Ein heimtückischer Kreuzzug ist im Gange, der darauf abzielt, zu kontrollieren, was die Öffentlichkeit sieht, hört, denkt und glaubt. Dieses Projekt, das in verschiedenen westlichen Kulturen nach Hegemonie strebt, ist nicht weniger gefährlich als frühere Versuche der Gedankenkontrolle durch totalitäre und theokratische Regime.

Aber da diese Kampagne keinen Namen hat und keine explizite Ideologie fördert, wird ihre Bedeutung tendenziell unterschätzt, auch von denen, die sich den vielen Versuchen der Sprach- und Gedankenkontrolle widersetzen.

Eine neue identitätsbesessene, antihumanistische und antizivilisatorische Erzählung hat sich durchgesetzt. Wir werden zunehmend gedrängt, unsere Sprache zu ändern, bisher unbekannte Wörter zu verwenden und zutiefst fragwürdige Behauptungen zu akzeptieren.

Diese Kampagne ist deshalb so erfolgreich, weil ihre Gegner ihre Bedeutung nicht begriffen haben. Typischerweise werden die Forderungen extremer Identitätsbesessener entweder als bedeutungslos oder als Witz abgetan. Nehmen wir ein Beispiel, das kürzlich aufgetaucht ist…

(Frank Furedi in Novo bringt viele hanebüchene Beispiele. Vor allem im Westen und in angelsächsischen Ländern grassiert diese Gedankenpolizei-Seuche. Dabei wird zunehmend auch die Geschichte des „alten weißen Mannes“ verdreht und herabgesetzt und umgelogen.  Und PI-NEWS glaubt auch, das alles wird viel zu wenig ernst genommen.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Wie soll das ernst genommen werden von Leuten denen das nicht bewusst ist

    und auch nicht bewusst wird.

    Denn die Umdeutung von Begriffen und Werten

    geschieht unauffällig, harmlos, verdeckt,

    unter dem Deckmantel von Toleranz, Demokratie, Humanität, Menschenrechte.

    Nur wenige erkennen die Absicht und die Folgen.

    Der Antichrist, der große Lügner, präsentiert sich

    als der Gute.

  2. Als 1989 die Mauer und der Eiserne fielen und die kommunistischen Regime in Osteuropa zusammenbrechen, haben wir geglaubt, der Sozialismus wäre für immer erledigt. Ein schlimmer Trugschluss, wie wir längst wissen!

    Wir hatten vergessen, dass sozialistische Funktionäre kadermäßig geschuld sind und über Netzwerke verfügen, von denen Konservative nur träumen können. Außerdem hatten sie genug Geld gebunkert.

    Mit dem „Marsch durch die Institutionen“ haben die Nachfahren der 68er den Staat samt Bildungeinrichtungen, Medien, Kulturszene, Kirchen und teilweise sogar schon die Wirtschaft in die Hand bekommen.

    Der Sozialismus hat ein grünes Kleidchen übergezogen und kommt mit vielen Tricks scheinbar harmlos rüber. Aber irgendwann wird er wieder Anstalten zur gewaltsamen Umerziehung Andersdenkender brauchen. Der Verfassungsschutz wird ja gerade zur neuen Stasi umgebaut.

    Wir werden dieses Monster nur mit einer Kulturrevolution wieder los. Sind wir darauf vorbereitet…???

  3. Ein heimtückischer Kreuzzug ist im Gange, der darauf abzielt, zu kontrollieren, was die Öffentlichkeit sieht, hört, denkt und glaubt. Dieses Projekt, das in verschiedenen westlichen Kulturen nach Hegemonie strebt, ist nicht weniger gefährlich als frühere Versuche der Gedankenkontrolle durch totalitäre und theokratische Regime.

    Mal so nebenbei erwähnt: Das ist kein „Projekt“, sondern war die Mutter aller Gedanken, zur Einführung der Internets. Das Internet diente von Tag Eins dem Ziel, den Staat Einzug in unsere Wohnzimmer, und nun auch ganz mobil, halten zu lassen.
    Und wer glaubt, ein noch höherer Datenübertragungsstandard (5G) diene unserer Bequemlichkeit, der ist auf dem Holzweg. Milliarden Euro Vertragsvergabe für Netzausbau als Bürgerdienst? Leute, wacht auf!

