Hart ins Gericht geht Ökonom Markus Krall mit der Politik in Deutschland. Die Regierung kümmert sich um Nebensächlichkeiten und vernachlässigt die Belange der Wirtschaft. Nicht nur die CO2-Politik kostet Milliarden. Wenn das so weitergeht endet es in der wirtschaftlichen Katastrophe, so Krall im Gespräch mit Michael Mross (MMnewsTV).

Das Buch von Wirtschaftsökonom Dr. Markus Krall zur Thematik:

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. „Nicht nur die CO2-Politik kostet Milliarden.“

    Dazu muss man die ganze Energiepolitik mitrechnen. Da sind ein paar Milliarden Peanuts.

    Frau Dr Merkel und ihr Narrenkabinett haben es tatsächlich geschafft, die Bundesrepublik Deutschland binnen weniger Jahre völlig zu ruinieren. Und zwar so nachhaltig, wie man es sich nicht vorstellt.

  2. wirtschaftliche Katastrophe hin – Katastrophe her …

    Wer was kann, wer jung ist und Techniker, Ingenieur, Arzt … – geht!

    Der Rest bleibt und finanziert die Parasiten der Gesellschaft, alle die, die keine Lust zum Arbeiten haben, oder nur Dinge können, für die man in Deutschland bezahlt werden kann – Juristen, Leerer (bewusst das ‚h‘ durch ein ‚e‘ substituiert – ein „Pädagoge“ aus dem Pisa-Letzten solte sich nicht solcher Art nennen)

  3. p.s. noch kann man sich bei den Klima-Krawallisten bewerben 🙂

    wöchentlich 480 € als „Aufwandsentschädigung“ – das ist schon mal der vierfache Hartz-IV-Satz

  4. Nachdem die Verhandlungen zur Jamaika-Koalition im November 2017 durch Lindners Ausstieg geplatzt waren und es in Richtung Groko ging, da war das erste Thema nicht Steuerentlastungen für die Bürger oder Bürokratieabbau für Unternehmen oder bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft, sondern:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gespraeche-ueber-grosse-koalition-die-streitpunkte-zwischen-union-und-spd-a-1182606.html

    Entscheidende Punkte dürften wie schon in den Jamaika-Sondierungen der Familiennachzug und die Obergrenze sein. Die Union will den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz weiter ausgesetzt lassen. Die Regelung gilt aktuell bis Ende März 2018, sie wurde von der SPD mitgetragen, nun will sie den Nachzug wieder lockern. Sollten sich mögliche Verhandlungen hinziehen, müsste aber womöglich schon vor einer Regierungsbildung eine Lösung gefunden werden.

    CDU und CSU werden wohl auch auf einem Richtwert von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr beharren. Die SPD lehnt eine Obergrenze ab – aber das haben auch CDU und Grüne getan, der Begriff wird nun gemieden. Und auch die SPD will keine unbegrenzte Einwanderung. Beide Seiten wollen die Einwanderung in den Arbeitsmarkt gesetzlich regeln.

  5. Es ist aus meiner Sicht völlig uninteressant ob der Krall recht hat mit den Ursachen die er ja für den Crash schon in einem anderen Vortrag bei der AfD ausgemacht hat. Es ist auch völlig nebensächlich ob er mit dem Zeitpunkt (Ende 2020 richtig liegen wird, auch wenn es eben mißlich aussieht, dass er schon in einem Jahr kommt, weil dann es dann keine Rente mehr gibt. Grundsätzlich ist das aber für die Frage nach dem Zusammenbruch egal. Dieses System ist nicht mehr zu retten. und es kann eben nur verschwinden, wenn es ökonomisch zusammenbricht. Politisch ist das System nicht mehr zu beseitigen, und die geisteskranken Ideologien die dieses System immer wirkungsvoller propagandistisch unter die Leute bringt (obwohl diese Ideologien ja mittlerweile selbsttragend sind) werden wie Hannah Arendt festgestellt hat erst mit dem Untergang dieses Systems verschwinden. Weshalb eben ein geistiges Umdenken, außer (wie bei der AfD passiert) nicht mehr wirksam werden wird. Die herrschende Klasse ist wie Krall feststellt nur durch den ökonomischen Zusammenbruch zu beseitigen. Besonders prägnant in diesem Zusammenhang die Stelle wo er ausführt, dass man sich in der Wirtschaft nicht mehr „sachlich“ mit Investitionen auseinandersetzt, sondern eher juristisch politisch. Die Wirtschaft fragt, was ist erlaubt, was ist ideologisch gelitten. Was ich nicht verstehe ist, dass die Wirtschaft das mitmacht.

  6. ghazawat
    13. Oktober 2019 at 10:49
    „Nicht nur die CO2-Politik kostet Milliarden.“
    ++++

    Milliarden?
    Nein, Billionen!

    Alleine die „Klimaschutzmaßnahmen“ und die Umvolkung mit Negern, Arabern und Zigeunern kostet viele
    Billionen €!

    Zusätzlich zu den 2 Billionen €, um welche die Länder, der Bund und die Kommunen derzeit bereits heute verschuldet sind.

    Es droht die Staatspleite vor dem Hintergrund geringerer Steuereinnahmen aufgrund einer bevorstehenden Wirtschaftskrise!

    Zusätzlich sind die Sozialkassen vor allem durch Asylbetrüger leer.

    Und auf den Staat kommen außerdem Pensionslasten in den nächsten Jahren in Billionenhöhe (€) hinzu.

    Das wird die AfD, die bald absehbar die Regierungsmehrheit stellen wird, alles ausbaden müssen.

    Im Zuge der bevorstehenden Massenarmut wird es natürlich auch zu Ausschreitungen durch Verteilungskämpfe kommen.

    Vor allem zwischen Linksgrünen mit illegalen Ausländer gegen Patrioten!

    Wohl dem, der sich rechtzeitig ins Ausland absetzen kann!

  7. INGRES 13. Oktober 2019 at 11:04

    Ich kenn mich da jetzt in der Geschichte nicht aus. Aber man könnte sich ja mal das Zusammenbrechen moderner Gesellschaften ansehen. Die DDR soll ja konkurs gewesen sein, weshalb die Sowjetunion kein Interesse mehr hatte. Die BRD hat die Konkursverwaltung übernommen. Die Sowjetunion soll durch Reagan nie der gerüstet worden sein. In Polen mag es anders gelaufen sein. Aber Vergleiche sind auch egal. Das hier ist so kaputt, so perfekt geisteskrank ideologisiert, da kann und wird nur der ökonomisch Zusammenbruch das System stürzen. Merkel hat das Land in Friedenszeiten tatsächlich ruiniert. Und alle haben irrerweise mitgemacht.

  8. Richtig erkannt @INGRES, dieses System ist nur durch einen wirtschaftlichen Zusammenbruch, änderbar.
    Zumindest muss die Arbeitslosenzahl, um mindestens 3-4 Millionen steigen.
    Das ist leider die einzige Möglichkeit, um den Schlafmichel, etwas zum Nachdenken zu bewegen

  9. # Grauer_Wolf 13. Oktober 2019 at 10:54

    Was das Merkel-Regime heute ab und zu mal durchblicken lässt, Stichwort „Altersarmut“, beschreibt nicht im Ansatz die Zustände die auf die heute 50+ als Rentner mit unvorstellbarer Wucht niederknallen werden.

