ARD-Chef Ulrich Wilhelm fordert deshalb eine staatliche Lizenz für das Recht, Inhalte im Internet zu verbreiten.

Die öffentlich-rechtlichen Medien verloren durch die Entwicklung des Internet zum Massenmedium an Bedeutung. Zusammen mit gerade einmal einem halben Dutzend privaten Medienkonzernen haben sie sich den deutschen Medienmarkt bis in die 90er-Jahre hinein aufgeteilt. Dann änderte das Internet alles – und zwar aus Sicht der Monopolisten zum Schlechten hin. Seit rund 20 Jahren kann jedermann seine Meinung einfach ungehindert in die Welt posaunen. Wo kommen wir denn da hin?

Ulrich Wilhelm, Vorsitzender der ARD und Intendant des Bayerischen Rundfunks, fordert deshalb eine staatliche Lizenz für das Recht, Inhalte im Internet zu verbreiten.

Bei einem Medienkongress der baden-württembergischen Landesregierung äußerte der 58-Jährige: „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten – aber auf Facebook können Sie die Menschen mit solchen Inhalten erreichen.“

Der Gesetzgeber käme leider bei technologischen Entwicklungen immer zu spät und müsse jetzt handeln, um der gegenwärtig noch für jedermann bestehenden Möglichkeit, Inhalte im Internet zu veröffentlichen, einen Riegel vorzuschieben, meint der ARD-Chef.

Erst 2018 hatte Wilhelm in seiner Funktion als neuer ARD-Vorsitzender Einschnitte im Programm angekündigt, falls der Rundfunkbeitrag nicht erhöht wird. (mr)

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Oh ja das würde diesen zwangsfinanzierten Propagandisten sehr gut gefallen, einfach die Wahrheit zu verbieten, damit ihre Lügen glaubwürdiger werden!

  2. Da fürchtet jemand ganz gewaltig um seine Pfründe. Zu viele (festangestellte) Mitarbeiter, viel zu viele (Regional-) Sender, zu teure Produktionen, viel zu teure Auslandskorrespondenten (das können auch Leute erledigen die vor Ort wohnen, die die Landessprache sprechen und nur pro Auftrag bezahlt werden) und vor allen Dingen viel zu hohe Pensionszahlungen.
    Der Axel-Springer-Verlag gibt sein Print-Geschäft in Hamburg wohl ganz auf. Ein Hedgefond hat Anteile gekauft und die interessieren sich nicht für Nachrichten sondern für die die Rendite. Immerhin hat Axel Springer die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt.
    Arbeitslose Haltungs-Journalisten können ja dann bei der neuen Zensurbehörde anfangen.

  3. Und in der KNEIPE und an den WEINSTÄNDEN können die LEUTE auch noch sagen was sie wollen!
    Das geht ja gar nicht!

    Der Kerl soll sich seine FESTPLATTE oben mal neu programmieren lassen, das alte STASI PROGRAMM entfernen lassen! Dann klappt es auch mit der Geschwindigkeit!

    Und die jungen Frauen wollen die alten Kerle auch nicht haben, trotz Viagra nicht, das sind alles unerwünschte Entwicklungen! Können so nicht einfach hingenommen werden!

    Keine Zähne mehr im Mund aber La Paloma pfeifen!?

  4. Dieser Abzocker hat mir schon den Gerichtsvollzieher auf den Hals gehetzt. Nieder mit dem Rundfunk „Beitrag“, vormals GEZ!

  5. In diesem Zusammenhang wäre es durchaus interessant, wie für die ÖRR die realen Zahlen der Einschaltquoten aussehen.

  6. Mal Ehrlich !
    Der Sendemüll Vom Fernsehen allgemein ?
    USA Schinken die selbst auf einen Flohmarkt keinen Abnehmer
    mehr finden würde wird uns als Programm verkauft ?
    Würden wir bezahlen für was wir wirklich sehen wollen,
    wäre 9/10 der Sender Pleite !
    90% ist es Müll für die Tonne !
    Über den Werbedreck noch gar nicht gesprochen !

  7. Joseph Goebbels hätte an diesem Menschen seine helle Freude gehabt. Hr. Wilhelm kommt gar nicht auf den Gedanken, dass die ÖR-Anstalten die Meinungskiller Nr. 1 in Deutschland sind!
    Wäre jede andere Meinung in der Entwicklung der Menschen unterdrückt worden (so wie es Hr. Wilhelm offensichtlich anstrebt), dann würde er wohl noch heute in einer Höhle beim Lagerfeuer sitzen und Merkel als Wandmalerisches Kunstwerk zur Erahltung für die Nachwelt gestalten.
    Einfach nur lächerlich dieser Mensch und in seiner Position völlig überfordert.

  8. Mittlerweile denke ich, dass wir uns im IV. Reich befinden keine dramatische Übertreibung, sondern Tatsache ist.

  9. Wilhelm

    war in seinem früheren Leben stellvertretender Regierungssprecher und damit ein Merkelist.
    Er kann nicht anders, weil er von Merkel entsprechend die Dosis NLP mit STASI abbekommen hat.

  10. Erst 2018 hatte Wilhelm in seiner Funktion als neuer ARD-Vorsitzender Einschnitte im Programm angekündigt, falls der Rundfunkbeitrag nicht erhöht wird

    ja, mach mal. Darauf warten wir.

  11. Die öffentlich-rechtlichen Medien verloren durch die Entwicklung des Internet zum Massenmedium an Bedeutung.

    Es geht jedoch noch um etwas anderes, es geht um die hohen Gehälter und die extrem hohen Pensionsansprüche.
    Ergo es geht um das Geld.
    Durch eine Medienvielfalt schauen und hören immer weniger Menschen die GEZ („Demokratieabgabesender_Innen“)

    Rente – MDR-Intendantin hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    21.9.2016

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille, MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    ARD zahlt in den kommenden vier Jahren 1,4 Milliarden Euro für Rentenansprüche

    Doch Karola Wille ist nicht die einzige mit hohen Pensionsansprüchen. Tom Buhrow beispielsweise, Intendant des Westdeutschen Rundfunks, bekam laut Bild zuletzt ein Gehalt von 359.000 Euro im Jahr – seine zukünftige Rente dürfte folglich über jener von Karola Wille liegen. Doch es sind nicht diese Spitzenverdienste, die am meisten Geld kosten, es ist die breite Masse. Speziell in der Zeit vor 1993 wurden den Journalisten und Angestellten teils hohe Renten versprochen.

    So fließen große Summen des Rundfunkbeitrags nicht etwa in die Programmgestaltung, sondern in die Pensionen der früheren Mitarbeiter. Allein die ARD-Anstalten müssen in den kommenden vier Jahren laut ihrer Finanzplanung knapp 1,4 Milliarden Euro an Pensionen auszahlen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die notwendigen Rückstellungen für künftige Rentner beziffern sich im selben Zeitraum auf weitere drei Milliarden Euro.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

    Das geschätzte Vermögen von Claus Kleber

    Ausgehend von den genannten Medienberichten wird Kleber über das letzte Jahrzehnt wenigstens 600.000 Euro brutto pro Jahr eingenommen haben. Dies würde zu einem privaten Nettovermögen nach Steuern, Abgaben und Lebenshaltung von ca. 3 Millionen Euro führen. Bereits seit 2003 war Kleber Moderator des heute-journals mit einem niedrigeren Gehalt und zuvor als Journalist für verschiedene Medien tätig. Unter der Annahme, dass er mittlerweile mehr als 600.000 Euro einnimmt und über die Jahre zuvor attraktive Gehälter bezog, dürften noch einmal zwei bis drei Millionen hinzukommen. Die Schätzung seines Privatvermögens auf aktuell 5 Millionen Euro erscheint somit realistisch.

    https://gehaltsreporter.de/promi_gehaelter/tv-und-unterhaltung/claus-kleber/

  12. jeanette 8. November 2019 at 10:51

    Keine Zähne mehr im Mund aber La Paloma pfeifen!?
    ———
    Ich nutze mal die Steilvorlage und formuliere das anders:
    Mitte 50 sein, bei der angeblich ach so „anstrengenden“ Arbeit im meist leeren Plenarsaal rumsitzen bzw. Unsinn labern, reihenweise Schwächeanfälle erleiden aber Rente mit 69 fordern.
    Was ein Bundestagsabgeordneter den lieben langen Tag so macht, das ist eines der letzten Geheimnisse auf dieser Welt.
    Gott sei Dank hat CFR die Sitzung geleitet und es war diesmal eine Linke. Bei Stephan Brandner hätte sie wohl keinen Notdienst gerufen…“Komm wieder auf die Beine, Junge und dann hau‘ ab“.
    https://www.n-tv.de/politik/Zweite-Abgeordnete-erleidet-Schwaecheanfall-article21381195.html

  13. Finde den Fehler:

    Unter 900 Euro bekäme mehr als jeder zweite Rentner. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung hervor.

    Mehr als jede zweite deutsche Rente liegt unter 900 Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt.

    Nach Angaben der Bundesregierung bekamen 51,4 Prozent der Altersrentner im Jahr 2018 weniger als 900 Euro – mehr als 9,3 Millionen Menschen. 58,6 Prozent erhielten demnach weniger als 1000 Euro. Bei den Daten handelt es sich um Rentenzahlbeträge – also nach Abzug von Sozialbeiträgen und vor Steuern.

    https://www.tagesschau.de/inland/rente-283.html

    Beamtenpension: Fünf Jahre Arbeit, 1.573 Euro Pension
    Alle reden über Rentenreformen – aber warum packt keiner die Pensionen der Beamten an? Deren Altersbezüge sind hoch. Nur sie selber streiten das gern ab.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2016-06/beamtenpension-rentenreform-altersarmut-ruhestand?fbclid

  14. All das wird nichts mehr nutzen. Diese verrotteten Dreckschweine werden uns zwar in den Abgrund reißen, sich selbst vielleicht mit ihren Millionen retten, aber nicht in Deutschland, sondern auf Barbados oder in Uruguay. Keine Ahnung ob denen bewußt ist, dass man die Realität nicht unterdrücken kann.

