der Kokser Michel Friedmann.

    https://www.youtube.com/watch?v=XzVMOFbkjiE

  54. hans22 10. Oktober 2019 at 20:23

    die Kronenzeitung berichtet ausführlich über die 2 Deutschen Todesopfer von Halle,..
    es handelt sich um Kevin S. 20 Jahre alt und Fussball-Fan vom HFC
    und um Jana L. 40 Jahre alt,die deutsche Schlager liebte und Autogrammjägerin war bei den deutschen Schlagerstars

    http://www.krone.at/2020810

  55. Heisenberg73 10. Oktober 2019 at 18:37

    Wenn Du Youtuber verfolgst, stößt Du schnell auf mehrere Leute, die einen ähnlichen totalen Schuss weghaben.
    Unterhemd, staatsversorgt, Drogenkonsumenten und genau wie der Täter antisemitische Äußerungen. Eine Vielzahl von Parallelen. Absolut abgehängte, wirre Typen, die gar nichts zu verlieren haben. Und nichts mehr gewinnen können.

    Diesen Loser-Typus hätte ich aber vor Halle als ungefährlich eingeschätzt.

    Stürzenberger hatte mehrfach nach Kassel erwähnt, dass er eine bestimmte Szene als extrem gefährlich einschätzt. Ob er wohl DIE gemeint hat? Seine Expertise ist leider hier nicht rausgekommen.

    (Klasse Talk von allen Beteiligten bei Flesch)

  56. RICHTIG VOM FALSCHEN UNTERSCHEIDEN: MERKELS SCHAMLOSE ABLENKUNG

    Der als 27-jähriger Stephan Balliet identifizierte Mörder ist ein weißer Rechtsextremist / Neonazi und gehört nicht zu der Flut muslimischer Migranten, die Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt hat.

    Merkels schwache Reaktion darüber zu murmeln, dass Israel ein Existenzrecht hat – ist im Kontext ihrer allgemeinen Politik gegenüber dem Iran sinnvoll. Sie möchte unbedingt das Atomabkommen von 2015 mit den Mullahs in Teheran und den Handel, der damit einhergeht, beibehalten. Sie weigert sich auch, die Tätigkeit der wichtigsten iranischen Vertretung Hisbollah innerhalb der deutschen Grenzen zu verbieten.

    Dies erklärt zweifellos, warum sie nicht auf Salamis anderen entsetzlichen Erlass über den „zweiten Schritt“ der Revolution von 1979 reagiert hat, der die Herrschaft der Ayatollahs einleitete: die „globale Mobilisierung des Islam“.

    https://www.jpost.com/Opinion/Right-from-Wrong-Merkels-shameless-deflection-604267

  57. @ Deutsche Eiche 10. Oktober 2019 at 21:27

    Beide Opfer haben letztendlich ihren Tod selbst verursacht. Der Frau braucht man keine Träne nachweinen.
    __________________

    ?

  58. Mehr Details zu Anschlag bekannt
    Täter von Halle hatte vier Schusswaffen dabei und eine große Menge Sprengstoff

    Der Täter habe sich zum Ziel gesetzt, in der Synagoge ein Massaker anzurichten und eine weltweite Wirkung zu erzielen, sagte Frank. Er habe vergleichbare Taten, die vorher begangen worden seien, nachgeahmt. Zudem wollte er „nach unserer Erkenntnis auch andere zu solchen Taten zur Nachahmung anstiften“.

    Nachdem es dem Attentäter nicht gelang, die Tür der Synagoge aufzuschießen, erschoss er eine „zufällig vorbeikommende Passantin“ mit einer vollautomatischen Schusswaffe, heißt es in der Mitteilung der Bundesanwaltschaft. Dann habe der Täter aus Frust über sein Scheitern an der Synagoge den Entschluss gefasst, „Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund zu töten“. Daraufhin sei er zu dem Döner-Imbiss gefahren und habe einen Mann erschossen. Auf zwei flüchtende Gäste des Lokals habe der Angreifer ebenfalls schießen wollen, was aufgrund einer Ladehemmung aber misslang.

    https://www.n-tv.de/politik/Taeter-von-Halle-hatte-vier-Schusswaffen-dabei-article21324270.html

  59. Maizecke zu Besuch beim Dönerwirt in Halle, spendet Trost:
    „Ihr seid nicht allein, wir sind zusammen“

    DDR2 soeben

  60. Wenn ich in der Süddeutschen den (angeblichen) genauen Ablauf durchlese, kommt mir das immer mehr wie ein schlechtes Drehbuch vor:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/halle-anschlag-chronik-1.4634951

    Fährt mit einem platten Reifen noch kreuz und quer durch die Gegend, Schusswechsel mit der Polizei, Schusswunde an der Schulter, fährt wieder weiter, klaut ein Taxi, fährt wieder weiter usw.

    Hätte nur noch gefehlt, dass er zum Flughafen fährt und in ein Flugzeug steigt.

