Von MANFRED ROUHS | In Essen endete am Freitag ein Strafprozess mit einer Massenschlägerei im Gerichtssaal. Polizei und Justiz waren vorgewarnt, denn verhandelt wurde über Gewaltdelikte junger arabischer Männer, deren Familien eine Fehde austragen – leider nicht auf der arabischen Halbinsel, wo sie hingehören, sondern im Ruhrgebiet. Nachdem die Urteile gesprochen waren, schlugen die Zuschauer aufeinander ein. Selbst eine massive Polizeipräsenz im Gerichtssaal hielt sie nicht davon ab, ihrer Verachtung für den als schwächlich empfundenen deutschen Rechtsstaat handgreiflichen Ausdruck zu verleihen.

Die anwesende RTL-Gerichtsreporterin Nadine Becker ist daraufhin fassungslos: „Ich bin schon lange Reporterin, aber das, was ich bei diesem Prozess erlebt habe, habe ich noch nie gesehen. Randale und Gebrüll, von Achtung vor dem deutschen Rechtsystem keine Spur.“

„Achtung vor dem deutschen Rechtssystem …“ – Warum? Woher sollte die kommen?

Wird einer der Randalierer abgeschoben? Natürlich nicht! Werden die beteiligten Familienclans insgesamt dazu angehalten, unser Land zu verlassen? Daran ist in Merkel-Deutschland überhaupt nicht zu denken! Was schließen die Araber daraus? Der deutsche Staat wirkt auf sie wie ein Bulle ohne Gemächt, der sich permanent in die Weichteile treten lässt, ohne zu reagieren.

Bei dem Strafverfahren ging es um Gewaltdelikte. Die Angeklagten, 16 bis 21 Jahre alt, wurden zu Jugendstrafen verurteilt und wandern für ein bis drei Jahre ins Gefängnis. Sie hatten einen Araber aus einer verfeindeten Familie auf einen Schulhof gelockt, ihm dort aufgelauert und ihn brutal zusammengeschlagen. Dabei drehten sie ein Handyvideo, das auf Youtube eine ganz nette Klickzahl erreichte.

Nichts Besonderes also in einem Land, in dem es jedes Jahr rund 100.000 Eingeborenen derart zu bunt wird, dass sie auswandern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

130 KOMMENTARE

  1. „Die anwesende RTL-Gerichtsreporterin Nadine Becker ist daraufhin fassungslos: „Ich bin schon lange Reporterin, aber das, was ich bei diesem Prozess erlebt habe, habe ich noch nie gesehen. Randale und Gebrüll, von Achtung vor dem deutschen Rechtsystem keine Spur.““

    In jedem anderen Rechtsstaat, besonders den Ländern, in denen ihre ruhmreiche Vergangenheit ruht, wären sie so zusammen geknüppelt worden, dass für die nächsten Jahre Ruhe wäre.

    Wie sollen diese Goldstücke auch Achtung vor dem deutschen Rechtsstaat entwickeln, wenn sie niemanden eindrücklich darüber informiert, wo die Grenzen liegen?

  2. Huch – Massenschlägereien und Messerstechereien unter Arabern in Deutschland sind nun wirklich selten!

    Diese Lauselümmels!

    Pfui!

  3. Wow !! Da war wenigstens mal richtig was los !! Bei solch einer Kulturbereicherungsepisode wäre ich gerne dabei gewesen. Einfach herrlich !! Aber es werden ja noch viele Fortsetzungen kommen,

  4. Ich hätte ja eher gedacht das man den/die Richter Staatsanwaltschaft per Telefon und Privat von einem zu sprechenden milden Urteil überzeugt. Naja so geht es scheinbar auch.

  5. Ein Sozialarbeiter sollte sich um die armen Araber kümmern, damit sie ihre erlittenen Traumata verarbeiten können und diese nicht in unkontrollierten Gewaltexzessen ausbrechen.

  6. Das war ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommt. Die Kuffnucken -Versteher werden noch ihr blaues Wunder erleben. Die Eckardt will ich hier nicht zitieren und ich freue mich auch gar nicht darauf.
    Schöne Grüße aus Moers

  7. „denn verhandelt wurde über Gewaltdelikte junger arabischer Männer, deren Familien eine Fehde austragen“
    Ach Gott, jetzt habe 100 Euro verloren. Ich habe darauf gewettet, die Täter hießen Krause, Schmitt und Schumacher. Mist.
    Ich hoffe, meine liebe Freundin und grüne vordenkerIn Göring Bindestrich Strunzdoof war anwesend im Gerichtssaal. Sie hat doch gesagt, dass es ihr ohne ISlam zu langweilig wäre und es sehr wichtig sei, dass hier such Menschen zuwandern, die sich in unserem Sozialsystem wohlfühlen.

    Im Ernst: hier ist strengstes Durchgreifen angesagt und keinen Millimeter Platz für so ein Verhalten. Es darfnicht sein, dass der Richter das nächste Mal Bewährung gibt, aus Furcht vor solchen Szenen.

  8. 2 Wochen würde es dauern, diesen gesamten Abschaum zu enteignen und aus Deutschland mit einem Arschritt zu entfernen. Wichtig ist auch die robuste Bestrafung der politsch verantwortlichen Hochverräter , welche solche boshaften feindlichen Strukturen vorsätzlich importieren und über unsere Sozialsystem finanzieren. Invasion, Kollaboration und EX.

  9. Ehre
    Respekt gegen über der Familie
    Kompromiss loser Einsatz

    steht
    Genderwahn
    Null Eier
    Frauenquote

    gegenüber

    ich bin gespannt

  10. Und genau solche Zustände …
    könnte es bald in der Schlangengrube / Bunten Tag geben …

    Kommt Zeit; kommt Schlag; im Geiste Marx’, Engels und Satans

    In einem Idioten / Verbrecherstaat ist das halt so …

    Da war die DDR das reinste Paradies …

    Wo ist die Mauer ?

  11. Das linksgrüne Geschmeiß mit Merkel an der Spitze ist Schuld an diesen Zuständen!

    Hoffentlich hat die AfD bald entscheidende Mehrheiten überall in Deutschland und befreit uns von diesem Pack mit Massenabschiebungen!

  12. https://www.tagesspiegel.de/berlin/mehr-schutz-fuer-berliner-beamte-vorfaelle-in-bezirksaemtern-bislang-kaum-erfasst/25446546.html

    „Mehr Schutz für Berliner Beamte Vorfälle in Bezirksämtern bislang kaum erfasst

    Eine berlinweit einheitliche Statistik zu Übergriffen auf Mitarbeiter der Bezirksämter gibt es nicht – regelmäßigen Attacken zum Trotz. In einzelnen Bereichen geht es nicht mehr ohne Wachschutz.
    Dazu sollen Erfassungsbögen vereinheitlicht werden, mit denen die Mitarbeiter Attacken melden können.
    ….Dort war im März 2019 ein „Leitfaden im Fall von Gefährdungen der Beschäftigten“ verfasst worden. Laut Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) ist das darin angewandte Farbschema verschiedener Gefährdungsstufen an den Notfallplan in Schulen angelehnt. “

    „““Farbschema verschiedener Gefährdungsstufen an den Notfallplan in Schulen…“““

    Die konkreten Ergebnisse einer abartigen Um- und Wegvolkungspolitik der Parlamentsaltparteienbande…in endlos vielen Bereichen nicht mehr zu vertuschen…

  13. ARABERIN, SPD-Sausan Cheblis Volks- u. Glaubensgenossen.
    Man sollte sie in Cheblis Villa Sorgenfrei einquartieren.

    Im Podcast spricht Sawsan Chebli auch über ihre Rolle als Chefin. Sie habe zwischen 40 und 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die sie eine „ungewöhnliche Chefin“ sei.
    WOHL MEHRHEITL. MOSLEMS. WETTEN?
    Sie sei in die Politik gegangen, weil sie nicht
    mehr arm sein wollte:
    https://www.zeit.de/arbeit/2019-05/sawsan-chebli-spd-berlin-senat-staatssekretaerin-politikerin
    Ihr Mann Nizar El Maarouf bringt als Klinikleiter
    u. Freund von Scheichs sicherl. auch fett Kohle.
    Genossin Chebli u. soziales Umverteilen, gell!
    (FOTO: Tränensäcke u. Falten weggebeamt, aber die
    Warze, wovon sie zwei hat, vergessen.)

    Gerade in der Frage des harten Erarbeitens scheiden sich bei Sawsan Chebli die Geister. Aus einer „Spiegel“-Geschichte dieses Jahres über ihre Karriere als Vize-Sprecherin im Auswärtigen Amt: „In ihren drei Jahren im Auswärtigen Amt überwarf Chebli sich so ziemlich mit allen, vom direkten Vorgesetzten bis hin zum Fahrdienst. Der Personalrat war anscheinend mit Beschwerden über sie befasst. Das hing natürlich auch damit zusammen, dass Chebli im biederen Auswärtigen Amt auffiel wie ein Flamingo in der Arktis.

    Chebli trug teure Handtaschen, sie protzte mit ihren Kontakten ins saudische Königshaus (was unter den Diplomaten eher Skepsis als Bewunderung hervorrief) und es machte die Sache auch nicht besser, dass sie in Pressekonferenzen oft unvorbereitet wirkte und auf Nachfragen patzig reagierte.

    Aber Chebli machte einfach immer weiter, es ging ja auch. ,Sie ist im Grunde unkündbar, und sie weiß das‘, sagt ein ehemaliger Kollege, der sie sehr mag. Ein Rausschmiss Cheblis wäre ja irgendwie auch das Eingeständnis, dass die Integration gescheitert ist.“
    https://www.wz.de/politik/uhrengate-um-ein-rolex-foto_aid-34073365

  14. Kein Respekt vor der deutschen Justiz? Dann müssen die Juristen „Respect-Bändchen“ tragen. Außerdem ist es gut, wenn die Gerichtssääle bunt und vielfältig werden. Deutschland verändert sich und die Justiz sollte daran teilhaben.

  15. Maria-Bernhardine 18. Januar 2020 at 09:55

    Und jetzt zieht die spd-QuotenmohammedanerIx Tim Kellner vor Gericht!

  16. Maria-Bernhardine 18. Januar 2020 at 09:55

    Und jetzt zerrt die spd-QuotenmohammedanerIx Tim Kellner vor Gericht!

  17. Halb so wild; so ‚haben Deutsche es auch schon immer gehandhabt‘. Es hat sich also absolut nichts verändert; ‚wir‘ leben nach wie vor im ’sichersten und besten (‚Deutsch‘)Land, das ‚wir‘ je hatten‘!

    Verehrte Bonzokraten aller ‚Fachgebiete‘: Wie von Ihnen bestellt, so geliefert!
    (Ein altes Sprichwort besagt: „Sei vorsichtig, was Du Dir wünschst; es könnte Dir gegeben werden!“)

  18. Klimahysterie…

    Hottest year evah!

    Die Klimahysterie, natürlich so verstanden, wie es gemeint ist und nicht, wie es eine Unwort des Jahres Kommission glaubt, politkorrekt zu definieren, hat einen sehr ernsten Hintergrund.

    Die Klimakatastrophiker spüren, dass ihnen die Zeit davon läuft. Bis heute gibt es keinen Beweis, dass CO2 eine treibende Kraft hinter einer möglichen Klimaerwärmung ist. Umso verzweifelter ist man auf der Suche nach „Beweisen“, dass es tatsächlich wärmer wird.

    Und diese verzweifelte Suche wird durch die Realität konterkariert, dass die Temperatur nicht steigt und dass es seit einigen Jahren nachweislich kälter wird.

    Da das die Grundpfeiler der „church of global warming“ direkt berührt, entsteht natürlich Frust, zunehmend Panik und eine daraus resultierende Hysterie.

    Das jetzige solare Minimum trägt nicht wenig dazu bei.