  15. Herr ULRICH WILHELM muss sich einmal fragen lassen warum er die Revolutionärin RACKETE in seine MAISCHBERGER Sendung einlädt, aber das Wort FLÜCHTLINGE ÜBERHAUPT NICHT FÄLLT!

    RACKETE trompetete nur gegen das Klima und die Klimasünder, wollte alle bestrafen!
    Die große SEA WATCH REKLAME der ARD, womit Herr Wilhelm die Zuschauer in seine Sendung lockte, fand keinerlei Beachtung!

    RACKETE, der Inbegriff der ILLEGALEN FLÜCHTLINGSRETTUNG, sitzt dort im ARD Studio eine geschlagene Stunde und wird nicht mit einem Satz zu ihrem illegalen Handeln befragt, anstelle dessen gibt man ihr ein Klima-Podium!

    Wen will Herr Wilhelm noch beeindrucken mit seinem „Unterdrückungskanal“?

  16. INGRES 8. November 2019 at 11:21

    … dass man zwar des Reden über die Realität unterdrücken kann, aber nicht die Realität.

  17. fichte8 8. November 2019 at 11:02
    Mal Ehrlich !
    Der Sendemüll Vom Fernsehen allgemein ?
    USA Schinken die selbst auf einen Flohmarkt keinen Abnehmer
    mehr finden würde wird uns als Programm verkauft ?
    Würden wir bezahlen für was wir wirklich sehen wollen,
    wäre 9/10 der Sender Pleite !
    90% ist es Müll für die Tonne !
    Über den Werbedreck noch gar nicht gesprochen !

    Das klassische TV hat als Hauptinformations- und Volkserziehungsmittel ausgedient und macht heuer die letzten Zuckungen. Dementsprechend wird jetzt nach und nach das Internet okkupiert.

  18. @INGRES

    Ja, die Realität kann man nicht unterdrücken, aber verschlimmern kann man sie durch Zensur. Man hält Leute in Unwissenheit, die sich sonst besser geschützt hätten.

  19. Der Chef des zwangsfinanzierten Rundfunk-Sowjets im Kampf gegen Meinungsfreiheit.

    Ob die Mitarbeiter von ARD und ZDF sich persönlich ernsthaft wirklich als „Demokraten“ fühlen?
    Und ab wann würden sie nicht mehr mitlaufen? 1 Million Staftaten schönreden- ist ja noch drin, Mord und Totschlag inklusive.

    Gefilmtes Auspeitschen der Opposition während der Tagesschau? Würden dann Mitarbeiter von ARD/ZDF kündigen und dafür auf ihr Cabrio verzichten?

  20. Denunziation als Bürgerpflicht:
    Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats
    04.11.2019 | Ramin Peymani

    (:::)

    Natürlich gibt es jede Menge rassistischer Idioten, neben linksextremen und radikalislamischen eben auch rechtsradikale. So zu tun, als stünde Deutschland kurz vor der Machtübernahme durch ein Nazi-Netzwerk, ist allerdings nicht nur Unfug, sondern eine gefährliche politische Lüge. Und da Phantome so schwer aufzuspüren sind, greift man nun tief in die geheimpolizeiliche Mottenkiste: Ab sofort gibt es eine Hotline, unter der jeder Verdacht eines gesichteten „Rechten“ gemeldet werden kann. Nach Herzenslust darf dort aus dem sicheren Dickicht der Anonymität heraus denunziert werden. Dabei versteht es sich von selbst, dass das sogenannte Kontakttelefon „RechtsEx“ des Bundesamtes für Verfassungsschutz ausschließlich für Hinweise auf rechten Extremismus gedacht ist. Und man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die Missbrauchsquote erheblich sein wird. Dazu reicht die Betrachtung des „Meldeverhaltens“ in den sozialen Netzwerken, die sich immer wieder mit falschen Anschuldigungen aus dem links-grünen Milieu beschäftigen müssen. Ohnehin stellt sich die Frage, warum der Verfassungsschutz nicht gleich ein generelles Extremismus-Telefon eingerichtet hat. Dies legt den Schluss nahe, dass es sich eher um eine Einschüchterungsmaßnahme handelt, als um den ehrlich gemeinten Versuch, das Krebsgeschwür des Extremismus auszumerzen…

    Wer Notfallnummern zum anonymen Petzen einrichtet, höhlt die Demokratie weiter aus und befördert die Spaltung der Gesellschaft, indem er zehntausendfach Inoffizielle Mitarbeiter rekrutiert…
    https://peymani.de/denunziation-als-buergerpflicht-die-schleichende-rueckkehr-des-unrechtsstaats/

  21. „Sie würden nie eine Lizenz bekommen, wenn sie einen volksverhetzenden Sender gründen“, außer man hetzt im Sinne der Regierung und ihrer Hintermänner gegen Putin, Trump und deutsche Patrioten. Dieser „öffentlich rechtliche“ müsste echt von Grund auf reformiert werden. Allein schon wegen dem CO2-Ausstoß, der generiert wird, um einen Etat von 9 Milliarden zu erwirtschaften. Dieser Ausstoß dürfte weit über dem Ausstoß aller furzenden Kühe und SUV’s in Deutschland liegen. Warum marschiert FFF eigentlich nicht auf den Lerchenberg?

  22. fichte8 8. November 2019 at 11:02

    90% ist es Müll für die Tonne !
    Über den Werbedreck noch gar nicht gesprochen !
    ———-
    Möchte nicht wissen, was diese Öffentlich-„Rechtlichen“ zu den Milliarden Zwangsbeiträgen zusätzlich von den Anzeigenkunden kassieren. Das ist sicherlich nochmals ein Haufen Geld – mal ganz davon abgesehen, daß sich die Frage stellt, inwieweit Anzeigengroßkunden nicht auch darüber Einfluß nehmen können. Und ob das überhaupt legal ist, so eine Vermischung.

  23. Das könnte den GEZ-Volksverblödern so passen. Sie wollen ja die deutschen Bürger weiterhin mit ihrer Gehirnwäsche zur richtigen Meinung erziehen.
    Wir lassen uns aber die Meinungsfreiheit im Netz nicht nehmen. NEIN zur Zensur.

  24. Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.

    Gilt sogar wenn der Andersdenkende einen geistigen Schaden hat, ein Hardcore-Kommunist oder ein unbelehrbarer Nationalsozialist ist.
    Und gilt auch für den Kommentar von den ARD Fuzzie… allerdings sollte die Politik seiner Forderung keine Bedeutung beimessen.

  25. Johann 11:15
    ja, mach mal. Darauf warten wir.
    ————
    Ich fang mal an: Restle (gestern) weg, Reschke, Plasberg, Anne Will-nicht.
    Jan Hofer : Viel zu alt und äußert sich hämisch wenn er glaubt daß im Studio die rote Lampe nicht mehr brennt.
    Kamilla Senjo bleibt! Die politisiert nicht rum und sieht wirklich Klasse aus! Unkrainerin eben…
    Dann die ganzen „Heimatkrimis“ weg, wo immer die Deutschen die Täter sind. O.k., auf Usedom gab es vor wenigen Monaten wirklich einen Mord unter Deutschen aber das war ein „Einzelfall“.
    Im „richtigen“ Leben passiert auf dem Lande eher wenig und Täter sind meistens Kuffnuken in der Großstadt.
    Bei DDR2-Moderatoren-weg könnte ich die ganze Datenbank vollschreiben…Kiwi nicht vergessen. Kann auch wech. Ich kann ihr Getue nicht ab.

  26. 1. Antidote 8. November 2019 at 11:11
    Wilhelm
    war in seinem früheren Leben stellvertretender Regierungssprecher und damit ein Merkelist.
    ———————————————-
    Ein Mekelist ist er?

    DER KLÜNGEL IST BESORGT!
    ARD will noch tiefer stürzen als ZDF!
    Auch die CDU will noch tiefer stürzen als die SPD!

    AKK zieht durchs Land mit KRIEGSVORSTELLUNGEN, will DEUTSCHE SOLDATEN in SYRIEN in ARBEIT bringen, während sich die SYRISCHEN SOLDATEN hier in Deutschland die Bäuche vollschlagen und sich die Füße wärmen lassen, und wenn ihnen langweilig ist, dann gehen sie in die deutschen Parks Frauen vergewaltigen und Männer „messern“ (ein bißchen Heimat muss sein)!

    Und dann zieht ein Jungspund, fett und vollgefressen durch alle Talkshows und proklamiert sein Bedauern, darüber, dass angeblich jeder zweite Rentner 100 wird, will nicht mit der „KONFETTIKANONE“ die LEBENSLEISTUNG für die Rentner ausschütten! (Gestern Illner ZDF ihr Gast TILMAN KUBAN) „Wo soll das Geld herkommen?“ jammert er. Wo seine Chefin das Geld für die FLÜCHTLINGE und ihre „REISEMITBRINGSEL“ in ferne Länder hernimmt, das hinterfragt er gar nicht erst!- Der kleine KEVIN hat es ihm aber gegeben, dem lustigen Rollmops mal gezeigt was Respekt vor Lebensleistung heißt!

    DIE CDU LEIDET AM KLÜNGEL! Darum sollte sie sich kümmern, wenn sie überleben will!
    DIE MEDIEN LEIDEN AM KLÜNGEL! Darum sollten sie sich kümmern, wenn sie überleben wollen!

  27. Schade das die ÖR nicht jährlich von neuemeine Rundfunklizenz beantragen müssen. Beiso viel Hass und Hetze gegen Andersdenkende könnte man da durchaus so eine Lizenz mal verweigern.

  28. Maria-Bernhardine 8. November 2019 at 11:26

    Denunziation als Bürgerpflicht:
    Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats
    04.11.2019 | Ramin Peymani

    Ich habe bisher noch nie echte Rechtsextremisten kennengelernt. Diese gibt es in Wahrheit, bis evtl. auf wenige Ausnahmen, sicherlich auch nicht. Es sind doch V-Männer und U-Boote, welche sich als Rechtsradikale ausgeben, um diese Gruppe diskreditieren zu können.