  61. Sind wir doch mal ehrlich! Das war doch nur eine Frage der Zeit bis irgendein Depp, wie der jetzt in Halle, losmarschiert und ein Verbrechen begeht welches von den Altparteien dazu instrumentalisert wird um gegen die einzige Oppositionspartei im Bundestag zu hetzen.
    Die Pläne dazu lagen doch schon längst in der Schublade und wurden begeistert umgesetzr.
    Nur so ist es erklärbar dass die ganze deutschfeindliche Meute sich so kurzfristig in Halle sammeln und ihre Betroffenheitsfloskeln absondern konnte. Hierzu zählt natürlich auch das EU Futtertrog Gesocks welches hierzu medienwirksam eine Schweigeminute veranstaltet hatte.
    Da kann es noch so viel Muselterror geben aber dann hört man nichts von diesen EU Verrätern.
    Seehofer hat es in seiner Pressekonferenz bereits angkündigt zusätzlich hunderte neue Planstellen zu schaffen im Kampf gegen Rechts und insbesondere gegen Internetkriminalität sprich Hatespeech. In Wirklichkeit soll die freie Meinungsäußerung und damit die Kritik an der irren Asyl- und Einwanderungspolitik bekämpft werden. Die Kritiker dieses deutschlandfeindlichen Regimes werden als Nazis diffamiert und sollen bekämpft werden. Um nichts anderes geht es im Kampf gegen Rechts.Der Kampf gegen Linksextremismus wurde mit keiner Silbe erwähnt das zeigt doch wie linksversifft dieses Regime inzwischen ist.
    Die nächste große Flutung unsere Landes steht kurz bevor und da will dieses Regime jede Kritik daran bereits im Keim ersticken. Darin besteht der Kampf gegen Rechts in Wirklichkeit.

  62. Ihr seid alle Spitze! Ich schaue mir die Runde jetzt kurz vor Mitternacht an. Wegen Euch mache ich jetzt noch eine Flasche Wein ein! Ihr macht eine super Arbeit. Man kann es nicht oft genug sagen. Ich teil das Video gleich im Anschluss an meine Bekannten. Ein besonderen Gruß an die Lisa! Du beschreibst den Islam auf Fränkisch. Sehr gut. Vielen, vielen Dank, dass ihr all dass aussprecht was tausende denken und sich es nicht sagen trauen. Wir müssen die Probleme lösen.

  63. @Rheinlaenderin 10. Oktober 2019 at 22:56
    Die Schilderung in der Süddeutschen stimmt so. Jedenfalls soweit das Video es zeigt.

    Den Flesch-Talk fand ich gut. Mit einer Ausnahme.
    Der Täter war ein Trottel. Keine Frage. Doch diese Witzelei hat mir auch nicht gefallen. Bin froh, dass Miro das erwähnt hat. Habe das Video unzensiert angesehen. Es hat mich verstört, nicht amüsiert. Ich war verdammt dankbar, dass die Türen der Synagoge fest verschlossen waren und dem Beschuss standhielten. Ich war froh, als die Waffe dieses kaputten Abschaums Ladehemmung hatte, als er den Mann erschießen wollte, der sich um das erste Opfer kümmerte.
    Gott sei Dank – war der Täter ein solcher Trottel!

  64. Traumata • vor einer Stunde

    Habe eben beim NTV Videotext folgende Textkreation gefunden
    #Nach der vorsätzlichen Unfallfahrt im hessischen Limburg#

    Da muss man erst mal drauf kommen, ein vorsätzlicher Unfall….

  65. Ein psychisch und geistig Kranker, wegen dem zwei unschuldige Menschen sterben mußten. Ich bin erschüttert. Und was wäre gewesen, wenn er in das Gebäude gelangt wäre?

    Für alle anderen:

    Kranke Arschlöcher wie dieser sind keine Vorbilder, sondern erbärmliche Feiglinge und Versager, die für immer in der Psychiatrie weggesperrt werden müssen. Solche Versager braucht sich keiner zum Vorbild nehmen. Nur Feiglinge und Versager schießen auf Wehrlose!

  66. Seltsamer Rechtsradikaler.
    Vier unschuldige, wehrlose, deutsche Opfer, zwei tot und zwei angeschossen und operiert:

    Eine Schlager-FanIn, die schon mal zur Tafel ging.
    Ein junger Maler in der Mittagspause.

    Ein Elektriker und seine Frau.

    Hat der Heuchler BuPrä und Konsorten kondoliert oder wenigstens ein paar Blümchen ins Krankenhaus geschickt?
    Ich habe nichts davon gehört oder gelesen.

    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/attentat-in-halle-andrea-berg-trauert-um-terror-opfer-jana-65270066.bild.html

  67. Daß der Täter aus Eisleben nur ein völlig Minderbemittelter sein soll, wage ich zu bezweifeln. Immerhin soll’s zum Abi und zwei Semestern Chemie gereicht haben.
    Vielleicht ist er zusammen mit dem Typen aus Neuseeland, einer der ersten ‚Level-Designer‘, der die map (Karte im Computerspiel) in den Außenbereich des real life verlegt haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=prxje_zGaYo

    In letzter Konsequenz könnten irgendwann auch Kameraden ohne Gewissensbisse und gesinnungmäßig neutral, aber politisch korrekt abgerichtet, Türen mit Leichtigkeit öffnen, die noch um einiges dicker sind als die einer Synagoge.
    https://www.youtube.com/watch?v=_sBBaNYex3E

  68. Auch in diesem Artikel kein Wort zu den deutschen Opfern.

    Muttersöhnchen

    Er war 14, als sich die Eltern scheiden ließen, blieb bei seiner Mutter (Grundschullehrerin für Ethik und Kunst), lebte mit ihr zusammen im Örtchen Benndorf bei Halle. SIE ist bei Eltern und Schülern beliebt. ER grüßte nicht mal die Nachbarn.

    Foto vom PSYCHO:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/terror-in-halle-killer-stephan-balliet-und-das-neonazi-netzwerk-65269586.bild.html

    Hervorheb. von mir

  69. VivaEspaña 11. Oktober 2019 at 02:05
    Hier wäre dringend mal Ex (?) Kommentator – 5to12 – gefragt, die Progressionen, der für gallopierenden Wahnsinn zuständigen Gestirne in den Horrorskopen der einzelnen exstinction (esstinktschon) Rebellen samt ihrer inoffiziellen Vorsitzenden zu erfassen und zu verbreite(r)n
    https://youtu.be/4A2JDTkyxlo?t=30
    (gehörte wohl eigentlich einen Strang weiter hoch.)