    Wir müssen alle damit rechnen, dass wir im Alter schlichtweg verhungern. Rente gibt es nicht, Arbeit für diese Altersgruppe noch weniger, das soziale Netz ist zerstört, obendrein noch die ausufernde Ausländerkriminalität …. hier in Deutschland wird es als Folge der heutigen Merkelpolitik Tote in bisher unvorstellbarer Höhe geben. Die Rentner werden abgemagert und verhungert auf den Straßen rumliegen, wie die Juden damals im Warschauer Ghetto. Eine UN wird da nicht mehr eingreifen, wir sind ja nur Deutsche. Vielleicht fühlen sich die Besatzungsmächte noch verantwortlich. So wie Merkel Trump und Putin beschimpft hat, schwer vorstellbar.

  10. Wenn Deutschland platt ist, wird es abgewickelt und in die Vereinigten Staaten von Europa unter einer europäischen Zentralregierung eingegliedert. Alles fing damit an, dass eines der fortschrittlichsten und wirtschaftlich stärksten Länder der Welt seine eigene Währung aufgegeben hat. Über die Schritte einer ideologischen Gleichmacherei und Verweichlichung der Leistungsbereitschaft kam es am Ende mit der Flutung des Landes mit Millionen Menschen aus dem arabischen Raum dazu, dass alles zusammenbriach. Sicher gab es hierzu keinen Plan, denn die Planlosigkeit der Merkelregierung ist Legende, es gab aber zu jeder Zeit genügen Einfältigkeit und Dummheit um jeden dieser Schritte ohne Bedenken bereitwillig zu gehen.

  11. INGRES 13. Oktober 2019 at 11:18

    Kippings Bauernshithole „DDR“ war schon 1983 bankrott und konnte nur den den Miliardenkredit von Franz-Josef Strauß künstlich beatmet werden. Damals aber regierten noch die Betonköpfe Andropov und Tschernenkkov im Kreml.

    Erst mit Gorbatschows Kassensturz setzte sich in Moskau die Erkenntnis durch, dass Kippings Bauernshithole „DDR“ nicht mehr zu halten war und daher kam es zum Riss zwischen Gorbatoschow und den linksfaschistischen Verbrecher und Mauermörder Erich Honecker (Die Linke).

    Als vor fast genau 30 Jahren am 7. Oktober die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag von Kippings Bauernshithole „DDR“ in Berlin stattfanden, skandierten die vorbeiziehenden FDJ-Gruppen „Gorbi, Gorbi“. Ein Berater Gorbatschows sagte: „Hörst Du das, Michail? Das ist das Ende!“ Und er antwortetet: „Ja, das ist das Ende!“

    10 Tage später wurde der linksfaschistische Verbrecher und Mauermörder Erich Honecker (Die Linke) durch Egon Krenz (im Juli 1989 noch Berfürworter der „chinesischen Lösung“ in Ostdeutschland) hinweggeputscht und 3 Wochen später fiel der Eiserne Vorhang.

    Das FDJ-Merkelregime steht nun vor der größten Rezession seit Jahrzehnten und die Regierungshetze gegen Oppositionelle wird shaitan, wenn man dem Michl seine Spielzeuge wegnehmen will. Dresden zeigt, wie es geht! 🙂

  12. Da braucht man garnicht Volkswirtschaft studiert zu haben. Jeder, der einen eigenen Haushalt führt sieht, wohin dieser Merkel’sche Horrorfilm hinführt. Wir schultern schon jetzt eine der höchsten Einkommenssteuerlasten in Europa. Dazu kommen noch die „Abgaben“, die auf Kraftstoff (MwSt), Kraftstoff (Ökosteuer), und Kraftstoff (Mineralölsteuer) entfallen. Das sind mal eben 70% Steuern. Wie sich die CO2 Steuer niederschlagen soll, weiss doch noch niemand, ausser, dass noch eine vierte Steuer auf Kraftstoff entfallen wird. Dazu kommen die horrenden direkten Ausgaben für Bewirtung und Tatortreinigung, verursacht durch die Staatsgäste der Merkelin. Die „versteckten“ Ausgaben tauchen erst gar nirgendwo aus, z.Bm. Ausbau der KITAs, Lehrer, Schulen, Gesundheit, Krankenhäuser, Polizei, überall mangelt es jetzt schon. Anstehen tut noch die PKW Maut, die garantiert für den deutschen Autofahrer nicht kostenneutral ausfallen würde. Am Ende bleiben dem Verbraucher vielleicht noch 20% nach Abzug der laufenden Kosten, welche wir dann in die Wirtschaft pumpen dürfen. Und diese Bürger zählen dann schon zu den „Glücklichen“, die sich das überhaupt leisten können. Der Rest hält sich mit Staatsleistungen über Waser. Eine Frage der Zeit, bis uns dieses Konstrukt auf die Köpfe fällt.

  13. Ganz vergessen. Die Einfältigkeit schreib ich den Grünen und die Dummheit der CDU und der SPD zu. Der FDP schreibe ich Feigheit zu, denn eine Wirtschaftspartei die zusieht wie Deutschland sehenden Auges ruiniert wird ist weder einfältig noch dumm. Sie ist feige.

  14. Zum Thema „Energiewende“ würde ich gerne den Votrag Werner Sinns einstreuen. Der ist in Teilen zwar etwas ungeschickt gemacht, zeigt aber recht anschaulich die Ausgangsbasis der „nackten Zahlen“ und in Folge die Unmöglichkeit einer bezahlbaren, machbaren „Energiewende“ im jetzt geplanten Stil:

    https://www.youtube.com/watch?v=jm9h0MJ2swo

  15. Zwei Fehler in den Ausführungen: Einmal, nicht nur bei Politikern herrscht Intelligenznotstand, sondern auch bei den Deutschen. Zum Zweiten, die angesprochene Minderheit in den Parteien, die darauf warten, dass der Sozialismus oder die jetzige Politik scheitert, wird lang warten. Das ist die deutsche Krankheit, warten, bis jemand kommt, der sie von all dem Elend erlöst. Es kommt niemand. Vor allem aber ist dieses Verhalten zutiefst fahrlässig, verantwortungslos, infantil, derartige Kreaturen kann ich nicht akzeptieren, werde ich nicht akzeptieren, werde ich nie tolerieren, oder gar als „Führung“ oder als „Autorität“ ansehen, akzeptieren.

  16. Hier die Forderungen vom Irrenhaus „Extinction Rebellion“:

    ?? Die Treibhausgasemissionen sollen in Deutschland bis 2025 auf null (zehn Jahre früher als bei Fridays for Future) gesenkt werden.
    ?? Medien sollen gezwungen werden, über Klimaprobleme zu berichten. Die Regierung soll die „existenzielle Bedrohung der ökologischen Krise offenlegen und den Klimanotstand ausrufen“.
    ?? Anstelle der Regierung sollen Bürgerversammlungen über konkrete Maßnahmen beratschlagen.
    ?? Politische Entscheidungen gegen das Klima sollen verboten werden.