  29. Im übrigen gilt Merkelweisheit: Wer (wie Lucke)
    seine Meinung äußert, muß „gepfefferte
    Gegenargumente“ aushalten. „Das gehört zur
    Demokratie dazu.“

    ++++++++++++++++++

    MERKELS ZYNISMUS, ÄH RATGEBER

    SPIEGEL: „Sie sehen die Meinungsfreiheit also nicht in Gefahr?“

    Merkel: „Nein. Natürlich muss zum Beispiel der AfD-Gründer Bernd Lucke eine Vorlesung an der Universität Hamburg halten können, das muss der Staat notfalls durchsetzen. Aber die Debatte läuft ja so, dass ein sogenannter Mainstream definiert wird, der angeblich der Meinungsfreiheit Grenzen setzt. Doch das stimmt einfach nicht. Man muss damit rechnen, Gegenwind und gepfefferte Gegenargumente zu bekommen. Meinungsfreiheit schließt Widerspruchsfreiheit ein. Ich ermuntere jeden, seine oder ihre Meinung zu sagen, Nachfragen muss man dann aber auch aushalten. Und gegebenenfalls sogar einen sogenannten Shitstorm. Ich habe das ja auch schon erlebt. Das gehört zur Demokratie dazu.“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-zum-mauerfall-in-westdeutschland-lebten-nicht-nur-mutbolzen-a-1294911.html

  30. Na und? Dann gehen die Server mit freier Meinungsäußerung eben ins Ausland. Die werden es nicht wagen, Ami-Domänen zu sperren …

  31. Wir sollten den Freitags-Hüpfern da mal einen Tip geben!
    Wenn die nämlich wüßten, daß man 99% an Energie sparen könnte – ohne irgendwelche Verluste oder Einschränkungen!
    Nur einfach den ganzen Propaganda-Apparat mit seinen Sendeanlagen abschalten! Das spart so richtig Energie!
    1% bliebe noch übrig, die werden gebraucht um die Pförtnerhäuschen weiter zu beheizen – schließlich sollen die leerstehenden Gebäudekomplexe bis zur Wiederverwertung nicht vergammeln!
    Und Ulrich könnte dann auch endlich mal produktiv tätig werden und einem Pförtner den Müll raus tragen!

  32. Der GEZ Zahler hat das Recht auf ein schriftlichen Jahresbericht !
    Genau genommen sind die Rundfunk Anstalten wie einen Genossenschaft !
    Der GEZ Zahler sind die Anteileigner !
    Anteileigner bestimmen mit wer da das sagen hat !
    Ergo ! Kein Mensch hat diese Müllhaufen die sich Aufsichtsraten nennen gewählt !
    Es wird zeit zu kündigen ! Aber bitte dann ALLE !
    Weg mit dieser Müllhaufen !

  33. So arbeitet der KLÜNGEL:

    Zuletzt überleben nur die REICHEN! Egal um was es sich handelt:

    KLIMA
    FLÜCHTLINGE
    WOHNUNGSNOT
    LEBENSMITTELKNAPPHEIT
    FLEISCHKONSUM
    KRAFTFAHRZEUGE
    WASSERMANGEL
    ÜBERBEVÖLKERUNG

    So funktioniert es: Ein Beispiel ist Frankfurt am Main.
    In Frankfurt am Main wurde die wunderschöne ALTSTADT errichtet. Dort, in der renommierten Altstadt gibt es natürlich auch Wohnungen. Wer bekam die wenigen Wohnungen zugesprochen? Angehörige des Klüngels. Inmitten der Altstadt, der Museumshochburg wohnen die Leute umringt von verschiedenen Restaurants und Cafés.

    Was ist nun passiert?
    Wer dort wohnt hat dann schnell gemerkt: Oh, das ist hier zwar malerisch schön, aber auch laut. Die Gäste stören. Dann sitzen sie auch noch stundenlang in den Cafés unterhalten sich laut über unnützes Zeug. Es nervt! Da kann man ja nicht ungestört wohnen! Was ist zu tun? Ausziehen in eine ruhige Gegend? Das kommt natürlich nicht in Frage! Wohnung in der Altstadt verspricht Prestige!

    Nach langem Hin und Her, und etlichen Eigentümer- und Mieterversammlungen kam endlich die rettende Idee: Die CAFÉS und RESTAURANTS müssen weg, auf jeden Fall von der Straße weg! Aber jetzt war es zu spät. Sie waren ja schon alle da!

    Aber ein KLÜNGEL wäre keine KLÜNGEL ohne Lösung!
    Schnell einmal das Gesetzbuch durchstöbert und hier war das Patentrezept:
    DER BRANDSCHUTZ kann nicht gewährleistet werden in den engen GASSEN wenn Tische und Stühle die Wege versperren! Das wusste natürlich keiner vor Eröffnung der Altstadt mit seinen strengen Auflagen für seine Gastronomie. Nun kommt die FEUERWEHR ins Spiel, gleich hilfreich zur Seite stehend. Es stimmt, der Brandschutz ist in Gefahr, wird von der FEUERWEHR nun auch gleich bestätigt!

    Dann steht dem VERBOT an die GASTRONOME das Feld zu räumen nun nichts mehr im Wege.
    Die Gastronome bekamen die Kündigung ihrer Außenterrassen, damit sind sie ruiniert! Aber das stört ja den Klüngel nicht.

    So funktioniert der Klüngel!
    So hat der Klüngel immer funktioniert!

  34. Angeheizt von subversiven Elementen wird die Verkündigung der Wahrheit durch Rundfunk, Fernsehen und Presse gebrachten Informationen angezweifelt. Die hierdurch erfolgten Kündigungen gleichen einer Republikflucht.

  35. ….und ich bin dafür den Ö.R. Rundfunk in seiner jetzigen Struktur abzuschaffen.
    Die Sendeanstalten sollen in Zukunft ihre Gehälter und Produktionskosten aus den Einnahmen ihrer „Anhänger“ oder auch Zuschauer generieren die diesen Polit – Gefälligkeitsjounalismus und Propagandaschrott sehen wollen.

  36. Aha: „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten.“ Komisch, dass die geschlossen-unrechtlichen Anstalten unter diesen Umständen noch nicht deren Lizenzen entzogen bekamen, wo sie doch nichts als de facto Volksverhetzung betreiben. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie ihrer Selbsteinschätzung nach auf der Seite der vermeintlich Guten kämpfen.

  37. lorbas 8. November 2019 at 11:21
    Finde den Fehler:

    Unter 900 Euro bekäme mehr als jeder zweite Rentner. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung hervor.

    Mehr als jede zweite deutsche Rente liegt unter 900 Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt.

    Nach Angaben der Bundesregierung bekamen 51,4 Prozent der Altersrentner im Jahr 2018 weniger als 900 Euro – mehr als 9,3 Millionen Menschen. 58,6 Prozent erhielten demnach weniger als 1000 Euro. Bei den Daten handelt es sich um Rentenzahlbeträge – also nach Abzug von Sozialbeiträgen und vor Steuern.

    https://www.tagesschau.de/inland/rente-283.html

    Beamtenpension: Fünf Jahre Arbeit, 1.573 Euro Pension
    Alle reden über Rentenreformen – aber warum packt keiner die Pensionen der Beamten an? Deren Altersbezüge sind hoch. Nur sie selber streiten das gern ab.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2016-06/beamtenpension-rentenreform-altersarmut-ruhestand?fbclid
    ————-
    Superartikel.

    Danke.

  38. Lasst diesen senilen Affen doch fordern was er will. Ist halt ein weiterer Idiot, der nicht verstanden hat, wie das Internet funktioniert.
    Um dem Steuerzahler weitere Unannehmlichkeiten zu ersparen wäre ein zeitnahes und sozialverträgliches Ableben aber ausdrücklich erwünscht.

  39. @ pro afd fan 8. November 2019 at 11:31

    Ich kenne keine persönlich.
    Der rußlanddeutsche Doppelmörder in Halle ist einer,
    aber ein Einzelgänger ohne Gruppenzugehörigkeit.
    Dann gibt es noch die V-Männer-Partei N.., die man
    hier nicht nennen darf, ohne in die Mod zu kommen.

  40. ARD. Ganzer Abend Ab 20 Uhr, bis gegen Mitternacht
    https://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV?datum=08.11.2019&hour=20&n=4

    Wiederholungen von erst vor kurzem gezeigten Filmen, Umwelt-AgitProp, Comedy, Comedy, Comedy: gegen Donald Trump, gegen die AfD, Journalisten auf GEZ-Kosten in Urlaubsparadiesen, Talk Shows, Talk Shows, AgitProp gegen Dänemark, Morddeutschland, Talkshows, Uradel verpflichtet, Lokalkolorit aus Münster und Soest, Retro, ab 1965, DDR kurz vor der Maueröffnung, Berichte zur Zeit, Nuhr, Comedians, DDR, Mauer, Mauer.
    Gegen Mitternacht: Die ersten interessanten Filme, Comedy Spätschicht

  41. Was verdient denn der …

    Ulrich Wilhelm

    26.05.2017 – 17:50 Uhr

    WDR-Intendant Tom Buhrow erhält von allen ARD-Intendanten die höchsten Bezüge.

    Wie aus der Anlage zu einem internen Bericht der ARD-Anstalten hervorgeht, erhielt Buhrow im vergangenen Jahr 399 000 Euro brutto.

    An zweiter Stelle steht BR-Intendant Ulrich Wilhelm, er bezog im vergangenen Jahr 367 000 Euro.

    https://www.bild.de/geld/mein-geld/wdr/tom-buhrow-ist-bestbezahlter-intendant-51917452.bild.html

  42. Diesem Herrn geht es garantiert nicht um Hass. Es ist ein Vorwand, um die inzwischen idiotisch anmutende Sonderstellung der ÖR weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Abschaffung jeglicher Zwangsgebühren ist überfällig, da der Existenzgrund Informationsmöglichkeit obsolet ist. Ich kann mich vollkommen ohne ÖR informieren. Wie lange können diese Ewiggestrigen noch Zwangsgelder für eine von ihnen nicht mehr benötigte Dienstleistung abpressen wollen?