    Je verzweifelter die Suche, wo sich die Hitze versteckt hält (where’s the heat?), umso mehr hält man sich an Strohhalmen fest:

    „Das heißeste Jahr aller Zeiten, Lingen ist der ultimative Beweis!“

    Dass dazu Daten gefälscht werden ist nur natürlich und eine logische Konsequenz.

    Das Kartenhaus der „church of global warming“ ist allerdings schon vor 20 Jahren in sich zusammengebrochen. Faszinierend mitzuerleben, wie lebendig eine Leiche ist, wenn viele Leute verzweifelt daran glauben wollen, dass sie lebt.

    Und die ganze Klimakatastrophe ist mittlerweile im Bereich des Glaubens angesiedelt. Und natürlich dort einer wissenschaftlichen Überprüfung enthoben. „Science is settled“.

    Man könnte den ganzen Trauerspiel entspannt und belustigt zu sehen, wenn nicht die gesamte deutsche Steuer- und Energiepolitik direkt auf einem falschen theoretischen Denkansatz aufbaut.

    Andere Länder sind in der Hinsicht scheinbar sehr viel entspannter und intelligenter mit noch unabhängig arbeitenden Wissenschaftlern wie z.b. Japan.

    Und ja, der japanische Präsident Abe hat den Bau neuer Kohlekraftwerke zugestimmt, weil ihm japanische Klimawissenschaftler zugesichert haben, dass es keinerlei messbaren Einfluss von CO2 auf die Wärmeentwicklung japanischer Städte gibt. Im Gegenteil!

  19. https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/erdogan-sender-die-tuerkei-hat-das-digitalmedium-trt-deutsch-in-berlin-gestartet/25446224.html

    „Die Türkei hat das Digitalmedium „TRT Deutsch“ in Berlin gestartet
    Wessen Geist die Seite ist, wird in Meinungsspalten deutlicher. Da werden die „Diskussionen über das Kopftuch im Alltagsleben seit Ende der 1990er Jahre“ zum Anlass genommen, daran zu erinnern, „dass die deutsche Mehrheitsgesellschaft die Stimmen der Musliminnen kaum wahr nimmt, obwohl die Debatten ihre Identität und damit auch ihre Privatsphäre betreffen. TRT Deutsch : „Wir positionieren uns ganz klar gegen Rechtsradikalismus und Islamophobie sowie gegen jegliche Form von Diskriminierung“
    Einer der ersten Beiträge am Mittwoch hatte die Überschrift: „Israelischer Sektenführer verhaftet: 50 Frauen soll er versklavt haben.“

  20. Diese Vorfälle sind für mich nur der Anfang vom Ende ! Das schöne daran ist, dass die Geschichte immer wieder zeigt, dass solche Delinquenten auch nicht vor Ihren Helfern und Helfershelfern nicht zurück Schrecken ! Es wird folglich zunehmend auch diese Treffen oder Ihre Kinder !

  21. KORREKTUR ZU
    Maria-Bernhardine 18. Januar 2020 at 09:55

    Nizar Maarouf – ohne El
    https://www.imago-images.de/bild/st/91095674/s
    Chebli ist mit Nizar Maarouf verheiratet, der bis Januar 2019 Geschäftsführer des Medizintourismus-Anbieters Vivantes International Medicine war[8][9] und seitdem Head of Sana International Business and Government Relations der Sana Kliniken AG ist.[10][11]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sawsan_Chebli#Leben

    99,9% Araber abschieben inkl. Nafri, ihre
    Imame u. Islam-Lobbyisten, wie Kaddor,
    Mazyek, Khorchide, Tibi, Ourghi usw.!
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Abdel-Hakim_Ourghi

  22. Penner 18. Januar 2020 at 10:10

    Natürlich wird der Islam eines Tages auch die die Türen der linksgrünen Staatsbediensteten im arischen Rothweingürtel klopfen.

    Heinz Buschkowsky vor Jahren:

    Der Dortmunder, der Buschkowsky
    gerade erst kennengelernt hat,
    teilt schon nach ein paar Minuten
    seine ganze Wut mit ihm: „Weißt
    du, was die wirklich denken: Wir
    gehören nicht zu dieser Gesellschaft.
    Uns können sie vergessen.“

    „Da hilft mein Lions-Club-Spruch“,
    rät der deutlich ruhigere Buschkowsky:
    „Wenn ich vor dem Großbürgertum
    rede, sage ich am
    Schluss immer: Im geklauten BMW
    dauert der Weg von uns zu Ihnen
    zehn bis zwölf Minuten – und schon
    sind unsere Probleme auch Ihre.“

    So mancher Bürger dieser Endzeitrepbulik hat noch gar nicht realisiert, welche Kriegswinter uns noch bevorstehen werden.

  23. Wad N. Bizer 18. Januar 2020 at 10:02
    Halb so wild; so ‚haben Deutsche es auch schon immer gehandhabt‘. Es hat sich also absolut nichts verändert; ‚wir‘ leben nach wie vor im ’sichersten und besten (‚Deutsch‘)Land, das ‚wir‘ je hatten‘!
    […]

    Bei Transatlantik-Springer (Welt-Online) hat jemand im Forum zum Artikel allen Ernstes geschrieben, dass es an deutschen Gerichten schon immer Schlägereien gab.

  24. So ist das nun mal in STAMMESGESELLSCHAFTEN!
    Dort werden Konflikte gewaltsam ausgetragen.
    Wenn dann allerdings eine Seite die Oberhand gewinnt wird wieder „Ordnung“ geschaffen.
    Z.B. durch die grausame SSharia welche der iSS-Lahm-Sekte zu Grunde liegt.
    Dann werden, wie z.B. im IRAN üblich, Linke und andere „Gottlose“ in die Folterkeller verfrachtet, Homos auf Hausdächer oder zu Baukränen geführt, Frauen ihrer Menschenrechte beraubt und Nachbarstaaten wie z.B. ISRAEL mit Massenvernichtungsmitteln bedroht.
    All das importieren gutmenschliche Nutz-Idiokraten freudig nach DUMMLAND.
    In ein Land wo alle ausser den Ureinwohnern „gut und günstig“ leben!

  25. …endete am Freitag ein Strafprozess … Die Angeklagten, wurden zu Jugendstrafen verurteilt und wandern für ein bis drei Jahre ins Gefängnis. … … Sie hatten einen Araber aus einer verfeindeten Familie auf einen Schulhof gelockt, ihm dort aufgelauert und ihn brutal zusammengeschlagen….

    das schreit Islam konform nach Rache, und bei irgendwelchen Racheakten schmiert man dann gleich irgendein Hakenkreuz oder ersatzweise ein … “ Es Es “ Zeichen an irgendwelche Hauswände in der Nähe dieser Rachetat und schon ermittelt der Staatsschutz in eine ganz andere Ecke

  26. Sehr verehrte Frau Becker,

    ….diese Menschen???

    Das wagen immer mehr Bürger in diesem Land
    zu bezweifeln.

    “ Sie haben jemanden in einen Hinterhalt gelockt….“

    Genau wie es im Koran gefordert wird. Offensichtlich
    können diese Eindringlinge nichts anderes.
    Warum läßt man so etwas in unser friedliches Deutschland????????
    Warum müssen wir Steuerzahler sie ernähren und alimentieren??????

  27. Das ist nur das Ergebnis der über Jahre betrieben Politik Wir wollen / müssen den sozialen Frieden bewahren. Beste Grüße von der zuletzt wieder ROT – GRÜNEN Landespolitik. Die Truppe um A. Laschet braucht noch einige Zeit um den übernommenen Saustall zu säubern. Weit über 40 Jahre ROTE Politik spiegelt sich im heutigen Zustand des Landes wider. Die ROT – GRÜNEN Flügel im Landtag und Bundestag setzen sich zusammen aus: Vielen mit abgeschlossenem Studium, ansonsten Negativauswahl aus Schul- oder Studienabbrechern und Leistungsverweigerern. Außerhalb der Politik sind ganz viele davon Hartz IV Aufstocker. Da gibt es ganz viel Meinung und ganz wenig Ahnung. Diese wurden gewählt vom Neo feudalistischen Establishment.
    Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht darunter her.
    Wie in einem Asterix-Comic reicht bei Denktnix – Machtnix – Weisnix – und Kannix ein GROßES MUNDWERK.

  28. Ilke 18. Januar 2020 at 09:47
    Da war die DDR das reinste Paradies …
    Wo ist die Mauer ?
    Bin zur Zeit dabei unsere neuen Bundesländer abzuklappern. Habe mit Thüringen angefangen und dann kam Sachsen -Anhalt. Jetzt ist im Februar Sachsen dran. Alles was ich jetzt schon sagen kann,ist ,dass ich mich, sofort Deiner Meinung anschließen würde. Schöne Grüße aus Moers

  29. Es sind aber nicht alle so kriminell. Die sich so benehmen sind keine Libanesen!! Ins Flugzeug setzen und raus aus unserem Land diese Strolche, die unsere Regeln nicht akzeptieren. Von wegen, wir haben unsere eigene Security. Siehe den Essener Norden!! Gleiches gibt es noch in anderen Städten. Die Polizei würde ja mehr machen, darf aber nicht. RECHTSPRECHUNG??!!

  30. Wen wundert das ?
    Die Verhältnisse in der BRD sind so gewollt. Von einem Wahlvolk das uninformiert ist nicht weiß was es wählt.
    Das gesellschaftliche Mitläufertum und die Heilsversprechen in BRD gehören zusammen.

    Die Insassen der BRD wollen genau das. Schauen sich primitive Junglecamps im Trash-TV an und lassen sich den Rest ihrer Oberstübchen mit der Propaganda der Staatsmedien abfüllen.

    BRD = Shithole

  31. Was ist daran ungewöhnlich?
    Das gab es doch schon immer in Deutschland!
    Immer noch alles erst der Anfang…

  32. Und immer daran denken:
    In den AFRICA wächst die Bevölkerung täglich um ca.. 200 TAUSEND.
    Mit stetig steigender Tendenz.
    Vielweiberei und Entwicklungsgelder befruchten ungemein.
    Ausbeutung westlicher Sozialsysteme ermöglich in den SHITHOLES den Kauf und den Import/Export weiterer Vielweiber nach EUROLAND und begründet den Reichtum durch Kindergeld, Hartz 4, Aufstockung und neben „Geschäfte“!
    In der Welt lasen wir letztens einen Bericht über eine 37 Jährige UGANDANESIN welche bereits 36fache Mutter war.
    6 von 42 Nachkommen waren allerdings bereits verstorben.
    6linge – 5linge – 4linge- 3linge – Zwillinge fanden sich unter dem „Kindersegen“.
    Das gebärfähige Alter beginnt dort üblicherweise 12 Jahren.
    Besonders wichtig sind Töchter.
    Denn diese lassen sich schon als Kleinkind an den Meistbietenden verscherbeln.
    Denn in VIIELWEIBERGESELLSHAFTEN mit 4 und mehr Ehesklavinnen herrscht naturgemäß akuter Frauenmangel.
    Denn wenn EINMANN sich 4 Weiber gönnt gehen 3 andere EINMÄNNER nach ADAMRIESE leer aus.
    Es sei denn die fehlenden Ehesklavinnen werden von den Nachbar-Völkern/Stämmen geraubt.
    Dadurch befindet sich seit eh und je SHIT-HOLISTAN in ständigem Kriegszustand.
    Und schickt seine jungen notgeilen „Schwarzbärte“ auf Eroberungszüge gen Westen.
    Wer allerdings über einen fruchtbaren HAAREEM verfügt hat keine Zeit zu arbeiten und muss sich anderweitig versorgen.
    Der QURAN allerdings schreibt vor das der „Hengst“ seinen HAAREEM versorgen muss.
    Hier bietet der DEUTSCHE Sozialstaat Abhilfe.
    Denn wie sagt der Volksmund:

    „Der KLUGE lebt vom DUMMEN!
    Und der DUMME lebt von der Arbeit!“

  33. Der West-östliche Diwan in der Geburtsstadt des Dichterfürsten:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205114664/Frankfurt-Schlaegerei-bei-Uni-Veranstaltung-zum-Kopftuchverbot.html

    Schlägerei bei Uni-Veranstaltung zum Kopftuchverbot
    Stand: 17.01.2020
    Eine kritische Diskussion über das Kopftuch ist an der Goethe-Universität in Frankfurt eskaliert. Eine Gruppe von Studenten sah darin „rechte Hetze“ und es kam zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei musste einschreiten.