    Wenn solche strikten (nonsens) Forderungen von der AfD kommen würden… der Verfassungsschutz hätte eine eigene Stabsstelle eingerichtet.

  17. Ich hoffe und bete das die Bürger in Thüringen dieses ganze Schmierentheater mit Halle durchschauen!!!
    Gibts einen neuen Wahltrend?

  18. OT Phoenix „Presseclub“

    Zum Thema:
    „Terror von rechts – Wie können wir uns als Gesellschaft davor schützen?“ spart man sich die Anschlußsendung „nachgefragt“. Könnten möglicherweise unangenehme Fragen gestellt werden?

  19. # Eurabier 13. Oktober 2019 at 11:56

    Naja, ganz so war´s nicht. Die DDR hat erhebliche Werte an Grund, Boden u. Immobilien mit in die Einheit gebracht. Wäre es anders gewesen, wären die Treuhandgeier und vielen Wessis nicht da gewesen. Zudem gab es ein erhebliches Potential an gut ausgebildeten Facharbeitern, die für jeden Lohn gearbeitet haben. Gehe mal davon aus, ohne Einheit hätte der Westen die ganzen Neger schon vor 30 Jahren ins Land geschleppert. Und dann kam da noch der gesamte Absatzmarkt im Osten dazu, ein schier riesiges Geschäft. Dazu wurden die Betriebe hier vor Ort zerstört, damit der Westen die Versorgung übernehmen kann. Erinnert sei auch daran, dass der Osten mit seinen Produkten der für den Export fertigenden Firmen die Versandhauskataloge der Wessis gefüllt hat.

    Richtig ist, dass für das Anliegen der SED, der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, nicht genügend Produktivität da war. Da wurde schlichtweg auf Pump gelebt. Das hatte aber auch damit was zu tun, dass man mit sozialen Geschenken die Unzufriedenheit der Bevölkerung unterm Teppich hielt. Übrigens läuft das heute nicht anders. Der 30%ige und stetig weiter wachsende Sockel von Menschen, deren Lebenssituation dauerhaft schlecht ist, wird auf diese Weise genauso ruhig gestellt. Jedenfalls das Deutschland in seiner Form um die Jahrtausendwende wäre in der Lage gewesen, nationalen Wohlstand zu mehren und zu erhalten. Dann kamen SPD/Grüne und leider auch die Nationenbestatterin Merkel. Die wickelt nun Deutschland restlos ab, entsorgt die letzten Deutschen, verschenkt den Wohlstand und forciert die Vernegerung hier.

    Sorry, ich kann zwar persönlich nichts dafür, aber als Ossi entschuldige ich mich ausdrücklich bei allen Wessis für das Merkel. Das haben wir damals so nicht gewollt …. aber ihr habt´s auch zugelassen. Nun sitzen wir jedenfalls alle gemeinsam in einem sinkenden Boot. Während Merkel vermutlich mit ihre Arche Noah nach Paraguay, Mohamett mit dem „Er hat ein knallrotes Gummiboot!“ nach Dolchland schippert … segeln wir hier kollektiv u. gendergerecht in den Untergang. Wir Deutschen müssen uns also keine Sorgen um die Umwelt und das Klima machen und hier & heute leben. Eine Zukunft hat dieses Land unter den Kommunisten & Islamisten nicht mehr. Dazu müsste jemand über Nacht die Grabplatte Merkel von diesem Land nehmen.

  20. Gefahr!
    Gefahr!
    Gefahr!
    .
    Kommen neue moslemische Terroristen und Massenmörder nach Deutschland?
    .
    Die Altparteien sind ganz heiß drauf!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Nordsyrien
    .
    Hunderte IS-Familien flüchteten aus Lager

    .
    Mehrere hundert Angehörige von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind nach kurdischen Angaben aus einem Lager in Nordsyrien geflohen. Insgesamt soll es sich um fast 800 Menschen handeln. 785 Frauen und Kinder seien nach Luftangriffen der türkischen Armee aus der Einrichtung in Ain Issa geflüchtet, teilten die Verwaltung der halbautonomen Kurdenregion mit.
    .
    https://orf.at/stories/3140663/

  21. Als Politik kann man das was diese geballte versammelte Inkompetenz da veranstaltet nicht bezeichnen.

  22. @ Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 13. Oktober 2019 at 11:50

    # Grauer_Wolf 13. Oktober 2019 at 10:54

    Was das Merkel-Regime heute ab und zu mal durchblicken lässt, Stichwort „Altersarmut“, beschreibt nicht im Ansatz die Zustände die auf die heute 50+ als Rentner mit unvorstellbarer Wucht niederknallen werden.

    Wir müssen alle damit rechnen, dass wir im Alter schlichtweg verhungern. Rente gibt es nicht, Arbeit für diese Altersgruppe noch weniger, das soziale Netz ist zerstört, obendrein noch die ausufernde Ausländerkriminalität …. hier in Deutschland wird es als Folge der heutigen Merkelpolitik Tote in bisher unvorstellbarer Höhe geben. Die Rentner werden abgemagert und verhungert auf den Straßen rumliegen, wie die Juden damals im Warschauer Ghetto. Eine UN wird da nicht mehr eingreifen, wir sind ja nur Deutsche. Vielleicht fühlen sich die Besatzungsmächte noch verantwortlich. So wie Merkel Trump und Putin beschimpft hat, schwer vorstellbar.
    ____________________________________________
    Das hindert aber die ältere Generation vor allem im Westen nicht, weiter die Verräterparteien zu wählen. Warum in Thüringen aber die LINKE so stark ist, erschließt sich mir auch nicht – in den anderen Ländern Sachsen, Brandenburg, Meck-Vop und Sachsen-Anhalt

    Was Trump betrifft ist klar, sein „America first“ bedeutet auch, dass es ihn aussenpolitisch nicht interessiert, wenn Deutschland krachen geht – wirtschaftlich würde er es wohl sogar begrüßen.
    Und Putin … der hat andere Probleme, wenn er nicht mal seine Leute bezahlen kann.

    Wer 2015 wußte / ahnte, wohin der Hase läuft, der hat vorgesorgt, einen Plan A UND einen Plan B und zumindest einen Koffer schon gepackt. Wer Kinder hat, schickt die schon vor 😉

  23. Grauer_Wolf 13. Oktober 2019 at 12:58

    Diesmal versuchen die Sozialisten um FDJ-Merkel den Gerontozid!

    „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland….“
    Paul Celan

  24. Wer wird denn jetzt spätestens 2021 als Kanzlerkandidat für die Völkermordpartei CDU antreten, nachdem sich AKK jeden Tag mehr um Kopf und Kragen redet?

