Unterstützung für sozialistische Kurden: Der linke Flügel von SPD, Grünen und Linken marschierte in Köln mit.

Von MANFRED ROUHS | Am 19. Oktober 2019 gingen in Köln mehr als 10.000 Kurden gegen den Einmarsch türkischer Truppen in den Norden Syriens auf die Straße. Der Tag verlief weitgehend friedlich, was vor allem einer massiven Polizeipräsenz geschuldet war. Entlang der Demostrecke waren die Schaufenster türkischer Geschäfte vernagelt worden. Die in Köln lebenden Türken waren vorgewarnt und gingen den Kurden aus dem Weg.

Erst nach der Großdemonstration kam es zu Konfrontationen. In Düsseldorf setzte die Polizei rund 120 türkische Fans des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen fest. Sie hatten eine kleine Gruppe von Teilnehmern der Kölner Kurdendemonstration bemerkt und versucht, über sie herzufallen. Ein ähnlicher Vorfall mit türkischen Fußballfans ereignete sich am Abend desselben Tages in Bergisch-Gladbach bei Köln.

Bewahrung der nationalen Identität

Etwa eine Million Kurden leben im deutschsprachigen Raum. Die Zahl der bei uns lebenden Türken dürfte etwa doppelt so groß sein. Auch ein halbes Jahrhundert nach der ersten Anwerbewelle in den 1960er Jahren sind die meisten von ihnen nach ihrem Selbstverständnis keine kurdischen oder türkischen Deutschen, sondern Kurden oder Türken mit Wohnsitz in Deutschland. Davon zeugen die Satellitenschüsseln, die ihre Wohnblocks prägen und über die sie ausländische Fernsehsender empfangen: die Türken sehen Erdogans Staatsfernsehen, die Kurden empfangen Programme aus dem Irak und aus Syrien, die für Kurden in aller Welt gemacht werden.

Über das türkische und kurdische Fernsehen verfestigen sich die Parallelgesellschaften – seit Jahrzehnten. Sie arbeiten in deutschen Firmen und ihre Kinder besuchen deutsche Schulen, aber die meisten Türken im Ausland bleiben Türken und auch die meisten Kurden bewahren in fremden Ländern ihre sprachliche, kulturelle und nationale Identität.

Türkische Parallelverwaltung

Erdogan und seine Partei, die AKP, erheben ausdrücklich für die in Deutschland lebenden Türken einen politischen Vertretungsanspruch. In den Zuwandererghettos der deutschen Großstädte hat die aus Ankara finanzierte türkisch-islamische Union DITIP eine Parallelverwaltung errichtet. In türkischen Moscheen wird Recht gesprochen – oder das, was die Imame dafür halten. Hierhin dringt der deutsche Staat nicht vor.

Die in Deutschland lebenden Kurden sind zwar nur zu einem kleinen Teil im „Volkskongresses Kurdistans“ organisiert, einer Nachfolgeorganisation der verbotenen PKK. Aber diese politisch organisierten Kader sind gut vernetzt und mobilisierungsfähig.

Sie beeinflussen das Leben der Kurden in Deutschland diskreter, als es die DITIB mit ihren repräsentativen Großmoscheen tut, aber nicht weniger effizient. Kurden und Türken haben in Deutschland unter den Augen der deutschen Sicherheitsbehörden ein erhebliches Konfliktpotential aufgebaut. Beide Seiten sind eskalationsfähig.

Politische Kurzsichtigkeit

Dass es so weit kommen konnte, ist das Ergebnis eines aus ideologischer Verblendung resultierenden Totalversagens der deutschen Politik. DITIB, „Volkskongress“ und die türkischen sowie kurdischen Fernsehsender im Ausland lassen seit Jahrzehnten alle Integrationsbemühungen der deutschen Politik ins Leere laufen. Dies aber wird im Politikbetrieb immer wieder erst im Konfliktfall bemerkt, wie er jetzt ansteht, weil die politischen Verantwortlichen ihr multi-kulturelles Weltbild nur selten mit der Realität abgleichen. Sonst wäre ihnen längst aufgefallen, dass ein deutscher Pass nicht unbedingt die Loyalität eines Türken zu Recep Erdogan oder eines Kurden zum inhaftierten PKK-Führer Abdullah Öcalan bricht.

Erdogans politisches Fernziel ist die Erneuerung des Osmanischen Reiches. Dafür sind seine Anhänger in Deutschland bereits mit flatternden Fahnen und klirrendem Spiel durchs Brandenburger Tor marschiert. Die jetzt türkisch besetzten syrischen Gebiete sind Bestandteil des alten osmanischen Herrschaftsraumes, den Erdogan für Ankara zurückerobern will.

Risiken der Parallelgesellschaften

Mit jeder Woche, die Erdogans Truppen länger in Syrien zubringen, wächst der Hass kurdischer Nationalisten auf ihre türkischen Nachbarn in Deutschland. Mit jedem weiteren Toten, der in Nordsyrien zu beklagen ist, steigt die Wahrscheinlichkeit von Ausschreitungen auf deutschem Boden. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann in deren Folge auch in Deutschland Tote zu beklagen sein werden.