  43. Na? Liegt der ÖR-Propaganda-Mist wohl wie Blei in den Regalen von Rudis Resterampe?! Die ganze Willfährigkeit und der Enddarm-Tourismus der Kwalitäts-Dschurnalisten, droht vergeblich gewesen zu sein?! Aber eine Internet-Zensur muss der Typ doch gar nicht mehr fordern- die gibt es doch längst? Hm.. sprachlich ungelenk, wie diese Relotiusse nun einmal sind meinte er wahrscheinlich, man solle das freie Internet nur noch stramm auf Linie gebrachten Genossen zubilligen (die brauchen es natürlich nicht, denn die Realität ist ja bekanntlich der größte Feind der deutschen Gesinnungs-Apologeten) , ansonsten abschalten?!

  44. Ulrich Wilhelm …gehört zu den Initiatoren der Charta der Digitalen Grundrechte der Europäischen Union, die Ende November 2016 veröffentlicht wurde.

    2016 wurde Wilhelm mit dem Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik ausgezeichnet.

    Privates

    Ulrich Wilhelm hat zwei Kinder[14] aus erster Ehe und ist seit 2014 verheiratet mit der Tochter des Filmproduzenten und Rechtehändlers Jan Mojto.[15]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wilhelm
    Hat in seinem Leben noch nie richtig geabeitet, nur gelabert.

  45. „Bei einem Medienkongress der baden-württembergischen Landesregierung äußerte der 58-Jährige: „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten – aber auf Facebook können Sie die Menschen mit solchen Inhalten erreichen.“
    Na, dieser Vergleich hinkt aber stark! Der Mann setzt des Bürgers Recht auf freie Meinungsäusserung gleich mit einer Institution, die dem Ethos des Journalismus verpflichtet ist (oder sein sollte). Dazu noch mit den ÖR, die wir mit dem von uns abgepressten Zwangsgebühren eh bezahlen. Was folgt also daraus? Nach dem Gewaltmonopol des Staates folgt nun offiziell das Meinungsmonopol? China, wir kommen!!!

  46. So sieht das dann aus, wenn die Lügner auffliegen und ihre Propaganda nicht mehr kritik- und widerspruchslos verbreiten können.
    Da spricht die pure Angst heraus, die Meinungshoheit zu verlieren.
    Dann greift man zum letzten Mittel und das heißt: Regulierung und Verbote.

  47. jeanette 8. November 2019 at 11:29

    Und dann zieht ein Jungspund, fett und vollgefressen durch alle Talkshows und proklamiert sein Bedauern, darüber, dass angeblich jeder zweite Rentner 100 wird, will nicht mit der „KONFETTIKANONE“ die LEBENSLEISTUNG für die Rentner ausschütten! (Gestern Illner ZDF ihr Gast TILMAN KUBAN) „Wo soll das Geld herkommen?“ jammert er. Wo seine Chefin das Geld für die FLÜCHTLINGE und ihre „REISEMITBRINGSEL“ in ferne Länder hernimmt, das hinterfragt er gar nicht erst!- Der kleine KEVIN hat es ihm aber gegeben, dem lustigen Rollmops mal gezeigt was Respekt vor Lebensleistung heißt!
    ——————-
    Christine Lagarde, neue EZB-Chefin: „Ältere Menschen leben zu lange und es ist ein Risiko für die Weltwirtschaft, etwas muss getan werden.“
    https://www.theeuropean.de/beatrice-bischof/frau-lagarde-altere-menschen-sind-kein-risiko-fur-die-weltwirtschaft/

  48. ThomasEausF 8. November 2019 at 11:46

    Jeder ausgezahlte Renten-Euro entzieht politisch Linientreuen Ressourcen, die sie selbst viel geiler verkonsumieren könnten! Wofür sonst die ganze Unanständigkeit, dann könnten die Linientreuen ja gleich normal arbeiten!

  49. Wenn Wahrheiten zu unbequem werden,
    müssen sie verhindert werden.
    Diese Autokraten sägen an allem,was
    eine Demokratie ausmacht.
    China lässt grüssen,aber es wird immer
    Wege geben,die Wahrheit lässt sich nicht,
    auf Dauer unterdrücken,das haben die Geschwister Scholl,
    oder auch die DDR Bürgerrechtler,eindrucksvoll bewiesen.
    Allerdings ist es eine Schande,solche Worte aus so einem hässlichen
    Maul hören zu müssen. Bedienen sich hemmungslos an den Gebühren,
    bekommen mehr Gehalt,als das M.,und möchten Millionen,den Mund verbieten.
    Man schaue sich nur den Beitrag von Tim Kellner, von gestern an,wie er Eindrucksvoll
    belegt,wie wir belogen,und verarscht werden,von diesem System,und den Lügenmedien!

  50. Maria-Bernhardine 8. November 2019 at 11:39

    @ jeanette 8. November 2019 at 11:29

    Tilman Kuban, ein feister Psychopath:
    https://t1p.de/1pqd
    Merkel hat wohl doch einen eigenen Sohn.
    ———————————

    🙂

    Nicht mal der Merkel wünsche ich so ein Exemplar!

  51. Wir haben bereits Zensur. Dafür haben Heiko Maas und A. Kahane gesogt. Es wird gelöscht und zensiert ohne Ende. Schlimmer als ind er DDR.

  52. Maria-Bernhardine 8. November 2019 at 11:46

    @ pro afd fan 8. November 2019 at 11:31

    Für mich ist der Täter von Halle kein Rechtsextremist. Er ist auch vorher nie in dieser Richtung aufgefallen.
    Auf der Suche nach Anerkennung ist er im Internet auf eine linke Extremistengruppe gestoßen. Diese haben ihn als nützlichen Idioten missbraucht, um den Rechtskonservativen zu schaden.

  53. Sie machen sich keine Sorge um die „Hass-Postings“, sie sehen ihr Meinungsmonopol, trotz all ihrer ergaunerten Kohle, bröckeln. Meinung bedeutet Macht. Es geht um Macht über die Bürger.

    1. Reiche Typen wie der Herr Wilhelm würden in einer echten Demokratie niemals eine derart monopolartige Meinungslizenz erhalten, wie der gegenwärtige Staatsfunk, den man als theoretisch freier Bürger auch noch per Zwang finanzieren muß.

    2. Reiche Typen wie der Herr Wilhelm würden in einer funktionierenden Demokratie von echten Journalisten deutlich in ihre Schranken gewiesen.

    3. Wenn reiche Typen wie der Herr Wilhelm unter billigen Vorwänden unsere Meinungsfreiheit noch weiter beschneiden, ihre Maske noch weiter verschieben, dann werden sie noch mehr Ansehen verlieren. Sie weden das Vertrauen der Bürger verlieren und trotzdem werden die freien Medien weiter an Bedeutung gewinnen.

    Das Internet ist stärker.

  54. flaschensammler 8. November 2019 at 11:42

    ….und ich bin dafür den Ö.R. Rundfunk in seiner jetzigen Struktur abzuschaffen.
    Die Sendeanstalten sollen in Zukunft ihre Gehälter und Produktionskosten aus den Einnahmen ihrer „Anhänger“ oder auch Zuschauer generieren die diesen Polit – Gefälligkeitsjounalismus und Propagandaschrott sehen wollen. “

    Ganz meine Meinung. GEZ abschaffen!

    “ willst du dir den Tag versaun, musst du deutsches Fernsehen schaun.“

  55. @ jeanette 8. November 2019 at 12:03

    TILMAN KUBAN wird nicht alt, wenn er weiterhin
    derart konsumiert. Das weiß er, deshalb ist er
    mißgünstig.

    Tilman Kuban (* 26. Mai 1987[1] in Langenhagen)

    Kompletten Berufsabschluß hat er keinen? Verbal hat
    er nicht nur Mist verzapft:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tilman_Kuban

  56. 1. Goldfischteich 8. November 2019 at 11:57
    jeanette 8. November 2019 at 11:29

    Christine Lagarde, neue EZB-Chefin: „Ältere Menschen leben zu lange und es ist ein Risiko für die Weltwirtschaft, etwas muss getan werden.“
    https://www.theeuropean.de/beatrice-bischof/frau-lagarde-altere-menschen-sind-kein-risiko-fur-die-weltwirtschaft/
    ————————

    Dann kann Lagarde gleich bei sich selbst anfangen!
    Ihr „Haltbarkeitsdatum“ hat sie ihrer Erscheinung nach schon lange überschritten!

    Aber das kommt auch noch, dass die Alten irgendwann „abgemurkst“ werden. In den Pflegeheimen gab es ja schon „Kostproben“ von Pflegern, die sich auf Massenmord spezialisierten.

    Wenn erst mal die Alten „freigegeben“ werden, so wie die AFD Mitglieder und AFD Wähler, dann wird guter Rat teuer!

    Zutrauen muss man denen hier alles!
    Außerdem hat man noch ein mehrfaches „Millionenreservoir“ an arbeitslosen Zugereisten, die sich eventuell als „Straßensäuberer“ einsetzen ließen!

  57. Solche Diktatoren sollten die Linken in ihren Villen aufsuchen ,anstatt AfD Wirten das Lokal zu verschandeln!!
    Die Co2 Mega Dreckschleuder „Öffentlicher Rundfunk“ könnte sofort abgeschaltet werden!!!
    Alleine das Versenden der GEZ Bettelbriefe und der damit verbundene Lieferverkehr ist enormes Gift!

  58. Ich schaue schon lange keine GEZ-Propaganda mehr und werde trotzdem erpresst, überhöhte Müllgebühren für diese hirnzerfressenden Abfall zu zahlen!
    Ob dieser GEZ-Faschist (man darf seit Neuestem jeden so bezeichnen, wg, der Meinungsfreiheit und so) wirklich daran glaubt, dass sein üppiges Salär Anspruch auf Ewigkeit hat?

  59. @ghazawat 8. November 2019 at 11:24

    „ohne das Internet wüssten die Leute überhaupt nicht, wie sehr selbst Wikipedia von grünen ökofaschisten gekapert und seiner Inhalte beraubt wird.

    Lesenswert zum Thema Phänologie. Der Hamburger forsythienstrauch blüht immer später. Das heißt schlichtweg: die Winter werden kälter“
    Oder es fehlt an Kältereitz auffallend ist das in Wintern ohne Frostage z.b. 2006/07 die Forsythien besonders spät blühen.