  34. „Halb so wild; so ‚haben Deutsche es auch schon immer gehandhabt‘. “

    Man denke nur an das „Königlich bayrische Amtsgericht“ 😉

  35. Würde vor einem Deutschen Gericht ein „Falschparker“ oder „Raser“, der mit 38 km/h statt mit 30 km/h unterwegs – geblitzt worden sein – hätte dieser „Gesetzlose“ mit keinerlei Nachsicht von der gestrengen Justiz zu rechnen!
    Das ist Deutschland im 21.Jahrhunder!

  36. Schaut doch nur mal die Seite an.
    indymedia.org und dann auf die verbundenen “ Links“
    Die sind super organisiert. Es gibt nichts vergleichbares von der rechts konservativen Seite.
    Wir sind ein hoch kriminelles Land.
    Von oben und unten. Das ist friedlich nicht mehr zu lösen.

  37. Aus Tätern werden Opfern … die LVZ, Zentralorgan der SED im Bezirk Leipzig, betätigt sich nicht nur als linksgrüne Gehirnwaschmaschine, sondern auch als Biografie-Wäscher: https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Sachsens-Justizministerin-Katja-Meier-ueber-Drohungen-gegen-Politiker

    Meier eine staatshassende Linksgrüne, nunmehr gar im Amte einer sächs. „Justizministerin“, lässt sich medial von der SED-Presse als Opfa präsentieren. Bei keinem AfD-Mann/Frau wäre das jemals möglich und akzeptiert worden. Die parasitären u. asozialen (ehemaligen) Volksparteien und Mao-Zellen hätten monatelang Schnappatmung gehabt, aber bei einer Polizisten hassenden Grünen wird alles toleriert … und sogar noch belohnt.

    Welchen Respekt soll (auch) ein Deutscher noch vor solch einem „Rechtssystem“ haben, wenn so was an der Spitze hockt?

    Niemand muss uns mehr etwas von einem „Rechtsstaat“ erzählen.

  38. So isses!

    „Die heilige grüne Einfalt hat sich durchgesetzt mit dem Ansatz, Weltrettung sei durch Abschalten deutscher Kohlekraftwerke zu erreichen. Während Pakistan in die Braunkohle einsteigt, weltweit etwa 1.200 Kohlekraftwerke neu gebaut werden, der globale Energiebedarf bis 2040 um 25 Prozent steigen wird, sollte irgendwo im politischen Raum der Gedanke aufdämmern, dass deutscher Klimanationalismus an der globalen Temperaturentwicklung keinen Anteil haben wird.

    Drei Leerformeln bilden derzeit die Grundlage politischer Entscheidungen. Neben „Wir schaffen das“ sind es „Weil wir es können“ (1) und „Wir müssen es wollen“ (2).
    Glück auf!“

    Der nachweislich minderkompetente Minister der sich in Wirtschaften auskennt, ist nicht trotz seiner Hasenscharte mit dem Job belohnt worden, sondern wegen .Das ist seine einzige Kompetenz.

    Frau Dr Merkel umgibt sich gerne mit etwas außergewöhnlichen Persönlichkeiten, Schwul, Zwerg, nachweislich unfähig oder sonstwie, Hauptsache abnormal

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/18/energiekompetenz-ist-abschaltkompetenz-springen-ohne-fallschirm/

  39. Deutschland ist komplett nach links entrückt! Im linken Wahnsinn und seiner gesamten moralischen Deformiertheit wird sowas längst nicht mehr als schlimm oder als Unheil empfunden! Auch das hatten wir schon mal… Dieses Land braucht einen sehr guten Psychiater und sonst nichts mehr! Und dann jemand, der die gefährlich dumme „Mehrheit“ für alle Zeiten im Zaum hält und deren Geschicke lenkt!

  40. Mit den derzeitigen Gesetzen läßt sich das nicht mehr ändern. Die Gesetzgebung ist schlicht nicht darauf ausgelegt, gesetzesverachtenden Personen mit fremder „Mentalität“ beizukommen.

    Da müssen andere Maßnahmen getroffen werden.
    Meine wäre…ne, das sollte ich besser nur für mich behalten.

  41. Ich bin mir sicher, dass die Konsequenz dieser erfolgten kulturellen Bereicherung kein härteres Vorgehen der moslemhörigen deutschen Kasperjustiz sein wird, sondern dass es in Zukunft gar nicht erst zu einer Anklage kommen wird.

    Die Staatsanwaltschaft Essen wird vermutlich Druck auf die Polizei ausüben, Straftaten von Arabern in Zukunft nicht zu ahnden und anzuzeigen. Denn wo keine Straftaten aufgedeckt werden, kann auch kein Prozess erfolgen. Und den werden die deutschen Justizbehörden in Zukunft mit aller Macht zu verhindern suchen.

    Denn erstens haben Justiz- und Polizeibeamte Angst vor den Gewaltausbrüchen der Steinzeitkreaturen (auch Angst um ihre Familien) und zweitens könnten solche erneuten Bilder von bösen Rechten instrumentalisiert werden.

    Und das darf natürlich auf keinen Fall passieren. Da nimmt es die Justiz vermutlich eher hin, dass es ein paar Messermorde und in der Prostitution versklavte deutsche Frauen mehr geben wird, bevor man sich dem Vorwurf der rechtsextremen Justiz aussetzt. Lieber die grünen Schreihälse und ihre angehängten GEZ-Säue sind ruhig und besänftigt, anstatt dass die deutsche Bevölkerung vor Mord und Totschlag geschützt wird.

  42. Eurabier 18. Januar 2020 at 10:40

    Als in Frankfurt noch Kluge Köpfe eine Zeitung machten, die von klugen Köpfen gelesen wurde, hat man das Problem noch erkannt. Heute wäre so ein Artikel in der FAZ undenkbar. Man würde dem Verfasser mindestens einen Mangel an „Haltung“ bzw. die „falsche Haltung“ vorwerfen und sich von ihm trennen………

    Muslime in Deutschland : Vorbereitungsgesellschaft

    Von Frank Schirrmacher

    -Aktualisiert am 13.02.2006

    Muslime in Deutschland : Vorbereitungsgesellschaft

    Auch wenn die bedrohliche demographische Dynamik der Islamisierung zunächst nichts mit Werten zu tun hat: Sie trifft unsere Gesellschaft. F.A.Z-Herausgeber Frank Schirrmacher über die Kräfte von Integration und Desintegration. (….)

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/muslime-in-deutschland-vorbereitungsgesellschaft-1305156.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  43. schroeder 18. Januar 2020 at 10:31
    Ilke 18. Januar 2020 at 09:47
    Da war die DDR das reinste Paradies …
    Wo ist die Mauer ?
    Bin zur Zeit dabei unsere neuen Bundesländer abzuklappern. Habe mit Thüringen angefangen und dann kam Sachsen -Anhalt. Jetzt ist im Februar Sachsen dran. Alles was ich jetzt schon sagen kann,ist ,dass ich mich, sofort Deiner Meinung anschließen würde. Schöne Grüße aus Moers
    …………………………………

    In Moers wohnst Du ?

    Furchtbar !

    Da bist Du ja ganz schlimm dran, was das Bundesland betrifft

    ……………………………………………

    Als alter Saggse mit sudetendeutschen Wurzeln empfehle ich natürlich
    die Sächsische Schweiz … (so von Wehlen bis Bad Schandau)

    Schön ist auch Oybin / Jonsdorf … im Zittauer Gebirge … wobei man die
    schönen Städte (Zentrum) Bautzen und Görlitz nicht vergessen sollte

    Von dieser Gegend unbedingt auch einen Ausflug ins Iser / Riesengebirge machen
    Das liegt in der Tschechei (ehemals Sudetenland …)

    ………………

    Der Sommerurlaub auf Usedom ist ein Traum

    Wir wohnen da gern in Zinnowitz (also in der Mitte der Insel)
    um dann nach Nord und Süd alles mit dem Fahrrad abzuklappern …

    Ein Traum (teils leere Strände im nördlichen Teil)

    Aber aufgepasst: Ein Haufen Schwaben treiben sich dort auch immer rum …

    Furchtbar !

  44. habe einfach einmal geschaut mit was sich das Landesgericht in Stuttgart beschäftigt, es ist alles voll
    siehe:
    • 2. Große Strafkammer / 2 KLs 212 Js 39637/16 (Jugendkammer)
    Beginn 10. Oktober 2019 um 9.00 Uhr; Fortsetzungstermine am 14., 16., 21., 23., 25. Oktober, 18. , 20., 27. November, 04., 11., 18. und 20. Dezember 2019; 08. , 15., 22., 29. Januar 2020; 05., 12., und 19.02.2020 (jeweils 9.00 Uhr).
    Tatvorwurf: Versuchter Totschlag; Tatort: Stuttgart
    Den sieben Angeklagten wird vorgeworfen am 21.04.2016 gegen 1 Uhr nachts gemeinsam mit weiteren Mittätern, welche allesamt Mitglieder und Unterstützer des verbotenen kurdischen Vereins „Red Legion“ gewesen sein sollen, im Bereich des Klinikums Ludwigsburg zwei Geschädigte, die der türkisch national gesinnten Gruppierung „Osmanen Germania BC“ angehören, überfallen und tätlich angegriffen zu haben. Die Angeklagten sollen mit Fahrzeugen vorgefahren sein und sodann unvermittelt mit Waffen auf die beiden Geschädigten eingeschlagen und diese mit einem Messer verletzt zu haben, wobei sie deren Tod jedenfalls billigend in Kauf genommen haben sollen.

    • 18. Große Strafkammer / 18 KLs 241 Js 3106/18
    Beginn 10. Oktober 2019 um 9.00 Uhr.
    Tatvorwurf: Verbrechen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz.; Tatort: Schorndorf
    Dem Angeklagten wird u.a. vorgeworfen, Ende des Jahres 2014 nach Russland gereist zu sein und dort auf Seiten der von Russland unterstützten Miliz am bewaffneten Konflikt auf der Krim in der Ostukraine teilgenommen zu haben. Während seines Aufenthaltes soll er an der Kalaschnikov AK 47 ausgebildet worden sein und diese Waffe mit Munition auch während der Kampfeinsätze bei sich geführt haben.

    Verfahrensbeginn am Freitag, den 11. Oktober 2019:

    • 4. Große Strafkammer / 4 KLs 57 Js 7332/19 jug. (Jugendkammer)
    Beginn 11. Oktober 2019 um 9.00 Uhr; Fortsetzungstermine am 17. Oktober (13.30 Uhr), 22. Oktober (12.00 Uhr) sowie am 08. November 2019 (09.00 Uhr)
    Tatvorwurf: versuchter Totschlag; Tatort: Stuttgart
    Der 21-jährige Angeklagte lebte zum Tatzeitpunkt in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge in Stuttgart. Infolge eines Streites in der Küche der Einrichtung soll der Angeklagte mit einem ein Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 16,5 cm in Richtung des Halses eines Mitbewohners gestochen haben, wobei er den Tod des damaligen Mitbewohners billigend in Kauf genommen haben soll. Der Geschädigte blieb aufgrund des Eingreifens Dritter unverletzt.

  45. Da brüllt auch noch einer „Hurensohn“!
    Unfassbar.

    Da war ja richtig was los! So wie sonst nur an den U- und S-Bahnhöfen!