Die jahrzehntealte Fehlentscheidung deutscher Politiker, halbwegs geschlossene türkische und kurdische Siedlungsgebiete in unseren Großstädten zuzulassen, birgt ein tödliches Potential. Sie sollte so schnell wie möglich, so gründlich wie möglich, so sozial verträglich und so friedlich wie möglich korrigiert werden.

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Was ist der Unterschied zwischen den heutigen moslemischen Flüchtlingen und den deutschen Flüchtlingen im 2. Weltkrieg?
    Richtig!
    Die Muselmänner fliehen aus ihren Ländern, die Deutschen flohen aus überall in das verbliebene Deutschland zurück!
    Die Muselmänner warten, bis andere den Schutt wegräumen, den ihre Glaubensbrüder hinterlassen haben, die Deutschen räumten selber den Schutt weg, den andere mit ihren Bomben hinterlassen haben!

  2. „Die jahrzehntealte Fehlentscheidung deutscher Politiker, halbwegs geschlossene türkische und kurdische Siedlungsgebiete in unseren Großstädten zuzulassen, birgt ein tödliches Potential. Sie sollte so schnell wie möglich, so gründlich wie möglich, so sozial verträglich und so friedlich wie möglich korrigiert werden.“

    Soll es jetzt ein fröhliches Miteinander mit Stuhlkreis geben? Piep, piep, piep. wir haben uns alle lieb?

  3. Liste von Anschlägen der PKK

    Oft bekennt sich die PKK zu ihren Anschlägen über ihre Internetseite, Accounts auf sozialen Netzwerken oder ihr nahestehenden Fernsehsender (Roj TV). Hintergrund ist der in den 1970er Jahren begonnene und aktuell andauernde Konflikt zwischen der Republik Türkei und der PKK. Die türkische Regierung gibt die Anzahl der in dem Konflikt getöteten Personen mit über 45.000 Menschen an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Anschl%C3%A4gen_der_Arbeiterpartei_Kurdistans

  4. Wieder mal eine überflüssige Sendung, bei der, wie schon so oft, „Blinde über Farbe sprechen“ und natürlich „Trump an allem schuld ist“.

    „SCHAUT EUROPA WEITER HILFLOS ZU?

    Bei Anne Will: Syrien – Strategie für Dummys

    Leider ist es uns trotz diplomatischer Bemühungen nicht gelungen, den Besprechungskelch an uns vorübergehen zu lassen. Trotz schlüssiger Argumente. Denn Anne Will kann außenpolitisch nur Trump, und das kennen wir ja schon zur Genüge.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-syrien-strategie-fuer-dummys/

  5. Bei uns leben eher 20 Millionen Türken. Wie kommt Rhous auf 2 Millionen?
    Oder meint er nur die ohne BRD Pass?

  6. @ Made in Germany West 21. Oktober 2019 at 07:37

    „Die jahrzehntealte Fehlentscheidung deutscher Politiker, halbwegs geschlossene türkische und kurdische Siedlungsgebiete in unseren Großstädten zuzulassen, birgt ein tödliches Potential.

    ———————-

    du scheinst keine ahnung von deutscher siedlungspolitik zu haben. Angesiedelt werden die nach bedarfsanzahl der wohnungen/arbeitsplätze/freie H4 plätze, nicht nach religion. Den unterschied zw kurden und türken begreifen viele politiker heute noch nicht.

    abgesehen davon birgt es tötliche gefahren für uns! Kurden(neuerdings tarnname syrer) sind nunmal aggressiv.
    allerdings streiten die kurden sich mit den türken nur in wie akt fällen.
    ansonsten haben die nämlich ein gemeinsames feindbild in D. Nämlich deutsche.

  7. Ingolstadt_ 21. Oktober 2019 at 07:30

    Hier:
    Kurden versus Inder

    „18-Jähriger stößt 17-Jährigen aus Lehrte ins Gleisbett

    Ein 17-jähriger ist am Freitagnachmittag von einem 18-Jährigen am Ahltener Bahnhof ins Gleisbett gestoßen worden. Der Tat war ein Streit vorausgegangen, weil der mutmaßliche Täter mit der Beziehung seiner Schwester zu dem Opfer nicht einverstanden war. Der Bahnverkehr wurde für 20 Minuten gesperrt.