  60. Mit diesem Geblubber als deutschen Hintergrundrauschen – Zensur, Zensur, Zensur, weil wegen „Hass“ – wird es vollends lächerlich, wenn der Mao-SED-Anzug Nr. 1 durch die Welt reist und Internet-Zensur anprangert. In einem zunehmend repressiven Deutschland, in dem ES sich als „befreiter DDR-Bürger“ feiert.

    Und ungefragt allen Staaten monoton aufdrückt, daß sie den DDR-Fall erlebt hat (es ist das dauernde Thema ihrer Redenschreiber, egal ob sie zum Ehrendoktor in Harvard gejazzt oder beim Staatsbesuch in Indien von der deutschen Presse gefeiert wird; den abgelesenen Kram von Merkels Reden („Ich bei der deutschen Wiedervereinigung“) kann man austauschen.

    Wer die Merkel-Standard-Stanzen in kindischer Sprache selber vergleich will, kann das hier:

    Ich bin in Ostdeutschland aufgewachsen, in der DDR, dem damals unfreien Teil meines Heimatlandes, in einer Diktatur. Menschen wurden unterdrückt und überwacht. Politische Gegner wurden verfolgt. Die Regierung der DDR hatte Angst, dass das Volk weglaufen würde in die Freiheit. Deshalb hatte sie die Berliner Mauer gebaut.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/suche/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-368-graduationsfeier-der-harvard-university-am-30-mai-2019-in-cambridge-usa-1633384

    Wir begehen in diesem Jahr ja verschiedene Jubiläen. Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-zur-63-deutsch-indischen-handelskammer-am-02-november-2019-in-neu-delhi-1687998

  61. Dr. h. fres. h. fres. Goebbelmeyer 8. November 2019 at 11:25

    Ja, aber wir haben es letztlich (derzeit) nicht in der Hand uns zu wehren. Eben auch nicht, dass uns die Möglichkeit genommen wird uns zu wehren. Insofern tangiert mich das nicht weiter was die treiben. Es ist klar wie es weiter geht, nur wann ist nicht immer klar. Ich kann mich nicht wehren.

  62. Solche Terroristen dürfen nicht mehr sicher sein ,denn dahinter steckt versteckter Massen Betrug, weil Internet auch kostet und Fratzenbuch USA ist!
    Und wie immer gillt : Früher war alles besser ,nur die Computer Technik nicht!!

  63. ÖR trifft es ja wohl nicht (mehr)- Öffentlich Ideologischer Rundfunk wäre ehrlicher- zudem könnte sich der Verein dann von Gleichgesinnten sponsorn lassen (z.B. Soros‘ Broken Society Foundation) und müsste sich nicht mehr die Mühe machen, den Zwangsgebührenzahlern so peinliche Erklärungsversuche zuzumuten.

  64. Mit Phantombildern (!!!!) zweier Tatverdächtiger wendet sich die Kreispolizeibehörde Mettmann nach einer räuberischen Erpressung an die Öffentlichkeit.

    Bereits Ende September 2019 lauerten laut Angaben des Geschädigten zwei bislang unbekannte Afrikaner einem 39-jährigen Mann aus Haan vor einer Grillstube in Haan auf. Unter Vorhalt eines Messers sowie einer Pistole soll das Duo den Mann dazu gezwungen haben, die beiden Täter an die Wohnanschrift des Haaners zu fahren, wo sie ihn dazu nötigten, eine hohe Summe Bargeld auszuhändigen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4433645

  65. Maria-Bernhardine 8. November 2019 at 12:10
    @ jeanette 8. November 2019 at 12:03
    TILMAN KUBAN wird nicht alt, wenn er weiterhin
    derart konsumiert. Das weiß er, deshalb ist er
    mißgünstig.
    Tilman Kuban (* 26. Mai 1987[1] in Langenhagen)
    Kompletten Berufsabschluß hat er keinen? Verbal hat
    er nicht nur Mist verzapft:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tilman_Kuban
    ———————————–
    Er sieht wirklich sehr ungesund aus.
    Sein ganzer Körper scheint nur aus Fett und Wasser zu bestehen ohne Muskelgewebe, wie ein aufgeschwemmtes Hähnchen. Wahrscheinlich ist er dazu noch sonnenbrandgefährdet.

    Da hilft auch kein Sport mehr. Das bringt ihn höchstens um, gibt ihm einen Herzinfarkt. Wenn jemand schon von Kindesbeinen an schlecht oder überernährt wird, dazu noch schlechte Veranlagungen mitbringt, dann sieht es düster aus!

    Ihm würde ich zum Überleben eine einsame Insel vorschlagen, wo er sich nur von Quellwasser und selbst gefangenen Fischen und Früchten ernährt. Die ersten zwei Jahre seine Haut nur ganz vorsichtig der Sonne annähert.

    Wenn er das 10 Jahre überlebt, dann könnte er vielleicht eine normal Gesundheit erlangen!
    Das Hirn würde davon sicher auch profitieren!

  66. Schweijk 8. November 2019 at 12:32
    jeanette 8. November 2019 at 11:40
    Frankfurter Altstadt….ach so lief das. Brandschutz geht immer. Der Brunnen war auch gefährlich, so was kann nachts überlaufen. Ewe is ruhich:
    https://www.welt.de/reise/staedtereisen/plus202734820/Frankfurt-Main-Gespenstische-Altstadt.html
    „Alles ruht: Nachts wird in Frankfurts neuer Altstadt auch der Springbrunnen abgestellt“
    Bizarre Stadt. Bahnhofsviertel, Bankenviertel und jetzt die tote retro-Altstadt.
    ———————————–

    Mit dem Brunnen das kann man ja noch nachvollziehen wenn nachts die Penner kommen, sich am frühen Morgen dort waschen wollen, womöglich noch ihr Bahnhofsviertel in die Altstadt verlegen. Denn bekanntlich haben die Herumtreiber gar keinen schlechten Geschmack, versammeln sich am liebsten dort wo es am schönsten ist! Machen dort dann Lärm, zanken sich, machen alles kaputt und verdrecken alles.

    Aber den Gastronomen DAS anzutun, das ist einfach brutal und unmenschlich und ganz besonders heimtückisch.

  67. Nachdem das mit dem Framing = „Faschismus durch die Hintertür“ nicht geklappt hat, nehmen die Medienfaschisten den Haupteingang und wollen Menschen ohne Relotius-Lizenz den Mund verbieten.

    Wie Sebastian Haffner schrieb, hat Goebbels dies eleganter gemacht. Goebbels hat die Redaktionen an der losen Leine geführt, um den Eindruck der Meinungsfreiheit zu bewahren.

    Ulrich Wilhelm führt da eine weniger feine Klinge.

    https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-framing-gutachten-der-ard/

  68. ghazawat 8. November 2019 at 11:24
    ohne das Internet wüssten die Leute überhaupt nicht, wie sehr selbst Wikipedia von grünen ökofaschisten gekapert und seiner Inhalte beraubt wird.

    Lesenswert zum Thema Phänologie. Der Hamburger forsythienstrauch blüht immer später. Das heißt schlichtweg: die Winter werden kälter und länger es ist DER schlagende Beweis, dass die menschengemachte Klimaerwärmung zumindest in Hamburg nicht stattfindet

    Lesebefehl!

    https://kaltesonne.de/eine-unglaubliche-geschichte-wikipedia-und-der-hamburger-forsythienstrauch/

    —–
    Klasse, sofort geteilt, doppeldank, tripledank, quadrupeldank!

  69. 12:07

    „2. Reiche Typen wie der Herr Wilhelm würden in einer funktionierenden Demokratie von echten Journalisten deutlich in ihre Schranken gewiesen.“

    Soll nicht bedeuten, dass in den freien Medien keine „echten Journalisten“ engagiert sind. Das Gegenteil ist sehr häufig der Fall. Wer Journalist ist oder sich so nennt, ist zudem eh relativ. Es gibt gute Journalisten, die ehrenamtlich schreiben und es gibt Lohnschreiber, die eine Menge Kohle dafür kassieren, dass sie schreiben, was sie schreiben sollen oder was sie verkaufen können.

    Gemeint ist die weitgehend ausbleibende Kritik aus den eigenen Reihen, von Leuten, die ihre Brötchen im Mainstream verdienen, sich jedoch noch ein Fünkchen journalistischen Anstand bewahrt haben.
    Solche Leute schweigen aber meist – oder sie fliegen raus. Einige von diesen entsorgten kritischen Journalisten landen dann bei den freien Medien. Nur sehr Wenige dieser Leute dürfen dann trotzdem noch im deutschen Mainstream ihren Senf abgeben.
    Das Kaspergesicht oben steht symbolisch für diesen Zustand.

  70. Die fetten eigenen Pfründe zu erhalten sind die eine Sache, aber die Haupsache dürfte wohl sein die NWO in Form der EU schnellstmöglich auszubauen. Dazu dienen Zensur, strengere Waffengesetze, Abschaffung des Bargeldes, Kriminalisierung der Andersdenkenden und Gegner der NWO, Abschaffung der Nationalstaaten und Vermischung der einheimischen Bevölkerung mit geistigen Blindpesen aus Afrika zum Zwecke der Ausrottung des bösen weißen Mannes. Dieses Vorhaben nimmt mittlerweile immer rasanter Fährt auf und ihre Akteure lassen mehr und mehr ihre Masken fallen, denn die Zeit drängt bevor der Widerstand erstarkt.

  71. Kann es gar nicht erwarten, bis die AfD dem öffentlich-unrechtlichen Schundfunk den Hahn abdreht.

  72. @ jeanette 8. November 2019 at 12:35

    TILMAN KUBAN ist Altmaier 2.0 wenn es um die Breite geht. Inhaltlich haben beide nichts zu bieten. Kennst du das Video von Altmaier mit den Würstchen?

  73. „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten […]“

    Wieso? Versteh‘ ich nicht! ARD und ZDF haben doch eine Lizenz bekommen?!