  46. @Das_Sanfte_Lamm

    Nun, es mag durchaus angehen, dass solches Verhalten (Schlägereien vor Gericht) in bestimmten Kreisen ’schon immer üblich‘ war.

    Ich persönlich kann mich allerdings nicht daran erinnern, derartige Meldungen früher auch schon gelesen zu haben.

  47. Ja, da kann man nur noch auswandern.
    Früher war der Adel, das Großbürgertum, das Vorbild, das jeder erreichen wollte.
    Man wollte so gut erzogen, so kultiviert, so gebildet, so geschmackvoll, edel, gut, mutig, stark usw. sein wie der Adel.
    Heute wollen alle, sogar das Großbürgertum, so sein, wie Ghetto-Kids, Stricher, Kriminelle, Proleten, abgerissen, kriminell, ungebildet, eingebildet und unkultiviert, wie der letzte Penner.
    Eine vollkommenen Umkehr der Werte.
    Diese Gesellschaft ist verloren, es gibt keine Rettung mehr.

  48. beim erhängen am Galgen braucht er eine Tonne an Gegengewicht, gefangener IS Führer wiegt 250 Kg

    OT,-….Meldung vom 18.01.2020 – 10:47

    Auf Pickup geladen: Spott und Häme für fetten ISIS-Führer

    Mosul (Irak) – Am Donnerstag wurde der hochrangige ISIS-Führer Shifa al-Nima alias Abu Abdul Bari alias „Jabba the Jihad“ in seinem Versteck im Irak von einem Einsatzkommando entdeckt. Seine Festnahme gestaltete sich dann aber doch um einiges komplizierter als gedacht.Das Problem: Der gefährliche IS-Führer Abu Abdul Bari ist einfach zu fett. Über 250 Kilogramm bringt der religiöse Fanatiker auf die Waage, berichtet die „Stars and Stripes“ am Freitag. Mit so einem Gewicht kommt er natürlich nicht so ohne Weiteres aus seinem Bett in seinem Versteck. Ganz hilflos waren die Beamten am Donnerstag dann aber doch nicht. Sie organisierten sich einen Pickup, luden den fetten Terroristen-Mufti auf die Ladefläche und transportierten ihn ab.Ein großer Erfolg für die irakischen Beamten. Nicht, weil sie so einen dicken Mann abführen konnten, sondern vor allem, weil sie einen der gefährlichsten Männer des Landes endlich fassen konnten.Vorgeworfen wird ihm unter anderem, dass er die Hinrichtung von Gelehrten und Klerikern anordnete, die sich nicht der Terrorregime ISIS unterwarfen.Außerdem habe er Hassreden gegen die irakischen Sicherheitskräfte verbreitet und Propaganda für die Terrormiliz IS gemacht. Noch mehr grausame Taten wirft ihm unter anderem Maajid Nawaz (42), britischer Aktivist und Gründer von Quilliam, einer Denkfabrik zur Bekämpfung des Extremismus, auf Facebook vor: „Die meisten religiösen Rechtfertigungen, die ISIS für das Versklaven, Vergewaltigen, Foltern, ethnische Säuberung & Massakrieren von Irakern, Syrern & anderen zur Verfügung gestellt wurden, stammen von diesem armseligen Biest, das nicht einmal auf seinen eigenen zwei Beinen stehen kann.“Bilder von dem dicken Abu Abdul Bari in seinem Versteck wurden natürlich auch auf Twitter geteilt. Wie nicht anders zu erwarten, reagierte das Netz mit Spott und Häme.“Ich bin erfreut, dass der Jabba the Hutt des islamischen Staates in Mosul gefangen genommen wurde“ „Viel Glück dabei, ihn zu hängen, Irak.“ „Hat er eine Moschee gegessen? „Ich korrigiere: Er war der größte Unterstützer. Sein Bett war der stärkste Unterstützer!!“Ich hoffe, dass es Leia gut geht.“ „Hat er sich auf den Ramadan vorbereitet?“Welche Strafe dem Terroristen-Oberhaupt jetzt blüht, ist noch nicht bekannt. https://www.tag24.de/nachrichten/hochrangiger-isis-fuehrer-entdeckt-polizei-mit-verhaftung-ueberfordert-abu-abdul-bari-irak-1358754

  49. Wollten die Altparteien, die AfD nicht mal „mit Argumenten stellen“?

    Das ist nicht viel von übrig geblieben: https://www.tag24.de/nachrichten/bjoern-hoecke-bekommt-volle-windel-mit-urin-per-post-sperrung-landtag-erfurt-thueringen-polizei-1358744

    Weder vom Vorsatz noch von vermeintlichen Argumenten den Hauch einer Spur ….

    Wenn die asozialen u. parasitären Altparteien sich nicht ihrer Repressionsorgane „Verfassungsschutz“, Lügenmedien und der mit staatlichen Mitteln finanzierten und judikativ abgesicherten Antifa bedienen könnten, was hätten sie noch an „Argumenten“ gegen die AfD?

    Nichts wird die AfD mehr aufhalten. Auch keine Windel in Höckes Postkasten, ihr linken Narren.

  50. Achtung vor dem deutschen Rechtssystem? Empfinde ich als Biodeutscher schon lange nicht mehr. Warum sollten das diese Ausländer tun? Also diese Kritik ist nun wirklich nicht gerechtfertigt.

  51. Die „Dreckskartoffeljustiz“ wagt es gegen „junge edle Wilde“ zu agieren?

    Hier ist doch 100% Nahtsiekartoffelalarm ….

  52. OT
    Das kommt aber gar nicht gut an, Herr Onay!

    Der mohammedanische Oberbürgermeister Benit Onay setzt in Hannover den
    „Club der bekennenden Fleisch- und Wurstesser“
    vor die Tür und beendet damit ein traditionelles Treffen, bei dem auch regionale Spezialitäten präsentiert wurden.

    Eine Rede vom diesem Oberbürgermeister, wie sonst üblich, hätte man bei dieser „schweinischen Veranstaltung“ wohl auch nicht erwarten dürfen.

    Dafür gibt es in Hannover bald die erste „Halal-Messe“.

    .

    Schluss mit Gratis-Treffen in der Rathauskantine: Onay setzt Landespolitiker vor die Tür

    Seit 20 Jahren nutzt der „Club der bekennenden Fleisch- und Wurstesser“, eine Gruppe langjähriger niedersächsischer Parlamentarier, für seine Treffen kostenlos die Kantine des hannoverschen Rathauses. Das will Oberbürgermeister Belit Onay nicht mehr dulden: Die Politiker sollen in das Restaurant Gartensaal umziehen – und Miete zahlen.

    Im Kellergewölbe des Rathauses, üblicherweise die Kantine, trifft sich jährlich der Club der Fleischesser zum gemütlichen Abend. Quelle: Rainer Surrey
    Hannover
    20 Jahre lang hat sich der „Club der bekennenden Fleisch- und Wurstesser“ in Hannovers Rathauskantine getroffen – damit es es jetzt vorbei. Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) meint, dass sich die honorigen Landtagsabgeordneten, unter ihnen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), auch im Restaurant Gartensaal im Erdgeschoss des Rathauses versammeln können und Raummiete für ihre Treffen zahlen. Bisher durften die Fleischfans den Keller des Rathauses kostenlos nutzen. „Es geht mir nicht darum, Fleischesser aus dem Rathaus zu verbannen“, betont Onay im Gespräch mit der HAZ. Aber die Räume des Rathauses stünden für städtische Veranstaltungen zur Verfügung, nicht für private Treffen.
    Schröder und Wulff unter den Mitgliedern
    Die jährlichen Treffen der Parlamentarier sind nicht nur Gelage mit viel Wurst und Schnaps. Sie dienen auch dazu, regionale Produkte aus Ostfriesland zu präsentieren. „Da gibt es Wurst von örtlichen Fleischern, Grünkohl und Matjesschnaps“, sagt Wiard Siebels, SPD-Landtagsabgeordneter und Mitglied der passionierten Fleischesser. Mehr als 50 Abgeordnete gehören zum Club, darunter ehemalige Landtagsmitglieder wie Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) und Altbundespräsident Christian Wulff (CDU). Zu den jährlichen Treffen werden viele Gäste geladen, sodass sich im Gewölbekeller mehrere Hundert Menschen zum Schlemmen versammeln. „Wir würden uns wünschen, dass die Landeshauptstadt diese Tradition beibehält und uns einen Raum kostenlos überlässt“, sagt Siebels.
    SPD: Onay soll Türen des Rathauses für den Club öffnen
    Das sehen auch die Genossen im Rat so. „Wir fordern den neuen Oberbürgermeister auf, die Tradition fortleben zu lassen und dem Club die Türen des Rathauses zu öffnen“, sagt SPD-Fraktionschef Lars Kelich. Unterstützung bekommt er vom CDU-Landtagsabgeordneten Ulf Thiele. „Es dürfte ein finanzielles Problem werden, einen den Gartensaal anzumieten“, meint er. Zudem fasse die Rathauskantine deutlich mehr Menschen als der Gartensaal. „Früher hat der Oberbürgermeister immer ein Grußwort bei den Treffen gehalten“, sagt Thiele. Es sei dadurch ein Brückenschlag zwischen Stadt und Land entstanden.
    Stadtsprecherin Konstanze Kalmus, die seit vielen Jahren im Rathaus arbeitet, betont, dass bereits Onays Vorgänger Stefan Schostok (SPD) ein Auge auf das Treffen der Wurstesser geworfen habe. „Er hatte bereits darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung nicht mehr in der Kantine, sondern im Gartensaal stattfinden sollte“, sagt sie.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schluss-mit-Gratis-Treffen-in-Hannovers-Rathauskantine-Onay-setzt-Landespolitiker-vor-die-Tuer

  53. Ich befürchte, solche Zustände werden in kurzer Zeit niemanden mehr hinterm Ofen hervorlocken.
    Das ist im Ruhrgebiet doch fast schon normal.
    Hast du hier in bestimmten Regionen einen Autounfall… nun dann bist du am Arsch wenn der Falsche im anderen Auto sass.
    Gehst du hier auf der falschen Strassenseite und es kommen dir die falschen „Männer“ entgegen… nun auch dann bist du schnell im Arsch.
    Sitzt du hier in einer Dönerbude und geniesst deinen Döner und es kommen die falschen „Männer“ hungrig herein… nun dann solltest du schnell nochmal herzhaft zubeissen, das könnte schwierig werden falls du im Arsch sein solltest.
    Das ist das bunte Ruhrgebiet, das ist doch nett und schafft Arbeitsplätze bei der Polizei.

  54. .
    .
    ERSCHRECKEND die UMVOLKUNG geht weiter!
    .

    Ein trauriger Tag für Deutschland.
    .
    Erschreckende Zahlen und Aussichten für die deutsche Ur-Bevölkerung.
    .
    Millionen Illegale Asylanten/Ausländer die gar nicht in DE sein dürften, werden zur gesamten dt. Bevölkerungszahl dazugezählt.
    .
    In DE sind auf jeden Fall 15 bis 20 Mio plus mehr Asylanten/Ausländer zu viel..
    .
    Eine kleine deutsche steuerzahlende Minderheit wird gezwungen Millionen Illegale Asylanten/Ausländer zu alimentieren. Aber diese Illegale müssen und werden wieder gehen/abgeschoben und sie werden für ihren Aufenthalt in DE eine Rechnung bekommen die sie bezahlen werden.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Statistisches Bundesamt
    .
    In Deutschland leben erstmals mehr als 83 Millionen Einwohner

    .
    Deutschland hat eine historische Marke geknackt: Zum ersten Mal leben hierzulande mehr als 83 Millionen Menschen.
    .
    Die Zahl ausländischer Mitbürger nahm zu.
    .
    Das Bevölkerungswachstum fiel jedoch geringer aus als in den Vorjahren.
    .
    Mit knapp über 83 Millionen Menschen hat Deutschland so viele Einwohner wie nie zuvor. Im vergangenen Jahr wuchs die Bevölkerung um 227.000 Bürger oder 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Damit stieg die Einwohnerzahl den Angaben zufolge erstmals knapp über die Marke von 83 Millionen, die exakte Zahl zum Jahresende gab das Bundesamt mit 83,0192 Millionen an.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195966517/Bundesamt-In-Deutschland-leben-erstmals-mehr-als-83-Mio-Einwohner.html
    .
    KOMMENTARE lesen!
    .
    Millionen Illegale Asylanten/Ausländer fressen uns Deutschen die Haare vom Kopf und zerstören unser Sozial- und Rentensystem. Das muss und wird sofort enden.