  70. @ bet-ei-geuze 11. Oktober 2019 at 02:27

    À propos, noch mehr Weltall: Nova und Kalte Sonne:

    https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/ehrendoktorin-greta-thunberg-uni-mons-verleiht-ihr-den-dr-h-c-titel (10.10.19)

    Ehrendoktor für Klimaaktivistin Dr.h.c. Thunberg
    20. Juni 2019 von Kalte Sonne
    Kein Schulabschluss und schlechte Berater. Das hindert Greta Thunberg nicht daran, nun einen Doktortitel verliehen zu bekommen. Einen Ehrendoktor. Einen Tag danach könnte sie sogar noch den Friedensnobelpreis bekommen. Warum mühsam für Abitur lernen, jahrelang für Bachelor, Master und Promotion schuften. Expertise und Fakten zählen heute nichts mehr. Alles was man heute braucht ist: Ein ernstes Gesicht und die Drohung, das Ende der Welt sei nahe. Amen

    https://kaltesonne.de/ehrendoktor-fur-klimaaktivistin-dr-h-c-thunberg/

    Und ja, „unser Hofastrologe“ 5to12″ ist dringend gefragt.
    In diesen Zeiten.
    Werde mal bei @Viper anfragen, wenn er online ist.
    Ich meine, mich zu erinnern, dass die Kontakt miteinander aufgenommen hatten.

  71. VivaEspaña 11. Oktober 2019 at 02:44

    Damals in Kindergarten und Grundschule befanden sich sicher bereits schon etliche dieser außer Rand und Band geratenen EhrendoktorandtInnen innerhalb der Schule o. Klasse. Leider hat man vorzeitig diesen empfindsamen Wesen mit der seltenen Anlage zum Ceoh2 sehen bzw. riechen, viel zu früh den Hosenboden versohlt und die Ohren lang gezogen, daraus entsprangen dann diese füüüürrcchhterlichen Räääächten.

  72. bet-ei-geuze 11. Oktober 2019 at 03:05

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man es bei Gräta mal mit Dresche versuchen sollte.
    😀

  73. bet-ei-geuze 11. Oktober 2019 at 03:25

    Doch! 😀
    Gräta ist doch ein Mädchen.
    (Sagt man.)

    ich bin Pazifist.
    Ich auch. 😀

    GN8

    PS Wo ist denn @HRB?

  74. @ bet-ei-geuze 11. Oktober 2019 at 01:33

    Daß der Täter aus Eisleben nur ein völlig Minderbemittelter sein soll, wage ich zu bezweifeln. Immerhin soll’s zum Abi und zwei Semestern Chemie gereicht haben.
    ____

    Und Schachspieler ist er auch!

  75. Diesen Baillet als Trottel und Unterbelichteten darzustellen, ist genau die Methode die die Linken bei den islamischen Terroristen benutzen. Geht doch mal zu 8Chan und Kohlchan und schaut, wie sich die ganz Jungen dort gegenseitig zum Judenhass aufstacheln! Ihr hat keine Ahnung.

  76. @ Ben Shalom 11. Oktober 2019 at 07:17

    Die Seite „19vierundachtzig.com“ ist mit normalen Mitteln nicht mehr erreichbar.
    __

    Scheint gesperrt oder blockiert zu sein. Dort war das Manifest und das Waffenarsenal zu sehen, denke die Behörden wollen nicht, dass diese Bilder als Anleitung für andere dienen. Dabei zeigen es alle Auslandsmedien auch.

  77. Verschwöungstheorie = Doof ?
    Wenn man nur das glaubt, was man sieht, und ohne Denken und Schlussfolgerungen durch die Welt zieht, dann kann man sich auch täglich von GEZ-Funk das Gehirn waschen lassen.

    Beim Fall in Halle muss ja überhaut gar nichts dokumentiert sein.
    Die können solche Irren einfach laufen lassen.
    Der VS soll solch einen Radikalen nicht auf dem Schirm gehabt haben?
    Wofür bekommen die ihre Millionen?

    Es reicht schon, solche Leute nicht zu beobachten, um dann die für SPD und CDU gewünschten Anschläge zu bekommen. Das findet nie jemand raus.

  78. @StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 07:23
    —————————————-

    Dankeschön für die schnelle Antwort!

  79. Buzzfeed: Halle Attentat – Ein bewaffneter Mann, der anscheinend vom Antisemitismus motiviert war, livestreamte sich auf Twitch, als er eine Synagoge angriff

    Der Schütze war auf dem Stream zu hören, wie er gegen den Feminismus und das jüdische Volk protestierte und auf Websites wie 4chan und 8chan gängige Umgangssprache verwendete.

    Im Twitch-Livestream sagt der Mann mit rasiertem Kopf auf Englisch: „Mein Name ist Anon, und ich denke, der Holocaust ist nie passiert.“ Er zeigt auch seine Munition und das Zielfernrohr seiner Waffe.

    Die User von 4chan und dem deutschen Message Board Kohlchan haben am Mittwoch erfreut aufgeregt Updates gepostet, als Details des Angriffs in der Presse bekannt wurden.

    https://www.buzzfeednews.com/article/ryanhatesthis/a-gunman-apparently-motivated-by-anti-semitism-livestreamed

  80. Rechtskonservative und Patrioten sehen ihre Hauptgegner nur auf der linken Seite, ich halte das aus mehreren Gründen für falsch:
    1. Ist die Gefahr aus der ultrarechten Seite wohl größer als mancher dachte.
    2. Sind es schreckliche Taten.
    3. Wenn wir nicht gegen diese Gegner genau so konsequent handeln, woe gegen die von der linken Ecke, werden uns viele potentielle Wähler der bürgelichen Seite das übelnehmen.