  4. „Aber da diese Kampagne keinen Namen hat und keine explizite Ideologie fördert“ – doch, die Kampagne heißt in Deutschland Multikulti und bei der UN Migration, sie wird im gesamten Westen geführt. Die zugrundliegende Ideologie ist der Selbsthass der haltlosen, von ihrer Tradition entfremdeten Individuen in vielen westlichen Ländern. Der Fremde ist denen wichtiger als der Landsmann, Sitten und Gebräuche nur interessant, wenn sie aus fernen Ländern stammen, alles Eigene wird verachtet, die eigene Identität zerstört.

    Das ist auch eine Form der „Dialektik der Aufklärung“ nach Horkheimer / Adorno, ein Umschlagen der Aufklärung in die Mythologie.

  5. Semi-OT

    Gedankenpolizei im Westen

    Wer hat großen Anteil an dieser Entwicklung?
    Wer hat sowas und dessen Umsetzung gelernt?
    Seit wann ist das (verschärft) so?

    Mit Darth Vader im Kanzleramt
    Die finale Merkel-Abrechnung

    Die Germanistikprofessorin und Politikberaterin Gertrud Höhler hat ein Buch über Angela Merkel geschrieben: „Das Requiem“. Es ist die finale Abrechnung. Die Kanzlerin führe Deutschland in die Ökodiktatur, und Schuld daran sind die DDR, Adolf Hitler und eine dunkle Macht in Merkels Vorzimmer. Eine traumatische Lektüre.
    (…)
    Die Germanistikprofessorin ist sich zu fein, dabei Begriffe wie „Lügenpresse“ oder „Merkel-Diktatur“ zu verwenden; ihr Buch wird dennoch in AfD- und Pegida-Kreisen auf Begeisterung stoßen. (…)

    https://www.n-tv.de/politik/Die-finale-Merkel-Abrechnung-article21501386.html

  6. Manfred24 12. Januar 2020 at 16:43

    Sehr richtig! Nur wenige erkennen die Absicht und die Folgen.
    Der Teufel präsentiert sich als der Gute.

  7. Einige Schlußelwörte für die westliche Zivilisationen!
    -Freiheit-Bedingt!
    -Bürderlichkeit-Bedingt!
    -Geleichheit-Bedingt!
    -Toleranz-Bedingt!
    -Menschenrechte-Bedingt!
    -Humanismus-Bedingt!
    -Feminismus-Genderismus-Bedingt!
    -Hilfe-Entwickelungshilfe-Bedingt!
    -Religionsfreiheit-Bedingt!
    -Asyl-Einwanderung-Bedingt!
    -Staatsbürgerschaft-Bedingt!
    -Demokrati-Bedingt!
    -Juristische Konsequenzen-Bedingt für Alle!
    -……….
    -Kulturbedingt-Europäisch!
    -Kulturbedingte-Aggression-Europäisch!
    -Psychobedingt-Europäisch!
    -Killer-Gene-Bedingt!
    -Migranten-Bedingt
    -Herkunftsbdingt!
    -Affekt-Bedingt!
    -Entladungsbedingt!
    -Täter/ Frau-Bedingt!
    – Messer-Bedingt!
    -Schwierige Lebenssituationen
    -Affektbedingter Tötungsvorsatz-Bedingt!
    -Der Killer -Schuldfähig-Bedingt!
    -Schub-Bedingte Paranoid-Schizophrenie!
    -Psychiatrie-Bedingt!

  8. Die sozialistischen Verbrecher von Merkel-CDU über SPD/GRÜNE/LINKE haben das Klimathema entdeckt um die in Deutschland verhassten Umverteilungen und Steuererhöhungen unter dem Deckamntel eines angeblichen Klimaschutz der Bevölkerung schmackhaft zu machen.

  9. VivaEspaña 12. Januar 2020 at 16:54

    „Beate Baumann, Merkels Büroleiterin,……“

    die Dame ist der Kracher.