  55. Hart bleiben hat sich ausgezahlt. Die Visegrad-Staaten haben sich immer richtig positioniert. Ob allerdings das neue, FREIWILLIGE System einen bösartigen Trick enthält, muss abgewartet werden. Wäre gut, wenn es dazu einen neuen Beitrag hier geben würde.

    https://www.krone.at/2080327

    NEUES SYSTEM IN ARBEIT
    EU-Aufnahmequoten für Flüchtlinge vor dem Aus

    Das EU-Verteilungssystem für die Aufnahmequoten von Flüchtlingen steht nun auch offiziell vor dem Aus. Brüssel hat eingesehen, dass ein solcher Mechanismus vor allem im Osten nicht durchsetzbar ist.

  56. UK: War die deutsche LUFTWAFFE hinter dem Flugchaos von Heathrow?

    Das deutsche Militärflugzeug befand sich zu dem Zeitpunkt in der Luft, als die Royal Air Force die Schließung des Luftraums forderte, was Umleitungen und Verspätungen für die Passagiere zur Folge hatte

    Mindestens vier British Airways-Flüge und ein Virgin Atlantic-Flugzeug wurden umgeleitet

    Die Flugdaten zeigen, dass das Flugzeug der deutschen Luftwaffe kurz vor 9 Uhr morgens in Northolt startete

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7901775/German-military-plane-air-time-RAF-demanded-airspace-closed-causing-delays.html

  57. Waldorf und Statler 18. Januar 2020 at 11:27
    .
    beim erhängen am Galgen braucht er eine Tonne an Gegengewicht, gefangener IS Führer wiegt 250 Kg
    .
    OT,-….Meldung vom 18.01.2020 – 10:47
    .
    Auf Pickup geladen: Spott und Häme für fetten ISIS-Führer
    .
    .
    Wenn die Irakis dieses Terror-Moslem hängen, brauchen sie echt jetzt einen großen Baukran.. Ich freu mich.. jetzt machen Baukräne echt mal Sinn.

  58. ALLE mit dem Schlagstock ruhigstellen, zum Flughafen transportieren, ausfliegen…Problem dorthin verlagert wo es sein und bleiben soll…gnaz einfach ! ! !

  59. @StopMerkelregime 18. Januar 2020 at 12:01
    Zum „Schuss“:
    Meine Vermutung für die Zukunft ist:
    Ein Land ohne Grenzen. Da wird es wohl nicht so schwer sein, Schußwaffen reinzuschmuggeln? Deshalb gehe ich davon aus, dass es in Zukunft die „Mode“ vom Messer zur Schußwaffe übergeht.
    Ich denke, dass wir in Zukunft viel mehr von „Schüssen“ hören werden.

  60. OT
    Aktuelle Meldung Europäische Union erwägt Militäreinsatz in Libyen
    Mein Vorschlag: Einfach von der Leyen damit beauftragen. Dann klappt das ganz sicher.

  61. Selbst Richter, Staatsanwälte und Rechtsanwälte sagen hinter vorgehaltener Hand:
    „Das Rechtsystem ist am Ende, es vollkommen verrottet!“

  62. Fahndung in Neuss: Job-Center am Freitag wegen Morddrohungen geschlossen

    Weil er keinen Pass bekam und daraufhin Verwünschungen und Drohungen ausstieß, schickte die Stadt Düsseldorf auch einen Warnhinweis ins Neusser Rathaus. Dort wurde ein Krisengipfel einberufen, weil damit gerechnet werden musste, dass der 52-Jährige im Integrations- oder dem Einwohnermeldeamt auftaucht.

    In Neuss gab es bereits eine tödliche Attacke auf die Irene N. (†32)eine Arge-Mitarbeiterin. Vor 8 Jahren wurde sie von Ahmet S. (damals 52) mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/blaulicht/neuss-job-center-wegen-morddrohungen-gegen-belegschaft-geschlossen_aid-48393387

  63. Schön diese Moslems zu sehen, wie sie unsere Kultur bereichern, unseren Rechtsstaat respektieren, alle so integriert, lieb und friedlich, bitte noch mehr davon! Sowas ist gelebte Tradition, quasi die Normalität unter Moslems, miteinander zu reden…

  64. .
    Es wird
    Zeit, daß im
    Gerichtssaal gefilmt
    werden darf. Soviel Äktschn
    kann ma den Schukauern doch
    nicht vorenthalten ! RTL und die
    anderen Flimmerfritzen haben
    sicher schon Konzepte, wie
    dieses Tumultfernsehen
    pädagogisch-wertvoll
    aufbereitet werden
    könnte; und die
    Gerichtsserien
    sind ja doch
    beliebt …
    .

  65. Geht das nicht in eurem Richter/Trichter ?
    Bald wird ihr ausgetauscht für eine Scharia/Richter !

  66. Ilke 18. Januar 2020 at 11:08
    Also das Wohnen am Niederrhein lässt sich noch aushalten , aber Moers ,Duisburg und das restliche Ruhrgebiet ist schon höchst gewöhnungsbedürftig geworden. Sich Abends mal ein genehmigen und dann zu Fuß nach Hause gehen kann schon äußerst Interessant werden. Die Sehenswürdigkeiten habe ich verinnerlicht. Danke

  67. Drohnenpilot 18. Januar 2020 at 11:46
    .
    .
    ERSCHRECKEND die UMVOLKUNG geht weiter!
    .
    .
    Statistisches Bundesamt
    .
    In Deutschland leben erstmals mehr als 83 Millionen Einwohner
    .
    Deutschland hat eine historische Marke geknackt: Zum ersten Mal leben hierzulande mehr als 83 Millionen Menschen.
    .
    Die Zahl ausländischer Mitbürger nahm zu.
    .
    Das Bevölkerungswachstum fiel jedoch geringer aus als in den Vorjahren.
    .
    Mit knapp über 83 Millionen Menschen hat Deutschland so viele Einwohner wie nie zuvor. Im vergangenen Jahr wuchs die Bevölkerung um 227.000 Bürger oder 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Damit stieg die Einwohnerzahl den Angaben zufolge erstmals knapp über die Marke von 83 Millionen, die exakte Zahl zum Jahresende gab das Bundesamt mit 83,0192 Millionen an.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195966517/Bundesamt-In-Deutschland-leben-erstmals-mehr-als-83-Mio-Einwohner.html
    .
    KOMMENTARE lesen!
    .
    Millionen Illegale Asylanten/Ausländer fressen uns Deutschen die Haare vom Kopf und zerstören unser Sozial- und Rentensystem. Das muss und wird sofort enden.
    ——————————————————————————-

    Folgender Satz sagt alles:

    „Stefan K.

    Dieses Bevölkerungswachstum ist weder für die Bürger noch für die Umwelt positiv – steigende Mieten, verschandelte Landschaften pp.!“

  68. @NieWieder 18. Januar 2020 at 12:04
    StopMerkelregime 18. Januar 2020 at 12:01

    Zum „Schuss“:
    Meine Vermutung für die Zukunft ist:
    Ein Land ohne Grenzen. Da wird es wohl nicht so schwer sein, Schußwaffen reinzuschmuggeln? Deshalb gehe ich davon aus, dass es in Zukunft die „Mode“ vom Messer zur Schußwaffe übergeht.
    Ich denke, dass wir in Zukunft viel mehr von „Schüssen“ hören werden.

    ______

    Illegale Waffen muss es hier in Massen geben…diesen Eindruck gewinnt man einfach, wenn man die täglichen Meldungen verfolgt. Habe bereits von anderen „Fällen“ entnommen, es sind auch viele Waffen noch vom Balkankrieg im Umlauf. Aber selbst wenn es sich um sog. Schreckschusspistolen handelt… auch die können tödlich sein wenns dumm läuft.

  69. @jeanette 18. Januar 2020 at 12:18
    Drohnenpilot 18. Januar 2020 at 11:46

    Bevölkerungsdichte in D zählte schon vor 2015 zu einer der höchsten der Welt… wir platzen bald.

  70. Und wieder NRW !

    Wir komponieren ein Lied dazu. Das muß folgende Elemente enthalten :
    Köln – Bocklemünd
    Essen – Gericht
    Essen – eigentlich überall
    Bergkamen – Überfall
    Duisburg – Altstadt – Hammer – Messer – Südländer vom Kontinent hinter dem Mittelmeer
    Bochum – Mann (wir wissen Deutsch) stößt Frau die Treppe herunter.
    NRW – nicht vergessen statistisch ca. 140 Meserangriffe in dieser Woche (hauptsächlich von Deutschen wie uns zweifelfrei erklärt wird).

    Das ist doch genügend Material für den heimischen Propagandasender für ein neues Lied gegen rechts und gegen Omas.

  71. Deutschland: Alarmfahndung nach Raubüberfall in Lindau am Bodensee

    Am Freitagabend überfielen zwei Unbekannte einen Goldhändler auf der Lindauer Insel. Sie sollen mit Messern bewaffnet gewesen sein. Laut der „Schwäbischen“ seien zwei Männer mit Fahrrädern geflüchtet.
    Ladeninhaber leicht verletzt im Krankenhaus.

    Von Seiten der österreichischen Polizei wird die Fahndung an der Grenze unterstützt.

    https://www.vol.at/alarmfahndung-nach-raubueberfall-in-lindau/6490015

  72. Nur noch mal zur Erinnernung: „Das System Lügenpresse“

    Zitat:

    In eigener Sache | arum wir nicht über den Stuttgarter „Macheten-Mord“ berichten

    In Stuttgart ist gestern ein Mann mit einem schwertähnlichen Gegenstand getötet worden.
    Die Polizei hat einen syrischen Staatsbürger als Verdächtigen festgenommen. Täter und Opfer kannten sich nach den Angaben der Ermittler gut.

    In den Sozialen Medien wurde an uns die Frage herangetragen, warum wir bislang nicht über dieses Verbrechen berichtet haben, das im Netz auch als „Macheten-Mord“ bezeichnet wird.

    In den Nachrichten des Deutschlandfunks spielen einzelne Kriminalfälle nur selten eine Rolle. Voraussetzung für die Berichterstattung ist eine bundesweite und gesamtgesellschaftliche Bedeutung, so wie in dieser Woche bei der Tat vom Frankfurter Hauptbahnhof.

    Das Verbrechen von Stuttgart ist grausam und erfüllt auch unsere Redaktion mit Trauer und Fassungslosigkeit. Die bundesweite und gesamtgesellschaftliche Relevanz sehen wir aber derzeit nicht. Die Staatsangehörigkeit eines Menschen begründet diese Bedeutung für sich genommen noch nicht. Das gilt auch für die Intensität der Debatte in Sozialen Medien.

    Zahlreiche Medien berichteten über die Tat von Stuttgart, insbesondere lokale und regionale. Das finden wir angemessen. Diese Berichte sind im Internet und in den Sozialen Medien für jedermann verfügbar.“

    Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/in-eigener-sache-warum-wir-nicht-ueber-den-stuttgarter.2852.de.html?dram:article_id=460080

  73. AlterNotgeilerBock 18. Januar 2020 at 11:39

    Sitzt du hier in einer Dönerbude und geniesst deinen Döner

    .
    Wie kann
    man denn in
    diesen Zeiten noch
    Döner futtern …
    Vasteh ich
    nich.
    .