    Noch ist vieles unklar: Die Polizei sucht Hinweise zu einem Streit auf dem Bahnhof in Ahlten. Quelle: Symbolbild (Archiv)
    Ahlten
    Großer Polizeieinsatz am Bahnhof in Ahlten am Freitagnachmittag: Ein 17-Jähriger wurde von einem 18-Jährigen ins Gleisbett gestoßen und dabei verletzt.
    Nach Angaben der Polizei war die nicht akzeptierte Liebesbeziehung des Opfers mit der Schwester des 18-jährigen die Ursache für die Attacke. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 17-jährigen Inder, der in Lehrte lebt. Der 18-Jährige mutmaßliche Täter lebt in Ahlten und ist kurdischer Abstammung.
    15 junge Männer lauerten dem Opfer auf
    Laut Polizei wollten sich die beiden jungen Männer am Freitag gegen 15.45 Uhr zur Aussprache am Bahnhof Ahlten auf dem S-Bahnsteig treffen. Der 17-Jährige erschien in Begleitung seines Zwillingsbruders. Der 18-Jährige aus Ahlten brachte 15 Begleiter mit, die in Fahrzeugen versteckt auf die beiden 17-Jährigen warteten.
    Als die Zwillingsbrüder am Bahnhof auftauchten, wurden sie zusammengeschlagen – von wie vielen Personen ist derzeit laut Polizei unklar. Der 17-jährige, der mit der Schwester des 18-jährigen Hauptbeschuldigten liiert sein soll, wurde anschließend von dem 18-Jährigen ins Gleisbett gestoßen.
    Bei dem Angriff verlor das Opfer sein iPhone und die EarPods, Kopfhörer für das iPhone, auf dem Bahnsteig. Ein bislang unbekannter Begleiter des 18-Jährigen entwendete beide Gegenstände. Weiterhin wurden die beiden 17-jährigen mit dem Tode bedroht, falls sie eine Anzeige erstatten sollten.
    Bahnstrecke wird 20 Minuten lang gesperrt
    Die beiden 17-Jährigen wurden bei dem Angriff am verletzt. Die Opfer erlitten unter anderem Platzwunden am Kopf und Prellungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.Die Bahnstrecke wurde für 20 Minuten gesperrt.
    Gegen den 18-Jährigen aus Ahlten und weitere bislang unbekannte Täter hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Bisher fehlten „noch viele Puzzlesteine, die zur Aufklärung der Tat nötig sind“, sagt Martin Ackert, Sprecher der Bundespolizeiinspektion in Hannover. So sei etwa unklar, wie sich der 17-Jährige aus dem Gleisbett retten konnte.
    Die einzelnen Haltepunkte der S-Bahn sind nicht videoüberwacht. Deshalb werden nun Zeugen jetzt gebeten, sich mit der Bundespolizei unter Telefon (05?11) 30?36?50 in Verbindung zu setzen. An dem Nachmittag waren am Bahnhof in Ahlten mehrere Streifenwagenbesatzungen der Landes- und Bundespolizei waren im Einsatz.
    Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr aus dem Stadtgebiet Lehrte/Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.
    Von Patricia Oswald-Kipper“

    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-18-Jaehriger-stoesst-17-Jaehrigen-ins-Gleisbett

  8. Ich frage mich, wie lange die Türken bei all den Provokationen seitens der PKK in DE, ihre Füße noch still halten werden? Die Kurden sind Internationalsozialisten, Marxisten und Kommunisten, die besten Freunde der Antifa!

    Es gab noch nie ein Kurdistan und wird es nie geben. Diese Art muselmanische Zigeunergruppe, sollten sich in der Türkei, Syrien und im Irak anpassen und nicht ständig Terror und Unruhe in ihren Herkunftsländern und in Europa verbreiten!

    Die Türkei war noch vor Deutschland in der NATO, sollte man vielleicht auch wissen.

    Ich hasse es die Türken verteidigen zu müssen, aber die Unwissenheit über die Kriminalität und Terror-Aktivitäten der Kurden PKK ist unglaublich!

    Die sog. kriminellen Araberclans in DE sind Kurden!

  9. @Heisenberg73 21. Oktober 2019 at 08:09

    Bei uns leben eher 20 Millionen Türken. Wie kommt Rhous auf 2 Millionen?
    Oder meint er nur die ohne BRD Pass?

    _______

    Ich tippe auf 30 Millionen Türken (inkl. türkische Kurden), Tendenz steigend. Über die genauen Zahlen, werden wir sowieso massiv angelogen.

  10. Groß mit auf der PKK Demo dabei auch die antisemitische MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands) und CDU. Da wächst zusammen, was zusammen gehört!

    (…) Während Gabi Fechtner, Vorsitzende der MLPD, bei der Auftaktkundgebung sprechen konnte, wurde es ihr zunächst für die große Abschlusskundgebung verwehrt. Dafür sprachen Vertreter der CDU (!), der SPD – also der beiden Regierungsparteien -, der Grünen, der Grünen Jugend, der Linkspartei und der FDP. Natürlich ist nichts dagegen einzuwenden, dass sich die Kurden an alle Parteien wenden, und auch nicht dagegen, wenn ehrliche Vertreter der bürgerlichen Parteien ihre Solidarität ausdrücken.(…)

    https://youtu.be/Mucu7VCn44k

  11. Ganz gefährlich sind auch die Antifa Terroristen die von der PKK augebildet wurden und sich hier wieder auf den Strassen austoben!

    Gibt es dazu eigentlich mal Recherchen und Erkenntnisse vom Verfassungsschutz?

    ANTIFA sandte 500 Mitglieder in den Norden Syriens, um dort zu kämpfen. Laut Brad Johnson, ehemaliger CIA-Offizier und Präsident der Reform des amerikanischen Geheimdienstes
    Die PKK, eine türkische (kurdische) Terroristengruppe, kontrolliert das Gebiet in Syrien und wurde von Obama finanziert.

    https://twitter.com/JusticeJusticeT/status/1181806347437924352

  12. Angemeldet haben die PKK Demonstration die „Interventionistische Linke Köln“ und das „Antifaschistische Aktionsbündnis Köln gegen Rechts“, die von kurdischen Vereinen, der Kölner Fridays-for-Future-Gruppe, Wissenschaftlern und Politikern meist der Linken und der Grünen unterstützt werden.