  81. Maria-Bernhardine 10. Oktober 2019 at 19:20

    @ Das_Sanfte_Lamm 10. Oktober 2019 at 19:08

    Gibt es einen vernünftigen Grund, dem
    Opfer eine Mitschuld zu unterstellen? “

    Ich würde niemals einen Terroristen ansprechen. Schließlich sind das keine Kindergärtner. Sollte man zumindest als erwachsener Mensch wissen.
    Sie befinden sich in einer total angespannten Situation, wo eine Überreakion jederzeit möglich ist.
    Man kann dieser Frau Naivität unterstellen.

  82. NahC 11. Oktober 2019 at 08:26

    Rechtskonservative und Patrioten sehen ihre Hauptgegner nur auf der linken Seite, ich halte das aus mehreren Gründen für falsch:
    1. Ist die Gefahr aus der ultrarechten Seite wohl größer als mancher dachte “

    Gibt es diese ultrarechte Seite tatsächlich, oder besteht diese nur aus V-Männern und U-Booten?
    Ich bin da sehr am zweifeln.

  83. StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 07:19

    Dann hören Sie sich doch mal die Selbstgespräche von Stephan B. während der Tat an. Jeder Zuhörer merkt gleich, dass der nicht alle Kerzen auf der Torte hat. Er hatte selbstgebastelte, funktionsunfähige Waffen.
    Er ist auch vorher nie rechtsextrem aufgefallen. Meine Vermutung ist, dass er als Außenseiter viel im Internet war und nach Möglichkeiten gesucht hat, wo er als Loser auch mal Aufmerksamkeit erreichen konnte. Da ist er zufällig auf diese globale Extremistengruppe gestoßen, welche ihre terroristischen Helfer als Helden feiert. Dort bekommt er die Anerkennung, welche er immer gesucht hat.

  84. Bei den Lumpenmedien dreht sich den ganzen Tag alles nur noch um dieses Halle-Attentat.
    Kein Wort, dass es sich bei Stephan B. um einen psychisch kranken Einzeltäter handelt.

  85. Amerika, du hast es besser!

    Zwei Auszüge aus der NZZ:

    „Der Ermittlungsrichter am deutschen Bundesgerichtshof ordnet Untersuchungshaft für den Attentäter von Halle an. Nach dem Angriff vom Mittwoch vor einer Synagoge in der deutschen Stadt Halle wurden im Auto des 27-jährigen Tatverdächtigen vier Kilo Sprengstoff entdeckt. Zudem trug er vier Schusswaffen bei sich. Die Behörden sprechen von rechtem Terror. Zwei Personen kamen bei der Tat ums Leben.“

    „Der Todesschütze von El Paso plädiert auf nicht schuldig. Das sagte der 21-jährige Angeklagte am Donnerstag in El Paso vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, Anfang August in einer Walmart-Filiale 22 Personen erschossen zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert die Todesstrafe für den Angeklagten. Der Tatverdächtige hatte sich nach der Tat selbst der Polizei gestellt.“

  86. Den Namen „Balliot“ gibt es am häufigsten in der Elfenbeinküste und in den Vereinigten Staaten.
    Also alles andere als nazi bio-deutsch oder gar sächsisch.

  87. In den Medien fiel nicht einmal der Satz „ein geistesgestörter Mann hat“ …
    Aber bei Kuffnucken sagen die das immer sofort.

    Nebenbei: die ganze Sache stinkt gegen den Wind.

  88. Nicht das verfälschende Kurzwort „Nazi“ benutzen!
    Bitte immer die genaue Bezeichnung National-SOZIALISTEN (!) benutzen!
    Das „Sozialisten“ steckt nicht durch Zufall in dem Wort!!!

  89. Gestern schon hatte ich mir einen großen Teil der Videokonferenz angesehen. Soweit war das ein guter und sicherlich hilfreicher Austausch. Als weniger hilfreich habe ich allerdings Stürzenbergers Ablehnung alles dessen, was die Systempresse sehr schnell als „Verschwörungstheorie“ abtut, sich dann aber häufig genug der Tatsche entgegensieht, daß das, was gestern noch „Verschwörungstheorie“ war, sich bestätigt hat. Ich halte das für angstgetrieben.

    Und nein, „es kommt sowieso alles heraus“, ist weder Argument, noch Begründung noch Rechtfertigung. Wenn herauskommt, was diese Leute gestern noch diffamiert haben, ist das das Problem der Leute, die von „Verschwörungstheorien“ (VT) faseln, aber nicht das derer, die gegebenenfalls einen Verdacht (eine „Theorie“) geäußert haben, der sich in der Folge bestätigt hat. Wer die Möglichkeit etwa von False-Falg-Aktionen von vornherein ausschließt und als VT ausgrenzt – was nicht heißt, daß es tatsächlich VT gibt, die wirklich unsinnig und schädlich sind – , der blockiert nicht nur sich und andere, der sollte auch achtgeben, daß man ihn nicht dabei erwischt, wie er einem politisch korrupten System, wenn auch ungewollt, gerade die Bälle zuspielt.

    Wir sollten uns strikt weigern, die Definitionen und damit Denkschablonen der Gegenseite zu übernehmen. Natürlich muß man dabei nüchtern bleiben und einen Verdacht (der immer auch begründet sein muß) nicht schon als Tatsche hinstellen. Und nein, ich teile nicht die Auffassung, 9/11 sei ein Inside-Job gewesen, um solchem Unsinn an Unterstellungen schon einmal vorzubauen.