  74. Wir werden untergehen wenn nicht bald ein Umdenken bei der Bevölkerung kommt.
    Ich kann nur immer Werbung für Pi machen, damit endlich die Leute mal mitbekommen, was in diesem Sch…land so abgeht

  75. Die Feinde der Freiheit werden zu uns abgeschoben.

    Die Türkei liefert uns Nachschub von solchem Geprassel

    Der deutsche Steuerzahler und die von ihm geschaffenen Sozialsysteme übernehmen.

    https://web.de/magazine/politik/tuerkei-abgeschoben-is-anhaengerin-ankunft-frankfurt-festgenommen-34354424

    Fachkräftezustrom durch Abschiebung —- Umvolkung hat viele Erscheinungsformen—-


    Die hier geschilderte Variante zählt zu einer besonders perversen Ausprägung, da Erdogan offenbar seine IS Soldaten und jeglichen kriminellen Abschaum aus seiner Türkei zu uns nach Deutschland „entsorgt“.

  76. Der Ruhrpott, also die Region Ruhrgebiet ist als ROTE Hochburg seit Generationen
    Idiologich Verseucht.
    Da Regiert nicht der Gesunde Menschen Verstand, da hat das Kollektiv der Beruflichen Versager, die Meinungshoheit.
    In allen Bereichen ist das Durchdrungen, Rote Polizeiführung Überlässt Kriminelle Antifa die Straßen, Universitäten und Landes Einrichtungen alles unter Kontrolle des Kollektiv’s. Rundfunk und Medien alles wird vom Sozialistischen Einheitskolektiv gesteuert.

  77. Ey was die wieder lügen…
    Alle berichten ehrlich siehe UK Presse nur die deutsche Presse kommt mit Relotius Stories! Es nervt.

    The Sun: BRANDSTIFTER Mehr als 180 Menschen wurden wegen Brandstiftung verhaftet, während australische Buschfeuer 26 Tote hinterließen und 2.000 Häuser zerstörten

    https://www.thesun.co.uk/news/10693625/australia-bushfires-180-arson-arrests/

    Schwarzwälder Bote: Burladingen
    Buschbrände: Stettener bangt um Freund

    Beide jungen Männer haben sich auch Gedanken gemacht, über die Ursache der Brände. So fragte Alexander seinen Brieffreund: „Denkst du eigentlich, jemand könnte das Feuer da unten gelegt haben oder war es, wie ich vermute, ein übles Spiel vom Klima?“

    Ricky antwortet „Klima. 100 Prozent! Und jeder, der was anderes sagt, kann die Situation hier nicht einschätzen und hat keine Ahnung, wie schlimm es wirklich für uns ist.“

    Alexander Schäfer (18) berichtet ihm dann, er kenne ein paar Zeitgenossen, die eben das bestreiten, sogar behaupten, jemand habe das Feuer gelegt. „Das haben die auf unseriösen Internet-Webseiten gelesen, dass der Klimawandel nicht daran schuld sein soll“, kommentiert der junge Burladinger und fügt hinzu: „Keine andere Frage wird in Deutschland so heiß debattiert, wie diese.“

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.burladingen-buschbraende-stettener-bangt-um-freund.c9017aef-72ee-4475-953a-560629fd57aa.html

  78. Feuer Jihad?

    FRIEDRICHSHAFEN/LANGENARGEN: War es Brandstiftung? Schon vor vier Wochen demolierten Unbekannte 22 Oldtimer an der Halle, die in Langenargen niederbrannte

    Augenzeugen berichten von einem schaurigen Schauspiel, das sich den Anwohnern in Oberdorf bot. Unterdessen wird bekannt, dass jemand schon am 20. Dezember die Scheiben von 22 Autos zertrümmerte. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit dem Feuer nicht aus.

    https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/friedrichshafen/War-es-Brandstiftung-Schon-vor-vier-Wochen-demolierten-Unbekannte-22-Oldtimer-an-der-Halle-die-in-Langenargen-niederbrannte;art372474,10409216

  79. In einem Kalifat regeln die Familien eben alles unter sich. Was mischt sich da die Justiz ein? Von außen den Saal absichern und machen lassen. Keine ärztliche Versorgung.
    In einer Woche ist Dieter Nuhr in der Grugahalle. Pass‘ blos auf! Nix gegen Thunfisch/Langstrecken-Luisa sagen. Essen wählt grün!

  80. Unsere Fachkräft nutzen die Willkommenskultur.
    Hier bei der Arbeit. Sie erfüllen die Erwartungen ihrer Auftraggeber!

  81. OT.
    Der ehemalige Israelische Premierminister Ehud Olmert zu dem Verhältnis Israel-Iran:
    Unser eigener israelischer Kampf gegen den Iran muss fortgesetzt werden. Iranische Streitkräfte, die in Syrien stationiert sind, kann Israel nicht hinnehmen. Eine solche Präsenz muss blockiert, reduziert und zum Abzug gezwungen werden. Ich schlage jedoch keine arroganten Aktionen vor, die dazu führen könnten, dass ein bereits gedemütigter Iran, der über Soleimani trauert, Waffen gegen uns aufnimmt.
    Jetzt ist genau der Moment, um vor einem kalkulierten israelischen Schachzug zu warnen.
    Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, der aufgrund seiner Lage am Abgrund steht, könnte versucht sein, die Präsenz iranischer Streitkräfte in Syrien zu nutzen, die er selbst durch Unterlassen hat entstehen lassen um einen Gewaltausbruch zwischen zwei Nationen zu orchestrieren.
    Israel hat das Recht, den Iran aus Syrien zu vertreiben, jedoch nicht wenige Wochen vor den Wahlen. Der Premierminister einer geschäftsführenden Regierung, der sich wie ein Verbrecher auf der Flucht verhält, ohne die Unterstützung einer Mehrheit im Parlament, kann diese Nation nicht in eine militärische Auseinandersetzung führen, auch wenn die am Ende des Tages unvermeidlich ist.
    Israel verfügt über mehrere Mittel, die Iraner dazu zu bringen, ihr syrisches Abenteuer zu bereuen. Wir verfügen über ausgefeilte Mittel und einen großen Erfahrungsschatz, um die Bedrohung, der wir uns derzeit ausgesetzt sehen, schrittweise zu verringern.
    Ich schlage vor, eines nicht zu tun. Es gibt absolut keinen Grund, in internationalen Foren zu prahlen oder sich zu rühmen oder Teheran zu bedrohen. Es bringt nichts, den Iran jetzt zu einem gewaltsamen Konflikt zu provozieren, auch wenn es den Zeitpunkt geben wird, an dem ein solcher Konflikt stattfinden muss.
    Ich habe es in der Vergangenheit gesagt. Ich sage es heute noch einmal. Am Ende des Tages muss Israel mit Weisheit, Mut und Stärke handeln. Handeln, nicht drohen, den Feind schlagen, nicht reden.
    https://www.jpost.com/Opinion/Leave-Iran-to-the-American-614433

    Zum Iran-Atomabkommen hatte F-W. Steinmeier 2015 gesagt: „Wir werden die Dynamik dieses Verhandlungserfolges(sic!) mit dem Iran nutzen, um zu einer Lösung in Syrien zu kommen.“ Trump hat aber erkannt dass das Abkommen Teheran zunächst einmal Zugang zu jahrzehntelang eingefrorenem iranischen Geld verschaffte, und wer die Machtstrukturen im Iran kennt, weiß, dass derartige Mittel nicht zuerst der Allgemeinheit zugutekommen, sondern in Militärisches gesteckt werden, auch um in den Nachbarstaaten für Unruhe zu sorgen. Eine Lösung in Syrien musste daher in weiter Ferne rücken. Dennoch haben die bodenständigen Experten der deutschen Aussenpolitik wie Nouripour (Rothgrün) kein Verständnis für Trumps Kündigung dieses Abkommens. Die EUdSSR hat im Streit mit Washington die ganze Zeit zu Teheran gehalten und Steinmeier hat Trump als „Hassprediger“ und „Ungeheuer des Nationalismus“ bezeichnet. Dabei hat Steinmeiers Politik dazu geführt dass Iran in Libanon, Syrien und im Gaza-Streifen das Messer an die Kehle Israels ansetzen konnte. Das Lippenbekenntnis des Aussenamts lautet bekanntlich: „Deutschland steht in einem einzigartigen Verhältnis zu Israel. Dies ist begründet durch die Verantwortung Deutschlands für die Shoa.“ Diese Kluft zwischen Lippenbekenntnis und real-existierendem Handeln ist in der Tat „einzigartig“ und nennt sich Heimtücke.

  82. @ Drohnenpilot … at 11:50… …Wenn die Irakis dieses Terror-Moslem hängen, brauchen sie echt jetzt einen großen Baukran…jetzt machen Baukräne echt mal Sinn. …

    wäre auch sehr dafür, dass man diesen IS Führer …„Jabba the Jihad“ auch als Verschluss und Pfropfen, mittig über diesem immer noch aktiven Vulkan Taal , in der Hoffnung er würde sich dann beruhigen, aus einem Hubschrauber herabwerfen sollte,

  83. „Im Ernst: hier ist strengstes Durchgreifen angesagt und keinen Millimeter Platz für so ein Verhalten….“
    ******************
    Wo? Hier in Deutschland? Der war gut!

    Nein, aber man liest in Leserbriefen tatsächlich, warum man sich aufrege, das haben Deutsche schon früher auch gemacht.!!!
    Alles also ganz normal. Es hat sich nichts geändert. Wehe, ihr tut unseren Vollintegrierten Goldstücken etwas! Schließlich wollen die ja noch unsere Renten erarbeiten.

  84. So sind sie halt, das weiß man doch. Wer dessen immer noch nicht gewahr wurde und sich darüber wundert, lebt halt im Wolkenkuckucksheim, und das wird ihm schon noch ausgetrieben im Lauf der Zeit.
    Und sowas brauchen wir ganz, ganz, ganz dringend hier in Deutschland. Damit es endlich mal nicht mehr so langweilig ist und Deutschland das Land ist, in dem wir gut und gerne leben. Wenn jetzt jemand die Ironie in meinem Beitrag nicht erkennt, dann macht es auch nichts.

  85. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer (CDU) Beauftragte der Bundesregierung für Migration,
    Flüchtlinge und Integration (2005-2013)

    „Kurzen Prozess, an Kopf und Kragen packen und raus damit!”
    Friedhelm Farthmann NRW-Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales (1975-1985)

  86. Englisch-Deutsch Wörterbuch miry
    Englisch-Deutsch Übersetzung für „miry““Miri““Miro“ auf akkadisch/aramäisch/alt-babylonisch/persisch,kurdisch,…sumpfig, schlammig, kotig, schmutzig, dreckig, gemein,…und die KOMBINATIV: Akkadisch: Mourdar (Schmutzig,…), Mörder(Gene), , Mord :
    Mord
    das Substantiv geht über mhd. mort, ahd. mord auf germ. *murþa– „Mord“ zurück, das seinerseits eine Instrumentalbildung zu idg. *mer– „sterben“ darstellt; die Ausgangsbedeutung ist demnach „Mittel zum Sterben, Töten“; außergermanisch vergleicht sich lat. mori „sterben“, griech. brotós „sterblich“ und kymr. marw „tot“
    -Miri-Clan https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan zwischen den Zeilen liest jeder wie machtlos und geliefert die „Staat und die Gesellschaft“ ist!