  10. Einige wenige starten eine Gegenkampagne, nur leider sind die Reichweiten noch klein. Aktuell in den Niederlanden:
    https://www.wochenblick/ongehoord-nederland-start-fuer-patriotisches-fernsehen/

    NIEDERLÄNDISCHE RECHTE GRÜNDEN EIGENEN FUNK
    Ongehoord Nederland: Start für patriotisches Fernsehen

    In Österreich und Deutschland klagt die Bevölkerung seit jeher über die Zwangsgebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Die FPÖ, aber auch die AfD sind mitunter die einzigen Parteien, die denjenigen, die mit den Mainstream-Sendern nichts anfangen können, eine Stimme geben.
    Ein Parteisprecher der Alternative für Deutschland erklärte unlängst, dass die Redaktionen „fast ausschließlich links-grün gestrickt“ seien, die „schöne heile Welt des Multikulturalismus“ verklären und „das Bewusstsein des Volkes umformen“ wollen.
    Öder Mainstream Ade
    Am Mediensystem konnten die AfD und FPÖ jedoch bislang wenig ändern, ARD, ZDF, ORF und Co. senden munter weiter. Gerade diese Entwicklungen zeigen die Wichtigkeit von alternativen und freien Medien. Der niederländische Islamkritiker Geert Wilders und der charismatische und intellektuelle Shootingstar der Rechten Thierry Baudet kritisieren schon lange die „linkslastigen Mainstream-Medien“.
    Fixe Sendeplätze
    Jetzt wurden sie aktiv und gründeten ihren eigenen Rundfunksender „Ongehoord Nederland“ (ON). Am 20. Dezember wurde der Start gebührend gefeiert, denn die Vereinigung erreichte 50.000 Mitglieder. Sie darf nun eine Rundfunkgesellschaft gründen, die eigene fixe Sendeplätze erhält und Meinung, Nachrichten und Unterhaltung liefern darf. Finanziert durch Staatsgeld und Teile der Werbeeinnahmen.
    Besondere Öffentlich-Rechtliche
    Möglich ist dies, da in den Niederlanden eine besondere Struktur des öffentlich-rechtlichen Systems vorhanden ist. Dort handelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft mehrerer Anbieter, wie unter anderem beim deutschsprachigen Sender ARD. Die niederländischen Rundfunkgesellschaften organisieren sich allerdings aus historischen Gründen nicht geografisch, sondern religiös oder weltanschaulich.
    „Unerhörter, nicht gehörter“ Teil des Landes
    Die Macher der jeweiligen Inhalte haben entweder linke, liberale, konservative, katholische oder protestantische Wurzeln und richten sich an Jung und Alt. Mit „Ongehoord Nederland“ wollen die Macher dem „unerhörten, nicht gehörten“ Teil des Landes ein Sprachrohr geben. Die beiden patriotischen Politiker nehmen mittlerweile kaum noch an Interviews der öffentlichen Sender teil.

  11. .
    .
    Degeneration westlicher Gesellschaften!
    .
    „…Eine neue identitätsbesessene, antihumanistische und antizivilisatorische Erzählung hat sich durchgesetzt. Wir werden zunehmend gedrängt, unsere Sprache zu ändern, bisher unbekannte Wörter zu verwenden und zutiefst fragwürdige Behauptungen zu akzeptieren….“
    .
    .
    Auf einem gewissen zivilisatorischen Entwicklungsstand angekommen, fangen westliche Gesellschaften an zu degenerieren.
    .
    Es geht ihnen einfach zu gut und aus lange Weile, Gutmenschentum und Bessermenschen-sein fangen sie an ihre Gesellschaft zu entarten und damit zu zerstören. Primitive und Kulturfremde Zivilisationen übernehmen meist die schwache und entartete Gesellschaft.
    .
    .
    Siehe Römisches Reich!