    Auch OB Henriette Reker hat sich zur Demo geäußert: „Die Demonstrationsfreiheit ist ein hohes Gut und Köln als tolerante und vielfältige Stadt steht immer wieder für Meinungsfreiheit ein.“ – Quelle: Express Köln

    Zur Erinnerung unser Grundgesetz: Art 8. (1) Alle DEUTSCHEN (!) haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Glaube nicht, dass unsere Vorväter alle EINGEDEUTSCHTEN mit DOPPELPASS damit meinten!

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_8.html

  13. Leider kann man Politiker für ihre Versäumnisse nicht haftbar machen.

    „Mir kommt kein einziger Türke mehr rein“…

    Eigentlich war ich früher aus prinzipiellen Gründen gegen die Laternen Lösungen, aber mittlerweile freunde ich mich selbst mit dem Gedanken an.

  14. Kommentar Lützow: PKK sind Kommunisten und Erdogan ein Islamist. Das Einzige was helfen würde, wäre ein knallharter Rechtsstaat der unmissverständlich klar macht, dass auf deutschem Boden keine Stellvertreterkriege stattfinden und wenn möglich auch ausweist. Haben wir aber nicht, daher Anarchie.

  15. Basel (Schweiz): Sachbeschädigung: Anzeige gegen Demonstrant aus Merkel Deutschland

    Die Basler Polizei hat im Rahmen der Kurden (PKK) Demonstration vom Freitag einen jungen Deutschen angehalten, der mehrere Sachbeschädigungen begangen hat.

    Kommentar Gina Meier: sogar die Demonstranten brauchen Fachkräfte aus dem Ausland…. Scherz beiseite, absolut lächerlich sowas. Hier wird das System von Ausländern vorgeführt.

    https://www.bazonline.ch/basel/stadt/anzeige-gegen-randalierer-nach-demo/story/30052506

  16. Donald Trump: „Der Waffenstillstand hält sich sehr gut. Es gibt einige kleinere Scharmützel, die schnell beendet wurden. Neue Gebiete werden mit Kurden besiedelt. US-Soldaten befinden sich nicht in einer Kampf- oder Waffenstillstandszone. Öl haben wir abgesichert. “Mark Esper, Verteidigungsminister.
    Beenden wir die Endlosen Kriege!

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1185934502906007552

  17. .

    @StopMerkelregime; 20.Okt.; 14:14 h (gestern, Pegida-Themenstrang)

    .

    Robert Vogelmann, “Leine des Grauens“, 250 m Einzelfälle (youtube)

    .

  18. Wo es einen schwachen Staat gibt, sind Parallelgesellschaften stark.
    Wenn ein Staat nicht willens oder zu schwach ist sein Recht allgemein und entschlossen durchzusetzen, dann entstehen eben solche Ersatzstrukturen. Die Menschen suchen Ordnung und Regeln. Sei es das GG, BGB,……… oder eben die Scharia oder andere Rechtsformen. Solche Formen jetzt wieder aufzubrechen ist sehr schwer bis unmöglich.
    Das ist das Ergebnis jahrzehntelangem vorauseilenden Gehorsam und falsch verstandener Toleranz.
    Nur keinen Ausländer kritisieren, sich lieber auf die aussichtsreichen Problemfälle wie GEZ-Nichtzahler, Falschparker, schwarzfahrende Omas,……. konzentrieren. Das bringt Geld in die Kasse, schafft keine ethnischen Probleme, wird im Ausland nicht argwöhnisch betrachtet, interessiert den Rest der Bevölkerung nicht.
    Das ist eine mittelfristig gut funktionierende verlogene Moral.
    Bis das allen auf die Füße fällt, sind die ursprünglichen Verursacher längst alt, nicht mehr am Leben oder im Ausland.
    Ausbaden dürfen das dann die, die nicht wegkönnen. Leid tut es mir ausschließlich nur um die, die davor gewarnt haben und die, die diesem Irrsinn bei Wahlen keine Stimme gegeben haben.

  19. Herr Rouhs, auch Sie berichten über gesellschaftliche Probleme mit anders aufgestellten Kulturen.
    Das ist löblich, jedoch die ideologische Auseinandersetzung ist zu führen, es müssen grundsätzlich die Prinzipien der islamischen Dogmen entlarvt, demaskiert werden : u. zwar so daß es die letzte Oma versteht.
    Solange dies nicht geschieht, sind unsere Erzählungen nicht mal die Hälfte wert.

  20. Türken gegen Kurden
    Kurden gegen Türken,
    Kurden & Antifa…
    alle gegen Bio-Deutsche.

    Schon bei den Studentenunruhen
    ab Mitte 1960 mischten die iranischen
    Kurden kräftig in Deutschland u. Frankr.
    mit, später auch bei den K-Gruppen.