    -Der Miri-Clan, auch Miri-Familie genannt, ist die deutsche Bezeichnung für einen mhallami-libanesischen Clan, der derzeit wohl überwiegend in Bremen ansässig ist; andere Schwerpunkte seines Auftretens sind Essen und Berlin. Der Clan ist eng mit der organisierten Kriminalität verwoben und weist mafiöse Strukturen auf. Familienmitglieder betreiben Schutzgelderpressungen, Drogen- und illegalen Medikamentenhandel, Waffenhandel oder sind im Rotlichtmilieu aktiv.[1][2] Nach Polizeierkenntnissen sind nur wenige Clanmitglieder gut integriert.[3] In Bremen werden etwa 30 Familien mit 2600 Angehörigen dem Clan zugeordnet.[4]
    -Die Mhallami oder Mahallami (hocharabisch ??????????, DMG Ma?allam?, arabischer Qultu-Dialekt ??????????, DMG M?allam?, aram?isch ??????? M?allm?ye oder M?allmoye, kurdisch Mehelmî, Mihelmî oder Mîhêllemî, türkisch Mahalmi oder M?hellemi) sind eine arabischsprachige Volksgruppe in der Türkei und im Libanon. Sie werden auch ?????? / M?rdall? oder ????? / Mardall? genannt, was von der Herkunftsgegend Mardin abgeleitet wird.
    Die Mhallami, aram?isch ???????, Traumdeuter, im Traum überfallen waren R?uber, Wegelagerer, Kriegsleichen und Verletzte berauben,fleddern,Massenm?rder,… und wie die Bac? Bozuk , Deli, Pindari, Ziguener, …sogar die Sipahi, Janitscharen,…es meideten.

    fleddern
    berauben (bes. Tote) ? aus rotw. fleddern „bestehlen, berauben“, zu rotw. flattern, fladern „waschen“ (von rotw. Flader, Flatter „Wäsche“)

  87. zu eo 18. Januar 2020 at 12:27
    und AlterNotgeilerBock 18. Januar 2020 at 11:39
    („Sitzt du hier in einer Dönerbude und geniesst deinen Döner…
    Wie kann man denn in diesen Zeiten noch Döner futtern …
    Vasteh ich nich..“)
    ====
    Das war auch mein Gedanke. Ich hatte gehofft, es ist wenigstens hier unter den Kommentatoren von PI allgemein üblich, eben nicht zu den überteuerten Hygiene-Abstinenzlern zu gehen um sich dort Gammelfleisch einzuverleiben und denen zu Reichtum zu verhelfen!
    Denn in keiner (!) Lebensmittelsparte ist der Reingewinn derart hoch und wird soviel gelogen und betrogen auf allen Seiten als im Dönerhandel.
    Vor ca. 10 Jahren hatte ich mir einmal einen hochinteressanten Artikel ausgeschnitten, in dem der Waren-Einsatz von ca. 73 cent dem Erlös von 4,- Euro (heute eher 4,50€) entgegengestellt wurde abzgl. der Kosten des Betriebes. Der Artikel in einem Mainstreamorgan kam ganz klar zum Schluss, dass nirgends größere Gewinne als im Dönergeschäft erwirtschaftet werden. Dies wurde jedoch im Laufe der Jahre immer mehr relativiert und von Dönerhändlern „richtig gestellt“ und verschoben, damit die Öffentlichkeit denen glaubt: Heute findet man solche Berichte nicht einmal mehr im Netz. (Oder?)
    Oder glaubt Ihr, solche exorbitant hohen Millioneneinkünfte wenn schon die Steuer im Millionenbereich ist kann man legal und ehrlich erwirtschaften mit zwei Buden?!?
    Eine Million Steuer hinterzogen: Jetzt Knast statt Döner
    „Eine alleinerziehende Mutter dreier schulpflichtiger Kinder hat mit zwei Döner-Buden mehr als eine Million Euro an Steuern hinterzogen und muss dafür nun hinter Gitter. Das Landgericht Stuttgart verurteilte die 42 Jahre alte Türkin zu einem Jahr und acht Monaten ohne Bewährung.“
    https://www.n-tv.de/panorama/Jetzt-Knast-statt-Doener-article422239.html
    Ich verstehe es wirklich nicht, wie man sich in diese stinkenden Buden setzen kann, schau Dir doch die Leute hinterm ‚Tresen‘ an, die putzen und rauchen, dann wieder mit ihren Fingern Dir den „Salat“ drüberstreuen (alles live gesehen aus meiner Zeit von vor über 10 Jahren bevor ich aufgewacht bin!) und das vergammelte Fleisch mit „Spezial-Soße“ (was meinst Du was da drin ist?!?) genießen kann… Davon ab: Hast Du auch nur einmal deren eigene Klientel also Türker / Kurden / Araber / Libanesen / Kopftücher in diesen Läden essend gesehen…?!? Also ich NOCH NIE.

  88. Was ich nicht richtig raffe: Im Video heißt es, es war „keine normale Schulhofschlägerei“ … sondern der Geschädigte wurde „auf den Schulhof gelockt“.

    Was soll das heißen? Dass „normale“ Schulhofschlägereien etwas normales sind? Dass dann die Schläge weniger weh tun? Dass das nicht vor Gericht gelandet wäre?

    „Normale“ Schulhofschlägereien sollen uns nicht mehr beunruhigen; damit müssen die deutschen (und andere) einfach leben? Was da getreten und geschlagen wird, gehört in eine Bundestagsdebatte und zwar mit Video-Vorführungen!

  89. @hhr 18. Januar 2020 at 12:59
    „Im Ernst: hier ist strengstes Durchgreifen angesagt und keinen Millimeter Platz für so ein Verhalten….“
    ******************
    Wo? Hier in Deutschland? Der war gut!

    Nein, aber man liest in Leserbriefen tatsächlich, warum man sich aufrege, das haben Deutsche schon früher auch gemacht.!!!
    Alles also ganz normal. Es hat sich nichts geändert. Wehe, ihr tut unseren Vollintegrierten Goldstücken etwas! Schließlich wollen die ja noch unsere Renten erarbeiten.

    ____________________

    Komisch, in meinem ganzen Leben, geboren in der alten BRD, war es hier noch nie so schlimm wie es seit 2015 ist und täglich erhöht sich die Eskalationsstufe. An Merkels importierten Fachkräften kanns ja nicht liegen. Ne klar.

  90. @StopMerkelregime 18. Januar 2020 at 12:18
    Nein. Ich denke (ist nur eine Vermutung), dass in Zukunft „richtige Schußwaffen“ hier immer öfters zum Einsatz kommen. Die Grenzen sind offen. Die haben das Geld. Die wollen aufrüsten.
    Während wir heute dauernd von „Messer, Messer, Messer“ hören, wird in naher Zukunft immer öfters von „tödlichen Schüssen“ (mit realen Waffen) die Rede sein.
    Ist nur eine Vermutung, aber ich denke, ich liege damit nicht so falsch. Ist nur eine logische Vorsetzung der aktuellen Entwicklung.

  91. Soweit ich weis, wurden die Urteile nicht sofort vollstreckt. D. H., die Verurteilen sind weiter auf freiem Fuß. Die Verurteilten kommen auf eine Warteliste zum Einrücken in eine JVA. In vielen Fällen werden nachträglich derartige Urteile wegen Überfüllung der JVA´s mit „schwereren Fällen“ in Bewährungsstrafen umgewandelt. So haben die Buben dann die Möglichkeit, sich besser zu integrieren.

  92. Aufrechter Deutscher 18. Januar 2020 at 13:03
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,.. “
    **************
    Heißt dann logisch eigentlich(zwischen den Zeilen gelesen) ,“ diese Deutschen mit ihrer einfältigen Kultur“. Klar ein Fall für den Antideutsch Beauftragten der Bundesregierung!
    Wie? Den gibt es nicht? Wäre Nahzie? Ach so!

  93. Boogus
    So haben die Buben dann die Möglichkeit, sich besser zu integrieren.“
    ************
    Dann haben die Buben eine zweite Chance… jemand zusammenzuschlagen.

  94. Aaahhahahaaa….

    Am Ende des Videos sieht ma dann, wie ein einziger! „Randalierer“ von der Polizei nach draussen begleitet und dann laufen gelassen wurde. Platzverweis…

    Und jetzt soll sich die Richter_In nochmal fragen, warum das Gesindel auf ihr Richterpult kackt, denn ein Mindestmass an Intelligenz muss eine Absolventin eines Jurastudiums haben.

  95. Primitive Kulturen sind dadurch gekennzeichnet, daß in ihnen das Recht des Stärkeren gilt.

  96. shithole nrw news:

    Wollte nix sagen:

    Der Verletzte wollte den Beamten aber weder sagen, wer ihn angegriffen hat, noch wo der Angriff passiert sein soll.
    https://www.express.de/duesseldorf/duisburg–schwere-stichverletzungen-27-jaehriger-mann-ist-lebensbedrohlich-verwundet-33760248

    Ganz bestimmt psychisch gestört:
    Neger mit Vibrator, Hammer und Messer:

    Ein unbekannter Räuber hat am Donnerstag gegen 15:15 Uhr ein Geschäft in Duisburg überfallen. Dabei hatte er zunächst einen Vibrator (…)auf den Verkaufstresen gelegt.
    Anschließend holte er ein Messer und einen Hammer aus seinem Rucksack, bedrohte die Verkäuferin und forderte Geld. Als die 55-Jährige ihm keins gab, flüchtete der dunkelhäutige Mann ohne Beute in Richtung Friedrich-Wilhelm-Straße.

    https://www.express.de/duesseldorf/irrer-ueberfall-in-duisburg-taeter-greift-mit-messer–hammer-und-vibrator-an-33758130

    MfG aus dem Land, in dem wir gut und gerne leben.

    Wer ist „wir“?

  97. „Die Vorsitzende Richterin wollte nicht, daß wir dieses Video zeigen“ (Minute 0:28 im Video)

    Was für eine rote Drecksfotze, diese „Richterin“! Kein Wunder, daß vor dieser Lumpenjustiz niemand Respekt hat, die sind längst Komplizen der Verbrecher. Entweder der Araberclans oder Komplizen der Merkelschen Politclans. Nicht nur die Staatsanwaltschaften sind gelenkt wie die Marionetten. Auch Richter und auffällig oft Richterinnen sprechen längst nicht mehr im Namen des Volkes. Die gehören selbst hinter Gitter, diese korrupten Mißgeburten und Mißgeburtinnen!

  98. Was die uns ein Geld kosten so lange schon. Mit illegalen Geschäften und Gewalt stopfen die sich die Taschen voll und stehen mit Sportwagen an der Ampel neben meinem schwerverdienten bobbycar. Und das schon seit einem viertel Jahrhundert mindestens.

    Wie kann man nur so tolerant sein und DAS ALLES WAS HIER ABGEHT dulden!?

  99. einerderschwaben 18. Januar 2020 at 09:45

    Ehre
    Respekt gegen über der Familie
    Kompromiss loser Einsatz

    Welche „Ehre“?5gegen1 bei Auseinandersetzungen? Liste beliebig fortsetzen….

  100. ghazawat, 18.01. 10:52

    Frau Dr Merkel umgibt sich gerne mit etwas außergewöhnlichen Persönlichkeiten, Schwul, Zwerg, nachweislich unfähig oder sonstwie, Hauptsache abnormal…

    Sehr gut auf den Punkt gebracht! Vielleicht noch zur Ergänzung: Möglicherweise umgibt sie sich vorzugsweise mit ihresgleichen…

  101. „Polizisten und Wachtmeister mussten dazwischen gehen.“
    Nee, ne?
    Justizbeamte. Justizbeamte ist das gesuchte Wort.

  102. Marnix, 18.01. 12:57

    …Steinmeier hat Trump als „Hassprediger“ und „Ungeheuer des Nationalismus“ bezeichnet.

    Steinmeier hatte seinerzeit auch im Fall des von den Taliban ermordeten deutschen Ingenieurs kackfrech und dreist behauptet, der Deutsche sei „…auf dem Marsch mit den Taliban an Erschöpfung gestorben.“
    Steinmeier, you are NOTt my president.

  103. Ich bin ehrlich gesagt a bissel enttäuscht …
    dass bei dem Tumult im Gerichtssaal keine Äxte zum Einsatz kamen …

    Denn allein mit paar Nasenbeinbrüche kommt man doch nicht weit !