  90. StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 07:19
    Diesen Baillet als Trottel und Unterbelichteten darzustellen, ist genau die Methode die die Linken bei den islamischen Terroristen benutzen….
    ————————————————————————
    Nach Faktenlage, Benehmen und dem pubertären Gelaber, der lächerlichen Verkleidung als Möchtegernrambo und der dilettantischen Vorgehensweise ist dieser Baillet vollkommen zutreffend als unterbelichteter Trottel zu bezeichnen.
    Ich würde noch hinzufügen: Für sein Alter zurückgeblieben und wie so oft für Amokläfer verhaltensgestört und vereinsamt.

  91. Der live-Talk ist ziemlich unprofessionell.
    Der Hut-Mann macht mich nervös, wie er hin und her wackelt.

  92. Das war kein rechtsextremer Akt sondern linksextremer Terror. Sozialisten sind immer links, National-Sozialisten sind Linke einer Nation, Hitler war ein Linksextremer, begreift es doch endlich und lasst euch nicht immer wieder einreden Hitler sei rechts gewesen. Hitler war linksextrem mit Affinität zum Mohammedanismus. Extreme jeglicher Art sind Menschenfeinde ob als Looser oder Wohlstands-, reichtumsverwahrloste wie diese Rackete.

  93. Von den Medien fast völlig verschwiegen und auch ohne Namensnennung:

    Deutschlandradio trennt sich nach Täuschungen von Reporter

    Ein Reporter von Deutschlandradio hat zuletzt mehrere seiner Stücke gefälscht, er griff dabei auf Material anderer Medien zurück und machte das nicht transparent. Der Sender hat bereits reagiert und sich von dem Mitarbeiter getrennt.
    von Timo Niemeier
    06.10.2019 – 10:44 Uhr

    Dass sich Betrugsfälle im Journalismus nicht nur auf das gedruckte Wort beschränken, hat bereits vor Wochen RTL bewiesen, das einen Betrüger in den eigenen Reihen einräumte (DWDL.de berichtete). Nach dem Fall Relotius beim „Spiegel“ ist nun die gesamte Branche deutlich sensibler, wenn es um Fälschungen geht – und nun ist auch das Radio betroffen. Wie „Übermedien“ berichtet, hat ein Mitarbeiter von Deutschlandradio in den vergangenen Monaten O-Töne verwendet, die nicht von ihm selbst waren.

    In seinen Stücken hat der Reporter allerdings den Eindruck erweckt, er sei bei den Reportagen persönlich vor Ort gewesen. Deutschlandradio hat den Fall gegenüber „Übermedien“ bereits eingeräumt, auch der betroffene Journalist bestätigte den Fall. Er selbst erklärte, er habe seinen Wohnort aus persönlichen Gründen für die Reportagen nicht verlassen können. Er habe aus einer „persönlichen Notlage“ heraus gehandelt, das entschuldige aber nichts.

    Der Sender hat die Zusammenarbeit mit dem Journalisten, der rund 20 Jahre für das Deutschlandradio arbeitete, inzwischen beendet. Beim Sender hat man den Fall nach eigenen Angaben geprüft und geht davon aus, dass die Fakten in den Reportagen stimmten. Das Material stammte nur eben aus anderen Medien und das wurde nicht transparent gemacht – im Gegenteil.

    „Der Fall ist kein zweiter Relotius“, sagt Deutschlandfunk-Chefredakteurin Birgit Wentzien bei „Übermedien“. Es sei klar, dass ein Auslandskorrespondent nicht immer in der Lage sein könne, selbst alle O-Töne einzuholen. „Das ist eine Schwäche, aber damit gehen wir offen um, indem wir die Herkunft des Materials benennen.“ In diesem Fall ist das aber mehrmals nicht geschehen. Beim Deutschlandradio will man nun an den internen Regeln und Arbeitsabläufen schrauben. So könnte es künftig Recherche-Protokolle geben. Reporter müssten darin Kontaktdaten ihrer Gesprächspartner festhalten oder auch Fotos beifügen. Auch eine Ombudsperson, die Zweifeln nachgeht, ist derzeit im Gespräch.

    https://www.dwdl.de/nachrichten/74340/deutschlandradio_trennt_sich_nach_taeuschungen_von_reporter/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

  94. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 10. Oktober 2019 at 19:29
    Wenn die Sicherheitslage so bedrohlich ist wie Horst Seehofer es aktuell betont ist es doch absolut fahrlässig wenn dieses Jahr Weihnachtssmärkte überhaupt öffnen.
    ————————————————————-
    HALLO
    Weihnacht smarkt?
    Das heißt jetzt „Lichterfest“.

  95. Abwarten Herr Drehhofer, die nächsten 3,6 Millionen Berreicherungstouristen stehen schon in den Startlöchern. Erdogan denkt noch darüber nach, wie er sie der EU und besonders Deutschland am besten präsentiert. Von einem einzigen Durchgeknallten, bei dem man sich gewundert hat, daß er die Handgranate nicht in seinem Allerwertesten zur Detonation gebracht hat, fühle ich mich nicht bedroht. Von 3,6 Millionen Kulturfremder aber schon.

  96. Der Vorfall von Halle ist unter allen Umständen zu verurteilen, wie jeder Mord, Terroranschlag, Krieg, Überfall usw. Dieser Fall verwirrt: eine klapprige Tür wird Gott sei Dank nicht eingetereten, ein Nazi erschießt wahllos Deutsche?? Er schießt wahllos auf Passanten an einer Bushaltestelle (wohl Deutsche)
    im Video zu sehen und Aussage des Filmers. Ekelerregend ist neben der Tat auch die ersehnte euphorische Berichterstattung der „Qualitätsmedien“ . Cui bono – wem nützt es?