    Nie vergesse ich, als mein Maoisten-Mann
    einen kurdischen Studenten angeschleppt
    hatte, der, Anfang der 1970er, in unserer Bude
    in Berlin mit Gitarre hockte u. kurdische
    Lieder sang, den Refrain in deutsch, mit
    einem bösen Lächeln im Gesicht: „Dabei
    schärfte er sein Beil, dabei schärfte er sein Beil.“
    Ich fand es zurecht „kriegerisch u. blutrünstig“,
    wofür er mich auslachte u. genußvoll den
    Refrain wiederholte. KURDEN SIND GENAUSO
    UNFRIEDLICH, WIE ALLE ANDEREN MOSLEMS!

    80 verletzte Polizeibeamte und 13 beschädigte Fahrzeuge
    Schwere Ausschreitungen beim 20. Kurdenfestival in Mannheim
    8. September 2012
    Mannheim/Rhein-Neckar, 08. September 2012. (red/pol) Das 20. Kurdische Kulturfestival in Mannheim mit 40.000 Teilnehmern steht unter dem Schatten der Gewalt. 80 Polizeibeamte wurden von einem wütenden Mob verletzt – 13 Fahrzeuge beschädigt. Es gab zwei Wellen der Gewalt und über Stunden eine Art Belagerungszustand. Auf dem Maimarktgelände skandierten rund 1.000 aggressive Kurden PKK und Parolen, vor dem Gelände sicherten rund 700 Polizisten das Gebiet. Gegen 15:20 Uhr kam es zur ersten Eskalation, kurz darauf folgte ein zweiter Angriff – erst gegen 19 Uhr begann sich die Situation zu entschärfen…
    https://rheinneckarblog.de/08/schwere-ausschreitungen-beim-20-kurdenfestival-in-mannheim/15818.html
    Sevim Dagdelen von der SED/Linke hatte
    kräftig geschürt, Heike Hänsel derselben
    Partei u. Antifa waren dabei. Es war eine
    geplante kurdische Aktion, kein Zufall.
    Leider finde ich dazu den Bericht nicht mehr.

    Aber auch 2017 hetzt sie weiter:
    Abgeordnete Sevim Dagdelen zeigt
    verbotene Kurdenflagge im Bundestag
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-11/sevim-dagdelen-url-sevim-dagdelen-linke-fraktion-kurden-symbol-ypg

    15.10.2019
    Türkisches Café und Kiosk angegriffen
    Kurden-Demo in Herne eskaliert – fünf Verletzte!
    +https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/tuerkisches-caf-angegriffen-kurden-demonstration-in-herne-eskaliert-65350942.bild.html

    KURDEN ‚RAUS AUS DEUTSCHLAND!
    TÜRKEN EINSPERREN; WENN DIE
    TÜRKEI RUINIERT IST, DANN AUCH
    TÜRKEN ABSCHIEBEN.

  21. @StopMerkelregime

    Die PKK ist in Deutschland verboten! Da dürfte es keine Demo geben!

    Und wenn ich daran denke, wie sich die Behörden anstellen um PEGIDA und IB Demos zu verbieten, aber kurdische und türkische Demos ungehindert geschehen lassen wird mir schlecht.

  22. Der türkische Staat hält seine Bürger von Agression ab. Natürlich gibt es radikale Spitzen bei Bozkurtlar/Grauen Wölfen und PKK/YPG. Die radikalen Kurden wollen ihre Basis hier aber nicht ins Rampenlicht stellen. Die Wölfe hören auf den Staat, den türkischen.

  23. 10. Nov. 2014
    Verbrecherin Heike Hänsel, DED/Linke:
    Wir sind in die tu?rkisch-syrische Grenzregion gereist –
    auf Bitte unserer kurdischen Genoss_innen – um
    Anteilnahme zu zeigen und (uns) zu informieren…

    Heike Hänsel 1986 bis 1989 Studium d. Kath. Theologie,
    seit 2001 in der globalisierungskritischen Bewegung Attac
    von 2004 bis 2005 Sprecherin der EU-AG von Attac Deutschland.
    Sie war eine der ersten Unterzeichnerinnen des
    Gründungsaufrufs der dem linken Parteiflügel
    zuzurechnenden Antikapitalistischen Linken.[1]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heike_H%C3%A4nsel

    VERBRECHERIN KURDIN Gökay Akbulut, SED/LINKE
    Kurdenfest 2012 in Mannheim
    Gökay Akbulut blitzt mit Klage gegen Polizeidirektor ab
    Linken-Abgeordnete verklagte Dieter Schäfer wegen
    Beleidigung – Verfahren ohne weitere Begründung eingestellt…

    Mehr als fünf Jahre später, im Herbst 2017, warf Schäfer in einem Interview mit dem in München sitzenden Nachrichtenmagazin „Focus“ Akbulut vor, sich nie für die Krawalle entschuldigt zu haben. „Stattdessen hat sie mich öffentlich als Provokateur bezeichnet. Sie steht nicht auf dem Boden unserer Verfassung“, sagte Schäfer. Daraufhin ging Akbulut – seit 2014 im Gemeinderat und seit 2017 im Bundestag – juristisch gegen den damaligen Einsatzchef vor. Die Rolle der Linken bei der Großveranstaltung ist unklar. Akbulut sagt, sie habe als Dolmetscherin für Selahattin Demirtas fungiert, den inzwischen inhaftierten Co-Vorsitzenden der linksgerichteten türkischen Partei HDP, die sich für die kurdische Minderheit engagiert. Dagegen stellte sie sich dem RNZ-Reporter damals als „Sprecherin“ des Veranstalters Yekkom vor…
    https://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-kurdenfest-2012-in-mannheim-goekay-akbulut-blitzt-mit-klage-gegen-polizeidirektor-ab-_arid,356574.html

  24. @Elijah 21. Oktober 2019 at 09:16
    StopMerkelregime

    Die PKK ist in Deutschland verboten! Da dürfte es keine Demo geben!