  25. .
    Wann endlich werden wir diesen ekelhaften kurdisch-libanesischen Abschaum los?
    Wie und wohin ist mir egal!
    .
    Ich möchte der AfD danken…..
    .
    …..die den Kampf gegen diese Mafia-Clans angestoßen hat und zum handeln drängte.
    Die widerwärtigen Altparteien haben jahrzehntelang weggeschaut.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Frau fuhr teuren Mercedes CL 500
    .
    Sozialbetrug:
    .
    Wie die Clan-Größe Pumpgun-Bilal die Polizei beschäftigt

    .
    Offiziell lebt er von Hartz IV, tatsächlich aber registriert die Essener Polizei das 37-jährige Mitglied der Al-Zein-Sippe Bilal H. als Intensivtäter, der mit Schutzgelderpressung, Diebstahl, Hehlerei große Gewinne zieht, die seiner Frau Gucci-Handtaschen, Schmuck und einen Luxuswagen bescheren.
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/frau-fuhr-teuren-mercedes-cl-500-sozialbetrug-wie-die-clan-groesse-pumpgun-bilal-die-polizei-beschaeftigt_id_11230398.html

  26. Drohnenpilot 13. Oktober 2019 at 13:16

    Für alle Mordopfer von „Clankriminalität“ trägt die GroKo die politischen Verantwortung!

  27. Polarstern…

    Frische -25° und Wind. Ich hoffe, die Herren und Damen Klimaforscher, die die katastrophale Erwärmung der Arktis protokollieren wollen,
    haben heute keinen faulen Tag in der warmen Kombüse bei Tee und Plätzchen gemacht, sondern das Forschercamp weiter auf der Eisscholle aufgebaut.

  28. buntstift 13. Oktober 2019 at 12:18

    Zum Zweiten, die angesprochene Minderheit in den Parteien, die darauf warten, dass der Sozialismus oder die jetzige Politik scheitert, wird lang warten…. Vor allem aber ist dieses Verhalten zutiefst fahrlässig, verantwortungslos, infantil, derartige Kreaturen kann ich nicht akzeptieren, werde ich nicht akzeptieren, werde ich nie tolerieren, oder gar als „Führung“ oder als „Autorität“ ansehen, akzeptieren.
    ——-
    Ganz genau. So „denkt“, handelt und ist letztlich nur eine einzige Machtform eine gewisse Zeit „erfolgreich“: Totalismus und Diktatur. Eine Gesellschaft zerstören und dann „neu“ in ihrem Sinne „aufbauen“. Dahin will kein vernünftig denkender Mensch.

    Auch der Gedanke „es muß schlechter werden, bevor es besser werden kann“ ist das, was Sie beschreiben: Fahrlässig, verantwortungslos und unfaßbar blödsinnig. Sowas kann man in kleinen Dingen probieren, also z.b. eine Rechtschreibreform versuchen. Aber nicht, wenn es sich um ein solch monströses, bösartiges Projekt wie Deindustrialisierung, „Gesellschaftsumbau“ i.S. des totalen Chaos und Destabilisierung geht. Wie soll denn -gesetzt den Fall, das ließe sich irgendwie wieder ordnen- ein „vernünftiger Zustand“ wieder hergestellt werden – der letztlich für seine Funktion viel Geld benötigt? Die Ökonomie fackelt nicht lange und wandert ab, gute Bildung, Ausbildung, Vermittlung und Durchsetzung tragfähiger Werte der Kinder und Jugendlichen dauert viele viele Jahre. Das kostet erst mal Unsummen, die nicht erwirtschaftet werden, nebst ungeheuren, jetzt schon auf Jahrzehnte gemachter Kredite und Kosten … da läßt sich nichts mehr aufbauen, was den Anschluß an eine immer schneller fortschreitende, „globalisierte“ Welt auch nur ansatzweise halten oder zurückgewinnen könnte. Wenn politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht schnellstmöglich und klar umgesteuert wird, war es das. Eine zweite Chance gibt es nicht mehr.

  29. Eurabier 13. Oktober 2019 at 13:02
    Grauer_Wolf 13. Oktober 2019 at 12:58

    Diesmal versuchen die Sozialisten um FDJ-Merkel den Gerontozid!

    „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland….“
    Paul Celan
    #################
    Erst bezeichnen sie die Grüne als „Dreckscheine“ und dann reihen sie sich gedanklich bei C.Roth ein (Deutschland, du mieses Stück Schei$$e).

    Und dann wundert man sich, warum die Ossis kritisch gesehen werden. Thüringen wird das mit dem Sieg der SED noch weiter befeuern.

    Die Sachsen nehme ich hiervon ausdrücklich aus!

  30. der mann hat voellig recht, diese politik
    ist ein wirtschaftlicher selbstmord.
    ich bin selber wirtschaftspruefer und kann
    das schon beurteilen.

    es gibt kein sachverstand mehr bei die
    jetzigen politiker. sogar basis prinzipien
    als informieren, gut analysieren, offen diskutieren und dann entscheiden sind weg.
    es wird regiert ohne fach kenntnisse, auf
    basis von emotionen und hysterie.

    wo sind die normal denkende und reagierende akademiker aus harte studiën
    so wie ingenieure, oekonomen usw wenn
    mann die braucht. es muss die doch geben,
    deutschland war das land der denker.

    wir koennen deutschland doch nicht an die
    wand fahren lassen durch ungebildete
    (sanfte laberstudien einbegriffen) gruene
    asoziale kommunisten.

    es muss schnellstens was passieren…..

  31. Rezession: Mehr als 30.000 Flüchtlinge haben ihren Job verloren

    Mit 0% EZB-Zinsen und Minilöhnen lässt sich halt das Scheitern der „Flüchtlinge“ am Arbeitsmarkt nur kurzfristig kaschieren. Irgendwann, nämlich jetzt, schlägt die wirtschaftliche Realität die Propaganda der BRD-Alt-Politiker. Mainstreammedien usw.. und dann zeigt es sich, dass die übergroße Masse der „Flüchtlinge“ am Arbeitsmarkt nicht zu vermitteln ist. Beim ersten wirtschaftlichen Gegenwind werden die alle wieder raus. Damit dürfte das angebliche „Flüchtlings“beschäftigungswunder endgültig vorbei sein. Bald darf kein Bonze, Bankster oder Politiker mehr etwas von wir brauch Millionen Fachkräfte aus dem Ausland erzählen.

    https://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/arbeitslosigkeit/arbeitsagentur-warnt-vor-arbeitslosigkeit-folge-der-konjunkturdelle-mehr-als-30-000-fluechtlinge-haben-ihren-job-verloren_id_11227901.html

  32. Mic Gold
    13. Oktober 2019 at 13:36
    buntstift 13. Oktober 2019 at 12:18

    sie haben recht, zeit den untergang ab
    zu warten haben wir nicht, dann ist zu spaet.

  33. Drohnenpilot 13. Oktober 2019 at 12:56

    10.000 IS-Terroristen in den Lagern der Kurden, und dann noch mindestens 50.000 aus Idlib, und die meisten werden nach Deutschland gehen. Ich wünsche den Deutschen noch viel Spaß mit den offenen Grenzen, und nur, weil sie keinen Pass an der Grenze zeigen wollen wenn sie in den Urlaub fahren.