  97. Im Stream wurde unter anderem das Stichwort „diszanzieren“ besprochen. Es ist wie vieles eigentlich vollkommen simpel. Wenn ich zu etwas einen genügend großen Abstand habe, dann brauche ich diesen Abstand nicht erst herzustellen, zu erzeugen. Ich habe diesen bereits. Sei es ein Sicherheitsabstand zum vorher fahrenden Fahrzeug auf der Autobahn oder auch ein Mintestsicherheitsabstand auf der Baustelle. Dasselbe gilt auch für politische Sachverhalte. Ich brauche mich von etwas nicht zu distanzieren, wenn ich sowiso schon eine große Distanz zu etwas habe.

  98. Nach Faktenlage, Benehmen und dem pubertären Gelaber, der lächerlichen Verkleidung als Möchtegernrambo und der dilettantischen Vorgehensweise ist dieser Baillet vollkommen zutreffend als unterbelichteter Trottel zu bezeichnen.

    Und, dass stelle ich makabererweise fest, für eine wirklich politisch motivierte Tat eignet sich das Verbrechen von Halle mitnichten. Wirklich politisch Extreme sind auf ihr Tun zumeist sehr gut vorbereitet. Das zeigte einst das Tun der RAF oder auch das Tun eines Anders Breivik. Hier jedoch liegt klar sichtbar ein ziemlich deutliches geistiges Krank-Sein des Täters vor. Hier wäre eine Strafverbüßung in einer Psychiatrie wirklich angebracht. Denn selbet in einer Haftanstalt würde dieser Täter ob seines makaber tragikomischen Tuns mit Sicherheit auf Dauer zum Gespött unter allen anderen Mithäftlingen. Man würde ihn dauerhaft unter lautem Gespött durch den Gefängnishof jagen.

  99. Der Anschlag in Halle. Protokoll eines Staatsversagens.

    Der Attentäter von Halle hat seine Morde gefilmt. Die 35 Minuten Video sind eine verstörende Dokumentation rechtsextremen Gedankenguts und polizeilichen bzw. staatlichen Versagens.

    Deutschland ist offensichtlich nicht mehr in der Lage, seine Bürger zu schützen. Nicht vor Terroranschlägen von Islamisten, nicht vor Terroranschlägen von Rechtsextremen, nicht vor Gewalttaten von Migranten vor allem gegen Frauen.

    Allen drei Tatgruppen ist gemeinsam, dass sich das Land zwar im Anlassfall in betroffenen Posen gefällt, aber nicht willens ist, mit aller Entschlossenheit von Polizei und Justiz dagegenzuhalten. Und sich scheut, die Dinge beim Namen zu nennen.

    Der islamische Antisemitismus hat den rechten und linken Antisemitismus nicht ersetzt, er ist dazugekommen.

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/der-anschlag-in-halle-protokoll-eines-staatsversagens/

  100. RECHTSEXTREMISTISCHER UND ANTISEMITISCHER ANGRIFF
    Stephan Balliet gesteht Terror-Anschlag in Halle

    In einem stundenlangem Verhör vor dem Ermittlungsrichter hat der Neonazi den Terror-Anschlag auf die Synagoge in Halle und den Mord an zwei Menschen gestanden. Dabei habe er auch in einer umfangreichen Aussage seine rechtsextremistischen und antisemitischen Motive offen gelegt. Die Vernehmung zog sich bis in die Nacht.

    Balliets Anwalt über Killer-Neonazi: intelligent, wortgewandt, aber sozial isoliert

    „In seinem Weltbild ist es halt so, dass er andere verantwortlich macht für seine eigene Misere und das ist letztendlich der Auslöser, für dieses Handeln“.

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/anschlag-in-hallevor-synagoge-taeter-neonazi-sebastian-balliet–antrag-auf-haftbefehl-65233386.bild.html

  101. StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:01

    Ja eben! Er ist grundsätzlich ein Menschenhasser. Wenn is ihm lediglich um Juden und Türken ginge, hätte er nicht zwei Deutsche erschossen.
    Waren in dem Döner-Laden keine Türken? War der deutsche Handwerker die einzige Person im Laden?
    Die Sache stinkt gewaltig.

  102. @ pro afd fan 11. Oktober 2019 at 16:06
    StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:01

    Die hat er aus Frust erschossen und die Frau weil sie es wagte ihn anzumaulen.
    Tatablauf lesen, muss man das noch 100 X wiederholen.
    Seine Einstellung gibt er in seinem LiveVideo bekannt.

  103. @ pro afd fan 11. Oktober 2019 at 16:06
    StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:01

    Auf 8chan 4chan Kohlchan treiben sich lauter Juden- und Frauenhasser sog. Misogonysten rum. Dort sind nur ganz junge Typen aktiv! Mal reinschauen. Dann wieder mitreden.

    Hier sind wir ja schon ein altes Publikum so ab 35+, da checkt man oft nicht was wo anders z.B. bei den Gamern abgeht.