    Und wenn ich daran denke, wie sich die Behörden anstellen um PEGIDA und IB Demos zu verbieten, aber kurdische und türkische Demos ungehindert geschehen lassen wird mir schlecht.
    ___

    Genau das macht mich auch so wütend. Die PKK ist eine verbotene Terrororganisation, die von allen Altparteien politisch unterstützt wird, sah man anschaulich in Köln von CDU, FDP, Grüne, Die Linke (SED), SPD , MLPD ! das muss man sich mal vorstellen… . Jede Patriotendemo wird von Antifa mit PKK angegriffen und behindert. Die Infos bekommen diese schon im Rathaus (!) Deutschland ist ein linksextremer Schurkenstaat. Tiefer Staat mit aufgeblähten Beamtenapparatschiks.

  25. .

    Betrifft: Unser Staat funktioniert nicht mehr

    1.) Euro-Desaster, Grenz-Auflösung, Asyl-Betrug (0,7 % Anerkennungsquote), 700.000 sofort

    1b.) Ausreisepflichtige, die dennoch bleiben. Kosten (alles eingerechnet, indirekte und versteckte)

    1c.) 42.000,- Euro pro Jahr pro Person. Diesen Betrag hat Niederlande errechnet (D ähnlich).

    2..) Bundeswehr nicht einsatzfähig, Gesundheitssystem überdehnt (3 Mio. Illegale zusätzlich)

    3.) und immer noch das Sozialversicherungsabkommen mit Türkei (1964) und einigen

    4.) Nafri-Staaten, Moslem-Terror an deutschen Schulen (ARD-Doku (2010 !) “Kampf im Klassen-

    5.) zimmer), öffentliche Sicherheit zerstört (auf refcrime, unzensuriert, politikversagen bitte

    6.) gucken). Deutschland hat höchste Steuer-/Abgabenlast nach Belgien weltweit.

    7.) Und ein Bundestag, der nur mit sich selbst beschäftigt ist; bzw. mit Nebensächlichkeiten.

    8.) Dieses Knäuel an Problemen ist mit unserem Rechtsstaat und unserem politischen

    9.) Personal (Ausnahme AfD) nicht mehr zu entwirren !

    10.) Lösung: Rechtsstaat nur noch für uns weiße Bio-Deutsche und unkritische Ethnien wie

    11.) z.B. Ostasiaten (Chinesen, Koreaner, Japaner) und andere.

    12.) Problemethnien: Erleichterte Aberkennung der häufig erschlichenen dt. Staatsbürgerschaft

    13.) (GG ändern); freundliche Ausschaffung; Einreisesperre.

    14.) Vielleicht braucht Deutschland auch in Teilbereichen übergangsweise eine Art

    15.) “milde Diktatur“, sonst verheddern wir uns immer wieder in unseren eigenen Gesetzen,

    16.) was die Eindringlinge (seit Sept. 2015) schamlos ausnutzen mit Rechtsanwälten der

    17.) eigenen Ethnie.

    PS: Sorry, wenn die Systematik etwas gelitten hat bei dieser Auflistung.

    .

  26. DIE LÜGNERIN & VERBRECHERIN
    Gökay Akbulut, SED/LINKE

    Sie legen Wert darauf, auf Ihren kurdisch-alevitischen Hintergrund zu verweisen. Was bedeutet das?

    Sowohl die Kurden als auch die Aleviten* sind oppositionelle Kräfte in der Türkei. Vom osmanischen Reich, über die Gründung der Türkischen Republik bis heute sind es die Gruppierungen in der Türkei, die am meisten unterdrückt worden sind.

    Über dem Wahlprogramm der Linken steht „sozial“, „gerecht“, „Frieden“. Das unterschreibt jeder. Das ist noch kein Alleinstellungsmerkmal, oder?

    Doch, Frieden schon.

    Würden Sie die Bundeswehr gern abschaffen?

    Von Seiten der CDU wird immer wieder gesagt, dass die Deutsche Verantwortung ausgebaut werden muss. Das ist für uns nicht tragbar und wir möchten weder in Deutschland eine weitere Militarisierung noch in der Europäischen Union.

    Also noch mal konkret: Die Linke stimmen gegen jeden Bundeswehreinsatz – mit oder ohne UN-Mandat.

    Ja.

    Sind Sie Pazifistin?

    ➡ Mit kurdischem Hintergrund ist das ein bisschen schwierig.

    Im Programm steht die Forderung „NATO abschaffen“ nicht mehr drin?