  12. Eine Gruppe von 16 Wissenschaftlern – Mitarbeiter so angesehener Universitäten wie Cambridge und Oxford – schrieb einen Brief an die Zeitschrift Nature …
    ——–
    Oxford ist schon lange nicht mehr angesehen, sondern verseucht mit Islam. Reiche Araber lassen es sich nicht nehmen, diese Universität zu einer Koranschule zu degradieren. Prinz Charles ist Schirmherr, Königin Elizabeth gewährt eine Königliche Verfassung“. Mehr dazu:

    12. APRIL 2011. Die Welt verblödet und mit ihr die WELT. Das Angstzentrum
    http://eussner.blogspot.com/2011/04/die-welt-verblodet-und-mit-ihr-die-welt.html

    Die 1826, nach Oxford und Cambridge, gegründete Universität ist die erste, auf der Studenten ohne Ansehen von Rasse, Klasse, Religion oder Geschlecht zugelassen werden. In der Russell Group gehört das College zur Untergruppe „G5“. „Es hat einen jährlichen Umsatz von über 700 Millionen £ [787,26 Millionen €] und steuert mehr als 40% der Forschungsgelder der Russell-Gruppe bei,“ weiß Wiki.

    Zur Russell Group gehört auch die von Seif al-Islam al-Gaddafi subventionierte London School of Economics. Dies, sollte man noch nichts gehört haben vom St. Antony’s College der Oxford University und seinem Fellow Tariq Ramadan, als Information, mit wem man es bei den Eliteuniversitäten zu tun hat: Oxford – Mosqueford.

    Will there always be an England ? Oxford University to become Mosqueford University
    Arab funded Oxford Center for Islamic Studies under construction – Another British bastion for Al Muhajiroun and Hizb ut Tahrir. Militant Islam Monitor, April 26, 2004 (!)
    http://www.militantislammonitor.org/article/id/63

    Oxford Center for Islamic Studies
    *https://www.oxcis.ac.uk/

    Its Patron is His Royal Highness The Prince of Wales. In 2012 it was granted a Royal Charter by HM Queen Elizabeth II. The governance of the Centre is managed by a Board of Trustees made up of scholars and statesmen from around the world, and representatives of the University of Oxford nominated by the Council.

    Aufsichtsrat
    *https://www.oxcis.ac.uk/governance

    The Board of Trustees
    HRH Prince Turki Al-Faisal, Director, King Faisal Centre for Research and Islamic Studies, Riyadh (Chairman)
    HRH Sultan Nazrin Shah, Sultan of Perak, Malaysia (Vice Chairman)
    HE Shaikh Mohammed Al-Sabah, Former Deputy Prime Minister and Minister of Foreign Affairs, Kuwait (Chairman of Strategy, Planning and Building Committee)
    Mr Khalid Alireza, Chairman, Xenel Industries Ltd, Jeddah (Chairman of Finance Committee)
    Professor Sir David Clary, FRS, President of Magdalen College, Oxford (Chairman of Academic Committee)
    Dr Ali Al-Shamlan, Former Minister of Education, Kuwait
    Rt Hon Dominic Grieve QC MP, Former Attorney General for England and Wales
    HE Dr Abdullah Gül, 11th President of the Republic of Turkey
    Tun Ahmad Sarji, Former Chief Secretary to the Government of Malaysia
    The Reverend Professor Teresa Morgan, Nancy Bissell Turpin Fellow and Tutor in Ancient History, Oriel College, Oxford
    HE Engineer Ali Suheimat, Former Deputy Prime Minister, Hashemite Kingdom of Jordan
    His Eminence Muhammad Sa’ad Abubakar, Sultan of Sokoto, Nigeria
    HE Mr M. Jusuf Kalla, Vice President of Indonesia
    Dr Shahid Jameel, Chief Executive Officer, Wellcome Trust/DBT India Alliance, India
    Sir Martin Donnelly, KCB, Former Permanent Secretary at the Department of International Trade (co-opted to the Finance Committee)
    Tan Sri Datuk Zarinah Anwar, Chairman of the Institute of Corporate Directors Malaysia (co-opted to the Finance Committee)
    Professor Rashid Naim, Department of Political Science, Georgia State University, USA (co-opted to the Academic Committee)

  13. Bei mir bleibt der Neger ein Neger,
    der Zigeuner,ein Zigeuner
    und der Asylant,ein Asylant.
    Es sind für mich Begriffe,und keine Beleidigungen,
    und darauf kommt es an..