  34. BePe 13. Oktober 2019 at 13:51
    Rezession: Mehr als 30.000 Flüchtlinge haben ihren Job verloren
    ##########
    In der Marktwirtschaft kann kein Unternehmen auf Dauer Minderleister beschäftigen. Die gesunde Marktwirtschaft macht mit der Ideologie kurzen Prozess.
    Daher hat der Kommunismus noch nie ein Bein auf die Erde gebracht. Er wird auch hier „heilsam“ Wirken. Aber es wird eine strenge Kur werden, dem Grad der Verwahrlosung angemessen….

  35. Daytrader 13. Oktober 2019 at 13:58

    So ist es. Ohne diese desaströse Zinspolitik der EZB wäre Merkel längst Geschichte. Nur das billige Geld hat Merkel gerettet, ansonsten wäre der Bundeshalt der Merkel spätestens während der Masseneinwanderung von 2 Millionen Illegalen 2016 um die Ohren geflogen.

  36. Der illegale Fleisch-, Sklaven- und Menschenhandel der NGOs geht weiter!
    .
    Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer :
    „Wir können nicht scannen, wer die Leute sind. Die kommen ohne Pässe“
    .
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Ocean Viking“
    .
    74 Migranten auf dem Mittelmeer gerettet

    .
    In einer erneuten Rettungsaktion hat die „Ocean Viking“ 74 Migranten auf dem Mittelmeer vor Libyen an Bord genommen.
    .
    Ihr Schlauchboot sei in der vergangenen Nacht rund 50 Seemeilen vor der Küste in Seenot geraten, twitterte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée. Unklar ist, wohin die Menschen gebracht werden sollen. Trotz der Bemühungen einiger Länder gibt es in Europa weiterhin keinen Verteil-Mechanismus für Bootsflüchtlinge.
    .
    https://www.deutschlandfunk.de/ocean-viking-74-migranten-auf-dem-mittelmeer-gerettet.1939.de.html?drn:news_id=1058885
    .
    .
    Angela Merkel :
    .
    „Wir müssen Schlepper und Schleuser bekämpfen“

    .
    .
    Was für eine VERARSCHE!!!

  37. Übrigens, wenn man sagt, dass diese Politik in die wirtschaftliche Katastrophe führt, dann ist das nicht richtig. Richtig ist vielmehr, dass auch eine sofortige Ablösung der Merkel-Regierung durch das vernünftigste System der Welt nichts mehr retten kann. Es sei denn jemand hat eine Idee wie und zu welchen Bedingungen eine Rettung aussehen kann.

  38. @Daytrader 13. Oktober 2019 at 13:58

    „BePe 13. Oktober 2019 at 13:51
    Rezession: Mehr als 30.000 Flüchtlinge haben ihren Job verloren
    ##########
    In der Marktwirtschaft kann kein Unternehmen auf Dauer Minderleister beschäftigen. Die gesunde Marktwirtschaft macht mit der Ideologie kurzen Prozess.
    Daher hat der Kommunismus noch nie ein Bein auf die Erde gebracht. Er wird auch hier „heilsam“ Wirken. Aber es wird eine strenge Kur werden, dem Grad der Verwahrlosung angemessen….“
    Na dafür hat man aber ein heiden Respekt vor China!

  39. INGRES 13. Oktober 2019 at 14:12
    Übrigens, wenn man sagt, dass diese Politik in die wirtschaftliche Katastrophe führt, dann ist das nicht richtig.
    […]

    Betrachtet man abgekoppelt die rein ökonomische Ebene, war die Wirtschaftspolitik von Schröder für den deutschen Arbeitnehmer mindestens genauso desaströs wie die Merkels – während vor allem die Konzerne ihre Gewinne im nie gekannten Maßstab maximierten.

  40. INGRES 13. Oktober 2019 at 11:04

    Ich schätze ihre Beiträge immer mehr. Sie haben eine quasi kindliche Ehrlichkeit.

    Das ehemalige Deutschland ist aktuell nicht anders vorstellbar. Ein „Staat“ der dienen muss und sein Volk permanent zur Selbstlosigkeit verpflichtet. Und das bis zur Selbstaufgabe.
    Das liesse sich kein souveräner Staat bieten.

    Und so löst sich der Kadaver endgültig auf.

    Für die Nachkommen muss das nicht unbedingt schlecht sein, jede Veränderung ist gut für die Nachkommen. Denn dann werden sie aus dem Gulag entlassen…..

  41. Stichwort Wirtschaft:

    Von Terra X gibt es einen wunderschönen Beitrag von 2011: „Das Diesel-Rätsel“. Eine gelungenes Porträt des Weltverbesserers Rudolf Diesel, der mit einem neuen Antrieb – als Alternative zur Dampfmaschine – „das Wohl der Menschheit“ verbessern wollte.

    Seine Erfindung ist heute das Rückgrat der Weltwirtschaft: Der Dieselmotor, den Rudolf Diesel Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt hat, treibt heute nicht nur Lkw, Pkw, Traktoren oder auch Hochseeschiffe an, sondern auch Kraftwerke, die auf der ganzen Welt Strom und Wärme produzieren.

    Und der mit dem Selbstzünder die Welt und die Maschinen revolutionierte. Zu Lande und vor allem zu Wasser. Der Ausblick und die Schlußsätze dieser Staatsfunk (ZDF!) – Doku 2011 waren:

    Sprecher: „Ein Antriebskonzept, vor über 100 Jahren entwickelt – noch immer ohne echte Alternative.“ Dr. Christian Poensgen, Entwicklungschef 4-Takt-Großdiesel: „An dem dieselmotorischen Prinzip der Seefahrt wird sich auf lange, lange Zeit nichts ändern. Ob da jetzt fossile Kraftstoffe oder regenerative Kraftstoffe Verwendung finden, ist unerheblich. Wir werden diesen Motor auf lange, lange Zeit im Transportgewerbe auf See noch sehen.“

    43 Minuten:

    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/das-diesel-raetsel-der-dieselmotor-fuer-mehr-gerechtigkeit-100.html

    Und dann brach der Wahnsinn aus, die Maschinenstürmerei, die Massenhysterie, der Dieselkreuzzug, eine sektenähnliche apokalyptische Bewegung, die den Wiedertäufern von Münster gleicht, Politik und Medien befeueren die Hysterie, und alles wird vernichtet. Zwischen 2011 und 2019 liegen gerade mal 8 (acht) Jahre! Auch das ist wieder ein Beispiel für eine nichtlineare Entwicklung sicher geglaubter Errungenschaften.

  42. Die Problematik ist, dass die aktuelle Situation m.E. mit keiner vorherigen Situation vergleichbar ist. Frühere Rezessionen entstanden unter weitgehend normalen Bedingungen und sind auch unvermeidlich. Jetzt aber basiert vermutlich ein großer Teil der Wirtschaft auf Zombie-Unternehmen. U.a. gehören alle in der Asylindustrie Beschäftigten (und weitere beim Staat geschaffene Stellen) zu den Zombies. Aber auch Zalando íst sicher ein solcher Zombie (wenn man bedenkt, dass die an Flüchtlinge versenden und nichts bezahlt wird). Nur die Samwers sind durch. Deshalb ist diese Rezession allein aus diesem Grund schon nicht mehr mit normalen Maßnahmen zu bewältigen. Und dann kommen noch die anderen Verwerfungen hinzu. Ein Land im Kollaps schaltet seine günstige Energie ab. Die Überlebenden Historiker in den USA und anderen Teilen der Welt werden das mal als den größten Wahn der Geschichte dokumentieren. Ich erspare mir, alle Geisteskrankheiten die als Katalysatoren wirken aufzuzählen.