    Doch. Müsste. Es gibt einige NATO-Befürworter, aber der Parteibeschluss ist ganz klar: Wir wollen die NATO nicht…
    +https://www.kontextwochenzeitung.de/politik/316/siller-fragt-goekay-akbulut-4579.html

    ++++++++++++++++++++

    *Alevismus ist eine Islam-Konfession
    der Kurden. Aleviten sind kein Volk,
    sondern Kurden, wie die Bezeichnung sagt:
    Anhänger des Ali, des Cousins u. Schwiegersohnes
    von Mohammed.

    ++++++++++++++++++++++

    KURDENKRAWALLE MANNHEIM 2012

    Die Linke beteuert hingegen, das Kulturfest weder organisiert noch verantwortet zu haben. Für Schäfers Position spricht, dass Akbulut schon seit mehreren Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Nach Einschätzung der Behörde pflegt die in der Türkei geborene Politikerin Kontakte zu Vereinen, die der verbotenen terroristischen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nahestehen. Und sie gilt den Verfassungsschützern tatsächlich als „Veranstaltungsverantwortliche“ des Mannheimer Kurdenfestivals.

    Der Innenausschuss des Landtags hatte bereits im März 2013 Schäfers Handeln als verhältnis- und rechtmäßig beurteilt. Vor diesem Hintergrund und nach der Einstellung des Ermittlungsverfahrens sieht sich der Polizeidirektor gestärkt. Wer sich wie Akbulut nicht ausdrücklich von Gewalt distanziere, sich als „Handlungsverantwortliche“ nicht bei den verletzten Beamten entschuldige und auch Jahre danach auf seinem Standpunkt verharre, der stelle sich außerhalb der Verfassung, untermauert Schäfer jetzt seine Aussagen in dem „Focus“-Interview.
    LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 21. Oktober 2019 at 09:44

    ++++++++++++++++++++

    Anm.: Habe in einem vorigen Kommentar, bezügl.
    Kurdenkrawalle 2012, Kurdin Sevim Dagdelem mit
    Kurdin Gökay Akbulut verwechselt. Aber fast egal,
    sind doch beide SED-TUSSIS, KURDISCHE
    KRAWALLSCHACHTELN & LOBBYISTINNEN!

  27. Interessant, dass sich im Fall der Kurden nun auch eine Claudia Roth als eine strikte „Umvolkungs“-Gegnerin erweist. Das könnte ja noch spannend werden…

    WELT: Die Vereinbarung zwischen Ankara und Washington beinhaltet, dass die Türkei jenseits ihrer Südgrenze auf syrischem Territorium eine sogenannte Sicherheitszone errichten kann.

    Roth: Und dann will er Millionen syrischer Geflüchteter ins mehrheitlich kurdische Nordsyrien zwangsumsiedeln und damit die dortige Bevölkerungsstruktur umschichten. Letztlich plant Erdogan also eine ethnische Vertreibung, zumindest mittelfristig.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article202192426/Claudia-Roth-Europa-muss-diesen-asylrechtswidrigen-Fluechtlingsdeal-aufkuendigen.html

  28. Der Mannheimer Polizeidirektor Dieter Schäfer, seinerzeit Einsatzleiter auf der Großveranstaltung mit 40.000 Kurden aus ganz Europa, sagte zu Focus:

    „Frau Akbulut hat sich nie für die Krawalle bei den verletzten Beamten entschuldigt. Stattdessen hat sich mich öffentlich als Provokateur bezeichnet. Sie steht nicht auf dem Boden unserer Verfassung.“

    Gökay Akbulut wollte sich auf Anfrage von Focus nicht äußern.”

    Hinweis: Wir hatten exklusiv über den Kurdenkrawall und den Angriff auf Polizeibeamte berichtet. Rund 70 Beamte wurden 2012 verletzt. Wir selbst sind ebenfalls mit Steinwürfen angegriffen worden und hatte Frau Akbulut als “Sprecherin” zu den Krawallen befragt. Sie behauptete damals, allein die Polizei sei “schuld” gewesen. T

    tatsächlich wurden verbotene Flaggen gezeigt und als die Polizei einem Jungen eine solche Flagge abnehmen wollte, war die Situation eskaliert.

    +++In der Folge kam es zu bürgerkriegsähnlichen Szenen.

    +++Die Polizei ist dermaßen aggressiv angegangen worden, dass ein Schusswaffengebrauch zum Eigenschutz kurz bevor stand.

    +++Nach unserem Eindruck war die Gewaltorgie paramilitärisch organisiert.
    https://rheinneckarblog.de/24/bundestagsabgeordnete-goekay-akbulut-im-visier-des-verfassungsschutzes/134276.html

    SED/LINKE-LÜGEN:

    „“Gökay Akbulut hat im Jahr 2012 das im Artikel angesprochenen Kurdischen Kulturfest nicht organisiert und verantwortet, sondern sie war dort als Dolmetscherin für Selahattin Demirtas, den mittlerweile inhaftierten Co-Vorsitzenden der kurdischen Partei HDP und sie war als Vermittlerin zwischen der Stadt Mannheim und den Veranstaltern auf dem Kulturfest zuständig.