    „Man muß einen Nigger,nicht Nigger nennen,um
    ihn ,wie einen zu ,behandeln!“

    Oder anders gesagt, man kann die allerfeinsten Begriffe
    und Sprachvorgaben beachten,
    und verwenden,was in letzter Konsequenz,
    eh nichts bedeutet,Zuneigung oder
    Akzeptanz, ist nicht erzwingbar!

  14. Die Gedankenpolizei geht einher mit VERHUNZUNG und Infantilisierung der Sprache.

    Beispiele:
    – stoßen = schubsen
    – betrügen = schummeln

    oder auch: tricksen , siehe hier:

    NACH AFFÄRE UM EHEMANN
    Ministerin Giffey –
    Auftritt ohne Ehering
    (…)
    Seit 24 Stunden ist Stadtthema: Ihr Mann Karsten (46) hat bei Arbeitszeit und Dienstreisen getrickst. Das Verwaltungsgericht entfernte den Veterinär aus dem Dienst. Beamter – war mal.
    (…)

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-regional-politik-und-wirtschaft/nach-affaere-um-ehemann-ministerin-giffey-auftritt-ohne-ehering-67243626.bild.html

  15. M.e. gibt es zwei Probleme, die aber keine sind, da sie nicht mehr lösbar sind. Zum einen wird dieser Vorgang nicht gesteuert, bzw. man muß ihn nicht steuern. Er trägt sich selbst. Zusätzlich kann man natürlich steuern aber das ist schwieriger als die Sache einfach laufen zu lassen. Das Grundproblem ist, dass dieser Prozeß im Namen des absolut Guten abläuft. Genau deshalb benötigt er keine explizite Bezeichnung. Und damit ist er auch die totalitärste Ideologie aller Zeiten, die totalitärste Ideologie die denkbar ist. Und damit, da nicht mehr steigerbar auch das Ende der Zivilisation. Der Prozeß des totalen Guten beinhaltet den Sozialismus als Teilmenge.
    Das eine Kennzeichen ist das des totalen Guten er ist mit dem Guten selbst identisch und benötigt deshalb keinen Namen. Weil er total gut ist muß man auch in keiner Weise mehr darüber nachdenken. Alles was geschieht ist ja kompletter Irrsinn und es wird jeden Tag irrer. Vor allem auch Kinder und Jugendliche sind vor dem totalen Guten nicht zu retten, aber auch alle anderen in der Öffentlichkeit stehenden werden hineingezogen (bis auf unwesentliche Ausnahmen und die werden vernichtet werden).
    Das zwete ist, dass diese Ideologie zum erstem mal allen angeblich Unterdrückten und Benachteiligten (auch allen nicht Leistungsfähigen) zum einen die Möglichkeit bietet korrupt zu „protestieren“ und das eigene Schicksal zu überdecken, zum zweiten selbst völlig Leistungsunfähigen eine Rechtfertigung ihrer Forderungen verspricht und manchmal auch den Fleischtopf ermöglicht. Da wo diese Ideologie sich flächendeckend durchsetzt ist alles verloren. Man erlebt es ja täglich und hält es nur noch aus, wenn versucht privat abzuschalten. Vieles auf PI lese ich gar nicht mehr, weil ich es nicht mehr aushalte.
    Zusätzlich wird dieser Prozeß in der Tat selbst von intelligenten Leuten die ihm direkt nicht unterliegen nicht ernst genommen (weil sie ihn eben trotz Intelligenz auch nicht wahrnehmen, sondern sich über Putin beklagen bei dem ja keine Demokratie sei). Die BRD und Westeuropa sind sicher erledigt. Ob die USA (wo es an den UNIs ja noch schlimmer ist) sich halten kann, weiß ich nicht. Der Farmer wird dort sicher noch nicht bekloppt sein und die Polizei kann noch durchgreifen und es gibt dort noch Stolz auf die Nation. Vielleicht schaffen die USA es zu überleben. IN Westeuropa wird dieser Prozeß erst durch dem wirtschaftlichen Crash sein Ende finden.