  74. „Sie würden nie eine Lizenz bekommen, wenn sie einen volksverhetzenden Sender gründen“

    Naja, dann braucht man diese Lizenzbehörde auch nicht, weil gegen Straftaten wie „Volksverhetzung“ gibts Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte, das heisst, der Betreiber oder Verantwortliche für die „Volksverhetzung“ wird bestraft, wenn das Gesendete wirklich Volksverhetzung war bzw. von einem Richter zur Volksverhetzung erklärt wurde.

    Kann man mit solchem zur Schau gestelltem Unwissen über den Rechtsstaat wirklich Intendant und ADR-Chef werden?

    Oder weiss der Herr Intendant Bescheid und er möchte lediglich eine neue Reichskulturkammer oder ein Ministerium für Wahrheit?

    Diese Forderung sehe ich übrigens als Ergänzung zum Kritikverbotsgesetz, welches Minister_In Lambrecht gerne hätte.

  75. jeanette 8. November 2019 at 10:51

    Und in der KNEIPE und an den WEINSTÄNDEN können die LEUTE auch noch sagen was sie wollen!
    Das geht ja gar nicht!

    Der Kerl soll sich seine FESTPLATTE oben mal neu programmieren lassen, das alte STASI PROGRAMM entfernen lassen! Dann klappt es auch mit der Geschwindigkeit!

    Und die jungen Frauen wollen die alten Kerle auch nicht haben, trotz Viagra nicht, das sind alles unerwünschte Entwicklungen! Können so nicht einfach hingenommen werden!

    HAHAHA.

    Keine Zähne mehr im Mund aber La Paloma pfeifen!?

    À propos: Wo ist denn Herr Bartels? Kein Mucks.
    Auf seiner Seite, meine ich. https://www.bartels-news.de/

  76. Bald wird auch bei PI-NEWS das Kommentieren eingestellt wie bei vielen anderen Foren in der letzten Zeit!

  77. Die selbsternannten „Demokraten“ der stattlichen Propagandasender sind tatsächlich Feinde der Demokratie und des Grundgesetzes!

    Artikel 5 GG ist für diese Bonzen nur Makulatur:

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    Hiernach hat jedermann ein Recht darauf, sich aus allgemein zugänglichen Informationsquellen ungehindert zu unterrichten.

    So habe ich übrigens auch meine Zahlungsverweigerung des GEZ-Zwangsbeitrages begründet. ARD und ZDF verstoßen in massivster Form gegen den Inhalt des sog. Rundfunkstaatsvertrages und GEGEN das GG (Artikel 3 (3) „….niemand darf wegen seiner politischen Auffassung benachteiligt oder bevorzugt werden.“ und Art. 5 (1). Die GEZ-Zwangsbeitragszahlung ist demnach mit meinem Gewissen nicht vereinbar!

    Die darauf erwiderten nichtssagenden Textbausteine beweisen mir, dass die Gebühreneintreiber und die Intendantin des rbb bewusst den Inhalt des GG ignorieren, bzw. einseitig auslegen. Gegen das vielbeschworene Neutralitäts- und Gleichheitsgebot wird weitestgehend verstoßen!

    Ich würde es mir wünschen, wenn zumindest ein großer Teil der gegängelten GEZ-Zwangsgebührenzahler seine Zahlungen sofort einstellt und seine Bescheide wie von mir beschrieben begründet. Die Masse würde das System zum Wanken bringen, bisherige Zahlungsverweigerungsversuche einzelner Personen sind jedoch unwirksam, es gibt hier leider kein wirkliches solidarisches Verhalten!

  78. @Maria-Bernhardine

    Schließe mich Ihrem Comment gerne an! Ebenso vielen anderen Lesern, die hier schreiben!

  79. Aha, Internetzensur! Selbst das Volk nach Strich und Faden belügen und alles was nicht passt unter den Teppich kehren oder durch Euphemismen schönreden. Und dann verlangen, dass die Online-Konkurrenz zensuriert wird. Würde die ARD ehrlich und neutral berichten, wäre die Konkurrenz nie so stark geworden. Man sollte immer erst vor der eigenen Türe kehren, bevor man auf andere zeigt.

  80. Noch zu 12:46

    „Journalismus ist, etwas zu veröffentlichen, von dem andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“
    (frei nach George Orwell)

    Passende Orginalzitate Orwells:

    „Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“

    „Politische Sprache soll Lügen wahr klingen lassen und Wind den Anschein von Solidität verleihen.“

    „Wenn das Denken die Sprache korrumpiert, korrumpiert die Sprache auch das Denken.“

    SAPERE AUDE

  81. „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten – aber auf Facebook können Sie die Menschen mit solchen Inhalten erreichen.“ Aber ARD und ZDF haben doch auch eine, warum, weil es Staatssender sind ? Die hetzen doch 24 Stunden lang, dass die Schwarte kracht, über 25 % der Deutschen, die von ihrem demokratischen Recht Gebrauch machen und die „falsche“ Partei wählen, und über ausländische Führungspersonen wie Trump, Orban usw. Da wird auf keine diplomatischen Gepflogenheiten wie die Nichteinmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten Rücksicht genommen. Wie sollen die Leute das auch wissen, wenn sie allein über das Parteibuch in ihre Ämter gelangt sind. Aber muss denn neuerdings Dummheit als Entschuldigung für alles gelten ? Was Unterhaltung angeht, bedienen sich doch viele Leute bei Netflix, Sky und anderen. Der Rest sind Nachrichten und die Verpflichtungen des Staates, die Bürger objektiv zu unterrichten, eine sogen. Bringschuld, z.B. was staatliche Maßnahmen angeht, neue oder geänderte Gesetze u.ä. Der Staat hat eine Informationspflicht, der man im Mittelalter durch Herolde zu Pferde oder zu Fuß nachgekommen ist; und sie war selbstverständlich kostenlos. Der Vorsitzende weiß garnicht, wovon er redet. Ich sehe mir schon seit Jahren keine Unterhaltungsproduktionen im Staats-TV mehr an. Auch die sorgfältige Quotierung nach Hautfarben geht mit mächtig auf den Sack. Ein paar Dokumentationen sind gelegentlich zu verkraften, wiegen aber die Zwangskosten nicht auf.

  82. jeanette, 8. November 2019 at 11:23
    „Herr ULRICH WILHELM muss sich einmal fragen lassen warum er die Revolutionärin RACKETE in seine MAISCHBERGER Sendung einlädt, aber das Wort FLÜCHTLINGE ÜBERHAUPT NICHT FÄLLT! […]“

    Rackete hat das Metier gewechselt. Ich gehe davon aus, daß Sie davon gehört haben, da Sie sie als Revolutionärin bezeichnen. Auf Epochtimes war vor einigen Tagen, am 01.11., ein Kommentar dazu, der die Überschrift trug:

    „Carola Racketes Plan einer umfassenden Demokratie-Reform“

    und der so begann:

    „In Berlin stellte die „Sea Watch“-Kapitänin a. D. und nunmehrige „Klimaretterin“ Carola Rackete am Mittwoch ihr jüngst erschienenes Buch vor. Darin fordert sie ein neues Wahlverfahren für Volksvertreter nach Vorbild des „Rats der 500“ im antiken Athen. […]“

    Wenn ich das Wort „Reform“ höre, kriege ich immer einen dicken Hals! Denn viele Änderungen, die mit diesem Wort beschrieben werden, haben in den letzten Jahrzehnten meist Negatives, Ausbeuterisches und Zerstörerisches (u. a. die vermaledeite Rechtschreibdeform) gebracht.

    Wenn Leute wie diese Person dieses Wort in den Mund nehmen und damit Forderungen stellen oder ihre Umwälzungspläne (oder sollte man das als Umsturz bezeichnen?) offenbaren, dann wird er noch dicker …

    Was Ulrich Wilhelm (und viele andere dieser Couleur) betrifft: An ihren Gedanken kann man die GG- und Deutschenfeindlichkeit erkennen, insbesondere wenn es um Bürger geht, die andere Meinungen haben und diese auch vertreten und vertreten sehen wollen.

    Mir schwant echt Übles und weckt schlechte Erinnerungen, wenn ich die derzeitige Reiseroute sehe …

  83. Ich schaue weder ARD noch ZDF, denn verarschen kann ich mich selber. Diese Sender bieten viel zu wenig (ausser natuerlich ihren Mitarbeitern — „ueberqualifiziert und unterbezahlt . . . naja, vielleicht war’s auch anders herum“ (Michael Douglas, Falling Down).

    Passt natuerlich zu so einem Herren, dass er am liebsten denen den Mund verbieten lassen wuerde, die ihm und seinesgleichen die Meinungsvorherrschaft streitig machen. Meinungsfreiheit, Demokratie, das sind Begriffe, die der Mann wohl im Lexikon nachschlagen muss.–

  84. Die ARD ist ein Produkt der Planwirtschaft und der Volkserziehung, sie entscheidet was wir sehen, hören und fühlen müssen, wie zu denken und zu antworten ist. Sie nennt das ihre Informationenspflicht und bedient das Parteienkarussell das die Einnahmen sichert und die Besetzungscouch beglückt. Auch die sehen das als selbstverständliche Absicherung ihrer damit unfreien Wahlergebnisse, ein Kartell nennt man das
    Da kommt das Internet und plötzlich hören alle K-Pop oder andere schöne Sachen und wählen was sie wollen, sogar die Grünen und die AfD. Was also tun? Da hilft nur Zensur, sagen die, die mit ihrem Fernsehen soviel Betrug ermöglicht haben. In einer funktionierenden Demokratie hätten unsere Autos etwa schon lange einen sehr haltbaren Commonrailmotor gehabt, doch diese Besetzungscouch für Hoerige hat durch die Dauerparteien sogar die Toppositionen von VW bestimmt oder die Landesbanken verdorben. Der freie Markt ist der Angstgegner unseres Establishment. So sind unsere Popstars auch nicht weltberühmt, sondern aus der Mottenkiste der Parteien.
    Doch wie werden wir diese GEZ schnellstmöglich los, bevor alles ruiniert ist.
    Zeitungen die so schrieben, blieben am Kiosk liegen und die Journalisten würden entlassen.

  85. Nichts gegen die Bayern. Sie wollen die letzten Preussen sein. Und da hatte alles seine Ordnung. Alles brauchte seine Lizenz(Genehmigung); nur sind sie noch nicht zur Atmung gelangt. Kommt auch noch!