  43. INGRES 13. Oktober 2019 at 14:12
    Übrigens, wenn man sagt, dass diese Politik in die wirtschaftliche Katastrophe führt, dann ist das nicht richtig. Richtig ist vielmehr, dass auch eine sofortige Ablösung der Merkel-Regierung durch das vernünftigste System der Welt nichts mehr retten kann. Es sei denn jemand hat eine Idee wie und zu welchen Bedingungen eine Rettung aussehen kann.
    ##############
    Laut dem Kollegen Johannisbeersorbet ist das ehemalige Deutschland ein „Feindstaat“. Warum sollte man den retten wollen?
    Die Verwahrlosung geht viel zu tief.

    Und bezgl. der AfD. Machen sie doch mal ein Gedankenexperiment! Wer würde denn auf der Welt einen Bundeskanzler „Höcke“ befürworten?

    Niemand!

  44. Ich will nur mal daran erinnern, dass hier war die Situation in Deutschland vor ca. 90 Jahren (Anfang der 30er):

    Zitat: „Deutschland sah sich der katastrophalsten Lage seiner Geschichte gegenüber und war allein zur Ernährung seiner Bevölkerung völlig vom Außenhandel abhängig. Jeglicher erfolgreicher Boykott würde diese ohnehin schon gefährliche Situation wesentlich verschärfen und könnte sogar zu verbreiteter Hungersnot führen.“

    So kam es dann auch!

    Derzeit werden wir nicht vom „Welthandel“ boykottiert, sondern Deutschlands Feinde im Inland sorgen dafür, dass unsere Wirtschaftskraft und Exportfähigkeit massiv zerstört wird. Genau diese Wirtschaftskraft aber ist über Jahrzehnte der Garant für Wohlstand u. Demokratie in Deutschland gewesen. Das endet in bereits absehbarer Zeit … und dann bekommen wir hier Zustände, von denen hier keiner heute eine Vorstellung hat.

    Wer ist dafür verantwortlich? Die parasitären Altlastenpartein! Ich nenne diese Täterparteien an dieser Stelle namentlich:

    – CDU/CSU
    – SPD
    – FDP
    – GRÜNE
    – DIE LINKE/SED

  45. ???Daytrader 13. Oktober 2019 at 13:58 ?[…]
    Daher hat der Kommunismus noch nie ein Bein auf die Erde gebracht. Er wird auch hier „heilsam“ Wirken. Aber es wird eine strenge Kur werden, dem Grad der Verwahrlosung angemessen….
    […]

    Aus meiner Sicht ist es nicht ganz zutreffend;
    der Marxismus und seine Metastasen wurde bereits mehrere Male totgesagt, verschwand dann jeweils nur temporär, um dann im neuen Gewand wieder aufzutauchen, um dann wieder ein paradiesisches Utopia zu versprechen – das dann allerdings wieder in Meterhohen Leichenbergen und unwiederbringlich zerstörter Kultur und ausgelöschter Geschichte terminiert.

  46. Babieca 13. Oktober 2019 at 14:25

    Das wahre Deutschland, war das Deutschland der Gründerzeit. Frei, souverän, der Zukunft zugewandt.

    Es hatte aber einen Makel, es war zu erfolgreich und wurde von den Nachbarn ängstlich beäugt. Die Franzosen haben es sofort begriffen, sie haben 1870 gehandelt.
    Die Engländer haben es dann mit dem Label „Made in Germany“ versucht, um den Konkurrenten zu diskreditieren .

    1918 ist Deutschland gestorben. Es wird auch nicht mehr lebendig werden…..

  47. Reichsbundespropagandasender Deutsche Welle am 20. 12. 2016:

    https://www.dw.com/de/den-anschlag-nicht-instrumentalisieren/a-36846485

    TERROR IN BERLIN
    „Den Anschlag nicht instrumentalisieren“
    Nach dem Berliner Attentat verschärft sich die Diskussion über Terror-Abwehrmaßnahmen. „Grenzen dicht“ fordert die AfD und bestärkt Befürchtungen von Experten, die vor einer Instrumentalisierung des Anschlags warnen.

    ….

    Bundestagspräsident Norbert Lammert zum Beispiel warnte vor voreiligen Schuldzuweisungen und dem Ruf nach scheinbar einfachen Lösungen. „Wer solche öffentlichen Erklärungen abgibt, zum Teil nur kurze Zeit nach dem Anschlag, will keinen Beitrag zur Lösung eines Problems leisten, sondern den Anschlag für eigene Zwecke nutzen“, sagte Lammert. Grünen-Chef Cem Özdemir warf der AfD vor, den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt zu nutzen, um ausländerfeindliche Ressentiments zu schüren

  48. 13. Oktober 2019 at 14:12
    „Übrigens, wenn man sagt, dass diese Politik in die wirtschaftliche Katastrophe führt, dann ist das nicht richtig. Richtig ist vielmehr, dass auch eine sofortige Ablösung der Merkel-Regierung durch das vernünftigste System der Welt nichts mehr retten kann. Es sei denn jemand hat eine Idee wie und zu welchen Bedingungen eine Rettung aussehen kann.“

    das ist ziemlich einfach, mal schnell ein
    paar massnahmen.

    grenzen zu, nur leute die deutsch sprechen
    und schon eine arbeit hier haben kommen noch rein.

    jede auslaender der nach 3 jahre die sprache
    nicht spricht und keine arbeit hat muss gehen.

    es kommen wieder fach kenntnisse buecher
    in der schule und nur diese werden unterrichtet. lehrer die das nicht wollen werden gefeuert.

    klima und umwelt probleme werden mit
    sachverstand offen diskuttiert, und effektive
    wirtschaftlich tragbare loesungen werden
    ausgefuehrt.

    anzahl der beamten wird verkleinert und
    eine dann moegliche steuer senkung wird durchgefuehrt. das kurbelt die wirtschaft an.

    EU und Euro mitgliedschaft wird offen
    diskutiert und neu verhandelt, kann auch. austreten bedeuten.

  49. Das_Sanfte_Lamm 13. Oktober 2019 at 14:16

    Schröder hat die ins Elend gehen lassen, die arbeitslos wurden. In HartzIV sind die Menschen gequält worden (wie das heute ist weiß ich nicht, ich kümmer mich da nicht mehr drum, weil es Schlimmeres gibt). Aber über Schröder konnte man diskutieren. Das war eine Anpassung daran, dass weniger zu verteilen war. Aber heute gibt es nichts mehr zu verteilen.