  16. Das ist nichts neues. Das geht schon seit mindestens 40 Jahren so.

    Schon zu meiner Studienzeit ging’s los mit Binnen-I-Schreibweise, Verpönung bestimmter Wörter, Neusprech wie „sexuelle Orientierung“ statt Perversion usw.

    Richtig, der Fehler war, daß wir das ganze nicht so ernstgenommen haben. Viele machten aus Bequemlichkeit mit, Professoren duldeten die falschen Schreibweisen, die sich dann irgendwann als „normal“ festsetzten.

    Wir müssen uns im klaren darüber sein: Diese Sprachveränderungen dienen dazu, unser Denken zu manipulieren. Wenn wir Wörter, die sittlich verwerfliches Verhalten zeigen, durch neutrale Wörter ersetzen, vergißt man irgendwann die sittliche Verwerflichkeit des Verhaltens.

    Wenn wir normale Sachverhalte (z.B. Mißtrauen gegenüber fremden Kulturen) mit negativ klingenden Wörtern („Rassismus“) belegen, dann glaubt man irgendwann wirklich, daß es etwas böses sei.

    Wir dürfen uns diese Sprachdiktatur nicht länger gefallen lassen. Wir müssen zurück zur alten Sprache von früher, und das konsequent durchziehen!

  17. „Es wird ein Krieg gegen die Vergangenheit geführt.“ – Das ist genau der Punkt. Alles, was mal als gut und richtig galt, wird in Frage gestellt: altmodische Geschlechterbilder, Zweigeschlechtlichkeit des Menschen überhaupt, Familie usw.

    Seit Jahrtausenden wissen Menschen, dass es Männer und Frauen gibt. Jetzt gibt es auf einmal nur Neutren, und jeder darf sich selbst aussuchen, welches Geschlecht er momentan gerade haben möchte. Alle Kulturen sind wunderbar, außer der Kultur der alten weißen Männer. Die muss ausgemerzt werden. Und an den Universitäten der westlichen Welt gibt es zu dem ganzen Dummsinn Studiengänge: Gender, White supremacy, Kolonialismuskritik.

    Dass all unsere Länder über 70 Jahre keine großen Katastrophen, Kriege, Hungersnöte erlebt haben, hat die Menschen dekadent gemacht. – Und andere, vitalere Völker, die den ganzen Gender- und Sonstwas-Quatsch nur müde belächeln, stehen schon bereit, uns zu verdrängen, zu marginalisieren, zu …. Und jeder, der das klar sieht, wird mit in den Strudel gezogen. Es macht wütend. Es ist so ungerecht.

  18. Die üblichen Verdächtigen wieder – zum dritren Mal jetzt.
    Sie konnten (wie die zurückliegenden beiden Male) zu lange ungestört ihr Unwesen treiben und es ist (sollte man doch meinen) nicht mehr zu übersehen/ -hören, wohin es den Westen abermals gebracht hat.
    Dennoch schlafen trotzdem noch zu viele und wollen das allzu Offensichtliche nicht wahrnehmen – auch diese Verweigerung gegenüber Tatsachen ist aus der Vergangenheit bekannt.
    Ein nicht geringer Teil der Menschheit ist wohl doch unbelehrbar und begeht somit dieselben Fehler immer und immer wieder – doch Ignoranz schützt vor Strafe nicht. Auch sie werden die eingebrockte Suppe mit auslöffeln müssen, ob ihnen dies schmecken mag oder nicht.

  19. Schlechte Formulierung: „Ein heimtückischer Kreuzzug ist im Gange,“
    Besser: „Ein heimtückischer Propaganda-Feldzug ist im Gange,“

    Das Wort ‚Kreuzzug‘ wird üblicherweise vom Islam und Atheismus gegen den christlichen Glauben benutzt.