  86. Mit Einschnitten im Programm kann er mir nicht drohen. Von mir aus kann er den Sender komplett abschalten. Ich würde es begrüßen!

  87. Klammerbeuteltier 8. November 2019 at 14:43

    Rackete leitet sich aus dem englischen „racketeering“ ab. Deshalb das „c“ bei „k“.

    Racketeering umfasst als kriminologischer Begriff insbesondere in den USA illegale Formen der Geschäftsführung, die als Teil der organisierten Kriminalität aufzufassen sind. Ursprünglich bezog sich der Begriff racket vor allem auf Schutzgelderpressung.

    Warum geriet sie in die Schlagzeilen? Und was ist ihr Vater? Oberst a.D. und „Waffenberater“ bei der Bundeswehr. Klickt es da nicht im Oberstübchen?

  88. „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten – aber auf Facebook können Sie die Menschen mit solchen Inhalten erreichen.“
    ————————————-
    Ja, da hat er recht. Das Internet hat Dinge möglich gemacht, die früher nicht möglich waren. Ob die Meinungsäußerungsfreiheit so ins Grundgesetz geschrieben worden wäre, wenn man damals mit einem Mausklick weltweit Inhalte hätte veröffentlichen können? Die Väter der Verfassung dachten eher an Gespräche zwischen wenigen Personen. Bestenfalls an Reden auf einem Marktplatz (und da wurde schon stärker reguliert, die Möglichkeit von Volksverhetzung setzt ja gerade bei öffentlichen Reden erst ein).
    In der Tat, um einen Sender zu betreiben, braucht man eine Lizenz. Das Posten im Internet steht im Grunde einem Sender gleich.
    Ich würde es daher rechtlich wohl für zulässig halten, Foren und Facebook zu verbieten.
    Ebenso wie ich den Bitcoin verbieten würde, weil nur Staaten Währungen herausgeben dürfen sollen.
    Die Frage ist, ließe sich so ein Verbot heute noch durchsetzen? „Die Gesellschaft hat sich verändert“, ist eines der beliebtesten Argumente der Merkelianer. Jetzt trifft es sie mal selbst. Das ist schön.

  89. ridgleylisp 8. November 2019 at 12:29

    Wer hat Schuld an Attacken auf Obdachlose? Aha, Rächzextreme“:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203146908/Zunehmende-Gewalt-gegen-Obdachlose-Taeter-haeufig-Rechtsextreme.html

    Habe auch einen Kommentar zu diesem Thema geschrieben und wurde natürlich nicht freigegeben.
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass bereits veröffentlichte Kommentare nachträglich wieder gelöscht wurden. Die grünlinken Zensurwächter haben es immer schwerer, weil nicht die gewünschten Meinungen geschrieben werden.
    Wieso sollen Rechtsextreme zu Obdachlosen gewalttätig werden? Das ist doch Schwachfug.
    Diese Gewalt geht bestimmt von Linken oder Migranten aus.

  90. pro afd fan 8. November 2019 at 15:46

    ridgleylisp 8. November 2019 at 12:29

    Hier ein Auszug der aktuell 52 Leserkommentare, die ausnahmslos die Tendenz des Artikels kritisieren:

    Moritz D.
    vor 7 Stunden
    Laut Artikel gibt es ca. 1400 registrierte Übergriffe auf Obdachlose in Deutschland jährlich. Weiter ist zu lesen:

    „Seit 2001 stellen die Behörden jedes Jahr „im niedrigen bis mittleren EINSTELLIGEN Bereich“ Fallzahlen bei politisch motivierten Gewaltdelikten gegen Wohnungslose fest. “

    Wir reden also von 1-5 Fällen auf ungefähr 1400 Straftaten jährlich, die hier zu einem rechtsextremen Problem aufgebauscht werden. Nicht, dass ich die Übergriffe relativieren möchte, aber sollte man solche Zahlen ernsthaft unter der Überschrift „Gewalt gegen Obdachlose – immer wieder sind es Rechtsextreme“ veröffentlichen. Das ist wirklich unseriös!

    Stefan B.
    vor 14 Stunden
    Hier bei Welt wird ernsthaft die Amadeo-Antonio-Stiftung zitiert. Das kann doch nicht sein, liebe Redaktion.

    Citadel Dad
    vor 16 Stunden
    Danke für die wertvollen Informationen in diesem Artikel.
    Bis zu „ Rechtsextremismusexperte der Amadeu-Antonio-Stiftung“ habe ich ihn sogar gelesen.

    Räubertochte r.
    vor 16 Stunden
    Werden hier auch alle Angriffe, bei denen die Täter nicht bekannt sind, automatisch der rechten Szene zugeordnet??
    ANTWORTENLINKMELDEN
    69
    KA
    KassandraDerBRD
    vor 16 Stunden
    Da muss man aber dem Experten der Amadeu-Antonio-Stiftung widersprechen. Als in den letzten Jahren Obdachlose angezündet wurden, waren es zwar auch rechtsextreme Täter. Aber die hatten sicherlich keine nationalsozialistische Ideologie.

    BG
    Bärbel G.
    vor 19 Stunden
    Wo ist die Statistik einsehbar?
    ANTWORTENLINKMELDEN
    329
    ANTWORTEN AUSBLENDEN
    KN
    Knusperkeks
    vor 17 Stunden
    Und wie hat man festgestellt, dass es Rechtsextreme waren?
    ANTWORTENLINKMELDEN
    83
    DE
    Der Neue
    vor 16 Stunden
    Hier findet man die Auskunft: https://www.bundestag.de/presse/hib/567444-567444
    Straftaten in Berlin:
    2011 602
    2012 627
    2013 670
    2014 1.032
    2015 1.055
    2016 1.239
    2017 1.389
    Ziemlich sprunghafter Anstieg…
    ANTWORTENLINKMELDEN
    26
    WW
    Walter W.
    vor 4 Stunden
    @Knusperkeks:
    Um besser zu differenzieren was die Fallzahlen anbetrifft, muss man beachten, dass immer dann, wenn einer Gewalttat nicht eindeutig ein Täter zugeordnet werden kann, also man keinen Täter fassen konnte, was vermutlich zum aller größten Teil der Fall sein dürfte, die Tat automatisch in der Statistik dem rechten Spektrum zugeordnet wird.
    Wünschenswert wäre daher einmal die Statistik bereinigt um solche Taten, bei der die Täter und seine Motivation nicht einduetig ermittelt werden konnten.
    So allerdings ist das Ergebnis zumindest verwaschen.
    ANTWORTENLINKMELDEN
    13
    JA
    Johannes A.
    vor 2 Stunden
    Seit 2014/2015 haben sich offenbar gerade in Berlin viele rechtsextremistisch radikalisiert. So wird das der Rechtsextremismusforscher und -experte der angesehenen Stiftung der als Quelle unzweifelhaften Vorsitzenden A. Kahane interpretieren. Der Kampf gegen rechts bedarf also noch höherer Zuwendungen aus dem Ministerium der Frau Dr. Giffey.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203146908/Zunehmende-Gewalt-gegen-Obdachlose-Taeter-haeufig-Rechtsextreme.html

  91. Noch ein paar Ergänzungen:
    1. Ein Verbot dürfte aber nicht nur „rechte“ Meinungsäußerungen treffen. Maßnahmen dürfen sich nämlich nicht gegen die „Meinung als solche“ richten. Das heißt, auch linke Foren müßten dann verboten werden. Es ginge auch nicht, nur linken Forenbetreibern Erlaubnisse zu erteilen, rechten aber nicht.
    2. Veröffentlichen von Text (Forum, Facebook) könnte eher als einem Fernsehsender einer Zeitung entsprechen. Braucht man auch eine Erlaubnis, um eine Zeitung zu drucken? Möglicherweise. Trotzdem könnten da die Regelungen unterschiedlich sein.
    3. Vielleicht ist die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen deshalb so merkwürdig geworden, weil sie davon ausgehen, daß die Bürger hier oder auf Facebook sowieso weitere Informationen beziehen, und die Meinung der (linken) Regierung untergehen würde, wenn sie nicht schrill präsentiert würde.
    Ich meine, so mache ich das ja: Erst die Tagesschau anhören (mit digitalem Vorlauf stark gekürzt, sobald sie zu hetzen anfängt), dann Martin Sellner und PI konsumieren.
    Vielleicht haben sich die Rundfunkanstalten (mit ihrem ekelhaften „Fraiming“ auf diese Situation eingestellt). Hätten sie wieder das Monopol und gäbe es weitere keine Stimmen neben ihnen, könnten sie sich vielleicht eher leisten, wieder objektiver zu berichten. Nicht, daß ich darauf hoffen würde, aber möglich wäre es.

    Aber das ist alles Spekulation: Ich glaube nicht, daß man das Internet verbietet.
    Nicht, so lange es so ist, wie jetzt. Höchstens, wenn man so totalitär würde, wie das (immer noch) kommunistische China.

  92. Erbärmlich!

    Da wird ständig davon gelabert, dass die Beziehung auf ein Volk grundsätzlich völkisch ist, Volk ein überkommenes Konstrukt ist und abgeschafft gehört und im selben Atemzug sind die gegen Volksverhetzung *facepalm*. Am schlimmsten daran ist, dass es so viele Menschen gibt, die solchem Schwachsinn hinterherrennen.

    Also: Wenn ich sage, dass Völker abgeschafft gehören, dann muss ich auch für die Abschaffung des jüdischen, arabischen, „palästinenschen“,…, Volkes plädieren, andernfalls muss ich hinter dem Volksbegriff stehen. Eins geht bloß. Aber heutzutage sind alle Frauen nur ein bisschen schwanger, nachts ist es kälter als draußen und Schuhe laufen sich besser bergab, wenn tagsüber der wolkenlose Himmel blau ist.

    Dunkel war`s, der Mond schien helle, als ein Auto blitzeschnelle langsam um die Ecke fuhr. Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft, als ein totgeschossener Hase auf `ner Sandbank Schlittschuh lief.

    Typisch deutsches Gedicht.