  50. ??INGRES 13. Oktober 2019 at 14:36

    Schröder hat die ins Elend gehen lassen, die arbeitslos wurden. In HartzIV sind die Menschen gequält worden (wie das heute ist weiß ich nicht, ich kümmer mich da nicht mehr drum, weil es Schlimmeres gibt). Aber über Schröder konnte man diskutieren. Das war eine Anpassung daran, dass weniger zu verteilen war. Aber heute gibt es nichts mehr zu verteilen.

    Ich gehe soweit zu behaupten, das Hart IV noch das Harmloseste war und dass die Diskussion über Hartz IV künstlich aufgebauscht wurde, um von anderen Dingen abzulenken, die Schröder weitestgehend von der Öffentlichkeit unbeachtet auf den Weg brachte. Wie u.a. Die Legalisierung von Hedgefonds (wer erinnert sich noch an Münteferings „Heuschrecken“) und dass Großkonzerne Investitionen im EU-Ausland in Deutschland fiskalisch abschreiben konnten.
    Dazu noch der „Doppelpass“ , der einen exorbitanten Zuzug von Türken zur Folge hatte.

  51. Das_Sanfte_Lamm 13. Oktober 2019 at 14:44

    Also während Schröders Zeit war ich noch nicht so weit kritisch über mögliche Auswüchse der freien Wirtschaft nachzudenken. Auch heute bin ich da nicht viel weiter. Die Schädlichkeit der Deregulierungen kann ich fachlich nicht beurteilen. Mehr kann ich dazu jetzt nicht sagen.

  52. Daytrader 13. Oktober 2019 at 14:27

    Ich weiß, dass Höcke problematisch ist. Er gehört zu den Leuten bei denen im Hinterkopf ein wirtschaftlich (und darüber hinaus) autarkes Deutschland spukt. ich habe keine Ahnung, wie die Wirtschaft am bestem gedeihen kann. Möglichst frei ist wohl klar, aber was kann es für Nebenwirkungen geben. Höcke gehört sicher zu den Regulatoren. Die Idee von autarken Deutschland wäre mir suspekt. Ich sehe zum herkömmlichen Kapitalismus keine Alternative. Die AfD kann wirtschaftspolitisch auch nicht zaubern. Unter normalen parlamentarischen und gesellschaftlichen Rahmen-Bedingungen könnte sie aber wieder vernünftige Verhältnisse herstellen. Nur die Ausgangslage läßt das nicht mehr zu, es ist zu weit abgewirtschaftet, selbst wenn man die Ideologien in den Griff bekommen würde, gegen okonomische Gesetzmäßigkeiten kann man nichts ausrichten.
    Was Höcke anbelangt. Sicher würde ich da nachdenken, wenn man situativ und zur AfD eine Alternative hätte. Aber die gibts ja nicht. Insofern habe ich keine Angst vor Höcke. Die müßte man ja nur haben, wenn der Schaden noch zu steigern wäre, Aber auch Höcke wird da nicht mehr zum Zug kommen.

  53. Der wirtschaftliche Crash ist viel näher als viele meinen.
    Keine Rohstoffe hier, China usw. könnens mittlerweile auch und produzieren viel billiger; für ausreichend Sozialfälle bis in alle Zeiten hat Merkel gesorgt.
    Das ganze System hier wird ja auch zunehmend auf Pump finanziert; die Billiarden Schulden werden schon noch teurer werden.
    Nach dem Crash wird aber auch kein Geld mehr da sein für die üppigen Gehälter und Pensionen der Staatsbediensteten.
    Auch die GEZ Einnahmen in Höhe des Etats eines kleinen Staates werden dann fallen.

  54. ich2 13. Oktober 2019 at 14:16

    …..
    Na dafür hat man aber ein heiden Respekt vor China!
    ——————————————————————–
    China ist längst kein kommunistisches Land mehr. Die nennen sich nur so, sind aber in Wahrheit die krassesten Kapitalisten.

  55. INGRES 13. Oktober 2019 at 14:56

    Sie können „Höcke“ nehmen oder Kaiser Wilhelm II. Das ist fundamental egal. Ein souveränes Deutschand mit eigener Hartwährung würde sofort Europa dominieren.
    Wer will das? Nicht mal die modernen Deutschen wollen das.

    Es gibt Deutschland nur noch als EU-Substaat. Während Frankreich kein EU-Substaat ist. Und die anderen auch nicht. Deutschland ist die Ölquelle für dieses Konstrukt. Der Geldgeber, der mit seinen Exportüberschüssen und seiner Konkurrenzfähigkeit alles bezahlen muss. Das Kraftwerk der EUdSSR.

    Und wenn das nun ausfällt? Wenn die Geldpipeline nicht mehr funktioniert, die man mittels eines dreißigjährigen Krieges installiert hat?
    Ich weine dieser BRD keine Träne nach….

  56. Der Crash ist absehbar. China hat gewaltig aufgeholt in allen Gebieten. Selbst bei der Technik sind die schon weiter. In der BRD sind viele Forschungsgebiete verboten wie Gentechnologie, Atomtechnik usw.

  57. DIE SOZIALISTISCHE WIRTSCHAFTSZERSTÖRUNG
    DER ROT-GRÜNE TERROR KRIECHT IN ALLE
    RITZEN UNSERES LEBENS

    GÜTERSLOHER SCHINKENMARKT
    DEMNÄCHST VEGAN ODER HALAL?

    SCHINKEN NICHT MEHR „ZEITGEMÄSS“

    50 Buden – auch vegetarische Alternativen

    „Wir sind inzwischen bei 15 vegetarischen und veganen Ständen angelangt“, sagte Kathrin Groth als Geschäftsführerin des Verkehrsvereins: „Das ist ein guter Schnitt.“

    Güterslohs Partnerstadt Châteauroux ist mit dem Ehepaar Pasquet wieder vertreten. Dort machen Wein, Cremant, Käse und Schokolade Appetit.

    MAN DULDET SEINE FEINDE & DEREN
    PROPAGANDA AUF DEM SCHINKENMARKT

    Die Veranstaltung erntet auch Kritik, insbesondere vom „Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung“. Denn: Das Bündnis hält den Titel des Schinkenmarktes für nicht mehr zeitgemäß und fordert deshalb eine +++Umbenennung.

    Deshalb werden auch das Bündnis sowie der Verein „Fairleben“ am Samstag mit Ständen auf dem Markt vertreten sein, um über Konsequenzen des Fleischkonsums zu diskutieren.
    SPD-BLATT NEUE WESTFÄLISCHE
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22584140_Bis-Sonntag-gehts-in-der-Guetersloher-Innenstadt-um-die-Wurst.html

    „Schinkenmarkt heißt nicht nur Wurst und Fleisch“, sagte Ralf Strothmann, Vorsitzender des Verkehrsvereins. Es gebe auch viele andere Produkte, auch vegetarische. Strothmann dankte Hans-Dieter Musch, der den Markt vor 32 Jahren ins Leben gerufen hatte. Der habe sich damals gedacht: „Hier gibt es so viele Wurstfabriken, da müssen wir einen Schinkenmarkt machen.“

    Auch Bürgermeister Henning Schulz (CDU) betonte das weite Spektrum des Schinkenmarkts, das viele vegetarische Gerichte umfasse.