  20. Wenn wir natürliche Sachverhalte umdeuten die seit Bestehen der Menschheit gewachsen sind kann das nicht gut sein. Jahrhunderte lange Erfahrungen können nicht schadlos durch „Gutmenschendenken“ ersetzt werden. Das daraus resultierende Wissen diente dazu die Familie, die Gemeinschaft oder auch den Stamm zu beschützen, zu erhalten und überleben zu lassen. Das beste Beispiel dazu ist das gewachsene, gesunde Misstrauen gegenüber Fremden und fremden Kulturen. Wenn dieses natürliche Misstrauen von Gutmenschen durch negativ klingende Wörter wie z.B. „Rassismus“ belegt wird, dann glaubt man irgendwann wirklich, dass es etwas Böses sei Misstrauisch zu sein, dabei dient das nur dem Selbstschutz. Das sollten vor allem die Frauen bedenken die mit diesem „Gutmenschen- Gedankengut“ sozialisiert wurden und sich dann arglos auf Abenteuer mit Fremden aus fremden Kulturen einlassen. Nicht selten endet das mit schlimmster Gewalt und oft mit einem sogenannten Ehrenmord.

  21. Die Kampagne zur Vernichtung von klarem Denken und deutschen Werten läuft schon sehr lange. Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört.

    Leider begreift die verdummte Masse der hirnlosen Schafe selten etwas. Spätestens bei den zersetzenden Rechtschreibeformen hätte es massiven Widerstand geben müssen. Doch die Verdummtem grinsten nur blöde über Versuche der Gegenwehr.

    Sie begriffen nicht und sie begreifen nicht, zuerst bricht der Geist, dann das Herz und dann das Genick. Ganz im Sinn der Metapolitik frei nach Gramsci.

    Jeder von uns Patrioten muss klares, kritisches und offenes Denken auf der Grundlage seiner Werte üben, diese dabei ehrlich prüfen und trotz aller Frustration die Noch-Schafe artgerecht anregen, endlich aufzuwachen und ebenfalls zu denken. Sonst gehen wir unter.

  22. …übrigens hat es diese „unsichtbare Gedankenpolizei“ bereits geschafft, Leser und Redaktion systematisch zu täuschen.

    Gedankenmanipulation, Zensur, Überwachung und andere gegen das Volk gerichtete Aktivitäten durch

    – Medien
    – Parteien
    – Judikative
    – NGOs
    – Splittergruppen

    sind nicht das Werk von Kommunisten, Sozialisten, Faschisten, Linke, Rechte o.ä.

    Die wahren Hintermänner sind Lobbyisten / Kapitalisten / Konzerne und deren Herrscher an der Spitze der Pyramide. Den Focus auf die Marionetten zu richten funktioniert ach so wundersam primitiv.

  23. Wahrheitshelfer 13. Januar 2020 at 00:04

    Spätestens bei den zersetzenden Rechtschreibeformen hätte es massiven Widerstand geben müssen.

    Jeder von uns Patrioten muss

    Und wo bleibt von Dir der Widerstand? Ich hoffe doch, daß das ein Versehen war.

    Natürlich müssen wir zur alten Rechtschreibung zurückkehren. Und dann auch die Wörter der alten Sprache wiederbeleben!

  24. Die meisten Deutschen denken offenbar eh keine Gedanken mehr, über die sich die Gedankenpolizei Sorgen machen müsste.

  25. „Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenso zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten.“ (Mahatma Gandhi)

    Hoch leben der „D-FAKTOR“ und seine politische und mediale (?) „CRÈME DE LA CRÈME“???

  26. Damit nicht genug, es ist höchst gefährlich seine Gedanken frei zu äußern,
    wenn man konservativer Patriot ist.
    Diese Erfahrung musste ich in vier Jahren 8 mal am eigenen Leib erfahren.
    Defintiv hat man versucht, mich in 4 Jahren 8 mal zu töten, oder hat dies zu-mindestens billigend in Kauf genommen.
    Das letzte Mal am 19.10.2019 fast mit Erfolg, nachdem man mich am Außenbereich eines Bäckereicaffee vergiftet hatte, mit Schlaganfall als Folge.
    Der Rest des mutmaßliche kontaminierte Getränk, wurde von mir der Polizei übergeben, und Anzeige gegen Unbekannt erstattet.
    Gleichwohl wurden die Ermittlungen, von der Staatsanwaltschaft eingestellt, man befand es auch nicht für notwendig, das übrige, mutmaßlich kontaminierte Getränk, einer Untersuchung in einem Kriminal technischen Labor zu unterziehen.

Comments are closed.