    WAR DER HALLE-MÖRDER EIN „INCEL“?
    Das steckt hinter der Frauenhass-Bewegung

    In den ersten Minuten des Clips, in dem er sich selbst vorstellt, leugnet Balliet den Holocaust, schimpft über Masseneinwanderung, gibt „dem Juden“ die Schuld daran und flucht über Feminismus.

    https://www.bild.de/ratgeber/2019/ratgeber/neonazi-von-halle-war-er-anhaenger-der-incel-bewegung-65253854.bild.html

  104. Gerald Grosz: Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt und Radikalisierung

    Und wieder beklagt Deutschland Tote. Der fürchterliche Anschlag auf eine Synagoge reiht sich in die inhumane Widerwärtigkeit des bereits Bekannten ein und ist in dieser Dimension zweifelsohne eine Schande für Deutschland. Limburg, Halle – die blutige Spur der deutschen Gewaltfälle setzt sich fort. Nur die Erkenntnis, ob dieser tödlichen Gefahr für unsere Gesellschaft, setzt sich nicht durch. Die Gewalt in unserer Mitte, das Gift für unseren Frieden, sähen politische Vertuscher und Verharmloser, ideologische Begünstiger, religiöse Terroristen und rechte wie linke Extremisten und Fanatiker gleichermaßen:

    https://youtu.be/KQDRe0PIaXs

  105. Die gnadenlose Konjunktur des rechten Terrors

    Immer wieder spielt ein blinder Judenhass in derartigen Radikalisierungsverläufen eine wesentliche Rolle und „der Jude“ muss häufig als geeignetes Feindbild herhalten. Der Antisemitismus ist bedauerlicherweise tief in den europäischen Gesellschaften verwurzelt. Besonders in Frankreich und Deutschland – aber auch in Österreich. Es bedarf enormer zivilgesellschaftlicher Anstrengungen, um diesem menschenverachtenden, rassistischen Narrativ eine probate Gegenerzählung entgegenzuhalten und bereits minimale antisemitische Anflüge im Keim zu ersticken.

    Die Überwachung von einschlägigen Onlineplattformen wie 8Chan oder Twitch ist sinnvoll und man kann eine zeitverzögerte Übertragung erwägen, um derartige Inhalte bereits präventiv zu verbannen. An der Notwendigkeit, bei der verqueren Ideologie anzusetzen, falsche Propaganda zu eliminieren und jeglichen Extremismus zu bekämpfen, ändert dies jedoch nichts. Es stehen weitere ähnlich dimensionierte Anschläge zu befürchten. Die Gefahr, die von radikalisierten Einzeltätern bzw. Kleinstgruppierungen ausgeht ist noch lange nicht gebannt.

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/die-gnadenlose-konjunktur-des-rechten-terrors/

  106. @ StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:20

    Gerald Grosz: Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt und Radikalisierung

    Wie recht dieser Mann doch hat! Das Unrecht, die Spaltung und die Gewalt von heute tragen das Unrecht, die Spaltung und die Gewalt von morgen in sich. Merkel und ihre politischen Mittäter, die binnen Stunden, als hätten sie nur darauf gewartet, „Anteilnahme“ mit den „gewünschten“ (weil ihnen nützlichen) Opfern heucheln, während es andere Opfer als diese für sie offenbar nicht gibt, treiben unser Land langsam aber sicher in einen Bürgerkrieg. Und selbst den werden sie noch der AfD in die Schuhe schieben, um sich die Hände in Unschuld zu waschen.

    Allein das Gefasel davon, das so genannte „Experten“ wie Theveßen vom ZDF (gerade erst in Phönix) anstimmen, indem sie davon fabulieren, daß der Täter von Halle in „rechte Netzwerke“ (und nicht etwa in „rechtsextreme“) eingebunden gewesen sei, die er nun „bekämpfen“ will, zeigt wieder einmal, daß diese Leute nichts aus der Sache gelernt haben und auch nichts daraus lernen wollen. Theveßen ist übrigens der Mann, der dazumal bei dem Breivik-Verbrechen ganz eifrig darin gewesen ist, diese Morde glaubenstreuen Christen in die Schuhe zu schieben, wir erinnern uns.

    Wer sät den Haß? Merkel und Genossen samt Medien. Wer spaltet die Gesellschaft? Merkel und Genossen samt Medien. Wer stigmatisiert Andersdenkende durch Pauschalurteile? Merkel und Genossen samt Medien. Wer ruft nach Repressalien unter Mißbrauch von Geschehnissen, die sie mit ihrer Politik letztlich selbst hervorgerufen haben und die ihnen letztlich nützlich sind? Merkel und Genossen samt Medien!

    Damit ist die Eigenverantwortung von Menschen für ihr Tun zwar nicht aufgehoben. Dennoch begünstigt, ja befördert dieses System, das die Auseinandersetzung mit seinen polarisierenden Zuordnungen immer mehr aufschaukelt, solche Taten wie kein anderes. Seine Reaktionen auf dieses ihm höchst nützliche Verbrechen (man sollte auch das bedenken) bergen im Grunde bereits die nächste Gewalttat in sich, sei sie nun links- oder rechtsextrem (oder auch radikalislamisch) definiert.

    Diese Leute haben entweder nichts begriffen, oder sie wissen sehr genau, was sie tun, und handeln in alledem mit Vorsatz. Es gibt gute Gründe, auch einmal diesem Gedanken nachzugehen. Durch die Verbrechen in Halle hat die „Herrschaft des Unrechts“ (O-Ton Seehofer in einer seltenen wachen Minute) jedenfalls neuen Auftrieb erhalten, und schon stehen die üblichen Seilschaften von Merkel bis Stasi-Kahane in den Startlöchern, um ihre Hetze und ihre Lügen unter die Leute zu bringen. Übrigens sind die Kürzungen an Geldern, die auch Kahanes Spitzel-Stiftung getroffen hätten, „wegen Halle“ nun von Tisch. Wem nützt es…

  107. StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:16

    Solche Foren schaue ich mir mit Sicherheit nicht an.
    Dass Stephan B. keinen Erfolg bei Frauen hatte, war wahrscheinlich der Grund für seinen Frust.
    Auf meine Frage in Bezug auf den Döner-Laden sind Sie mir nicht eingegangen. War der Handwerker der einzige Mensch in der Bude?