    HETZER VON „DIE LINKE“
    Unterdessen fordert das Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung in einer Mitteilung eine Umbenennung des Schinkenmarkts, der in seiner Form „nicht mehr zeitgemäß“ sei. An eigenen Ständen wollen Aktivisten des Bündnisses und des Vereins Fairleben am Samstag über die Folgen des Fleischkonsums für die Umwelt und das Weltklima informieren.

    „Mit der Umbenennung sollte also eine massive Ausweitung vegetarischer und veganer Angebote erfolgen. Nur so hat dieser Markt eine Zukunft“, schreibt Michael Pusch, zugleich Sprecher des Kreisverbands der Linken, im Namen des Bündnisses.
    FRÜHER FAKTISCH KATHOLEN-BLATT
    https://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Guetersloher-Schinkenmarkt-eroeffnet-0667b0cd-bad3-4e9d-be09-bfeb5cec9a6c-ds

    FORDERUNGSTERROR

    VEGETARISCH NICHT MEHR GENUG,
    JETZT MUSS ES VEGAN SEIN
    11.10.2019
    Umweltschützer-Bündnis fordert anderen
    Namen und mehr vegane Speisen
    Schinkenmarkt bekommt Gegenwind

    Ein Bündnis von Umweltschützern um Michael Pusch fordert, dass der jetzt eröffnete Gütersloher Schinkenmarkt umbenannt wird und dort mehr vegetarische Speisen angeboten werden. Was sagen Standbetreiber, Veranstalter und Gäste dazu?

    Am Samstag will das »Bündnis gegen die Tönnies-Erweiterung« gleich mit zwei Ständen auf dem am Donnerstagnachmittag von Bürgermeister Henning Schulz (CDU) eröffneten, viertägigen Stadtfest des Verkehrsvereins für diese Ideen werben.

    Michael Pusch und seine etwa zwölf Mitstreiter sind der Ansicht, dass die Tierzucht in der Landwirtschaft und somit die Produzenten der Fleisch- und Wurstwaren erheblich zur Emission klimaschädlicher Gase beitragen.

    SED-STINKER PFUSCH, ÄH PUSCH
    https://www.dielinke-guetersloh.de/fileadmin/_migrated/pics/Grohnde_1_03.jpg
    (Michael Pusch, links im Bild mit Che-Shirt)
    »Dabei beziehen wir uns auf Aussagen des Umweltbundesamtes«, sagt der Versmolder Kommunalpolitiker Pusch (61, Die Linke) im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. »Fantasievoll und sachlich wollen wir am Samstag auf dem Berliner Platz über die Konsequenzen des Fleischkonsums informieren.«
    FRÜHER FAKTISCH EV. PIETISTEN-BLATT
    +https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Guetersloh/3994469-Umweltschuetzer-Buendnis-fordert-anderen-Namen-und-mehr-vegane-Speisen-mit-Video-Schinkenmarkt-bekommt-Gegenwind

    (Ich selber bin Puddingvegetarierin:
    Mehlspeisen, Eier, Milchprodukte, Kekse,
    Schokolade. Muß ich dies jetzt von allen
    verlangen?)

  58. Krall spricht Klartext
    Dazu gehört viel Mut in so einer eingemachten Meinungs-Diktatur und seinen Horden von Mitläufern auf allen Ebenen und allen Gesellschaftsbereichen.

    Ich frage mich nur wie lange er das noch wird machen können, denn das perfide System des Berliner Meinungsmonpols hat bisher noch jeden zur Strecke gebracht. Gesellschaftliche Ausgrenzung, Verachtung, Brandmarkung und Denunzierung sind die derzeit in der BRD am meisten gespielten Propaganda-Mechanismen mit dem sich das Regime versucht über Wasser zu halten.

    Was Krall leider nicht erwähnt oder noch nicht adressiert ist die Tatsache dass das Merkel-Regime das erste in der BRD ist das sich ausschließlich mit den politischen Feldern der NGO‘s und ihrer Hintermänner befasst.

    Alles aber auch alles was von der FDJ-Sekretärin und ihren Stiefelleckern kommt ist die post-Neoliberale ONe-World-Agenda aus den bekannten weltweit agierenden Zirkeln.

    Für die einfachen Gemüter in der BRD die immer noch glauben sie könnten mit Wahlen etwas ändern. Das Regime würde selbst in einer Minderheitsregierung weitermachen.

    Das faschistoide Klima-Drama in Berlin und den angrenzenden Funkhäusern und die sogenannten Flüchtlingskrise sind zwei Seiten einer Medaille: Unterdrückung der Regierten von den Regierenden.

  59. @JJPershing 13. Oktober 2019 at 15:08

    „ich2 13. Oktober 2019 at 14:16

    …..
    Na dafür hat man aber ein heiden Respekt vor China!
    ——————————————————————–
    China ist längst kein kommunistisches Land mehr. Die nennen sich nur so, sind aber in Wahrheit die krassesten Kapitalisten.“
    Das steht aber nicht im Wiederspruch zu einem Übermächtigen Einparteienstaat der die Wirtschaft durchplant.

  60. Der Punkt zur Umkehr (Point of returns) ist längst überschritten. Auch die AfD wird da nicht mehr helfen, zumal ja derzeit alles darauf hinausläuft, sie durch den VS zu beobachten und ggf. zu verbieten. Wie in der UdSSR Ende der 20er, Anfang der 30er Jahre durch die NÖP kommt es zu einer massiven Rezession und zu Hungerkatastrophen, für die dann die enteigneten Bauern (Kulaken) auch noch verantwortlich gemacht wurden. Ich war eigentlich nie pessimistisch, aber derzeit sieht es tatsächlich sehr düster aus.

  61. jetzt handelt sogar die zdf sportreportage
    um rechtsextremismus in chemnitz.
    die luegenpresse kommt keine grenzen.

  62. der reporter der sport sendung beschliesst dann mit den worten:

    „so wie in den letzten tagen in halle passiert
    sollte die oft schweigende mehrheit flagge
    zeigen“

  63. @BB Merlin, 16:56

    Der Punkt zur Umkehr (Point of returns) ist längst überschritten.

    Die weichgespülten Generation der FFF sind der Super-GAU für die nächsten 30 Jahre…
    …falls das BRD-Regime und das EU-Shithole bis dahin nicht den Bach herunter sind.

    Wo zündeln sie denn jetzt noch überall: die NATO-Türken greifen ein souveränes Syrien an und machen sich zum vorgeschobenem Handlanger der USA. Also warten wir bis der sogenannten NATO-Bündnisfall eintritt und dann der Nahe Osten großflächig im Krieg versinkt. Das würde der BRD-Rüstungswirtschaft helfen über die Runden zu kommen. Im Gegensatz dazu wird die EU gerne die Menschen aus den Dreckslöchern wieder aufnehmen und alimentieren.

  64. Wie viele hier schreiben: Deutschland wird durch die Blockparteien, insbesondere Merkel-CDU pleite gehen. Ich frage mich manchmal: ist das einkalkuliert, dass wir Bürger unserer Gelder beraubt werden?

Comments are closed.