    Heidi Scharf, Landessprecherin für DIE LINKE. Baden-Württemberg erklärt im Namen des gesamten Landesvorstands: „Als Landesvorstand erklären wir uns mit der Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut solidarisch. Es ist bezeichnend, dass deutsche Verfassungsschutzämter sich zum Büttel des türkischen Diktators Erdogan und türkischer Geheimdienste machen… Wir fordern den Verfassungsschutz auf, die Beobachtung von Gökay Akbulut unverzüglich zu beenden.““
    +https://kommunalinfo-mannheim.de/2017/11/25/beobachtung-von-goekay-akbulut-sofort-beenden/

    TÜRKEN & KURDEN BETRÜGEN UNSERE
    SOZIALKASSEN, sie kauften schon in den
    1990ern ganze Straßenzüge auf, etwa
    die Kurden in Celle:
    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/Heroin-Waffen-Immobilien-Die-schmutzigen-Geschaefte-der-PKK-in-Deutschland,erste7184.html

    KURDEN WERDEN IN DEUTSCHLAND ALS
    TÜRKEN, IRANER, IRAKER & SYRER
    GEFÜHRT, DA SIE KEINEN EIGENEN STAAT
    HABEN. (Katalanen u. Basken laufen bei
    uns auch unter Spanier, letztere ggf. unter
    Franzosen; dies ist auch gut so.)

    +++++++++++++++++

    Aus Wiki, Kurzform:
    Türkisch ist eine Turksprache
    Kurdisch ist eine indogermanische Sprache
    75% Kurden sind sunnitisch
    15% alevitisch, 5% jesidisch
    Anm.: Rest jüdisch, christlich oder
    ungenannt/unbekannt, vielleicht
    atheistisch bzw. kommunistisch.
    Wie die Verteilung in Deutschland ist,
    weiß wohl keiner.

  29. @ Elijah 21. Oktober 2019 at 09:26

    Mutig! Haben Sie wenigstens guten Anwalt
    u. Rechtsschutzversicherung?

  30. An die wackeren Kämpfer der Antifa !

    Die hier mit großer Tapferkeit politische Gegner überfallen , zusammenschlagen, sengen und brennen . Immer vermummt , in der Überzahl,
    im Schutze der Nacht .

    Sie sollten nach Vorbild der Interbrigaden im spanischen Bürgerkrieg den kurdischen Genossen sofort zu Hilfe eilen ! Und vor Ort ihren Mut beweisen .

    Kurtulus Kurdistan !

    Den Heldentod gibts umsonst …

  31. „Vor Gericht bestreitet der Mann mit dem Vollbart alles. Macht obszöne Gesten für die Fotografen. Verlangt aggressiv: „Verstehe den Dolmetscher nicht, ich bin Kurde, will einen aus meiner Heimat!…“

    Er ist als obdachlos geführt und im Irak geboren. Dürfte also vermutlich gar nicht in Deutschland sein!

    Beim fordern sind die Mohammedaner immer die ersten.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/gesicht-von-opfer-zerschnitten-messermann-bestreitet-alle-vorwuerfe

  32. Unser Herr MAAS, dessen Stimme immer in sicherem Abstand zum Problem ertönt, hat gestern schon wieder seinen Mund groß gegen den Herrscher ERDOGAN aufgerissen!!

    Herr MAAS wird uns noch in Teufels Küche bringen! Der Winzling Deutschland muss sich langsam einmal seiner kläglichen Position bewusst werden, wenn der Schaden nicht ins Uferlose gehen soll, zuletzt noch in einer entsetzlichen Katastrophe enden soll!

    Solche Leute wie Herr MAAS gehören nicht auf die brandgefährliche Politik losgelassen, sondern besser in betreutes Wohnen mit umsichtigem Personal!

  33. Nun wenn ich mich unter der Woche in der Stadt bewege sehe ich auf jeden Fall fast keinen Deutschen.

  34. GROSSEINSATZ DER POLIZEI IN NORDTHÜRINGEN
    Schlägerei zwischen verfeindeten Familien

    Schlägerei in einem Supermarkt in Worbis. Anfängliche beleidigende Gesten zwischen verschiedenen Personen endeten in Faustschlägen und dem Einsatz von Pfefferspray…

    Während der Streitigkeiten beschädigten mehrere Beteiligte einen geparkten BMW, der zu einem anderen Beteiligten gehörte. Zahlreiche Polizisten mussten eingesetzt werden, um die Auseinandersetzungen zu beenden. Noch am Abend war die Kriminalpolizei im Einsatz.

    Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wurden vier Personen im Alter von 16 und 18 Jahren leicht verletzt. Hierbei handelt es sich um zwei russische und zwei armenische Staatsangehörige. Gegen drei Männer, 28, 29 und 30 Jahre alt wird unter anderem wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Sie stammen aus Armenien, Libyen und Deutschland.

    https://kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=264069

  35. Wir stellen uns kurz vor, in Izmir oder Ankara bekriegen sich am helllichten Tage und öffentlich 500 norddeutsche Fischköppe und 1000 bayerische Lederhosen.

  36. schmibrn 21. Oktober 2019 at 07:11

    „Jeder, der hier gegen unsere Regeln verstößt gehört ausgewiesen, raus! Und zwar sofort!“

    Seh`ich auch so.

    Nur:

    Das Regelwerk der Menschenrechtsdemokratie sieht das nicht so.

    Dumm gelaufen.

Comments are closed.