  104. https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/goerlinger-zentrum-ein-koelner-stadtteil-unter-polizeischutz-67362202,view=conversionToLogin.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.paid.bild.desktop

    Dies ist der Alltag in fast allen deutschen Städten.
    Danke Frau Dr. Merkel und herzlichsten Dank an ihre Klatschhasen.
    CDU/CSU und SPD können sich das Markenzeichen auf die Brust heften, daß sie Deutschland endlich zu einem Paradies für Security-Kräfte an jedem Hauseingang gemacht haben.
    Auf den Bahnhöfen müssen Polizei -Streifen wie zu Besatzungszeiten patrouillieren und an jeder Dorf- Kneipe und bei jedem Dorf-Fest sind inzwischen Heerscharen von Securities notwendig.

    Frau KGE und ihre GRÜNEN Freunde wird es sicherlich sehr freuen, daß sich dieses Land innerhalb so kurzer Zeit so grundlegend verändert hat.
    Man kommt sich inzwischen vor wie in einem besetzten Land.

  105. Nicht nur der Staat wirkt wie ein Bulle ohne Gemächt.
    Viele Deutsche Männer sind es doch ebenfalls. Die sind ganz kurz davor ein Fußkettchen zu tragen.
    Bei mir an der Arbeit, arbeiten Polen. Die strahlen etwas ganz anderes aus.
    Bei denen fühle ich mich wohl.
    Hier noch was zu reißen habe ich aufgegeben.

  106. Meinung
    Eklat bei Kopftuch-Debatte

    Ich fragte sie, ob ich ihnen nicht muslimisch genug sei. Keine Antwort.

    Stand: 18.01.2020 | Lesedauer: 7 Minuten
    Von Naïla Chikhi

    An der Frankfurter Uni eskalierte eine Diskussion über das Kopftuch. Eine Gruppe von Studenten sah darin „rechte Hetze“. Naïla Chikhi saß auf dem Podium, als es zu Ausschreitungen kam. Hier schildert sie ihre Eindrücke.
    46

    Mit der Stadt Frankfurt am Main, in die ich 1999 aus Algerien kam, verbinde ich meine ersten Schritte in einem selbstbestimmten Leben – frei von jeglicher Angst und jeglichem religiös-ideologischen Diktat. Dieses Empfinden werde ich mir bewahren – trotz meiner jüngsten Erlebnisse. Am vergangenen Donnerstag nahm ich an einer Diskussion teil mit dem Titel: „Die Verschleierung. Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder ein politisches Instrument? Eine Neubewertung einer umstrittenen Ausstellung“.

    Organisiert wurde sie vom AStA der Goethe-Universität, den Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung und der Städtegruppe Rhein-Main von Terre des Femmes. Aufgrund der Ereignisse im Mai bei der Konferenz von Susanne Schröter war den OrganisatorInnen bewusst, dass es zu Protesten kommen kann – selbstverständlich, denn zur Demokratie gehören kontroverse Debatten. Das unterscheidet sie ja gerade von totalitären Systemen, etwa in Staaten, in denen der politische Islam schon Fuß gefasst hat.

    Bereits vor Beginn der Veranstaltung nahm ich die latente angriffsbereite Haltung mancher Besucher wahr. Es waren um die 20 Personen, die sich gezielt im Raum verteilten, vor allem aber in der letzten Reihe Platz nahmen. Der grüne Stadtverordnete Uwe Paulsen gab das Eingangsstatement ab. Dann erklärte ich, was das Kopftuch für mich symbolisiert: die Uniform des Islamismus, ein Instrument der Knechtung der Frau, ein Mittel zur Durchsetzung zweier Formen von Apartheid. Zum einen der Geschlechterapartheid (denn Frauen und Männer unterliegen unterschiedlichen Regeln), zum anderen einer Kategorisierung der Frauen in sittsame, anständige und in unanständige, sexuell zur Verfügung stehenden Frauen.

    Erste Reaktionen aus dem Publikum waren zu hören: Es sei Rassismus, wenn man hier von Apartheid spreche. Immer wieder wurden meine Mitstreiter und ich mit dem Vorwurf des Rassismus konfrontiert, sobald wir den politischen Islam und menschenverachtende Normen kritisierten. Während des Statements einer ehemaligen Schulleiterin stand eine junge Frau auf.

    Sie trug ein Kopftuch und hielt ein Plakat hoch. Ihr folgten eine zweite, eine dritte, eine vierte Person. Nacheinander hielten sie Plakate hoch und lasen Statements vor. Plötzlich bildeten die Agitatoren, Mitglieder der Organisation „Studis gegen rechte Hetze“, SDS, MLPD, Zusammen e.V., Free Palestine und der Islamischen Hochschulgruppe eine Mauer zwischen Podium und Publikum. Den Podiumsgästen kehrten sie den Rücken zu. Ein sachlicher Austausch war nicht mehr möglich.

    Wir erleben das immer wieder, es schüchtert mich nicht mehr ein. Um eine Meinungsbildung zu verhindern, bedienen sich diese extremen Gruppen der Methode der Diffamierung und des Diskussionsverbotes. Sind dies nicht erste Anzeichen von Totalitarismus? In Algerien begann es ähnlich. Irgendwann eskalierte die Lage, bis sie außer Kontrolle geriet. Deshalb ist es absolut notwendig, dass der Austausch möglich bleibt, denn ohne Dialog gibt es keine Demokratie.

    Im hinteren Teil des Raumes wurde laut gesprochen, es kam zu Handgreiflichkeiten. Denn obwohl vor Beginn der Veranstaltung darauf hingewiesen wurde, dass weder Fotografieren noch Filmen gestattet ist, hielt sich eine der Kopftuchtragenden nicht daran. Ein Mann, der autorisiert war, das Hausrecht zu wahren, versuchte, die Hand vor ihre Kamera zu halten – und plötzlich schloss sich ein Ring von Männern um beide. Es kam zum Gerangel, ein Tisch wurde umgestoßen. Einige verhinderten, dass es zu schlimmeren Reaktionen auf diese gezielte Form der Provokation kam. Wo Argumente fehlen, greift man zu Gewalt!

    Hier sei die Frage gestattet: Wenn solche Personen sich nicht an die Regeln der Veranstaltung halten, werden sie sich an andere Regeln des Zusammenlebens, unseres Rechtsstaats, unseres Grundgesetzes halten? Ich verließ den Raum. Ich bin unter islamistischer Gewalt aufgewachsen. Damit will ich nichts mehr zu tun haben.

    Draußen fragte ich zwei der Männer aus der Gruppe der Störer, weshalb sie das tun. Ihr Vorwurf: Das Podium sei einseitig besetzt, da keine muslimische Frau eingeladen wurde. Ich erinnerte sie daran, dass ich Muslimin bin und fragte sie, ob ich ihnen nicht muslimisch genug sei, nur weil ich ihre Meinung nicht vertrete. Keine Antwort. Die Antwort kenne ich aber bereits aus meiner Erfahrung in Algerien, aus den Erfahrungen anderer iranischer, afghanischer und saudischer Menschen.

    Die Anhänger des politischen Islam und des Islamismus haben ein einfaches Weltbild: Gut gegen Böse, Gläubige gegen Anders- und Ungläubige, „ehrbare“ gegen „ehrlose“ Frauen. Ausgrenzung statt Inklusion. Ich machte die zwei Männer darauf aufmerksam, dass sie mit einem solchen Verhalten nur die Vorurteile der AfD und der Rechtsextremen über muslimisch geprägte Migranten bestätigen. Dass sie zwar gegen rechte Hetze protestieren, aber diese selbst betreiben – und so den Rechten in die Hände spielen. Ich lud sie ein, mich in den Saal zu begleiten, um die Diskussion fortzuführen. Sie lehnten das Angebot ab.

    Wo ist die Bereitschaft, sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, diese zu reflektieren? Was ist mit der Toleranz und Akzeptanz, die sie bei jeder Diskussion einklagen, die sie jedoch selbst nicht zeigen, sobald man nicht ihre Meinung teilt?

    Inzwischen war Polizei eingetroffen, es kehrte mehr Ruhe ein. Im Raum sprach ich noch einmal eine Frau an, die ein Plakat zeigte, das Übergriffe auf verschleierte Mädchen thematisiert. Ich erklärte ihr, dass ich das Herunterreißen von Schleiern verurteile. Der zweite Teil der Diskussion wäre ein besserer Zeitpunkt gewesen, um solche Gewaltakte zu thematisieren. Auch hier erhielt ich keine Antwort. Wie kann man protestieren wollen und gleichzeitig so sprachlos bleiben? Haben diese Menschen keine Argumente? Es ist bedenklich, dass diese Studierenden scheinbar weder den Austausch von Argumenten noch Reflexionsfähigkeit gelernt haben.

    Für mich steht fest, dass wir die Veranstaltung fortführen werden. Die zwangsexilierten iranischen Frauen, die 40 Jahre später immer noch tapfer der fundamentalistischen Frauenverachtung die Stirn bieten, lasse ich nicht im Stich. Weder in Frankfurt noch in Teheran. Das ist die Form der Frauensolidarität, die ich mir hier im Westen vor allem von linken Feministinnen wünsche!

    Für mich kommt es nicht infrage, diesen reaktionären Kräften, Unterstützern des religiösen Patriarchats, Gegnern der Demokratie und des Säkularismus das letzte Wort zu überlassen. Der Aufstieg des Fundamentalismus in Algerien hat sich mir eingebrannt, ich werde das nie vergessen. Viele, die hier in unserem säkularen und demokratischen Staat geboren wurden und aufgewachsen sind, scheinen zu ignorieren, was es tatsächlich bedeutet, unter einem totalitären, reaktionären System zu leben.

    Die Störer verließen schließlich nach und nach den Saal, die Diskussion ging ohne sie weiter. Uwe Paulsen äußerte, dass er zwar die Contemporary Muslim Fashion kritisiert, aber nichts gegen Kopftuch tragende Lehrerinnen einzuwenden habe. Ich bin da ganz anderer Meinung. Ich setze mich für den Erhalt des Berliner Neutralitätsgesetzes ein und befürworte sogar eine bundesweite Einführung. Publikum und Podium führten an diesem Abend dann noch eine kontroverse, aber sachliche Debatte über positive und negative Religionsfreiheit und den „Verrat“ von Teilen der Linken an den von ihnen erkämpften Errungenschaften.

    Wären die Aktivisten geblieben, hätten sie hören können, dass das Podium nicht einseitig besetzt war. Aber Andersdenkende als Rassisten, Faschisten und Islamophobe zu diffamieren sowie Diskussionsverbote durchzusetzen, scheint ihr einziges und schlichtes Abwehrmittel zu sein.

    Wir dürfen uns von diesen Ideologen nicht das Reden verbieten lassen, wir dürfen nicht zulassen, dass sie uns diffamieren und unseren Ruf zerstören. Demokraten, Säkulare, Humanisten und FrauenrechtlerInnen müssen weiter an solchen Debatten teilnehmen und lang Erkämpftes verteidigen. Wir dürfen dem Islamismus keinen Millimeter weichen! Zeigen wir unsere Haltung, wehren wir uns!

    Die Autorin wurde 1980 in Algerien geboren. Wegen des Engagements ihrer Eltern gegen den dortigen Islamismus musste sie mit 15 Jahren allein das Land verlassen. 1999 kam sie nach Deutschland. Heute arbeitet sie als Referentin und Beraterin zu Frauenpolitik und Integration.

    Dieser Text ist aus der WELT AM SONNTAG.

    https://www.welt.de/debatte/plus205129536/Eklat-an-Uni-Frankfurt-Ich-fragte-ob-ich-nicht-muslimisch-genug-sei.html

  107. Warum lässt man sie diese Fehden nicht original zu Hause austragen, am besten mit Live-Übertragung ? Frau Göring-Eckardt freut sich schon darauf.

Comments are closed.