  108. Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 18:10

    Zum Mietwagen mit Kennzeichen EU: Kennzeichen von Europcar beginnen immer mit HH. Seit Ende 2016 werden neue Avis Mietwagen im Kreis Euskirchen zugelassen, das Kennzeichen EU-AI findet man bei den Zulassungen von Juli 2019.

  109. @ pro afd fan 11. Oktober 2019 at 18:51
    StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:16

    Mutter des erschossenen Kevin: Ich habe nur Hass für den Täter

    Der 20-jährige Kevin S. arbeitet als Maler auf einer Baustelle in Halle. Vorgestern gegen 12.30 Uhr ist Kevin auf dem Weg in einen Dönerladen. Währenddessen spielt sich eine Tragödie ab. Ein rechtsradikaler Killer, Stephan B., plant ein Attentat auf eine Synagoge.

    Dem Täter gelingt es aber nicht, in das Gebäude einzudringen. Daraufhin erschießt er Jana L., die zufällig vorbeiläuft. Kaltblütig richtet er die Frau auf offener Straße hin. Auch Kevin ist zur falschen Zeit am falschen Ort.

    „Er hatte sein ganzes Leben vor sich“, erzählt Kevins Mutter im RTL-Interview. Im zweiten Video erzählt sie, wie sie vom Tod ihres Sohnes erfahren hat. „Er ist eiskalt hingerichtet worden. Mir geht das Video nicht aus dem Kopf. Er hat um sein Leben gebettelt, aber er hat ihn trotzdem abgeknallt.“

    https://www.rtl.de/cms/attentat-in-halle-mutter-des-opfers-kevin-s-ich-habe-nur-hass-fuer-den-taeter-4418475.html

    https://www.rtl.de/cms/attentat-in-halle-mutter-des-opfers-kevin-s-ich-habe-nur-hass-fuer-den-taeter-4418475.html

  110. @ pro afd fan 11. Oktober 2019 at 18:51
    StopMerkelregime 11. Oktober 2019 at 16:16

    Balliet hat gestanden, am Mittwoch aus rechtsextremistischen und antisemitischen Motiven eine Synagoge in Halle angegriffen zu haben. Es gelang ihm aber nicht, sich Zutritt zu verschaffen. Stattdessen erschoss der 27-Jährige eine Passantin und einen Mann in einem Döner-Imbiss. Dazu sagte Weber nach Angaben des SWR, aus Sicht seines Mandanten sei die Tat „schiefgegangen“. Zielrichtung sei eine andere gewesen, die Opfer, die es gegeben habe, seien nicht vorgesehen gewesen.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-dem-anschlag-in-halle-unbekannter-zahlte-geld-an-attentaeter/25099200.html

  111. Sie starb beim Terrorangriff
    Stars der deutschen Musikszene trauern um Halle-Opfer Jana Lange (†40)

    Andrea Berg, Ella Endlich und Stefan Mross nehmen Abschied. Jana Lange war auch ein Mega-Fan der deutschen Pop-Band „Hot Banditoz“. Sänger Silva Gonzales ist von ihrem gewaltsamen Tod geschockt und gedenkt ihr rührend im Video.

    https://www.rtl.de/cms/schlagerstars-andrea-berg-ella-endlich-und-stefan-mross-trauern-um-halle-opfer-jana-l-4418789.html

  112. Die beiden Opfer des Jom-Kippur-Schießens in einer Synagoge in Halle wurden als Jana Lange (40) und Kevin S. (20) bekannt gegegen.

    Jana Lange wurde von dem extremistischen Antisemiten Stephan Balliet erschossen, der den Angriff über eine Helmkamera live übertrug, als sie versuchte, ihn davon abzuhalten (!!!), sich in die Synagoge einzuschießen.

    Balliet fuhr fort, Kevin zu erschießen, den die lokalen Medien als Fußballfan bezeichneten und der sich während des Terroranschlags bei einem nahe gelegenen Kebab-Stand aufhielt.

    Deutsche Medien bezeichneten Lange als „warmherzige, lustige“ Person und hingebungsvolle Musikliebhaberin. Sie mochte es, Bilder von den Künstlern, die sie bewunderte, in sozialen Medien zu teilen.

    Kevin, das zweite Opfer, war Maler. Er arbeitete auf einer Baustelle in der Nähe der Synagoge.

    Kevins Vater begann das Schlimmste zu befürchten, als Berichte über die Schießerei in Umlauf kamen.

    „Wir wissen nur, dass er sich auf der Baustelle in der Nähe befindet und sein Handy verloren hat.
    Kevin, wir lieben Dich über alles“, schrieb der Vater auf seiner Facebook-Seite, bevor er die Nachricht vom tragischen Tod seines Sohnes erhielt.

    https://www.israelhayom.com/2019/10/11/german-synagogue-shooting-victims-names-revealed-jana-lange-and-kevin-s/

  113. Maaßen fordert verstärkte Aufklärung im Netz

    Wir haben es hier nicht mit dem Standard-Nazi zu tun», sagte Maaßen am Freitag dem Nachrichtensender «WELT». «Jetzt zu sagen, nach einem derartigen Anschlag, wir müssen mehr gegen Rechtsextremismus, gegen Rechtsterrorismus tun, greift zu kurz.»

    Die Sicherheitsbehörden müssten sich verstärkt um junge Männer kümmern, die sich über das Internet radikalisierten. Noch aber sehe er keine Lösung, wie man derartige Täter identifizieren könne, so Maaßen.

    https://youtu.be/HujdxOR9YwQ

Comments are closed.