  93. pro afd fan 8. November 2019 at 15:46

    Rechtsextreme hätten schon ein Motiv, aber Obdachlose sind aus deren Sicht aktuell nicht das Problem.

    Jedoch angesichts aller Tatsachen glaube ich nicht, dass es Rechtsextreme waren.

  94. Stimmt , in NRW würde nie ein Sender eine Lizenz erhalten der nicht den tiefroten Sing Sang mit einstimmt. Muss man sich mal überlegen , im Bevölkerungsreichsten Bundesland gibt es die ärmste Auswahl an Radiosendern. Endweder nur WDR (Westdeutscher Rotfunk) oder aber die gleichgeschalteten Lokalsender von Bertelsmann Gnaden. Nicht mal anständige Musik ist wählbar.

  95. johann 8. November 2019 at 15:56

    pro afd fan 8. November 2019 at 15:46

    Scheinbar hat WELT es nicht mehr geschafft, alle Kommentare zu löschen, welche nicht ins rechtsextremitische Bild passen. Dieses Thema war gestern schon online.

  96. Das nenne ich mal Meinungsfreiheit und Satire:
    Serdas in BÄM Tele5 am 6.11.19 – Kaffeepause Gauland

    Unter anderen: Gauland ist ein Stinker und Verwester und Weidel ein hohles Stück Scheisse.
    Ich frage mich wieso dieses widerliche Arschloch außer in Tele5 auch in den Öffentlich rechtlichen noch eine Plattform bekommt?

  97. …äußerte der 58-Jährige: „Sie würden nie eine Rundfunklizenz erhalten, wenn Sie einen volksverhetzenden Sender gründen wollten – aber auf Facebook können Sie die Menschen mit solchen Inhalten erreichen.“

    Im Falle der „Aktuellen Kamera“ sowie gemeinhin den Sendern DDR 1 und DDR 2 (früher: ARD und ZDF) sind die Rundfunklizenzen volksverhetzenden Sendern längst erteilt worden. Nur scheint das einem der Obersten der berufsmäßigen Volksverhetzer, die in diesem Falle nicht bloß in der Regierung, sondern auch in den stets parteihörigen Medien ihr Unwesen treiben, noch nicht aufgefallen zu sein, was darauf schließen läßt, daß der Mann in einer Blase lebt.

    Ganz offensichtlich sehen die Volksverhetzer ihr Monopol auf Volksverhetzung als gefährdet an. Recht haben sie. Nur daß der Vorwurf der Volksverhetzung sie selber trifft. Nun haben, die, die China sonst so gerne und vollmundig wegen Demokratiedefiziten anklagen, offensichtlich beschlossen, selbst auf eine „chinesische Lösung“ eines „staatlich kontrollierten Internets“ auszuweichen, in dem jeder sagen darf, was er denkt, so es nur das Richtige ist, was er denkt. Das „richtige Denken“ wiederum soll ihm mit einer Lizenz zum staatlich organisierten Volksverhetzen belohnt werden.

    China, als offensichtliches Vorbild der „Bunten Republik“ und ihrer Medienvertreter an der Spree, ist eben doch eine mustergültige Demokratie und ein Rechtsstaat, wie man ihn woanders sucht. Ich habe es doch von Anfang an gewußt. Oder etwa nicht?

  98. Hier hat sich jemand beim ZDF darüber beschwert, warum die Tatort Kommissare immer das neueste BWM Model fahren.

    Die Antworten stammen von Gutsherren oder besser gesagt von den Gehilfen eines Diktators, welche nichts, aber auch nichts zu fürchten haben.

  99. gonger 8. November 2019 at 11:28; Die letzte zu allaherst. Die nervt schon seit dem ersten Tag bei Sat1-FFS
    Ausserdem dürfte die auch Stasi-Verbindungen haben.

    pro afd fan 8. November 2019 at 12:05; Vor allem, die schwafeln alle von Antisemitismus. Wo soll denn da was derartiges passiert sein. Bei der Tat, so sie überhaupt stattgefunden hat und nicht einfach erfunden ist, wurde keinem Semit auch nur ein winziges Härchen verbogen. Weder einem Juden in der Synagoge noch nem Moslem in der Döner-Bude, die übrigens auch nicht mehr so heissen darf, wie seit neuestem verbreitert wird.

    jeanette 8. November 2019 at 12:13; Übrigens auch in Ansbach, wird uns doch Bayern immer als das grosse Wunderland präsentiert, wo Milch und Honig fliessen, alle Moslems friedlich sind usw.
    Da gabs in den letzten Jahren so gut wie allahs, Nen Krankenpfleger, der etliche ältere Patienten um die Ecke gebracht hat, Dann den Axtmörder ausm Zug von Ansbach nach Würzburg, anschliessend den, der sich da bei dem Konzert in der Reitarena in die luft gesprengt hat, Tot zum Glück nur er selbst, aber 14 teils Schwerverletzte. Dann der Polizist der von nem migrantischen Dealer fast totgeschlagen und die Treppe hinten beim Bahnhof runtergeworfen wurde. Und das letzte, erst vor wenigen Tagen, kam heute bei Brisant, der aus seinem Haus rausgeworfen werden sollte und sich draufhin in die luft gesprengt hatte. Gut da ist noch nicht viel drüber bekannt, ich kann mir aber gut vorstellen, dass da die Behörde auch den Druck so weit erhöht hat, dass dem das auswegslos erschien. Was willst auch machen, wennst aus welchem Grund auch immer den Job verlierst, deinen Kredit nicht mehr bedienen kannst und rausgeklagt wirst. Wennst noch jemand hast, zu dem du kannst Glück gehabt, was wenn nicht? Rothenburg, wo der Arbeitsamtmord im Dezember 14 passierte, liegt auch in Mittelfranken.

    Sklave 8. November 2019 at 14:42; Welche Unterhaltungssendungen gibts denn überhaupt noch, die man anschauen kann, ohne politisch dogmatisiert zu werden. Das einzige sind irgendwelche mehr oder weniger albernen Quizze, die im übrigen auch allesamt ausm Ausland häufig England stammen. Dort gibts noch deutlich mehr davon.

    Eistee 8. November 2019 at 15:43; Es gab auch schon in der guten alten Zeit, ohne Handy und mediale Massenverblödung Leute, die sich einen Teufel um so eine Lizensierung gekümmert haben. Die haben sich dahaeim in der Bastelbude einfach aus nem Kofferradio und ein paar Zusatzteilen nen Piratensender gebastelt und sind danach auf Sendung gegangen. Gut etliche sind erwischt worden und bestraft. Zu ner Existenzvernichtung, wie wenn man heute den Regierigen nicht nach dem Munde redet, hat das aber nie geführt. Leider geht das heute alles nicht mehr, zum einen ist das Wissen verlorengegangen und zum anderen, Ukw gibts zwar offiziell noch, aber wer nutzt den noch. Heutzutage läuft alles digital, häufig über Sat.

    pro afd fan 8. November 2019 at 15:46; Nach niedrigen bis mittleren 1stelligen Bereich hab ich aufgehört und gleich die Kommentare angeschaut. Ich mein, ein Berliner, Bremer Schüler raffts vielleicht nicht, aber jeder andere sieht, dass es um 1-maximal 6 Fälle gehen muss. Bei 1400 Fällen gesamt ist das der berühmte Fliegenschiss, eigentlich sogar nur höchstens ein Drittel davon.

    Iche 8. November 2019 at 16:02; Ach ja, das Gedicht, weisst du zufällig die Quelle. IcH hatte es mal vor ich schätze rund 30 Jahren im Spektrum der Wissenschaft gelesen. Finde das Heft aber nicht mehr. Da waren noch ne Menge anderer Unsinnsgedichte, auch von Lewis Carrol (Alice im Wunderland, Jabberwocky) zu finden.

  100. Das wäre ja noch schöner, wenn jeder seine Meinung kund tun würde.
    Politisch inkorrekte Meinungen sind obsolet.

  101. ……leider sehr Schade !! wilhelm sieht mit seinen Kopfhörern aus wie als einer der Hauptangeklagten beim Nürnberger Tribunal 2.0 (das sollte allerdings zur gerechten Urteilsfindung diesmal mit Rumänen besetzt sein)
    Wäre schön wenn’s klappt …….“.

  102. „ARD-Chef fordert Internetzensur“
    Beamtendiktatur Deutschland: Aufgebläht, unfähig, unproduktiv.
    Eines der übelsten Geschwüre des deutschen Staatsapparats sind die GEZ-finanzierten Staats-Medien.
    In den Staats-Medien wird die umfassende Propaganda (Framing) mit fetten, lebenslänglichen Privilegien belohnt, die die arbeitenden Bevölkerung bezahlen muss (wer sonst).
    Dummerweise gibt es seit einigen Jahren das Internet.
    Das Internet ist ein Stachel im fetten Fleisch des Staatsapparats, da es nicht direkt kontrolliert werden kann. Das Problem wurde bereits durch das NetzDG und die Verschärfung des §130 StGB (der ist richtig gruselig, unbedingt durchlesen) angegangen. Logischerweise kommt irgendwann die Verschärfung der Zensur: Wer etwas sagen will braucht eine staatliche Lizenz.

    Oppositionelle Blogs (z.B. PI-News) sollten unbedingt prüfen, ob die Seite nicht auf eine Server in den USA oder UK verlegt werden kann.

  103. Nur wer ARD und ZDF sehen will sollte dafür auch zahlen. Für diese ganzen Wiederholungen von alten Filmen und Kochschaus und Ratespiele will ich keinen Cent bezahlen, da ist nichts dabei das micht interessiert. Und die einseitigen Hetzsendungen von Welke, Will & Co. und Lanz schon gar nicht

  104. @ Tom1952 9. November 2019 at 14:28

    Oppositionelle Blogs (z.B. PI-News) sollten unbedingt prüfen, ob die Seite nicht auf eine Server in den USA oder UK verlegt werden kann.

    Das ist bei PI-News seit geraumer Zeit, wahrscheinlich sogar schon seit der Gründung der Fall. Ansonsten ist der Hinweis natürlich wichtig und wäre evtl. durch den Rat zum Gebrauch von VPN noch zu ergänzen.

Comments are closed.